social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: klima

Da sind seit drei Wochen Leute im #Hungerstreik, weil sie erreichen wollen, dass die Kanzleraspiranten sich mit ihnen über das #Klima unterhalten.

Ist es nicht erstaunlich, dass nicht einmal Frau #Baerbock es geschafft hat, sich dazu herabzulassen?
 
Was steht im 6. Sachstandsbericht?

Ein Vortrag bei der Auftaktkundgebung zum globalen Klimastreik in Köln:

https://koelle4future.de/blog/2021/09/19/sechsters-sachstandsbericht-24-09/

#ClimateEmergency #Klimakatastrophe #FridaysForFuture #Politics #Politik #Klima #Climate
Auftaktkundgebung: Was steht im 6. Sachstandsbericht?
 
Kein Politiker spricht in diesem Wahlkampf ernsthaft über das #Klima und die verheerende Brisanz für unsere Kinder oder die die 2050 noch leben wollen https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klima-und-bundestagswahl-entscheidende-klimawahl-bizarrer-wahlkampf-a-72b34186-5f41-4f5f-8620-5f882c330ba9
 
Das Interview habe ich eben erst entdeckt und jetzt bin ich ein noch größerer Fan von Maja Göpel !

Maja Göpel - Transformationsforscherin | Talk aus Berlin
20.11.2020


#Umwelt #Klima

Kli­ma­ak­ti­vis­t:in­nen haben acht Landesregierungen vor das Bundesverfassungsgericht gezogen. Sie wollen Verbindlichkeit beim Klimaschutz.


siehe: https://taz.de/Klimaklagen-gegen-Landesregierungen/!5796066/

Jetzt müssen die minderqualifizierten Dilettanten, die sich als Politiker ausgeben mal richtig verbindlich arbeiten - ob sie das schaffen?
#Umwelt #Klima #Krise Politik #Verfassungsgericht #Zukunft #Problem
 

Kli­ma­ak­ti­vis­t:in­nen haben acht Landesregierungen vor das Bundesverfassungsgericht gezogen. Sie wollen Verbindlichkeit beim Klimaschutz.


siehe: https://taz.de/Klimaklagen-gegen-Landesregierungen/!5796066/

Jetzt müssen die minderqualifizierten Dilettanten, die sich als Politiker ausgeben mal richtig verbindlich arbeiten - ob sie das schaffen?
#Umwelt #Klima #Krise Politik #Verfassungsgericht #Zukunft #Problem
 
Helmholtz Zentrum Berlin nimmt Photovoltaik-Fassaden in Betrieb

An drei Fassaden eines Forschungsneubaus sind CIGS-Dünnschicht-Module mit einer Leistung von insgesamt 50 Kilowatt installiert. Die Anlage dient neben der Stromerzeugung auch als Reallabor für die gebäudeintegrierte Photovoltaik.

https://www.pv-magazine.de/2021/09/07/helmholtz-zentrum-berlin-nimmt-photovoltaik-fassaden-in-betrieb/
#Berlin #Klima #Photovoltaik
Helmholtz Zentrum Berlin nimmt Photovoltaik-Fassaden in Betrieb
Bild/Foto

06.09.2021 Büchel: Menschenkette gegen Atomwaffen


Menschenkette gegen Atomwaffen
Pressemitteilung des BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass gestern, am Sonntag, mit einer Menschenkette in Büchel (Rheinland-Pfalz) gegen die dort stationierten Atomwaffen demonstriert wurde.

Organisiert hat die Menschenkette die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", welche von mehr als 70 Organisationen aus der Friedens- und Umweltbewegung, Gewerkschaften und religiösen Gruppen getragen wird. Aus mehreren Städten waren am Sonntag Sonderbusse nach Büchel gefahren, so etwa aus Aachen, Düsseldorf, Mainz und München.

