social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Strom

#Systemfehler: Funktionstüchtige alte #Windräder werden abgebaut weil die #Politik versagt :(


siehe: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/windkraft-abbau-windraeder-foerderung-ausgelaufen-eeg-101.html

#Windenergie #Strom #Energiewende #Fehler #Problem #Umwelt #Wirtschaft #Klima #Zukunft #Förderung
 

#Systemfehler: Funktionstüchtige alte #Windräder werden abgebaut weil die #Politik versagt :(


siehe: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/windkraft-abbau-windraeder-foerderung-ausgelaufen-eeg-101.html

#Windenergie #Strom #Energiewende #Fehler #Problem #Umwelt #Wirtschaft #Klima #Zukunft #Förderung
 
Bild/Foto
Mal schau'n ob die im #Münsterland aus 2005 gelernt haben oder ob das #THW ab morgen wieder jeden einzelnen Stall mit #Strom versorgt
 
Europa ist am Blackout vorbeigeschrammt:

#Europa stand am 8. Januar vor einem #Blackout, für den es verschiedene Gründe gab. Die machen deutlich, wie anfällig der europäische Stromnetzverbund ist. Nachdem in deutschen Medien zunächst kaum über den Beinahe-Blackout berichtet wurde, ganz anders in Österreich, gab es dann im Laufe der vergangenen Woche doch noch Berichte darüber.

#Infrastruktur #Strom #Sicherheit

https://www.heise.de/tp/features/Europa-ist-am-Blackout-vorbeigeschrammt-5028090.html
 

Manuel Atug auf Twitter: "#KRITIS Sektor #Energie Ein erster Thread zu den Details wegen dem #Netzfrequenz Abfall und der #Netzsplittung #Strom #Stromausfall #Blackout Kudos an @Kiki1Bail für den Pointer! 1/x https://t.co/HC6Hbth0tb" / Twitter


https://twitter.com/HonkHase/status/1347587723599732740
 

Jahresbilanz

Unter dem Aspekt #Klimaschutz war das Jahr 2020 übrgenz gar nicht so schlecht!
Satte 11 MWh #Strom hat unsere PV-Anlage geerntet, das ist Platz 2. Bei Autarkie gar Platz 1.

Und trotz fast durchgängig #HomeOffice weniger verbraucht als in allen Vorjahren. Ein kleines bisschen ist das auch der Erfolg meiner Maßnahmen zum #Energiesparen bei der heimischen IT.

Statistiktabelle PV
#Photovoltaik #NochEinDachFrei? #PVaufJedesDach #Klimakatastrophe
#Agrophotovoltaik bietet ein riesiges Potential ohne zusätzlichen #Flächenfraß.

Wir brauchen hier dringend gesetzliche Regelungen, um die Nutzung ASAP möglich zu machen. Derzeit gibt es nur eine handvoll Testinstallationen, aber die großflächige Produktivsetzung ist derzeit rechtlich gar nicht zulässig. Gleichzeitig läuft uns die Zeit davon.

#Photovoltaik #Landwirtschaft #Energiewende #Agrarwende #Strom #Klimakatastrophe #PoweredByRSS #APV
Agro-Photovoltaik ins EEG: Agrar- und Energiewende vereinen
 
10.000 MW?!? Meine Fresse...

Das ist natürlich der geographischen Lage und der dünnen Besiedelung down under geschuldet.
Aber als #Agrophotovoltaik ausgeführt, wären sehr große Kraftwerke wohl auch ohne #Flächenfraß in dicht besiedelten Ländern wie Deutschland möglich - kombiniert mit #Landwirtschaft.
Raus aus der Kohle - jetzt!

#Photovoltaik #Energiewende #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #Strom #PoweredByRSS
 
Ihr hattet schon das Gefühl, dass #2020 irgendwie underperformed? Tja, dann schaut euch mal diesen Oktober an: Mit 478 KWh gerade mal fast halb so viel #Strom geerntet wie 2018! Und ein Allzeittief!

Ich prangere das an!!!

Statistiktabelle PV
#Photovoltaik
 
Ihr hattet schon das Gefühl, dass #2020 irgendwie underperformed? Tja, dann schaut euch mal diesen Oktober an: Mit 478 KWh gerade mal fast halb so viel #Strom geerntet wie 2018! Und ein Allzeittief!

Ich prangere das an!!!

Statistiktabelle PV
#Photovoltaik

Bifacialer Solarzaun - Gartenzaun 2.0?

Unser #Gartenzaun muss neu. Vielleicht mal erwägen, damit auch #Strom zu erzeugen? Nach Osten hin ist freie Einstrahlung gegeben, nach Westen hin vielleicht zu 80%. Möglicherweise eine gute Ergänzung zur vorhandenen PV-Anlage, die nach Süden ausgerichtet ist - besonders morgens.
Gedankenspiele...

#Bifacial #Photovoltaik #Garten #Energiewende #Klimakatastrophe
@Michael Vogel
Das mit der zur Verfügung stehenden Fläche lässt sich in Deutschland aber auch damit in de Griff bringen, dezentrale Lösungen auf Dächer zu bringen.

Erstmal geht es hier ja nicht darum, das eine gegen das andere auszustechen. Wir müssen das eine tun und dürfen das andere nicht lassen.

Die jüngste Studie von #fff bzw. #WuppertalInstitut hat eines in erschreckender Deutlichkeit klar gemacht: Die Basis für fast alle Maßnahmen ist die Verfügbarkeit von möglichst viel klimaneutralem #Strom. Und es klafft derzeit eine massive Lücke bei den Erzeugungskapazitäten.

Mit den Dächern: Ja sicher, wird Dir jeder zustimmen, wenn es darum geht, dass da noch brach liegende Kapazitäten sind. Nur hat das ja in den letzten 20 Jahren auch nur so semi-gut funktioniert. Selbst wenn wir das Tempo da um Faktor 3 steigern könnten, wird das schlicht zu wenig und zu spät sein.

