Skip to main content

Search

Items tagged with: Wissenschaft


 
[…] Die falsche Annahme von vor wenigen Wochen, #Afrika würde nach China als nächstes hart getroffen, fußte zum einen auf den intensiven Austausch zwischen einigen afrikanischen Ländern und China. Doch zum anderen wohnt dem auch ein selbstverständlicher kultureller #Rassismus inne. Er besagt, dass man sich ständig Sorgen um Afrika machen müsse, weil Menschen dort einfach nichts hinkriegen.

Dieses Bild ist nicht neu: Es wurde lange Zeit als Legitimierung für Sklaverei und Kolonialismus genutzt. Der Rassismus ist heute nicht so offensichtlich. Biologistische Annahmen wurden durch kulturelle ersetzt: So wird beispielsweise immer von Korruption und Misswirtschaft gesprochen. Für viele Expert*innen gelten solche Annahmen unhinterfragt und für alle Länder des Kontinents gleichermaßen. […]
https://wirkommen.akweb.de/2020/03/ploetzlich-apokalypse/

#Corona #Covid-19 #Ebola #Wissenschaft #Gesundheitswesen

 
[…] Die falsche Annahme von vor wenigen Wochen, #Afrika würde nach China als nächstes hart getroffen, fußte zum einen auf den intensiven Austausch zwischen einigen afrikanischen Ländern und China. Doch zum anderen wohnt dem auch ein selbstverständlicher kultureller #Rassismus inne. Er besagt, dass man sich ständig Sorgen um Afrika machen müsse, weil Menschen dort einfach nichts hinkriegen.

Dieses Bild ist nicht neu: Es wurde lange Zeit als Legitimierung für Sklaverei und Kolonialismus genutzt. Der Rassismus ist heute nicht so offensichtlich. Biologistische Annahmen wurden durch kulturelle ersetzt: So wird beispielsweise immer von Korruption und Misswirtschaft gesprochen. Für viele Expert*innen gelten solche Annahmen unhinterfragt und für alle Länder des Kontinents gleichermaßen. […]
https://wirkommen.akweb.de/2020/03/ploetzlich-apokalypse/

#Corona #Covid-19 #Ebola #Wissenschaft #Gesundheitswesen

 

wie jagd man denn delphine?


bei einer untersuchung in portugal wurden belege dafür gefunden, dass schon die neandertaler sich von meeresfrüchten ernährten. muscheln und co kann ich mir noch vorstellen (ein grandioses steinzeitliches muschelrezept: eclade de moules). bei fischen wird es schon schwieriger. wie fängt man meeresfische ohne boote? bei delphinen gilt dasselbe: wie kann an die fangen ohne boote? in der konsequenz dieser forschung müsste man nun eigentlich davon ausgehen, dass die neandertaler boote konstruieren konnten, die küstenfischerei möglich machten. oder nicht?

#geschichte #wissenschaft #archäologie

Bild/FotoNachrichten aus der Archäologie @ Archäologie Online wrote the following post Sat, 28 Mar 2020 07:12:00 +0100

Auch Neandertaler aßen Muscheln, Fisch und Robben
Auch Neandertaler aßen Muscheln, Fisch und Robben

Bereits die Neandertaler ernährten sich vor über 80.000 Jahren regelmäßig von Muscheln, Fisch und anderen Meeresbewohnern. Den ersten umfangreichen Nachweis dafür fand ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung der Universität Göttingen bei einer Ausgrabung in der Höhle von Figueira Brava in Portugal. Sie stammen aus dem Zeitraum, in dem die Neandertaler Europa besiedelten.

 

Schöne neue Welt


"(...) ob die Bezugnahme exklusiv auf die Wissenschaft, um Politik zu gestalten, in eine diktatorische und totalitäre Welt führen kann."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann
https://neue-debatte.com/2020/03/23/in-der-krise-nabucco-statt-an-die-freude/

#Corona #Politik #Totalität #Gesellschaft #Macht #Organisation #Planung #Zukunft #Wissenschaft
In der Krise: Nabucco statt ‚An die Freude‘!

 
der benecke mal wieder mit vernunft. trotzdem nicht langweilig. oder gerade weil ...

#wissenschaft #covid-19

https://youtu.be/ANoa-Qv4xIs

 

another truth


pray to the lord that the heathen scientists find a solution ...

#wissenschaft #science #religion

Bild/FotoAndrea Borgia wrote the following post Fri, 20 Mar 2020 08:31:59 +0100

#science helps!

#coronavirus

 


Wer sich wie ich für den Stand der #Quantencomputer in Deutschland und im Allgemeinen interessiert,
der sollte sich diesen Vortrag sehr genau anhören und nicht ablenken lassen.
Es sind dort sehr interessante Details (in den Nebensätzen) zu hören.

#Physik #Informationstechnologie #Wissenschaft

 
das sollte man vielleicht auch mal unter jüngeren leuten verbreiten. leider kenne ich keine, die ich damit belästigen könnte

#corona #wissenschaft

Bild/FotoJürgen KLUTE wrote the following post Tue, 17 Mar 2020 23:11:15 +0100

\#Netzlese

Notarzt über Corona: "Wir sehen 30-Jährige ohne Krankengeschichte, die Bilder der Lungen sind beängstigend"


#Corona #COVID19 #Netzlese

 

#Corona über alles.


