social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Werbung

Bild/Foto
Die Entwicklung des #Marketings am Beispiel der Alufolie:

Früher: Alufolie - 30m was sonst! Alufolie kann man immer gebrauchen.
Jetzt: Extra reißfeste Alufolie mit spezieller Wabenstruktur, in 24m oder 10m je nachdem, was man gerade so braucht. Außen Topits, innen Geschmack.

Der gleichbleibende Preis wird durch weniger Inhalt bei gleicher Packungsgröße kompensiert.

#Werbung #Wachstum #Konsum
 
#werbung #eigene #sache #amazon

Mache hier ja idR keine Werbung und die Meinungen über Amazon gehen sowieso (oftmals auch zu Recht ) sehr weit auseinander.
Allerdings in Pandemiezeiten finde ich das neue Wardrobe gar nicht mal so schlecht, da man nicht in Vorleistung treten muss und so auch gerne mal mehr bestellen kann.

Vielleicht wollte es sich der ein oder andere mal anschauen und hilft dabei noch meinem Pod mit ein paar Cent...

Bild/Foto
 

Hintergrund | SWR2 Feature: Die Psycho-Schubser – Nudging in Werbung und Politik


Die Wirtschaft weiß seit langem, dass mit Werbung Kunden zum Kaufen angeregt werden können. Die Menschen "anzuschubsen", mit "Nudging" ihr Verhalten in eine erwünschte Richtung zu lenken ist inzwischen eine vielfach angewandte Technik, auch in der Politik: Im Bundeskanzleramt wurde 2015 ein eigenes Nudge-Team, die Arbeitsgruppe "Wirksames Regieren" eingerichtet. Bislang gab es nur wenig Kritik an dieser Art der Manipulation, die mit dem Ideal von Aufklärung und Demokratie nur wenig gemein hat...

Audio: Web | MP3 (53:00)

Info: Der Beitrag ist ursprünglich von 2016 aber nach wie vor aktuell.

Tags: #de #Hintergrund #Nudging #Psycho-Schubser #Politik #Werbung #SWR2 #2016 #2021-03-10 #Ravenbird #2021-03-21
 
Bild/Foto

Es ist an der Zeit zu wechseln!


Ansturm auf alternative Messenger (Teil 2)

Vor 2 Monaten hatten viele Millionen Menschen Angst vor der Änderung der Geschäftsbedingungen von Facebooks WhatsApp und einige Zehntausend schlossen ihre dortigen Konten und wanderten z.B. zu Signal als Messenger. Damals hatten wir eine kleine Tabelle mit Alternativen zu Facebook und Google gepostet. Nun haben wir - Dank an die Macher der Webseite Freie-Messenger - eine noch schönere Tabelle, die auch gern weitergeben werden kann (CC-BY).

Warum ist die Tabelle schöner?
  • Sie vergleicht 18 verschiedene Messenger - und eigentlich noch viele mehr, denn die Familie der auf dem Standard XMPP basierenden Messenger bietet eine Vielzahl an Produkten.
  • Auch die "normale" Mail ist in der Tabelle aufgeführt - ein Standard seit den 80-iger Jahren, der gegenüber neuen Messengern altbacken aussieht, aber wegen des Standards durch seine Interoperabilität noch immer mitspielen darf.
  • Die Bösen sind unten in der Hölle - wir können die Tabelle von oben nach unten lesen und recht bald aufhören, sobald die Balken in eine rosa Farbe wechseln.
Was verlangen wir von einem Messenger?
  • Open Source - eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • sogar möglichst keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung
  • möglichst einen standardisierten Unterbau nach dem sich alle richten und der eine Interoperabilität möglich macht.
Die Webseite Freie-Messenger gibt ausführlich zu den einzelnen App Auskunft und erklärt auch das "warum" es so wichtig ist, auf die eigene Privatsphäre zu achten. Hier tun wir das auch.

Deshalb wollen wir das nicht an dieser Stelle wiederholen sondern nur stark dafür werben, dass sich möglichst Jede/r Nutzer von WhatsApp oder Telegram oder ... auf schnellstem Weg davon trennt und zu einem der grün hinterlegten Programme wechselt.

"Ich habe nichts zu verbergen und keine Geheimnisse vor WhatsApp/Facebook/Google" ist ein Trugschluß, denn
(Wir zitieren einen bunten Strauß von Erwiderungen auf einen gefährlichen Aberglauben von Alex Snaps.)

Wer sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung beschäftigt, hört eine Erwiderung wieder und wieder. So unreflektiert sie ist, so hartnäckig hält sie sich. Und wir haben die Nase voll davon. Denn das Sprichwort „Ich habe nichts zu verbergen“ ist vieles, nur nicht zutreffend:

1. Es ist falsch
Schließlich geben Sie die PIN zu Ihrer Bankkarte ja (hoffentlich) nicht weiter - und die Klotür machen Sie (wahrscheinlich) auch hinter sich zu.

