Skip to main content

Search

Items tagged with: Wald


 
Da @taz den Artikel offenbar noch nicht verdiasporiert hat, mach ich das halt.

https://taz.de/Forstwissenschaftler-ueber-Waelder/!5658314/

Der Freiburger Professor für #Waldbau Bauhus über u.a. #Wohlleben, Waldbau, #Klima und #Ressourcenschutz.
#baum #baumbaumbaum #wald #forst

 
Da @taz den Artikel offenbar noch nicht verdiasporiert hat, mach ich das halt.

https://taz.de/Forstwissenschaftler-ueber-Waelder/!5658314/

Der Freiburger Professor für #Waldbau Bauhus über u.a. #Wohlleben, Waldbau, #Klima und #Ressourcenschutz.
#baum #baumbaumbaum #wald #forst

 

Content warning: --


 
#Bäume reden?!? Komm mir vor wie bei Tolkien...

#Wald

 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Natur #Wald #Landschaft
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende :-)

 


#FYI

https://www.scinexx.de/fotos/orbitale-rauchzeichen/


#Klimawandel #Holz #Baum #Wald #Fire #Climate #Klimakatastrophe
Orbitale Rauchzeichen

 


#FYI

https://www.scinexx.de/fotos/orbitale-rauchzeichen/


#Klimawandel #Holz #Baum #Wald #Fire #Climate #Klimakatastrophe
Orbitale Rauchzeichen

 
Ich sitze für die Piratenfraktion als sachkundiger Bürger im Umweltausschuss des Regionalverbandes Ruhr. Der #RVR ist für den Großteil der Wälder im #Ruhrgebiet verantwortlich.

Wir wollen durch einen Antrag zum Haushalt 2020/21 verhindern, dass wegen niedriger Holzpreise mehr Bäume gefällt werden! 🌳

https://www.rvr-piraten.de/wp/wald-statt-image-kampagne/

#Piraten #Piratenpartei #Klimakrise #FFF #Wald
Wald statt Image-Kampagne

 
Bild/Foto
#Bähm, die #Farben knallten am Wochenende.
Selten so üppig belaubte Bäume mit goldgelben Blättern gesehen.

#dailyherbst #foto #mywork #natur #Wald #Bäume

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

Guten Morgen #Welt!

#Herbst im #Wald


Wenn die #Bäume langsam kahl werden und das #Moos noch so kräftigen #Kontrast bietet.

Ich finde das toll, aber die welche mich kennen, die wissen, dass ich Wald immer toll finde (-:

Und da ich zwei Tage #Lernentwicklungsgespräche vor dem #Bauch habe, benötige ich auch dringend dieses mentale #Durchatmen!

#Kaffee ist fertig!

https://www.jamendo.com/track/311251/spaziergang-in-herbst

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

Guten Morgen #Welt!

#Herbst im #Wald


Wenn die #Bäume langsam kahl werden und das #Moos noch so kräftigen #Kontrast bietet.

Ich finde das toll, aber die welche mich kennen, die wissen, dass ich Wald immer toll finde (-:

Und da ich zwei Tage #Lernentwicklungsgespräche vor dem #Bauch habe, benötige ich auch dringend dieses mentale #Durchatmen!

#Kaffee ist fertig!

https://www.jamendo.com/track/311251/spaziergang-in-herbst

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee

 
Bild/Foto
#Bähm, die #Farben knallten am Wochenende.
Selten so üppig belaubte Bäume mit goldgelben Blättern gesehen.

#dailyherbst #foto #mywork #natur #Wald #Bäume

 
Bild/Foto

Ulrich Roski - Reisen im Auto (Situation Nummer 2)


Album: Es geht auch anders, 1987


»Nasses Laub auf der Fahrbahn!
Noch immer gibt es leider Gottes Wälder, die in unverantwortlicher Weise unsere Fahrbahnränder säumen und im Herbst dann frevelnd ihre Blätter auf die Straße donnern.
Nun steht ja eine ganze Reihe von Leuten ohnehin auf dem Standpunkt, der Wald solle sich ähnlich wie die Bundesbahn erst einmal ordentlich gesund schrumpfen.
Und schrumpfen tut er ja auch. Wie weit das gesund ist und für wen, bleibt vorerst abzuwarten.
Aber auch das Schrumpfen an sich ist auf die Dauer schon rein juristisch nicht mehr tragbar. Unser progressivstes Bundesland, Bayern, hat sich nämlich wieder einmal zum Vorreiter für eine gute Sache gemacht und hat den Umweltschutz in der Verfassung verankert.
Das bedeutet in der Praxis: In Bayern ist das Walssterben in Zukunft verfassungswidrig.
Die Frage ist nur: Weiß das der Wald? Und weiterhin: Was unternimmt man gegen ihn, wenn er frech wird und sich einfach nicht an die Verfassung hält?.
Hier gibt es doch noch einiges zu bedenken für den großen bayerischen Vorsitzenden.«

