social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: klimakrise

RT @antifa_rp@twitter.com

Ein Staat, der mitten in einer existenziellen #Klimakrise Menschen wegen einer Protestaktion gegen eine Automesse sechs Tage in Präventationshaft steckt, ist nur ein großes mieses Stück Scheiße.
#BlockIAA #IAA https://twitter.com/No_Pasaran_Muc/status/1435324979906850819

🐦🔗: https://twitter.com/antifa_rp/status/1435350512560377867
 
Eine Drittel aller Baumarten ist vom Aussterben bedroht. Dies ist direkt oder indirekt vom Menschen verursacht. Die Kurzsichtigkeit des menschlichen Verhaltens ist frustrierend. #Klimakrise
 
Kompetitive #Werbung abschaffen! Werbung ist einer der größten Treiber der #Klimakrise. Jeder Euro Werbeersparnis ein realer Gewinn nicht nur für unsere #Umwelt und unser #Klima, sondern auch für uns Menschen und macht unsere Welt lebenswerter. #Degrowth
https://www.heise.de/tp/features/Wie-Marketing-unserem-Planeten-einheizt-6178252.html
 
"Damit ist die Betriebsgenehmigung rechtswidrig" — Was passiert mit dem Kohlekraftwerk Datteln 4, nachdem der Bebauungsplan gerichtlich für unwirksam erklärt wurde? Praktisch folgt daraus die Stilllegung, erklärt die Juristin Francesca Mascha Klein von der Umweltrechtsorganisation Client Earth im Interview. — https://www.klimareporter.de/strom/damit-ist-die-betriebsgenehmigung-rechtswidrig #Klimakrise #Strom
 
Effektiver #Klimaschutz ist nur bezahlbar, wenn unser nächster Deutscher #Bundestag JETZT handelt. Ob eure Kandidierenden wirklich effektive Klimamaßnahmen umsetzen, zeigen sie auf http://waehlbar2021.de. #wählbar2021 #BTW2021 #Klimaschutz #KlimakriseISTjetzt #Klimakrise
Bild/Foto
 
"Bei weiter steigenden Treibhausgas-Emissionen ist die Welt nur noch drei Jahre davon entfernt, selbst das Zwei-Grad-Klimaziel zu verspielen. Diese Gefahr sieht der Weltklimarat laut einem durchgesickerten Berichtsentwurf."

#IPCCReport #Klimakrise
#IPCC
https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/ipcc-weltklimabericht-101.html
 
Deutsche CO2-Emissionen steigen 2021 enorm an

Im ersten Halbjahr haben allein die Braunkohlekraftwerke 38 Prozent mehr Strom erzeugt als im gleichen Zeitraum 2020. Die CO2-Emissionen werden 2021 wohl so stark steigen wie in den vergangenen dreißig Jahren nicht.

Der Ausbau der Wind- und Solarenergie kommt viel zu langsam voran, und auch bei Verkehr, Industrie und Gebäuden geschieht bei weitem zu wenig.

https://www.klimareporter.de/deutschland/deutschland-beim-klimaschutz-wieder-auf-vor-corona-stand

#klimakrise #klimawandel
 
Klimaprotest gern, aber nur still und leise und unsichtbar? Irre.

RT @lgbeutin@twitter.com

Als parlamentarischer Beobachter für die @Linksfraktion@twitter.com begleite ich die Klimaproteste von @Ende__Gelaende@twitter.com, @FridayForFuture@twitter.com und @ExtinctionR_DE@twitter.com. Weil der Energieriese Uniper in Laschets Kohleland keine missliebigen Zeugen will stehe ich heute vor Gericht. Mitten in #Klimakrise!

🐦🔗: https://twitter.com/lgbeutin/status/1425739477226512386
 
💥Bewegungsübergreifende Großdemonstration💥

DIENSTAG, 17.08, Berlin
im Rahmen des #AugustRiseUp

⏰ Start um 15 Uhr (zwei Treffpunkte!):

🚩SPD Parteizentrale, Wilhelmstr. 141

🚩CDU Parteizentrale, Klingelhöferstr. 8

Gemeinsam gegen die #Klimakrise!

