Skip to main content

Search

Items tagged with: gesundheit


 

Was haben wir bis jetzt aus der Corona-Krise gelernt?

  • Die unsichtbare Hand des Marktes lenkt in Notsituationen gar nichts.
  • Die meisten Unternehmen können anscheinend nicht mal einen Zeitraum von wenigen Monaten ohne staatliche Hilfe überbrücken.
  • Pflegekräfte, Sanitäterinnen, Ärzte, Supermarktpersonal, Krankenschwestern und Lieferanten halten das System am Laufen nicht Börsenspekulanten.
  • Deutschland ist ein digitales Entwicklungsland.
  • Der Corona-Virus hat mehr zur Reinheit der Luft beigetragen als unsere Politker jemals gekonnt hätten.
  • Unser Gesundheitssystem ist kaputt gesparrt.
  • Tollitenpapier und Nudeln sammeln ist eine ganz schlechte Idee, wenn die Versorgungslage gar nicht gefährdet ist.
  • Prepper machen immer das Gegenteil von dem was die Regierung sagt. Im Moment leugenen sie die Exitenz der Pandemie.
  • Viele wissen den Unterschied zwischen einer Epidemie und Pandemie gar nicht.
  • ...
#coroana #cov19 #coronavirus #gesundheit #politik #wirtschaft #kapitalismus

 

Was haben wir bis jetzt aus der Corona-Krise gelernt?

  • Die unsichtbare Hand des Marktes lenkt in Notsituationen gar nichts.
  • Die meisten Unternehmen können anscheinend nicht mal einen Zeitraum von wenigen Monaten ohne staatliche Hilfe überbrücken.
  • Pflegekräfte, Sanitäterinnen, Ärzte, Supermarktpersonal, Krankenschwestern und Lieferanten halten das System am Laufen nicht Börsenspekulanten.
  • Deutschland ist ein digitales Entwicklungsland.
  • Der Corona-Virus hat mehr zur Reinheit der Luft beigetragen als unsere Politker jemals gekonnt hätten.
  • Unser Gesundheitssystem ist kaputt gesparrt.
  • Tollitenpapier und Nudeln sammeln ist eine ganz schlechte Idee, wenn die Versorgungslage gar nicht gefährdet ist.
  • Prepper machen immer das Gegenteil von dem was die Regierung sagt. Im Moment leugenen sie die Exitenz der Pandemie.
  • Viele wissen den Unterschied zwischen einer Epidemie und Pandemie gar nicht.
  • ...
#coroana #cov19 #coronavirus #gesundheit #politik #wirtschaft #kapitalismus

 

Was haben wir bis jetzt aus der Corona-Krise gelernt?

  • Die unsichtbare Hand des Marktes lenkt in Notsituationen gar nichts.
  • Die meisten Unternehmen können anscheinend nicht mal einen Zeitraum von wenigen Monaten ohne staatliche Hilfe überbrücken.
  • Pflegekräfte, Sanitäterinnen, Ärzte, Supermarktpersonal, Krankenschwestern und Lieferanten halten das System am Laufen nicht Börsenspekulanten.
  • Deutschland ist ein digitales Entwicklungsland.
  • Der Corona-Virus hat mehr zur Reinheit der Luft beigetragen als unsere Politker jemals gekonnt hätten.
  • Unser Gesundheitssystem ist kaputt gesparrt.
  • Tollitenpapier und Nudeln sammeln ist eine ganz schlechte Idee, wenn die Versorgungslage gar nicht gefährdet ist.
  • Prepper machen immer das Gegenteil von dem was die Regierung sagt. Im Moment leugenen sie die Exitenz der Pandemie.
  • Viele wissen den Unterschied zwischen einer Epidemie und Pandemie gar nicht.
  • ...
#coroana #cov19 #coronavirus #gesundheit #politik #wirtschaft #kapitalismus

 
In Normalzeit leben während der "Sommerzeit"

Am 29.03.2020 ist es wieder soweit: das Leben mit der zu frühen Stunde beginnt wieder, auch „Sommerzeit“ genannt oder MESZ.

Bild/Foto
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Die Uhrzeiten für Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge sehen so aus:

28.03.2020 06:17 Uhr 18:58 Uhr

29.03.2020 07:15 Uhr 20:01 Uhr

Gemütliche Abende bei Kerzenschein oder Vogelgezwischter beim Abendbrot sind nun ohne Übergang auf frühe Nacht-Uhrzeiten verlegt, die Kerze zündet sich niemand zur Tagesschau an und das Vogelgezwitscher hören die kleinen Kinder nun plötzlich zur Nacht im Bett.

Durch die derzeitigen Corona-Maßnahmen werden für viele Menschen die sonst starken Umstellungprobleme etwas abgemildert, da die Schulen und Kitas geschlossen haben und immer mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten oder vielleicht auch gar nicht. Der Zwang zur zu frühen Stunde plötzlich aufstehen zu müssen besteht diesmal für weniger Menschen.

Wer es sich zeitlich also leisten kann und will, hat die Möglichkeit auf eine Art private Gleitzeit umzustellen, um entweder langsamer in die verfrühte Stunde reinzurutschen oder die Umstellung ganz zu lassen. Die Chance letzteres zu schaffen ist recht hoch.

Bild/Foto
Bild von Tumisu auf Pixabay
Dauerhaft in Normalzeit zu leben während der sogenannten Sommerzeit ist möglich.
Ich mache es und erstaunliche viele andere Menschen auch, die mich anschreiben oder hier im Blog kommentieren. Auch im privtaten Bekanntenkreis wagen sich nun ein paar daran, da bei ihnen durch die freie Arbeitszeiteinteilung auf Grund von Homeofffice und durch die grad lange, schulfreie Zeit die Verlockung groß ist.

Es ist nun das zweite Frühjahr, in dem ich die Uhren nicht verstelle. Ich kann es nur jedem empfehlen.

Mir geht es endlich wieder gesundheitlich gut seit ich in Normalzeit lebe und auch der letzte Frühling/Sommer/Herbst war eine schöne und erleichternde Wiederentdeckung meiner bereits verloren geglaubten Lebenslust, Energie und Gesundheit. Hierüber schrieb ich öfters auch im Blog.

Wer auch in der Normalzeit bleiben will während der sogenannten Sommerzeit, für den habe ich ein paar Tipps in Kürze:
  • Funkwecker/-uhren möglichst ersetzen durch Wecker/Uhren mit selbst einstellbarer Zeit.
  • Eine Uhr in sogenannter Sommerzeit belassen, mit Aufkleber bestücken und beschriften mit „MESZ“, „+1“ , „Sommerzeit“ oder in roter Farbe etc., so daß keine Verwechselungen statt finden kann mit den Normalzeit-Uhren.
  • Wenn möglich die Arbeitszeiten durch Gleitzeit oder Homeoffice selbst gestalten.
  • Verabredungen und Termine immer zunächst für sich selbst in Normalzeit überlegen und dann eine Stunde dazu rechnen für den Terminpartner.
  • Terminkalender doppelt führen: einen für Normalzeit und dahinter die MESZ-Zeit, die man dann den Terminpartnern nennen kann
  • Stets und überall immer in der Normalzeit leben
  • Bei Freunden bevorzugt Termine erst in Normalzeit nennen und dann noch mal in MESZ-Zeit
  • Geschäftspartnern und Kollegen die Termine nur in MESZ nennen, außer sie sind Vertraute.
  • Für sehr visuelle Menschen: Analoge runde Ziffernblatt-Uhren nutzen und auch eine analoge Ziffernblatt-Uhr in das Auto legen (hilft mir im Umgang mit Straßenuhren sehr!).
  • Zeiten für tägliche Aufgaben so legen, daß sie dem eigenen Rhythmus mehr entsprechen.
  • Den Lebensstil möglichst der Normalzeit anpassen bzw. beibehalten, wo es möglich ist.
  • Zu frühe Termine, Ladenschlußzeiten als unabänderbar hinnehmen für 7 Monate und sich bewußt bleiben, daß es eine Stunde zu früh ist.
  • Verfrühtes Kulturleben/TV-Programm: geniesse es die Veranstaltungen/TV-Programm früher zu sehen und früher zu beenden und danach noch Ruhe zu haben bis es Zeit wird ins Bett zu gehen.
  • Häufige Aufenthalte außerhalb des Hauses, z.B. in der Natur, Park, Garten etc., besonders tagsüber oder morgens bis frühen Nachmittag, wann immer es möglich ist.
  • Kontakt zu anderen Menschen, die auch dauerhaft in Normalzeit leben, z.B. über das Internet, hier im Blog, Social Media, im Freundeskreis dafür werben etc.
Es gibt im Blog noch viele andere Tipps und genauere Erläuterungen zur gelingenden Umsetzung. Diese Tipps hier sind eine Zusammenfassung von Erfahrungen, die mir gut geholfen haben. Jeder Mensch ist anders und hat andere Bedürfnisse. Vielleicht gibt es für Dich noch ganz andere Wege. Teile sie mir gern mit und sie können hier veröffentlicht werden.

