Skip to main content

Search

Items tagged with: Zukunft


 

#Klickbaiting + #Marketing machen #Internet unbenutzbar


Surfe ich doch so ungeschützt durchs ClearNet (Internet ohne Sicherheitseinstellungen wie Werbeblocker) und sehe folgende #Schlagzeile an mir vorbeiscrollen:

#Aldi: Rückruf! Discounter warnt seine Kunden vor großer #Gefahr


Ich habe auch schob bei Akdi gekauft. #Hilfe ich bin in Gefahr schnell draufklicken bevor ich sterbe.

Artikel hier: https://www.nordbuzz.de/hamburg/hamburg-aldi-rueckruf-discounter-warnt-seine-kunden-grosser-gefahr-zr-12898009.html

Dann muss ich die Hälfte des Artikels lesen, um überhaupt den Namen der Herstellerfirma zu erfahren. Natürlich betrifft mich das alles gar nicht weil ich weder von dem Produkt noch der Firma je was gehört gabe. Ich will einfach nur meine geklaute Zeit zurück.

Die #Apokalypse wird durch viele Faktoren eingeleitet. Einer davon ist, dass die #Menschheit wegen Klickbaiting beschäftigt ist, unnötiges Zeug zu lesen und deswegen nicht mitbekommt dass gerade #Flüchtlinge im #Mittelmeer ersaufen. Schöne neue Welt 🗺 ...

😵🤒☹️☠️💩


#medien #presse #journalismus #aufmerksamkeit #Frechheit #zukunft #problem

 

#Klickbaiting + #Marketing machen #Internet unbenutzbar


Surfe ich doch so ungeschützt durchs ClearNet (Internet ohne Sicherheitseinstellungen wie Werbeblocker) und sehe folgende #Schlagzeile an mir vorbeiscrollen:

#Aldi: Rückruf! Discounter warnt seine Kunden vor großer #Gefahr


Ich habe auch schob bei Akdi gekauft. #Hilfe ich bin in Gefahr schnell draufklicken bevor ich sterbe.

Artikel hier: https://www.nordbuzz.de/hamburg/hamburg-aldi-rueckruf-discounter-warnt-seine-kunden-grosser-gefahr-zr-12898009.html

Dann muss ich die Hälfte des Artikels lesen, um überhaupt den Namen der Herstellerfirma zu erfahren. Natürlich betrifft mich das alles gar nicht weil ich weder von dem Produkt noch der Firma je was gehört gabe. Ich will einfach nur meine geklaute Zeit zurück.

Die #Apokalypse wird durch viele Faktoren eingeleitet. Einer davon ist, dass die #Menschheit wegen Klickbaiting beschäftigt ist, unnötiges Zeug zu lesen und deswegen nicht mitbekommt dass gerade #Flüchtlinge im #Mittelmeer ersaufen. Schöne neue Welt 🗺 ...

😵🤒☹️☠️💩


#medien #presse #journalismus #aufmerksamkeit #Frechheit #zukunft #problem

 
Wir unterschätzen Chinas Macht, schreibt Frank Sieren in seinem aktuellen Buch: "Zukunft? China!". Seit über 20 Jahren lebt der Journalist in Peking und hat den rasanten Aufstieg des Landes beobachtet.
Die beiden Interviewer sind, meiner Meinung nach, nicht die Schlauesten, aber Frank Sieren nehme ich ab, was er über China berichtet. Sehr interssantes Interview. Es bestätigt sich für mich, was man schon länger ahnen kann, dass China den 'Westen' längst überholt hat und auf dem Weg ist die USA als Weltmacht abzulösen. Die meisten hier in Europa habe es nur noch nicht realisiert. Wenn man wissen will, was die Zukunft bringen könnte, bekommt man hier eine Ahnung.



#china #politik #wirtschaft #zukunft #usa #europa #deutschland

 
Wir unterschätzen Chinas Macht, schreibt Frank Sieren in seinem aktuellen Buch: "Zukunft? China!". Seit über 20 Jahren lebt der Journalist in Peking und hat den rasanten Aufstieg des Landes beobachtet.
Die beiden Interviewer sind, meiner Meinung nach, nicht die Schlauesten, aber Frank Sieren nehme ich ab, was er über China berichtet. Sehr interssantes Interview. Es bestätigt sich für mich, was man schon länger ahnen kann, dass China den 'Westen' längst überholt hat und auf dem Weg ist die USA als Weltmacht abzulösen. Die meisten hier in Europa habe es nur noch nicht realisiert. Wenn man wissen will, was die Zukunft bringen könnte, bekommt man hier eine Ahnung.



#china #politik #wirtschaft #zukunft #usa #europa #deutschland

 

Das Mega-Abenteuer KI


#Zukunft

 
Verdammte #Öko-Faschisten!
Das #Grüne #Reich
#Bohemian #Browser #Ballett

#Deutschland in der nahen #Zukunft: Die Grünen sind an der #Macht und haben eine #Diktatur der #Verbote errichtet. Doch im #Untergrund kämpft ein Mann gegen den autoritären #Ökologismus. Willkommen im Grünen Reich.