Auch wenn ich den aktuellen #Virus nicht verharmlosen möchte und auch nicht gegen die Maßnahmen agitieren möchte, bin ich davon überzeugt, dass wir uns in einer globalen, medialen Welt immer schneller aufschaukeln lassen und in einen Strudel geraten.

Alles redet aktuell nur von #Covid19 dabei ist die #Infuenza auch in diesem Jahr immer noch die tödlichere Infektion.
Nach aktuellem Stand (12.03.2020) sind es bereits 119.280 bestätigte Fälle. 19.819 Patienten mussten deshalb im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt kam es während der Grippesaison 2019/2020 bisher zu 202 Todesfällen durch Influenzainfektionen.
Quelle: merkur.de

Hierzu mal eine ältere Quelle:spiegel.de
Jährlich sterben durchschnittlich 8000 bis 11.000 Menschen in Deutschland an den Folgen einer Influenza-Infektion. "Es gibt aber keine Durchschnittsgrippewelle", sagte Buda. Jede Saison habe ihre eigenen Charakteristika.

Sowohl die Zahl der Grippe-Fälle als auch die Zahl der Grippe-Toten schwankt von Jahr zu Jahr. Von den hohen Erkrankungszahlen her ist die aktuelle Welle mit der Saison 2012/2013 vergleichbar. Von der Dominanz der Typ-A H3N2-Viren her ähnelt sie aber dem Winter 2008/2009. Damals gab es geschätzte 18.000 Influenza-Tote in Deutschland. Vor zwei Jahren waren es geschätzte 20.000.
Was ich gerade wirklich für bezeichnend halte, dass unsere Gesellschaft sich selbst bei einer solchen Sachen wie dieser Pandemie wieder in zwei Polen spalten lässt. Die Menschen, die sich als die sozialsten und solidarischsten Menschen sehen, weil sie der sozialen Isolation Folge leisten und den Menschen, die sich dem zwar unterordnen, die Reaktionen und Maßnahmen aber für übertrieben halten.

Ich persönlich kann nur davor waren einen Institut wie dem #RKI und einer #WHO so unkritisch zu begegnen.
Es gibt keine unabhängige WissenschaftlerInnen und #Wissenschaft auf diesem Niveau der #Forschung.
Andere Stimmen sollte mensch sich zumindest nicht gänzlich verschließen.
Wenngleich ich akzeptiere und respektiere, dass die RKI und die #Politik die Verantwortung tragen und ich mich nach Ihren #Geboten und #Verboten richte.

"Mein Widerstand heißt Lebendigkeit"

 
#Lernprogramme #Schulfernsehen #Telekolleg und co.. Willkommen in 2020 oder so.. ;) *kchichichi*

#Programmänderungen wegen #Schulausfall

Die #Maus grüßt ab #Mittwoch #täglich

Vom #Tigerenten #Club #spezial bis zu diversen #Lernformaten: #Öffentlich-rechtliche #Sender reagieren mit #Programmänderungen auf den #Corona-Schulausfall.

[...]
Nach der #Schließung von #Schulen und #Kindertagesstätten haben mehrere Sender #angekündigt, ihre #Programme zu #ändern:
[...]

[...]
Der #SWR sendet ab Montag 8 Uhr ein #Tigerenten #Club spezial mit #Serien und #Dokus wie #Tiere bis unters Dach, #Schmecksplosion oder #Dein #großer #Tag. #Zuschauerinnen und #Zuschauer können dazu #Fragen ins #Studio schicken, die von #Experten #beantwortet werden. Ab 10.45 Uhr laufen #Planet #Schule und #Planet #Wissen zu #Themen zu #Natur und #Umwelt, #Wissenschaft und #Technik, #Sprachen, #Geschichte und #Gesellschaft, #konkret geht es beispielsweise um den #Klimawandel, das #Mittelalter, #Ludwig #van #Beethoven oder das #Grundgesetz. Ab #Dienstag werde die #gesamte #Sendestrecke #auch #im #Livestream übertragen.
[...]

[...]
Der #WDR will #Die #Sendung #mit #der #Maus statt wie bisher wöchentlich #ab #kommendem #Mittwoch #täglich ausstrahlen - und zwar am #Vormittag. Die genaue Uhrzeit stehe noch nicht fest. #Alle #Folgen sollen auch in der #Mediathek #zur #Verfügung stehen und per #App #abrufbar sein. In diesem Zusammenhang verweist der #WDR auch auf sein #Internetangebot #schule #digital mit #Unterrichtsmaterial zu #verschiedenen #Themen.
[...]

[...]
Der Bayerische Rundfunk #BR startet am Montag sein Programm #Schule #daheim und will auf dem Kanal #ARD-alpha #montags #bis #freitags #von #9 #bis #12 #Uhr #Lernformate senden. Die Inhalte sollen auch über die #BR-Mediathek #abrufbar sein und mit Materialien auf dem #Infoportal #Mebis #ergänzt werden.
[...]

 
#Lernprogramme #Schulfernsehen #Telekolleg und co.. Willkommen in 2020 oder so.. ;) *kchichichi*

#Programmänderungen wegen #Schulausfall

Die #Maus grüßt ab #Mittwoch #täglich

Vom #Tigerenten #Club #spezial bis zu diversen #Lernformaten: #Öffentlich-rechtliche #Sender reagieren mit #Programmänderungen auf den #Corona-Schulausfall.