Am 22. Januar 2021 ist der Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft getreten. 55 Staaten haben ihn bereits ratifiziert, 34 weitere Staaten haben unterzeichnet. Die Bundesregierung lehnt den Beitritt bisher strikt ab. Mit der Menschenkette am Sonntag in Büchel soll ein deutliches Zeichen gesetzt werden: Die Bundesrepublik Deutschland muss die nukleare Teilhabe endlich beenden. Und die neu gewählte Bundesregierung muss dem Atomwaffenverbotsvertrag endlich beitreten!

Der BBU solidarisiert sich mit dem Protest in Büchel. BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz betont: „Alle Atomwaffen müssen weltweit und unverzüglich geächtet werden.“ Zudem erklärt Buchholz, „dass auch die Atomfabriken, in denen das Material für Atomwaffen hergestellt wird oder hergestellt werden kann, sofort stillgelegt werden müssen. Das gilt auch für die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage in Gronau (NRW)“

Zeitgleich mit der Menschenkette in Büchel haben sich Mitglieder mehrerer Friedens- und Anti-Atomkraft-Initiativen am Sonntag an der Gronauer Urananreicherungsanlage zum Sonntagsspaziergang getroffen. Dieser hat inzwischen eine über dreißigjährige Tradition und beginnt immer am ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr beim Haupttor der Urananreicherungsanlage.

Schon mehrfach wurde zeitgleich gegen die Atomwaffen in Büchel und gegen die Urananreicherungsanlage in Gronau demonstriert, zum Beispiel im Rahmen der bundesweiten Ostermärsche der Friedensbewegung. Immer wieder wurde und wird darauf hingewiesen, dass mit der Zentrifugentechnik, mit der in der Gronauer Uranfabrik Uran angereichert wird, auch Uran für den Einsatz in Atomwaffen vorbereitet werden kann. Und so hatten erneut rund 100 besorgte Bürgerinnen und Bürger am 8. August anlässlich der Jahrestage der Atombombenabwürfe von 1945 über Hiroshima und Nagasaki an der Gronauer Uranfabrik gegen Atomwaffen und gegen jegliche Nutzung der Atomenergie demonstriert. (siehe Bild oben)

Engagement unterstützen

Weitere Umweltgruppen, Aktionsbündnisse und engagierte Privatpersonen sind aufgerufen, dem BBU beizutreten um die themenübergreifende Vernetzung der Umweltschutzbewegung zu verstärken. Der BBU engagiert sich u. a. für menschen- und umweltfreundliche Verkehrskonzepte, für den sofortigen und weltweiten Atomausstieg, gegen die gefährliche CO2-Endlagerung, gegen Fracking und für umweltfreundliche Energiequellen.

Aktion Freiheit statt Angst sieht sich schon wegen des Engagements gegen Atomwaffen bei diesem Thema involviert. Auch die Ablehnung der Atomwirtschaft unterstützen wir nicht nur aus klimapoltischen Gründen sondern auch wegen ihrer Verbindung zu den Sicherheitsdiensten - siehe die geheimdienstliche Verfolgung des kritischen ehemaligen Siemens Atomwissenschaftler Dr. Klaus Traube (siehe z.B. Atomstaat = Überwachungsstaat ).

Mehr dazu bei https://www.friedenskooperative.de
und https://www.atomwaffenfrei.de
und https://ostermarsch-gronau.de https://bbu-online.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7760-20210906-buechel-menschenkette-gegen-atomwaffen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7760-20210906-buechel-menschenkette-gegen-atomwaffen.htm
Tags: #Atomstaat #AKW #Gronau #Uran #Büchel #Atomwaffenverbotsvertrag #Grundrechte #Menschenrechte #Klima #Frieden #Transparenz #Informationsfreiheit
 
Bild/Foto

06.09.2021 Büchel: Menschenkette gegen Atomwaffen


Menschenkette gegen Atomwaffen
Pressemitteilung des BBU

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist darauf hin, dass gestern, am Sonntag, mit einer Menschenkette in Büchel (Rheinland-Pfalz) gegen die dort stationierten Atomwaffen demonstriert wurde.

