social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: genozid

Corona-Impfung ist und bleibt Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Wann kapieren dieses DRECKSPACK das Corona-Impfung VÖLKERMORD ist?
Ein entsprechender Untersuchungsantrag gegen die Regierung des UK wegen Genozid ist beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag eingegangen!!!

Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Damit alle Gesunde zu Kranken werden!

Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung

 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
 
Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.
Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!

Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.

#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
 
Bild/Foto
Bozen: Die Krankenschwester, die gezwungen wurde, sich impfen zu lassen, geht mit ihrem Anwalt zum Impfzentrum. Der Anwalt bittet den Arzt, bevor er seinen Klienten impft, eine Erklärung zu unterschreiben, die bescheinigt, dass der Impfstoff eine Sars-Covid-Infektion verhindert. Der Arzt weigert sich. Der Anwalt ruft die Polizei an und bittet darum, dass alles schriftlich festgehalten wird. Die Impfung wird nicht durchgeführt, und der Anwalt klagt nun wegen falscher Ideologie. "Die Ärzte haben es vor den Polizisten zugegeben."

Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.

Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!


Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.


#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
#corona #covid #impung #impfen #genozid #impfgenozid #nebenwirkungen #sideeffects #vaccinate #vaccination #genocide #vaccinationgenocide #compulsoryvaccination
 
Bild/Foto
Bozen: Die Krankenschwester, die gezwungen wurde, sich impfen zu lassen, geht mit ihrem Anwalt zum Impfzentrum. Der Anwalt bittet den Arzt, bevor er seinen Klienten impft, eine Erklärung zu unterschreiben, die bescheinigt, dass der Impfstoff eine Sars-Covid-Infektion verhindert. Der Arzt weigert sich. Der Anwalt ruft die Polizei an und bittet darum, dass alles schriftlich festgehalten wird. Die Impfung wird nicht durchgeführt, und der Anwalt klagt nun wegen falscher Ideologie. "Die Ärzte haben es vor den Polizisten zugegeben."

Corona-Impfung ist Völkermord!

Ärzte, denkt an den Genfer Ärztegelöbnis, den ihr geleistet habt.

Ärzte, Impfpersonal, die trotz besserem Wissen impfen, bzw. zu einer Corona-Impfung raten, machen sich MITSCHULDIG am VÖLKERMORD und verstoßen gegen den „Nürnberger-Kodex“!


Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf:
https://0net-preview.com/1NHNRFGzTmtbCRBhjfvzsiKZtzGQSGWZeb/files/Corona-Impfung_ist_Voelkermord.pdf

Ärzte, die sich gegen Bezahlung an einem Genozid beteiligen, stellen sich auf eine Stufe mit Mengele, dem Massenmörder des 3. Reiches.


#ärzte #impfung #zwangsimpfung #nürnbergerkodex1947 #nürnbergerkodex #völkermord #kinderimpfung #corona #covid #covid19 #impfpflicht #genozid #mengele #drittesreich #massenmoerder #voelkermord #impfen #sarscov2 #coronaimpfung
#corona #covid #impung #impfen #genozid #impfgenozid #nebenwirkungen #sideeffects #vaccinate #vaccination #genocide #vaccinationgenocide #compulsoryvaccination
 

Vergeltung in Charlottenburg


Dieser Artikel erinnert nicht nur an die Ermordung des Hauptverantwortlichen Politikers an dem Völkermord an den Armeniern, sondern auch an die deutsche Verstrickung in diesen Völkermord. Auch wird an die Existenz des türkischen Friedhofs in Berlin erinnert, der mit dieser Geschichte verknüpft ist.

Bei Licht betrachtet, reiht sich ein Völkermord an den anderen in der deutschen Geschichte. Erst der Völkermord an den Hereros und Nama von 1904 bis 1908 in Südwestafrika, die fast komplett in Vergessenheit gerieten; dann die Massaker an der belgischen Zivilbevölkerung 1914 zu Beginn des zweiten Weltkriegs, der in Belgien einigen als erster Zivilisationsbruch in der europäischen Moderne gilt (in Deutschland völlig vergessen, in Belgien aber nicht); dann 1915 die Beteiligung am Völkermord an den Armeniern; dann die Shoa; die Massenmorde vor allem an der polnischen Bevölkerung, an die sich niemand in Deutschland wirklich erinnern will; die Ermordung von rund 500.000 Roma und Sinti. Und dann eben die vielen Zwangsarbeiter und – vor allem russischen – Kriegsgefangenen, die sich in den Lagern zu Tode arbeiten mussten.

