social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: staat

News | Tagesschau: Deepwater Horizon - Nach zehn Jahren nichts gelernt?**


Im April 2010 explodierte die Bohrinsel "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko. Seither hat die Trump-Regierung Sicherheits- und Umweltbestimmungen geschwächt und drängt auf noch mehr Bohrungen.

Zehn Jahre nach der Explosion auf der Bohrinsel "Deepwater Horizon" sind die USA einem Medienbericht zufolge weiterhin nicht ausreichend auf eine mögliche Ölkatastrophe ähnlichen Ausmaßes vorbereitet...

Audio: Web | MP3](http://media.tagesschau.de/audio/2020/0420/AU-20200420-0749-0400.mp3) | OGG

Tags: #de #news #usa #deepwater-horizon #trump #erinnerung #sicherheit #umwelt #staat #kapitalismus #rohstoffe #öl #ölindustrie #gier #system #tagesschau #ravenbird #2020-04-20
 

Radio | DLF: Deepwater-Horizon-Unglück 2010 - Der größte Ölunfall der Geschichte


Am 20. April 2010 explodierte die Bohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. 87 Tage strömte das Öl ins Meer. Monatelang trieb ein Ölteppich von der anderthalbfachen Größe des Saarlands umher. Der Ölkonzern BP zahlte als Verursacher die höchste Strafe, die je für ein Umweltdelikt verhängt worden war.

Es war ein milder Frühlingsabend im Golf von Mexiko. Zwei Monate lang hatte die Crew der Deepwater Horizon eine mehr als fünf Kilometer tiefe Bohrung in das Macondo-Ölfeld vorangetrieben und freute sich darauf, endlich nach Hause fahren zu können. Am 20. April 2010 musste das Bohrloch nur noch provisorisch verschlossen werden, um dann die Explorationsbohrplattform gegen eine Förderplattform austauschen zu können. Dabei gingen mehrere Dinge schief, sagt der emeritierte Ölforscher Ed Overton von der Louisiana State University in Baton Rouge...

Audio: Web

Tags: #de #radio #erinnerung #deepwater-horizon #2010 #2010-04-20 #ölunfall #ölkatastrophe #rohstoffe #golf-von-mexico #usa #umweltverschmutzung #kapitalismus #öl #ölindustrie #gier #rücksichtslosigkeit #staat #versagen #dlf #ravenbird #2020-04-20
 

Info | Abgeordnetenwatch: Wie der Bundestag Unterlagen zu Parteispenden unter Verschluss halten wollte


Seit viereinhalb Jahren verweigert uns die Bundestagsverwaltung die Herausgabe interner Prüfunterlagen zu Parteispenden – unter anderem mit einer höchst erstaunlichen Begründung: Man könne nichts herausgeben, denn es gebe keine Dokumente. Nun lässt der Bundestag über eine namhafte Großkanzlei die Sache ganz anders darstellen. Demnach existieren sogar „zahlreiche“ relevante Unterlagen. Eine der beiden Versionen muss unwahr sein. Viel spricht dafür, dass die Bundestagsverwaltung uns mit einer Falschbehauptung von einer Klage abhalten wollte...

Tags: #de #info #bundestag #parteispenden #unterlagen #falschbehauptungen #transparenz #staat #system #abgeordnetenwatch #ravenbird #2020-04-19
 

Staatstheorie


Legt man 'Der Fürst' zur Seite und greift zu Mario Puzos Epos 'Der Pate', in dem der Aufstieg einer Mafiafamilie in den #USA beschrieben wird, so sind Parallelen unverkennbar: Die Verbrecher folgen den Leitsätzen Machiavellis.

https://neue-debatte.com/2020/04/18/niccolo-machiavelli-erst-der-fuerst-und-dann-der-pate/

#Herrschaft #Macht #Politik #Staat
Niccolò Machiavelli: Erst „Der Fürst“ und dann „Der Pate“
 

News | Perspektive: Bundesregierung erwartet rechte Terroranschläge


Faschistische Netzwerke in Polizei, Bundeswehr und der sogenannten „Prepper“-Szene werden zur Zeit besonders aktiv. Laut Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland sollen erste Waffenlager geöffnet worden sein. Auch die Bundesregierung warnt vor rechten Terroranschlägen in den Zeiten von Corona.

Vertreter des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) und des Bundesinnenministeriums (BMI) setzten in den vergangenen Tagen die Obleute des Innenausschusses des Bundestags über vermehrte Aktivitäten innerhalb der rechten Szene in Kenntnis. Diese würden die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Krise für ihre Zwecke ausnutzen wollen...

Tags. #de #news #deutschland #rechte-terroranschläge #rechts #terror #bundesregierung #staat #system #perspektive #2020-04-03 #ravenbird #2020-04-15
Bundesregierung erwartet rechte Terroranschläge
 

News | Tagesschau: Corona-Krise in Deutschland - Stehen Sozialunternehmen vor dem Aus?


Die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung treffen viele Sozialunternehmen hart: Sozialprojekte und Jugendherbergen stehen vor dem Aus. Hat die Politik sie bei der Planung des Rettungsschirms vergessen?

Seit fast 20 Jahren ist die Ausstellung "Dialog im Dunkeln" in Hamburg sehr beliebt. Im Schnitt kommen 100.000 Besucher jährlich. Dadurch finanziert sich das Sozialprojekt. Die Grundidee: Sehende werden zu Blinden gemacht und von echten Blinden durch stockfinstere Räume geführt. Die "Pseudo-Blinden" müssen sich auf der Straße, auf dem Markt oder in einem Restaurant zurechtfinden. Auf diese Weise soll Verständnis für die alltäglichen Lebenssituationen von Blinden geschaffen werden...

Tags: #de #news #deutschland #coronakrise #soziale-unternehmen #existenz #bundesregierung #sozialprojekte #gesellschaft #staat #tagesschau #2020-04-14 #ravenbird #2020-04-15
 

Artikel | taz: Historiker über Demokratie und Corona: „Rendezvous mit dem Polizeistaat“


Allzu bereitwillig geben die Deutschen gerade ihre Grundrechte auf, findet der Historiker René Schlott. Ein Gespräch über Freiheit und Corona.

taz: Herr Schlott, seit drei Wochen gelten umfangreiche Beschränkungen im öffentlichen Leben. Wird die offene Gesellschaft, um sie zu retten, erwürgt?

