Skip to main content

Search

Items tagged with: kohleausstieg


 
Heute schon was vor? Bock auf #Bochum? Dann auf zum Dr.-Ruer-Platz. Ab 13 Uhr steigt dort unsere Aktion zum #Weltspartag der #Sparkasse – die über Landesbanken und Deka Investmentfonds verstrickt ist in Geschäfte mit #Kohle und #Rüstung.

Mit Die-Ins und kreaktiven Inszenierungen möchte #ExtinctionRebellion Kund:innen über diese Zusammenhänge aufklären, damit möglichst viele Menschen fordern: Sparkasse: Raus aus Kohle und Rüstung!

https://extinctionrebellion.de/veranstaltungen/bochum/sparkasse-raus-aus-kohle-und-ruestung/

#Klimakrise #Kohleausstieg

 

Entschädigung für Kohleausstieg: Geld statt Kohle verbrennen - taz.de

Einen fiesen Vorschlag kann sich Client Earth nicht verkneifen: Da RWE derzeit an der Börse nur etwa 13 bis 15 Milliarden wert ist, wäre es gegenüber der geforderten Entschädigung „erheblich billiger für den deutschen Staat, RWE komplett zu kaufen und die Kraftwerke stillzulegen“.
Geile Idee!
#Kohleausstieg #EndeGelände #RWE

 
Fridays For Future Konstanz:

Klimaschützer*innen (KS): "Klimaneutral 2035"
Politik (P): "zu schnell"

KS: "Kohleausstieg 2030"
P: "zu schnell"

KS: "1/4 Kohle dieses Jahr weg"
P: "zu schnell"

KS: "130 auf Autobahnen"
P: "viel zu langsam, da kommt man ja nirgends rechtzeitig hin"
🤔
🤔
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/tempolimit-mehrheit-des-bundestages-lehnt-geschwindigkeitsbegrenzung-ab-a-1292065-amp.html
Quelle: https://twitter.com/knforfuture/status/1184848061249544195
#FridaysforFuture #Klimaschutz #Klimaneutral #Kohleausstieg #Tempolimit

 
#Kohleausstieg ist kein angenehmes Thema. Zumindest für die #GroKo. Denn die hat Angst, dass die Bürger Umweltschutz generell schlecht finden. #5vor8 #Klima https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-10/klimapolitik-bundesregierung-kohleausstieg-klimapaket-5vor8

 
Danke #Altmaier - #NieMehrCDU
Laut dem Bundesverband Windenergie (BWE) hat die Windenergie-Branche in den beiden vergangenen Jahren 36.000 Jobs verloren – „das ist jetzt schon mehr als in der gesamten Braunkohleindustrie in Deutschland bis 2038 abgebaut werden“, sagte eine Sprecherin.

#Klimakrise #Windkraft #Kohleausstieg #PoweredByRSS

 
Danke #Altmaier - #NieMehrCDU
Laut dem Bundesverband Windenergie (BWE) hat die Windenergie-Branche in den beiden vergangenen Jahren 36.000 Jobs verloren – „das ist jetzt schon mehr als in der gesamten Braunkohleindustrie in Deutschland bis 2038 abgebaut werden“, sagte eine Sprecherin.

#Klimakrise #Windkraft #Kohleausstieg #PoweredByRSS

 
Danke #Altmaier - #NieMehrCDU
Laut dem Bundesverband Windenergie (BWE) hat die Windenergie-Branche in den beiden vergangenen Jahren 36.000 Jobs verloren – „das ist jetzt schon mehr als in der gesamten Braunkohleindustrie in Deutschland bis 2038 abgebaut werden“, sagte eine Sprecherin.