Der Sinn, warum es gut und gesundheitsfördernd ist, trotz sogenannter „Sommerzeit“ / MESZ weiter in der Normalzeit zu leben ist, dass man sich immer der richtigen Sonnen-Tageszeit bewusst bleibt. Auf diese Weise entgeht man der Verlockung, zu früh aufzustehen und abends zu lange wach

Bild/Foto
Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay
zu bleiben, um dadurch dann auf Dauer zu wenig Schlaf zu kriegen. Denn das macht krank und führt vor Allem zu Krebs-Erkrankungen oder entzündlichen Erkrankungen wie z.B. rheumatoide Arthritis u.a.m. . Dies wurde auch am 21.01.2019 im Europaparlament im Kommitee für Tourismus&Transport in einer Präsentation von Darío Acuña-Castroviejo von der University of Granada, Spain entsprechend ausgeführt.

Allen Menschen, die jetzt den Versuch starten wollen dauerhaft in Normalzeit zu leben, wünsche ich alles Gute und viel Erfolg.
Und uns Normalzeitlern wünsche ich einen weiterhin entspannten Start in den Frühling.
Bleiben Sie alle gesund, liebe Leser und kommen Sie gut durch unsere grad stürmische Zeit!

Bild/Foto
Bild von Larisa Koshkina auf Pixabay

Quellen:


Vortrag von Darío Acuña-Castroviejo von der University of Granada, Spain im EU-Kommitee für Tourismus&Transport:

https://research4committees.blog/2019/01/24/proceedings-of-the-workshop-on-discontinuing-seasonal-changes-of-time-in-the-eu/

Tipps zum Normalzeit-Leben in der „Sommerzeit“:

https://www.normalzeit-leben.de/wordpress/tag/tipps/

Sonnenauf- und -untergangs-Zeiten:

https://sonnenaufgang-sonnenuntergang.de/

\#normalzeit #2020 #2021 #Biorhythmus #Dauer #Deutschland #EU #Gesundheit #Krankheit #Lebensqualität #MESZ #MEZ #rheumatoide #Arthritis #Krebs #Normalzeit #Sommerzeit #Tagesablauf #Tipps #Uhr #Uhrzeit #Wecker #Winterzeit #Zeit #Zeitumstellung
Quelle: https://www.normalzeit-leben.de/wordpress/in-normalzeit-leben-waehrend-der-sommerzeit/

 

Neue Technologien in Zeiten von Corona: 3-D drucken für Alle


Die Pandemie muss uns lehren, Technologien solidarisch zu vergesellschaften. Smarte Technik muss endlich zu Selbstermächtigung und Teilhabe führen.
Neue Technologien in Zeiten von Corona: 3-D drucken für Alle
#Technologie #3D #Coronavirus #Gesundheit #Gesellschaft #Schwerpunkt

 

Neue Technologien in Zeiten von Corona: 3-D drucken für Alle


Die Pandemie muss uns lehren, Technologien solidarisch zu vergesellschaften. Smarte Technik muss endlich zu Selbstermächtigung und Teilhabe führen.
Neue Technologien in Zeiten von Corona: 3-D drucken für Alle
#Technologie #3D #Coronavirus #Gesundheit #Gesellschaft #Schwerpunkt

 
Trotz #Rettungspaket und vielen warmen Worten fehlt die einzig wahre, einzig richtige, einzig notwendige Schlussfolgerung aus der aktuellen #Coronavirus Situation:

#Gesundheit darf kein Geschäft sein!

 
Bei der #Coronakrise erleben wir, was #Kippunkte bedeuten. Wir legen unsere gesamte #Gesellschaft lahm, um einen Kollaps des Gesundheitssystems mit hunderttausenden an Toten zu verhindern. Doch unaufhaltsam steuern wir auf noch viel dramatischere Kippunkte zu, die das Leben der jungen Generation und sogar unsere Zivilisation komplett zerstören können. Warum wir mitten in der Coronakrise nicht die nächste Krise aus dem Auge verlieren dürfen und warum die Coronakrise trotz aller Dramatik und allen Leids auch eine Chance bietet, zeigt dieses Video.
#Corona #Klima #Gesundheit #Natur #Wirtschaft

 
Bei der #Coronakrise erleben wir, was #Kippunkte bedeuten. Wir legen unsere gesamte #Gesellschaft lahm, um einen Kollaps des Gesundheitssystems mit hunderttausenden an Toten zu verhindern. Doch unaufhaltsam steuern wir auf noch viel dramatischere Kippunkte zu, die das Leben der jungen Generation und sogar unsere Zivilisation komplett zerstören können. Warum wir mitten in der Coronakrise nicht die nächste Krise aus dem Auge verlieren dürfen und warum die Coronakrise trotz aller Dramatik und allen Leids auch eine Chance bietet, zeigt dieses Video.
#Corona #Klima #Gesundheit #Natur #Wirtschaft

 
Neue Beatmungsgeräte gesucht – Belohnung winkt, wenn's flott geht

130.000 Euro winken jenem Team, das bis Monatsende ein simples Beatmungsgerät entwickelt. Es gibt zu wenige, daher sterben täglich Menschen an COVID-19.
Neue Beatmungsgeräte gesucht – Belohnung winkt, wenn's flott geht
#Beatmung #Coronavirus #Gesundheit #Kanada #Medizin #Wettbewerb

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Beatmungsgeraete-gesucht-Belohnung-winkt-wenn-s-flott-geht-4687601.html

 
Merkels zynischer Corona-Appell – Wo bleibt die Selbstkritik der Kanzlerin?


Mittlerweile ist es bereits ein gängiges Ritual: Man dankt den Ärzten und dem Pflegepersonal, das sich ja ach so selbstlos aufopfert, mit warmen Worten und einer Überdosis Pathos. Wie menschlich, wie wohlwollend. Danke, Frau Kanzlerin. Dumm nur, dass sich die katastrophalen Zustände auf den Stationen der totgesparten Krankenhäuser nicht durch wohlfeile Dankesbotschaften der Kanzlerin...
#Gesundheit #COVID19 #COVID-19 #Krankenhäuser #pflege

 
Merkels zynischer Corona-Appell – Wo bleibt die Selbstkritik der Kanzlerin?


Mittlerweile ist es bereits ein gängiges Ritual: Man dankt den Ärzten und dem Pflegepersonal, das sich ja ach so selbstlos aufopfert, mit warmen Worten und einer Überdosis Pathos. Wie menschlich, wie wohlwollend. Danke, Frau Kanzlerin. Dumm nur, dass sich die katastrophalen Zustände auf den Stationen der totgesparten Krankenhäuser nicht durch wohlfeile Dankesbotschaften der Kanzlerin...
#Gesundheit #COVID19 #COVID-19 #Krankenhäuser #pflege

 

Zurück zur Sachlichkeit


"(...) Nur wenig schwächt die menschlichen Abwehrkräfte so sehr wie Angst. Also warum fördern die Leitmedien genau diese mit ihrer Berichterstattung?"

