social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: frankfurt

In Frankfurt gibts eine Nachtdemo.
Am besten auf Twitter verfolgen.

»Kein Schlussstrich Hessen
@KeinSchlussstr_

Die Demonstrantion steht auf dem #Opernplatz. Es werden unheimlich starke Reden gehalten und auf rassistische Gewalt hingewiesen, die weg muss.

Es kommen mehr und mehr Cops und sammeln sich um die Oper. Kommt vorbei und supported den Protest!

#Frankfurt«

https://nitter.net/KeinSchlussstr_/status/1287142487350489092
 
Werden schon Stammbäume rekonstruiert?
#Frankfurt #allebekloppt

Randale auf dem Opernplatz: Hunderte rasten aus – Polizei angegriffen

 
Werden schon Stammbäume rekonstruiert?
#Frankfurt #allebekloppt

Randale auf dem Opernplatz: Hunderte rasten aus – Polizei angegriffen

 
Was für eine Kombi...
Der Rapper #Haftbefehl aus #Offenbach schießt sich in #Frankfurt am Main ins Bein und lässt dies dann in #Darmstadt im Krankenhaus behandeln.

Kleine, eintägige Tour mit einem Drogenkollegen der meint er wäre der Hero of Hessen

"Medienberichte Rapper Haftbefehl schießt sich offenbar selbst ins Bein "

https://www.ksta.de/panorama/medienberichte-rapper-haftbefehl-schiesst-sich-offenbar-selbst-ins-bein-37033524
 
Wenn eine Quelle versiegt, muss es eine andere richten...

Es wurde kontrolliert, ermahnt und zur Kasse gebeten. Wegen Verstößen gegen die #Corona-Regeln hat #Frankfurt eine lukrative Einnahmequelle erschlossen.

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/frankfurt-sahnt-mit-corona-bussgeldern-kraeftig-ab,bussgeld-corona-100.html
 

Frankfurt/Main: Eine Journalistin berichtet von ihrer Begegnung mit der Polizei






Trotz Vorzeigen des Presseausweises wird die Journalistin auf den Boden gedrückt und grob bedrängt.
Foto: Protestfotografie


Persönlicher Bericht: 19. Juni 2020 von Lotte Laloire

Als ich die Schreie höre, will ich gerade mein Rad aufschließen, um heimzufahren. In diesem Moment ahne ich nicht, dass ich das erst nach einem Krankenhausbesuch und mit Verletzungen tun würde. Es ist heiß für Anfang April. Zäh schieben sich Fußgängermassen am Frankfurter Mainufer aneinander vorbei. Das Grün der Wiese ist vor lauter Picknickdecken kaum zu sehen. Die Abstandsregeln scheinen einigen völlig egal zu sein – so etwa der Polizei.

Anders sieht das bei den rund 400 Menschen in orangefarbener Kleidung aus. Peinlich genau achten sie darauf, dass mindestens 1,50 Meter zwischen jeder einzelnen Person liegen. Markierungen auf dem Asphalt helfen dabei. Sie bilden eine Menschenkette, die sich an beiden Mainseiten sowie über die Alte Brücke und den Eisernen Steg erstreckt. Ein älterer Herr hält ein Plakat hoch, auf dem steht: „Palmsonntag 2020: Hilfe für die Ärmsten der Armen in den griechischen Lagern!“ Auf einem anderen Schild heißt es: „Jeder Mensch verdient medizinischen Schutz, Moria evakuieren!“

Obwohl es weder ein Verbot noch Auflagen für diese von der Organisation „Seebrücke“ angemeldete Versammlung gegeben hat, beginnt die Polizei nach einer Weile, die Demonstration aufzulösen (...)

ver.di –Menschen machen Medien: Meter weit über Steinboden geschleift


<br<

#Pressefreiheit #Seenotrettung #Polizeigewalt #Frankfurt #COVID19 #Seebrücke
Meter weit über Steinboden geschleift

M - Menschen Machen Medien (ver.di): Meter weit über Steinboden geschleift (Redaktion)

 

Frankfurt/Main: Eine Journalistin berichtet von ihrer Begegnung mit der Polizei






Trotz Vorzeigen des Presseausweises wird die Journalistin auf den Boden gedrückt und grob bedrängt.
Foto: Protestfotografie


Persönlicher Bericht: 19. Juni 2020 von Lotte Laloire

Als ich die Schreie höre, will ich gerade mein Rad aufschließen, um heimzufahren. In diesem Moment ahne ich nicht, dass ich das erst nach einem Krankenhausbesuch und mit Verletzungen tun würde. Es ist heiß für Anfang April. Zäh schieben sich Fußgängermassen am Frankfurter Mainufer aneinander vorbei. Das Grün der Wiese ist vor lauter Picknickdecken kaum zu sehen. Die Abstandsregeln scheinen einigen völlig egal zu sein – so etwa der Polizei.