#Klimakrise #Windkraft #Kohleausstieg #PoweredByRSS

 
RT @FridayForFuture@twitter.com

Nur konsequent:
Alter weißer Mann (60), der politisch alles getan hat, um den #Kohleausstieg zu verzögern, wechselt nach seinem größten Erfolg die Seiten und zerstört den Planeten ab sofort hauptberuflich.
https://www.n-tv.de/regionales/sachsen/Tillich-wird-Aufsichtsratschef-bei-Bergbau-Unternehmen-Mibrag-article21292932.html

 
Globuli fürs Volk
:-(

#Klimakrise #Kohleausstieg #Energiewende #NieMehrCDU #PoweredByRSS

 
Globuli fürs Volk
:-(

#Klimakrise #Kohleausstieg #Energiewende #NieMehrCDU #PoweredByRSS

 
Wie bitte? RWE-Knecht Laschet denkt, er wär intern mit seinen Kumpels von der schwarzen Pest und gibt offen zu, dass er nur einen billigen Vorwand gesucht hat, um den Wald zu räumen und dabei Millionen #Steuergelder für die Polizeieinsätze (gegen besseres Wissen - Rechtsgutachten) zu verschleudern - und dabei kommt ein Mensch ums Leben.

Und alles, was Laschet dazu sagt, ist, dass die Beweisaufnahmen illegal gemacht worden seien?!? #FailedStateNRW

#HambiBleibt #NRWE #NieMehrCDU #NoLaschet #Kohleausstieg

 
PSA
Ihr könnt euren persönlichen #Kohleausstieg von heute auf morgen machen. Es gibt ca 4 unabhängige Stromanbieter, zB EWS und Greenpeace Energy. Der Wechsel geht reibungslos in 5 Minuten online.

Und je nach Stromverbrauch/bisherigem Tarif ist der Ökostrom sogar günstiger.

 
Uh-Oh! Dumme Situation - und so überraschend wie Weihnachten...
Der EuPD-Studie zufolge werden sich die Kapazitäten der Atom- und Kohlekraftwerke von gut 50 Gigawatt im Jahr 2018 bis 2025 durch Stilllegungen mehr als halbieren. Der Rückgang treffe zugleich »auf einen zukünftig steigenden Strombedarf« etwa durch immer mehr Elektrofahrzeuge.

Ach, und bevor ich es vergesse: Speicher, wir brauchen Speicher!

#Klimakrise #Energiewende #Photovoltaik #PVaufJedesDach #Windkraft #Kohleausstieg #PoweredByRSS

 
Nein! Doch! Oh...

#NRWE #FailedStateNRW #ReulDoch #HambiBleibt #Kohleausstieg #PoweredByRSS

 
Lösung für das Problem #Flächenfraß bei der #Energiewende: Mehrfachnutzung durch #Agro-Photovoltaik.

Und die Ergebnisse nach 2 Jahren Test sind verblüffend: Im ersten Jahr nur 19% Ernteverlust, im zweiten Jahr (Dürre 2018) sogar mehr Ertrag, wahrscheinlich wegen des Schattens.

Also, warum nicht? Ach so, klar. Die deutschen Gesetze mal wieder - nicht förderfähig. Da ist dann wieder die schwarze Pest im Weg...

#Photovoltaik #PoweredByRSS #Klimakrise #Kohleausstieg #NieMehrCDU

 
Danke!

#Klimakrise #Kohleausstieg #Energiewende
In Jänschwalde darf ab Sonntag keine Kohle mehr abgebaggert werden, denn es fehlt die Umweltverträglichkeitsprüfung. Am Freitag hat das Verwaltungsgericht Cottbus eine Fristverlängerung für die Prüfung abgelehnt.

 
Pressemitteilung der #PIRATEN 28.08.2019
Die #PIRATENPARTEI ist besorgt über das sogenannte "#Strukturstärkungsgesetz", das @peteraltmaier
von der #CDU heute in einer PK vorstellte.
#Lausitz #Brandenburg #Kohleausstieg #Kohlekommission
piratenpartei.de/2019/08/28/pir… von @TheBug0815
PIRATEN besorgt über das sogenannte „Strukturstärkungsgesetz“

 
Pressemitteilung der #PIRATEN 28.08.2019
Die #PIRATENPARTEI ist besorgt über das sogenannte "#Strukturstärkungsgesetz", das @peteraltmaier
von der #CDU heute in einer PK vorstellte.
#Lausitz #Brandenburg #Kohleausstieg #Kohlekommission
piratenpartei.de/2019/08/28/pir… von @TheBug0815
PIRATEN besorgt über das sogenannte „Strukturstärkungsgesetz“

