social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Tiere

Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

#Tousled #Crane on #Tour


Guten Morgen #Welt!

#Wanze oder watt?


In diesem Jahr habe ich ziemlich viele interessante #Tiere bei uns im #Garten kennen gelernt. Manche wirkten schon ein wenig außerirdisch, oder entkommen aus einem #Videospiel.

Das Leben ist spannend, auch wenn ich keine 5000 km von zu Hause entfernt, am #Sandstrand liege.

Jemand 'n #Kaffee?

Bleibt senkrecht und gesund!

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee
 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

#Tousled #Crane on #Tour


Guten Morgen #Welt!

#Wanze oder watt?


In diesem Jahr habe ich ziemlich viele interessante #Tiere bei uns im #Garten kennen gelernt. Manche wirkten schon ein wenig außerirdisch, oder entkommen aus einem #Videospiel.

Das Leben ist spannend, auch wenn ich keine 5000 km von zu Hause entfernt, am #Sandstrand liege.

Jemand 'n #Kaffee?

Bleibt senkrecht und gesund!

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee
 
Man muss sich überlegen, dass es in der Evolution der Fliegen niemals vorgekommen ist, dass es Glasscheiben gab. Das ist eine Erfindung, die erst in den letzten Jahrhunderten aufgetreten ist. Von Lars Krogmann
 
Heute habe ich einen schönen Käfer gesehen. Goldig... im wahrsten Sinne des Wortes.
Keine Ahnung wie der heisst, meine Recherchen haben da nichts gebracht. 🤔

#paraguay #tiere #insekten #nature #photography #garden #animals
Bild/Foto
 
Auch in Bella Vista gibt es viele Kolibris, mehr Arten als bei uns in Aregua. Er hier blieb wenigstens in Pose bis das Foto geknipst war. 😀

#paraguay #tiere #vögel #kolibri #nature #photography #garden
Bild/Foto
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #DiasporaNeedsMoreCows / #DiasporaBrauchtMehrKühe - Inmitten einer Herde von Rindern stand ein Schaf, ... oder vielleicht ist es auch eine Ziege? Zumindest war es ein Bock und er war sehr zutraulich und hat die Streicheleinheiten und den Löwenzahn genossen :-)
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #DiasporaNeedsMoreCows / #DiasporaBrauchtMehrKühe - Inmitten einer Herde von Rindern stand ein Schaf, ... oder vielleicht ist es auch eine Ziege? Zumindest war es ein Bock und er war sehr zutraulich und hat die Streicheleinheiten und den Löwenzahn genossen :-)
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Sommer im Stadtpark - #Ricke mit #Kitz ...
Kommt gut in die neue Woche, ... gute Nacht :-)
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Sommer im Stadtpark - #Ricke mit #Kitz ...
Kommt gut in die neue Woche, ... gute Nacht :-)
 
Die heile Welt der Kinderbücher kommt nicht zurück.

» [...] Rund vier Fünftel der weltweiten Agrarfläche wird für die Produktion tierischer Nahrungsmittel eingesetzt, als Weideland oder zur Futterproduktion. Deren Ausmaß ist riesig, denn um eine tierische Kalorie zu erzeugen, muss man rund sieben pflanzliche Kalorien verfüttern. Überdüngung [...], Pestizide und allzu intensive Landbearbeitung belasten die Umwelt. Die Folgen sind Artensterben wie bei den Insekten, verschmutzte Böden und Gewässer und gestörte Ökosysteme, Stickstoff- und Phosphorkreisläufe.
... | ...
Wir müssen deutlich weniger Tiere halten, selbst wenn in Fütterung und Halterung noch technische Effizienzpotenziale schlummern, und selbst wenn man ein paar Emissionen in Wäldern oder Mooren binden könnte. Wir dürfen keine fossilen Brennstoffe mehr für die Produktion von Mineraldünger und zum Antrieb schwerer Maschinen verwenden. Trecker und Mähdrescher müssten künftig mit regenerativen Energieträgern auskommen, und ihre Anzahl müsste notfalls reduziert werden.
... | ...
Wenn wir weder Öl und Gas noch Kohle nutzen und dazu noch weniger tierische Exkremente entsorgt werden müssen, dann könnten wir die Stickstoffkreisläufe schließen, die Gewässer entlasten, giftige und krebserregende Luftschadstoffe reduzieren und die Ökosysteme besser schonen. Wenn nicht mehr so viel Futter erzeugt werden muss, könnten wir das Artensterben stoppen, indem wir der Natur wieder mehr Raum geben.

