social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Twitter

Does the #Fediverse know this "experiment" already? Some kind of white/black bias for the photo preview on #Twitter.
 
Immer wieder lustig wenn Menschen Argumente für #Twitter oder #Facebook aufbringen: "Da sind aber alle und man kann mit Millionen von Menschen aus aller Welt Kontakt haben." Ja das stimmt schon aber du teilst auch nur deine Beiträge mit ein paar Hanseln die du so oder so von irgendwo kennst. Interessengruppen findest du auch anderswo also hör doch auf deine #Daten zu #verschenken! - Ich weiss, ihr habt ja anscheinend nichts zu verbergen... 😂🤣😅 Willkommen im #Überwachung's #Kapitalismus!
 
Bild/Foto

(A)soziale Netzwerke wissen mehr als wir denken


Persönliche Profile erstellen leicht gemacht

Früher war es immer schwierig für eine Studie eine "repräsentative" Menge an Teilnehmer zu suchen und diese während der ganzen Studie bei der Stange zu halten. In Zeiten der digitalen Massenmedien ist das kein Problem mehr.

Wissenschaftler der Würzburger Secure Software Systems Group und der Darmstädter Cryptography and Privacy Engineering Group wollten mehr darüber wissen, wie sich Menschen in sozialen Netzwerken geben, welche Daten sie freigiebig teilen und welche Vorkehrungen sie für ihre Privatsphäre vornehmen. Dazu nahmen sie aus einer Datenbank einfach 10% aller Mobilfunknummern aus den USA die WhatsApp nutzen und 100% die den Messengerdienst Signal nutzen - und schon hat man die Studienteilnehmer zusammen. ;-)
Auch die Datenaufnahme ging automatisch

Sie erhielten ohne Probleme persönliche Informationen dieser Mobilfunkteilnehmer inklusive Metadaten, so wie sie üblicherweise in den Nutzerprofilen der Messenger gespeichert werden, also auch Profilbilder, Nutzernamen, Statustexte und die "zuletzt online" verbrachte Zeit.

Ihre Ergebnisse
  • nur sehr wenige Nutzer ändern die standardmäßigen Privatsphäre-Einstellungen, obwohl sie das angeboten bekommen,
  • 50% aller WhatsApp-User in den USA haben ein öffentliches Profilbild ,
  • 90% stellen sich mit einem öffentlichen Infotext vor,
  • 40% aller bei Signal Registrierten nutzen auch das von Datenschützern kritischer gesehene WhatsApp,
  • die Hälfte davon präsentierten von sich ein öffentliches Profilbild
In einer Untersuchung zum Dienst Telegram fanden sie heraus, dass dort der Dienst zur Kontaktermittlung sogar die Anzahl möglicher Kommunikationspartner für die Besitzer von Telefonnummern preisgibt, die gar nicht bei dem Dienst registriert sind. WhatsApp und Telegram übertragen das komplette Adressbuch der Nutzer an ihre Server, bei Signal werden nur Hashwerte übermittelt.

Eigentlich haben wir bereits in diversen Artikeln über (a)soziale Netzwerke geschrieben, dass diese "Dienstanbieter" seit Jahren über die Nutzer Persönlichkeitsprofile anlegen und unsere Daten weiterverkaufen - also eigentlich nichts Neues. Es ist jedoch wieder ein schönes Beispiel, mit wie wenig Aufwand man an solche Daten herankommt. Der Text unseres Flyers Kein Profit aus unseren Daten - Meine Daten sollen keine Ware sein hat sich also mal wieder bewahrheitet ...

