Skip to main content

Search

Items tagged with: gedanken


 

Gedanken | Eine Tasse Tee


Content warning: Ich saß gerade gemütlich mit einer Tasse Tee bei gedämpfter Beleuchtung auf meinen Sofa. Es gab keine Störungen durch Computer, Smartphone und Co. Nur mich, das Sofa und die Tasse Tee. Ich atmete den Dampf des heißen Tees ein, lauschte den starken Regen d


 

Gedanken | Die Sache mit dem 'Wasserverbrauch'


Content warning: Vorhin hatte ich wieder mal eine kleine Diskussion zum Thema Wasserverbrauch. Und dabei musste ich einmal mehr klarstellen das wir Wasser nicht verbrauchen sondern gebrauchen bzw. benutzen. Und das es darauf ankommt wie viel Energie/Ressourcen wir für die


 

Gedanken | Die Sache mit dem User Interface


@Michael Vogel wir hatten es ja schon ein paar Mal zum Thema User Interface von Friendica und im Vergleich dazu von Diaspora, ich möchte hier mal versuchen einen Austausch dazu anzustoßen.

Zuerst mal wie es aussieht. Als erstes ein Screenshot der aktuellen stable Version von Friendica:



Und als nächstes ein Screenshot von Diaspora. Nerdpol läuft zwar nicht auf stable, aber in der Oberfläche hat sich dort nichts getan, womit es trotzdem als Beispiel herhalten kann:



Ich persönlich bin ja immer noch der Meinung das Diaspora das wesentlich angenehmere und intuitivere User Interface hat, aber habe eben auch die Funktionalität von Friendica sehr schätzen gelernt. In meinen Augen stellt sich die Frage wie man beides zusammenbringen kann.

Tags: #de #gedanken #friendica #diaspora #user-interface #ui #meinung #ravenbird #2020-02-21

 

Gedanken | Irres Wetter


Die letzten Tage waren stark bewölkt und regnerisch, dann gab es vorhin einen längeren Schauer mit Starkregen, Graupen und Gewitter und jetzt ist die Wolkendecke aufgerissen und die Sonne scheint... man könnte fast denken das wir April haben.

Tags: #de #gedanken #wetter #bewölkung #regen #graupen #gewitter #schauer #sonnenschein #april #ravenbird #2020-02-19

 

Gedanken | 30-80-130




Diese Schilder hängen in einen Ort nicht weit von hier überall an der Hauptstraße. Finde ich gut und beachte das auch, sprich fahre 30 im Ort. Nur das finden wiederum viele die hinter mir sind gar nicht so lustig. Und das obwohl eine 30-80-130 Regelung in Sachen Sicherheit und Umweltschutz äußerst positiv wären.

Tags: #de #gedanken #30-80-130 #auto #verkehr #höchstgeschwindigkeit #ravenbird #2020-02-07

 

Gedanken | Gift des Nationalismus


Eben habe ich auf dem Tagesschau Liveblog zu Thüringen folgendes gelesen:



Ich frage mich ob Steinmeier uns verarschen will! Wir kämpfen schon seit so langer Zeit gegen Nationalismus, Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Völkisches Geschrupp etc. und werden dabei vom Staat und seinen Institutionen nicht nur allein gelassen sondern sondern aktiv behindert und mit Repressionen überzogen. Und dann so was!

Tags: #de #gedanken #steinmeier #rede #nationalismus #faschismus #völkisches #rassismus #antisemitismus #rechts #tagesschau #ravenbird #2020-02-06

 

Gedanken | Männer und Kleingeld das passt nicht zusammen


Für meine Wurstfinger bräuchte ich Münzen im Format der früheren 5 Mark Stücke! Alles kleinere ist ne Fummelei im Geldbeutel!

Tags: #de #gedanken #kleingeld #männer #zu-klein #just4fun #ravenbird #2020-02-06

 

Gedanken | In Thüringen, da zeigt die FDP wes Geistes Kind sie ist!


Na das Kapital und seine Büttel konnten schon immer gut mit Rechts. Das hat uns die Geschichte ja bereits gelehrt.

Tags: #de #gedanken #thüringen #ministerpräsident #fdp #cdu #afd #kemmerich #ravenbird #2020-02-05

 

Gedanken | Too much imput


Ich b in begeistert das ich mich mit Friendica mit so vielen Leuten auf anderen Plattformen verknüpfen kann. Jedoch hat das auch eine gewaltige Schattenseite. Bei gerade einmal 230 Kontakten (früher waren das bei Diaspora teilweise weit über 1000) werde ich mit Beiträgen geradezu erschlagen. Wenn man aller 30 Minuten ca. 30 bis 40 Benachrichtigungen über neue Beiträge, Kommentare etc. bekommt, dann ist das recht heftig, zumal wenn man im Normalfall an einem Arbeitstag fast nicht dazu kommt da etwas anzuschauen. Dazu kommt das das mit den Benachrichtigungen hier ein wenig hm unübersichtlich ist. Naja vielleicht finde ich auch dafür noch eine Lösung.

Tags: #de #gedanken #too-much-imput #überflutung #ravenbird #2020-02-05

 

Gedanken | Schon krass was die Landesregierung über ihren neuen Mastodon-Account einstellt


Vor kurzem bin ich auf den neuen Mastodon-Account der Landesregierung BaWü aufmerksam geworden und habe ihn mal 'verfolgt' um zu sehen ob da was interessantes kommt oder ob der in Kürze wieder einschläft. Und eben kam dieser Beitrag mit schon ziemlich krassen Video.

Was meint Ihr dazu?

Tags: #de #gedanken #frage #regierung-bawü #mastodon #video #beitrag #ravenbird #2020-02-04

 
#Achtsamkeit und #Worte
(Tippfehler bereinigt...😉 )

Ich möchte mal einen #Tip geben, den ich mir auch selbst mehr ins #Bewusstsein bringen möchte.
Ich entlasse diese #Gedanken mal aus dem #Brainstrom ins Netz.