[...]
Nach der #Schließung von #Schulen und #Kindertagesstätten haben mehrere Sender #angekündigt, ihre #Programme zu #ändern:
[...]

[...]
Der #SWR sendet ab Montag 8 Uhr ein #Tigerenten #Club spezial mit #Serien und #Dokus wie #Tiere bis unters Dach, #Schmecksplosion oder #Dein #großer #Tag. #Zuschauerinnen und #Zuschauer können dazu #Fragen ins #Studio schicken, die von #Experten #beantwortet werden. Ab 10.45 Uhr laufen #Planet #Schule und #Planet #Wissen zu #Themen zu #Natur und #Umwelt, #Wissenschaft und #Technik, #Sprachen, #Geschichte und #Gesellschaft, #konkret geht es beispielsweise um den #Klimawandel, das #Mittelalter, #Ludwig #van #Beethoven oder das #Grundgesetz. Ab #Dienstag werde die #gesamte #Sendestrecke #auch #im #Livestream übertragen.
[...]

[...]
Der #WDR will #Die #Sendung #mit #der #Maus statt wie bisher wöchentlich #ab #kommendem #Mittwoch #täglich ausstrahlen - und zwar am #Vormittag. Die genaue Uhrzeit stehe noch nicht fest. #Alle #Folgen sollen auch in der #Mediathek #zur #Verfügung stehen und per #App #abrufbar sein. In diesem Zusammenhang verweist der #WDR auch auf sein #Internetangebot #schule #digital mit #Unterrichtsmaterial zu #verschiedenen #Themen.
[...]

[...]
Der Bayerische Rundfunk #BR startet am Montag sein Programm #Schule #daheim und will auf dem Kanal #ARD-alpha #montags #bis #freitags #von #9 #bis #12 #Uhr #Lernformate senden. Die Inhalte sollen auch über die #BR-Mediathek #abrufbar sein und mit Materialien auf dem #Infoportal #Mebis #ergänzt werden.
[...]

 
Ist der Mensch das Zentrum der Zeit?

In früheren Jahrhunderten dachten die Menschen, daß die Erde das Zentrum des Weltalls sei.

Es galt die Auffassung, die Sonne drehe sich um die Erde, ebenso der Mond und alle anderen Sterne.

Bild/Foto
Der Mensch durchbricht das Himmelsgewölbe und erkennt die Sphären, Holzstich um 1530
Nur mühsam setzte sich die Erkenntnis duch, daß die Erde nicht das Zentrum des Weltall ist.
Der größte Verhinderer der Erkenntnisse von Entdeckern in der Seefahrt und von Wissenschaftlern wie Kepler war die Kirche.
Sie hatte die Deutungsmacht, die letztlich ihren hohen „Würdenträgern“ das enorme, wirtschaftliche Wohlergehen sicherte! Heute ist diese Macht der Kirche gebrochen und jedes Kind weiß hier, dass die Erde rund ist und sich um die Sonne dreht.

Auch weiß jedes Kind, dass sich das Leben auf der Erde nach der Sonne richtet.
Sowohl im Hinblick von Tag und Nacht als auch in Bezug auf die Jahreszeiten.
Schon im Biologie-Unterricht können Kinder durch Beobachtung von Blumen wie z.B. den Gänseblümchen auf der Wiese oder den Vögeln wie z.B. den Amseln lernen, dass sie mit dem Sonnenaufgang erwachen und erblühen bzw aktiv werden und mit Sonnenuntergang die Blüte schliessen bzw. schlafen.

Die Gezeiten von Ebbe und Flut richten sich nicht nach dem Sonnenlicht, sondern nach mechanischen Gesetzen.
Hier ziehen Sonne und Mond das Wasser an und die Fliehkräfte der Erdumdrehung tun das ihre dazu.
Die Pflanzen, Tiere und Menschen der Küstengebiete richten sich danach im Verbund mit Tag und Nacht.

So lief das über viele Jahrhunderte gut, die Menschen richteten sich nach diesen Naturgesetzen und konnten auf diese Weise auch manches im Voraus planen, um stets Nahrung und Vorräte zu haben.

Erfindungen wie Telegrafie und Eisenbahnen ermöglichten überregionalen Handel und Wissensaustausch sowie das Reisen und eine zeitnahe Post. Eine Vereinheitlichung von Abfahrts- und Ankunftszeiten von Eisenbahnen schien vielen Menschen von Nöten, um besser planen zu können und keinen Zug zu verpassen, der ihnen wichtig war.
So entstanden im Laufe die Zeitzonen von 15°, die sich im Mittel nach dem Sonnenstand im Zenit richten. Für viele Menschen galt damals lange noch die Ortszeit gemäß ihrem örtliche Sonnenstand parallel zur Zeitzone, denn Uhren waren noch teuer und entsprechend wenig verbreitet.
Die meisten Menschen orientierten sich lange noch nach dem Sonnenstand am Himmel.

Bild/Foto
Bild von Tumisu auf Pixabay
Im Zuge der Internationalisierung und Gobalisierung von Handel und Verkehr wurde es notwendig, die Vereinheitlichung von Zeit praktikabel zu machen.

International agierende Transporte nutzen heute UTC.
Die koordinierte Weltzeit nennt sich auf englisch _C_oordinated Universal Time mit der Abkürzung UTC, sie ist die heute gültige Weltzeit. Eingeführt wurde sie 1972.
Hiermit kann man unabängig planen und sich abstimmen.
Das ist hilfreich für weltweiten Handel, Verkehr und Kommunikation.

