Skip to main content

Search

Items tagged with: Umweltschutz


 
Einfälle statt Abfälle

Seit über 30 Jahren gibt es die bewährten Hefte von #Christian Kuhtz zum Selber-machen und zur Abfallvermeidung.
Anfangs handgeschrieben und kopiert verkauft, gibt es sie inzwischen im Internet zu bestellen.
#Christian Kuhtz selbst ist seiner Linie treu geblieben und lebt bis heute mit seiner Familie auf einfache aber geniale Weise. Die Internetseite betreibt ein Freund.

Bild/Foto

Sei es eine 12-Volt-Solarstromanlage, der Bau eines Lehmofen oder das gelöste Ratsel von Fahrrad-Gangschaltungen, seine Hefte regen an zum Ausprobieren und erhalten einem manches alte Schätzchen.
Auch für den Haushalt gibt es Ideen.
Bild/Foto

"Wer diese Hefte kauft, aber nichts danach baut, vergrößert den Müllberg!!"

einfaellestattabfaelle https://einfaellestattabfaelle.wordpress.com/
#DIY #Einfälle #Abfallvermeidung #Reparaturen #Umweltschutz #Ideen #Back to the roots #Christian Kuhtz #Kiel #Solar #Kompost #Fahrrad

 
Politische Klima-Ratlosigkeit wird nach unten durch gereicht

Den niederländischen Bauern ist jüngst der Kragen geplatzt.



(Bildquelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/niederlande-bauern-protest-umweltauflagen-1.4641585)

Seit aus dem heimeligen Bauernhof ein industrieller Agrarbetrieb geworden ist, heisst es auch für Bauern Wachstum, Kredite aufnehmen für Investitionen, noch mehr Wachstum und noch höhere Kreditsummen.
Eine negative Spirale für all die, welche nicht mehr mithalten können.
Wer noch keinen Großbetrieb oder viel Ackerland hat, ist umso mehr auf viele Tiere angewiesen, da mit wenigen Tieren schon lang kein Geld mehr zu verdienen ist.

Das hängt mit der Billig-Preispolitik für Lebensmittel zusammen und auch mit der Agrar-Subventionierung in Europa, die denen gibt, die eh schon viel haben und wenig jenen, die wenig haben.

Da da bäuerliche Ackerflächen begrenzt sind, werden massenhaft Tierställe gebaut auf Eigenland und bestehende Ställe erweitert für mehr und noch mehr Tiere.
Da die wenigsten von ihnen auf die Wiese kommen, fallen Unmengen an Urin und Kot an, was irgendwo bleiben muss.
Also ab auf die Felder damit, auf die eigenen, die von anderen oder grenzübergreifend wie zwischen Niederlande und Deutschland, wo sich eine Art Gülle-Tourismus in einigen Grenzregionen entwickelt hat.

Bild/Foto

Nun soll weniger Stickstoff in die Umwelt ausgebracht werden in Europa bzw in einigen der Länder als erster kleiner Schritt für Umwelt- und Klimaschutz.
Kleinere Bauern werden damit allein gelassen.
Politiker geben Ratschläge, sie sollten ihre Tierbestände reduzieren, um die anfallenden Ausscheidungen zu verringern.
Doch wie war das noch mal in Europa: der bekommt hohe Subventionen, der viel hat, und es macht der Agrarbetrieb Gewinne, der im endlosen Wachsen und immer größer Werden die Nase vorn halten kann.
Wie soll ein Bauer da seine Tierzahlen reduzieren wollen?!
Oder auf Bio-Landwirtschaft umsteigen wollen, wo er doch meist hohe Kredite abzuzahlen hat und sein Betrieb auf konventionelle Methoden ausgerichtet ist mitsamt aller Gerätschaften, Stallgrössen und Vermarktungswege.

Wer die kleineren Bauern so allein lässt mit den neuen Anforderungen ohne Rahmenbedingungen zu ändern, wird sich kaum wundern, wenn es zu Protesten kommt, wie jetzt in den Niederlanden (Artikel s.u.).
Anstatt europaweit Subventionen und die Agrar-Wirtschaft anders zu organisieren und den zu belohnen, der umwelt-, klima- und tierfreundlich seinen bäuerlichen Kleinhof führt, wird der schwarze Peter namens "Ratlosigkeit" einfach an die Schwächsten durchgereicht, an den einzelnen Bauern.
So rum wird das nichts!

Bild/Foto

Zuerst muss zügig in den schon länger laufenden europäischen GAP-Verhandlungen die Agrarwirtschaft mit ihrer industriellen und auf stetiges Wachstum augerichteten Vorgehensweise von Grund auf verändert werden, hin zu einer Förderung kleinbäuerlicher Höfe im Sinne des Schutzes von Umwelt, Klima und Tieren.
Nur dann haben kleinere Bauern echte Alternativen und geraten nicht in Existenznöte, wenn sie etwas verändern wollen.

Es müssen alle Betroffenen in diesem Sinne miteinander kooperieren: die EU und die nationalen Regierungen mit den Bauern, und auch die Kundschaft beim Lebensmitteleinkauf, wo man mal etwas mehr bezahlt für Lebensmittel die viel Aufwandt beinhalten.
Eine Änderung in der Art der Ernährung ist damit verbunden, ebenso die Möglichkeit sich Ernährung leisten zu können, wenn Preise für Lebensmittel dem Aufwandt angemessen steigen.
Auch hier kann es nicht einfach beim Schwächsten abgeladen werden, sondern Regierungen müssen sozialverträgliche Rahmenbedingungen erschaffen, damit ärmere Menschen keine Angst vor Mangelernährung haben müssen.

Bild/Foto

Nur miteinander kann ein Wechsel gelingen hin zu Umwelt-, Klima- und Tierschutz.
Wer als Politiker einfach nur eigene Ratlosigkeit nach unten weiter reicht, will nicht wirklich etwas ändern.
Im Gegenteil, es werden durch fehlende, politische Rahmenausrichtungen Existenzängste und Ablehnungsverhalten ausgelöst.
Fühlt sich der einzelne Mensch aber weitgehendst abgesichert in seiner bisherigen Existenz, ist er/sie auch viel eher bereit sich auf Veränderungen einzulassen.
Schon zu sehen, dass politische Weichenstellungen zukünftig wirklich bürgerliche Belange im Blick haben und nicht nur die der Lobbyisten und Großkonzerne, kann Mut machen zum Mitmachen.
Sich dafür einzusetzen den Zusammenhalt zu wahren und Schwächere nicht allein zu lassen in all den anstehenden Veränderungen ist ebenso wichtig wie die konkreten Maßnahmen selbst!