Wer kennt diese Sätze nicht? Wer hat das nicht schon mal gehört oder sogar selbst gesagt?
  • das kann man nicht denken
  • das versteht man nicht
  • das kann keiner verstehen
  • das kann man nicht wissen
  • ist mir zu kompliziert
  • das will ich nicht wissen
  • das lerne ich nie
  • das kann ich nicht
  • alle Menschen sind dumm
Es ist kontraproduktiv, sich selbst und anderen wiederholt ein zu reden, Menschen würden ihr Gehirn nicht nutzen. Nicht nur dass das, im Bezug auf sich selbst, zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden könnte, es wird auch gern als Ausrede genutzt, um sich nicht anstrengen oder verändern zu müssen.

Keiner sollte sich selbst rhetorisch dümmer oder unbedeutender in seinen Aussagen machen. Das ist nicht hilfreich. Denn die alte Redensart: “Sprache formt unseren Geist”, ist mittlerweile auch eine akzeptierte wissenschaftliche These, für die es viele starke Indizien gibt. Denn Sprache muss gedacht werden. Das was wir Denken, ist Ausdruck unserer geistigen Haltung. So wird ein Teufelskreis daraus, negativ zu reden, negatives zu lesen, negatives zu hören, negatives zu wiederholen, negativ zu denken.

Wer häufig solche Sätze nutzt, hat vermutlich auch des öfteren mit #Depressionen zu tun, #Ratlosigkeit, #Niedergeschlagenheit, #Hoffnungslosigkeit oder fühlt sich vielleicht auch vielen Situationen gegenüber hilflos ausgesetzt.

Solche Sätze hört man bei keinem weisen Menschen, bei keinem geistigen Gelehrten, keinem Yogi, keinem Mönch, nicht den spirituellen oder sonst wie klugen Menschen. Könnt ihr mal selbst drauf achten. Diese negativen Sichtweisen und unbedachten Äußerungen sind zudem verletzend und abwertend, gegenüber sich selbst.

Eine Lösungsmöglichkeit um dieses „destruktive“ Verhaltensmuster zu durchbrechen ist,
zu beginnen stattdessen zu sagen:

aus - “das kann man nicht denken” wird → das kann ich mir noch nicht vorstellen
aus - “das versteht man nicht” wird → das verstehe ich noch nicht
aus - “das kann keiner verstehen” , wird → da fehlen noch Informationen
“das will ich nicht wissen”, wird zu → das muss ich jetzt noch nicht wissen
“ist mir zu kompliziert”, wird zu → das ist mir jetzt noch zu kompliziert
“das lerne ich nie”, wird → das lerne ich noch irgendwann
und aus dem “das kann ich eh nicht”, wird ein → wenn ich das können will, kann ich das irgendwann noch lernen

Und wenn ich etwas lernen will, dann klappt das auch.
Vielleicht nicht sofort aber spätestens in 246 Jahren oder auch eher wenn ich das will.
Wenn ich es nicht erlerne, dann war es mir noch nicht so wichtig oder der Leidensdruck noch nicht groß genug.

Das mag sich naiv oder albern anhören, ist aber ein wirklich guter Trick aus der Verhaltenstherapie. Versucht es mal selbst, positiv zu denken und mit den Worten “noch” oder “irgendwann” euch selbst eine Brücke in eine lebenswertere, positive, Zukunft zu bauen.
Für mich funktioniert das sehr gut.
Noch besser funktioniert es, wenn ihr es von anderen gesagt bekommt und euch andere Menschen ermutigen. Umgekehrt bedeutet es, wenn euch die Menschen zu blöd vorkommen, sprecht ihnen Mut zu etwas neues zu lernen ;)
Seid für andere Inspiration und positiver Influenzer. Ermutigt ihr andere, seid ihr Teil des Erfolges.

Sich selbst und andere, häufiger als die wertvollen, liebenswerten Individuen wahr zuhnehmen die sie sind, ist ein lösungsorientiertes Verhalten für viele, sich ewig wiederholende, soziale Probleme.

Als Gegenbeispiel: Es bringt überhaupt nichts, immer wieder über Trump zu lästern. Damit verschwendet ihr eure Zeit und die eurer Zuhörer, weil dabei kein neues Wissen zustande kommt.

Der 5% oder 10% Mythos …


Glücklicherweise werden keine 100% unseres Gehirns gleichzeitig benutzt. Das ergäbe überhaupt keinen Nutzen.
Wer möchte denn schon ernsthaft, gleichzeitig an Sex, Tod, Pippi, Nasenschleim, Mutter, Opa, Krieg, Hungersnot, Schokolade, Pilze, Fußball, Schach, Wolfgang Petri, Musik, Angela Merkel, Politik und Franz Kafka, Weihnachten, Werbung und Termine und allem anderen denken? Wozu zur Hölle? Alles gleichzeitig zu denken ergäbe keinen vernünftigen Gedanken.

Meines Wisssens funktioniert unser Gehirn, zum Glück, so nicht. Auch der esoterische Mythos von den “richtigen” Schwingen ist unhaltbar. Denn in der Neurowissenschaft konnte sichtbar gemacht werden, dass wenn alles gleich schwingt in unserer Birne, wir das Bewusstsein verlieren.
Es gibt also nicht die eine eingige richtige Schwingung. Jedes Muster hat, zu seiner Zeit, seine Berechtigung.

Im MRT sehen wir nur die Bereiche im #Gehirn aufblitzen, die für die jeweilige Aufgabe benötigt und involviert sind. Es entsteht ein Fokus zu den In und Outputs und den Neuronen die damit verknüpft sind. Und das ist gut so.

Unsere Datenleitung zwischen Hirn und Körper ist zwar augenscheinlich nicht so Bandbreitenstark, im Vergleich zum aufgeblähten Protokolls eines Datenstroms im Internet, jedoch um viele 10er Potenzen effizienter. Innerhalb unseres Kopfes, sind wir Menschen, nach bisherigem Wissen, unübertroffen leistungsfähig.

