Skip to main content

Search

Items tagged with: verkehrswende


 
Ich fasse es nicht: "Wir müssen aufräumen mit der Vollkaskosituation, dass zu jedem Weiler und jeden Dorf ein Zug oder Bus fährt".
Andreas #Scheuer in der #MünchnerRunde.
DOCH! 🤜 Genau DAS!! #FeuerdenScheuer
Und dann: #Verkehrswende
— Florian von Brunn (@FlorianvonBrunn) November 13, 2019

 
Petition: Autofreie Sonntage 1x im Monat, in ganz Berlin!
#autofrei gegen verstopfte und abgasbelastete Straßen!
https://www.change.org/p/regine-günther-autofreie-sonntage-1x-im-monat-in-ganz-berlin✍️👍♻️
Bitte mitzeichnen, teilen und liken. Danke :)
@SoliKlick.de - Mitklicken für Solidarität! - Umdenken und Handeln!
.
Hashtags zu gleichen Postings:
#SoliKlick #Petitionen #Umweltschutz #Verkehrswende #Verbraucherschutz #autofrei #Verkehr #Mobilität #Fahrrad #Gesundheit #Lobbyismus #Ökologisierung #Berlin #Deutschland #Politik
#SoliKlickUmweltschutz #SoliKlickVerkehrswende #SoliKlickVerbraucherschutz

 
Es kann doch nicht darum gehen, mehr E-Autos auf die Straße zu bringen, sondern darum, weniger Autos insgesamt zu haben...
#Autogipfel #Verkehrswende

 
Greta-Effekt:
Steht die Renaissance der Nachtzüge in Europa bevor?
Nachtzüge sind eine wunderbare Alternative zum Fliegen. Die Nachfrage in Europa steigt stetig und zwingt die Deutsche Bahn zum Umdenken..
#Flugscham #CO2 #Klimaschutz #Klimakrise #nachtzüge #Europa #deutschebahn #Verkehrswende
https://m.faz.net/aktuell/reise/renaissance-der-nachtzuege-die-alternative-zum-fliegen-16430220.html

 

FixMyBerlin - Fahrrad fahren in Berlin


Wie wird Berlin zur Fahrradstadt?

FixMyBerlin begleitet Berlin bei der Umsetzung des Mobilitätsgesetzes und entwickelt digitale Werkzeuge für die Verkehrswende.

Die Transformation zur Fahrradstadt Berlin wird auf der Plattform von FixMyBerlin verständlich und nachvollziehbar auf Karten darstellt. Hierfür stimmt sich FixMyBerlin mit den Bezirken und der Senatsverwaltung ab und bereitet deren Radverkehrsplanungen auf und stellt die aufbereiteten Daten wiederum zum Download bereit. Der von FixMyBerlin entwickelte Happy-Bike-Index (derzeit noch in einer Beta-Version) zeigt außerdem, wo schon entspannt und sicher Rad gefahren werden kann (grün) bzw. wo es noch gefährlich ist (rot).

Ziel ist eine datenbasierte Grundlage für einen konstruktiven Dialog zwischen Verwaltung und Bürger:innen zu schaffen.


#Fahrrad

 
@heluecht Dann mal hoffen, dass ein ausreichend hoher Betrag budgetiert wurde und die Fördergelder nicht so wie in Münster ratzfatz ausgeschöpft sind. #Verkehrswende #cargobike

 
#Verkehrswende: Neue riesige E-#Scooter sollen #SUV-Fahrern Umstieg erleichtern

Berlin (#dpo) - Ist das die Zukunft der #Mobilität? Ein Berliner Start-up hat einen riesigen E-Scooter mit 1,5 Metern Spurbreite und 2 Metern Höhe auf den Markt gebracht. Der monströse #Tretroller mit 271-PS-Elektroantrieb soll vor allem SUV-Fahrern den Umstieg auf umweltverträgliche Stadtfahrzeuge schmackhaft machen.

https://www.der-postillon.com/2019/10/suv-scooter.html
Bild/Foto

 
#wald #Besetzung #verkehrswende #natut

Die Vorbereitungszeit ist zuende - jetzt ist Aktion! Wenige Stunden vor dem 1. Oktober, dem möglichen Beginn der Rodungsarbeiten, ist der Dannenröder Wald besetzt worden. Im Stil des "Hambi" soll die Vernichtung von 110 Hektar und die Fortführung einer klimaschädigenden, umweltzerstörenden und menschenverachtenden Verkehrspolitik verhindert werden.

Alles Wichtige steht auf den beiden Internetseiten der Besetzer*innen (https://waldstattasphalt.blackblogs.org) und der unterstützenden Gruppen (<www.keine-a49DOTtk>).

