social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: auto

"Liebe* #Auto-Lenker: Auch wenn Euer #SUV sinnbefreit groß ist, ist es kein 40-Tönner. Ihr müsst also vor dem Linksabbiegen nicht nach rechts auf den #Radstreifen ausholen, und vor dem Rechtsabbiegen nicht nach links. Mit beiderlei Fehlverhalten kommt Ihr uns #Radler|n in die Quere. Und ja: Blinken NACH einem Kontrollblick und VOR der Richtungsänderung, das wäre auch toll. Mein Gedankenlesen ist drum etwas eingerostet. Muchas gracias. #Verkehr #Alltag
 

Video | SWR: Schaden in der Oberleitung - Über das Desaster der Deutschen Bahn


Verspätungen, Zugausfälle, marode Schienen, veraltetes Material, Personalmangel… Die deutsche Bahn ist eine Zumutung - und das in Zeiten einer notwendigen Verkehrswende! Wie konnte ein einstmals gut funktionierendes Unternehmen dermaßen aus dem Ruder laufen? Über 170 Jahre lang war die deutsche Bahn eine Institution, deren Geschäft das Bahnfahren in Deutschland war – und sonst nichts. Seit der Bahnreform im Jahr 1994, nach der die Bahn an die Börse gebracht werden sollte, wurde die „Bahn AG“ zu einem Konzern mit fast 1000 Firmen umstrukturiert. Und während sie als Global Player der Logistik- und Mobilitätsbranche in über 140 Ländern rund um den Globus aktiv wurde und dafür enorme Milliardenbeträge benötigte, während sich die Vorstandsgehälter um ein Mehrfaches steigerten, wurde das heimische Streckennetz abgebaut, unterblieben notwendige Reparaturarbeiten und Investitionen. Dafür fließt viel Steuergeld in unfassbar teure und fragwürdige Großprojekte wie Stuttgart 21 oder Münchens zweite Stammstrecke...

Video: Web | MP4

Info: Eben hatte ich einen Radiobeitrag zu dem Video eingestellt. Aber ich finde das so interessant und wichtig das ich das Video noch mal extra einstelle.

Tags: #de #video #info #bahn #deutschland #deutsche-bahn #verkehr #verkehrspolitik #politik #staat #auto #kapitalismus #system #tele-akademie #2020-05-24 #ravenbird #2020-05-26
 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Interessante Taktiken, die da bei Twitter diskutiert werden.
Aber so richtig überzeugend finde ich das alles auch noch nicht.

https://play.google.com/store/apps/details?id=org.wegeheld

#Berlin
#Auto vs #Fahrrad - und es gibt nur Verlierer
 

News: Gipfel zu Staatshilfen - Vorerst keine Auto-Kaufprämie


Vertreter der Autobranche und Kanzlerin Merkel haben über Kaufprämien beraten - Beschlüsse soll es aber erst im Juni geben. Umweltschützer protestieren: Eine Prämie für Diesel- und Benzinautos sei ein falsches Signal.

Bei den Gesprächen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vertretern der Automobilindustrie sind keine Entscheidungen über Hilfen für die Branche in der Corona-Krise getroffen worden. Die Teilnehmer der Telefonkonferenz vereinbarten stattdessen, sich weiter in einer Arbeitsgruppe über "konjunkturbelebende Maßnahmen" auszutauschen, wie Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilte...

Meine Meinung: Fuck! Wir brauchen und dürfen keine weitere Abwrackprämie machen! Das ist weder aus ökonomischer noch aus ökologischer Sicht sinnvoll! Steckt das Geld lieber in den Ausbau und die Modernisierung des ÖPNV und in innovative kleine und mittlere Unternehmen. Den in diesen Bereichen kann man Arbeitsplätze schaffen und gleichzeitig den nötigen ökologischen Umbau unserer Wirtschaft voran treiben. Mit der Autoindustrie ist es wie früher einmal mit den Dampfmaschinenherstellern. Beide haben zuletzt ein Produkt gehabt das nicht mehr zeitgemäß war. Nur das die Autohersteller so eng mit der Politik verwoben sind und so viel Einfluss haben das sie Mal um Mal dafür sorgen können das sie auf Kosten der Allgemeinheit vom Staat gerettet werden.