Und wo wir grad schon bei klugen Menschen und Achtsamkeit waren:

(Richtig gute Sendung …)

 

Gedanken | Die Mär vom freien sich selbst regulierenden Markt


Gerade habe ich diesen Artikel gelesen, in welchen es um die Situation der Landwirte geht und dort vor allen um die der kleineren und wohl auch mittleren. Darin liest man dann auch ansatzweise mit welchen Methoden der Handel die Bauern zu seinen Gunsten kontrolliert und das er sich eine Einmischung durch die Politik verbittet.

So weit zum Thema Freier Markt und Selbstregulation. Dieser Freie Markt und die darauf basierende Selbstregulierung die uns neoliberale Radikale seit Jahrzehnten immer mehr überstülpen kann unter den gegebenen Umständen jedoch gar nicht funktionieren. Er könnte nur dann funktionieren wenn es sich um einen Markt der Gleichwertigen handelt, also in welchen alle auf dem selben Niveau sind und keine Abhängigkeiten bestehen. Außerdem müsste absolute Transparenz bestehen, so das alle Marktteilnehmer die Situation richtig einschätzen könnten. Genau das ist jedoch weder im Verhältnis der Landwirte zum Handel noch beim Verhältnis der Wirtschaft- und des Handels auf der einen und des Konsumenten auf der anderen Seite. Und mit einem Wirtschaftssystem wie dem Kapitalismus der einzig auf die Maximierung des Gewinns ausgerichtet ist, kann das nur ins Desaster führen. Aktuell sehen wir das bei den Landwirten sehr schön.

In einen staatlichen Rahmen ist der Staat die Ordnungsmacht, sprich er muss die Regeln machen die ein gutes Zusammenleben aller ermöglicht, da es sonst auf kurz oder lang aus dem Ruder läuft. Und im oben genannten Fall, aber auch in anderen Bereichen sehen wir ein totales staatliches Versagen.
Info: Persönlich denke ich das der Staat genauso wie der Kapitalismus und der darauf basierende Neoliberalismus beseitigt werden müssen. Das wir einen emanzipatorischen dezentralen Ansatz brauchen in welchen die Menschen auf konsensbasis selbst Entscheidungen treffen und Verantwortung für die folgen ihrer Entscheidungen tragen. In dem es gegenseitige Solidarität gibt die den Einzelnen stützt und in dem die Produktion auf den Bedarf und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen ausgerichtet ist.

Tags: #de #gedanken #freier-markt #kapitalismus #neoliberalismus #gier #handel #einzelhandel #landwirte #meinung #selbstregulation #staat #system #tagesschau #ravenbird #2020-02-03

 

Gedanken | Regen, Blitz und Donner


Wir haben gerade das erste richtige Gewitter dieses Jahres, mit allen was dazu gehört. Es regnet stark und das Gewitter zieht über uns hinweg. Früher gab es um die Jahreszeit eher 'leise rieselt der Schnee'.

Tags: #de #gedanken #wetter #gewitter #regen #bltze #donner #ravenbird #2020-02-01

 

Gedanken | Warum nur?


Ich habe mir heute beim Rewe eine Bowl mit Reis, Gemüse, Algensalat, Obst und Sesamsoße gekauf. Dabei muss ich positiv hervorheben das das Ganze in einer Pappschale war. Negativ war das der Deckel aus Kunststoff war und das die Soße in einem Plastikschälchen waren. Ich frage mich natürlich warum ich das Ganze nicht in einer selbst mitgebrachten Schale haben kann und wenn das nicht geht warum man nicht auch den Deckel aus Pappe machen kann und evtl. die Soße in einen Beutel aus Wachspapier oder Wachsstoff unterbringen kann. Warum nur?

Tags: #de #gedanken #essen #rewe #verpackung #pappe #kunststoff #ravenbird #2020-01-31

 

Gedanken | Bye Bye Great Britain


Heute Nacht ist es also so weit, Großbritannien verlässt die EU. Ok richtig hart wird das erst Ende des Jahres wenn diverse Übergangsregeln auslaufen. Und da ist auch noch Schottland das Großbritannien lieber früher als später verlassen und in die EU zurückkehren will.

Tags: #de #gedanken #großbritannien #gb #eu #ravenbird #2020-01-31

 

Gedanken | Wetter Wetter


Wow! Es ist am Morgen des 31. Januars. Draußen ist es bei über 10°C stark bewölkt und es regnet. Willkommen im Winter, ähm in der Regenzeit...

Tags: #de #gedanken #wetter #januar #winter #regenzeit #ravenbird #2020-01-31

 

Gedanken | Der Winter ist da




Das erste mal seit Beginn dieses Winters sieht es auch ein wenig wie Winter aus. Leider haben wir draußen schon wieder um die 2°C und das Weiß wird nicht allzu lange halten. Mal schauen ob man dieses Jahr wieder im Februar mit dem T-Shirt rumlaufen kann...

Tags: #de #gedanken #winter #klima #klimaerwärmung #klimaerhitzung #ravenbird #2020-01-29

 

Gedanken | Schon bedrückend irgendwie




Da schlurft man Morgens ins Esszimmer und blickt auf den Tageskalender den man im letzten Jahr geschenkt bekommen hat. Darauf ein Motiv mit Schnee. Man blickt durchs Fenster hinaus in die grüne Landschaft und bekommt bei 8°C Außentemperatur Mitte Januar beim Gedanken an die Schneemassen die man als Kind erlebt hat fast Tränen in den Augen.

Tags: #de #gedanken #guten-morgen #januar #schnee #klima #klimawandel #traurig #ravenbird #2020-01-16

 

Gedanken | 40 Jahre Grüne, wie eine Partei vom System assimiliert wurde


Gerade sah ich bei tagesschau.de einen Artikel der mit '40 Jahre Grüne - Versteinert oder quietschlebendig?' titelte. Im Anreißer stand folgendes:
Sie wollten die alte Bundesrepublik wegfegen und die Gesellschaft verändern. 40 Jahre später sind die Grünen selbst Teil des Establishments. Rückblick auf eine erstaunliche Partei-Karriere.
Und das umschreibt sehr schön in gediegenen Worten was ich persönlich als 'Strategische Einbindung' von Parteien bezeichnen würde. Eine Partei kann in unserem System noch so gute und radikale Ansätze und Standpunkte haben wie sie will. Aber sobald sie im parlamentarischen System an Bedeutung gewinnt wird sie nach und nach eingehegt und assimiliert, verliert dass was sie ursprünglich einmal ausgemacht hat. Diese Entwicklung ist bei den Grünen besonders gut zu beobachten, betrifft aber an sich nahezu alle Parteien. Die einzigen Parteien die davon offenbar nicht so stark betroffen sind, sind die die auf die Triebfedern wie Hass, Rassismus etc. setzen.