Die zwei wichtigsten Auszüge daraus:
Presseerklärung der Besetzer*innen zu ihrer Aktion:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind eine Gruppe von Aktivist*innen, die direkt vor dem 01.10.2019 ein Waldstück auf der geplanten Autobahntrasse im Dannenröder Wald in der Nähe von Lehrbach, Niederklein und Dannenrod besetzt hat. Anlass dafür ist die dringend notwendige Verhinderung der unmittelbar bevorstehenden Rodungs- und Bauarbeiten an der geplanten A49-Strecke, da bisherige langjährige Versuche, das Tal, den Wald und das Wasserschutzgebiet zu schützen, vergebens waren.
Wie viele von Ihnen bereits wissen, ist die A49 eine Autobahn, die Gießen und Kassel verbinden und westlich von der bereits bestehenden Verbindung durch die A5/A7 gebaut werden soll. Die Planungen hierzu begannen vor 40(!) Jahren – seitdem gibt es aufgrund der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt Widerstand gegen dieses verkehrspolitisch unsinnige und ökologisch katastrophale Bauvorhaben.
Zwischen Stadtallendorf und Gemünden soll nun das nächste Teilstück der A49 quer durch ein FFH-Schutzgebiet und ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet gebaut und dafür rund 100ha gesunder Mischwald gerodet werden. Dies ist in Zeiten von Klimanotstand, Wasserknappheit und massivem Artensterben – kurz gesagt: der globalen ökologischen Krise, in der wir uns befinden – ein unfassbares Vorhaben! Als Besetzung wollen wir diese Rodungen verhindern und den Ausbau der A49 stoppen!
Wir begrüßen ausdrücklich auch den teilweise jahrzehntelangen Widerstand und die Bemühungen der lokalen Bürgerinitiativen und Umweltverbände vom Aktionsbündnis “keine A49”. Wir haben uns für diese Form des Widerstands entschieden, weil andere Protestformen (wie Demonstrationen, Petitionen, Klagen und Appelle an politische Entscheidungsträger*innen) den Ausbau der A49 bisher leider nicht aufhalten konnten und mit den Rodungen nun Fakten geschaffen werden sollen. Veränderung braucht mutiges und entschlossenes Handeln – deswegen besetzen wir!
Gründe, weswegen der Wald und das Wasser im Gleental schützenswert sind, gibt es viele. Eine ausführliche inhaltliche Begründung für unsere Aktion finden Sie auf unserem Blog: waldstattasphalt.blackblogs.org
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, erreichen Sie uns per Telefon unter: 0163 62 82 203.
Mit freundlichen Grüßen,
die Aktivist*innen aus dem Dannenröder Wald

Forderungsliste lokaler Gruppen (Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Marburg-Biedenkopf):
Wir unterstützen die Waldbesetzung und die Forderungen der Schutzgemeinschaft Gleental (www.schutzgemeinschaft-gleental.de)! Und fordern darüber hinaus:

Keinen Quadratmeter mehr für den motorisierten Individualverkehr – hier und nirgendwo!
Flächenverbrauch stoppen – keine neuen Straßen, keine neuen Gewerbegebiete!
Straßen erzeugen Verkehr – daher: A49 zurückbauen statt ausbauen!
Bahn statt Auto: Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf den Bahnlinien Kirchhain-Homberg und Alsfeld-Bad Hersfeld. Stärkung der Main-Weser- und der Vogelsbergbahn mit weiteren Haltepunkten und, bei letzterer, Begegnungsgleisen!
Fahrrad statt Auto: Ein Fahrradstraßennetz in allen Orten und Verbindungsrouten zwischen ihnen, vor allem zu den Zentren und zu Bahnhaltestellen.
Güterverkehr schrumpfen – regionale Wirtschaft stärken, globale Ausbeutung stoppen!
Güter auf die Bahn – mehr Güterverladestellen, Güterverkehr auch auf Nebenstrecken ermöglichen!
Güter aufs Fahrrad: Bereitstellung von Leih-Lastenräder in allen Gemeinden!
Nulltarif in RMV und NVV – Mobilität muss ökologisch und sozial gerecht werden!
Kurze Wege statt lange Fahrten: Läden, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen … zurück in Dörfer und Ortszentren!
Bessere Arbeitsbedingungen für Bus- und Lokführerinnen. Faire Ausstiegs- und Umschulungsangebote für Auto- und Straßenbauerinnen.
Beste Grüße aus der Projektwerkstatt, Jörg Bergstedt

