Skip to main content

Search

Items tagged with: nationalismus


 

Content warning: Twitter RT


 

Gedanken | Die Verlogenheit der Parteien und ihrer Protagonisten


Angesichts des Anschlags (nein es ist kein Versuchter Anschlag, den es starben Menschen) in Halle, hört man jetzt überall wieder was die Parteien besser machen wollen. Das sie mehr Sicherheit wollen, das sie mehr gegen Rechts vorgehen wollen. Ja es werden zum Teil auch Zugeständnisse gemacht und dann wird fleißig weiter wie bisher gearbeitet. Sprich man ist weitgehend auf dem rechten Auge blind und versucht den Anschlag als Begründung für noch mehr Überwachung, für eine noch größere Aufweichung der Privatsphäre des Einzelnen heranzuziehen.

Das das eigentliche Problem ein gesellschaftliches und wirtschaftliches ist, wird wider besseren Wissens ignoriert. Ich habe hier angesichts des Terrors aus Richtung IS & Co. in der Vergangenheit schon einige Male geschrieben, daß das daran liegt das wir diesen Ideologien den Weg ebnen. Das wir massiv dafür verantwortlich sind das diesen Rattenfängern die Leute zulaufen. Weil wir massiv daran beteiligt sind das sie in ihrer Heimat nicht in Wohlstand, Friede und Freiheit leben können. Das ist wie ein starker Brandbeschleuniger für die Unzufriedenheit der Menschen und das wiederum führt dazu das sie für fundamentalistisches und extremistisches Gedankengut anfällig werden.

Hier in Deutschland ist das auch nicht anders als in den arabischen Ländern, ja selbst hier haben sich Menschen ob der Zustände in welchen sie leben im Sinne des IS & Co. radikalisiert. Und das sind Ideologien aus einen gänzlich anderen Teil der Welt. Was wundert es also das in einer Gesellschaft wie der unseren, in der die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander geht, in der der gesellschaftliche Sprengstoff immer mehr zunimmt und die Zukunft düster ist, immer mehr auf die Einflüsterungen und Versuchungen aus dem rechten bis rechtsextremen Bereich hören? Auf die einfachen Lösungen die ihnen von dort geboten werden. Zumal wir in der Gesellschaft ein schweres Erbe mit uns tragen das entgegen aller Behauptungen nicht wirklich aufgearbeitet wurde und in den Köpfen der Menschen angekommen ist. Zumal in einer Gesellschaft in der auch nach dem Ende seines düstersten Kapitels, dem Dritten Reich und dem Nationalsozialismus, nie der tief liegende rassistische, nationalistische und antisemitische Bodensatz angetastet wurde. In der lieber eine offizielle Aufarbeitungs- und Gedenkstruktur geschaffen wurde die alles überdeckt, anstatt das Problem an den Wurzeln zu fassen und sie auszureißen. Und das in allen Bereichen der Gesellschaft!

Da müssen wir ansetzen! Nicht mit noch mehr Überwachung, noch mehr Zerstörung der Privatsphäre und noch mehr Lügen von wegen das man nicht mehr auf dem rechten Auge blind sein wolle!

Tags: #de #gedanken #meinung #deutschland #rassismus #nationalismus #antisemitismus #halle #anschlag #synagoge #sicherheit #überwachung #parteien #politiker #staat #system #gesellschaft #ravenbird #2019-10-11

 

Der Zustand


"(...) gerade in den europäischen Staaten sind die extremen nationalistischen Reflexe viel öfter das Resultat einer tiefgreifenden ökonomischen, politischen und kulturellen Verunsicherung und dem subjektiven Gefühl, angesichts vieler Veränderungen in kurzer Zeit und im Blick auf die Konsequenzen der Globalisierung auf der Verliererseite zu stehen."

