Skip to main content

Search

Items tagged with: Umwelt


 

überspezifisches dementi


überspezifische dementis sind ja sehr vielsagend:
Ich möchte Menschen, die den Verzicht aufs Fliegen fordern, nicht unterstellen, dass sie dabei in erster Linie migrantische Familien im Sinn haben oder ehemals geflüchtete Menschen, die ihre kranken Eltern besuchen.
mit diesem dementi tut das die autorin aber und kann zeitgleich noch behaupten, sie täte es nicht. der versuch, dem klimawandel durch reduktion des flugverkehrs etwas entgegenzusetzen, ist demzufolge nichts weiter als der den herkunftsdeutschen eingeborene rassismus, der versuch, nicht-herkunftsdeutsche zu schikanieren.

broder ist offenbar überall ....

#politik #umwelt #flugscham #xenophobie

Warum ich auch diesen Sommer in den Urlaub fliege – ohne schlechtes Gewissen


Im Urlaub aufs Fliegen verzichten für die Umwelt? Privilegierte Menschen mit genügend Geld und Zeit können das gerne tun, meint unsere Autorin. Ein Kommentar

 

die polizei lügt


natürlich wird das nur wenige leute überraschen. mich überrascht das eigentlich auch nicht mehr, aber dann irgendwie doch schon. die pegizei benimmt sich hier nicht wie ordnungshüter, deren aufgabe darin besteht, eine ordnung zu erhalten, die mehrere parteien betrifft.

die polizei benimmt sich hier wie eine betroffene partei, als sei garzweiler 2 ihr ureigenstes baby. so als hätten wendt und co. da aktien dran.

offensichtlich lügt die polizei wie gedruckt. sie verliert immer mehr den anschein, als sei sie neutrale instanz hier in schland.

#umwelt #garzweiler #polizei #Friday4Future

Fridays for Future: Polizei Aachen warnt Schüler und Eltern vor Klima-Demo in Garzweiler


• Aachener Polizei schreibt Brief an Schulen, Unis und Elternverbände • Warnung vor "Instrumentalisierung" durch "gewaltbereite Gruppen" • Anlass: Internationale Schüler- Demos am 21./22. Juni • " Fridays for Future ": "Einschüchterung und Kriminalisierung"

 

kein klimaschutz mit der union


die cdsu-heinis habe es einfach noch nicht begriffen. sie teilen weiterhin bösartige diffamierungen aus, so als sei nichts gewesen, klimaschutz nur eine pr-aufgabe. das hier ist wirklich fies, aber auch typisch:
Sein Mitstreiter Thomas Heilmann, Mitglied im Fraktionsvorstand, warnt vor einer Polarisierung der Gesellschaft, vor amerikanischen Verhältnissen. Auch deshalb sei ein sozial ausgewogenes Konzept wichtig: "Eine Nachhaltigkeitsstrategie, die die Gesellschaft polarisiert ist nicht wirklich nachhaltig.
damit behauptet er, dass klimaschutz unausweichlich in direkter konkurrenz zu unserem sozialstaat stünde. und er impliziert, dass die grotesken einkommens- und besitztums-unterschiede in den usa irgendwie mit dem klimaschutz zusammenhingen.

und das hier klingt mehr nach brexit-geschwafel, wo man den kuchen aufisst und ihn zeitgleich behält:
Den Bürger nicht mehr belasten
natürlich werden wir höhere belastungen erleben. ich hätte sie aber lieber aufgrund des kampfes gegen den klimawandel als durch den klimawandel selber (wobei letzteres sich ja nun nicht mehr vermeiden lassen wird). und wer sagt denn, dass die bevölkerung das alleine tragen muss? warum nicht mal auch die industrie dafür zahlen lassen, dass sie sich an der zerstörung der umwelt bereichert?

alles klassische cdsu- und spd-simulationshandlungen ...

#politik #umwelt #klimawandel #niewiedercducsu

Die Union auf der Suche nach der "Grünen Null"

Bild/Foto
Der Höhenflug der Grünen beweist es: Klimaschutz ist gerade das politische Thema Nummer Eins. Da will die Union nicht hinterherhinken und müht sich um die richtige Strategie. Von Kristin Schwietzer und Kirsten Girschick.

