social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: antifa

#Runa #Compact #Konterbier

RUNA NDS – SCHRILLE TÖNE, ROTER FILZ


#Kunstfreiheit in Danger) // MUSIC VIDEO



#Antifa = #Faschismus im Mäntelchen des #Antifaschismus
 
[bookmark=https://twitter.com/VVNBdaFfm/status/1390881370281594881]Wir wurden befreit, kapituliert haben die anderen!

Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!

#8Mai #TagderBefreiung #VVNBdA #Antifaschismus #8Mai1945 #Befreiung #Antifa #Frankfurt #NieWieder #ffm0805 #NieWiederFaschismus #NieWiederKrieg #OTD #achtermai

[/bookmark]
 
Danke #Antifa

#NoNazisDo #DorstfeldNazifrei #NoNazis #Dortmund #PoweredByRSS
8. Mai – Tag der Befreiung: Mehrere Versammlungen erinnern an das Kriegsende und die Befreiung vom Nationalsozialismus
#Followerpower

Wir bitten um eure Mithilfe: Bei der #Querdenken Demo am 20. März in #Kassel #ks2003 haben diese beiden halben Portionen den linken stellv. Ortsvorsteher der Nordstadt mit Pfefferspray angegriffen. Wer kennt die beiden? #Antifa
 
Film über die #Antifa:

Wann, wenn nicht jetzt?

 
Film über die #Antifa:

Wann, wenn nicht jetzt?

 
#1mai #rev1mai #frankfurt (main) #polizei #polizeigewalt #1312 #antifa
 
#1mai #rev1mai #frankfurt (main) #polizei #polizeigewalt #1312 #antifa
 

Antisemitische Parolen auf “Revolutionärer 1. Mai”-Demonstration in Berlin


https://youtu.be/0VP6zTb807c
Wie in den vergangenen Jahren kam es auf der diesjährigen “Revolutionären 1.Mai”-Demonstration in #Berlin zu antisemitischen Vorfällen. Mehrere Teilnehmer:innen trugen Plakate und Transparente mit antisemitischen Botschaften. Aus der #Demonstration heraus wurden wiederholt antisemitische Sprechchöre gerufen.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt der linken Demonstration lag in diesem Jahr neben der antikapitalistischen, sozialkritischen Ausrichtung auf der Thematisierung von #Rassismus und #Diskriminierung. Federführend im Organisations-Bündnis war die Gruppe #Migrantifa Berlin. Motto der Versammlung, die um 17 Uhr auf dem Hermannplatz in Berlin-Neukölln begann, war “Yallah #Klassenkampf”. Teil der Demonstration waren auch mehrere antizionistische Gruppen wie “ #Palästina spricht”, “ #Jewish #Antifa Berlin”, “Queers* for a free #Palastine” und “Jüdischer antifaschistischer Bund”.

Bereits kurz nach Beginn der Versammlung riefen Demonstrant:innen “From the river to the sea, Palestine will be free”. Der Slogan richtet sich gegen #Israel, das als “Besatzungsmacht” angesehen wird und das in der von Antizionist:innen angestrebten Neuordnung der Region nicht mehr vorkommt. Die Forderung jedoch nach einer #Zerstörung Israels, dem Zentrum des heutigen jüdischen Lebens, ist #antisemitisch.

Auch riefen Teilnehmer:innen der 1. Mai-Demonstration “ #Apartheid Israel”. Sie äußerten sich damit ebenfalls antisemitisch, denn der Vorwurf, dass Israel ein #Apartheidsstaat sei - wie das ehemalige Regime in #Südafrika - zielt auf die #Dämonisierung und #Delegitimierung des jüdischen Staates. Auch die Gruppe “Queers* for a free Palastine” erklärte auf einem Transparent ihren Kampf gegen Apartheid, Rassismus und #Islamophobie, erwähnte Israel dabei jedoch nicht explizit. Außerdem waren auf der traditionsreichen linken Demonstration #BDS -Sprechchöre zu hören. Die Teilnehmer:innen solidarisierten sich damit also mit einer antisemitischen Bewegung, die für einen #Boykott und die Zerstörung des jüdischen Staates Israel eintritt und dabei immer wieder auf klassische antisemitische Stereotype zurückgreift.

