social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Telepolis

Ich weiss nicht wie es euch geht,, aber irgendwie finde ich, dass sich die #Telepolis ganz schön selber abgeschossen hat. Während ich früher jeden Tag reingeschaut habe, maache ich das jetzt maximal einml pro woche und bereue es sofort, wenn ich sowas lese:

https://www.heise.de/tp/features/Social-Media-Kampagne-erzwingt-weitere-Maskenpflicht-6055000.html?seite=all
 
Der Stoff, aus dem wir sind



Der verlassene Mensch in einer zum toten Objekt degradierten Natur? Bild: pixel2013, Pixnio

Ein lesenswerter Artikel ist auf Telepolis erschienen.
Von der Verbindung von Allem mit Allem über Kepler und Galileo weiter zur Quantenphysik und Kapitalismuskritik.

https://www.heise.de/tp/features/Der-Stoff-aus-dem-wir-sind-6012104.html?seite=all

#Natur #Philosophie #Kritik #Kapitalismus #Wissenschaft #Quantenphysik #Verlassenheit #Existenz #Monod #Scheidler #telepolis
 

Hintergrund | Telepolis EU-Recht: Niemand kann Frontex stoppen


Der Frontex-Direktor kommandiert seit dem 1. Januar eine eigene, bewaffnete Polizeitruppe. Das verstärkt das eklatante Kontrolldefizit der Grenzagentur

Frontex ist eine Agentur, die der Rat der Europäischen Union 2004 mit der Verordnung (EG) Nr. 2007/2004 ohne Parlamentsbeschluss eingerichtet hat. Im Rahmen des Vertrags von Lissabon wurde sie nachträglich über mehrfach vorgenommene Änderungen parlamentarisch legitimiert - zuerst mit der Änderungsverordnung 1186/2011 auf Grundlage von Artikel 77 Absatz 2 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union...

Tags: #de #Hintergrund #Frontex #Europa #EU #Polizei #Kontrolle #Kontrollverlust #Grenzagentur #Telepolis #Ravenbird #2021-03-14
 

Hintergrund | Telepolis: Die Riester-Rente ist tot - es lebe die Risiko-Rente


Strategiewechsel: Rente aus Aktien- und Investmentvermögen. Politik und Medien flankieren und bereiten den Weg zum Durchbruch. "Das macht doch nichts, das merkt doch keiner"?

Nach zwanzig Jahren erklären die Schöpfer und hartnäckigsten Betreiber der Riester-Rentenversicherung deren Scheitern. Die Bundesregierung hat geplante Riester-Reformen gestoppt. Seit 2001 haben 16 Millionen Menschen in Riester-Verträge gespart.1 Sie sind in ihren Verträgen gebunden, egal wie katastrophal die weiteren Aussichten sind. Die Verträge nicht mehr zu bedienen oder gar zu kündigen, würde sehr teuer werden. Verluste bis zu etlichen Tausend Euro wären die Folge...

Meine Meinung: Sie Riester-Rente war von Anfang an eine bewusste Fehlkonstruktion zum Vorteil der Finanzwirtschaft und zum Nachteil des Kunden. in einen staatlich-kapitalistischen System ist in meinen Augen einzig eine durch Steuern finanzierte garantierte Grundrente von der man gut leben kann eine sinnvolle Option.

Tags: #de #Hintergrund #Riester-Rente #Rente #Deutschland #Scheitern #Strategiewechsel #Staat #System #Meinung #Telepolis #Ravenbird #2021-03-13
 

Hintergrund | Telepolis: Südasien: Auslaufmodell Demokratie


Indien ist seit letztem Jahr im Club der Autokratien. Pakistan und Bangladesch schon länger, Nepal auf der Kippe. Das Model Demokratie scheint sich erledigt zu haben - dem Westen sei Dank

Was in Indien gespielt wird, zeigt eine kurze Geschichte über den Patrioten Vijay Kumar. Kumar wurde 2018 bekannt, weil er sich die Namen indischer Paramilitärs auf den Rücken tätowieren ließ, die bei einem Anschlag in Kaschmir getötet worden waren...

Tags: #de #Hintergrund #Südasien #Indien #Pakistan #Bangladesch #Nepal #Demokratie #Autokratie #Telepolis #Ravenbird #2021-03-13
 
Querdenken / Ballweg / Volksverpetzer / Einschüchterungsversuch

Querdenken will nicht, dass wir über diese geleakte Mail berichten

[...] Gestern (23.02.2021 a.v.m.) erreichten uns bei Volksverpetzer drei gleichlautende Mails von Michael Ballweg sowie zwei weiterer Mitglieder. Mit gewohntem Quatsch-Jura und dem Zitieren diverser Paragrafen wurde behauptet, Volksverpetzer dürfe die vom Verfassungsschutz beobachtete Bewegung nicht als “extremistisch” bezeichnen, weil das eine “strafrechtliche Beurteilung” sei. “Extremismus” ist kein Strafbestand. Außerdem hätten wir “personenbezogene Daten” veröffentlicht, die wir löschen sollen. Wir und auch Anwalt Jun fragen uns, welche das sein sollen. [...]

[...] Letztlich drohte uns Ballweg und sein Team mit einer Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten, wenn wir nicht innerhalb von 48h die seit Monaten öffentlich einsehbare, geleakte E-Mail löschen würden, in welcher keinerlei personenbezogene Daten zu sehen sind. Ballweg will nicht, dass man seinen Namen kennt oder was stellt er sich darunter vor? Außerdem verlangt Ballweg einfach Informationen über uns und unsere gUG. Der Tonfall der E-Mail ist extrem herablassend und wirkt, als würden Ballweg & Co. uns über grundlegende Informationen belehren wollen. Was besonders ironisch ist, da die ganzen Forderungen trotz putzig zitierter Paragrafen keinerlei Grundlage besitzen. [...]

Ballweg will nicht, dass ihr diese Mail seht. Veröffentlicht bei Telepolis von Heise.de (Quelle)

Von: xxx | QUERDENKEN-711
Gesendet: Dienstag, 10. November 2020 23:09
Cc: Michael Ballweg, Sonja Guttstein, Theresa Fischer
Betreff: WICHTIG !! Einladung zu strategischem Querdenken-Treffen EILIG !!

Hallo liebe Querdenker und Freunde,

am 15.11. möchten wir Euch gerne zu einem ganz besonderen Zusammentreffen einladen.

Seit vielen Monaten leisten wir alle vielseitigen Beiträge und organisieren Versammlungen, um unseren Mitmenschen und unserer Regierung die Augen zu öffnen und einen öffentlichen Diskurs zu fördern.

Wir finden, es ist an der Zeit, dass wir uns nach neuen Möglichkeiten und anderen Strategien umsehen.

Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes steht zur Diskussion im Bundestag und eine Entspannung der allgemeinen "pandemischen Lage" ist leider nicht in Aussicht.

Dennoch gibt es Hoffnung: wir haben einen Lichtblick gefunden und uns informieren lassen. Der nächste Schritt ist die sorgfältige Prüfung dieses Weges, dafür brauchen wir EUCH!

Bitte kommt zu unserem Treffen und lasst Euch überraschen!

Wann? 15.11.2020 um 11:00 Uhr
Wo? Saalfeld Thüringen (Genauere Informationen folgen nach Anmeldung)

Ganz wichtig: Bitte teilt diese Information NICHT weiter. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Niemanden mitbringt, der keine persönliche Einladung bekommen hat. Der Einlass erfolgt nach Gästeliste. Bei Fragen wendet euch bitte nur DIREKT an uns.

Bitte behandelt diese Einladung vertraulich, REDET NICHT in Eurem Umfeld über dieses Treffen und über unsere neuen Ideen.

Wir bitten um eine kurze schriftliche Zu- bzw. Absage bis Mittwoch, 11.11.2020 um 20:00 Uhr! Auch wenn es kurzfristig ist, versucht diesen Termin wahrzunehmen, da die Informationen im Nachgang NICHT geteilt werden!

Friedvolle und freiheitliche Grüße
Michael Ballweg
Artikel dazu auf Telepolis von Heise vom 19. November 2020
#telepolis #heise #volksverpetzer #querdenken #einschüchterungsversuch #leak #email
Einschüchterungsversuch: Querdenken will nicht, dass wir über diese geleakte Mail berichten
 
Querdenken / Ballweg / Volksverpetzer / Einschüchterungsversuch

Querdenken will nicht, dass wir über diese geleakte Mail berichten

[...] Gestern (23.02.2021 a.v.m.) erreichten uns bei Volksverpetzer drei gleichlautende Mails von Michael Ballweg sowie zwei weiterer Mitglieder. Mit gewohntem Quatsch-Jura und dem Zitieren diverser Paragrafen wurde behauptet, Volksverpetzer dürfe die vom Verfassungsschutz beobachtete Bewegung nicht als “extremistisch” bezeichnen, weil das eine “strafrechtliche Beurteilung” sei. “Extremismus” ist kein Strafbestand. Außerdem hätten wir “personenbezogene Daten” veröffentlicht, die wir löschen sollen. Wir und auch Anwalt Jun fragen uns, welche das sein sollen. [...]

[...] Letztlich drohte uns Ballweg und sein Team mit einer Beschwerde beim Datenschutzbeauftragten, wenn wir nicht innerhalb von 48h die seit Monaten öffentlich einsehbare, geleakte E-Mail löschen würden, in welcher keinerlei personenbezogene Daten zu sehen sind. Ballweg will nicht, dass man seinen Namen kennt oder was stellt er sich darunter vor? Außerdem verlangt Ballweg einfach Informationen über uns und unsere gUG. Der Tonfall der E-Mail ist extrem herablassend und wirkt, als würden Ballweg & Co. uns über grundlegende Informationen belehren wollen. Was besonders ironisch ist, da die ganzen Forderungen trotz putzig zitierter Paragrafen keinerlei Grundlage besitzen. [...]

Ballweg will nicht, dass ihr diese Mail seht. Veröffentlicht bei Telepolis von Heise.de (Quelle)

Von: xxx | QUERDENKEN-711
Gesendet: Dienstag, 10. November 2020 23:09
Cc: Michael Ballweg, Sonja Guttstein, Theresa Fischer
Betreff: WICHTIG !! Einladung zu strategischem Querdenken-Treffen EILIG !!

Hallo liebe Querdenker und Freunde,

am 15.11. möchten wir Euch gerne zu einem ganz besonderen Zusammentreffen einladen.

Seit vielen Monaten leisten wir alle vielseitigen Beiträge und organisieren Versammlungen, um unseren Mitmenschen und unserer Regierung die Augen zu öffnen und einen öffentlichen Diskurs zu fördern.

Wir finden, es ist an der Zeit, dass wir uns nach neuen Möglichkeiten und anderen Strategien umsehen.

Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes steht zur Diskussion im Bundestag und eine Entspannung der allgemeinen "pandemischen Lage" ist leider nicht in Aussicht.

Dennoch gibt es Hoffnung: wir haben einen Lichtblick gefunden und uns informieren lassen. Der nächste Schritt ist die sorgfältige Prüfung dieses Weges, dafür brauchen wir EUCH!

Bitte kommt zu unserem Treffen und lasst Euch überraschen!

Wann? 15.11.2020 um 11:00 Uhr
Wo? Saalfeld Thüringen (Genauere Informationen folgen nach Anmeldung)

Ganz wichtig: Bitte teilt diese Information NICHT weiter. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Niemanden mitbringt, der keine persönliche Einladung bekommen hat. Der Einlass erfolgt nach Gästeliste. Bei Fragen wendet euch bitte nur DIREKT an uns.

Bitte behandelt diese Einladung vertraulich, REDET NICHT in Eurem Umfeld über dieses Treffen und über unsere neuen Ideen.

Wir bitten um eine kurze schriftliche Zu- bzw. Absage bis Mittwoch, 11.11.2020 um 20:00 Uhr! Auch wenn es kurzfristig ist, versucht diesen Termin wahrzunehmen, da die Informationen im Nachgang NICHT geteilt werden!

Friedvolle und freiheitliche Grüße
Michael Ballweg
Artikel dazu auf Telepolis von Heise vom 19. November 2020
#telepolis #heise #volksverpetzer #querdenken #einschüchterungsversuch #leak #email
Einschüchterungsversuch: Querdenken will nicht, dass wir über diese geleakte Mail berichten
 

News | Telepolis: Konrads Spezialkleber gibt's jetzt wirklich


Das Dresdner Fraunhofer-Institut entwickelte eine Wasserstoffpaste, die dem Autotreibstoff aus Pippi Langstrumpf ähnelt

Wasserstoff gilt derzeit als ein Energieträger, der klima-halal ist - aber auch er hat Nachteile: Tankstellen müssen ihn flüssig bei minus 253 Grad Celsius oder unter extrem hohem Druck lagern. Deshalb kostet die Einrichtung einer einzigen Wasserstoffzapfsäule zwischen einer und zwei Millionen Euro. Diese Investitionskosten erklären zumindest zum Teil, warum dieser Treibstoff derzeit deutschlandweit nur an etwa hundert Tankstellen bezogen werden kann. Auch im Autotank benötigt Wasserstoff den700-fachem Atmosphärendruck. Die Tanks der Fahrzeuge sind deshalb so groß und schwer, dass sich die Energiedichtevorzüge gegenüber Lithium-Akkus bislang in Grenzen halten...