Tags: #de #news #deutschland #auto #autoindustrie #auto-kaufprämie #staatshilfen #staat #system #lobbyismus #beeinflussung #manipulation #erpressung #unflexibilität #kapitalismus #tagesschau #ravenbird #2020-05-05
 

Diskussion um die Abwrackprämie: Bloß keine Wiederauferstehung


Mit einer Prämie fürs E-Bike oder andere grüne Mobilität könnte der Staat die Verkehrswende und die Ankurbelung der Konjunktur verbinden
Diskussion um die Abwrackprämie: Bloß keine Wiederauferstehung
#Auto #Fahrrad #Coronavirus #Verkehr #Öko #Schwerpunkt
 

Diskussion um die Abwrackprämie: Bloß keine Wiederauferstehung


Mit einer Prämie fürs E-Bike oder andere grüne Mobilität könnte der Staat die Verkehrswende und die Ankurbelung der Konjunktur verbinden
Diskussion um die Abwrackprämie: Bloß keine Wiederauferstehung
#Auto #Fahrrad #Coronavirus #Verkehr #Öko #Schwerpunkt
 

#Pforzheim #Auto #RuntervomGehweg
 
 

Trennhilfe soll Radfahrer schützen


Netter Versuch, aber geradeausfahrende Radfharer sind doch immer noch nicht geschützt?

#Radfahrer #Auto
 

Forscher: Autobesitzer unterschätzen die Gesamtkosten des Fahrzeugs


Autobesitzer unterschätzen laut einer Studie die Gesamtkosten des Autobesitzes deutlich. Mehr Realismus könnte demnach andere Verkehrsmittel voranbringen.
Forscher: Autobesitzer unterschätzen die Gesamtkosten des Fahrzeugs
#Auto #Klimawandel #Kosten #Verkehr #Verkehrswende
 

Forscher: Autobesitzer unterschätzen die Gesamtkosten des Fahrzeugs


Autobesitzer unterschätzen laut einer Studie die Gesamtkosten des Autobesitzes deutlich. Mehr Realismus könnte demnach andere Verkehrsmittel voranbringen.
Forscher: Autobesitzer unterschätzen die Gesamtkosten des Fahrzeugs
#Auto #Klimawandel #Kosten #Verkehr #Verkehrswende
 

Covid-19: Tesla zeigt Beatmungsgerät-Prototyp aus Autokomponenten - Golem.de


Teslas Ingenieure haben ein Beatmungsgerät gebaut, bei dem viele Teile aus der Autoproduktion stammen. Der Touchscreen kommt vom Model 3.
Covid-19: Tesla zeigt Beatmungsgerät-Prototyp aus Autokomponenten - Golem.de
#TeslaModel3 #Auto #Coronavirus #Elektroauto #Elektromobilität #Nachhaltigkeit #Tesla #Technologie #Wissenschaft
 

Covid-19: Tesla zeigt Beatmungsgerät-Prototyp aus Autokomponenten - Golem.de


Teslas Ingenieure haben ein Beatmungsgerät gebaut, bei dem viele Teile aus der Autoproduktion stammen. Der Touchscreen kommt vom Model 3.
Covid-19: Tesla zeigt Beatmungsgerät-Prototyp aus Autokomponenten - Golem.de
#TeslaModel3 #Auto #Coronavirus #Elektroauto #Elektromobilität #Nachhaltigkeit #Tesla #Technologie #Wissenschaft
 
Bild/Foto
Das #Wetter ist super, und die #Roadster "fliegen" wieder tief!
Mit diesem selten zu sichtenden Exemplar können allerdings nur Familienmitglieder zu zweit fahren, wegen des zu geringen Abstandes :-)

#fourwheeledsunday #cars #classiccars #photography #myphoto #bmw #z1 #auto #cabrio
 
Ohne dem #adac wären wir schon viel weiter. Für alle die ohne #Auto nicht leben können #Land und es eigentlich nicht häufig benutzen wollen, guckt euch mal den #vcd an.
https://www.vcd.org/startseite/
Bild/Foto
 