Eine Demonstrantin trug ein Plakat bei sich, auf dem “internationale #Solidarität gegen #Zionismus & Apartheid” gefordert wurde. Auch dies ist ein weit verbreitetes Motiv des antizionistischen #Antisemitismus: Der Zionismus, die nationale #Befreiungsbewegung der #Jüdinnen und #Juden, wird als rassistisches Unterfangen angesehen. Während weite Teile der #Linken sich stets mit Befreiungsbewegung im globalen Süden solidarisch gezeigt haben, findet diese Solidarität beim jüdischen Volk schnell ihr Ende. Vielmehr muss sich Israel als einzige #Demokratie im Nahen Osten vorwerfen lassen, ein rassistischer und menschenrechtsverachtender #Staat zu sein.

Auch vor expliziten Aufrufen zu #Gewalt und #Terror gegen die israelische Zivilbevölkerung schreckten einzelne Teilnehmer:innen der traditionellen linken Demonstration nicht zurück. Sie riefen am frühen Abend "Stop the war, stoppt den Krieg, #Intifada bis zum Sieg". Auch wenn diese Parole auf den ersten Blick einen pazifistischen Anschein erweckt, ist sie dies keineswegs: Als Intifada werden gewaltsame Angriffe und Terroranschläge gegen die israelische Bevölkerung in den 80er, 90er und 2000er Jahren bezeichnet.

Die “Jewish Antifa Berlin” erklärt auf ihrer Website ihre Solidarität mit der antisemitischen BDS-Kampagne, die für einen Boykott und faktisch für die Zerstörung des jüdischen Staates Israel eintritt. Die Gruppe “Jüdischer antifaschistischer Bund” ist eine Neugründung, die erst seit April 2021 öffentlich in Erscheinung ist. Die Teilnahme solcher jüdischen Gruppen an antizionistischen Veranstaltungen dient immer wieder dazu, sich von vornherein selbst von Kritik zu entlasten.

Alles in allem erinnerten die Bilder aus dem vordersten Block der diesjährigen “Revolutionären 1. Mai”-Demonstration vereinzelt eher an den israelfeindlichen #AlQuds -Marsch als an eine emanzipatorische linke Demonstration gegen Diskriminierung. Der antisemitische #AlQudsMarsch bleibt den Berliner:innen in diesem Jahr voraussichtlich erspart. Umso trauriger ist es daher, dass eine Demonstration mit der Zielsetzung Anti-Diskriminierung an diesem 1. Mai 2021 in Berlin zum Ort antizionistisch-antisemitischer Parolen geworden ist.

https://www.jfda.de/post/antisemitische-parolen-auf-revolution%C3%A4rer-1-mai-demonstration-in-berlin
und war auch leider vorher schon absehbar, " #israelkritik" und so
https://jungle.world/artikel/2021/17/neue-gruppen-alte-probleme und https://threadreaderapp.com/thread/1381560009977430016.html
die #querfront gegen den #judenstaat marschiert, "danke" an die " #linke" welche sich beharlich weigert, antisemitismus als problem wahrzunehmen, FUCK YOU!
 

Antisemitische Parolen auf “Revolutionärer 1. Mai”-Demonstration in Berlin


https://youtu.be/0VP6zTb807c
Wie in den vergangenen Jahren kam es auf der diesjährigen “Revolutionären 1.Mai”-Demonstration in #Berlin zu antisemitischen Vorfällen. Mehrere Teilnehmer:innen trugen Plakate und Transparente mit antisemitischen Botschaften. Aus der #Demonstration heraus wurden wiederholt antisemitische Sprechchöre gerufen.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt der linken Demonstration lag in diesem Jahr neben der antikapitalistischen, sozialkritischen Ausrichtung auf der Thematisierung von #Rassismus und #Diskriminierung. Federführend im Organisations-Bündnis war die Gruppe #Migrantifa Berlin. Motto der Versammlung, die um 17 Uhr auf dem Hermannplatz in Berlin-Neukölln begann, war “Yallah #Klassenkampf”. Teil der Demonstration waren auch mehrere antizionistische Gruppen wie “ #Palästina spricht”, “ #Jewish #Antifa Berlin”, “Queers* for a free #Palastine” und “Jüdischer antifaschistischer Bund”.