Meine Meinung: Eine interessante Entwicklung die evtl. viel in Bewegung bringen könnte. :-)

Tags: #de #News #Treibstoff #Wasserstoff #Speicherung #Magnesium #Paste #Telepolis #Ravenbird #2021-02-12
 

News | Telepolis: Konrads Spezialkleber gibt's jetzt wirklich


Das Dresdner Fraunhofer-Institut entwickelte eine Wasserstoffpaste, die dem Autotreibstoff aus Pippi Langstrumpf ähnelt

Wasserstoff gilt derzeit als ein Energieträger, der klima-halal ist - aber auch er hat Nachteile: Tankstellen müssen ihn flüssig bei minus 253 Grad Celsius oder unter extrem hohem Druck lagern. Deshalb kostet die Einrichtung einer einzigen Wasserstoffzapfsäule zwischen einer und zwei Millionen Euro. Diese Investitionskosten erklären zumindest zum Teil, warum dieser Treibstoff derzeit deutschlandweit nur an etwa hundert Tankstellen bezogen werden kann. Auch im Autotank benötigt Wasserstoff den700-fachem Atmosphärendruck. Die Tanks der Fahrzeuge sind deshalb so groß und schwer, dass sich die Energiedichtevorzüge gegenüber Lithium-Akkus bislang in Grenzen halten...

Meine Meinung: Eine interessante Entwicklung die evtl. viel in Bewegung bringen könnte. :-)

Tags: #de #News #Treibstoff #Wasserstoff #Speicherung #Magnesium #Paste #Telepolis #Ravenbird #2021-02-12
 

Hintergrund | Telepolis: Abgeschoben wegen politischer Gesinnung oder wegen Corona?


Der offizielle Grund der Abschiebung eines französischen Anarchisten lautet "Gefahr für die öffentliche Gesundheit"; einiges spricht für politische Motive

Nach acht Jahren Aufenthalt in Griechenland wurde ein französischer Staatsangehöriger aus Griechenland nach Frankreich abgeschoben. Es gab kein Gerichtsverfahren und auch keine Verurteilung des Abgeschobenen...

Tags: #de #Hintergrund #Griechenland #Frankreich #EU #Abschiebung #Polizei #Repression #Staat #System #Telepolis #Ravenbird #2020-12-28
 

Hintergrund | Telepolis: Was heißt hier grün?


Kriege, Hartz IV, Autobahnbau, Buhlen für die Autoindustrie. Wieso sollte man noch Grüne wählen?

Was ist an den Grünen eigentlich noch grün, das heißt, ökologisch, gewaltfrei und basisdemokratisch? Nun, die Frage kann man sich natürlich seit 1998, sei ihrem Eintritt in die Koalition mit der SPD, stellen...

Info: Für all jene die die Regierungskoalition mit Beteiligung der Grünen nicht richtig mitbekommen haben da zu jung und für jene die vergessen haben was es bedeutet die Grünen in Regierungsgewalt zu haben.

Tags: #de #Grüne #Wahlen #Regierungsgewalt #Umweltzerstörung #Krieg #Armut #Lügen #Hartz4 #Telepolis #Ravenbird #2020-12-26
 
#Telepolis: Das sind die wahren Gründe im Streit um bewaffnete #Drohnen
Es geht um das "Future Combat Air System" (FCAS), das Deutschland, Frankreich und Spanien in eine führende Position in der autonomen #Kriegsführung bringen soll.
 

News | Telepolis: Covid-Origins: Vielleicht doch kein "China-Virus"?


Aktuellen Befunden zufolge trat das Coronavirus in Italien bereits im September 2019 auf

Aus der Welt der Superhelden und der Superschurken ist bekannt, dass jeder gestandene Protagonist eine ordentliche Vorgeschichte, auf Neudeutsch: "Back-Story", braucht. Die Back-Story macht den Plot plausibel und verleiht den Handlungen der Charaktere einen Sinn. Oft wird die Hintergrundgeschichte nur Stück um Stück enthüllt. Nicht selten wird sie nachträglich revidiert...

Tags: #de #news #corona #covid19 #Herkunft #telepolis #ravenbird #2020-11-19
 

News | Telepolis: Club-of-Rome-Autor schlägt Alarm: Kein Zurück mehr beim Klimawandel


Die Pariser Klimaziele seien schon jetzt nicht mehr erreichbar, die Erderwärmung schreite unaufhörlich fort, lautet das Resümee einer neuen Studie.

Ein düsteres Szenario eines nicht mehr aufhaltbaren Klimawandels mit all seinen zerstörerischen Folgen zeichnet der Management- und Klimastratege Jørgen Randers zusammen mit einem Forscherkollegen in einer am Donnerstag im Fachjournal "Scientific Reports" veröffentlichten Studie. Selbst wenn die Menschheit alle auf ihr Konto gehenden Treibhausgas-Emissionen noch in diesem Jahr stoppen würde, ließe sich der Temperaturanstieg demnach nicht mehr oder nur noch kaum begrenzen...

Anmerkung: An sich nichts wirklich Neues. Ich rede nicht ohne Grund schon seit langem davon das wir ohne schnelle radikale Einschnitte und Veränderungen nichts mehr reißen können und scheppernd vor die Wand fahren werden. Und das was die Politik da die letzten Jahrzehnte geliefert hat ist nicht einmal ein Feigenblatt um ihre Unfähigkeit zu verdecken! Und da schließe ich vorgeblich ökologisch orientierte Parteien wie die Grünen vollkommen mit ein. Das es da noch einige Punkte gibt an denen die Studie nicht 'fein' genug ist halte ich dabei für gegeben, jedoch stellt sich für mich die Frage wann wir den endlich wirklich handeln wollen um zumindest die übelsten Folgen der Klimaerhitzung ein wenig abzumildern.

Tags: de #news #Klimawandel #klimaerhitzung #club-of-rome #point-of-no-return #klimaschutz #telepolis #ravenbird #2020-11-13
 

Hintergrund | Telepolis: Was hat die Verfassungsschutzoperation "Opalgrün" mit dem Anschlag vom Breitscheidplatz zu tun?


Der Untersuchungsausschuss erfährt nur in kleinen Happen von einem hochgeheimen Hintergrund des Berliner Attentats - Pegida-Gründer Bachmann vernommen

Der Name "Opalgrün" ist erst vor wenigen Monaten aufgetaucht. Heute ist klar: Die geheime Operation mehrerer Verfassungsschutzbehörden muss mit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am 19. Dezember 2016 zu tun haben. Doch bisher sind es nur Bruchstücke, die den Untersuchungsausschüssen geliefert werden...