Anders sieht das bei den rund 400 Menschen in orangefarbener Kleidung aus. Peinlich genau achten sie darauf, dass mindestens 1,50 Meter zwischen jeder einzelnen Person liegen. Markierungen auf dem Asphalt helfen dabei. Sie bilden eine Menschenkette, die sich an beiden Mainseiten sowie über die Alte Brücke und den Eisernen Steg erstreckt. Ein älterer Herr hält ein Plakat hoch, auf dem steht: „Palmsonntag 2020: Hilfe für die Ärmsten der Armen in den griechischen Lagern!“ Auf einem anderen Schild heißt es: „Jeder Mensch verdient medizinischen Schutz, Moria evakuieren!“

Obwohl es weder ein Verbot noch Auflagen für diese von der Organisation „Seebrücke“ angemeldete Versammlung gegeben hat, beginnt die Polizei nach einer Weile, die Demonstration aufzulösen (...)

ver.di –Menschen machen Medien: Meter weit über Steinboden geschleift


<br<

#Pressefreiheit #Seenotrettung #Polizeigewalt #Frankfurt #COVID19 #Seebrücke
Meter weit über Steinboden geschleift

M - Menschen Machen Medien (ver.di): Meter weit über Steinboden geschleift (Redaktion)

 

Frankfurt/Main: Eine Journalistin berichtet von ihrer Begegnung mit der Polizei






Trotz Vorzeigen des Presseausweises wird die Journalistin auf den Boden gedrückt und grob bedrängt.
Foto: Protestfotografie


Persönlicher Bericht: 19. Juni 2020 von Lotte Laloire

Als ich die Schreie höre, will ich gerade mein Rad aufschließen, um heimzufahren. In diesem Moment ahne ich nicht, dass ich das erst nach einem Krankenhausbesuch und mit Verletzungen tun würde. Es ist heiß für Anfang April. Zäh schieben sich Fußgängermassen am Frankfurter Mainufer aneinander vorbei. Das Grün der Wiese ist vor lauter Picknickdecken kaum zu sehen. Die Abstandsregeln scheinen einigen völlig egal zu sein – so etwa der Polizei.

Anders sieht das bei den rund 400 Menschen in orangefarbener Kleidung aus. Peinlich genau achten sie darauf, dass mindestens 1,50 Meter zwischen jeder einzelnen Person liegen. Markierungen auf dem Asphalt helfen dabei. Sie bilden eine Menschenkette, die sich an beiden Mainseiten sowie über die Alte Brücke und den Eisernen Steg erstreckt. Ein älterer Herr hält ein Plakat hoch, auf dem steht: „Palmsonntag 2020: Hilfe für die Ärmsten der Armen in den griechischen Lagern!“ Auf einem anderen Schild heißt es: „Jeder Mensch verdient medizinischen Schutz, Moria evakuieren!“

Obwohl es weder ein Verbot noch Auflagen für diese von der Organisation „Seebrücke“ angemeldete Versammlung gegeben hat, beginnt die Polizei nach einer Weile, die Demonstration aufzulösen (...)

ver.di –Menschen machen Medien: Meter weit über Steinboden geschleift


<br<

#Pressefreiheit #Seenotrettung #Polizeigewalt #Frankfurt #COVID19 #Seebrücke
Meter weit über Steinboden geschleift

M - Menschen Machen Medien (ver.di): Meter weit über Steinboden geschleift (Redaktion)

 
Ist heute bei #Apple in #Frankfurt und anderswo was besonderes zu haben?
Bild/Foto
 
#PIRATEN-Rundschau 21.06.2020
Hessens grösster Arbeitgeber - der Flughafen #Frankfurt - ist eine Dreckschleuder, sagen die @PiratenHessen:
"#Hessen braucht echte #Klimaneutralität beim #Luftverkehr!"
piratenpartei-hessen.de/blog/2020/06/1… von @AKress84.
#Klimawandel #Klimapolitik
Hessen braucht echte Klimaneutralität beim Luftverkehr
 

Feuerwehr Frankfurt auf Twitter: "Die Oberleitung ist abgerissen und wird, bevor weitere Massnahmen durchgeführt werden, geerdet. Danach werden alle Wagen nocheinmal nach Verletzten durchsucht. Anschließend wird durch die Verkehrsgesellschaft die Bergung eingeleitet. https://t.co/rURz3VbQAQ" / Twitter


Hat wohl jemand vergessen rechtzeitig zu bremsen #Frankfurt

https://twitter.com/feuerwehrffm/status/1265441895486021632
 

Wie man Nazis auf Abstand hält


In #Frankfurt hat am Wochenende erstmals ein breites Bündnis gegen die #Hygienedemos mobilisiert. Der Protest war bunt und vielfältig. http://www.taz.de/Proteste-gegen-Corona-Regeln/!5686092/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Querfront #Rechtsextremismus

Schwerpunkt: Coronavirus
Schwerpunkt: Lügenpresse
 

Wie man Nazis auf Abstand hält


In #Frankfurt hat am Wochenende erstmals ein breites Bündnis gegen die #Hygienedemos mobilisiert. Der Protest war bunt und vielfältig. http://www.taz.de/Proteste-gegen-Corona-Regeln/!5686092/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Querfront #Rechtsextremismus

Schwerpunkt: Coronavirus
Schwerpunkt: Lügenpresse
 
Solidarität in #Corona-Zeiten heißt:

#LeaveNoOneBehind
nicht in deinem Haus
nicht auf unseren Straßen
nicht in Ankerzentren, CIEs, CPRs,...
nicht in überfüllten Lagern der Ägäis,
nicht in Libyen, auf dem Balkan, in Calais,...