Bereits kurz nach Beginn der Versammlung riefen Demonstrant:innen “From the river to the sea, Palestine will be free”. Der Slogan richtet sich gegen #Israel, das als “Besatzungsmacht” angesehen wird und das in der von Antizionist:innen angestrebten Neuordnung der Region nicht mehr vorkommt. Die Forderung jedoch nach einer #Zerstörung Israels, dem Zentrum des heutigen jüdischen Lebens, ist #antisemitisch.

Auch riefen Teilnehmer:innen der 1. Mai-Demonstration “ #Apartheid Israel”. Sie äußerten sich damit ebenfalls antisemitisch, denn der Vorwurf, dass Israel ein #Apartheidsstaat sei - wie das ehemalige Regime in #Südafrika - zielt auf die #Dämonisierung und #Delegitimierung des jüdischen Staates. Auch die Gruppe “Queers* for a free Palastine” erklärte auf einem Transparent ihren Kampf gegen Apartheid, Rassismus und #Islamophobie, erwähnte Israel dabei jedoch nicht explizit. Außerdem waren auf der traditionsreichen linken Demonstration #BDS -Sprechchöre zu hören. Die Teilnehmer:innen solidarisierten sich damit also mit einer antisemitischen Bewegung, die für einen #Boykott und die Zerstörung des jüdischen Staates Israel eintritt und dabei immer wieder auf klassische antisemitische Stereotype zurückgreift.

Eine Demonstrantin trug ein Plakat bei sich, auf dem “internationale #Solidarität gegen #Zionismus & Apartheid” gefordert wurde. Auch dies ist ein weit verbreitetes Motiv des antizionistischen #Antisemitismus: Der Zionismus, die nationale #Befreiungsbewegung der #Jüdinnen und #Juden, wird als rassistisches Unterfangen angesehen. Während weite Teile der #Linken sich stets mit Befreiungsbewegung im globalen Süden solidarisch gezeigt haben, findet diese Solidarität beim jüdischen Volk schnell ihr Ende. Vielmehr muss sich Israel als einzige #Demokratie im Nahen Osten vorwerfen lassen, ein rassistischer und menschenrechtsverachtender #Staat zu sein.

Auch vor expliziten Aufrufen zu #Gewalt und #Terror gegen die israelische Zivilbevölkerung schreckten einzelne Teilnehmer:innen der traditionellen linken Demonstration nicht zurück. Sie riefen am frühen Abend "Stop the war, stoppt den Krieg, #Intifada bis zum Sieg". Auch wenn diese Parole auf den ersten Blick einen pazifistischen Anschein erweckt, ist sie dies keineswegs: Als Intifada werden gewaltsame Angriffe und Terroranschläge gegen die israelische Bevölkerung in den 80er, 90er und 2000er Jahren bezeichnet.

Die “Jewish Antifa Berlin” erklärt auf ihrer Website ihre Solidarität mit der antisemitischen BDS-Kampagne, die für einen Boykott und faktisch für die Zerstörung des jüdischen Staates Israel eintritt. Die Gruppe “Jüdischer antifaschistischer Bund” ist eine Neugründung, die erst seit April 2021 öffentlich in Erscheinung ist. Die Teilnahme solcher jüdischen Gruppen an antizionistischen Veranstaltungen dient immer wieder dazu, sich von vornherein selbst von Kritik zu entlasten.

Alles in allem erinnerten die Bilder aus dem vordersten Block der diesjährigen “Revolutionären 1. Mai”-Demonstration vereinzelt eher an den israelfeindlichen #AlQuds -Marsch als an eine emanzipatorische linke Demonstration gegen Diskriminierung. Der antisemitische #AlQudsMarsch bleibt den Berliner:innen in diesem Jahr voraussichtlich erspart. Umso trauriger ist es daher, dass eine Demonstration mit der Zielsetzung Anti-Diskriminierung an diesem 1. Mai 2021 in Berlin zum Ort antizionistisch-antisemitischer Parolen geworden ist.

https://www.jfda.de/post/antisemitische-parolen-auf-revolution%C3%A4rer-1-mai-demonstration-in-berlin
und war auch leider vorher schon absehbar, " #israelkritik" und so
https://jungle.world/artikel/2021/17/neue-gruppen-alte-probleme und https://threadreaderapp.com/thread/1381560009977430016.html
die #querfront gegen den #judenstaat marschiert, "danke" an die " #linke" welche sich beharlich weigert, antisemitismus als problem wahrzunehmen, FUCK YOU!
 