 
Einschalten!
Sehenswert - Quarks & Co über das Insektensterben

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-und-co/video-ein-herz-fuer-bienen-wie-stoppen-wir-das-insektensterben-100.html

#Natur #Insektensterben # Bienen #WDR

#Insektensterben #Umwelt #Artenschutz #Garten

 
#Mikroplastik im Menschen

Die Forscher konnten so zeigen, dass Menschen in den USA je nach Alter und Geschlecht zwischen 74.000 und 121.000 #Mikroplastik Teilchen im Jahr aufnehmen.

Wer #Wasser ausschließlich aus #Kunststoffflaschen trinkt, nimmt weitere 90.000 Partikel pro Jahr zu sich, betonen die Forscher in der Veröffentlichung zu ihrer Studie, die im Fachmagazin "Environmental Science & Technology" erschienen ist.

https://www.n-tv.de/wissen/Lieber-nicht-aus-Kunststoffflaschen-trinken-article21070497.html

#Nahrng #Umwelt #Lebensmittel

 
#Mikroplastik im Menschen

Die Forscher konnten so zeigen, dass Menschen in den USA je nach Alter und Geschlecht zwischen 74.000 und 121.000 #Mikroplastik Teilchen im Jahr aufnehmen.

Wer #Wasser ausschließlich aus #Kunststoffflaschen trinkt, nimmt weitere 90.000 Partikel pro Jahr zu sich, betonen die Forscher in der Veröffentlichung zu ihrer Studie, die im Fachmagazin "Environmental Science & Technology" erschienen ist.

https://www.n-tv.de/wissen/Lieber-nicht-aus-Kunststoffflaschen-trinken-article21070497.html

#Nahrng #Umwelt #Lebensmittel

 

Video | ARD: Die Story im Ersten: Kann das Elektroauto die Umwelt retten?


Elektro-Autos sollen die Umwelt retten, werden gar als "emissionsfrei" gepriesen. Für die deutsche Autoindustrie ein Milliardenmarkt. Und Abgasgeplagte Kommunen hoffen mit Elektroautos drohenden Fahrverboten zu entgehen. Doch stimmt das? Sind E-Autos wirklich die Rettung für die Umwelt? "Die Story im Ersten" macht sich auf Spurensuche... (Video: Kann das Elektro-Auto die Umwelt retten?)

Meine Meinung: Das Video durchleuchtet das Thema Elektroauto recht umfangreich und es wird auch auf die Probleme der Rohstoffe eingegangen. Das der Individualverkehr mit schweren stark motorisierten Fahrzeugen egal ob mit Verbrennungsmotor oder mit Elektromotor weiterhin Teil des Problems und nicht Teil der Lösung ist wird auch dort ignoriert.

Tags: #de #video #elektroauto #umwelt #klima #umweltschutz #klimaschutz #rohstoffe #probleme #menschen #lithium #ard #2019-06-03 #ravenbird #2019-06-06

 
Bild/Foto
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/kann-das-elektro-auto-die-umwelt-retten-video-102.html

Die #ARD. Qualitäts- #Journalismus made in Germany.
Natürlich kann keine einzelne Technologie die #Umwelt retten. Allein der Titel der Story ist Bild Niveau.

In dem Bericht wird allerdings sehr gut gezeigt, wie Lebensräume zerstört werden, auch für unseren Luxus. Für eine Industrie, von der auch wir profitieren. Das wird zu Anfang des Berichts aber komplett dem "umweltbewussten" Konsumenten angelastet, statt hier im Gegenschnitt jene zu zeigen, die vom Rohstoffabbau profitieren, also sich wirklich bereichern und Geldgewinne abschöpfen. Es wird auch so getan, als wäre Brasilien kein souveränes Land, sondern eine Kolonie, die sich ganz nach dem Willen des deutschen Kunden richtet.
Sinngemäß: "Diese armen, dummen Untermenschen, ohne eigenen Willen", die müssen wir - die großartige Zivilisation in Deutschland - retten. Das es dort auch Menschen gibt, die wie hier im Braunkohlebergwerk arbeiten möchten um zu Leben, wird ausgeblendet.
Damit will die Scheisse nicht rechtfertigen, sondern nur mal den Duktus und die Kausalkette aufzeigen, zu welcher Überheblichkeit die in der Berichterstattung führt.

Richtig dumm wird es ab Minute 27:26.
Dort wird behauptet, eine 100kWh großer #eAkku wäre in fast jedem deutschen #Elektroauto verbaut ...