Wütende Bauern stürmen Verwaltungsgebäude - Politik - Süddeutsche.de https://www.sueddeutsche.de/politik/niederlande-bauern-protest-umweltauflagen-1.4641585
#Klima #Bauern #EU #GAP #Agrar #Wirtschaft #Subventionen #Veränderung #Regierung #Umweltschutz #Klimaschutz #Tierschutz #Lebensmittel #Politik #Existenzängste #Zusammenhalt #Gesellschaft

 

PPP ftw...


Ja, so geil läuft das, wenn öffentliche Aufgaben privatisiert werden...
Beim für Verpackungsabfälle zuständigen Dualen System Deutschland handelt es sich um ein privates System, kein kommunales System, da haben wir keinen Einblick. [...]
die Verwertungsschiene wird nicht benannt [...] Uns sind da die Hände gebunden.
https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/22582991_Wo-landet-der-Plastikmuell-aus-dem-Kreis-Guetersloh.html
#GrünerPunkt #PPP #Recycling #Umweltschutz #FFF #FridaysForFuture

 
Lady Death
vor 14 Tagen

#greta #fff #climate #klima #anneclark #video #music #musik #wave #howdareyou



Greta (Anne Clark) Thunberg - HOW DARE YOU
Theo Rio - YouTube
4
werner wichtig fmp100@framasphere.org André Henze Matto F
8
Salisbury Otterman Taraak Cynos Bryan Meloy André Henze Syl Ulli Gabsch Matto F smellsofbikes@pluspora.com
42
Günter
Günter - vor 12 Tagen
#Edward #Bernays und die #Wissenschaft der #Meinungsmache
#Propaganda !!!
#Bernays erklärt, wie die #Grünfaschisten vorgehen:
https://www.arte.tv/de/videos/071470-000-A/edward-bernays-und-die-wissenschaft-der-meinungsmache/
Und welche Rolle die #HeiligeGreta hat, die gleiche wie die #HeiligeJohanna der #Schlachthöfe - das Theaterstück von Bertold #Brecht

Lady Death
Lady Death - vor 11 Tagen
Ah. Und was genau hast du vor zu tun um die Klimakrise abzuwenden? Garnichts, oder? #Trolldich.

Günter
Günter - vor 11 Tagen
Mit #Luftdruck - #emisionsfrei durch die #Innenstadt
ein Fahrzeug der KLM-Airline:
#AirPod KLM



Das wäre echter #Umweltschutz und sehr viel billiger im Unterhalt. Einhundert Kilometer kostet im Unterhalt nur ca. 2 Euro.

Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Das habe ich nicht gefragt. #Trolldich

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Wer sich umweltbewusst verhält, weil er sinnvolle technische Lösungen anwendet, macht mehr für die Umwelt als Du!

Ulli Gabsch
Ulli Gabsch - vor 10 Tagen
Habt euch lieb - wir sitzen schließlich alle im selben Boot. Es ist wichtig, dass wir konstruktiv und ideologiefrei GEMEINSAM nach Problemlösungen suchen. Dafür brauchen wir auch Meinungsvielfalt!

Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Wer sich umweltbewusst verhält, weil er sinnvolle technische Lösungen anwendet, macht mehr für die Umwelt als Du!

Was weißt du denn, was ich so mache? Und - wendest du dieses Auto an?

Aber wenn meine "CO2-Biografie für dich hilfreich ist:

Weg zur Arbeit: Fahrrad
Essen: Vegan
Flugreisen: Insgesamt eine
Haus: Nullenergie.

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Genau das bringt wenig, wenn Du eine Regierung unterstützt, die im Irak einen nutzlosen Krieg bezahlt.

Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Na klar. Einfach ohne Zusammenhang weiter schwätzen. Mach ruhig.

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Es sind die Grünen, die auf Platz eins bei den Zustimmungen zu Kriegseinsätzen sind. Niemand anders.
Wenn Du Dich vegan ernärst und zu wenig Eisen im Blut hast, dann kommt zu wenig Sauerstoff ins Gehirn, das macht dumm.
Schon mal Dein Blutbild untersuchen lassen?

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Das Gegentheil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint, das ist ÜBEL.

Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Schon mal Dein Blutbild untersuchen lassen?

Machen Veganer normalerweise regelmäßig.

Es sind die Grünen, die auf Platz eins bei den Zustimmungen zu Kriegseinsätzen sind. Niemand anders.

Ja. Find ich kacke.

Aber was genau hat das jetzt Greta zu tun? #Trolldich, deine Ablenkungsmanöver sind eher kindisch.

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Die EEG Umlage wird von den Schwachen unserer Gesellschaft in Mehrheit bezahlt. Klar war das anders angedacht: Das Gegentheil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint, das ist ÜBEL.

Ich bin gewiß kein Linker, aber in dem Punkt hat Fr. Wagenknecht recht:

Klimadebatte der Grünen “völlig verkürzt”
https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-die-klimadebatte-wie-die-gruenen-sie-fuehren-ist-voellig-verkuerzt_id_10898409.html

FOCUS: Die Grünen argumentieren hoch moralisch. Ist das nicht, wenn man sich deren Zustimmungswerte anschaut, ein Erfolgsrezept?

Wagenknecht: Ein Klimaschutz, der zulasten der Mittelschicht und der Ärmeren geht, statt sich mit den globalen Konzernen anzulegen, ist weder moralisch noch wirkungsvoll. Außerdem führt dieser Ansatz, der schon beim Erneuerbare-Energien-Gesetz verfolgt wurde, dazu, dass es für Umweltpolitik weniger Rückhalt gibt.

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Was das Maskotchen #Greta mit Konzernene wie VW zu tun hat?
Das erklärt Ken Jepsen hier:
Me, Myself and Media 53 – Toxisches Klima!