#Genozid #Völkermord #Armenier #Shoa #Hereros #Nama #Holocaust #Deutschland #Türkei
 
Erleben wir gerade wirklich einen #Völkermord?
#Rohingya #Myanmar #Genozid #PoweredByRSS
 
Erleben wir gerade wirklich einen #Völkermord?
#Rohingya #Myanmar #Genozid #PoweredByRSS
Die #deutsche #Linke relativiert den #Genozid von #Srebrenica vor 25 Jahren

Srebrenica und die deutsche Linke


Der Genozid von Srebrenica wurde auch von Teilen der deutschen Linken lange relativiert. 25 Jahre nach den #Massakern wäre es an der Zeit für eine Aufarbeitung.
Von
Krsto Lazarević



Am 11. Juli wurden acht Männer in Poto­čari bei Srebrenica beigesetzt, 25 Jahre nach ihrer Ermordung. Die Suche nach den Opfern des Genozids an den #Bosniaken, den bosnischen #Muslimen, gestaltet sich schwierig. Die Mörder haben viele der Leichen in sogenannten sekundären #Massengräbern verscharrt, um die Ausmaße des #Verbrechens zu verschleiern. In manchen Fällen lagen die sterblichen Überreste einer Person in vier verschiedenen Gräbern. Noch immer sind nicht alle Opfer identifiziert worden, noch immer warten Angehörige darauf, dass man die sterblichen Überreste ihrer ermordeten Freunde, Ehemänner, Brüder, Söhne und Väter findet.

Im Juli 1995 ermordete die Armee der #Republika #Srpska über 8000 Menschen, vor allem Männer und Jungen, aus der #UN-Sicherheitszone Srebrenica. Der bosnisch-serbische General Ratko #Mladić gab den Befehl, sie zu töten, weil sie Muslime waren. Die in der Sicherheitszone stationierten niederländischen Blauhelmsoldaten verteidigten die Menschen nicht, sondern halfen bei der Selektion. Ein Genozid, der vor den Augen der Weltöffentlichkeit stattfand – mit logistischer Unterstützung der #VereintenNationen.

#Autonome in Deutschland stellten sich in den neunziger Jahren zwar schützend vor #Flüchtlingsheime, schafften es aber oft nicht, jene klar zu verurteilen, wegen derer überhaupt Hunderttausende aus #Jugoslawien fliehen mussten. Im Gegenteil: Teile der deutschen Linken standen auf Seiten der #Kriegstreiber.

Der #Massenmord von Srebrenica, den UN-Gerichte als Genozid einstuften, wurde von Teilen der deutschen Linken lange Zeit relativiert. Bei der Suche nach Schuldigen für den #Kriegsausbruch in Jugoslawien haben deutsche Linke und serbische #Nationalisten lieber nicht auf die Kriegsverbrecher Slobodan #Milošević und Radovan #Karadžić gezeigt, sondern auf den deutschen Außenminister Hans-Dietrich #Genscher. Dieser habe 1991 mit seiner frühen Anerkennung der Unabhängigkeit #Sloweniens und #Kroatiens #Jugoslawien »zerschlagen«, der #Krieg selbst sei Produkt deutschen, und nicht etwa serbischen, Großmachtstrebens gewesen.

Jugoslawien diente der deutschen radikalen Linken in den neunziger Jahren vornehmlich als #Projektionsfläche für die #Kritik an der frisch vergrößerten Bundesrepublik Deutschland. Die Entwicklungen in Jugoslawien selbst und die Verantwortung von Akteuren vor Ort wurden meist ebenso ignoriert wie die im April 1992 beginnenden Massaker an der muslimischen Bevölkerung #Bosnien-Herzegowinas. Autonome in Deutschland stellten sich damals zwar schützend vor Flüchtlingsheime, schafften es aber oft nicht, jene klar zu verurteilen, wegen derer überhaupt Hunderttausende aus Jugoslawien fliehen mussten. Im Gegenteil: Teile der deutschen Linken standen auf Seiten der Kriegstreiber.

Einige solidarisierten sich mit dem serbischen Kriegsverbrecher Slobodan Milošević, weil dieser nominell #Sozialist war. Andere solidarisierten sich mit »den #Serben«, weil sie die Schablone des Zweiten Weltkriegs auf die #Jugoslawien-Kriege der neunziger Jahre legten: Die Deutschen als böse #Nazis, die Serben als tapfere #Partisanen. Für jene Serben, die gegen den Krieg und das Milošević-Regime protestierten, war in dieser Sichtweise kein Platz.

Einige #Linksradikale vertraten zwar eine nationalismuskritische Sicht, die die westliche Einflussnahme verurteilte, die Hauptschuld für den Konflikt aber bei den politischen Führungsschichten der jugoslawischen Teilstaaten, vor allem Serbiens und in geringerem Maße Kroatiens, sah, und sich für den Erhalt eines multiethnischen Bosnien-Herzegowinas einsetzte. Doch machten sich trotz der Spaltung anlässlich des #Irak-Kriegs 1991 sowohl #Antiimperialisten als auch #Antideutsche mit serbischen und bosnisch-serbischen #Kriegsverbrechern gemein. Bei den Antiimperialisten gehörte Werner Pirker zu den Wortführern, bei den Antideutschen waren es unter anderem Jürgen #Elsässer und Justus #Wertmüller. Fraktionen, die sich ansonsten spinnefeind waren, kamen zusammen, wo es darum ging, Mladićs und Miloševićs Soldateska gegen Kritik zu verteidigen.