2. Es ist dumm
Denn es missachtet den Zusammenhang zwischen Freiheit, Geheimnissen und Machtverhältnissen: Jemand, der alles über uns weiß, kann uns leicht erpressen oder öffentlich bloßstellen (Doxing) oder unsere Identität annehmen (Identitätsdiebstahl).

3. Es ist rückwärtsgewandt
Was heute gesellschaftlich akzeptiert ist, könnte Sie schon morgen in Schwierigkeiten bringen. Oder hätten Sie vor 20 Jahren gedacht, dass Ihre Krankenkasse Ihre Beiträge mal von Ihren Ernährungsgewohnheiten abhängig machen könnte?

4. Es ist geschichtsvergessen
Denn es lässt die Folgen radikaler Regierungswechsel außer Acht. Die deutsche Geschichte zeigt, dass gesammelte Informationen über die Bevölkerung in den Händen von radikalen Regimen ein erschreckendes Missbrauchspotential entfalten.

5. Es ist unlogisch
Es impliziert: Wenn Sie etwas zu verbergen haben, haben Sie etwas Falsches getan, was Sie jetzt verheimlichen müssen. Das ist ein weit verbreiteter logischer Fehlschluss (Inversionsfehler): Auch wenn kriminelle Machenschaften im Verborgenen stattfinden, bedeutet das noch lange nicht, dass alles, was verborgen bleibt, auch kriminell ist.

6. Es stigmatisiert
Denn es vermittelt, dass Sie sich einer Norm unterwerfen müssen, um toleriert zu werden. Wer „komische“ Sachen im Bett macht, Haschisch raucht oder eine Liebesaffäre hat, wird in einen Topf mit Kriminellen geworfen.

7. Es ist unsolidarisch
Je mehr Menschen glauben, dass sie nichts zu verbergen hätten, desto verdächtiger wird es, überhaupt Geheimnisse zu haben.

8. Es ist naiv
Eine einzelne Information wie z. B. Ihr Geburtsdatum oder Ihr Hobby mag harmlos sein. Aber aus vielen solchen Daten konstruieren Unternehmen zu Werbezwecken heute schon Profile, um Ihr Verhalten vorauszusagen und zu manipulieren. Das Missbrauchspotential (z.B. für Heiratsschwindler, Stalkerinnen oder sexuelle Gewalttäter) wird maßlos unterschätzt.

9. Es verhindert Widerstand
Wer sein ganzes Leben offenlegt und sich damit erpressbar und manipulierbar macht, wird es später schwer haben, sich gegen undemokratische oder unmenschliche Autoritäten zu wehren.

10. Es ist ignorant
Geheimnisse – das wissen nicht nur Jugendliche in der Pubertät – sind entscheidend für unsere Identitätsfindung. Gerade, um den vielen unterschiedlichen Rollen im Alltag gerecht zu werden, müssen wir selbst entscheiden, wer was über uns erfährt. Oder wollen Sie, dass Ihr Chef weiß, dass Sie wegen einer Pilzinfektion zum Arzt mussten?

11. Es ist demokratiefeindlich
Ohne Geheimnisse ist keine freie Meinungsbildung möglich, was Grundvoraussetzung für freie Wahlen ist. Es gibt einen guten Grund, weshalb es Wahlkabinen gibt. Wer sein Wahlverhalten nicht verbergen kann, ist erpressbar und manipulierbar.

Mehr dazu bei https://freie-messenger.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA #Alternativen
 
Bild/Foto

Es ist an der Zeit zu wechseln!


Ansturm auf alternative Messenger (Teil 2)

Vor 2 Monaten hatten viele Millionen Menschen Angst vor der Änderung der Geschäftsbedingungen von Facebooks WhatsApp und einige Zehntausend schlossen ihre dortigen Konten und wanderten z.B. zu Signal als Messenger. Damals hatten wir eine kleine Tabelle mit Alternativen zu Facebook und Google gepostet. Nun haben wir - Dank an die Macher der Webseite Freie-Messenger - eine noch schönere Tabelle, die auch gern weitergeben werden kann (CC-BY).

Warum ist die Tabelle schöner?
  • Sie vergleicht 18 verschiedene Messenger - und eigentlich noch viele mehr, denn die Familie der auf dem Standard XMPP basierenden Messenger bietet eine Vielzahl an Produkten.
  • Auch die "normale" Mail ist in der Tabelle aufgeführt - ein Standard seit den 80-iger Jahren, der gegenüber neuen Messengern altbacken aussieht, aber wegen des Standards durch seine Interoperabilität noch immer mitspielen darf.
  • Die Bösen sind unten in der Hölle - wir können die Tabelle von oben nach unten lesen und recht bald aufhören, sobald die Balken in eine rosa Farbe wechseln.
Was verlangen wir von einem Messenger?
  • Open Source - eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • sogar möglichst keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung
  • möglichst einen standardisierten Unterbau nach dem sich alle richten und der eine Interoperabilität möglich macht.
Die Webseite Freie-Messenger gibt ausführlich zu den einzelnen App Auskunft und erklärt auch das "warum" es so wichtig ist, auf die eigene Privatsphäre zu achten. Hier tun wir das auch.