Weil aber die Weltbevölkerung wächst und in den Schwellenländern immer mehr Fleisch und Milchprodukte verzehrt werden, müssen die Bürgerinnen und Bürger in den Industrieländern umso drastischer reduzieren. Schließlich essen wir bislang das meiste Fleisch.
... | ...
Während wir an Dackel Waldi hängen und ihm Gefühle zusprechen, sind uns die Kühe, Kälber, Schweine und Hühner oft herzlich egal. Zugleich aber zeigen wir diese Nutztiere unseren Kindern und Enkeln in Kinderbüchern, deren liebevolle Illustrationen das Leid meist ausblenden.
... | ...
Der größte Teil der Tiere, die heute die Erde bevölkern, wird jedoch nur gezüchtet, damit wir sie oder ihre Produkte aufessen – nach einem kurzen und eher wenig erfreulichen Leben.
... | ...
Er [der liberale Staat] muss aber auch die Freiheit der anderen schützen: der Opfer des Klimawandels zum Beispiel, deren Leben durch Dürren, Hunger oder Naturkatastrophen in Gefahr ist. Daraus kann sich sogar eine Pflicht ergeben, eine umweltschädliche Ernährung zu erschweren.
... | ...
Die meisten von uns essen jedoch weiter regelmäßig Fleisch, obwohl sie über die schädlichen Folgen Bescheid wissen.
... | ...
Der Staat könnte die Tierhaltung deutlich beschränken. Doch eine solche Politik müsste genau von den gleichen Menschen erkämpft werden, an deren Widersprüchlichkeit und Bequemlichkeit bisher die Agrar- und Klimawende scheitert. Agrarkonzerne, die ihr Geschäft auf Massenproduktion aufbauen, Konsumenten, die ihre Produkte kaufen, Arbeitnehmerinnen, die Teil der Produktionsverhältnisse sind, und die Politikerinnen und Politiker, die all das erlauben und die wir gewählt haben: Alles gehört zusammen und hängt voneinander ab.
... | ...
Eine Ernährung ohne Fleisch und mit weniger tierischen Produkten kann gesund sein, weil Krebs- und Infarktrisiken sinken. Sie hilft dem Klima, den Tieren und der Natur. Eines aber muss klar sein: Die heile Welt der Kinderbücher kommt auch dann nicht zurück, wenn wir in Zukunft maßvoll konsumieren. [...] «

Felix Ekardt [Jurist, Philosoph und Soziologe] :: ZEIT ONLINE :: 26.12.2018 :: Fleischkonsum: Freiheit für alle, auch für die Tiere :: https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-12/fleischkonsum-umweltschutz-klimawandel-tierhaltung/komplettansicht

#Fleischkonsum #Freiheit #Tiere #Agrarflaeche #Tierfutter #Weideland #Futterproduktion #ueberduengung #Pestizide #Artensterben #Insekten #oekosysteme #Stickstoff #Phosphor #Waelder #Moore #Brennstoffe #Mineralduenger #oel #Gas #Kohle #Exkremente #Guelle #Krebs #Haustiere #Nutztiere #Klimawandel #Duerre #Hunger #Naturkatastrophen #Ernaehrung #Agrarwende #Klimawende #FelixEkardt #ZEITONLINE
 
Die letzte Nacht war sehr frisch bei uns. Morgens habe ich den Kolibri auf einem Basilikumbusch gefunden. Der kleine Kerl ist durch die kalte und feuchte Luft gestorben. Denen setzt es die Atemwege zu...

Nachts waren nur 8 Grad und eisige Luft... soll noch kälter werden. 😕

#paraguay #tiere #vögel #kolibri #nature #photography #garden #animals
Bild/Foto
 
Ich suche nach #Hilfe und #Tipps :

Ende August soll es Richtung #Branschweig gehen.
Irgendwelche Empfehlungen, was man in Branschweig und Umgebung machen kann?

