social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: mobilität

Langjährige Untersuchungen aus vielen Ländern zeigen einen eindeutigen Zusammenhang zwischen #Radverkehrsanteil und #Unfallzahlen auf: Je mehr Menschen das #Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel nutzen, desto geringer ist das #Unfallrisiko jedes einzelnen Verkehrsteilnehmers. Denn mehr Radfahrende auf den Straßen beruhigen den Verkehr, sorgen für mehr Aufmerksamkeit und reduzieren die Anzahl gefährlicher Automobile auf den Straßen.

https://www.radlobby.at/helmdebatte

@mastobikes #Möbilität
 
Eine Mobilitätsplattform für alle




#Netzpolitik #Herrenberg #BaWü #StadtNavi #Verkehr #Mobilität #Datenschutz #Privacy
Eine Mobilitätsplattform für alle
 

Ein überfälliger Ausbruchsversuch von Sebastian Lotzer





Link zur Quelle
Der #Wahnsinn hat die #Welt in Besitz genommen.

So oder der so, der #Wahn greift um sich, greift nach den dir Nächsten, nach denen, an denen noch gestern dein Herz hing oder in die du Hoffnung gesetzt hast.

Neu und evident an dem Wahn, der nun durch die Welt eilt, ist die #Geschwindigkeit, mit der er durch die Welt eilt, dabei alle Grenzen überwindend und dabei das #Virus, dass ihn in die Welt gesetzt (oder das ihn wieder an die Oberfläche gebracht hat, die Meinungen gehen da auseinander) überflügelnd.

Man könnte, nein muss sagen, dass die wirkliche #Pandemie der Wahn ist, der von den Menschen Besitz ergriffen hat. Die dünne Tünche der #Zivilisation bricht innerhalb weniger Tage zusammen, Direktive und Narrative, die scheinbar Diktatoren und Despoten vorbehalten waren, machen sich in den sogenannten westlichen #Demokratien breit.

Wer jetzt noch aufrecht steht, dem werden sie das auch noch austreiben.

Und alles klatscht und applaudiert dem Großmut der Lenker des Staates und wenn der demnächst sagt, alle sollen jetzt mit einer Maske vor dem Gesicht zum Knastgang erscheinen, die wissenschaftlichen #Hypothesen über die Wirksamkeit solcher Maßnahmen hätten sich über Nacht um 180 Grad gedreht (man kennt das ja in der Wissenschaft, eben war die Welt noch eine Scheibe und man hat alle geviertelt, die was anders behauptet haben, aber schwups, sieht die Sache ganz anders aus), dann wird da auch gemacht.

Und wenn der #Staat zu blöde ist, genug von diesen Pfennig Artikeln zu beschaffen oder sich die von den Amis wegschnappen lässt, dann wird halt Zuhause gebastelt was das Zeug hält, vorneweg die #Linken, die natürlich ganz vorne dabei waren mit ihren DIY Anleitungen. Kommt ja so oder so aufs selbe raus.

Und wo man es sich endlich so richtig gemütlich gemacht hat in der regressiven Hoffnung, die da oben werden schon für uns alle sorgen und es eigentlich überfällig ist, dass die Feuerzangenbowle in Dauerschleife versendet wird, kommen irgendwelche Störenfriede daher. Behaupten, dass das ganze Zahlenwerk, auf dem ja die Maßnahmen des Ausnahmezustandes begründet seien, rein hypothetischer Natur sein und dass man bestimmte #Freiheitsrechte verteidigen müsse. Und zwar besonders, da es noch gar keine ausgemachte Sache sei, dass die ergriffenen #Maßnahmen zielführend sein. Präsentieren eigene Hypothesen und Zahlen und haben auch noch die Unverschämtheit darauf hinzuweisen, dass sie selber vom Fach sein, sogar ein gewisses Renommee vorzuweisen hätten.

Aber mit Mutti und dem treuen #RKI ist da nicht zu spaßen. Besonders nicht mit dem Robert Koch Institut und dessen Leitung, das hatte noch Anfang März erklärt “die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell als mäßig eingeschätzt” und weiterhin das #Influenzavirus als bedrohlicher eingeschätzt. Aber das mit der 180 Grad Wende hatten wir ja schon oben. Und wenn man sich erstmal um 180 gewendet hat, muss man umso bestimmter auftreten, sonst erinnern sich die Leute vielleicht noch an den Blödsinn, den man davor verzapft hat.

