social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: gedenken

Geschichtsrevisionismus der AfD: Es genügt nicht, defensiv zu sein - taz.de


https://taz.de/Geschichtsrevisionismus-der-AfD/!5725048/

#taz #Gedenken #Geschichte #AfD #Nazis
 
Bild/Foto

Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot jetzt!


75 Jahre Hiroshima und Nagasaki mahnen

Vor 75 Jahren richteten zwei Atombomben in Hiroshima und Nagasaki entsetzliches Leid und Zerstörung an. Unter dem Motto “Erinnern, Mahnen, Handeln” gedenken Aktivist*innen weltweit der Zerstörung durch die Bomben. Die Geschichten der Überlebenden der Bombenabwürfe - der Hibakusha - werden von ICAN auf einer neuer englischsprachigen Webseite erzählt https://www.icanw.org/hibakusha%20[https://www.icanw.org/hibakusha

Wir haben in den vergangenen Tagen bereits mehrfach auf das Gedenken zu den Massenmorden am 6. und 9. August 1945 hingewiesen. Im Namen aller Gruppen der Friedensbewegung danken wir allen, die sich mit uns dafür einsetzen, dass sich so etwas nie wiederholen kann und die Hibakusha nicht vergessen werden.

Insbesondere, danken wir allen Unterstützer*innen, die dazu beigetragen haben an den Jahrestagen am 6. und 9. August die Erinnerung wach zu halten, die Veranstaltungen organisieren, teilnehmen oder für Aktionen spenden.

So war es ICAN möglich mit eurer großzügigen Unterstützung über Betterplace, eine Lichtinstallation mit Bildern von der Zerstörung von Hiroshima auf die St. Marienkirche in Berlin am Abend des 6. August zu zeigen. Die Bilder der Aktion sind hier zu sehen https://www.flickr.com/photos/ican_de/albums/72157715369047058/with/50197479662/
Auch heute Abend, am 9. August, wird ICAN Bilder von Nagasaki nach dem Atombombenabwurf auf die Gedächtniskirche in Berlin projizieren und diese Schreckenstat so im öffentlichen Gedächtnis bewahren.

Wir wollen an dieser Stelle noch einmal auf die Plakataktion mit 275 Plakaten in rund 150 Städten mit dem obigen Bild hinweisen. Seit 2 Tagen wird es die Menschen an die Gefahren von Atomwaffen erinnern. Die Liste mit den genauen Standorten findet sich hier https://www.friedenskooperative.de/staedteliste-75-jahre-hiroshima-nagasaki

Mehr dazu bei https://www.icanw.org/hibakusha
und die Bilder der Lichtprojektionen https://www.flickr.com/photos/ican_de/albums/72157715369047058/with/50197479662/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7354-20200809-beitritt-zum-un-atomwaffenverbot-jetzt.htm

#ICAN #Lichtinstallation #Gedenken #Plakataktion #Hiroshima #Nagasaki #Atomwaffen #Atombomben #Krieg #Frieden #Aktivitaet #Berlin #Friko #Militär #Bundeswehr #F18-Bomber #Aufrüstung #NATO #Verbotsvertrag
 
Bild/Foto

Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot jetzt!


75 Jahre Hiroshima und Nagasaki mahnen

Vor 75 Jahren richteten zwei Atombomben in Hiroshima und Nagasaki entsetzliches Leid und Zerstörung an. Unter dem Motto “Erinnern, Mahnen, Handeln” gedenken Aktivist*innen weltweit der Zerstörung durch die Bomben. Die Geschichten der Überlebenden der Bombenabwürfe - der Hibakusha - werden von ICAN auf einer neuer englischsprachigen Webseite erzählt https://www.icanw.org/hibakusha%20[https://www.icanw.org/hibakusha

Wir haben in den vergangenen Tagen bereits mehrfach auf das Gedenken zu den Massenmorden am 6. und 9. August 1945 hingewiesen. Im Namen aller Gruppen der Friedensbewegung danken wir allen, die sich mit uns dafür einsetzen, dass sich so etwas nie wiederholen kann und die Hibakusha nicht vergessen werden.

Insbesondere, danken wir allen Unterstützer*innen, die dazu beigetragen haben an den Jahrestagen am 6. und 9. August die Erinnerung wach zu halten, die Veranstaltungen organisieren, teilnehmen oder für Aktionen spenden.

So war es ICAN möglich mit eurer großzügigen Unterstützung über Betterplace, eine Lichtinstallation mit Bildern von der Zerstörung von Hiroshima auf die St. Marienkirche in Berlin am Abend des 6. August zu zeigen. Die Bilder der Aktion sind hier zu sehen https://www.flickr.com/photos/ican_de/albums/72157715369047058/with/50197479662/
Auch heute Abend, am 9. August, wird ICAN Bilder von Nagasaki nach dem Atombombenabwurf auf die Gedächtniskirche in Berlin projizieren und diese Schreckenstat so im öffentlichen Gedächtnis bewahren.