Spätenstens dort hätte irgendwem, im Text, im Ton, im Bildschnitt, in der Redaktion, auffallen müssen, dass das Blödsinn ist. Wo sie doch die größte bisher verbaute Batterie mit 96kWh kurz zuvor im gleichen Bericht gezeigt haben. (siehe angehängtes Bild)
Wenn 96kWh der derzeit größte verbaute Akku ist, wie kann dann der durchschnittliche Akku 100kWh groß sein?
Der vom Smart ist 17,6 kWh groß. 17 Tonnen CO2 ist also Bullshit.

Dieser Fehler beruht auf einer schwedischen Studie, die von Journalisten falsch verstanden wie eine #Fakenews verbreitet, bereits im letzten Jahr als fehlerhaft entlarvt wurde.

ARD - von Gebühren finanziert ... krass gut, oder?
Auch China wird dargestellt wie ein krasser Umweltsünder. Dabei wird China, ein Land mir sehr geringem Pro Kopf CO2 Austoß, wahrscheinlich seine Klimaziele erfüllen. Deutschland nicht.

Qualitätsjournalismus made in Germany auch im #Focus.

Mal vergleichen?
https://www.focus.de/auto/ueber-elektromobilitaet-tv-doku-entlarvt-das-maerchen-vom-emissionsfreien-autofahren_id_10789038.html
vs.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/studie-zu-klima-folgen-ifo-institut-rechnet-e-autos-schlecht-und-macht-dabei-viele-fehler_id_10611851.html

Liest da niemand beim Focus was sie herausgeben? Oder wird es nur gelesen, aber nicht verstanden?

Das Thema Recycling haben sie dann auch verkackt.
Der Elektroschrott in Ghana wird (unterschwellig) auch dem eAuto angelastet.
Insgesamt ein Bericht wie er dümmer kaum hätte sein können. Denn neutrale Berichterstattung geht anders. Ich würde denen das gern mal vormachen - was nicht einfach wäre, weil auch ich leicht zu begeistern bin für Technologie. Aber blind bin ich deswegen nicht, für Umweltschäden die durch die Erdölindustrie, die Gasindustrie, die Betonindustrie .... ok ... ihr wisst vielleicht was ich sagen möchte.
Nochmal zur Klarstellung:
Weniger Energieverschwendung ist mehr Umweltschutz.
Und das deutsche Autobauer übermotorisierte Elektro SUVs bauen, ist imho ebenso dumm wie der ARD Bericht.

 
Bild/Foto
https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/kann-das-elektro-auto-die-umwelt-retten-video-102.html

Die #ARD. Qualitäts- #Journalismus made in Germany.
Natürlich kann keine einzelne Technologie die #Umwelt retten. Allein der Titel der Story ist Bild Niveau.

In dem Bericht wird allerdings sehr gut gezeigt, wie Lebensräume zerstört werden, auch für unseren Luxus. Für eine Industrie, von der auch wir profitieren. Das wird zu Anfang des Berichts aber komplett dem "umweltbewussten" Konsumenten angelastet, statt hier im Gegenschnitt jene zu zeigen, die vom Rohstoffabbau profitieren, also sich wirklich bereichern und Geldgewinne abschöpfen. Es wird auch so getan, als wäre Brasilien kein souveränes Land, sondern eine Kolonie, die sich ganz nach dem Willen des deutschen Kunden richtet.
Sinngemäß: "Diese armen, dummen Untermenschen, ohne eigenen Willen", die müssen wir - die großartige Zivilisation in Deutschland - retten. Das es dort auch Menschen gibt, die wie hier im Braunkohlebergwerk arbeiten möchten um zu Leben, wird ausgeblendet.
Damit will die Scheisse nicht rechtfertigen, sondern nur mal den Duktus und die Kausalkette aufzeigen, zu welcher Überheblichkeit die in der Berichterstattung führt.

Richtig dumm wird es ab Minute 27:26.
Dort wird behauptet, eine 100kWh großer #eAkku wäre in fast jedem deutschen #Elektroauto verbaut ...

Spätenstens dort hätte irgendwem, im Text, im Ton, im Bildschnitt, in der Redaktion, auffallen müssen, dass das Blödsinn ist. Wo sie doch die größte bisher verbaute Batterie mit 96kWh kurz zuvor im gleichen Bericht gezeigt haben. (siehe angehängtes Bild)
Wenn 96kWh der derzeit größte verbaute Akku ist, wie kann dann der durchschnittliche Akku 100kWh groß sein?
Der vom Smart ist 17,6 kWh groß. 17 Tonnen CO2 ist also Bullshit.