Streng die Stirne in Falten gelegt werden die Bedenkenträger also in die Schranken gewiesen und das gesunde Volksempfinden ruft: “Mörder, Mörder”, so als ob die abtrünnigen #Wissenschaftler mit Koffern voller Viren durch die Alters-und Pflegeheime tingeln würden, um die armen wehrlosen Menschen dort zu infizieren. Und vorneweg die Linken und ihre Medien, von #taz bis #ND, Unterordnung und die Reihen fest geschlossen predigend.

In diesem Zusammenhang eine Übersetzung aus #Italien, in der dazu aufgerufen wird, den Hausarrest am Gedenktag der Befreiung vom #Faschismus, also am 25. April, massenhaft zu brechen.
Italien, 3. April 2020. Seit einigen Wochen sind fast drei Milliarden Menschen in einen Hausarrest gezwungen worden. In Italien, wie auch in anderen Teilen der Welt, wurden die ersten Menschen, die sich gegen die Verschlechterung ihrer #Lebensbedingungen aufgelehnt haben, die Menschen im Gefängnis, brutal unterdrückt, wobei es Tote und Verletzte gab.

Der 25. April ist der Tag der Befreiung. #Befreiung nicht nur vom Faschismus, sondern von allen Formen der #Unterdrückung.

Die Unterdrückung des Lebens in einer Welt, in der alle Bewegungen ständig kontrolliert und überwacht werden, mit Kontrollpunkten, allgegenwärtigen Soldaten, Drohnen, Kameras, elektronischen Fußfesseln.

Die Unterdrückung des #Lebens in #Angst vor dem #Unsichtbaren, denn das Problem ist nicht das Virus, sondern die #ökologischen und #sozialen Bedingungen, unter denen es sich ausbreitet.

Das Problem ist der #Klimawandel, der die natürlichen Zyklen verändert, es ist die Überbevölkerung der Städte, es ist die Standardisierung von #Nahrung und #Immunreaktionen, es ist die Geschwindigkeit der #Mobilität auf der gesamten Erdoberfläche.

Dieser Virus ist nach der Wirtschafts- und #Umweltkatastrophe die letzte – bis heute – auferlegte Katastrophe einer #Gesellschaft, die auf Beherrschung, quantitativer Anhäufung und #Ausbeutung des Planeten, der Tiere, der Menschen und anderer beruht.

Aus diesem Grund schlagen wir – in der Hoffnung, die Ereignisse zu überwinden – vor, dass wir am 25. April an möglichst vielen Orten auf die Straße zurückkehren, um uns erneut zu treffen, uns der Angst zu stellen, gegen die weit verbreitete #Überwachung zu kämpfen und die unverantwortliche Rhetorik anzugreifen, die uns alle als ansteckend ansieht. Mit der Intention, dass es kein isolierter Tag sein wird, wollen wir aus der Quarantäne entkommen, indem wir die Konsequenzen unserer Handlungen akzeptieren, unsere Gesichter bedecken, weil wir die freie Wahl haben, uns selbst und andere zu schützen, und auch, weil Dinge mit der #Freiheit der #Anonymität geschehen könnten, die normalerweise undenkbar wären…

Wir können zuversichtlich bleiben und gehorchen, während die Welt weiterhin ein Ort ist, an dem das Leben zwischen totaler #Kontrolle, zerstörter #Sozialität und ökologischer #Katastrophe verleugnet wird. Oder die Ursachen für diese Katastrophe identifizieren, aufhören zu gehorchen und handeln, um zu verhindern, dass die #Dystopie weitergeht.

Und um endlich die Möglichkeit der Befreiung zu erfahren…
Ganzer Text: Link zur Quelle

#Kampf #Kontaktsperre #Covid19 #corona
Ein überfälliger Ausbruchsversuch
 

Ins Feuer


"(...) Die Corona-Krise ist eine gute Gelegenheit, der Bevölkerung Gesetze, die ihr unter normalen Umständen nur schwer untergejubelt werden könnten, als Gefahrenabwehr schmackhaft zu machen."