Radio | DLF: Öffnen ohne Rücksicht – Autotüren bringen Radfahrer zu Fall

Content warning: Audio: MP3 Tags: #de #radio #fahrrad #verkehr #dooring #gefahr #auto #autofahrer #sicherheit #dlf #ravenbird #2020-02-24 https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/02/24/oeffnen_ohne_ruecksicht_autotueren_bringen_radfahrer_zu_dlf_20200224_1149_64ef3c

 

Malte Kreutzfeldt auf Twitter: "Dass es in @Daimler​s Vision einer "Smart City" weiterhin nur schmale Radwege gibt, die zudem teilweise zugeparkt werden, ist ja irgendwie auch traurig. (via @kkklawitter) https://t.co/pKIPvkmMqi" / Twitter


Was will man von einem Autokonzern erwarten?
#auto #rad #fahrrad

https://twitter.com/MKreutzfeldt/status/1230117919008399361
 
@moagee ich hingegen fände es gut wenn die Fabrik dort gebaut wird, weil...
1. Arbeitsplätz in der Region gut wäre.
2. Ich gut finde wenn ein Technologieunternehmen D als Ort für eine Produktion auswählt.
3. Weil #TESLA ein #Disruptor ist der den #Auto #Markt, der total verkrustet ist, aufmischt.

Wenn die Negativen Punkte ausgeglichen werden können, dann ist das für mich in Ordnung bspw. den Wald dafür zu fällen.
 

Gedanken | 30-80-130



Diese Schilder hängen in einen Ort nicht weit von hier überall an der Hauptstraße. Finde ich gut und beachte das auch, sprich fahre 30 im Ort. Nur das finden wiederum viele die hinter mir sind gar nicht so lustig. Und das obwohl eine 30-80-130 Regelung in Sachen Sicherheit und Umweltschutz äußerst positiv wären.

Tags: #de #gedanken #30-80-130 #auto #verkehr #höchstgeschwindigkeit #ravenbird #2020-02-07
 

Technik | Manchmal frag ich mich was die Ingenieure sich dabei gedacht haben



Ich mag meinen Smart ED ja durchaus als Nutzfahrzeug. Aber Heute habe ich mich mal wieder gefragt was die Ingenieure sich gedacht haben als sie die Haube vorne konstruiert haben. Es ist voll das Gefummel sie auf zu bekommen und wenn man wie ich dicke Finger hat, dann wird das Wechseln der Lampen zum Geduldsspiel. Ich frage mich warum man nicht den Frontbereich nach vorne aufklappbar gestaltet hat, so das man bequem an die Beleuchtung, die Wassertanks etc. kommt. Klarer Konstruktionsfehler.

Tags: #de #technik #auto #smart #fronthaube #licht #lampen #wechseln #fummelei #ravenbird #2020-02-03
 
radkolumne:
10 Menschen sind in Berlin im Jahr 2020 durch Autos getötet worden.
1. Hier die Sondersendungen:
.
.
.
2. Die Stellungnahmen der Parteien:
.
.
.
3. Die Stellungnahmen der Autohersteller:
.
.
.
Vielen Dank auch.

Quelle: https://twitter.com/radkolumne/status/1223766308828930048
#Auto #Fahrrad #Fußgänger #Gewalt
 
♻ RT @SystemChangeAT@twitter.com:

Magna fährt mit der Produktion von Luxusautos das Klima an die Wand! Auch die angekündigten Maßnahmen der schwarz-grünen Regierung greifen viel zu kurz. Es ist nicht möglich das #Auto und das #Klima zu schützen! Deshalb starten wir heute die #VerkehrswendeVonUnten #BlockMagna

[:tw: https://tweets.newsbots.eu/SystemChangeAT/status/1223180152294772737 — #bot]
Bild/Foto
 
Für Menschen, die https://www.weg-li.de/ für Falschparker nutzen:

Empfehlung einer #OpenSource Fotoapp, die Standortdaten nutzt und Erfassung erleichtert und Möglichkeit, vorm Hochladen unnötige Metadaten zu löschen und noch ein paar Antworten zu Datenschutz in dem Kontext:

https://wiki.natenom.de/verkehr/projekte/weg-li

#RuntervomRadweg #RuntervomGehweg #MehrPlatzfürsRad #Fahrrad #auto

@mastobikes
 
So sehen 1,5 Meter Mindest|#Abstand zum Überholen von Radfahrenden wirklich aus. Und dieser Abstand gilt nach Rechtsprechung schon seit vielen Jahren.