Mehr dazu bei https://www.heise.de/news/WhatsApp-Co-Forscher-warnen-vor-massenhaftem-Auslesen-von-Kontakten-4904618.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7394-20200918-asoziale-netzwerke-wissen-mehr-als-wir-denken.htm

#Facebook #Diaspora #Twitter #Scoring #Cyber-Mobbing #sozialeNetzwerke #Microsoft #Apple #Google #Profilerstellung #Bilddatenbank #Meinungsmonopol #Manipulation #Datenskandale #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Biometrie #Bestandsdaten
 
Bild/Foto

(A)soziale Netzwerke wissen mehr als wir denken


Persönliche Profile erstellen leicht gemacht

Früher war es immer schwierig für eine Studie eine "repräsentative" Menge an Teilnehmer zu suchen und diese während der ganzen Studie bei der Stange zu halten. In Zeiten der digitalen Massenmedien ist das kein Problem mehr.

Wissenschaftler der Würzburger Secure Software Systems Group und der Darmstädter Cryptography and Privacy Engineering Group wollten mehr darüber wissen, wie sich Menschen in sozialen Netzwerken geben, welche Daten sie freigiebig teilen und welche Vorkehrungen sie für ihre Privatsphäre vornehmen. Dazu nahmen sie aus einer Datenbank einfach 10% aller Mobilfunknummern aus den USA die WhatsApp nutzen und 100% die den Messengerdienst Signal nutzen - und schon hat man die Studienteilnehmer zusammen. ;-)
Auch die Datenaufnahme ging automatisch

Sie erhielten ohne Probleme persönliche Informationen dieser Mobilfunkteilnehmer inklusive Metadaten, so wie sie üblicherweise in den Nutzerprofilen der Messenger gespeichert werden, also auch Profilbilder, Nutzernamen, Statustexte und die "zuletzt online" verbrachte Zeit.

Ihre Ergebnisse
  • nur sehr wenige Nutzer ändern die standardmäßigen Privatsphäre-Einstellungen, obwohl sie das angeboten bekommen,
  • 50% aller WhatsApp-User in den USA haben ein öffentliches Profilbild ,
  • 90% stellen sich mit einem öffentlichen Infotext vor,
  • 40% aller bei Signal Registrierten nutzen auch das von Datenschützern kritischer gesehene WhatsApp,
  • die Hälfte davon präsentierten von sich ein öffentliches Profilbild
In einer Untersuchung zum Dienst Telegram fanden sie heraus, dass dort der Dienst zur Kontaktermittlung sogar die Anzahl möglicher Kommunikationspartner für die Besitzer von Telefonnummern preisgibt, die gar nicht bei dem Dienst registriert sind. WhatsApp und Telegram übertragen das komplette Adressbuch der Nutzer an ihre Server, bei Signal werden nur Hashwerte übermittelt.

Eigentlich haben wir bereits in diversen Artikeln über (a)soziale Netzwerke geschrieben, dass diese "Dienstanbieter" seit Jahren über die Nutzer Persönlichkeitsprofile anlegen und unsere Daten weiterverkaufen - also eigentlich nichts Neues. Es ist jedoch wieder ein schönes Beispiel, mit wie wenig Aufwand man an solche Daten herankommt. Der Text unseres Flyers Kein Profit aus unseren Daten - Meine Daten sollen keine Ware sein hat sich also mal wieder bewahrheitet ...

Mehr dazu bei https://www.heise.de/news/WhatsApp-Co-Forscher-warnen-vor-massenhaftem-Auslesen-von-Kontakten-4904618.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7394-20200918-asoziale-netzwerke-wissen-mehr-als-wir-denken.htm

#Facebook #Diaspora #Twitter #Scoring #Cyber-Mobbing #sozialeNetzwerke #Microsoft #Apple #Google #Profilerstellung #Bilddatenbank #Meinungsmonopol #Manipulation #Datenskandale #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Biometrie #Bestandsdaten
 
Mich beschäftigt ja seit einiger Zeit die Frage, wieso eigentlich so viele Leute Blockchain machen (oder das zumindest vorgeben), wenn das doch (für mich offensichtlich) alles heiße Luft gemixt mit Bullshit ist. Haben die das alle nicht verstanden?

