Skip to main content

Search

Items tagged with: Umwelt


 

Klimanotstand in der Weltgesellschaft


#Umwelt #Gesellschaft

 

Ulrich Roski - Die sieben Todsünden


Album: Es geht auch anders..., 1987


Ich komme nun zu meinem Zyklus "Die sieben Todsünden". Er ist bisher noch unvollendet, weil ich sie nicht mehr alle beisammen habe, die Todsünden meine ich. Es sind mir ein paar entfallen, ich erinnere mich nur noch an Wollust, Neugier und Tobsucht. Aber heute soll uns hier eine andere beschäftigen, nämlich: der Neid.
Der Neid ist wirklich eine sehr häßliche Eigenschaft. Wer von uns aber wäre frei von dieser Sünde.
Seien wir einmal ehrlich. Einmal! Haben wir uns nicht schon alle zuweilen gewünscht, endlich auch mal in eine Spendenaffäre verwickelt zu werden, mal so richtig satt Kohle einzusacken, auch wenn sie von so einem industriellen Widerling stammt oder von einem übel riechenden Chemiekonzern. Geld stinkt nicht, was man von den eventuellen Spendern nicht so ohne weiteres behaupten sollte. Wir kennen die ja auch gar nicht persönlich, darum bietet uns auch keiner eine müde Mark an. So entsteht dann der Neid. Man hetzt und wettert gegen Geber und Nehmer, und die müssen dann am Ende sogar vor Gericht erscheinen, obwohl sie da unter Umständen gar nicht hin wollten. Aber keine Angst:
Denen passiert nichts.
Und was hat uns das neidische Getue also eingebracht? Ebenfalls nichts!
Neid ist also absolut nutzlos. Außerdem gleicht sich am Ende in den meisten Fällen ja alles wieder aus, spätestens im Himmel.
Aber auch hier auf der Erde kriegen wir einige eindrucksvolle Beispiele aus der Natur. Nehmen wir mal die Bäume. So ein Baum hat ja auch eine Seele, hat seine Gefühle. Und da gab es bisher in jedem Herbst ein neidvolles Rauschen im Wald. Da mußte nämlich so eine knorrige deutsche Eiche tatenlos miterleben, wie ihr nach und nach die Blätter ausfielen und sie am Ende nackt und kahl dastand, während so eine popelige Fichte oder Tanne den ganzen Winter grün blieb. Aber da hat ja nun doch die Gerechtigkeit gesiegt. Jetzt werden eben auch die Tannen und Fichten kahl. Allerdings bleiben sie es dann im Frühling auch, aber die haben ja auch viel nachzuholen nach den jahrhundertelangen Privilegien.
Manche wollen das nun wieder rückgängig machen, bloß weil sie grüne Bäume offenbar als Werbung für ihre Partei auffassen. Und da machen die dann die absurdesten Vorschläge: Geschwindigkeitsbegrenzung!
Wenn ich das schon höre! Ist doch der pure Schwachsinn. Wenn ich langsamer fahre, bleibe ich automatisch viel länger im Wald. Also wird der Wald auch viel stärker belastet. Das sagt ja auch schon der Volksmund: "Je schneller man in den Wald hinein fährt, desto eher kommt man wieder heraus".
Überhaupt, was sind das denn für Leute, die solche Vorschläge machen. Diese Latzhosenschlaffies in ihren selbst gestrickten Pudelmützen. Bei denen ist das mit der Geschwindigkeitsbegrenzung doch wieder nur der blanke Neid. Weil die sowieso nicht schneller fahren können als hundert mit ihren verlotterten Müslienten.
Und da wollen die dann einem Porschefahrer, der sich sein Auto vielleicht mühsam vom Munde abgespart hat, wenn auch nicht von seinem eigenen, den Spaß verderben. Da wird das Autofahren doch stinklangweilig. Bei Tempo hundert fehlt ja jegliche Freude am Risiko. Tja, und letztendlich ist das auch noch gesundheitsgefährdend.
Konstruieren wir mal ein Beispiel: Ein seriöser Herr, Immobilienmakler im besten Mannesalter, graue Schläfen, Maßanzug, man weiß ja: Kleider machen Leute, oder anders ausgedrückt: Je schlichter das Hirn, desto teurer der Zwirn. Also dieser Mann setzt sich ans Steuer seines Sportwagens und soll nun mit hundert dahinzuckeln. Der wird doch depressiv! Der muss doch sowieso schon einen psychischen Schaden haben. Warum kauft er sich sonst einen Porsche? Er will ihn mal ordentlich dröhnen lassen. Ja und wenn er nun so dahinschleicht und dann überholt ihn noch einer, dann kriegt er ein Magengeschwür. Tja, muß er ins Krankenhaus, und da tauchen dann schon wieder die ersten Neider unter den Patienten auf, denn der Immobilienmakler liegt auf der Privatstation mit Fernseher, Klimaanlage und Wasserbett, während die anderen auf Luftmatratzen im Gang lümmeln.
Nun glauben manche, man könnte den Neid abschaffen, indem man jedem ein Wasserbett und einen Porsche gibt. Aber das geht nu auch wieder nicht, das wär ja wie im Osten. Da fahren ja auch alle die gleichen Autos, bis auf manche. Tja und 'ne erste Klasse in der Eisenbahn haben die da auch. Also, das Gleichmachen führt auch zu nichts.
Fassen wir mal zusammen: Der Neid, besonders der Neid der Besitzlosen ist überflüssig und gemein.
Nicht das Sein bestimmt das Bewußtsein, sondern das Haben bestimmt das Sein!
Es steht geschrieben: "Wer da hat, dem wird gegeben".
Oder volkstümlicher ausgedrückt: "Neid hin, Neid her, der Teufel scheißt immer auf einen großen Haufen".


