Skip to main content

Search

Items tagged with: artikel


 

Artikel | Eine kurze Geschichte faschistischer Squats in Italien


Gerade habe ich gesehen das Heiko Koch den ich bei einen Vortrag über die CasaPound in Italien kennengelernt habe, einen neuen Beitrag mit dem Titel Eine kurze Geschichte faschistischer Squats in Italien veröffentlicht hat. Vielleicht ist das ja auch etwas für Euch. Auf jeden Fall halte ich es für ein sehr interessantes Thema. Wenn Euch das Thema weiter interessiert, könnt Ihr auch gerne mal seine anderen Artikel anschauen.

Tags: #de #artikel #faschistische-squats #italien #casapound #squats #ravenbird #2019-03-11

 
Habt ihr schon die neue #hetze bei der #bild gegen ITler gesehen? Ich habe zum Glück kein Bild plus, sodass ich den #Artikel nicht lesen kann, aber die #headline lässt nix gutes vermuten. Jetzt bekommt die IT langsam #ihrfett weg - das müssen wir #imauge behalten @HackerGeno
Bild/Foto
Bild/Foto

 

Artikel | Tagesschau: Mobilität in Deutschland - Wie das Auto die Verkehrswende bremst


Über Staus, schlechte Luft und fehlende Radwege in Städten ärgern sich viele. Eine echte Verkehrswende müsste zulasten der Autofahrer gehen. Diesen Schritt scheuen viele Politiker.

Zu viele Staus in den Städten, zu schlechte Luft, zu geringe Lebensqualität - die Verkehrswende ist aus Sicht vieler Menschen in Deutschland dringend notwendig. Um die CO2-Emissionen zu senken und die im Pariser Klimaabkommen gesetzten Ziele zu erreichen, müssen die entscheidenden Schritte nach Einschätzung von Experten auch im Verkehrsbereich jetzt eingeleitet werden...
Meine Meinung: Das die Öffentlich Rechtlichen das auch mal richtig benennen. Das Problem ist das Auto und ohne massive Einschnitte dort, wird es mit der Verkehrswende nicht voran kommen.
Tags: #de #artikel #verkehr #verkehrswende #städte #auto #carculture #mobilität #stau #schlechte-luft #radwege #öpnv #luft #lebensqualität #politik #parteien #politiker #staat #tagesschau #ravenbird #2019-08-05

 

Artikel | Telepolis: Fresenius statt Daimler


Sozialstaats-Kolonialismus als Hintergrund der Bertelsmann-Antikrankenhaus-Studie

Mitte Juli 2019 hat die seit Herbst 2016 laufende Kampagne zum rabiaten Abbau von Krankenhausstandorten einen Höhepunkt erreicht. Zunächst hat 2016 eine so genannte "Nationale Akademie der Wissenschaften" mit Sitz in Halle gefordert, 1600 der 1900 Krankenhausstandorte in Deutschland zu eliminieren. Nur so sei die Qualität der Krankenhausversorgung zu verbessern...
Meine Meinung: In meinen Augen spricht an sich nichts gegen weniger Krankenhäuser, vor allen in den großen Städten wo ein massives Überangebot aufgebaut wurde. Wir brauchen eine gleichmäßige Versorgung die sowohl im ländlichen Raum als auch in den Städten garantiert ist. Außerdem solle man überlegen ob das Modell von privaten Arztpraxen noch sinnvoll ist, gut ausgerüstete medizinische Stationen die eine Erstversorgung und einfache Dinge übernehmen können sind da doch wesentlich sinnvoller, vor allen da auch sie nach den jeweiligen Gegebenheiten ausgerichtet werden können.
Tags: #de #artikel #krankenhäuser #medizinische-versorgung #sozialstaats-kolonialismus #bertelsmann #antikrankenhaus-studie #kapitalismus #staat #system #telepolis #ravenbird #2019-08-05

 

Artikel | Telepolis: Atomkraftwerke werden - erneut - wegen Hitze abgeschaltet


Das Atomkraftwerk Grohnde wird heute abgeschaltet, weil die Weser zu warm ist, schon zuvor kam es zu Abschaltungen und Drosselungen in Frankreich und der Schweiz