Unterschied zur #StVO Novelle: Werte (1,5m innerorts u. 2m außerorts) werden explizit genannt.

#Fahrrad #Auto #Sicherheit #Gefahr #MachdenBogen #MehrPlatzfürsRad

https://blog.natenom.com/?p=47589

@mastobikes
 

Was weiß ich schon auf Twitter: „Es gibt Journalisten, die einen super Job machen, den Finger in die Wunde legen und unbequeme Fragen stellen. Und dann gibt es diejenigen, die man einfach nur schütteln möchte. "Zum Glück nur Kratzer am Jeep" Echt jetzt?! Da wurde ein Kind angefahren! @MT_Online @benjamin_piel https://t.co/LvLPaXileP“ / Twitter


Ey, das ist echt mal unterirdisch.
#postcarsociety #auto #rad

https://twitter.com/ich_dreh_am_rad/status/1218067775392047105
 
"Wir haben immer noch nicht verstanden, dass wir im #verkehr einen grundsätzlichen #Wandel brauchen. Die Groko hat beschlossen: Der Sprit wird etwas teurer, das Fliegen auch, die Bahn etwas billiger. Das ist noch nicht mal Symbolpolitik. Das ist nichts"
"Das #Auto hat uns geprägt, jetzt gilt es, eine moderne Gesellschaft ohne diese Autoabhängigkeit zu entwickeln: Verkehrspolitik ist kein Randthema mehr, sondern bedeutet Arbeiten im Maschinenraum der #Demokratie." #politik
https://www.klimareporter.de/deutschland/autoabhaengigkeit-altertuemliche-rechtskonzepte-und-altmaier-als-kohleminister
 
#Spritverbrauch reduzieren
Es gibt viele Möglichkeiten durch den #Kraftstoffverbrauch Geld zu sparen, aber die effektivste Methode ist immer noch dessen Reduktion. Wenn du auf dein #Auto nicht verzichten kannst, gibt es verschiedene Tricks, die sich am Ende auf den Verbrauch auswirken können. Wenn sich möglichst viele daran halten würde könnten täglich viele Tonnen #CO2 gespart werden:
 
#Oslo zeigt: Wenn die #Verkehrsplanung dem #Auto als heiliger Kuh nicht mehr das Primat einräumt, sondern den #Menschen ins Zentrum setzt, dann wird #Verkehr weniger tödlich.
Die Alternative dazu ist das automobile #Wettruesten mit immer grösseren #SUV|s, künftig auch in kugelsicherer Variante, wobei all jene auf der Strecke bleiben (durchaus wörtlich zu nehmen), die sich an diesem Schwachsinn nicht beteiligen mögen.

My take: Mehr Oslo, weniger SUVs!
 

Herr Kretschmann, der Schwarze Autolobbyist im grünen Pelz...

Kommentare bitte beim Originalbeitrag. Hier werden sie gefressen.

#Zitat Winfried #Kretschmann: „Wir müssen alles dafür tun, dass wir #Autoland bleiben“


von hier: https://www.tagesspiegel.de/politik/winfried-kretschmann-wir-muessen-alles-dafuer-tun-dass-wir-autoland-bleiben/25372394.html

Wir müssen alle was tun um verwirrte alte Männer, wie den Kretschman aus der Spitzenpolitik zu entfernen! Er ist nun nicht der Gefährlichste aber trotzdem richtet er in einer angeblichen Umweltpartei genug Schaden an mit seinem Posten und Möglichkeiten.

