social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Solar

German floating PV plant works better than expected


The volume of solar electricity generated and proportion of self-consumption at the Lake Maiwald floating plant have both surpassed expectations. Gravel company Ossola has been able to reduce its electricity bill 10% as a result.
https://www.pv-magazine.com/2020/07/15/german-floating-pv-plant-works-better-than-expected/
#Research, #Ossola, #Solar, #Armin, #Technology, #Finance, #Floating, #photovoltaics, #floating, #summer, #PV, #February, #self, #German, #Industrial, #hot, #panels, #energy, #modules, #photovoltaic, #2019, #Lake, #consumption, #solar, #Erdgas, #science, #Maiwald, #stormy, #Südwest, #Commercial

German floating PV plant works better than expected
 

German floating PV plant works better than expected


The volume of solar electricity generated and proportion of self-consumption at the Lake Maiwald floating plant have both surpassed expectations. Gravel company Ossola has been able to reduce its electricity bill 10% as a result.
https://www.pv-magazine.com/2020/07/15/german-floating-pv-plant-works-better-than-expected/
#Research, #Ossola, #Solar, #Armin, #Technology, #Finance, #Floating, #photovoltaics, #floating, #summer, #PV, #February, #self, #German, #Industrial, #hot, #panels, #energy, #modules, #photovoltaic, #2019, #Lake, #consumption, #solar, #Erdgas, #science, #Maiwald, #stormy, #Südwest, #Commercial

German floating PV plant works better than expected
 
"In Kürze werden die Produktionskosten von hocheffizienten Modulen im Bereich von 20 bis 25 Cent je Watt liegen. Damit tragen die Transportkosten schon mit circa 10 Prozent zu den Gesamtkosten bei. Als die Modulpreise 2012 noch bei 60 Cent je Watt lagen, war dieser Anteil vernachlässigbar. Aber in Zukunft wird der Anteil der Logistikkosten weiter ansteigen." #solar #renewables
https://app.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastkommentar-deutschland-muss-die-chance-jetzt-nutzen-und-die-solarindustrie-zurueck-nach-europa-holen/25900120.html
 
Angenommen ich möchte meinen Heimserver weitestgehend via Solar versorgen.

Wie geht man da am besten vor?

Dachfläche wäre genügend vorhanden Richtung SO und Richtung NW.

Will man den Strom direkt in den Server hauen, oder einspeisen?

Mit was für Kosten muss man rechnen? Panels, Akkus, Konverter,... Ka was man da alles braucht...

Vielleicht sind ja Bastelfreunde unter euch, die mir eine grobe Übersicht verschaffen können.

#solar #photovoltaik #server #basteln

1/?
 

Microbatteries On The Grid


#greenhacks #battery #grid #microinverter #modular #raspberrypi #solar #storage #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Microbatteries On The Grid
 

Microbatteries On The Grid


#greenhacks #battery #grid #microinverter #modular #raspberrypi #solar #storage #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Microbatteries On The Grid
 
irgendwann wird unsere Regierung unseren Staat zum Import-Weltmeister machen. Denn zu exportieren gibt es nichts mehr.

Na, Hauptsache die Reichen werden reicher, denn diesen ist die Börse und das Unternehmen egal #Solar #Windkraft #Zukunftstechnologien
 
#PVaufJedesDach #NochEinDachFrei? #FailedStateNRW

Zwei Verbände für Erneuerbare Energien fordern, dass mehr für die Solarenergie in NRW getan wird. Die Potentiale bei der Photovoltaik werden so gut wie nicht genutzt.