Stellt sich raus: Genau so ist es.

Aber kommen wir mal von den billigen FDP-Witzen weg. Ich hab hier gerade eine Cryptowährung, deren Implementation ich angucken soll, Die hat einen distributed ledger, wie das so üblich ist bei Blockchain-Kram, und dann setzt sie auf SGX von Intel und Remote Attestation und Signaturen von sogenannten Validator-Nodes im Netz.

Bei Bitcoin ist das ja so, dass die Existenz der Transaktion im Ledger heißt, dass sie OK ist. In diesem System heißt die Anwesenheit im Ledger eigentlich gar nichts, entscheidend ist die gültige Signatur einer Validator-Node mit Remote Attestation, dass die Software in der SGX-Enklave auch sauber war. Bin ich jetzt kein Freund von. Erstens war SGX die Default-Angriffsoberfläche für praktisch alle Side-Channel-Angriffe nach Spectre. Zweitens holst du dir damit eine weitere Instanz in die TCB, von der im Risikomodell alles abhängt: Intel und ihre SGX- und Attestation-Infrastruktur. Und bei einer Kryptowährung geht es zumindest nominell um große Werte, da willst du niemandem einen finanziellen Anreiz dich zu bescheißen geben.

Aber gut, nehmen wir mal an, SGX sei sauber.

Wenn wir jetzt SGX vertrauen und nicht dem Ledger, wieso haben wir dann überhaupt einen Ledger?

Hab ich die mal gefragt. Antwort war: Na sonst fallen wir unter Finanzsektorregulierung.

Und DAS, meine Damen und Herren, ist die tiefere Wahrheit hinter dem ganzen Blockchain-Bullshit, den man gerade so hört. Das sind alles Tech-Bros, die sich im Keller einen runterholen, weil sie glauben, sie hätten den Regulator weggetrickst.

Was übrigens eine falsche Vermutung ist. Aber das rauhe Erwachen gönne ich den Tech Bros, sollen die mal ruhig selber rausfinden, wie das so ist.

#fefebot #fdp #twitter
 
Mich beschäftigt ja seit einiger Zeit die Frage, wieso eigentlich so viele Leute Blockchain machen (oder das zumindest vorgeben), wenn das doch (für mich offensichtlich) alles heiße Luft gemixt mit Bullshit ist. Haben die das alle nicht verstanden?

Stellt sich raus: Genau so ist es.

Aber kommen wir mal von den billigen FDP-Witzen weg. Ich hab hier gerade eine Cryptowährung, deren Implementation ich angucken soll, Die hat einen distributed ledger, wie das so üblich ist bei Blockchain-Kram, und dann setzt sie auf SGX von Intel und Remote Attestation und Signaturen von sogenannten Validator-Nodes im Netz.

Bei Bitcoin ist das ja so, dass die Existenz der Transaktion im Ledger heißt, dass sie OK ist. In diesem System heißt die Anwesenheit im Ledger eigentlich gar nichts, entscheidend ist die gültige Signatur einer Validator-Node mit Remote Attestation, dass die Software in der SGX-Enklave auch sauber war. Bin ich jetzt kein Freund von. Erstens war SGX die Default-Angriffsoberfläche für praktisch alle Side-Channel-Angriffe nach Spectre. Zweitens holst du dir damit eine weitere Instanz in die TCB, von der im Risikomodell alles abhängt: Intel und ihre SGX- und Attestation-Infrastruktur. Und bei einer Kryptowährung geht es zumindest nominell um große Werte, da willst du niemandem einen finanziellen Anreiz dich zu bescheißen geben.

Aber gut, nehmen wir mal an, SGX sei sauber.

Wenn wir jetzt SGX vertrauen und nicht dem Ledger, wieso haben wir dann überhaupt einen Ledger?

Hab ich die mal gefragt. Antwort war: Na sonst fallen wir unter Finanzsektorregulierung.