Dinge die wir mögen: #klettersteig #canyoning #wandern #hiking #kanu #rafting #vegan #organic #bio #tiere #zug #bahn #zuzweit

#Kanu fahren an er von Harald Welzer empfohlenen #Havel und Wandern im #Harz oder doch vlt Richtung #Dresden auf den #Malerweg ?

Lasst mich wissen, was ihr denkt!
#followerpower
Bild/Foto
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Natur im #Sommer - Ein #Kitz versteckt im hohen Gras, ... die Neugier hat es verraten :-)
 
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Natur im #Sommer - Ein #Kitz versteckt im hohen Gras, ... die Neugier hat es verraten :-)
 
Erfolg in der EU: End the Cage - Beschlossen!

Bild/Foto

Am 10.06.2021 hat das EU-Parlament mit überwältigender Mehrheit ein Verbot der Käfighaltung für Tiere in der EU beschlossen.
Dank der Initiative "End the Cage", die auch hier im Fediverse zum Glück für die Tiere Unterstützer fand.
Dank an alle Unterstützer auf diesem Weg!
Mehr zum Beschluß und seiner leider noch länger dauernden, endgültigen Umsetzung bis 2027 gibt es hier


Schluß mit Tierqual in Käfigen in der EU bis 2027!

#Tierschutz #Tierrechte #End-the-Cage #EU #Käfig #Tiere #Agrar #Tierqual
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #natur, #reiten und #tiere. Und #dampfen...
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #natur, #reiten und #tiere. Und #dampfen...
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #natur, #reiten und #tiere. Und #dampfen...
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #natur, #reiten und #tiere. Und #dampfen...
 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork

#Tousled #Crane on #Tour

#Stockente


Ich liebe ja #Tiere, welche sich eher wenig bewegen!

Bleibt senkrecht und gesund!
 
Es geht wieder los: Tiertranport schwangerer Kühe von Bayern via Aurich nach Marokko
Wann hört diese Quälerei endlich auf?!
Bild/Foto
Es geht um 302 Rinder, einige davon trächtig. 270 davon wurden am Mittwochvormittag nach Marokko abgefertigt.
Aber als das Langstrecken-Endziel Marokko bekannt wird, und dass 32 Tiere aus dem bayerischen Bayreuth nach Norddeutschland transportiert worden waren, über viele Hunderte Kilometer, schlagen die Wellen hoch.
Ein Erlaß des Landkreises Aurich dies zu stoppen wurde jedoch vom Verwaltungsgericht nieder gechlagen. (Quelle: taz)
Der Transportunternehmer klagte vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg – und gewann.
Die Tierverkäufer und das Transportunternehmen sind skrupellos und geldgierig.
Nur der Bund kann sowas zukünftig verhindern.
Doch die Landwirtschaftsministerin tut sich ja bekanntlich schwer mit echten, wirksamenTierschutz-Maßnahmen.

Höchste Zeit, dass diese Tierquäler-Regierung abgewählt wird!
Doch für die armen Tiere ist es zu spät. die jetzt kreuz und quer gefahren werden über hunderte Kilometer, um am Zielort grausam ermordet zu werden oder vielleicht schon vorher zu verenden unter elenden Bedigungen - wir erinnern uns an die Odyssee der Rinder im Mittelmeer.



#Tierqual #Tiere #Rinder #Kühe #Landwirtschaft #Landwirtschaftsministerium #Klöckner #Bundestag #Wahl2021 #Aurich #Tiertransport #EU
 
Ein Weißhalsreiher frisst einen kleinen Caiman.
Größe: 75cm, Einzelgänger, Lebensraum Feuchtgebiete.

Foto zur Verfügung gestellt von Danny Gilliam

Garza mora, Hoko guazu, Ardea cocoi, Cocoireiher

#paraguay #tiere #vögel #wasservögel #nature #photography
Bild/Foto
 
Bild/Foto
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Natur #Frühling im #Venn. Der #Hase saß gut getarnt im hohen Gras, aber ich habe ihn trotzdem gesehen. Als er das merkte, hat er "Hackengas" gegeben ...
 
Bild/Foto
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #Tiere #Natur #Frühling im #Venn. Der #Hase saß gut getarnt im hohen Gras, aber ich habe ihn trotzdem gesehen. Als er das merkte, hat er "Hackengas" gegeben ...
 