 

Weniger ist mehr | #Doku

Was man im Leben wirklich braucht

Niemals zuvor haben so viele Menschen so viel besessen. Zugestellte Wohnungen, vollgestopfte Kleiderschränke, in denen wir die Übersicht verloren haben. Alles das entwickelt sich zur Last und weckt Sehnsucht nach Einfachheit und Klarheit. Der Buchmarkt reagiert mit Ratgebern, die versprechen: Entrümpeln macht glücklich! Stimmt das? Die #Dokumentation stellt Menschen vor, die den Kampf mit den Dingen aufgenommen haben und gelernt haben, zu entscheiden, was für sie wichtig ist, und was nicht.

Es ist überall, das "Zuviel“ in unserem Leben: zu viele Dinge, zu viel #Konsum, zu viele Optionen. Deshalb ist sie da, die Sehnsucht nach einem einfacheren Leben. Weniger Dinge, weniger #Bedürfnisse, dafür mehr Natur, mehr Zeit, Konzentration auf das Wesentliche.
"Wer wenig besitzt, wird umso weniger besessen“, sagte schon Friedrich Nietzsche, und Marie Kondo, die Aufräum-Bestsellerautorin, meint im Kern dasselbe. Und viele weitere Trend-Aufräumexperten predigen inzwischen: Wer ausmistet, ist glücklicher!
Im Letzten konfrontiert uns das Aufräumen tatsächlich mit einer sehr alten Menschheitsfrage: Womit will man das eigene Leben füllen? Was ist mir persönlich wichtig, und auf was kann ich verzichten?
In der Dokumentation werden Menschen vorgestellt, die den Kampf mit den Dingen aufgenommen haben und sich im eigenen Leben entscheiden: für weniger #Haben und mehr #Sein. Für Überschaubarkeit in einer unübersichtlichen Welt.
Die Welt ist aus den Fugen: #Hyperkonsum, #Turbokapitalismus, falsche Wachstumsziele, katastrophale Co 2-Bilanzen und Berge von #Plastikmüll. Das große Ganze bleibt kompliziert, aber im eigenen Leben kann man ganz gut aussortieren: die Sockenbox und bei der Gelegenheit auch so manche Glaubenssätze des Konsums.
https://www.br.de/mediathek/video/weniger-ist-mehr-doku-was-man-im-leben-wirklich-braucht-av:5cf0ffedfa6d8a00137cb819

#Gesellschaft #Zukunft #FridaysForFuture #FFF #Klima #Armut #Ausbeutung

 

Weniger ist mehr | #Doku

Was man im Leben wirklich braucht

Niemals zuvor haben so viele Menschen so viel besessen. Zugestellte Wohnungen, vollgestopfte Kleiderschränke, in denen wir die Übersicht verloren haben. Alles das entwickelt sich zur Last und weckt Sehnsucht nach Einfachheit und Klarheit. Der Buchmarkt reagiert mit Ratgebern, die versprechen: Entrümpeln macht glücklich! Stimmt das? Die #Dokumentation stellt Menschen vor, die den Kampf mit den Dingen aufgenommen haben und gelernt haben, zu entscheiden, was für sie wichtig ist, und was nicht.

Es ist überall, das "Zuviel“ in unserem Leben: zu viele Dinge, zu viel #Konsum, zu viele Optionen. Deshalb ist sie da, die Sehnsucht nach einem einfacheren Leben. Weniger Dinge, weniger #Bedürfnisse, dafür mehr Natur, mehr Zeit, Konzentration auf das Wesentliche.
"Wer wenig besitzt, wird umso weniger besessen“, sagte schon Friedrich Nietzsche, und Marie Kondo, die Aufräum-Bestsellerautorin, meint im Kern dasselbe. Und viele weitere Trend-Aufräumexperten predigen inzwischen: Wer ausmistet, ist glücklicher!
Im Letzten konfrontiert uns das Aufräumen tatsächlich mit einer sehr alten Menschheitsfrage: Womit will man das eigene Leben füllen? Was ist mir persönlich wichtig, und auf was kann ich verzichten?
In der Dokumentation werden Menschen vorgestellt, die den Kampf mit den Dingen aufgenommen haben und sich im eigenen Leben entscheiden: für weniger #Haben und mehr #Sein. Für Überschaubarkeit in einer unübersichtlichen Welt.
Die Welt ist aus den Fugen: #Hyperkonsum, #Turbokapitalismus, falsche Wachstumsziele, katastrophale Co 2-Bilanzen und Berge von #Plastikmüll. Das große Ganze bleibt kompliziert, aber im eigenen Leben kann man ganz gut aussortieren: die Sockenbox und bei der Gelegenheit auch so manche Glaubenssätze des Konsums.
https://www.br.de/mediathek/video/weniger-ist-mehr-doku-was-man-im-leben-wirklich-braucht-av:5cf0ffedfa6d8a00137cb819

#Gesellschaft #Zukunft #FridaysForFuture #FFF #Klima #Armut #Ausbeutung

 
Die Entwicklung im Bereich #Software/#KI/#Wissenschaft schreitet rasant voran. Irgendwo habe ich mal gehört die Rate beträgt 70%. Wenn aber KI entwickelt wird, die selbst entwickelt, wird die Rate vermutlich exponentiell ansteigen. Ich denke das hält man nicht mehr auf, sondern man sollte sich anpassen, das Positive darin sehen. Vielleicht erlebe ich ja noch eine Superintelligenz und komme ich mir dann hoffentlich nicht zu dumm vor :). Eine spannende Zeit.