Link zum Beitrag über das Gespräch zwischen Jens Lehrich mit Dr. Ruediger Dahlke über das Corona-Virus, Immunschutz und sinnlose Angstmache:
https://neue-debatte.com/2020/03/14/das-angst-virus/

#Corona #Viren #Gesundheit #Angst #Stress #Immunität #Gesellschaft #Gesundheitswesen
Das Angst-Virus

 
Ist der Mensch das Zentrum der Zeit?

In früheren Jahrhunderten dachten die Menschen, daß die Erde das Zentrum des Weltalls sei.

Es galt die Auffassung, die Sonne drehe sich um die Erde, ebenso der Mond und alle anderen Sterne.

Bild/Foto
Der Mensch durchbricht das Himmelsgewölbe und erkennt die Sphären, Holzstich um 1530
Nur mühsam setzte sich die Erkenntnis duch, daß die Erde nicht das Zentrum des Weltall ist.
Der größte Verhinderer der Erkenntnisse von Entdeckern in der Seefahrt und von Wissenschaftlern wie Kepler war die Kirche.
Sie hatte die Deutungsmacht, die letztlich ihren hohen „Würdenträgern“ das enorme, wirtschaftliche Wohlergehen sicherte! Heute ist diese Macht der Kirche gebrochen und jedes Kind weiß hier, dass die Erde rund ist und sich um die Sonne dreht.

Auch weiß jedes Kind, dass sich das Leben auf der Erde nach der Sonne richtet.
Sowohl im Hinblick von Tag und Nacht als auch in Bezug auf die Jahreszeiten.
Schon im Biologie-Unterricht können Kinder durch Beobachtung von Blumen wie z.B. den Gänseblümchen auf der Wiese oder den Vögeln wie z.B. den Amseln lernen, dass sie mit dem Sonnenaufgang erwachen und erblühen bzw aktiv werden und mit Sonnenuntergang die Blüte schliessen bzw. schlafen.

Die Gezeiten von Ebbe und Flut richten sich nicht nach dem Sonnenlicht, sondern nach mechanischen Gesetzen.
Hier ziehen Sonne und Mond das Wasser an und die Fliehkräfte der Erdumdrehung tun das ihre dazu.
Die Pflanzen, Tiere und Menschen der Küstengebiete richten sich danach im Verbund mit Tag und Nacht.

So lief das über viele Jahrhunderte gut, die Menschen richteten sich nach diesen Naturgesetzen und konnten auf diese Weise auch manches im Voraus planen, um stets Nahrung und Vorräte zu haben.

Erfindungen wie Telegrafie und Eisenbahnen ermöglichten überregionalen Handel und Wissensaustausch sowie das Reisen und eine zeitnahe Post. Eine Vereinheitlichung von Abfahrts- und Ankunftszeiten von Eisenbahnen schien vielen Menschen von Nöten, um besser planen zu können und keinen Zug zu verpassen, der ihnen wichtig war.
So entstanden im Laufe die Zeitzonen von 15°, die sich im Mittel nach dem Sonnenstand im Zenit richten. Für viele Menschen galt damals lange noch die Ortszeit gemäß ihrem örtliche Sonnenstand parallel zur Zeitzone, denn Uhren waren noch teuer und entsprechend wenig verbreitet.
Die meisten Menschen orientierten sich lange noch nach dem Sonnenstand am Himmel.

Bild/Foto
Bild von Tumisu auf Pixabay
Im Zuge der Internationalisierung und Gobalisierung von Handel und Verkehr wurde es notwendig, die Vereinheitlichung von Zeit praktikabel zu machen.

International agierende Transporte nutzen heute UTC.
Die koordinierte Weltzeit nennt sich auf englisch _C_oordinated Universal Time mit der Abkürzung UTC, sie ist die heute gültige Weltzeit. Eingeführt wurde sie 1972.
Hiermit kann man unabängig planen und sich abstimmen.
Das ist hilfreich für weltweiten Handel, Verkehr und Kommunikation.

D.h. einfach ausgedrückt: egal in welcher Zeitzone ich mich selbst gerade befinde, kann ich mich mit UTC zu einer internationalen Konferenz via Internet rechtzeitig am Monitor einfinden oder Ankunftszeiten von Frachtern oder Überland-Transporten planen.
UTC dient als weltweit vereinheitlichte Zeitskala für Handel, Transport, Militär, Wissenschaft und Kommunikation.
Wer international viel agiert oder kommuniziert, lebt weiterhin in der Zeitzone des eigenen Aufenthaltes und ist mit UTC darüber orientiert, welche Zeitzone und Uhrzeit die Handels- und Kommunikations-Partner haben.

Im privaten Alltag schaue ich meist zuerst wo die Sonne am Himmel steht und weiß unter Berücksichtigung der Jahreszeit ungefähr wie spät es ist.
Schaue ich zur Uhr, kenne ich die Uhrzeit für die Region meiner Zeitzone (die seit 1972 international in UTC kommuniziert wird), die für die dort lebenden Menschen in der Regel die zeitliche Orientierung gibt.
Will ich mich in Deutschland mit einem Gesprächspartner aus Neuseeland zur Videokonferenz verabreden, mache ich dies mit Hilfe von UTC, indem ich die Stundendifferenz errechnen kann.
In all diesen Fällen macht die Vereinheitlichung von Uhrzeit einen Sinn, um sich zeitlich orientieren zu können.
Die Uhrzeit wird zu einem Parameter, der zu einer Verabredung oder Planung dient.

Bild/Foto
Bild von dozemode auf Pixabay
Schon ab Einführung der Zeitzonen und der Standardzeit c.a. in der Mitte des 19.Jahrhunderts war die somit ermittelte Zeit meist nicht mehr genau jene, die dem örtlich Sonnenstand entsprach, sondern sie wich ab bis zu +/- einer halben Stunde. Schon hier trennte sich die Standartzeit von der Ortszeit.
Doch sie orientierte sich letztlich noch an dem Sonnenstand im Mittel von +/- 30 Minuten.
Das machte es den meisten Menschen schon damals möglich, sich damit zu arrangieren, auch wenn sie selbst oft noch keine Uhr hatten, nur eine Krichturmuhr oder höchstens eine einzige in der guten Stube.

Nicht von ungefähr kommt es daher, daß die Verstellung der Uhrzeit um eine Stunde nach vorne seit ihrer Einführung 1980 in Deutschland zu vielen Protesten führte.
Da es damals noch kein Internet und soziale Medien gab, verhallte dieser Protest in den öffentlichen Medien rasch nach der Einführung wieder und ploppte höchstens mal zum Zeitpunkt der Umstellung auf.
Bis zu 90 Minuten Abweichung der Uhrzeit vom örtlichen Sonnenstand war für viele Menschen im Alltagserleben unangenehm und desorientierend.
Für nicht wenige ist es das auch heute noch.
Bild/FotoDurch die Lebensumstände der reicheren Nationen in Europa gibt es hier inzwischen einen Lebensstil, der sich weitgehendst von der Natur und ihren Rhythmen verabschiedet hat und selbst in der Landwirtschaft wird versucht, die Natur möglichst zu „zähmen“ gemäß den Bedürfnissen globalisierter Handelsketten und deren Gewinnen.

Mit der Diskussion um die Neugestaltung von Zeitzonen und Standardzeiten in Europa – seit 2018 angestoßen durch eine unverbindliche Meinungsumfrage der Europäischen Kommission – zeigt sich, daß die großflächige Vereinheitlichung von Uhrzeit zu einem scheinbar unlösbaren Konflikt mit der regional auf 15° Grad begrenzten Zeitzone führt, die sich viele Bürger in der EU wünschen und die vor Jahrhunderten zu einer Akzeptanz einer vereinheitlichten Uhrzeit führte.
Da nicht jeder einzelne Bürger internationalen Handel und Transport oder täglich internationale Videokonferenzen hat, wirkt es lebensweltfremd, eine große vereinheitlichte Zeitzone offiziell einführen zu wollen jenseits von mittleren Sonnenständen der jeweiligen Regionen.

