social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: klimawandel

Um 21 Uhr heute, Mi., 01.07.2020 machen wir uns im #PIRATEN-NRW-#Mumble wieder Gedanken um die #Klimapolitik und ähnliches. Beim Treffen der AG Umwelt.
wiki.piratenpartei.de/AG_Umwelt
#Klimawandel #Klima

Mumbleinfos gibts hier:
1. wiki.piratenpartei.de/Mumble
2. bildung.piratenpartei.de/2020/04/06/pir…

Bild/Foto
 
Gute Nachrichten aus Hessen. Dort testet man gerade ein geniales Mittel gegen den #Klimawandel: kühlenden Asphalt.
 
[bookmark=https://twitter.com/DWD_presse/status/1277599251346993154]Wired zu #Klimawandel und aktuellen Wetterextremen in der #Arktis: "Six facts that show how bad the record-breaking Arctic heatwave is" wired.co.uk/article/arctic… /kis [/bookmark]
 
What is Block Fossils Out?
A set of digital activism tools to help users “block out” the online presence of fossil fuel companies and their financial supporters. It comprises of:
An extension for Chrome & Firefox. It currently blocks-out specific sites and pages of coal utilities in Germany, Poland, and Czech Republic, and finance companies across Europe & highlights the names of the companies whenever they appear online, creating a popup box with campaign and action information.
Has anyone checked it, tried it, seen it?
Hat das schon jemand gecheckt, ausprobiert, angeschaut?

#climatechange #klimawandel #FFF
Block Fossils Out
 
Gegen #Klimawandel ist #Corona ein Schnupfen: Statt mit dem Kapaitaldefibrilator zu versuchen den Vernichtungskreislauf des Überflusswettbewerbs wieder zu starten, sollten wir Korrekturen an unserem Wirtschaftsmodell vornehmen, solange wir noch Strom für eine Überbrückung haben.
Bild/Foto

#Klimakrise #Artenschutz #Kapitalismus
#PIRATEN-Rundschau 21.06.2020
Hessens grösster Arbeitgeber - der Flughafen #Frankfurt - ist eine Dreckschleuder, sagen die @PiratenHessen:
"#Hessen braucht echte #Klimaneutralität beim #Luftverkehr!"
piratenpartei-hessen.de/blog/2020/06/1… von @AKress84.
#Klimawandel #Klimapolitik
Hessen braucht echte Klimaneutralität beim Luftverkehr
 
Bild/Foto
Günstiger ist hingegen die CO2-Bilanz für die Herstellung des Brennstoffzellensystems. Während für die Herstellung der Batterie eines E-Autos mit einer großen 75-kWh-Batterie und einer Reichweite von 500 km beim gegenwärtigen Energiemix und Technikstand etwa 7 Tonnen CO2 anfallen, sind es bei einem Brennstoffzellenfahrzeug mit gleicher Reichweite etwa 3,3 Tonnen, die Emissionen für den Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur nicht berücksichtigt. In der Gesamtbilanz, die sowohl Herstellungsaufwand als auch Betriebsphase berücksichtigt, hat ein Brennstoffzellenfahrzeug wegen des niedrigeren Wirkungsgrades und damit dem deutlich höheren Energieverbrauch aber eine schlechtere CO2-Bilanz als ein vergleichbares Batteriefahrzeug. Dies gilt sowohl beim derzeitigen als auch bei einem rein regenerativen Strommix.[8]
https://de.wikipedia.org/wiki/Brennstoffzellenfahrzeug
Na? Fällt da jemandem etwas auf?
#eAuto #Brennstoffzelle #Wasserstoff #Energie #CO2 #Klimawandel
 
Damals in den 90ern, Erdkunde in der Schule. Hab selten aufgepasst, trotzdem soviel mitbekommen: Wenn der #Klimawandel losgeht, wird es Trockenheit im Sommer und Wolkenbrüche im Winter geben. Der Boden wird austrocknen und weggespült werden. *grusel near future scifi geil*

Jetzt meint Minister Olaf Lies, "niemand habe mit solchen Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserhaushalt in Niedersachsen gerechnet":
https://www.ndr.de/Grundwasser-wird-in-vielen-Regionen-knapp,weltduerretag100.html

Aber klar, wir sind niemand - so wie heute #FFF niemand ist.
 