"Es gehört zu diesem unfassbaren Abenteuer, dass niemand das Tempo dieser Revolution abschätzen kann. Klar erscheint nur, dass sie uns überrollen wird. Seien wir also gewiss: Nichts bleibt beim Alten. Ob man das besser oder schlechter als die Gegenwart finden mag, muss jeder für sich selber entscheiden."

Deswegen immer die guten Gedanken, die möglichst logisch nachvollziehbar sein sollten, ins Netz.

https://www.rubikon.news/artikel/nichts-bleibt-wie-es-war

#zukunft #innovation

 
Eine völlig kranke Entwicklung. Wie kann man das noch aufhalten???

Auch Amazon will Tausende von Satelliten in eine Umlaufbahn schicken


#Zukunft #Technologie #Weltraum

 
Doch je wärmer und trockener die Arktis ist, desto höher ist die Chance, dass diese Torfschichten selbst beginnen zu brennen und dabei ihren gespeicherten Kohlenstoff freisetzen. Allein der Torf der Arktis enthält je nach Schätzungen zwischen 40 und 500 Milliarden Tonnen Kohlenstoff.
https://www.spektrum.de/news/der-andere-arktische-klima-teufelskreis/1658352
Brände in der Arktis sind nicht so ungewöhnlich, wie es auf den ersten Blick scheint – arktische Feuer gibt es jährlich wiederkehrend zwischen Juli und August, denn die Torfböden sind leicht entzündlich. In diesem Jahr brennen die Feuer jedoch schon seit Wochen. Bereits im Juni standen große Flächen in Brand, viel früher als üblich und dazu auch noch deutlich weiter nördlich breiten sich die Feuer dieses Jahr aus. Auch die enorme Ausweitung der Feuersbrünste sei ungewöhnlich: "Die arktischen Feuer im Juni waren beispiellos", sagt Mark Parrington vom europäischen Mittelfrist-Wettervorhersagezentrum ECMWF auf Anfrage des „Spiegel“
https://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/feuer-im-polarkreis-die-arktis-steht-in-flammen-16282777.html

Wenn ich darüber nachdenke, komme ich zu folgender Meinung:

Wir bekommen keine #Ökodiktatur durch Grüne und Umweltschützer.
Die Ökodiktatur hat bereits begonnen und die #Natur wird uns gnadenlos unsere Grenzen aufzeigen.
Wir werden die Katastrophen nicht rechtzeitig vorhersehen können,
es wird keine Frühwarnsysteme geben,
es wird kein Flecken auf der #Erde geben, der sicher ist.
Der #Klimawandel selbst ist eine gnadenlosen Diktatur der #Physik.

Hagel, Starkregen, Tornados, Hitzewellen oder anderen ExtremWetter Phänomenen, die nicht mehr vorraus berechenbar sind, werden Versicherungen unmöglich machen. Eigentümer werden die Versicherung ihres Eigentums, nicht mehr zahlen können. Nicht nur weil die Quantität der Schäden zunimmt, auch weil die #Wirtschaft den Wiederaufbau nicht mehr wird leisten können.
Welche Baufirma kann es sich leisten auf Benzin und Diesel Motoren zu verzichten und ihre Nutzfahrzeugflotte auf Elektro umzustellen? In den nächsten 10 Jahren? Woher kommt der Maschinenpark? Wieviel CO2 wollen wir für die Umrüstung emittieren? Wer liefert Sand und Beton? Kunsstoffe und Holz?

Ich denke, wenn man Dystopien zeichnet, sollte man auch mal zeigen, dass jene, mit Kapital und Eigentum den höchsten Wertverlust zu erwarten haben. Es wird Firmen, ganze Industrieparks treffen, Infrastruktur wird leiden und auch die Logistik wird mit erheblichen Problemen rechnen müssen, wenn Teer und Asphalt der Hitze nicht mehr Stand halten.

Es ist nicht allein so, dass nur die Ärmsten betroffen sein werden.
Den Wohlhabenden ist nur noch nicht bewusst, dass ihr Geld sie nicht retten wird,
wenn es keine Menschen mehr gibt, die für ihren Wohlstand die #Umwelt weiterhin ausbeuten.

