social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: ecommerce

Bild/Foto
Pas d'idées? offrez des chèques cadeaux à vos amis ou proches! valable pour toutes mes créations en stock ou sur demande!

➡️ https://www.doomyflocrochet.com/boutique/ch%C3%A8ques-cadeaux/
#crochet #faitmain #faitenFrance #geek #ideecadeaux #ecommerce #giftideas #eshop #jimdo #crochetmade
 
 
Heute Morgen wurde ich gefragt:
Verbraucht das #Internet wirklich soviel #Strom?

Die Frage hört sich einfach zu beantworten an. Ist sie aber nicht. Ich erkläre warum.

Bild/Foto

Zuerst einmal: Was ist viel? Im Vergleich zu was?
Und war die Frage nicht viel mehr so gemeint: „Wie hoch ist die Umweltbelastung durch die Interent Nutzung?“

#Energiebedarf ist nicht gleich Strombedarf. Bedarf ist relativ. Viel ist relativ. Wie soll man also dazu eine objektive, richtige Antwort geben? Ob das Internet viel oder wenig Strom benötigt ist also relativ. Man müsste das in Relation setzen. Aber zu was?

eMails vs Briefe schreiben?
Netflix vs Fernsehen (TV aus den 90ern, 60ern)?
Digitale Audio Workstation vs Orchester inkl Temperierung u.Klimatisierung für Holzinstrumente ?

Eine Studie besagt, die gesamte #Computer und Kommunikations Infrastruktur, benötigt ca 10% des weltweiten Strombedarfs. Das hört sich richtig viel an, nicht wahr?

#Recherche (prüft selber, ... ich hab mir Mühe gegeben, bin aber selten fehlerfrei)

Der weltweite #Energiebedarf betrug im Jahr 2014
ca 574 Millionen Terajoule (ca. 160 000 TWh Terawattstunden)
Der Weltbedarf an elektrischer Energie machte rund 17% davon aus,
das waren dann 27 200 TWh

Der Weltweite Energiebedarf betrug im Jahr 2018
ca 598 Millionen Terajoule (ca. 166 320 TWh)
Der Weltbedarf an elektrischer Energie machte rund 20% davon aus.
das waren dann 33 264 TWh

Vom Weltbedarf an elektrischer Energie fallen also angeblich ca 10% auf Informationstechnologie und Computer Infrastruktur & Netzwerke. Also ca 2% des weltweiten Energiebedarfes.

Wofür verwenden wir diese ca 2% … des weltweiten Energiebedarfes im IT Sektor?
Für Kommunikation von privat Personen, privaten Haushalte, Firmen, Maschinen, Transaktionen, das IOT (Internet of Things) & Infrastruktur. Rechenzentren, Forschungseinrichtungen, Radar, Satellitenkommunikation, Flugleitsysteme, Ampel Anlagen, Militär, Geheimdienste, Streaming, Spiele und natürlich Porn. Viele Firmen, Geräte und Technologien sind abhängig von diesen 2% des weltweiten Energiebedarfes, für Computer Netzwerke.

Ich muss zugeben, das noch detailierter zu recherchieren, benötigt wahrscheinlich immens mehr Zeit. Deswegen begnüge ich mich mit 1-2% ... für alles.
Global data centre electricity demand in 2018 was an estimated 198 TWh, or almost 1% of global final demand for electricity (Masanet et al., 2018).
Es ist nicht unwahrscheinlich dass dieser Bedarf tatsächlich bei ca. 2% des gesamten Energiebedarfes liegt. Ist das viel? Zuviel? Im Vergleich zu was?

Unnötig? Brauchen wir Computergestütze Bildgebungsverfahren in der Medizin? Benötigen wir Satelliten Kommunikation? Benötigen wir Ballerspiele übers Internet? Benötigen wir 20 000 Online Journalien, 1000 Katzenbildserver, Millionnen "Schnappschüsse" online, Milliarden Pornobilder, Videos von laufenden Traktoren, benötigen wir das alles?