#Politik #Umwelt #Zukunft #Natur #Menschheit #Auto #Nahverkehr
[attachment type='link' url='https://www.tagesspiegel.de/politik/winfried-kretschmann-wir-muessen-alles-dafuer-tun-dass-wir-autoland-bleiben/25372394.html' title='„Wir müssen alles dafür tun, dass wir Autoland bleiben“' image='https://www.tagesspiegel.de/images/winfried-kretschmann/25372396/2-format530.jpg']Baden-Württembergs Ministerpräsident wirft der Regierung vor, Deutschlands wirtschaftliche Zukunft zu riskieren. Die Autobranche sein „Pfeiler des Wohlstands“.[/attachment]
 

News | Heise: Grenzkosten - Der CO2-Flottengrenzwert 2020


2020 wird abgerechnet: Die Autohersteller müssen den CO2-Flottengrenzwert von 95 Gramm pro Kilometer einhalten. Tun sie das nicht, drohen Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Diesen Mechanismus haben die Nationalstaaten der Europäischen Union gemeinsam beschlossen. Die auf den ersten Blick simple Vorgabe der Brüsseler Kommission wird im kommenden Jahr zu einem leicht veränderten Produktportfolio führen – aber nicht zu einer Revolution...

Tags: #de #co2 #flottengrenzwerk #auto #automobil #autohersteller #heise #ravenbird #2019-12-16
 
Testballon in Hannover: Kostenloser Nahverkehr schlägt hohe Wellen

Am ersten Adventswochenende wehte in #Hannover ein neuer Wind: Jeder, der wollte, durfte #Bus und #Bahn nutzen, ohne dafür einen Cent zu bezahlen. Der öffentliche #Nahverkehr wurde dafür enger als sonst getaktet, um sämtliche Passagiere pünktlich ans Ziel zu bringen. Das Ergebnis: Viele Menschen ließen tatsächlich ihr #Auto stehen und nutzten den #ÖPNV.

https://www.trendsderzukunft.de/testballon-in-hannover-kostenloser-nahverkehr-schlaegt-hohe-wellen/
 
Also letztens wollte ich ein Wochenende nach Oldenburg zu meiner Mutter fahren. Und da in letzter Zeit alle sagen, das Auto sei so günstig, habe ich das mal ausprobiert. Bin zum Autohändler und habe mir einen gebrauchten Golf für 17000 € gekauft. Alter, ist das viel Geld! Da wird man ja arm bei. Ich will doch nur für ein Wochenende nach Oldenburg fahren. Und dann sagt mir der Händler, dass ich das Auto noch volltanken muss. Nicht nur, dass mich das nochmal 50 € gekostet hat, es hat auch Zeit gefressen. Bei der Bahn muss ich ja auch nicht den ICE volltanken oder den Fußboden mit dem Staubsauger reinigen, bevor ich einsteigen kann. Warum muss ich das mit dem Auto machen? Servicewüste Deutschland! Gut, dann fahre ich los und schon nach wenigen Kilometern die Ernüchterung. Ich wollte mir gerade mein iPad mit den heruntergeladenen Serien für die 3,5 Stunden Autofahrt bereit stellen, was muss ich da feststellen? Kommste nie drauf! Erstens, es gibt kein WLAN im Auto. Gut, im Zug ist das WLAN auch nicht super, aber ich dachte, für 17000 € könnte man doch was erwarten. Stattdessen gar kein WLAN. Als ich mich dazu informierte, musste ich feststellen, es gibt ein Gesetz dagegen, dass ich während der Fahrt Serien auf dem iPad schaue. Was für eine Frechheit! Naja, also fahre ich los. Und stelle fest, dass ich nicht nur keine Serien gucken darf. Ich darf generell meine Augen nicht schließen und ein Nickerchen machen, während ich Auto fahre. Das heißt, ich muss die ganzen 3,5 Stunden wach bleiben. Ich kenne das, in Guantanamo wird Wach-Bleiben ebenfalls als Folter verwendet. Was ich nicht wusste ist, dass das auf deutschen Autobahnen gängige Praxis ist und die Leute sich sogar noch gerne auf diese Weise foltern lassen....

Naja, natürlich bin ich das nicht gewesen, natürlich habe ich mir kein Auto gekauft. Aber so in etwa gehen Diskussionen, wenn sich Leute darüber aufregen, dass die Bahn viel zu teuer ist - nur umgekehrt. Sie würden ja angeblich total gerne - alleine schon aus Umweltaspekten - auf das Auto verzichten, aber die Bahn ist leider a) zu teuer b) zu umständlich c) zu unpünktlich. Ich widerspreche dann gerne und fokussiere mich auf einen Aspekt, von dem ich denke, dass er absolut nichts mit sogenannter linksgrünversiffter Gesinnung zu tun hat, sondern die jedem Menschen in Deutschland verständlich sein sollte: die Kosten.