Wir müssen jetzt alle Hebel in Bewegung setzen - gleichzeitig und sofort. Und nicht nur bei #Photovoltaik, sondern besonders auch bei #Windkraft und #Geothermie.

#Klimakatastrophe
 
10.000 MW?!? Meine Fresse...

Das ist natürlich der geographischen Lage und der dünnen Besiedelung down under geschuldet.
Aber als #Agrophotovoltaik ausgeführt, wären sehr große Kraftwerke wohl auch ohne #Flächenfraß in dicht besiedelten Ländern wie Deutschland möglich - kombiniert mit #Landwirtschaft.
Raus aus der Kohle - jetzt!

#Photovoltaik #Energiewende #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #Strom #PoweredByRSS
 
10.000 MW?!? Meine Fresse...

Das ist natürlich der geographischen Lage und der dünnen Besiedelung down under geschuldet.
Aber als #Agrophotovoltaik ausgeführt, wären sehr große Kraftwerke wohl auch ohne #Flächenfraß in dicht besiedelten Ländern wie Deutschland möglich - kombiniert mit #Landwirtschaft.
Raus aus der Kohle - jetzt!

#Photovoltaik #Energiewende #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #Strom #PoweredByRSS
 
10.000 MW?!? Meine Fresse...

Das ist natürlich der geographischen Lage und der dünnen Besiedelung down under geschuldet.
Aber als #Agrophotovoltaik ausgeführt, wären sehr große Kraftwerke wohl auch ohne #Flächenfraß in dicht besiedelten Ländern wie Deutschland möglich - kombiniert mit #Landwirtschaft.
Raus aus der Kohle - jetzt!

#Photovoltaik #Energiewende #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #Strom #PoweredByRSS

Agrophotovoltaik jetzt!

#Agrophotovoltaik bietet ein riesiges Potential ohne zusätzlichen #Flächenfraß.

Wir brauchen hier dringend gesetzliche Regelungen, um die Nutzung ASAP möglich zu machen. Derzeit gibt es nur eine handvoll Testinstallationen, aber die großflächige Produktivsetzung ist derzeit rechtlich gar nicht zulässig. Gleichzeitig läuft uns die Zeit davon.

#Photovoltaik #Landwirtschaft #Energiewende #Agrarwende #Strom #Klimakatastrophe #PoweredByRSS #APV
Agro-Photovoltaik ins EEG: Agrar- und Energiewende vereinen

Odroid H2+: Erste Bilanz

hardkernel Odroid H2+

Nach 40 Tagen im 24x7 Betrieb ist es Zeit für eine erste Bilanz für den #Odroid #H2+.
Als Ersatz für den bisherigen Server ist das Teil hinsichtlich Leistung absolut ausreichend und in puncto Stabilität unter #CentOS 8 makellos.

In diesen 40 Tagen hat er 9,5 KWh #Strom verbraucht - genauer gesagt hat der #OdroidH2+ davon nur 1/5 verbraucht, der Rest ging für die beiden angeschlossenen Festplatten (Backup-Server) drauf.

Der alte Server hätte in dieser Zeitspanne 75 KWh verbraucht. Nun läuft der nur noch on-demand, vielleicht waren es 10 Stunden in diesen 40 Tagen.

#Energiesparen #Stromsparen #Hardware #Hardkernel #Bacula #Stromverbrauch
Hab' ja keine Ahnung und hätte gedacht, dass Stromübertragung auf so weite Strecke durch das Meer eher ineffizient und riskant ist. Aber vermutlich haben kluge Köpfe das durchgerechnet.
Der Strom von Sun Cable soll dann mit einem 3.800 Kilometer langen Kabel nach Singapur exportiert werden. Der Stadtstaat mit wenig Fläche könnte so ein Fünftel seines Strombedarfs decken. Bislang ist Singapur auf den Import von Gas zur Stromerzeugung angewiesen.

Aber der Teil mit den Voraussetzungen des Landes erscheint mir absolut plausibel. Es ist bezeichnend, dass die Betonköpfe in der Regierung das immer noch nicht verstehen. Sogenannte 'Konservative' halt.
Sie werden von der Wirtschaft links überholt...

#Energiewende #Strom #Windkraft #Photovoltaik #PoweredByRSS #Australien #Singapur #Kohleausstieg

Stromverbrauch Monitor?!?

Alter, was ist das denn bitte? Ein piseliger 08/15-Monitor Samsung SyncMaster 2443 verbraucht 55 W #Strom!?!

Ich hab' noch so viel zu lernen. Erst mal 2 verzichtbare abgeschaltet...

Strommessgerät
#Stromverbrauch #Klimakrise #Energiesparen
Koalition mauert bei Braunkohle-Entschädigung — Um bis zu zwei Milliarden Euro zu hoch sind die Entschädigungen, die an die Braunkohleunternehmen gezahlt werden sollen. Wie die Bundesregierung auf die von ihr seit Monaten zugesagten 4,35 Milliarden Euro kommt, will sie nach wie vor nicht offenlegen. — https://www.klimareporter.de/strom/koalition-mauert-bei-braunkohle-entschaedigung #Klimakrise #Strom
 
Aber ohne #Strom geht's nicht !
 

Ich wußte oder nein ich ahnte dass #Corona nur dazu dienen soll uns alle gefügig zu machen damit Gates seinen Impfstoff in uns reinjagen kann und damit zur Reduzierung der Welt legal handeln darf wie es ihm uns seinen Gehilfen/innen gerade in den Kram paßt…………...und zwar mit Zwang unserer Regierung ………..


man müßte dies Pack sofort aus dem Regierungstempel jagen und jetzt schon mal die undefinierbaren Medikamentzusammensetzung des allseits beliebten Bill's in diese #Bande injizieren !
Wie gut dass ich mich von Anfang an nicht in den großen #Strom der Covid Gläubigen integriert habe …………..
Noch höre ich auf meinen #gesunden #Menschenverstand !!
#Ich könnte einfach nur noch kotzen ……….brech ...würg ….

