social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Tierschutz

Haie retten - EU-Initiative gegen Haifischflossen-Fang unterstützen

Bild/Foto
(Bild von James Lee, Pixabay.com)

Haie gibt es auf der Erde seit über 400 Millonen Jahren.
Haie sind sehr intelligent und sie sind wichtig für das Ökosystem der Meere.
Es gibt 375 Hai-Arten.
Allerdings sind 90% der Haie bereits ausgestorben.

Ungefähr 75 Millonen Haie werden jährlich auf Grund ihrer Flossen gequält und getötet!
Dabei werden den Haien bei vollem Bewusstsein schmerzhaft die Flossen abgeschnitten.
Das Tier wird dann wieder zurück ins Meer geworfen.
Dort kann es ohne Flosse nicht mehr überleben und kommt elend um.
Der Todeskampf dauert ein paar Tage.

Auch in Europa werden jedes Jahr Millionen von Haien gefangen.
Spanien ist führender Händler mit unverarbeiteten Haiflossen.
Leider lässt sich oft nicht einmal feststellen, ob Flossen oder Haifisch-Fleisch gehandelt wird, da es bei einer Fracht keine verlässlichen Angaben dazu gibt.


(Quelle: https://www.stop-finning-eu.org)

In Spanien liegt er jährliche Konsum von Haifisch-Fleisch bei 40000 Tonnen
Deutschland importierte 296 Tonnen allein im Jahr 2014.

Das Haifisch-Fleisch wird unter vielen verschiedenen, oft irreführenden Namen vertrieben, wie zum Beispiel Seeaal, Forellenstör oder Dornfisch bei Dornhaifleisch

Auch das Öl aus der Haileber ist zunehmend begehrt für Make-up oder Feuchtigkeitscremes.
Squalen aus der Haifisch-Leber ist in der Pharmazie sehr begehrt - leider auch für Impfstoffe wie jetzt gegen Covid19
Allein dafür müssten mindestens etwa 250000 Haie sterben, wollte jede Person auf Erden Impfstoff haben.
Obwohl es dafür viele Alternativen gibt.

Haie sind überaus bedroht und können sich gegen die menschliche Gier und Qual nicht wehren.
Bild/Foto
(Bild von Jean Photostock, Pixabay.com)

Eine EU-Initiative mit dem Namen Stop Finning setzt sich dafür ein, daß Haie wenigstens nicht mehr wegen ihrer Haifisch-Flossen gequält und getötet werden.
Seit 2013 verbietet die sogenannte „Fins Naturally Attached“ Verordnung der Europäischen Union ausnahmslos das Aufbewahren, Umladen und Anlanden jeglicher Haiflossen in EU-Hoheitsgewässern und auf allen EU-Schiffen.
Jedoch kann die Fracht gar nicht überpüft werden!

Deswegen fordert die EU-Initiative "Stop Finning":
Der Handel mit Haiflossen in Europa muss sofort enden!
Das grausame Geschäft mit den Flossen wird sich erst dann nicht mehr lohnen, wenn ein genereller Handel mit abgetrennten Haiflossen in der EU unterbunden wird.
Deshalb muss die „Fins Naturally Attached”-Verordnung in der Europäischen Union auch auf den Export, Import und Transit von Haien und Rochen ausgeweitet werden.

Jeder EU-Bürger kann abstimmen und jede Stimme wird berücksichtigt:
https://www.stop-finning-eu.org/de/
https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/

Jede Stimme trägt dazu bei die Haie zu retten!
Damit ihr Elend und Aussterben reduziert oder verhindert werden.



(Quelle: https://www.stop-finning-eu.org/files/PRINT_V2-Flyer_StopfinningEU_DE.pdf)

Quellen:
https://www.stop-finning-eu.org
https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/
https://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/warum-haie-vor-dem-aussterben-bedroht-sind-shark-finning
https://www.sharkproject.org/haie-corona-impfung/
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-impfstoff-squalen-haie-101.html

#Hai #Haifischflossen #Tiere #Tierqual #Tierschutz #Artensterben #Fisch #Fischerei #EU #EU-Initiative #Stop-Finning #Seeaal #Forellenstör #Dornfisch #Dornhaifleisch #Impfstoff #Make-up #Squalen
Home
 
Lebensmittel-Unternehmer fordern Ende der Käfighaltung

Bild/Foto
Quelle: www.tierschutzbund.de

Große Lebensmittelunternehmer gegen die Käfighaltung ausgesprochen.
So z.B. Aldi Nord, Nestle, Barilla u.a.m.
Sie unterstützen damit die Ziele der EU-Initiative End the Cage und halten die zeitnahe Abschaffung für geboten im Rahmen der anstehenden Revision der EU-Tierschutzgebung.
Der Brief ist im Original hier zu lesen
Ein Bericht darüber hier.