Dieser Fehler beruht auf einer schwedischen Studie, die von Journalisten falsch verstanden wie eine #Fakenews verbreitet, bereits im letzten Jahr als fehlerhaft entlarvt wurde.

ARD - von Gebühren finanziert ... krass gut, oder?
Auch China wird dargestellt wie ein krasser Umweltsünder. Dabei wird China, ein Land mir sehr geringem Pro Kopf CO2 Austoß, wahrscheinlich seine Klimaziele erfüllen. Deutschland nicht.

Qualitätsjournalismus made in Germany auch im #Focus.

Mal vergleichen?
https://www.focus.de/auto/ueber-elektromobilitaet-tv-doku-entlarvt-das-maerchen-vom-emissionsfreien-autofahren_id_10789038.html
vs.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/studie-zu-klima-folgen-ifo-institut-rechnet-e-autos-schlecht-und-macht-dabei-viele-fehler_id_10611851.html

Liest da niemand beim Focus was sie herausgeben? Oder wird es nur gelesen, aber nicht verstanden?

Das Thema Recycling haben sie dann auch verkackt.
Der Elektroschrott in Ghana wird (unterschwellig) auch dem eAuto angelastet.
Insgesamt ein Bericht wie er dümmer kaum hätte sein können. Denn neutrale Berichterstattung geht anders. Ich würde denen das gern mal vormachen - was nicht einfach wäre, weil auch ich leicht zu begeistern bin für Technologie. Aber blind bin ich deswegen nicht, für Umweltschäden die durch die Erdölindustrie, die Gasindustrie, die Betonindustrie .... ok ... ihr wisst vielleicht was ich sagen möchte.
Nochmal zur Klarstellung:
Weniger Energieverschwendung ist mehr Umweltschutz.
Und das deutsche Autobauer übermotorisierte Elektro SUVs bauen, ist imho ebenso dumm wie der ARD Bericht.

 
Das erfolgreiche Volksbegehren für Artenvielfalt in Bayern hätte für Union und SPD eine Warnung sein können. Doch die Botschaft blieb außerhalb von Bayern ungehört, und die Europawahl lieferte die Quittung.
#Umwelt

RiffReporter: Artensterben und Klimakrise: Das Ende von „Ja, aber" (Christian Schwägerl)


 

News | heise: Arbeitszeit: Sechs-Stunden-Arbeitswoche für die Umwelt?


Gemäß "Wer viel macht, macht viel Mist" schlägt ein Thinktank vor Arbeitszeit radikal zu begrenzen. In China streitet man derweil um die 72-Stunden-Arbeitswoche

Um die Klimaerwärmung aufzuhalten, dürften Deutsche nur noch sechs Stunden pro Woche arbeiten. Dies ist das Ergebnis eines Papiers des britischen Think-Tanks Autonomy, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde...

Tags: #de #news #arbeit #arbeitszeit #umwelt #klima #klimaschutz #produktivität #kapitalismus #automatisierung #heise #2019-05-29 #ravenbird #2019-05-30

 

News | heise: Arbeitszeit: Sechs-Stunden-Arbeitswoche für die Umwelt?


Gemäß "Wer viel macht, macht viel Mist" schlägt ein Thinktank vor Arbeitszeit radikal zu begrenzen. In China streitet man derweil um die 72-Stunden-Arbeitswoche

Um die Klimaerwärmung aufzuhalten, dürften Deutsche nur noch sechs Stunden pro Woche arbeiten. Dies ist das Ergebnis eines Papiers des britischen Think-Tanks Autonomy, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde...

Tags: #de #news #arbeit #arbeitszeit #umwelt #klima #klimaschutz #produktivität #kapitalismus #automatisierung #heise #2019-05-29 #ravenbird #2019-05-30

 
❤ "Die Mehrheit" (> 60%) ist für Klima/Umweltschutz! ❤
😍😘

Noch längst nicht genug, aber die Richtung ist ganz klar die richtige!
Ich freu mich.