René Schlott: Diese Befürchtung habe ich tatsächlich! Alles, wirklich ausnahmslos alles steht derzeit unter dem Primat der epidemiologischen Kurve. Es gibt eine Einschränkung der Religionsfreiheit in Deutschland. Es finden an Ostern und Pessach keine Gottesdienste statt. Das ist, glaube ich, eine historische Situation, die wir noch nie hatten. Die Schulen sind geschlossen, das Recht auf Bildung für unsere Kinder wird zurzeit nur eingeschränkt verwirklicht. Hinzu kommt, dass es keine Versammlungsfreiheit mehr gibt. Alle Gruppen über drei Personen sind faktisch illegal. Das heißt, es gibt kein Demonstrationsrecht in Deutschland mehr. Das Asylrecht ist außer Kraft gesetzt, die Grenzen sind geschlossen...

Tags: #de #artikel #corona #coronakrise #demokratie #menschenrechte #bürgerrechte #grundrechte #einschränkungen #gesellschaft #polizei #polizeibefugnisse #polizeistaat #staat #system #interview #rene-schlott #taz #ravenbird #2020-04-14
 
via @Aktion Freiheit statt Angst

Bild/FotoRavenbird wrote the following post Fri, 10 Apr 2020 05:18:06 +0000

Bericht | Telepolis: Absurde Polizeibefugnisse aufgrund von angeblichem Infektionsschutz


Die Polizei darf vielerorts auch legal Menschen drangsalieren. Kritische Wissenschaftler berichten von weiteren Vorfällen und stellen sich der Aushöhlung der Versammlungsfreiheit entgegen

Als Clemens Arzt am vergangenen Sonntag durch Berlin-Kreuzberg spazierte, fuhr eine kleine Autokolonne an ihm vorbei, an der Plakate mit politischen Botschaften in Solidarität mit Flüchtlingen hingen. "Die werden bald gestoppt", dachte sich der Jurist. Die Analyse des staatlichen Umgangs mit politischem Protest und Grundrechten ist derzeit ein besonders großer Schwerpunkt in der täglichen Arbeit von Arzt, er ist nämlich Professor für Staats- und Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Polizei- und Ordnungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.

Wenig später musste Arzt feststellen, dass der kleine Autokorso tatsächlich von der Polizei angehalten worden war. Die sperrte dafür beide Fahrspuren Richtung Zentrum der Skalitzer Straße, einer der Hauptstraßen Kreuzbergs. Die Leute in den Autos hätten alle irgendeine Form von Gesichtsverhüllung getragen, erzählt Arzt, aber dagegen sei die Polizei nicht vorgegangen. Grund für die Polizeiaktion war, dass das Herumfahren politischer Botschaften als Versammlung angesehen wurde - und die Versammlungsfreiheit ist derzeit nicht nur in Berlin mehr oder weniger wegen des Infektionsschutzes ausgesetzt...

Meine Meinung: Leider war genau so eine Entwicklung zu erwarten. Das die Polizei ihre sehr weitreichenden Befugnisse mit viel Ermessensspielraum im Rahmen des Infektionsschutzes für Übergriffe auf die Menschen- und Bürgerrechte und für Repressionen nutzt. Die Gefahr eines autoritär reaktionären Rollbacks ist in meinen Augen durchaus gegeben.

Tags: #de #bericht #deutschland #coronakrise #polizei #polizeibefugnisse #bürgerrechte #repressionen #menschenrechte #rollback #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-10
 

News | Tagesschau: Gemeinnützige Einrichtungen in Not "Durch die Stühle gerutscht"


Finanzhilfen in der Coronakrise gibt es für Unternehmen - aber nicht für gemeinnützige Einrichtungen wie Hospize oder Jugendherbergen. Ihnen droht das Aus, wenn nicht bald Hilfe kommt.

"Die Isolation bringt Familien mit chronisch kranken Kindern doppelt an die Grenze", sagt Petra Moske. Dabei bräuchte es gerade jetzt in der Coronakrise besonders viel Zuwendung, Hilfe und Nestwärme. "Nestwärme" - so heißt auch der Verein, den sie vor über 20 Jahren mit gegründet hat. 120 Mitarbeiter kümmern sich um schwerstkranke Kinder. "Nestwärme" unterhält auch ein ambulantes Kinderhospiz und eine Inklusionskita. Beide bleiben geschlossen, und Hausbesuche des Pflegepersonals gestalten sich schwierig, weil Schutzkleidung fehlt...

Tags: #de #news #deutschland #coronakrise #gemeinnützige-einrichtungen #not #finanzierung #finanzhilfen #staat #system #tagesschau #ravenbird #2020-04-10
 
via @Aktion Freiheit statt Angst

Bild/FotoRavenbird wrote the following post Fri, 10 Apr 2020 05:18:06 +0000

Bericht | Telepolis: Absurde Polizeibefugnisse aufgrund von angeblichem Infektionsschutz


Die Polizei darf vielerorts auch legal Menschen drangsalieren. Kritische Wissenschaftler berichten von weiteren Vorfällen und stellen sich der Aushöhlung der Versammlungsfreiheit entgegen

Als Clemens Arzt am vergangenen Sonntag durch Berlin-Kreuzberg spazierte, fuhr eine kleine Autokolonne an ihm vorbei, an der Plakate mit politischen Botschaften in Solidarität mit Flüchtlingen hingen. "Die werden bald gestoppt", dachte sich der Jurist. Die Analyse des staatlichen Umgangs mit politischem Protest und Grundrechten ist derzeit ein besonders großer Schwerpunkt in der täglichen Arbeit von Arzt, er ist nämlich Professor für Staats- und Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Polizei- und Ordnungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.

Wenig später musste Arzt feststellen, dass der kleine Autokorso tatsächlich von der Polizei angehalten worden war. Die sperrte dafür beide Fahrspuren Richtung Zentrum der Skalitzer Straße, einer der Hauptstraßen Kreuzbergs. Die Leute in den Autos hätten alle irgendeine Form von Gesichtsverhüllung getragen, erzählt Arzt, aber dagegen sei die Polizei nicht vorgegangen. Grund für die Polizeiaktion war, dass das Herumfahren politischer Botschaften als Versammlung angesehen wurde - und die Versammlungsfreiheit ist derzeit nicht nur in Berlin mehr oder weniger wegen des Infektionsschutzes ausgesetzt...