Dass es heißer wird, ist nun wirklich keine Neuigkeit mehr. Doch derartige Rekordtemperaturen von über 40 Grad in Deutschland, sogar 42,6 Grad in der französischen Hauptstadt Paris oder in der Schweiz, womit Allzeitrekorde gebrochen wurden, macht auch den Atomkraftwerken zu schaffen. Sie sollen eigentlich die Grundversorgung sichern, doch es zeigt sich - wieder einmal -, dass sie das nicht wirklich können und mit dem Klimawandel kommen immer größere Probleme hinzu...
Meine Meinung: Wir müssen endlich weg vom Atom Dreck. Die in der Schweiz herrschende Vorgabe von 25°C Für das Flusswasser wäre für viele unserer AKWs im Sommer 'tödlich', von Frankreich oder von anderen Regionen Europas will ich gar nicht erst reden. Und durch den Klimawandel und die damit einher gehende Verschiebung der Klimazonen wird das Ganze noch viel Schlimmer. Wer schon mal im Sommer in Spanien, Italien, Griechenland etc. unterwegs war und gesehen hat wie es dort zu dieser Jahreszeit um die Flüsse steht, der weiß was ich meine.
Tags: #de #artikel #atomkraft #klima #klimaerwärmung #flüsse #kühlung #hitze #klimawandel #meinung #telepolis #2019-07-26 #ravenbird #2019-07-27

 

Bin gerade ziemlich hin und her gerissen


In den vergangenen Wochen habe ich ziemlich viel Energie reingesteckt in die Idee, mir mit #Hubzilla eine Social-Media-Existenz aufzubauen, die aber auch die Möglichkeit beinhaltet, #Artikel zu veröffentlichen, oder #Wikis, oder #Chats zu veranstalten. Also weit mehr als hier. Aber mittlerweile habe ich leider einige Zweifel an Hubzilla. Irgendwas ist vor ein paar Tagen passiert, was dazu geführt hat, dass die Inhalte meiner älteren Postings nicht mehr angezeigt werden, obwohl sie in der Datenbank ordentlich gespeichert sind. Kommentare und andere Metadaten werden durch �-Zeichen versaubeutelt, obwohl sie ordentlich in UTF8 in der DB stehen. Dazu kommen noch andere Beobachtungen. So werden mir, obwohl Hubzilla ja auch Diaspora- und Friendica-Inhalte "frisst", in letzter Zeit oft keine Grafiken aus solchen Postings angezeigt, was oft dazu führt, dass sich mir deren Sinn gar nicht mehr erschließt.

So sympathisch mir Hubzilla auch ist, was seine Features betrifft, und auch die netten Leute der Community dort. Aber ich hab einfach keine Lust, mich mit groben Problemen, Fehlersuche und Debugging zu beschäftigen. Dann vielleicht doch lieber kleinere Brötchen backen und hier posten. Bin nur nicht mehr ganz so überzeugt von Diaspora. Wegen dieser Grafik hier:




Da kommen für mich eigentlich nur Hubzilla und Friendica in Betracht.

OK - die Neuankömmlinge unter euch werde ich wahrscheinlich eh nur nerven mit diesem Posting. Aber vielleicht entspannt sich ja doch eine neue Diskussion um "die beste Lösung".

 

Artikel | Telepolis: Die Zwickmühle der CO2-Steuer


Wirksam oder mehrheitsfähig? Wer eine CO2-Steuer realisieren will, die auch wirkt, muss diese Zwickmühle überzeugend auflösen.

Welches Thema könnte die nächste Bundestagswahl entscheiden? Die CO2-Steuer hat das Potential dazu. Denn sie ist ein höchst geeignetes Thema für einen Wahlkampf

Laut Pew Research Studie ist Deutschland eines von 13 Ländern der Welt, in denen das Thema Klimawandel als größte Bedrohung überhaupt empfunden wird, noch vor Atomkrieg und Super-GAU, Kapitalismus und Schere zwischen Arm und Reich, Umweltzerstörung, Digitalisierung, Massenarbeitslosigkeit und Altersarmut. Zweitens unterscheiden sich die Parteien hier eklatant, polarisierend und leicht erkennbar. Und drittens ist die Grundidee so simpel, dass sie die meisten Wähler verstehen: Eine Besteuerung mit x Euro pro Tonne soll die Emissionen verringern...
Meine Meinung: In meinen Augen ist eine CO2-Steuer ein möglicher Ansatz, der jedoch nur greifen kann wenn die Höhe entsprechend ist und sie auf alles, inkl. der im Ausland für uns produzierten Güter und Dienstleistungen erhoben wird. Die Alternative sind feste Kontingente die bei Überschreitung eine Stilllegung (wie auch immer man die bei einen Menschen realisieren will) zur Folge hat. Aber das sehe ich noch viel weniger als Umsetzbar als eine CO2-Steuer in entsprechender Höhe.
Tags: #de #artikel #klima #klimaerwärmung #co2 #co2-steuer #wirksamkeit #alternativen #begrenzung #kontingent #staat #kapitalismus #system #telepolis #ravenbird #2019-07-18