Die Diskussion um Zeitzonen und Standardtzeiten für größere Gebiete in Europa führten in der Öffentlichkeit jüngst zur Verbreitung der Annahme, der Mensch sei Bestimmer über die Zeit in seiner Region und somit sei eine Abstimmung über die eigenen Vorlieben für Tagesverläufe ein demokratischer Vorgang.
Von da an kam es über längere Zeit zu immer tieferen „Grabenkämpfen“ zwischen Befürwortern einer östlichen Zeitzone als dauerhafter Standartzeit (UTC+2) und den Befürwortern der mitteleuropäischen Standardzeit (UTC+1) in Deutschland.
Der zunehmenden Entzweiung wurde ein Ende gesetzt, indem diese Diskussion nicht mehr öffentlich geführt wird, sondern innerhalb des Europäischen Parlamentes bzw. in Ausschüssen.

Bild/FotoDie Europäische Union ist historisch aus einer Handelsvereinigung europäischer Nationen entstanden.
Und noch heute hängt ihr diese Prägung an.
Man merkt es bei Themen wie Klima und Tierschutz vs. Handel, Landwirtschaft und Subventionen.
Oder eben auch beim Thema der Zeitzonen.
Denn ein Interesse an einer Vereinfachung von Zeitzonen in Europa hat wohl besonders der internationale Handel und das Transportwesen.
Allerdings nutzen die meisten dort ohnehin schon die koordinierte Weltzeit (UTC).
Ein weiterer Vorteil von späteren Sonnenuntergangs-Uhrzeiten haben Arbeitgeber, deren Arbeitnehmer eher bereit sind Überstunden zu leisten so lange es draußen noch schön hell ist.
Und Vorteile hat das Gaststättengewerbe in der Urlaubszeit, wenn die Menschen eine Stunde länger dort Geld ihr ausgeben.
Arbeitnehmer, die spätere Zeiten für Arbeitsbeginn und Arbeitsende haben, bevorzugen auch oft eine spätere Uhrzeit im Hinblick auf Sonnenuntergänge.
Alle anderen, so scheint es mir, finden in ihrer Lebenswelt keinen dringenden Bedarf für eine uhrzeitliche Verschiebung von Sonnenaufgangs- und -untergangszeiten um bis zu 90 Minuten in Deutschland.

Bild/Foto
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Immer mehr Wissenschaftler melden sich in der Öffentlichkeit zu Wort und liefern Erkenntnisse und Fakten dahingehend, daß eine Vorverlegung von Tagesrhythmen krank macht und sogenannten „Volkskrankheiten“ wie z.B. Depressionen oder Diabetes mellitus Typ II Vorschub leisten.
Hier im Blog wurde oft darüber berichtet und auch die Quellen sind aufgeführt.

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn und Wirtschaftsminister Altmeyer haben sich positiv zur dauerhaften Vorstellung der Uhrzeit um eine Sunde geäußert.
Zur Begründung führten sie auch persönliche Vorlieben dafür auf.
Der Chronobiologe Professor Till Roenneberg der Uni München meinte hierzu vom „Tagesspiegel“ befragt:
„Das ist irre, Hedonismus pur. Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun. Das Vorgehen erinnert mich an die Politik von Trump. Das ist genauso, wie wenn man zum Thema Klimawandel sagt: ‚Ist doch schön, wenn wir wärmere Sommer haben.‘ Viele Politiker denken offenbar, es geht hier um Lifestyle. Es geht aber um die Gesundheit der Bevölkerung.“

Die Entscheidung, in welcher Zeitzone wir in Deutschland zukünftig dauerhaft leben sollen, steht noch aus. In 2020 muß innerhalb der EU und in Deutschland eine Entscheidung gefunden werden, da ab 2021 im März oder Oktober – je nach Nation – das letzte mal die Zeitumstellung stattfinden soll.

Ob auf die Wissenschaftler aus Medizin und Chronobiologie gehört wird im Europäischen Parlament und in Deutschland?

Oder glauben manche Entscheider in der europäischen und deutschen Politik, sie hätten die Deutungshoheit über die Zeit?

Die Diskussion um europäische Zeitzonen und Standardzeiten erinnert mich in ihrer Ignoranz von wissenschaftlichen Fakten bislang sehr an die mittelalterlichen Ereignisse und Motive zur hartnäckigen Verweigerung der Erkenntnis, daß die Erde sich um die Sonne dreht.

Bild/Foto
Bild von Sydney Tshabalala auf Pixabay
Quellen:

Interview mit Chronobiologen Prof. Till Roenneberg zur dauerhaften Sommerzeit:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/chronobiologe-zur-dauerhaften-sommerzeit-die-menschen-werden-spueren-dass-es-ihnen-nicht-gut-geht/24156316.html

Zeitzonen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitzone

Koordinierte Weltzeit (UTC):

https://de.wikipedia.org/wiki/Koordinierte_Weltzeit

Johannes Kepler:

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kepler

Weltraumforschung, Astronomie:

https://www.planet-wissen.de/technik/weltraumforschung/astronomie/index.html

Gezeiten:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/planet-erde/ebbe-flut-gezeiten-102.html

Biorhythmus:

https://fachportal-gesundheit.de/biorhythmus/

Europäische Konsultation zur Sommerzeitverordnung:

https://ec.europa.eu/germany/news/20180831-konsultation-sommerzeit_de

\#normalzeit #Sommerzeit #Winterzeit #Normalzeit #Standardzeit #MEZ #MESZ #Zeitzonen #Europa #Wirtschaft #UTC #Wissenschaft #Roenneberg #Krankheit #Gesundheit #Ortszeit #Sonne #Erde #Kepler
Quelle: https://www.normalzeit-leben.de/wordpress/ist-der-mensch-das-zentrum-der-zeit/

 
Markus - vor 2 Tagen
Heilpflanzen 🌱 zur Regulierung von Milzfunktionsstörungen, lymphatischen Stauungen, zur Blutreinigung, bei Immunstörungen [auch bei Kindern], als Antidyskratikum [Ausleitung schlechter Körpersäfte] und für eine generelle Drüsenentgiftung, verwende ich folgende Pflanzenmischung:

Calendula officinalis D1 10,0 ml
Ceanothus americanus D4 10,0 ml
Fumaria officinalis D1 10,0 ml
Lamium album D1 10,0 ml
Marrubium vulgare D2 10,0 ml
Scolopendrium D2 10,0 ml
Silybum marianum D1 10,0 ml
Sulfur D4 10,0 ml
Teucrium scorodonia D1 10,0 ml
Verbena officinalis D1 10,0 ml
Mein persönliches Einnahmeprotokoll: Akutstadium oder in der Stoßtherapie 2-5 Tage täglich 150 bis maximal 300 Tropfen; anschließend täglich 60 bis 90 Tropfen bis zur Besserung. Anschließend sind weitere Einnahmezyklen bei Bedarf möglich. Die Tropfenzahl verteile ich in kleinen Portionen über den Tag verteilt, jeweils in handwarmen Wasser oder einem Kräuter-Tee getrunken.

An dieser Stelle möchte ich das traditionelle Anwendungsspektrum alleine der Nr. 9 [Teucrium scorodonia] aufzeigen: Magenstärkend, Auswurf fördernd, Husten lindernd, Wundheilung fördernd, Leber und Milz reinigend, Periode unterstützend, schweißtreibend, harntreibend, vermindert Schwellungen, unterstützend in der Heilungsphase nach Grippe, Hämorrhoidalbeschwerden, Durchfall nach Darmparasiten, krampflösend, Geschwüre, Mund und Rachenentzündungen, entzündliche Hautleiden, Neurodermitis und Ekzeme.