Vier Jahre nach dem Genozid von Srebrenica kritisierte Justus Wertmüller in der #JungleWorld jene, die sich nicht bedingungslos hinter Serbien stellten oder es gar wagten, Milošević einen » #Faschisten« zu nennen. Wertmüller verteidigte den serbischen #Natio­nalismus, forderte von deutschen Linken, diesen nicht zu kritisieren, und schrieb in der Zeitschrift #Bahamas, dass die #Opposition in Serbien schlimmer sei als Miloševićs Regierung – wohlgemerkt zu einer Zeit, als Milošević mit der #rechtsextremen Serbischen Radikalen Partei koalierte, deren Freischärlerbanden Massaker an Tausenden Zivilisten in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und dem Kosovo verübten. Solche Positionen trugen zu weiteren Spaltungen in der radikalen Linken bei.

Einige #Antinationalisten waren vernünftig genug, den #Kosovo-Krieg nicht zum Anlass für eine kritiklose Solidarisierung mit dem ultranationalistischen serbischen Regime zu nehmen; andere Teile der deutschen radikalen Linken schienen sich nicht besonders daran zu stören, dass Zehntausende Musliminnen und Muslime ermordet oder vergewaltigt wurden, weil sie Muslime waren.

Das antiimperialistische Pendant zu Wertmüller war Werner Pirker. In der Jungen Welt bezeichnete er die ethnischen Säuberungen Mladićs als »Kampf für nationale Selbstbestimmung«, das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag als »antiserbische Gerichtsbarkeit«. Nach dem Tod von Slobodan Milošević 2006 gab Pirker in einem Nachruf seiner Hoffnung Ausdruck, dieser werde eines Tages als »Held von Den Haag« in die Geschichtsbücher eingehen. Als der serbische Präsident Tomislav Nikolić in einem Interview im Jahr 2013 darum bat, Serbien die in Srebrenica begangenen Verbrechen zu verzeihen, nannte Pirker dies einen »erbärmlichen Kniefall«. Die Massaker in Srebrenica bezeichnete Pirker als einen Racheakt, verübt nur, weil zuvor bosniakische Freischärler mit »mörderischem Vergnügen den türkischen Brauch des Enthauptens« ausgeübt hätten. Pirker leugnete bis zu seinem Tod 2014, dass in Srebrenica ein Völkermord stattgefunden hat. Zwei Jahrzehnte lang erschienen solche Texte in einer sich als links verstehenden Zeitung.

Jürgen Elsässer gehörte in den neunziger Jahre zu jenen radikalen Linken, die sich auf die Seite serbischer Kriegsverbrecher stellten und behaupteten, dass es sich bei vielen Bosniaken, also den Opfern des Genozids von Srebrenica, um Islamisten gehandelt habe. Elsässer radikalisierte seine Positionen schrittweise. Schrieb er noch 2002 in der Konkret, dass es wahrscheinlich 2 000 bis 3 000 Tote in Srebrenica gegeben habe, reduzierte er seine Einschätzung 2003 im Freitag auf 1 500 Opfer. In der Jungen Welt schrieb er bereits 2004 vom »Srebrenica-Mythos«. Je offenkundiger das Ausmaß der Massaker wurde, umso mehr bagatellisierte Elsässer den Massenmord. Solche Texte verfasste er damals für fast jedes linke Blatt, das am Kiosk erhältlich war. Bei seiner Reise von der radikalen Linken zur extremen Rechten blieb Elsässer seinen Positionen zu den Jugoslawien-Kriegen treu, inzwischen verkauft er dieselbe Interpretation dieser Kriege und des Massakers von Srebrenica an ein extrem rechtes Publikum. Dass diese Narrative in beiden Lagern auf Zustimmung trafen und treffen, sollte zumindest den progressiven Kräften in der deutschen Linken zu denken geben.

Wie akzeptiert solche Positionen und die Relativierung des Genozids in Srebrenica auch heutzutage noch sind, konnte man bei der Verleihung des Literaturnobelpreises an Peter Handke 2019 beobachten. Große Teile des linken Feuilletons spendeten Handke Beifall. In der Jungle World begrüßte Magnus Klaue die Ehrung Handkes, weil den Preis ein Mensch erhalte, »der schreiben kann«. Nonchalant bemerkte er über Handke, man müsse »nicht seine politische Meinung teilen, um in ihm einen würdigen Preisträger zu sehen«, ganz so, als wäre die Leugnung von Völkermord und die Parteinahme für die Täter eine von vielen möglichen Meinungen, die man eben zu akzeptieren hätte, weil der Autor mal ein paar gute Bücher geschrieben habe.

Handke argumentierte ähnlich wie die Elsässer, Pirker und Wertmüller: Die Serben seien dämonisiert worden, der Massenmord von Srebrenica sei kein Völkermord, sondern ein Rachemassaker gewesen, das er nicht völlig verurteilen könne. Alle Parteien seien gleich schlimm, und wenn eine schlimmer sei als die andere, dann bestimmt nicht »die Serben«, sondern die »Muselmanen« – tatsächlich schreckte Handke nicht davor zurück, dieses Wort in seinen Jugoslawien-Texten zu verwenden.

