Skip to main content

Search

Items tagged with: halle


 
#jugendhackt #halle jetzt Live unter http://jugendhackt.org/live

Also kommt gerne vorbei und schaut uns zu 😉

 
Volle Breitseite: Gerade gab's LaTeX und Blender im 2-Stumden-Kompaktpaket. Ich weiß zwar nicht wie, aber die Studies haben es ausgehalten. Freiwillig. ;)
#freiesoftware #halle #texlatex #blender
Bild/Foto

 
Aus der #Revolution war insgesamt eh nichts geworden, und das lag natürlicherweise an dem schlechten Einfluss, der Schlaffheit, Verräterei und den unrichtigen Spezialideen der anderen Parteien unter der revolutionären #Emigration, und nicht an dem guten Einfluss, der Vorsicht, klugen #Taktik und den völlig richtigen Spezialideen der eigenen #Partei.

Wenn man diese Leute so beissend beschreibt wie #Marx, dann sehen sie unfassbar dumm aus. Aber man braucht gar nicht so viel Phantasie, um sich grosse Teile unserer heutigen linken Szene so beschrieben vorzustellen. Man bildet heute nicht mehr so rasch Exilregierungen hierzulande, aber die geschlagenen Teilnehmer unserer letzten Revolutionen, 1968 und 1989, mussten auch nicht ins #Exil. Unter der 68er „Umsturzpartei“ jedenfalls gab es genug Narren desselben Formats; die Gründung einer sogenannten Kommunistischen Partei ist doch auch nichts anderes als der Anspruch, demnächst die Regierungsgewalt übernehmen zu wollen. Je realistischer, desto gefährlicher; je unrealistischer, desto lächerlicher; zwischen diesen beiden Polen bewegt sich der Irrsinn.

https://dasgrossethier.wordpress.com/2019/11/04/wozu-ist-die-linke-szene-eigentlich-gut/

#deutschland #linke #szene #halle #sds #dkp #apo #subkultur #gewalt #maoismus #magdeburg #antifa #antideutsch

 
Aus der #Revolution war insgesamt eh nichts geworden, und das lag natürlicherweise an dem schlechten Einfluss, der Schlaffheit, Verräterei und den unrichtigen Spezialideen der anderen Parteien unter der revolutionären #Emigration, und nicht an dem guten Einfluss, der Vorsicht, klugen #Taktik und den völlig richtigen Spezialideen der eigenen #Partei.

Wenn man diese Leute so beissend beschreibt wie #Marx, dann sehen sie unfassbar dumm aus. Aber man braucht gar nicht so viel Phantasie, um sich grosse Teile unserer heutigen linken Szene so beschrieben vorzustellen. Man bildet heute nicht mehr so rasch Exilregierungen hierzulande, aber die geschlagenen Teilnehmer unserer letzten Revolutionen, 1968 und 1989, mussten auch nicht ins #Exil. Unter der 68er „Umsturzpartei“ jedenfalls gab es genug Narren desselben Formats; die Gründung einer sogenannten Kommunistischen Partei ist doch auch nichts anderes als der Anspruch, demnächst die Regierungsgewalt übernehmen zu wollen. Je realistischer, desto gefährlicher; je unrealistischer, desto lächerlicher; zwischen diesen beiden Polen bewegt sich der Irrsinn.

https://dasgrossethier.wordpress.com/2019/11/04/wozu-ist-die-linke-szene-eigentlich-gut/

#deutschland #linke #szene #halle #sds #dkp #apo #subkultur #gewalt #maoismus #magdeburg #antifa #antideutsch

 
"Praxis mit Freier Software" gibt es am 7.11. wieder in Halle (Saale) an der Uni als Speed-Dating-Handreichung. Portion Linux, handvoll LaTeX und Prise Blender werden hoffentlich nicht allzu Fastfood.

https://studip.uni-halle.de/dispatch.php/course/details?sem_id=51c115106da1ae28b93cbc95dfc9ba65&cancel_login=1

#freiesoftware #halle #lernen #gestalten

 
Wie angenehm, praktisch und kreativ das Leben mit dem Pinguin sein kann, lässt sich bei vielen Veranstaltungen zum Linux-Presentation-Day 2019.2 am 16.11. lernen - z.B. bei der Hality in Halle (Saale):

https://hality.org/event_calendar/view/2196/linux-presentation-day-20192

#lpd #linux #freiesoftware #halle #hality
Bild/Foto

 
Reparieren statt Kaufen:
Heute ist wieder Repair Café in Halle (Saale). Lohnt sich schon allein wegen des Wissensgewinns ;)
#halle #repaircafe #nachhaltigkeit

http://www.emk-halle.de/veranstaltungen/konkret/repair-cafe/

 
"Er sei ein "unzufriedener weißer Mann", gab er zu Protokoll. Er war sozial isoliert, oft tagelang im Netz abgetaucht.