 
Unser Home-Server schluckt 78 Watt im Normalbetrieb - 24x7. Das ist relativ moderat für ein solches System, allein die 6 Festplatten dürften davon 33 Watt verbrauchen.
Trotzdem absolut gesehen ein ziemlicher Brocken.

Meine Überlegungen, den ganz oder teilweise zu ersetzen, waren bislang noch nicht von Erfolg gekrönt.

Was ich aber relativ einfach machen kann ist, den nachts in #Suspend-To-RAM zu schicken. Die Backup-Jobs hatte ich eh schon vor Jahren in die Tageszeit verlegt, wegen #Photovoltaik.

Etwas verstörend ist, dass selbst im Suspend-Mode noch 45 Watt verbraucht werden, aber bei 9 Stunden Ruhezeit sollte diese einfache Maßnahme übers Jahr bis zu 150 KWh einsparen. Gerade nachts, wenn die PV-Anlage keinen #Strom produziert.

Erste Test zeigen, dass das System inklusive der VMs darauf auf Knopfdruck problemlos wieder aufwacht. Das können auch die anderen Familienmitglieder problemlos tun.

#IT #Energiesparen
 

Ressourcenschonende IT im privaten Haushalt

Stelle gerade meine private IT auf den Prüfstand.

Neues Hauptkriterium soll die Umweltverträglichkeit sein, neben Security und Useability. Leider beissen sich diese Ansprüche teilweise heftig - beispielsweise bei der Crypto oder der Verfügbarkeit. Es ist kompliziert...

Mein momentan wichtigstes Werkzeug:
Stromverbrauch-Messgerät
Erstmal erfasse ich den #Stromverbrauch. Das ist ja noch relativ einfach.

Schwieriger wird es bei der #Hardware: Hier ist es schwierig zu beantworten, ob ein vorhandenes Gerät ersetzt werden muss bzw. kann, denn jedes Gerät hat bei der Herstellung ja schon überproportional viel Energie verschlungen. In vielen Fällen ist es daher sinnvoller, ein Gerät noch weiterlaufen zu lassen anstatt es durch etwas neu produziertes mit weniger Verbrauch zu ersetzen.

Es gab dazu mal eine Studie vom Umweltbundesamt, deren über-den-Daumen-Empfehlung war, besser alte Geräte laufen zu lassen, als neue anzuschaffen.

Ich habe relativ kostengünstigen Zugang zu abgeschriebenem IT-Equipment, besonders Server, Festplatten und Netzwerk-Hardware - und oft auch das Problem, dafür eine sinnvolle Weiterverwendung zu finden. Auch das ist ein Kriterium.

Noch schwieriger wird es, wenn ich berücksichtige, dass wir mit einer fetten PV-Anlage (~ 10 KWp) gesegnet sind und wir somit über weite Teile des Jahres und des Tages #Strom umweltschonend selbst herstellen können.

Ich finde, dass eine Gesamtbeurteilung unter diesen Aspekten ziemlich schwer ist.

#Umwelt #Photovoltaik #IT
Unrechtmäßige Gewinne im Stromnetz — Am 12. Juni 2019 fehlte im deutschen Stromnetz eine Leistung von mehreren tausend Megawatt, um Angebot und Nachfrage auszugleichen. Gründe waren nicht die schwankende Erzeugung erneuerbarer Energien oder Kraftwerksausfälle, sondern illegale Geschäftspraktiken am Strommarkt. — https://www.klimareporter.de/strom/unrechtmaessige-gewinne-im-stromnetz #Klimakrise #Strom
 
Die deprimierendste Zahl in meiner #Steuererklärung: Wir werden 101€ #Steuern zahlen müssen für den #Strom, den wir selbst erzeugt und selbst verbraucht haben.

Danke für nichts, Altmaier. :-(

#Photovoltaik

April 2020 - Performancebetrachtung

1. Mai - Tag der Arbeit. Möge die #Datenbank arbeiten!

Lang erwartet, kommt hier endlich die Monatsauswertung für den April 2020 für unsere #Photovoltaik - Anlage. Es hatte sich ja schon angekündigt, dass die letzten Wochen unter dem Aspekt der Ernte von #Strom phänomenal waren. Hier die Zahlen dazu...

Vergleich zu den vergangenen Aprilsen: Mein wissenschaftlicher Stab beziffert den Durchschnitt der Vorjahre mit 1.190 KWh, im letzten Monat waren es 1.620 KWh. Erste Hochrechnungen legen nahe, dass es sich um eine Steigerung von knapp 27% handelt (ein unabhängiges Expertengremium arbeitet noch fieberhaft an der Bestätigung dieser komplexen Berechnungen).

Tabelle: Monatsweiser Vergleich

Und hey, hier noch der Top-10-Highscore: Alter, war das knapp. Platz 2, aber nur lausige 6 KWh - in Worten: Sechs - hinter dem Bestwert.
Tabelle: die besten 10 Monate
Ja, ich habe viel Spaß an #SQL...

Zu den Ursachen kann ich natürlich nur unqualifiziert spekulieren. Die allgemeine Wetterlage war so, warum auch immer. Das dürfte den größten Anteil ausmachen.

Darüber hinaus vermute ich aber stark, dass ein gewisser Anteil auch in der deutlich klareren Luft begründet ist, welche wir seit dem Shutdown von Industrie und sonstigen Schadstoff-Verursachern infolge #Corona geniessen dürfen.
Siehe auch: Solarstromrekord wegen Lockdown und guten Wetters (Golem)

Jetzt stellt Euch mal vor, das wäre immer so...