Deshalb wollen wir das nicht an dieser Stelle wiederholen sondern nur stark dafür werben, dass sich möglichst Jede/r Nutzer von WhatsApp oder Telegram oder ... auf schnellstem Weg davon trennt und zu einem der grün hinterlegten Programme wechselt.

"Ich habe nichts zu verbergen und keine Geheimnisse vor WhatsApp/Facebook/Google" ist ein Trugschluß, denn
(Wir zitieren einen bunten Strauß von Erwiderungen auf einen gefährlichen Aberglauben von Alex Snaps.)

Wer sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung beschäftigt, hört eine Erwiderung wieder und wieder. So unreflektiert sie ist, so hartnäckig hält sie sich. Und wir haben die Nase voll davon. Denn das Sprichwort „Ich habe nichts zu verbergen“ ist vieles, nur nicht zutreffend:

1. Es ist falsch
Schließlich geben Sie die PIN zu Ihrer Bankkarte ja (hoffentlich) nicht weiter - und die Klotür machen Sie (wahrscheinlich) auch hinter sich zu.

2. Es ist dumm
Denn es missachtet den Zusammenhang zwischen Freiheit, Geheimnissen und Machtverhältnissen: Jemand, der alles über uns weiß, kann uns leicht erpressen oder öffentlich bloßstellen (Doxing) oder unsere Identität annehmen (Identitätsdiebstahl).

3. Es ist rückwärtsgewandt
Was heute gesellschaftlich akzeptiert ist, könnte Sie schon morgen in Schwierigkeiten bringen. Oder hätten Sie vor 20 Jahren gedacht, dass Ihre Krankenkasse Ihre Beiträge mal von Ihren Ernährungsgewohnheiten abhängig machen könnte?

4. Es ist geschichtsvergessen
Denn es lässt die Folgen radikaler Regierungswechsel außer Acht. Die deutsche Geschichte zeigt, dass gesammelte Informationen über die Bevölkerung in den Händen von radikalen Regimen ein erschreckendes Missbrauchspotential entfalten.

5. Es ist unlogisch
Es impliziert: Wenn Sie etwas zu verbergen haben, haben Sie etwas Falsches getan, was Sie jetzt verheimlichen müssen. Das ist ein weit verbreiteter logischer Fehlschluss (Inversionsfehler): Auch wenn kriminelle Machenschaften im Verborgenen stattfinden, bedeutet das noch lange nicht, dass alles, was verborgen bleibt, auch kriminell ist.

6. Es stigmatisiert
Denn es vermittelt, dass Sie sich einer Norm unterwerfen müssen, um toleriert zu werden. Wer „komische“ Sachen im Bett macht, Haschisch raucht oder eine Liebesaffäre hat, wird in einen Topf mit Kriminellen geworfen.

7. Es ist unsolidarisch
Je mehr Menschen glauben, dass sie nichts zu verbergen hätten, desto verdächtiger wird es, überhaupt Geheimnisse zu haben.

8. Es ist naiv
Eine einzelne Information wie z. B. Ihr Geburtsdatum oder Ihr Hobby mag harmlos sein. Aber aus vielen solchen Daten konstruieren Unternehmen zu Werbezwecken heute schon Profile, um Ihr Verhalten vorauszusagen und zu manipulieren. Das Missbrauchspotential (z.B. für Heiratsschwindler, Stalkerinnen oder sexuelle Gewalttäter) wird maßlos unterschätzt.

9. Es verhindert Widerstand
Wer sein ganzes Leben offenlegt und sich damit erpressbar und manipulierbar macht, wird es später schwer haben, sich gegen undemokratische oder unmenschliche Autoritäten zu wehren.

10. Es ist ignorant
Geheimnisse – das wissen nicht nur Jugendliche in der Pubertät – sind entscheidend für unsere Identitätsfindung. Gerade, um den vielen unterschiedlichen Rollen im Alltag gerecht zu werden, müssen wir selbst entscheiden, wer was über uns erfährt. Oder wollen Sie, dass Ihr Chef weiß, dass Sie wegen einer Pilzinfektion zum Arzt mussten?

11. Es ist demokratiefeindlich
Ohne Geheimnisse ist keine freie Meinungsbildung möglich, was Grundvoraussetzung für freie Wahlen ist. Es gibt einen guten Grund, weshalb es Wahlkabinen gibt. Wer sein Wahlverhalten nicht verbergen kann, ist erpressbar und manipulierbar.

Mehr dazu bei https://freie-messenger.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA #Alternativen
 

Nennt Euch lieber nicht Berater! | MEEDIA

Was erlaube‘ Horx? Im dritten Jahrzehnt seit Erfindung des WWW wagt es ein Zukunftsforscher den größten Selbstbetrug der jüngeren Wirtschaftsgeschichte in Frage zu stellen? Ich sehe Brigaden von Online-Marketern mit ihren Targeting-Hellebarden am Horizont der Social-Media-Dashboards aufmarschieren. Soll denn alles sinnlos gewesen sein?
Ohja, die Online #Werbung Blase wird hoffentlich irgendwann platzen
Nennt Euch lieber nicht Berater!
 