"Man sollte auch von antifeministischem Terror sprechen", sagt Hechler. Das werde in der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen." #Halle https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2019/Rechte-Terroristen-Hass-auf-Frauen,frauenhass100.html

 
Die Volkshochschule in Halle (Saale) plant für 2020 eine erfreuliche Anzahl an Kursen zu Freier Software:
* Layoutgestaltung mit Scribus
* PortableApps
* Einführung in Linux
* Python
* OpenJDK
* Bildbearbeitung mit Gimp
* Dokumentensatz mit LaTeX und Pandoc
* ...
Klasse!
#volkshochschule #halle #freiesoftware

 
Nach Attentat in #Halle mehr Überwachung?
Der Bundesdatenschutzbeauftragte protestiert gegen #Seehofer's Ansinnen!
"Dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, lag sicherlich nicht an zu viel #Datenschutz"

 
Für alle, die es nicht sehen konnten oder nochmal sehen möchten:
Die 1. Rede unseres #PIRATEN-MdEP #PatrickBreyer (@echo_pbreyer) im #Europaparlament zum Thema:
"Gefahren des gewaltbereiten Rechtsextremismus im Licht der Ereignisse von #Halle."

 
#PatrickBreyer, (@echo_pbreyer) unser #PIRATEN-MdEP heute in der Aussprache zur Gefahr des gewaltbereiten Rechtsextremismus (im Lichte der kürzlichen Ereignisse in #Halle!

Bild/Foto

 
#PIRATEN-MdEP @echo_pbreyer im #EP:
"Antwort der Politik auf solche Taten muss mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung, eine offenere Gesellschaft und mehr Menschlichkeit sein, statt lang vorbereitete Überwachungspläne oder Anonymitätsverbote aus der Schublade zu holen...!"
#Halle

 
Jetzt Aussprache im #Europaparlament
zur Gefahr gewaltbereiter Rechtsextremisten
im Lichte der Ereignisse im #Halle.

Unser #PIRATEN-MdEP #PatrickBreyer (@echo_pbreyer) wird dazu ca. 19:27 Uhr seine erste Rede im #EP halten.
europarl.europa.eu/plenary/de/hom…

 
Der Livestream aus dem #Europaparlament startet.
👉europarl.europa.eu/plenary/de/hom….

Ca. 19:27 Uhr ist unser #PIRATEN-MdEP #PatrickBreyer (@echo_pbreyer) mit seiner Rede zu menschenfeindlich motivierten Morden wie in #Halle an der Reihe.

#EU

 
Man kann Leute für Linux und Freie Software begeistern - sogar, wenn man den Kurs mit virtuellen Maschinen machen muss, die auf MSWindows laufen, das seinerseits mit Bootcamp auf einem iMac rumpelt. Kein Scherz.
#freiesoftware #linux #halle

 
#PIRATEN-Rundschau am 20.10.2019
Letzte Woche erschien unser Statement zu den entsetzlichen Ereignissen in #Halle.
"Halle: auf dem rechten Auge blind!"
piratenpartei.de/2019/10/13/hal… von unserem 1V @sebulino und unserem PolGF @pr02.
Halle: auf dem rechten Auge blind!

 
Also die #Innenminister haben sich geeinigt, als Konsequez aus #Halle BKA und Verfassungsschutz mehr Geld zu geben.

Während die Familen-etc-Ministerin #Giffey, @SPDde@twitter.com, den Projekten gegen rechts weiter das Geld kürzt.

Das ist nicht nur irre, das ist wirklich gefährlich.

 
Die positive Sichtweise: Wieder sind ein paar eigenständige Leute mehr mit Linux und Freier Software unterwegs nach dem Linux-Kurs an der Medienanstalt in Halle..
#linux #freiesoftware #halle

 
Bild/Foto
Wenn es nicht gerade von Terroristen terrorisiert wird, ist #Halle übrigens ganz hübsch.

 
RT @Zett@twitter.com

"Männlichkeit wird nicht erst zum Problem, wenn sie diese Brutalität annimmt. Männliche Gewalt fängt viel früher an."