Aber es gibt auch viele Tausend andere Quellen, wo sich ein so linientreuer GEZ-Atktivist wie Du hätte informieren könnnen, wenn er nicht zu sehr von seinem Gutsein als Veganer geblendet wäre.

Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Ein Klimaschutz, der zulasten der Mittelschicht und der Ärmeren geht, statt sich mit den globalen Konzernen anzulegen, ist weder moralisch noch wirkungsvoll.

Hier gebe ich Frau Wagenknecht völlig recht. Die Grünen sollten zumindest alle Automobilkonzerne und Betonwerke schließen sowie und fossile Energieträger verbieten. Außerdem werden die Reichen enteignet und mit das Geld an islamistische Gefährder verteilt. Das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen wird statt von Kontrollgremien von Ken Jepsen geleitet und Gauland wird Dexit-Minister.

So in etwa?



Günter
Günter - vor 10 Tagen
Wie wäre es mit Selbser Denken und nicht jeden Unsinn aus den ÖRR nachplappern?

Alles Verbieten ist ein Trozreaktion von Kindern!
Alle Reichen enteignen ist eine NEID - Trozreaktion von Kindern!
So ein Blödsinn wird zwar von den Pareien mehr oder weniger deutlich vertreten, stellt aber keine nachhaltige Lösung der gesellschaftlichen Schwierigkeiten dar.
Es wir Dir nichts anderes übrig bleiben als endlich anzufangen selbst zu denken.

Der Mainstreem bringt immer nur die PR der Großkonzerne! Die Thinktanks mit vielen Tausend Mitarbeitern machen gute Arbeit, wie man am Fall Hill & Knowlton klar und deutlich nachvollziehen kann:

Hill & Knowlton nimmt Stellung zur “Brutkastenlüge” beim Irak-Krieg 1991
Verblüffend: Richtigstellung durch Bestätigung
Von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=24212

Aber Du - Du hast ja die Weisheit mit Löffeln gefressen, denn Du bist ja was besseres, weil Du Dich vegan ernährst?

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Die Lösung
offensichtlich Deine Lösung!



Lady Death
Lady Death - vor 10 Tagen
Du bist echt zu geil @Günter . Raffs doch: Es geht darum, was jeder einzelne tun kann. Es geht darum, die Mächtigen und Reichen in die Pflicht zu nehmen. Lösungen sowohl zu leben als auch von anderen einzufordern. Von den Regierenden und von sich selbst. Alles andere ist bigott. So wie du. Und jetzt nerv’ jemand anderes, dein hohles Geschwätz ohne jegliche reale Konsequenz geht mir auf die Eierstöcke.

Kauf dir doch ein Druckluftauto. Mach doch. Wähl die Nazi-Ökopiraten. Mir egal.

Aber in echt bist du - glaube ich - nur so eine arme Kreatur die sich jeden Tag Schnitzel einpfeift und darüber motzt, das “die anderen” ja nichts unternehmen, aber selbst den Arsch nicht hochkriegt.

Günter
Günter - vor 10 Tagen
Jeder Mensch neigt dazu, anhand der Wertvorstellungen, welche seinem Selbst gerecht werden, zu Urtheilen. Diese Urtheile werden in seinem limbischen System der Amygdala und dem Nucleus Accumbens gefällt. Mit dem GUTEN unbekannt, hält der Gutmensch das Gute, welches seinem Selbst gerecht wird, für das GUTE, daß allen gerecht wird und greift damit in das Leben der anderen ein.
Dieses Übergreifen in das Leben der anderen erscheint ihm als gerecht und notwendig, weil er seine selbstgerechten Wertvorstellungen als dingliche und allgemein gültige Werte für wahr - - - nimmt.

Ich laß mir auch von Dir nicht sagen, was ich für richtig zu halten habe.

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Eben. Hohles Bla-Bla ohne jede Konsequenz.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Wenn es angeblich so hohles Bla-Bla ist, warum verschwendest Du dann Deine wertvolle Lebenszeit damit?
Welches Bedürfnis erfüllst Du Dir mit dieser Beleidigung?

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Lies noch mal nach @Günterr - im Gegensatz zu deinesgleichen beleidige ich niemanden.Ich bin nämlich einfach #besseralsdu und hab das nicht nötig. Aber ich schaue auf Leute wie dich hinab und verachte Sie ob ihrer moralischen und ideologischen Inkonsequenz und Bigotterie.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Ja genau, das hast Du auch offensichtlich nötig!
Dein Verhalten bedeutet Deine Minderwertigkeitsgefühle durch Herabsetzung anderer ausgleichen.
Kann man machen, beliebter Sport: Vielleicht schlägst Du mal bei #Narzismus nach.

Ulli Gabsch
Ulli Gabsch - vor 9 Tagen
Hey ihr Lieben, ich achte und schätze euch beide! Ich halt es daher für durchaus möglich, dass ihr das miteinander ebenfalls hinbekommt.

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
…dass ihr das miteinander ebenfalls hinbekommt.

Unwahrscheinlich @Ulli Gabsch. Ich vertrage mich selten mit Leuten, die mich als Propagandainstrument der Grün faschisten bezeichnen.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Auf welche Aussage beziehst Du Dich?
Das Wort Propagandainstrument wird hier nur von Dir verwendet.

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Den Beitrag den du gleich als erstes vor drei Tagen unter mein Posting geschrieben hast. #Trolldich.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Dort steht kein Vorwurf oder eine Anklage gegen Deine Person, sondern ein Hinweis auf Bernays und welche Rolle die #HeiligeGreta - in Anlehnung an Bertold Brechts Theaterstück - spielt.
Wie kommt es, daß Du dieses Vorgehen von Bernays auf Dich als Person beziehst?
Da steht nichts davon, daß Du persönlich diese oder ähnliche Strategien verfolgst.
Auch wird da nichts angedeutet, daß Du Dich zum Werkzeug machst.
Wie kommst Du zu dieser Schlußfolgerung?

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Das ist doch offensichtlich. Ich teile ein Greta-Video und das erste was drunter steht ist “Propaganda der Grünfaschisten”. Kontext, @Günter.