Und DAS, meine Damen und Herren, ist die tiefere Wahrheit hinter dem ganzen Blockchain-Bullshit, den man gerade so hört. Das sind alles Tech-Bros, die sich im Keller einen runterholen, weil sie glauben, sie hätten den Regulator weggetrickst.

Was übrigens eine falsche Vermutung ist. Aber das rauhe Erwachen gönne ich den Tech Bros, sollen die mal ruhig selber rausfinden, wie das so ist.

#fefebot #fdp #twitter
 
In Finnland hat die Polizei herausgefunden, dass sechs Skulpturen des verstorbenen Bildhauers Markus Copper funktionierende Bomben sind.
Personally if a guy who sculpted a ball that kills you told a reporter "I want to make bombs" and then called his next work "Sixpack of Instant Death" I would probably ask some questions
Brilliante Polizeiarbeit, Inspektor Clouseau!

#fefebot #twitter
 
In Finnland hat die Polizei herausgefunden, dass sechs Skulpturen des verstorbenen Bildhauers Markus Copper funktionierende Bomben sind.
Personally if a guy who sculpted a ball that kills you told a reporter "I want to make bombs" and then called his next work "Sixpack of Instant Death" I would probably ask some questions
Brilliante Polizeiarbeit, Inspektor Clouseau!

#fefebot #twitter
 
Und was wollt ihr so werden, wenn ihr mal groß seid? Astronaut?

#fefebot #twitter
 
Fandet ihr das auch so lustig, wie die Covidioten auf ihrer Demo Meinungsfreiheit-Plakate hochhielten, und dann Saska Esken anzeigten, weil sie sie als Covidioten bezeichnete?

Die Generalstaatsanwaltschaft fand das auch sehr unterhaltsam.

Meinungsfreiheit für mich! Die da drüben haben gefälligste die Fresse zu halten!1!!

Und das ist nicht alles. Wünschen sich einen autoritären Staat zurück, aber verklagen dann die Polizei in diesem Staat, wenn sie sich autoritär verhält. Ja nee, klar.

#fefebot #twitter
 
Fandet ihr das auch so lustig, wie die Covidioten auf ihrer Demo Meinungsfreiheit-Plakate hochhielten, und dann Saska Esken anzeigten, weil sie sie als Covidioten bezeichnete?

Die Generalstaatsanwaltschaft fand das auch sehr unterhaltsam.

Meinungsfreiheit für mich! Die da drüben haben gefälligste die Fresse zu halten!1!!

Und das ist nicht alles. Wünschen sich einen autoritären Staat zurück, aber verklagen dann die Polizei in diesem Staat, wenn sie sich autoritär verhält. Ja nee, klar.

#fefebot #twitter
 
Man müsste mal ein Trinkspiel machen, finde ich. Jedesmal einen Shot, wenn auf Demos Leute Transparente für Meinungsfreiheit herumwedeln, während direkt daneben Presse ausgegrenzt oder Leute weggeschickt werden.

Aber eigentlich wollte ich euch das hier zeigen. Eine Analyse, was da alles für rechtsextreme aufmarschiert sind unter dem Feigenblättchen der Coronamaßnahmen-Kritik.

#fefebot #twitter
 
Man müsste mal ein Trinkspiel machen, finde ich. Jedesmal einen Shot, wenn auf Demos Leute Transparente für Meinungsfreiheit herumwedeln, während direkt daneben Presse ausgegrenzt oder Leute weggeschickt werden.

Aber eigentlich wollte ich euch das hier zeigen. Eine Analyse, was da alles für rechtsextreme aufmarschiert sind unter dem Feigenblättchen der Coronamaßnahmen-Kritik.

#fefebot #twitter
 
Man müsste mal ein Trinkspiel machen, finde ich. Jedesmal einen Shot, wenn auf Demos Leute Transparente für Meinungsfreiheit herumwedeln, während direkt daneben Presse ausgegrenzt oder Leute weggeschickt werden.