@Mareicares@twitter.com hat nach dem Terroranschlag in #Halle mit den Politikwissenschaftlerinnen Judith Götz und Eike Sanders gesprochen: https://ze.tt/rechter-terror-sind-maenner-das-problem/

🐦🔗: https://twitter.com/Zett/status/1182585378248757249
Bild/Foto

 
RT @MartinaRenner@twitter.com

Warum ich nicht mit Rechten reden werde: #Halle #NoAfD
Bild/Foto

 
Sensburg: "Es gibt auch Teile in der AFD, die sich sehr demokratisch verhalten" in der Phoenix-Runde zu #Halle.

 
#Antisemitischer #Terror
Hässliche Worte, hässliche Taten

Angesichts von #Halle kann unser Autor keinen Schock vorspielen: Längst sei es wieder normal, dass #Nazis in #Deutschland Menschen umbringen.

https://taz.de/Antisemitischer-Terror/!5629067/

#Asylheime #NSU #Lübcke #AfD #Gauland #Verfassungsschutz #Maaßen #CDU #Steinmeier #AKK #Sachsen #Synagoge #Juden #Gauck

 
#Antisemitischer #Terror
Hässliche Worte, hässliche Taten

Angesichts von #Halle kann unser Autor keinen Schock vorspielen: Längst sei es wieder normal, dass #Nazis in #Deutschland Menschen umbringen.

https://taz.de/Antisemitischer-Terror/!5629067/

#Asylheime #NSU #Lübcke #AfD #Gauland #Verfassungsschutz #Maaßen #CDU #Steinmeier #AKK #Sachsen #Synagoge #Juden #Gauck

 
Überwachungsphantasien nach Halle: Und täglich grüßt das Vorratsdaten-Murmeltier #saukontrovers #Gamerszene #Halle #HorstSeehofer #Vorratsdatenspeicherung #Überwachung

 
RT @robert_fietzke@twitter.com

Hans-Georg #Maaßen über den Attentäter von #Halle: "Das ist eine Person, die aus der Internet-Szene hervorging, einer Subkultur der Fans von Gaming, Anima (sic!), Manga und Chatforen."

Dieser Mann hatte mal die Verantwortung, Menschen auch vor Neonazi-Terror zu schützen.

 
Interessanter und beunruhigender Thread!
Unser Tipp: Gleich mal um 21 Uhr @Frontal21 im @ZDF einschalten.
#Halle #Gamerszene #Einzeltäter #Alarmzeichen

 
Die Sicherheitsbehörden legen nach.
#Gamerszene

RT @ARD_BaB@twitter.com

Nein, Gamer stehen nicht unter Generalverdacht, sagen @BfV_Bund@twitter.com-Chef Thomas Haldenwang und @bka@twitter.com-Chef Holger Münch. Doch spätestens seit dem #NetzDG würden Kriminelle verstärkt Gamer-Plattformen für ihre Kommunikation nutzen. #Gamerszene #Halle

🐦🔗: https://twitter.com/ARD_BaB/status/1184064936244400128

 
Die CDU aus allen Rohren: "Mehr Überwachung! Vorratsdatenspeicherung! Backdoors! Verschlüsselung aufweichen!"

Wie wär's, wenn Ihr mal erläutert, wie das #Halle verhindert hätte?

 

Nicht schon wieder die #Killerspieldebatte

[...] Man kann es nicht oft genug schreiben: #Korrelation ist nicht #Kausalität.

Die Killerspieldebatte könnte stattdessen Ausdruck eines viel tiefer liegenden Problems sein: dass wir terroristische Anschläge je nach Täter anders bewerten. Ein Team um den Wissenschaftler James Ivory hat in den USA untersucht, welche Rolle die Hautfarbe eines Täters für die Debatte um #Videospiele spielt (Psychology of popular media culture: Markey, Ivory et al., 2019). Dafür legten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Probanden zwei fiktive Artikel über eine Schießerei vor – einmal bebildert mit einem weißen Attentäter, einmal mit einer schwarzen. Das Ergebnis: Die Befragten assoziierten die Tat einer weißen Person eher mit Videospielen als die Tat einer schwarzen. In einem zweiten Teil der Studie untersuchten die Wissenschaftler, wie Medien über #Attentate an Schulen berichteten. Auch in Artikeln kamen Videospiele eher vor, wenn der Täter eines Anschlags weiß war. Im nicht-schulischen Umfeld gab es keine Unterschiede.