Zur Zeit bis morgen ca. mittags erreichbar, danach eventuell per Handy und am Abend bei einer dazupassenden Veranstaltung in Alsfeld ... die beiden Termine in Alsfeld angehängt:

Dienstag, 01.10.2019 19:00 Uhr in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer (Hersfelder Str. 47)
Verkehrswende - richtig und notwendig
Überhohe Abgaswerte in der Alicestr., Radwegeplan und vieles andere liegt vor, und nichts passiert. Die Verkehrswende ist in aller Munde, aber wird zu oft auf Elektromobilitit reduziert. Es geht um mehr: Um die Aufteilung des Platzes in der Stadt und um Ausbau des ÖPNV auch auf dem Land. In einem reich bebilderten Vortrag will der Verkehrsaktivist, Buchautor und Schöpfer einiger Verkehrswendepläne in Gießen und am westlichen Vogelsberg, Jörg Bergstedt, am Dienstag, 1. Oktober, um 19 Uhr in Alsfeld darstellen, welche Schritte fiir eine umfassende Verkehrswende nötig sind und mit welchen Aktionen diese zu erreichen sind. Information, Austausch und Fragen weiterer Aktionen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Mittwoch, 02.10.2019 09:00 Uhr in Alsfeld, Amtsgericht
Hauptverhandlung wegen Erschleichen von Leistungen
Die Angeklagte schreibt: Beförderungsleistungen solle ich erschlichen haben, d.h. ich bin 'Schwarzgefahren' in der Bahn. Das Gesetz lässt jedoch eine Lücke, denn mache ich kenntlich, dass ich kein Ticket habe, erschleiche ich nicht. Das habe ich bei den fahrten getan, mit Flyern und einem Schlid um den Hals.
Darum geht es in dem Prozeß, es ist cool wenn Publikum da ist und ggf. auch spannend und ermutigend für euch! Dieses 'kann' bei einem Jugendgerichtsprozeß ausgeschlossen werden, dann können die Besucher eine Demo vorm Amtsgericht machen.
Gemeinsame (Schwarz)-Fahrt zum Schwarzfahr-Prozess: Abfahrt 7:45 Uhr von Gleis 14 Gießen Hbf (Licher Str. 7:50).

--
(Bitte lange Zitate beim Antworten abschneiden - spart Daten und Unübersichtlichkeit :-)

Projektwerkstatt Saasen, 06401-90328-3, Fax -5
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen (20 km östlich Giessen)
<www.projektwerkstatt.de/saasen> saasen@projektwerkstatt.de
- Seminarhaus und politische Aktionswerkstätten
- Archive, Bibliotheken und Gruppenräume (mit Bahnanschluss)
PGP und Rückmeldeformulare unter www.projektwerkstatt.de/index.php?p=20441
Ihr wollt über Aktionen/Termine informiert sein? Tragt Euch in die Newsletter ein: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=10221
Datenschutzbestimmungen unter www.projektwerkstatt.de/media/text/datenschutzhinweise.pdf

Spannende Bücher und DVDs unter www.projektwerkstatt.de?a=shop!
Angebote für Aktionstrainings, Workshops und Vorträge: www.projektwerkstatt.de?p=20225.

Die Projektwerkstatt lebt davon, dass woanders Sachen übrig sind: Eine Liste, was gebraucht wird, ist unter www.projektwerkstatt.de?p=10323 zu finden, z.B. Riesen-Straßenkreide, Obstpresse, SD-Karten ab 32GB, Ansteckmikrofone (mit Kabel oder per Funk), CanonEF- oder M-Objektive. Betongehwegplatten und viele Verbrauchsmaterialien.


Eintragen in die Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-subscribe@lists.riseup.net
Austragen aus der Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-unsubscribe@lists.riseup.net
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
#wald #Besetzung #verkehrswende #natut

Die Vorbereitungszeit ist zuende - jetzt ist Aktion! Wenige Stunden vor dem 1. Oktober, dem möglichen Beginn der Rodungsarbeiten, ist der Dannenröder Wald besetzt worden. Im Stil des "Hambi" soll die Vernichtung von 110 Hektar und die Fortführung einer klimaschädigenden, umweltzerstörenden und menschenverachtenden Verkehrspolitik verhindert werden.

Alles Wichtige steht auf den beiden Internetseiten der Besetzer*innen (https://waldstattasphalt.blackblogs.org) und der unterstützenden Gruppen (<www.keine-a49DOTtk>).