D.h. einfach ausgedrückt: egal in welcher Zeitzone ich mich selbst gerade befinde, kann ich mich mit UTC zu einer internationalen Konferenz via Internet rechtzeitig am Monitor einfinden oder Ankunftszeiten von Frachtern oder Überland-Transporten planen.
UTC dient als weltweit vereinheitlichte Zeitskala für Handel, Transport, Militär, Wissenschaft und Kommunikation.
Wer international viel agiert oder kommuniziert, lebt weiterhin in der Zeitzone des eigenen Aufenthaltes und ist mit UTC darüber orientiert, welche Zeitzone und Uhrzeit die Handels- und Kommunikations-Partner haben.

Im privaten Alltag schaue ich meist zuerst wo die Sonne am Himmel steht und weiß unter Berücksichtigung der Jahreszeit ungefähr wie spät es ist.
Schaue ich zur Uhr, kenne ich die Uhrzeit für die Region meiner Zeitzone (die seit 1972 international in UTC kommuniziert wird), die für die dort lebenden Menschen in der Regel die zeitliche Orientierung gibt.
Will ich mich in Deutschland mit einem Gesprächspartner aus Neuseeland zur Videokonferenz verabreden, mache ich dies mit Hilfe von UTC, indem ich die Stundendifferenz errechnen kann.
In all diesen Fällen macht die Vereinheitlichung von Uhrzeit einen Sinn, um sich zeitlich orientieren zu können.
Die Uhrzeit wird zu einem Parameter, der zu einer Verabredung oder Planung dient.

Bild/Foto
Bild von dozemode auf Pixabay
Schon ab Einführung der Zeitzonen und der Standardzeit c.a. in der Mitte des 19.Jahrhunderts war die somit ermittelte Zeit meist nicht mehr genau jene, die dem örtlich Sonnenstand entsprach, sondern sie wich ab bis zu +/- einer halben Stunde. Schon hier trennte sich die Standartzeit von der Ortszeit.
Doch sie orientierte sich letztlich noch an dem Sonnenstand im Mittel von +/- 30 Minuten.
Das machte es den meisten Menschen schon damals möglich, sich damit zu arrangieren, auch wenn sie selbst oft noch keine Uhr hatten, nur eine Krichturmuhr oder höchstens eine einzige in der guten Stube.

Nicht von ungefähr kommt es daher, daß die Verstellung der Uhrzeit um eine Stunde nach vorne seit ihrer Einführung 1980 in Deutschland zu vielen Protesten führte.
Da es damals noch kein Internet und soziale Medien gab, verhallte dieser Protest in den öffentlichen Medien rasch nach der Einführung wieder und ploppte höchstens mal zum Zeitpunkt der Umstellung auf.
Bis zu 90 Minuten Abweichung der Uhrzeit vom örtlichen Sonnenstand war für viele Menschen im Alltagserleben unangenehm und desorientierend.
Für nicht wenige ist es das auch heute noch.
Bild/FotoDurch die Lebensumstände der reicheren Nationen in Europa gibt es hier inzwischen einen Lebensstil, der sich weitgehendst von der Natur und ihren Rhythmen verabschiedet hat und selbst in der Landwirtschaft wird versucht, die Natur möglichst zu „zähmen“ gemäß den Bedürfnissen globalisierter Handelsketten und deren Gewinnen.

Mit der Diskussion um die Neugestaltung von Zeitzonen und Standardzeiten in Europa – seit 2018 angestoßen durch eine unverbindliche Meinungsumfrage der Europäischen Kommission – zeigt sich, daß die großflächige Vereinheitlichung von Uhrzeit zu einem scheinbar unlösbaren Konflikt mit der regional auf 15° Grad begrenzten Zeitzone führt, die sich viele Bürger in der EU wünschen und die vor Jahrhunderten zu einer Akzeptanz einer vereinheitlichten Uhrzeit führte.
Da nicht jeder einzelne Bürger internationalen Handel und Transport oder täglich internationale Videokonferenzen hat, wirkt es lebensweltfremd, eine große vereinheitlichte Zeitzone offiziell einführen zu wollen jenseits von mittleren Sonnenständen der jeweiligen Regionen.

Die Diskussion um Zeitzonen und Standardtzeiten für größere Gebiete in Europa führten in der Öffentlichkeit jüngst zur Verbreitung der Annahme, der Mensch sei Bestimmer über die Zeit in seiner Region und somit sei eine Abstimmung über die eigenen Vorlieben für Tagesverläufe ein demokratischer Vorgang.
Von da an kam es über längere Zeit zu immer tieferen „Grabenkämpfen“ zwischen Befürwortern einer östlichen Zeitzone als dauerhafter Standartzeit (UTC+2) und den Befürwortern der mitteleuropäischen Standardzeit (UTC+1) in Deutschland.
Der zunehmenden Entzweiung wurde ein Ende gesetzt, indem diese Diskussion nicht mehr öffentlich geführt wird, sondern innerhalb des Europäischen Parlamentes bzw. in Ausschüssen.