'Wir hinterlassen Spuren'
am 05.04. in #Frankfurt & bundesweit

Die Druckvorlage für den Flieger und Faltanleitung hier:
https://www.seebruecke-frankfurt.de/fileadmin/media/content/download/Paperplane.pdf
 
Veranstaltungsradio & #Corona? Eine Herausforderung! Ich moderiere heute #xwieraus auf #radiox 91.8 FM #frankfurt. Meine Telefongäste Melina
(#MelliRedetMit...) und Steff (#LiberationMovies) sprechen über ihre #Livestream-Events. Klaus vom #ClubsAmMain
& #LiveKomm Vorstand berichtet über die derzeitige Lage für #Musikspielstätten. Stay in, tune in!

📻 Sa, 28.3.20, 18 h, #xwr, www.radiox.de/live
Bild/Foto
 
cc @EnricoCotulelli
 
Unterwegs im #ICE725 nach #Frankfurt am Main, ab ins Homeoffice für unbestimmte Zeit... zunächst aber erstmal das Wochenende genießen...
 
#Frankfurt #DB_Bahn Scheuer-Wende RB50/51: erst 5 Min, dann 15 min, 20, es werden 35 Minuten Verspätung, und dann... "fällt heute aus".
Bedeutet: irgendwo endet der Zug, und fährt von dort aus zurück. Ist somit wieder pünktlich. Macht sich dann in der Statistik positiv bemerkbar.
 
Bewegung "Seebrücke" ruft zu bundesweiten "Demos gegen die mörderische Abschottung der europäischen Grenze" auf. Aktuell geplant:

02.03. 18h #Leipzig Südplatz
02.03. 18h #Frankfurt Zeppelinallee 43 (gr. Generalkonsulat)
03.03. 18h #Heidenberg Bismarckplatz

#GrenzenAuf Thread...
Bild/Foto
 
na vorm schauen vielleicht nochma aufe strasse gehn
Bewegung “Seebrücke” ruft zu bundesweiten “Demos gegen die mörderische Abschottung der europäischen Grenze” auf. Aktuell geplant:
02.03. 17h #Reutlingen Marktplatz
03.03. 18h #Würzburg Hbf
04.03. 20h #Lüneburg Böll-Haus
02.03. 18h #Leipzig Südplatz
02.03. 18h #Frankfurt Zeppelinallee 43 (gr. Generalkonsulat)
03.03. 18h #Heidenberg Bismarckplatz
03.03. 18h #Hamburg Rathausmarkt
03.03. 18h #Köln Altermarkt
03.03. 18h #Münster Prinzipalmarkt
#GrenzenAuf #refugeeswelcome #rassismus #rechtaufasyl #flüchtlinge
03.03. 18.30 #Zürich HB
03.03. 18.00 #Stuttagart Schlosspatz
03.03. 18.00 #Bielefeld Jahnplatz03.03. 17.00 #Wuppertal City-Arkaden
03.03. 17.30 #Duisburg Forum
03.03. 13.00 #Bremen MarktplatzDI.,
3. MÄRZ UM 18:00 UTC+01
Grenzen auf! Leben retten! Faschismus bekämpfen!
Bundeskanzleramt · #Berlin
 
Bewegung “Seebrücke” ruft zu bundesweiten “Demos gegen die mörderische Abschottung der europäischen Grenze” auf. Aktuell geplant:
02.03. 17h #Reutlingen Marktplatz
03.03. 18h #Würzburg Hbf
04.03. 20h #Lüneburg Böll-Haus
02.03. 18h #Leipzig Südplatz
02.03. 18h #Frankfurt Zeppelinallee 43 (gr. Generalkonsulat)
03.03. 18h #Heidenberg Bismarckplatz
03.03. 18h #Hamburg Rathausmarkt
03.03. 18h #Köln Altermarkt
03.03. 18h #Münster Prinzipalmarkt
(ich vermute morgen 3.3.) 13.00h Kundgebung, Marktplatz #Bremen
#GrenzenAuf #refugeeswelcome #rassismus #rechtaufasyl #flüchtlinge03.03. 18.30 #Zürich HB
03.03. 18.00 #Stuttagart Schlosspatz
03.03. 18.00 #Bielefeld Jahnplatz03.03. 17.00 #Wuppertal City-Arkaden
03.03. 17.30 #Duisburg Forum
03.03. 13.00 #Bremen MarktplatzDI., 3. MÄRZ UM 18:00 UTC+01
Grenzen auf! Leben retten! Faschismus bekämpfen!
Bundeskanzleramt · #Berlin
 
Hier zwei etwas andere Selfis beim Warten auf meinen #ICE824 in #Frankfurt
!B
Bild/Foto
Bild/Foto
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:
Bildbeschreibung hier eingeben

#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In Gedenken an die Opfer/Hinterbliebenen von #Hanau finden heute Veranstaltungen statt:

#Bremen 18.30 Ziegenmarkt
#Freiburg 19.00 Johanneskirche
#Köln 18.00 Keupstr.
#Frankfurt 18.00 Paulspl.
#München 19.00 Odeonspl.
#Essen 19.00 Altendorfer/Markscheidestr.