Meine Meinung: Leider war genau so eine Entwicklung zu erwarten. Das die Polizei ihre sehr weitreichenden Befugnisse mit viel Ermessensspielraum im Rahmen des Infektionsschutzes für Übergriffe auf die Menschen- und Bürgerrechte und für Repressionen nutzt. Die Gefahr eines autoritär reaktionären Rollbacks ist in meinen Augen durchaus gegeben.

Tags: #de #bericht #deutschland #coronakrise #polizei #polizeibefugnisse #bürgerrechte #repressionen #menschenrechte #rollback #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-10
 

Bericht | Telepolis: Absurde Polizeibefugnisse aufgrund von angeblichem Infektionsschutz


Die Polizei darf vielerorts auch legal Menschen drangsalieren. Kritische Wissenschaftler berichten von weiteren Vorfällen und stellen sich der Aushöhlung der Versammlungsfreiheit entgegen

Als Clemens Arzt am vergangenen Sonntag durch Berlin-Kreuzberg spazierte, fuhr eine kleine Autokolonne an ihm vorbei, an der Plakate mit politischen Botschaften in Solidarität mit Flüchtlingen hingen. "Die werden bald gestoppt", dachte sich der Jurist. Die Analyse des staatlichen Umgangs mit politischem Protest und Grundrechten ist derzeit ein besonders großer Schwerpunkt in der täglichen Arbeit von Arzt, er ist nämlich Professor für Staats- und Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Polizei- und Ordnungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.

Wenig später musste Arzt feststellen, dass der kleine Autokorso tatsächlich von der Polizei angehalten worden war. Die sperrte dafür beide Fahrspuren Richtung Zentrum der Skalitzer Straße, einer der Hauptstraßen Kreuzbergs. Die Leute in den Autos hätten alle irgendeine Form von Gesichtsverhüllung getragen, erzählt Arzt, aber dagegen sei die Polizei nicht vorgegangen. Grund für die Polizeiaktion war, dass das Herumfahren politischer Botschaften als Versammlung angesehen wurde - und die Versammlungsfreiheit ist derzeit nicht nur in Berlin mehr oder weniger wegen des Infektionsschutzes ausgesetzt...

Meine Meinung: Leider war genau so eine Entwicklung zu erwarten. Das die Polizei ihre sehr weitreichenden Befugnisse mit viel Ermessensspielraum im Rahmen des Infektionsschutzes für Übergriffe auf die Menschen- und Bürgerrechte und für Repressionen nutzt. Die Gefahr eines autoritär reaktionären Rollbacks ist in meinen Augen durchaus gegeben.

Tags: #de #bericht #deutschland #coronakrise #polizei #polizeibefugnisse #bürgerrechte #repressionen #menschenrechte #rollback #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-10
 

Bericht | Telepolis: Absurde Polizeibefugnisse aufgrund von angeblichem Infektionsschutz


Die Polizei darf vielerorts auch legal Menschen drangsalieren. Kritische Wissenschaftler berichten von weiteren Vorfällen und stellen sich der Aushöhlung der Versammlungsfreiheit entgegen

Als Clemens Arzt am vergangenen Sonntag durch Berlin-Kreuzberg spazierte, fuhr eine kleine Autokolonne an ihm vorbei, an der Plakate mit politischen Botschaften in Solidarität mit Flüchtlingen hingen. "Die werden bald gestoppt", dachte sich der Jurist. Die Analyse des staatlichen Umgangs mit politischem Protest und Grundrechten ist derzeit ein besonders großer Schwerpunkt in der täglichen Arbeit von Arzt, er ist nämlich Professor für Staats- und Verwaltungsrecht mit dem Schwerpunkt Polizei- und Ordnungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.

Wenig später musste Arzt feststellen, dass der kleine Autokorso tatsächlich von der Polizei angehalten worden war. Die sperrte dafür beide Fahrspuren Richtung Zentrum der Skalitzer Straße, einer der Hauptstraßen Kreuzbergs. Die Leute in den Autos hätten alle irgendeine Form von Gesichtsverhüllung getragen, erzählt Arzt, aber dagegen sei die Polizei nicht vorgegangen. Grund für die Polizeiaktion war, dass das Herumfahren politischer Botschaften als Versammlung angesehen wurde - und die Versammlungsfreiheit ist derzeit nicht nur in Berlin mehr oder weniger wegen des Infektionsschutzes ausgesetzt...

Meine Meinung: Leider war genau so eine Entwicklung zu erwarten. Das die Polizei ihre sehr weitreichenden Befugnisse mit viel Ermessensspielraum im Rahmen des Infektionsschutzes für Übergriffe auf die Menschen- und Bürgerrechte und für Repressionen nutzt. Die Gefahr eines autoritär reaktionären Rollbacks ist in meinen Augen durchaus gegeben.

Tags: #de #bericht #deutschland #coronakrise #polizei #polizeibefugnisse #bürgerrechte #repressionen #menschenrechte #rollback #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-10
 

Ein überfälliger Ausbruchsversuch von Sebastian Lotzer





Link zur Quelle
Der #Wahnsinn hat die #Welt in Besitz genommen.

So oder der so, der #Wahn greift um sich, greift nach den dir Nächsten, nach denen, an denen noch gestern dein Herz hing oder in die du Hoffnung gesetzt hast.

Neu und evident an dem Wahn, der nun durch die Welt eilt, ist die #Geschwindigkeit, mit der er durch die Welt eilt, dabei alle Grenzen überwindend und dabei das #Virus, dass ihn in die Welt gesetzt (oder das ihn wieder an die Oberfläche gebracht hat, die Meinungen gehen da auseinander) überflügelnd.

Man könnte, nein muss sagen, dass die wirkliche #Pandemie der Wahn ist, der von den Menschen Besitz ergriffen hat. Die dünne Tünche der #Zivilisation bricht innerhalb weniger Tage zusammen, Direktive und Narrative, die scheinbar Diktatoren und Despoten vorbehalten waren, machen sich in den sogenannten westlichen #Demokratien breit.

Wer jetzt noch aufrecht steht, dem werden sie das auch noch austreiben.