Bild/Foto
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #April #Tiere im #Frühling ... heute konnte ich ein emsiges #Eichhörnchen an der #Dinkel beobachten. Den Fluß hat es über die Äste der Bäume überquert :-)
 
Bild/Foto
Bild/Foto
#foto #photo #mywork #April #Tiere im #Frühling ... heute konnte ich ein emsiges #Eichhörnchen an der #Dinkel beobachten. Den Fluß hat es über die Äste der Bäume überquert :-)
 
Haie retten - EU-Initiative gegen Haifischflossen-Fang unterstützen

Bild/Foto
(Bild von James Lee, Pixabay.com)

Haie gibt es auf der Erde seit über 400 Millonen Jahren.
Haie sind sehr intelligent und sie sind wichtig für das Ökosystem der Meere.
Es gibt 375 Hai-Arten.
Allerdings sind 90% der Haie bereits ausgestorben.

Ungefähr 75 Millonen Haie werden jährlich auf Grund ihrer Flossen gequält und getötet!
Dabei werden den Haien bei vollem Bewusstsein schmerzhaft die Flossen abgeschnitten.
Das Tier wird dann wieder zurück ins Meer geworfen.
Dort kann es ohne Flosse nicht mehr überleben und kommt elend um.
Der Todeskampf dauert ein paar Tage.

Auch in Europa werden jedes Jahr Millionen von Haien gefangen.
Spanien ist führender Händler mit unverarbeiteten Haiflossen.
Leider lässt sich oft nicht einmal feststellen, ob Flossen oder Haifisch-Fleisch gehandelt wird, da es bei einer Fracht keine verlässlichen Angaben dazu gibt.


(Quelle: https://www.stop-finning-eu.org)

In Spanien liegt er jährliche Konsum von Haifisch-Fleisch bei 40000 Tonnen
Deutschland importierte 296 Tonnen allein im Jahr 2014.

Das Haifisch-Fleisch wird unter vielen verschiedenen, oft irreführenden Namen vertrieben, wie zum Beispiel Seeaal, Forellenstör oder Dornfisch bei Dornhaifleisch

Auch das Öl aus der Haileber ist zunehmend begehrt für Make-up oder Feuchtigkeitscremes.
Squalen aus der Haifisch-Leber ist in der Pharmazie sehr begehrt - leider auch für Impfstoffe wie jetzt gegen Covid19
Allein dafür müssten mindestens etwa 250000 Haie sterben, wollte jede Person auf Erden Impfstoff haben.
Obwohl es dafür viele Alternativen gibt.

Haie sind überaus bedroht und können sich gegen die menschliche Gier und Qual nicht wehren.
Bild/Foto
(Bild von Jean Photostock, Pixabay.com)

Eine EU-Initiative mit dem Namen Stop Finning setzt sich dafür ein, daß Haie wenigstens nicht mehr wegen ihrer Haifisch-Flossen gequält und getötet werden.
Seit 2013 verbietet die sogenannte „Fins Naturally Attached“ Verordnung der Europäischen Union ausnahmslos das Aufbewahren, Umladen und Anlanden jeglicher Haiflossen in EU-Hoheitsgewässern und auf allen EU-Schiffen.
Jedoch kann die Fracht gar nicht überpüft werden!

Deswegen fordert die EU-Initiative "Stop Finning":
Der Handel mit Haiflossen in Europa muss sofort enden!
Das grausame Geschäft mit den Flossen wird sich erst dann nicht mehr lohnen, wenn ein genereller Handel mit abgetrennten Haiflossen in der EU unterbunden wird.
Deshalb muss die „Fins Naturally Attached”-Verordnung in der Europäischen Union auch auf den Export, Import und Transit von Haien und Rochen ausgeweitet werden.

Jeder EU-Bürger kann abstimmen und jede Stimme wird berücksichtigt:
https://www.stop-finning-eu.org/de/
https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/

Jede Stimme trägt dazu bei die Haie zu retten!
Damit ihr Elend und Aussterben reduziert oder verhindert werden.