#UlrichRoski #kabarett #comedy #Autos #Herbst #Wald #nocars #FridaysforFuture #gimp #gmic

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Heute mal wieder vor die Tür gekommen einwenig im #Wald gewesen. Aufgenommen mit der Olympus OMD EM 5 II und dem
#M Zuiko 40 -150 2,8 Pro Objektiv

#Olympus #OMD EM 5 II #MyWork #Bilder #Fotografie #Natur #Pilze

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Heute mal wieder vor die Tür gekommen einwenig im #Wald gewesen. Aufgenommen mit der Olympus OMD EM 5 II und dem
#M Zuiko 40 -150 2,8 Pro Objektiv

#Olympus #OMD EM 5 II #MyWork #Bilder #Fotografie #Natur #Pilze

 

#) Waldschützer ermordet.


Wir fordern Gerechtigkeit! Liviu Pop war Förster. Er war draußen unterwegs, um der illegalen #Abholzung in rumänischen Urwäldern Einhalt zu gebieten. Stunden später wurde er tot aufgefunden. Erschossen. Die verdächtigen Holzfäller sind auf freiem Fuß, trotz belastender Beweise. Wir fordern eine unabhängige Untersuchung. Die Europäische Kommission muss in Bukarest dafür sorgen.

JETZT UNTERSCHREIBEN!
Hallo D*s,

Liviu Pop hat den #Wald geliebt. Als Förster ist er in #Rumänien gegen illegalen Holzeinschlag vorgegangen. Er war ein #Baumretter und Vater von drei Kindern. Nun ist er tot.

Der Hergang ist noch nicht aufgeklärt, aber alle Anzeichen deuten darauf hin, dass die lokale Holzfäller-Mafia ihn erschossen hat.

[1]Der Tod von Liviu Pop hat nicht für Schlagzeilen gesorgt, nirgendwo in Europa. Sein mutiger Einsatz zum Schutz unserer grünen Lungen ist unbemerkt geblieben und so auch sein Tod. Wir wollen das ändern und haben jetzt die Chance dazu.

Schon am Sonntag soll in Bukarest eine große Demonstration stattfinden, auch weil Livius Tod kein Einzelfall ist. [2]Liviu Pop setzte sich für die Bäume Rumäniens ein, obwohl er wusste, dass Kollegen von ihm bedroht, geschlagen und ermordet wurden.

Der Wald ist ein Wald in Europa, sein Nutzen für uns alle kennt keine Grenzen. Liviu Pop hat diesen Wald auch für uns bewahren wollen. Und weil das so ist und weil uns der Tod derjenigen, die sich für den Schutz der Natur einsetzen, überhaupt nicht egal ist, appellieren wir heute an die Europäische Kommission, dem Morden ein Ende zu bereiten.

Die Kommission muss die neue Regierung Rumäniens dazu drängen, für eine unparteiische Untersuchung zu sorgen. So kann Liviu Pops Angehörigen noch Gerechtigkeit widerfahren.

Appell unterzeichnen
Die illegale Abholzung noch unberührter Wälder in Rumänien hat schon mehr Todesopfer gefordert. Liviu Pop ist der sechste Mensch, der für den Schutz der Wälder gestorben ist und er ist der zweite im Oktober diesen Jahres! Aktivist/innen werden regelmäßig bedroht und verprügelt, über 600 Fälle sind dokumentiert. [3]Die Rodungen finden mit stillschweigender Zustimmung der lokalen Behörden statt. Sie sind eng mit dem fragwürdigen Holzgeschäft verbunden.

Der Tod von Liviu Pop bringt das Fass zum Überlaufen. Die Menschen sind entsetzt und wollen am kommenden Sonntag auf die Straße gehen. Sie fordern, dass Livius Tod unabhängig untersucht wird. Das trauen sie der Staatsanwalt vor Ort nicht zu. Sie wollen, dass die Staatsanwaltschaft in Bukarest eingeschaltet wird.

Da Rumänien derzeit in einer tiefen Regierungskrise steckt, [4]haben die Forderungen große Chancen, von der neuen Regierung gehört zu werden. Das wollen wir noch mal deutlich verstärken, indem wir auch die Europäische Kommission alarmieren. Sie kann in unsicheren Zeiten dafür sorgen, dass Korruption, illegaler Holzeinschlag und der Tod von Baumrettern nicht auf der Tagesordnung bleibt.