• Zwei Verbände für Erneuerbare Energien fordern mehr Photovoltaik • NRW brauche ein sogenanntes "Solar-Info-Center" • Land nutzt die Potentiale für Sonnenenergie fast überhaupt nicht
[attachment type='link' url='https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/entfesselung-solarenergie-beratung-100.html' title='Verbände fordern mehr Einsatz für Solarenergie']• Zwei Verbände für Erneuerbare Energien fordern mehr Photovoltaik • NRW brauche ein sogenanntes "Solar-Info-Center" • Land nutzt die Potentiale für Sonnenenergie fast überhaupt nicht[/attachment]
#Landtag #Landespolitik #Energiewend #Solar #Photovoltaik #Energie #NRW

#Energiewende
Bild/Foto

CCCONTENT.HACCKINCCC at its BEST!!! (") NIEMAND (") hat mich gesperrt,ach wenn es doch im übertragenen sinne so waere..., = O h n e die " " anfuehrungs-zeichen !!!!


Niemand
vor etwa 8 Stunden

Makerspace Weserbergland

Hat jemand Interesse einen zukünftigen Makerspace im Weserbergland im Raum Hameln zu gründen? Suche derzeit Mitstreiter und Unterstützer für einen Makerspace für die Region Hameln-Pyrmont um vorzugsweise eine Immobilie zu erwerben oder langfristig zu pachten und dort Stahlcontainer aufzustellen und einen Dome zu errichten für einen Makerspace.

Derzeit sind wir 4 Leute aus dem Bereich Elektrotechnik die dort mitmachen würden.

Derzeitig angedacht ist 3D Druck, Podcast-Studio, Funktechnik, Solartechnik, eine Nerd-Bar.

Wenn es nach meinen Vorstellungen geht wird es auch in Richtung Insellösung gehen mit Lagebatterie, eigener Stromerzeugung und ökologischem Wasserkreislauf.

Bei Interesse hier melden oder per DM.

https://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

#makerspace #hameln #pyrmont #solarpunk #3ddruck #funktechik #solar #crowdfunding

FabLab – Wikipedia

6
werner wichtig ╠╣acktor | rotkca╠╣ ╠╣ɐɔʞʇoɹ | ɹoʇʞɔɐ╠╣ Gregor Ottmann Frank Dapor #podmin Mario P. Lasse Gismo
4
╠╣acktor | rotkca╠╣ ╠╣ɐɔʞʇoɹ | ɹoʇʞɔɐ╠╣ Ditje Bettina Schwarz (((Horschtel)))
7
Bettina Schwarz
Bettina Schwarz - vor etwa 7 Stunden
@Niemand Cool.
In MV wäre ich dabei! 😀

Ditje
Ditje - vor etwa 6 Stunden
Ich wohne ja nicht so weit weg. Aber mitstreiten kann ich leider nicht.

Niemand
Niemand - vor etwa 5 Stunden
@Bettina
Keine local Peers?

@Ditje
Woran liegt?

Gregor Ottmann
Gregor Ottmann - vor etwa 5 Stunden
Nachdem ich früher (bis 1996) in Hameln gewohnt habe, zucke ich bei solchen Posts immer kurz zusammen und frage mich, ob ich den Poster wohl kennen könnte… :) Ich habe jedenfalls mal einen Link auf diesen Post in andere Kommunikationskanäle gestreut, wo er vielleicht Interessenten aus der alten Heimat erreichen könnte.

Niemand
Niemand - vor etwa 5 Stunden
Ich kann mich an dich nicht entsinnen, aber sage meinen Dank.

Ditje
Ditje - vor etwa 5 Stunden
@Niemand Mir fehlt einfach die Zeit zum Mitstreiten. Aber ich könnte mir vorstellen irgendwie zu unterstützen.

Niemand
Niemand - vor etwa 4 Stunden
Mach ich mir eine Notiz zu. Danke.

werner wichtig
ja, guuuut. Habt Ihr alle selber rücklagen/Finanzen o de r wollt ihr Crowdfunden oder nach Business-angeln suchen?!...... Ich kenn leider nur LEUTE o h n e Geld, mich selbst includiert.... Wie sie da plötzlich alle gegen inklusion sind, bei d e m Thema..... Aber im Ernst! Ich such verzweifet nach nem Business-Angel für electron. ApparateBau (Hifi-HghEnd-Röhren.Fairstaerker...., HiFreudelity! Hipfui war gestern!!!!.)
Betrieben mit diaspora* @nerdpol_ch Projektdiskussionen und Hilfe Was gibt’s Neues? Code 0.7.99.0 Pod-Statistiken Server-Status In den touch-optimierten Modus wechseln
 