Thread!
Bild/Foto
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:



#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 
In vielen deutschen Städten finden heute #Mahnwachen zum #Gedenken an die #Opfer des gestrigen #Terroraktes in #Hanau statt. Hier eine (unvollständige) Übersicht:
Bildbeschreibung hier eingeben

#Aachen: 19.00 Uhr, Elisenbrunnen
#Aschaffenburg: 18.30 Uhr, Stadthalle
#Berlin: 18.00 Uhr, Hermannsplatz und Brandenburger Tor
#Bielefeld: 18.00 Uhr, Rathausplatz
#Bochum: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Bremen: 18.30 Uhr, Ziegenmarkt
#Bremerhaven: 17.00 Uhr, Grosse Kirche
#Dortmund: 19.00 Uhr, Friedensplatz
#Dresden: 19.00 Uhr, Albertplatz
#Essen: 19.00 Uhr, Altendorferstraße/Markscheidestr. (ehemaliges Aral-Gelände)
#Frankfurt: 18.00 Uhr, Paulskirche
#Freiburg: 19.00 Uhr, Johanneskirche
#Fürth: 18.00 Uhr, Dreiherrenbrunnen
#Gießen: 18.00 Uhr, Kirchenplatz
#Hamburg: 18.30 Uhr, AfD-Zentrale, Schmiedestraße 2
#Hanau: 18.00 Uhr, Marktplatz
#Hannover: 18.00 Uhr, am Kröpcke
#Heidelberg: 17.30 Uhr, Bismarckplatz
#Jena: 17.00 Uhr Holzskulptur in der Johannisstraße
#Karlsruhe: 18 Uhr, Kirchplatz St. Stephan
#Kassel: 18 Uhr, vor dem Rathaus
#Kiel: 18.30 Uhr, Hauptbahnhof, Platz der Matrosen
#Köln: 18.00 Uhr, Keupstraße/Schanzenstraße
#Leipzig: 20.00 Uhr, Aldiparkplatz Eisi
#Magdeburg: 19.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Mainz: 18.30 Uhr, Bahnhof
#Mannheim: 19.00 Uhr, Marktplatz
#Marburg: 20.00 Uhr, am Erwin-Piscator-Haus
#München: 19.00 Uhr, Odeonsplatz
#Mönchengladbach: 18.00 Uhr, Hauptbahnhof
#Nürnberg: 18.00 Uhr, Lorenzkirche
#Potsdam 18 Uhr, Platz der Einheit
#Saalfeld: 17.00 Uhr, Boulevard
#Siegen: 20.00 Uhr, Kölner Tor
#Stuttgart: 18.00 Uhr, Schlossplatz
#Tübingen: 19.00 Uhr, Holzmarkt
#Wetzlar: 18.30 Uhr, Herkules Center

Freitag

#Düsseldorf: 17.00 Uhr, Ecke Karlstraße/Friedrich-Ebert-Straße

#Rechtsterrorismus #Rechtsextremismus #Hanau #rassismus #deutschland #rechtsradikalismus #naziterror #antifa
geklaut von hier
 

Frankfurt, Senkenbergmuseum, Innenstadt und Co


Ein kleiner Wochenendausflug nach #Frankfurt, schönes Wetter mit knapp 16°C und Sonne sorgten dafür das der Ausflug nach Frankfurt noch angenehmer war. Ziel war das #Senkenbergmuseum und danach die Innenstadt und die Zeil, ohne einkaufen haben wir die große Einkaufsstraße angeschaut.

Diesmal ohne Beschriftung der Bilder. Bild/Foto

https://blog.utzer.de/blog/2020/02/17/frankfurt-senkenbergmuseum-innenstadt-und-co/ #Frankfurt #Senkenbergmuseum
 
Jetzt weiter ab #Frankfurt Hbf nach #Köln/Messe Deutz mit dem #ICE726 und #Katwarn haut die erste #Sabine Unwetterwarnung raus...
Bild/Foto
Bild/Foto
 
Bundesweit Zehntausende heute auf spontanen Demonstrationen gegen die Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) zum Ministerpräsidenten in #Thüringen mithilfe der AfD. #Berlin 3.000 #Erfurt 3.000 #Hamburg 2.000 #Frankfurt 1.000 #Köln 1.000 #MPWahl
Bild/Foto
 

Menschenrechtsverletzungen an der bosnisch-kroatischen Grenze - Vortrag & Podiumsdiskussion. Am 17.2. an der @goetheuni in #Frankfurt. Mit Expert*innen aus #Kroatien, von @bm0eu & vom @ECCHRBerlin. Kommt vorbei:


https://www.facebook.com/events/902862510133600/ …pic.twitter.com/tCDzn93g1K

Menschenrechtsverletzungen an der bosnisch-kroatischen Grenze - Vortrag
& Podiumsdiskussion. Am 17.2. an der
@goetheuni{.twitter-atreply
.pretty-link .js-nav} in
#Frankfurt{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav}. Mit Expert*innen aus
#Kroatien{.twitter-hashtag
.pretty-link .js-nav}, von
@bm0eu{.twitter-atreply .pretty-link
.js-nav} & vom
@ECCHRBerlin{.twitter-atreply
.pretty-link .js-nav}. Kommt vorbei:
https://www.facebook.com/events/902862510133600/ ...
pic.twitter.com/tCDzn93g1K{.twitter-timeline-link
.u-hidden}