Fordern Sie Gerechtigkeit für Liviu. Unterschreiben Sie!
Liviu Pop wurde an einer Stelle gefunden, an der gerade illegal Bäume gefällt wurden. Er wurde mit seiner eigenen Waffe erschossen. Die örtliche Staatsanwaltschaft prüft nun die These, Liviu Pop habe sich versehentlich selbst erschossen. Allerdings war er vorher schwer misshandelt worden, seine Leiche wurde in einen Bach geworfen - das ist nichts, was einen Unfall vermuten lässt.

[5]Obwohl die Hauptverdächtigen eine Auseinandersetzung mit Liviu zugegeben haben, wurden sie aus der Haft entlassen. Ihre abenteuerliche Version der Geschichte: Ein Schuss habe sich gelöst und den Mann getötet, die Pferde hätten gescheut und der Förster sei vom Pferdewagen überrollt worden. Wie es der Zufall will, ist einer der Verdächtigen ein Neffe eines Staatsanwalts aus der Region. Dieser Staatsanwalt ist Millionär und arbeitet unter anderem für ein Unternehmen, das in illegale Abholzungen verwickelt ist. Mit diesem Wissen allein ist es schon geboten, die Vorfälle aus der Hauptstadt Bukarest untersuchen zu lassen.

[6]Als WeMove Europe mobilisieren wir seit einigen Wochen für den Schutz der Wälder in Rumänien. Schon mehr als 110.000 von uns haben einen Appell gegen den illegalen Holzeinschlag unterzeichnet - derselbe Kampf, den Liviu Pop führte. [7]Aber egal, wo der Wald gerettet werden muss, wir tragen mit unseren Kräften dazu bei und so waren wir auch solidarisch mit den Waldschützern des polnischen Białowieża Waldes, dessen Rodung vorerst gestoppt ist.

[8]Unterstützen wir die mutigen Aktivist/innen, die in diesem Kampf ihr Leben riskieren und fordern gemeinsam Gerechtigkeit für Liviu Pop!

Wir sind schockiert und wütend, aber umso entschlossener,

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Marta Tycner (Warschau)
Giulio Carini (Rom)
Fatima Ibrahim (London)
Alexandre Naulot (Marseille)
für das gesamte WeMove.EU-Team

PS: Wir sind fast eine Million Menschen, die sich über WeMove Europe organisieren. Wenn wir alle die Nachrichten aus Rumänien verbreiten, dann wird öffentlich, was die Tageszeitungen nicht berichten - und das erhöht die Chance darauf, dass sich was ändert. Bitte unterzeichnen und teilen Sie unseren Appell.

PPS: Wenn Sie unterschreiben, können Sie auch eine Solidaritätsbotschaft hinterlassen. Wir sorgen dann dafür, dass alle Botschaften die Baumschützer und die Angehörigen erreicht, die einen schweren Verlust zu betrauern haben.

Jetzt unterschreiben!


https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=170785&qid=175514536

Referenzen:
[1]https://www.bbc.com/news/world-europe-50094830
[2]https://www.facebook.com/events/524823934754309/
[3]https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/holz-mafia-in-rumaenien-illegale-abholzung-und-gewalt-eskalieren/25160170.html
[4]https://www.euronews.com/2019/10/10/romania-government-falls-after-no-confidence-vote-in-pm und https://bbj.hu/region/romanias-new-government-to-seek-vote-of-confidence-_173257
[5]https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/holz-mafia-in-rumaenien-illegale-abholzung-und-gewalt-eskalieren/25160170.html
[6]https://www.romania-insider.com/romania-ranger-murder-accident-lumber-mafia
[7]https://you.wemove.eu/campaigns/rumanien-retten-sie-die-letzten-grossen-urwalder-europas
[8]https://act.wemove.eu/campaigns/justice-forest-defenders-de

WeMove.EU ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union, die sich sozialer Gerechtigkeit verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen – egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier.

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit finanzieren helfen. Spenden

Diese Nachricht darf kopiert, verbreitet und auf eigenen Servern gespiegelt und verlinkt werden.