(Quelle: https://www.stop-finning-eu.org/files/PRINT_V2-Flyer_StopfinningEU_DE.pdf)

Quellen:
https://www.stop-finning-eu.org
https://eci.ec.europa.eu/012/public/#/
https://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/warum-haie-vor-dem-aussterben-bedroht-sind-shark-finning
https://www.sharkproject.org/haie-corona-impfung/
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-impfstoff-squalen-haie-101.html

#Hai #Haifischflossen #Tiere #Tierqual #Tierschutz #Artensterben #Fisch #Fischerei #EU #EU-Initiative #Stop-Finning #Seeaal #Forellenstör #Dornfisch #Dornhaifleisch #Impfstoff #Make-up #Squalen
Home
 
Doch was, wenn Tiere keine Steine sind? Dann haben wir ein echtes moralisches Problem.

...sagt der Autor Frans de Waal, Autor des Buches "Mamas letzte Umarmung".

Bild/Foto

Tiere können nicht zu uns über ihre Emotionen sprechen.
Und Menschen haben das Bedürfnis, sich von Tieren abzugrenzen.
Diese zwei Gründe erkennt Frans de Waal als Ursache dafür, daß Menschen lange Zeit den Tieren eine Bandbreite an Emotionen absprachen, die über Aggression oder Unterwerfung hinausgehen.
Tatsächlich können Tiere ebenso wie wir stolz sein, trauern, Scham empfinden und mitfühlend sein - übrigens auch über Artgrenzen hinweg, wie viele Menschen mit Haustieren wissen.

Frans de Waal geht in seinem Buch auch noch über Emotionen der Tiere hinaus.
Er zeigt auf, daß der Mensch nicht eben kein Homo oekonomicus ist, sondern diese Zuschreibung eine Verunglimpfung unserer sozialen Fähigkeiten ist.
Wir Menschen sollten uns um Erhalt und Pflege unserer sozialen Fähigkeiten auch in Bezug auf Tiere bemühen.
Nicht nur aus moralischen Gründen, sondern weil es uns auch zufriedener macht, wenn es allen möglichst gut geht.

Frans de Waal sieht die emotionalen Unterschiede zwischen Menschen und Tieren nicht, sondern zeigt auf, daß unsere Kommunikation anders ist und wir Menschen viel zu viel Wert auf sprachliche Äußerungen legen.
Wie wir verfügen Tiere über Lebenswillen, Schmerzen, Freude und Trauer.
Sie sind keine Steine.
Wer sie dann immer noch als minderwertiger ansehen will, hat ein moralisches Problem.

https://www.spektrum.de/rezension/buchkritik-zu-mamas-letzte-umarmung/1839073

#Tiere #Menschen #Emotionen #Tierrecht #Buch #Frans-de-Waal #Sprache #Gleichwertigkeit
 
EU-Kälber wie leblose Ware seit Monaten auf qualvoller Irrfahrt im Miteelmeer

"Nach drei Monaten auf See endete die Reise von 864 Rindern auf der Karim-Allah in Cartagena (Spanien), wo alle Tiere entladen und getötet wurden. Das gleiche Schicksal droht nun auch den über 1.700 Rindern an Bord der Elbeik, die derzeit vor Griechenland liegt. Beide Schiffe wurden nach der Abreise in Spanien in Tripolis (Libyen) wegen des Verdachtes auf Blauzungenkrankheit abgelehnt und befanden sich seitdem auf einer Odyssee auf dem Mittelmeer auf der Suche nach einem Hafen. Während der gesamten Zeit auf dem Schiff wurden die Tiere von keinem Tierarzt kontrolliert. Dank der unermüdlichen Arbeit unserer EU-Partnerverbände vor Ort und des direkten Kontakts mit dem Anwalt der Schiffe herrscht nun Gewissheit, dass sich mehr als fünfzig tote Tiere an Bord befinden."


Bild-Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tierschutz-tiere-auf-irrfahrt-durch-das-mittelmeer-1.3466566-0#seite-2

„Dieser neuerliche Tierschutzskandal zeigt eindringlich die völlige Skrupellosigkeit im Umgang mit Tieren. Die eklatanten Missstände auf den schrottreifen Frachtern sind seit Jahren bekannt. Europäische Rinder-Züchter nutzen diese qualvollen Exporte, um sich der „Überproduktion“ von Kälbern aus der Milchproduktion zu entledigen. Diese Tierqualtransporte, egal ob zu Schlacht- und Zuchtzwecken, müssen endlich konsequent verboten werden"

EU-Abgeordnete setzen sich nun dafür ein, dass solche Transporte endlich verboten werden.