Bild/Foto

10.01.2021 Ansturm auf alternative Messenger


Facebook verärgert Fans mit neuen AGB

Das freut uns sehr: Endlich wenden sich größere Mengen an WhatsApp Nutzern anderen Messengern zu. Facebook möchte noch mehr Geld verdienen und hat zum Jahreswechsel seinen Nutzern diesen Hinweis präsentiert:

"Whatsapp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen und seine Datenschutzrichtlinie."
Wer den Änderungen nicht bis zum 8. Februar zustimmt, wird ausgesperrt.

Außerhalb Europas wird Whatsapp die beiden Dienste Facebook und WhatsApp noch enger verknüpfen und Daten auch zu Marketingzwecken oder mit Drittunternehmen teilen. Aber auch innerhalb der EU und unter dem Schutz der DSGVO erhält Facebook Informationen wie die Handynummer oder Kontakte aus dem Telefonbuch des Nutzers.

Selbst ein anderer Superreicher, der Tesla Chef Elon Musk, twitterte seinen 40 Millionen Followern: "Use Signal". Das wäre eine Alternative, die 2013 auch unser Ehrenmitglied Edward Snowden empfahl.

Inzwischen gibt es noch viele andere Alternativen, die man empfehlen kann. Die Grafik links vergleicht die drei Messenger Element, Telegram und Signal. In unserer Publikation über die Gefahren, die in Handy Apps lauern können, haben wir 12 verschiedene WhatsApp Alternativen aufgezählt.

In der nebenstehenden Tabelle fehlt auf jeden Fall die Schweizer App Threema - und noch viele andere. Jede/r muss selbst wissen, was ihm oder ihr wichtig ist und zu welchen Alternativen man seine Freunde überreden kann. Denn für einen Wechsel ist es "sehr hilfreich", wenn auch die Freunde dabei mitmachen.

Dazu kann es helfen, sich selbst erst einmal klar zu machen, was einem wichtig ist - außer der Tatsache, dass man dort auch seine Freunde zum Chatten wiederfinden möchte:
  • eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • vielleicht sogar keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung (wie Bitmessage)
  • ...
Mehr dazu bei https://www.sueddeutsche.de/digital/whatsapp-nutzungsbedingungen-facebook-signal-threema-1.5168755
und https://www.t-online.de/digital/handy/id_89243506/neue-whatsapp-nutzungsbedingungen-signal-messenger-freut-sich-ueber-ansturm.html
und https://alternativeto.net/software/whatsapp/?license=opensource
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA
 
Bild/Foto

10.01.2021 Ansturm auf alternative Messenger


Facebook verärgert Fans mit neuen AGB

Das freut uns sehr: Endlich wenden sich größere Mengen an WhatsApp Nutzern anderen Messengern zu. Facebook möchte noch mehr Geld verdienen und hat zum Jahreswechsel seinen Nutzern diesen Hinweis präsentiert:

"Whatsapp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen und seine Datenschutzrichtlinie."
Wer den Änderungen nicht bis zum 8. Februar zustimmt, wird ausgesperrt.

Außerhalb Europas wird Whatsapp die beiden Dienste Facebook und WhatsApp noch enger verknüpfen und Daten auch zu Marketingzwecken oder mit Drittunternehmen teilen. Aber auch innerhalb der EU und unter dem Schutz der DSGVO erhält Facebook Informationen wie die Handynummer oder Kontakte aus dem Telefonbuch des Nutzers.

Selbst ein anderer Superreicher, der Tesla Chef Elon Musk, twitterte seinen 40 Millionen Followern: "Use Signal". Das wäre eine Alternative, die 2013 auch unser Ehrenmitglied Edward Snowden empfahl.

Inzwischen gibt es noch viele andere Alternativen, die man empfehlen kann. Die Grafik links vergleicht die drei Messenger Element, Telegram und Signal. In unserer Publikation über die Gefahren, die in Handy Apps lauern können, haben wir 12 verschiedene WhatsApp Alternativen aufgezählt.

In der nebenstehenden Tabelle fehlt auf jeden Fall die Schweizer App Threema - und noch viele andere. Jede/r muss selbst wissen, was ihm oder ihr wichtig ist und zu welchen Alternativen man seine Freunde überreden kann. Denn für einen Wechsel ist es "sehr hilfreich", wenn auch die Freunde dabei mitmachen.

Dazu kann es helfen, sich selbst erst einmal klar zu machen, was einem wichtig ist - außer der Tatsache, dass man dort auch seine Freunde zum Chatten wiederfinden möchte:
  • eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • vielleicht sogar keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung (wie Bitmessage)
  • ...
Mehr dazu bei https://www.sueddeutsche.de/digital/whatsapp-nutzungsbedingungen-facebook-signal-threema-1.5168755
und https://www.t-online.de/digital/handy/id_89243506/neue-whatsapp-nutzungsbedingungen-signal-messenger-freut-sich-ueber-ansturm.html
und https://alternativeto.net/software/whatsapp/?license=opensource
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA
 

Meinung | Cookie voll krass!