Folgen Sie uns auf Twitter | Like auf Facebook | Youtube

WeMove Europe SCE mbH | Planufer 91 Berlin | www.wemove.eu/de | Datenschutzerklärung
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
Alles Gute den verbleibenden sechs

https://stories.jannisgrosse.de/stories/waldbesetzung-pappelapapp/

#Pappelapapp #Hamburg #Umweltschutz #Waldbesetzung

 
Alles Gute den verbleibenden sechs

https://stories.jannisgrosse.de/stories/waldbesetzung-pappelapapp/

#Pappelapapp #Hamburg #Umweltschutz #Waldbesetzung

 


Sehenswerte Reportage.
#Wald #Baum #Leben #Mensch #Natur #Forst #Klimawandel #Klimaschutz #Forstwirtschaft #Totholz #Borkenkäfer

Minute 8:20: "...und nach so einem Waldeinsatz fressen die Leute wahrscheinlich .... 10 Stullen?" 😂

Minute 13:24 - "Lass den Wald doch einfach mal in Ruhe, lass ihn doch mal machen" 👍❤

 
Bild/Foto
und #moos wie kleine tannenbäumchen, mit #laub als deko :3
#herbst #wald

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

Guten Morgen #Welt!

Ein wenig #Farbe im oktobergrauem #Wald!

Sie sehen bestimmt besser aus, als sie denn schmecken. Und das Bisschen #Halluzinationen schaffe ich auch mit #Phantasie :-)

Und jetzt einen #Kaffee!

https://www.jamendo.com/track/741150/mushrooms

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee

 

Bemühungen den #Klimawandel zu stoppen, sind nicht zu erkennen 😕


Siehe: https://www.klimareporter.de/international/weltweiter-waldverlust-auf-rekordniveau

#wald #Regenwald #Natur #umwelt

 
Bild/Foto
Ich liebe diese kleinen Miniaturwelten die man im #Wald findet.
#Foto geknipst von mir.

 
#wald #Besetzung #verkehrswende #natut

Die Vorbereitungszeit ist zuende - jetzt ist Aktion! Wenige Stunden vor dem 1. Oktober, dem möglichen Beginn der Rodungsarbeiten, ist der Dannenröder Wald besetzt worden. Im Stil des "Hambi" soll die Vernichtung von 110 Hektar und die Fortführung einer klimaschädigenden, umweltzerstörenden und menschenverachtenden Verkehrspolitik verhindert werden.

Alles Wichtige steht auf den beiden Internetseiten der Besetzer*innen (https://waldstattasphalt.blackblogs.org) und der unterstützenden Gruppen (<www.keine-a49DOTtk>).

Die zwei wichtigsten Auszüge daraus:
Presseerklärung der Besetzer*innen zu ihrer Aktion:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind eine Gruppe von Aktivist*innen, die direkt vor dem 01.10.2019 ein Waldstück auf der geplanten Autobahntrasse im Dannenröder Wald in der Nähe von Lehrbach, Niederklein und Dannenrod besetzt hat. Anlass dafür ist die dringend notwendige Verhinderung der unmittelbar bevorstehenden Rodungs- und Bauarbeiten an der geplanten A49-Strecke, da bisherige langjährige Versuche, das Tal, den Wald und das Wasserschutzgebiet zu schützen, vergebens waren.
Wie viele von Ihnen bereits wissen, ist die A49 eine Autobahn, die Gießen und Kassel verbinden und westlich von der bereits bestehenden Verbindung durch die A5/A7 gebaut werden soll. Die Planungen hierzu begannen vor 40(!) Jahren – seitdem gibt es aufgrund der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt Widerstand gegen dieses verkehrspolitisch unsinnige und ökologisch katastrophale Bauvorhaben.
Zwischen Stadtallendorf und Gemünden soll nun das nächste Teilstück der A49 quer durch ein FFH-Schutzgebiet und ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet gebaut und dafür rund 100ha gesunder Mischwald gerodet werden. Dies ist in Zeiten von Klimanotstand, Wasserknappheit und massivem Artensterben – kurz gesagt: der globalen ökologischen Krise, in der wir uns befinden – ein unfassbares Vorhaben! Als Besetzung wollen wir diese Rodungen verhindern und den Ausbau der A49 stoppen!
Wir begrüßen ausdrücklich auch den teilweise jahrzehntelangen Widerstand und die Bemühungen der lokalen Bürgerinitiativen und Umweltverbände vom Aktionsbündnis “keine A49”. Wir haben uns für diese Form des Widerstands entschieden, weil andere Protestformen (wie Demonstrationen, Petitionen, Klagen und Appelle an politische Entscheidungsträger*innen) den Ausbau der A49 bisher leider nicht aufhalten konnten und mit den Rodungen nun Fakten geschaffen werden sollen. Veränderung braucht mutiges und entschlossenes Handeln – deswegen besetzen wir!
Gründe, weswegen der Wald und das Wasser im Gleental schützenswert sind, gibt es viele. Eine ausführliche inhaltliche Begründung für unsere Aktion finden Sie auf unserem Blog: waldstattasphalt.blackblogs.org
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, erreichen Sie uns per Telefon unter: 0163 62 82 203.
Mit freundlichen Grüßen,
die Aktivist*innen aus dem Dannenröder Wald