Die Forscherinnen und Forscher schlussfolgern daraus: Die Diskussion um Videospiele könnte ein indirekter Indikator für ein breiteres Rassismusproblem sein. Wenn ein Gewaltakt von einer ethnischen Minderheit verübt werde, fühlten sich Personen möglicherweise nicht gezwungen, eine externe Erklärung zu suchen, weil das zu dem Stereotyp passe, wie sie sich gewalttätige Verbrecher vorstellten, so die Wissenschaftler. Deswegen reden wir nach einer Tat von weißen Menschen möglicherweise über Videospiele, nach der Tat von Migranten oder Menschen mit Migrationshintergrund dagegen eher über ihre Herkunft. "Ich habe noch keinen Senator über Videospiele sprechen hören, wenn ein Immigrant ein Verbrechen begeht", sagte Wissenschaftler Ivory kürzlich der New York Times.
[...]
Statt über Videospiele sollten wir eher darüber sprechen, wie sich Stephan B. radikalisierte, mit welchen Menschen er in Kontakt stand, wer seine Ideologien teilte, wie sich sein Video unter Rechtsextremen verbreitete und, ja, auch wie Rechtsextremisten möglicherweise Games für ihre Zwecke nutzen. Und darüber, inwieweit das rechte, antisemitische Gedankengerüst dieses Einzeltäters tief in unserer Gesellschaft verwurzelt ist. Wir müssen neben dem Motiv das System dahinter verstehen. Videospiele allein werden Stephan B. nicht zu seiner Tat verleitet haben. Das kann man schon jetzt sicher sagen. [...]
https://www.zeit.de/digital/games/2019-10/attentat-halle-horst-seehofer-gamerszene-egoshooter-radikalisierung-debatte/komplettansicht

#Seehofer #Killerspiele #Gamerszene #Anschlag #Terrorismus #Halle #Rechte #Rassismus #Antisemitismus #Antifeminismus

 

Nicht schon wieder die #Killerspieldebatte

[...] Man kann es nicht oft genug schreiben: #Korrelation ist nicht #Kausalität.

Die Killerspieldebatte könnte stattdessen Ausdruck eines viel tiefer liegenden Problems sein: dass wir terroristische Anschläge je nach Täter anders bewerten. Ein Team um den Wissenschaftler James Ivory hat in den USA untersucht, welche Rolle die Hautfarbe eines Täters für die Debatte um #Videospiele spielt (Psychology of popular media culture: Markey, Ivory et al., 2019). Dafür legten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Probanden zwei fiktive Artikel über eine Schießerei vor – einmal bebildert mit einem weißen Attentäter, einmal mit einer schwarzen. Das Ergebnis: Die Befragten assoziierten die Tat einer weißen Person eher mit Videospielen als die Tat einer schwarzen. In einem zweiten Teil der Studie untersuchten die Wissenschaftler, wie Medien über #Attentate an Schulen berichteten. Auch in Artikeln kamen Videospiele eher vor, wenn der Täter eines Anschlags weiß war. Im nicht-schulischen Umfeld gab es keine Unterschiede.

Die Forscherinnen und Forscher schlussfolgern daraus: Die Diskussion um Videospiele könnte ein indirekter Indikator für ein breiteres Rassismusproblem sein. Wenn ein Gewaltakt von einer ethnischen Minderheit verübt werde, fühlten sich Personen möglicherweise nicht gezwungen, eine externe Erklärung zu suchen, weil das zu dem Stereotyp passe, wie sie sich gewalttätige Verbrecher vorstellten, so die Wissenschaftler. Deswegen reden wir nach einer Tat von weißen Menschen möglicherweise über Videospiele, nach der Tat von Migranten oder Menschen mit Migrationshintergrund dagegen eher über ihre Herkunft. "Ich habe noch keinen Senator über Videospiele sprechen hören, wenn ein Immigrant ein Verbrechen begeht", sagte Wissenschaftler Ivory kürzlich der New York Times.
[...]
Statt über Videospiele sollten wir eher darüber sprechen, wie sich Stephan B. radikalisierte, mit welchen Menschen er in Kontakt stand, wer seine Ideologien teilte, wie sich sein Video unter Rechtsextremen verbreitete und, ja, auch wie Rechtsextremisten möglicherweise Games für ihre Zwecke nutzen. Und darüber, inwieweit das rechte, antisemitische Gedankengerüst dieses Einzeltäters tief in unserer Gesellschaft verwurzelt ist. Wir müssen neben dem Motiv das System dahinter verstehen. Videospiele allein werden Stephan B. nicht zu seiner Tat verleitet haben. Das kann man schon jetzt sicher sagen. [...]
https://www.zeit.de/digital/games/2019-10/attentat-halle-horst-seehofer-gamerszene-egoshooter-radikalisierung-debatte/komplettansicht

#Seehofer #Killerspiele #Gamerszene #Anschlag #Terrorismus #Halle #Rechte #Rassismus #Antisemitismus #Antifeminismus

 
Armin Schuster (wer ist das? Ah, @cducsubt@twitter.com ) fordert nach #Halle in der @tagesschau@twitter.com mehr Überwachung von digitaler Kommunikation.