#PVaufJedesDach #NochEinDachFrei? #Energiewende

1,1 MWh im März

Ihr denkt, der vergangene Monat wäre euch nur deshalb so verlockend sonnig erschienen, weil ihr nicht raus konntet wegen Corona?

Stellt sich raus: Falsch - das war tatsächlich ein hochgradig sonniger Monat. Mit satten 1,1 MWh Ernte der beste seit Bestand unserer PV-Anlage.

#NochEinDachFrei?



#Photovoltaik #PVaufJedesDach #Energiewende #Strom
Endlich ist die Jahresabrechnung zur Einspeisung gekommen. Und wie nicht anders zu erwarten wird (basierend auf 2019) der monatliche Abschlag von 106€ auf 94€ gekürzt. Da fehlt halt eine komplette MWh.

Parallel dazu wurde der Abschlag auf der Kostenseite aufgrund Preiserhöhung von 103€ auf 116€ erhöht.

In 2019 hatten wir den seltenen Fall, dass wir in der Summe 3€ im Monat mehr bekommen haben, als wir zahlen mussten (ohne Anschaffungskosten natürlich). Nun zahlen wir monatliche Abschläge von 22€ für #Strom, #Heizung und #Warmwasser.

#Photovoltaik #Geothermie #Wärmepumpe #PVaufJedesDach
 
10:19 und wir haben heute schon 1 KWh mehr #Strom produziert als gestern den ganzen Tag. Heute wird groß!

#Photovoltaik #PVaufJedesDach #NochEinDachFrei? #Energiewende
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Deutsch oben, englisch unten // German at top, english below.

Heute beim #Aldi in #Hanstedt, #Niedersachsen.


Oh mann .. die drehen doch ernsthaft alle frei. ;)

Ich hab gestern noch mit meinem nachbarn diskutiert, der ein ähnliches bild vom #Selgross (#grosshandel) mitbrachte.

Mal ernsthaft, warum müssen die #medien die scheisse auchnoch so großartig #aufbauschen?

Der inhalt der diskussion gestern war, in den von den einzelnen medien kolportierten #nachrichten kommen so #wirre #empfehlungen wie das mensch sich #wasservorräte anlegen solle, #2L pro tag und person. Mein nachbar dachte, mkay, dann muss die #regierung wohl schlimmeres befürchten wenn sie schon sowas sagen.

Ich hielt entgegen, das sie das überhaupt nicht tun. Naütrlich gibt es #katastrophenpläne und #vorsorgetips in denen genau das drinn steht. Die sind aber durchaus nicht für fälle wie eine #corona #epidemie geschrieben wurden sondern sie sind #weitaus #älter und für #ernsthafte #katastrophen gedacht. Zeiten in denen wirklich mal der #strom #ausgehen und das #leitungswasser #versiegen könnte.....

Allein .... die regierung der #BRD hat nicht ein wort davon verlauten lassen, das mensch solche #vorsorgemaßnahmen treffen sollte.....

Das wird halt von der #journallie fleissig dazugeschrieben, damit der #artikel #reisserischer klingt....

*KOTZ*

Sowas #beklopptes .... #srsly.

Today at the Aldi (#grocery #store) in Hanstedt, #Lower #Saxony.


Oh man ... they're #seriously #going #crazy :)

Yesterday I discussed with my neighbour, who brought a similar picture from #Selgross (#wholesale).

Seriously, why do the #media have to make such a #big #deal out of this shit?

The content of the discussion yesterday was, in the #news #spread by the different #media there are such #confusing #recommendations like people should #stock #up on #water, #2L per day and person. My neighbor thought, mkay, then the #government must #fear #worse if they say something like that.

I #argued that they didn't say that at all. #Of #course, there are #contingency #plans and #precautionary #tips that say just that. They are just not written for #cases like a #corona #epidemic but they are #much #older and #meant #for #serious #disasters. #Times in which the #power could really #go #out and the #mains #water supply could dry up...

But ... the government of the #BRD has not said a word about taking such #precautionary #measures...

This is just what the #journals are #diligently #adding to make the #article sound #more #lurid...

*MOOOAH\*

What a stupid... #srsly.
 
WTF!?!
In ersten Tests erzeugte ein Prototyp dieses Tropfen-Generators bereits tausendmal mehr Energie als herkömmliche Systeme: „Ein Tropfen von 100 Mikrolitern Leitungswasser, der aus 15 Zentimetern Höhe fällt, kann eine Spannung von 140 Volt und eine Stromstärke von 270 Mikroampere erzeugen“, berichten Wang und sein Team. „Diese elektrische Energie reicht aus, um hundert kleine LEDs zum Leuchten zu bringen.“


#Strom #Forschung #Energiewende #erneuerbar #dezentral #PoweredByRSS
Elektrischer Strom aus Wassertropfen
Warum eigentlich nicht?
Man muss wissen, dass bei der Windkraft die Kosten primär im Mast und Fundament sind. Das Windrad selber kostet nur rund 30 Prozent. Wir haben in Deutschland das Potenzial von Hunderttausenden von Strommasten. Und wir nehmen uns heraus, diese Strommasten-Standorte nicht zu nutzen.


#Windkraft #Strom #Energiewende

Lichtmasten als Standorte für Mini-Windräder


Wie sich Deutschland mit Politik und Wirtschaft selbst ins Knie schiesst.

Mit der Initiative „Free Energy“ wollte der Freiburger Architekt Wolfgang Frey bundesweit kleine Windräder auf Strommasten bauen. Lediglich ein Demonstrationsobjekt neben der Freiburger Messe gibt es jedoch bislang. Viel mehr Erfolg hatte der Architekt dagegen in der ostchinesischen Provinz Shandong.

https://www.deutschlandfunk.de/windenergie-in-china-lichtmasten-als-standorte-fuer-mini.676.de.html?dram:article_id=469466

#Klima #Deutschland #Wirtschaft #Windenergie #Klima #Friday4Future
Was für ein Scheisstag! #Copernicus #Dammbruch #Trump ...
Ich versuche, mich gerade wieder mit irgendwas zu motivieren.