Organisiert hat die Menschenkette die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", welche von mehr als 70 Organisationen aus der Friedens- und Umweltbewegung, Gewerkschaften und religiösen Gruppen getragen wird. Aus mehreren Städten waren am Sonntag Sonderbusse nach Büchel gefahren, so etwa aus Aachen, Düsseldorf, Mainz und München.

Am 22. Januar 2021 ist der Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft getreten. 55 Staaten haben ihn bereits ratifiziert, 34 weitere Staaten haben unterzeichnet. Die Bundesregierung lehnt den Beitritt bisher strikt ab. Mit der Menschenkette am Sonntag in Büchel soll ein deutliches Zeichen gesetzt werden: Die Bundesrepublik Deutschland muss die nukleare Teilhabe endlich beenden. Und die neu gewählte Bundesregierung muss dem Atomwaffenverbotsvertrag endlich beitreten!

Der BBU solidarisiert sich mit dem Protest in Büchel. BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz betont: „Alle Atomwaffen müssen weltweit und unverzüglich geächtet werden.“ Zudem erklärt Buchholz, „dass auch die Atomfabriken, in denen das Material für Atomwaffen hergestellt wird oder hergestellt werden kann, sofort stillgelegt werden müssen. Das gilt auch für die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage in Gronau (NRW)“

Zeitgleich mit der Menschenkette in Büchel haben sich Mitglieder mehrerer Friedens- und Anti-Atomkraft-Initiativen am Sonntag an der Gronauer Urananreicherungsanlage zum Sonntagsspaziergang getroffen. Dieser hat inzwischen eine über dreißigjährige Tradition und beginnt immer am ersten Sonntag im Monat um 14 Uhr beim Haupttor der Urananreicherungsanlage.

Schon mehrfach wurde zeitgleich gegen die Atomwaffen in Büchel und gegen die Urananreicherungsanlage in Gronau demonstriert, zum Beispiel im Rahmen der bundesweiten Ostermärsche der Friedensbewegung. Immer wieder wurde und wird darauf hingewiesen, dass mit der Zentrifugentechnik, mit der in der Gronauer Uranfabrik Uran angereichert wird, auch Uran für den Einsatz in Atomwaffen vorbereitet werden kann. Und so hatten erneut rund 100 besorgte Bürgerinnen und Bürger am 8. August anlässlich der Jahrestage der Atombombenabwürfe von 1945 über Hiroshima und Nagasaki an der Gronauer Uranfabrik gegen Atomwaffen und gegen jegliche Nutzung der Atomenergie demonstriert. (siehe Bild oben)

Engagement unterstützen

Weitere Umweltgruppen, Aktionsbündnisse und engagierte Privatpersonen sind aufgerufen, dem BBU beizutreten um die themenübergreifende Vernetzung der Umweltschutzbewegung zu verstärken. Der BBU engagiert sich u. a. für menschen- und umweltfreundliche Verkehrskonzepte, für den sofortigen und weltweiten Atomausstieg, gegen die gefährliche CO2-Endlagerung, gegen Fracking und für umweltfreundliche Energiequellen.

Aktion Freiheit statt Angst sieht sich schon wegen des Engagements gegen Atomwaffen bei diesem Thema involviert. Auch die Ablehnung der Atomwirtschaft unterstützen wir nicht nur aus klimapoltischen Gründen sondern auch wegen ihrer Verbindung zu den Sicherheitsdiensten - siehe die geheimdienstliche Verfolgung des kritischen ehemaligen Siemens Atomwissenschaftler Dr. Klaus Traube (siehe z.B. Atomstaat = Überwachungsstaat ).