Bild/FotoDie Europäische Union ist historisch aus einer Handelsvereinigung europäischer Nationen entstanden.
Und noch heute hängt ihr diese Prägung an.
Man merkt es bei Themen wie Klima und Tierschutz vs. Handel, Landwirtschaft und Subventionen.
Oder eben auch beim Thema der Zeitzonen.
Denn ein Interesse an einer Vereinfachung von Zeitzonen in Europa hat wohl besonders der internationale Handel und das Transportwesen.
Allerdings nutzen die meisten dort ohnehin schon die koordinierte Weltzeit (UTC).
Ein weiterer Vorteil von späteren Sonnenuntergangs-Uhrzeiten haben Arbeitgeber, deren Arbeitnehmer eher bereit sind Überstunden zu leisten so lange es draußen noch schön hell ist.
Und Vorteile hat das Gaststättengewerbe in der Urlaubszeit, wenn die Menschen eine Stunde länger dort Geld ihr ausgeben.
Arbeitnehmer, die spätere Zeiten für Arbeitsbeginn und Arbeitsende haben, bevorzugen auch oft eine spätere Uhrzeit im Hinblick auf Sonnenuntergänge.
Alle anderen, so scheint es mir, finden in ihrer Lebenswelt keinen dringenden Bedarf für eine uhrzeitliche Verschiebung von Sonnenaufgangs- und -untergangszeiten um bis zu 90 Minuten in Deutschland.

Bild/Foto
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Immer mehr Wissenschaftler melden sich in der Öffentlichkeit zu Wort und liefern Erkenntnisse und Fakten dahingehend, daß eine Vorverlegung von Tagesrhythmen krank macht und sogenannten „Volkskrankheiten“ wie z.B. Depressionen oder Diabetes mellitus Typ II Vorschub leisten.
Hier im Blog wurde oft darüber berichtet und auch die Quellen sind aufgeführt.

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn und Wirtschaftsminister Altmeyer haben sich positiv zur dauerhaften Vorstellung der Uhrzeit um eine Sunde geäußert.
Zur Begründung führten sie auch persönliche Vorlieben dafür auf.
Der Chronobiologe Professor Till Roenneberg der Uni München meinte hierzu vom „Tagesspiegel“ befragt:
„Das ist irre, Hedonismus pur. Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun. Das Vorgehen erinnert mich an die Politik von Trump. Das ist genauso, wie wenn man zum Thema Klimawandel sagt: ‚Ist doch schön, wenn wir wärmere Sommer haben.‘ Viele Politiker denken offenbar, es geht hier um Lifestyle. Es geht aber um die Gesundheit der Bevölkerung.“

Die Entscheidung, in welcher Zeitzone wir in Deutschland zukünftig dauerhaft leben sollen, steht noch aus. In 2020 muß innerhalb der EU und in Deutschland eine Entscheidung gefunden werden, da ab 2021 im März oder Oktober – je nach Nation – das letzte mal die Zeitumstellung stattfinden soll.

Ob auf die Wissenschaftler aus Medizin und Chronobiologie gehört wird im Europäischen Parlament und in Deutschland?

Oder glauben manche Entscheider in der europäischen und deutschen Politik, sie hätten die Deutungshoheit über die Zeit?

Die Diskussion um europäische Zeitzonen und Standardzeiten erinnert mich in ihrer Ignoranz von wissenschaftlichen Fakten bislang sehr an die mittelalterlichen Ereignisse und Motive zur hartnäckigen Verweigerung der Erkenntnis, daß die Erde sich um die Sonne dreht.

Bild/Foto
Bild von Sydney Tshabalala auf Pixabay
Quellen:

Interview mit Chronobiologen Prof. Till Roenneberg zur dauerhaften Sommerzeit:

https://www.tagesspiegel.de/wissen/chronobiologe-zur-dauerhaften-sommerzeit-die-menschen-werden-spueren-dass-es-ihnen-nicht-gut-geht/24156316.html

Zeitzonen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitzone

Koordinierte Weltzeit (UTC):

https://de.wikipedia.org/wiki/Koordinierte_Weltzeit

Johannes Kepler:

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Kepler

Weltraumforschung, Astronomie:

https://www.planet-wissen.de/technik/weltraumforschung/astronomie/index.html

Gezeiten:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/planet-erde/ebbe-flut-gezeiten-102.html

Biorhythmus:

https://fachportal-gesundheit.de/biorhythmus/

Europäische Konsultation zur Sommerzeitverordnung:

https://ec.europa.eu/germany/news/20180831-konsultation-sommerzeit_de

\#normalzeit #Sommerzeit #Winterzeit #Normalzeit #Standardzeit #MEZ #MESZ #Zeitzonen #Europa #Wirtschaft #UTC #Wissenschaft #Roenneberg #Krankheit #Gesundheit #Ortszeit #Sonne #Erde #Kepler
Quelle: https://www.normalzeit-leben.de/wordpress/ist-der-mensch-das-zentrum-der-zeit/

 

seife wirkt


hier ein netter twitter-thread, warum ganz normales händewaschen mit seife gegen coronaviren wirkt.

fand ich sehr interessant.

via blog.fefe.de

#corona #wissenschaft

Palli Thordarson on Twitter


“1/25 Part 1 - Why does soap work so well on the SARS-CoV-2, the coronavirus and indeed most viruses? Because it is a self-assembled nanoparticle in which the weakest link is the lipid (fatty) bilayer. A two part thread about soap, viruses and supramolecular chemistry #COVID19”

 
#Umwelt #Natur #Mensch #Wissenschaft
Das Klimamanifest 2020 der Werte-Union

 
das ist wichtig und sollte breiter bekannt gemacht werden: informationen zum #coronaravirus nur von den echten experten, nicht von den selbstgefühlten!