Und alles klatscht und applaudiert dem Großmut der Lenker des Staates und wenn der demnächst sagt, alle sollen jetzt mit einer Maske vor dem Gesicht zum Knastgang erscheinen, die wissenschaftlichen #Hypothesen über die Wirksamkeit solcher Maßnahmen hätten sich über Nacht um 180 Grad gedreht (man kennt das ja in der Wissenschaft, eben war die Welt noch eine Scheibe und man hat alle geviertelt, die was anders behauptet haben, aber schwups, sieht die Sache ganz anders aus), dann wird da auch gemacht.

Und wenn der #Staat zu blöde ist, genug von diesen Pfennig Artikeln zu beschaffen oder sich die von den Amis wegschnappen lässt, dann wird halt Zuhause gebastelt was das Zeug hält, vorneweg die #Linken, die natürlich ganz vorne dabei waren mit ihren DIY Anleitungen. Kommt ja so oder so aufs selbe raus.

Und wo man es sich endlich so richtig gemütlich gemacht hat in der regressiven Hoffnung, die da oben werden schon für uns alle sorgen und es eigentlich überfällig ist, dass die Feuerzangenbowle in Dauerschleife versendet wird, kommen irgendwelche Störenfriede daher. Behaupten, dass das ganze Zahlenwerk, auf dem ja die Maßnahmen des Ausnahmezustandes begründet seien, rein hypothetischer Natur sein und dass man bestimmte #Freiheitsrechte verteidigen müsse. Und zwar besonders, da es noch gar keine ausgemachte Sache sei, dass die ergriffenen #Maßnahmen zielführend sein. Präsentieren eigene Hypothesen und Zahlen und haben auch noch die Unverschämtheit darauf hinzuweisen, dass sie selber vom Fach sein, sogar ein gewisses Renommee vorzuweisen hätten.

Aber mit Mutti und dem treuen #RKI ist da nicht zu spaßen. Besonders nicht mit dem Robert Koch Institut und dessen Leitung, das hatte noch Anfang März erklärt “die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell als mäßig eingeschätzt” und weiterhin das #Influenzavirus als bedrohlicher eingeschätzt. Aber das mit der 180 Grad Wende hatten wir ja schon oben. Und wenn man sich erstmal um 180 gewendet hat, muss man umso bestimmter auftreten, sonst erinnern sich die Leute vielleicht noch an den Blödsinn, den man davor verzapft hat.

Streng die Stirne in Falten gelegt werden die Bedenkenträger also in die Schranken gewiesen und das gesunde Volksempfinden ruft: “Mörder, Mörder”, so als ob die abtrünnigen #Wissenschaftler mit Koffern voller Viren durch die Alters-und Pflegeheime tingeln würden, um die armen wehrlosen Menschen dort zu infizieren. Und vorneweg die Linken und ihre Medien, von #taz bis #ND, Unterordnung und die Reihen fest geschlossen predigend.

In diesem Zusammenhang eine Übersetzung aus #Italien, in der dazu aufgerufen wird, den Hausarrest am Gedenktag der Befreiung vom #Faschismus, also am 25. April, massenhaft zu brechen.
Italien, 3. April 2020. Seit einigen Wochen sind fast drei Milliarden Menschen in einen Hausarrest gezwungen worden. In Italien, wie auch in anderen Teilen der Welt, wurden die ersten Menschen, die sich gegen die Verschlechterung ihrer #Lebensbedingungen aufgelehnt haben, die Menschen im Gefängnis, brutal unterdrückt, wobei es Tote und Verletzte gab.

Der 25. April ist der Tag der Befreiung. #Befreiung nicht nur vom Faschismus, sondern von allen Formen der #Unterdrückung.

Die Unterdrückung des Lebens in einer Welt, in der alle Bewegungen ständig kontrolliert und überwacht werden, mit Kontrollpunkten, allgegenwärtigen Soldaten, Drohnen, Kameras, elektronischen Fußfesseln.

Die Unterdrückung des #Lebens in #Angst vor dem #Unsichtbaren, denn das Problem ist nicht das Virus, sondern die #ökologischen und #sozialen Bedingungen, unter denen es sich ausbreitet.

Das Problem ist der #Klimawandel, der die natürlichen Zyklen verändert, es ist die Überbevölkerung der Städte, es ist die Standardisierung von #Nahrung und #Immunreaktionen, es ist die Geschwindigkeit der #Mobilität auf der gesamten Erdoberfläche.

Dieser Virus ist nach der Wirtschafts- und #Umweltkatastrophe die letzte – bis heute – auferlegte Katastrophe einer #Gesellschaft, die auf Beherrschung, quantitativer Anhäufung und #Ausbeutung des Planeten, der Tiere, der Menschen und anderer beruht.

Aus diesem Grund schlagen wir – in der Hoffnung, die Ereignisse zu überwinden – vor, dass wir am 25. April an möglichst vielen Orten auf die Straße zurückkehren, um uns erneut zu treffen, uns der Angst zu stellen, gegen die weit verbreitete #Überwachung zu kämpfen und die unverantwortliche Rhetorik anzugreifen, die uns alle als ansteckend ansieht. Mit der Intention, dass es kein isolierter Tag sein wird, wollen wir aus der Quarantäne entkommen, indem wir die Konsequenzen unserer Handlungen akzeptieren, unsere Gesichter bedecken, weil wir die freie Wahl haben, uns selbst und andere zu schützen, und auch, weil Dinge mit der #Freiheit der #Anonymität geschehen könnten, die normalerweise undenkbar wären…

Wir können zuversichtlich bleiben und gehorchen, während die Welt weiterhin ein Ort ist, an dem das Leben zwischen totaler #Kontrolle, zerstörter #Sozialität und ökologischer #Katastrophe verleugnet wird. Oder die Ursachen für diese Katastrophe identifizieren, aufhören zu gehorchen und handeln, um zu verhindern, dass die #Dystopie weitergeht.

Und um endlich die Möglichkeit der Befreiung zu erfahren…
Ganzer Text: Link zur Quelle

#Kampf #Kontaktsperre #Covid19 #corona
Ein überfälliger Ausbruchsversuch
 

News | Zeit: Kliniken schließen – wenn sie am nötigsten gebraucht werden


Deutschlands Krankenhäuser sind oft chronisch unterfinanziert. Mitten in der Corona-Krise werden Ärzte und Pflegekräfte gekündigt oder in Kurzarbeit geschickt.