Mehr dazu bei https://www.friedenskooperative.de
und https://www.atomwaffenfrei.de
und https://ostermarsch-gronau.de https://bbu-online.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7760-20210906-buechel-menschenkette-gegen-atomwaffen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7760-20210906-buechel-menschenkette-gegen-atomwaffen.htm
Tags: #Atomstaat #AKW #Gronau #Uran #Büchel #Atomwaffenverbotsvertrag #Grundrechte #Menschenrechte #Klima #Frieden #Transparenz #Informationsfreiheit
 
@kaffeeringe @thinkpad

#Wahlwerbung, sollte als solche gekennzeichnet sein.

https://www.spd.de/aktuelles/kohleausstieg/

Da zeigt sich, wie dringlich das Thema #Klima ist.

Und hier zeigt sich, wie der Kompromiss wissenschaftlich bewertet wird:

"Stellungnahmeder ehemaligen Mitglieder der Kommission Wachstum, Strukturwandel undBeschäftigung (KWSB)"

https://www.oeko.de/fileadmin/oekodoc/Stellungnahme-Mitglieder-KWSB-Bund-Laender-Einigung.pdf

Aus dem Inhalt:

"Mit der Bund-Kohleländer-Einigung zum Kohleausstieg vom 15. Januar 2020 sehen wir Buchstaben und Geist …
 
Anschaubefehl für deine Zukunft und auch in bisschen für die Wahl

Rezo - Zerstörung Teil 2: Klima-Katastrophe

#Klima #Umwelt #Zukunft #Menschheit #Deutschland
ich habe doch vor unserem busunternehmen demonstriert (alleine mit drei transpis, vielleicht erinnert ihr euch), dann auf der kundgebung vom habeck zwischenrufe über unbezahlbaren nahverkehr getätigt und nun habe ich den bürgermeister unseres "dorfes" angecheckt:
erst erbat ich telefonisch (wg. corona geht das nur so oder per mail) eine audienz, eine halbe stunde später bekam ich einen anruf... er meinte, wir könnten auch ein persönliches gespräch vereinbaren, müssten wir aber nicht - ich meinte, ich hätte tatsächlich lieber ein persönliches gespräch geführt, damit ich durch meinen "bösen blick" meinem anliegen ausdruck verleihen könnte, aber ich wolle es ihm auch gerne ersparen ;)
dann sagte ich ihm auch, dass er die letzte adresse sei, wo ich meiner wut nun freien lauf lasse, bevor ich mit ruhigem gewissen sagen kann, ich hätte alles in meiner macht stehende getan, um auf diesen missstand aufmerksam zu machen.
da ich ein geschwätziger typ bin, hätte ich natürlich viele menschen bereits zu dem thema befragt und ich scheine nicht alleine zu sein, die die "neuen" buspreise unverschämt und eigentlich unbezahlbar findet.
dann zählte ich ihm die unterschiedlichen stadtteile auf, die aufgrund ihrer geographischen lage immer noch die möglichkeit hätten um die busfahrt herumzukommen, die haben wir nicht, wir sind echt am arsch der stadt.
blabla
dann machte ich darauf aufmerksam, dass sogar trinkwasser geschleppt werden muss, da wir in den sozialbauten legionellen im trinkwasser hätten, und somit auf den billigen supermarkt, der sich nicht bei uns im kaff befindet, wirklich angewiesen sind und somit auch um die busfahrten nicht herumkommen... habe ihm die taktung und die preise und die kombinationsmöglichkeiten vorgerechnet
blabla
bei manchen fakten hat er ziemlich mit den ohren geschlackert, glaube ich.
jedenfalls bat ich ihn, als unser bürgermeister, der über geldtöpfe und unterschiedliche stellen kenntnis hat, zu überdenken, ob wir nicht einen sonderweg einschlagen könnten und zumindest eine subventionierung für unseren stadtteil erreichen könnten
ich sagte auch, ich mache mir selbst gedanken, über "kreative lösungen" und ob er sich die auch bitte machen könnte (kunstaktionen, deren erlös für besagte subventionierung verwendet werden könnte u.a.)
und wieso es eigentlich bei palmer klappt und bei uns 8km weiter nicht... er hat etwas von fehlern der vergangenheit (privatisierung vor 40jahren) erzählt...
insgesamt war das gespräch gut, glaube ich. ich blieb sachlich und verlor den nachdruck trotzdem nicht, ich habe mich nicht verlabert und wurde nicht abschweifend (das kann ich schon, ist aber kein standard bei mir).
mal sehen was daraus wird, zumindest habe ich gut wind gemacht ;D