Was wäre denn die Alternative? In den Wald gehen? Stell dir mal vor, 40 Millionen Bundesbürger würden täglich durch den Wald spazieren. Durch welchen Wald und wohin flüchten die Tiere im Wald? Wann dann alles plattgetrampelt ist kann man sich ausrechnen. Oder sollten wir alle Gemüse anbauen? Wir, die wir ohnehin schon Nahrung wegwerfen? Mit welchen Geräten, Düngemitteln, Pestiziden oder Hilfsmitteln? Sollen wir alle raus gehen und Tennis, Golf oder Motorradrennen spielen? Haben digitale Beschäftigungen nicht auch ihre Berechtigung und sind sie nicht sogar oftmals sehr genügsam?

Wenn von diesen 2%, des weltweiten Bedarfs, ca 50% also 1% für Vergnügen „verschwendet würde“, wäre das wirklich zuviel? 1% für das Vergnügen, dass Opa mit seinem Enkel über das Internet spielt oder Freunde sich gegenseitig in ihrer Reaktionsfähigkeit, in ihrem Teamgeist und Wettkampf messen? Wie viele Musiker, Grafiker, Fotografen, Hobbyfilmer, Künstler stellen ihre Werke Online. Wollen wir das alles ausdrucken, in Öl Malen, auf Leinwand und auf Schallplatten pressen? Sollten sich diese kreativen Menschen alle einschränken? Oder wollen wir vielleicht lieber mal auf Werbemails und animierte Bannerwerbung verzichten?

Noch ein paar Details am Rande.
Viele Server Farmen rühmen sich damit zu 100% mit Erneuerbaren Energien (Ökostrom) zu laufen.
Stromkosten sind bei vielen Serverdiensten der Posten der laufende Kosten erzeugt. Die IT Branche hat überhaupt gar kein Interesse daran Energie zu verschwenden. Die größten IT Firmen der Welt sind häufig auch Firmen, die vollständig oder teilweise mit selbst erzeugter Solarenergie betrieben werden und auch Puffespeicher bereitstellen. Also CO2 neutral. Die Verlustleistung in Rechenzentren wird so gering wie möglich gehalten, um Kosten bei der Kühlung einzusparen.
Overall, Google states that its contracts for renewable energy cover more than $3 billion in new capital investments into projects around the globe. Each year brings new contracts for renewable energy, with the projects themselves usually involving 1 – 2 years to actually build the system.
https://www.slashgear.com/google-hit-100-renewable-energy-goal-in-2017-04526021/

A new report by Wood Mackenzie and the American Wind Energy Association shows solar taking the favor of corporate renewable purchasers in 2021 and holding that crown to infinity and beyond.
https://www.pv-magazine.com/2019/08/21/solar-to-overtake-wind-in-corporate-renewable-procurement/
Ich will nicht behaupten IT Firmen seien jetzt super umweltfreundlich und allesamt die Vorzeigeklimaschützer. Da ist auch viel Greenwashing mit im Spiel.
Doch um diese Nebelkerze (Streaming ist ja so böse umweltschädlich) jetzt endlich mal auszupusten: Wir reden bei diesen ca 1% die für Vergnügen und Informationsweitergabe drauf gehen, von einer Folgetechnologie, die alte Technologien abgelöst hat. Technologien und Hobbys, die einen weit höheren CO2 Fußabdruck hinterließen. Könnt ihr euch noch an die Kisten und Kartons erinnern mit Kassetten, Schallplatten? Videotheken, Plattenläden, CDs ... Milliarden silberner Scheiben die heute kaum noch Wert haben, weil sie sich allmählich selbst zerstören? Isso. Prüft mal eure alten CDs, einige der ältesten (> 20 Jahre) dürften jetzt langsam Probleme bekommen.