Sonst klingelte der Hausmeister, wenn er etwas reparieren sollte. Am letzten Märztag aber steht er plötzlich im Türrahmen von Dolores Hanitzsch, um ihr mitzuteilen, dass es bald nichts mehr zu reparieren gibt. Lange hat das Krankenhaus gegen seine Finanzierungslücken gekämpft. Doch nun ist Schluss. Die Klinikleitung hat den Hausmeister losgeschickt, um Kündigungsschreiben zu verteilen. Nach 30 Jahren als Ärztin im Krankenhaus in Havelberg in Sachsen-Anhalt verlieren Hanitzsch und mit ihr alle 52 anderen Ärztinnen und Pflegekräfte ihren Job. Mitten in der Corona-Krise... (Sicherheitskopie)

Tags: #de #news #deutschland #corona #coronakrise #corvid-19 #gesundheitssystem #kliniken #ärzte #pflegekräfte #kapitalismus #neoliberalismus #staat #system #zeit #2020-04-07 #ravenbird #2020-04-09
 

News | ntv: Massensterben in Salvinis Heimat - Warum das Virus die Lombardei so befällt


Die Krankenhäuser sind überfüllt, täglich sterben Hunderte: Dass das Coronavirus in der Lombardei besonders wütet, hat mehrere Gründe. Und offenbar ist die Zahl der Toten deutlich höher als offiziell verkündet.

Die Angst geht um in der Lombardei. Nicht nur unter den zehn Millionen Bewohnern der reichsten Region Italiens, die die Covid-19-Katastrophe besonders heimsucht, sondern auch in der Lega - der einstigen Lega Nord, die heute offiziell "Lega Salvini Premier" heißt. Es ist die Partei des 47-jährigen Mailänders Matteo Salvini, der bis September 2019 noch stellvertretender Ministerpräsident Italiens war...

Info: ntv ist zwar nicht meine bevorzugte Nachrichtenquelle. Aber in dem Fall fand ich den Artikel wichtig und stelle ihn deshalb ein.

Tags: #de #news #italien #lombardei #massensterben #corona #corvid-19 #gesundheitssystem #politik #salvini #lega #staat #ntv #2020-04-06 #ravenbird #2020-04-08
 

Radio | DLF: Bioeier-Produktion - Nicht immer so ökologisch wie gedacht


Die Nachfrage nach Eiern aus ökologischer Haltung von Legehennen ist gestiegen. In Deutschland werden zwölf Prozent aller Eier biologisch erzeugt. Doch es gibt je nach Biosiegel deutliche Unterschiede bei der Produktion, wie Tierschützer kritisieren. So ist Massentierhaltung auch unter Biokriterien erlaubt...

Audio: Web | MP3

Tags: #de #deutschland #eu #bioeier #tierwirtschaft #bio #schwindel #legehennen #biosiegel #staat #massentierhaltung #dlf #ravenbird #2020-04-06
 

Reportage | Tagesschau: Der schwache Staat - Umgang mit Rechtsextremen


Die Bundesregierung hat Rechtsextremen den Kampf angesagt - aber auf der Arbeitsebene spielen Polizisten, Staatsanwälte und Richter seit Jahren rechte Tatmotive immer wieder herunter.

Rechtsanwalt Sebastian Scharmer ist ein gefragter Mann. Er vertritt vor Gericht Opfer rechter Gewalt und sich bei der Aufklärung dieser Verbrechen vom Staat im Stich gelassen fühlen.

"Es sind sicher keine Einzelfälle. Es gibt ein großes Problem in allen Bundesländern mit rechter Gewalt, auch rechtsmotivierten Tötungsdelikten", sagt Scharmer. "Und es gibt in allen Bundesländern ein Problem damit, dass viele Polizeibeamtinnen und -beamte und die Justiz diese Tatmotivation nicht wirklich herausarbeiten, nicht ernst nehmen, nicht in diese Richtung ermitteln", sagt Scharmer...

Video: Der Schwache Staat (Mediathekview)

Tags: #de #reportage #der-schwache-staat #staat #rechtsextremismus #schwäche #versagen #rechts #aufklärung #verschleiherung #sympathien #swr #tagesschau #ravenbird #2020-04-06
 

Artikel | Telepolis: Schutz der Privatsphäre oder der Gesundheit?


Europa will die Ausbreitung der Pandemie per App eindämmen, große Akzeptanz bei Deutschen. UN-Sonderberichterstatter warnt vor Normalisierung der Überwachung

In einem warnenden Essay über die globale Handhabung der Coronavirus-Pandemie und ihrer Auswirkung auf das künftige Verhältnis von Freiheit und Sicherheit, schreibt Historiker Yuval Harari: "Wenn die Menschen die Wahl zwischen Privatsphäre und Gesundheit haben, werden sie sich in der Regel für die Gesundheit entscheiden." Die erfolgreichen Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in Ländern wie Singapur, Taiwan oder Südkorea würden daher vorschnell auf den Gebrauch von Überwachungstechnologien zurückgeführt. Dass dagegen "umfangreiche Tests, eine ehrliche Berichterstattung und die bereitwillige Kooperation einer gut informierten Öffentlichkeit" sich als ebenso wirksam herausstellen, interessiere laut Harari kaum jemanden...

Tags: #de #artikel #corona #coronakrise #privatsphäre #gesundheit #überwachung #kontrolle #normalisierung #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-03
 

Artikel | Telepolis: Post Corona


Organisierte Kapitalherrschaft

Die Krise als Chance. Der Stehsatz aus dem Fundus liberaler Wirtschaftsforschungsinstitute harrt gerade einer zeitadäquaten Formulierung. Noch kämpfen Modellrechner mit zu vielen Unbekannten. Solange die Prognosen zu den Einbußen des BIP-Wachstums im Gefolge des Lockdowns zwischen 2% und 20% liegen, darf man getrost die quantitative Wirtschaftsforschung beiseite lassen; die Geschichte lehrt uns ohnedies, dass volkswirtschaftlich relevante Erkenntnisse daraus nicht gewonnen werden können, geschweige denn gesellschaftlich nützliche.

Also das Ende des Systems? Da packen einen Hoffnung und Angst zugleich, weil niemand weiß, ob sich ein solches in dystopischer Diktatur oder utopischer Demokratie äußern wird. Die weithin vorhandene Blockwartmentalität bei der Kontrolle des Ausnahmezustandes macht letzeres unwahrscheinlich...