Link zum Interview mit Prof. Jörn Leonhard:
https://neue-debatte.com/2019/10/07/deutschland-im-stresstest-aber-nicht-in-der-staatskrise/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Gesellschaft #Staat #Nationalismus #Identität #Globalismus #Wirtschaftskrise #Finanzkrise #Analyse #Politik #Geschichte
Deutschland im Stresstest, aber nicht in der Staatskrise

 
Matthias Quent:
Einige Schlussfolgerungen zur #RechtsaußenWahl #LTW19 #ltwbb19 #ltwsn in #Brandenburg und #Sachsen:
Die jahrelange Naivität vieler Demokrat*innen rächt sich und zentrale Vorstellungen über den "#Rechtspopulismus" werden widerlegt.
An #Kalbitz in #Brandenburg zeigt sich beispielhaft, wie #Rechtsradikale Kränkungen, Unzufriedenheit, Rassismus, Enttäuschung und Wut politisieren - wie einst die #NSDAP. Dafür werden sie gewählt.
In #Brandenburg und #Sachsen hat der völkisch-nationalistische #Höcke-Flügel gewonnen. Wer den Flügel als rechtspopulistisch verharmlost, macht sich zum Steigbügelgelhalter von #Neofaschisten.
#Rechtsradikalismus ist eine eigenständige politische Kraft, samt Ideologie und Tradition. Die Entfesselung des seit Jahrzehnten empirisch gemessenen rechtsradikalen Potenzials hält sich selbst am Laufen. Auch ohne "Flüchtlingskrise".
Die Wahlen fanden in einem Diskursklima ohne akute Krise statt, trotzdem erzielt die #AfD Spitzenergebnisse.
Themen im Wahlkampf der #AfD werden überschätzt. Sie wird nicht als spezifische Ostpartei gewählt, sondern als chauvinistische "Wir-zuerst"-Partei.
#Rechtsradikalismus ist nicht monothenatisch, sondern totalitär. Er kann Diskurse, bspw. #Klima, #Wolf, #Ostdeutschland (be-) setzen & reaktionär mit #Angst und #Propaganda füllen. Das spricht gegen die Protestwahlthese.
In #Sachsen sind die #rechtsradikalen stärker, obwohl dort die Wirtschaftskraft stärker ist als in #Brandenburg. Das widerspricht der Protestwahlthese.
In #Sachsen sind die #rechtsradikalen stärker, obwohl dort ein größerer Anteil der Bevölkerung in Großstädten lebt als in #Brandenburg. Das widerspricht der Protestwahlthese.
In #Sachsen steht die Landesregierung seit vielen Jahren weiter rechts als in #Brandenburg. #Rechtsradikale profitieren von einer solchen politischen Kultur.
#Brandenburg hat eine #Antirassismmusklausel in der Landesverfassung und Politik, Behörden, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wirken häufig vorbildhaft zusammen gegen #Rechtsradikalismus.
Das macht nicht alles gut, aber vieles besser, einfacher und stabiler. Und: es schwächt die #rechtsradikalen. Denn wir haben es mit einem #Kulturkampf gegen die liberale Demokratie, ihre Institutionen und Modernisierung an sich zu tun. Nicht in erster Linie soziale Konflikt, sondern Wertkonflikte werden ausgetragen.
Soziale und wirtschaftliche Missstände müssen verbessert und Kränkungen bearbeitet werden. Aber nicht gegen die #rechtsradikalen, sondern für Gerechtigkeit und Menschenwürde.
Langfristig helfen Abgrenzung, Aufklärung und Haltung mehr als Geld und andere Zugeständnisse an Regionen mit hohen #AfD-Stimmenanteilen.
Mehr dazu im Bestseller-Buch "Deutschland #rechtsaußen. Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können." #nopasaran
Und: Wieder zeigt sich, dass männliches Anspruchsdenken ein Kernproblem unserer Zeit ist. #antiFeminismus
Krass ist, dass die #AfD sogar stärker wurde als bei den #Bundestagswahlen und den Europawahlen - von wegen "Anti-#Merkel" oder "Denkzettel" für #Berlin bzw. #Brüssel. Normalerweise heißt es, je näher dran, desto geringer (!) ist die Bereitschaft zur Protestwahl. #LTW19
Wisst Ihr, was das Schlimmste ist? Wir verlieren durch die #AfD Jahre im Kampf gegen den #Klimawandel. #ltwsn19 #Landtagswahl
Mal was Positives: #Rassismus, #Antisemitismus, #Nationalismus und #Sexismus wird auch in #Sachsen widersprochen. #SachsenWahl #ltwsn19
Quelle:

 

Info | Intifra: Aus für CasaPound-Partei


Gut einen Monat war es still um die faschis­ti­sche Bewe­gungs­par­tei Casa­Po­und Ita­lia gewe­sen. Seit ihrem kata­stro­pha­len Wahl­er­geb­nis von 0,33 Pro­zent der abge­ge­be­nen Stim­men bei der Wahl zum EU-Par­la­ment Ende Mai 2019 gab es zwar eini­ge Ver­an­stal­tun­gen der Faschistinnen und auch das Casa­Po­und Fes­ti­val „Tana del­le tigri 11“ fand am 22. Juni in Rom mit gro­ßer Betei­li­gung statt. Aber die übli­chen Medi­en­ka­nä­le der „fascis­ti del ter­zo mill­en­nio“ (dt.: Faschis­ten des 21. Jahr­hun­derts) erschie­nen merk­wür­dig ver­waist, ihre ansons­ten groß­spu­ri­gen Ankün­di­gun­gen unter­blie­ben und die Auf­trit­te ihrer Exponentinnen wirk­ten gera­de­zu zag­haft. Seit dem 27. Juni 2019 ist nun die Kat­ze aus dem Sack: Casa­Po­und gibt ihre Par­tei­ar­beit auf...
Info: Das Thema CasaPound ist interessant und erschreckend zugleich. Auch wenn die Sache mit einer eigenen Partei ganz offenbar in die Hose ging, ist CasePound eine gefährliche Organisation die sich immer weiter ausbreitet und darüber hinaus ihre Strategien an andere faschistische Organisationen und Gruppen weiter gibt. Und wie man z. B. in diesem Beitrag sehen kann, gehen die Kontakte von CasaPound schon weit über Europa hinaus.
Tags: #de #info #casapound #partei #italien #faschismus #nationalismus #antira #antifa #antifra #rosa-luxemburg-stiftung #2019-07-04 #ravenbird #2019-08-28

 
[...] Der Sozialdemokrat verweist auf sozialpsychologische Studien, denen zufolge sich der Patriotismus der Westdeutschen vor allem auf die ökonomische Leistung stützt. Dieser "Wirtschaftspatriotismus" schlage jedoch rasch in "Wohlstandschauvinismus" und in "ausgrenzende und fremdenfeindliche Gefühle" um, sobald jemand - wer auch immer - einen Anteil am Wohlergehen beansprucht. [...]
https://m.spiegel.de/spiegel/print/d-13507374.html

#Nationalismus #Rassismus #Patriotismus #Fredenfeindlichkeit #Kapitalismus #Gesellschaft

 
Bild/Foto
Walter #Lübcke war #CDU-Mitglied. Ich bin stolz, in derselben Partei zu sein. Danke für seine Haltung zu #Flüchtlingen, deretwegen er von #Rechtsradikalen ermordet wurde.Wir sind es ihm und seinen Angehörigen schuldig,uns für #Humanität und gegen #völkischen #Nationalismus einzusetzen.
https://twitter.com/polenz_r/status/1140913672052715520

 