{width="250"}

https://twitter.com/ProAsyl/status/1224344791825244160
#asyl #asylpolitik #proasyl #deutschland #flüchtlinge #refugees #botpost
 
#Rückblick2019

In 2019 habe / war / bin / ... ich #zumErstenMal

Teil 2:

- bei einer #LokaleAgenda21-Sitzung (jetzt: #LokaleAgenda30)

- "richtig" (also nicht nur Bahnhof/Flughafen) in #Frankfurt gewesen

- bei der #Triodos-Bank (DE) vor Ort

- im #Antiquariat was verkauft

- als #Ordner bei einer #Demo dabei

- in der (neuen) #Umweltstation #Würzburg

- #Kakao getrunken

- Eine Rede in der #Kirche gehalten (#Konfirmation)

1/2
 
Am Sonntag ist wieder Hate Slam in #Frankfurt, da könnt Ihr Euch von Journalisten das Internet vorlesen lassen.
 
Lust auf ein XMPP Treffen im Rhein-Main Gebiet / Frankfurt?
Ziel der Gruppe ist ein regelmäßiges Treffen für die Unterstützung und Förderung von XMPP.
Mehr Infos auf Movim: https://nl.movim.eu/?node/pubsub.movim.eu/xmpp-gruppe-rhein-main

#XMPP #Frankfurt #RheinMain
 
Bild/Foto

Traumschläger Meet & Art 02/2020!


ACHTUNG! Die Biertonne ist UMGEZOGEN und befindet sich jetzt in der Gutleutstraße 139!

Und dorthin laden wir diesmal zu unserem alle 2 Wochen stattfindenden Zusammentreffen, um uns wie immer über alle möglichen Projekte auszutauschen oder einfach nur entspannt ein Kaltgetränk zu genießen.
Den Rest vom Text denkt euch jetzt einfach - es ist gar nicht so leicht, denselben Inhalt alle 2 Wochen in neue Worte zu fassen. :p
Aber Ihr kennt uns ja und wisst wie es läuft...

In diesem Sinne freuen wir uns auf Mittwoch,
Euer TraumschlägerTeam!

Wann: 22. Januar 2020, ab 20h
Wo: Zur Biertonne, Gutleutstraße 139, 60327 FFM
#traumschläger #traumschlägerkollektiv #kunst #kultur #musik #theater #foto #lyrik #künstlertreffen #meet-and-art #frankfurt

https://www.traumschlaeger.com/2020/traumschlaeger-meet-art-02-2020/

(auch bei Facebook: https://www.facebook.com/events/2933890786655966/)
 
Bild/Foto

Traumschläger Meet & Art 02/2020!


ACHTUNG! Die Biertonne ist UMGEZOGEN und befindet sich jetzt in der Gutleutstraße 139!

Und dorthin laden wir diesmal zu unserem alle 2 Wochen stattfindenden Zusammentreffen, um uns wie immer über alle möglichen Projekte auszutauschen oder einfach nur entspannt ein Kaltgetränk zu genießen.
Den Rest vom Text denkt euch jetzt einfach - es ist gar nicht so leicht, denselben Inhalt alle 2 Wochen in neue Worte zu fassen. :p
Aber Ihr kennt uns ja und wisst wie es läuft...

In diesem Sinne freuen wir uns auf Mittwoch,
Euer TraumschlägerTeam!

Wann: 22. Januar 2020, ab 20h
Wo: Zur Biertonne, Gutleutstraße 139, 60327 FFM
#traumschläger #traumschlägerkollektiv #kunst #kultur #musik #theater #foto #lyrik #künstlertreffen #meet-and-art #frankfurt

https://www.traumschlaeger.com/2020/traumschlaeger-meet-art-02-2020/

(auch bei Facebook: https://www.facebook.com/events/2933890786655966/)
 
Strafzettel, die von privaten Dienstleistern verteilt werden, sind rechtswidrig. Das hat das Oberlandesgericht in Frankfurt entschieden. Dort können Verkehrssünder nun ihr Geld zurückfordern.

Strafzettel, die von privaten Dienstleistern verteilt werden, sind laut einem Urteil des Oberlandesgerichts rechtswidrig. Betroffen ist unter anderem die Stadt Frankfurt. Verkehrssünder können ihr Geld zurückfordern. #Business #Education #Entertainment #Frankfurt #Headlines #Health #Justiz #Legal #Lifestyle #Politics #Prozesse #Religion #Technology #Verkehr
 
Guten Morgen liebes Fedivers
Komfortabel warte ich in der #BBlounge #Frankfurt bei einem Capuccino auf meinen #ICE824 nach Köln, die Toilettenanage ist neu gemacht :-)
Bild/Foto
 
RT @hanvoi
An der Bockenheimer Warte beginnt gleich die erste Demo der @FFF_Frankfurt im Jahr 2020. Es werde ein entscheidendes Jahr für die Klimapolitik, sagte gerade eine Rednerin. Man wolle den Druck weiter erhöhen. #Frankfurt #FridaysForFuture
Bild/Foto
 
Grobe Auswertung des mobilen Feinstaubsensors auf dem Balkon Silvesternacht. Schon erschreckend, wie selbst im Innenhof im dritten Stock #Feinstaub messbar ist.