Tags: #de #Berlin #breitscheidplatz #amri #weihnachtsmarkt #verfassungsschutz #anschlag #opalgrün #bachmann #2016-12-09 #telepolis #ravenbird #2020-11-10
 

Hintergrund | Telepolis Der Verbraucher: König Kunde oder der Kaiser ohne Kleider?


Von der trostlosen Rolle des Konsums und der Konsumenten in der Marktwirtschaft

Kaum ein Bericht oder Kommentar über Umweltverschmutzung, Klimawandel, Vermüllung der Meere (vgl. Von der German Energiewende), über unhaltbare Zustände in der Fleischindustrie (vgl. Die seuchenbedingte Neuauflage des alten Fleischskandals), über Kinderarbeit in der Dritten Welt oder tote Näherinnen in asiatischen Sweatshops endet ohne den Verweis auf die Verantwortung des Verbrauchers. Als "König Kunde" soll er durch seine Entscheidungen, bestimmte Produkte zu kaufen, für dies alles - zumindest - mit-verantwortlich sein...

Tags: #de #hintergrund #kapitalismus #konsum #konsument #Verbraucher #marktwirtschaft #staat #system #telepolis #2020-10-15 #ravenbird #2020-11-07
 

Hintergrund | Telepolis: Kann es einen klimagerechten Kapitalismus geben?


In der letzten Zeit wachsen auch in der Umweltbewegung die Zweifel - und es gibt Theoretiker, die wieder auf Sozialismus und sogar auf Lenin zurückgreifen

Die im Auftrag der Klimabewegung Fridays for Future vom Wuppertal-Institut erstellte Studie sollte zeigen, dass es möglich ist, den Anstieg der Erderwärmung zu begrenzen. Dieser Wert gilt bei vielen als akzeptabel. Die Studie sollte damit einerseits Druck auf die Politik ausüben, der von anerkannten Experten nachgewiesen werden sollte, dass eine klimagerechte Welt möglich ist, wenn es die Politiker nur wollen. Gleichzeitig war es auch eine Ansage an eine linke Bewegung, die einen klimagerechten Kapitalismus für nicht möglich hält. Die Studie sollte das Gegenteil beweisen. So wurde sie auch in großen Teilen der Medien aufgenommen...

Anmerkung: Meine Meinung dazu muss ich Euch ja nicht groß erzählen. Natürlich kann es keinen klimagerechten Kapitalismus geben. Sicher wenn wir den Arsch hoch bekommen können wir im Rahmen den aktuellen Systems noch einige der übelsten Folgen des Klimawandel ein wenig abmildern, aber dass war es dann auch schon. Doch selbst das ist wenn ich mir das reale Geschehen anschaue eine reine Illusion. Sprich ohne harten Systemwechsel werden wir nichts, aber auch gar nichts reißen. Ob wir dafür einen Sozialismus oder gar Lenin brauchen? Ich denke mal nicht. Den beide Modelle haben bereits ihre Schwächen allzu deutlich gezeigt.

Tags: #de #hintergrund #kapitalismus #klimagerechtigkeit #klimagerechter-kapitalismus #alternativen #system #staat #telepolis #2020-10-24 #ravenbird #2020-10-25
 
#Telepolis Tomasz Konicz in german on #islamism and postleft ignorance

Nun soll "die Linke" auch noch irgendwie am islamischen #Terror schuld sein - das meinen zumindest Deutschlands scheidende Berufslinke. Eine Polemik
 
#Telepolis Tomasz Konicz in german on #islamism and postleft ignorance

Nun soll "die Linke" auch noch irgendwie am islamischen #Terror schuld sein - das meinen zumindest Deutschlands scheidende Berufslinke. Eine Polemik
 

Hintergrund | Telepolis: Türkei: Anschläge im Ausland im Auftrag des Staates


Österreich, Deutschland, Balkan: Vieles deutet auf ein dichtes türkisches Spitzel-Netzwerk im Ausland hin

In Österreich hat sich ein ehemaliger Mitarbeiter des türkischen Geheimdienstes MIT beim Landesamt für Verfassungsschutz in Wien gestellt. Er berichtete von geplanten Anschlägen auf mehrere Personen der Grünen und der SPÖ, darunter auch auf den ehemaligen Nationalratsabgeordneten Peter Pilz. Sollte sich die von der Süddeutschen Zeitung veröffentlichte Agenten-Story bewahrheiten, könnte dies auch zu Untersuchungen der MIT-Aktivitäten in Deutschland führen...

Meine Meinung: Durchaus Interessant aber auch beängstigend. Weiß einer ob es Quellen gibt um das zu verifizieren?

Tags: #de #hintergrund #türkei #österreich #deutschland #balkan #mit #geheimdienst #spitzel-netzwerk #anschläge #staat #system #telepolis #ravenbird #frage #2020-10-04
 
Bye, bye, Telepolis

Habe soeben die #Telepolis aus meinem Feedreader geworfen. Trotz einiger hin und wieder erscheinender guter Beiträge wurde mir die Schwurbelei bezüglich der Corona-Pandemie zuviel. Letztendlicher Auslöser war dieser Artikel von Sebastian Rushwort. Eigentlich sollte es auch der Redaktion der Telepolis bekannt sein, daß in der Medizin der Doktortitel kein Nachweis der Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit ist. http://blog.schockwellenreiter.de/2020/09/2020092301.html #Corona #Geschwurbel
Bild/Foto
 

Hintergrund | Telepolis: Großzügige Umverteilung erhöht Lebenserwartung


Eine aktuelle Studie konnte einen starken Zusammenhang zwischen der Umverteilung von Ressourcen innerhalb einer Gesellschaft und der durchschnittlichen Lebenserwartung belegen

Die aktuelle Studie "Intergenerational resource sharing and mortality in a global perspective" von Tobias Vogt (Universität Groningen), Fanny Kluge (Max-Planck-Institut, Rostock) und Ronald Lee (Universität Berkeley) untersuchte die Auswirkungen von Umverteilung von Ressourcen innerhalb einer Gesellschaft: "Unsere Ergebnisse aus 34 Ländern auf sechs Kontinenten deuten darauf hin, dass die Lebenserwartung in Gesellschaften, die sich gegenseitig mehr unterstützen und sich um einander kümmern, höher sind." Das beschriebene Ergebnis ist hierbei unabhängig davon, ob die Umverteilung in einer Gesellschaft staatlich organisiert ist oder sich auf privater Ebene abspielt...

