social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Telegram

Weil wir gerade über #Telegram sprachen. Benutzt das einfach nicht.

RT @evawolfangel@twitter.com

Amazing and alarming talk by ⁦@kennyog@twitter.com⁩ at #SymposiumPrivacy about how they broke Telegram once (but four different attacks) and Bridgefy even twice. His recommendation: Use ⁦@signalapp@twitter.com⁩.

🐦🔗: https://twitter.com/evawolfangel/status/1433426873082470402
Bild/Foto
 
Verdammt - wenn ich das früher gewusst hätte, hätt' ich doch die verfickte Steuererklärung nicht gemacht. Das hab ich jetzt davon, dass ich nicht bei #Telegram bin.

#WirWerdenAlleStörben #Schwerdenker
Die geplante erste Party 2021 verschiebe ich dann doch in den August. Einladung kommt. Supersorry, dass es dann die letzte sein wird.
---
RT @ohhellokathrina
Leute wichtige Info, im September sind wir alle tot, also jetzt schnell noch alles geben ok
https://twitter.com/ohhellokathrina/status/1424609354523848711
Und ewig grüßt das Murmeltier.

Bitte versucht doch, euch #Telegram abzugewöhnen. Gerade bei politischen Angelegenheiten:

RT @evawolfangel@twitter.com

Wie sicher ist Telegram? Ich habe mich für @higgsmag@twitter.com mit einigen Sicherheitslücken in der Verschlüsselung beschäftigt. Wichtig zu wissen: *Gruppenchats sind bei #Telegram nie verschlüsselt!* Für Zweierchats müsst ihr die Verschlüsselung erst aktivieren.
https://www.higgs.ch/wie-sicher-ist-der-messenger-telegram/44574/

🐦🔗: https://twitter.com/evawolfangel/status/1423235627361910786
 

Radio | DLF: Eingeschränkter Kanal - Telegram geht offenbar gegen Attila Hildmann vor


Aus dem Kochbuchautor Attila Hildmann wurde in der Corona-Pandemie ein selbst ernannter „Verschwörungsprediger“. Seine Ideen verbreitete er vor allem auf Telegram. Doch sein Profil ist dort kaum noch zu finden. Ein Kurswechsel des sonst für seine Tatenlosigkeit bekannten Messengerdienstes ist das aber nicht...

Audio: Web | MP3

Tags: #Radio #Telegram #Hildmann #Verschwörungsideologien #Terrorismus #Rechtsradikalismus #wirtschaftliche-interessen #Apple #Google #Microsoft #DLF #Ravenbird #2021-06-09
 
Aufgrund eines gewissen Kontakts musste ich mir #Signal installieren.
Das hab ich nur ungern gemacht, eigentlich sehe ich in Signal nix anderes als #WhatApp in blau und (noch) guter Fassade.

Hier meine ersten Erfahrungen:
Beim Registrieren wurde bei mir die Telefonnummer aus der SIM-Karte automatisch erkannt, gefällt mir nicht. Selbiges beim Usernamen, da hat Signal einfach meinen #Google Usernamen genommen, der in Android noch drin ist.
Danach wurde ich gefragt, ob ich ein Mensch sei, mir Googles #ReChaptcha natürlich... da wurde mir schon übel.

Danach die Oberfläche... wenn man sich an #Matrix mit #SchildiChat und #Telegram gewöhnt ist, findet man Signals Oberfläche nur hässlich...

Fazit: mindestens ebenso schlecht wie WhatsApp, aus meiner Sicht. Die #E2EE ist sicher super, aber alles andere...

#NoSignal #DeleteSignal #Messenger #UseMatrix
 
Angenommen ich will eine #Messenger-Gruppe gründen (zum Beispiel für #Nachbarschaftshilfe im Dorf).
Ich will nicht #WhatsApp nutzen, lasst uns aber einfach mal annehmen, #Datenschutz, #Sicherheit und #Anonymität sind mir und auch allen anderen im Dorf komplett egal.

Frage:
Welchen Messenger sollte ich dann nutzen, damit möglichst viele Mitmachen?

Ich vermute #Telegram, oder? Und als nächstes #Signal?