#Followerpower

Wir bitten um eure Mithilfe: Bei der #Querdenken Demo am 20. März in #Kassel #ks2003 haben diese beiden halben Portionen den linken stellv. Ortsvorsteher der Nordstadt mit Pfefferspray angegriffen. Wer kennt die beiden? #Antifa
 
#Followerpower

Wir bitten um eure Mithilfe: Bei der #Querdenken Demo am 20. März in #Kassel #ks2003 haben diese beiden halben Portionen den linken stellv. Ortsvorsteher der Nordstadt mit Pfefferspray angegriffen. Wer kennt die beiden? #Antifa
 
#Followerpower

Wir bitten um eure Mithilfe: Bei der #Querdenken Demo am 20. März in #Kassel #ks2003 haben diese beiden halben Portionen den linken stellv. Ortsvorsteher der Nordstadt mit Pfefferspray angegriffen. Wer kennt die beiden? #Antifa
 
#Followerpower

Wir bitten um eure Mithilfe: Bei der #Querdenken Demo am 20. März in #Kassel #ks2003 haben diese beiden halben Portionen den linken stellv. Ortsvorsteher der Nordstadt mit Pfefferspray angegriffen. Wer kennt die beiden? #Antifa
 
Frankie - 2021-04-27 02:09:50 GMT

#Antifa #PolizeiProblem
 
Antifa Witten - 2021-04-26 19:16:08 GMT
RT @nonaparole_bo@twitter.com

In #Bochum kam es heute Nacht zu einem Anschlag auf die #Synagoge. Wir stehen Seite an Seite mit unseren jüdischen Mitmenschen und verurteilen diesen Akt der Gewalt auf's Schärfste!
Kommt um 19 Uhr zur Demonstration am HBF!
Gegen jeden Antisemitismus!
#nonazisbo

🐦🔗: https://twitter.com/nonaparole_bo/status/1386693818863472641- - - - - -


#Antifa
 

Linker Protest gegen Pandemiemaßnahmen: Lockdown statt Ausgangssperre - taz.de


https://taz.de/Linker-Protest-gegen-Pandemiemassnahmen/!5763373/

#taz #taznord #Bremen #Antifa #Corona
 
Bild/Foto
How to keep police from infiltrating our organizations !

#left #usa #cops #police #test
#antifa #robot #bot
 
Bild/Foto
nach der #NOafd / #afd berufen sich jetzt auch die #jungenNationaldemokraten, die #jugendorganisation der #rechtsradikalen #npd positiv auf #sahraWagenknecht, währenddessen heult dieter dehm auf twitter mal wieder wg #wagenknecht wird gemobt, dh wenn ich bei der nächsten demo ein #aufstehen -fähnchen sehe, gibts ne ansage, wer hinter solchen führungspersonen hinterher läuft, braucht wohl auch klare worte #antifa keine toleranz für #rassismus #sexismus #nationalismus und #antisemitismus! #kapitalismuskritik und #kommunismus geht anders
 
Bild/Foto
nach der #NOafd / #afd berufen sich jetzt auch die #jungenNationaldemokraten, die #jugendorganisation der #rechtsradikalen #npd positiv auf #sahraWagenknecht, währenddessen heult dieter dehm auf twitter mal wieder wg #wagenknecht wird gemobt, dh wenn ich bei der nächsten demo ein #aufstehen -fähnchen sehe, gibts ne ansage, wer hinter solchen führungspersonen hinterher läuft, braucht wohl auch klare worte #antifa keine toleranz für #rassismus #sexismus #nationalismus und #antisemitismus! #kapitalismuskritik und #kommunismus geht anders
 
#Antifa #Nina #NRW hatte eben ne interessante Veranstaltung zu rechter Männlichkeit:
 
@imageschaden das ist für die Gegendemo. Radfahrer:innen abräumen. #antifa
 
@heluecht Danke für den Beitrag Michael. Was für ein Skandal, dass die #Antifa die #Umfrage kapern musste um alle in die Irre zu führen.