Tags: #de #hintergrund #gesellschaft #ressourcen #umverteilung #menschen #lebenserwartung #telepolis #2020-09-20 #ravenbird #2020-09-21
 

Hintergrund | Telepolis: "Brandstifter gehören nicht auch noch belohnt"


Nationales Coming out: Die Empörung über einen Meinungsbeitrag des Deutschlandfunks zu den Flüchtlingen in Moria ist berechtigt. Ein Kommentar

Im Sommer 2018 sorgte eine Debatte in der Wochenzeitung Die Zeit für Empörung, in der über die Seenotrettung diskutiert wurde. Auffallend war, dass vor allem der Beitrag der Kolumnistin Mariam Lau heftig kritisiert wurde, obwohl sie Positionen einnahm, die eigentlich von den Parteien rechts von den Grünen ähnlich vertreten wurden...

Meine Meinung: Der Deutschlandfunk täte gut daran sich von Frau Hasselmann und ihren Kommentar klar zu distanzieren und jegliche Kontakte zu dieser Frau zu lösen.

Tags: #de #hintergrund #deutschlandfunk #dlf #silke-hasselmann #flüchtlinge #kommentar #nationalismus #rechts #rechtsradikal #meinung #telepolis #ravenbird #2020-09-15
 

Hintergrund | Telepolis: Vergrault Trump seine Stammwähler auf dem Land?


Die Republikaner demontieren die staatliche Institution US-Post. Dabei ist sie die Lebensader der ländlichen Regionen

Kürzlich sagte US-Präsident Donald Trump beim Sender Fox News, was er immer sagt, wenn es ein Problem gibt: "Ich will die Post wieder großartig machen, OK?" Das komme wie ein Witz daher, gestand er, aber das sei die Wahrheit. Doch so wie auch die USA vor der Wahl ist die US-Post in keinem ungroßartigen Zustand...

Meine Meinung: Der schlechte Zustand der Post in den USA ist eine klare Folge der republikanischen Politik und Herr Trump schlägt in die selbe Kerbe. Man könnte sagen das diese Politik der Republikaner zum Ziel hat die Post zu demontieren. Und das wo gerade im ländlichen Raum geradezu die Gesundheit vieler Menschen von der Post abhängen.

Tags: #de #hintergrund #usa #post #usps #republikaner #trump #demontage #politik #telepolis #ravenbird #2020-08-24
 

Artikel | Telepolis: Oikos - auf der Suche nach dem mehrfachen Mehrwert


Für einen erweiterten Ökonomiebegriff

Schon in den Neunziger Jahren hatte ich am Sekretariat für Zukunftsforschung gelernt, dass wir mit unserer derzeitigen Wirtschaftsweise in den kollektiven Suizid trudeln. Immer schneller, höher, weiter war schon damals eindeutig am Ende, nur hatten es die Wenigsten bereits begriffen.

Damals in Panik, dass unser Klimasystem tatsächlich bald "kippen" könnte, habe ich einen Ansatz entwickelt, wie wir aus der selbstzerstörerischen Dynamik des ökonomischen Mehrwerts aussteigen können: Indem wir die Ökonomie erweitern, von einem einfachen - immer nur individuell berechneten Mehrwert - zu einem mehrfachen Mehrwert...

Info: Anfangs habe ich in den Artikel nach dem Motto 'Mal schauen was das ist' hinein geschaut, finde ihn nun aber doch so interessant das ich ihn hier einstelle.

Tags: #de #artikel #telepolis #ökologie #ökonomie #oikos #mehrwert #ökonomiebegriff #telepolis #ravenbird #2020-08-16
 
#Telepolis #Heise #JensSpahn #Datenschutz
 
#Telepolis #Heise #JensSpahn #Datenschutz
 
#Telepolis #Heise #JensSpahn #Datenschutz
 

Hintergrund | Telepolis: Hiroshimas Unglück und Heidelbergs Glück


Warum Heidelberg im Zweiten Weltkrieg der Vernichtung entging

Während im Zweiten Weltkrieg fast alle deutschen Städte von den Alliierten in Schutt und Asche gelegt wurden, blieb dem idyllischen Heidelberg dieses Schicksal auf geheimnisvolle Weise erspart. Das Verschonen der Neckarstadt rief zwei Mythen auf den Plan: Heidelberg sei früh als Hauptquartier der US-Streitkräfte in Deutschland ins Auge gefasst worden und Dwight D. Eisenhower, seit Dezember 1943 Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa, habe hier studiert.

Beide Behauptungen sind aus der Luft gegriffen. Tatsächlich hatten Strategen in Washington nämlich das genaue Gegenteil im Sinn: Die Stadt mit ihren damals knapp 100.000 Einwohnern war als unverfälschtes Testgebiet für den ersten Abwurf der Atombombe reserviert...

Tags: #de #hintergrund #atombombe #deutschland #japan #usa #wk2 #heidelberg #hiroshima #telepolis #ravenbird #2020-08-04
 

Hintergrund | Telepolis: Hiroshimas Unglück und Heidelbergs Glück


Warum Heidelberg im Zweiten Weltkrieg der Vernichtung entging

Während im Zweiten Weltkrieg fast alle deutschen Städte von den Alliierten in Schutt und Asche gelegt wurden, blieb dem idyllischen Heidelberg dieses Schicksal auf geheimnisvolle Weise erspart. Das Verschonen der Neckarstadt rief zwei Mythen auf den Plan: Heidelberg sei früh als Hauptquartier der US-Streitkräfte in Deutschland ins Auge gefasst worden und Dwight D. Eisenhower, seit Dezember 1943 Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Nordwesteuropa, habe hier studiert.

Beide Behauptungen sind aus der Luft gegriffen. Tatsächlich hatten Strategen in Washington nämlich das genaue Gegenteil im Sinn: Die Stadt mit ihren damals knapp 100.000 Einwohnern war als unverfälschtes Testgebiet für den ersten Abwurf der Atombombe reserviert...

Tags: #de #hintergrund #atombombe #deutschland #japan #usa #wk2 #heidelberg #hiroshima #telepolis #ravenbird #2020-08-04
 

News | Telepolis: Mit wachsender urbaner Dichte sinkt die Covid-19-Todesrate


Urbanisten haben in den USA den Zusammenhang zwischen Größe, Dichte und Vernetzung mit den Fallzahlen der Covid-19-Pandemie untersucht

Seit jeher galten Städte als Ort des Verderbens, wo sich auch Seuchen schnell verbreiten, weil viele Menschen oft auf engem Raum leben oder sich dort in Massen aufhalten bzw. bewegen, kaum räumliche Distanzen einhalten können, die Moral lockerer ist und Begegnungen mit unbekannten Mitbürgern, Reisenden und Touristen an der Tagesordnung sind. Wer kann, verlässt bei Seuchen die Städte oder zieht sich zurück. Nach Umfragen würden jetzt auch mehr Amerikaner gerne die Großstädte verlassen...