So und jetzt hau endlich ab und kauf dir einen “Fuck You Greta”-Aufkleber für deinen SUV. Wahlweise ein nichtexistentes Luftdruckauto. Oder scheib irgendwo einen “Ich hasse Veganer weil die recht haben” - rant. Aber tu’s einfach wo anders.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Ein wenig überempfindlich?
Das ist keineswegs offensichtlich, weil der Beitrag klar auf das Video zielt und nicht auf Deine Person. Ich habe Deine Person mit dieser Aussage in keinster Weise angegriffen.
Wie kommt es, daß Du Dich so 100% mit diesem Video identifizierst, daß es Dir nahe geht, wenn ich das Video begutachte?

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Warum stellst du so blöde fragen?

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Fragen sind selten blöd, sondern meist nur unangenehm.
Es ist spannend, wie so eine Begutachtung eines Videos, von dem Du ja noch nicht mal der Urheber bist, eine solche Gemütswallung auslößt.
Ich habe eine andere Meinung zu einem Video und Du läßt Dich dazu hinreißen zu schreiben:

Aber ich schaue auf Leute wie dich hinab und verachte Sie

Da stellt sich mir die Frage, was seelisch in Dir vorgeht.

Lady Death
Lady Death - vor 9 Tagen
Nö, hat nix mit irgendwas zu tun.

Günter
Günter - vor 9 Tagen
Wenn Du Dich als Person gar nicht gekränkt fühlst, was ist dann der Beweggrund derart wuchtig von Verachtung zu sprechen?
Verachtest Du andere Menschen, wenn sie in der Betrachtung einer Sache anderer Meinung sind, weil sie den Gegenstand von einem anderen Standpunkt aus betrachten?
Was ist Dein Beweggrund mich zu verachten?

Lady Death
Lady Death - vor 8 Tagen
Hä? Du bist ein Umweltschwein. Einer von den Leuten, die aus purem Egoismus die Zivilisation und das Ökosystem der Erde gefährden und dann auch noch gegen die hetzt, die versuchen, etwas dagegen zu tun.

Leute wie du sind schuld.
Ulli Gabsch
Ulli Gabsch - vor 8 Tagen
Basta! :D
Damit scheint ja die Schuldfrage nun endlich geklärt und bewiesen. ;)

Günter
Günter - vor 6 Tagen
Und jetzt?
Werde ich in einem KZ verbrannt?

Lady Death
Lady Death - vor 6 Tagen
Nein. Du stirbst einfach so, wie jeder andere auch. Nur weil man ein A_ _ _ h ist, wird man in Deutschland noch nicht bestraft.

Günter
Günter - vor 6 Tagen
Bei so einer Geisteshaltung ist Deine Formulierung:

Leute wie du sind schuld.

Nich sinnvoll und übrigens auch gesetzlich nicht zulässig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schuldvorwurf

Der Schuldvorwurf ist eine Strafbarkeitsvoraussetzung im deutschen Strafrecht. Seine Erfüllung führt dazu, dass ein individuell-persönlicher Vorwurf gegen den Täter erhoben werden kann, weil Gesinnung und Verhalten nicht mit der Rechtsordnung im Einklang stehen.

Also was jetzt - Schuldvorwurf oder kein Schuldvorwurf ?

Lady Death
Lady Death - vor 6 Tagen
Hä? Du bist mit schuld am Klimawandel bzw. Opfer einer antiökologischen Propaganda - das ist zwar scheiße, aber noch kein Straftatsbestand. Also lies erst mal richtig, bevor du so einen Quatsch verbreitest.

Ach ja: Mit “lesen” ist auch “verstehen” gemeint. Hirn schon mal benutzt? Reicht bestimmt noch, auch wenn du das Ding mit Klima und Tipping Points und so nicht so ganz checkst. Aber NaWi ist nicht jedermanns Schulfach.

Günter
Günter - vor 6 Tagen
Wenn Du Deinen Schuldvorwurf zu dem Du nachträglich nicht stehst ist in der Tat Verleumdung und böse Nachrede - das ist ein Tatbestand, der strafrechtlich geandet werden kann.

Lady Death
Lady Death - vor etwa 2 Stunden
Quatsch.

 

Zeigt es der Welt!


"Wenn Ihr morgens aufsteht, gleich zum Frühstück, bitte ein Stück blutiges Fleisch und eine Tasse Benzin. Danach, wenn Ihr aus dem Haus geht, steckt Euch die erste von zahlreichen Zigaretten an und schnippt die brennenden Stumpen in hohem Bogen auf die Straße. [...] Lasst es krachen, Life is Life!"

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/10/09/nato-manoever-schmeisst-eure-kippen-in-den-busch/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Gesellschaft #USA #NATO #Krieg #Frieden #Umweltschutz #Klimaschutz #Militär #Umweltzerstörung #Defender #Manöver #Russland
NATO-Manöver: Schmeißt Eure Kippen in den Busch!

 

Zeigt es der Welt!


"Wenn Ihr morgens aufsteht, gleich zum Frühstück, bitte ein Stück blutiges Fleisch und eine Tasse Benzin. Danach, wenn Ihr aus dem Haus geht, steckt Euch die erste von zahlreichen Zigaretten an und schnippt die brennenden Stumpen in hohem Bogen auf die Straße. [...] Lasst es krachen, Life is Life!"

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/10/09/nato-manoever-schmeisst-eure-kippen-in-den-busch/

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Gesellschaft #USA #NATO #Krieg #Frieden #Umweltschutz #Klimaschutz #Militär #Umweltzerstörung #Defender #Manöver #Russland
NATO-Manöver: Schmeißt Eure Kippen in den Busch!

 

News | Tagesschau: AfD-Video - Fragwürdige Thesen über Solar- und Windanlagen


Zerfetzte Vögel, zuckende Tierleichen, abgeräumte Wälder: In einem Video prangert die AfD an, dass Wind- und Solaranlagen massive Schäden in der Natur anrichten würden. Was ist an den Vorwürfen dran?