#UlrichRoski #satire #kabarett #neid #verkehr #tempolimit #umwelt #fridaysforfuture

 

Natur als Konzept


"(...) Das, was die Ökosoziale Marktwirtschaft (ÖkoSM) ökologisch macht, ist der dritte Baustein: die umweltpolitischen Elemente. Ökonomisch ist die soziale Marktwirtschaft sehr erfolgreich, allerdings auf Kosten der Umwelt."

Link zum Beitrag von Jan Kastner (PEIRA - Gesellschaft für politisches Wagnis e.V.)
https://neue-debatte.com/2020/01/14/analyse-die-oekosoziale-marktwirtschaft/

#Marktwirtschaft #Umwelt #Natur #Nachhaltigkeit #Kapitalismus #SozialeMarktwirtschaft #ÖkosozialeMarktwirtschaft #Gesellschaft #Ökonomie #Ökologie #Entwicklung #Zukunft
Analyse: Die Ökosoziale Marktwirtschaft

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

Food from Scraps

Last Fall and Winter we did an experiment for fun to re-grow different food plants from the cut off pieces that we would normally just compost. Here are some of the results.


Plants we used: #Celery, #Romaine Lettuce, #Bok-Choy, #Beet Tops, #Parsley, #Leek
#diy #gardening #garden #sustainability #food #vegan #zerowaste #recycle #reuse #salad #compost #kitchengarden #nature #environment #jardin #cooking #vegetarian #recyclage #umwelt #cuisine #zerodechet

 

#Insektensterben immer noch ungebremst


Spätestens seit Bekanntwerden der Krefelder Studie im Jahr 2017 ist der massive Insektenschwund in der Öffentlichkeit im Gespräch. Der jetzt erschienene "Insektenatlas" fasst die aktuelle Daten- und Faktenlage noch einmal zusammen. Die Daten wurden vom Bund für #Umwelt und #Naturschutz, der Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique zusammengetragen.

 

#Insektensterben immer noch ungebremst


Spätestens seit Bekanntwerden der Krefelder Studie im Jahr 2017 ist der massive Insektenschwund in der Öffentlichkeit im Gespräch. Der jetzt erschienene "Insektenatlas" fasst die aktuelle Daten- und Faktenlage noch einmal zusammen. Die Daten wurden vom Bund für #Umwelt und #Naturschutz, der Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique zusammengetragen.

 

2020 wird zeigen, dass viele offizielle Ökoziele in #Deutschland verpasst, verschoben oder vergessen werden. Beim #Klimaschutz, der #Artenvielfalt, beim Ressourcenverbrauch und dem Schutz von Luft, Wasser und Boden werden die offiziellen Ziele reihenweise nicht erreicht.


Siehe: https://taz.de/Deutschlands-desastroese-Umweltbilanz/!5649066/

#Natur #umwelt #politik #versager #krise #klima #zukunft #Menschheit

 

2020 wird zeigen, dass viele offizielle Ökoziele in #Deutschland verpasst, verschoben oder vergessen werden. Beim #Klimaschutz, der #Artenvielfalt, beim Ressourcenverbrauch und dem Schutz von Luft, Wasser und Boden werden die offiziellen Ziele reihenweise nicht erreicht.


Siehe: https://taz.de/Deutschlands-desastroese-Umweltbilanz/!5649066/

#Natur #umwelt #politik #versager #krise #klima #zukunft #Menschheit

 

Apokalypse ausgefallen


#Gesellschaft #Wissenschaft #Umwelt
Apokalypse ausgefallen

 

Herr Kretschmann, der Schwarze Autolobbyist im grünen Pelz...


Kommentare bitte beim Originalbeitrag. Hier werden sie gefressen.