#bürger #politik #teilhabe #abgehängt #sozial #klima #nahverkehr #de #bw #sLändle
 
ich habe doch vor unserem busunternehmen demonstriert (alleine mit drei transpis, vielleicht erinnert ihr euch), dann auf der kundgebung vom habeck zwischenrufe über unbezahlbaren nahverkehr getätigt und nun habe ich den bürgermeister unseres "dorfes" angecheckt:
erst erbat ich telefonisch (wg. corona geht das nur so oder per mail) eine audienz, eine halbe stunde später bekam ich einen anruf... er meinte, wir könnten auch ein persönliches gespräch vereinbaren, müssten wir aber nicht - ich meinte, ich hätte tatsächlich lieber ein persönliches gespräch geführt, damit ich durch meinen "bösen blick" meinem anliegen ausdruck verleihen könnte, aber ich wolle es ihm auch gerne ersparen ;)
dann sagte ich ihm auch, dass er die letzte adresse sei, wo ich meiner wut nun freien lauf lasse, bevor ich mit ruhigem gewissen sagen kann, ich hätte alles in meiner macht stehende getan, um auf diesen missstand aufmerksam zu machen.
da ich ein geschwätziger typ bin, hätte ich natürlich viele menschen bereits zu dem thema befragt und ich scheine nicht alleine zu sein, die die "neuen" buspreise unverschämt und eigentlich unbezahlbar findet.
dann zählte ich ihm die unterschiedlichen stadtteile auf, die aufgrund ihrer geographischen lage immer noch die möglichkeit hätten um die busfahrt herumzukommen, die haben wir nicht, wir sind echt am arsch der stadt.
blabla
dann machte ich darauf aufmerksam, dass sogar trinkwasser geschleppt werden muss, da wir in den sozialbauten legionellen im trinkwasser hätten, und somit auf den billigen supermarkt, der sich nicht bei uns im kaff befindet, wirklich angewiesen sind und somit auch um die busfahrten nicht herumkommen... habe ihm die taktung und die preise und die kombinationsmöglichkeiten vorgerechnet
blabla
bei manchen fakten hat er ziemlich mit den ohren geschlackert, glaube ich.
jedenfalls bat ich ihn, als unser bürgermeister, der über geldtöpfe und unterschiedliche stellen kenntnis hat, zu überdenken, ob wir nicht einen sonderweg einschlagen könnten und zumindest eine subventionierung für unseren stadtteil erreichen könnten
ich sagte auch, ich mache mir selbst gedanken, über "kreative lösungen" und ob er sich die auch bitte machen könnte (kunstaktionen, deren erlös für besagte subventionierung verwendet werden könnte u.a.)
und wieso es eigentlich bei palmer klappt und bei uns 8km weiter nicht... er hat etwas von fehlern der vergangenheit (privatisierung vor 40jahren) erzählt...
insgesamt war das gespräch gut, glaube ich. ich blieb sachlich und verlor den nachdruck trotzdem nicht, ich habe mich nicht verlabert und wurde nicht abschweifend (das kann ich schon, ist aber kein standard bei mir).
mal sehen was daraus wird, zumindest habe ich gut wind gemacht ;D

#bürger #politik #teilhabe #abgehängt #sozial #klima #nahverkehr #de #bw #sLändle
 
Was ich allerdings glaube: Dass eine #R2G-Regierung für viele Menschen und im übrigen auch das #Klima besser wäre als die Kompromisse, die SPD und Grüne mit Union und FDP machen müssten.