Die zwei wichtigsten Auszüge daraus:
Presseerklärung der Besetzer*innen zu ihrer Aktion:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind eine Gruppe von Aktivist*innen, die direkt vor dem 01.10.2019 ein Waldstück auf der geplanten Autobahntrasse im Dannenröder Wald in der Nähe von Lehrbach, Niederklein und Dannenrod besetzt hat. Anlass dafür ist die dringend notwendige Verhinderung der unmittelbar bevorstehenden Rodungs- und Bauarbeiten an der geplanten A49-Strecke, da bisherige langjährige Versuche, das Tal, den Wald und das Wasserschutzgebiet zu schützen, vergebens waren.
Wie viele von Ihnen bereits wissen, ist die A49 eine Autobahn, die Gießen und Kassel verbinden und westlich von der bereits bestehenden Verbindung durch die A5/A7 gebaut werden soll. Die Planungen hierzu begannen vor 40(!) Jahren – seitdem gibt es aufgrund der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt Widerstand gegen dieses verkehrspolitisch unsinnige und ökologisch katastrophale Bauvorhaben.
Zwischen Stadtallendorf und Gemünden soll nun das nächste Teilstück der A49 quer durch ein FFH-Schutzgebiet und ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet gebaut und dafür rund 100ha gesunder Mischwald gerodet werden. Dies ist in Zeiten von Klimanotstand, Wasserknappheit und massivem Artensterben – kurz gesagt: der globalen ökologischen Krise, in der wir uns befinden – ein unfassbares Vorhaben! Als Besetzung wollen wir diese Rodungen verhindern und den Ausbau der A49 stoppen!
Wir begrüßen ausdrücklich auch den teilweise jahrzehntelangen Widerstand und die Bemühungen der lokalen Bürgerinitiativen und Umweltverbände vom Aktionsbündnis “keine A49”. Wir haben uns für diese Form des Widerstands entschieden, weil andere Protestformen (wie Demonstrationen, Petitionen, Klagen und Appelle an politische Entscheidungsträger*innen) den Ausbau der A49 bisher leider nicht aufhalten konnten und mit den Rodungen nun Fakten geschaffen werden sollen. Veränderung braucht mutiges und entschlossenes Handeln – deswegen besetzen wir!
Gründe, weswegen der Wald und das Wasser im Gleental schützenswert sind, gibt es viele. Eine ausführliche inhaltliche Begründung für unsere Aktion finden Sie auf unserem Blog: waldstattasphalt.blackblogs.org
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, erreichen Sie uns per Telefon unter: 0163 62 82 203.
Mit freundlichen Grüßen,
die Aktivist*innen aus dem Dannenröder Wald

Forderungsliste lokaler Gruppen (Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Marburg-Biedenkopf):
Wir unterstützen die Waldbesetzung und die Forderungen der Schutzgemeinschaft Gleental (www.schutzgemeinschaft-gleental.de)! Und fordern darüber hinaus:

Keinen Quadratmeter mehr für den motorisierten Individualverkehr – hier und nirgendwo!
Flächenverbrauch stoppen – keine neuen Straßen, keine neuen Gewerbegebiete!
Straßen erzeugen Verkehr – daher: A49 zurückbauen statt ausbauen!
Bahn statt Auto: Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf den Bahnlinien Kirchhain-Homberg und Alsfeld-Bad Hersfeld. Stärkung der Main-Weser- und der Vogelsbergbahn mit weiteren Haltepunkten und, bei letzterer, Begegnungsgleisen!
Fahrrad statt Auto: Ein Fahrradstraßennetz in allen Orten und Verbindungsrouten zwischen ihnen, vor allem zu den Zentren und zu Bahnhaltestellen.
Güterverkehr schrumpfen – regionale Wirtschaft stärken, globale Ausbeutung stoppen!
Güter auf die Bahn – mehr Güterverladestellen, Güterverkehr auch auf Nebenstrecken ermöglichen!
Güter aufs Fahrrad: Bereitstellung von Leih-Lastenräder in allen Gemeinden!
Nulltarif in RMV und NVV – Mobilität muss ökologisch und sozial gerecht werden!
Kurze Wege statt lange Fahrten: Läden, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen … zurück in Dörfer und Ortszentren!
Bessere Arbeitsbedingungen für Bus- und Lokführerinnen. Faire Ausstiegs- und Umschulungsangebote für Auto- und Straßenbauerinnen.
Beste Grüße aus der Projektwerkstatt, Jörg Bergstedt

Zur Zeit bis morgen ca. mittags erreichbar, danach eventuell per Handy und am Abend bei einer dazupassenden Veranstaltung in Alsfeld ... die beiden Termine in Alsfeld angehängt:

Dienstag, 01.10.2019 19:00 Uhr in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer (Hersfelder Str. 47)
Verkehrswende - richtig und notwendig
Überhohe Abgaswerte in der Alicestr., Radwegeplan und vieles andere liegt vor, und nichts passiert. Die Verkehrswende ist in aller Munde, aber wird zu oft auf Elektromobilitit reduziert. Es geht um mehr: Um die Aufteilung des Platzes in der Stadt und um Ausbau des ÖPNV auch auf dem Land. In einem reich bebilderten Vortrag will der Verkehrsaktivist, Buchautor und Schöpfer einiger Verkehrswendepläne in Gießen und am westlichen Vogelsberg, Jörg Bergstedt, am Dienstag, 1. Oktober, um 19 Uhr in Alsfeld darstellen, welche Schritte fiir eine umfassende Verkehrswende nötig sind und mit welchen Aktionen diese zu erreichen sind. Information, Austausch und Fragen weiterer Aktionen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Mittwoch, 02.10.2019 09:00 Uhr in Alsfeld, Amtsgericht
Hauptverhandlung wegen Erschleichen von Leistungen
Die Angeklagte schreibt: Beförderungsleistungen solle ich erschlichen haben, d.h. ich bin 'Schwarzgefahren' in der Bahn. Das Gesetz lässt jedoch eine Lücke, denn mache ich kenntlich, dass ich kein Ticket habe, erschleiche ich nicht. Das habe ich bei den fahrten getan, mit Flyern und einem Schlid um den Hals.
Darum geht es in dem Prozeß, es ist cool wenn Publikum da ist und ggf. auch spannend und ermutigend für euch! Dieses 'kann' bei einem Jugendgerichtsprozeß ausgeschlossen werden, dann können die Besucher eine Demo vorm Amtsgericht machen.
Gemeinsame (Schwarz)-Fahrt zum Schwarzfahr-Prozess: Abfahrt 7:45 Uhr von Gleis 14 Gießen Hbf (Licher Str. 7:50).

--
(Bitte lange Zitate beim Antworten abschneiden - spart Daten und Unübersichtlichkeit :-)

Projektwerkstatt Saasen, 06401-90328-3, Fax -5
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen (20 km östlich Giessen)
<www.projektwerkstatt.de/saasen> saasen@projektwerkstatt.de
- Seminarhaus und politische Aktionswerkstätten
- Archive, Bibliotheken und Gruppenräume (mit Bahnanschluss)
PGP und Rückmeldeformulare unter www.projektwerkstatt.de/index.php?p=20441
Ihr wollt über Aktionen/Termine informiert sein? Tragt Euch in die Newsletter ein: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=10221
Datenschutzbestimmungen unter www.projektwerkstatt.de/media/text/datenschutzhinweise.pdf

Spannende Bücher und DVDs unter www.projektwerkstatt.de?a=shop!
Angebote für Aktionstrainings, Workshops und Vorträge: www.projektwerkstatt.de?p=20225.

Die Projektwerkstatt lebt davon, dass woanders Sachen übrig sind: Eine Liste, was gebraucht wird, ist unter www.projektwerkstatt.de?p=10323 zu finden, z.B. Riesen-Straßenkreide, Obstpresse, SD-Karten ab 32GB, Ansteckmikrofone (mit Kabel oder per Funk), CanonEF- oder M-Objektive. Betongehwegplatten und viele Verbrauchsmaterialien.


Eintragen in die Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-subscribe@lists.riseup.net
Austragen aus der Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-unsubscribe@lists.riseup.net
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
Nahverkehr: Bus- und Bahnfahren wird in vielen Regionen teurer
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nahverkehr-Bus-und-Bahnfahren-wird-in-vielen-Regionen-teurer-4542350.html
#DeutscheBahn #Mobilität #Nahverkehr #Verkehr #Verkehrswende #ÖPNV

 
Nahverkehr: Bus- und Bahnfahren wird in vielen Regionen teurer
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nahverkehr-Bus-und-Bahnfahren-wird-in-vielen-Regionen-teurer-4542350.html
#DeutscheBahn #Mobilität #Nahverkehr #Verkehr #Verkehrswende #ÖPNV

 
Habe heute gesehen, dass in #Berlin-#Lichtenrade vom Aktiven Zentrum ein #Lastenrad verliehen wird! Buchen kann man es unter https://az-lichtenrade.de/service/lastenrad-ausleihen/ . Klasse, werde ich bei der nächsten Gelegenheit gleich mal ausprobieren.

#Verkehrswende

 
In #München werden seit einiger Zeit Zettel/Aufkleber mit "Botschaften" an Windschutzscheiben von Autos vorgefunden.