Heilpflanze 🌱 Die Zistrose

“Extrakte der als Heilpflanze bekannten Zistrose (Cistus incanus) inaktivieren HI-Viren, Ebola- oder Marburg-Viren und verhindern ihre Vermehrung in Laborexperimenten. Die Extrakte blockieren das Andocken der Viren an Zellen. Dazu binden Inhaltsstoffe der Extrakte selektiv an die Viruspartikel und verhindern so die Infektion. Das berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) in ‚Scientific Reports‘.”

Verweis
https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html

#gesundheit #viren #gesellschaft

Öffentlich via mobile – Gefällt mir · Kommentieren
1 mal weitergesagt
werner wichtig
werner wichtig - vor weniger als eine Minute
“D4” ist n o c h keine homöopatie, herr markuse!!!
d4 = 100PPM!!! = 0,1Promille… in der homöopatie werden oft bis immer auch krankheitsKeime = erreger , z,B Extrakte aus PESTBEULEN.wunden, Lepra-gewebe-Zersetzunge usw usw verwendet, angeblich7vorgeblich abgetötet…

Da Pflanzen unklar als lebed & tot zugeich gelten (HELP, wo bleibt da EURE monströse SCIENCE?!..) wird der Begriff : 2lebemd"abgetoetet bei einem D4- Pflanzenextrakt irrelevant???..

 
Markus - vor 2 Tagen
Heilpflanzen 🌱 zur Regulierung von Milzfunktionsstörungen, lymphatischen Stauungen, zur Blutreinigung, bei Immunstörungen [auch bei Kindern], als Antidyskratikum [Ausleitung schlechter Körpersäfte] und für eine generelle Drüsenentgiftung, verwende ich folgende Pflanzenmischung:

Calendula officinalis D1 10,0 ml
Ceanothus americanus D4 10,0 ml
Fumaria officinalis D1 10,0 ml
Lamium album D1 10,0 ml
Marrubium vulgare D2 10,0 ml
Scolopendrium D2 10,0 ml
Silybum marianum D1 10,0 ml
Sulfur D4 10,0 ml
Teucrium scorodonia D1 10,0 ml
Verbena officinalis D1 10,0 ml
Mein persönliches Einnahmeprotokoll: Akutstadium oder in der Stoßtherapie 2-5 Tage täglich 150 bis maximal 300 Tropfen; anschließend täglich 60 bis 90 Tropfen bis zur Besserung. Anschließend sind weitere Einnahmezyklen bei Bedarf möglich. Die Tropfenzahl verteile ich in kleinen Portionen über den Tag verteilt, jeweils in handwarmen Wasser oder einem Kräuter-Tee getrunken.

An dieser Stelle möchte ich das traditionelle Anwendungsspektrum alleine der Nr. 9 [Teucrium scorodonia] aufzeigen: Magenstärkend, Auswurf fördernd, Husten lindernd, Wundheilung fördernd, Leber und Milz reinigend, Periode unterstützend, schweißtreibend, harntreibend, vermindert Schwellungen, unterstützend in der Heilungsphase nach Grippe, Hämorrhoidalbeschwerden, Durchfall nach Darmparasiten, krampflösend, Geschwüre, Mund und Rachenentzündungen, entzündliche Hautleiden, Neurodermitis und Ekzeme.

Heilpflanze 🌱 Die Zistrose

“Extrakte der als Heilpflanze bekannten Zistrose (Cistus incanus) inaktivieren HI-Viren, Ebola- oder Marburg-Viren und verhindern ihre Vermehrung in Laborexperimenten. Die Extrakte blockieren das Andocken der Viren an Zellen. Dazu binden Inhaltsstoffe der Extrakte selektiv an die Viruspartikel und verhindern so die Infektion. Das berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) in ‚Scientific Reports‘.”

Verweis
https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html

#gesundheit #viren #gesellschaft

Öffentlich via mobile – Gefällt mir · Kommentieren
1 mal weitergesagt
werner wichtig
werner wichtig - vor weniger als eine Minute
“D4” ist n o c h keine homöopatie, herr markuse!!!
d4 = 100PPM!!! = 0,1Promille… in der homöopatie werden oft bis immer auch krankheitsKeime = erreger , z,B Extrakte aus PESTBEULEN.wunden, Lepra-gewebe-Zersetzunge usw usw verwendet, angeblich7vorgeblich abgetötet…

Da Pflanzen unklar als lebed & tot zugeich gelten (HELP, wo bleibt da EURE monströse SCIENCE?!..) wird der Begriff : 2lebemd"abgetoetet bei einem D4- Pflanzenextrakt irrelevant???..

 
Heilpflanzen 🌱 zur Regulierung von Milzfunktionsstörungen, lymphatischen Stauungen, zur Blutreinigung, bei Immunstörungen [auch bei Kindern], als Antidyskratikum [Ausleitung schlechter Körpersäfte] und für eine generelle Drüsenentgiftung, verwende ich folgende Pflanzenmischung:
  • Calendula officinalis D1 10,0 ml
  • Ceanothus americanus D4 10,0 ml
  • Fumaria officinalis D1 10,0 ml
  • Lamium album D1 10,0 ml
  • Marrubium vulgare D2 10,0 ml
  • Scolopendrium D2 10,0 ml
  • Silybum marianum D1 10,0 ml
  • Sulfur D4 10,0 ml
  • Teucrium scorodonia D1 10,0 ml
  • Verbena officinalis D1 10,0 ml
Mein persönliches Einnahmeprotokoll: Akutstadium oder in der Stoßtherapie 2-5 Tage täglich 150 bis maximal 300 Tropfen; anschließend täglich 60 bis 90 Tropfen bis zur Besserung. Anschließend sind weitere Einnahmezyklen bei Bedarf möglich. Die Tropfenzahl verteile ich in kleinen Portionen über den Tag verteilt, jeweils in handwarmen Wasser oder einem Kräuter-Tee getrunken.

An dieser Stelle möchte ich das traditionelle Anwendungsspektrum alleine der Nr. 9 [Teucrium scorodonia] aufzeigen: Magenstärkend, Auswurf fördernd, Husten lindernd, Wundheilung fördernd, Leber und Milz reinigend, Periode unterstützend, schweißtreibend, harntreibend, vermindert Schwellungen, unterstützend in der Heilungsphase nach Grippe, Hämorrhoidalbeschwerden, Durchfall nach Darmparasiten, krampflösend, Geschwüre, Mund und Rachenentzündungen, entzündliche Hautleiden, Neurodermitis und Ekzeme.

Heilpflanze 🌱 Die Zistrose

"Extrakte der als Heilpflanze bekannten Zistrose (Cistus incanus) inaktivieren HI-Viren, Ebola- oder Marburg-Viren und verhindern ihre Vermehrung in Laborexperimenten. Die Extrakte blockieren das Andocken der Viren an Zellen. Dazu binden Inhaltsstoffe der Extrakte selektiv an die Viruspartikel und verhindern so die Infektion. Das berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) in ‚Scientific Reports‘."

Verweis
https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html

#gesundheit #viren #gesellschaft

 
Heilpflanzen 🌱 zur Regulierung von Milzfunktionsstörungen, lymphatischen Stauungen, zur Blutreinigung, bei Immunstörungen [auch bei Kindern], als Antidyskratikum [Ausleitung schlechter Körpersäfte] und für eine generelle Drüsenentgiftung, verwende ich folgende Pflanzenmischung:
  • Calendula officinalis D1 10,0 ml
  • Ceanothus americanus D4 10,0 ml
  • Fumaria officinalis D1 10,0 ml
  • Lamium album D1 10,0 ml
  • Marrubium vulgare D2 10,0 ml
  • Scolopendrium D2 10,0 ml
  • Silybum marianum D1 10,0 ml
  • Sulfur D4 10,0 ml
  • Teucrium scorodonia D1 10,0 ml
  • Verbena officinalis D1 10,0 ml
Mein persönliches Einnahmeprotokoll: Akutstadium oder in der Stoßtherapie 2-5 Tage täglich 150 bis maximal 300 Tropfen; anschließend täglich 60 bis 90 Tropfen bis zur Besserung. Anschließend sind weitere Einnahmezyklen bei Bedarf möglich. Die Tropfenzahl verteile ich in kleinen Portionen über den Tag verteilt, jeweils in handwarmen Wasser oder einem Kräuter-Tee getrunken.