Nach dem Genozid in Srebrenica haben deutsche Linke angezweifelt, ob dort Menschen ermordet wurden. Dabei begannen die Massaker und ethnischen Säuberungen gegen Muslime beziehungsweise Bosniaken bereits im April 1992 im Drinatal an der Grenze zwischen Serbien und Bosnien-Herzegowina. Die Schutzbehauptung vieler Linker, dass sie 1995 nichts von Srebrenica hätten wissen können, klingt da doch sehr deutsch.

https://jungle.world/artikel/2020/30/srebrenica-und-die-deutsche-linke

#ichdamalsauch #selbstkritik #antifa
 
Die #deutsche #Linke relativiert den #Genozid von #Srebrenica vor 25 Jahren

Srebrenica und die deutsche Linke


Der Genozid von Srebrenica wurde auch von Teilen der deutschen Linken lange relativiert. 25 Jahre nach den #Massakern wäre es an der Zeit für eine Aufarbeitung.
Von
Krsto Lazarević



Am 11. Juli wurden acht Männer in Poto­čari bei Srebrenica beigesetzt, 25 Jahre nach ihrer Ermordung. Die Suche nach den Opfern des Genozids an den #Bosniaken, den bosnischen #Muslimen, gestaltet sich schwierig. Die Mörder haben viele der Leichen in sogenannten sekundären #Massengräbern verscharrt, um die Ausmaße des #Verbrechens zu verschleiern. In manchen Fällen lagen die sterblichen Überreste einer Person in vier verschiedenen Gräbern. Noch immer sind nicht alle Opfer identifiziert worden, noch immer warten Angehörige darauf, dass man die sterblichen Überreste ihrer ermordeten Freunde, Ehemänner, Brüder, Söhne und Väter findet.

Im Juli 1995 ermordete die Armee der #Republika #Srpska über 8000 Menschen, vor allem Männer und Jungen, aus der #UN-Sicherheitszone Srebrenica. Der bosnisch-serbische General Ratko #Mladić gab den Befehl, sie zu töten, weil sie Muslime waren. Die in der Sicherheitszone stationierten niederländischen Blauhelmsoldaten verteidigten die Menschen nicht, sondern halfen bei der Selektion. Ein Genozid, der vor den Augen der Weltöffentlichkeit stattfand – mit logistischer Unterstützung der #VereintenNationen.

#Autonome in Deutschland stellten sich in den neunziger Jahren zwar schützend vor #Flüchtlingsheime, schafften es aber oft nicht, jene klar zu verurteilen, wegen derer überhaupt Hunderttausende aus #Jugoslawien fliehen mussten. Im Gegenteil: Teile der deutschen Linken standen auf Seiten der #Kriegstreiber.

Der #Massenmord von Srebrenica, den UN-Gerichte als Genozid einstuften, wurde von Teilen der deutschen Linken lange Zeit relativiert. Bei der Suche nach Schuldigen für den #Kriegsausbruch in Jugoslawien haben deutsche Linke und serbische #Nationalisten lieber nicht auf die Kriegsverbrecher Slobodan #Milošević und Radovan #Karadžić gezeigt, sondern auf den deutschen Außenminister Hans-Dietrich #Genscher. Dieser habe 1991 mit seiner frühen Anerkennung der Unabhängigkeit #Sloweniens und #Kroatiens #Jugoslawien »zerschlagen«, der #Krieg selbst sei Produkt deutschen, und nicht etwa serbischen, Großmachtstrebens gewesen.

Jugoslawien diente der deutschen radikalen Linken in den neunziger Jahren vornehmlich als #Projektionsfläche für die #Kritik an der frisch vergrößerten Bundesrepublik Deutschland. Die Entwicklungen in Jugoslawien selbst und die Verantwortung von Akteuren vor Ort wurden meist ebenso ignoriert wie die im April 1992 beginnenden Massaker an der muslimischen Bevölkerung #Bosnien-Herzegowinas. Autonome in Deutschland stellten sich damals zwar schützend vor Flüchtlingsheime, schafften es aber oft nicht, jene klar zu verurteilen, wegen derer überhaupt Hunderttausende aus Jugoslawien fliehen mussten. Im Gegenteil: Teile der deutschen Linken standen auf Seiten der Kriegstreiber.

Einige solidarisierten sich mit dem serbischen Kriegsverbrecher Slobodan Milošević, weil dieser nominell #Sozialist war. Andere solidarisierten sich mit »den #Serben«, weil sie die Schablone des Zweiten Weltkriegs auf die #Jugoslawien-Kriege der neunziger Jahre legten: Die Deutschen als böse #Nazis, die Serben als tapfere #Partisanen. Für jene Serben, die gegen den Krieg und das Milošević-Regime protestierten, war in dieser Sichtweise kein Platz.