#SUV "Ihr Auto ist zu groß"

Was passiert jetzt? Jetzt ermittelt der #Staatsschutz!!! JA richtig gelesen. 🤦‍♀️

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ihr-auto-ist-zu-gross-zettel-auf-suvs-jetzt-auch-im-glockenbachviertel.f275ed50-9be1-4fa0-a899-1cc9da901eac.html

#Verkehrswende #Polizeigesetz #nopag

 
Wenn die #Automobilindustrie sich bei der #IAA als komplett uneinsichtig erweist, stolz neue #SUV-Spritschlucker und Zivilpanzer präsentiert und kaum eine Bemühung um eine Steigerung der #Effizienz vom #miV erkennen lässt, dann sind #Proteste genau dort in #Frankfurt gerechtfertig und notwendig. Die #Verkehrswende lässt sich nicht weg ignorieren. Und die #Staedte gehören nicht dem #Verkehr, sondern den Bewohnern.

 
25.000!?!

Wow - großartig! Ich hoffe, die kommen am Freitag auch alle zum großen #Klimastreik!

#Aussteigen #FridaysForFuture #AlleFürsKlima #Klimakrise #Verkehrswende #PoweredByRSS

 

#Klimakrise #Verkehrswende

 
RT @iaademo
Heute legen @FFF_Frankfurt vor - morgen geht‘s mit der #aussteigen-Demo weiter! Geht mit uns für die #Verkehrswende auf die Straße!

 
♻ RT @ondreka@twitter.com:

Klimaaktivisten wollen die Party der #Autoindustrie auf der #IAA in Frankfurt crashen. Ich habe mit Tina Velo von @Sand_imGetriebe über die Blockaden und eine radikale #Verkehrswende gesprochen. Hier geht's zum Podcast: http://podcast.dissenspodcast.de/38-tinavelo #IAA2019 #Klimakrise #Aussteigen https://t.co/KbBULqLG0T

[#bot]
Bild/Foto

 
Bild/Foto
#Verkehrswende ohne Wagen wagen - Alltägliche Situationen aus #Bonn #Dortmund und #Köln

 
@Rainer "diaspora" Sokoll
Vielleicht nicht mehr lange..

Arne Heß 🇪🇺 on Twitter
“Spannend! eScooter Anbieter erzählte mir gestern, dass man die Flotte demnächst auf Scooter mit Wechselakku umstellen werde und die "Juicer" diese dann mit e-Lastenfahrrädern wechseln würden. 🛴🚲 Wenn das kommt hat der Anbieter es echt verstanden. 👍 #eMobility #Verkehrswende https://t.co/Ith3r0FhWV
PS: ich brauch die Roller auch nicht und bin auch noch keinen gefahren.. Landei halt..

 

 

 

 
Tweet von Martin v. Mauschwitz (@MvonMauschwitz) um 7. Sep., 10:52 In meiner Stadt leben Riesen. Man sieht sie zwar nicht, aber ihre Autos stehen überall herum.
Und nein, das ist kein Kinderfahrrad.

#SUVterror #MehrPlatzfuersRad #reclaimthestreet #Verkehrswende https://t.co/QiVCvZ360j

https://twitter.com/MvonMauschwitz/status/1170258646133092352

 
Tweet von Martin v. Mauschwitz (@MvonMauschwitz) um 7. Sep., 10:52 In meiner Stadt leben Riesen. Man sieht sie zwar nicht, aber ihre Autos stehen überall herum.
Und nein, das ist kein Kinderfahrrad.

#SUVterror #MehrPlatzfuersRad #reclaimthestreet #Verkehrswende https://t.co/QiVCvZ360j

https://twitter.com/MvonMauschwitz/status/1170258646133092352

 
Verkehrstote im ersten Halbjahr: Scheuer, bitte kommen
https://taz.de/Verkehrstote-im-ersten-Halbjahr/!5617598/
#AndreasScheuer #Verkehrsministerium #Verkehrstote #Verkehrswende #Radfahren #Abbiegeassistent #Verkehr #Öko

 

Gedanken | Was kostet uns das Verschlafen der Verkehrswende?


Eben habe ich diesen Artikel über die externen Kosten der Verschleppung der Verkehrswende gelesen. Also zum Beispiel Unfälle, Klimabelastung, Produktion aber auch langfristige Folgen. Darin enthalten war auch dieses kleine Video.