#IronieOff
 
Bild/Foto
Interessant:

Bei #Twitter gibt es eine neue Nazi Trollarmee, deren Strategie es ist, besonders "links" zu erscheinen.

Unter dem Hashtag "AlmanRD" wird zunächst einmal der ARD vorgeworfen, nur "biodeutsch weißes" Spitzenpersonal zu beschäftigen.

Gleichzeitig verknüpfen die bots zu anderen Hashtags, in Verbindung mit besonders absurden Shitstorms aus der als "links" identifizierten Ecke, also Postmodernists, bürgerlich Linksprogressive, Progressivneoliberale etc.

Überall, wo im linken Spektrum dogmatischer Moralismus zelebriert wird, wo Begriffe wie "BIPoC" als Produkte konsumiert werden, wo Leute versuchen, ihre Tugend besonders deutlich zu signalisieren und vergleichbare Dummheiten stattfinden, setzt die neurechte Propaganda an.
Ernsthafte #Antifa Arbeit wird mit symbolpolitischem Unsinn zusammengeschmissen, toxische Kommunikation wird als Standard und ernsthafte, differenzierte Diskussion als nicht existent dargestellt.

Das funktioniert prächtig, weil der ganze Unsinn tatsächlich in der Linken existiert und tiefe Wurzeln geschlagen hat.

Ich habe diese Szene (PoMo etc) seit den "Antideutschen" auf Google+ wahrgenommen. Es war leicht zu erkennen, dass diese moralinsüchtigen Lifestyle Linken mehr Schaden links anrichten als es simplen Nazis je möglich wäre.
Jetzt beweisen Nazis, dass sie eben alles andere als nur simpel sind, indem sie diese Tendenzen verstärken und nutzen, um zum einen die Linke den Normalbürgern als durchgeknallte Spinner zu präsentieren und andererseits die internen Streitereeien in der Linken weiter zu verstärken.

Einige wie @RobertWagner sind klug genug, den Schwindel mit dem "AlmanRD" Hashtag zu durchschauen, viele andere sind es nicht, es reicht den Nazibots schon, wenn sie auf den Tag "Bayern3racist" verweisen, um eine buchstäbliche "Army" von eifrigen Idioten für sich einzuspannen.
Da bewirbt sich Hitler um einen neuen Hass Bambi
 
It's long overdue to use their full name. Make the assholes on the right say they are against antifascism.

When they start griping about the nearly-nonexistent "antifa", ask them if they are ProFa, meaning, pro fascist.

Didn't we fight a world war over this shit?

https://www.counterpunch.org/2021/03/19/how-america-got-the-vapors-over-antifa/

#Antifascism #Antifa #MAGA #Fascism #Nazis #RkTheory #PlainLanguage #SayWhatYouMean #ProFa
How America Got the Vapors…Over ANTIFA
 
It's long overdue to use their full name. Make the assholes on the right say they are against antifascism.

When they start griping about the nearly-nonexistent "antifa", ask them if they are ProFa, meaning, pro fascist.

Didn't we fight a world war over this shit?

https://www.counterpunch.org/2021/03/19/how-america-got-the-vapors-over-antifa/

#Antifascism #Antifa #MAGA #Fascism #Nazis #RkTheory #PlainLanguage #SayWhatYouMean #ProFa
How America Got the Vapors…Over ANTIFA
 
Guter Mann!

#Antifa #WillemArondeus

[bookmark=https://twitter.com/AntifaPinneberg/status/1375830930003275784]Am 27. März 1943 leitete der schwule Antifaschist Willem Arondeus († 01.07.1943) eine Gruppe, die auf das Amsterdamer Einwohnermeldeamt einen Brandanschlag ausführte & behinderte so die Menschenjagd der Nazis.

"Sagen Sie den Menschen, dass Homosexuelle keine Schwächlinge sind."