In der IT Branche rechnet man damit dass der Energieverbrauch weltweit in den nächsten Jahren sinkt, weil er schon heute stagniert. Aufgrund der höheren Effiziens von Hard & Software ist es tatsächlich möglich in den nächsten Jahren #Energie einzusparen. Der aktuelle Trend zeigt meines Wissens schon abwärts. (siehe unten)
Je weniger Strom Mobile Geräte ziehen, desto länger hält der Akku, ein Verkaufsargument.
Je weniger Energie umgesetzt wird, desto weniger Wärme entwickelt das Gerät, desto leiser und einfacher die Kühlung, desto kleiner kann es gebaut werden. Das war bei Festplatten, CPUs, RAM, Monitoren und sogar den Netzteilen (Wirkungsgrad) der Fall.
Based on current trends in the efficiency of hardware and data centre infrastructure, global data centre energy demand is projected to decrease slightly to 191 TWh in 2021 (Cisco, 2018; Masanet et al., 2018; Shehabi et al., 2016). This is despite a projected 80% increase in data centre traffic and 50% increase in data centre workloads over the next three years (Cisco, 2018).
https://www.iea.org/tcep/buildings/datacentres/
Obwohl man davon ausgeht, dass der Datenverkehr steigt, wird der Energieverbrauch (hoffentlich) sinken.
Das ist die Prognose. Und da ginge noch mehr, keine Frage.

Negative Entwicklungen gab/gibt es natürlich auch. Aus meiner subjektiven Sicht ein paar Beispiele: Überwachung im #Internet, Tracking zu #eCommerce Zwecken, Werbenetzwerke, Affiliate, Werbeeinblendungen, #Energieverbrauch der Bitcoins, Upadte und Upgrade Wahnsinn, sowohl bei Hard- als auch bei Software, Zertifikats Religionen, Kryptografie Aktionismus, aufgeblähte Protokolle und DateiFormate, Backup und Dokumentationswahnsinn.

Kurz gesagt: virtualisierte Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
Die könnten meiner Meinung deutlich reduziert werden und manche auch gern vollständig verschwinden.

Fragen, Kritik, Korrekturen oder Anregungen zu meiner Meinungsäußerung und Recherchearbeit gern gesehen.
Oh fast vergessen!
Almost 4.48 billion people were active internet users as of October 2019, encompassing 58 percent of the global population. China, India and the United States rank ahead all other countries in terms of internet users.
https://www.statista.com › statistics › digital-population-worldwide

198 TWh pro Jahr, für alles geteilt durch die Anzahl aller Menschen auf der Welt die durch das Internet verbunden sind, ergibt:
44kWh pro Jahr, pro Benutzer des Internets? Kann das sein? Hab ich mich verechnet?
Also das wären dann 12€ für jeden pro Jahr, bei einem Strompreis von 25 Eurocent. Klingt lächerlich, oder?

Weitere genutzte Quellen:
https://www.iea.org/statistics/resources/unitconverter/
https://www.iea.org/geco/
https://www.iea.org/statistics/
https://www.dieselnet.com/news/2019/03iea2.php
 
E-Evidence: EU-Datenschützer sieht Grundrechte beim Cloud-Zugriff nicht gewahrt #Beweismittel #Datenschutz #E-Evidence #EU #eCommerce #elektronischeBeweismittel
 
Bundesregierung: Deutsche verbrauchen das meiste Papier
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-Deutsche-verbrauchen-das-meiste-Papier-4546603.html
#Behörden #Deutschland #Papier #Pro-Kopf-Verbrauch #eCommerce
 
 
#PIRATEN-Rundschau 21.7.2019
Stichwort: #ecommerce!
Kaum ist #vonderLeyen im Amt, gehts in der #EUCO um die nächste Stufe der Plattformregulierung und der #Uploadfilter.
Unser Kommentar: "#Zensursula 2.0 werden wir nicht zulassen!"
piratenpartei.de/2019/07/18/eu-… von @echo_pbreyer.
EU-Reform der Plattformregulierung: ‚Zensursula 2.0‘ werden wir nicht zulassen!
 
Pressemitteilung der #PIRATEN 18.07.2019
Ein Bericht von unserem MdEP @echo_pbreyer aus #Brüssel:
Die #EUKommission plant, die #ecommerce -Richtlinie abzuschaffen und durch ein neues „Digitale-Dienste-Gesetz“ zu ersetzen. Details sind nun durchgesickert.
EU-Reform der Plattformregulierung: ‚Zensursula 2.0‘ werden wir nicht zulassen!
 
"Ohne Sonne braun": Zentralrat der Juden beklagt Nazi-Artikel bei Amazon
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Ohne-Sonne-braun-Zentralrat-der-Juden-beklagt-Nazi-Artikel-bei-Amazon-4469755.html
#Amazon #Antisemitismus #Nazis #Neonazis #eCommerce
 
Later posts Earlier posts