An dieser Stelle möchte ich das traditionelle Anwendungsspektrum alleine der Nr. 9 [Teucrium scorodonia] aufzeigen: Magenstärkend, Auswurf fördernd, Husten lindernd, Wundheilung fördernd, Leber und Milz reinigend, Periode unterstützend, schweißtreibend, harntreibend, vermindert Schwellungen, unterstützend in der Heilungsphase nach Grippe, Hämorrhoidalbeschwerden, Durchfall nach Darmparasiten, krampflösend, Geschwüre, Mund und Rachenentzündungen, entzündliche Hautleiden, Neurodermitis und Ekzeme.

Heilpflanze 🌱 Die Zistrose

"Extrakte der als Heilpflanze bekannten Zistrose (Cistus incanus) inaktivieren HI-Viren, Ebola- oder Marburg-Viren und verhindern ihre Vermehrung in Laborexperimenten. Die Extrakte blockieren das Andocken der Viren an Zellen. Dazu binden Inhaltsstoffe der Extrakte selektiv an die Viruspartikel und verhindern so die Infektion. Das berichten Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München (HMGU) in ‚Scientific Reports‘."

Verweis
https://www.helmholtz-muenchen.de/aktuelles/uebersicht/pressemitteilungnews/article/32074/index.html

#gesundheit #viren #gesellschaft

 

Radio | DLF: Patienten als Kostenfaktor - Wie krank sind die Krankenhäuser?


Content warning: Krankenhäuser schließen, Patienten werden früher aus der Klinik entlassen als ihnen gut tut, Ärzte verbringen mehr Zeit mit Akten als mit Patienten: Der ökonomische Druck steht der Arbeit am Patienten zunehmend im Weg. Wie lässt sich gegensteuern? (weiter


 

Radio | DLF: Luftqualität - Mehr Fehler beim Schach durch Feinstaub


Content warning: Am Beispiel von Schachspielern haben Forscher herausgefunden, dass diese mehr Fehler machen, wenn die Feinstaubbelastung höher ist. Feinstaub scheint also beim Denken zu stören und könnte somit Auswirkungen auf die Produktivität der Arbeit haben – mit int


 

Radio | SWR2: Tabuthema Einsamkeit - Ein unterschätztes Gesundheitsrisiko


Content warning: Obgleich die sozialen Medien boomen, wächst die Einsamkeit in der Gesellschaft. Das Rote Kreuz spricht von einer schweren Krise im Verborgenen – sogar bei jüngeren Menschen... Audio: Web | MP3 https://www.swr.de/swr2/leben-und-gesellschaft/SWR2-Glauben-Ta


 

Kein Grund zu Alarmismus


Nach zwei Todesfällen riegelt Italien besonders betroffene Gebiete ab. Das könnte die Grundrechte einschränken – und auch in Deutschland passieren. http://www.taz.de/Coronavirus-in-Deutschland/!5665583/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Coronavirus #Gesundheit #Pandemie #Grundrechte #Epidemie

 

Kein Grund zu Alarmismus


Nach zwei Todesfällen riegelt Italien besonders betroffene Gebiete ab. Das könnte die Grundrechte einschränken – und auch in Deutschland passieren. http://www.taz.de/Coronavirus-in-Deutschland/!5665583/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Coronavirus #Gesundheit #Pandemie #Grundrechte #Epidemie

 
Für alle, die an unserer Politik rund um #Gesundheit und #Pflege interessiert sind, gibts heute, Do., 20.02.2020 um 19 Uhr im #PIRATEN-NRW-#Mumble wieder eine Sitzung der
@Pflegestimme.
wiki.piratenpartei.de/AG_Gesundheits…

Wie man mumbled? So:
wiki.piratenpartei.de/Mumble

Bild/Foto

 
Studie empfiehlt Abschaffung der Privatkassen: Mit nur einer Krankenversicherung könnten Beiträge deutlich sinken https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/studie-empfiehlt-abschaffung-der-privatkassen-mit-nur-einer-krankenversicherung-koennten-beitraege-deutlich-sinken-a-3cb8fc1f-b126-4c81-b860-98a4d432fb76#ref=rss

Ach - schau an, das konnte ja niemand wissen.

#Krankenkasse #Gesundheit #geschäft
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
Weiter gehts mit der politischen Arbeit im Bereich #Gesundheit.
Heute, Fr., 07.02.2020 um 19 Uhr im #PIRATEN-NRW-#Mumble bei der Sitzung der AG Gesundheit und #Pflege (@Pflegestimme)
wiki.piratenpartei.de/AG_Gesundheits…

Neu bei Mumble? Bitte hier entlang :-)
wiki.piratenpartei.de/Mumble

Bild/Foto

 
Humane Papillomviren sind weit verbreitet und können Krebs auslösen. Seit 2006 gibt es eine Impfung, die das Robert Koch-Institut mittlerweile auch Jungen empfiehlt. Was Sie darüber wissen sollten.
HPV-Impfung: Warum auch Jungen profitieren können - DER SPIEGEL - Gesundheit
#Gesundheit #Diagnose #HumanePapillomavirenHPV #Früherkennung #Infektionskrankheiten #Männergesundheit #Leben

 
Humane Papillomviren sind weit verbreitet und können Krebs auslösen. Seit 2006 gibt es eine Impfung, die das Robert Koch-Institut mittlerweile auch Jungen empfiehlt. Was Sie darüber wissen sollten.
HPV-Impfung: Warum auch Jungen profitieren können - DER SPIEGEL - Gesundheit
#Gesundheit #Diagnose #HumanePapillomavirenHPV #Früherkennung #Infektionskrankheiten #Männergesundheit #Leben

 
Humane Papillomviren sind weit verbreitet und können Krebs auslösen. Seit 2006 gibt es eine Impfung, die das Robert Koch-Institut mittlerweile auch Jungen empfiehlt. Was Sie darüber wissen sollten.
HPV-Impfung: Warum auch Jungen profitieren können - DER SPIEGEL - Gesundheit
#Gesundheit #Diagnose #HumanePapillomavirenHPV #Früherkennung #Infektionskrankheiten #Männergesundheit #Leben

 

"Alkohol – Der globale Rausch"


Schon mit seiner letzten Doku "Das System Milch" erschütterte Andreas Pichler sein Filmpublikum. Seine neue Dokumentation "Alkohol – Der globale Rausch" propagiert nun keine Abstinenz, sie zeigt allerdings offen die Folgen des Alkohols. 140 Millionen Alkoholabhängige gibt es weltweit und jedes Jahr ca. 3 Millionen Tote durch die Sucht. Die Alkohollobby sucht mittlerweile neue globale Absatzmärkte, auch in Regionen, die bislang weitgehend abstinent waren. Mit absehbaren Folgen.

https://www.mdr.de/kultur/film-alkohol-der-globale-rausch-100.html
#Drogen #Alkohol #Gesundheit #Kokain #legalizeit #Dokumentation

 

Gute Mutter, böse Mutter: Wie Kinder krank gemacht werden


#kinder #gesundheit

Habe davon schonmal gehört, das ist echt richtig übel. Kann man sich kaum vorstellen

 
Bild/Foto
Bild/Foto
https://twitter.com/SchoenMuc/status/1212266728354406400

The particulate matter values #sylvester different cities in relation to each other.
I tried to bring the graphics roughly on top of each other so that all curves are on the same scale or values are within the same scale.
Doesn't look healthy somehow. And that's not just because of the color.