Hey, scheint ja wirklich ein sehr sonniger Tag im #Münsterland gewesen zu sein. Wir haben satte 39 KWh #Strom geernet. Insgesamt merkt man deutlich, dass die Sonne schon wieder mehr Kraft hat: 4 von 7 Tagen im 2-stelligen Bereich.

Und wie redet ihr Euch diesen Tag erträglich?

Tabelle mit PV-Daten

#PVaufJedesDach #NochEinDachFrei? #Photovoltaik #Energiewende #Klimakrise

Hör- und Lesetipp

Braucht die Energiewende die Stromtrassen wirklich?


Im #Deutschlandfunk stellt Ralf Hutter die Ergebnisse seines OBS-Recherchestipendiums zur Frage, ob #Stromtrassen für die #Energiewende tatsächlich unverzichtbar sind, beispielsweise um #Windstrom in den #Süden zu transportieren, vor.

Denn es gibt auch andere Interessen: Die Vorgaben der #EU-Kommission zum Stromhandel und das Interesse der #Großindustrie an einer Kostenübernahme der Stromtransportkosten durch die #Allgemeinheit sind Beispiele.

Gut recherchierte Hintergründe zum Thema und zu möglichen Alternativen einer dezentralen Energiewende findet ihr zum hören & lesen hier:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/windstrom-fuer-den-sueden-braucht-die-energiewende-die.976.de.html?dram:article_id=468965
#Klima #Energie #Klimawandel #Strom #Erneuerbare #Windstrom #dezentral #ClimatChange #Protest #Demokratie #Wind #Öko
 

Hör- und Lesetipp

Braucht die Energiewende die Stromtrassen wirklich?


Im #Deutschlandfunk stellt Ralf Hutter die Ergebnisse seines OBS-Recherchestipendiums zur Frage, ob #Stromtrassen für die #Energiewende tatsächlich unverzichtbar sind, beispielsweise um #Windstrom in den #Süden zu transportieren, vor.

Denn es gibt auch andere Interessen: Die Vorgaben der #EU-Kommission zum Stromhandel und das Interesse der #Großindustrie an einer Kostenübernahme der Stromtransportkosten durch die #Allgemeinheit sind Beispiele.

Gut recherchierte Hintergründe zum Thema und zu möglichen Alternativen einer dezentralen Energiewende findet ihr zum hören & lesen hier:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/windstrom-fuer-den-sueden-braucht-die-energiewende-die.976.de.html?dram:article_id=468965
#Klima #Energie #Klimawandel #Strom #Erneuerbare #Windstrom #dezentral #ClimatChange #Protest #Demokratie #Wind #Öko
 
Speicher, wir brauchen Speicher!
#Energiewende #H2 #TeamH2 #Dekarbonisierung #Forschung #Wasserstoff #Strom #Stromspeicher #PoweredByRSS
Wasserstoff – kommt der große Boom?
Die #Elektriker standen vor 8:00 auf der Matte und waren vor 12:00 fertig - war auch nicht richtig viel, nur ein paar neue Leitungen für #Strom und #KNX, denn den Kabelkanal in den Keller hatten wir schon 2014 gezogen. Mal was richtig gemacht!

Aber das geilste: Die Uptime meines Homeservers wurde nicht tangiert.

#Badezimmer
 

Einfach aussortiert


Die Umweltorganisation Robin Wood stört sich an der Mutterfirma des Ökostromers Lichtblick. Deswegen fliegt der aus der Liste empfohlener Anbieter. http://www.taz.de/Einstiger-Oekostrompionier-nicht-mehr-oeko/!5655155/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Umweltschutz #Ökostrom #Öko-Strom #Lichtblick #Strom
 

Einfach aussortiert


Die Umweltorganisation Robin Wood stört sich an der Mutterfirma des Ökostromers Lichtblick. Deswegen fliegt der aus der Liste empfohlener Anbieter. http://www.taz.de/Einstiger-Oekostrompionier-nicht-mehr-oeko/!5655155/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Umweltschutz #Ökostrom #Öko-Strom #Lichtblick #Strom
 
#Meinung:

Vor über 12 Jahren, gab es bereits schlaue Ideen, die umsetzbar gewesen wären.
Diese 12 Jahre fehlen jetzt. Das eAuto hätte schon längst helfen können, bei der Minimierung der Klimakatastrophe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vehicle_to_Grid
https://en.wikipedia.org/wiki/Vehicle-to-grid

#Energiewende #Mobilität #Energie #Strom #eAuto

Die Kritik an dem System beruht hauptsächlich auf der Akku Degeneration. Die ist meiner Meinung durchaus berechtigt, könnte aber technologisch und im Anwendungsfall soweit minimiert werden, dass es für den Endkunden unerheblich wird.. Zudem ist die Kritik rein finanzieller Natur, was ein relativ simple zu lösendes Problem wäre. eAutos müssten verpflichtend alle diese Technologie einführen. Denn umsomehr am Smartgrid teilnehmen, desto geringer wird die Abnutzung für den Einzelnen. Dass so ein sozialistisches, ja eher schon "kommunistisches" System in der englischen Wikipedia nicht gut ankommt, ... wundert mich jetzt nicht.
Ökologisch ist der Nutzen größer, wenn den Menschen mal bewusst würde, ein Auto (man muss es ja nichteinmal besitzen) pfleglich zu behandeln und sich nicht für 500Meter elektrisch fahren zu lassen. Ebenso verhält es sich mit der Akku Nutzung stationär. Hier würde sich ein Smart-Living-Management anbieten, dass den Akku nicht unnötig belastet.