Die Kinder des Bosnienkriegs - 23 Jahre später

Dass hunderttausende bosnische #Flüchtlinge einst Teil der deutschen #Gesellschaft waren scheint oft fast vergessen. In den Neunziger Jahren waren Bosnier die größte Flüchtlingsgruppe in Deutschland. Fast 400.000 Menschen lebten als Kriegsflüchtlinge in Deutschland. Ende der Neunziger, nach dem #Bosnienkrieg, mussten Zehntausende der in Deutschland aufgewachsenen bosnischen Kinder mit ihren Familien zurück in das ihr unbekannte, vom Krieg zerstörte #Bosnien.
Manche von ihnen wurden abgeschoben, andere verließen Deutschland freiwillig und wieder andere verließen Deutschland, weil sie durch immer kürzer werdende Duldungen und Druck von der Ausländerbehörde wussten, sie können sowieso nicht bleiben.
In Bosnien haben die Zurückgekehrten ihr "Deutschsein", die deutsche Sprache und Kultur über Jahrzehnte bewahrt, schauen noch immer deutsches Fernsehen, hören deutsche Musik und sprechen auf Deutsch – mit Freunden, die das gleiche erlebten.
Unsere Reporterin Melina Borčak ist auch eins der Flüchtlingskinder von damals. Sie erzählt euch ihre Geschichte, die vergessene Geschichte der abgeschobenen Kinder.
20 Jahre nach der großen Abschiebewelle fragt sie: Was passierte mit den Kindern, die sich damals als Deutsche fühlten und zurück nach Bosnien mussten? Haben sie sich mit der Trennung von ihrer deutschen #Heimat abgefunden? Wie konnten sie ihre #Traumata verarbeiten?


#Krieg #Geflüchtete #Zuhause #Nationalismus #Politik

 

Die Kinder des Bosnienkriegs - 23 Jahre später

Dass hunderttausende bosnische #Flüchtlinge einst Teil der deutschen #Gesellschaft waren scheint oft fast vergessen. In den Neunziger Jahren waren Bosnier die größte Flüchtlingsgruppe in Deutschland. Fast 400.000 Menschen lebten als Kriegsflüchtlinge in Deutschland. Ende der Neunziger, nach dem #Bosnienkrieg, mussten Zehntausende der in Deutschland aufgewachsenen bosnischen Kinder mit ihren Familien zurück in das ihr unbekannte, vom Krieg zerstörte #Bosnien.
Manche von ihnen wurden abgeschoben, andere verließen Deutschland freiwillig und wieder andere verließen Deutschland, weil sie durch immer kürzer werdende Duldungen und Druck von der Ausländerbehörde wussten, sie können sowieso nicht bleiben.
In Bosnien haben die Zurückgekehrten ihr "Deutschsein", die deutsche Sprache und Kultur über Jahrzehnte bewahrt, schauen noch immer deutsches Fernsehen, hören deutsche Musik und sprechen auf Deutsch – mit Freunden, die das gleiche erlebten.
Unsere Reporterin Melina Borčak ist auch eins der Flüchtlingskinder von damals. Sie erzählt euch ihre Geschichte, die vergessene Geschichte der abgeschobenen Kinder.
20 Jahre nach der großen Abschiebewelle fragt sie: Was passierte mit den Kindern, die sich damals als Deutsche fühlten und zurück nach Bosnien mussten? Haben sie sich mit der Trennung von ihrer deutschen #Heimat abgefunden? Wie konnten sie ihre #Traumata verarbeiten?


#Krieg #Geflüchtete #Zuhause #Nationalismus #Politik

 

blog - Die Fabrik der Verdammten – Über Futurismus, Anarchismus und Faschismus


Kaum in einer europäischen Region wie in Italien ist der Faschismus seit seiner Etablierung so lebendig wie im Rest des Kontinents.
Dieser Eintrag stellt den Versuch dar, die Ursprünge des Faschismus im Futurismus des beginnenden 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen und die Gewaltverherrlichung, den Patriotismus, den Nationalismus und die Frauenfeindlichkeit als konstituierendes Element dieser Bewegung festzuhalten. Die Überwindung des „alten Systems“, wurde als überkommen und obsolet dargestellt. Diese Überwindung des „alten Systems“ zielte aber nicht auf die Abschaffung der bestehenden, gewaltätigen Verhältnisse durch die Padroni am Arbeitsplatz, die strukturelle Gewalt gegen Frauen, gegen Personen mit anderen oder keinen Geschlechtsidentitäten oder für die Abschaffung der Polizei ab...