„(...) im offenen Brief des CCCA zu lesen: „Als Klimaforscher und Klimaforscherinnen wissen wir, dass die große Krise noch vor uns liegt.“ Wenn dem #klimawandel nicht jetzt gegengesteuert werde, werde sich dieser „weit katastrophaler entwickeln als alle Szenarien, die im Zusammenhang mit Covid-19 vorgestellt wurden“.“
https://orf.at/stories/3168912/
#klimakrise
 
Zum Tag der #Ozeane:

Ein Weltwunder stirbt


Das Great Barrier Reef in #Australien kämpft ums Überleben. Schuld sind der #Klimawandel und die #Energiepolitik im Kohleland Australien.

https://taz.de/Zum-Tag-der-Ozeane/!5687905/

#taz #Kohle #Ökosystem #Umwelt #Umweltschutz #Korallen #Korallensterben #GreatBarrierReef
 
Zum Tag der #Ozeane:

Ein Weltwunder stirbt


Das Great Barrier Reef in #Australien kämpft ums Überleben. Schuld sind der #Klimawandel und die #Energiepolitik im Kohleland Australien.

https://taz.de/Zum-Tag-der-Ozeane/!5687905/

#taz #Kohle #Ökosystem #Umwelt #Umweltschutz #Korallen #Korallensterben #GreatBarrierReef
 
@juh

Es ist die einzige Chance, dem #Klimawandel UND dem #Kapitalismus zu entgehen. Da beide ein System bilden, darf keines von Beiden übrig bleiben.
 
Einfach mal mit rumspielen und Werte zwischen 50cm und 1 Meter angucken.

Meine derzeitige Einschätzung: Einen Anstieg bis zu 50 cm, das werden ich vielleicht noch erleben müssen. Das ich in den nächsten 40 Jahren einen Anstieg von einem Meter erleben werde, ist schon unwahrscheinlich (< 5%). Doch für jüngere Generationen und deren Kinder wird das zu einem durchaus wahrscheinlichen Zukunfts Szenario, bis im Jahr 2100.

#Hamburg #Bremen #Immobilien #Klimawandel #Klimakatastrophe #Bremerhaven #Wilhelmshaven #Husum #Norddeutschland #Küste

Für #Eltern & #Kinder -> Denkt an die Zukunft.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Meeresspiegelanstieg-Deutschland-Kuesten-in-Gefahr,meeresspiegel134.html
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/wie-gefaehrlich-ist-der-klimawandel-fuer-die-nordsee-100.html

Bereits vor 12 Jahren: https://www.scinexx.de/news/technik/nordsee-klimawandel-laesst-sturmfluten-hoeher-ansteigen/
Forschung dazu: https://www.pnas.org/content/116/23/11195

Kenntnisstand der Bundesregierung:
https://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/117/1911783.pdf
Meines Wissens: Der Meeresspiegel wäre auch ohne Menschen gemachte Treibhausgase angestiegen. Die Menschheit beschleunigt diesen Verlauf, was dann auch bedeutet, ein Abbremsen ist höchst unwahrscheinlich, wenn nicht gar unmöglich, selbst wenn wir aufhören würden, die Erde weiter mit CO2 zu belasten. Alles was jetzt oben drauf kommt an CO2, verkürzt die Zeit in der man seine Immobilien Gewinnbringend verkaufen kann ;)

Mit anderen Worten, liebe Hamburger: Wenn ihr eine Zeitreisemaschine baut, besucht euch besser nicht selbst in 200 Jahren. Könnte sein, dass eure Zeitreisemaschine absäuft.
 
Wieso haben manche starke #Gefühle in Bezug auf die #Klimakrise und andere nicht? Macht die Klimakrise psychische Erkrankungen wahrscheinlicher? Und wie kann ich mit Trauer oder Wut so umgehen, dass es mir hilft?
https://klimagerecht-podcast.podigee.io/

#Klimawandel #Psychologie
Fand ich sehr interessant.
 