Bild/Foto[/bookmark]
Yeah!

#Antifa #VVN-BdA #NoNazis #Gemeinnuetzigkeit
Finanzamt rudert zurück – VVN-BdA ab 2019 wieder gemeinnützig!
"Es ist nicht verwunderlich, dass die Polizei, den Schwurbler*innen den Weg Freiräume. Die Ideologie von Bullen und Coronaleugner*innen passt wie Arsch auf Eimer. Die sogenannten Rebellen sind keine Rebellen gegen die Autorität, sondern für eine „echte“ Autorität. Sie üben den – von ihnen so genannten -Aufstand, weil ihnen die aktuelle Autorität zu schwach ist, nicht klar genug auftritt, letztendlich zu sehr versucht zu vermitteln."

https://www.e-a-p.org/2021/03/auswertung-20-03-in-potsdam.html

#Potsdam #antifa #pdm2003
 
Ihr habt ruhig zugesehen und stillschweigend geduldet.

#Antifa ist wichtig.
Bild/Foto
 
Ihr habt ruhig zugesehen und stillschweigend geduldet.

#Antifa ist wichtig.
Bild/Foto
 
Ihr habt ruhig zugesehen und stillschweigend geduldet.

#Antifa ist wichtig.
Bild/Foto
 

Blockieren von rechtmaessig angemeldeten Demonstrationen


Rudolf Fissner auf der #TAZ:
Ich möchte in keinem Staat leben, in dem das Blockieren von Demonstrationen erlaubt ist. Mit Antifa hat das nichts zu tun. Blockieren von Demonstrationen ist autoritärer Sch.
Genau das ist es, was mich so sauer aufstoßen lässt, wenn es um die #Antifa geht. Nur um es mal ganz deutlich zu sagen: Das (Blockieren von Demonstrationen, deren Aussage einem nicht in den Kram passt) mag Otto-Normalbürger nicht und versteht es auch nicht. Damit sorgt welche Gruppierung auch immer genau für das Gegenteil (beim Otto-Normalbürger), was damit eigentlich erreicht werden sollte. Hier in diesem Falle sind es die "fundamentalistischen" Christen, die die "Bösen" sind. Sie haben halt eine andere Meinung, auch wenn sie der der "Feministen" (nicht wirklich echte) nicht entspricht. Versucht doch mal eine sachliche Diskussion zusammen, also so einen Bockmist zu bauen.

Kleines, passendes Zitat am Rande:> Bei Hühnern heißt es Omelett, bei uns Menschen Abtreibung.Nur um es klar zu stellen: Ich bin sehr wohl gegen Faschisten, für solch Aktionen, egal von wem oder gegen wem habe ich aber auch etwas.
 
der wahre einsatzzweck von polizei-autos
https://youtu.be/jzM16tuXHVI

#sachsen #dresden #polizei #1312 #polizeigesetz #wöllerweg
und stabile grüsse an die #antifa s im freistaat, speziell dresden, welche wirklich wichtige arbeit vor ort leisten #solidarität
 

#Antifa belagert Wahlkampfstände der #AfD in #Weil und #Lörrach


siehe: https://www.badische-zeitung.de/afd-zieht-sich-in-weil-nach-20-minuetiger-belagerung-zurueck--200469246.html

#polizei #wahl #wahlkampf #protest #noNazis
 
Gestern abend schon kurz bei @Korallenherz angerissen: #Schwerdenker mit Machete und Baseballschläger unterwegs. Noch Fragen, was das für Menschen sind?

#Schwerdenken #NoNazisDo #Dortmund #PoweredByRSS #Antifa
Erster „Querdenken“-Autokorso in Dortmund: Zahlreiche Antifa-Blockaden und „Querdenker“ mit Machete im Wagen
 
Gestern abend schon kurz bei @Korallenherz angerissen: #Schwerdenker mit Machete und Baseballschläger unterwegs. Noch Fragen, was das für Menschen sind?