Ich freu mich über Antworten, die meine ANNAHMEN berücksichtigen. (also "xy ist doof/unsicher/böse!!" hilft mir hier nicht ;-) )

#askAFriend
 
Bild/Foto
« Instant messaging platforms » from niboe.info

Original post from veravaldez@joindiaspora.co :
Buen resumen:
https://niboe.info/blog/whatsapp-compara-las-distintas-alternativas-de-mensajeria/

#qtox #tox #jami #p2p #encryption #im #wa #whatsapp #messenger #skype #privacy #telegram #signal #xmpp #floss #copyleft #fsf #gnu #freesoftware #softwarelibre #delta-chat #element #pidgin
The niboe blog no longer exists.
So here is the list of messengers I kept
 
Ich frage den Staat. Heute: Einheitlicher Messanger für THW
Meine Anfrage vom 15.07.2020 war ein Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz NRW, UIG NRW, VIG.

Im Beitrag "Matrix im Bildungsbereich in Schleswig-Holstein und Hamburg" wird erwähnt, dass die deutsche Bundeswehr ab Herbst 2020 mit dem Projekt "BwMessanger"
https://frank.gronendahl.de/2021/05/ich-frage-den-staat-heute-einheitlicher-messanger-fuer-thw/
#fragdenstaat #IFG #matrix #Messaging #Stashcat #Telegram #whatsapp
 
Ich sage ja schon die ganze Zeit, dass die #Schwurbler & #Nazis massiv #Daten abgreifen und auch deswegen ihre Jünger auf ihre #Telegram Kanäle locken.

Zugegeben, das alles ist nur eine Vermutung von mir aber anders kann ich mir das nicht vorstellen, da dies ihrem Geistes Kinde entspricht.

#datenschutz #sicherheit #itsicherheit

https://t3n.de/news/vorsicht-telegram-datenjaeger-1374608/
 
Ich sage ja schon die ganze Zeit, dass die #Schwurbler massiv #Daten abgreifen und deswegen auch ihre Jünger auf ihre #Telegram Kanäle locken.

Zugegeben das ist nur eine Vermutung von mir aber anders kann ich mir das nicht vorstellen, da dies auch ihrem Geistes Kinde entsprechen würde.

#datenschutz #sicherheit #itsicherheit

https://t3n.de/news/vorsicht-telegram-datenjaeger-1374608/
 

"Frank der Reisende": Dieser Mann vernetzt auf Telegram die Umsturzideen


Der Typ der alles organisiert auf #Telegram
#Reichsbürger #querdenker #Nazis etc
 
Bild/Foto

Es ist an der Zeit zu wechseln!


Ansturm auf alternative Messenger (Teil 2)

Vor 2 Monaten hatten viele Millionen Menschen Angst vor der Änderung der Geschäftsbedingungen von Facebooks WhatsApp und einige Zehntausend schlossen ihre dortigen Konten und wanderten z.B. zu Signal als Messenger. Damals hatten wir eine kleine Tabelle mit Alternativen zu Facebook und Google gepostet. Nun haben wir - Dank an die Macher der Webseite Freie-Messenger - eine noch schönere Tabelle, die auch gern weitergeben werden kann (CC-BY).

Warum ist die Tabelle schöner?
  • Sie vergleicht 18 verschiedene Messenger - und eigentlich noch viele mehr, denn die Familie der auf dem Standard XMPP basierenden Messenger bietet eine Vielzahl an Produkten.
  • Auch die "normale" Mail ist in der Tabelle aufgeführt - ein Standard seit den 80-iger Jahren, der gegenüber neuen Messengern altbacken aussieht, aber wegen des Standards durch seine Interoperabilität noch immer mitspielen darf.
  • Die Bösen sind unten in der Hölle - wir können die Tabelle von oben nach unten lesen und recht bald aufhören, sobald die Balken in eine rosa Farbe wechseln.
Was verlangen wir von einem Messenger?
  • Open Source - eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • sogar möglichst keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung
  • möglichst einen standardisierten Unterbau nach dem sich alle richten und der eine Interoperabilität möglich macht.
Die Webseite Freie-Messenger gibt ausführlich zu den einzelnen App Auskunft und erklärt auch das "warum" es so wichtig ist, auf die eigene Privatsphäre zu achten. Hier tun wir das auch.