Lange hat sich die AfD bei der Umweltpolitik weitestgehend zurückgehalten. Doch mittlerweile äußert sich die Partei regelmäßig zu dem Bereich, vor allem zum Thema Klimaschutz. Die AfD behauptet beispielsweise in dem Video "Fünf grüne Umweltsünden angeprangert", dass Windräder, Solaranlagen und Rapsfelder massiv Vögel und Insekten töten würden...

Meine Meinung: Immer wieder schön zu sehen wenn die Halbwahrheiten und Lügen der AfD zerlegt werden.
Tags: #de #news #afd #halbwahrheiten #lügen #umwelt #umweltschutz #alteirnative-energie #tagesschau #ravenbird #2019-10-09

 

News | Tagesschau: AfD-Video - Fragwürdige Thesen über Solar- und Windanlagen


Zerfetzte Vögel, zuckende Tierleichen, abgeräumte Wälder: In einem Video prangert die AfD an, dass Wind- und Solaranlagen massive Schäden in der Natur anrichten würden. Was ist an den Vorwürfen dran?

Lange hat sich die AfD bei der Umweltpolitik weitestgehend zurückgehalten. Doch mittlerweile äußert sich die Partei regelmäßig zu dem Bereich, vor allem zum Thema Klimaschutz. Die AfD behauptet beispielsweise in dem Video "Fünf grüne Umweltsünden angeprangert", dass Windräder, Solaranlagen und Rapsfelder massiv Vögel und Insekten töten würden...

Meine Meinung: Immer wieder schön zu sehen wenn die Halbwahrheiten und Lügen der AfD zerlegt werden.
Tags: #de #news #afd #halbwahrheiten #lügen #umwelt #umweltschutz #alteirnative-energie #tagesschau #ravenbird #2019-10-09

 

Der größte Mikroplastik-Verursacher sind Autoreifen


Kunststoffe in der Umwelt: Mikro- und Makroplastik

Nicht neu, aber man kann's ja nicht oft genug sagen. Hier die "German Top 10", mit einer detaillierteren Aufteilung für Reifen:

Nr Quelle Emissionen [g/(cap a)]
1 Abrieb Reifen 1228.5
1.1 PKW 998.0
1.2 LKW 89.0
1.3 Skateboards, usw. 17.9
1.4 Fahrräder 15.6
1.5 Motorräder 8.0
2 Freisetzung bei der Abfallentsorgung 302.8
3 Abrieb Bitumen in Asphalt 228.0
4 Pelletverluste 182.0
5 Verwehungen Sport- und Spielplätze 131.8
6 Freisetzung auf Baustellen 117.1
7 Abrieb Schuhsohlen 109.0
8 Abrieb Kunststoffverpackungen 99.1
9 Abrieb Fahrbahnmarkierungen 91.0
10 Faserabrieb bei der Textilwäsche 76.8
g/(cap a) bedeutet meines Wissens Gramm pro Person und Jahr.

(Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT)

#umwelt #verkehr #mikroplastik #umweltschutz #autowahn #top10 #autoreifen #fraunhofer

 

Der größte Mikroplastik-Verursacher sind Autoreifen


Kunststoffe in der Umwelt: Mikro- und Makroplastik

Nicht neu, aber man kann's ja nicht oft genug sagen. Hier die "German Top 10", mit einer detaillierteren Aufteilung für Reifen:

Nr Quelle Emissionen [g/(cap a)]
1 Abrieb Reifen 1228.5
1.1 PKW 998.0
1.2 LKW 89.0
1.3 Skateboards, usw. 17.9
1.4 Fahrräder 15.6
1.5 Motorräder 8.0
2 Freisetzung bei der Abfallentsorgung 302.8
3 Abrieb Bitumen in Asphalt 228.0
4 Pelletverluste 182.0
5 Verwehungen Sport- und Spielplätze 131.8
6 Freisetzung auf Baustellen 117.1
7 Abrieb Schuhsohlen 109.0
8 Abrieb Kunststoffverpackungen 99.1
9 Abrieb Fahrbahnmarkierungen 91.0
10 Faserabrieb bei der Textilwäsche 76.8
g/(cap a) bedeutet meines Wissens Gramm pro Person und Jahr.

(Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT)

#umwelt #verkehr #mikroplastik #umweltschutz #autowahn #top10 #autoreifen #fraunhofer

 

Der größte Mikroplastik-Verursacher sind Autoreifen


Kunststoffe in der Umwelt: Mikro- und Makroplastik

Nicht neu, aber man kann's ja nicht oft genug sagen. Hier die "German Top 10", mit einer detaillierteren Aufteilung für Reifen:

Nr Quelle Emissionen [g/(cap a)]
1 Abrieb Reifen 1228.5
1.1 PKW 998.0
1.2 LKW 89.0
1.3 Skateboards, usw. 17.9
1.4 Fahrräder 15.6
1.5 Motorräder 8.0
2 Freisetzung bei der Abfallentsorgung 302.8
3 Abrieb Bitumen in Asphalt 228.0
4 Pelletverluste 182.0
5 Verwehungen Sport- und Spielplätze 131.8
6 Freisetzung auf Baustellen 117.1
7 Abrieb Schuhsohlen 109.0
8 Abrieb Kunststoffverpackungen 99.1
9 Abrieb Fahrbahnmarkierungen 91.0
10 Faserabrieb bei der Textilwäsche 76.8
g/(cap a) bedeutet meines Wissens Gramm pro Person und Jahr.

(Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT)

#umwelt #verkehr #mikroplastik #umweltschutz #autowahn #top10 #autoreifen #fraunhofer

 

Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019


#Klima #FridaysForFuture #YouthForClimate #Klimademo #Klimastreik #Klimapolitik #Klimawandel #Klimaschutz #Erderwärmung #Umweltschutz #EU #UNO, #Politik #Greenpeace #BUND #Klimamarsch
Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019

Europa Blog: Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019 (J Klute)


 

Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019


#Klima #FridaysForFuture #YouthForClimate #Klimademo #Klimastreik #Klimapolitik #Klimawandel #Klimaschutz #Erderwärmung #Umweltschutz #EU #UNO, #Politik #Greenpeace #BUND #Klimamarsch
Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019

Europa Blog: Eindrücke von der Klima-Demo in Bruxelles am 20.09.2019 (J Klute)


 
Morgen gibt es in #Mainz eine weitere wichtige Demo: https://social.c0de.rocks/posts/59d8f760bc6c0137c1f772fc2c5dc305

21.09., 13:00 Uhr, Bahnhofsplatz: #WirHabenEsSatt: Denn #nachhaltige #Landwirtschaft und #Lebensmittelerzeugung trägt zum #Klimaschutz und #Gewässerschutz bei.