Weitere Auswertung folgt noch, gestriger Link zum Spreadsheet ist nicht mehr gültig. #Frankfurt #Ostend #Bornheim
Bild/Foto
 
#PIRATEN-Rundschau 22.12.2019
@PiratenHessen fordern nach den Hackerangriffen in #Frankfurt und #Giessen höhere Sicherheitsstandards der #IT öffentlicher Einrichtungen.
piratenpartei-hessen.de/blog/2019/12/2… von @schulze_yasi
#Hessen
PIRATEN fordern höhere Sicherheitsstandards der IT öffentlicher Einrichtungen
 
Bild/Foto

Traumschläger Meet & Art 26/2019


Das war’s jetzt dann bald mit 2019. Also noch nicht ganz, aber was das Öffentliche um das Traumschläger Kollektiv betrifft, ist bald nichts mehr zu tun. Für den Rest des Jahres zumindest.

Und so laden wir Euch auch zum letzten Mal 2019 zum Traumschläger Meet & Art ein! Wie um die Jahreszeit schon gelegentlich vorgekommen gibt’s auch eine Bescherung
– für alle, die Kalender bestellt haben UND uns vor Mittwoch Bescheid geben, dass sie ihre(n) Kalender beim Meet & Art abholen wollen (auf Verdacht mitnehmen ist leider nicht tragbar, wortwörtlich)!

Davon abgesehen bleibt’s bei uns aber unbeschaulich,
und gesungen wird bei uns auch nich.
Stress und „müssen“ gibt’s im Leben schon genug,
setzt Euch zu uns und trinkt entspannt einen Krug!
Dass ich jetzt gereimt hab, war auch nur ein Versehen,
und ich verspreche, das wird nicht wieder geschehen!

Also bis Mittwoch, und zum letzten Meet & Art 2019!
Euer TraumschlägerTeam!

Wann: 18.12.2019, ab 20h
Wo: Balalaika, Schifferstraße 3, 60594 FFM

P.S. Bitte denkt dran: Das Balalaika macht gerne „c.t.“ auf, also nicht Schlag 20h, sondern ein paar Minuten später.

P.P.S. Vorabinfo für 2020: Der 14-tägige Rhythmus würde uns doch tatsächlich schon am 1.1.20 wieder zusammenrufen – also nee. Bei aller Liebe zum Kollektiv, aber… Neujahr bleibt vereinsfrei, und die Einladung zum ersten Meet & Art 2020 kommt rechtzeitig vorher.
#traumschläger #traumschlägerkollektiv #kunst #kultur #musik #theater #foto #lyrik #künstlertreffen #meet-and-art #frankfurt #kalender #bescherung

https://www.traumschlaeger.com/2019/traumschlaeger-meet-art-26-2019/

(auch bei Facebook: https://www.facebook.com/events/2491381101098814/
 
Bild/Foto

Traumschläger Meet & Art 26/2019


Das war’s jetzt dann bald mit 2019. Also noch nicht ganz, aber was das Öffentliche um das Traumschläger Kollektiv betrifft, ist bald nichts mehr zu tun. Für den Rest des Jahres zumindest.

Und so laden wir Euch auch zum letzten Mal 2019 zum Traumschläger Meet & Art ein! Wie um die Jahreszeit schon gelegentlich vorgekommen gibt’s auch eine Bescherung
– für alle, die Kalender bestellt haben UND uns vor Mittwoch Bescheid geben, dass sie ihre(n) Kalender beim Meet & Art abholen wollen (auf Verdacht mitnehmen ist leider nicht tragbar, wortwörtlich)!

Davon abgesehen bleibt’s bei uns aber unbeschaulich,
und gesungen wird bei uns auch nich.
Stress und „müssen“ gibt’s im Leben schon genug,
setzt Euch zu uns und trinkt entspannt einen Krug!
Dass ich jetzt gereimt hab, war auch nur ein Versehen,
und ich verspreche, das wird nicht wieder geschehen!

Also bis Mittwoch, und zum letzten Meet & Art 2019!
Euer TraumschlägerTeam!

Wann: 18.12.2019, ab 20h
Wo: Balalaika, Schifferstraße 3, 60594 FFM

P.S. Bitte denkt dran: Das Balalaika macht gerne „c.t.“ auf, also nicht Schlag 20h, sondern ein paar Minuten später.

P.P.S. Vorabinfo für 2020: Der 14-tägige Rhythmus würde uns doch tatsächlich schon am 1.1.20 wieder zusammenrufen – also nee. Bei aller Liebe zum Kollektiv, aber… Neujahr bleibt vereinsfrei, und die Einladung zum ersten Meet & Art 2020 kommt rechtzeitig vorher.
#traumschläger #traumschlägerkollektiv #kunst #kultur #musik #theater #foto #lyrik #künstlertreffen #meet-and-art #frankfurt #kalender #bescherung

https://www.traumschlaeger.com/2019/traumschlaeger-meet-art-26-2019/

(auch bei Facebook: https://www.facebook.com/events/2491381101098814/
 
Bild/Foto

AfD gegen Grundgesetz Artikel 3


Respekt! Kein Platz für Rassismus

Das steht auf einem Schild am Frankfurter Rathaus - und das ist auch gut und richtig!