Damals hatten EU-Bürger die EU-Initiative End the Cage unterstützt, und ihr wurde kürzlich erfolgreich statt gegeben.
Viele haben unterschrieben, auch hier auf Diaspora veröffentlichte ich den Aufruf.
Ein Jahr später kam der Erfolg, daß 1,5 Milliionen Unterschriften gesammelt
Danke im Namen der Tiere!

Es ist gut, wenn sich hier was tut!
Allerdings wissen wir, daß auch Bodenhaltung nicht grad das Paradies für Tiere ist, so lange sie in Gefangenschaft leben müssen, um ausgebeutet bzw. rasch getötet zu werden.
Es ist also nur ein erster Schritt aber ein wichtiger und endlich in die richtige Richtung!



#Tier #Tierschutz #EU #Lebensmittel #Unternehmer #Hennen # Hühner #Bodenhaltung #End-The-Cage
 
EU-Kälber wie leblose Ware seit Monaten auf qualvoller Irrfahrt im Miteelmeer

"Nach drei Monaten auf See endete die Reise von 864 Rindern auf der Karim-Allah in Cartagena (Spanien), wo alle Tiere entladen und getötet wurden. Das gleiche Schicksal droht nun auch den über 1.700 Rindern an Bord der Elbeik, die derzeit vor Griechenland liegt. Beide Schiffe wurden nach der Abreise in Spanien in Tripolis (Libyen) wegen des Verdachtes auf Blauzungenkrankheit abgelehnt und befanden sich seitdem auf einer Odyssee auf dem Mittelmeer auf der Suche nach einem Hafen. Während der gesamten Zeit auf dem Schiff wurden die Tiere von keinem Tierarzt kontrolliert. Dank der unermüdlichen Arbeit unserer EU-Partnerverbände vor Ort und des direkten Kontakts mit dem Anwalt der Schiffe herrscht nun Gewissheit, dass sich mehr als fünfzig tote Tiere an Bord befinden."


Bild-Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tierschutz-tiere-auf-irrfahrt-durch-das-mittelmeer-1.3466566-0#seite-2

„Dieser neuerliche Tierschutzskandal zeigt eindringlich die völlige Skrupellosigkeit im Umgang mit Tieren. Die eklatanten Missstände auf den schrottreifen Frachtern sind seit Jahren bekannt. Europäische Rinder-Züchter nutzen diese qualvollen Exporte, um sich der „Überproduktion“ von Kälbern aus der Milchproduktion zu entledigen. Diese Tierqualtransporte, egal ob zu Schlacht- und Zuchtzwecken, müssen endlich konsequent verboten werden"

EU-Abgeordnete setzen sich nun dafür ein, dass solche Transporte endlich verboten werden.


Es existiert ein ungebrochen reger Handel mit den hilflosen Tieren


Bild-Quelle: https://www.tierschutzbund-zuerich.ch/export-of-live-animals-from-eu-to-non-eu-countries

Schon in 2017 berichtete die Süddeutsche Zeitugn ausführlich über diese grausigen Tiertransporte und recherchierte Hintergründe.

Nicht nur die grausamen Transporte sind eine Tortour für die armen Tiere, sondern auch ihre tierquälerische Tötung in den Zielländern.

Wir tragen einen Teil bei zur "Überproduktion" an Kälbern durch unseren Kauf von Milchprodukten, Butter, Käse.
Es gibt inzwischen schon viele gute pflanzliche Produkte, um den eigenen Beitrag an der "Überproduktion" von hilflosen Kälbern zu senken.

Quellen:
https://www.tierrechte.de/2021/03/11/11-maerz-2021-tiertransportkrise-eu-abgeordnete-setzen-sich-fuer-rettung-der-rinder-auf-dem-mittelmeer-ein/
https://www.tierschutzbund-zuerich.ch/export-of-live-animals-from-eu-to-non-eu-countries
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tierschutz-tiere-auf-irrfahrt-durch-das-mittelmeer-1.3466566-0#seite-2

#Tiere #Tiertransporte #Tierqual #Tierrechte #Tierschutz #Milchprodukte #Käse #Kälber #Bullen #Mittelmeer #EU
 
Wahl in Baden-Würtemberg: wie stehen die Parteien zu Tierrechten, Tierschutz und Massentierhaltung

Der Verein Menschen für Tierrechte in Baden-Würtemberg hat die Parteien zur Wahl befragt, wie sie zu Tierrechten, Tierschutz, Tierversuchen, Massentierhaltung und mehr stehen.