 

Straßenverkehrsunrecht

Das gegenwärtige Straßenverkehrs- und Stra­ßenrecht bevorzugt den motorisierten Individualverkehr gegenüber den nichtmotorisierten Verkehrs­teilnehmern sowie dem ÖPNV inhaltlich und strukturell. Es kann nicht die Rede davon sein, das einschlägige Recht wirke hinsichtlich der unterschiedlichen Verkehrsmittel neutral oder führe zu einer Gleichbehandlung der verschiedenen Verkehrsarten. Erst recht kann nicht davon ausgegangen wer­den, dass Straßenverkehrs- und Straßenrecht einen Beitrag zum Umweltschutz leisten würden, denn dieser spielt allenfalls in sehr wenigen Ausnahmefällen eine Rolle, während er im Grundsatz für die Vorschriften als unmaßgeblich gilt. Mittelbar wirken Straßenverkehrs- und Straßenrecht daher in ih­rer heutigen Gestalt als Hindernis für den Umweltschutz und insbesondere für den Klimaschutz.
Aus der Studie Rechtliche Hemmnisse und Innovationen für eine nachhaltige Mobilität – untersucht an Beispielen des Straßenverkehrs und des öffentlichen Personennahverkehrs in Räumen schwacher Nachfrage des Umweltbundesamtes.

#verkehr #recht #umweltbundesamt #öpnv #miv #klimaschutz #umweltschutz

 

Straßenverkehrsunrecht

Das gegenwärtige Straßenverkehrs- und Stra­ßenrecht bevorzugt den motorisierten Individualverkehr gegenüber den nichtmotorisierten Verkehrs­teilnehmern sowie dem ÖPNV inhaltlich und strukturell. Es kann nicht die Rede davon sein, das einschlägige Recht wirke hinsichtlich der unterschiedlichen Verkehrsmittel neutral oder führe zu einer Gleichbehandlung der verschiedenen Verkehrsarten. Erst recht kann nicht davon ausgegangen wer­den, dass Straßenverkehrs- und Straßenrecht einen Beitrag zum Umweltschutz leisten würden, denn dieser spielt allenfalls in sehr wenigen Ausnahmefällen eine Rolle, während er im Grundsatz für die Vorschriften als unmaßgeblich gilt. Mittelbar wirken Straßenverkehrs- und Straßenrecht daher in ih­rer heutigen Gestalt als Hindernis für den Umweltschutz und insbesondere für den Klimaschutz.
Aus der Studie Rechtliche Hemmnisse und Innovationen für eine nachhaltige Mobilität – untersucht an Beispielen des Straßenverkehrs und des öffentlichen Personennahverkehrs in Räumen schwacher Nachfrage des Umweltbundesamtes.

#verkehr #recht #umweltbundesamt #öpnv #miv #klimaschutz #umweltschutz

 
3.000€ für so ein Verbrechen sind ein Offenbarungseid der Justiz.

Vielen Dank an den Zeugen.

#Umweltschutz #Artenschutz #Wilderei #Jagd #Luchs #PoweredByRSS

 
Noch einmal zur Frage, wer beim Klima-Streik am Freitag mitstreiken darf ... die taz stellt die Rechtslag korrekt und ohne erhobenen moralischen Zeigefinger gegenüber Arbeitern und Arbeiterinen dar (Die Zeit und die SZ sprechen Beschäftigte auf Kindergarten-Niveau an):

Klimastreik am 20. September: Ein bisschen Generalstreik


#Leitkultur #Klimastreik #Klimademo #Klimapolitik #Klimakrise #Klimawandel #Klimaerwärmung #Medien #Politik #Streik #Generalstreik #Streikrecht #Umweltschutz #Klimaschutz #Umweltpolitik

 
Lesenswert 1:

Daniel Stelter: Was ich gerne gesagt hätte


#Ökonomie #Umweltschutz #Umweltpolitik #Klimapolitik
Daniel Stelter: Was ich gerne gesagt hätte

 

Stichwort: Deutsche #Leitkultur:


Einem peinlicheren Versuch deutscher Volksbildung bin ich in meinem bisherigen Leben – soweit ich mich erinnern kann – noch nicht begegnet. Und das von einem der vermeintlichen Flaggschiffe der deutschen Medienlandschaft. Einfach großartig:

Darf ich zum Klimastreik statt zur Arbeit?


#Leitkultur #Klimastreik #Klimademo #Klimapolitik #Klimakrise #Klimawandel #Klimaerwärmung #Medien #Politik #Streik #Generalstreik #Streikrecht #Umweltschutz #Klimaschutz #Umweltpolitik

 
♲ FL0R1AN (demonstrare@chaos.social):
Am Freitag, den 20. September 2019 gehen weltweit hunderttausende Menschen auf die Straßen:
Für echten #Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise!

Hier findest Du eine Demo bei dir vor Ort:
https://www.klima-streik.org/demos

#Klimawandel #Umweltschutz #FridaysForFuture

[l]

#Klimakrise #AlleFürsKlima

 
Am Freitag, den 20. September 2019 gehen weltweit hunderttausende Menschen auf die Straßen:
Für echten #Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise!

Hier findest Du eine Demo bei dir vor Ort:
https://www.klima-streik.org/demos

#Klimawandel #Umweltschutz #FridaysForFuture

#Klimakrise #AlleFürsKlima

 
Bild/Foto

Klimastreik (20.09.2019)

Dossier "Klima-Politik"


Am Freitag dieser Woche (20.09.2029) finden weltweit Klimakationen statt. Zur Unterstützung, Begleitung und Information stellt Europa.blog ab jetzt ein fortlaufend aktualisiertes Dossier zum Thema Thema "Klima-Politik" bereit. In diesem Dossier gibt es zwei Rubriken: "Daten | Fakten | Argumente" (hier werden Studien/Artikel/Beiträge/Erklär-Videos mit Daten, Fakten und Argumenten aufgeführt) und "Weitere Texte zur Klima-Politik" (hier sind informative und argumentationsstarke Hintergrundartikel aufgeführt).