Forderungsliste lokaler Gruppen (Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Marburg-Biedenkopf):
Wir unterstützen die Waldbesetzung und die Forderungen der Schutzgemeinschaft Gleental (www.schutzgemeinschaft-gleental.de)! Und fordern darüber hinaus:

Keinen Quadratmeter mehr für den motorisierten Individualverkehr – hier und nirgendwo!
Flächenverbrauch stoppen – keine neuen Straßen, keine neuen Gewerbegebiete!
Straßen erzeugen Verkehr – daher: A49 zurückbauen statt ausbauen!
Bahn statt Auto: Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf den Bahnlinien Kirchhain-Homberg und Alsfeld-Bad Hersfeld. Stärkung der Main-Weser- und der Vogelsbergbahn mit weiteren Haltepunkten und, bei letzterer, Begegnungsgleisen!
Fahrrad statt Auto: Ein Fahrradstraßennetz in allen Orten und Verbindungsrouten zwischen ihnen, vor allem zu den Zentren und zu Bahnhaltestellen.
Güterverkehr schrumpfen – regionale Wirtschaft stärken, globale Ausbeutung stoppen!
Güter auf die Bahn – mehr Güterverladestellen, Güterverkehr auch auf Nebenstrecken ermöglichen!
Güter aufs Fahrrad: Bereitstellung von Leih-Lastenräder in allen Gemeinden!
Nulltarif in RMV und NVV – Mobilität muss ökologisch und sozial gerecht werden!
Kurze Wege statt lange Fahrten: Läden, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen … zurück in Dörfer und Ortszentren!
Bessere Arbeitsbedingungen für Bus- und Lokführerinnen. Faire Ausstiegs- und Umschulungsangebote für Auto- und Straßenbauerinnen.
Beste Grüße aus der Projektwerkstatt, Jörg Bergstedt

Zur Zeit bis morgen ca. mittags erreichbar, danach eventuell per Handy und am Abend bei einer dazupassenden Veranstaltung in Alsfeld ... die beiden Termine in Alsfeld angehängt:

Dienstag, 01.10.2019 19:00 Uhr in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer (Hersfelder Str. 47)
Verkehrswende - richtig und notwendig
Überhohe Abgaswerte in der Alicestr., Radwegeplan und vieles andere liegt vor, und nichts passiert. Die Verkehrswende ist in aller Munde, aber wird zu oft auf Elektromobilitit reduziert. Es geht um mehr: Um die Aufteilung des Platzes in der Stadt und um Ausbau des ÖPNV auch auf dem Land. In einem reich bebilderten Vortrag will der Verkehrsaktivist, Buchautor und Schöpfer einiger Verkehrswendepläne in Gießen und am westlichen Vogelsberg, Jörg Bergstedt, am Dienstag, 1. Oktober, um 19 Uhr in Alsfeld darstellen, welche Schritte fiir eine umfassende Verkehrswende nötig sind und mit welchen Aktionen diese zu erreichen sind. Information, Austausch und Fragen weiterer Aktionen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Mittwoch, 02.10.2019 09:00 Uhr in Alsfeld, Amtsgericht
Hauptverhandlung wegen Erschleichen von Leistungen
Die Angeklagte schreibt: Beförderungsleistungen solle ich erschlichen haben, d.h. ich bin 'Schwarzgefahren' in der Bahn. Das Gesetz lässt jedoch eine Lücke, denn mache ich kenntlich, dass ich kein Ticket habe, erschleiche ich nicht. Das habe ich bei den fahrten getan, mit Flyern und einem Schlid um den Hals.
Darum geht es in dem Prozeß, es ist cool wenn Publikum da ist und ggf. auch spannend und ermutigend für euch! Dieses 'kann' bei einem Jugendgerichtsprozeß ausgeschlossen werden, dann können die Besucher eine Demo vorm Amtsgericht machen.
Gemeinsame (Schwarz)-Fahrt zum Schwarzfahr-Prozess: Abfahrt 7:45 Uhr von Gleis 14 Gießen Hbf (Licher Str. 7:50).