#Freude #Umwelt #Umweltschutz

 
♲ Deutschlandfunk Nova (inoffiziell) (dradiowissen@squeet.me):
Malaysia will nicht zur Müllhalde reicher Länder werden und schickt deshalb jetzt 3.000 Tonnen unverwertbaren Müll an sie zurück.
Malaysia schickt Müll zurück
[l]

#Umwelt #Müll

 
♲ Deutschlandfunk Nova (inoffiziell) (dradiowissen@squeet.me):
Malaysia will nicht zur Müllhalde reicher Länder werden und schickt deshalb jetzt 3.000 Tonnen unverwertbaren Müll an sie zurück.
Malaysia schickt Müll zurück
[l]

#Umwelt #Müll

 
Malaysia will nicht zur Müllhalde reicher Länder werden und schickt deshalb jetzt 3.000 Tonnen unverwertbaren Müll an sie zurück.

#Umwelt #Müll

 

Radikal


"(...) Es gilt zu sagen, was Sache ist, das dumpf in der Gesellschaft schwelende Krisenbewusstsein zu radikalisieren, es auf den krisentheoretischen Nenner zu bringen. [...]

Die Verhinderung der Klimakatastrophe muss als globales Projekt begriffen werden, als eine gigantische Anstrengung der gesamten Menschheit, die nicht nur den kapitalistischen Wachstumswahn, sondern auch die Nation abzuschaffen hätte; das ist das Minimum dessen, was die Menschheit im 21. Jahrhundert zu realisieren hätte, wenn sie denn überleben will."

Link zum Beitrag von Tomasz Konicz: https://neue-debatte.com/2019/05/28/minimalprogramm/
#Gesellschaft #Mensch #Natur #Umwelt #Wirtschaft #Wirtschaftssystem #Politik #Ökonomie #Ökologie #Klima #Klimawandel #Klimakrise #Klimakatastrophe #Widerstand
Minimalprogramm

 
Käfighaltung beenden - EU-Petition unterschreiben

Viele Millionen Tiere müssen ihr Leben in Käfigen fristen.
Oft unter unwürdigen und qualvollen Bedingungen.
Sie stehen eng gedrängt, oft im eigenen Urin und Kot, mit wunden Krallen oder Klauen.




Intelligente, fühlende Wesen wie die Sauen sind so eng eingepfercht, dass sie sich nicht einmal umdrehen können!
Bitte mach dem ein Ende und unterschreibe die EU-Petition für ein Verbot der Käfighaltung in Europa.

End the Cage Age - Europäische Bürgerinitiative - Online-Sammelsystem https://eci.endthecageage.eu/

Damit hilfst Du das Leiden der wehrlosen Tiere in der Käfighaltung zu beenden.
Zugleich trägst Du damit auch zum Umweltschutz bei siehe hier:
Umweltschädliche-Tierhaltung

Bitte tu was für dem Tier- und Umweltschutz in Europa

End the Cage Age - Europäische Bürgerinitiative - Online-Sammelsystem https://eci.endthecageage.eu/
#Tier #Tierschutz #Käfig #Käfighaltung #Massentierhaltung #Sauen #Ammoniak #Keime #Feinstaub #Leid #Umwelt #Umweltschutz #EU #Petition #EU-Petition

 
Käfighaltung beenden - EU-Petition unterschreiben

Viele Millionen Tiere müssen ihr Leben in Käfigen fristen.
Oft unter unwürdigen und qualvollen Bedingungen.
Sie stehen eng gedrängt, oft im eigenen Urin und Kot, mit wunden Krallen oder Klauen.




Intelligente, fühlende Wesen wie die Sauen sind so eng eingepfercht, dass sie sich nicht einmal umdrehen können!
Bitte mach dem ein Ende und unterschreibe die EU-Petition für ein Verbot der Käfighaltung in Europa.

End the Cage Age - Europäische Bürgerinitiative - Online-Sammelsystem https://eci.endthecageage.eu/

Damit hilfst Du das Leiden der wehrlosen Tiere in der Käfighaltung zu beenden.
Zugleich trägst Du damit auch zum Umweltschutz bei siehe hier:
Umweltschädliche-Tierhaltung

Bitte tu was für dem Tier- und Umweltschutz in Europa

End the Cage Age - Europäische Bürgerinitiative - Online-Sammelsystem https://eci.endthecageage.eu/
#Tier #Tierschutz #Käfig #Käfighaltung #Massentierhaltung #Sauen #Ammoniak #Keime #Feinstaub #Leid #Umwelt #Umweltschutz #EU #Petition #EU-Petition