Aber eigentlich wollte ich euch das hier zeigen. Eine Analyse, was da alles für rechtsextreme aufmarschiert sind unter dem Feigenblättchen der Coronamaßnahmen-Kritik.

#fefebot #twitter
 
In Berlin waren nach Polizeiangaben über 40k Demonstranten gegen Covid-Maßnahmen auf der Straße.

Das Money Quote dazu kommt aus dem ehemaligen Nachrichtenmagazin:
Der US-Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Impfgegner Robert Francis Kennedy Jr., Neffe des US-Präsidenten John F. Kennedy, wandte sich in seinem Redebeitrag gegen den Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes, warnte vor einem Überwachungsstaat und attackierte in diesem Zusammenhang unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates.

Unter Verweis auf den berühmten Berlin-Besuch des US-Präsidenten Kennedy im Juni 1963 sagte er, sein Onkel sei damals nach Berlin gekommen, weil in der Stadt die Front gegen Totalitarismus verlaufen sei. "Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus", fügte er an.
Totalitarismus! Diese Scheiß Salonrevoluzzer immer aus den USA. Tyranny and Oppression! Wer hat den überhaupt einreisen lassen? Ich dachte da gibt es gerade Beschränkungen, weil die USA ein Seuchenherd sind!

Und dann spricht er auf der Demo, die der Staat nicht verhindert gekriegt hat, obwohl sie alle Register gezogen haben. Einen klareren Fall von Totalitarismus hatten wir lange nicht mehr!11!

Wisst ihr, was wir hier brauchen? Mehr Schusswaffen!

Wisst ihr, ich mache mir auch Sorgen vor Totalitarismus. Aber nicht wegen der Covid-Beschränkungen (mit denen ich auch nicht 100% einverstanden bin) sondern wenn ich Reichsbürger vor dem Reichstag die Fahne des Deutschen Reichs hissen sehe. Das finde ich viel bedrohlicher als die Cops, die im Übrigen nicht mal ihre Wasserwerfer am Start hatten gegen die Covidioten. Die Wasserwerfer waren natürlich bei den Gegendemos.

#fefebot #ehemaligesNachrichtenmagazin #twitter #microsoft
 
In Berlin waren nach Polizeiangaben über 40k Demonstranten gegen Covid-Maßnahmen auf der Straße.

Das Money Quote dazu kommt aus dem ehemaligen Nachrichtenmagazin:
Der US-Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Impfgegner Robert Francis Kennedy Jr., Neffe des US-Präsidenten John F. Kennedy, wandte sich in seinem Redebeitrag gegen den Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes, warnte vor einem Überwachungsstaat und attackierte in diesem Zusammenhang unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates.

Unter Verweis auf den berühmten Berlin-Besuch des US-Präsidenten Kennedy im Juni 1963 sagte er, sein Onkel sei damals nach Berlin gekommen, weil in der Stadt die Front gegen Totalitarismus verlaufen sei. "Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus", fügte er an.
Totalitarismus! Diese Scheiß Salonrevoluzzer immer aus den USA. Tyranny and Oppression! Wer hat den überhaupt einreisen lassen? Ich dachte da gibt es gerade Beschränkungen, weil die USA ein Seuchenherd sind!

Und dann spricht er auf der Demo, die der Staat nicht verhindert gekriegt hat, obwohl sie alle Register gezogen haben. Einen klareren Fall von Totalitarismus hatten wir lange nicht mehr!11!

Wisst ihr, was wir hier brauchen? Mehr Schusswaffen!

Wisst ihr, ich mache mir auch Sorgen vor Totalitarismus. Aber nicht wegen der Covid-Beschränkungen (mit denen ich auch nicht 100% einverstanden bin) sondern wenn ich Reichsbürger vor dem Reichstag die Fahne des Deutschen Reichs hissen sehe. Das finde ich viel bedrohlicher als die Cops, die im Übrigen nicht mal ihre Wasserwerfer am Start hatten gegen die Covidioten. Die Wasserwerfer waren natürlich bei den Gegendemos.