--
(Bitte lange Zitate beim Antworten abschneiden - spart Daten und Unübersichtlichkeit :-)

Projektwerkstatt Saasen, 06401-90328-3, Fax -5
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen (20 km östlich Giessen)
<www.projektwerkstatt.de/saasen> saasen@projektwerkstatt.de
- Seminarhaus und politische Aktionswerkstätten
- Archive, Bibliotheken und Gruppenräume (mit Bahnanschluss)
PGP und Rückmeldeformulare unter www.projektwerkstatt.de/index.php?p=20441
Ihr wollt über Aktionen/Termine informiert sein? Tragt Euch in die Newsletter ein: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=10221
Datenschutzbestimmungen unter www.projektwerkstatt.de/media/text/datenschutzhinweise.pdf

Spannende Bücher und DVDs unter www.projektwerkstatt.de?a=shop!
Angebote für Aktionstrainings, Workshops und Vorträge: www.projektwerkstatt.de?p=20225.

Die Projektwerkstatt lebt davon, dass woanders Sachen übrig sind: Eine Liste, was gebraucht wird, ist unter www.projektwerkstatt.de?p=10323 zu finden, z.B. Riesen-Straßenkreide, Obstpresse, SD-Karten ab 32GB, Ansteckmikrofone (mit Kabel oder per Funk), CanonEF- oder M-Objektive. Betongehwegplatten und viele Verbrauchsmaterialien.


Eintragen in die Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-subscribe@lists.riseup.net
Austragen aus der Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-unsubscribe@lists.riseup.net
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
#wald #Besetzung #verkehrswende #natut

Die Vorbereitungszeit ist zuende - jetzt ist Aktion! Wenige Stunden vor dem 1. Oktober, dem möglichen Beginn der Rodungsarbeiten, ist der Dannenröder Wald besetzt worden. Im Stil des "Hambi" soll die Vernichtung von 110 Hektar und die Fortführung einer klimaschädigenden, umweltzerstörenden und menschenverachtenden Verkehrspolitik verhindert werden.

Alles Wichtige steht auf den beiden Internetseiten der Besetzer*innen (https://waldstattasphalt.blackblogs.org) und der unterstützenden Gruppen (<www.keine-a49DOTtk>).

Die zwei wichtigsten Auszüge daraus:
Presseerklärung der Besetzer*innen zu ihrer Aktion:
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind eine Gruppe von Aktivist*innen, die direkt vor dem 01.10.2019 ein Waldstück auf der geplanten Autobahntrasse im Dannenröder Wald in der Nähe von Lehrbach, Niederklein und Dannenrod besetzt hat. Anlass dafür ist die dringend notwendige Verhinderung der unmittelbar bevorstehenden Rodungs- und Bauarbeiten an der geplanten A49-Strecke, da bisherige langjährige Versuche, das Tal, den Wald und das Wasserschutzgebiet zu schützen, vergebens waren.
Wie viele von Ihnen bereits wissen, ist die A49 eine Autobahn, die Gießen und Kassel verbinden und westlich von der bereits bestehenden Verbindung durch die A5/A7 gebaut werden soll. Die Planungen hierzu begannen vor 40(!) Jahren – seitdem gibt es aufgrund der Auswirkungen auf Mensch und Umwelt Widerstand gegen dieses verkehrspolitisch unsinnige und ökologisch katastrophale Bauvorhaben.
Zwischen Stadtallendorf und Gemünden soll nun das nächste Teilstück der A49 quer durch ein FFH-Schutzgebiet und ein wichtiges Trinkwasserschutzgebiet gebaut und dafür rund 100ha gesunder Mischwald gerodet werden. Dies ist in Zeiten von Klimanotstand, Wasserknappheit und massivem Artensterben – kurz gesagt: der globalen ökologischen Krise, in der wir uns befinden – ein unfassbares Vorhaben! Als Besetzung wollen wir diese Rodungen verhindern und den Ausbau der A49 stoppen!
Wir begrüßen ausdrücklich auch den teilweise jahrzehntelangen Widerstand und die Bemühungen der lokalen Bürgerinitiativen und Umweltverbände vom Aktionsbündnis “keine A49”. Wir haben uns für diese Form des Widerstands entschieden, weil andere Protestformen (wie Demonstrationen, Petitionen, Klagen und Appelle an politische Entscheidungsträger*innen) den Ausbau der A49 bisher leider nicht aufhalten konnten und mit den Rodungen nun Fakten geschaffen werden sollen. Veränderung braucht mutiges und entschlossenes Handeln – deswegen besetzen wir!
Gründe, weswegen der Wald und das Wasser im Gleental schützenswert sind, gibt es viele. Eine ausführliche inhaltliche Begründung für unsere Aktion finden Sie auf unserem Blog: waldstattasphalt.blackblogs.org
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen, erreichen Sie uns per Telefon unter: 0163 62 82 203.
Mit freundlichen Grüßen,
die Aktivist*innen aus dem Dannenröder Wald