Hintergrund | Telepolis: Stromfresser Internet


Jetzt ist die Zeit für einen Umbau der Wirtschaft, wenn wir den Klimawandel noch bremsen wollen. Einer der größten Stromfresser ist das Internet

Man könnte das Internet, da rund die halbe Menschheit online lebt, als das größte Land der Erde bezeichnen - allerdings eines, das sich nie Ziele oder Regeln zum Umgang mit Ressourcen gesetzt hat. Dieses "Land" belegt direkt nach den USA und China Platz 3 im Stromverbrauch und liegt mit 800 Millionen Tonnen CO2 wie Deutschland auf Platz 6 bei den Emissionen. Mit 3,7 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen hat es den zu recht thematisierten Flugverkehr längst hinter sich gelassen. Auf den Punkt brachte es Martin Wimmer, Chief Digital Officer im Bundesumweltministerium: "Die Schlote der Digitalisierung rauchen genauso wie früher die in Gelsenkirchen." Während wir in anderen Bereichen engagiert Wege diskutieren, um den Stromverbrauch zu senken, wächst der Verbrauch der Digitaltechnologien still um jährlich 9 Prozent...

Meine Meinung: Das ist ein Thema das dringend angegangen werden muss. Und Möglichkeiten des Stromsparens gibt es sicher manche, zumal die größten Datenmengen immer noch für den Privatgebrauch drauf gehen. Gerade in diesem Bereich wäre ein komplett dezentraler Ansatz der beste Weg, würde er doch erlauben in den meisten Fällen auf die fette Serverinfrastruktur zu verzichten. Darüber hinaus wäre es wichtig ob es aus Energiegründen sinnvoller ist Datenverbindungen via Funk oder via Kabel zu führen. Und natürlich müssen die Dienste die im Internet angeboten nur noch mit alternativer umweltfreundlicher Energie betrieben werden. Wie gesagt Ansatzpunkte gibt es sicher viele.

Tags: #de #hintergrund #internet #stromverbrauch #infrastruktur #dienste #stromfresser #ökologie #klima #klimawandel #technologie #telepolis #meinung #ravenbird #2020-06-08
 
#PIRATEN - Rundschau 07.06.2020
Am Freitag war #Weltumwelttag!
Die AG #Umwelt hat für uns diesen Artikel verfasst:
"Weltumwelttag 5. Juni 2020 IT’S TIME #ForNature!"
piratenpartei.de/2020/06/04/wel… von @TygKF
#FridaysForFuture #Klimawandel #Umweltschutz
Weltumwelttag 5. Juni 2020 IT’S TIME #ForNature
 
#Klimawandel #Deutschland
 
#Klimawandel #Deutschland
 
Obwohl der eigentlich jeden Tag ist, hier unser #PIRATEN-Artikel zum heutigen offiziellen #Weltumwelttag:
"Weltumwelttag 5. Juni 2020 - It's time #ForNature!"
piratenpartei.de/2020/06/04/wel… von @TygKF und @pr02.
#FridaysForFuture #Umweltschutz #Klimawandel
Weltumwelttag 5. Juni 2020 IT’S TIME #ForNature
 

News | RNZ: Klima-Erhitzung - Die Wälder der Region bekommen neues Gesicht


Waldschäden in der Rheinebene sind Vorboten von gravierenden Veränderungen

Nach den beiden trocken-heißen Jahren 2018 und 2019 hat auch der Frühling 2020 keinen Ausgleich gebracht: Die Winterfeuchte ist in den Sandböden der Rheinebene bereits aufgebraucht, und seit Mitte März – von kleinräumigen Ausnahmen abgesehen – ist so gut wie kein Regen gefallen. Die Folgen für den Wald sind unübersehbar, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis. Kiefern mit roten Kronen, abgestorbene Kronenteile sowie komplett abgestorbene Bäume prägen die Waldbilder in der Rheinebene...