Meine Meinung: Wirklich interessant, wobei es da wohl Studien, Untersuchungen und Statistiken für braucht um das zu verifizieren.

Tags: #de #news #telepolis #urbaner-raum #covid-19 #todesrate #mortalität #johns-hopkins-bloomberg-school-of-public-health #telepolis #ravenbird #2020-07-02
 

News | Telepolis: Tempolimit: DUH contra CSU


Die Unionspartei argumentiert (mal wieder) unredlich

Ein Rennen der besonderen Art liefert sich gerade die Deutsche Umwelthilfe (DUH) mit der CSU. Die bayerische Regionalpartei mit gelegentlichen Kanzlerambitionen hat eine Kampagne gestartet, mit der gegen ein generelles Tempolimit mobil gemacht wird...

Tags: #de #news #deutschland #tempolimit #duh #csu #cdu #staat #kapitalismus #system #telepolis #ravenbird #2020-06-11
 

Hintergrund | Telepolis: Weidetiere helfen, das Klima zu schützen


Grünland und Wiederkäuer gehen seit Jahrtausenden eine Symbiose ein. Weidegang für Nutztiere ist nicht nur artgerecht, er dient auch dem Klimaschutz

Rund ein Drittel der von Menschen gemachten Methan-Emissionen stammen aus der Gewinnung und Nutzung fossiler Brennstoffe, schätzen Wissenschaftler. Eine Studie an der University of Rochester vom Februar dieses Jahres korrigierte diesen Wert deutlich nach oben. Bisher seien die Methanemissionen aus fossilen Quellen um 25 bis 40 Prozent unterschätzt worden, wird darin behauptet...

Meine Meinung: Es gibt viele verschiedene Gründe für die Klimaerwärmung, wir sind an einen Punkt angekommen an welchen wir wohl nur durch tiefgreifende radikale Veränderungen noch wirklich etwas reißen können. Doch leider sieht es in der Tat nicht so aus als würde das die Mehrheit der Menschheit wirklich wollen. Also fröhlich in den Untergang! :-( Was die im Artikel angesprochene Weidetierhaltung betrifft so haben wir sie kaum noch. Früher hat man hier auf sehr vielen Wiesen Rinder gehabt. Heute stehen sie nur noch im Stall und der Bauer holt das Heu ein um sie zu füttern. Auf den wenigen verbliebenen Weiden findet man heute vor allen noch Ziegen, Schafe und Pferde.

Nebenbei bemerkt wird in dem Artikel auf den Methanausstoß beim Reisanbau eingegangen. Dieses bezieht sich vor allen auf den Nassreisanbau. Allerdings kann man auch dort massiv Wasser sparen und den Methanausstoß gehörig senken indem man die Planzen nicht vollvernässt sondern nur dafür sorgt das der Wasserspiegel im Boden auf einer gewissen Marke gehalten wird.

Tags: #de #hintergrund #tierwirtschaft #landwirtschaft #weidetiere #klima #klimaschutz #weidehaltung #methan #methanausstoß #telepolis #2020-06-07 #meinung #ravenbird #2020-06-08
 

Hintergrund | Telepolis: Stromfresser Internet


Jetzt ist die Zeit für einen Umbau der Wirtschaft, wenn wir den Klimawandel noch bremsen wollen. Einer der größten Stromfresser ist das Internet

Man könnte das Internet, da rund die halbe Menschheit online lebt, als das größte Land der Erde bezeichnen - allerdings eines, das sich nie Ziele oder Regeln zum Umgang mit Ressourcen gesetzt hat. Dieses "Land" belegt direkt nach den USA und China Platz 3 im Stromverbrauch und liegt mit 800 Millionen Tonnen CO2 wie Deutschland auf Platz 6 bei den Emissionen. Mit 3,7 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen hat es den zu recht thematisierten Flugverkehr längst hinter sich gelassen. Auf den Punkt brachte es Martin Wimmer, Chief Digital Officer im Bundesumweltministerium: "Die Schlote der Digitalisierung rauchen genauso wie früher die in Gelsenkirchen." Während wir in anderen Bereichen engagiert Wege diskutieren, um den Stromverbrauch zu senken, wächst der Verbrauch der Digitaltechnologien still um jährlich 9 Prozent...

Meine Meinung: Das ist ein Thema das dringend angegangen werden muss. Und Möglichkeiten des Stromsparens gibt es sicher manche, zumal die größten Datenmengen immer noch für den Privatgebrauch drauf gehen. Gerade in diesem Bereich wäre ein komplett dezentraler Ansatz der beste Weg, würde er doch erlauben in den meisten Fällen auf die fette Serverinfrastruktur zu verzichten. Darüber hinaus wäre es wichtig ob es aus Energiegründen sinnvoller ist Datenverbindungen via Funk oder via Kabel zu führen. Und natürlich müssen die Dienste die im Internet angeboten nur noch mit alternativer umweltfreundlicher Energie betrieben werden. Wie gesagt Ansatzpunkte gibt es sicher viele.

Tags: #de #hintergrund #internet #stromverbrauch #infrastruktur #dienste #stromfresser #ökologie #klima #klimawandel #technologie #telepolis #meinung #ravenbird #2020-06-08
 

News | Telepolis: FBI: Keine Hinweise für Antifa-Gewalt


Antifa war an den Unruhen nicht beteiligt, sagt das FBI. Twitter enttarnt vermeintliche Antifa-Konten von Neo-Nazis

Ob gegen Polizeigewalt oder gegen ihn selbst, die Bezeichnung "Antifa" ist unter Präsident Donald Trump zu einem Sammelbecken für jegliche Proteste geworden. "Antifa" wird als ein Etikett verwendet, um alle Arten von linken oder liberalen Protestaktionen zu brandmarken, genauso wie das Framing, es handle sich dabei um "inländischen Terrorismus". Dabei kommt auch in den USA Terror von rechts...

Tags: #de #news #usa #ausschreitungen #unruhen #gewalt #fbi #antifa #polizei #polizeigewalt #trump #neo-nazis #telepolis #2020-06-04 #ravenbird #2020-06-05
 

News | Telepolis: Grundrechte-Report: Wenn die Polizei falsch twittert und sich nicht filmen lässt


Der "alternative Verfassungsschutzbericht" 2020 dokumentiert erneut Fälle fehlgeleiteter Strafverfolgung zwischen Social Media und erweiterter DNA-Analyse.

Ein Zeugenvideo über die tödliche Festnahme des Schwarzen George Floyd durch vier weiße Polizisten in Minneapolis erschüttert derzeit die Welt. Doch sind Handy-Aufnahmen von Polizei-Einsätzen hierzulande überhaupt erlaubt? Der Antwort auf diese Frage widmet sich einer von 39 Beiträgen des am Dienstag veröffentlichten "Grundrechte-Reports 2020". Ihn haben zehn deutsche Bürger- und Menschenrechtsorganisationen herausgegeben, zu denen das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung, die Gesellschaft für Freiheitsrechte und die Humanistische Union gehören...