#Zitat Winfried #Kretschmann: „Wir müssen alles dafür tun, dass wir #Autoland bleiben“


von hier: https://www.tagesspiegel.de/politik/winfried-kretschmann-wir-muessen-alles-dafuer-tun-dass-wir-autoland-bleiben/25372394.html

Wir müssen alle was tun um verwirrte alte Männer, wie den Kretschman aus der Spitzenpolitik zu entfernen! Er ist nun nicht der Gefährlichste aber trotzdem richtet er in einer angeblichen Umweltpartei genug Schaden an mit seinem Posten und Möglichkeiten.

#Politik #Umwelt #Zukunft #Natur #Menschheit #Auto #Nahverkehr
[attachment type='link' url='https://www.tagesspiegel.de/politik/winfried-kretschmann-wir-muessen-alles-dafuer-tun-dass-wir-autoland-bleiben/25372394.html' title='„Wir müssen alles dafür tun, dass wir Autoland bleiben“' image='https://www.tagesspiegel.de/images/winfried-kretschmann/25372396/2-format530.jpg']Baden-Württembergs Ministerpräsident wirft der Regierung vor, Deutschlands wirtschaftliche Zukunft zu riskieren. Die Autobranche sein „Pfeiler des Wohlstands“.[/attachment]

 
RT @watch_union@twitter.com

Ich übersetze mal das Geschwurbel von #AKK: Wer so doof ist und sein Verhalten für die #Umwelt einschränkt, soll dies gerne tun.

Es muss aber verdammt nochmal auch möglich sein, sein Altöl legal in den Rhein zu gießen. 🙄 /TN #CDU #Klimaschutz https://twitter.com/CDU/status/1211281411174535169

🐦🔗: https://twitter.com/watch_union/status/1211290145112166400

 
#PIRATEN-Rundschau 22.12.19
Die AG #Umwelt hat weitergearbeitet an den Erläuterungen unseres 17PunktePlan zur Klimapolitik.
Teil 7/17:
"Steuerliche Regelungen für Verkehr und Heizungen"
Steuerliche Regelungen für Verkehr und Heizungen

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

podcast zu umweltverschmutzung


heute auf meinem arbeitsweg kam mir dieser podacst unter. hier gibt der Ökologe Christian Laforsch einen überblick über den stand der forschung zur umweltverschmutzung durch plastik. da gabs einige recht interessante dinge, die mir vorher so nicht klar waren:
  • diesen great pacific garbage patch scheint es in der form, wie wir ihn uns vorstellen, wohl nicht zu geben (deutschlandgroße mit plastik bedeckte meeresoberfläche)
  • mikroplastik ist überall!
  • bis jetzt fokussiert sich die forschung auf marine verschmutzung, die bzgl der verseuchung mit mikroplastik auf dem land und in süßgewässern beginnt erst jetzt
  • forschungsergebnisse sind nicht vergleichbar, da sich methodik und zielstellung der untersuchungen stark unterscheiden
  • bei derselben probe können unterschiedliche forschungsgruppen extrem unterschiedliche werte bzgl plastik-verschmutzung messen. offenbar ist nicht ganz klar, was wirklich plastik ist und was organisch. es kommt zu zähl-fehlern
  • die auswirkungen solcher mikroplastik-vermutzung auf die lebewesen und auch den menschen sind noch nicht bekannt. sind sie giftig, direkt oder indirekt? stören sie ernährung, stoffwechsel usw usf?
insgesamt sehr interessant. zum einen zerstört der podcast bei mir die sensationalistischen vorstellungen, zum anderen erschreckt er mich mehr, als die meisten medien-berichte zu dem thema.

#hörenswert #wissenschaft #umwelt #umweltverschmutzung #ökologie #plastik #müll

Wasser, Erde und Luft - Mikroplastik ist überall - Hörsaal | ARD Audiothek


Ein Großteil des Plastiks in unseren Ozeanen sinkt auf den Meeresgrund, sagt der Ökologe Christian Laforsch in seinem Vortrag. Mikroplastik ist überall: im Wasser, auf dem Land und in der Luft. Die Forschung dazu ist erst am Anfang.

 

"Studie: Elektroautos sind am klimafreundlichsten


Batteriebetriebene Fahrzeuge schneiden besser ab als Benziner und Diesel [und Wasserstoff] – unter Berücksichtigung von Produktion und Betrieb."

Siehe: https://m.tagesanzeiger.ch/articles/30841923

Ich erwähne dies weil Gegner der #Engiewende häufig die Lüge verbreiten Elektroautos wären viel umweltschädlicher als Verbrennungsmotoren.

#umwelt #Natur #klima #Verschmutzung #Klimawandel #zukunft #Wissenschaft #fakten #Verkehr

 

"Studie: Elektroautos sind am klimafreundlichsten


Batteriebetriebene Fahrzeuge schneiden besser ab als Benziner und Diesel [und Wasserstoff] – unter Berücksichtigung von Produktion und Betrieb."