#Schwerdenken #NoNazisDo #Dortmund #PoweredByRSS #Antifa
Erster „Querdenken“-Autokorso in Dortmund: Zahlreiche Antifa-Blockaden und „Querdenker“ mit Machete im Wagen
German #attac with online meetings "Attac against right" in german. #antifa

Attac AG gegen Rechts
  • Februar, 19:00 Uhr * Katharina Nocun
    Verschwörungsmythen: Ursachen, Gefahren und Gegenstrategien
  • März, 19:00 Uhr * Juliane Lang
    Das rechte Geschlecht? Geschlechterpolitiken in der autoritären und extremen Rechten
  • April, 19:00 Uhr * Natascha Strobl
    Rechte Diskursstrategien: Wie Akteure von rechtsaußen die Gesellschaft verändern wollen
  • Mai, 19:00 Uhr * Thomas Willms (VVN-BdA)
    Die Rechte damals und heute - Kontinuitäten und Brüche
Anmeldung für einen oder mehrere Termine bitte per E-Mail an anmeldung-gegen-rechts@attac.de

Ankündigungsflyer als pdf-Download von unserer Website unter: https://www.attac-netzwerk.de/ag-attac-gegen-rechts/termine/

Die Veranstaltungsreihe findet in Kooperation mit der Bildungskooperative für eine gerechte Globalisierung e.V. statt.
 
Autokorso in #Dortmund mit Fahrrädern blockiert.
Danke #Antifa.
♲ Korallenherz (Korallenherz@mastodon.social):
Ich wüsste nicht das es eine andere Ausfahrt für die #Coronazis gibt. Alles steht. Sehr nice. #do2302 #lasttweet
 
Autokorso in #Dortmund mit Fahrrädern blockiert.
Danke #Antifa.
Ich wüsste nicht das es eine andere Ausfahrt für die #Coronazis gibt. Alles steht. Sehr nice. #do2302 #lasttweet
Bild/Foto
Bild/Foto

Feb. 22, 1943: White Rose Members Executed


On Feb. 22, 1943, Sophie Scholl, Hans Scholl, and Christoph Probst were executed for their role in urging students to rise up and overthrow the Nazi government.

They were members of the White Rose, who organized nonviolent resistance to Hitler, and were arrested for printing and distributing anti-Nazi flyers.

On Feb. 22, 1943, Sophie Scholl, Hans Scholl, and Christoph Probst were executed for their role in urging students to rise up and overthrow the Nazi government.

They were members of the White Rose, who organized nonviolent resistance to Hitler, and were arrested for printing and distributing anti-Nazi flyers.
https://www.zinnedproject.org/news/tdih/white-rose-members-executed/
#History #Nazism #Activism #Bravery #AntiFa #Politics
 
Bild/Foto

Feb. 22, 1943: White Rose Members Executed


On Feb. 22, 1943, Sophie Scholl, Hans Scholl, and Christoph Probst were executed for their role in urging students to rise up and overthrow the Nazi government.

They were members of the White Rose, who organized nonviolent resistance to Hitler, and were arrested for printing and distributing anti-Nazi flyers.

On Feb. 22, 1943, Sophie Scholl, Hans Scholl, and Christoph Probst were executed for their role in urging students to rise up and overthrow the Nazi government.

They were members of the White Rose, who organized nonviolent resistance to Hitler, and were arrested for printing and distributing anti-Nazi flyers.
https://www.zinnedproject.org/news/tdih/white-rose-members-executed/
#History #Nazism #Activism #Bravery #AntiFa #Politics
 
Anti-Demoplakat
#Do2302 #NoNazisDo #Antifa #Schwerdenken #Ausbremsen #PoweredByRSS
Vom „Querdenken“ zum Querlenken: Impfgegner*innen demonstrieren mit Autokorso – Gegenprotest formiert sich
 
Anti-Demoplakat
#Do2302 #NoNazisDo #Antifa #Schwerdenken #Ausbremsen #PoweredByRSS
Vom „Querdenken“ zum Querlenken: Impfgegner*innen demonstrieren mit Autokorso – Gegenprotest formiert sich
 
Anti-Demoplakat
#Do2302 #NoNazisDo #Antifa #Schwerdenken #Ausbremsen #PoweredByRSS
Vom „Querdenken“ zum Querlenken: Impfgegner*innen demonstrieren mit Autokorso – Gegenprotest formiert sich
Later posts Earlier posts