Deshalb wollen wir das nicht an dieser Stelle wiederholen sondern nur stark dafür werben, dass sich möglichst Jede/r Nutzer von WhatsApp oder Telegram oder ... auf schnellstem Weg davon trennt und zu einem der grün hinterlegten Programme wechselt.

"Ich habe nichts zu verbergen und keine Geheimnisse vor WhatsApp/Facebook/Google" ist ein Trugschluß, denn
(Wir zitieren einen bunten Strauß von Erwiderungen auf einen gefährlichen Aberglauben von Alex Snaps.)

Wer sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung beschäftigt, hört eine Erwiderung wieder und wieder. So unreflektiert sie ist, so hartnäckig hält sie sich. Und wir haben die Nase voll davon. Denn das Sprichwort „Ich habe nichts zu verbergen“ ist vieles, nur nicht zutreffend:

1. Es ist falsch
Schließlich geben Sie die PIN zu Ihrer Bankkarte ja (hoffentlich) nicht weiter - und die Klotür machen Sie (wahrscheinlich) auch hinter sich zu.

2. Es ist dumm
Denn es missachtet den Zusammenhang zwischen Freiheit, Geheimnissen und Machtverhältnissen: Jemand, der alles über uns weiß, kann uns leicht erpressen oder öffentlich bloßstellen (Doxing) oder unsere Identität annehmen (Identitätsdiebstahl).

3. Es ist rückwärtsgewandt
Was heute gesellschaftlich akzeptiert ist, könnte Sie schon morgen in Schwierigkeiten bringen. Oder hätten Sie vor 20 Jahren gedacht, dass Ihre Krankenkasse Ihre Beiträge mal von Ihren Ernährungsgewohnheiten abhängig machen könnte?

4. Es ist geschichtsvergessen
Denn es lässt die Folgen radikaler Regierungswechsel außer Acht. Die deutsche Geschichte zeigt, dass gesammelte Informationen über die Bevölkerung in den Händen von radikalen Regimen ein erschreckendes Missbrauchspotential entfalten.

5. Es ist unlogisch
Es impliziert: Wenn Sie etwas zu verbergen haben, haben Sie etwas Falsches getan, was Sie jetzt verheimlichen müssen. Das ist ein weit verbreiteter logischer Fehlschluss (Inversionsfehler): Auch wenn kriminelle Machenschaften im Verborgenen stattfinden, bedeutet das noch lange nicht, dass alles, was verborgen bleibt, auch kriminell ist.

6. Es stigmatisiert
Denn es vermittelt, dass Sie sich einer Norm unterwerfen müssen, um toleriert zu werden. Wer „komische“ Sachen im Bett macht, Haschisch raucht oder eine Liebesaffäre hat, wird in einen Topf mit Kriminellen geworfen.

7. Es ist unsolidarisch
Je mehr Menschen glauben, dass sie nichts zu verbergen hätten, desto verdächtiger wird es, überhaupt Geheimnisse zu haben.

8. Es ist naiv
Eine einzelne Information wie z. B. Ihr Geburtsdatum oder Ihr Hobby mag harmlos sein. Aber aus vielen solchen Daten konstruieren Unternehmen zu Werbezwecken heute schon Profile, um Ihr Verhalten vorauszusagen und zu manipulieren. Das Missbrauchspotential (z.B. für Heiratsschwindler, Stalkerinnen oder sexuelle Gewalttäter) wird maßlos unterschätzt.

9. Es verhindert Widerstand
Wer sein ganzes Leben offenlegt und sich damit erpressbar und manipulierbar macht, wird es später schwer haben, sich gegen undemokratische oder unmenschliche Autoritäten zu wehren.

10. Es ist ignorant
Geheimnisse – das wissen nicht nur Jugendliche in der Pubertät – sind entscheidend für unsere Identitätsfindung. Gerade, um den vielen unterschiedlichen Rollen im Alltag gerecht zu werden, müssen wir selbst entscheiden, wer was über uns erfährt. Oder wollen Sie, dass Ihr Chef weiß, dass Sie wegen einer Pilzinfektion zum Arzt mussten?