Schaut Euch mal die an wie viele Cookies Euch die Rhein-Neckar-Zeitung in den Pelz setzen will. Mir ist das zwar egal da Cookies hier eh recht schnell wieder gelöscht werden, aber dass was da unter Berechtigtes Interesse zu finden ist ist schon krass!

Tags: #de #Cookies #Rhein-Neckar-Zeitung #Werbung #Meinung #Ravenbird #2021-01-09
 
Ich kriege bei Twitter gerade #Werbung von H&M angezeigt. Personifizierte Werbung funktioniert offensichtlich nicht. Ich glaube kaum, dass es bei H&M etwas gibt was mir passen könnte - außer vielleicht einem Schal. ;-) :-D
 
Bild/Foto
Juchhu ich** habe 40250 Euro gewonnen!!
Nur noch schnell, die Marken aufkleben, die Bestellungen eintragen, und dann kommt das Geld - ENDLICH mal was gewonnen!
** Name aus Datenschutzgründen geändert (WTF??)

Leider werde die alten Menschen massiv mit diesen Werbeversprechen bombardiert.
Wenn sie sich dann nicht rühren, kommen unaufgefordert Warenproben in Haus (mit Rechnungen).
Hier können die alten Leute den Druck nicht aushalten und bezahlen.

Leider ist dieses Geschäftsmodell "legal".

#Abzocke #Rentner #Werbung
 
Bild/Foto
Ich bin für ein Produktwerbeverbot im öffentlichen Raum, aber an meinem Briefkasten steht "#Werbung - ja bitte". Mit Begeisterung blättere ich die Prospekte durch und bin jedes mal glücklich über all die vielen Dinge und dass ich sie nicht brauche.
 

#Intel #Werbung auf #Spotify ist lachhaft


Wenn man sich kostenlos Spotify anhört dann muss man die Werbung ertragen und die Werbung von Intel ist mehr als lachhaft.
Willkommen Multitasker du hörst mal wieder während der Arbeit Spotify und löst dabei deine Probleme am #Computer. Achte beim kauf deines nächsten Computers darauf, dass er einen Intel-Core-Prozessor enthält. Der Intel-Core-Prozessor sorgt für die angenehme Leistung in Millionen PCs weltweit.
Also Intel weiß natürlich genau, dass sie gegen die neuen #AMD -Prozessoren schlecht dastehen und der einzige Pluspunkt den sie noch haben ist, dass sie in der Vergangenheit viele Prozessoren verkauft haben. Sonst ist da nichts was die Intel-Core-Prozessoren ausmacht. Wenn das Marketing so hohle Phrasen auswirft und nicht mal versucht irgendein sinnloses Feature hervorzuheben, dass sie von der Konkurrenz abhebt dann echt: Gute Nacht Intel ...

#PC #Technologie #Zukunft #AUA #WTF #FAIL #Wirtschaft
 

#Intel #Werbung auf #Spotify ist lachhaft


Wenn man sich kostenlos Spotify anhört dann muss man die Werbung ertragen und die Werbung von Intel ist mehr als lachhaft.
Willkommen Multitasker du hörst mal wieder während der Arbeit Spotify und löst dabei deine Probleme am #Computer. Achte beim kauf deines nächsten Computers darauf, dass er einen Intel-Core-Prozessor enthält. Der Intel-Core-Prozessor sorgt für die angenehme Leistung in Millionen PCs weltweit.
Also Intel weiß natürlich genau, dass sie gegen die neuen #AMD -Prozessoren schlecht dastehen und der einzige Pluspunkt den sie noch haben ist, dass sie in der Vergangenheit viele Prozessoren verkauft haben. Sonst ist da nichts was die Intel-Core-Prozessoren ausmacht. Wenn das Marketing so hohle Phrasen auswirft und nicht mal versucht irgendein sinnloses Feature hervorzuheben, dass sie von der Konkurrenz abhebt dann echt: Gute Nacht Intel ...

#PC #Technologie #Zukunft #AUA #WTF #FAIL #Wirtschaft
 
Seit neuestem blendet mir das Outlook auf meinem Arbeitsrechner beim Programmstart #Werbung für Office 365 ein. Und das in einer gekauften #Microsoft Office-2016-Version. Das empfinde ich als regelrecht #unverschämt.
Bild/Foto
 
Golem.de wird auch immer mehr zu einem Witz. Diese idiotische Trackingerlaubnis am Anfang. Also bezahlen oder tracken lassen. Am Arsch....
#golem #werbung #bullshit
 
Bild/Foto
#Illustration #gmic #gimp #photo #Foto #art #Bildbearbeitung #photomanipulation #mywork

Klabund - Leuchtet Ihre Uhr des Nachts?