Zur Site geht es hier:
https://www.tierrechte-bw.de/index.php/wahlen-ba-wue-2021.html

Insbesondere Baden-Würtemberg hat eine starke Betonung des Tierschutzes wirklich nötig.
Die Tierschutz-Skandale der letzten Zeit haben ihre Ursachen vor Allem auch durch den Klüngel zwischen Politik, Kreisvertreter, Veterinären (oft unter Druck) und sogenannten Tierhaltern oder Schlachthofbetreiber.
Ausgerechnet im grünen Baden-Würtemberg eine besondere Schande!
Hier muß dringend aufgeräumt werden.
Und das geht nur, wenn von "ganz oben" auch der politische Wille dazu da ist.

#Wahl #Baden-Würtemberg #Parteien #Politik #Tierrechte #Tierschutz #Tierversuche #Massentierhaltung
 
Kein Patent auf Affen

Affen sollten zu Versuchen mit Medikamenten gentechnisch so verändert werden, dass sie Parkinson bekommen.
"Das Patent der Max-Planck-Gesellschaft wird der Entscheidung der EPA zufolge nun so geändert, dass alle Ansprüche auf derartig gentechnisch veränderte Wirbeltiere gestrichen werden. Die Organisation Testbiotech hatte seit 2016 gegen das Patent EP2328918 gekämpft. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren ethische Gründe. Dem zu erwartenden Tierleid stehe kein ausreichend nachgewiesener wesentlicher medizinischer Nutzen gegenüber."
Ein erster Schritt.
Gilt leider nicht für alle Tiere.
Die Organisation Testbiotech kämpft dafür weiter.

https://taz.de/!5753321/

#Tiere #Patente #Tierschutz #EU #EPA #Affen #Parkinson #Testbiotech
 
****End The Cage in Vorbereitung zur EU-Bürgerinitiative****



Vor 2 Jahren rief eine die EU-Petition "End the Cage - Schluß mit Käfighaltung" dazu auf, Käfighaltung von Tieren zu beenden.
Viele haben unterschrieben, auch hier auf Diaspora veröffentlichte ich den Aufruf. Ein Jahr später kam der Erfolg, daß 1,5 Milliionen Unterschriften gesammelt wurden und der Weg nun frei wurde für die EU-Initiative.

Die Behörden-Mühlen mahlen bekanntlich langsam.
Nun Anfang 2021 ist die EU-Initiative in Vorbereitung.
"Mit der Europäischen Bürgerinitiative „Schluss mit der Käfighaltung“ (End the Cage Age) wird die Kommission aufgefordert, Rechtsvorschriften vorzuschlagen, die ein Verbot der Verwendung von Käfigen für Nutztiere (z. B. Legehennen, Kaninchen, Schweine, Kälber) vorsehen. Die Organisatoren wollen dem von ihnen als unmenschlich gegenüber diesen Tieren bezeichneten Verhalten ein Ende setzen." (Zitat)
Politische Prozesse als Weg durch die Instanzen dauern sehr lange und Initiativen brauchen einen langen Atem.
Und Unterstützer - die es hier im Netzwerkt bestimmt gab und gibt.

#Tier #Tierschutz #Käfig #Käfighaltung #Massentierhaltung #Sauen #Ammoniak #Keime #Feinstaub #Leid #Umwelt #Umweltschutz #EU #Petition #EU-Petition #Agrar #Landwirtschaft
 
Pressemitteilung der #PIRATENPARTEI 22.10.2020

#PIRATEN fordern den Schutz von Landschaft, Klima und biologischer Vielfalt sowie Tierschutz bei der Reform der gemeinsamen #Agrarpolitik.
piratenpartei.de/2020/10/22/pir… von @echo_pbreyer und @vonpecka.
#Artenvielfalt #Tierschutz
PIRATEN fordern den Schutz von Landschaft, Klima und biologischer Vielfalt sowie Tierschutz bei der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik
 

Grundrechte für Affen


Eine Initiative fordert Grundrechte auch für andere Primaten als den Menschen. Die Bevölkerung im Kanton Basel-Stadt darf bald darüber abstimmen. http://www.taz.de/Klage-fuer-Tierrechte/!5713134/
#taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Tierrechte #Tierschutz #Grundrechte #Schweiz #Peta
 

Grundrechte für Affen


Eine Initiative fordert Grundrechte auch für andere Primaten als den Menschen. Die Bevölkerung im Kanton Basel-Stadt darf bald darüber abstimmen. http://www.taz.de/Klage-fuer-Tierrechte/!5713134/
#taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Tierrechte #Tierschutz #Grundrechte #Schweiz #Peta
 
Later posts Earlier posts