Tags: #de #artikel #post-corona #corona #coronakrise #folgen #aussicht #möglichkeiten #kapitalismus #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-03
 

Radio | DLF: Coronavirus - „Forscher hatten so einen Virus schon länger auf dem Radar“


Der US-Virologe Dennis Carroll sieht das rapide Bevölkerungswachstum als eine der Hauptursachen für das Übergreifen von Viren auf Menschen. Wenn die Menschheit, den Proteinbedarf weiter auf die bisherige Weise decke, werde die Gefahr des Virenübergreifens rasant wachsen, sagte er im Dlf...

Audio: Web | MP3

Info: Durchaus gutes und interessantes Interview. Hört mal rein!

Tags: #de #radio #corona #coronavirus #forschung #bevölkerungswachstum #landwirtschaft #viewwirtschaft #ökosysteme #gesellschaft #staat #kapitalismus #dlf #ravenbird #2020-04-01
 

News | Tagesschau: Rüstungsexporte - Drogenkrieg mit deutschen Waffen


Deutsche Waffen sind im Bürgerkrieg in Kolumbien und im Drogenkrieg in Mexiko im Einsatz - trotz Exportverbots. Die Firma Sig Sauer schickt ihre Kleinwaffen nun via USA an ihre Kunden.

Während der Dreharbeiten zu der ARD-Doku "Tödliche Exporte - Rüstungsmanager vor Gericht" macht das ARD-Team in Mexiko-Stadt eine überraschende Entdeckung bei der täglichen Zeremonie zum Hissen der Landesflagge: Dem Kameramann fallen Pistolen auf, die die Soldaten vor dem Präsidentenpalast tragen. Auf den Pistolen steht deutlich erkennbar: "Sig Sauer". Sig Sauer ist ein deutscher Waffenhersteller mit Sitz in Eckernförde bei Kiel. Auf den Pistolen ist "Made in Germany" eingraviert. Die Entdeckung des Filmteams verblüfft, weil die Bundesregierung seit zehn Jahren keine Exportgenehmigungen mehr für Mexiko erteilt hat...

Meine Meinung: An diesen traurigen Beispiel, bei dem im wahrsten Sinne des Wortes der Tod exportiert wird, zeigt sich sehr schön was die Kontrolle der Rüstungsexporte wert ist wenn ihr entsprechend hohe kapitalistische Profitinteressen gegenüber stehen. Nämlich gar nichts! Aus diesen Grund muss der Export aller Waffen gestoppt werden. Das ist die einzige wirkliche Lösung!

Tags: #de #news #mexiko #deutschland #usa #waffen #waffenexporte #rüstungsexporte #exportkontrolle #drogenkrieg #kapitalismus #profit #gier #sig-sauer #heckler-und-koch #staat #system #staatsversagen #tod #swr #tagesschau #ravenbird #2020-04-01
 

Radio | DLF: Eigentumsreligion - Von der Idee, mit Grund und Boden reich zu werden


Die einen erben Immobilien, die anderen zahlen exorbitante Mieten. Gerechtfertigt wird das gerne mit dem freien Markt oder mit dem Grundrecht auf Eigentum. Aber muss die Gesellschaft unbedingt so funktionieren? Wie sähe sie ohne die „Eigentumsreligion“ aus?

Wer auf dem Parkplatz eines Supermarktes sein Auto abstellt ohne einzukaufen, darf abgeschleppt werden, denn der Parkplatz gehört jemandem. In Bahnhöfen und Shopping-Malls, auf Friedhöfen und Wiesen gelten Benimmregeln und Verbote, die im Wesentlichen derjenige festlegt, der sich Eigentümer nennt. Weder exorbitante Mietforderungen bei Wohnungen und Gewerberäumen noch Industriebrachen und verfallene Wohnhäuser können bisher das Dogma vom Eigentum an Grund und Boden erschüttern...

Audio: Web | MP3

Tags: #de #radio #eigentumsreligion #eigentum #boden #grund #mieten #immobilien #freier-markt #grundrechte #staat #system #dlf #2020-03-29 #ravenbird #2020-03-30
 

Radio | DLF: Coronavirus in Spanien „Die Lage ist dramatisch – und aus Europa kommt keine Antwort“


Spaniens Regierung habe zu spät und dann sehr drastisch auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert, sagte die in Madrid ansässige Politologin Susanne Gratius im Dlf. Die Bevölkerung akzeptiere diese Maßnahmen noch. Doch die EU zeige sich in dieser Krise nicht sehr solidarisch...

Meine Meinung: In der Coronakrise zeigt sich einmal wieder in welch schlechten Zustand die EU und der Gedanken eines geeinten, ja vereinten Europas ist. Sobald man sich einer auf Europa bezogenen oder globalen Krise gegenüber sieht, rennen alle nur noch wie die aufgeschreckten Hühner durcheinander und jeder sucht nur noch seinem eigenen Vorteil. Solidarität und Zusammenhalt geht anders!

Audio: Web | MP3

Tags: #de #radio #spanien #coronakrise #europa #eu #solidariät #staat #system #dlf #
 

News | Telepolis: Wenn Demonstranten zu "Gefährdern" erklärt werden


Die autoritären Krisenmaßnahmen zielen weniger auf Gesundheitsschutz als auf die Erzwingung politischen Gehorsams

Es herrscht Willkür in Schland. Die Polizei versucht mit massiver Präsenz weniger das Kontaktverbot zu kontrollieren, als den öffentlichen Raum zu leeren. Es scheint nicht um Infektionsschutz, sondern um die Erzwingung von Gehorsam zu gehen...

Meine Meinung: Wir müssen höllisch aufpassen das. Coronakrise nicht dazu genutzt wird das Land noch authoritärer zu machen als es immer noch ist. Leider wurde der Samen für eine entsprechende Entwicklung bereits gesät und wir müssen uns nun trotz Coronakrise mit aller Kraft gegen diese reaktionäre Entwicklung stemmen!