Die AfD mag dieses Schild nicht und will es verbieten lassen. Sie droht mit einer Klage (AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen, FAZ, 5. Dezember 2019). Wenn Rassismus kritisiert wird, fühlt die Partei sich offenbar angesprochen. Die AfD wirft der Stadt vor, sie verstoße gegen ihre Pflicht zur parteipolitischen Neutralität. Dabei sind öffentliche Einrichtungen nicht nur zur Neutralität gegenüber Parteien verpflichtet, sondern auch gegenüber zentralen Werten des Grundgesetzes. Die AfD versucht durch ihre Klage den Begriff der Neutralitätspflicht einzuengen und umzudeuten.

Das erscheint uns wiederum fragwürdig, denn wie hält es die Partei mit dem Grundgesetz? Rassismus ist eindeutig verfassungswidrig, denn in Artikel 3 GG steht:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung derGleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimatund Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugtwerden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Outet sich die AfD damit endlich gerichtsfest als verfassungswidrig? Hoffen wir es!

Aufgehängt hatte das bemängelte Schild der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Peter Feldmann (SPD), zusammen mit der gemeinnützigen Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Campact hat nun beschlossen daraus eine Kampagne zumachen und schreibt:

Hinter diese Initiative stellen wir uns nun - und bedrucken weitere Plakate und Aufkleber mit ihrem Slogan. So drehen wir die Sache einfach um: Es wird nicht ein Plakat weniger, sondern Tausende mehr geben. Ob im Kindergarten, im Gemeindehaus oder in der Schule - überall soll die Botschaft für Respekt und gegen Rassismus zu sehen sein.

Machen Sie bitte mit. Setzen Sie ein Zeichen für Respekt und Menschlichkeit. Gemeinsam stoppen wir den Versuch der AfD, den gesellschaftlichen Konsens gegen Rassismus zu zerstören. Unsere Bitte an Sie: Bestellen Sie unser kostenloses Materialpaket und bringen Sie die Plakate in Umlauf. Ein Plakat an der Eingangstür, ein Aufkleber auf dem Laptop - mit Ihrer Hilfe wird die Aktion unübersehbar!

Weitere Hinweise zur Verfassungsfeindlichkeit der AfD
[1]"AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen", FAZ, 5. Dezember 2019
[2]Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, § 3, Abs. 3
[3]"Respekt-Schild: Feldmann wünscht sich ‘viele öffentliche Stellen’, die Inhalt teilen", Frankfurter Rundschau, 9. Dezember 2019
[4]"AfD Frankfurt hat ein Problem mit antirassistischem ‘Respekt’-Schild am Rathaus", Frankfurter Rundschau, 7. Dezember 2019
[5]"AfD will Förderung von "Schulen ohne Rassismus" stoppen", Deutschlandfunk, 24. Mai 2018
[6]"AfD setzt Treibhaus unter Druck", Sächsische Zeitung, 4. Dezember 2019
[7]"Die Meinungsfreiheit der AfD ist keine", n-tv, 26. November 2019

Mehr dazu bei https://blog.campact.de
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7106-20191214-afd-gegen-grundgesetz-artikel-3.htm

#Rechtsaußen #AfD #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassismus #Schule #Schild #Rathaus #Frankfurt #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Verhaltensänderung #Klage #Grundrechte #Menschenrechte #Aufkleber #Campact
 
Bild/Foto

AfD gegen Grundgesetz Artikel 3


Respekt! Kein Platz für Rassismus

Das steht auf einem Schild am Frankfurter Rathaus - und das ist auch gut und richtig!

Die AfD mag dieses Schild nicht und will es verbieten lassen. Sie droht mit einer Klage (AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen, FAZ, 5. Dezember 2019). Wenn Rassismus kritisiert wird, fühlt die Partei sich offenbar angesprochen. Die AfD wirft der Stadt vor, sie verstoße gegen ihre Pflicht zur parteipolitischen Neutralität. Dabei sind öffentliche Einrichtungen nicht nur zur Neutralität gegenüber Parteien verpflichtet, sondern auch gegenüber zentralen Werten des Grundgesetzes. Die AfD versucht durch ihre Klage den Begriff der Neutralitätspflicht einzuengen und umzudeuten.

Das erscheint uns wiederum fragwürdig, denn wie hält es die Partei mit dem Grundgesetz? Rassismus ist eindeutig verfassungswidrig, denn in Artikel 3 GG steht:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung derGleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimatund Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugtwerden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Outet sich die AfD damit endlich gerichtsfest als verfassungswidrig? Hoffen wir es!

Aufgehängt hatte das bemängelte Schild der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Peter Feldmann (SPD), zusammen mit der gemeinnützigen Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Campact hat nun beschlossen daraus eine Kampagne zumachen und schreibt:

Hinter diese Initiative stellen wir uns nun - und bedrucken weitere Plakate und Aufkleber mit ihrem Slogan. So drehen wir die Sache einfach um: Es wird nicht ein Plakat weniger, sondern Tausende mehr geben. Ob im Kindergarten, im Gemeindehaus oder in der Schule - überall soll die Botschaft für Respekt und gegen Rassismus zu sehen sein.