Tags: #de #news #deutschland #grundrechte #grundrechte-report #alternativer-verfassungsschutzbericht #polizei #behörden #staat #system #gewalt #telepolis #2020-06-02 #ravenbird #2020-06-03
 

Artikel | Telepolis: Warum die Kopplung von Geben und Nehmen aufhören muss


Corona zeigt uns die Verrücktheit unserer gesellschaftlichen Organisation. Und wie wir uns damit buchstäblich um unsere Existenz bringen

Wir halten Tauschen für eine der natürlichsten Sachen der Welt. Ist es aber nicht. Tauschen koppelt Geben und Nehmen aneinander. Du kriegst nur was, wenn du auch was gibst. In modern: Lege Geld auf den Tisch und du bekommst das Begehrte. Oder umgekehrt: Hier ist mein Geld, jetzt gib es mir. Das ist der Kern dessen, was wir als Marktwirtschaft kennen. Ist doch natürlich, oder? Tausch gibt es doch schon ewig? Geld ist eine tolle Erfindung zur Vereinfachung des Tausches? Markt ist eine Errungenschaft? Und überhaupt: Was soll daran schlimm sein? Schauen wir hin, was wir von Corona lernen können...

Tags: *de #artikel #mensch #gesellschaft #gesellschaftsordnung #tauschen #geld #kapitalismus #marktwirtschaft #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-05-25
 

Artikel | Telepolis: Als die Männer fühlen lernten


In den Jagdgründen der Väter: Klaus Theweleit und das Fortleben des Faschismus in der "Verpanzerung des Mannes"

"Männerphantasien" - das Wort selbst setzt Phantasien frei. Jeder wird da sofort seine eigenen Bilder vor Augen haben, ein Gemisch aus Männermagazin und Herrenabend, Jagdpartie und Feuerzangenbowle. Auf das, woran Klaus Theweleit dachte, als er das gleichnamige Buch schrieb, kommt man erst im zweiten Schritt: Psychoanalyse und deutsche Geschichte...

Tags: #de #artikel #mann #männerphantasien #gesellschaft #gefühle #prägung #rollenbilder #faschismus #erziehung #deutsche-geschichte #psychoanalyse #buch #klaus-theweleit #telepolis #ravenbird #2020-05-24
 

News | Telepolis: Twitter-Bots gegen Corona-Maßnahmen


Fast die Hälfte der Konten, die Coronavirus-Tweets teilen, sind wahrscheinlich Bots

Wenn auf Twitter Informationen zum Coronavirus verbreitet werden, ist jedes zweite Konto das eines Bots. Das haben Forscher der Carnegie-Mellon-Universität herausgefunden. Mehrheitlich wurden von Bots vor allem Tweets geteilt, die auf eine Lockerung der Corona-Beschränkungen abzielten...

Tags: #de #news #twitter #bots #corona #manipulation #tweet #telepolis 2020-05-23 #ravenbird #2020-05-24
 

Artikel | Telepolis: Zynismus und Science Fiction


Vom Elend liberaler Klimapolitik

Die Covid-19-Pandemie hat die Klimapolitik jäh aus dem Fokus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt. Doch das Thema ist weiterhin brisant, wie aktuell das Gutachten des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung zeigt. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die Debatte um die Klimapolitik mit der Zeit wieder an Fahrt aufnehmen wird. In dieser Debatte hat die FDP zuletzt eine schlechte Figur abgegeben. Hierfür gibt es Gründe, die tiefer liegen, als Klientelpolitik. Diese sind auch im Wirtschaftsliberalismus Hayekscher Prägung zu finden, der eine wichtige ideelle Grundlage der FDP bildet...

Tags: #de #artikel #klima #klimapolitik #klimawandel #klimaerhitzung #liberale-klimapolitik #fdp #wirtschaftsliberalismus #telepolis #ravenbird #2020-05-21
 

Artikel | Telepolis: Selbst Fox News rückt von Trump ab


Hydroxychloroquin empfiehlt der US-Präsident gegen Covid-19. Auch das Pentagon erwartet aber, bis mindestens Sommer 2021 sich auf die Pandemie vorbereiten zu müssen

US-Präsident Donald Trump sorgt weiter täglich für Aufregung. Am Montag hat er beispielsweise erklärt, dass er präventiv gegen Covid-19 seit anderthalb Wochen das Anti-Malaria- und Arthritis-Mittel Hydroxychloroquin nimmt. Bei einigen, teils umstrittenen Studien soll sich gezeigt haben, dass sich die Lungenentzündung gebessert habe. Keinen Hinweis gibt es, dass das Mittel vor einer Covid-19-Infektion schützen könne...

Tags: #de #artikel #usa #trump #corona-krise #covid-19 #corona-pandemie #fox #pentagon #telepolis #ravenbird #2020-05-20
 

Artikel | Telepolis: Von der Erlaubnis zu dürfen


Corona-Lehren in Sachen Freiheit

Große Aufregung über die Aufregung einer Minderheit: Da demonstrieren Leute gegen die wegen der Pandemie verfügten Freiheitsbeschränkungen! Deren Argumente und die öffentliche Diskussion dazu erzählen viel über den Sinn und Gehalt von staatlichen Grundrechten...

Meine Meinung: Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig was ich von der Sache halten soll. Mich würde Eure Meinung dazu sehr interessieren.

Tags: #de #artikel #corona-krise #freiheit #bürgerrechte #menschenrechte #hygienedemos #corona-lehren #meinung #frage #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-05-19
 

News | Telepolis: Nicht nur beim Niesen oder Husten, auch beim Sprechen werden Tröpfchenwolken ausgestoßen


Nach einer Studie können die Tröpfchen über viele Minuten in der Luft bleiben und so theoretisch in geschlossenen Räumen Covid-19- und andere Viren durch Einatmen oder vielleicht auch über die Augen übertragen

Covid-19, das haben wir inzwischen gelernt, wird vornehmlich durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Husten schleudert die Viren über Meter, keuchende Jogger sind auch Virenverbreiter, auch Lachende, Schreiende oder laut Singende, wenn sie anderen zu nahe kommen. Aber mit 1,5 oder 2 Meter Abstand ist alles sicher, wenn man die Superverbreiter nicht um sich hat. Wenn man in diesem Abstand zueinander ist, darf man ruhig miteinander sprechen, ohne eine Ansteckung fürchten zu müssen...