 

Artikel | Tagesschau: Klimawandel in Wales - Ein Dorf muss dem Meer weichen


Das walisische Dorf Fairbourne ist für die Bewohner wohl nur noch ein Zuhause auf Zeit. Sie bekommen die Folgen der globalen Klimaerwärmung hautnah zu spüren: Das Dorf soll umgesiedelt werden.

Fairbourne ist ein kleines Dorf an der walisischen Küste, malerisch gelegen zwischen Strand und seichten Hügeln. Etwa 1000 Menschen leben hier. Mit der Idylle aber ist es vorbei. Denn inzwischen ist klar: Dieses Zuhause besteht nur noch auf Zeit. Fairbourne liegt nur knapp über Meereshöhe und die zuständigen Behörden wollen nicht mehr in den Hochwasserschutz investieren. Bei einem erwarteten Anstieg des Meeresspiegels um etwa einen Meter in den kommenden Jahrzehnten wäre das zu teuer - und für die Bewohner trotzdem zu gefährlich, wie Catrin Wager vom Gwynedd Council betont:..
Meine Meinung: Dies ist ein Beispiel das der Klimawandel nicht nur uns immer mehr betreffen wird. Auch in Deutschland sind durch den Anstieg des Meeres bis zu drei Millionen Menschen gefährdet. Weitere Beispiele für die Auswirkungen des Klimawandels findet Ihr, wenn Ihr in die Nachrichten schaut. Und das wird mehr und mehr werden. Letztendlich befürchte ich das wir mit dem gegenwärtigen trägen, ja weitgehend unfähigen trägen System in Sachen Klimawandel nicht nur nicht die übelsten Auswirkungen ein wenig abschwächen können, sondern ganz kräftig gegen die Wand fahren werden.
Tags: #de #artikel #großbritannien #wales #fairbourne #meer #menschen #klima #klimawandel #meeresanstieg #umsiedlung #meinung #tagesschau #2019-07-13 #ravenbird #2019-07-14

 

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den ArmenierInnen in einer deutschsprachigen Zeitschrift veröffentlichen, bekommen aber bisher nur... …


https://www.facebook.com/1394905422/posts/10214983790973632/

#armenierinnen #artikel #bekommen #bisher #community #deutschsprachigen #eine #einen #einer #frage #genozid #gute #nur #veröffentlichen #wissenschaftlerinnen #wissenschaftliche #wollen #zeitschrift #zum #zwei

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den...

Gepostet von Kerem Schamberger am Mittwoch, 3. Juli 2019

Facebook: Kerem Schamberger (Kerem)


 

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den ArmenierInnen in einer deutschsprachigen Zeitschrift veröffentlichen, bekommen aber bisher nur... …


https://www.facebook.com/1394905422/posts/10214983790973632/

#armenierinnen #artikel #bekommen #bisher #community #deutschsprachigen #eine #einen #einer #frage #genozid #gute #nur #veröffentlichen #wissenschaftlerinnen #wissenschaftliche #wollen #zeitschrift #zum #zwei

Eine Frage an die (wissenschaftliche) Community: zwei gute WissenschaftlerInnen wollen einen Artikel zum Genozid an den...

Gepostet von Kerem Schamberger am Mittwoch, 3. Juli 2019

Facebook: Kerem Schamberger (Kerem)


 

Kryptische Links auf Hubzilla Artikel


Kann man eigentlich irgendwo einstellen, dass die Links auf die #Artikel in #Hubzilla nicht so kryptisch aussehen?
Das wäre praktischer, wenn irgendwie per #Rewrite #URL oder so auf dem Server anstatt dem Fragezeichen und das, was danach kommt, der Titel des Artikels stehen würde. Ich meine, das war auch mal irgendwann so, oder täusche ich mich, @Mark Nowiasz?