Wir wollen an dieser Stelle noch einmal auf die Plakataktion mit 275 Plakaten in rund 150 Städten mit dem obigen Bild hinweisen. Seit 2 Tagen wird es die Menschen an die Gefahren von Atomwaffen erinnern. Die Liste mit den genauen Standorten findet sich hier https://www.friedenskooperative.de/staedteliste-75-jahre-hiroshima-nagasaki

Mehr dazu bei https://www.icanw.org/hibakusha
und die Bilder der Lichtprojektionen https://www.flickr.com/photos/ican_de/albums/72157715369047058/with/50197479662/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7354-20200809-beitritt-zum-un-atomwaffenverbot-jetzt.htm

#ICAN #Lichtinstallation #Gedenken #Plakataktion #Hiroshima #Nagasaki #Atomwaffen #Atombomben #Krieg #Frieden #Aktivitaet #Berlin #Friko #Militär #Bundeswehr #F18-Bomber #Aufrüstung #NATO #Verbotsvertrag
 
Bild/Foto

Gedenken | Euch allen einen schönen Tag der Befreiung


Es wird langsam wirklich Zeit diesen Tag zu einen staatlichen Gedenk- und Feiertag zu machen. Als Tag der uns lehren soll wohin Nationalismus, Rassismus, Antisemithismus & Co. führen. Und wogegen wir kämpfen müssen.

Tags: #de #gedenken #tag-der-befreiung #feiertag #gedenktag #befreiung #drittes-reich #ravenbird #2020-05-08
 
 
Bild/Foto
Zentralrat der #Juden in Deutschland:
Heute Abend beginnt Jom haSchoa.
Dr. Josef Schuster: "Wir #gedenken der Opfer, wir vergessen sie nie – unabhängig von äußeren Umständen. Unsere #Erinnerung ist lebendig und dauerhaft."
Quelle: https://twitter.com/ZentralratJuden/status/1252297048629678081
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:
Bildbeschreibung hier eingeben

#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:
Bildbeschreibung hier eingeben

#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 

Sechs Hörner gegen das Vergessen


Am 11. November jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs. Im belgischen #Ypern gedenkt man der Gefallenen seit 90 Jahren jeden Abend. #ErsterWeltkrieg #WW1 http://www.taz.de/Allabendlich-das-gleiche-Ritual/!5637343/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Gedenken

Schwerpunkt: Reiseland Belgien
Schwerpunkt: Erster Weltkrieg
 

Sechs Hörner gegen das Vergessen


Am 11. November jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs. Im belgischen #Ypern gedenkt man der Gefallenen seit 90 Jahren jeden Abend. #ErsterWeltkrieg #WW1 http://www.taz.de/Allabendlich-das-gleiche-Ritual/!5637343/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Gedenken

Schwerpunkt: Reiseland Belgien
Schwerpunkt: Erster Weltkrieg
 

Die Deutschen wollen nur feiern


Alle reden über 30 Jahre Mauerfall, kaum einer über die Novemberpogrome. Dass Deutsche sich lieber an glorreiche Momente erinnern, hat Tradition. http://www.taz.de/9-November-1938-und-1989/!5637314/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Mauerfall #9.November #Gedenken #30JahrefriedlicheRevolution #NS-Zeit
 

Die Deutschen wollen nur feiern


Alle reden über 30 Jahre Mauerfall, kaum einer über die Novemberpogrome. Dass Deutsche sich lieber an glorreiche Momente erinnern, hat Tradition. http://www.taz.de/9-November-1938-und-1989/!5637314/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Mauerfall #9.November #Gedenken #30JahrefriedlicheRevolution #NS-Zeit
 
Bild/Foto
How to Make Pull-Apart Stuffing-Flavored Rolls | The Food Lab

What happens when you take the idea of a pull-apart garlic knot and mix it up with the flavors of stuffing? A bit of Thanksgiving magic, that's what.