Die #Feinstaub - Messerwerte #Silvester versch. Städte im Verhältnis zueinander.
Ich hab mal versucht die Grafiken grob übereinander zu bringen, damit man alle Kurven auf gleichem Maßstab hat bzw die Messerwerte innerhalb der gleichen Skala, liegen.

Sieht irgendwie nich gesund aus. Und das liegt jetzt nicht unbedingt nur an der Farbe.
#München #Rom #Stockholm #Paris #Gesundheit

🤪🥳 Ist ja nur Spass!


 

statistik


hier ein bißchen was über statisitiken zu impfungen und impfverweigerungen. mal nach dem neujahrskater lesen ...

#gesellschaft #impfen #Impfgegner #Vaccination

Bild/FotoAlexander Vollmer wrote the following post Tue, 31 Dec 2019 15:18:52 +0100

Beipackzettel für Impfverweigerer

Anti-Vaxx, der Nicht-Impfstoff ist nicht frei von Nebenwirkungen. In der EU erkrankten im Jahr 2018 über 85000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an Masern. Über 60% mussten stationär ins Krankenhaus eingewiesen werden. Rund 80 von ihnen (1 ‰) starben an der Masern-Erkrankung. Bei[...]

\#laemmerbiss #gesundheit #impfen #vaxxer

 

Selten bereut


Mein Leben ist nicht besonders geradlinig verlaufen. Und so manchen Abzweig bereue ich im Nachhinein und weiß, dass ich es nicht rückgängig machen kann. Damit muss ich leben und es gelingt mir mal mehr mal weniger. Es gibt Fehler, die kann man wieder gut machen und es gibt Fehler, die das nicht zulassen.

Mein Kernfehler war der Abbruch meines Lehrerstudiums und die Unfähigkeit, mein Berufsleben überlegt zu planen und zu organisieren. Meine längste Beziehung dauerte 14 Jahre. Im Grunde war mein Ziel immer, mit einer Frau gemeinsam alt zu werden und im Alter immer noch Hand in Hand durchs Leben zu gehen. War nichts - zumindest bis jetzt.

Von den zwei Abzweigungen abgesehen, geht es mir ziemlich gut: Ich habe viel Zeit und bin gesund. Wer kann das heute schon von sich sagen.

#gerhardsgedankenbuch #reue #leben #abzweigung #fehler #lehrerstudium #unfähigkeit #berufsleben #beziehung #ziel #zeit #gesundheit

 
Ich mache doch noch meine Weihnachtsansprache zum Thema Pathopsychologie:

Heute vor 24 Jahren ist mein Opa gestorben. Als Oma und mein Vater vom Krankenhaus Bergmannstrost zurückkamen, um dies zu verkünden, hatten sich die anderen Verwandten aus
Weihnachtsgründen im oberen Wohnzimmer versammelt. Sie schickten mich in die untere Etage, um Oma zu trösten, derweil sie sich oben gegenseitig trösteten oder philosophierten. Ich saß stundenlang im Sessel und guckte Oma auf der Couch beim Weinen zu. Später machte ich Leberwurstschnitten mit sauren Gürkchen für Oma.
Ab diesem Zeitpunkt entschieden sich verschiedene Verwandte, die Familie mal gründlich und über Jahre umzustrukturieren. Ich hatte keine Kindheit, die komplett frei von psychischer oder körperlicher Gewalt war. (Das war damals nicht unüblich und trifft heute noch bei vielen Familien weltweit zu.) Aber die Familie hatte Struktur bis dahin. Danach interessierten sich die meisten nur noch für sich selber und ihre Bereicherung auf finanzieller oder amouröser Ebene.

Seit knapp fünf Jahren bin ich so psychisch stabil wie noch nie in meinem Leben. Es ist großartig. Es gibt Rückschläge, ja klar, aber im Großen und Ganzen ist es wunderbar, nicht mehr so krasse emotionale Ausschläge nach oben wie unten zu haben. In vielen Fällen einfach mit Menschen reden zu können. Sich zu trauen zu tun was eine interessiert. Zu wissen, was Trigger sind und diese zu umgehen. Von Panikattacken wieder runter zu kommen. Überhaupt kaum noch welche zu haben.

Das hat also um die 19 Jahre gedauert. Ich denke, mit einer guten Therapie wäre es schneller gegangen und ohne retraumatisierende Aktionen, die sich ereigneten, weil ich Grenzen nicht kommunizieren konnte. Worauf ich hinaus will:

Genesung kann lange dauern. Möglicherweise müsst ihr verschiedene Sachen ausprobieren. Kliniken, ambulante Therapien, Selbsthilfegruppen (egal ob IRL, Forum oder Blogfreundschaften), Bücher ausleihen (geht ohne Reden am Bibliotheksautomaten) und analysieren, selber Schreib-, Kunst- oder Musiktherapie machen, mit netten Menschen reden, wenn ihr das Gefühl habt, das diese Personen geeignet sind ...

Mit Manie, Schizophrenie, substanzinduzierten Psychosen etc. mag es anders sein, aber für so Sachen wie Depression, Angststörung, Borderline, PTBS gibt es mittlerweile eine Neigung in der Gesellschaft, schon mal was drüber gehört zu haben und einigermaßen entspannt zuzuhören bzw. Betroffene nicht gleich zu verdammen.

In diesem Sinne: Gebt nicht auf!
Es gibt reale Chancen auf Besserung und wenn es irgendwann besser ist, kann mensch vermeintlich Normales mehr genießen als Leute, die immer korrekt erzogen und geliebt wurden, keine traumatisierenden Erlebnisse hatten sowie keine gehirnchemischen negativen Veränderungen und keine Prädisposition für Neurosen haben. (Wobei ich den Eindruck habe, dass es solche supergesunden Leute kaum gibt. Und auch früher nicht gab. Psychische Probleme gehören einfach zum Leben dazu.)
#Depression #Soziophobie #Ängste #Trauma #Borderline #Psychologie #Neurosen #Tod #Gesundheit #Seele #Tipps

 
Ich mache doch noch meine Weihnachtsansprache zum Thema Pathopsychologie:

Heute vor 24 Jahren ist mein Opa gestorben. Als Oma und mein Vater vom Krankenhaus Bergmannstrost zurückkamen, um dies zu verkünden, hatten sich die anderen Verwandten aus
Weihnachtsgründen im oberen Wohnzimmer versammelt. Sie schickten mich in die untere Etage, um Oma zu trösten, derweil sie sich oben gegenseitig trösteten oder philosophierten. Ich saß stundenlang im Sessel und guckte Oma auf der Couch beim Weinen zu. Später machte ich Leberwurstschnitten mit sauren Gürkchen für Oma.
Ab diesem Zeitpunkt entschieden sich verschiedene Verwandte, die Familie mal gründlich und über Jahre umzustrukturieren. Ich hatte keine Kindheit, die komplett frei von psychischer oder körperlicher Gewalt war. (Das war damals nicht unüblich und trifft heute noch bei vielen Familien weltweit zu.) Aber die Familie hatte Struktur bis dahin. Danach interessierten sich die meisten nur noch für sich selber und ihre Bereicherung auf finanzieller oder amouröser Ebene.

Seit knapp fünf Jahren bin ich so psychisch stabil wie noch nie in meinem Leben. Es ist großartig. Es gibt Rückschläge, ja klar, aber im Großen und Ganzen ist es wunderbar, nicht mehr so krasse emotionale Ausschläge nach oben wie unten zu haben. In vielen Fällen einfach mit Menschen reden zu können. Sich zu trauen zu tun was eine interessiert. Zu wissen, was Trigger sind und diese zu umgehen. Von Panikattacken wieder runter zu kommen. Überhaupt kaum noch welche zu haben.