Einige #Linksradikale vertraten zwar eine nationalismuskritische Sicht, die die westliche Einflussnahme verurteilte, die Hauptschuld für den Konflikt aber bei den politischen Führungsschichten der jugoslawischen Teilstaaten, vor allem Serbiens und in geringerem Maße Kroatiens, sah, und sich für den Erhalt eines multiethnischen Bosnien-Herzegowinas einsetzte. Doch machten sich trotz der Spaltung anlässlich des #Irak-Kriegs 1991 sowohl #Antiimperialisten als auch #Antideutsche mit serbischen und bosnisch-serbischen #Kriegsverbrechern gemein. Bei den Antiimperialisten gehörte Werner Pirker zu den Wortführern, bei den Antideutschen waren es unter anderem Jürgen #Elsässer und Justus #Wertmüller. Fraktionen, die sich ansonsten spinnefeind waren, kamen zusammen, wo es darum ging, Mladićs und Miloševićs Soldateska gegen Kritik zu verteidigen.

Vier Jahre nach dem Genozid von Srebrenica kritisierte Justus Wertmüller in der #JungleWorld jene, die sich nicht bedingungslos hinter Serbien stellten oder es gar wagten, Milošević einen » #Faschisten« zu nennen. Wertmüller verteidigte den serbischen #Natio­nalismus, forderte von deutschen Linken, diesen nicht zu kritisieren, und schrieb in der Zeitschrift #Bahamas, dass die #Opposition in Serbien schlimmer sei als Miloševićs Regierung – wohlgemerkt zu einer Zeit, als Milošević mit der #rechtsextremen Serbischen Radikalen Partei koalierte, deren Freischärlerbanden Massaker an Tausenden Zivilisten in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und dem Kosovo verübten. Solche Positionen trugen zu weiteren Spaltungen in der radikalen Linken bei.

Einige #Antinationalisten waren vernünftig genug, den #Kosovo-Krieg nicht zum Anlass für eine kritiklose Solidarisierung mit dem ultranationalistischen serbischen Regime zu nehmen; andere Teile der deutschen radikalen Linken schienen sich nicht besonders daran zu stören, dass Zehntausende Musliminnen und Muslime ermordet oder vergewaltigt wurden, weil sie Muslime waren.

Das antiimperialistische Pendant zu Wertmüller war Werner Pirker. In der Jungen Welt bezeichnete er die ethnischen Säuberungen Mladićs als »Kampf für nationale Selbstbestimmung«, das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag als »antiserbische Gerichtsbarkeit«. Nach dem Tod von Slobodan Milošević 2006 gab Pirker in einem Nachruf seiner Hoffnung Ausdruck, dieser werde eines Tages als »Held von Den Haag« in die Geschichtsbücher eingehen. Als der serbische Präsident Tomislav Nikolić in einem Interview im Jahr 2013 darum bat, Serbien die in Srebrenica begangenen Verbrechen zu verzeihen, nannte Pirker dies einen »erbärmlichen Kniefall«. Die Massaker in Srebrenica bezeichnete Pirker als einen Racheakt, verübt nur, weil zuvor bosniakische Freischärler mit »mörderischem Vergnügen den türkischen Brauch des Enthauptens« ausgeübt hätten. Pirker leugnete bis zu seinem Tod 2014, dass in Srebrenica ein Völkermord stattgefunden hat. Zwei Jahrzehnte lang erschienen solche Texte in einer sich als links verstehenden Zeitung.

Jürgen Elsässer gehörte in den neunziger Jahre zu jenen radikalen Linken, die sich auf die Seite serbischer Kriegsverbrecher stellten und behaupteten, dass es sich bei vielen Bosniaken, also den Opfern des Genozids von Srebrenica, um Islamisten gehandelt habe. Elsässer radikalisierte seine Positionen schrittweise. Schrieb er noch 2002 in der Konkret, dass es wahrscheinlich 2 000 bis 3 000 Tote in Srebrenica gegeben habe, reduzierte er seine Einschätzung 2003 im Freitag auf 1 500 Opfer. In der Jungen Welt schrieb er bereits 2004 vom »Srebrenica-Mythos«. Je offenkundiger das Ausmaß der Massaker wurde, umso mehr bagatellisierte Elsässer den Massenmord. Solche Texte verfasste er damals für fast jedes linke Blatt, das am Kiosk erhältlich war. Bei seiner Reise von der radikalen Linken zur extremen Rechten blieb Elsässer seinen Positionen zu den Jugoslawien-Kriegen treu, inzwischen verkauft er dieselbe Interpretation dieser Kriege und des Massakers von Srebrenica an ein extrem rechtes Publikum. Dass diese Narrative in beiden Lagern auf Zustimmung trafen und treffen, sollte zumindest den progressiven Kräften in der deutschen Linken zu denken geben.

Wie akzeptiert solche Positionen und die Relativierung des Genozids in Srebrenica auch heutzutage noch sind, konnte man bei der Verleihung des Literaturnobelpreises an Peter Handke 2019 beobachten. Große Teile des linken Feuilletons spendeten Handke Beifall. In der Jungle World begrüßte Magnus Klaue die Ehrung Handkes, weil den Preis ein Mensch erhalte, »der schreiben kann«. Nonchalant bemerkte er über Handke, man müsse »nicht seine politische Meinung teilen, um in ihm einen würdigen Preisträger zu sehen«, ganz so, als wäre die Leugnung von Völkermord und die Parteinahme für die Täter eine von vielen möglichen Meinungen, die man eben zu akzeptieren hätte, weil der Autor mal ein paar gute Bücher geschrieben habe.