Ich denke, jeder weitere Tag im Konsumrausch kostet Leben in der #Zukunft.
Mal drüber nachdenken:


Weniger Fleisch zu essen ist imho ein guter Anfang. Vor allem das billige Müllfleisch kann man sich wirklich sparen.
Achtsamer werden -> Konsum reduzieren. Dann wird der Schock nicht so groß sein, wenn das System kollabiert.
peace

 
Bild/Foto

Dead or Alive ...


"(...) Bald sind wir unsterblich. Und: Die Welt wird sehr bald untergehen. Diese beiden Thesen beschreiben zwei Möglichkeiten, unsere Zukunft zu sehen. Auf der einen Seite stehen weitreichende Allmachtsfantasien der Medizin, [...]. Auf der anderen Seite stehen wahlweise Ohnmacht, Verleugnung oder schlicht Empörung gegenüber der sich zuspitzenden Klimakrise."

Link zum Essay von Johanna Montanari und Alisa Tretau: https://neue-debatte.com/2019/07/11/tod-oder-leben-mach-mir-die-qualle/

Symbolfoto: Oscar Keys (Unsplash.com)
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Klimakrise #Klimawandel #Medizin #Unsterblichkeit #Gesellschaft #Zukunft #Systemkritik #Forschung #Wissenschaft

 

Gamer4Future


Billions of children (in any age) spend their valuable leisure time and life time with complicated tasks, think sports, sports or e-sports and get points, virtual items, virtual medals, virtual money, certificates or even just recognition. Often not even from others, but only from a fleeting highscore table.

And there are actually still people who say that they can't imagine someone working a few hours a day without any payment, working together with others for a meaningful cause? For a better life, a meaningful life?

What do you think?
What could be possible, if Life would be just a game?
Can you imagine that?

#Philosophy #Word #Thought #Utopia #Vision #Labour #Society #Human #Future #Work
#Gamer4Future
Milliarden Kinder (jeden Alters) verbringen ihre wertvolle Freizeit und Lebenszeit mit komplizierten Aufgaben, denksportlich, sportlich oder e-sportlich und bekommen dafür Punkte, Lob, virtuelle Orden, virtuelles Geld, Urkunden oder auch nur Anerkennung. Oftmals nicht einmal von anderen, sondern nur von einer flüchtigen Highscore Tabelle.

Und da gibt es tatsächlich noch Menschen, die sagen, sie könnten es sich nicht vorstellen, dass jemand ohne Bezahlung ein paar wenige Stunden am Tag, mit anderen gemeinsam arbeiten geht für eine sinnvolle Sache? Für eine bessere Welt, eine besseres Leben, für ein sinnerfülltes Leben?

Wie denkt ihr darüber?
Was könnte möglich sein, wenn das Leben nur ein Spiel wäre?
Ist das vorstellbar?

#Philosophie #Wort #Gedanke #Utopie #Vision #Arbeit #Gesellschaft #Mensch #Zukunft

 

Meine Meinung dazu:
Patente sind doch keine Naturgesetz. Das kann man ändern wenn man will. Wir müssen nur Patente abschaffen. Free open Knowledge ist die einzig ehtisch korrekte Antwort auf die globalen Probleme von Morgen. Solange wie wirtschaftliches Profitstreben der Menschlichkeit im Wege steht, ist der Planet eh nicht zu retten.
Ich bin mir sicher, dass wir dieses anachronistische Verhalten, Profit & Gier, überwinden werden.

Ich glaube auch, dass es irgendwann Geräte geben wird, wie "Replikatoren" in Startrek. Das ist eine technologische Weiterentwicklung. Die hat nichts mit dem Mensch sein zu tun. Die hat nichts mit Menschlichkeit zu tun. Ein patentierter Replikator, das wäre ein Albtraum!
Bis der technologische Fortschritt dort ist, sollten wir Menschen uns weiter entwickeln. Gesellschaftlich.

Menschen sehen zuerst immer die Nachteile. Oft sehen sie nur den Verzicht und dann hören sie auf weiter zu denken.
Was dann nicht mehr erkennen können, ist der enorme Gewinn an Lebensqualität der einhergeht mit Menschlichkeit, Empathie, Wärme, Verständnis, Kooperation, Zusammenarbeit, Wissensaustausch, Freundschaft, Tierwohl, Umweltschutz und auch "Fortschritt". Und genau das ist es was ich aus dem Vortrag heraus höre. Es geht um eine Weiterentwicklung.
Es geht um Zukunft.

Bis hierher haben uns die alten Systeme gebracht. Es liegt jetzt an jedem einzelnen das Beste daraus zu machen und sich weiter zu entwickeln.

Hat mir gut gefallen. Wollen wir hoffen das sein Freund die reproduzierbare Nahrung nicht kommerziell auschlachtet, sondern das Wissen teilt.