Beachtlich ist, wie hart aktivistisch viele Medien hier gerade eingreifen.

4/
 
RT @MarcelK17098055
@MartinSonneborn @CDU und ich dachte,
dies Jahr würden mal die gewürdigt, die sich langjährig für‘s #klima stark gemacht haben

https://m.youtube.com/watch?v=6TbJLlsMD9U
 

WENN DER #KLIMAWANDEL WIEDER MAL INS WASSER FÄLLT…


https://ansage.org/wenn-der-klimawandel-wieder-mal-ins-wasser-faellt/

#Klima #Greta #CO2 #Lüge
Wenn der Klimawandel wieder mal ins Wasser fällt…
 

WENN DER #KLIMAWANDEL WIEDER MAL INS WASSER FÄLLT…


https://ansage.org/wenn-der-klimawandel-wieder-mal-ins-wasser-faellt/

#Klima #Greta #CO2 #Lüge
Wenn der Klimawandel wieder mal ins Wasser fällt…
 
Kompetitive #Werbung abschaffen! Werbung ist einer der größten Treiber der #Klimakrise. Jeder Euro Werbeersparnis ein realer Gewinn nicht nur für unsere #Umwelt und unser #Klima, sondern auch für uns Menschen und macht unsere Welt lebenswerter. #Degrowth
https://www.heise.de/tp/features/Wie-Marketing-unserem-Planeten-einheizt-6178252.html
 
Scheint so, kaum bist du an der Macht, kannste nichts innovatives mehr fürs #Klima tun. Zumindest wenn man den alten Männern im #Triell folgt.
 
Win-Win neben #Dortmund auch in #Wien - #Förderung für #Dachbegrünung und #Photovoltaik. Das will ich auch hier!

#Artenschutz #Klima #Energiewende #Insektensterben
Die Gletscher schmelzen weiter, die Atmosphäre wird dauerhaft nicht kühler und die Flutkatastrophe von Ahrweiler wird nicht die letzte sein. Die Messungen zeigen schlechtere Werte für den CO2-Ausstoß in Deutschland an.
#Klima #BTW21
 
Die Gletscher schmelzen weiter, die Atmosphäre wird dauerhaft nicht kühler und die Flutkatastrophe von Ahrweiler wird nicht die letzte sein. Die Messungen zeigen schlechtere Werte für den CO2-Ausstoß in Deutschland an.
#Klima #BTW21
 
Die Gletscher schmelzen weiter, die Atmosphäre wird dauerhaft nicht kühler und die Flutkatastrophe von Ahrweiler wird nicht die letzte sein. Die Messungen zeigen schlechtere Werte für den CO2-Ausstoß in Deutschland an.
#Klima #BTW21
 
Attributions- oder Zuordnungsforschung: berechnen, um wie viel wahrscheinlicher/gefährlicher der Klimawandel ein Wetterextrem gemacht hat. Analyse der Regenfälle über Ahr und Erft jetzt veröffentlicht:
#Klima #btw21

RiffReporter: Studie: Klimawandel hat Sturzfluten verstärkt (Christopher Schrader)

 
@kaffeeringe

Dann hoffen wir mal das beste. Wenn dann die #SPD noch den Einzug in den Bundestag verpasst, dann haben #Klimaliste, #Linke, #Grüne, #Piraten und #DiePartei die Chance unser #Klima zu retten, Skandale wie #CumEx und #Wirecard zu verhindern und natürlich auch #Bafög zu verbessern.

Dann würde endlich Raum für wirkliche Veränderung sein...
 

#Angst und #Panikmache gehören zum politischen Geschäft dieser Regierung!


#AfD - Fraktion im Bundestag


#Afganistan #Corona #Klima #Klimawandel #GG #Grundrechte
 

#Angst und #Panikmache gehören zum politischen Geschäft dieser Regierung!