Das ist auch mit einer der Gründe warum ich Parteien ablehne und denke, dass man wirklich tiefgreifende Veränderungen nur von Außerhalb der Parteien und Parlamente durchsetzen kann. Und das bei Bedarf auch gegen den Willen der regierenden Parteien.

Tags: #de #gedanken #deutschland #grüne #parlamentarismus #strategische-einbindung #system #staat #apo #ravenbird #2020-01-10

 
Bild/Foto
Hätte ich die Macht, würd‘ ich die ganze Welt umarmen, um sie zu heilen!
#neuhier #newhere #universallove #gedanken

 

Im Grunde ist ein Klick auf Gefällt mir nichtssagend, weil es zu einer #Diskussion bzw. einem #Austausch nichts beiträgt. Es ist natürlich einfacher als sich #Gedanken zu machen, wie man einen #Kommentar formulieren kann und ihn dann auch nieder zu schreiben.

Ich wünsche mir hier - zumindest für meine #Beiträge - mehr Austausch.


 

Gedanken | Die Queen und die Regierungserklärung von Boris Johnsons


Heute Vormittag musste ich schmunzeln als ich in der Internationalen Presseschau des Deutschlandfunks folgendes vom Guardian gehört habe:
„Zwei Queen’s speeches in zwei Monaten, das ist mindestens eine zu viel“, findet der GUARDIAN aus der britischen Hauptstadt. „… das gilt umsomehr, da es sich bei der ersten Regierungserklärung um eine politische Luftnummer handelte, die niemals umgesetzt werden sollte. Dieses Mal stimmten die Lords mit ihren Füßen ab. Von Labour waren zehn Lords gekommen, um ihre Plätze einzunehmen. Tories waren zwar mehr anwesend, aber immer noch nicht genug, um zu verhindern, dass es im Saal hallte. Selbst die Königin protestierte gegen die Verschwendung ihrer Zeit. Sie hatte sich lediglich einen abgetragenen grünen Mantel übergeworfen. Und sie schaute mürrisch drein. Deutlicher hätte sie ihre Gefühle nicht machen können“, meint der GUARDIAN.
Tags: #de #gedanken #großbritannien #boris-johnsons #amtsantritt #regierungserklärung #unterhaus #dlf #zitat #ravenbird #2019-12-20

 

Gedanken | Herr Seehofer will also überprüfen lassen ob es im Öffentlichen Dienst Rechte gibt?


Ehrlich? Wie wahrscheinlich ist es das es dort keine rechts eingestellte Menschen gibt? Wo will er bei der Gesinnung die Grenze ziehen? Wie die betreffenden erkennen? Und welche Folgen soll das haben? Bisher ist das nur das übliche hohle Gewäsch...

Tags: #gedanken #seehofer #öffentlicher-dienst #rechte #lippenbekenntnisse #meinung #ravenbird #2019-12-17

 
Bild/Foto

Die Gedanken sind frei


Deutsches Volkslied

Die Gedanken sind frei,
wer kann sie erraten,
sie fliehen vorbei
wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen,
kein Jäger erschießen,
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.

Ich denke, was ich will,
und was mich beglücket,
doch alles in der Still,
und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren
kann niemand verwehren,
es bleibet dabei:
die Gedanken sind frei.

Ich liebe den Wein,
mein Mädchen vor allen,
sie tut mir allein
am besten gefallen.
Ich bin nicht alleine
bei meinem Glas Weine,
mein Mädchen dabei:
die Gedanken sind frei.

Und sperrt man mich ein
im finsteren Kerker,
das alles sind rein
vergebliche Werke;
denn meine Gedanken
zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei:
die Gedanken sind frei.

Drum will ich auf immer
den Sorgen entsagen
und will mich auch nimmer
mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen
stets lachen und scherzen
und denken dabei:
Die Gedanken sind frei

#Gedanken #Überwachung #Meinungafreiheit #Zensur
#gimp #gmic #photo #Foto #art #Bildbearbeitung #photomanipulation #mywork

 

Gedanken | Wann wohl die Allgemeinheit im Westen endlich kapiert das sie auch für den größten Teil der Umwelt- und Klimaschädigung in China & Co. verantwortlich ist?


Ja ich frage mich wirklich wie lange es dauert bis sich diese Erkenntnist, die ja an sich sehr offensichtlich ist endlich durchsetzt. Den schließlich haben wir das ganze dreckige produzierende Gewerbe dorthin verlagert, da dort geringere Kosten (inkl. Lohnkosten) und niedrigere Umweltauflagen herrschen. Neoliberale Globalisierung eben.

Tags: #de #gedanken #westen #china #klimaschutz #umweltschutz #produktion #schuld #verantwortung #ravenbird #2019-12-16

 

Gedanken | Ökologisches bauen und wohnen


Ich wohne hier ja in einer Umgebung in der Einfamilienhäuser dominieren, Dorf eben. Die allermeisten der Häuser werden von den Besitzern bewohnt, sprich die Mietquote ist hier unter 3%. Nun fragt es sich natürlich was ökologisch sinnvoller ist. Das typische Einfamilienhaus, ein Mehrfamilienhaus oder ein großer Wohnblock. Aus meiner Sicht als naturverbundener Mensch würde ich das Einfamilienhaus mit eigenem Garten etc. bevorzugen, jedoch aus rein ökologischer Sicht, wäre wohl der große Wohnblock wenn man ihn richtig gestaltet der bessere Weg. Sowohl was den ökologischen Fußabdruck als auch den Landverbrauch betrifft. Das wiederum führt uns dann wieder zu dem Problem das die meisten Menschen in Deutschland eben nicht in solch großen Blöcken wohnen, da man sie meist nur in Ballungsräumen findet. Und wenn dann sind sie meist nicht nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut.