 


#Klimawandel #Wissenschaft #Rezo #Politik #Umwelt

Im Faktencheck werden folgende Aussagen geprüft:
  • Die letzten 4 Jahre waren die wärmsten seit Beginn der Aufzeichnung.
  • Die globale Durchschnittstemperatur ist um etwa 1 Grad gestiegen im Vergleich zur vorindustriellen Zeit.
  • 1 °C Erderwärmung ist verdammt viel.
  • Der Klimawandel schadet unserer Gesundheit.
  • Der Klimawandel führt zu mehr Naturkatastrophen.
  • Der Klimawandel führt zu mehr Migration.
  • Der Klimawandel führt zu Massenaussterben.
  • Die Erderwärmung wird durch Treibhausgase wie CO2 oder Methan verursacht.
  • Der Mensch ist am Klimawandel Schuld (wissenschaftlicher Konsens).
  • Wir brauchen sehr drastische Maßnahmen.
  • Wenn wir 1,5°C Erderwärmung überschreiten, gibt es irreversible Schäden.
  • Die Energiewende ist wirtschaftlich machbar.
Quellen & Weitere Infos auf Youtube

 

Die #Grünen sind wie #Tomaten


… erst grün dann rot!

Ein gern angebrachter #Spruch der #CDUler in den 80ern!

Knapp 40 Jahre später ist die selbe #CDU dabei, die #Meinungsfreiheit zu beschneiden, da diese ja wohl christliche und demokratische #Grundwerte verletzt!

Ehm, welche #Staatsregierungen in den letzten 80 Jahren haben ebenso gehandelt? Da war doch was?

#CDU #SPD #Umwelt #Stasi #Gestapo #NSDAP #SED

 

Die #Grünen sind wie #Tomaten


… erst grün dann rot!

Ein gern angebrachter #Spruch der #CDUler in den 80ern!

Knapp 40 Jahre später ist die selbe #CDU dabei, die #Meinungsfreiheit zu beschneiden, da diese ja wohl christliche und demokratische #Grundwerte verletzt!

Ehm, welche #Staatsregierungen in den letzten 80 Jahren haben ebenso gehandelt? Da war doch was?

#CDU #SPD #Umwelt #Stasi #Gestapo #NSDAP #SED

 
@vilbi
Also wenn du mich mit dem "genüsslich feixen" meinst, dann kennst du mein Verhältnis zur #FDP und den #Grünen nicht.

Aber um die geht es mir aktuell auch gar nicht. Der größte Feind von #Freiheit, #Gesellschaft, #Umwelt (...) heißt derzeit nun mal #CDU und die tun auch alles um ihren zweifelhaften Ruf zu behalten.

. für heute habe ich fertig . gerne die tage mehr

 


#Klimawandel #Wissenschaft #Rezo #Politik #Umwelt

Im Faktencheck werden folgende Aussagen geprüft:
  • Die letzten 4 Jahre waren die wärmsten seit Beginn der Aufzeichnung.
  • Die globale Durchschnittstemperatur ist um etwa 1 Grad gestiegen im Vergleich zur vorindustriellen Zeit.
  • 1 °C Erderwärmung ist verdammt viel.
  • Der Klimawandel schadet unserer Gesundheit.
  • Der Klimawandel führt zu mehr Naturkatastrophen.
  • Der Klimawandel führt zu mehr Migration.
  • Der Klimawandel führt zu Massenaussterben.
  • Die Erderwärmung wird durch Treibhausgase wie CO2 oder Methan verursacht.
  • Der Mensch ist am Klimawandel Schuld (wissenschaftlicher Konsens).
  • Wir brauchen sehr drastische Maßnahmen.
  • Wenn wir 1,5°C Erderwärmung überschreiten, gibt es irreversible Schäden.
  • Die Energiewende ist wirtschaftlich machbar.
Quellen & Weitere Infos auf Youtube

 