Siehe: https://m.tagesanzeiger.ch/articles/30841923

Ich erwähne dies weil Gegner der #Engiewende häufig die Lüge verbreiten Elektroautos wären viel umweltschädlicher als Verbrennungsmotoren.

#umwelt #Natur #klima #Verschmutzung #Klimawandel #zukunft #Wissenschaft #fakten #Verkehr

 
Wenn sich mal ein Killervirus a la "Outbreak" entwickelt, dann möglicherweise in #Indien. Mit deutscher "Entwicklungshilfe". Blick in eine apokalyptische Welt:
#Umwelt

 
Zugute halten muss man Indien, dass bis Ende der 1990er-Jahre Plastik kaum verwendet wurde: Das Essen wurde selbst in den Großstädten auf einem Bananenblatt serviert, der Tee in einer Tontasse. Dann schlug Indien den Weg des Neoliberalismus ein und wurde vom "Fortschritt" überrollt, auf dessen Nebenwirkungen das Land nicht vorbereitet war.
#Kapitalismus #Neoliberalismus #Umwelt #Plastikmüll #Antibiotikaresistenz #Gift
♲ Lasse Gismo (pittb@despora.de):

In Indien ist es fünf nach zwölf



https://www.heise.de/tp/features/In-Indien-ist-es-fuenf-nach-zwoelf-4615501.html?seite=all

Die katastrophalen Folgen des Wachstumswahn in Indien sind nicht mehr zu stoppen - sie haben alle Lebensbereiche der Menschen durchdrungen

Die Sonne ist noch nicht aufgegangen, über der 4,5 Millionen Einwohner Metropole Kolkata. Die meisten Händler am Straßenrand schlummern auf ihren Verkaufsständen. Vor mir brennt ein Plastikhaufen und gibt einen Hinweis, warum 40 Prozent der 26.000 Tonnen Plastiks in Indien, die täglich in Umlauf gebracht werden, "verschwinden".

#Wachstum #Indien #WTF
[l]

 
Zugute halten muss man Indien, dass bis Ende der 1990er-Jahre Plastik kaum verwendet wurde: Das Essen wurde selbst in den Großstädten auf einem Bananenblatt serviert, der Tee in einer Tontasse. Dann schlug Indien den Weg des Neoliberalismus ein und wurde vom "Fortschritt" überrollt, auf dessen Nebenwirkungen das Land nicht vorbereitet war.


#Kapitalismus #Neoliberalismus #Umwelt #Plastikmüll #Antibiotikaresistenz #Gift

In Indien ist es fünf nach zwölf


https://www.heise.de/tp/features/In-Indien-ist-es-fuenf-nach-zwoelf-4615501.html?seite=all

Die katastrophalen Folgen des Wachstumswahn in Indien sind nicht mehr zu stoppen - sie haben alle Lebensbereiche der Menschen durchdrungen

Die Sonne ist noch nicht aufgegangen, über der 4,5 Millionen Einwohner Metropole Kolkata. Die meisten Händler am Straßenrand schlummern auf ihren Verkaufsständen. Vor mir brennt ein Plastikhaufen und gibt einen Hinweis, warum 40 Prozent der 26.000 Tonnen Plastiks in Indien, die täglich in Umlauf gebracht werden, "verschwinden".

#Wachstum #Indien #WTF

 
#Wissen #Dokumentation

Steigende Pegel - wenn das Wasser kommt


(Originaltitel „66 Meters“)

Wie hoch werden die #Ozeane infolge des #Klimawandels ansteigen? Die Prognosen über den #Meeresspiegelanstieg sind umstritten. Einige #Wissenschaftler korrigieren sie derzeit stark nach oben.

https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/steigende-pegel-wenn-das-wasser-kommt-100.html

#Klimawandel #Umwelt #Ôkologie #Meere #Wasser #Doku #66Meters

 
#Wissen #Dokumentation

Steigende Pegel - wenn das Wasser kommt


(Originaltitel „66 Meters“)

Wie hoch werden die #Ozeane infolge des #Klimawandels ansteigen? Die Prognosen über den #Meeresspiegelanstieg sind umstritten. Einige #Wissenschaftler korrigieren sie derzeit stark nach oben.

https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/steigende-pegel-wenn-das-wasser-kommt-100.html

#Klimawandel #Umwelt #Ôkologie #Meere #Wasser #Doku #66Meters

 

Wer von #Ökodiktatur spricht, hat das #Problem nicht verstanden

Auf eine Formel gebracht: Veränderung ist Bewahrung, Bewahrung ist Zerstörung, Mäßigung ist Übermaß. Es gibt keine Möglichkeit mehr, unsere Art des Lebens im fossilen #Kapitalismus einfach zu erhalten. Der Status quo ist nicht erhaltbar. Erst recht gibt es keine Rückkehr in ein Früher, in einen Status quo ante. Veränderung ist an dem Punkt, an dem wir stehen, unausweichlich. Die Frage ist allein, wie diese Veränderung aussieht und ob sie gesteuert wird.
Siehe: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86836062/klimakrise-neu-denken-die-oekodiktatur-ist-nur-ein-scheinproblem.html

Der Klimawandel ist alternativlos und mit der Physik kann man keine Kompromisse auahandeln. Trotzdem handelt die #Politik so als könnte man den #Klimawandel aussitzen.