Image/Photo

 

Warum bekomme ich Benachrichtigungen in Hubzilla nicht weg?


Wieso habe ich bei #hubzilla permanent zwei #Benachrichtigungen und bekomme die nicht weg? Den #Beitrag / #Artikel kann ich in meiner #Timeline auch gar nicht #löschen

Bild/Foto

 
Nach #Artikel 13 und #Uploadfilter ist nicht alles verloren. Wir #PIRATEN kämpfen weiter für Eure Freiheit und Bürgerrechte und @echo_pbreyer
ist dafür ein ausgezeichneter Kandidat. #saveyourinternet #euwahl #Europawahl2019

Bild/Foto

 
Bild/Foto

EU Gegner
Einfach gesagt:

Die EU will zu viele Dinge bestimmen, zum Beispiel wie viele Schulden ein EU-Land machen darf. Außerdem legt sie etwa fest, welche Glühbirnen in der EU erlaubt sind und welche nicht. Besser sollte solche Dinge nur die Regierung des eigenen Landes bestimmen.

Die EU verschwendet Geld, weil sie etwa zu viel für ihre Büros und die Organisation bezahlt. Insgesamt arbeiten viele Tausend Leute für die EU.

Um ein Problem in der EU zu lösen, müssen sich meist 28 Länder einigen. Das dauert oft sehr lange. Doch am Ende ändert sich zu wenig.

#europawahl #europa #stopit #noeu #f #b #fridaysforfuture #aktiv #brexit #rgervereinigung #r #klimaschutz #europe #europeanelections #vote #ep #deutschland #politik #europ #artikel #österreich #noplanetb #meineheimat #wahl #nofuture #future #bvworaktiv #övp #fpö #nation

 

Artikel | taz: Debatte um Abgabe auf CO2 - Klimaschutz ist sozial


Kritiker warnen, eine CO2-Steuer würde Ärmere benachteiligen. Was für ein Unsinn – das Gegenteil ist der Fall.
Abgase kommen aus dem Auspuff eines Autos


Wenn man sich in der Klimadebatte auf etwas verlassen kann, dann darauf: Wann immer ein sinnvoller Vorschlag gemacht wird, kommt sofort jemand und erklärt, dass er unsozial sei. Aktuell ist das wieder bei der CO2-Abgabe zu beobachten, über die – endlich! – ernsthaft diskutiert wird...

Tags: #de #artikel #co2 #co2-abgabe #klimaschutz #gesellschaft #sozial #armut #auto #staat #system #taz #ravenbird #2019-04-29

 

Artikel | Telepolis: Konzerne haben zu viel Macht in der EU


LobbyControl-Bericht: Innerhalb der EU sind es weiterhin die Nationalstaaten, die ihre Wirtschaftsinteressen durchsetzen wollen

Brüssel gilt nach Washington weltweit als die Stadt mit der zweitgrößten Anzahl an Lobbyistinnen und Lobbyisten. Zahlreiche Lobbyakteure aus Unternehmen, Lobbyagenturen, Anwaltskanzleien, Branchenverbänden, Nichtregierungsorganisationen und anderen Zusammenhängen kommen aus 28 Mitgliedstaaten der EU und zahlreichen Nicht-EU-Ländern nach Brüssel - oder haben längst ihre Büros dort -, um Politik in ihrem Sinne zu beeinflussen...

Tags: #de #artikel #eu #europäische-union #lobbyismus #lobby #nationalstaaten #wirtschaftsinteressen #macht #einfluss #manipulation #staat #kapitalismus #system #telepolis #2019-04-29 #ravenbird #2019-04-30

 

Artikel | taz: Debatte um Abgabe auf CO2 - Klimaschutz ist sozial


Kritiker warnen, eine CO2-Steuer würde Ärmere benachteiligen. Was für ein Unsinn – das Gegenteil ist der Fall.
Abgase kommen aus dem Auspuff eines Autos


Wenn man sich in der Klimadebatte auf etwas verlassen kann, dann darauf: Wann immer ein sinnvoller Vorschlag gemacht wird, kommt sofort jemand und erklärt, dass er unsozial sei. Aktuell ist das wieder bei der CO2-Abgabe zu beobachten, über die – endlich! – ernsthaft diskutiert wird...