#ActNow
#Kipppunkt
Bild/Foto
 
So funktioniert das Hinauszögern in der #Klimakrise: Nicht ich, nicht jetzt, nicht so, zu spät

https://www.riffreporter.de/de/umwelt/verzoegerung-delay-diskurs-psychologie
 
Studie zu Elektroautos: Kaum etwas gewonnen
Von der staatlichen #Förderung der #Elektromobilität profitieren speziell #Besserverdienende, während Geringverdienende überproportional für die Maßnahmen bezahlen müssen. Diese „erhebliche soziale Schieflage“ haben die Ex­per­t:in­nen der Deutsche Bank Research ausgemacht.
https://taz.de/Studie-zu-Elektroautos/!5788382/
#imho Nachgerechnet und nicht wirklich überraschend
#Verkehrswende #Klimakrise
 
IPCC: Dieses Jahrzehnt ist entscheidend — Seit dem ersten Bericht des Weltklimarats IPCC vor 30 Jahren ist klar, dass die Menschheit die Erde aufheizt und die CO2-Emissionen auf null sinken müssen. Doch sie sind weiter gestiegen und müssen nun umso schneller fallen – um die Hälfte in zehn Jahren, sagt der neue Bericht, der heute erschienen ist. — https://www.klimareporter.de/erdsystem/ipcc-dieses-jahrzehnt-ist-entscheidend #Klimakrise #Erdsystem
 
Gemeinschaftliche Strom-Selbstversorgung weiterhin blockiert — Auch Stromkunden ohne Eigenheim sollen Zugang zu günstigem Ökostrom vom Dach bekommen, so will es die Erneuerbaren-Richtlinie der EU. Die Bundesregierung behauptet, sie habe die Richtlinie umgesetzt. Das Bündnis Bürgerenergie widerspricht und kündigt juristische Schritte an. — https://www.klimareporter.de/strom/gemeinschaftliche-strom-selbstversorgung-weiterhin-blockiert #Klimakrise #Strom
 
Kolumbus hat Amerika nicht entdeckt — Für vorgeblichen Naturschutz werden immer wieder indigene Menschen vertrieben. Auch der 30-Prozent-Plan der UN versucht Natur und Menschen zu trennen. Woher kommt dieses Denken und wie kann es überwunden werden? Ein Anfang könnte sein, indigenes Wissen als einen entscheidenden Teil der Lösung zu anzuerkennen. — https://www.klimareporter.de/protest/kolumbus-hat-amerika-nicht-entdeckt #Klimakrise #Protest
 
Im Land von #KohleArmin fährt man 18 Wannen und 9 normale Einsatzwagen auf wegen VIER(!) singenden Aktivisti von #XR und einem Eisbären aus Pappe. Mehr muss man über #NRWE und #NieMehrCDU nicht wissen.

Wenigstens diesmal keine #Polizeigewalt.

#Klimakatastrophe #Kohleausstieg #Düsseldorf #LaschetVerhindern

Regierung lässt einen Eisbär verhaften, um #Klimakrise und eigenes Versagen zu vertuschen.

Den Einsatz der Polizei können wir mit Humor nehmen, die Folgen politischer Untätigkeit leider nicht.