#Zukunft #Ernährung #Technologie #Veganismus #Ethik #Klimawandel #Tierwohl

 

Ökolandwirtschaft pur: In dieser indischen Region wird die Einfuhr von Pestiziden bestraft


Content warning: Eine grausame Freitodwelle suchte Indien vor einigen Jahren heim: Geschätzte 200.000 Landwirte schieden aus dem Leben, weil sie völlig überschuldet waren. Sie mussten Jahr für Jahr für viel Geld genverändertes Saatgut kaufen und kamen damit auf keinen grü


 
Fridays for Future kommt in den Chefetagen an. Ich denke schon, dass immer mehr Menschen aufwachen.

Neubauer: „Ich glaube nicht, dass es so linear ist, so einfach mit der Machtverteilung. Macht ist auch eine Sache, die man sich nimmt, der man sich ermächtigt. Gleichzeitig brauchen wir die Macher. Nicht die alten weißen Männer, sondern die in den Reihen dahinter, die Menschen, die Entscheidungen vorbereiten. Und an die appelliere ich, die laden wir ein, zu uns zu kommen und in ihrem eigenen Umfeld aktiv zu werden.

https://www.businessinsider.de/fridays-for-future-aktivistin-wir-brauchen-die-alten-weissen-maenner-nicht-2019-7

#klimawandel #fridaysforfuture #zukunft

 
Fridays for Future kommt in den Chefetagen an. Ich denke schon, dass immer mehr Menschen aufwachen.

Neubauer: „Ich glaube nicht, dass es so linear ist, so einfach mit der Machtverteilung. Macht ist auch eine Sache, die man sich nimmt, der man sich ermächtigt. Gleichzeitig brauchen wir die Macher. Nicht die alten weißen Männer, sondern die in den Reihen dahinter, die Menschen, die Entscheidungen vorbereiten. Und an die appelliere ich, die laden wir ein, zu uns zu kommen und in ihrem eigenen Umfeld aktiv zu werden.

https://www.businessinsider.de/fridays-for-future-aktivistin-wir-brauchen-die-alten-weissen-maenner-nicht-2019-7

#klimawandel #fridaysforfuture #zukunft

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

Sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns!


Fairwandel - #Fairfuture - Für eine Neugestaltung der Arbeit

Über 50.000 Frauen und Männer, größtenteils aus der Gewerkschaft IG Metall haben in einer großen Kundgebung am Ende von drei Demonstratiinszügen ihre Forderung nach einem Wandel in der Arbeitswelt manifestiert.

Die #FairFuture-Demo startete mit dem Zug der jungen Metaller und Metallerinnen bereits um 10 Uhr am Roten Rathaus. Andere demonstrierten auf einem kürzeren Weg vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor. Aktive von Aktion Freiheit statt Angst waren dabei und verteilten Flyer gegen Drohnen für Überwachung und Krieg, u.a. neben den ethischen Fragen auch ein Metallthema ;-)

Das waren die Forderungen der Demonstranten und ihrer Gewerkschaft und der Sozialverbände:
  • Klimaneutrale Gestaltung der Produktion und der Arbeit
  • Weitergabe der "Digitalisierungsdividende" an die Arbeitenden und nicht in die Taschen der Aktionäre
  • vorausschauende Planung und Beteiligung an der Ausgestaltung des notwendigen Wandels
  • endlich nach fast 30 Jahren gleiche Bezahlung in Ost und West
  • flächendeckend eine 35-Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich
  • Mitbestimmung - sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns
Ein Teilnehmer sagte uns:

Moin, also ich bin auf der "Fan-Meile" zusammen mit laut Polizeiangaben mindestens 50 Tsd. "Besuchern". Aber wir alle wollen kein Fußballspiel sehen, sondern fühlen uns als selbständige Spieler auf dem Klima-, Arbeitsmarkt-, und Wirtschafts- Politikfeld der Zukunft und wir brauchen heute die nötigen Antworten auf unsere Forderungen. Und die fallen leider in der Politikpraxis meistens falsch aus oder kommen um Jahrzehnte zu spät.
Und eigentlich sind wir viel mehr als die 50.000. Die Veranstalter, Jörg Hoffman und die Sozialverband-Deutschland Vorsitzende, Bentele, sowie der Chef der kirchlichen Sozialbewegung haben in ihren Reden in diesem Zusammenhang von mehreren Millionen Mitgliedern als "Follower" gesprochen, an denen KEINE Politik vorbeikommt.
Von der Bühne haben Culture Cadela mit der Schwenkkamera von oben ein Selfi von uns gemacht und dank der vielen IGM-Mützen war der Platz das Meeting der "Rotmützen" - sicher eine Anlehnung an die französischen Gelbwesten - und eine Warnung an die Politik, dass Stillstand nichts verändern kann.

Auf die Reaktionen aus der Politik sind wir gespannt - oder wird diese Manifestation wie "Fridays for Future" auch nur belächelt und zu den Akten gepackt?