 
Pressemitteilung der #PIRATEN 28.08.2019
Die #PIRATENPARTEI ist besorgt über das sogenannte "#Strukturstärkungsgesetz", das @peteraltmaier von der #CDU in einer PK gestern vorstellte.
#Lausitz #Brandenburg #Kohleausstieg #Kohlekommission
piratenpartei.de/2019/08/28/pir… von @TheBug0815
PIRATEN besorgt über das sogenannte „Strukturstärkungsgesetz“

 
Großartiger Talk. Wenn die CDU sieht, dass es da Vermummte gibt, dann kann sie wohl leider nichts mehr gegen die #Klimakrise unternehmen.

Grandios, hier mal Einblicke zu bekommen. Und zu hören, wie man die Aktivisten unterstützen kann. Schaut mal rein und überlegt, was Ihr tun könnt.

Und heute gelernt: #NRWE

#Chaos #CCC #HambiBleibt #Kohleausstieg #Boykott-RWE #PoweredByRSS #NieMehrCDU #NoLaschet

 
Und diese Konzerne verlangen noch Milliarden-Ablösen für den #Kohleausstieg?
»Es ist schwer zu beziffern, aber wir rechnen mit Kosten von drei bis zehn Milliarden Euro«, sagt Brandenburgs BUND-Landesgeschäftsführer Axel Kruschat.

[...]
Wenn die von EPH gebildete Lausitzer Energie AG (LEAG) in die Insolvenz rutschen sollte, müssten die deutschen Steuerzahler für die Rekultivierung und für eventuelle Bergbauschäden aufkommen, warnt Kruschat.
#Klimakrise #Energiewende #PoweredByRSS

 
Großartiger Talk. Wenn die CDU sieht, dasss es da Vermummte gibt, dann kann sie wohl leider nichts mehr gegen die #Klimakrise unternehmen.

Grandios, hier mal Einblicke zu bekommen. Und zu hören, wie man die Aktivisten unterstützen kann. Schaut mal rein und überlegt, was Ihr tun könnt.

Und heute gelernt: #NRWE

#Chaos #CCC #HambiBleibt #Kohleausstieg #Boykott-RWE #PoweredByRSS #NieMehrCDU #NoLaschet
Hambacher Forst #hambibleibt

#Geraspora*
https://pod.geraspora.de/posts/10541699

 
Großartiger Talk. Wenn die CDU sieht, dass es da Vermummte gibt, dann kann sie wohl leider nichts mehr gegen die #Klimakrise unternehmen.

Grandios, hier mal Einblicke zu bekommen. Und zu hören, wie man die Aktivisten unterstützen kann. Schaut mal rein und überlegt, was Ihr tun könnt.

Und heute gelernt: #NRWE

#Chaos #CCC #HambiBleibt #Kohleausstieg #Boykott-RWE #PoweredByRSS #NieMehrCDU #NoLaschet

 
Danke an die Aktivist*innen!

#Kohleausstieg #Klimakrise #HambiBleibt #HambacherForst #Boykott-RWE #PoweredByRSS #Garzweiler

 
Danke Herr Döschner

#NoLaschet ist gefordert, aber er wird wie immer die Kohleindustrie unterstützen.
#FailedStateNRW

#HambiBleibt #HambacherForst #FCK-RWE #NieMehrCDU #Kohleausstieg

 
#Kohleausstieg #Energiewende #Windkraft #PoweredByRSS
Europa: Windkraft-Potenzial größer als gedacht

 
„Es ist jetzt sehr wichtig, dass wir hintereinander gehen, damit wir den Wald nicht beschädigen“, sagt Waldbewohner Clumsy. „Sag das der Presse“, entgegnet Thunberg und schaut nach hinten. Mit einigem Abstand folgt ihr eine Gruppe aus zwanzig bis dreißig Pressevertreter*innen. Wenn Thunberg einen Waldspaziergang macht, passiert das unter Beobachtung. Sie schaut zu Boden, um nicht auf Triebe zu treten. „Hier achtet man auf jeden Schritt, um nichts kaputt zu machen“, sagt sie, „Und da drüben ist dieses riesige Loch. Was für ein Kontrast.“