Meine Meinung: Wer heute noch am der menschgemachten Erhitzung des Klimas zweifelt der sollte ernsthaft erwähnen sich in fachärztliche Betreuung zu begeben. Die Auswirkungen sind auch nicht nur auf die niederen und wärmeren Gebiete beschränkt, sondern auch in höheren Lagen wie hier auf knapp 400 Metern deutlich spürbar. Auch hat das nicht nur auf die Wälder massive Auswirkungen, sondern z. B. auch auf die schon heute meist auf Bewässerung angewiesenenn Felder der intensiven Landwirtschaft in den landwirtschaftlichen Kerngebieten.

Tags: #de #news #klimawandel #klimaerhitzung #deutschland #rheinebene #wald #nadelbäume #meinung #rnz #ravenbird #2020-06-04
 
#TV #Umwelt #Natur #Klimawandel

https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/wie-viel-gruen-braucht-der-blaue-planet-102.html
Ich hab die Sendung noch nicht gesehen, guck sie mir heute Abend an.
 
Geposted an dem Tag, an welchem #Datteln4 ans Netz ging...
Was für ein Wahnsinn!

#NieMehrCDU #Kohleausstieg

Drei Jahre #Dürre und selbst keine 30 m vom Fluss weg, vertrocknen die Bäume weil der Grundwasserspiegel 2m abgesunken ist, genau wie der Wasserspiegel des Flusses

#Klimawandel #Klimakrise #Trockenheit
Bild/Foto
Teil 2 des Bildes

Drei Jahre #Dürre und selbst keine 30 m vom Fluss weg, vertrocknen die Bäume weil der Grundwasserspiegel 2m abgesunken ist, genau wie der Wasserspiegel des Flusses

#Klimawandel #Klimakrise #Trockenheit
Bild/Foto
 
Drei Jahre #Dürre und selbst keine 30 m vom Fluss weg, vertrocknen die Bäume weil der Grundwasserspiegel 2m abgesunken ist, genau wie der Wasserspiegel des Flusses

#Klimawandel #Klimakrise #Trockenheit
Bild/Foto
 

Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt


Die Polizei verbietet mehreren Journalisten, von den Protesten gegen den Start des Kohlekrafwerks zu berichten. Ein Gericht hat das nun gekippt.
Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt
#Datteln #Pressefreiheit #Klimaschutz #Proteste #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt


Die Polizei verbietet mehreren Journalisten, von den Protesten gegen den Start des Kohlekrafwerks zu berichten. Ein Gericht hat das nun gekippt.
Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt
#Datteln #Pressefreiheit #Klimaschutz #Proteste #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt


Die Polizei verbietet mehreren Journalisten, von den Protesten gegen den Start des Kohlekrafwerks zu berichten. Ein Gericht hat das nun gekippt.
Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt
#Datteln #Pressefreiheit #Klimaschutz #Proteste #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt


Die Polizei verbietet mehreren Journalisten, von den Protesten gegen den Start des Kohlekrafwerks zu berichten. Ein Gericht hat das nun gekippt.
Umstrittenes Kohlekraftwerk: Presse aus Datteln verbannt
#Datteln #Pressefreiheit #Klimaschutz #Proteste #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Artikel | Telepolis: Zynismus und Science Fiction


Vom Elend liberaler Klimapolitik

Die Covid-19-Pandemie hat die Klimapolitik jäh aus dem Fokus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt. Doch das Thema ist weiterhin brisant, wie aktuell das Gutachten des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung zeigt. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die Debatte um die Klimapolitik mit der Zeit wieder an Fahrt aufnehmen wird. In dieser Debatte hat die FDP zuletzt eine schlechte Figur abgegeben. Hierfür gibt es Gründe, die tiefer liegen, als Klientelpolitik. Diese sind auch im Wirtschaftsliberalismus Hayekscher Prägung zu finden, der eine wichtige ideelle Grundlage der FDP bildet...

Tags: #de #artikel #klima #klimapolitik #klimawandel #klimaerhitzung #liberale-klimapolitik #fdp #wirtschaftsliberalismus #telepolis #ravenbird #2020-05-21
 
Immer wieder schön im Internet zu lesen, dass es auch Menschen im Netz gibt, die auch meine Ansichten teilen! :) Habe hierzu auch schon was zu einem Beitrag von einem anderen Benutzer gepostet (https://pod.jotoma.de/posts/abda673077740138a2ea047d7b62795e).