@NRW_XR@twitter.com hat angekündigt, sie kommen wieder bis endlich gehandelt wird.
#RebelForLife
Was wir tun müssen, damit die Zivilisation an den Grenzen des Wachstums nicht kollabiert — Von wegen Untergangspropheten: Die letzten Jahrzehnte decken sich gut mit dem, was der Club of Rome in den Siebzigern in dem Buch "Die Grenzen des Wachstums" prognostiziert hat. Eine neue Untersuchung auf Basis dieses Modells bestätigt: Das Wachstum endet sowieso. Was das für die Gesellschaft bedeutet, haben wir aber in der Hand. Noch. — https://www.klimareporter.de/gesellschaft/was-wir-tun-muessen-damit-die-zivilisation-an-den-grenzen-des-wachstums-nicht-kollabiert #Klimakrise
 
SPD: Sich schuldig machen — "10 Dinge, an denen die SPD schuld ist" – mit so einer offensiven Kampagne wollen die Sozialdemokraten ihre Erfolge unters Wahlvolk bringen. Gleich beim allerersten Punkt geht das gründlich schief. — https://www.klimareporter.de/deutschland/spd-sich-schuldig-machen #Klimakrise #Deutschland
 
Pressemitteilung zur Pressekonferenz am 30.7.2021

Auf einer Pressekonferenz haben #EndeGelände und das Migrantische und Schwarze Bündnis Antikoloniale Attacke Aktionen massenhaften zivilen Ungehorsams in #Brunsbüttel und #Hamburg angekündigt. In Brunsbüttel richten sich die Proteste gegen ein geplantes #Fracking -Gas-Terminal, das auch die Deutsche Umwelthilfe und eine lokale Bürgerinitiative massiv kritisieren. Auch internationale Aktivisten aus den Abbaugebieten des Fracking-Gases zeigten sich empört über die Pläne. Das Bündnis Antikoloniale Attacke rückte die Kontinuitäten neokolonialer Ausbeutung in den Fokus und kündigte Aktionen gegen imperialistische Institutionen in Hamburg an.

Joli Schröter, Sprecherin von Ende Gelände: „Die Flutkatastrophe hat uns noch einmal vor Augen geführt, was für die Menschen im globalen Süden schon lange bittere Realität ist. Die #Klimakrise bedeutet Leid und Zerstörung. Wer jetzt noch ein Fracking-Gas-Terminal baut, hat seinen moralischen Kompass komplett verloren. Gas ist ein Brandbeschleuniger der Klimakrise, weil zusätzlich zum #CO2 auch das noch schädlichere #Methan freigesetzt wird. Sauberes Gas ist eine dreckige Lüge! Statt neue fossile Infrastruktur, brauchen wir den sofortigen Ausstieg aus #Gas, #Kohle und #Öl. Die Gasindustrie kann sich merken: Wir sind das Investitionsrisiko."

Auch Norbert Pralow von der lokalen Bürgerinitiative gegen das Terminal aus Brunsbüttel stellte klar: "Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die klimaschädliche Wirkung von Flüssigerdgas sind nicht mehr zu ignorieren. Der existenziell notwendige Ausstieg aus fossilen Energieträgern ist de facto auch beschlossene Sache. Durch den Bau dieses #LNG Terminals würde dieser Ausstieg torpediert werden. Das ist nicht hinnehmbar und deshalb werden wir unerbittlich und mit vereinten Kräften gegen das Projekt kämpfen."

Die Deutsche Umwelthilfe lehnt das fossile Projekt ebenfalls ab. Constantin Zerger erklärte: "Ein Fracking-Gas-Terminal in Brunsbüttel wäre eine massive klimapolitische Fehlentscheidung und würde unsere Klimaschutzziele in noch weitere Ferne rücken. Zudem ist das Projekt unnötig für die Energieversorgung und aus Gründen des Klimaschutzes und des Störfallrechts am geplanten Standort auch gar nicht genehmigungsfähig. Wir fordern daher den unverzüglichen Stopp der Planungen."

Rokaya Hamid von der Antikolonialen Attacke zeichnete ein größeres Bild von den kolonialen Ungerechtigkeiten: "Wir müssen die Ursache unseres Reichtums erkennen: Gestohlene Ressourcen von indigenen Menschen aus der ganzen Welt und Umweltzerstörung. Es gibt keine Klimakrise ohne weiße Vorherrschaft. Wir müssen die Verbindungen von #Ökozid, #Extraktivismus und rassistischen, kolonialen Kontinuitäten verstehen. Dieses Wochenende schlagen wir zurück."

