social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: befreiung

Der 8. Mai muss ein Feiertag werden - auch in Schleswig-Holstein.
Es ist nicht zu verstehen, dass dies noch nicht geschehen ist.
Daher:
Online-Petition unterzeichnen um den SH Landtag zum Handeln zu bewegen.
Näheres unter:
www.boell-sh.de

#petition
#Befreiung
 
Seuchenbedingt hat sich mein Frühjahrsputz in diesem Jahr etwas verzögert. Nun ist heute ein guter Tag an alle zu erinnern, die gegen den #Nationalsozialismus gekämpft haben. Josef Haas und seine Freunde haben diesen Kampf mit ihrem Leben bezahlt wie so viele Menschen aus ganz Europa und weit darüber hinaus.

Ich habe mich gefragt, was Josef Haas und seine Freunde wohl von uns heute hielten. Schwer zu sagen, aber eines ist klar: Solidarität, ein feines Gefühl für Gerechtigkeit und Freundschaft war für sie wichtig, gerade im Angesicht von Hass und Unvernunft.

Seine Lebensgeschichte verlinke ich hier mit einer lauten, deutlichen Triggerwarnung:
http://www.stolpersteine-regensburg.de/haas_23.pdf

#Befreiung #Geschichte #Solidarität #Stolperstein
 
Seuchenbedingt hat sich mein Frühjahrsputz in diesem Jahr etwas verzögert. Nun ist heute ein guter Tag an alle zu erinnern, die gegen den #Nationalsozialismus gekämpft haben. Josef Haas und seine Freunde haben diesen Kampf mit ihrem Leben bezahlt wie so viele Menschen aus ganz Europa und weit darüber hinaus.

Ich habe mich gefragt, was Josef Haas und seine Freunde wohl von uns heute hielten. Schwer zu sagen, aber eines ist klar: Solidarität, ein feines Gefühl für Gerechtigkeit und Freundschaft war für sie wichtig, gerade im Angesicht von Hass und Unvernunft.

Seine Lebensgeschichte verlinke ich hier mit einer lauten, deutlichen Triggerwarnung:
http://www.stolpersteine-regensburg.de/haas_23.pdf

#Befreiung #Geschichte #Solidarität #Stolperstein
 
Seuchenbedingt hat sich mein Frühjahrsputz in diesem Jahr etwas verzögert. Nun ist heute ein guter Tag an alle zu erinnern, die gegen den #Nationalsozialismus gekämpft haben. Josef Haas und seine Freunde haben diesen Kampf mit ihrem Leben bezahlt wie so viele Menschen aus ganz Europa und weit darüber hinaus.

Ich habe mich gefragt, was Josef Haas und seine Freunde wohl von uns heute hielten. Schwer zu sagen, aber eines ist klar: Solidarität, ein feines Gefühl für Gerechtigkeit und Freundschaft war für sie wichtig, gerade im Angesicht von Hass und Unvernunft.

Seine Lebensgeschichte verlinke ich hier mit einer lauten, deutlichen Triggerwarnung:
http://www.stolpersteine-regensburg.de/haas_23.pdf

#Befreiung #Geschichte #Solidarität #Stolperstein
 
Seuchenbedingt hat sich mein Frühjahrsputz in diesem Jahr etwas verzögert. Nun ist heute ein guter Tag an alle zu erinnern, die gegen den #Nationalsozialismus gekämpft haben. Josef Haas und seine Freunde haben diesen Kampf mit ihrem Leben bezahlt wie so viele Menschen aus ganz Europa und weit darüber hinaus.

Ich habe mich gefragt, was Josef Haas und seine Freunde wohl von uns heute hielten. Schwer zu sagen, aber eines ist klar: Solidarität, ein feines Gefühl für Gerechtigkeit und Freundschaft war für sie wichtig, gerade im Angesicht von Hass und Unvernunft.

Seine Lebensgeschichte verlinke ich hier mit einer lauten, deutlichen Triggerwarnung:
http://www.stolpersteine-regensburg.de/haas_23.pdf

#Befreiung #Geschichte #Solidarität #Stolperstein
 
Der 8. Mai ist und bleibt der Tag der #Befreiung.
Ein Tag des Sieges über die Unmenschlichkeit.
Wir dürfen nie vergessen!
#8Mai #8Mai1945 #Befreiungfeiern

Bild/Foto
 
Bild/Foto

Gedenken | Euch allen einen schönen Tag der Befreiung


Es wird langsam wirklich Zeit diesen Tag zu einen staatlichen Gedenk- und Feiertag zu machen. Als Tag der uns lehren soll wohin Nationalismus, Rassismus, Antisemithismus & Co. führen. Und wogegen wir kämpfen müssen.