Machen Sie bitte mit. Setzen Sie ein Zeichen für Respekt und Menschlichkeit. Gemeinsam stoppen wir den Versuch der AfD, den gesellschaftlichen Konsens gegen Rassismus zu zerstören. Unsere Bitte an Sie: Bestellen Sie unser kostenloses Materialpaket und bringen Sie die Plakate in Umlauf. Ein Plakat an der Eingangstür, ein Aufkleber auf dem Laptop - mit Ihrer Hilfe wird die Aktion unübersehbar!

Weitere Hinweise zur Verfassungsfeindlichkeit der AfD
[1]"AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen", FAZ, 5. Dezember 2019
[2]Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, § 3, Abs. 3
[3]"Respekt-Schild: Feldmann wünscht sich ‘viele öffentliche Stellen’, die Inhalt teilen", Frankfurter Rundschau, 9. Dezember 2019
[4]"AfD Frankfurt hat ein Problem mit antirassistischem ‘Respekt’-Schild am Rathaus", Frankfurter Rundschau, 7. Dezember 2019
[5]"AfD will Förderung von "Schulen ohne Rassismus" stoppen", Deutschlandfunk, 24. Mai 2018
[6]"AfD setzt Treibhaus unter Druck", Sächsische Zeitung, 4. Dezember 2019
[7]"Die Meinungsfreiheit der AfD ist keine", n-tv, 26. November 2019

Mehr dazu bei https://blog.campact.de
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7106-20191214-afd-gegen-grundgesetz-artikel-3.htm

#Rechtsaußen #AfD #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassismus #Schule #Schild #Rathaus #Frankfurt #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Verhaltensänderung #Klage #Grundrechte #Menschenrechte #Aufkleber #Campact
 
Bild/Foto

AfD gegen Grundgesetz Artikel 3


Respekt! Kein Platz für Rassismus

Das steht auf einem Schild am Frankfurter Rathaus - und das ist auch gut und richtig!

Die AfD mag dieses Schild nicht und will es verbieten lassen. Sie droht mit einer Klage (AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen, FAZ, 5. Dezember 2019). Wenn Rassismus kritisiert wird, fühlt die Partei sich offenbar angesprochen. Die AfD wirft der Stadt vor, sie verstoße gegen ihre Pflicht zur parteipolitischen Neutralität. Dabei sind öffentliche Einrichtungen nicht nur zur Neutralität gegenüber Parteien verpflichtet, sondern auch gegenüber zentralen Werten des Grundgesetzes. Die AfD versucht durch ihre Klage den Begriff der Neutralitätspflicht einzuengen und umzudeuten.

Das erscheint uns wiederum fragwürdig, denn wie hält es die Partei mit dem Grundgesetz? Rassismus ist eindeutig verfassungswidrig, denn in Artikel 3 GG steht:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung derGleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimatund Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugtwerden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Outet sich die AfD damit endlich gerichtsfest als verfassungswidrig? Hoffen wir es!

Aufgehängt hatte das bemängelte Schild der Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, Peter Feldmann (SPD), zusammen mit der gemeinnützigen Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Campact hat nun beschlossen daraus eine Kampagne zumachen und schreibt:

Hinter diese Initiative stellen wir uns nun - und bedrucken weitere Plakate und Aufkleber mit ihrem Slogan. So drehen wir die Sache einfach um: Es wird nicht ein Plakat weniger, sondern Tausende mehr geben. Ob im Kindergarten, im Gemeindehaus oder in der Schule - überall soll die Botschaft für Respekt und gegen Rassismus zu sehen sein.

Machen Sie bitte mit. Setzen Sie ein Zeichen für Respekt und Menschlichkeit. Gemeinsam stoppen wir den Versuch der AfD, den gesellschaftlichen Konsens gegen Rassismus zu zerstören. Unsere Bitte an Sie: Bestellen Sie unser kostenloses Materialpaket und bringen Sie die Plakate in Umlauf. Ein Plakat an der Eingangstür, ein Aufkleber auf dem Laptop - mit Ihrer Hilfe wird die Aktion unübersehbar!

Weitere Hinweise zur Verfassungsfeindlichkeit der AfD
[1]"AfD will ‘Kein Platz für Rassismus’-Schild entfernen lassen", FAZ, 5. Dezember 2019
[2]Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, § 3, Abs. 3
[3]"Respekt-Schild: Feldmann wünscht sich ‘viele öffentliche Stellen’, die Inhalt teilen", Frankfurter Rundschau, 9. Dezember 2019
[4]"AfD Frankfurt hat ein Problem mit antirassistischem ‘Respekt’-Schild am Rathaus", Frankfurter Rundschau, 7. Dezember 2019
[5]"AfD will Förderung von "Schulen ohne Rassismus" stoppen", Deutschlandfunk, 24. Mai 2018
[6]"AfD setzt Treibhaus unter Druck", Sächsische Zeitung, 4. Dezember 2019
[7]"Die Meinungsfreiheit der AfD ist keine", n-tv, 26. November 2019

Mehr dazu bei https://blog.campact.de
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7106-20191214-afd-gegen-grundgesetz-artikel-3.htm

#Rechtsaußen #AfD #Neo-Nazis #NSU #Faschisten #Rassismus #Schule #Schild #Rathaus #Frankfurt #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Verhaltensänderung #Klage #Grundrechte #Menschenrechte #Aufkleber #Campact
 
Later posts Earlier posts