#wissenschaft #medizin #COVID-19

Bild/FotoAnna Klein wrote the following post Wed, 26 Feb 2020 20:21:05 +0100

Frank - 2020-02-26 12:27:23 GMT
Liebe Leute. Wenn ihr euch zum Thema #Coronavirus informieren wollt, dann macht das NUR beim #RKI Robert-Koch-Institut und nicht über dubiose Facebook-Gruppen oder ähnlichem.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

Solltet ihr das Gefühl haben, dass etwas bei euch nicht stimmt, dann meldet euch TELEFONISCH bei eurem #Hausarzt und dann wird alles weitere geregelt.

Besonnen agieren ist wichtig

 
Der größte Gletscher Frankreichs, das Mer de Glace, droht in den kommenden Jahrzehnten nahezu komplett abzuschmelzen. Die Klimakrise hinterlässt hier deutliche Spuren. Nun schaute auch der französische Präsident vorbei.
Klimakrise am Gletscher: Macron besucht Mer de Glace - DER SPIEGEL - Wissenschaft
#Wissenschaft #Natur #Gletscher #Klimawandel

 
Der größte Gletscher Frankreichs, das Mer de Glace, droht in den kommenden Jahrzehnten nahezu komplett abzuschmelzen. Die Klimakrise hinterlässt hier deutliche Spuren. Nun schaute auch der französische Präsident vorbei.
Klimakrise am Gletscher: Macron besucht Mer de Glace - DER SPIEGEL - Wissenschaft
#Wissenschaft #Natur #Gletscher #Klimawandel

 
In einem Experiment halfen Kleinkinder anderen, obwohl das für sie ein Nachteil war und sie den Begünstigten nicht kannten. Warum Altruismus so erfolgreich ist. #Wissenschaft #Mensch #Psychologie #Erziehung

 

Kommunikation und Vernetzung


"(...) Jedes menschliche Gehirn hat etwa 100 Milliarden Zellen und die Erde bald etwa 10 Milliarden menschliche Gehirne. Eine menschliche Gehirnzelle hat im Durchschnitt etwa 1000 Synapsen; wie viele Kommunikationsverbindungen hat ein Mensch?"

Link zum Essay von Heiko Schröder (PEIRA - Gesellschaft für politisches Wagnis e.V.)
https://neue-debatte.com/2020/02/01/unumkehrbar-das-weltgehirn-wird-intelligenter-werden/

Spenden:
www.paypal.me/neuedebatte
IBAN: DE53201900030051717506
BIC: GENODEF1HH2

#Welt #Gehirn #Vernetzung #Kommunikation #Wissen #Bildung #Denken #Wissenschaft
Unumkehrbar: Das Weltgehirn wird intelligenter werden

 
Ich würde meinen, Regierung und Wirtschaft wurden frühzeitig gewarnt und umfassend informiert.
Es ist traurig wie dumm viele ältere Menschen sind, die es hätten besser wissen müssen.

#FridaysForFuture #Wissenschaft

 
[...] «Es dauert drei bis vier Generationen, bis ein #Trauma in einer #Familie verarbeitet ist», sagt Familientherapeut Jochen Leucht. Oft würden sogar Enkel Verhaltensweisen reproduzieren, obwohl sie die #Geschichte nicht einmal kennten. «Was wir in unseren ersten fünf Lebensjahren an Beziehungsmuster erleben, bekommen wir nicht mehr aus unseren Kleidern geschüttelt.» [...]

[...] Die #Traumata der Nachkriegszeit wirken weiter. Narben werden vererbt, verweigerte Liebe lebt in Kindern und Enkeln fort, auch Jahrzehnte nach dem #Krieg.
https://www.nzz.ch/feuilleton/vergewaltigungen-nach-dem-krieg-opfer-geben-traumas-weiter-ld.1532332?utm_source=pocket-newtab

#Vergewaltigung #Vererbung #Psychologie #Psychotherapie #Wissenschaft

 

datierung durch wahrnemungsfehler.


ein problem der herkömmlichen archäologie ist, dass sie zerstörerisch wirkt. was man ausgräbt, ist hinterher weg und nur noch als abbildung in der dokumentation verhanden (hoffentlich) und in den herausgerissenen funden im museum.

bei maßnahmen, die von sich aus die landschaft zerstören, wie baumaßnahmen oder die fantastisch großflächig zerstörerischen tagebaue fällt das nicht ins gewicht. aber oft würde man zwar gerne wissen, was da ist, aber das, was man dann gefunden hat, eben nicht zerstören. in den meisten fällen gilt nämlich die konservierung der funde in situ, also im boden noch als die dauerhafteste.

man kann mit georadar und messung des erdmagnetfeldes auf großen flächen relativ einfach bodenstrukturen bestimmen, teils sogar besser als bei echten grabungen, wo man nur die dinge sieht, bei denen man die erde schicht für schicht abträgt. das durcheinander in den bodenstrukturen lässt sich bei echten grabungen natürlich durch ihre anordnung und durch funde strukturieren: keramik und andere anorganische dinge können datiert werden, an organischen funden kann man 14c-untersuchungen vornehmen, man kann kunsthistorische analysen machen usw usf.