Rezitiert von Heinz Ratz (bandcamp)

Ich schlenderte eines Vormittags durch die Kaufingerstraße, dachte an nichts böses, aber auch an nichts gutes - als mir plötzlich aus dem Schaufenster eines Uhrmacherladens ein gelbes Plakat mit blutroten Buchstaben in die Augen sprang:
Leuchtet ihre Uhr des Nachts?
Deutsches Reichspatent! ff. Radium. Erstklassige Qualität. Mit Garantie auf Lebensdauer. Mit Läutwerk. Mit Bellvorrichtung: schlägt an wie ein Hund beim Nahen einer Gefahr (unentbehrlich für Angehörige des Heeres und der Marine). Mit Scherenfernrohr, mit Periskop für Unterseeboote.
Ich stand wie betäubt. Ein eisiger Schrecken kroch mir vom Rückenmark ins Gehirn. Was nützte es, daß ich rite den philosophischen Doktor an der Universität lllinois U. S. ehrenvoll gegen Erstattung von 320 D. bestanden hatte? Was nützte es, daß ich Antwort auf alle Fragen des Lebens wußte, wie zum Beispiel: warum? weshalb? weswegen? wozu? Was, sage ich, hat das alles für einen Nutzen und Gewinn, wenn ich nicht weiß, ob meine Uhr des Nachts leuchtet? Und das, muß ich gestehen, wußte ich nicht. Aber das gelbe Plakat mit den blutroten Buchstaben zwang mich unerbittlich zur inneren Einkehr.
Ich fieberte den ganzen Tag. Ich aß nichts. Ich saß stier und verstört im Café Glasl vor einer Schale Nuß und dachte nur den ganzen Tag: Leuchtet meine Uhr des Nachts?
Leuchtet meine Uhr des Nachts?
Wenn es doch erst Abend - wenn es doch erst Nacht wäre!
Eine Dame mit sanften Eidechsenaugen sah immer zu mir herüber.
Es war die schönste Frau, die es auf der Welt geben konnte. Ich wagte nicht, sie anzusprechen. Ein Kreisel rotierte in meinem gänzlich hohlen Hirn:
Leuchtet Ihre Uhr des Nachts?.
Leuchtet Ihre Uhr des Nachts?
Schließlich konnte ich es nicht mehr aushalten: der silberne Schein, der aus den Augen der Dame floß, fiel wie Nebel auf mich.
Ich stand auf, schwankte an ihren Tisch, und indem ich höflich den Hut zog, sagte ich mit vibrierender Stimme, rasend verliebt und meiner Sinne nicht mehr mächtig:
“Leuchtet Ihre Uhr des Nachts?“
Da nahm die Dame eines ihrer sanften blauen Augen aus ihrem Gesicht und warf es mir grollend an den Kopf.
Es war ein Glasauge.

Mit einer Beule an der Stirn verließ ich das Café. Der Abend hing die dunklen Netze um Tal und Hügel, um Busch und Baum.
Die Straße war taghell erleuchtet von tausend elektrischen Äpfeln und Birnen.
Ich zog meine Uhr - aber es war viel zu hell in den Straßen; wie konnte ich beim aufdringlichen Geflimmer der tausend Lampen sehen, ob meine Uhr leuchte?
Ich nahm ein Auto und fuhr auf die Theresienwiese. Mutterseelenallein ging ich mitten auf die Wiese und zog bebend meine Uhr.
Aber siehe, ich hatte nicht beachtet, daß Vollmond im Kalender angezeigt war.
Höhnisch grinste der Mond auf dem Uhrglas.

Ich fuhr in die Stadt zurück. Meine Temperatur war auf 45 gestiegen. Ich bestand nur noch aus Schweiß, in dem, wie ein Fettauge in der Bouillon, die Uhr schwamm.
In der Schwanthalerstraße sah ich ein Schild: “Keller zu vermieten.“ Sofort stürzte ich in das Haus und mietete trotz vorgerückter Nachtstunde den Keller zu einem geradezu lächerlichen Preise.
Ich schloß ihn sorgfältig ab, verstopfte die Fensterlöcher und Türritzen und zog wiederum, auf alles gefaßt, meine Uhr.
Ich wartete ein, zwei Minuten.
Ich wartete drei Stunden.
Sie leuchtete - nicht!
Tränen traten mir in die Augen.
Ich war eine verpfuschte Existenz.
Mein Leben war zerstört.
Was sollte ich tun: meine Uhr leuchtete nicht...

Was nützt es, daß ich mich mit Hindenburgseife wasche? Daß ich auf der Matratze “Immer feste druff“ schlafe? Daß ich ein Portemonnaie besitze mit dem Eisernen Kreuz ins Leder gepreßt? Daß auf meinem Taschentuche die Schlacht zwischen Metz und den Vogesen abgebildet ist? Daß ich eine Armbinde trage mit der Inschrift. “Gott strafe England?“ Daß mein Tintenfaß einen 42 cm-Brummer darstellt? Daß der Federhalter, mit dem ich schreibe, aus Patronenhülsen besteht? Daß ich mich jeden Tag mit dem nach einmaligem Gebrauch unfehlbar wirkenden Entlausungsmittel “Mackensen“ entlause?
Was besagt das alles, wenn ich keine Uhr besitze, die des Nachts leuchtet?
Weinend wachte ich den Morgen heran.