Hier eine Auswahl von ersten Bildern des Tages.
  • Auch wenn die Kundgebung auf der anderen Seite des Brandenburger Tors stattfand, auch hier mussten Teilnehmer Platz suchen - und zu hören war auch hier noch alles.
  • Vor der Bühne drängten sich Tausende.
  • Eine der Grundforderungen
  • Die Aufforderung selbst aktiv zu werden
  • #fairstaatlichen - Wirtschaft demokratisch planen!
  • Die Bereitschaft für die Forderungen auch auf die Straße zu gehen haben die Anwesenden bewiesen.
  • ... deutlich bewiesen ...
  • ... und mit dem §2 der Satzung der IGM auch als notwendig nachgewiesen.
  • Menschenmassen mindestens über einen Kilometer
  • Auch von der Bühne sieht es nach überwältigender Beteiligung aus.
  • Ein 130m langes Transparent mit den Forderungen von Tausenden Metallerinnen und Metallern zum Thema Respekt läuft entlang des Demozugs bis zur Bühne.
  • Stillstand hat noch nie was bewegt - sehr richtig! Hoffentlich hat Frau Merkel das gelesen ...
  • Es wendet sich gegen Rassismus, sammelt aber auch alle anderen Forderungen nach einem fairen Miteinander, Geschlechtergerechtigkeit, klimaneutraler Produktion, menschenfreundlicher friedlicher Produktion, ...
  • ... und dieses Transparent konnte spontan mit weiteren Forderungen ergänzt werden.
Mehr dazu bei https://www.igmetall-berlin.de/aktuelles/meldung/fairwandel-jugenddemo-leitet-die-kundgebung-ein/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6931-20190630-sozial-oekologisch-demokratisch-nur-mit-uns.htm

#Fairwandel #Fairfuture #IGM #IGMetall #Demo #Aktivitaet #Zukunft #Digitalisierung #Arbeit #Gerechtigkeit #sozial #ökologisch #demokratisch #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #HartzIV #Gewerkschaft #Mitbestimmung #Koalitionsfreiheit #35Stunden #Menschenrechte

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

Sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns!


Fairwandel - #Fairfuture - Für eine Neugestaltung der Arbeit

Über 50.000 Frauen und Männer, größtenteils aus der Gewerkschaft IG Metall haben in einer großen Kundgebung am Ende von drei Demonstratiinszügen ihre Forderung nach einem Wandel in der Arbeitswelt manifestiert.

Die #FairFuture-Demo startete mit dem Zug der jungen Metaller und Metallerinnen bereits um 10 Uhr am Roten Rathaus. Andere demonstrierten auf einem kürzeren Weg vom Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor. Aktive von Aktion Freiheit statt Angst waren dabei und verteilten Flyer gegen Drohnen für Überwachung und Krieg, u.a. neben den ethischen Fragen auch ein Metallthema ;-)

Das waren die Forderungen der Demonstranten und ihrer Gewerkschaft und der Sozialverbände:
  • Klimaneutrale Gestaltung der Produktion und der Arbeit
  • Weitergabe der "Digitalisierungsdividende" an die Arbeitenden und nicht in die Taschen der Aktionäre
  • vorausschauende Planung und Beteiligung an der Ausgestaltung des notwendigen Wandels
  • endlich nach fast 30 Jahren gleiche Bezahlung in Ost und West
  • flächendeckend eine 35-Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich
  • Mitbestimmung - sozial, ökologisch, demokratisch - nur mit uns
Ein Teilnehmer sagte uns:

Moin, also ich bin auf der "Fan-Meile" zusammen mit laut Polizeiangaben mindestens 50 Tsd. "Besuchern". Aber wir alle wollen kein Fußballspiel sehen, sondern fühlen uns als selbständige Spieler auf dem Klima-, Arbeitsmarkt-, und Wirtschafts- Politikfeld der Zukunft und wir brauchen heute die nötigen Antworten auf unsere Forderungen. Und die fallen leider in der Politikpraxis meistens falsch aus oder kommen um Jahrzehnte zu spät.
Und eigentlich sind wir viel mehr als die 50.000. Die Veranstalter, Jörg Hoffman und die Sozialverband-Deutschland Vorsitzende, Bentele, sowie der Chef der kirchlichen Sozialbewegung haben in ihren Reden in diesem Zusammenhang von mehreren Millionen Mitgliedern als "Follower" gesprochen, an denen KEINE Politik vorbeikommt.
Von der Bühne haben Culture Cadela mit der Schwenkkamera von oben ein Selfi von uns gemacht und dank der vielen IGM-Mützen war der Platz das Meeting der "Rotmützen" - sicher eine Anlehnung an die französischen Gelbwesten - und eine Warnung an die Politik, dass Stillstand nichts verändern kann.

Auf die Reaktionen aus der Politik sind wir gespannt - oder wird diese Manifestation wie "Fridays for Future" auch nur belächelt und zu den Akten gepackt?