Es ist wahrhaftig schlimm, wie es z.Z. hier auf Erden abgeht. Diese ganzen #COVID-19 Mantras in den Medien sind schon wie eine #Gehirnwäsche. Als hätten wir nicht schon genug Zombies/Smombies da draußen! Aber diese Corona-Sache ist ja mehr oder minder so geplant gewesen. Man forscht ja schon seit 3 Jahrzehnten an diesem Virus (Quelle: https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/welche-gefahren-coronavirus-impfstoffe-mit-sich-bringen/) und da ma gemerkt hat, dass der Schuss auch nach hinten losgegangen ist, wird es nun durchgezogen und platt getreten, wie ein Kaugummi auf dem Bürgersteig. Und viele Menschen sind auch noch so ignorant und glauben weiterhin alles, was man ihnen so vorsetzt, anstatt sich selber mal Gedanken zu machen und was gegen den ganzen Mist in unserer Welt zu unternehmen. Mich nervt das nur noch extrem, aber ist ja auch so geplant. Aber die Leute wollen ja offensichtlich so weitermachen wie zuvor, also kann da nichts aus Besserer Welt werden, wenn sie nicht endlich aufwachen.

Was den #Klimawandel betrifft, kann ich Dir nur bedingt beipflichten. Klar ist, dass in Richtung #Agrar sich viel Negatives getan hat und sich an dieser Stelle einiges zum Negativen gewandelt hat. Allerdings aus 1-2°C einen Hehl und einen Klimawandel daraus zu machen, ist eher lächerlich. Vor allem, weil das Thema auch von den Medien extrem breitgetreten wurde und wird. Dass der Mensch am Klima was verändert hat, glaube ich nur zum Teil. Denn du siehst, dass nach der Abschottung diese ganze Luftbelastung auch wieder zurückgeht. Was das Wetter betrifft, ist hier eher eine Klimamanipulation mittels #HAARP und #Chemtrails zu sehen (beides fundiert nachgewiesen). Wir leben auf einem lebenden Planeten und Mutter Natur hat sich schon von jeher von selbst verändert. Und auch sie wehrt sich irgendwann gegen die ganzen Manipulationen! Dass diese ganzen Erdbeben, Tsunamis und Überschwemmungen natürlichen Ursprungs sind, kann ich nicht glauben. Da wird auch viel durch HAARP manipuliert. #Elektromagnetismus bzw. #Mikrowellen sind nämlich in den falschen Händen und Anwendungsgebieten mächtige Waffen! Schau, die Mikrowelle wurde ja auch aus einer Waffe heraus geboren.

Ansonsten bin ich voll auf Deiner Seite und bin froh, dass ich Deinen Beitrag gesehen habe! :)
 
Ich seh permanent das ein großer Teil der Bevölkerung #News und #Zahlen zu #Corona sichtet, #Virologen und deren #Podcasts lauscht und sich #Informationen zu ökonomischen Entwicklungen holt und denke mir die ganze Zeit das da eher hinderlich als hilfreich ist. Selbst meine #Frau kuckt jetzt jeden morgen #Tagesschau und holt sich ihre Infos vom #grossenBruder ab. Dabei wäre es doch sinnvoll die Zeit die wir nicht mit #Konsum, sozialem Wetteifern und dem ganzen anderen Quatsch verbringen dazu aufzuwenden neue #Ideen und #Strukturen aufzubauen und zu pflegen. Stattdessen wartet man wieder auf #Autoritäten und #Führung und #Unterweisung von oben.

Wir könnten mal überlegen wie wir dem #Klimawandel ein Stück weit begegnen mit ökologisch nachhaltigen #Permakultur Gärten. Und zwar nicht nur auf den Land. Wie kann ich mein Gemüse in der Wohnung in der Großstadt anbauen? Nicht weil wir alle sterben, sondern weil es uns ein Stück #Selbstwirksamkeit wiedergibt, wir ums mit lebendigen Wesen umgeben zu denen man eine Beziehung aufbauen muss anstatt Produkte zu konsumieren und weil es eine entspannende Beschäftigung ist.