Was fehlt: die Erklärung, wie das antisemitische Morde verhindern soll.

 

Filtered word: nsfw


 
Tweet von קארל ריכטר (@EliDerYahudi) um 13. Okt. 23:42

Wer nach #Halle weiterhin glaubt, solche antisemitischen #Neonazis seien Einzelgänger, oder wie #Seehofer meint, zur #Gamerszene gehören, sollte sich die Tweets zu »#Vaterlandsliebe« anschauen.

Und natürlich hat die widerliche #AfD eine Teilschuld!

#noAfD #FCKNZS #unteilbar https://t.co/xrU6el79h1

https://twitter.com/EliDerYahudi/status/1183494555737513985

 
#PIRATEN-Rundschau 13.10.2019
Die @PiratenNDS haben einen Beitrag zu den schrecklichen Ereignissen in #Halle verfasst:
"Halle ist die Folge verfehlter Politik!"
piraten-nds.de/2019/10/12/hal…
#Alarmzeichen
Halle ist die Folge verfehlter Politik

 
Nach dem Attentat in #Halle mit zwei Toten ist die #Killerspieldebatte neu eröffnet worden. Innenminister #Seehofer will nun die #Gamerszene überwachen. Wir #PIRATEN sagen: Gaming is not a crime! #GamingIsNotACrime

computerbase.de/2019-10/innenm…

Bild/Foto

 
Pressemitteilung der #PIRATEN 13.10.2019
"Halle: auf dem rechten Auge blind!"
Nach dem entsetzlichen Geschehen in #Halle verkünden nun Politiker, die #Gamerszene müsse beobachtet werden.
piratenpartei.de/2019/10/13/hal… von @pr02 und @sebulino.
#Gamer #Alarmzeichen #Seehofer #Kuenast
Halle: auf dem rechten Auge blind!

 
Lest das, wenn Ihr mehr darüber verstehen wollt, was #Games und #Halle tatsächlich miteinander zu tun haben, und was nicht. #Gamerszene

 
Öffentlich – Gefällt mir · Kommentieren
Markus

Markus - vor 8 Minuten
Von Wolfgang Eggert

“GUTJAHR-SPUREN” IM TERROR-FALL HALLE ???
Soeben erhalte ich eine Nachricht via FB, daß die Person, welche den Hauptdarsteller von Halle von hinten/oben beim Beschiessen der Strasse aufgenommen hat, zufällig(!) vom Fach ist.

Das wurde von unverdächtigen Zeitungen in Holland und Norwegen gemeldet, u.a. hier

https://www.dagbladet.no/nyheter/jodehat-var-motivet/71692040

Der Fotoheld, der hier für seine Innung das Künststück vom Breitscheidplatz, Nizza und München wiederholt, heisst Andreas Splett

Seine Visitenkarte:

ATV Studio Halle Saale Andreas Splett Fernsehproduktionen Werbung Werbeclips Werbefilme Kameramann EB-Team TV Produktionsfirma Foto Fotografik - ATV-Studio Halle- Film- und TV-Produktionen - Andreas SplettATV-Studio Halle- Film- und TV-Produktionen – Andreas Splett

https://www.atv-halle.de/

Wie gesagt, der explizite Hinweis findet sich in holländischen und norwegischen Zeitungen. Hier bei uns im Land belassen es die Medien dabei, Splett neben AFP als Bildrechteinhaber neben die Fotoo-Stills zu setzen.

Ist n Ding, was? Dass der einzige, der diesen (keinesfalls vorproduzierten, sehr realen) Streckenabschnittteil des Amoklaufs abfilmt… - dass der dieses besondere Persönlichkeitsprofil hat. Und für die Lückenpresse schafft. Ein Kollege Gutjahrs ist. In einem Fall, der nun einmal mehr von Ex-Mossad-Agentin Rita Katz (sie fand im Internet das “Tätermanifest”) mitaufgeklärt wurde.