#Klima #Klimapolitik #allefürsklima #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klimakrise #Umweltpolitik #Klimaschutz #Umweltschutz #Umweltkrise #Politik #EU #Klimastreik #Klimademo #Rezo #Erderwärmung #Linke #BUND #GreenPeace

 
Bild/Foto

Klimastreik (20.09.2019)

Dossier "Klima-Politik"


Am Freitag dieser Woche (20.09.2029) finden weltweit Klimakationen statt. Zur Unterstützung, Begleitung und Information stellt Europa.blog ab jetzt ein fortlaufend aktualisiertes Dossier zum Thema Thema "Klima-Politik" bereit. In diesem Dossier gibt es zwei Rubriken: "Daten | Fakten | Argumente" (hier werden Studien/Artikel/Beiträge/Erklär-Videos mit Daten, Fakten und Argumenten aufgeführt) und "Weitere Texte zur Klima-Politik" (hier sind informative und argumentationsstarke Hintergrundartikel aufgeführt).

#Klima #Klimapolitik #allefürsklima #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klimakrise #Umweltpolitik #Klimaschutz #Umweltschutz #Umweltkrise #Politik #EU #Klimastreik #Klimademo #Rezo #Erderwärmung #Linke #BUND #GreenPeace

 
Langsam scheinen auch Vertreter*innen der Leitmedien zu begreifen ...

Klimakrise: Gemeinsam gegen den Golem


#Klima #Klimapolitik #allefürsklima #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klimakrise #Umweltpolitik #Klimaschutz #Umweltschutz #Umweltkrise #Politik #EU #Klimastreik #Klimademo #Rezo #Erderwärmung #Linke #BUND #GreenPeace

 

#Netzlese


Die Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim hat ein sehr ausführliches und zugleich verständliches Video zum Thema CO2-Bepreisung gemacht. Es ist eine gute Zusammenfassung der Debatte. Insbesondere gibt es sehr gut den Standpunkt der meisten Umweltverbände und der Wissenschaft wieder. | YouTube, 14.09.2019

#Netzlese #Klima #Klimapolitik #allefürsklima #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klimakrise #Umweltpolitik #Klimaschutz #Umweltschutz #Umweltkrise #Politik #EU #Klimastreik #Klimademo #Rezo #Erderwärmung #Linke #BUND #GreenPeace

 

#Netzlese


Die Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim hat ein sehr ausführliches und zugleich verständliches Video zum Thema CO2-Bepreisung gemacht. Es ist eine gute Zusammenfassung der Debatte. Insbesondere gibt es sehr gut den Standpunkt der meisten Umweltverbände und der Wissenschaft wieder. | YouTube, 14.09.2019

#Netzlese #Klima #Klimapolitik #allefürsklima #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klimakrise #Umweltpolitik #Klimaschutz #Umweltschutz #Umweltkrise #Politik #EU #Klimastreik #Klimademo #Rezo #Erderwärmung #Linke #BUND #GreenPeace

 
Erfolg: EU-Petition erreicht über 1,5 Millionen Unterschriften gegen Käfighaltung




Erfolg: EU-Petition erreicht über 1,5 Millionen Unterschriften gegen Käfighaltung
Riesenerfolg für die EU-weite Bürgerinitiative „End the Cage Age“: Am gestrigen Mittwoch, 11. September 2019, endete Europas bisher größte Bürgerbewegung für Nutztiere mit über 1,5 Millionen gesammelten Unterschriften. Das sind rund 500.000 mehr, als für eine erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative benötigt werden. Ziel der Kampagne ist die EU-weite Beendigung der Käfighaltung von landwirtschaftlich gehaltenen Tieren. Die Stimmen dafür wurden in den vergangenen zwölf Monaten gesammelt. Jetzt muss sich die EU-Kommission verpflichtend mit den Forderungen der Bürgerinitiative beschäftigen - daran geht kein Weg vorbei!
Der erfolgreiche Abschluss der Bürgerinitiative ist das Ergebnis der Zusammenarbeit einer breiten Koalition von internationalen Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen, an der wir uns natürlich auch beteiligt haben.

Die Anzahl der gesammelten Unterschriften muss noch im Rahmen eines offiziellen Prozesses auf ihre Gültigkeit geprüft werden. An dieser Stelle möchten wir Ihnen allen, die sich auch an der Petition beteiligt haben herzlich DANKE sagen. Nur mit Ihrer Unterstützung konnten wir in Deutschland so viele wichtige Unterschriften für die Tiere sammeln.

Die Organisatoren der Bürgerinitiative schätzen derzeit, dass allein in Deutschland rund 500.000 Bürgerinnen und Bürger die Petition unterzeichnet haben – das ist mehr als ein Drittel aller EU-weit gesammelten Unterschriften.
Über 1,5 Millionen EU-Bürger sprechen sich gemeinsam gegen die Käfighaltung von Tieren aus, die Europäische Union darf diese Stimmen für mehr Tierschutz und mehr Tierrechte nicht überhören und muss nun endlich handeln. Denn dieses überwältigende Ergebnis zeigt, dass die Menschen Europas für einen Wandel in der landwirtschaftlichen Tierhaltung eintreten. Haltungssysteme, in denen Tiere Tag für Tag leiden und systematisch krankgemacht werden, müssen der Vergangenheit angehören. Ein Leben im Käfig ist kein Leben.

(Zitat:deutsches Tierschutzbüro Newsletter, Link unbekannt)

Vielen Dank an Alle hier, die mitgeholfen haben durch ihren Eintrag oder Weiterverteilen des Aufrufs 🤗

Käfighaltung beenden – Deutsches Tierschutzbüro e.V. https://tierschutzbuero.endthecageage.eu/
#Tier #Tierschutz #Käfig #Käfighaltung #Massentierhaltung #Sauen #Ammoniak #Keime #Feinstaub #Leid #Umwelt #Umweltschutz #EU #Petition #EU-Petition #Agrar #Landwirtschaft

 

Verschwörung gegen die Angst


"(...) Was meinen Sie, wofür wir die fünfhundert Meter am Isebekkanal gelaufen sind an so einem Tag? Ich sage es Ihnen: damit wir ein wenig durchatmen können auf unserer Achterbahnfahrt in die Hölle."