11. Es ist demokratiefeindlich
Ohne Geheimnisse ist keine freie Meinungsbildung möglich, was Grundvoraussetzung für freie Wahlen ist. Es gibt einen guten Grund, weshalb es Wahlkabinen gibt. Wer sein Wahlverhalten nicht verbergen kann, ist erpressbar und manipulierbar.

Mehr dazu bei https://freie-messenger.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA #Alternativen
 
Bild/Foto

Es ist an der Zeit zu wechseln!


Ansturm auf alternative Messenger (Teil 2)

Vor 2 Monaten hatten viele Millionen Menschen Angst vor der Änderung der Geschäftsbedingungen von Facebooks WhatsApp und einige Zehntausend schlossen ihre dortigen Konten und wanderten z.B. zu Signal als Messenger. Damals hatten wir eine kleine Tabelle mit Alternativen zu Facebook und Google gepostet. Nun haben wir - Dank an die Macher der Webseite Freie-Messenger - eine noch schönere Tabelle, die auch gern weitergeben werden kann (CC-BY).

Warum ist die Tabelle schöner?
  • Sie vergleicht 18 verschiedene Messenger - und eigentlich noch viele mehr, denn die Familie der auf dem Standard XMPP basierenden Messenger bietet eine Vielzahl an Produkten.
  • Auch die "normale" Mail ist in der Tabelle aufgeführt - ein Standard seit den 80-iger Jahren, der gegenüber neuen Messengern altbacken aussieht, aber wegen des Standards durch seine Interoperabilität noch immer mitspielen darf.
  • Die Bösen sind unten in der Hölle - wir können die Tabelle von oben nach unten lesen und recht bald aufhören, sobald die Balken in eine rosa Farbe wechseln.
Was verlangen wir von einem Messenger?
  • Open Source - eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • sogar möglichst keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung
  • möglichst einen standardisierten Unterbau nach dem sich alle richten und der eine Interoperabilität möglich macht.
Die Webseite Freie-Messenger gibt ausführlich zu den einzelnen App Auskunft und erklärt auch das "warum" es so wichtig ist, auf die eigene Privatsphäre zu achten. Hier tun wir das auch.

Deshalb wollen wir das nicht an dieser Stelle wiederholen sondern nur stark dafür werben, dass sich möglichst Jede/r Nutzer von WhatsApp oder Telegram oder ... auf schnellstem Weg davon trennt und zu einem der grün hinterlegten Programme wechselt.

"Ich habe nichts zu verbergen und keine Geheimnisse vor WhatsApp/Facebook/Google" ist ein Trugschluß, denn
(Wir zitieren einen bunten Strauß von Erwiderungen auf einen gefährlichen Aberglauben von Alex Snaps.)

Wer sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von Überwachung beschäftigt, hört eine Erwiderung wieder und wieder. So unreflektiert sie ist, so hartnäckig hält sie sich. Und wir haben die Nase voll davon. Denn das Sprichwort „Ich habe nichts zu verbergen“ ist vieles, nur nicht zutreffend:

1. Es ist falsch
Schließlich geben Sie die PIN zu Ihrer Bankkarte ja (hoffentlich) nicht weiter - und die Klotür machen Sie (wahrscheinlich) auch hinter sich zu.

2. Es ist dumm
Denn es missachtet den Zusammenhang zwischen Freiheit, Geheimnissen und Machtverhältnissen: Jemand, der alles über uns weiß, kann uns leicht erpressen oder öffentlich bloßstellen (Doxing) oder unsere Identität annehmen (Identitätsdiebstahl).

3. Es ist rückwärtsgewandt
Was heute gesellschaftlich akzeptiert ist, könnte Sie schon morgen in Schwierigkeiten bringen. Oder hätten Sie vor 20 Jahren gedacht, dass Ihre Krankenkasse Ihre Beiträge mal von Ihren Ernährungsgewohnheiten abhängig machen könnte?

4. Es ist geschichtsvergessen
Denn es lässt die Folgen radikaler Regierungswechsel außer Acht. Die deutsche Geschichte zeigt, dass gesammelte Informationen über die Bevölkerung in den Händen von radikalen Regimen ein erschreckendes Missbrauchspotential entfalten.