Bahnfahren ist nicht teuer. Klar, Diesel wird subventioniert, was nicht sein sollte. Bahntickets werden in Zukunft günstiger durch das Herabsenken der Mehrwertsteuer und im Zugticket ist das Bauen und Instandhalten der Schienen mit im Preis drin - bei den Autos weigern sich die Menschen beharrlich gegen eine Maut, die sowas ähnliches dort auch tun könnte. Der Preis für die Bahn könnte günstiger sein, der fürs Autofahren könnte teurer sein. Aber schon jetzt ist Bahnfahren spektakulär günstig.

Die Nörgler haben meist ein Auto und kaufen sich einmal im Jahr ein Ticket, um mal zu Weihnachten irgendwo hinzufahren. Dabei haben sie keine BahnCard, achten (vielleicht sogar absichtlich) nicht auf Sparpreise und müssen natürlich deswegen auch für Kinder munter mitbezahlen, was für mich als BC50 Besitzer wegfallen würde. Manche nutzen zur dramaturgischen Überspitzung auch gleich die Preise der ersten Klasse. So kommen die Nörgler auf gigantische Ticketpreise. Angeblich kennen sie auch jemanden, der 500 € für ein Wochenende nach München bezahlt hat. Und mit dem Auto wäre das natürlich alles viel günstiger.

Jahaaa. Die rechnen kategorisch niemals die Kosten des Autos an sich mit hinein. Die läppischen 17000 € (wenn man mal nachfragt, bekommt man solche Summen zu hören), gibt man ja angeblich sowieso aus. Wie sowieso? Ich gebe die nicht aus. Und wenn ich meine Mobilitätskosten der letzten 8 Jahre komplett zusammenrechne, komme ich gerade so knapp auf 17000 €. Der Autofahrer ist da aber noch keinen Meter mit seinem Golf gefahren - ich schon tausende. Das Auto kostet zudem Steuer und Versicherung und Sprit, Werkstattkosten und TÜV, die alle auf die 17000 € noch draufgerechnet werden müssen.

Der ADAC, der nicht für sene Pro-Bahn-Einstellung bekannt ist, rechnet das freiwillig alles zusammen (Anschaffungskosten sind beim Auto nicht dabei, dafür aber die durchschnittliche Wertminderung des Fahrzeugs) und kommt auf so 770 €, die ein Golf kostet - pro Monat. Für das Geld könnte ich mir jeden Monat ein Fahrrad kaufen, das nicht schlecht ist. Konfrontiert man Autofahrer mit diesen Zahlen, sagen die meist "kann nicht sein", "ich kenne einen Schrauber, der das alles für mich macht, so teuer ist das alles nicht". Aber wenn ich alle meine Mobilitätskosten mit Fahrrad, BahnCard, den Zugtickets und den Ausgaben für Carsharing zusammenrechne, komme ich auf 170 € pro Monat. Das unterbietet dann kaum noch ein Autofahrer. Und wenn doch, dann sind es Vielfahrer, die eine Oldtimerkarre über einen Kontakt für zwei Kisten Bier gekauft haben.

Am Ende grummeln die Autofahrer herum: außerdem sind sie so viel flexibler, nicht jedes Dörfchen hat einen Bahnhof, bla bla bla. Ja, stimmt. Aber Fahrrad+Bahnfahren hat auch noch andere Argumente auf ihrer Seite: Gesundheit zum Beispiel, Umweltschutz

Insofern: Bahnfahren ist günstig - selbst wenn man wie ich nicht auf Supersparpreise achtet. Und es sieht so aus, als würde a) Bahnfahren noch günstiger werden und b) Autofahren noch teurer.