Elida Castillo konnte direkt aus #Texas von den Zerstörungen, die Fracking anrichtet, berichten: "Die Kinder können draußen nicht mehr spielen. Kinder bekommen #Leukämie. Alles ist vergiftet. Es bricht mir das Herz, dass ich um die halbe Welt reisen muss, um gehört zu werden. Aber die Konzerne, die unsere Nachbarschaften fracken sind europäisch." Sie fügte hinzu: "Wir hätten niemals gedacht, dass so etwas unserer Community passieren könnte. Wir haben gesehen, wie es uns passierte, wie es anderen passierte. Die Konzerne werden nicht aufhören bis sie den letzten Tropfen Öl und Gas gewonnen haben."

Dr. Christopher Basaldú, der Esto'k Gna ist, ein Mitglied des Carrizo Comecrudo Stamms aus Texas, erklärte: "Kein Konzern hat jemals mit unserem Stamm über das LNG Terminal gesprochen, dass sie auf unserem Territorium bauen. Die Pipepelines, die Fracking-Anlagen, die Exportterminals, sie zerstören das #Wasser und die #Natur: Alles für den europäischen Konsum." Außerdem merkte er an: "Letztendlich geht es um die Missachtung der #Menschheit und der Natur. Sehr wenige Menschen treiben die Zerstörung des gesamten Lebens auf dem Planeten voran."

"Die Wärme, die viele Menschen in #Europa zum Heizen ihrer Häuser verwenden, geht auf Kosten der Menschen in meinem Land und im globalen Süden!", fügte Esteban Servat, Aktivist aus #Argentinien, hinzu.

Für kurzfristige Informationen können Sie sich gerne auf unserem Telegram Channel eintragen:
https://t.me/joinchat/AAAAAE9ObbXYPJDGCGlu2A

Kontakte:

Joli Schröter: +49 151 413 745 27 | Sprecherin von Ende Gelände

Elia Nejem: +49 177 967 68 05 | Sprecherin von Ende Gelände

presse@ende-gelaende.org

www.ende-gelaende.org

Auf dem Ende Gelände flickr acount finden Sie Fotos von aktuellen und vergangenen Aktionen.
 
Über zehntausend Wissenschaftler fordern sofortige Veränderungen, um die #Klimakrise nicht noch schlimmer zu machen. Und ich ahne, dass eine handvoll klimakrisenleugnende Leute genauso viel mediale Aufmerksamkeit erhalten werden.
 
Tausende Wissenschaftler schlagen erneut Alarm

Vor etwa zwei Jahren haben rund 11.000 Wissenschaftler aus 153 Ländern vor einem weltweiten „Klimanotfall“ gewarnt. Nun erneuern sie ihre Warnung. Veränderungen seien dringender als je zuvor, heißt es in der soeben veröffentlichten Erklärung. Es sind noch weitere 2.800 Unterzeichner hinzugekommen.

https://science.orf.at/stories/3207864/

#Klimanotfall #Klimakrise
 

Content warning: Zunahme von Regen

 
Nach Deutschland, Belgien, Niederlande, Uganda und China (und wer weiß wo noch) geht es nun in der Türkei weiter.