5. Es ist unlogisch
Es impliziert: Wenn Sie etwas zu verbergen haben, haben Sie etwas Falsches getan, was Sie jetzt verheimlichen müssen. Das ist ein weit verbreiteter logischer Fehlschluss (Inversionsfehler): Auch wenn kriminelle Machenschaften im Verborgenen stattfinden, bedeutet das noch lange nicht, dass alles, was verborgen bleibt, auch kriminell ist.

6. Es stigmatisiert
Denn es vermittelt, dass Sie sich einer Norm unterwerfen müssen, um toleriert zu werden. Wer „komische“ Sachen im Bett macht, Haschisch raucht oder eine Liebesaffäre hat, wird in einen Topf mit Kriminellen geworfen.

7. Es ist unsolidarisch
Je mehr Menschen glauben, dass sie nichts zu verbergen hätten, desto verdächtiger wird es, überhaupt Geheimnisse zu haben.

8. Es ist naiv
Eine einzelne Information wie z. B. Ihr Geburtsdatum oder Ihr Hobby mag harmlos sein. Aber aus vielen solchen Daten konstruieren Unternehmen zu Werbezwecken heute schon Profile, um Ihr Verhalten vorauszusagen und zu manipulieren. Das Missbrauchspotential (z.B. für Heiratsschwindler, Stalkerinnen oder sexuelle Gewalttäter) wird maßlos unterschätzt.

9. Es verhindert Widerstand
Wer sein ganzes Leben offenlegt und sich damit erpressbar und manipulierbar macht, wird es später schwer haben, sich gegen undemokratische oder unmenschliche Autoritäten zu wehren.

10. Es ist ignorant
Geheimnisse – das wissen nicht nur Jugendliche in der Pubertät – sind entscheidend für unsere Identitätsfindung. Gerade, um den vielen unterschiedlichen Rollen im Alltag gerecht zu werden, müssen wir selbst entscheiden, wer was über uns erfährt. Oder wollen Sie, dass Ihr Chef weiß, dass Sie wegen einer Pilzinfektion zum Arzt mussten?

11. Es ist demokratiefeindlich
Ohne Geheimnisse ist keine freie Meinungsbildung möglich, was Grundvoraussetzung für freie Wahlen ist. Es gibt einen guten Grund, weshalb es Wahlkabinen gibt. Wer sein Wahlverhalten nicht verbergen kann, ist erpressbar und manipulierbar.

Mehr dazu bei https://freie-messenger.de
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7577-20210315-es-ist-an-der-zeit-zu-wechseln.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA #Alternativen
 
To the #Telegram users out there. Is it possible to delete the mobile client and use Telegram only with the desktop client? Or will I lose the connection to my mobile phone number after some time if no mobile client connects to the server? Any other possible implications?
 
and accessible via telegram bot. It appears that the data is authentic.

#facebook #telegram #security #hacked
Facebook users’ phone numbers being sold via automated Telegram bot
 
and accessible via telegram bot. It appears that the data is authentic.

#facebook #telegram #security #hacked
Facebook users’ phone numbers being sold via automated Telegram bot
 
and accessible via telegram bot. It appears that the data is authentic.

#facebook #telegram #security #hacked
Facebook users’ phone numbers being sold via automated Telegram bot
 
[bookmark=https://twitter.com/nibo_e/status/1354068797817298945]📱Si estás pensando en migrar a #Telegram o #Signal, es importante que le eches un vistazo a las desventajas que eso conlleva. Existen mejores alternativas.

niboe.info/blog/whatsapp-…

[/bookmark]
 
Pirate Praveen - 2021-01-23 07:42:13 GMT
Better than WhatsApp: Try these Free Software Apps and Services — Free Software Foundation India

https://fsf.org.in/article/better-than-whatsapp/

#WhatsApp #Telegram #Signal #matrix #xmpp #p2p #element #quicksy #FreeSoftware

Thanks to Riya for making the info graphics.
 
Pirate Praveen - 2021-01-23 07:42:13 GMT
Better than WhatsApp: Try these Free Software Apps and Services — Free Software Foundation India

https://fsf.org.in/article/better-than-whatsapp/

#WhatsApp #Telegram #Signal #matrix #xmpp #p2p #element #quicksy #FreeSoftware

Thanks to Riya for making the info graphics.
 