#Greta #klima #Umwelt #Natur #zukunft #Menschheit

 

Wer von #Ökodiktatur spricht, hat das #Problem nicht verstanden

Auf eine Formel gebracht: Veränderung ist Bewahrung, Bewahrung ist Zerstörung, Mäßigung ist Übermaß. Es gibt keine Möglichkeit mehr, unsere Art des Lebens im fossilen #Kapitalismus einfach zu erhalten. Der Status quo ist nicht erhaltbar. Erst recht gibt es keine Rückkehr in ein Früher, in einen Status quo ante. Veränderung ist an dem Punkt, an dem wir stehen, unausweichlich. Die Frage ist allein, wie diese Veränderung aussieht und ob sie gesteuert wird.
Siehe: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_86836062/klimakrise-neu-denken-die-oekodiktatur-ist-nur-ein-scheinproblem.html

Der Klimawandel ist alternativlos und mit der Physik kann man keine Kompromisse auahandeln. Trotzdem handelt die #Politik so als könnte man den #Klimawandel aussitzen.

#Greta #klima #Umwelt #Natur #zukunft #Menschheit

 
Um 21 Uhr heute, Mi., 11.12.2019 gehts im #PIRATEN-NRW-#Mumble wieder um #Umwelt und #Klimawandel.
Kommt vorbei zur Sitzung der AG Umwelt.

Noch nie gemumbled? Dann bitte hier entlang :-)
wiki.piratenpartei.de/Mumble

Bild/Foto

 
Bild/Foto

Tee doppelt in Plastik verpackt...


TeeSticks, was für ein Schwachsinn. Da wird eine Portion wasserlöslicher Teesubstrats doppelt in Plastik verpackt. Umweltschutz? Vergesst es mal ganz schnell...

Tags: #de #tee #teesticks #plastik #umwelt #ravenbird #2019-12-10

 

Aufstand


"(...) Dirk C. Fleck ist Autor eines dystopischen Romans namens „GO! Die Ökodiktatur“. Sollte die Freiheit tatsächlich für unser aller Überleben geopfert werden? Wir können als Menschheit diesem Dilemma noch immer für begrenzte Zeit entgehen, indem wir unsere verbleibende Freiheit für freiwillige und drastische Klimaschutzmaßnahmen nutzen. Dazu bräuchte es allerdings ein wirkliches Umsteuern: die Öko-Revolution."

Link zum Beitrag von Dirk C. Fleck:
https://neue-debatte.com/2019/12/08/die-ignorierte-katastrophe/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Ökologie #Umwelt #Umweltschutz #Ökokollaps #Ökodiktatur #Umweltzerstörung #Naturschutz #Klima #Klimaveränderung #Gesellschaft #Europa #EU #Welt #Erde #Ökosystem #Information #Wissen
Die ignorierte Katastrophe

 

COP25 Madrid: Kein Freipass mehr für Militär-Emissionen - Militär ist ein Klimakiller!


https://www.pressenza.com/de/2019/12/cop25-madrid-kein-freipass-mehr-fuer-militaer-emissionen-militaer-ist-ein-klimakiller/




Es gibt nur wenige Aktivitäten auf der Erde, die so umweltschädlich sind wie Krieg zu führen. Einer der größten Verbraucher von Öl ist heutzutage das Militär, und wann immer und wo immer es zu Konflikten oder größeren militärischen Aktivitäten kommt, steigt die Menge des verbrannten Öls und große Mengen von Kohlenstoffdioxid werden freigesetzt. Krieg und Militarismus und der damit verbundenen „Carbon Boot-Print“ beschleunigen den Klimawandel erheblich.

#Frieden #Abrüstung #Ökologie #Umwelt #COP25 #Klimaschutz #Klimawandel #Militär

via Diaspora* Publisher -
COP25 Madrid: Kein Freipass mehr für Militär-Emissionen – Militär ist ein Klimakiller!

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr

 
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr

 

Umwelt


"Europa wird seine Umwelt- und Klimaziele für 2030 nicht erreichen, wenn in den nächsten zehn Jahren nicht dringend gebotene Maßnahmen gegen den alarmierenden Rückgang der Artenvielfalt, die zunehmenden Auswirkungen des Klimawandels und den übermäßigen Verbrauch natürlicher Ressourcen ergriffen werden."