#Hochwasser #Überschwemmung #klimakrise #Klimakatastrohe #readdesert
 
Liebe Freundinnen und Freunde,

die Bilder vom Hochwasser zwischen #Maas und #Ruhr sind dramatisch, die Zerstörungen enorm. Über 200 Menschen verloren in #Belgien, den #Niederlanden und #Deutschland ihr Leben. Der Wiederaufbau wird Monate, wenn nicht an einigen Stellen sogar Jahre dauern. Nun übernimmt wieder die Politik das Sagen - und es zeigt sich leider glasklar, was wir in der Anti-Atom- und #Klimabewegung schon seit längerem wissen: #NRW -Ministerpräsident und #CDU -Kanzlerkandidat Armin #Laschet ist nicht bereit, seine #Klimapolitik zu ändern. Er spricht zwar ganz allgemein vom #Klimawandel, doch seine Politik schützt weiterhin die größten #CO2 -Emittenten im Lande und dabei insbesondere den #Braunkohletagebau und die #Kohle -Kraftwerke. Während in der #Eifel und im Bergischen Land viele Menschen durch das Unwetter ihre Häuser, Wohnungen und ihr Hab und Gut verloren, unterstützt die NRW-Landesregierung weiterhin ohne ein Wort des Bedauerns die Zwangsumsiedlungen ganzer Dörfer im #Braunkohlerevier, und heizt die #Klimakrise weiter an. Diese Uneinsichtigkeit macht wirklich sprachlos.

Die Überschwemmungen kamen übrigens auch dem AKW #Tihange an der Maas sehr nahe. Die Reaktoren wurden dennoch nicht vorsorglich abgestellt. Im belgischen AKW #Doel 2 kam es zu einer vorübergehenden Abschaltung, weil ein Leck im nicht-nuklearen Teil vermutet wurde - doch der Reaktor läuft wieder, ohne jede öffentliche Erklärung. Hier wird auf Biegen und Brechen am Betrieb von Hochrisiko-AKW festgehalten - u. a. mit angereichertem #Uran aus #Gronau und Brennelementen aus #Lingen.

Unterdessen wächst die Unterstützung für die Raddemo und Kundgebung zur/an der #Urananreicherungsanlage Gronau am Sonntag 8. August. Anlass sind die verheerenden Atombombenabwürfe über #Hiroshima und #Nagasaki vor genau 76 Jahren - die #Urananreicherung gilt als der leichteste Weg zur #Atombombe. Mitbetreiber der #UAA sind #RWE und #EON.

Die zentrale Raddemo startet um 13 Uhr am Bahnhof in Gronau. Aus vier weiteren Orten sind mittlerweile weitere Stern-Radfahrten zur UAA angekündigt:

#Ahaus: 11.15 Uhr ab Bahnhof
#Enschede: 12 Uhr ab Alphatoren/Boulevard 1945
#Ochtrup: 12.30 Uhr ab Bahnhof
#Münster: 11.08 und 12.08 Uhr (Bahnanreise nach Gronau, Radtransport individuell, Kapazität begrenzt)

Aus #Schüttorf / #Bentheim ist eine weitere Radtour geplant - Details folgen.

Um 14 Uhr beginnt dann an der UAA Gronau die zentrale Kundgebung für alle (ob mit oder ohne Rad), mit Live-Musik von Gerd Schinkel.

Hinweis: Während der gesamten Demo gilt Maskenpflicht, einen Shuttle-Bus und eine Vokü wird es nicht geben.

Aufruf und Mobi-Material findet ihr auf: www.ostermarsch-gronau.de

Wir wollen wenige Wochen vor der Bundestagswahl nochmal öffentlich die Beendigung der Urananreicherung sowie der Uran-Zentrifugenforschung in #Jülich fordern sowie den Abzug der US-Atombomben auf dem Luftwaffenstützpunkt #Büchel in der Eifel. #Atomenergie muss zivil wie militärisch ein Auslaufmodell sein.

Auf nach Gronau - Atom- und #Kohleausstieg jetzt!