Wie ist Eure Meinung zu dem Thema?

Tags: #de #gedanken #frage #meinung #ökologie #ökologisches-bauen #ökologisches-wohnen #verdichtung #ökologischer-fußabdruck #ravenbird #2019-12-14

 

Gedanken | Der beste Stromspeicher für kleine heimische Solaranlagen ist das Stromnetz


Bei der Energieerzeugung mit Solarzellen kommt ja immer wieder das Thema 'Speicherung der Enerige' auf. Und da sieht man dann eben auch wieder wie die Politik die Interessen der Industrie und der Stromanbieter durchdrückt. Da sollen sich Privatpersonen mit Solarzellen auf dem Dach teure und alles andere als ausgereifte Speichertechnologie ins Haus holen anstatt auf den naheliegendsten Ansatz zu setzen, den Ansatz das Stromnetz als Speicher für mit kleinen Solaranlagen erzeugten Strom zu nutzen. Frei nach dem Motto 'Ich speiße X Kilowatt ein und kann dafür auch X Kilowatt wieder kostenlos entnehmen' Was dann mehr eingespeist wurde als es wieder entnommen wurde, wird abgerechnet. Ja sicher braucht es auch im Stromnetz Ausgleich und Speichermaßnahmen. Doch sind diese großtechnisch wesentlich besser und kostengünstiger als lokal im Wohnhaus zu realisieren. Aber das ist natürlich nicht gewollt.

Tags: #gedanken #energie #solaranlagen #energiespeicherung #stromnetz #ravenbird #2019-11-26

 


Entspannung | https://islieb.de/entspannung/

#entspannung #gedanken #probleme #comics #comic #islieb
Entspannung

 


Entspannung | https://islieb.de/entspannung/

#entspannung #gedanken #probleme #comics #comic #islieb
Entspannung

 

Gedanken: Alles muss raus!


Ich spiele gerade mit dem Gedanken mein Beiträge nach und nach massiv zu bereinigen und nur noch das übrig zu lassen das direkt von mir und in meinen Augen wirklich wichtig ist. Klar hätte ich da am liebsten auch einiges aus alten Accounts mit drin, aber das ist mehr oder minder verschüttet, kann man also nichts mehr machen.

Was meint Ihr zu diesem Ansatz?

Tags: #de #gedanken #frage #alles-muss-raus #diaspora #beiträge #großputz #meinung #ravenbird #2019-11-09

 

Schreibe ich authentisch?


Bekanntlich schreibe ich sehr viel über meine Gedanken, meine Gefühle, mein Leben und wie ich versuche, mich in diese Gesellschaft einzubinden. Das fällt mir oft nicht leicht, und ich weiß oft nicht so recht, wie ich das alles in Worte fassen kann. Und noch weniger weiß ich, ob ich von Euch verstanden werde. Verstanden in dem Sinn, dass ich nachvollziehbar machen kann, was ich denke, warum ich es denke, warum ich so und nicht anders lebe und oft auch nicht leben kann.

Ich möchte niemanden davon überzeugen, dass mein Leben in vorbildlichen Bahnen verläuft - das wäre eine Lüge. Mein Wunsch ist, Euch etwas von mir mitzuteilen - mit Euch ein Teil meines Lebens zu teilen. Inwiefern Ihr das auch möchtet, das ist Eure Entscheidung.

Wichtig wäre mir auch eine Rückmeldung zu der Frage: Schreibe ich authentisch?

#gerhardsgedankenbuch #gedanken #gefühle #leben #worte #verstehen #verständnis #lüge #wunsch #mitteilen #entscheidung #authentizität #rückmeldung

 

Gedanken | Die Wurzel der Gewalt


Sicher es gibt auch Menschen bei welchen es auch andere Gründe für Gewalt gibt, jedoch bei den meisten wird das Ganze schon in der Kindheit und Jugend angelegt. Ich bin gerade mal wieder auf das Thema gestoßen, da ich eher durch Zufall die Sendung Alles Wissen (MP4) (ab 24:15) darauf gestoßen bin. Auch interessant ist der Ansatz für den Grund von Gewalt durch Migranten und Asylsuchenden. Sie zeigen auch auf warum es so wichtig ist diese Menschen in unsere Gesellschaft und soziales Netz zu integrieren.

Tags: #de #gedanken #gewalt #gesellschaft #kindheit #jugend #erziehung #hr #ravenbird #2019-10-13

 

Gedanken | Die Verlogenheit der Parteien und ihrer Protagonisten


Angesichts des Anschlags (nein es ist kein Versuchter Anschlag, den es starben Menschen) in Halle, hört man jetzt überall wieder was die Parteien besser machen wollen. Das sie mehr Sicherheit wollen, das sie mehr gegen Rechts vorgehen wollen. Ja es werden zum Teil auch Zugeständnisse gemacht und dann wird fleißig weiter wie bisher gearbeitet. Sprich man ist weitgehend auf dem rechten Auge blind und versucht den Anschlag als Begründung für noch mehr Überwachung, für eine noch größere Aufweichung der Privatsphäre des Einzelnen heranzuziehen.

Das das eigentliche Problem ein gesellschaftliches und wirtschaftliches ist, wird wider besseren Wissens ignoriert. Ich habe hier angesichts des Terrors aus Richtung IS & Co. in der Vergangenheit schon einige Male geschrieben, daß das daran liegt das wir diesen Ideologien den Weg ebnen. Das wir massiv dafür verantwortlich sind das diesen Rattenfängern die Leute zulaufen. Weil wir massiv daran beteiligt sind das sie in ihrer Heimat nicht in Wohlstand, Friede und Freiheit leben können. Das ist wie ein starker Brandbeschleuniger für die Unzufriedenheit der Menschen und das wiederum führt dazu das sie für fundamentalistisches und extremistisches Gedankengut anfällig werden.