Tags: #de #artikel #co2 #co2-abgabe #klimaschutz #gesellschaft #sozial #armut #auto #staat #system #taz #ravenbird #2019-04-29

 

Artikel | LCM: Die Regierung Jair Bolsonaros – Eine Bilanz


Jar Jar Binks oder Darth Vader?

„Viele hatten ein regelrechtes Blutbad im Falle seines Wahlsieges bzw. nach seinem Amtsantritt erwartet. Dazu ist es glücklicherweise bisher nicht gekommen.“ erklärte die Solidaritätsinitiative der „Kooperation Brasilien“ kürzlich in einer Mail über den Amtsantritt von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro. Ein auf Facebook zirkulierendes Meme beschreibt die Differenz zwischen der Erwartung und der Realität der Regierung Bolsonaro noch prägnanter „Wir dachten Bolsonaro sei Darth Vader, dabei ist er Jar Jar Binks“.

Tags: #de #artikel #brasilien #bolsonaro #bilanz #kooperation-brasilien #rückblick #lcm #ravenbird #2019-04-29
Die Regierung Jair Bolsonaros – Eine Bilanz

 

Artikel | Telepolis: Braun von KSK bis USK?


Der von rechten Netzwerken durchsetzte Staatsapparat der Bundesrepublik scheint denkbar schlecht aufgestellt, um der zunehmenden rechtsextremen Gefahr zu begegnen

Beinahe im Wochenrhythmus kommen neue Details über rechte Umtriebe im bundesrepublikanischen Staat ans Tageslicht. Mitte März war es das Unterstützungssonderkommando (USK) in Bayern, das von einem handfesten Rechtsextremismus-Skandal erschüttert wurde...

Tags: #de #artikel #staat #staatsapparat #deutschland #bundesrepublik #rechtsextremismus #braun #telepolis #ravenbird #2019-04-01

 

Artikel | Telepolis: Mordwaffe Auto


Wenn toxische Männlichkeit und ein Gaspedal zusammenkommen, wird die Straße zum Schlachtfeld

Selten sorgt eine Gerichtsentscheidung für so viele Diskussionen wie das Urteil des Berliner Landgerichts, das zwei Autoraser, deren Fahrweise einen Unbeteiligten zu Tode brachte, auch in der Berufungsverhandlung wegen Mordes verurteilten. Die beiden Angeklagten hatten sich an einer Ampel in der Berliner Innenstadt zum Autorennen verabredet. Das Gericht fand in der Urteilsbegründung klare Worte...

Tags: #de #artikel #auto #mordwaffe-auto #männlichkeit #toxische-männlichkeit #straße #schlachtfeld #telepolis #ravenbird #2019-03-29

 

Artikel | Telepolis: China verstehen und als Chance begreifen


Die während des Europabesuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping mit Italien vereinbarte Kooperation wirft die Frage auf, ob den Offerten Chinas zu trauen ist

In den vergangenen Jahrzehnten war es das Profitstreben der weltgrößten Konzerne, das sie zu einem Engagement in China veranlasste und den wirtschaftlichen Aufstieg des Landes förderte. Sind es jetzt der Kredithunger und das Interesse an neuen Absatzmärkten, das EU-Staaten dazu bewegt, mit China zu kooperieren und es dadurch politisch zu stärken?

Tags: #de #artikel #china #wirtschaft #kooperaton #vertrauen #neoliberalismus #engagement #eu #europäische-union #politik #telepolis #ravenbird #2019-03-29

 

Artikel | Telepolis: Mordwaffe Auto


Wenn toxische Männlichkeit und ein Gaspedal zusammenkommen, wird die Straße zum Schlachtfeld

Selten sorgt eine Gerichtsentscheidung für so viele Diskussionen wie das Urteil des Berliner Landgerichts, das zwei Autoraser, deren Fahrweise einen Unbeteiligten zu Tode brachte, auch in der Berufungsverhandlung wegen Mordes verurteilten. Die beiden Angeklagten hatten sich an einer Ampel in der Berliner Innenstadt zum Autorennen verabredet. Das Gericht fand in der Urteilsbegründung klare Worte...