Tags: #de #gedenken #tag-der-befreiung #feiertag #gedenktag #befreiung #drittes-reich #ravenbird #2020-05-08
 
Bitte den Aufruf ZUM 8. MAI, TAG DER #BEFREIUNG unterzeichnen
https://abruesten.jetzt
#8mai #TagDerBefreiung
Aktuelles
 
#Thüringer #Erklärung
Die obersten Thüringer Verfassungsorgane und die Stiftung „Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora“ haben anlässlich des 75. Jahrestags der #Befreiung der beiden nationalsozialistischen #Konzentrationslager am 11.04.1945 eine Erklärung verfasst
die „Thüringer Erklärung“
Damit soll all jener gedacht werden, die sich dem #Nazi|regime widersetzten, entwürdigt, versklavt und ermordet wurden, ob sie nun Juden, Behinderte, Homosexuelle, Sinti, politische Gegner oder Zwangsarbeiter*innen waren.
Gleichzeitig soll daran erinnert werden, dass die Grundsätze von Demokratie, Freiheit und Menschenrechten keineswegs selbstverständlich sind und stets neu verteidigt werden müssen.
„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ (Art. 1 der Menschenrechtscharta)
Mit eurer/Ihrer Unterschrift unter die Erklärung könnt(en) ihr/Sie dafür ein kleines Zeichen setzen:
https://www.thueringer-erklaerung.de/erklaerung

#ThüringerErklärung
 

Ein überfälliger Ausbruchsversuch von Sebastian Lotzer





Link zur Quelle
Der #Wahnsinn hat die #Welt in Besitz genommen.

So oder der so, der #Wahn greift um sich, greift nach den dir Nächsten, nach denen, an denen noch gestern dein Herz hing oder in die du Hoffnung gesetzt hast.

Neu und evident an dem Wahn, der nun durch die Welt eilt, ist die #Geschwindigkeit, mit der er durch die Welt eilt, dabei alle Grenzen überwindend und dabei das #Virus, dass ihn in die Welt gesetzt (oder das ihn wieder an die Oberfläche gebracht hat, die Meinungen gehen da auseinander) überflügelnd.

Man könnte, nein muss sagen, dass die wirkliche #Pandemie der Wahn ist, der von den Menschen Besitz ergriffen hat. Die dünne Tünche der #Zivilisation bricht innerhalb weniger Tage zusammen, Direktive und Narrative, die scheinbar Diktatoren und Despoten vorbehalten waren, machen sich in den sogenannten westlichen #Demokratien breit.

Wer jetzt noch aufrecht steht, dem werden sie das auch noch austreiben.

Und alles klatscht und applaudiert dem Großmut der Lenker des Staates und wenn der demnächst sagt, alle sollen jetzt mit einer Maske vor dem Gesicht zum Knastgang erscheinen, die wissenschaftlichen #Hypothesen über die Wirksamkeit solcher Maßnahmen hätten sich über Nacht um 180 Grad gedreht (man kennt das ja in der Wissenschaft, eben war die Welt noch eine Scheibe und man hat alle geviertelt, die was anders behauptet haben, aber schwups, sieht die Sache ganz anders aus), dann wird da auch gemacht.

Und wenn der #Staat zu blöde ist, genug von diesen Pfennig Artikeln zu beschaffen oder sich die von den Amis wegschnappen lässt, dann wird halt Zuhause gebastelt was das Zeug hält, vorneweg die #Linken, die natürlich ganz vorne dabei waren mit ihren DIY Anleitungen. Kommt ja so oder so aufs selbe raus.

Und wo man es sich endlich so richtig gemütlich gemacht hat in der regressiven Hoffnung, die da oben werden schon für uns alle sorgen und es eigentlich überfällig ist, dass die Feuerzangenbowle in Dauerschleife versendet wird, kommen irgendwelche Störenfriede daher. Behaupten, dass das ganze Zahlenwerk, auf dem ja die Maßnahmen des Ausnahmezustandes begründet seien, rein hypothetischer Natur sein und dass man bestimmte #Freiheitsrechte verteidigen müsse. Und zwar besonders, da es noch gar keine ausgemachte Sache sei, dass die ergriffenen #Maßnahmen zielführend sein. Präsentieren eigene Hypothesen und Zahlen und haben auch noch die Unverschämtheit darauf hinzuweisen, dass sie selber vom Fach sein, sogar ein gewisses Renommee vorzuweisen hätten.

Aber mit Mutti und dem treuen #RKI ist da nicht zu spaßen. Besonders nicht mit dem Robert Koch Institut und dessen Leitung, das hatte noch Anfang März erklärt “die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell als mäßig eingeschätzt” und weiterhin das #Influenzavirus als bedrohlicher eingeschätzt. Aber das mit der 180 Grad Wende hatten wir ja schon oben. Und wenn man sich erstmal um 180 gewendet hat, muss man umso bestimmter auftreten, sonst erinnern sich die Leute vielleicht noch an den Blödsinn, den man davor verzapft hat.