Forderungsliste lokaler Gruppen (Vogelsbergkreis, Kreis Gießen, Marburg-Biedenkopf):
Wir unterstützen die Waldbesetzung und die Forderungen der Schutzgemeinschaft Gleental (www.schutzgemeinschaft-gleental.de)! Und fordern darüber hinaus:

Keinen Quadratmeter mehr für den motorisierten Individualverkehr – hier und nirgendwo!
Flächenverbrauch stoppen – keine neuen Straßen, keine neuen Gewerbegebiete!
Straßen erzeugen Verkehr – daher: A49 zurückbauen statt ausbauen!
Bahn statt Auto: Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf den Bahnlinien Kirchhain-Homberg und Alsfeld-Bad Hersfeld. Stärkung der Main-Weser- und der Vogelsbergbahn mit weiteren Haltepunkten und, bei letzterer, Begegnungsgleisen!
Fahrrad statt Auto: Ein Fahrradstraßennetz in allen Orten und Verbindungsrouten zwischen ihnen, vor allem zu den Zentren und zu Bahnhaltestellen.
Güterverkehr schrumpfen – regionale Wirtschaft stärken, globale Ausbeutung stoppen!
Güter auf die Bahn – mehr Güterverladestellen, Güterverkehr auch auf Nebenstrecken ermöglichen!
Güter aufs Fahrrad: Bereitstellung von Leih-Lastenräder in allen Gemeinden!
Nulltarif in RMV und NVV – Mobilität muss ökologisch und sozial gerecht werden!
Kurze Wege statt lange Fahrten: Läden, Schulen, Kindergärten, Arztpraxen … zurück in Dörfer und Ortszentren!
Bessere Arbeitsbedingungen für Bus- und Lokführerinnen. Faire Ausstiegs- und Umschulungsangebote für Auto- und Straßenbauerinnen.
Beste Grüße aus der Projektwerkstatt, Jörg Bergstedt

Zur Zeit bis morgen ca. mittags erreichbar, danach eventuell per Handy und am Abend bei einer dazupassenden Veranstaltung in Alsfeld ... die beiden Termine in Alsfeld angehängt:

Dienstag, 01.10.2019 19:00 Uhr in Alsfeld, Hotel Klingelhöffer (Hersfelder Str. 47)
Verkehrswende - richtig und notwendig
Überhohe Abgaswerte in der Alicestr., Radwegeplan und vieles andere liegt vor, und nichts passiert. Die Verkehrswende ist in aller Munde, aber wird zu oft auf Elektromobilitit reduziert. Es geht um mehr: Um die Aufteilung des Platzes in der Stadt und um Ausbau des ÖPNV auch auf dem Land. In einem reich bebilderten Vortrag will der Verkehrsaktivist, Buchautor und Schöpfer einiger Verkehrswendepläne in Gießen und am westlichen Vogelsberg, Jörg Bergstedt, am Dienstag, 1. Oktober, um 19 Uhr in Alsfeld darstellen, welche Schritte fiir eine umfassende Verkehrswende nötig sind und mit welchen Aktionen diese zu erreichen sind. Information, Austausch und Fragen weiterer Aktionen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung.
Mittwoch, 02.10.2019 09:00 Uhr in Alsfeld, Amtsgericht
Hauptverhandlung wegen Erschleichen von Leistungen
Die Angeklagte schreibt: Beförderungsleistungen solle ich erschlichen haben, d.h. ich bin 'Schwarzgefahren' in der Bahn. Das Gesetz lässt jedoch eine Lücke, denn mache ich kenntlich, dass ich kein Ticket habe, erschleiche ich nicht. Das habe ich bei den fahrten getan, mit Flyern und einem Schlid um den Hals.
Darum geht es in dem Prozeß, es ist cool wenn Publikum da ist und ggf. auch spannend und ermutigend für euch! Dieses 'kann' bei einem Jugendgerichtsprozeß ausgeschlossen werden, dann können die Besucher eine Demo vorm Amtsgericht machen.
Gemeinsame (Schwarz)-Fahrt zum Schwarzfahr-Prozess: Abfahrt 7:45 Uhr von Gleis 14 Gießen Hbf (Licher Str. 7:50).

--
(Bitte lange Zitate beim Antworten abschneiden - spart Daten und Unübersichtlichkeit :-)

Projektwerkstatt Saasen, 06401-90328-3, Fax -5
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen (20 km östlich Giessen)
<www.projektwerkstatt.de/saasen> saasen@projektwerkstatt.de
- Seminarhaus und politische Aktionswerkstätten
- Archive, Bibliotheken und Gruppenräume (mit Bahnanschluss)
PGP und Rückmeldeformulare unter www.projektwerkstatt.de/index.php?p=20441
Ihr wollt über Aktionen/Termine informiert sein? Tragt Euch in die Newsletter ein: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=10221
Datenschutzbestimmungen unter www.projektwerkstatt.de/media/text/datenschutzhinweise.pdf

Spannende Bücher und DVDs unter www.projektwerkstatt.de?a=shop!
Angebote für Aktionstrainings, Workshops und Vorträge: www.projektwerkstatt.de?p=20225.