#Klimakrise #Kohleausstieg #HambacherForst #HambiBleibt #NieMehrCDU #NoLaschet #FridaysForFuture #PoweredByRSS

 
♲ hambibleibt (hambibleibt@todon.nl):
Greta Thunberg besuchte heute den Hambacher Wald:

“Wir zerstören unsere Natur. Auch nach Monaten des Protests hat sich fast nichts verändert. Orte wie den Tagebau Hambach zu sehen bestürzen mich zutiefst. Die Zeit läuft uns davon und die Regierungen enttäuschen uns weiterhin. Wir sind fertig mit reden, jetzt ist die Zeit zu handeln. Deutschland – genauso wie der Rest der Welt – muss sofort und schnell aus der Kohle aussteigen und RWE muss die Zerstörung des Hambacher Waldes stoppen. Unser Krieg gegen die Natur muss heute enden. Um das zu erreichen muss jede und jeder von uns kämpfen . Ich fordere euch alle dazu auf am 20. und 27. September am globalen Klimastreik teilzunehmen.“ - Greta

#climatejustice NOW.
[l]

#Klimakrise #Kohleausstieg #FCK-RWE #HambiBleibt #FridaysForFuture

 
♲ hambibleibt (hambibleibt@todon.nl):
Greta Thunberg besuchte heute den Hambacher Wald:

“Wir zerstören unsere Natur. Auch nach Monaten des Protests hat sich fast nichts verändert. Orte wie den Tagebau Hambach zu sehen bestürzen mich zutiefst. Die Zeit läuft uns davon und die Regierungen enttäuschen uns weiterhin. Wir sind fertig mit reden, jetzt ist die Zeit zu handeln. Deutschland – genauso wie der Rest der Welt – muss sofort und schnell aus der Kohle aussteigen und RWE muss die Zerstörung des Hambacher Waldes stoppen. Unser Krieg gegen die Natur muss heute enden. Um das zu erreichen muss jede und jeder von uns kämpfen . Ich fordere euch alle dazu auf am 20. und 27. September am globalen Klimastreik teilzunehmen.“ - Greta

#climatejustice NOW.
[l]

#Klimakrise #Kohleausstieg #FCK-RWE #HambiBleibt #FridaysForFuture

 
Greta Thunberg besuchte heute den Hambacher Wald:

“Wir zerstören unsere Natur. Auch nach Monaten des Protests hat sich fast nichts verändert. Orte wie den Tagebau Hambach zu sehen bestürzen mich zutiefst. Die Zeit läuft uns davon und die Regierungen enttäuschen uns weiterhin. Wir sind fertig mit reden, jetzt ist die Zeit zu handeln. Deutschland – genauso wie der Rest der Welt – muss sofort und schnell aus der Kohle aussteigen und RWE muss die Zerstörung des Hambacher Waldes stoppen. Unser Krieg gegen die Natur muss heute enden. Um das zu erreichen muss jede und jeder von uns kämpfen . Ich fordere euch alle dazu auf am 20. und 27. September am globalen Klimastreik teilzunehmen.“ - Greta

#climatejustice NOW.

#Klimakrise #Kohleausstieg #FCK-RWE #HambiBleibt #FridaysForFuture

 
#Klimakrise #FCK-RWE #Kohleausstieg

Today @GretaThunberg visited us.
Much media present, several activists gave interviews.

"Germany – as well as the rest of the world – needs to start the immediate rapid coal phase out and #RWE has to stop destroying the Hambach forest." says #GretaThunberg

#hambibleibt, abolish coalmining now
image showing several activists, one of them Greta, walking through the forest. One of them is masked.

 
Friends of the Earth Germany against giant destruction of ground water layers at Hambach Wood, energy mafia company RWE wants to waste 120m gallons a year to produce ignite coal.