https://www.uebersmeer.at/2019/die-fabrik-der-verdammten-ueber-futurismus-anarchismus-und-faschismus/#more-2876

#futurismus #faschismus #anarchismus #patriotismus #nationalismus

 

blog - Die Fabrik der Verdammten – Über Futurismus, Anarchismus und Faschismus


Kaum in einer europäischen Region wie in Italien ist der Faschismus seit seiner Etablierung so lebendig wie im Rest des Kontinents.
Dieser Eintrag stellt den Versuch dar, die Ursprünge des Faschismus im Futurismus des beginnenden 20. Jahrhunderts nachzuzeichnen und die Gewaltverherrlichung, den Patriotismus, den Nationalismus und die Frauenfeindlichkeit als konstituierendes Element dieser Bewegung festzuhalten. Die Überwindung des „alten Systems“, wurde als überkommen und obsolet dargestellt. Diese Überwindung des „alten Systems“ zielte aber nicht auf die Abschaffung der bestehenden, gewaltätigen Verhältnisse durch die Padroni am Arbeitsplatz, die strukturelle Gewalt gegen Frauen, gegen Personen mit anderen oder keinen Geschlechtsidentitäten oder für die Abschaffung der Polizei ab...

https://www.uebersmeer.at/2019/die-fabrik-der-verdammten-ueber-futurismus-anarchismus-und-faschismus/#more-2876

#futurismus #faschismus #anarchismus #patriotismus #nationalismus

 

Großartig: Über 150000 Menschen demonstrieren bei #1EuropaFürAlle gegen #Nationalismus – #Berlin 20000 #Frankfurt 16000 #Hamburg 15000 #Köln 45000 #Leipzig 10000 #Stuttgart 12000 #München 20000 + @DieVielen: "Wir wählen ein demokratisches, friedliches, solidarisches #Europa!"pic.twitter.com/GDi9SfNiXd


Großartig: Über 150000 Menschen demonstrieren bei
\#1EuropaFürAlle{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} gegen
\#Nationalismus{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} –
\#Berlin{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 20000
\#Frankfurt{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 16000
\#Hamburg{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 15000
\#Köln{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 45000
\#Leipzig{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 10000
\#Stuttgart{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 12000
\#München{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 20000 +
@DieVielen{.twitter-atreply
.pretty-link .js-nav}: "Wir wählen ein demokratisches, friedliches,
solidarisches
\#Europa{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav}!"
pic.twitter.com/GDi9SfNiXd{.twitter-timeline-link
.u-hidden}


{width="250"}

https://twitter.com/NaturFreunde/status/1130101538867884032
#asyl #asylpolitik #proasyl #deutschland #flüchtlinge #refugees #botpost

 

Großartig: Über 150000 Menschen demonstrieren bei #1EuropaFürAlle gegen #Nationalismus – #Berlin 20000 #Frankfurt 16000 #Hamburg 15000 #Köln 45000 #Leipzig 10000 #Stuttgart 12000 #München 20000 + @DieVielen: "Wir wählen ein demokratisches, friedliches, solidarisches #Europa!"pic.twitter.com/GDi9SfNiXd


Großartig: Über 150000 Menschen demonstrieren bei
\#1EuropaFürAlle{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} gegen
\#Nationalismus{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} –
\#Berlin{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 20000
\#Frankfurt{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 16000
\#Hamburg{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 15000
\#Köln{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 45000
\#Leipzig{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 10000
\#Stuttgart{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 12000
\#München{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav} 20000 +
@DieVielen{.twitter-atreply
.pretty-link .js-nav}: "Wir wählen ein demokratisches, friedliches,
solidarisches
\#Europa{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav}!"
pic.twitter.com/GDi9SfNiXd{.twitter-timeline-link
.u-hidden}


{width="250"}

https://twitter.com/NaturFreunde/status/1130101538867884032
#asyl #asylpolitik #proasyl #deutschland #flüchtlinge #refugees #botpost

 

Deine Stimme gegen Nationalismus

#Demo in #Berlin


19. Mai | 12 Uhr | Alexanderplatz
https://www.ein-europa-fuer-alle.de/berlin
#Demonstration #Politik #Gesellschaft #Mensch gegen #Nationalismus #Europa
Am Sonntag, 19. Mai 2019 finden Großdemos in den Städten Europas statt. Informiere Dich und sei mit dabei!