#fefebot #ehemaligesNachrichtenmagazin #twitter #microsoft
 
Sollten öffentliche Institutionenen/Behörden die neuen Reply-Funktionen von #Twitter nutzen - und so Dialog mit Bürger*innen einschränken? 💬

Gebe zu: Bin selber noch unschlüssig.
Bild/Foto
 
Wir sehen es schon kommen, wie viele #Politiker die neue #Twitter-Funktion dazu nutzen werden, Kommentare, also auch Kritik, unter ihren #Tweets zu meiden.

In dem Sinne: Was haltet ihr von der Funktion?🤓😂
 
Irgendwoher kenne ich dieses Feature doch. Ich komm nur nicht mehr darauf, wo ich das schon mal gesehen habe 🤪 #twitter
Bild/Foto
 
Ich mach das wirklich ungern aber dieser rechte Dreck kann weg. #COVIDIOTEN und #Putin versteher die niemand braucht, auch nicht im #Fediverse.
Wir müssen es hier nicht so weit kommen lassen wie bei #Twitter.
Bild/Foto
Bild/Foto
 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Oha. #Twitter markiert jetzt #staatsnahe Medien. Zumindest wenn sie RT Deutsch sind. Andere Beispiele habe ich noch nicht gefunden.
 
twitter2{rss,atom}

Can somebody recommend a service that converts #twitter posts to #RSS or #Atom feeds? In the past, I’ve used twitrss, but that seems to throw a 500 for at least 8 weeks now.

There are a few Twitter users I want to follow. But using the website is just a waste of time, that is why I want to have a feed.
twitter2{rss,atom}
 
twitter2{rss,atom}

Can somebody recommend a service that converts #twitter posts to #RSS or #Atom feeds? In the past, I’ve used twitrss, but that seems to throw a 500 for at least 8 weeks now.

There are a few Twitter users I want to follow. But using the website is just a waste of time, that is why I want to have a feed.
twitter2{rss,atom}
 
Vielen Dank für den Verweis auf Nitter, kannte ich bisher noch nicht.
Grade rausgefunden, dass #nitter toll dazu geeignet ist, sich #Twitter Accounts in den #Hubzilla Stream zu holen
Nitter generiert nämlich RSS-Feeds :-D
Einfach https://nitter.net/ACCOUNTNAME/rss als Quelle angeben und es läuft
 
Grade rausgefunden, dass #nitter toll dazu geeignet ist, sich #Twitter Accounts in den #Hubzilla Stream zu holen
Nitter generiert nämlich RSS-Feeds :-D
Einfach https://nitter.net/ACCOUNTNAME/rss als Quelle angeben und es läuft
 