Hier in Deutschland ist das auch nicht anders als in den arabischen Ländern, ja selbst hier haben sich Menschen ob der Zustände in welchen sie leben im Sinne des IS & Co. radikalisiert. Und das sind Ideologien aus einen gänzlich anderen Teil der Welt. Was wundert es also das in einer Gesellschaft wie der unseren, in der die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander geht, in der der gesellschaftliche Sprengstoff immer mehr zunimmt und die Zukunft düster ist, immer mehr auf die Einflüsterungen und Versuchungen aus dem rechten bis rechtsextremen Bereich hören? Auf die einfachen Lösungen die ihnen von dort geboten werden. Zumal wir in der Gesellschaft ein schweres Erbe mit uns tragen das entgegen aller Behauptungen nicht wirklich aufgearbeitet wurde und in den Köpfen der Menschen angekommen ist. Zumal in einer Gesellschaft in der auch nach dem Ende seines düstersten Kapitels, dem Dritten Reich und dem Nationalsozialismus, nie der tief liegende rassistische, nationalistische und antisemitische Bodensatz angetastet wurde. In der lieber eine offizielle Aufarbeitungs- und Gedenkstruktur geschaffen wurde die alles überdeckt, anstatt das Problem an den Wurzeln zu fassen und sie auszureißen. Und das in allen Bereichen der Gesellschaft!

Da müssen wir ansetzen! Nicht mit noch mehr Überwachung, noch mehr Zerstörung der Privatsphäre und noch mehr Lügen von wegen das man nicht mehr auf dem rechten Auge blind sein wolle!

Tags: #de #gedanken #meinung #deutschland #rassismus #nationalismus #antisemitismus #halle #anschlag #synagoge #sicherheit #überwachung #parteien #politiker #staat #system #gesellschaft #ravenbird #2019-10-11

 
#FACEBOOK LIEST UNSERE #GEDANKEN!

Der Konzern hat ein #Startup gekauft, das die Gerätesteuerung per Gedanken entwickelt. In Zukunft könnte Facebook dies dazu missbrauchen, privateste Informationen direkt aus unserem #Gehirn auszulesen und mit illegaler Weitergabe der #Daten Geld zu verdienen.

WARNUNG VOR 1984!

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-kauft-Start-up-fuer-Geraete-Steuerung-mit-Gedanken-4537417.

 

Armut und Partnerschaft


Armut und Partnerschaft

Heute möchte ich über ein Thema schreiben, das vielen Menschen vertraut sein dürfte und das mir beständig Sorgen bereitet: Armut und Partnerschaft.

Es ist schon schwierig, eine Partnerschaft weiter zu leben, wenn ein Partner verarmt. Die Partnerschaft ist in einigen Bereichen umzustellen, weil viel von dem, was man sich bisher geleistet hat, nicht mehr möglich ist. Die finanziellen Lasten liegen nun hauptsächlich auf einem Parter. Und ob er bzw. sie das annehmen kann bzw. will oder nicht, ist schwierig zu entscheiden. Manche Partnerschaften zerbrechen daran, andere schaffen es, ihre Partnerschaften zu festigen.

Ist man aber bereits verarmt und sucht eine neue Partnerschaft, so ist man in einer geradezu ausweglosen Lage, weil so gut wie niemand bereit ist, eine Partnerschaft mit einem armen Menschen zu wagen, den man zudem überhaupt nicht kennt.

Einerseits kann ich diese ablehnende Haltung sehr gut verstehen. Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn man Leben finanziell abgesichert verliefe und ich eine sympathische, arme Frau kennen lernen würde.

Andererseits schmerzt es mich immer wieder, in der eigenen Seele diese Ablehnung spüren zu müssen. Das gedankliche Verstehen vermag ich nicht in gefühlsmäßiges Annehmen umsetzen. Kompromisse weiß ich auch keine.

#gerhardsgedankenbuch #armut #partnerschaft #menschen #sorgen #verstehen #gedanken #gefühle #seele

 
#Gedanken #Wunschdenken

Ich frage mich, wo wir heute wären, wenn verschiedenste Messenger, die sich Datenschutz, Sicherheit usw. auf die Fahne geschrieben haben, zusammen gearbeitet hätten um tatsächlich ein föderiertes und standardisiertes Protokoll inklusive beispielhaften FOSS Server und Client Implementationen gearbeitet hätten.

Denke dabei konkret an Zusammenarbeit bspw. zwischen XMPP/XSF, Matrix und auch Telegram (das ganze Geld von Gründer Pavel Durov).

Klingt nach riesen Potential.

 

Gedanken | Verbietet neue Häuser aus Stein und Beton!


Ja es stimmt das neu gepflanzter Wald sehr viel CO2 bindet. Das gilt aber auch nur während der Hauptwachstumsphase. Was ist also angesichts des aktuellen Mangels an Mietwohnungen konsequenter als neue Gebäude aus Stein deren Bau Unmengen an CO2 Äquivalent freisetzt zu verbieten und den Bau von Wohngebäuden aus Holz zu fördern? Ja mir ist klar das die Bodenplatte, ein evtl. Keller sowie das Treppenhaus und Fahrstuhlschächte zumindest in den tragenden Teilen weiter aus Beton ausgeführt werden müssen. Aber es bleibt dabei, bei einen Holzgebäude wird viel CO2 gebunden und wenig CO2 verursacht. Gleichzeitig müssen natürlich noch die geschlagenen Bäume ersetzt, nein überkompensiert wer den. Am besten so das der Bau des Gebäudes nicht nur klimaneutral ist, sondern einen negativen Wert beim CO2 Äquivalent erzeugt. Und ja wenn man die Häuser entsprechen auslegt, pflegt und in Stand hält, können auch Holzgebäude sehr sehr alt werden.

Nur mal so als Gedanke
Tags: #de #gedanken #hausbau #wohnhäuser #mietshäuser #holz #wald #co2 #co2-äquivalent #klime #klimaschutz #klimaerwärmung #ravenbird #2019-09-01

 

Gedanken | Was ich oftmals beim Thema Migration von Unternehmen und Behörden zu Linux nicht verstehe


Das eine Migration von Windows zu Linux möglich und auch sinnvoll ist, haben wir in München gesehen, auch wenn der politische und kapitalistische Kalkül sowie persönliche Interessen letztlich dazu geführt haben das dort wieder Windows eingesetzt wird.