Link zum Beitrag von Jens Wernicke
https://neue-debatte.com/2020/03/27/die-demokratie-verteidigen/

#Corona #Mobilität #Technik #Kommunikation #Isolation #Krise #Gesellschaft #Wert #Norm #Politik #Recht #Demokratie #Solidarität #Totalität #Faschismus
Die Demokratie verteidigen
 

Fehlentwicklungen korrigieren


"(...) Wie zu sehen, stellt die Krise eine beträchtliche Chance dar, Fehlentwicklungen zu korrigieren beziehungsweise auch neue Qualitäten zu erzeugen. Es verlangt allerdings Aufmerksamkeit und Differenzierung.“

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann
https://neue-debatte.com/2020/03/27/in-der-krise-mit-der-schwarzen-mamba-zum-gemeinwohl/

#Corona #Mobilität #Rechnik #Kommunikation #Isolation #Krise #Gesellschaft #Wert #Norm #Freundschaft #Solidarität
In der Krise: Mit der schwarzen Mamba zum Gemeinwohl?
 
"In einer Stadt wie #Berlin, wo nach einer aktuellen Studie etwa 43 Prozent der Haushalte kein eigenes Auto haben, verspricht das #Fahrrad Unabhängigkeit und #Mobilität – egal was kommt." #Verkehrswende #MehrPlatzFürsRad
 

über löcher schweben


heftiger autoverkehr ist ja schon in berlin ein hindernis für mich, die strecken kann ich aber leicht umfahren. lagos klingt da deutlich gefährlicher.

aber fehlende gullideckel nachts auf unbeleucteten straßen und wegen? das wäre im wahrsten wortsinn ein killerargument gegen das radfahren ... :-)

aber immerhin tut jemand was.

#fahrrad #verkehr #afrika #

Bild/Fototaz (inoffiziell) wrote the following post Tue, 03 Mar 2020 15:22:46 +0100

Radfahren in Nigeria: Nachts ohne Licht und Gullys


Nigerias Megacity Lagos versinkt im Verkehrschaos. Der Umstieg aufs Fahrrad könnte helfen. Dem stehen einige Tücken entgegen – und ein Imageproblem.
Radfahren in Nigeria: Nachts ohne Licht und Gullys
#Fahrrad #Mobilität #Nigeria #Verkehr #Öko
 
#Tempo100 spart mehr als fünf Millionen

Bei 100 Kilometern pro Stunde ergibt sich laut #UBA ein jährliches Minus von 5,4 Millionen Tonnen #CO2. Mit Tempo 120 liegen die Einsparungen bei 2,6 Millionen und mit 130 noch bei 1,9 Millionen Tonnen.
Gerade der Verkehrssektor habe seit 1990 wenig zum #Klimaschutz beigetragen. "Hier muss jede Möglichkeit genutzt werden, erst recht, wenn sie nahezu #kostenlos und sofort umsetzbar ist."

https://www.klimareporter.de/verkehr/tempo-100-spart-mehr-als-fuenf-millionen

#Mobilität #Klima
Tempo 100 hat laut Umweltbundesamt fast den dreifachen Klimaeffekt von Tempo 130. (Foto: Wiroj Roudkhlay/​Shutterstock)
 
Nicht das mich Tempo 100 auf Autobahnen, 80 auf Landstraßen und 30 in Ortschaften stören würde. Auf Autobahnen fahre ich nicht und auf der Landstraße habe ich eh nur 80 drauf. Und die 30 in Städten wäre schon allein aus Sicherheitsgründen angemessen, in Wohngebieten z. T. noch weniger.
#Tempo100 spart mehr als fünf Millionen

Bei 100 Kilometern pro Stunde ergibt sich laut #UBA ein jährliches Minus von 5,4 Millionen Tonnen #CO2. Mit Tempo 120 liegen die Einsparungen bei 2,6 Millionen und mit 130 noch bei 1,9 Millionen Tonnen.
Gerade der Verkehrssektor habe seit 1990 wenig zum #Klimaschutz beigetragen. "Hier muss jede Möglichkeit genutzt werden, erst recht, wenn sie nahezu #kostenlos und sofort umsetzbar ist."

https://www.klimareporter.de/verkehr/tempo-100-spart-mehr-als-fuenf-millionen

#Mobilität #Klima
Tempo 100 hat laut Umweltbundesamt fast den dreifachen Klimaeffekt von Tempo 130. (Foto: Wiroj Roudkhlay/​Shutterstock)
 
#Tempo100 spart mehr als fünf Millionen

Bei 100 Kilometern pro Stunde ergibt sich laut #UBA ein jährliches Minus von 5,4 Millionen Tonnen #CO2. Mit Tempo 120 liegen die Einsparungen bei 2,6 Millionen und mit 130 noch bei 1,9 Millionen Tonnen.
Gerade der Verkehrssektor habe seit 1990 wenig zum #Klimaschutz beigetragen. "Hier muss jede Möglichkeit genutzt werden, erst recht, wenn sie nahezu #kostenlos und sofort umsetzbar ist."