Schon um 5 Uhr stand ich vor dem Uhrwarengeschäft in der Kaufingerstraße und wäre beinah von der Straßenreinigung mit betroffen worden.
Um 7½ wurde endlich das Geschäft geöffnet.
Ich schlüpfte dem öffnenden Gehilfen noch unter der eisernen Rolljalousie durch und forderte mit einer Stimme, die sich wie ein Harlekin überschlug, eine Uhr mit ff. Radiumleuchtvorrichtung. Marke Kronprinz. Mit Garantie für Lebensdauer, mit Läutwerk, Bellvorrichtung, Scherenfernrohr und Periskop.

Ich fieberte den ganzen Tag. Ich aß nichts. Ich saß stier und verstört im Café Glasl vor einer Schale Nuß und dachte nur den ganzen Tag:
Leuchtet meine Uhr des Nachts?
Leuchtet meine Uhr des Nachts?

Wenn es doch erst Abend
wenn es doch erst Nacht wäre!

Und es wurde Abend. Es wurde Nacht. Ich saß in meinem Keller in der Schwanthalerstraße - und meine Uhr leuchtete!
Sie leuchtete!
Sie leuchtete die ganze Nacht: kalkweiß und graugrün wie ein magischer Kreis.
Immer und immer starrte ich auf den Ring der fahlen Lichter.
Und wie ich mich tiefer in das Bild versah, da begriff ich: es war der Himmel, der Sternhimmel, den ich in der Hand hielt. Venus und Wage, Bär und Fisch glänzten in meiner Hand. Ich hatte das Rätsel des Lebens gefunden.

Übernächtigt, aber berauscht von der Erkenntnis der Nacht, stieg ich am Morgen aus meinem Keller empor. Da lag die Welt trübe und blaß wie ein Teller abgestandenes Wasser.
Es regnete in Strähnen und ein weißer Wind seufzte.
Die Welt ekelte mich an.
Ich schlafe keine Nacht mehr.
Ich esse und trinke nicht mehr.
Meine Wangen fallen ein.
Meine Augen sind rosa entzündet.

Ich sitze im Keller und sehe des Nachts meine Uhr leuchten.
Manchmal ziehe ich sie auf, damit mein Herz nicht stehen bleibt.

#Klabund #HeinzRatz #Poesie #Lyrik #Gedichte #Werbung
 
Bild/Foto
"Brandalism" - geile Idee!
"Brandalismus ist ein internationales Künstlerkollektiv, das insbesondere multinationale Konzerne, die in Fragen ökologischer Gerechtigkeit noch Luft nach oben haben, aufs Korn nimmt." (piqd, engl.)
Zum heutigen "Autogipfel":
#werbung
https://streetartnews.net/2020/09/guerilla-take-over-of-100-uk-billboards-in-anti-car-protest.html
 

kaf·ka·esk


/kafkaésk/
Das Adjektiv kafkaesk, benannt nach dem Schriftsteller Franz Kafka, ist ein bildungssprachlicher Ausdruck, der so viel wie „in der Art der Schilderungen Kafkas, auf rätselhafte Weise unheimlich, bedrohlich“ bedeutet.
#Datenschutz #DSGVO #Internet #Werbung #Affiliate #Web #Webseiten #Programmierung
Wenn ich mir vorstelle, ich würde dafür Morgens aufstehen müssen - damit Abends so ein Requester auf dem Bildschirm anderer Menschen auftaucht, ich würde denken, ich hätte die Kontrolle über mein Leben verloren.
 

Repression gegen Adbusting: Wilder werben


In Berlin sind Adbustings, also politisch verfremdete Werbeplakate, keine Kleinigkeit: Sie sorgten für Hausdurch­suchungen und einen Gerichtsprozess.
Repression gegen Adbusting: Wilder werben
#Adbusting #BerlinerPolizei #Werbung #LesestückRechercheundReportage #ReportageundRecherche #Lesestück
 

Repression gegen Adbusting: Wilder werben


In Berlin sind Adbustings, also politisch verfremdete Werbeplakate, keine Kleinigkeit: Sie sorgten für Hausdurch­suchungen und einen Gerichtsprozess.
Repression gegen Adbusting: Wilder werben
#Adbusting #BerlinerPolizei #Werbung #LesestückRechercheundReportage #ReportageundRecherche #Lesestück
 
Bild/Foto
gern spräche ich noch bulgarisch, müsste es erst lernen

#werbung #sprache #foto #pic #weltgesellschaft
 
Ich bin auf der Suche nach einer #Werbung für ein Bier; ich glaube es war König Pilsner. In dem #Reklame-Spot liegt ein Typ vor einem Reihenhaus in einem Liegestuhl, während seine Nachbarn alle ihr Auto wienern. Plötzlich fängt es an zu regnen und alle Nachbarn fahren ihr Auto in die Garage, während der Type aus dem Liegestuhl sein total verdrecktes Auto aus der Garage zum sauberwerden in den Regen fährt. Kennt diese ca. 20-30 Jahre alten Spot noch jemand und hat eine Idee wo ich den finden kann?
 