Wir könnten überlegen wie wir #Textilien bearbeiten bzw schneidern, stricken etc erlernen, nicht weil #Amazon morgen nicht mehr existiert sondern weil Mode selber schaffen ein künstlerischer Akt ist und kulturschaffend.

Wir könnten uns überlegen wie wir unsere Bildung und die unserer Kinder verbessern indem wir Fähigkeiten und Wissen besser teilen und generell zu #CreativeCommons, zu freien Inhalten deklarieren. Einfach #podcasten, #schreiben, #vloggen #dichten, #singen, #musik machen und überlegen wie wir alle Altersstufen erreichen.

Generell können wir als Gesellschaft in Europa mehr üben zu kommunizieren und uns zu vernetzen, Ideen auszutauschen, zu #philosophieren, #geschichten zu erzählen, #erfahrungen zu teilen.

Die Leute haben die ganze Zeit #Angst etwas zu verlieren, dabei haben wir grad die einmalige Chance alles zu gewinnen, wir dürfen uns nur nicht in #Panil und #Furcht versetzen lassen sondern uns in #Ruhe und #Achtsamkeit üben und lernen das wir nicht alleine sind, das auch der andere Mensch zu mir gehört, auch wenn er oder sie Abstand halten muss oder durch eine Wand getrennt ist.

Mir fehlt diese Art von Diskurs. Wir haben gerade die #Möglichkeit unser #Leben zurück zu erobern, unsere #Mittel unser Leben zu gestalten einzufordern und unsere #Kultur in #Deutschland, aber mehr noch in #Europa zu gestalten und unsere #Selbstbestimmung einzufordern.
 
Ich seh permanent das ein großer Teil der Bevölkerung #News und #Zahlen zu #Corona sichtet, #Virologen und deren #Podcasts lauscht und sich #Informationen zu ökonomischen Entwicklungen holt und denke mir die ganze Zeit das da eher hinderlich als hilfreich ist. Selbst meine #Frau kuckt jetzt jeden morgen #Tagesschau und holt sich ihre Infos vom #grossenBruder ab. Dabei wäre es doch sinnvoll die Zeit die wir nicht mit #Konsum, sozialem Wetteifern und dem ganzen anderen Quatsch verbringen dazu aufzuwenden neue #Ideen und #Strukturen aufzubauen und zu pflegen. Stattdessen wartet man wieder auf #Autoritäten und #Führung und #Unterweisung von oben.

Wir könnten mal überlegen wie wir dem #Klimawandel ein Stück weit begegnen mit ökologisch nachhaltigen #Permakultur Gärten. Und zwar nicht nur auf den Land. Wie kann ich mein Gemüse in der Wohnung in der Großstadt anbauen? Nicht weil wir alle sterben, sondern weil es uns ein Stück #Selbstwirksamkeit wiedergibt, wir ums mit lebendigen Wesen umgeben zu denen man eine Beziehung aufbauen muss anstatt Produkte zu konsumieren und weil es eine entspannende Beschäftigung ist.

Wir könnten überlegen wie wir #Textilien bearbeiten bzw schneidern, stricken etc erlernen, nicht weil #Amazon morgen nicht mehr existiert sondern weil Mode selber schaffen ein künstlerischer Akt ist und kulturschaffend.

Wir könnten uns überlegen wie wir unsere Bildung und die unserer Kinder verbessern indem wir Fähigkeiten und Wissen besser teilen und generell zu #CreativeCommons, zu freien Inhalten deklarieren. Einfach #podcasten, #schreiben, #vloggen #dichten, #singen, #musik machen und überlegen wie wir alle Altersstufen erreichen.

Generell können wir als Gesellschaft in Europa mehr üben zu kommunizieren und uns zu vernetzen, Ideen auszutauschen, zu #philosophieren, #geschichten zu erzählen, #erfahrungen zu teilen.

Die Leute haben die ganze Zeit #Angst etwas zu verlieren, dabei haben wir grad die einmalige Chance alles zu gewinnen, wir dürfen uns nur nicht in #Panil und #Furcht versetzen lassen sondern uns in #Ruhe und #Achtsamkeit üben und lernen das wir nicht alleine sind, das auch der andere Mensch zu mir gehört, auch wenn er oder sie Abstand halten muss oder durch eine Wand getrennt ist.