Streng die Stirne in Falten gelegt werden die Bedenkenträger also in die Schranken gewiesen und das gesunde Volksempfinden ruft: “Mörder, Mörder”, so als ob die abtrünnigen #Wissenschaftler mit Koffern voller Viren durch die Alters-und Pflegeheime tingeln würden, um die armen wehrlosen Menschen dort zu infizieren. Und vorneweg die Linken und ihre Medien, von #taz bis #ND, Unterordnung und die Reihen fest geschlossen predigend.

In diesem Zusammenhang eine Übersetzung aus #Italien, in der dazu aufgerufen wird, den Hausarrest am Gedenktag der Befreiung vom #Faschismus, also am 25. April, massenhaft zu brechen.
Italien, 3. April 2020. Seit einigen Wochen sind fast drei Milliarden Menschen in einen Hausarrest gezwungen worden. In Italien, wie auch in anderen Teilen der Welt, wurden die ersten Menschen, die sich gegen die Verschlechterung ihrer #Lebensbedingungen aufgelehnt haben, die Menschen im Gefängnis, brutal unterdrückt, wobei es Tote und Verletzte gab.

Der 25. April ist der Tag der Befreiung. #Befreiung nicht nur vom Faschismus, sondern von allen Formen der #Unterdrückung.

Die Unterdrückung des Lebens in einer Welt, in der alle Bewegungen ständig kontrolliert und überwacht werden, mit Kontrollpunkten, allgegenwärtigen Soldaten, Drohnen, Kameras, elektronischen Fußfesseln.

Die Unterdrückung des #Lebens in #Angst vor dem #Unsichtbaren, denn das Problem ist nicht das Virus, sondern die #ökologischen und #sozialen Bedingungen, unter denen es sich ausbreitet.

Das Problem ist der #Klimawandel, der die natürlichen Zyklen verändert, es ist die Überbevölkerung der Städte, es ist die Standardisierung von #Nahrung und #Immunreaktionen, es ist die Geschwindigkeit der #Mobilität auf der gesamten Erdoberfläche.

Dieser Virus ist nach der Wirtschafts- und #Umweltkatastrophe die letzte – bis heute – auferlegte Katastrophe einer #Gesellschaft, die auf Beherrschung, quantitativer Anhäufung und #Ausbeutung des Planeten, der Tiere, der Menschen und anderer beruht.

Aus diesem Grund schlagen wir – in der Hoffnung, die Ereignisse zu überwinden – vor, dass wir am 25. April an möglichst vielen Orten auf die Straße zurückkehren, um uns erneut zu treffen, uns der Angst zu stellen, gegen die weit verbreitete #Überwachung zu kämpfen und die unverantwortliche Rhetorik anzugreifen, die uns alle als ansteckend ansieht. Mit der Intention, dass es kein isolierter Tag sein wird, wollen wir aus der Quarantäne entkommen, indem wir die Konsequenzen unserer Handlungen akzeptieren, unsere Gesichter bedecken, weil wir die freie Wahl haben, uns selbst und andere zu schützen, und auch, weil Dinge mit der #Freiheit der #Anonymität geschehen könnten, die normalerweise undenkbar wären…

Wir können zuversichtlich bleiben und gehorchen, während die Welt weiterhin ein Ort ist, an dem das Leben zwischen totaler #Kontrolle, zerstörter #Sozialität und ökologischer #Katastrophe verleugnet wird. Oder die Ursachen für diese Katastrophe identifizieren, aufhören zu gehorchen und handeln, um zu verhindern, dass die #Dystopie weitergeht.

Und um endlich die Möglichkeit der Befreiung zu erfahren…
Ganzer Text: Link zur Quelle

#Kampf #Kontaktsperre #Covid19 #corona
Ein überfälliger Ausbruchsversuch
 

#Netzlese

Vor 75 Jahren wurde Brüssel von den Alliierten befreit


#Europa #WK2 #Befreiung #Belgien #EU #Brüssel #Brussels #Bruxelles #Brussel #Alliierte
 

#Netzlese

Vor 75 Jahren wurde Brüssel von den Alliierten befreit


#Europa #WK2 #Befreiung #Belgien #EU #Brüssel #Brussels #Bruxelles #Brussel #Alliierte
 
gestern war der 74. #Jahrestag der #Befreiung des #KZ #Buchenwald - hier führte der dänische KZ- #Arzt Carl #Vaernet #Experimente mit #Homosexuellen an. Nach 1945 wurde Værnet für seine Taten nicht zur Verantwortung gezogen.
Carl Vaernet – Experimente an Homosexuellen in Buchenwald
 
gestern war der 74. #Jahrestag der #Befreiung des #KZ #Buchenwald - hier führte der dänische KZ- #Arzt Carl #Vaernet #Experimente mit #Homosexuellen an. Nach 1945 wurde Værnet für seine Taten nicht zur Verantwortung gezogen.
Carl Vaernet – Experimente an Homosexuellen in Buchenwald
 
Later posts Earlier posts