Öffentlich via mobile – Gefällt mir · Weitersagen · Kommentieren
murdeRED dreams GrandWizardOfZOG

murdeRED dreams GrandWizardOfZOG - vor 5 Minuten
(inoffiziell) SWR
(inoffiziell) SWR - vor etwa einer Stunde
Zeitzeugen, die von ihrer Geschichte erzählen könnten, gibt es bald nicht mehr. Doch Gedenkstättenbesuche sind für Schulklassen oft nur öde Pflichtbesuche. Wie vermittelt man Jugendlichen den Holocaust?
Holocaust-Gedenken – Wie Jugendliche das Erinnern lernen
#BildungundErziehung #Schule #Geschichte #Zeitgeschichte #Medien #Holocaust #Nationalsozialismus #Gedenken #Erinnerungskultur #Jugendliche #Bildung #Didaktik #Internet #Juden #Judenverfolgung #Reichspogromnacht #9November

Öffentlich – Gefällt mir · Weitersagen · Kommentieren
werner wichtig
werner wichtig - vor weniger als eine Minute
§§§: VIIIIIEEEEELLLL wwwichtigerrr: WWWie lehrt man GESCHICHTS-AUFARBEITUNG/----FORSCHUNG???
§§§: wie gebe ich-64.Jaehriger SCHWERKRANKER mein WISSEN & KOENNEN weiter, als , im BESONDEREN; hochtalentierter GESCHICHTSREVISIONAER!!!
 
Am Samstag, den 4. Mai 2019 schändeten „Unbekannte“ die Skulptur „Mutter Heimat“, die Teil des sowjetischen Ehrenmals Im #Treptower Park ist. Sie übergossen die Skulptur mit einer schwarzen öligen Flüssigkeit. Nicht etwa die Polizei, sondern eine Spaziergängerin entdeckte die Tat. Bereits im September 2015 hatten „Unbekannte“ eine Gedenktafel im Ehrenmal zerstört.

Auch in Österreich, in Wien und mehreren osteuropäischen Staaten waren in den vergangenen Jahren immer wieder sowjetische Ehrenmale, die an die Befreiung vom Faschismus erinnern, von nationalistischen Täter*innen geschändet und beschädigt worden.

Die Berliner VVN-BdA erklärt dazu:
Wenn die nationalistischen Täterinnen die Herzen der Überlebenden des deutschen Faschismus, den noch lebenden sowjetischen Soldatinnen die an der Befreiung Berlin und Deutschlands beteiligt waren, der Angehörigen der dort begrabenen 7.000 sowjetische Soldaten, treffen wollten, dann ist ihnen das gelungen. Gedenken richtet sich ja nicht nur an die Toten, sondern gerade an die Lebenden.
#gedenken #8mai #wernichtfeierthatverloren
 
Am Samstag, den 4. Mai 2019 schändeten „Unbekannte“ die Skulptur „Mutter Heimat“, die Teil des sowjetischen Ehrenmals Im #Treptower Park ist. Sie übergossen die Skulptur mit einer schwarzen öligen Flüssigkeit. Nicht etwa die Polizei, sondern eine Spaziergängerin entdeckte die Tat. Bereits im September 2015 hatten „Unbekannte“ eine Gedenktafel im Ehrenmal zerstört.

Auch in Österreich, in Wien und mehreren osteuropäischen Staaten waren in den vergangenen Jahren immer wieder sowjetische Ehrenmale, die an die Befreiung vom Faschismus erinnern, von nationalistischen Täter*innen geschändet und beschädigt worden.

Die Berliner VVN-BdA erklärt dazu:
Wenn die nationalistischen Täterinnen die Herzen der Überlebenden des deutschen Faschismus, den noch lebenden sowjetischen Soldatinnen die an der Befreiung Berlin und Deutschlands beteiligt waren, der Angehörigen der dort begrabenen 7.000 sowjetische Soldaten, treffen wollten, dann ist ihnen das gelungen. Gedenken richtet sich ja nicht nur an die Toten, sondern gerade an die Lebenden.
#gedenken #8mai #wernichtfeierthatverloren
 
Am Samstag, den 4. Mai 2019 schändeten „Unbekannte“ die Skulptur „Mutter Heimat“, die Teil des sowjetischen Ehrenmals Im #Treptower Park ist. Sie übergossen die Skulptur mit einer schwarzen öligen Flüssigkeit. Nicht etwa die Polizei, sondern eine Spaziergängerin entdeckte die Tat. Bereits im September 2015 hatten „Unbekannte“ eine Gedenktafel im Ehrenmal zerstört.

Auch in Österreich, in Wien und mehreren osteuropäischen Staaten waren in den vergangenen Jahren immer wieder sowjetische Ehrenmale, die an die Befreiung vom Faschismus erinnern, von nationalistischen Täter*innen geschändet und beschädigt worden.

Die Berliner VVN-BdA erklärt dazu:
Wenn die nationalistischen Täterinnen die Herzen der Überlebenden des deutschen Faschismus, den noch lebenden sowjetischen Soldatinnen die an der Befreiung Berlin und Deutschlands beteiligt waren, der Angehörigen der dort begrabenen 7.000 sowjetische Soldaten, treffen wollten, dann ist ihnen das gelungen. Gedenken richtet sich ja nicht nur an die Toten, sondern gerade an die Lebenden.
#gedenken #8mai #wernichtfeierthatverloren
 
Later posts Earlier posts