Es ist interessant zu sehen wie wir mit unserem heute meist stark motorisierten Individualverkehr die Allgemeinheit belasten. Die Lösung? ÖPNV, Fahrrad und gute Fußwege mit kurzen Strecken. Und wenn man wirkliche Lösungen will? Weg vom Kapitalismus und hin zu einer nachhaltigen bedarfsorientierten Wirtschaftsform mit starken solidarischen Grundsätzen. Den was auf Grund fehlender Nachfrage nicht produziert wird, muss auch nicht transportiert werden. Und weitgehend lokale Produktion schafft eben auch lokale Arbeitsplätze und weniger Transport- und Personenverkehr.
Tags: #de #gedanken #verkehr #verkehrswende #individualverkehr #auto #kosten #externe-kosten #allgemeinheit #kapitalismus #staat #system #ravenbird #2019-08-26

 
Während in der BRD Bedenken breit gewälzt werden, wird anderswo experimentiert:

Selbstfahrender Shuttlebus - Brüsseler Universitäten probieren es aus


#Netzlese #Verkehrswende #Shuttle #Brüssel #Bruxelles #ULB #VUB

 
Eine tolle Aktion von ADFC, BUND, campact, DUH, Greenpeace, NaturFreunde Deutschlands und VCD.

https://www.iaa-demo.de/

#Fahrrad #adfc #vcd #verkehrswende #aussteigen

 
Die Bundesregierung verliert sich in Sachen Klimaschutz im Klein-Klein. So auch Verkehrsminister @AndiScheuer@twitter.com mit seiner StVO-Novelle. Wo bleiben radikale Schritte? Tempolimit innerorts auf 30 & 130 auf Autobahnen.

#verkehrswende #knollestattknöllchen

https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-08/andreas-scheuer-verkehrswende-verkehrsminister-autofahrer-massnahmen

 
Ohoo, ihr seid ja wundervoll liebe #DieLinke !

Zitat aus Dem Newsletter:

Berlin ist ein gutes Vorbild! Konzept für kostenlosen Nahverkehr
beschlossen
Der Geschäftsführende Parteivorstand hat unser Konzept für einen kostenlosen
Nahverkehr beschlossen. Finanziert werden soll er über den Wegfall der Steuervorteile für
Dieselkraftstoff. Dies bringt jährlich zusätzliche Steuereinnahmen von acht Milliarden Euro.

#verkehrswende #energiewende #berlin #demokratie

 

#Verkehrswende #Petition #saubereLuft

 

 
Die Cops fragen sich gerade, wie sie die Lock-Ons beim ersten Waggon räumen sollen - Presse wird nicht näher als das rangelassen.

#autofrei #blockVW

Unsere Aktivist*innen bleiben weiter tapfer für die #Verkehrswende im Lock-on!
Bild/Foto

 
Bereits jetzt finden in der #VW Halle Diskussionen über Automobilität und #Verkehrswende statt. Es werden Hängematten und Schaukeln ausgepackt, gute Stimmung dank Musik
#autofrei #blockVW
Bild/Foto

 

Radschnellweg Ruhrgebiet: Ausgebremst - taz.de


https://taz.de/Radschnellweg-Ruhrgebiet/!5609926/

#fahrrad #rad #radschnellweg #essen #ruhr #ruhrgebiet #verkehrswende #klima #politik #rs1

 

Radschnellweg Ruhrgebiet: Ausgebremst - taz.de


https://taz.de/Radschnellweg-Ruhrgebiet/!5609926/

#fahrrad #rad #radschnellweg #essen #ruhr #ruhrgebiet #verkehrswende #klima #politik #rs1

 

Artikel | Tagesschau: Mobilität in Deutschland - Wie das Auto die Verkehrswende bremst


Über Staus, schlechte Luft und fehlende Radwege in Städten ärgern sich viele. Eine echte Verkehrswende müsste zulasten der Autofahrer gehen. Diesen Schritt scheuen viele Politiker.

Zu viele Staus in den Städten, zu schlechte Luft, zu geringe Lebensqualität - die Verkehrswende ist aus Sicht vieler Menschen in Deutschland dringend notwendig. Um die CO2-Emissionen zu senken und die im Pariser Klimaabkommen gesetzten Ziele zu erreichen, müssen die entscheidenden Schritte nach Einschätzung von Experten auch im Verkehrsbereich jetzt eingeleitet werden...
Meine Meinung: Das die Öffentlich Rechtlichen das auch mal richtig benennen. Das Problem ist das Auto und ohne massive Einschnitte dort, wird es mit der Verkehrswende nicht voran kommen.
Tags: #de #artikel #verkehr #verkehrswende #städte #auto #carculture #mobilität #stau #schlechte-luft #radwege #öpnv #luft #lebensqualität #politik #parteien #politiker #staat #tagesschau #ravenbird #2019-08-05

 
Hurra, es ist wieder #Mauszeit am #Sonntag! 😍 Und Armin baut ein Fahrrad - passt gut zur #Verkehrswende! 😁 #Kika #Spätschicht
#SendungMitDerMaus

 
Sorry, too long for translating, a satirical text about the flop with the german airport BER, where a group of "penguins" claims that they had succes with sabotage over years and it is an effort for #climateprotection.