#AfD - Fraktion im Bundestag


#Afganistan #Corona #Klima #Klimawandel #GG #Grundrechte
 
Bild/Foto
"Tomasz Konzicz sieht einen im Heute nicht auflösbaren Widerspruch zwischen der Notwendigkeit einer drastischen Reduzierung der planetarischen CO₂-Emissionen und dem im kapitalistischen Weltsystem angelegten Zwang, die Welt als Material zur Wertverwertung zu behandeln." (piqd)
#BTW21 #Klima
https://www.freitag.de/.../der.../systemfrage-oder-barbarei
 
"Die Bundestagswahl 2021 wird die Weichen für ein energiepolitisch entscheidendes Zeitfenster stellen – und sollte daher zur Klimawahl werden."
#BTW21 #Klima
Wir haben kein Erkenntnisproblem, sondern eine Ambitions- und Umsetzungskrise
 
"Die Bundestagswahl 2021 wird die Weichen für ein energiepolitisch entscheidendes Zeitfenster stellen – und sollte daher zur Klimawahl werden."
#BTW21 #Klima
Wir haben kein Erkenntnisproblem, sondern eine Ambitions- und Umsetzungskrise
 
Bild/Foto
#Großdemo & #Fahrradsternfahrt am 11. September 2021 zur #IAA in #München

Sie geben sich nachhaltig, aber heizen noch immer das #Klima mit dicken Verbrennern an: Zur Internationalen #Automobil-Ausstellung (IAA) stellen wir uns der #Auto-Lobby entgegen und fordern: #Mobilitätswende jetzt!

https://www.bund.net/mitmachen/grossdemo-und-fahrradsternfahrt-zur-iaa/
 
Bild/Foto
#Großdemo & #Fahrradsternfahrt am 11. September 2021 zur #IAA in #München

Sie geben sich nachhaltig, aber heizen noch immer das #Klima mit dicken Verbrennern an: Zur Internationalen #Automobil-Ausstellung (IAA) stellen wir uns der #Auto-Lobby entgegen und fordern: #Mobilitätswende jetzt!

https://www.bund.net/mitmachen/grossdemo-und-fahrradsternfahrt-zur-iaa/
 
Jubel bei der #SPD: immer mehr Leute trauen ihr zu, die Verhandlungen mit dem #Klima zu einem erfolgreichen Ende zu führen.

#BTW21
 
Der Klimawandel hat Hitzewellen bereits dreimal häufiger gemacht, sagt die Atmosphärenphysikerin Sonia Seneviratne. Eine Vorbereitung auf die Extreme sei kaum möglich.
#Klima #BTW21
 
Der Klimawandel hat Hitzewellen bereits dreimal häufiger gemacht, sagt die Atmosphärenphysikerin Sonia Seneviratne. Eine Vorbereitung auf die Extreme sei kaum möglich.
#Klima #BTW21
 
Ich bin es so leid, dass mein diesbezüglicher Pessimismus immer wieder bestätigt wird.
We're all fucked...
'Bei weiter steigenden Treibhausgas-Emissionen ist die Welt nur noch drei Jahre davon entfernt, selbst das Zwei-Grad-Klimaziel zu verspielen. Diese Gefahr sieht der Weltklimarat laut einem durchgesickerten Berichtsentwurf.'
https://www.tagesschau.de/investigativ/wdr/ipcc-weltklimabericht-101.html
#climate #Klima
 
Was unser Wetter und Klima seit Jahrzehnten und insbesondere ab dem Jahre 1990 verändert, ist die Globalisierung der Klimakontrolle, was auch gerne als Large Scale Climate Engineering oder Climate Geoengineering bezeichnet wird.