#bahn #auto
 

alle müssen bestraft werden


ich habe den eindruck, der verkehr ist in den letzten paar wochen schlimmer geworden. radfahrer ohne licht fahren auf unbeleuchteten radwegen entgegen die fahrtrichtung und pöbeln, wenn man es gerade noch schafft, ihnen auszuweichen. denn selber auszuweichen fiele ihnen niemals ein. rennradler mit flimsigen lämpchen versuchen im abend- und morgen-dämmer alles um ihren schnitt von 30 km/h zu halten und werden sauer, wenn auf den radwegen hindernisse in form anderer radler auftauchen.

fußgänger stolpern auf radwegen einher, mit kopfhörern und gesenktem kopf in ihre handys starrend. auch die können natürlich nicht ausweichen und sind jedesmal wütend überrascht, wenn da plötzlich ein rad auf ihrem radweg auftaucht, von dem sie weder etwas gesehen noch gehört haben.

aber wirklich unangenehm geworden sind die autos in den letzten wochen. es gibt mehr radwege-parker als vorher. autos parken nicht nur auf radwegen, wo sie können. sie parken auch die radwege zu, die mit pollern vom straßenverkehr abgetrennt sind, indem sie sich direkt an den anfang und direkt an das ende des radweges an den straßenrand stellen. sie verstopfen quasi eingang und ausgang des weges. als radfahrer kommt man da kaum vorbei, weil natürlich auf der straßenseite der poller auch alles zugeparkt ist. ansonsten haben die engen überholmanöver zugenommen. ganz besonder schlimm ist es zur zeit mit den autos, die einen überholen um dann direkt vor einem rechts abzubiegen. da ist es dann auch unerheblich, dass sie oft nicht blinken, man läuft egal wie gefahr umgenietet zu werden. was mir jetzt noch fehlt, sind die penner, die einfach die tür aufreißen ohne auf radfahrer zu achten. das gab es diesen herbst noch nicht.

ich wünschte, diese leute würden alle für ihre untaten bestraft. und die strafe sähe so aus, dass ihnen allen ein fünfjähriges verbot ausgesprochen würde, motorgetriebene fahrzeuge zu benutzen. zugegeben, radfahrende übeltäter kämen dabei noch gut weg. autofahrer träfe es da aber zu recht viel härter. ich würde mir dann ein paar namen der autofahrenden verurteilten merken und ab und zu mal kontrollieren, ob sie den straßenverkehr mit ihresgleichen noch überlebt haben, wenn sie kein auto, keinen bus, keine bahn, keine u-bahn usw benutzen dürfen.

mit verlusten würde ich rechnen.

#verkehr #satire #fahrrad #auto
 

China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb - Golem.de


In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen
China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb - Golem.de
#ÖPNV #Auto #Automotive #AutonomesFahren #Verkehr #VernetztesFahren #Internet
 

China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb - Golem.de


In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen
China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb - Golem.de
#ÖPNV #Auto #Automotive #AutonomesFahren #Verkehr #VernetztesFahren #Internet
 

Kommentar | Tagesschau: Spritpreise und Tempolimit - Klimaschutz braucht echte Veränderung


Die Diskussion über die Vorschläge des Umweltbundesamtes zeigt, dass wir beim Klimaschutz gedanklich keinen Schritt weitergekommen sind. Das muss sich dringend ändern.

Erinnert sich noch jemand an die Einführung der Ökosteuer? Das war vor genau zwanzig Jahren. Sinn und Zweck des damals von Rot-Grün umgesetzten steuerlichen Aufschlags an der Zapfsäule war auch, bei Autobesitzern für einen Sinneswandel zu sorgen, den Spritverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoß zu senken...

Audio: Web | MP3

Tags: #kommentar #arne-meyer-fünffinger #klima #klimaschutz #umweltbundesamt #co2 #auto #verkehr #tagesschau #2019-12-05 #ravenbird #2019-12-06
 
Wie die #Verkehrswende auf dem Land gelingt
In ländlichen Regionen sind viele vom #Auto abhängig, doch der Umstieg auf #Bus und #Bahn ist möglich. Forscher sind sich relativ einig wie – und fordern sechs Schritte.
 