Tags: #de #artikel #auto #mordwaffe-auto #männlichkeit #toxische-männlichkeit #straße #schlachtfeld #telepolis #ravenbird #2019-03-29

 
Europaweite Demos am 23. März

Also in Rostock waren 200 gemeldet, es dürften weit mehr gewesen sein. Ich hatte an meinem ungünstigen Standort etwas von eintausend Teilnehmern verstanden, das große Kind war weiter vorne und korrigierte, dass die Teilnehmerzahl bis dahin unbekannt gewesen sei. Dass der Sprecher mit dem schlechten Verstärker (für 200 Teilnehmer hätte das durchaus gereicht, ich sehe es ein) etwas von 65.000 Teilnehmern europaweit vermeldet hat, hab aber auch ich verstanden. Ich fürchte nur, dass das nicht ausreichend sein wird.

Hier also das Foto, was wir alle aufnehmen sollten, damit zu sehen ist, dass demonstriert wurde.
Bitte. ;)

Bild/Foto

#EU-Copyright-Reform #Artikel 13

 
Zwei Jahre #zeit.de #Artikel

zeit-online


Was sagen 50.000 Texte, 3.400 Autoren und 47.000 #Tags über eine Onlineplatform aus?

Unser Data-Miner Dragonlair hat sich mal zeit.de angesehen und seine Erkenntnisse im Blog gepostet. Seht es euch an. Wenn Ihr Anregungen, Kritik oder Fehllermeldungen habt, postet sie gern unter dem Originalpost hier auf Diaspora.

https://blogs.taz.de/dragonlair/zeit-online/

#taz #blogs #tazblogs #journalismus #onlinejournalismus #datamining #datenanalyse #geschlecht #gender #metadaten #sentiment

 
Zwei Jahre #zeit.de #Artikel

zeit-online


Was sagen 50.000 Texte, 3.400 Autoren und 47.000 #Tags über eine Onlineplatform aus?

Unser Data-Miner Dragonlair hat sich mal zeit.de angesehen und seine Erkenntnisse im Blog gepostet. Seht es euch an. Wenn Ihr Anregungen, Kritik oder Fehllermeldungen habt, postet sie gern unter dem Originalpost hier auf Diaspora.

https://blogs.taz.de/dragonlair/zeit-online/

#taz #blogs #tazblogs #journalismus #onlinejournalismus #datamining #datenanalyse #geschlecht #gender #metadaten #sentiment

 
Zwei Jahre #zeit.de #Artikel

zeit-online


Was sagen 50.000 Texte, 3.400 Autoren und 47.000 #Tags über eine Onlineplatform aus?

Unser Data-Miner Dragonlair hat sich mal zeit.de angesehen und seine Erkenntnisse im Blog gepostet. Seht es euch an. Wenn Ihr Anregungen, Kritik oder Fehllermeldungen habt, postet sie gern unter dem Originalpost hier auf Diaspora.

https://blogs.taz.de/dragonlair/zeit-online/

#taz #blogs #tazblogs #journalismus #onlinejournalismus #datamining #datenanalyse #geschlecht #gender #metadaten #sentiment

 
Ich fürchte schon fast, der glaubt wirklich, dass YouTube oder Instagramm generelle Lizenzgebühren für geposteten Content zahlen würden:

Der Springer-Chef Mathias Döpfner kritisiert die Proteste gegen #Artikel 11 und #Artikel13 und dabei vor allem, dass junge Leute manipuliert und desinformiert werden, die ja eigentlich davon profitieren würden. Die Urheberrechtsreform würde sicher stellen, dass sie mit Inhalten im Internet Geschäfte machen können.

https://kress.de/mail/news/detail/beitrag/142283-doepfner-zur-eu-urheberrechtsreform-gerade-junge-leute-koennten-profitieren.html

 

#Editieren von #Diaspora-Posts


Hm, wünschen sich viele, habe ich mir auch schon einmal gewünscht, finde es aber aus folgenden #Grund (die technische Seite lasse ich mal aussen vor) schwierig:

Wenn jemand einen #Post verfasst und ich diesen like oder kommentiere, dann könnte man später den #Inhalt drastisch verändern und somit jemanden eine #Meinung unterjubeln, welche so nicht existiert.

Und ob ich alle 5000 Posts kontrollieren würde oder auch nur könnte, die ich kommentiert habe? Das halte ich für unrealistisch.

#Bearbeiten #Diaspora #Artikel #Post

 
#Artikel 13 ist fatal für das freie Internet wie wir es kennen. #Uploadfilter und #Zensur wurde u.a. von @AxelVossMdEP und der @CDU beschlossen. Unsere ABgeordnete @Senficon kritisiert die Regelung zutiefst. #NieWiederCDU

Bild/Foto