Better than WhatsApp: Try these Free Software Apps and Services — Free Software Foundation India

https://fsf.org.in/article/better-than-whatsapp/

#WhatsApp #Telegram #Signal #matrix #xmpp #p2p #element #quicksy #FreeSoftware

Thanks to Riya for making the info graphics.
Bild/Foto
 
@ademalsasa Thanks. Well ... I've been looking into #jami more than just once in a while, but at the moment getting people off #WhatsApp seems a challenge in itself. Right now we ended up with #Threema and #Signal for "private" communication and #Telegram for "private public" stuff (yes I know...). I again and again experience that, for most users, this is way too overwhelming and to hard to dig through.
 
Unsere Redakteurin Inga hat #WhatsApp schon vor langer Zeit gelöscht. Ihr #Messenger-Favorit: #Signal! Warum sich Signal gegen #Telegram, #Threema und #Wire durchgesetzt hat, erfahrt ihr hier. https://devtube.dev-wiki.de/videos/watch/900b9d00-a7ce-4e38-a9b1-bafb1671a749
 
@nipos
#nextcloudtalk bietet auch schon sehr viel, ist aber aktuell für den Umstieg von #whatsapp, #telegram oder #signal für "typische Benutzer" noch nicht ideal und #federation fehlt noch. Dafür deckt es #jitsi Funktionen wie Screensharing mit ab. Mal sehen ob sich da noch was tut

Zur Zeit ist #matrix / #riot aber näher an einem typischen #messenger dran denke ich.
 
Irgendetwas stört mich an dieser Aussage ...

"The safest and easiest way to install #Signal for Android is through the Google Play Store"

Hmmmm ... was ist es bloß? 🤔

#threema #telegram #google
Bild/Foto
 
#Telegram-Bot soll Telefonnummern zu #Facebook-Profilen verkaufen

Bei Telegram lassen sich über einen #Bot Hunderte Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern kaufen. Woher die dazugehörige Datenbank stammt, ist unklar.

https://www.heise.de/news/Telegram-Bot-soll-Telefonnummern-zu-Facebook-Profilen-verkaufen-5025885.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.atom.beitrag.beitrag
Bild/Foto
 

Telegram Finally Takes Down Neo-Nazi Channels – Mother Jones


#telegram
Telegram Finally Takes Down Neo-Nazi Channels
 
Zunehmend beobachte ich, dass viele vom schlechtesten Messenger #WhatsApp zum zweitschlechtesten #Telegram wechseln. Ich habe mal sicherheitshalber meinen Telegram Account gelöscht. Ich bin ja über #Matrix und @karsbehr:netzgemeinde.eu bestens zu erreichen.
Die geplante #EU #Datenschutz Änderung hat mich zum Nachdenken gebracht und als ich heute von den neuen Plänen von Telegram gelesen habe, war es völlig vorbei mit meiner Akzeptanz von Telegram. Wehret den Anfängen.
 
Wie sich Signal und Threema unterscheiden:

Zitat: "Im Unterschied zu Threema lässt sich #Signal nur mit Angabe personenbezogener Daten verwenden, wohingegen #Threema völlig anonym, ohne Angabe einer Rufnummer oder E-Mail-Adresse nutzbar ist. Der Umstand, dass Signal als US-amerikanischer IT-Dienstleister dem CLOUD Act unterliegt, verschärft dieses Datenschutz-Defizit noch." #messenger #telegram
 
@moagee Yeah, digitaler Schwanzvergleich! Im Ernst, man muss fairerweise sagen, dass #Telegram Eigenschaften und Funktionen sozialer Netzwerke übernommen hat (siehe erweiterte Gruppenfunkionalitäten), was für #Signal, #WhatsApp und #Threema nicht zutrifft. Da gehen die Entwicklungen auseinander...
 
Aja. #Telegram hat nun 500 Mio. User.
Hat sich #Signal auch schon so konkret geäußert?
Bild/Foto
 

Centralized network


#Telegram is proprietary network; cellphone and computer

Signal ;


#Wire I am not sure but they are not federated server, client and server side open source; cellphone and computer
#threema opensource client, I am not sure if the network side is open source or proprietary

federated network


#matrix, https://element.io/ opensource client and network; cellphone and computer
#xmpp opensource client and network,, cellphone and computer
#rocket.chat opensource client and network, cellphone and computer

#P2P network


So no server between each person. All solutions below are open source
#Briar https://briarproject.org/ on cellphone only
#retroshare (text and audio only)https://retroshare.cc/ only computer
#jami https://jami.net/ text, audio video, ; cellphone and computer,
 
This whole drama with people leaving #WhatsApp for #Signal or #Telegram doesn't make much sense IMO. These apps are literally identical with the only difference that they're not operated by #Facebook.
What would be different is if these apps would implement federation (fe #XMPP).
 