Was mir jedoch nicht in den Kopf will, ist das man bei der Migration zu Linux nicht mehr auf webgestützte Server-Client Ansätze setzt, zumal wenn doch eh viele Dinge neu entwickelt werden müssen. Klar wird es lange dauern bis irgendwann alles auf diese Basis umgestellt ist, aber ist es erst einmal so weit, ist es in Zukunft egal was für Clienten man einsetzt, es reichen sogar ganz einfache Thin Clients sein.

Und wenn man das Ganze von Anfang an als OSS oder besser noch FOSS modular und flexibel auslegt, kann es eben nicht nur in einer Stadt oder einer Behörde genutzt werden, sondern es ist auch möglich es mit geringen Anpassungen überall zu nutzen.
Tags: #de #gedanken #windows #linux #migration #unternehmen #behörden #server #client #oss #floss #meinung #ravenbird #2019-08-31

 

Gedanken | Finde ich ja interessant das selbst von der OECD kommt das eine Wiedereinführung einer Vermögenssteuer gut und richtig wäre


Sogar der DIW Präsident ist dafür. Und auch wenn jetzt wieder kommt das die aktuelle Steuersituation das nicht erfordern, muss man sagen das man diese ja anpassen kann. Z. B. niedrigere Mehrwertsteuern und niedrigere Einkommenssteuern vor allen in den unteren Bereichen.
Tags: #de #gedanken #deutschland #vermögenssteuer #oecd #ravenbird #2019-08-27

 

Gedanken | Was kostet uns das Verschlafen der Verkehrswende?


Eben habe ich diesen Artikel über die externen Kosten der Verschleppung der Verkehrswende gelesen. Also zum Beispiel Unfälle, Klimabelastung, Produktion aber auch langfristige Folgen. Darin enthalten war auch dieses kleine Video.

Es ist interessant zu sehen wie wir mit unserem heute meist stark motorisierten Individualverkehr die Allgemeinheit belasten. Die Lösung? ÖPNV, Fahrrad und gute Fußwege mit kurzen Strecken. Und wenn man wirkliche Lösungen will? Weg vom Kapitalismus und hin zu einer nachhaltigen bedarfsorientierten Wirtschaftsform mit starken solidarischen Grundsätzen. Den was auf Grund fehlender Nachfrage nicht produziert wird, muss auch nicht transportiert werden. Und weitgehend lokale Produktion schafft eben auch lokale Arbeitsplätze und weniger Transport- und Personenverkehr.
Tags: #de #gedanken #verkehr #verkehrswende #individualverkehr #auto #kosten #externe-kosten #allgemeinheit #kapitalismus #staat #system #ravenbird #2019-08-26

 
Bild/Foto

Gedanken | Na da lohnt es sich für Großverdiener doch wieder Kinder in die Welt zu setzen...


Gerade in der RNZ gesehen.
Tags: #de #gedanken #soli #2021 #rnz #ravenbird #2019-08-12

 

Gedanken | Heißt Anreize schaffen nicht auch Dinge die man nicht will unattraktiv zu machen?


Aus der Mainstream Politik hört man ja das man beim Kampf gegen den Klimawandel lieber Anreize schaffen will anstatt Verbote auszusprechen. Doch frage ich mich ob zum Schaffen von Anreizen nicht auch gehört jene Dinge und Verhaltensweisen die man nicht will unattraktiv zu machen. Sei es über die Kostenschiene oder über die Zeitschiene. Was ich damit meine? Nun wenn z. B. die Nutzung von Verbrennern im Verkehr verringern will, dann muss ich ihre Nutzung unattraktiver machen. Sprich ich muss dafür sorgen das sie teurer werden. Gleichzeitig kann ich z. B. die Nutzung des schweren motorisierten Individualverkehrs auf der zeitlichen Schiene unattraktiver machen indem ich z. B. dafür sorge das die Fahrt in einer Stadt zumindest so lange dauert als wenn ich das Fahrrad oder die ÖPNV nehme. Natürlich setzt so ein Ansatz auch voraus, dass entsprechende Alternativen geschaffen werden. Diese kann man diese auch noch fördern, um den Anreiz zu steigern. Aber Veränderung wird man nicht erreichen indem man die alten ungewollten Verhaltensweisen nicht erschwert bzw. unattraktiver macht.

Nur mal so in den Raum geworfen.
Info: Bitte diskutiert hier beim Originalbeitrag, so dass die Diskussion zusammen bleibt und jeder jeden Kommentar sehen kann. Leider sorgt die Weitersagen Funktion zwar auf der einen Seite für mehr Aufmerksamkeit, werden die Beiträge aber in der weitergesagten Version kommentiert, ist das für die Diskussion sehr schlecht.
Tags: #de #gedanken #klima #klimapolitik #anreize #verhalten #diskussion #ravenbird #2019-08-03

 

Privat | So mal wieder bei den Kontakten aufgeräumt


Da ich ja momentan ein wenig Zeit habe, habe ich mir eben diese genommen und bei meinen Kontakten aufgeräumt. Ich kann zwar nicht entscheiden wer sich mit mir verbindet (mit mir teilt), sehr wohl aber mit wem ich mich verbinde (mit ihm teile). Dabei sind aus den 342 Kontakten mit denen ich mich verbunden habe nun 202 Kontakte geworden. Ich habe zahlreiche nicht mehr aktive Kontakte oder Kontakte die seit über einen Jahr nur noch Artikel weitersagen raus geworfen. Auch Kontakte die nur Sachen (meist Verweise auf Artikel auf Webseiten) einstellen, aber nicht auf Kommentare reagieren flogen raus. Ich finde es nach wie vor schade das man auf Diaspora keine Unterscheidung zwischen Kontakten und Inhaltesteuerung hat.