Mir fehlt diese Art von Diskurs. Wir haben gerade die #Möglichkeit unser #Leben zurück zu erobern, unsere #Mittel unser Leben zu gestalten einzufordern und unsere #Kultur in #Deutschland, aber mehr noch in #Europa zu gestalten und unsere #Selbstbestimmung einzufordern.
 
Bitte sofort auch für den Rest der EU und auch für Privatgebäude - Danke!

#PVaufJedesDach #NochEinDachFrei #Klimakrise #Energiewende #Kohleausstieg
♲ taz (inoffiziell) (taz@squeet.me):
Ab 2022 ist Photovoltaik für Neubauten in Baden-Württemberg verpflichtend. Zunächst nur für Gewerbe-Immobilien, Wohnhäuser sollen folgen.
Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg: Neue Hallen nur noch mit Solardach
#Photovoltaik #Baden-Württemberg #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
[l]
 
Bitte sofort auch für den Rest der EU und auch für Privatgebäude - Danke!

#PVaufJedesDach #NochEinDachFrei #Klimakrise #Energiewende #Kohleausstieg

Ab 2022 ist Photovoltaik für Neubauten in Baden-Württemberg verpflichtend. Zunächst nur für Gewerbe-Immobilien, Wohnhäuser sollen folgen. #Photovoltaik #Baden-Württemberg #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt

Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg: Neue Hallen nur noch mit Solardach


Ab 2022 ist Photovoltaik für Neubauten in Baden-Württemberg verpflichtend. Zunächst nur für Gewerbe-Immobilien, Wohnhäuser sollen folgen.
Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg: Neue Hallen nur noch mit Solardach
#Photovoltaik #Baden-Württemberg #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg: Neue Hallen nur noch mit Solardach


Ab 2022 ist Photovoltaik für Neubauten in Baden-Württemberg verpflichtend. Zunächst nur für Gewerbe-Immobilien, Wohnhäuser sollen folgen.
Photovoltaikpflicht in Baden-Württemberg: Neue Hallen nur noch mit Solardach
#Photovoltaik #Baden-Württemberg #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe


In den vergangenen 141 Jahren war nur der April 2016 etwas wärmer als der April 2020.
Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe
#Klima #Klimawandel #NOAA
 

Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe


In den vergangenen 141 Jahren war nur der April 2016 etwas wärmer als der April 2020.
Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe
#Klima #Klimawandel #NOAA
 

Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe


In den vergangenen 141 Jahren war nur der April 2016 etwas wärmer als der April 2020.
Weltweit zweitwärmster April in 141-jähriger NOAA-Messreihe
#Klima #Klimawandel #NOAA
 

#Klimawandel - Stärkerer #Temperaturanstieg als bisher gedacht? 😲


Läuft es gut, wird man eines Tages sagen, die Folgen des Coronavirus haben dem #Klimaschutz endlich zum Durchbruch verholfen - weil sich die Einsicht durchgesetzt hat, dass auch die schwersten Krisen mit engagiertem internationalen Handeln zu meistern sind. Läuft es schlecht, werden in den kommenden Monaten mit kurzfristig gedachten Förderprogrammen vor allem die fossilen Wirtschaftszweige gestützt, für den grünen Umbau könnten dann die finanziellen Mittel fehlen.
 

#Klimawandel - Stärkerer #Temperaturanstieg als bisher gedacht? 😲


Läuft es gut, wird man eines Tages sagen, die Folgen des Coronavirus haben dem #Klimaschutz endlich zum Durchbruch verholfen - weil sich die Einsicht durchgesetzt hat, dass auch die schwersten Krisen mit engagiertem internationalen Handeln zu meistern sind. Läuft es schlecht, werden in den kommenden Monaten mit kurzfristig gedachten Förderprogrammen vor allem die fossilen Wirtschaftszweige gestützt, für den grünen Umbau könnten dann die finanziellen Mittel fehlen.
 
Later posts Earlier posts