eine solche strukturierung ist bei den nicht-invasiven messungen unmöglich. da bleibt bisher nur, die gefundenen formen einander zuzuordnen, zb. zwei parallele reihen baumdicker verfärbungen als pfostenlöcher von hauswänden zu interpretieren und ähnliches. dabei kann man dann aber oft keine echten beziehungen zwischen den elementen herstellen. man sieht zb. dass hausumrisse sich überschneiden, welches haus aber zuerst da war, ist ohne physische tests bisher unmöglich genau zu bestimmen. oft bleibt nur gelehrtes raten.

hier haben nun archäologen eine menschliche fehlwahrnehmung als basis genommen, um die abfolge von zb. hausgrundrissen in einem nicht-invasiv gemessenen befund zu bestimmen.

klingt ziemlich knifflig und ist vermutlich nciht wirklich genau (zb verglichen mit der dendrochronologie), aber verglichen mit typologischen keramik-untersuchungen dürfte diese methode ziemlich gut sein.

very interesting!

#geschichte #wissenschaft #archäologie #archaeology

Bild/FotoNachrichten aus der Archäologie @ Archäologie Online wrote the following post Fri, 10 Jan 2020 21:53:00 +0100

Immer im Uhrzeigersinn: Rätsel frühneolithischer Hausausrichtungen gelöst
Immer im Uhrzeigersinn: Rätsel frühneolithischer Hausausrichtungen gelöst

Menschliches Verhalten wird von vielen Dingen beeinflusst, die uns meist unbewusst bleiben. Dazu gehört ein Phänomen, das unter Wahrnehmungspsychologen unter dem Begriff »Pseudoneglect« bekannt ist. Damit bezeichnen sie die Beobachtung, dass gesunde Menschen ihr linkes Gesichtsfeld gegenüber dem rechten bevorzugen und deshalb eine Linie regelhaft links der Mitte teilen. Eine heute in der Online-Zeitschrift PLOS ONE veröffentlichte Studie zeigt nun erstmals, welchen Effekt diese unscheinbare Abweichung in der prähistorischen Vergangenheit hatte.

 
Die #UniversitätBielefeld sucht für eine #Studie über #Amateurpornografie Menschen, die sich schon einmal beim #Sex gefilmt und ihr #Video online gestellt haben. Die Studie "Die Praxen der #Amateurpornographie" wird unter Leitung von Dr. Sven Lewandoswki von der Fakultät für #Soziologie durchgeführt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 390.000 Euro gefördert. [...]
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35217

#Bielefeld #Forschung #Wissenschaft #Porno #Porn #Pr0n

 
Die #UniversitätBielefeld sucht für eine #Studie über #Amateurpornografie Menschen, die sich schon einmal beim #Sex gefilmt und ihr #Video online gestellt haben. Die Studie "Die Praxen der #Amateurpornographie" wird unter Leitung von Dr. Sven Lewandoswki von der Fakultät für #Soziologie durchgeführt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 390.000 Euro gefördert. [...]
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35217

#Bielefeld #Forschung #Wissenschaft #Porno #Porn #Pr0n

 
Die #UniversitätBielefeld sucht für eine #Studie über #Amateurpornografie Menschen, die sich schon einmal beim #Sex gefilmt und ihr #Video online gestellt haben. Die Studie "Die Praxen der #Amateurpornographie" wird unter Leitung von Dr. Sven Lewandoswki von der Fakultät für #Soziologie durchgeführt und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit 390.000 Euro gefördert. [...]
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35217

#Bielefeld #Forschung #Wissenschaft #Porno #Porn #Pr0n

 

Was danach kommt ...


"Der Staat ist keineswegs eine der Gesellschaft von außen aufgezwungene Macht; ebenso wenig ist er die Wirklichkeit der sittlichen Idee, das Bild und die Wirklichkeit der Vernunft, wie Hegel behauptet. Er ist vielmehr ein Produkt der Gesellschaft auf bestimmter Entwicklungsstufe; er ist das Eingeständnis, dass diese Gesellschaft sich in einen unlösbaren Widerspruch mit sich selbst verwickelt, sich in unversöhnliche Gegensätze gespalten hat, die zu bannen sie ohnmächtig ist. (...)"

Link zum Beitrag von Frank Nöthlich:
https://neue-debatte.com/2020/01/03/wo-freiheit-beginnt-echte-werte-und-ein-ende-der-konkurrenz/

Spenden:
www.paypal.me/neuedebatte
IBAN: DE53201900030051717506

#Gesellschaft #Philosophie #Wirtschaft #Bildung #Wissenschaft #Organisation
Wo Freiheit beginnt: Echte Werte und ein Ende der Konkurrenz

 

Apokalypse ausgefallen


#Gesellschaft #Wissenschaft #Umwelt
Apokalypse ausgefallen

 
auf der zugfahrt heute habe ich meine podcastlist abgearbeitet. ich habe ca 20 podcast abonniert, bei denen ich oft nicht mehr mit dem hören hinterherkomme. andere spare ich mir auf "für wenn es passt". die podcasts des forensischen entomologen mark benecke gehören zu letzteren. der wird einmal pro woche, jeden samstag, bei radioeins zu einem thema interviewt, das von aalsex bis zuchtläuse reichen kann.

auf der zugfahrt habe ich es geschafft, die liste mit seinen ungehörten podcast abzuarbeiten und bin auf dieses spannende thema gestoßen: die jenaer erklärung zu "menschenrassen" ... konkret: zur nicht-existenz von menschenrassen.

ich hab mit dem kaukasus nichts zu tun, wieso auch?

hier im podacst von benecke kurz erläutert, ich konnte keinen direkten link zum dieser podcast-folge finden, habe also die datei direkt verlinkt.

der allgemeine link zum podcast ist hier.