Link zum Beitrag von Robert Manoutschehri
https://neue-debatte.com/2019/12/05/eu-umwelt-und-klimaziele-durch-kurswechsel-erreichbar/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Umwelt #Ökologie #EU #Europa #Klima #Klimaveränderung #Naturschutz
EU: Umwelt- und Klimaziele durch Kurswechsel erreichbar

 
Gabor Steingarts Morning Briefing: Geheimplan "Geldflutung in Grün"

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: die expansive Geldpolitik der EZB, die Rolle der Notenbank als Klimaretter und die Folgen für die deutschen Steuerzahler.

#Umwelt #Kilma #Europa #Geld #Politik #EZB #leyen
https://www.gmx.net/magazine/politik/gabor-steingarts-morning-briefing-geheimplan-geldflutung-gruen-34242188

 
Für den Umweltschutz, das Klima und für die eigene Geldbörse ist das Recht auf Reparatur und die Pflicht der Unternehmen reparierbare Produkte zu bauen unerlässlich!

The EU could give every European the #RightToRepair, but lobbyists will kill it unless we take action! From Monday 10 December all EU member states will be called to vote on a package of regulations requiring manufacturers to make consumer and industrial products more repairable and energy-efficient in order to be approved in the EU single market.


https://boingboing.net/2018/12/04/the-eu-could-give-every-europe.html
#Umwelt #Klima #Reparatur #Sparen
The EU could give every European the #RightToRepair, but lobbyists will kill it unless we take action!

 
wir armen! seht, wie wir leiden! oh weh! die anderen sind schuld, die ausländer. das wetter kommt schließlich aus dem ausland. wir können nichts dafür. außerdem gibts den klimawandel gar nicht. wir haben nix gemacht und müssen nun das leid tragen. wie ungerecht. wieso sollte ich meinen suv stehen lassen oder meine urlaube in der domrep sein lassen? wir sind einfach nicht verantwortlich, die anderen sinds.

#klimawandel #umwelt #politik

Bild/FotoSpiegel Online Schlagzeilen (inoffiziell) wrote the following post Wed, 04 Dec 2019 12:30:39 +0100

Klima-Risiko-Index: Deutschland weltweit am drittstärksten von Extremwetter betroffen


 
Da wäre ich mal gespannt welche Ausrede jetzt @thf_info hat, warum man bloß keine Bäume auf dem Tempelhofer Feld pflanzen sollte *kopfschüttel* #Fundamentalisten

Klimakrise - Der Wald als Klimaanlage
https://www.derstandard.at/story/2000111528118/der-wald-als-klimaanlage
#Umwelt #Klima #Tempelhof #Berlin

 
"Beim Thema Umweltschutz muss man jetzt zwingend optimistisch sein und optimistisch handeln, denn für Pessimismus haben wir keine Zeit mehr!"

#InfoRadio #Umwelt #Kilmaschutz #Friday4Future

 

Wirtschaftswissenschaftler: "Müssen auf Konsum verzichten um Schaden abzuwenden"


Zwischen wirtschaftlichem Wachstum und Klimaschutz gibt es einen Zielkonflikt - so die These von Oliver Holtemöller. Er ist stellvertretender Leiter des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle. Für ihn ist klar, Klimapolitik fängt auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern an.

Audiobetrag unbedingt anhören ! Besonders ab Minute 2:25

- "Die FDP sagt: Verzicht ist nicht unbedingt nötig. Die Innovationen bringen uns voran"
- "Wer das behauptet hat das Grundwesen einer Investitionsrechnung nicht verstanden"

#Umwelt #Klima #Friday4Future #FDP
https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201911/29/389868.html