Wasserrechtliche Erlaubnis #Braunkohlentagebau #Hambach:
#BUND kritisiert „gigantische #Grundwasserzerstörung“
  • August 2019 | Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert die #Bezirksregierung #Arnsberg auf, den Antrag der #RWE Power AG auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zur Fortsetzung der Grundwasserhebung für den Braunkohlentagebau Hambach abzulehnen. Der Umweltverband sieht die Erlaubnis-Voraussetzungen als nicht erfüllt an.
„Es gibt hierzulande keinen denkbar größeren Eingriff in den #Gewässerhaushalt als die Braunkohlentagebaue“, kritisiert Holger Sticht, Landesvorsitzender des BUND. „Diese gigantische Grundwasserzerstörung zugunsten der Gewinnung eines überflüssigen und schädlichen Energieträgers muss gestoppt werden.“

Im Wasserwirtschaftsjahr 2017/2018 waren für die drei noch in Betrieb befindlichen Braunkohlentagebaue im Rheinischen Revier insgesamt etwa 510 Millionen Kubikmeter #Grundwasser gehoben („gesümpft“) worden. Das entspricht dem Zehnfachen des Wasserverbrauchs der Landeshauptstadt Düsseldorf. Mit 321 Millionen Kubikmeter entfielen dabei 63 Prozent auf den Tagebau Hambach. Die Sümpfung der Tagebaue ist zur Trockenhaltung der Betriebsflächen und für die Standsicherheit der Böschungen unabdingbar. Die RWE Power AG hat jetzt beantragt, die wasserrechtliche Erlaubnis für den Tagebau Hambach bis 2030 zu verlängern; jährlich bis zu 450 Millionen Kubikmeter Grundwasser sollen dann gehoben werden. Der Kohlekonzern setzt dabei voraus, dass der Tagebau Hambach wie in den 1970er Jahren geplant weiter nach Süden vordringt und wegen der dort tiefer liegenden Kohleflöze eine Teufe von bis zu 450 Meter erreicht.

„RWE tut so, als gäbe es weder den #Kohleausstieg noch einen #Rodungsstopp im Hambacher Wald“, sagte BUND-Geschäftsleiter Dirk Jansen. „Dazu verfügt der Kohlekonzern wegen der anhängigen BUND-Klage gegen den 3. Rahmenbetriebsplan noch nicht einmal über eine rechtskräftige bergrechtliche Zulassung zur Erweiterung des Tagebaus.“ Darüber hinaus missachte der RWE-Antrag die wasserrechtlichen Vorgaben zur Verbesserung des mengenmäßigen und chemischen Zustandes der #Grundwasserkörper. Die #NRW - #Landesregierung habe zwar die Bewirtschaftungsziele wegen der vermeintlichen Notwendigkeit der #Braunkohlenförderung zu Sicherung der #Energieversorgung kurzerhand außer Kraft gesetzt, dieses Argument trage aber nicht mehr. Vielmehr sei es Konsens, die Braunkohlenförderung kurzfristig stark zu reduzieren. „Dem Gebot der minimalen Sümpfung kann Rechnung getragen werden, wenn die wasserrechtliche Erlaubnis die absehbare Verkleinerung des Tagebaus berücksichtigt. Es kann nicht angehen, dass der RWE Power AG jetzt ein Blanko-Scheck zur Grundwasserzerstörung ausgestellt wird“, so Jansen.

Der BUND fordert die Bezirksregierung Arnsberg deshalb auf, den vorliegenden Antrag abzulehnen. Der Antragstellerin solle stattdessen aufgegeben werden, bis zum Dezember 2019 einen geänderten Sümpfungsantrag vorzulegen.

Die BUND-Stellungnahme zum RWE-Antrag finden Sie hier:

 
Friends of the Earth Germany against giant destruction of ground water layers at Hambach Wood, energy mafia company RWE wants to waste 120m gallons a year to produce ignite coal.