Ich hatte dazu bereits Videos verlinkt, eine Vortrags vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der TU München e.V.
Denn es gibt deutsche Entwicklungen, die nicht nur die Machbarkeit, sondern auch die Wirtschaftlichkeit zeigen, wenn es um die erweiterte Nutzung des Akkus geht.

In der Kritik der en. Wikipedia heist es, durch die V2G einbindung würde der #Akku des Fahrzeugs eher getauscht werden müssen.
Das ist finanziell kein Problem, wenn der Akku danach in einem #Speicherkraftwerk weiter verwendet wird. Der Akku hat zu dem Zeitpunkt ja eine reelen Wert, wie hoch der sein kann, seht ihr unten im Link. So würde der Akku evtl für den Preis einer großen Inspektion getauscht, hätte sich zu dem Zeitpunkt aber längst bezahlt gemacht.
Danach hätte der "Fahrzeugbesitzer" erneut ein Fahrzeug mit 100% Reichweite, statt nur noch 80/85%. Das würde auch den Gebrauchtmarkt für eFahrzeuge sehr attraktiv machen.

Ich bin überzeugt, #V2G ist eine sinnvolle, soziale und dezentrale #Smartgrid Lösung. Entfernt ähnlich wie das Prinzip von Diaspora oder BitTorrent.





https://vision-mobility.de/news/the-mobility-house-e-autos-verdienen-geld-1560.html
 

Jahresbilanz 2019

Fast eine Megawatt-Stunde weniger #Strom geerntet als im Vorjahr - #2019 war stets bemüht. Hhmpff! :-(

Aber gut - immerhin ein Drittel Autarkie ohne Speicher, das geht schon.
Konkret: 3 MWh Eigenverbrauch, 8 MWh in das Netz.


#Energiewende #Photovoltaik #PVaufJedesDach #Rückblick

Stromverbrauch von Streamingdiensten: Der Weg zur Streamscham


Videoplattformen und Streamingdienste könnten sich zu Treibern der Klimakatastrophe entwickeln. Die Grünen wollen dagegen jetzt vorgehen.
Stromverbrauch von Streamingdiensten: Der Weg zur Streamscham
#Internet #Strom #Öko-Strom #Streaming #Google #Netzökonomie #Öko
 

Stromverbrauch von Streamingdiensten: Der Weg zur Streamscham


Videoplattformen und Streamingdienste könnten sich zu Treibern der Klimakatastrophe entwickeln. Die Grünen wollen dagegen jetzt vorgehen.
Stromverbrauch von Streamingdiensten: Der Weg zur Streamscham
#Internet #Strom #Öko-Strom #Streaming #Google #Netzökonomie #Öko
 
Heute Morgen wurde ich gefragt:
Verbraucht das #Internet wirklich soviel #Strom?

Die Frage hört sich einfach zu beantworten an. Ist sie aber nicht. Ich erkläre warum.

Bild/Foto

Zuerst einmal: Was ist viel? Im Vergleich zu was?
Und war die Frage nicht viel mehr so gemeint: „Wie hoch ist die Umweltbelastung durch die Interent Nutzung?“

#Energiebedarf ist nicht gleich Strombedarf. Bedarf ist relativ. Viel ist relativ. Wie soll man also dazu eine objektive, richtige Antwort geben? Ob das Internet viel oder wenig Strom benötigt ist also relativ. Man müsste das in Relation setzen. Aber zu was?

eMails vs Briefe schreiben?
Netflix vs Fernsehen (TV aus den 90ern, 60ern)?
Digitale Audio Workstation vs Orchester inkl Temperierung u.Klimatisierung für Holzinstrumente ?

Eine Studie besagt, die gesamte #Computer und Kommunikations Infrastruktur, benötigt ca 10% des weltweiten Strombedarfs. Das hört sich richtig viel an, nicht wahr?

#Recherche (prüft selber, ... ich hab mir Mühe gegeben, bin aber selten fehlerfrei)

Der weltweite #Energiebedarf betrug im Jahr 2014
ca 574 Millionen Terajoule (ca. 160 000 TWh Terawattstunden)
Der Weltbedarf an elektrischer Energie machte rund 17% davon aus,
das waren dann 27 200 TWh

Der Weltweite Energiebedarf betrug im Jahr 2018
ca 598 Millionen Terajoule (ca. 166 320 TWh)
Der Weltbedarf an elektrischer Energie machte rund 20% davon aus.
das waren dann 33 264 TWh

Vom Weltbedarf an elektrischer Energie fallen also angeblich ca 10% auf Informationstechnologie und Computer Infrastruktur & Netzwerke. Also ca 2% des weltweiten Energiebedarfes.

Wofür verwenden wir diese ca 2% … des weltweiten Energiebedarfes im IT Sektor?
Für Kommunikation von privat Personen, privaten Haushalte, Firmen, Maschinen, Transaktionen, das IOT (Internet of Things) & Infrastruktur. Rechenzentren, Forschungseinrichtungen, Radar, Satellitenkommunikation, Flugleitsysteme, Ampel Anlagen, Militär, Geheimdienste, Streaming, Spiele und natürlich Porn. Viele Firmen, Geräte und Technologien sind abhängig von diesen 2% des weltweiten Energiebedarfes, für Computer Netzwerke.

Ich muss zugeben, das noch detailierter zu recherchieren, benötigt wahrscheinlich immens mehr Zeit. Deswegen begnüge ich mich mit 1-2% ... für alles.
Global data centre electricity demand in 2018 was an estimated 198 TWh, or almost 1% of global final demand for electricity (Masanet et al., 2018).
Es ist nicht unwahrscheinlich dass dieser Bedarf tatsächlich bei ca. 2% des gesamten Energiebedarfes liegt. Ist das viel? Zuviel? Im Vergleich zu was?