 
Bild/Foto

Ottfried Fischer - Das Ende


Bild/FotoDer Deutsche Bauer, 1988

_Der Deutsche Bauer wird in unserer Gesellschaft bald keine Rolle mehr spielen. Aus dem Buch der Werte wird dann auch der Begriff Scholle, weil veraltet, verschwinden. Kühe, Schafe, Schweine, Getreide und Bauern brauchen Flächen. Aber inzwischen ist doch die Landwirtschaft so weit, daß sie Kühe in einem riesigen Stall, wenn der nur in erreichbarer Nähe eines Hafens gelegen ist, schon ohne jegliche Fläche und mit Futter aus der 5.Welt, direkt aus dem Frachter füttern kann.
_Aber auch das gehört bei uns bald der Vergangenheit an. Wir brauchen bald unsere Landwirtschaft einfach nicht mehr, weil sie den stark industrialisierten Staat bloß stört, indem sie, unter Erzeugung von nichts anderem als Kosten zu Lasten der Allgemeinheit, den einheimischen Importmarkt mit Eigenproduktionen für Gegengeschäfte blockiert. Die Zeit der Salz- und Gewürzstraßen, auf denen einsam zockelnde Mulis irgendwelche Säcke herumschleppten, ist vorbei. Auf den modernen und schnellen Transport- und Versorgungswegen wollen Frachter und Lastzüge, die Maschinen und andere Industrieerzeugnisse »_Made in Germany« ausführen, auch etwas mit zurückbringen, woran es bei uns mangelt: Lebensmittel und landwirtschaftliche Güter. Zwar von minderer Qualität als das bei uns erzeugte Gut, aber weitaus billiger, weil nicht mehr so teuer subventioniert und darüber hinaus arbeitsplatzerhaltend. Wir kommen zurück zum Tauschhandel: Das Ausland bezahlt mit Steaks und Salat die deutschen Autos.
_All das, woher das Bauerntum seit Jahrtausenden ideologisch und inhaltlich seine Daseinsberechtigung hernimmt, wird mit einem Schlag durch den Sachzwang verpufft sein. Und die Industrie übernimmt die Aufgaben der Ernährung des Volkes, arbeitskräftemäßig durch gesundgeschrumpfte Bauern aufgestockt._
_Auch die Kulturlandschaft, das vom Bauern so geprägte Landschaftsbild, Gesicht eines Landes, bis zuletzt als Trumpf für seine Existenzberechtigung und - notwendigkeit ausgespielt, ist kein Grund mehr für die Überlebensnotwendigkeit einer nationalen Landwirtschaft. Das kann dem interessierten Bürger auch durch über das Land verstreute Parks nahegebracht werden. Die Tierparks und Zoos der Republik richten landwirtschaftliche Abteilungen ein, um den nachgeborenen Kindern die natürlichen Lebensbedingungen von Kuh und Schaf in stallähnlichen Freigehegen historisch vor Augen zu führen. Einige der wegrationalisierten Landwirte finden sofort einen Job: nach entsprechenden Umschulungen werden sie Landschaftspfleger mit dem neugeschaffenen Titel Agrikulturmusealflächenfacharbeiter, oder Agrikulturmusealflächenfachfrau (letztere im Ministerialjargon abgekürzt: AGRlKUMUFLÄFAFRA). Diese eigens geschulten Menschen werden dafür sorgen, daß unsere Landschaft so erhalten bleibt, wie wir sie kennen. Teurer und aufwendiger als die neugeschaffenen Naturschutzhilfsprogramme für die Landwirtschaft kann das auch nicht sein. Sorgen bereitet außerdem das negative Waldwachstum. Hier befürchtet man Arbeitsplatzstreitigkeiten mit Überflüssigen Förstern. (Die freigestellten Waldflächen werden wegen der expandierenden .Autoindustrie wohl Parkplätze werden. Dann kann der Förster immer noch Parkwächter werden, genannt Autoheger.)_
_Und so wird sich alles einpendeln: Die meisten Landwirte werden mit 40 in Rente gehen dürfen: ein Modell, das wahrscheinlich aus dem Verteidigungsministerium stammt. Die anderen werden, zunächst unter Erhöhung der Arbeitslosenzahl, langsam in den industriellen Arbeitsprozeß eingegliedert, wodurch sie nach wie vor das verrichten, was immer die hehrste und vornehmste Aufgabe des Bauern war: Sie ernähren das Volk - allerdings gemeinsam mit allen anderen Arbeitern. So tragen sie mit jedem, der im industriellen Arbeitsprozeß Exportgüter produziert, dafür Sorge, daß Arbeitgeber und Hochfinanz ihren Profit, und das Volk sein täglich Brot bekommen._
_Damit sind wir auch wieder so weit wie in der guten alten Zeit, im Mittelalter: 90 Prozent der Bevölkerung sind wieder Bauern, wenn man von der Definition ausgeht, daß Bauer der Ernährer des Volkes ist._
_Und das ganze Palaver vom Bauernsterben ist mit einem Schlag unsinnig geworden. Im Gegenteil: Wir haben jetzt ein Bauernwerden. Endlich haben wir ihn, den Bauern, der ohne Scholle, frei von Blut und Boden, eine ideale Form des Bauernseins gefunden hat. Das ist reinste Philosophie: Der erste Weg zum Glück ist die Besitzlosigkeit. Eine ganz saubere Lösung. Keine schmerzhaften Überschüsse. Der Unternehmer kann mit einem Goldberg und einem Aktiensee bestimmt besser auskommen als die heutige Gesellschaft mit ihren Lagerhallen voller Butter und Käse._