Link zum Essay von Dirk C. Fleck:
https://neue-debatte.com/2019/09/08/kein-entrinnen-im-zug-nach-nirgendwo/

www.neue-debatte.com | Journalismus und Wissenschaft von unten

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Kultur #Literatur #DirkCFleck #Systemkritik #Umweltschutz #Gesellschaft #Widerstand #System
Kein Entrinnen: … im Zug nach Nirgendwo!

 
Urwald-Brände wüten weiter - Bewohner haben kein Essen und Trinken

Die Urwald-Brände in Südamerika verwüsten weiterhin wichtigste Lebensgrundlagen der dort lebenden Menschen, Tiere und Pflanzen.
Die Bewohner haben dort kein Land mehr, auf dem sie leben können, sie haben kein Essen und nichts zu Trinken.
Ihr Paradies ist tod.

Bild/Foto

Um zu helfen sind die "Amigos da Terra Brasil" vor Ort unterwegs und besuchen die Menschen dort, um ihnen zu helfen.
Sie sind im brasilianischen Bundesstaat Acre aktiv.
Die "Amidos da Terra Brasil" sind Partner des BUND.
Der BUND bittet Euch um Spenden für die Hilfe der Menschen, deren Zuhause und Lebensraum brutal nieder gebrannt wurde.

BUND-Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE 43 4306 0967 8016 0847 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Amazonas-Hilfe

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. Newsletter <http://newsletter.bund.net
#Urwald #Natur #Umweltschutz #Naturschutz #Südamerika #Indigene #Feuer #BUND #Helfen

 
Urwald-Brände wüten weiter - Bewohner haben kein Essen und Trinken

Die Urwald-Brände in Südamerika verwüsten weiterhin wichtigste Lebensgrundlagen der dort lebenden Menschen, Tiere und Pflanzen.
Die Bewohner haben dort kein Land mehr, auf dem sie leben können, sie haben kein Essen und nichts zu Trinken.
Ihr Paradies ist tod.

Bild/Foto

Um zu helfen sind die "Amigos da Terra Brasil" vor Ort unterwegs und besuchen die Menschen dort, um ihnen zu helfen.
Sie sind im brasilianischen Bundesstaat Acre aktiv.
Die "Amidos da Terra Brasil" sind Partner des BUND.
Der BUND bittet Euch um Spenden für die Hilfe der Menschen, deren Zuhause und Lebensraum brutal nieder gebrannt wurde.

BUND-Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE 43 4306 0967 8016 0847 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Amazonas-Hilfe

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. Newsletter <http://newsletter.bund.net
#Urwald #Natur #Umweltschutz #Naturschutz #Südamerika #Indigene #Feuer #BUND #Helfen

 

Crash


"(...) Im Großen und Ganzen überzeugt Gietingers „Vollbremsung“ den an Erkenntnis interessierten Leser kaum, zu sehr von persönlichen Interessen gelenkt, wirkt die Auswahl der Studien und ihre Interpretationen."

Link zur Rezension von Deborah Ryszka:
https://neue-debatte.com/2019/09/04/vollbremsung-massenvernichtungswaffe-automobil/

www.neue-debatte.com | Journalismus und Wissenschaft von unten

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Rezension #Automobil #Elektroauto #Ökologie #Umweltschutz #Naturschutz #Mobilität #Vollbremsung #Literatur #Sachbuch
Vollbremsung – Massenvernichtungswaffe Automobil?

 
Klimaschutz im Alltag: Was jeder für den Regenwald tun kann - ZDFmediathek https://www.zdf.de/nachrichten/heute/was-jeder-fuer-den-regenwald-tun-kann-100.html

Die Welt ist ein vernetztes System: Wenn es in Brasilien brennt, betrifft das auch die Europäer. Umgekehrt kann man auch hier was tun, um den Regenwald zu schützen.

![Regenwaldfeuer-Vogel](https://s14-eu5.startpage.com/cgi-bin/serveimage?url=https%3A%2F%2Fencrypted-tbn0.gstatic.com%2Fimages%3Fq%3Dtbn%3AANd9GcRnFLOxbRWYFJyaDQascdKLuDzsVLgIMqStXwhS1_GZv8dNgIqx7w&sp=6d79cd80d2fc1be57f5a3f65fffbfaae&anticache=407290 Regenwaldfeuer-Vogel")
  • Weniger oder gar kein Fleisch essen
    Zum Beispiel importieren wir große Mengen Soja als Futtermittel für unsere Rinder und Schweine, und der steigende Sojaanbau trägt in Brasilien mit zur Regenwaldrodung bei
  • Recycling-Papier nutzen
    Insbesondere bei klinischen Produkten wie Toilettenpapier, - wo immer möglich - Recycling-Papier zu verwenden". Auch das reduziere den Druck auf den Amazonas.
  • Holzmöbel aus heimischer Produktion kaufen
    Holzmöbeln aus heimischer Produktion wählen, um die Abholzung in den Tropen nicht zu unterstützen.
  • Grillkohle aus heimischer Produktion nutzen
    In den Regenwäldern wird auch Grillkohle produziert. Viel dieser Holzkohle wird auch im Amazonasgebiet gewonnen - sozusagen in Form von Brandrodung.
  • Recycling von Elektroartikeln und Elektroartikel lange benutzen
    Im Amazonasgebiet gibt es auch viele Bodenschätze. Dort werden Rohstoffe für Elektronikartikel gewonnen, insbesondere seltene Erden wie Coltan. Dafür verschwinden auch Regenwälder.
    Recycling aber auch Elektroartikel so lange wie möglich zu benutzen, ggf zu reparieren, hilft auch dem Regenwald!
(Zitate: Artikel zdf s.u.)

Bild/Foto
#Umwelt #Natur #Tiere #Umweltschutz #Regenwald #Urwald #Feuer #Fleisch #Essen #Grillen #Möbel #Papier #Elektroartikel #Recycling #Tierfutter