Unnötig? Brauchen wir Computergestütze Bildgebungsverfahren in der Medizin? Benötigen wir Satelliten Kommunikation? Benötigen wir Ballerspiele übers Internet? Benötigen wir 20 000 Online Journalien, 1000 Katzenbildserver, Millionnen "Schnappschüsse" online, Milliarden Pornobilder, Videos von laufenden Traktoren, benötigen wir das alles?

Was wäre denn die Alternative? In den Wald gehen? Stell dir mal vor, 40 Millionen Bundesbürger würden täglich durch den Wald spazieren. Durch welchen Wald und wohin flüchten die Tiere im Wald? Wann dann alles plattgetrampelt ist kann man sich ausrechnen. Oder sollten wir alle Gemüse anbauen? Wir, die wir ohnehin schon Nahrung wegwerfen? Mit welchen Geräten, Düngemitteln, Pestiziden oder Hilfsmitteln? Sollen wir alle raus gehen und Tennis, Golf oder Motorradrennen spielen? Haben digitale Beschäftigungen nicht auch ihre Berechtigung und sind sie nicht sogar oftmals sehr genügsam?

Wenn von diesen 2%, des weltweiten Bedarfs, ca 50% also 1% für Vergnügen „verschwendet würde“, wäre das wirklich zuviel? 1% für das Vergnügen, dass Opa mit seinem Enkel über das Internet spielt oder Freunde sich gegenseitig in ihrer Reaktionsfähigkeit, in ihrem Teamgeist und Wettkampf messen? Wie viele Musiker, Grafiker, Fotografen, Hobbyfilmer, Künstler stellen ihre Werke Online. Wollen wir das alles ausdrucken, in Öl Malen, auf Leinwand und auf Schallplatten pressen? Sollten sich diese kreativen Menschen alle einschränken? Oder wollen wir vielleicht lieber mal auf Werbemails und animierte Bannerwerbung verzichten?

Noch ein paar Details am Rande.
Viele Server Farmen rühmen sich damit zu 100% mit Erneuerbaren Energien (Ökostrom) zu laufen.
Stromkosten sind bei vielen Serverdiensten der Posten der laufende Kosten erzeugt. Die IT Branche hat überhaupt gar kein Interesse daran Energie zu verschwenden. Die größten IT Firmen der Welt sind häufig auch Firmen, die vollständig oder teilweise mit selbst erzeugter Solarenergie betrieben werden und auch Puffespeicher bereitstellen. Also CO2 neutral. Die Verlustleistung in Rechenzentren wird so gering wie möglich gehalten, um Kosten bei der Kühlung einzusparen.
Overall, Google states that its contracts for renewable energy cover more than $3 billion in new capital investments into projects around the globe. Each year brings new contracts for renewable energy, with the projects themselves usually involving 1 – 2 years to actually build the system.
https://www.slashgear.com/google-hit-100-renewable-energy-goal-in-2017-04526021/

A new report by Wood Mackenzie and the American Wind Energy Association shows solar taking the favor of corporate renewable purchasers in 2021 and holding that crown to infinity and beyond.
https://www.pv-magazine.com/2019/08/21/solar-to-overtake-wind-in-corporate-renewable-procurement/
Ich will nicht behaupten IT Firmen seien jetzt super umweltfreundlich und allesamt die Vorzeigeklimaschützer. Da ist auch viel Greenwashing mit im Spiel.
Doch um diese Nebelkerze (Streaming ist ja so böse umweltschädlich) jetzt endlich mal auszupusten: Wir reden bei diesen ca 1% die für Vergnügen und Informationsweitergabe drauf gehen, von einer Folgetechnologie, die alte Technologien abgelöst hat. Technologien und Hobbys, die einen weit höheren CO2 Fußabdruck hinterließen. Könnt ihr euch noch an die Kisten und Kartons erinnern mit Kassetten, Schallplatten? Videotheken, Plattenläden, CDs ... Milliarden silberner Scheiben die heute kaum noch Wert haben, weil sie sich allmählich selbst zerstören? Isso. Prüft mal eure alten CDs, einige der ältesten (> 20 Jahre) dürften jetzt langsam Probleme bekommen.

In der IT Branche rechnet man damit dass der Energieverbrauch weltweit in den nächsten Jahren sinkt, weil er schon heute stagniert. Aufgrund der höheren Effiziens von Hard & Software ist es tatsächlich möglich in den nächsten Jahren #Energie einzusparen. Der aktuelle Trend zeigt meines Wissens schon abwärts. (siehe unten)
Je weniger Strom Mobile Geräte ziehen, desto länger hält der Akku, ein Verkaufsargument.
Je weniger Energie umgesetzt wird, desto weniger Wärme entwickelt das Gerät, desto leiser und einfacher die Kühlung, desto kleiner kann es gebaut werden. Das war bei Festplatten, CPUs, RAM, Monitoren und sogar den Netzteilen (Wirkungsgrad) der Fall.
Based on current trends in the efficiency of hardware and data centre infrastructure, global data centre energy demand is projected to decrease slightly to 191 TWh in 2021 (Cisco, 2018; Masanet et al., 2018; Shehabi et al., 2016). This is despite a projected 80% increase in data centre traffic and 50% increase in data centre workloads over the next three years (Cisco, 2018).
https://www.iea.org/tcep/buildings/datacentres/
Obwohl man davon ausgeht, dass der Datenverkehr steigt, wird der Energieverbrauch (hoffentlich) sinken.
Das ist die Prognose. Und da ginge noch mehr, keine Frage.