Hier eine Auswahl von ersten Bildern des Tages.
  • Auch wenn die Kundgebung auf der anderen Seite des Brandenburger Tors stattfand, auch hier mussten Teilnehmer Platz suchen - und zu hören war auch hier noch alles.
  • Vor der Bühne drängten sich Tausende.
  • Eine der Grundforderungen
  • Die Aufforderung selbst aktiv zu werden
  • #fairstaatlichen - Wirtschaft demokratisch planen!
  • Die Bereitschaft für die Forderungen auch auf die Straße zu gehen haben die Anwesenden bewiesen.
  • ... deutlich bewiesen ...
  • ... und mit dem §2 der Satzung der IGM auch als notwendig nachgewiesen.
  • Menschenmassen mindestens über einen Kilometer
  • Auch von der Bühne sieht es nach überwältigender Beteiligung aus.
  • Ein 130m langes Transparent mit den Forderungen von Tausenden Metallerinnen und Metallern zum Thema Respekt läuft entlang des Demozugs bis zur Bühne.
  • Stillstand hat noch nie was bewegt - sehr richtig! Hoffentlich hat Frau Merkel das gelesen ...
  • Es wendet sich gegen Rassismus, sammelt aber auch alle anderen Forderungen nach einem fairen Miteinander, Geschlechtergerechtigkeit, klimaneutraler Produktion, menschenfreundlicher friedlicher Produktion, ...
  • ... und dieses Transparent konnte spontan mit weiteren Forderungen ergänzt werden.
Mehr dazu bei https://www.igmetall-berlin.de/aktuelles/meldung/fairwandel-jugenddemo-leitet-die-kundgebung-ein/
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6931-20190630-sozial-oekologisch-demokratisch-nur-mit-uns.htm

#Fairwandel #Fairfuture #IGM #IGMetall #Demo #Aktivitaet #Zukunft #Digitalisierung #Arbeit #Gerechtigkeit #sozial #ökologisch #demokratisch #Gleichberechtigung #Gender #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #HartzIV #Gewerkschaft #Mitbestimmung #Koalitionsfreiheit #35Stunden #Menschenrechte

 
Bild/Foto
Erzählt allen von uns!

◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Gesellschaft #Zukunft #Perspektiven #Kultur #Politik #Bildung #Geschichte #Wissen

 
Wenn wir eine klare und definierte Zukunft von unseren Entscheidern/Politikern haben wollen, dann ist Sarkasmus und Zynismus absolut falsch. Und bevor jetzt ein Politiker auf die Idee kommt "genau" zu sagen, dem sei gesagt "Wer am Drücker sitzt, sollte nicht auf andere zeigen".

Das man das immer wieder sagen muss :(
#Politik #Klimaschutz #Zukunft #MikaS

 

Kritischer Ortstermin


"(...) Ich bin überrascht, dass diese "soziale" Seite der Fridays-for-Future-Bewegung in den Medien nonchalant liegen gelassen wird. Ob es an der zunehmenden journalistischen Ideologiebehaftung und dem Überschwang für die Klimathematik liegt?"

Link zum Beitrag von Deborah Ryzska:
https://neue-debatte.com/2019/06/26/fridays-for-future-ist-mehr-als-save-the-planet/
.- - -
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Gesellschaft #Zukunft #Klimadebatte #Klimawandel #GreenNewDeal #Fridays4Future #SozialeFrage #Aachen
Fridays-for-Future ist mehr als „save the planet“

 

Slam


"(...) Die hegemonialen Strukturen in der Politik, die unser Leben umgeben, funktionieren nicht, bringen nur den dort oben etwas und sind eher schädlich für uns normale Bürger."

Link zum Video und Beitrag von Linda Moulhem Arous:
https://neue-debatte.com/2019/06/24/linda-moulhem-arous-ein-poetry-slam-bis-zum-ismus
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Gesellschaft #Zukunft #Politik #Parteien #Sozialismus #Faschismus #Neoliberalismus
Linda Moulhem Arous – Ein Poetry-Slam bis zum Ismus

 
Bild/Foto

ÜBER DEN SANIERUNGSFALL


Die Megamaschine zerbricht. Was ist zu tun? Eine Trilogie über Möglichkeiten, Aktion und Perspektiven.

Link zum Beitrag in unserem Archiv: https://neue-debatte.com/2019/02/06/sanierungsfall-megamaschine-die-ausgangslage/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Gesellschaft #Zukunft #Konzeption #Gestaltung #Strategie #Taktik #Entwicklung #Systemtheorie

 

Benzin aus Sonnenlicht - 3sat-Mediathek


https://www.3sat.de/wissen/nano/solarbenzin-100.html

Wissen
Benzin aus Sonnenlicht

Ein #CO2-neutraler #Treibstoff. Die einzigen Zutaten: Luft und Sonnenlicht. Forscher der ETH-Zürich haben das geschafft - mit stark gebündeltem Licht.

#Energie #Kraftstoff #Zukunft

 

Benzin aus Sonnenlicht - 3sat-Mediathek


https://www.3sat.de/wissen/nano/solarbenzin-100.html

Wissen
Benzin aus Sonnenlicht

Ein #CO2-neutraler #Treibstoff. Die einzigen Zutaten: Luft und Sonnenlicht. Forscher der ETH-Zürich haben das geschafft - mit stark gebündeltem Licht.