Denkfabrik #02: Zukunft und Strategie


"(...) Und so lässt sich ohne Zynismus, sondern als Ergebnis aus einer ganz konkreten Erfahrung der Schluss ziehen, dass es kein Morgen gibt, wenn die Menschen nicht darüber nachdenken, was sie für wichtig halten und was sie wollen."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann: https://neue-debatte.com/2019/05/23/kommune-und-zukunft/
#Zukunft #Gestaltung #Strategie #Bürgerbeteiligung #Teilhabe #Bildung #Miteinander #Solidarität #Gesundheit, #Wohlbefinden #Gleichstellung #Vielfalt #Integration #Demokratie #Engagement #Digitalisierung #Innovation #Wertschöpfung #Klima #Umwelt #Mobilität #Zusammenarbeit #Verantwortung #Kooperation
Kommune und Zukunft

 
Werte #CDU,

wenn ich https://www.cdu.de/artikel/offene-antwort-rezo-wie-wir-die-sache-sehen lese, dann sehe ich, dass ihr weiter nicht verstanden habt, worum es eigentlich geht.

Die Umwelt und das Klima verhandeln nicht. Hier gibt es keine Kompromisse. Entweder wir tun das nötige - oder es scheppert.

Uns geht die Zeit aus!

#NieMehrCDU #Klimakrise #Artenschutz #Umwelt

 
#FCKW #Ozonloch #China #PoweredByRSS #Umwelt
Setzt China verbotene Ozonkiller frei?

 
#FCKW #Ozonloch #China #PoweredByRSS #Umwelt
Setzt China verbotene Ozonkiller frei?

 
Ich bin überrascht, ich dachte wir versuchen gemeinsam einen Namen zu finden. Jetzt bleibt der Karren doch im Dorf (lateinisch pagus, Dorf) und die .

@Niemand was für ein Forum möchtest du schaffen?
Eins zum Thema #Umwelt #Natur und #Zukunft?
Eins zur Wiederbelebung der keltischen Kultur?
Oder liege ich falsch und 'kernunnos' hat einen Sinn, den ich nicht erahne?

Ich wünsche dir viele gute Beiträge in deinem Forum.

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 

Warum Tesla die Welt nicht retten wird


#Tesla #Umwelt #Mobilität

 

Mehr Wildheit wagen!


Eigentlich ein schöner Artikel. Wenn auch die Skizze für Löcher bei den Bienenhotels wohl suboptimal ist, weil in der falschen Achse gebohrt und das Holz so reissen kann.

Aber Hauptsache, die Message kommt an.

Es gibt immer weniger Bienen. Gerne wird deshalb ein Umdenken in Politik und Landwirtschaft gefordert. Dabei kann auch jeder Einzelne helfen - etwa im Garten und auf dem Balkon.

#Garten #Umwelt #Artenschutz #Insektensterben #Bienen #WilderGarten

 
Kennt jemand gute #Foren zum Thema #Umwelt #Natur und #Zukunft? Ich werd da nicht so recht fündig.

 
Kennt jemand gute #Foren zum Thema #Umwelt #Natur und #Zukunft? Ich werd da nicht so recht fündig.

 
Kennt jemand gute #Foren zum Thema #Umwelt #Natur und #Zukunft? Ich werd da nicht so recht fündig.

 
Kennt jemand gute #Foren zum Thema #Umwelt #Natur und #Zukunft? Ich werd da nicht so recht fündig.

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 
#PIRATEN-Rundschau 12.05.2019
"Klimanotstand in #Bremen ausrufen!"
Die @PiratenBremen rufen Bürgerschaftskandidaten zu einer gemeinsamen Erklärung auf!
piratenpartei-bremen.de/vermischtes/kl…
#Klimawandel #FridaysForFuture #Umwelt
KLIMANOTSTAND IN BREMEN AUSRUFEN – PIRATEN RUFEN BÜRGERSCHAFTSKANDIDATEN ZU EINER GEMEINSAMEN ERKLÄRUNG AUF!

 
#PIRATEN-Rundschau 12.05.2019
Ein Artikel unserer AG #Energiepolitik und Tensor zum Thema: "#CO2Steuer – Lösungsansatz oder Irrweg?"
piratenpartei.de/2019/05/10/co2…
#Klimawandel #Umwelt #FridaysForFuture
CO2-Steuer – Lösungsansatz oder Irrweg

 
#PIRATEN-Rundschau 12.05.2019
Ein Artikel unserer AG #Energiepolitik und Tensor zum Thema: "#CO2Steuer – Lösungsansatz oder Irrweg?"
piratenpartei.de/2019/05/10/co2…
#Klimawandel #Umwelt #FridaysForFuture
CO2-Steuer – Lösungsansatz oder Irrweg