Es existiert ein ungebrochen reger Handel mit den hilflosen Tieren


Bild-Quelle: https://www.tierschutzbund-zuerich.ch/export-of-live-animals-from-eu-to-non-eu-countries

Schon in 2017 berichtete die Süddeutsche Zeitugn ausführlich über diese grausigen Tiertransporte und recherchierte Hintergründe.

Nicht nur die grausamen Transporte sind eine Tortour für die armen Tiere, sondern auch ihre tierquälerische Tötung in den Zielländern.

Wir tragen einen Teil bei zur "Überproduktion" an Kälbern durch unseren Kauf von Milchprodukten, Butter, Käse.
Es gibt inzwischen schon viele gute pflanzliche Produkte, um den eigenen Beitrag an der "Überproduktion" von hilflosen Kälbern zu senken.

Quellen:
https://www.tierrechte.de/2021/03/11/11-maerz-2021-tiertransportkrise-eu-abgeordnete-setzen-sich-fuer-rettung-der-rinder-auf-dem-mittelmeer-ein/
https://www.tierschutzbund-zuerich.ch/export-of-live-animals-from-eu-to-non-eu-countries
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/tierschutz-tiere-auf-irrfahrt-durch-das-mittelmeer-1.3466566-0#seite-2

#Tiere #Tiertransporte #Tierqual #Tierrechte #Tierschutz #Milchprodukte #Käse #Kälber #Bullen #Mittelmeer #EU
 
Hühner sollen mit Schweinen gefüttert werden…

Bild/FotoBild/Foto

Auf Grund der BSE Erkrankung wurde ab 2001 das Verfüttern von Tierstoffen an andere Tiere verboten, um die Ansteckung zu verhindern.
Ganz abgesehen davon, daß Hühner niemals Schweine fressen würden…
Nun gibt es Pläne in der EU, die Verfütterung von Schweinen wieder an Hühner zuzulassen.
Einfach nur ekelhaft!

Und welch ein Nährboden gerade in den sogenannten “Ställen” der Massentierhaltung für Viren aller Art vorhanden ist, weiß man doch!
Auf in die nächste Pandemie?!!
Unglaublich, so eine Kurzsichtigkeit!

Wer sich dagegen äußern will, hat direkt bei der EU eine Möglichkeit:
https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/11640-Animal-feed-authorisation-to-feed-poultry-with-meat-from-farmed-insects-and-pigs

Bitte nutzt diese Möglichkeit, und bitte teilt diesen Beitrag.
Danke!

#Tiere #Massentierhaltung #Tierfutter #Schweine #Hühner #Geflügel #Gesundheit #Pandemie #BSE #EU #Have-Your-Say
 
Kein Patent auf Affen

Affen sollten zu Versuchen mit Medikamenten gentechnisch so verändert werden, dass sie Parkinson bekommen.
"Das Patent der Max-Planck-Gesellschaft wird der Entscheidung der EPA zufolge nun so geändert, dass alle Ansprüche auf derartig gentechnisch veränderte Wirbeltiere gestrichen werden. Die Organisation Testbiotech hatte seit 2016 gegen das Patent EP2328918 gekämpft. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren ethische Gründe. Dem zu erwartenden Tierleid stehe kein ausreichend nachgewiesener wesentlicher medizinischer Nutzen gegenüber."
Ein erster Schritt.
Gilt leider nicht für alle Tiere.
Die Organisation Testbiotech kämpft dafür weiter.

https://taz.de/!5753321/

#Tiere #Patente #Tierschutz #EU #EPA #Affen #Parkinson #Testbiotech
 
Vogelgrippe springt auf Menschen über




Erstmalig ist das Virus der Vogelgrippe H5N8 auf Menschen übergespringen.
7 Arbeiter einer “Geflügelfarm” sind befallen.
Noch sei keine Übertragung von Mensch zu Mensch erfolgt.
Doch das sei lt. der russischen Gesundheitbeauftragten nur eine Frage der Zeit.

Die Viren mit Pandmie-Charakter springen von den Tieren auf die Menschen immer öfter über.
Weil wir Menschen die Lebensräume der Tiere zerstören.
Weil wir Menschen die Tiere in Massentierhaltungs-KZ quetschen, wo sie leiden.

Menschen, lasst endlich Eure fleisch-gierigen Finger von den Tieren!