Times are changing - So are services


Today we finally gave an update to the list of services on our homepage.
Yes,this blog was quite quiet during the last few months but we still did much work to make the web a better place,mostly with minor updates for #Halcyon which aren't worth longer posts.
The more important news are our two new #Mastodon #GlitchSoc instances https://mstdn.es and https://mastodon.bayern in addition to our first instance https://muensterland.social .
Mstdn.es was launched as a totally new service at the beginning of the year to provide a new home for many Spanish people who were moving away from #Twitter to the #Fediverse .
There weren't many Spanish instances back then so we decided to create one,even without anyone from the Nikisoft team being able to read or write Spanish but https://deepl.com/translator is a big help in that case.
Some months later,we've taken over Mastodon.bayern as the former administrator wanted to leave while keeping the service up and running.
As always,we wanted to help the free and open social network and therefore made the decision to take this instance over and give it a safe future.
In response to the huge additional need of resources,we expanded the disk space for media on our server hardware and should be well prepared for the next months and then we still have three slots left for another additional hard disks.
As of now,the bandwidth doesn't seem to be a limiting factor - we were very worried about that at the beginning.
All three instances are running on the same machine so that we could setup a VDO (Virtual Disk Optimizer) partition which does deduplication on the media and saves us tons of disk space.
They all seem to have a more or less active community with some people who post on a regular base and we're happy to provide them a free home in the social media world.
On other news,we made the decision to discontinue our services YouFail and ChromeOS Forum and took them down already,including the remove of all links from our information page.
Both sites have never been popular and only wasted resources on our servers as well as money for the domain so we thought it would be better to take them offline,nobody will miss them anyway.
In future we're planning to provide even more services,as always free of trackers and free to use.
In the coming months,important changes to our infrastructure will be made allowing us to scale further and protect the privacy of our users even better.
We're planning to migrate from #CloudFlare as content delivery network and protection suite to the paid Swiss company #KeyCDN because many of our users are worried about the privacy at CloudFlare.
As https://keycdn.com is billed on a per-use base instead of different fixed-price plans for enhanced features,we will be able to make use of even more features while paying a fair price based on our organic growth.
By migrating to KeyCDN,we will be able to save much bandwidth and traffic due to their improved caching features where edge nodes ask a central KeyCDN cache server first before they ask our own application server.
We expect huge improvements on performance and scalability for our Mastodon media delivery by that.
Additionally we're planning to migrate all of our domains step by step from https://lima-city.de to https://hostsharing.net as our old provider has made some decisions like preventing all #Tor users from accessing their service and all webpages of their users or uploading backups of all user data to Google Cloud and we're not willing to support that by wasting even more money at this company.
We're a bit sad that it had to come to such an end because we've been using their service for many years but #Hostsharing seems to be a very good alternative which fully respects privacy by not using any third-party services on their website,allowing access using Tor and not transferring user data to third-parties in other countries.
Unfortunately the remaining time of the domains can't be transferred so we have to make all transfers short before the domain expires to prevent the waste of even more money.
For the main domain nikisoft.one this means that we have to wait almost three years while we can start to transfer the first domain in one or two months already.
That's all for now and we hope that you like what we did and what we're planning to do.
As always,we're happy about your feedback which you can submit by replying to this post using a ActivityPub compatible software like Mastodon or privately using our contact form at https://www.nikisoft.one/contact.php
We'll soon post a follow-up which exclusively covers the development of #CloudFirewall which recently made a new milestone with the release of version 2.0.0
 
So, #tiktok soll also in den USA verboten werden, weil es Daten an die chinesische Regierung gibt. Ich bin dann mal gespannt wann wir hier #facebook , #twitter und Konsorten verbieten, weil sie Daten an die amerikanische Regierung geben. :mastoface_with_rolling_eyes:
 
Bilde ich mir das ein oder wird hier doch sehr viel von #twitter zitiert?
 
Es wäre cool, wenn ihr das häufiger nutzen könntet und in die Kommentare von großen Accounts posten würdet (wenn es thematisch passt).

#Polizeiproblem #Twitter #Aktivismus #Antifa

RT @afawitten@twitter.com

Holen wir uns den Diskurs über #Polizeigewalt und #Rassismus zurück!
Schnappt euch eine Kachel von der Seite

https://polizeiproblem.blackblogs.org/material/

und postet es unter die Tweets von Polizeiaccounts und ihren Friends.

#Polizeiproblem #BlackTransLivesMatter

🐦🔗: https://twitter.com/afawitten/status/1277909692619071489
Bild/Foto
Bild/Foto
 
@ShinIce Using #twidere now mainly because, for the vacations, trying to have #mastodon and #twitter in the same app. Am torn about it but at least it seems much more lightweight than the other #fediverse apps - and this problem (some posts lost in a purely chronological timeline) exists on mastodon too. 😑
 
#PIRATEN-Rundschau 19.07.2020

In der Nacht zu letzten Mittwoch kam es zum wohl grössten #Twitterhack, den es bisher gab.
"PIRATEN warnen vor #Bitcoin Betrugswelle auf #Twitter!"
piratenpartei.de/2020/07/16/pir… von @pr02.
 