Deutschlehrer gruseln sich, und Freunde der Dudenrechtschreibung werden vom Ekel durchgeschüttelt, aber ich bringe hier einmal mehr einen Text aus meinem kleinen Rotzeblögchen, ohne die Rechtschreibung an den Dudenstandard anzupassen und ohne die Sprache zu entrotzen. Wer von kreativen Schreibweisen und einem teilweise derben, an die Umgangssprache angelehnten Sprachgebrauch eitrige Pickel bekommt, sollte spätestens jetzt mit dem Weiterlesen aufhören.

In der bummsrepublik neuland


Nein, das ist jetzt nicht der postilljon.

In der bummsrepublik neuland wird von einem leider p’litisch viel zu einflussreichen und völlig wissenschaftsresistenten anteil der bevölkerung immer noch nicht verstanden, was der unterschied zwischen einem algoritmus (im wesentlichen ein eindeutig definiertes rechenverfahren, das aus einer eingabe nach sowohl analytisch zugänglichen wie auch prinzipjell entfehlerbaren anweisungen eine ausgabe macht) und einem träjhnierten neuronalen netzwerk (eine black box, bei der niemand sagen kann, warum aus einer bestimmten eingabe eine bestimmte ausgabe wird und bei der niemand einen fehler beheben kann) ist. Wie denn auch? Selbst der ehemalige fachverlag heise onlein erklärt es ja nicht, wenn er irgendwelche PResseerklärungen einer bummsregierung wiedergibt, die einen TÜV für träjhnierte neuronale netzwerke als einen TÜV für algoritmen voller spezjalexperten benennt, damit ihr vor inkompetenz schreiender schwachsinn wenigstens ein bisschen sachlich und scheinwissenschaftlich (und nach einem auto, dem gott der deutschen) klingt. 🤦

Aber hej, freuen wir uns doch über darüber, dass in der BRD demnächst „autonome autos“ auf den markt gebracht werden, wenn der als p’litischer günstling ausgewählte und vorsätzlich alimentierte TÜV-spezjalexperte zur auffassung gekommen ist, dass der algoritmus „diskriminierungsfrei“ sei. Das ist doch toll! Und das kannste dir gar nicht selbst ausdenken! 🤣

Unterdessen laufen die organisiert kriminellen großverbrecher von VW bis BMW, die vorsätzlich dieselautos mit betrugssoftwäjhr auf den markt geschmissen haben und damit insgesamt einen hohen milljardenschaden verursacht haben (von gesundheitsschäden will ich gar nicht erst anfangen, die kann man auch nicht so leicht belegen, sondern nur mit etlichen annahmen herbeirechnen), immer noch frei herum. So schade, dass die knäste gerade so voll sind mit diesen ganzen schwarzfahrern, haschischrauchern und contäjhnerbrötchendieben! So schade, dass kein platz mehr für die organisiert kriminellen großverbrecher aus der BRD-industrie ist! Und nein, steuerungssoftwäjhr ist keine künstliche intelligenz, sondern klassischer algoritmus mit ganz vielen anweisungen der marke „wenn dieser sensor so und dieser sensor so, dann öffne dieses ventil“, und solche softwäjhr schreibt sich (leider) nicht von allein, sondern wird mühsam spezifiziert und implementiert. Einschließlich der betrugsfunkzjonen. Zu schade, dass der auto-TÜV davon nix mitgekriegt hat. Und der algoritmen-TÜV soll sich ja nicht auf algoritmen, sondern auf neuronale netzwerke konzentrieren. Oh herr, schmeiß hirn vom himmel! 🧠

Wo bleibt eigentlich der p’litik-TÜV, der inkompetent und vorsätzlich volxverblödend dahinschwafelnden p’litikern kurzerhand die p’litik-lizenz entzieht, um schäden von den menschen in der BRD abzuwenden? Und der jornalisten-TÜV, der auch mal sehr notwendig wäre? Damit die verblödung großer teile der bevölkerung mal aufhört… ach, das will keiner in der „wirtschaftskonformen demokratie“ (A. Merkel), weil doof nun einmal gut kauft? Nun gut, dann eben nicht. 🚮

#Algorithmus #Auto #BRD #Bullshit #Bundesregierung #Dummheit #HubertusHeil #Inkompetenz #KünstlicheIntelligenz #Neuland #Realsatire
 
Later posts Earlier posts