Bild/Foto

10.01.2021 Ansturm auf alternative Messenger


Facebook verärgert Fans mit neuen AGB

Das freut uns sehr: Endlich wenden sich größere Mengen an WhatsApp Nutzern anderen Messengern zu. Facebook möchte noch mehr Geld verdienen und hat zum Jahreswechsel seinen Nutzern diesen Hinweis präsentiert:

"Whatsapp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen und seine Datenschutzrichtlinie."
Wer den Änderungen nicht bis zum 8. Februar zustimmt, wird ausgesperrt.

Außerhalb Europas wird Whatsapp die beiden Dienste Facebook und WhatsApp noch enger verknüpfen und Daten auch zu Marketingzwecken oder mit Drittunternehmen teilen. Aber auch innerhalb der EU und unter dem Schutz der DSGVO erhält Facebook Informationen wie die Handynummer oder Kontakte aus dem Telefonbuch des Nutzers.

Selbst ein anderer Superreicher, der Tesla Chef Elon Musk, twitterte seinen 40 Millionen Followern: "Use Signal". Das wäre eine Alternative, die 2013 auch unser Ehrenmitglied Edward Snowden empfahl.

Inzwischen gibt es noch viele andere Alternativen, die man empfehlen kann. Die Grafik links vergleicht die drei Messenger Element, Telegram und Signal. In unserer Publikation über die Gefahren, die in Handy Apps lauern können, haben wir 12 verschiedene WhatsApp Alternativen aufgezählt.

In der nebenstehenden Tabelle fehlt auf jeden Fall die Schweizer App Threema - und noch viele andere. Jede/r muss selbst wissen, was ihm oder ihr wichtig ist und zu welchen Alternativen man seine Freunde überreden kann. Denn für einen Wechsel ist es "sehr hilfreich", wenn auch die Freunde dabei mitmachen.

Dazu kann es helfen, sich selbst erst einmal klar zu machen, was einem wichtig ist - außer der Tatsache, dass man dort auch seine Freunde zum Chatten wiederfinden möchte:
  • eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • vielleicht sogar keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung (wie Bitmessage)
  • ...
Mehr dazu bei https://www.sueddeutsche.de/digital/whatsapp-nutzungsbedingungen-facebook-signal-threema-1.5168755
und https://www.t-online.de/digital/handy/id_89243506/neue-whatsapp-nutzungsbedingungen-signal-messenger-freut-sich-ueber-ansturm.html
und https://alternativeto.net/software/whatsapp/?license=opensource
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA
 
Bild/Foto

10.01.2021 Ansturm auf alternative Messenger


Facebook verärgert Fans mit neuen AGB

Das freut uns sehr: Endlich wenden sich größere Mengen an WhatsApp Nutzern anderen Messengern zu. Facebook möchte noch mehr Geld verdienen und hat zum Jahreswechsel seinen Nutzern diesen Hinweis präsentiert:

"Whatsapp aktualisiert seine Nutzungsbedingungen und seine Datenschutzrichtlinie."
Wer den Änderungen nicht bis zum 8. Februar zustimmt, wird ausgesperrt.

Außerhalb Europas wird Whatsapp die beiden Dienste Facebook und WhatsApp noch enger verknüpfen und Daten auch zu Marketingzwecken oder mit Drittunternehmen teilen. Aber auch innerhalb der EU und unter dem Schutz der DSGVO erhält Facebook Informationen wie die Handynummer oder Kontakte aus dem Telefonbuch des Nutzers.

Selbst ein anderer Superreicher, der Tesla Chef Elon Musk, twitterte seinen 40 Millionen Followern: "Use Signal". Das wäre eine Alternative, die 2013 auch unser Ehrenmitglied Edward Snowden empfahl.