 

Deine Stimme gegen Nationalismus

#Demo in #Berlin


19. Mai | 12 Uhr | Alexanderplatz
https://www.ein-europa-fuer-alle.de/berlin
#Demonstration #Politik #Gesellschaft #Mensch gegen #Nationalismus #Europa
Am Sonntag, 19. Mai 2019 finden Großdemos in den Städten Europas statt. Informiere Dich und sei mit dabei!

 

Deine Stimme gegen Nationalismus

#Demo in #Berlin


19. Mai | 12 Uhr | Alexanderplatz
https://www.ein-europa-fuer-alle.de/berlin
#Demonstration #Politik #Gesellschaft #Mensch gegen #Nationalismus #Europa
Am Sonntag, 19. Mai 2019 finden Großdemos in den Städten Europas statt. Informiere Dich und sei mit dabei!

 

Deine Stimme gegen Nationalismus

#Demo in #Berlin


19. Mai | 12 Uhr | Alexanderplatz
https://www.ein-europa-fuer-alle.de/berlin
#Demonstration #Politik #Gesellschaft #Mensch gegen #Nationalismus #Europa
Am Sonntag, 19. Mai 2019 finden Großdemos in den Städten Europas statt. Informiere Dich und sei mit dabei!

 
RT @1Europa_Berlin@twitter.com

Wir wollen #1EuropaFürAlle. Ohne #Rassismus. Ohne #Nationalismus. Für #Solidarität, ökologischen Wandel, & Menschenrechte. Deshalb gehen wir am 19.5. europaweit auf die Straßen - auch in #Berlin! #DeineStimmeGegenNationalismus http://www.ein-europa-fuer-alle.de

🐦🔗: https://twitter.com/1Europa_Berlin/status/1108657809804218368
Bild/Foto

 

News | Telepolis: Ungarn: Führt Nationalismus in die wirtschaftliche Krise?


Aufgrund der strikten Antimigrationspolitik fehlen dem vergreisenden Auswanderungsland zunehmend Arbeitskräfte

Von den Rechten wird Ungarn u.a. gefeiert, weil das Land unter Regierungschef Viktor Orban Vorreiter der radikalen Grenzschließung in der Zeit war, als sich viele Flüchtlinge über den Landkorridor nach Europa aufmachten, und weil Orban zum Anführer der Visegrad-Länder wurde, die gegen die Verteilung von Flüchtlingen und für Nullimmigration waren...

Meine Meinung: Nationalismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit führen in meinen Augen immer in eine Sackgasse. Ungarn ist da wie es scheint ein sehr schönes Beispiel für. Einmal davon ab müssen die verschiedenen Regionen/Länder allerdings das Problem der Vergreisung bzw. Schrumpfung der Gesellschaften selbst lösen. Den es geht eben nicht unbegrenzt Fachkräfte aus anderen Ländern abzuziehen. Zumal diese anderen Länder dadurch in ihrer Entwicklung massiv geschädigt werden. In meinen Augen sollten wir den Kapitalismus und die Nationalstaaten eh über den Haufen werfen.

Tags: #de #news #ungarn #nationalismus #rassismus #ausländerfeindlichkeit #migration #migrationsfeindlichkeit #viktor-orban #flüchlinge #staat #system #kapitalismus #politik #meinung #telepolis #ravenbird #2019-05-07

 
Bild/Foto
"Haben Sie auch das Gefühl, alles liege im Argen? Also wenn Sie jetzt aus dem Fenster schauen, dann sieht es vielleicht nicht wirklich, nicht ganz danach aus. Aber dennoch. Irgendwie. Das Gefühl lässt sich nicht abweisen, wie es Gefühle eben so an sich haben. Die sind hartnäckig, die Gefühle. Und man soll ihnen nicht mit Beweisen kommen."