Die Kampagnen, die mit Kindern und Jugendlichen wie Greta gefahren werden, dienen der Konditionierung der Gesellschaft für die Akzeptanz der Legalisierung der Klimakontrolle, obgleich sie schon seit Jahrzehnten illegal und unter militärischen und pseudo-militärischen aber real kommerziellen Gesichtspunkten stattfindet.

Was ich schreibe ist belegt, bewiesen und tiefschürfend begründet!

Seit dem Jahre 1960 wird systematisch Geoengineering betrieben.
Seit dem Jahre 1965 wird darüber gelogen.
Seit dem Jahre 1990 wird das Geoengineering globalisiert.

Der Propaganda-Name der Klimakontrolle ist Klimawandel, aber auch der Ursprung dieses Begriffs liegt in diesem CIA-Memorandum, welches eindeutig darüber aufklärt, dass der Klimawandel das Ergebnis der Klimakontrolle ist! Das CIA Projektpapier verwendet den Begriff Wandel (Veränderung) mehrfach:

“Wandel der Luftfeuchtigkeit”
“Wandel der Windkreisläufe”
“Wandel der Menge und der Regionen der fruchtbaren Fischgründe”
“moderater Wandel der klimatischen Eigenschaften”
“Wandel der klimatischen Bedingungen”
“Energie- und Feuchtigkeits-Wandlungen”
“Klimawandel als Ergebnis der Wandlungen, nach der Einführung künstlicher Quellen und Senken der Energie und des Impulses”

Hier sind die beiden wichtigen Belege über den Begin der Klimakontrolle; dass erste auch in deutscher Übersetzung.

1960, CIA Memorandum zur Klimakontrolle!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/cia-1960-memorandum-fur-general-charles.html

Originalquelle:
https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP78-03425A002100020014-2.pdf

How the Geoengineering Scam began in 1965! LBJ JFK
http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/08/how-geoengineering-scam-began.html

Originalquelle:
https://www.documentcloud.org/documents/3227654-PSAC-1965-Restoring-the-Quality-of-Our-Environment.html

Ich kann alle diesbezüglichen Fragen klar beantworten, bzw. habe ich dies bereits in meinen Blog-Artikeln getan.

#SRM #HAARP #fracking #desert #farming #chemtrails #geoengineering #Klima #Klimawandel #Klimakontrolle #Transformation #KenFM
 
das trifft den konservativen geist, den zb laschet verkörpert, sehr gut.
Eine solche Dynamik verhält sich zu Laschets passiv-aggressiver Bräsigkeit wie Feuer zu Wasser. Sie lässt sich nämlich weder wegverhandeln noch aussitzen. Dieser Widerspruch nötigt Laschet zu abenteuerlichen rhetorischen Volten: Am 15. Juli 2021, einen Tag nach den verheerenden Überschwemmungen, forderte er nachmittags auf einer Presskonferenz "mehr Tempo beim Klimaschutz".

Da stellt sich die Frage: Von wem genau fordert er das? Sich selbst jedenfalls meint er offenbar nicht: Am Abend des gleichen Tages sagte er in einem WDR-Interview ziemlich unwirsch: "Weil jetzt ein solcher Tag ist, ändert man nicht die Politik." Nach einem halben Tag ist er also wieder in die Werkseinstellung konservativer Klimapolitik eingerastet: Wasch' mir den Pelz, aber mach' mich nicht nass.
mir fällt nichts ein, was man dagegen tun könnte. nichts von dem, was jetzt in dem ipcc-bericht auftaucht, ist neu. "plötzlich" -- ha!

eigentlich wünschte ich mir, laschet und scholz und altmeier und co würden absaufen, aber das hülfe natürlich auch nichts.

#ipcc #klima #laschet

Kommentar: Armin Laschets gestörtes Verhältnis zur Wissenschaft ist kein Zufall


Konservative Politiker finden die Folgen des Klimawandels zwar schlimm, greifen aber zu abenteuerlichen rhetorischen Volten, um nichts dagegen tun zu müssen.
 
Later posts Earlier posts