Inzwischen gibt es noch viele andere Alternativen, die man empfehlen kann. Die Grafik links vergleicht die drei Messenger Element, Telegram und Signal. In unserer Publikation über die Gefahren, die in Handy Apps lauern können, haben wir 12 verschiedene WhatsApp Alternativen aufgezählt.

In der nebenstehenden Tabelle fehlt auf jeden Fall die Schweizer App Threema - und noch viele andere. Jede/r muss selbst wissen, was ihm oder ihr wichtig ist und zu welchen Alternativen man seine Freunde überreden kann. Denn für einen Wechsel ist es "sehr hilfreich", wenn auch die Freunde dabei mitmachen.

Dazu kann es helfen, sich selbst erst einmal klar zu machen, was einem wichtig ist - außer der Tatsache, dass man dort auch seine Freunde zum Chatten wiederfinden möchte:
  • eine freie und offene Software
  • den Schutz der eigenen Privatsphäre
  • Verwendung ohne Angabe persönlicher Daten, wie Realname oder Handynummer
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Verwendung auf allen Plattformen (Handys, Tablets, Desktop) und unter allen Betriebssystemen
  • keine Serverstandorte außerhalb der EU
  • vielleicht sogar keine Server sondern eine gleichberechtigte dezentralisierte Lösung (wie Bitmessage)
  • ...
Mehr dazu bei https://www.sueddeutsche.de/digital/whatsapp-nutzungsbedingungen-facebook-signal-threema-1.5168755
und https://www.t-online.de/digital/handy/id_89243506/neue-whatsapp-nutzungsbedingungen-signal-messenger-freut-sich-ueber-ansturm.html
und https://alternativeto.net/software/whatsapp/?license=opensource
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7511-20210110-ansturm-auf-alternative-messenger.htm
Tags: #Facebook #Messenger #WhatsApp #AGB #Werbung #Threema #Wire #Element #Telegram #WhatsApp #Hacking #Trojaner #Cookies #Verschlüsselung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Datenskandale #Privatsphäre #DSGVO #EU #USA
 
@nipos @Lamdarer Die Verschlüsselung ist unstandardisiert, nicht per Default an, geräteübergreifend nicht nutzbar. Kurz gesagt: Im Alltag für die regelmäßige Kommunikation unbrauchbar. Zumal #Telegram jede Kommunikation lesbar auf den eigenen Server dauerspeichert. Damit kannst du dich wirklich arrangieren? Ich verweise da auch gern auf den Artikel bei Heise: https://www.heise.de/hintergrund/Telegram-Chat-der-sichere-Datenschutz-Albtraum-eine-Analyse-und-ein-Kommentar-4965774.html
@kuketzblog @Wupsala
 
Ooh, #Signal 5.0 is out. Group Calls, phone number privacy and other cool stuff up for grabs. Now it's almost on privacy feature parity with #Telegram, plus end to end everywhere.
 
Carlo von Lynx hat eine sehr lesenwerte Replik auf den Artikel von Heise zu #Telegram geschrieben:
http://my.pages.de/telegram
 
@thenewoil @nipos nicht schlecht. Leider nur über #Telegram zu benutzen 🤷🏻‍♂️
 
Für alle Aktivist*innen, die gern per Telegram chatten.

Nehmt lieber Signal oder Element/Matrix.

RT @heisec@twitter.com

Telegram-Chat: der sichere Datenschutz-Albtraum - eine Analyse und ein Kommentar https://www.heise.de/hintergrund/Telegram-Chat-der-sichere-Datenschutz-Albtraum-eine-Analyse-und-ein-Kommentar-4965774.html #telegram #noprivacy

🐦🔗: https://twitter.com/heisec/status/1329727709237432321
 
»@Report_Antisem

Geschichtsvergessen:

Auf dem #Telegram-Kanal #AfD Kreisverband #Salzgitter, der auch auf der Hompage eingebettet ist, wird folgendes Bild verbreitet:

Zusehen ist das Eingangstor zum KZ #Dachau, aber statt "Arbeit mach frei" stand dort "#Impfen macht frei".

#Corona #Niedersachsen
«

https://nitter.net/Report_Antisem/status/1327561187685523461
 
Later posts Earlier posts