Tags: #de #privat #diaspora #kontakte #frühjahrsputz #aufräumen #gedanken #ravenbird #2019-08-02

 

Gedanken | Nach dem Flinten-Uschi Schock brauch ich erst mal nen Schnaps!


Gut bin ich selbst Schuld. Was hätte ich anderes erwarten sollen als die übliche Mauschelei und Klüngelei. Mal ganz ab von der gänzlich fehlerhaft konstruierten EU und ihren Mitgliedsstaaten abgesehen.

Gute Nacht Europa!


Tags: #de #gedanken #eu #eu-kommissionschefin #von-der-leyen #gute-nacht-europa #meinung #ravenbird #2019-07-16

 

Gedanken | Hijacking von Beiträgen


Wer kennt das nicht. Da ist ein Beitrag zu einen interessanten Thema und es entsteht eine Kommentardiskussion. Bleibt diese beim Thema ist es gut, bleibt sie es nicht, dann kann das ziemlich nervig werden. Vor allen wenn sich die Leute dann in der Kommentardiskussion einen Kleinkrieg liefern.

Leider bietet Diaspora dem Ersteller des Beitrags welchen es die Moderation der Kommentardiskussion überträgt äußerst wenige Möglichkeiten diese auch auszuüben. Konkret hat man nur folgende Möglichkeiten. Man kann die Leute ermahnen beim Thema zu bleiben und sie bitten ihre 'Probleme' und 'Themenfremden Beiträge' wo anders auszutragen. Darüber hinaus kann man einzelne Beiträge löschen, was aber sehr aufwändig werden kann. Mann kann einzelne Leute auf die Ignoreliste setzen was sie aber komplett aussperrt und das nicht nur beim betreffenden Beitrag. Und als letzter Weg bleibt nur den gesamten Beitrag mitsamt Kommentaren zu löschen. Sinnvolle Ansätze wie einzelnen Leuten das Kommentieren beim betreffenden Beitrag technisch unmöglich zu machen oder den Beitrag generell für eine Kommentierung zu sperren gibt es nicht.

Für mich selbst ziehe ich daraus nun folgende Konsequenzen:
  • Wenn jemand einen meiner Beiträge zu kapern versucht, dann werde ich ihn ein Mal ermahnen und dann ignorieren und somit von der Diskussion und allen späteren Kommentardiskussionen bei meinen Beiträgen ausschließen.
  • Wenn jemand bei meinen Beiträgen eine Kleinkrieg austragen will, wird er in Zukunft ignoriert und somit von der Diskussion und allen späteren Kommentardiskussionen bei meinen Beiträgen ausgeschlossen.
Und nein das ist keine Beschneidung der Meinungsfreiheit, nicht im Geringsten, da ja jeder einen eigenen Beitrag aufmachen kann. Was es allerdings ist, ist wenn nicht nur ich es mache eine massive Beschneidung der Reichweite von Leuten die sich nicht an die einfachsten Regeln im Umgang mit anderen Menschen halten können. Aber damit habe ich keinerlei Problem. Und ehrlich, dieses Vorgehen wird mir das Leben hier auf Diaspora um einiges leichter machen.

Tags: #de #gedanken #diaspora #kommentare #kommentardiskussion #meinung #ravenbird #2019-07-03

 
Bild/Foto

Gedanken | So schafft man keinen Anreiz weniger Restmüll zu produzieren


Hier im Neckar-Odenwald-Kreis wo ich wohne sind die Müllgebühren ziemlich hoch und die Leistung die man dafür bekommt recht gering. Wobei ich da freilich nur den Vergleich zum Rhein-Neckar-Kreis aus dem ich ursprünglich komme habe. Gerade beim Restmüll gibt es eine vollkommene Fehlsteuerung und keinen Anreiz weniger Restmüll zu produzieren. Man zahlt die recht hohen Gebühren egal wie viel Müll man produziert. Sprich es gibt keine Aufsplittung in eine Grundgebühr und eine Gebühr pro Abholung. Und somit gibt es auch keinen Anreiz weniger Restmüll zu produzieren. Jene die weniger Restmüll produzieren, werden sogar bestraft. Ich sehe das sehr schön bei mir. Bei mir kommt die Restmülltonne nur jede zweite Abholung raus und selbst dann ist sie normalerweise maximal halb voll. Sprich ich zahle immer die Volle Ladung, brauche aber an sich nur ca. ein Viertel davon.
Tags: #de #gedanken #müllabfahr #abfallsystem #entsorgungssystem #restmüll #neckar-odenwald-kreis #rhein-neckar-kreis #meinung #ravenbird #2019-07-01

 

Gedanken | Wenn die Mücke nicht mehr sticht und die Bremse nicht mehr beißt


Um ehrlich zu sein finde ich es sehr angenehm das ich inzwischen des Nachts das Fenster offen lassen kann ohne das mich dann des Stechmücken und Bremsen quälen. Aber leider ist das weitgehende verschwinden dieser Quälgeister symptomatisch dafür was in der Natur vor sich geht. Ein großer Teil der Insekten verschwindet. Und damit sind nicht nur die Bienen gemeint, sondern das große Ganze. Und das hat üble Folgen, nicht nur für die Vögel und anderen Tiere die Insekten fressen, sondern auch für uns, die wir auf ihre Arbeit angewiesen sind.

Wir haben dieser Entwicklung über Jahrzehnte den Weg bereitet, haben im Rahmen von Flurbereinigungen die natürlichen Komponenten wie Bäche, Bäume, Hecken etc. immer weiter zerstört, die Landschaft ausgeräumt. Wir haben Gift, chemischen Dünger und Gülle auf die Felder gekippt, die Böden verdichtet und getötet. Ja wir Menschen haben damit den die Grundlagen für unseren Untergang selbst gelegt und es wird Zeit das wir das in voller Härte erkennen und endlich eine entsprechend radikale Wende einleiten. Und das nicht Morgen, sondern Vorgestern.

Tags: #de #gedanken #insekten #landwirtschaft #gift #flurbereingung #ausgeräumte-landschaften #dünger #gülle #meinung #ravenbird #2019-06-27