https://www.klimareporter.de/verkehr/tempo-100-spart-mehr-als-fuenf-millionen

#Mobilität #Klima
Bild/Foto
 

Entschleunigtes Brüssel - Tempo 30 für die belgische Hauptstadt


Quelle: deutschlandfunk.de

"In Brüssel soll zur Regel werden, was bisher als Ausnahme galt: Ab 2021 soll die ganze Stadt zur Zone 30 werden – zumindest fast: Auf den großen Verkehrsachsen sollen Autos weiterhin 50 oder sogar 70 Kilometer pro Stunde fahren dürfen. Doch nicht alle halten das für eine gute Idee."


#tempo30 #verkehr #mobilität #infrastruktur #brüssel #belgien #politik
 

Entschleunigtes Brüssel - Tempo 30 für die belgische Hauptstadt


Quelle: deutschlandfunk.de

"In Brüssel soll zur Regel werden, was bisher als Ausnahme galt: Ab 2021 soll die ganze Stadt zur Zone 30 werden – zumindest fast: Auf den großen Verkehrsachsen sollen Autos weiterhin 50 oder sogar 70 Kilometer pro Stunde fahren dürfen. Doch nicht alle halten das für eine gute Idee."


#tempo30 #verkehr #mobilität #infrastruktur #brüssel #belgien #politik
 
Zu schnelles Fahren auf Autobahnen ist einer der Hauptgründe für tödliche Unfälle - das zeigt die amtliche Unfallstatistik für 2018. Die meisten Opfer gab es auf Abschnitten ohne Tempolimit. #Mobilität #Tempolimit #Straßenverkehr
 
"Das Interessante ist, dass die etablierten Autohersteller nie bereit waren, die Logik ihrer Tesla-Skepsis – dass Vorsprünge schwer einzuholen sind und Know-how schwer kopierbar ist – auf sich selbst anzuwenden." - #tesla #mobilität #tw https://www.fool.de/2020/01/11/die-logik-der-tesla-skeptiker-wird-zum-bumerang/
 
#Meinung:

Vor über 12 Jahren, gab es bereits schlaue Ideen, die umsetzbar gewesen wären.
Diese 12 Jahre fehlen jetzt. Das eAuto hätte schon längst helfen können, bei der Minimierung der Klimakatastrophe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vehicle_to_Grid
https://en.wikipedia.org/wiki/Vehicle-to-grid

#Energiewende #Mobilität #Energie #Strom #eAuto

Die Kritik an dem System beruht hauptsächlich auf der Akku Degeneration. Die ist meiner Meinung durchaus berechtigt, könnte aber technologisch und im Anwendungsfall soweit minimiert werden, dass es für den Endkunden unerheblich wird.. Zudem ist die Kritik rein finanzieller Natur, was ein relativ simple zu lösendes Problem wäre. eAutos müssten verpflichtend alle diese Technologie einführen. Denn umsomehr am Smartgrid teilnehmen, desto geringer wird die Abnutzung für den Einzelnen. Dass so ein sozialistisches, ja eher schon "kommunistisches" System in der englischen Wikipedia nicht gut ankommt, ... wundert mich jetzt nicht.
Ökologisch ist der Nutzen größer, wenn den Menschen mal bewusst würde, ein Auto (man muss es ja nichteinmal besitzen) pfleglich zu behandeln und sich nicht für 500Meter elektrisch fahren zu lassen. Ebenso verhält es sich mit der Akku Nutzung stationär. Hier würde sich ein Smart-Living-Management anbieten, dass den Akku nicht unnötig belastet.

Ich hatte dazu bereits Videos verlinkt, eine Vortrags vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der TU München e.V.
Denn es gibt deutsche Entwicklungen, die nicht nur die Machbarkeit, sondern auch die Wirtschaftlichkeit zeigen, wenn es um die erweiterte Nutzung des Akkus geht.