Tags: #de #news #corona #coronavirus #corona-krise #corvid-19 #infektionswege #tröpfcheninfektion #tröpfchenwolke #medizin #telepolis #ravenbird #2020-05-15
 

News | Telepolis: "Progressive" Atomkraft-Laufzeitverlängerung durch die Corona-Hintertür


Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt verlängert die Linksregierung die Laufzeit der "Zeitbombe" Almaraz bis 2028 - Ein Kommentar

"Man könnte es einen kopernikanischen Schwenk nennen, den die sozialistische spanische Regierung in der Atompolitik hinlegt", hatte ich 2011 zur Tatsache bemerkt, dass die Sozialdemokraten im Rahmen der Finanzkrise durch die Hintertür die Laufzeitbegrenzung auf 40 Jahre für Atomkraftwerke aufgehoben hatten. Dabei war schon damals José Luis Rodriguez Zapatero mit dem Versprechen gewählt worden, aus der Atomkraft aussteigen zu wollen...

Tags: #de #news #spanien #atomkraft #corona #corona-krise #almaraz #laufzeitverlängerung #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-05-12
 

Artikel | Telepolis: Amri-Komplex: BKA im Abwehrkampf gegen die Aufklärung


Im Untersuchungsausschuss des Bundestags können Ermittler viele Spuren nicht erklären - Auseinandersetzung zwischen Bundeskriminalamt und LKA Nordrhein-Westfalen geht in die nächste Runde - Welche Rolle spielt das FBI?

Aufklärung eines Anschlags - wo waren wir stehen geblieben? Richtig: Bei den wachsenden Zweifeln an der Rolle des angeblichen Haupttäters...

Gedanken: Der Anschlag auf dem Breitscheidplatz in Berlin ist inzwischen über drei Jahre her und es ist wieder einmal erstaunlich wie schwer es ist die Hintergründe aufzuklären, welche Hindernisse einer Aufklärung in den Weg gelegt werden und wie der Wille dazu fehlt. Aber der Umgang damit ist auch sehr bezeichnend für die Lage unserer achso schönen Demokratie und das wiederholte Versagen des Staates.

Tags: #de #artikel #deutschland #berlin #attentat #amri #breitscheidplatz #aufarbeitung #hintergürnde #bka #verfasungsschutz #lka-nrw #telepolis #ravenbird #2020-05-11
 

News | Telepolis: Sündenbock China


Konservative uind Liberale möchten lieber über chinesische Labore als über die Arbeitsbedingungen deutscher Pflegekräfte reden

CDU und FDP springen offenbar auf den Propagandazug gegen China auf. Wie unter anderem die Augsburger Allgemeine berichtet, fordern Sprecher beider Parteien eine unabhängige Untersuchung in der zentralchinesischen Metropole. CDU-Außenpolitiker Jürgen Hardt möchte gar "internationale Hygienestandards" in China durchsetzen...

Tags: #de #news #china #usa #deutschland #sündenbock-china #corona #corona-krise #corona-pandemie #trump #cdu #fdp #telepolis #ravenbird #2020-05-01
 

Artikel | Telepolis: Corona-Krise: Existenzbedrohung für beinahe die Hälfte der weltweiten Arbeitnehmerschaft


Die Internationale Arbeitsorganisation berichtet von Arbeitsplatz- und Einkommensverlusten für 1,6 Milliarden der weltweit im informellen Sektor Beschäftigten

Die Auswirkungen der Lockdown-Maßnahmen auf die Beschäftigungslage weltweit ist "verheerend", stellt der nachkorrigierte Lagebericht der Internationale Arbeitsorganisation (ILO) fest. Die Zahlen, die die UN-Sonderorganisation darin präsentiert, stehen für ein Elend, dessen böse Genauigkeit in der Wirklichkeit hinter den Zahlen- und Prozentangaben verschwindet...

Tags: #de #artikel #corona #corona-krise #arbeitnehmer #existenzbedrohung #ilo #lockdown #kapitalismus #staat #system #telepolis #2020-04-30 #ravenbird #2020-05-01
 

News | Telepolis: NRW: Shoppen erlaubt - demonstrieren verboten**


Gericht: RWE setzt sein Zerstörungswerk ohnehin noch länger fort, daher ist Demonstrationsrecht nicht so wichtig

In Nordrhein-Westfalen sind zwar die Shopping Malls schon seit längerem wieder offen und CDU-Ministerpräsident Armin Laschet gibt sich – wenig fachkundig – als Vorreiter im Kampf gegen die Corona-Beschränkungen, aber natürlich nur im Interesse der Wirtschaft. Bürgerrechte sind hingegen nicht so wichtig. Entsprechend gab es ein Njet für eine kleine Menschenkette mit 50 Leuten und gebührendem Abstand...

Tags: #de #news #deutschland #nrw #corona #corona-krise #demoverbot #rwe #demonstrationsrecht #kapitalismus #staat #system #telepolis #2020-04-30 #ravenbird #2020-05-01
 

News | Telepolis: Saarländischer Verfassungsgerichtshof kippt Ausgangsverbote


Die Entscheidung verweist darauf, dass es keine belastbaren Belege für die Wirksamkeit der angeordneten Ausgangsbeschränkungen gibt

Es beginnt eine Wende. Bislang konnten die Regierungen weitgehend unbehelligt von der Opposition und den Gerichten zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie weitreichende Einschränkungen der Grundrechte durchsetzen. Das Bundesverfassungsgericht hat bereits geklärt, dass eine allgemeine Einschränkung der Versammlungsfreiheit nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist...

Tags: #de #news #deutschland #saarland #verfassungsgerichtshof #ausgangsverbote #ausgangsbeschränkungen #urteil #staat #system #telepolis #ravenbird #2020-04-29
 

News | Telepolis: Neue schwere Erkrankung bei Kindern, die mit Covid-19 verbunden sein könnte


In Großbritannien kam es durch eine Überreaktion des Immunsystems zu Todesfällen, auch in Spanien und Italien wurden solche Fälle beobachtet

Kinder sind bislang am wenigsten von Covid-19 gefährdet. Aber jetzt teilte der britische Gesundheitsminister Matt Hancock mit, dass in Großbritannien bereits mehrere Kinder an einer möglicherweise "neuen Krankheit" gestorben seien, die mit Covid-19 verbunden sein könnte. Sie sind an einem schweren Entzündungssyndrom gestorben, das einer Sepsis ähnelt, die durch eine Überreaktion des Immunsystems entsteht. In Italien wurde das bei Kindern schon im März beobachtet, auch in Spanien gab es offenbar wenige Fälle...

Tags: #de #news #corona-krise #corvid-19 #kinder #erkrankungen #todesfälle #spanien #italien #großbritannien #telepolis #ravenbird #2020-04-29
 
Later posts Earlier posts