Handke argumentierte ähnlich wie die Elsässer, Pirker und Wertmüller: Die Serben seien dämonisiert worden, der Massenmord von Srebrenica sei kein Völkermord, sondern ein Rachemassaker gewesen, das er nicht völlig verurteilen könne. Alle Parteien seien gleich schlimm, und wenn eine schlimmer sei als die andere, dann bestimmt nicht »die Serben«, sondern die »Muselmanen« – tatsächlich schreckte Handke nicht davor zurück, dieses Wort in seinen Jugoslawien-Texten zu verwenden.

Nach dem Genozid in Srebrenica haben deutsche Linke angezweifelt, ob dort Menschen ermordet wurden. Dabei begannen die Massaker und ethnischen Säuberungen gegen Muslime beziehungsweise Bosniaken bereits im April 1992 im Drinatal an der Grenze zwischen Serbien und Bosnien-Herzegowina. Die Schutzbehauptung vieler Linker, dass sie 1995 nichts von Srebrenica hätten wissen können, klingt da doch sehr deutsch.

https://jungle.world/artikel/2020/30/srebrenica-und-die-deutsche-linke

#ichdamalsauch #selbstkritik #antifa
 

Radio | SWR Aktuell: 75 Jahre nach der Befreiung - Auschwitz heute

Am 27. Januar 1945 befreite die russische Armee die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Was die Soldaten dort vorfanden war der Vorhof zur Hölle. Die Forschung spricht von bis zu 1,5 Millionen Menschen, die in dem deutschen Vernichtungslager auf polnischem Boden getötet wurden. Frauen, Männer, Kinder, 90% von ihnen Juden. Was Auschwitz ausmachte, ist die industriell organisierte Tötung von Menschen. Auschwitz ist eine Chiffre geworden, eine Chiffre für das Grauen. Was bedeutet Auschwitz heute, 75 Jahre nach seiner Befreiung? Wie gehen die Überlebenden mit Auschwitz um, wie die jungen Nachkommen?

Audio: Web | MP3

Info: Habe ich vorhin auf dem Heimweg von der Arbeit gehört. Sehr bewegend. Hört einfach mal rein.

Tags: #de #radio #ausschwitz #erinnern #75-jahre #nazis #menschen #gas #massenmord #genozid #swr #swr-aktuell #ravenbird #2020-01-23
 
Der UN-Strafgerichtshof für Ruanda hat Vergewaltigung als Mittel des Völkermords eingeordnet und damit Justizgeschichte geschrieben. Dafür sollten wir die internationale Gerichtsbarkeit wertschätzen, meint Fred Muvunyi. #Ruanda #Völkermord #Genozid #Hutu #Tutsi #InternationalerStrafgerichtshoffürRuandaICTR
 
#Völkermord an den Armeniern

Genozid leugnen und Tee trinken


Die linke US-Demokratin Ilhan Omar hat sich in einer Abstimmung über die Anerkennung des Genozids an den Armeniern enthalten. Wie kann das sein?

https://taz.de/Voelkermord-an-den-Armeniern/!5639057/

#taz #genozid #türkei #armenier #erdoğan
 
Bild/Foto
Ravenbird - vor 13 Minuten
Erinnerung | RNZ: «Es geht uns gut» - Postkarten aus Konzentrationslagern
Die Nazis haben bis 1945 rund sechs Millionen Juden ermordet. Viele Häftlinge haben noch Postkarten schreiben können. Mit strenger Zensur zur Verschleierung des Massenmords - und manchmal verschlüsselten Botschaften. Ein Beispiel aus Koblenz.

Postkarten im Koblenzer Stadtarchiv dokumentieren die Kommunikation der 1943 aus Koblenz ins Konzentrationslager Theresienstadt deportierten jüdischen Familie Trendle mit ihren Kindern, die zuvor auswandern konnten. Aufgrund der Zensur, der die Karten unterworfen waren, liegt nahe, dass häufig Beschönigungen als eine Art von Code fungierten und dass Sätze wie “Es geht uns gut” oft das Gegenteil bedeuteten…

Tags: #de #erinnerung #geschichte #deutschland #rnz #es-geht-uns-gut #postkarten-aus-konzentrationslagern #kz #konzentrationslager #drittes-reich #nazis #juden #genozid #koblenz #rnz #2019-10-28 #ravenbird #2019-11-04

«Es geht uns gut»: Postkarten aus Konzentrationslagern

Die Nazis haben bis 1945 rund sechs Millionen Juden ermordet. Viele Häftlinge haben noch Postkarten schreiben können. Mit strenger Zensur zur ...

Öffentlich – Gefällt mir · Kommentieren
1 mal weitergesagt
werner wichtig
Aha... DAS sind also alles LÜGNER?!!!! ---Coool, und warum sollen wir denen dann die anderen DETAIS plötzlich alle glauben?!!!!! Ich unterliege auch strenger ZENSUR & scheibe trotzdem die Wahrheit, komisch.....

Es gbt massig Beweise, das die KAZETT-arbeiter gut behandelt wurden, besser als unsere PRAEKARIABNER & Obdachlosen heute!!!!
 