In der Kritik der en. Wikipedia heist es, durch die V2G einbindung würde der #Akku des Fahrzeugs eher getauscht werden müssen.
Das ist finanziell kein Problem, wenn der Akku danach in einem #Speicherkraftwerk weiter verwendet wird. Der Akku hat zu dem Zeitpunkt ja eine reelen Wert, wie hoch der sein kann, seht ihr unten im Link. So würde der Akku evtl für den Preis einer großen Inspektion getauscht, hätte sich zu dem Zeitpunkt aber längst bezahlt gemacht.
Danach hätte der "Fahrzeugbesitzer" erneut ein Fahrzeug mit 100% Reichweite, statt nur noch 80/85%. Das würde auch den Gebrauchtmarkt für eFahrzeuge sehr attraktiv machen.

Ich bin überzeugt, #V2G ist eine sinnvolle, soziale und dezentrale #Smartgrid Lösung. Entfernt ähnlich wie das Prinzip von Diaspora oder BitTorrent.





https://vision-mobility.de/news/the-mobility-house-e-autos-verdienen-geld-1560.html
 
Bild/Foto
Die Grafik ist nicht schwer zu verstehen. Man beachte das Datum.
Danach mal kurz innehalte und die letzten 5 Jahre Revue passieren lassen, wie unsere Medien uns informiert haben.
Hätte man doch nur mal einen Wissenschaftler gefragt.

#eAuto #Mobilität #Journalismus #Europa #Streitkultur #Recherche
 
@lenzgr

Mein reden. Es hilft uns im Rahmen des Klimawandel nicht weiter, wenn wir unser Mobilitätsverhalten nicht ändern.

Um es zu ändern bedarf es einer Infrastruktur, die dann auch genutzt werden kann.

E-Autos, neuen Kraftstoffe usw sind Bausteine, die wir benötigen die offensichtlichen Schwächen der anderen Alternativen auszugeleichen.

#mobilität #klimaschutz
 
"Doch allein mit anderen Antrieben und neuen Kraftstoffen werden wir die Klimaschutzziele nicht erreichen. Zur Ehrlichkeit gehört dazu, dass wir unser Verkehrssystem und -verhalten ändern müssen. Nur mit mehr Schienen- statt Straßenverkehr, einem ausgebauten Nahverkehr und besserer Fahrradinfrastruktur wird die Verkehrswende gelingen. Das ist viel schwieriger, als fossile Kraftstoffe zu ersetzen." #mobilität #klimaschutz
https://app.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-synthetische-kraftstoffe-sind-kein-allheilmittel-fuer-die-verkehrswende/25333158.html
 
"Unsere Studien zum Verkehr sagen uns, dass seit 2002 eigentlich nichts passiert ist. Der öffentliche Nahverkehr ist weiterhin unzureichend, es gibt jedes Jahr mehr Autos. Noch immer legen wir 60 Prozent aller Wege mit dem Auto zurück – die Zahl hat sich in den vergangenen Jahren kaum geändert. So was kann man nicht kleinteilig verändern. Da braucht es schon eine Mobilitätsrevolution." #mobilität
https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-09/robert-follmer-infas-verkehrsforschung-tracking-daten/seite-2
 
"Die Menschen begreifen nicht, dass das Auto sie in eine völlig andere Raum-Zeit-Dimension katapultiert, die sie nicht verstanden haben. Sie fühlen sich gut, während sie die Natur zerstören, die Landschaft zerstören, die Städte zerstören, die Wirtschaft zerstören." -
https://www.manager-magazin.de/lifestyle/auto/hermann-knoflacher-warum-das-auto-die-welt-furchtbar-macht-a-1254305-amp.html #mobilität
 
"Die autoorientierte Stadt- und Verkehrsplanung führt zu räumlicher Diskriminierung, Zeitenteignung, Verstärkung struktureller Gewalt und psychischer Herabwürdigung"
https://www.zeit.de/mobilitaet/2019-09/staedteplanung-maenner-geschlechtergerechtigkeit-berlin-bruessel-barcelona #mobilität
 

News | Tagesschau: Plan des Umweltbundesamts - Bis zu 70 Cent mehr für den Sprit


Keine Pendlerpauschale mehr, deutlich höhere Spritpreise und ein Tempolimit: Das Umweltbundesamt hat laut "Süddeutscher Zeitung" einen eigenen Plan erarbeitet, wie Deutschland seine Klimaziele im Verkehr erreichen könnte.

Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, sind nach Einschätzung des Umweltbundesamtes drastische Einschnitte nötig. Alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe müssten wegfallen, auch die Pendlerpauschale müsse abgeschafft werden, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf eine interne Studie des Umweltbundesamtes. Die Klimaziele im Verkehr seien "ambitioniert, aber machbar", hieße es in dem Papier. Entscheidend sei allerdings ein Ausgleich sozialer Härten...