Wasserrechtliche Erlaubnis #Braunkohlentagebau #Hambach:
#BUND kritisiert „gigantische #Grundwasserzerstörung“
  • August 2019 | Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert die #Bezirksregierung #Arnsberg auf, den Antrag der #RWE Power AG auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis zur Fortsetzung der Grundwasserhebung für den Braunkohlentagebau Hambach abzulehnen. Der Umweltverband sieht die Erlaubnis-Voraussetzungen als nicht erfüllt an.
„Es gibt hierzulande keinen denkbar größeren Eingriff in den #Gewässerhaushalt als die Braunkohlentagebaue“, kritisiert Holger Sticht, Landesvorsitzender des BUND. „Diese gigantische Grundwasserzerstörung zugunsten der Gewinnung eines überflüssigen und schädlichen Energieträgers muss gestoppt werden.“

Im Wasserwirtschaftsjahr 2017/2018 waren für die drei noch in Betrieb befindlichen Braunkohlentagebaue im Rheinischen Revier insgesamt etwa 510 Millionen Kubikmeter #Grundwasser gehoben („gesümpft“) worden. Das entspricht dem Zehnfachen des Wasserverbrauchs der Landeshauptstadt Düsseldorf. Mit 321 Millionen Kubikmeter entfielen dabei 63 Prozent auf den Tagebau Hambach. Die Sümpfung der Tagebaue ist zur Trockenhaltung der Betriebsflächen und für die Standsicherheit der Böschungen unabdingbar. Die RWE Power AG hat jetzt beantragt, die wasserrechtliche Erlaubnis für den Tagebau Hambach bis 2030 zu verlängern; jährlich bis zu 450 Millionen Kubikmeter Grundwasser sollen dann gehoben werden. Der Kohlekonzern setzt dabei voraus, dass der Tagebau Hambach wie in den 1970er Jahren geplant weiter nach Süden vordringt und wegen der dort tiefer liegenden Kohleflöze eine Teufe von bis zu 450 Meter erreicht.

„RWE tut so, als gäbe es weder den #Kohleausstieg noch einen #Rodungsstopp im Hambacher Wald“, sagte BUND-Geschäftsleiter Dirk Jansen. „Dazu verfügt der Kohlekonzern wegen der anhängigen BUND-Klage gegen den 3. Rahmenbetriebsplan noch nicht einmal über eine rechtskräftige bergrechtliche Zulassung zur Erweiterung des Tagebaus.“ Darüber hinaus missachte der RWE-Antrag die wasserrechtlichen Vorgaben zur Verbesserung des mengenmäßigen und chemischen Zustandes der #Grundwasserkörper. Die #NRW - #Landesregierung habe zwar die Bewirtschaftungsziele wegen der vermeintlichen Notwendigkeit der #Braunkohlenförderung zu Sicherung der #Energieversorgung kurzerhand außer Kraft gesetzt, dieses Argument trage aber nicht mehr. Vielmehr sei es Konsens, die Braunkohlenförderung kurzfristig stark zu reduzieren. „Dem Gebot der minimalen Sümpfung kann Rechnung getragen werden, wenn die wasserrechtliche Erlaubnis die absehbare Verkleinerung des Tagebaus berücksichtigt. Es kann nicht angehen, dass der RWE Power AG jetzt ein Blanko-Scheck zur Grundwasserzerstörung ausgestellt wird“, so Jansen.

Der BUND fordert die Bezirksregierung Arnsberg deshalb auf, den vorliegenden Antrag abzulehnen. Der Antragstellerin solle stattdessen aufgegeben werden, bis zum Dezember 2019 einen geänderten Sümpfungsantrag vorzulegen.

Die BUND-Stellungnahme zum RWE-Antrag finden Sie hier:

 
Laut Client Earth ist es das erste Mal, dass sich ein Unternehmen vor Gericht dafür verantworten muss, bei einer Investitionsentscheidung die Klimarisiken nicht berücksichtigt zu haben.


#Kohleausstieg #Klimakrise #Polen #Energiewende #PoweredByRSS

 
#Energiewende #Kohleausstieg

 

 
Morgen 12:00 #Dortmund Friedensplatz!