Das hat also um die 19 Jahre gedauert. Ich denke, mit einer guten Therapie wäre es schneller gegangen und ohne retraumatisierende Aktionen, die sich ereigneten, weil ich Grenzen nicht kommunizieren konnte. Worauf ich hinaus will:

Genesung kann lange dauern. Möglicherweise müsst ihr verschiedene Sachen ausprobieren. Kliniken, ambulante Therapien, Selbsthilfegruppen (egal ob IRL, Forum oder Blogfreundschaften), Bücher ausleihen (geht ohne Reden am Bibliotheksautomaten) und analysieren, selber Schreib-, Kunst- oder Musiktherapie machen, mit netten Menschen reden, wenn ihr das Gefühl habt, das diese Personen geeignet sind ...

Mit Manie, Schizophrenie, substanzinduzierten Psychosen etc. mag es anders sein, aber für so Sachen wie Depression, Angststörung, Borderline, PTBS gibt es mittlerweile eine Neigung in der Gesellschaft, schon mal was drüber gehört zu haben und einigermaßen entspannt zuzuhören bzw. Betroffene nicht gleich zu verdammen.

In diesem Sinne: Gebt nicht auf!
Es gibt reale Chancen auf Besserung und wenn es irgendwann besser ist, kann mensch vermeintlich Normales mehr genießen als Leute, die immer korrekt erzogen und geliebt wurden, keine traumatisierenden Erlebnisse hatten sowie keine gehirnchemischen negativen Veränderungen und keine Prädisposition für Neurosen haben. (Wobei ich den Eindruck habe, dass es solche supergesunden Leute kaum gibt. Und auch früher nicht gab. Psychische Probleme gehören einfach zum Leben dazu.)
#Depression #Soziophobie #Ängste #Trauma #Borderline #Psychologie #Neurosen #Tod #Gesundheit #Seele #Tipps

 
Für #Wurst braucht man inzwischen offensichtlich kein Fleisch mehr. Ich hab jetzt meine zweite vegane Wurst probiert, eine Teewurst und eine Fleischwurst mit Gemüsestücken (Rügenwalder) und bin beeindruckt.

Die ersten vegetarischen oder veganen Würste, die ich vor Jahren getestet habe, mochte ich gar nicht. Sie schmeckten mir nicht und die Konsistenz war auch inakzeptabel.

An umweltfreundlichen Verpackungen und einem vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis muss noch weiter gearbeitet werden. Kleine Portionen in viel Plastik sollten kein Dauerzustand bleiben. Werden sie vermutlich auch nicht, wenn auch Allesesser mal probieren und vielleicht bei dem einen oder anderen Produkt bleiben.

Die Rügenwalder Mühle ist übrigens für ihre neuen, veganen Produkten von Nazis gedisst worden. Also wenn #Klimakrise, #Gesundheit, #Neugier und #Tierschutz als Gründe zum Probieren nicht ausreichen sollten, dann vielleicht #noNazis

#vegan

 
Für #Wurst braucht man inzwischen offensichtlich kein Fleisch mehr. Ich hab jetzt meine zweite vegane Wurst probiert, eine Teewurst und eine Fleischwurst mit Gemüsestücken (Rügenwalder) und bin beeindruckt.

Die ersten vegetarischen oder veganen Würste, die ich vor Jahren getestet habe, mochte ich gar nicht. Sie schmeckten mir nicht und die Konsistenz war auch inakzeptabel.

An umweltfreundlichen Verpackungen und einem vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis muss noch weiter gearbeitet werden. Kleine Portionen in viel Plastik sollten kein Dauerzustand bleiben. Werden sie vermutlich auch nicht, wenn auch Allesesser mal probieren und vielleicht bei dem einen oder anderen Produkt bleiben.

Die Rügenwalder Mühle ist übrigens für ihre neuen, veganen Produkten von Nazis gedisst worden. Also wenn #Klimakrise, #Gesundheit, #Neugier und #Tierschutz als Gründe zum Probieren nicht ausreichen sollten, dann vielleicht #noNazis

#vegan

 
Zeit ist Geld - Handelsware des Kapitalismus | Doku | ARTE



Der Dokumentarfilm reist um die Welt und zeigt, wie Zeit im Zuge des Kapitalismus und der Globalisierung zu einem Marktwert wurde, wie die tickende Uhr die Macht über Berufs- und Privatleben übernommen hat und wie sich die Kontrolle über diese kostbare und begrenzte Ressource zurückgewinnen lässt.

Wohl jeder hat schon mal seine Bordkarte selbst ausgedruckt, sein Gepäck selbst aufgegeben, mühevoll selbst Möbel aufgebaut oder sich mit einer Selbstbedienungskasse herumgeschlagen. Und wohl jeder hat sich schon einmal gefragt, wer hier eigentlich wen bezahlen sollte für die getane Arbeit. Der Dokumentarfilm reist um die Welt und zeigt, wie Zeit zu einem Marktwert wurde, wie die tickende Uhr die Macht über unser Arbeits- und Privatleben übernommen hat. Lässt sich die Kontrolle über diese kostbare und begrenzte Ressource zurückgewinnen? In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde im Zuge der Industrialisierung die Stempeluhr erfunden – der Beginn von Produktivitätssteigerung und Optimierung von Arbeitsprozessen. 1912 legte das Pariser Observatorium die „Universalzeit“ für die ganze Welt fest. Seitdem gibt sie immer mehr den Takt vor. Um Zeit zu sparen, reduzierte eine Firma der Geflügel-Industrie in den USA die Toilettenpausen ihrer Arbeiter auf sieben Minuten pro Tag. In Japan sind 40 Prozent der Japaner von einem Burnout betroffen; Suizide häufen sich. Dabei hatte der gesellschaftliche Druck, immer mehr zu arbeiten und infolgedessen überhaupt keinen Urlaub mehr zu nehmen, so verheerende ökonomische Folgen, da weniger konsumiert wurde, dass die Regierung gegensteuerte. Und in Deutschland hat sich der Verbraucherzentrale Bundesverband entschieden, Facebook zu verklagen, weil wir dessen Nutzung, obwohl kostenlos, mit unseren Daten und unserer Zeit bezahlen. In Frankreich ermöglicht das Mathys-Gesetz, Kollegen einen Teil seiner Urlaubstage zu spenden, wenn diese schwerkranke Kinder betreuen. Ihnen wird mehr Zeit für ihre Familie geschenkt. Im Laufe eines Jahrhunderts ist Zeit zu Geld geworden – eine Folge des Kapitalismus und der Globalisierung. Der Dokumentarfilm beschreibt diese Entwicklung: von der Einrichtung von Zeitzonen im 19. Jahrhundert bis hin zu unserer modernen Gesellschaft, in der viele meinen, Auszeiten könnten vor allem der Produktivität schaden. Zu Wort kommen die Historiker Robert Levine und Jane Lancaster, der Essayist Jonathan Crary, Zeit-Coach Magali Combal, die Soziologin Marie-Anne Dujarier sowie Angestellte aus Japan, Frankreich, Großbritannien und den USA.

Dokumentarfilm von Cosima Dannoritzer (F/E 2016, 85 Min)

https://invidious.snopyta.org/watch?v=SiZgYGfZ0cg
#Dokumentation #Arte #Leben #Gesundheit #Gesellschaft #Wirtschaft #Arbeiten #Politik

 

Weihnachten kommt das Trauma


Telefonseelsorge und Rückzugsräume sind Anlaufstellen für Menschen in akuten Krisensitationen. Über die Feiertage ist der Andrang besonders groß. http://www.taz.de/Psychische-Krisen-am-heiligen-Abend/!5649530/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Weihnachten #psychische #Gesundheit #Einsamkeit

 

Weihnachten kommt das Trauma


Telefonseelsorge und Rückzugsräume sind Anlaufstellen für Menschen in akuten Krisensitationen. Über die Feiertage ist der Andrang besonders groß. http://www.taz.de/Psychische-Krisen-am-heiligen-Abend/!5649530/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Weihnachten #psychische #Gesundheit #Einsamkeit

 
18.12.2019 Staatsanwaltschaft Hamburg via Presseportal/Blaulicht: STA-HH: Abrechnungsbetrug mit Krebsmedikamenten – Hoppla. #Gesundheit #Medikamente #Apotheke #Krankenhaus