Erinnerung | RNZ: «Es geht uns gut» - Postkarten aus Konzentrationslagern


Die Nazis haben bis 1945 rund sechs Millionen Juden ermordet. Viele Häftlinge haben noch Postkarten schreiben können. Mit strenger Zensur zur Verschleierung des Massenmords - und manchmal verschlüsselten Botschaften. Ein Beispiel aus Koblenz.

Postkarten im Koblenzer Stadtarchiv dokumentieren die Kommunikation der 1943 aus Koblenz ins Konzentrationslager Theresienstadt deportierten jüdischen Familie Trendle mit ihren Kindern, die zuvor auswandern konnten. Aufgrund der Zensur, der die Karten unterworfen waren, liegt nahe, dass häufig Beschönigungen als eine Art von Code fungierten und dass Sätze wie "Es geht uns gut" oft das Gegenteil bedeuteten...

Tags: #de #erinnerung #geschichte #deutschland #rnz #es-geht-uns-gut #postkarten-aus-konzentrationslagern #kz #konzentrationslager #drittes-reich #nazis #juden #genozid #koblenz #rnz #2019-10-28 #ravenbird #2019-11-04
 

Erinnerung | RNZ: «Es geht uns gut» - Postkarten aus Konzentrationslagern


Die Nazis haben bis 1945 rund sechs Millionen Juden ermordet. Viele Häftlinge haben noch Postkarten schreiben können. Mit strenger Zensur zur Verschleierung des Massenmords - und manchmal verschlüsselten Botschaften. Ein Beispiel aus Koblenz.

Postkarten im Koblenzer Stadtarchiv dokumentieren die Kommunikation der 1943 aus Koblenz ins Konzentrationslager Theresienstadt deportierten jüdischen Familie Trendle mit ihren Kindern, die zuvor auswandern konnten. Aufgrund der Zensur, der die Karten unterworfen waren, liegt nahe, dass häufig Beschönigungen als eine Art von Code fungierten und dass Sätze wie "Es geht uns gut" oft das Gegenteil bedeuteten...

Tags: #de #erinnerung #geschichte #deutschland #rnz #es-geht-uns-gut #postkarten-aus-konzentrationslagern #kz #konzentrationslager #drittes-reich #nazis #juden #genozid #koblenz #rnz #2019-10-28 #ravenbird #2019-11-04
 

Genozid | Tagesschau: Amazonas "Wächter des Waldes" ermordet


Er war einer der prominentesten Waldschützer im Amazonas. Jetzt ist Paulo Paulino, Mitglied der Gruppe "Wächter des Waldes", von Holzfällern erschossen worden. Kritiker meinen: Der brasilianische Staat trägt eine Mitschuld.

Er wollte eigentlich nur in den Wald gehen, um Wasser zu holen. Paulo Paulino vom Stamm der Guajajara im Indigenenschutzgebiet Arariboia. Doch plötzlich wurden er und sein Begleiter von "mindestens fünf bewaffneten Männer" umzingelt, die sofort das Feuer eröffnet hätten, wie die Menschenrechtsorganisation "Survival International" berichtete...

Meine Meinung: Da werden praktisch vor dem Auge der Weltöffentlichkeit Menschen für die Gier anderer ausgelöscht, ihnen ihrere Lebensgrundlage entzogen und ihre Kultur zerstört. Nein nicht nur Bolsonaro und der Staat Brasilien trägt die Verantwortung, nicht nur der kapitalistische Wahn, auch jedes andere Land das nicht entschieden reagiert trägt mit Schuld an diesem Genozid!

Tags: #de #genozid #mord #holzfäller #brasilien #bolsonaro #ureinwohner #indigene #paulo-paulino #wächter-des-waldes #regenwald #tagesschau #2019-11-03 #ravenbird #2019-11-04
 
Osmanische Reich der Putschisten, nicht Republik Türkei! Todesmarsch der Armenier. Es waren wieder mal die Deutschen!

Vor und während des 1. Weltkrieges war die Zielsetzung des British Empire die Auflösung der 3 großen regionalen Imperien, nämlich des Habsburger Reiches, Russischen Reiches und Osmanischen Reiches, um der Erdölreserven im Kaukasus habhaft werden zu können. Das Ausmaß der Erdölreserven im Irak und Arabien war noch nicht vollständig bekannt, geschweige den erschlossen.

Mit dem gleichen Ziel hat auch das Deutsche Kaiserreich versucht, in Kooperation mit dem Habsburger Reich und dem Osmanischen Reich gegen Russland vorzugehen und den Briten zuvorzukommen.

In dieser Konstellation haben die Briten, Franzosen und Russen terroristische Gruppen unter den Armeniern, Arabern und anderen Völkern des Osmanischen Reiches heranzuzüchtet und zu bewaffet, um das Reich von innen zu zersetzen.

Angestiftet vom europäischen rassistischen Nationalismus, insbesondere der deutschen Version, unternahmen die sogenannten Jungtürken im Jahre 1913 einen Militärputsch.
Sie ermordeten den Premierminister, brachten den alten Sultan Abdülhamit II. unter Hausarrest und setzen einen Marionennten-Sultan ein.