#FridaysForFuture #Klimakrise #Kohleausstieg #PoweredByRSS
Fridays for Future: SchülerInnen streiken in Dortmund weiterhin für das Klima und für den Klimanotstand

 
@InfoEndCoal @ebbi @WDR Um die "Grundwasserabsenkung" mal näher einzuordnen: Schon jetzt gräbt #RWE das #Grundwasser bis in die Niederlande hinein ab, in die anderen Richtungen bis Bonn und nördlich Mönchengladbach.

#AllegegenRWE #Kohleausstieg #Klimaschutz #FridaysForFuture

https://t.co/WjqskBkJwh https://t.co/Uq4qCxPPnu https://twitter.com/useronline1/status/1144128513823379456

 

Wie man den Kohleausstieg leicht von zu Hause aus durchsetzen kann


#Kohleausstieg #Energiewende
Wie man den Kohleausstieg leicht von zu Hause aus durchsetzen kann

 
"Die machen da nur mit weil sie dann nicht in die Schule müssen. Wenn da Frei wäre käme kein Einziger."



Source: https://twitter.com/RalphGoldmann/status/1142041359110594560

#fff

 
"Die machen da nur mit weil sie dann nicht in die Schule müssen. Wenn da Frei wäre käme kein Einziger."



Source: https://twitter.com/RalphGoldmann/status/1142041359110594560

#fff

 
"Die machen da nur mit weil sie dann nicht in die Schule müssen. Wenn da Frei wäre käme kein Einziger."





Source: https://twitter.com/RalphGoldmann/status/1142041359110594560

#fff

 
Ein paar Impressionen von #ac2106. Bin immer noch total geflashed, das war riesig groß und machte echt Hoffnung.

Start am Westpark, sehr idylisch alles. Der Pianist mit seinem Flügel war erstaunlich mobil - 6 Stunden später stand er an der Ausfallstraße, um zum Ende der Demo auch noch mal alles zu geben:
Bild/Foto


Nur der eine Strang des Sternmarsches:
Bild/Foto

#BesetztForFuture:
Bild/Foto

Hab' ja keinen Schimmer, wer das war, aber diese Kapelle hat mächtig Dampf gemacht:
Bild/Foto

Dank besonders an die beiden, die da hoch geklettert sind. Sind natürlich nachher von der Polizei eingesammelt worden. Ich hoffe, es gibt keine ernsthaften Konsequenzen:
Bild/Foto

Abschießend vielleicht noch meine Einschätzung, dass grob ein Drittel der Leute über 25 waren.

Ach ja: Bin so stolz auf T1. Sie war die lauteste von allen.

Danke! Nächstes mal wieder - also nächsten Freitag im schönen #Bochum (und bestimmt auch in Deiner Nähe)...

#FridaysForFuture #Klimakrise #Kohleausstieg #Demonstration

 
Ein paar Impressionen von #ac2106. Bin immer noch total geflashed, das war riesig groß und machte echt Hoffnung.

Start am Westpark, sehr idylisch alles. Der Pianist mit seinem Flügel war erstaunlich mobil - 6 Stunden später stand er an der Ausfallstraße, um zum Ende der Demo auch noch mal alles zu geben:
Bild/Foto


Nur der eine Strang des Sternmarsches:
Bild/Foto

#BesetztForFuture:
Bild/Foto

Hab' ja keinen Schimmer, wer das war, aber diese Kapelle hat mächtig Dampf gemacht:
Bild/Foto

Dank besonders an die beiden, die da hoch geklettert sind. Sind natürlich nachher von der Polizei eingesammelt worden. Ich hoffe, es gibt keine ernsthaften Konsequenzen:
Bild/Foto

Abschießend vielleicht noch meine Einschätzung, dass grob ein Drittel der Leute über 25 waren.

Ach ja: Bin so stolz auf T1. Sie war die lauteste von allen.

Danke! Nächstes mal wieder - also nächsten Freitag im schönen #Bochum (und bestimmt auch in Deiner Nähe)...

#FridaysForFuture #Klimakrise #Kohleausstieg #Demonstration