WO sind sie nur ALLE❓

Für viele ist #Mastodon derzeit einfach zu uninteressant.

Es fehlen reale Accounts von Menschen, Organisationen, Institutionen & prominenten Köpfen.

Der Mensch ist ein Herdentier!

Da können #facebook, #twitter & co. noch so viele Datenskandale haben, die Menschen werden ihre Herde nicht so schnell verlassen.

Schreibt doch einfach Köpfe, Institutionen, Organisationen, usw. an und informiert sie. Fragt sie, ob sie nicht Lust haben auch hier aktiv zu werden.

Macht PR❗❗❗
Bild/Foto
 
Jippiiii.... endlich kann die #NSA entspannt mithören anstatt stundenlang die Texte zu lesen...

"140 Sekunden Länge – #Twitter testet Sprachnachrichten"
 
Hier auf #Mastodon bin ich in einer klar erkennbare #Tech & #Linken Bubble. Sehe ich nur ich das so oder ist das bei euch so ähnlich? Klar hat dies auch stark damit zu tun wen man folgt aber es ist noch lange nicht so dumm wie #Twitter oder #Facebook. Manchmal gehe ich raus und Unterhalte mich mit Freunden um abzugleichen, ob ich auch gedanklich wirklich noch in der #Realität bewege. Geht es euch so ähnlich?
 
Der @BR24 berichtet über den #Twitterhack.
"Nach dem #Bitcoin-Hack: Wie (un-)sicher ist #Twitter?"
Auch unser #PIRATEN-PolGF @pr02 kommt zu Wort.
br.de/nachrichten/ne…
 
Was war das bitte für eine Nacht!? #twitterhacked #twitterhack

Plötzlich sind auf dutzenden #Twitter-#Accounts von Prominenten #Bitcoin-Tweets.

Durch eine #Sicherheitslücke bei Twitter selbst war dieser #Scam erst möglich.

#PIRATEN #twitterlockdown

piratenpartei.de/2020/07/16/pir…
PIRATEN warnen vor Bitcoin Betrugswelle auf Twitter
 
Bild/Foto

I left them just before it got hacked :)


There again I would never have got hacked anyway but maybe I should start accepting any spare Bitcoins you don't want

#twitter #tweet #hacked #hack #mywork #3d #gif #animation #gplusrefugee #bitcoin
 
Achtung!

Aktuell werden viele große #Twitter-Accounts von #Bitcoin-Scammern gehackt!

Bitte schützt eure Accounts ausreichend, mittels sicherem #Passwort und am Besten 2-Wege-Authentifizierung!

Und fallt bitte nicht auf eine solche #Scam-Masche rein!

Bild/Foto
 
If I'm in control, where's the option to disable data collection about me?

This is the choice you get from services that are not free (as freedom) - choose ads, or ads; data collection, or data collection.

"Ads on #Twitter are what keep our service free." - Mm-hmm, so it's not about collecting users' data and constantly reselling it to advertisers. Got ya.

This is how big companies justify your data collection and then its constant resale to advertisers - to keep their service "free".
Bild/Foto
 
Bild/Foto

I have deleted my Twitter account


I think most of you avoid it like the plague anyway so most people could not care less
Having made a few silly comments and posting my usual animations my innocent little monkey was classisfied as racist and insults and profanities started flying about. That was not so bad but when a good friend was dragged through it as well I could just not be bothered. This platform is so civilised and even when people do not agree with this eccentric old git things have never got excessively vindictive so my little monkey says a big "Thank You"
#twitter #mywork #gplusrefugee #3d #gif #thankyou #monkey #racism @Craig Long
 
Later posts Earlier posts