P.S. Ich habe diesen Beitrag an einen der aufgewecktesten Geister der Gegenbewegung geschickt: Kai Orak. Der hat seinen Recherchekünsten die Sporen gegeben und mir 10 Minuten später DAS zurückgeschickt: "Andreas Splett Bilder sind auch in Rahmen der israelischen Propagandakriegs benutzt https://www.palaestina-portal.eu/kana_wer_instrumentalisiert_wehrt_ab.htm

Er kann nach Ramallah reisen. https://www.atv-halle.de/sensationelles-konzert-im-palaestinensischen-ramallah

Um nach Ramallah zu reisen, braucht man sehr gute Beziehungen in Israel, da man eine israelische Sondergenehmigung braucht"

#Halle #Staat #Gesellschaft #Nazis
  • Jødehat var motivet
To døde i Halle. Gjerningsmannen livestreamet angrepet.

Öffentlich – Gefällt mir · Kommentieren
1 mal weitergesagt
werner wichtig
werner wichtig - vor weniger als eine Minute
§§§: alsso m i r wwwar von anfang an völlig klar, das das wwwieder , wie immer!!!; Staatserror war!!! oktbrfest lässt grüssen!!! RECHTE knallen nie, aus FRUST, n i c h t in eine SYNAGGE rengekommen u sein, wahllos ne Passantn ab, nee aelttere, 50-jaehrige FRAU!!! DAS warb, wieder einmal, wie in ORWEGEn mit BREIIK der MOSSAD!!! u n d hatre auch gleich , --natuerlih- eeinen HAUS-- & HOFFOTOGRAFEN m i t dabei…
§§§: diese SSATANISTEN sind so affentittenschweinee eitel, dass sie immer massive SPUREn zu ihrer AUFDECKUNg gleich --fest integriert in den TERROR m i t ausstreuen, die EITELKEIT des PFAUS, Sinnbild SATANS!!!

 
Von Wolfgang Eggert

"GUTJAHR-SPUREN" IM TERROR-FALL HALLE ???


Soeben erhalte ich eine Nachricht via FB, daß die Person, welche den Hauptdarsteller von Halle von hinten/oben beim Beschiessen der Strasse aufgenommen hat, zufällig(!) vom Fach ist.

Das wurde von unverdächtigen Zeitungen in Holland und Norwegen gemeldet, u.a. hier

https://www.dagbladet.no/nyheter/jodehat-var-motivet/71692040

Der Fotoheld, der hier für seine Innung das Künststück vom Breitscheidplatz, Nizza und München wiederholt, heisst Andreas Splett

Seine Visitenkarte:

ATV Studio Halle Saale Andreas Splett Fernsehproduktionen Werbung Werbeclips Werbefilme Kameramann EB-Team TV Produktionsfirma Foto Fotografik - ATV-Studio Halle- Film- und TV-Produktionen - Andreas SplettATV-Studio Halle- Film- und TV-Produktionen – Andreas Splett

https://www.atv-halle.de/

Wie gesagt, der explizite Hinweis findet sich in holländischen und norwegischen Zeitungen. Hier bei uns im Land belassen es die Medien dabei, Splett neben AFP als Bildrechteinhaber neben die Fotoo-Stills zu setzen.

Ist n Ding, was? Dass der einzige, der diesen (keinesfalls vorproduzierten, sehr realen) Streckenabschnittteil des Amoklaufs abfilmt..... - dass der dieses besondere Persönlichkeitsprofil hat. Und für die Lückenpresse schafft. Ein Kollege Gutjahrs ist. In einem Fall, der nun einmal mehr von Ex-Mossad-Agentin Rita Katz (sie fand im Internet das "Tätermanifest") mitaufgeklärt wurde.

P.S. Ich habe diesen Beitrag an einen der aufgewecktesten Geister der Gegenbewegung geschickt: Kai Orak. Der hat seinen Recherchekünsten die Sporen gegeben und mir 10 Minuten später DAS zurückgeschickt: "Andreas Splett Bilder sind auch in Rahmen der israelischen Propagandakriegs benutzt https://www.palaestina-portal.eu/kana_wer_instrumentalisiert_wehrt_ab.htm

Er kann nach Ramallah reisen. https://www.atv-halle.de/sensationelles-konzert-im-palaestinensischen-ramallah

Um nach Ramallah zu reisen, braucht man sehr gute Beziehungen in Israel, da man eine israelische Sondergenehmigung braucht"

#Halle #Staat #Gesellschaft #Nazis