Tags: #de #news #autoritarismus #staat #system #freiheit #widerstand #reaktionär #kontrolle #repression #polizei #bürgerrechte #menschenrechte #telepolis #ravenbird #2020-03-30
 

Info | LMd: Londons schmutziger Krieg


Deep state ist ein neues Modewort im englischsprachigen politischen Diskurs. Ursprünglich bezog es sich auf das Netzwerk von staatlichen Repressionsorganen, organisiertem Verbrechen und reaktionären Kräften in Militärdiktaturen wie Griechenland oder der Türkei. In letzter Zeit haben Trump-Anhänger und Brexit-Befürworter den Begriff allerdings seiner Bedeutung entleert und meinen mit deep state schlicht und einfach den Staat selbst, also die Beamten und Richter, mit denen jede gewählte Regierung zusammenarbeiten muss.

Beim Nordirlandkonflikt (1969–1998) haben wir es indes mit einem richtigen deep state zu tun: Hier kollaborierten britische Sicherheitskräfte umfassend mit loyalistischen Paramilitärs, die für hunderte Morde verantwortlich waren. Das Beweismaterial, das es mittlerweile in Hülle und Fülle gibt, zeigt deutlich, wie weit der britische deep state bereit war zu gehen, um vermeintliche Gegner auf seinem Territorium zu bekämpfen...

Audio: Web | MP3

Tags: #de #info #lmd #le-monde-diplomatique #londons-schmutziger-krieg #irland #staat #system #2019-12-12 #ravenbird #2020-03-26
 

Meinung | Wie aus kapitalistischen Gründen die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten die gegen das Coronavirus helfen bisher verschleppt wurden


Gerade habe ich diesen Beitrag aus dem gestrigen 'Report aus Mainz' gesehen und durfte einmal mehr nur ungläubig den Kopf schütteln. Da hört man das die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten gegen das Coronavirus und Co. seit Jahren blockiert wird da es zu wenig Forschungsgelder gibt und die Pharmaindustrie kein finanzielles Interesse hatte. Und die Politik hatte die Gefahr einer Pandenie seit längeren klar vor Augen.

Wieder einmal zeigt sich das der Kapitalismus menschenfeindlich ist. Es steht nicht der Mensch und sein Wohl sondern die Profite im Fokus!

Tags: #de #meinung #medizin #forschung #coronavirus #finanzierung #pharmaindustrie #foorschungsgelder #kapitalismus #staat #system #ravenbird #2020-03-25
 

Vom Virus zur Totalität


"(...) Die Quarantäne, kein Zweifel, muss eine Angstzeit sein, in der Top-down-Pillen, wie bitter auch immer, widerstandslos geschluckt werden."

Link zum Beitrag von Daniel Sandmann
https://neue-debatte.com/2020/03/19/der-neue-totalitarismus/

#Corona #Herrschaft #Macht #Unterwerfung #Demokratie #Bürgerrechte #Grundrechte #Totalität #Unterdrückung #Panik #Angst #Freiheit #Widerstand #Manipulation #Täuschung #Gesellschaft #Staat #Wissen
Der neue Totalitarismus
 
@nipos jo... #Datenschutz ist mein #Feind... weil ich wegen jeder Anfrage über mögliche #Miterben schon seit 6 Jahren um mein #Erbe kämpfe und für jede disser Anfragen zahlen muss... #Solidarität vom #Staat = völlige #Fehlanzeige...

Kämpfen, so traurig das ist, muss man ständig.

Ich bin natürlich für den #Datenschutz aber nicht so... Das was sich hier in Sachen DS sich abzeichnet ist nicht #Bürgerschutz sondern #Bürgerverarschung.
...
 
#Coronavirus #Staat #Politik

Kann es sein, das wir aufpassen müssen, das uns das elitäre Pack "von ganz oben" nicht antidemokratisches zuhauf unterjubelt, was einen feuchten Scheiss mit Schutz vor einer Pandemie zu tun hat? 🤔😏
 

Gedanken | Reformismus ist Mist!

Gerade eben habe ich auf tagesschau.de diesen Artikel gelesen das es der Bundestag immer noch nicht geschafft hat sich zu reformieren, um zu verhindern das der nach den nächsten Bundestagswahlen nicht nur randvoll ist, sondern aus allen Nähten platzt. Leider ist das nicht nur ein Problem das den Bundestag an sich betrifft, sondern es ist für den Reformismus symptomatisch. Reformismus an sich beschreibt den Ansatz das eine Partei versucht das bestehende System eines Landes Schritt für Schritt und ohne revolutionäre Aktion tiefgreifend zu verändern. Das Paradebeispiel dafür ist die SPD, aber auch die Linke geht inzwischen in eine reformistische Richtung. Wohin der Reformismus in der Realität führt, können wir wenn wir in die Welt schauen jedoch genau sehen, er führt letztendlich zu nichts! Sicher er hat einiges gutes Erreicht, aber um welchen Preis? Letztendlich hat auch der Reformismus bzw. die reformistisch ausgelegten Parteien dazu beigetragen das der Kapitalismus sich in die letzten Ecken unserer Lebenswirklichkeit ausbreiten konnte, dass er seine Verwertungslogik auf alle Ecken und Enden ausweiten konnte. Letztlich hat sich der Reformismus als untauglich erwiesen wirklich tiefgreifende positive Veränderungen zu bringen.

Doch was ist die Alternative zum Reformismus? Laut politischer Theorie bleibt da die Revolution bei der man jedoch genauso wenig wie beim Reformismus abschätzen kann was dabei heraus kommt. Vielleicht wäre eine Art gezielte politische Evolution in der alle daran arbeiten das sich die Gesellschaft sowie das System verändern ein besserer Ansatz. Doch das würde voraussetzen das die Menschen aus ihren nationalkapitalistischen Traum aufwachen, alles kritisch hinterfragen, auch sich und ihr Handeln selbst. Das sie miteinander reden und sich austauschen, wieder eine gute Streit- und Debattenkultur entwickeln und auch bereit sind das bestehende System grundlegend zu verändern bzw. zu ersetzen. Das sie bereit sind sich mit Politik zu beschäftigen, selbst zusammen mit anderen Lösungen für Probleme zu finden und Verantwortung zu tragen. Sprich es wäre ein Ansatz der Alle bzw. nahezu Alle mitnehmen müsste um langfristig erfolgreich zu sein.