In völliger Selbstüberschätzung und angestachelt durch ihre deutschen Bündnispartner, unternahmen sie im Winter des Jahres 1914/1915 einen Kriegszug gegen Russland im Kaukasus und verloren ihn katastrophal. Allein über 80.000 Soldaten erfroren im Gebirge kampflos.

Gleichzeitig, bzw. schon vorher bewaffneten Russland und Frankreich armenische Separatisten, die bereits im Gebiet des versprochenen unabhängigen Armenien ethnische Säuberungen durch Massenmorde und Vertreibung der nicht-armenischen Bevölkerung vornahmen.

Nach Beratung mit ihren deutschen Partnern entschieden die Putschisten, dass das Gebiet, wo die Armenier einen wesentlichen Bevölkerungsanteil (maximal etwa 33%) ausmachten, den russichen Einmasch begünstigen würde und die Separtisten nicht unter Kontrolle gebracht werden könnten, solange sie Unterstützung von der Bevölkerung bekämen.

So wurde entschieden, die Armenier vollständig für die Dauer des Krieges aus Anatolien “umzusiedeln”, faktisch zu vertreiben, ohne Rücksicht auf Verluste.
Die Putschisten waren zu der Zeit überhauptnicht in der Lage, eine geordnete Umsiedlung zu organisieren. An allen Fronten des Reiches wurde Krieg geführt.

Jungtürken
https://de.wikipedia.org/wiki/Jungtürken

1913: Die Jungtürken putschen sich in Istanbul an die Macht
https://www.historeo.de/datum/1913-jungtuerken-putsch-in-istanbul

Nach der Niederlage im 1. Weltkrieg wurden die Putschisten in Abwesenheit verurteilt.

Das Osmanische Reich wurde zerteilt und befand sich in völliger Auflösung.

Während der Abspaltungungen im Balkan wurden etwa 1,4 Millionen Menschen, die unter den neuen Nationalstaaten als “Fremde” betrachtet wurden, umgebracht.

Die Überlebenden flüchteten in den noch bestehenden Rest des Osmanischen Reiches, also im wesentlichen das Gebiet um Istanbul und Anatolien.

In einem Folgekrieg des 1. Weltkrieges wurden die Besatzungsmächte besiegt und aus dem heutigen Staatsgebiet der Türkei, mit wesentlicher Waffenhilfe der Sovietunion, vertrieben.

Nach den anfänglichen Erfolgen des griechischen Einmarsches in West-Anatolien und ihrer anschließenden katastrophalen Niederlage, flüchtete fast die gesamte christliche Bevölkerung über das Meer nach Griechenland.

Anschließend wurde auch um weiteren Druck durch das British Empire abzuwehren, das Osmanische Reich juristisch aufgelöst und die Republik Türkei gegründet.

Die Republik Türkei ist also nicht das Osmanische Reich und schon gar nicht der Staat der Putischsten von 1913-1918.

Der Putsch des Jahres 1913 muss als Maßnahme zum Eintritt des Osmanischen Reiches in den Weltkrieg betrachtet werden.

Die Putschisten gehörten alle einer Freimaurerloge an.

Übrigens wurden die weiterhin bestehenden Reste der Partei der Putschisten im Jahre 1926 gesäubert, indem die noch lebenden Rädelsführer hingerichtet wurden.

Sowohl beim Putsch von 1913, als auch beim Kriegseintritt gegen Russland und dem Todesmarsch der Armenier waren immer die Deutschen beteiligt.

Das Genozid an den Armeniern ist also mehr den Deutschen anzulasten, als den Türken oder den anderen Völkern des ehemaligen Osmanischen Reiches.

Man muss sich mal vorstellen, dass ein Großteil der Bevölkerung in Anatolien selbst auf der Flucht war. Die Menschen waren weder am Putsch, noch am Todesmarsch beteiligt. Sicher gab es kriminelle die sich an den Flüchtlingen bereichert haben, aber allein die Entscheidung zur “Umsiedlung” durch die Putschisten und Deutschen war ein Todesurteil für diese Menschen.

Eine Sippenhaft der überlebenden Bevölkerung, die sich dann in der neuen Republik wiederfand, ist nicht angebracht.

#Türkei #Turkey #Deutschland #Germany #wwi #wwii #British #Empire #Russia #Russland #Armenien #Armenia #genocide #Genozid #Osmanisches #Reich #Ottoman #oil #petrol #Erdöl #Krieg #war
 

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den ArmenierInnen in einer deutschsprachigen Zeitschrift veröffentlichen, bekommen aber bisher nur... …


https://www.facebook.com/1394905422/posts/10214983790973632/

#armenierinnen #artikel #bekommen #bisher #community #deutschsprachigen #eine #einen #einer #frage #genozid #gute #nur #veröffentlichen #wissenschaftlerinnen #wissenschaftliche #wollen #zeitschrift #zum #zwei

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den...

Gepostet von Kerem Schamberger am Mittwoch, 3. Juli 2019

Facebook: Kerem Schamberger (Kerem)

 
Later posts Earlier posts