Tags: #de #news #deutschland #umweltbundesamt #benzinkosten #mobilität #pendlerpauschale #verkehr #klima #klimaziele #tagesschau #ravenbird #2019-12-05
 
Petition: Autofreie Sonntage 1x im Monat, in ganz Berlin!
#autofrei gegen verstopfte und abgasbelastete Straßen!
https://www.change.org/p/regine-günther-autofreie-sonntage-1x-im-monat-in-ganz-berlin✍️👍♻️
Bitte mitzeichnen, teilen und liken. Danke :)
@SoliKlick.de - Mitklicken für Solidarität! - Umdenken und Handeln!
.
Hashtags zu gleichen Postings:
#SoliKlick #Petitionen #Umweltschutz #Verkehrswende #Verbraucherschutz #autofrei #Verkehr #Mobilität #Fahrrad #Gesundheit #Lobbyismus #Ökologisierung #Berlin #Deutschland #Politik
#SoliKlickUmweltschutz #SoliKlickVerkehrswende #SoliKlickVerbraucherschutz
 

Aluminium-Luft-Batterie gibt E-Autos 2500 km Reichweite?


#E-Mobilität #Mobilität
Aluminium-Luft-Batterie gibt E-Autos 2500 km Reichweite?
 
Es stellt sich immer mehr die Frage, ob das heutige Auto wirklich das Verkehrsmittel der Zukunft ist. #Mobilität
 
ISTmobil bringt das Konzept #ridesharing aufs Land und verringert damit die Abhängigkeit vom #Auto. Aktuell nur in AT, aber so ein Ansatz würde auch in DE Sinn machen. #mobilität

https://istmobil.at/
 
#Verkehrswende: Neue riesige E-#Scooter sollen #SUV-Fahrern Umstieg erleichtern

Berlin (#dpo) - Ist das die Zukunft der #Mobilität? Ein Berliner Start-up hat einen riesigen E-Scooter mit 1,5 Metern Spurbreite und 2 Metern Höhe auf den Markt gebracht. Der monströse #Tretroller mit 271-PS-Elektroantrieb soll vor allem SUV-Fahrern den Umstieg auf umweltverträgliche Stadtfahrzeuge schmackhaft machen.

https://www.der-postillon.com/2019/10/suv-scooter.html
Bild/Foto
 
Nahverkehr: Bus- und Bahnfahren wird in vielen Regionen teurer
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Nahverkehr-Bus-und-Bahnfahren-wird-in-vielen-Regionen-teurer-4542350.html
#DeutscheBahn #Mobilität #Nahverkehr #Verkehr #Verkehrswende #ÖPNV
 

Etwas Verspätung ...


"(...) Wollte ein wirklich großer Anteil von Arbeitnehmern mit der Bahn zur Arbeit, wären sehr flexible Arbeitszeiten nötig. [...] Und ob die Umwelt nun durch Verbrennungsmotoren oder Akkuschleudern versaut wird, ist letztendlich Jacke wie Hose. Nur weil etwas nicht mehr direkt wahrnehmbar ist, ist es noch lange nicht verschwunden."

Link zum Beitrag von Jaqueline Chantalle Müller:
https://neue-debatte.com/2019/09/23/warten-auf-die-bahn-die-krise-des-oeffentlichen-nahverkehrs/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Bahn #Transport #Verspätungen #Mobilität #Schienenverkehr #Nahverkehr
Warten auf die Bahn – Die Krise des öffentlichen Nahverkehrs
 

Stellen wir uns der Realität


"(...) Digitalisierung und E-Mobilität funktionieren, weil Krieg, Massenvergewaltigung und Kinderarbeit einen Rohstoff liefern, der die Instrumente des wohligen Selbstbetruges schafft."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/09/19/der-tod-ist-kobaltblau

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Kongo #Afrika #Ausbeutung #Kobalt #Kolonialismus #Mobilität #Green
Der Tod ist kobaltblau!
 
#PIRATEN-Rundschau 15.08.2019
Gestern gabs in #Frankfurt eine Protestkundgebung zur #IAA. Auch die @PiratenHessen riefen zur Teilnahme auf. Was sie noch zu #Mobilität und Verkehrkonzepten sagen, könnt Ihr hier lesen.
piratenpartei-hessen.de/blog/2019/09/1… von @AKress84+@Herb_Foxley
#Hessen
Piratenpartei Hessen fordert #Aussteigen und #fahrscheinfrei in den ÖPNV einsteigen.
 