Tags: #gedanken #reformismus #revolution #evolution #versagen #bundestag #staat #kapitalimus #system #ravenbird #2020-03-15
 
Es ist interessant zu sehen, wie die größten „Der #Markt regelt das!“-Ideologen jetzt plötzlich zu #Sozialisten werden und nach Hilfe vom #Staat schreien.
#COVID19 #Neoliberal
 

Wachsamkeit


"(...) Hat die Panik ein gewisses Ausmaß erreicht, wird die Freiheit obsolet, Selbstbestimmung zum unverantwortlichen Risiko für die Volksgesundheit. Dann hat die Macht erreicht, was ihr ohnehin am liebsten ist: ein Volk, das von Angst getrieben seiner eigenen Entrechtung zustimmt."

Link zum Beitrag von Roland Rottenfußer
https://neue-debatte.com/2020/03/14/die-gesundheitsdiktatur/

#Demokratie #Recht #Gesetz #Notstand #Staat #Macht #Herrschaft #Staatsvolk #Angst #Freiheit #Souveränität #Corona
Die Gesundheitsdiktatur
 

News | taz: Folter gegen russische Antifaschisten - „Der Aussage getreu protokolliert“

Content warning: Ein russisches Gericht verurteilt sieben Antifaschisten zu 18 Jahren Straflager. Unter Folter gestanden sie wortgleich Terror-Pläne. Anfang Februar sitzt Aleksandra Aksenova, 24, auf dem Podium einer Solidaritätsausstellung im Prenzlauer Berg in Berlin. A

 

Meine Frau, gebürtige Türkin, hat mir dieses Video übersetzt.


Dieser Zeuge sagt klar aus: Wir werden belogen. Es waren mehrere Täter in Hanau. Es war NICHT die Person, die uns im Fernsehen als angeblicher Täter präsentiert wird.



#hanau #staat #verschleierung #Gesellschaft #politik #linke
 

Meine Frau, gebürtige Türkin, hat mir dieses Video übersetzt.


Dieser Zeuge sagt klar aus: Wir werden belogen. Es waren mehrere Täter in Hanau. Es war NICHT die Person, die uns im Fernsehen als angeblicher Täter präsentiert wird.



#hanau #staat #verschleierung #Gesellschaft #politik #linke
 

"Muhsin Kidik , Leiter der Unabhängigen Industrie- und Unternehmervereinigung (MÜSİAD) in #Hessen , behauptete , die deutsche #Polizei habe Kenntnis von dem Angriff.


Kidik erklärte, dass vier Stunden vor dem Vorfall Vorsichtsmaßnahmen vor anderen Spielräumen und Bars getroffen wurden, und sagte : "Wir werden uns heute Abend um 18:00 Uhr treffen." Dann ereignete sich dieser Vorfall . “

https://www.aydinlik.com.tr/haber/musiad-baskani-muhsin-kidik-polisin-haberi-vardi-201238

https://translate.google.com/translate?depth=1&hl=de&nv=1&rurl=translate.google.de&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://www.aydinlik.com.tr/haber/musiad-baskani-muhsin-kidik-polisin-haberi-vardi-201238

#Hanau #Staat #politik #terror #bandenkrieg
 

"Muhsin Kidik , Leiter der Unabhängigen Industrie- und Unternehmervereinigung (MÜSİAD) in #Hessen , behauptete , die deutsche #Polizei habe Kenntnis von dem Angriff.


Kidik erklärte, dass vier Stunden vor dem Vorfall Vorsichtsmaßnahmen vor anderen Spielräumen und Bars getroffen wurden, und sagte : "Wir werden uns heute Abend um 18:00 Uhr treffen." Dann ereignete sich dieser Vorfall . “

https://www.aydinlik.com.tr/haber/musiad-baskani-muhsin-kidik-polisin-haberi-vardi-201238

https://translate.google.com/translate?depth=1&hl=de&nv=1&rurl=translate.google.de&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://www.aydinlik.com.tr/haber/musiad-baskani-muhsin-kidik-polisin-haberi-vardi-201238

#Hanau #Staat #politik #terror #bandenkrieg
 
Öffentlich – Gefällt mir · Kommentieren
Phil

Phil - vor 4 Minuten
Markus
Markus - vor etwa 8 Stunden

#Hanau #Vertuschung #Staat #Gesellschaft #naziterror

Öffentlich – Gefällt mir nicht mehr · Kommentieren
Einer Person gefällt das
1 mal weitergesagt
werner wichtig
werner wichtig - vor weniger als eine Minute
1) STAATS-TERROR 8Den DEUTSCHEN & seine MUTTER erscossen zu haben !!!
2) STAATS-INFORMATIONS-TERROR!!! EINE 100% voellige , VOLKSVERHETZTEBDE LÜGENGESCICHTE darueber voellig frei erfunden zu haben !!!
WWWIR muessen die TIDESSTRAFE wieder einfhren !!!
NUR FÜR AKADEMIKER & POLITIKER!!!
DIE MERKELHEXE muss jetzt BRENNEN !!! SIE WLL SCHLAND in den dritten WELTKRIEG gegen RUSSLAND STUERZEN !!!
 

Tom Radtke hat mit seinen Enthüllungen um Fridays For Future große Aufmerksamkeit erlangt.


Im Interview spricht er darüber, wie er politisch geworden ist, wie er zu FFF gestoßen ist, was er dort erlebt hat und vieles mehr. Zudem haben wir auch über den Sozialismus vs. freier Markt gesprochen und ob der Klimawandel menschengemacht ist oder nicht.
#RadtkeLeaks

https://youtu.be/Kzd-CNqQz6Q

#Linke #fff #grünen #grüne #Staat #Politik #TAZ
 

Tom Radtke hat mit seinen Enthüllungen um Fridays For Future große Aufmerksamkeit erlangt.


Im Interview spricht er darüber, wie er politisch geworden ist, wie er zu FFF gestoßen ist, was er dort erlebt hat und vieles mehr. Zudem haben wir auch über den Sozialismus vs. freier Markt gesprochen und ob der Klimawandel menschengemacht ist oder nicht.
#RadtkeLeaks

https://youtu.be/Kzd-CNqQz6Q

#Linke #fff #grünen #grüne #Staat #Politik #TAZ
 

Die Hanaustory ist ein Krieg zwischen Russen und Kurden, die an verschiedenen Orten zugeschlagen habe. Ein Rachefeldzug der Russen.


Beweise liegen vor.

#hanau #linke #Staat #gesellschaft
 
Later posts Earlier posts