Die Projektwerkstatt lebt davon, dass woanders Sachen übrig sind: Eine Liste, was gebraucht wird, ist unter www.projektwerkstatt.de?p=10323 zu finden, z.B. Riesen-Straßenkreide, Obstpresse, SD-Karten ab 32GB, Ansteckmikrofone (mit Kabel oder per Funk), CanonEF- oder M-Objektive. Betongehwegplatten und viele Verbrauchsmaterialien.


Eintragen in die Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-subscribe@lists.riseup.net
Austragen aus der Liste, leere Mail an: klimabewegungsnetzwerk-unsubscribe@lists.riseup.net
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)

 
Anna Klein - 2019-09-27 11:59:46 GMT



Gestern war ich in diesem wunderschönen Park unterwegs. Ich habe da jede Menge #Buchen gesehen, aber keine frischen #Bucheckern. Nun weiß ich, dass es in dem Park Probleme mit dem Bäumen gibt. Ein Spezialistenteam kümmert sich seit Jahren darum. Könnt ihr mir sagen, wie es dieses Jahr mit der Menge an Bucheckern aussieht? Gibt es insgesamt wenige?

#Frage #Baum #Wald

Der Post hing vorhin ziemlich lange in der Warteschleife fest, ich glaub den hat keiner gesehen, also zitiere ich mich mal selber.

 
Anna Klein - 2019-09-27 11:59:46 GMT



Gestern war ich in diesem wunderschönen Park unterwegs. Ich habe da jede Menge #Buchen gesehen, aber keine frischen #Bucheckern. Nun weiß ich, dass es in dem Park Probleme mit dem Bäumen gibt. Ein Spezialistenteam kümmert sich seit Jahren darum. Könnt ihr mir sagen, wie es dieses Jahr mit der Menge an Bucheckern aussieht? Gibt es insgesamt wenige?

#Frage #Baum #Wald

Der Post hing vorhin ziemlich lange in der Warteschleife fest, ich glaub den hat keiner gesehen, also zitiere ich mich mal selber.

 
Wenn die Natur in Lieberose abgebrannte Waldflächen zurückerobert | rbb24

Sehr cool
#Wald #Wildnis

 
Wenn die Natur in Lieberose abgebrannte Waldflächen zurückerobert | rbb24

Sehr cool
#Wald #Wildnis

 

Gedanken | Verbietet neue Häuser aus Stein und Beton!


Ja es stimmt das neu gepflanzter Wald sehr viel CO2 bindet. Das gilt aber auch nur während der Hauptwachstumsphase. Was ist also angesichts des aktuellen Mangels an Mietwohnungen konsequenter als neue Gebäude aus Stein deren Bau Unmengen an CO2 Äquivalent freisetzt zu verbieten und den Bau von Wohngebäuden aus Holz zu fördern? Ja mir ist klar das die Bodenplatte, ein evtl. Keller sowie das Treppenhaus und Fahrstuhlschächte zumindest in den tragenden Teilen weiter aus Beton ausgeführt werden müssen. Aber es bleibt dabei, bei einen Holzgebäude wird viel CO2 gebunden und wenig CO2 verursacht. Gleichzeitig müssen natürlich noch die geschlagenen Bäume ersetzt, nein überkompensiert wer den. Am besten so das der Bau des Gebäudes nicht nur klimaneutral ist, sondern einen negativen Wert beim CO2 Äquivalent erzeugt. Und ja wenn man die Häuser entsprechen auslegt, pflegt und in Stand hält, können auch Holzgebäude sehr sehr alt werden.

Nur mal so als Gedanke
Tags: #de #gedanken #hausbau #wohnhäuser #mietshäuser #holz #wald #co2 #co2-äquivalent #klime #klimaschutz #klimaerwärmung #ravenbird #2019-09-01

 
Fortwissenschaftler Ulrich Matthes über den Zustand des Walds in Deutschland, den Waldgipfel und was getan werden müsste (piqd) #Klima, #Wald

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #Umwelt #Naturschutz #Baum #Wald

Der olle #Luther


… soll gesagt haben:
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen!
OK, weder die #Idee, noch den Zeitpunkt finde ich heute so verkehrt!

Pflanzt mehr #Bäume!