Atomfreie Grüße
#SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen
www.sofa-ms.de, www.urantransport.de
 
Liebe Freundinnen und Freunde,

die Bilder vom Hochwasser zwischen #Maas und #Ruhr sind dramatisch, die Zerstörungen enorm. Über 200 Menschen verloren in #Belgien, den #Niederlanden und #Deutschland ihr Leben. Der Wiederaufbau wird Monate, wenn nicht an einigen Stellen sogar Jahre dauern. Nun übernimmt wieder die Politik das Sagen - und es zeigt sich leider glasklar, was wir in der Anti-Atom- und #Klimabewegung schon seit längerem wissen: #NRW -Ministerpräsident und #CDU -Kanzlerkandidat Armin #Laschet ist nicht bereit, seine #Klimapolitik zu ändern. Er spricht zwar ganz allgemein vom #Klimawandel, doch seine Politik schützt weiterhin die größten #CO2 -Emittenten im Lande und dabei insbesondere den #Braunkohletagebau und die #Kohle -Kraftwerke. Während in der #Eifel und im Bergischen Land viele Menschen durch das Unwetter ihre Häuser, Wohnungen und ihr Hab und Gut verloren, unterstützt die NRW-Landesregierung weiterhin ohne ein Wort des Bedauerns die Zwangsumsiedlungen ganzer Dörfer im #Braunkohlerevier, und heizt die #Klimakrise weiter an. Diese Uneinsichtigkeit macht wirklich sprachlos.

Die Überschwemmungen kamen übrigens auch dem AKW #Tihange an der Maas sehr nahe. Die Reaktoren wurden dennoch nicht vorsorglich abgestellt. Im belgischen AKW #Doel 2 kam es zu einer vorübergehenden Abschaltung, weil ein Leck im nicht-nuklearen Teil vermutet wurde - doch der Reaktor läuft wieder, ohne jede öffentliche Erklärung. Hier wird auf Biegen und Brechen am Betrieb von Hochrisiko-AKW festgehalten - u. a. mit angereichertem #Uran aus #Gronau und Brennelementen aus #Lingen.

Unterdessen wächst die Unterstützung für die Raddemo und Kundgebung zur/an der #Urananreicherungsanlage Gronau am Sonntag 8. August. Anlass sind die verheerenden Atombombenabwürfe über #Hiroshima und #Nagasaki vor genau 76 Jahren - die #Urananreicherung gilt als der leichteste Weg zur #Atombombe. Mitbetreiber der #UAA sind #RWE und #EON.

Die zentrale Raddemo startet um 13 Uhr am Bahnhof in Gronau. Aus vier weiteren Orten sind mittlerweile weitere Stern-Radfahrten zur UAA angekündigt:

#Ahaus: 11.15 Uhr ab Bahnhof
#Enschede: 12 Uhr ab Alphatoren/Boulevard 1945
#Ochtrup: 12.30 Uhr ab Bahnhof
#Münster: 11.08 und 12.08 Uhr (Bahnanreise nach Gronau, Radtransport individuell, Kapazität begrenzt)

Aus #Schüttorf / #Bentheim ist eine weitere Radtour geplant - Details folgen.

Um 14 Uhr beginnt dann an der UAA Gronau die zentrale Kundgebung für alle (ob mit oder ohne Rad), mit Live-Musik von Gerd Schinkel.

Hinweis: Während der gesamten Demo gilt Maskenpflicht, einen Shuttle-Bus und eine Vokü wird es nicht geben.

Aufruf und Mobi-Material findet ihr auf: www.ostermarsch-gronau.de

Wir wollen wenige Wochen vor der Bundestagswahl nochmal öffentlich die Beendigung der Urananreicherung sowie der Uran-Zentrifugenforschung in #Jülich fordern sowie den Abzug der US-Atombomben auf dem Luftwaffenstützpunkt #Büchel in der Eifel. #Atomenergie muss zivil wie militärisch ein Auslaufmodell sein.

Auf nach Gronau - Atom- und #Kohleausstieg jetzt!

Atomfreie Grüße
#SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen
www.sofa-ms.de, www.urantransport.de
 
In den Katastrophengebieten in der Eiffel, im Bergischen Land, an der Wupper, in Südwestfalen trocknet langsam der Schlamm.