Negative Entwicklungen gab/gibt es natürlich auch. Aus meiner subjektiven Sicht ein paar Beispiele: Überwachung im #Internet, Tracking zu #eCommerce Zwecken, Werbenetzwerke, Affiliate, Werbeeinblendungen, #Energieverbrauch der Bitcoins, Upadte und Upgrade Wahnsinn, sowohl bei Hard- als auch bei Software, Zertifikats Religionen, Kryptografie Aktionismus, aufgeblähte Protokolle und DateiFormate, Backup und Dokumentationswahnsinn.

Kurz gesagt: virtualisierte Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen
Die könnten meiner Meinung deutlich reduziert werden und manche auch gern vollständig verschwinden.

Fragen, Kritik, Korrekturen oder Anregungen zu meiner Meinungsäußerung und Recherchearbeit gern gesehen.
Oh fast vergessen!
Almost 4.48 billion people were active internet users as of October 2019, encompassing 58 percent of the global population. China, India and the United States rank ahead all other countries in terms of internet users.
https://www.statista.com › statistics › digital-population-worldwide

198 TWh pro Jahr, für alles geteilt durch die Anzahl aller Menschen auf der Welt die durch das Internet verbunden sind, ergibt:
44kWh pro Jahr, pro Benutzer des Internets? Kann das sein? Hab ich mich verechnet?
Also das wären dann 12€ für jeden pro Jahr, bei einem Strompreis von 25 Eurocent. Klingt lächerlich, oder?

Weitere genutzte Quellen:
https://www.iea.org/statistics/resources/unitconverter/
https://www.iea.org/geco/
https://www.iea.org/statistics/
https://www.dieselnet.com/news/2019/03iea2.php
 
Sodele, bin endlich dazu gekommen.

Habe mir 10 (ZEHN!) PCs von #HP angesehen. Nur ein einziger verbrauchte im ausgeschalteten Modus keinen #Strom.

Die anderen 9 PCs verbrauchten ausgeschaltet zwischen 7 und 21 Watt - was für ein Desaster für die #Umwelt!

Ich werde die #Hardware tauschen. Der sparsame ist ein i5, das sollte alle male reichen. Zum Glück muss man unter #GNU/Linux ja nur die Platten umstöpseln, dann läuft die Kiste gleich wieder.
 
Schönes Experiment zu unserer Abhängigkeit vom #Strom und dem Umgang damit.

Aber bitte beachten: es ist November. Es gibt kaum schlechtere Monate für #Photovoltaik!

Selbstexperiment: fast "stromlos" für ein paar Tage


Ich habe ein Selbstexperiment gemacht, bei dem es darum ging, eine ganze Woche lang mich möglichst unabhängig vom Stromnetz mit Elektrizität zu versorgen. Nur der Kühlschrank, Kochplatten und Wasserkocher liefen noch am Netz. Die restlichen Elektrogeräte in meiner Wohnung sollten über die kleine 12V-Solaranlage mit deren Akku oder über andere Akkus betrieben werden.

Aufgrund der Wetterbedingungen mit zu wenig Sonnenschein und einem zum Start schon sehr entladenen Solarakku musste ich das Experiment nach 4 Tagen abbrechen. Konnte ich den niedrigen Akkustand die ersten 2 Tage noch durch "leere" Batterien, die über einen Spannungswandler den Solarakku aufgeladen haben, ein wenig erhöhen, waren deren Kapazitäten am dritten Tag so gut wie erschöpft. Zwei Akkupacks, die ich vor dem Start des Experiments geladen hatte, konnten letztendlich den DSL-Router auch nicht lange am Laufen halten.

Trotz des frühzeitigen Abbruchs war das Experiment nicht umsonst: Ich habe festgestellt, welche Dinge mir noch fehlen, um ohne Stromnetz besser klarzukommen. Dazu gehört zum Beispiel Niedervolt-LED-Beleuchtung, die direkt an 3 - 12 V betrieben werden kann. Das wird wohl auf ein Selbstbauprojekt hinauslaufen, damit ich die volle Freiheit bei der Wahl der Betriebsspannung, der LEDs und deren Anzahl habe.

Wer selbst so ein Experiment starten möchte, sollte sich bewusst sein, dass das Experiment eine gewaltige Umstellung bei der Benutzung von Elektrizität bedeutet. Benötigt wird eine kleine Solaranlage oder eine andere regenerative Energiequelle in der Wohnung. Als Ersatz für die 230V-Beleuchtung habe ich Taschenlampen verwendet, was von den Lichtverhältnissen auch oft in Ordnung war. Lediglich als Ersatz für eine Schreibtischleuchte muss man sich was überlegen. Am besten man baut die Leuchte selbst und verwendet (warm-weiße) LEDs mit breitem Abstrahlwinkel, um ein schönes "Raumlicht" zu haben. Was die Unterhaltung angeht, so muss man je nach Dimensionierung der Solaranlage auf Serien und Filme verzichten, falls Notebook/Tablet/Fernseher zu viel Energie verbrauchen. Es gibt bei Unterhaltung ja noch genügend andere Quellen wie z.B. Hörspiele oder Bücher. Hat man sich vorbereitet, schaltet man die Sicherungen für alle Geräte, außer Kühlschrank, Kochplatten/Herd und Wasserkocher/Kaffeemaschine, aus und das Selbstexperiment kann beginnen. Es ist auf jeden Fall lehrreich und lohnenswert, allein schon wegen dem anderen Tagesablauf und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten. :)

#Selbstexperiment #Experiment #Stromlos #Elektrizität #Stromnetz #Solaranlage #Photovoltaik #Autarkie
Die Akzeptanzprobleme der großen Koalition — Um für den Bau neuer Mobilfunkmasten zu werben, will die Bundesregierung nun eine Kommunikationsoffensive starten. Warum tut sie das nicht auch für den Bau neuer Windräder? — https://www.klimareporter.de/strom/die-akzeptanzprobleme-der-grossen-koalition #Klimakrise #Strom
 
Later posts Earlier posts