#Energie #Kraftstoff #Zukunft

 

Benzin aus Sonnenlicht - 3sat-Mediathek


https://www.3sat.de/wissen/nano/solarbenzin-100.html

Wissen
Benzin aus Sonnenlicht

Ein #CO2-neutraler #Treibstoff. Die einzigen Zutaten: Luft und Sonnenlicht. Forscher der ETH-Zürich haben das geschafft - mit stark gebündeltem Licht.

#Energie #Kraftstoff #Zukunft

 
Und die Kirchen müssen sich auch mal langsam bewegen, wenn Ihnen Jesus noch was wert ist!

Gesucht wird Jesus Christus.
Angeklagt wegen Verführung, anarchistischer Tendenzen,
Verschwörung gegen die Staatsgewalt.
Besondere Kennzeichen: Narben an Händen und Füßen.
Angeblicher Beruf: Arbeiter.
Nationalität: Unbekannt.
Decknamen: Menschensohn, Friedensbringer, Licht der Welt, Erlöser.
Der Gesuchte ist ohne festen Wohnsitz.
Er hat keine reichen Freunde und hält sich meist in ärmlichen Wohngegenden auf.
Seine Umgebung sind Gotteslästerer, Staatenlose, Zigeuner, Prostituierte, Waisenkinder, Kriminelle, Revolutionäre, ...
Der Gesuchte gehört nicht der Gesellschaft an. Keiner Partei.
Auch nicht der Partei der Christen. Keiner Kirche.
Auf Parteitagen und Versammlungen findet man ihn nicht. Parolen und Programme sind ihm ein Gräuel.
Er ist weder Protestant noch Katholik noch Neger noch Jude noch Kommunist. Er trägt nie Uniform.
Der Gesuchte betreibt Sabotage an unseren Gesetzen und an unserer Ordnung.
Er predigt die Gleichheit und Freiheit aller Menschen und muss als gefährlicher Anführer bezeichnet werden.
Zweckdienliche Angaben, die zu seiner Festnahme führen, nimmt jede Polizeistation entgegen.
Ich bin auch keine Garantie für Erfolg, Sparbücher und Besitz. Ich bin der Obdachlose, ohne festen Wohnsitz, der immer und überall Unruhe stiftet. Ich bin der Aufwiegler, der Aufrufer, der Aufschrei. Ich bin der Hippie, Gammler, Black Power, Jesus People. Ich will die Gefangenen befreien. Ich will die Blinden unter euch sehend machen. Ich will die Gequälten erlösen. Ich will die Liebe in eure Herzen werfen. Die Liebe, die über alles Bestehende hinausgreift.
Ich will lebendige Menschen aus Euch machen. Unsterbliche

Jesus Christus Erlöser: Klaus Kinski in der Deutschlandhalle, 20. November 1971

Herauskopiert aus:

https://neue-debatte.com/2019/06/18/gesucht-wird-jesus-christus-realitaet-politik-und-der-flirt-mit-gott/

#klimawandel #fridaysforFuture #zukunft
Gesucht wird Jesus Christus – Realität, Politik und der Flirt mit Gott

 
Immer vorsichtig sein mit den Grünen!
Die Grünen haben Fracking-Gas den Weg freigemacht.

https://www.rubikon.news/artikel/die-umwelt-verrater

#klimawandel #fridaysforFuture #zukunft

 
Und noch mal was zum #klimawandel.

Intressantes Interview mit Ernst Ulrich von Weizsäcker. Gibt auch Gute unter den 'Alten'.

Ernst Ulrich von Weizsäcker ist Ehren­präsident des Thinktanks Club of Rome, der mit seiner Studie "Die Grenzen des Wachstums" weltweit bekannt wurde. Weizsäcker hat Biologie und Physik studiert und wurde 1972 Biologie­professor in Essen.
1998 bis 2005 war er SPD-Bundestags­abgeordneter, danach bis 2008 Dekan an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara. Co-Präsident des Club of Rome war er 2012 bis 2018. Weizsäcker wird morgen 80 Jahre alt.

https://www.klimareporter.de/gesellschaft/greta-thunberg-sollte-den-nobelpreis-bekommen

#klimawandel #fridaysforFuture #zukunft

 
Ich habe schon seit einigen Wochen zu meinem Mann gesagt, dass mich wundert, dass noch kein 'SuperReicher' sich äußert. Die sind ja auch nicht alle dumm und müssten sich doch auch fragen "will ich als Held oder als Arschloch in die Geschichte eingehen". Einige sind aufgewacht und wollen wohl kein Arschloch mehr sein.

https://www.manager-magazin.de/politik/artikel/george-soros-und-co-fordern-hoehere-steuern-fuer-us-milliardaere-a-1274141.html

Jetzt fehlen nur noch die berühmten Künstler, denn die werden besonders gehört. Also bewegt euch.

#klimawandel #fridaysforFuture #zukunft