+++ BREAKING + Eröffnung des BER erfolgreich sabotiert + Pinguine bekennen sich zu „Berlins effektivster Klimaschutzmaßnahme“ +++

Die BER-Baustelle: Ihr denkt, es handelt sich um ein klägliches Versagen von Politik, Behörden, Bauunternehmen, über die das ganze Land lacht? Wir verraten: Hinter der Verzögerung steckt geschicktes Handwerk und kluger Klimaschutz. Design statt Disaster!
Am heutigen Tag der technischen Generalprobe können wir das Rätsel auflösen: eine Gruppe von Pinguinen namens „Am Boden bleiben“ ist für die verhinderte Eröffnung des Berliner Pannenflughafens verantwortlich. Als Teil der Bewegung für Klimagerechtigkeit sabotieren die Pinguine seit Jahren die Baumaßnahmen am BER, um eine Zunahme des Flugverkehrs zu verhindern. Das geht aus einem heute veröffentlichten Bekenner*innenvideo und -schreiben hervor.

In ihrem Bekenner*innenschreiben https://www.ambodenbleiben.de/2019/07/wir-sind-der-ausbaustopp/ erklären die Pinguine, dass die Verhinderung des BER die effektivste Klimaschutzmaßnahme der Hauptstadt sei. Da die Berliner Regierung nicht in der Lage ist, dem Flug-Wahnsinn Einhalt zu gebieten, mussten sie, in mühevoller nächtlicher Arbeit, selbst zur Tat schreiten.

Das Bekennerinnenvideo zeigt die tierischen Aktivistinnen am Werk: Es ist zu sehen, wie sie Rolltreppenpläne manipulieren oder mit Lötkolben und Zange wichtige Stromleitungen durchtrennen.

Einer der Pinguine dazu:
„Nicht die lange Bauzeit des BER ist der Skandal – sondern, dass ihn die Politik immer noch eröffnen will. Vom BER soll niemals ein Flugzeug starten! Das Gebäude soll stattdessen in ein Museum des fossilen Kapitalismus und der veralteten Mobilität umfunktioniert werden. Wir fordern dazu einen kompletten Stopp aller Flughafen-Ausbauten - am BER und überall – und eine drastische Reduktion des Flugverkehrs.

Die #Politik handelt nicht – es liegt an uns, Flughäfen lahmzulegen. WIR sind der Ausbaustopp! Der BER ist nur der Anfang. Ab jetzt werden wir unsere Kunst auch an anderen Flughäfen ausprobieren.“

Unterstützt die Pinguine mit euren Social Media-Künsten bei ihrer Mission – teilt und liked das Video auf Twitter und Facebook!

Teilt gerne unseren Tweet https://twitter.com/ambodenbleiben/status/1155757924008046595 und/oder Facebook-Post https://www.facebook.com/ambodenbleiben/posts/344028016523116?sfnsw=cl mit eurem Kommentar, oder macht selbst einen Post mit dem Link zu unserem Bekennervideo .

Erwähnt uns (@ambodenbleiben) dabei gerne in euren Posts.

Hier ein paar Tweet-Vorschläge zur Inspiration.

—> #breaking: die Pinguine von @ambodenbleiben sind für die Pannenserie am #BER verantwortlich. Danke #penguinsforfuture für #Berlin|s effektivsten Beitrag zum Klimaschutz!

—> Jetzt ist es raus: der #BER wird seit über zehn Jahren gezielt von @ambodenbleiben sabotiert. #Ausbaustopp bleibt Handarbeit! #penguinsforfuture

—> Bekennervideo aufgetaucht: @ambodenbleiben bekennt sich zu jahrelangen Sabotage des #BER. Starke Aktion für #Klimagerechtigkeit am #Erdüberlastungstag!

Verwendet auch gerne die folgenden Hashtags:
#BER
#Berlin
#ambodenbleiben
#penguinsforfuture
#Ausbaustopp
#Verkehrswende
#Klimagerechtigkeit
#Erdüberlastungstag

Diese Pressemitteilung wurde heute morgen veröffentlicht:

https://www.ambodenbleiben.de/2019/07/eroeffnung-des-ber-erfolgreich-sabotiert/
WIR sind der Ausbaustopp – Ein Bekenntnis