Mal wieder etwas Eigenwerbung:

Zunächst einmal noch ein Schritt zurück


#Netzlese #Deutschland #Sparpolitik #Austeritätspolitik #Zivilgesellschaft #Linke #Politik #Kirche #Theologie #Gewaltmonopol #Machtmonopol #Mobilität
Zunächst einmal noch ein Schritt zurück
 

Deutscher Mobilitätspreis

"Digital, sozial, nachhaltig: Welche Ideen würden die Mobilität in Ihrem Alltag verbessern?"
Kreative Antworten auf diese Frage können Bürgerinnen und Bürger bis zum 6. Oktober 2019 auf dem Onlineportal des Deutschen Mobilitätspreises einreichen. Die drei überzeugendsten Einreichungen werden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 6.000 Euro prämiert.
#mobilität #Digitalisierung
 

Crash


"(...) Im Großen und Ganzen überzeugt Gietingers „Vollbremsung“ den an Erkenntnis interessierten Leser kaum, zu sehr von persönlichen Interessen gelenkt, wirkt die Auswahl der Studien und ihre Interpretationen."

Link zur Rezension von Deborah Ryszka:
https://neue-debatte.com/2019/09/04/vollbremsung-massenvernichtungswaffe-automobil/

www.neue-debatte.com | Journalismus und Wissenschaft von unten

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Rezension #Automobil #Elektroauto #Ökologie #Umweltschutz #Naturschutz #Mobilität #Vollbremsung #Literatur #Sachbuch
Vollbremsung – Massenvernichtungswaffe Automobil?
 
"Vier von zehn Autofahrten sind kürzer als fünf Kilometer und damit in Fahrradreichweite, 61 Prozent kürzer als zehn Kilometer und mit dem E-Bike bewältigbar. Warum halten so viele trotzdem am #Auto fest?" #mobilität #tw
https://www.derstandard.at/story/2000107976300/wie-man-eine-stadt-fahrradfreundlich-macht
 
#mobilität #landrover #discovery #disco4 #inspektion #wtf

"Darf´s ein wenig mehr sein ?"

Also mein Auto ist für die Verkehrwende gerüstet -> einfach unterbau durch einen Elektrischen tauschen -fertig-

 

Da werden Köpfe rollen


#E-Scooter #Roller #Mobilität #Verkehr
 
Weil mein Bus größer ist als dein Fahrrad! #2
Ich war an diesem Tag mit dem RadmesserS unterwegs, aber aufgrund des Hupens mit der Airzound sind die Daten nicht zuverlässig. Es jedenfalls sehr wenig Abstand, ich hatte Angst. Es war völlig unnötig, so zu überholen, da die gesamte Straß
https://blog.natenom.com/2019/08/weil-mein-bus-groesser-ist-als-dein-fahrrad-2/
#Abstand #AirZound #Bus #BusgrößerFahrrad #Gefahr #Klingelreisen #Mobilität #PforzheimFährtBus #Überholen #Verkehr #VPE
Bild/Foto
 
Kommt mit dem Alter der Hang zu Verschwörungstheorien? Da passiert seit einer gefühlten Ewigkeit (also späte Achtziger, als ich aus meiner behüteten Landheimat in die Großstadt zum Studieren ging) sozusagen nichts in Sachen #Radverkehr​sförderung. Dann reden alle von E-Mobilität (auch in meiner Stadt - der Heimat von #Streetscooter und e.Go) und übersehen dabei, dass die Verkehrswende in Form von tausenden von #Ebike​s und #Pedelec​s längst da ist - und für den #Radverkehr tut sich immer noch nichts.