Wer sagt das Parteienwerbung immer vollgepackt mit Lügen sein muss?
Es geht auch ehrlich.

#Transparenz
#Politik #werbung #CDU #CSU #lobbisymus
Bild/Foto
 
Dass ein #SmartTV gerne nach Hause telefoniert,ist sicher kein Geheimnis mehr.Wir haben jetzt leider auch so ein Ding und fuer den bestmoeglichen Schutz vor #Werbung und #Tracking hab ich ein #Raspberry mit #PiHole als WLAN Router eingerichtet und auf der PiHole Installation alle Verbindungen blockiert,ausser die zu Youtube und den Mediatheken.Meine PiHole Konfiguration gibts hier: https://cloud.disroot.org/s/7MAwpooBQFkNgMp Vielleicht hilft es ja jemandem.
 
hmmm... ich denke, das sollten möglichst viele wissen. Ist doch ne tolle #Werbung für #Microsoft.
Microsoft Deutschland hat die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit wegen Videokonferenz-Leitfäden mit Warnungen vor Microsoft-Produkten abgemahnt.
 
Die Diskussion um #Werbung ist eine der vielen, die mit dem Fall der Mauer einfach so abbrach, leider. Wie z. B. die Diskussion um ein anderes Bildungssystem, ein anderes Justizvollzugssysten u. a. Wir sollten diese Debatten wieder aufnehmen, damit es wieder vorwärts geht.
Hier: piqd, engl. "Toxische Narrative"
 
Bild/Foto

Gedanken | Immer schön wenn man rätseln darf welchen Quellen man jetzt Scripte erlauben muss um eine Webseite anzuschauen und welchen nicht


Gerade war ich auf Grund eines Links hier auf Diaspora auf der Webseite des Redaktionsnetzwerk Deutschland um einen Artikel genauer anzuschauen. Natürlich blieb die Seite erst einmal wenig funktionell, ich wusste auch warum, es liegt an den erlaubten bzw. nicht erlaubten Scripten. Also schnell mal NoScript geöffnet und erst einmal wieder erschlagen geworden. Auf der Seite rnd.de sind sage und schreibe 18 weitere Seiten eingebunden die potentiell gefährliche Scripte und Werbemist enthalten können. Klar das ich die Hauptdomain freigeben muss ist klar. Letztendlich musste ich noch eine weitere Domain frei geben um die Startseite voll nutzen zu können. In den Artikeln kommen weitere Domains für Medieninhalte dazu. Und ich frage mich einmal mehr 'Muss das sein?'

Tags: #de #gedanken #webseiten #drittwebseiten #werbung #content-netzwerke #quellen #scripte #sicherheit #da-bekommste-das-kotzen #meinung #ravenbird #2020-05-12
 
Bild/Foto

Unterwegs | Werbung für Mehrweg-Sortiment


Das hätte ich auch nicht erwartet das mal ein Discounter mit seinen Mehrweg-Sortiment wirbt. Ok Rewe hat mehr Mehrweg, mein Getränkehändler erst recht. Aber ja es ist ein Versuch in die richtige Richtung. Freilich wäre unverpackt das Beste.

Tags: #de #unterwegs #discounter #netto #mehrweg #werbung #ravenbird #2020-05-09
 
Meine Enttäuschung über den Beitrag, der zum Aufrechterhalten des öffentlich rechtlichen Fernsehens nötig ist, möchte ich gerne in einem Zitat zum Ausdruck bringen:

"Das Wetter im ZDF Morgenmagazin wird/wurde Ihnen präsentiert von Lakalut Aktiv"

Acht Milliarden € pro Jahr und man hat nicht nur reguläre Werbung sondern auch derlei Unding inmitten von laufenden Sendungen nötig.
Ein Unding und (eines von vielen) Zeichen dafür, dass das System krankt und reformiert gehört.

#GEZ #TV #Werbung
 
#Spiegel #Wasser Mineralwasser #Industrie #Lebensmittel #Werbung
 

Das lehrt der Virus


Die Diktatur des Profits ist die finale Zivilisationskrankheit ...

Link zum Essay
https://neue-debatte.com/2020/04/03/symptome-einer-verdraengungs-und-konkurrenzgesellschaft/

#Kapitalismus #Antikapitalismus #Profit #Zins #Mieten #Pachten #Konsum #Werbung #Konsumterror #Gleichgültigkeit #Widerstand
Symptome einer Verdrängungs- und Konkurrenzgesellschaft
 
Werbefreies Lesen: Mozilla startet Beta von Firefox Better Web

....ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ob sich das durchsetzt ist die Frage.

https://www.soeren-hentzschel.at/firefox-better-web/werbefreies-lesen-firefox-better-web/
#mozilla #ad #werbung #werbefrei #browser
 
Faultier singt Italopop, unerwartet.
Ansonsten:
twitter funktioniert heute zu #TheMaskedSinger nicht, statt zu raten nur Tweets zur #Werbung. Die Werbung war nicht so schlimm, ich kann da was anderes machen, aber beim Tweets lesen bleibt nicht inhaltliches übrig.
 
Later posts Earlier posts