Ein toller Kommentar von Isolde Charim über das hochhalten von Emotionen in der neonationalen Politik.
Und der Beweis, dass qualitativ hochwertige Texte nicht immer lang sein müssen, um alles zu enthalten!

#gefühl #politik #postfaktisch #präfaktisch #philosophie #philosofin #nationalismus #orban

 

Jakob Augstein


"(...) Die Peripherie schlägt zurück und wählt rechts. So eine Person wendet sich von diesem globalistischen System ab, das Vorteile an diejenigen verteilt, die es nutzen können. Wenn Sie jung sind, vier Sprachen sprechen und immerzu mit EasyJet durch die Welt fliegen, dann ist dieser globale Planet eine tolle Sache. Aber wenn Sie irgendwo wohnen, wo das Postamt und der Supermarkt weg sind, kein Bus mehr fährt, da nützt Ihnen das alles nichts."

Link zum Gespräch zwischen Deborah Ryzska und dem Publizisten und Verleger von der Freitag, Jakob Augstein:
https://neue-debatte.com/2019/03/25/ein-gespraech-ueber-eine-welt-in-unordnung-und-den-nationalismus/
#Bildung #Nationalismus #Europa #EU #Politik #Gesellschaft #Augstein #DerFreitag
Ein Gespräch über eine Welt in Unordnung und den Nationalismus

 

Jakob Augstein


"(...) Die Peripherie schlägt zurück und wählt rechts. So eine Person wendet sich von diesem globalistischen System ab, das Vorteile an diejenigen verteilt, die es nutzen können. Wenn Sie jung sind, vier Sprachen sprechen und immerzu mit EasyJet durch die Welt fliegen, dann ist dieser globale Planet eine tolle Sache. Aber wenn Sie irgendwo wohnen, wo das Postamt und der Supermarkt weg sind, kein Bus mehr fährt, da nützt Ihnen das alles nichts."

Link zum Gespräch zwischen Deborah Ryzska und dem Publizisten und Verleger von der Freitag, Jakob Augstein:
https://neue-debatte.com/2019/03/25/ein-gespraech-ueber-eine-welt-in-unordnung-und-den-nationalismus/
#Bildung #Nationalismus #Europa #EU #Politik #Gesellschaft #Augstein #DerFreitag
Ein Gespräch über eine Welt in Unordnung und den Nationalismus

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#foto #fotografieren #mywork

#AFD in #Paderborn

#Nationalismus ist keine #Alternative


Der #Zulauf an dem #Stand in der paderborner #Innenstadt war eher dezent. Um nicht zu sagen gegen #Null. Nun, man hätte mich auch mal ansprechen können als ich die #Traktate studierte. Nun, so soll es mir recht sein :-)

Schön war es dann, als dort vor dem #Stand das #Plakat ausgerollt wurde. Ich habe mal alles, mehr oder weniger, unkenntlich gemacht, auch wenn die #Aktivisten die #Erlaubnis zum #Foto gegeben haben.

Keine 10 Meter entfernt, tummelten sich übrigens ein paar #Polizisten und guckten vehement in die andere #Richtung. Empfand ich auch als ein #Statement.

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#foto #fotografieren #mywork

#AFD in #Paderborn

#Nationalismus ist keine #Alternative


Der #Zulauf an dem #Stand in der paderborner #Innenstadt war eher dezent. Um nicht zu sagen gegen #Null. Nun, man hätte mich auch mal ansprechen können als ich die #Traktate studierte. Nun, so soll es mir recht sein :-)

Schön war es dann, als dort vor dem #Stand das #Plakat ausgerollt wurde. Ich habe mal alles, mehr oder weniger, unkenntlich gemacht, auch wenn die #Aktivisten die #Erlaubnis zum #Foto gegeben haben.

Keine 10 Meter entfernt, tummelten sich übrigens ein paar #Polizisten und guckten vehement in die andere #Richtung. Empfand ich auch als ein #Statement.