Und dann werden binnen Monaten - gefühlt habe ich Anfang des Jahres noch niemals vorher was von einem #E-Scooter gehört - diese Dinger durchgeboxt. Gegen jegliche Einwände. Was stekct denn dahinter? Oder ist das echt nur kindliches Trotzgehabe, endlich was gefunden zu haben, was kein Fahrrad ist, womit man sich profilieren kann? Weil Fahrrad zu "links" ist? Und E-Scooter so schön hipsterig? Kann es wirklich so erbärmliche Gründe haben?
Ursprünglich geteilt von @SPIEGEL Online (inoffiziell)

Straßenverkehrsordnung: Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen

Verkehrsminister Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen

#Mobilität #Aktuell #Straßenverkehr #Nahverkehr #E-Scooter
 
Kommt mit dem Alter der Hang zu Verschwörungstheorien? Da passiert seit einer gefühlten Ewigkeit (also späte Achtziger, als ich aus meiner behüteten Landheimat in die Großstadt zum Studieren ging) sozusagen nichts in Sachen #Radverkehr​sförderung. Dann reden alle von E-Mobilität (auch in meiner Stadt - der Heimat von #Streetscooter und e.Go) und übersehen dabei, dass die Verkehrswende in Form von tausenden von #Ebike​s und #Pedelec​s längst da ist - und für den #Radverkehr tut sich immer noch nichts.

Und dann werden binnen Monaten - gefühlt habe ich Anfang des Jahres noch niemals vorher was von einem #E-Scooter gehört - diese Dinger durchgeboxt. Gegen jegliche Einwände. Was stekct denn dahinter? Oder ist das echt nur kindliches Trotzgehabe, endlich was gefunden zu haben, was kein Fahrrad ist, womit man sich profilieren kann? Weil Fahrrad zu "links" ist? Und E-Scooter so schön hipsterig? Kann es wirklich so erbärmliche Gründe haben?
Ursprünglich geteilt von @SPIEGEL Online (inoffiziell)

Straßenverkehrsordnung: Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen

Verkehrsminister Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen

#Mobilität #Aktuell #Straßenverkehr #Nahverkehr #E-Scooter
 
Straßenverkehrsordnung: Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen
Verkehrsminister Scheuer will Busspuren für E-Scooter öffnen
#Mobilität #Aktuell #Straßenverkehr #Nahverkehr #E-Scooter
 
Fliegen ist die Aktivität einer kleinen globalen Elite - und sie verursacht Unmengen an klimaschädlichem CO2. Es wird Zeit, dass jeder Einzelne Verantwortung übernimmt. (piqd)
#Verkehr #Klima #Mobilität
 

News | Tagesschau: Kritik von Verbänden - Weiter Ärger über E-Scooter


Die Einführung der E-Scooter sorgt weiter für Kritik: Städtetag und Sozialverbände fordern schärfere Regeln. In die Kritik gerät auch Verkehrsminister Scheuer, der sich für die Elektroroller eingesetzt hatte.

Immer mehr E-Scooter sind in den Städten unterwegs - und die Probleme nehmen zu. Meldungen über Unfälle häufen sich.

Der Deutsche Städtetag fordert deshalb "klarere Spielregeln" für die Elektrofahrzeuge. Die ersten Wochen zeigten: "Auch wir haben die Anfangsschwierigkeiten unterschätzt, es läuft noch nicht alles rund", sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetags, Helmut Dedy, den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND)...
Meine Meinung: An sich wie ich es vorhergesehen habe. E-Scooter sind ne feine Sache. Aber ohne klare Organisation und Regulation kann das nur in die Hosen gehen!
Tags: #de #news #e-scooter #kritik #mobilität #städte #probleme #tagesschau #ravenbird #2019-08-05
 

Artikel | Tagesschau: Mobilität in Deutschland - Wie das Auto die Verkehrswende bremst


Über Staus, schlechte Luft und fehlende Radwege in Städten ärgern sich viele. Eine echte Verkehrswende müsste zulasten der Autofahrer gehen. Diesen Schritt scheuen viele Politiker.

Zu viele Staus in den Städten, zu schlechte Luft, zu geringe Lebensqualität - die Verkehrswende ist aus Sicht vieler Menschen in Deutschland dringend notwendig. Um die CO2-Emissionen zu senken und die im Pariser Klimaabkommen gesetzten Ziele zu erreichen, müssen die entscheidenden Schritte nach Einschätzung von Experten auch im Verkehrsbereich jetzt eingeleitet werden...
Meine Meinung: Das die Öffentlich Rechtlichen das auch mal richtig benennen. Das Problem ist das Auto und ohne massive Einschnitte dort, wird es mit der Verkehrswende nicht voran kommen.
Tags: #de #artikel #verkehr #verkehrswende #städte #auto #carculture #mobilität #stau #schlechte-luft #radwege #öpnv #luft #lebensqualität #politik #parteien #politiker #staat #tagesschau #ravenbird #2019-08-05
 
Later posts Earlier posts