Es muss klar werden, dass derartige Katastrophen das neue "normal" werden: Forscher haben die Zunahme solcher Ereignisse schon vor 30 Jahren als Folge von Erderwärmung prognostiziert.

Der Risikoforscher Ortwin Renn plädiert dafür, als Konsequenz aus den Überschwemmungen über Umsiedlungen einzelner Häuser und Ortsteile nachzudenken.

https://www.scinexx.de/news/geowissen/extreme-starkregen-werden-mehr/

#klimakrise
 
Selbst bin ich vermutlich nicht mehr so sehr davon betroffen, aber mein Neffe ist drei, meine Nichte sechs, die werden da noch ganz schön darunter leiden müssen ... :-(

Auch in #Kiel findet am 23. Juli zwischen 12-14 Uhr ein #Klimastreik statt.

Wo: An den Treppen vor dem Landtag auf der Kiellinie.
RT @JanMie
Ums mal etwas konkreter zu machen, was floskelhafte Klimaschutzpolitik für die aktuelle Kita-Generation bedeutet. #Klimakrise
RT @JanMie
Ums mal etwas konkreter zu machen, was floskelhafte Klimaschutzpolitik für die aktuelle Kita-Generation bedeutet. #Klimakrise
Bild/Foto
Bild/Foto
 
nitter

Klima-Lausitz
@KlimaLausitz
9h
Auch wenn die Aufmerksamkeit jetzt dringend anderen gehört - In #Mühlrose stehen ab heute die Abriss-Container bereit. Die Mitverursacher (#LEAG) der #Klimakrise vernichtet die Gaststätte, für einen neuen #Braunkohle-Tagebau nach 2030.
Wer hilft, dies zu verhindern?
#Lausitz

https://tweet.lambda.dance/KlimaLausitz/status/1417195757837426691
 
RT @antifa_linke@twitter.com

Während die #CDU unter #ArminLaschet momentan in Bezug auf die #Klimakrise gänzlich versagt, posiert Parteikollege #PhilippAmthor mit gewaltbereiten Neonazis aus #MecklenburgVorpommern auf einem Reitturnier.

#nonazis

🐦🔗: https://twitter.com/antifa_linke/status/1417047253441781764
Bild/Foto
 
#DankeAntifa

RT @antifa_linke@twitter.com

Während die #CDU unter #ArminLaschet momentan in Bezug auf die #Klimakrise gänzlich versagt, posiert Parteikollege #PhilippAmthor mit gewaltbereiten Neonazis aus #MecklenburgVorpommern auf einem Reitturnier.

#nonazis

🐦🔗: https://twitter.com/antifa_linke/status/1417047253441781764
Bild/Foto
 
Hat sich #Amthor schon dazu geäußert?

RT @antifa_linke@twitter.com

Während die #CDU unter #ArminLaschet momentan in Bezug auf die #Klimakrise gänzlich versagt, posiert Parteikollege #PhilippAmthor mit gewaltbereiten Neonazis aus #MecklenburgVorpommern auf einem Reitturnier.

#nonazis

🐦🔗: https://twitter.com/antifa_linke/status/1417047253441781764
Bild/Foto
 
Ein gut gelaunter #Laschet im Hintergrund. #Klimakrise #NRW #RP

[bookmark=https://twitter.com/Simmerl19/status/1416367440150282244]Eben PK mit Präsident #Steinmeier in #Erftstadt:
Dabei auch links im Hintergrund zwei Clowns.

Das sind Armin #Laschet (MP) und Frank #Rock (LR) von der #niewiederCDU[/bookmark]
 
Ralph #Ruthe:
Falls ihr schon immer mal ein #Video von mir retweeten wolltet, es bisher aber nie getan habt, fangt bitte jetzt mit diesem an. Noch nie war mir einer meiner Clips so wichtig:


Quelle: twitter.com/ralphruthe/status/1415622784093462530
#Klimakrise #Klimakatastrophe
 
Later posts Earlier posts