_Jeder Bürger, der es dann in seiner Firma halbwegs zu etwas bringt, wird sich auf dem von Bauern verlassenem Land eine Datscha errichten können, was zwangsläufig zu einer golfplatzangereicherten »_Los-Angelesierung
« des ganzen Landes führen dürfte. Die daraus resultierende, breite Streuung der Bevölkerung erfordert eine umfassende verkehrstechnische Arbeitsplatzzubringererschließung; das heißt, die letzten freien Flächen müssen zur Asphaltierung freigegeben werden.
_Und doch wird eines Tages einer der umgeschulten Landpfleger oder einer seiner Nachkommen die Erbmasse wieder spüren, er wird einige alte landwirtschaftliche Lehrbücher finden und plötzlich eine ganz tolle Idee haben: Er wird sich, weil er seiner administrativen Landschaftspflegerroutine oder sonstiger Sinnentleertheit entgehen will, irgendwo aus dem Ausland ein paar Kühe und anderes Kleinvieh organisieren und sich auf einem Stück Land, das er sich irgendwie zusammengekauft oder gepachtet hat, ein vierkantiges Gebäude errichten._
_Vielleicht treibt ihn das Frühjahr. Das war schon immer die Aufputschdroge des Bauern. Er spürt auf einmal wieder den wunderbaren Aufbruch des Jahres, wie plötzlich alles nach feuchter Erde riecht und auf einmal mit tausend Blüten aufbricht, wie alles nach langer toter Winterpause zu neuem Leben erwacht, und so mächtig auf den naturverbundenen Menschen übergreift, daß es ihn eins werden läßt mit der erwachten Umwelt und ihn so vereinnahmt, daß er einfach mitspielen muß, einer Jahrtausendealten Gewohnheit folgend. Und er fängt nieder an, bestellt sein Feld und ist auf einmal wieder richtiger Bauer_
_Und eines Tages erscheint im »_Zeit-Magazin
« ein Bericht über diesen Menschen. Die Leute aus der Stadt und der Umgebung packen ihre Kinder ein, fahren an Wochenenden zu diesem Hof und zeigen ihren Kindern, wie einmal das Brot gemacht worden ist, wo die Milch herkommt, und daß eine Kuh ganz anders aussieht als ein Tetrapack. Und auf die Frage, warum es die Bauern nicht mehr gibt, wird er erzählen, daß der freie Bauer eines Tages mit seinen Erträgen nicht mehr zufrieden war. Dann hat er gefrevelt._
_mit Chemie und Hormonen, bis er solche Überschüsse hatte, daß keiner mehr wußte, wohin damit._
_Auch hat er nie gewußt, wann es genug gewesen sei, weil er verstockt war und meinte, das einzige, was auf Erden zählt, sei nur der Bauer. Dabei hat er übersehen, wie schlimm es um ihn schon stand. Und ehe er sich versah, sei es aus gewesen. Und als er dann wieder ganz laut gejammert hat, da hat es ihm keiner mehr geglaubt, und er mußte jämmerlich und hochverschuldet zu Grunde gehen und wurde pensioniert oder umgeschult. Nur einzelne hätten noch zum Eigenbedarf und für einige wenige andere biologisch-dynamische Sachen erzeugt. Das ist aber dann vom Staat auch verboten werden, weil durch die viele Industrie die Luft und der Boden so krank geworden waren, daß im Lande niemand mehr, selbst wenn er gewollt hätte, gesunde Nahrung herstellen konnte._
_Und jetzt ist auch klar, warum diese Vision von vornherein nichtig ist: weil nämlich die Zukunft nicht mehr mitspielt. Aber das ist nicht allein die Schuld der Landwirtschaft, denn zu Sandoz verhält sich eine Güllegrube wie eine Prise Koks zu einer Napalmbombe._
_Und so wird man irgendwann eine große, saubere Glaskuppel schaffen. In ihr wird man einen richtigen Bauernhof errichten, für den man die letzte saubere Erde irgendwo aus Afrika geholt hat, das Wasser aus dem Eis des Südpols, die Pflanzen aus einem gerade erst entdeckten, unberührten Amazonasgebiet. Und man wird nur mit reinstem, südamerikanischem Guano düngen. Dort wird dann der letzte Deutsche Bauer auf seiner Scholle zu sehen sein. Und wenn man diese Glaskugel kurz umdreht und schnell wieder hinstellt, dann schneit es eine Zeitlang._

#OttfriedFischer #Satire #Bücher #HarrysRegal #Bauern #Landwirtschaft #Umwelt #Ökologie #fridaysforfuture

 
Ja da schau her!
Nachdem die #PIRATENPARTEI per Beschluss auf dem #BPT192 den #Klimanotstand erklärt haben
👉piratenpartei.de/2019/11/10/bun…, zieht das Europaparlament nach ;-)))
👉zdf.de/nachrichten/he…
#FridaysForFuture #Klimawandel #Umwelt
Bundesparteitag Bad Homburg: PIRATEN erklären den Klimanotstand

 
Irre: Im #Hitzesommer 2018 hatten wir allein in Berlin 490 #Hitzetote . Wären diese einem Terroranschlag zum Opfer gefallen, wäre die Hölle los. Was muss passieren, damit die #Regierung wirksamen #Klimaschutz betreibt?

Quelle: https://twitter.com/VQuaschning/status/1199611326575861760

#fff #umwelt #Klimawandel #politik #Menschrechte #Temperatur #Erwärmung