#wissenschaft #rassen #benecke


 

Wissen & Praxis


„Was sich überlebt hat, geht auch unter. Und was kommen muss, das kommt.“

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/12/25/historische-relativitaet/

Home: www.neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte

#Philosophie #Geschichte #Gesellschaft #Wissenschaft #Theorie #Praxis #Bildung #Erkenntnis #Relativität
Historische Relativität

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

"Studie: Elektroautos sind am klimafreundlichsten


Batteriebetriebene Fahrzeuge schneiden besser ab als Benziner und Diesel [und Wasserstoff] – unter Berücksichtigung von Produktion und Betrieb."

Siehe: https://m.tagesanzeiger.ch/articles/30841923

Ich erwähne dies weil Gegner der #Engiewende häufig die Lüge verbreiten Elektroautos wären viel umweltschädlicher als Verbrennungsmotoren.

#umwelt #Natur #klima #Verschmutzung #Klimawandel #zukunft #Wissenschaft #fakten #Verkehr

 

"Studie: Elektroautos sind am klimafreundlichsten


Batteriebetriebene Fahrzeuge schneiden besser ab als Benziner und Diesel [und Wasserstoff] – unter Berücksichtigung von Produktion und Betrieb."

Siehe: https://m.tagesanzeiger.ch/articles/30841923

Ich erwähne dies weil Gegner der #Engiewende häufig die Lüge verbreiten Elektroautos wären viel umweltschädlicher als Verbrennungsmotoren.

#umwelt #Natur #klima #Verschmutzung #Klimawandel #zukunft #Wissenschaft #fakten #Verkehr

 
„Goldenes Brett“ geht an Homöopathie-Firma
In der Wiener Urania ist Freitagabend der Preis für den „größten antiwissenschaftlichen Unfug des Jahres“ vergeben worden. Das „Goldene Brett vorm Kopf“ geht diesmal an den deutschen Arzneimittelhersteller Hevert für sein juristisches Vorgehen gegen Homöopathie-Gegner.
https://wien.orf.at/stories/3026015/
#wissenschaft #medizin #homöopatie #preisverleihung #österreich

 

Leuchtender Feind im Klassenzimmer - Ausgabe 454

Märchenstunde im Südwestfernsehen: Eine TV-Reportage erhebt Esoterik zur Wissenschaft, um Lernen unter energieeffizienter LED-Beleuchtung in Frage zu stellen. Es ist nicht die erste anthroposophische Entgleisung des Senders.
#esoterik #LED #wissenschaft
Alleine schon "Lichtexperte" , da sollten jede Alarmglocken klingeln.

 

Leuchtender Feind im Klassenzimmer - Ausgabe 454

Märchenstunde im Südwestfernsehen: Eine TV-Reportage erhebt Esoterik zur Wissenschaft, um Lernen unter energieeffizienter LED-Beleuchtung in Frage zu stellen. Es ist nicht die erste anthroposophische Entgleisung des Senders.
#esoterik #LED #wissenschaft
Alleine schon "Lichtexperte" , da sollten jede Alarmglocken klingeln.

 
Der perfekte Comic gegen das "Aber das Klima hat sich schon immer von selbst verändert!'-Argument. Führt auch bei Menschen, die die menschgemachte Erderhitzung nicht leugnen, oft zu einem Aha-Effekt.

#Klimakrise
#wissenschaft
https://xkcd.com/1732/

 

alpha-thema: Faszination Forschung: alpha-thema Gespräch: Faszination Forschung | ARD-alpha | Fernsehen | BR.de


#Forschung #Wissenschaft
War sehr interessant. Kann ich jedem interessierten nur empfehlen

 
Die Permafrostböden der Arktis dienten über Jahrtausende als gewaltige Kohlenstoffspeicher. Inzwischen geben sie größere Mengen des Stoffs frei, als sie aufnehmen - und heizen das Klima an.
Arktis: Permafrostböden emittieren Kohlenstoff
#Wissenschaft #Natur #SatellitenbildderWoche #Arktis #Kohlendioxid #Klimawandel #Nasa

 
Die Permafrostböden der Arktis dienten über Jahrtausende als gewaltige Kohlenstoffspeicher. Inzwischen geben sie größere Mengen des Stoffs frei, als sie aufnehmen - und heizen das Klima an.
Arktis: Permafrostböden emittieren Kohlenstoff
#Wissenschaft #Natur #SatellitenbildderWoche #Arktis #Kohlendioxid #Klimawandel #Nasa

 
Die Permafrostböden der Arktis dienten über Jahrtausende als gewaltige Kohlenstoffspeicher. Inzwischen geben sie größere Mengen des Stoffs frei, als sie aufnehmen - und heizen das Klima an.
Arktis: Permafrostböden emittieren Kohlenstoff
#Wissenschaft #Natur #SatellitenbildderWoche #Arktis #Kohlendioxid #Klimawandel #Nasa

 
Psychologie: Schatz, du verdienst zu viel!
Elementarteilchen: Gestresste Männer, Gender Pay Gap
#Wissenschaft #Mensch #Elementarteilchen