Bild/Foto

https://www.sueddeutsche.de/politik/vogelgrippe-h5n8-russland-1.5212357
https://www.tagesanzeiger.ch/weltweit-erste-uebertragung-von-h5n8-vogelgrippe-virus-auf-menschen-536709873806

#H5N8 #Vogelgrippe #Pandemie #Tiere #Geflügel #Gesundheit #Massentierhaltung #Agrar #Tierwirtschaft #Fleisch #Produktion
 
Bewahrung der Ostsee-Riffe - Petition unterschreiben



In der Ostsee zwischen Fehmarn und Lolland wird ein unterirdischer Tunnel für Autos und Bahn gebaut.
Hier ist der Belt mit seinen einmaligen Ostsee-Riffen, ein besonderer Lebensraum für Meeresbewohner und -pflanzen.
“Riesige Bagger sollen von Schiffen aus einen mehr als 100 Meter breiten und mehr als 60 Meter tiefen Graben durch den empfindlichen Ostseeboden graben. Mehr als 18 Kilometer lang!!! Gewaltige Betonteile sollen dann in diesen gigantischen Graben abgelassen werden”
Das wühlt den Sand auf und verdunkelt alles, die am Boden lebenden Wesen werden getötet oder vertrieben.
Es ist ein Höllenlärm der auch die seltenen Schweinswale vertreibt.

Das Video ist vom Nabu, (sie haben auch Klage erhoben), die Petition vom BELTRETTER-Team.
Bitte unterschreibe die Petition und teile sie.
Danke!

#Tiere #Ostsee #Umweltschutz #EU #Dänemak #Deutschland #Schleswig-Holstein #Lolland #Auto #Bahn #Tunnel #Meer #Riffe #Naturschutz #Nabu #Petition
 
PC-Spiele mit Joy-Stick - das können auch Schweine
Ein Beitrag aus der Intelligenz-Forschung

In einer Versuchsreihe ist es gelungen Schweinen das zielgerichtete Bedienen des Joysticks in einem PC-Spiel beizubringen.
"Diese Ergebnisse zeigen, dass Schweine trotz mangelnder Geschicklichkeit und visueller Einschränkungen die Fähigkeit haben, eine mit einem Joystick betriebene Videospiel-Aufgabe zu erlernen", schreibt das Team. Croney ergänzt: "Das Verständnis eines Konzepts, dass das eigene Verhalten anderswo eine Auswirkung hat, ist für ein Tier keine kleine Leistung."



Candace C. Croney von der Purdue-University und Sarah T.Boysen haben hierfür 2 Yorkshire-Schweine und 2 Minischweine trainiert.

Es ist schon länger bekannt, daß Schweine schlauer sind als Hunde und 3 jährige Menschenkinder.
Deshalb muß die systemedingte Folter durch Menschen an diesen intelligenten und empfindsamen Lebewesen in den sogenannten "Ställen" (= Tier-KZ ) und Schlachthöfen endlich unter strenge Bestrafung und lückenloser, zeitnaher Strafverfolgung gestellt werden!

Mehr zum Bericht:
Schweine spielen PC-Spiele

#tiere #intelligenz #schweine #massentierhaltung #tierrechte #forschung #wissenschaft #Candance-Croney #Sarah-Boysen
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
#Buch #Bilderbuch #lesen #Tiere

Das Bilderbuch Das Faultier und die Motte will unterhalten, bilden, ein bisschen spannend sein, eine bunte Tierwelt präsentieren und: auf jeden Fall für ganz schön viel Verblüffung sorgen. Und das alles auf nur 32 Seiten ...

Weiterlesen

Titelangaben
Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
Die ungewöhnlichsten Tierfreundschaften
Übersetzt von Thomas Weiler
München: arsEdition 2020
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
#Buch #Bilderbuch #lesen #Tiere

Das Bilderbuch Das Faultier und die Motte will unterhalten, bilden, ein bisschen spannend sein, eine bunte Tierwelt präsentieren und: auf jeden Fall für ganz schön viel Verblüffung sorgen. Und das alles auf nur 32 Seiten ...

Weiterlesen

Titelangaben
Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
Die ungewöhnlichsten Tierfreundschaften
Übersetzt von Thomas Weiler
München: arsEdition 2020
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
 
Later posts Earlier posts