Niemand
vor etwa 8 Stunden

Makerspace Weserbergland

Hat jemand Interesse einen zukünftigen Makerspace im Weserbergland im Raum Hameln zu gründen? Suche derzeit Mitstreiter und Unterstützer für einen Makerspace für die Region Hameln-Pyrmont um vorzugsweise eine Immobilie zu erwerben oder langfristig zu pachten und dort Stahlcontainer aufzustellen und einen Dome zu errichten für einen Makerspace.

Derzeit sind wir 4 Leute aus dem Bereich Elektrotechnik die dort mitmachen würden.

Derzeitig angedacht ist 3D Druck, Podcast-Studio, Funktechnik, Solartechnik, eine Nerd-Bar.

Wenn es nach meinen Vorstellungen geht wird es auch in Richtung Insellösung gehen mit Lagebatterie, eigener Stromerzeugung und ökologischem Wasserkreislauf.

Bei Interesse hier melden oder per DM.

https://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

#makerspace #hameln #pyrmont #solarpunk #3ddruck #funktechik #solar #crowdfunding

FabLab – Wikipedia

6
werner wichtig ╠╣acktor | rotkca╠╣ ╠╣ɐɔʞʇoɹ | ɹoʇʞɔɐ╠╣ Gregor Ottmann Frank Dapor #podmin Mario P. Lasse Gismo
4
╠╣acktor | rotkca╠╣ ╠╣ɐɔʞʇoɹ | ɹoʇʞɔɐ╠╣ Ditje Bettina Schwarz (((Horschtel)))
7
Bettina Schwarz
Bettina Schwarz - vor etwa 7 Stunden
@Niemand Cool.
In MV wäre ich dabei! 😀

Ditje
Ditje - vor etwa 6 Stunden
Ich wohne ja nicht so weit weg. Aber mitstreiten kann ich leider nicht.

Niemand
Niemand - vor etwa 5 Stunden
@Bettina
Keine local Peers?

@Ditje
Woran liegt?

Gregor Ottmann
Gregor Ottmann - vor etwa 5 Stunden
Nachdem ich früher (bis 1996) in Hameln gewohnt habe, zucke ich bei solchen Posts immer kurz zusammen und frage mich, ob ich den Poster wohl kennen könnte… :) Ich habe jedenfalls mal einen Link auf diesen Post in andere Kommunikationskanäle gestreut, wo er vielleicht Interessenten aus der alten Heimat erreichen könnte.

Niemand
Niemand - vor etwa 5 Stunden
Ich kann mich an dich nicht entsinnen, aber sage meinen Dank.

Ditje
Ditje - vor etwa 5 Stunden
@Niemand Mir fehlt einfach die Zeit zum Mitstreiten. Aber ich könnte mir vorstellen irgendwie zu unterstützen.

Niemand
Niemand - vor etwa 4 Stunden
Mach ich mir eine Notiz zu. Danke.

werner wichtig
ja, guuuut. Habt Ihr alle selber rücklagen/Finanzen o de r wollt ihr Crowdfunden oder nach Business-angeln suchen?!...... Ich kenn leider nur LEUTE o h n e Geld, mich selbst includiert.... Wie sie da plötzlich alle gegen inklusion sind, bei d e m Thema..... Aber im Ernst! Ich such verzweifet nach nem Business-Angel für electron. ApparateBau (Hifi-HghEnd-Röhren.Fairstaerker...., HiFreudelity! Hipfui war gestern!!!!.)
Betrieben mit diaspora* @nerdpol_ch Projektdiskussionen und Hilfe Was gibt’s Neues? Code 0.7.99.0 Pod-Statistiken Server-Status In den touch-optimierten Modus wechseln
 
Makerspace Weserbergland

Hat jemand Interesse einen zukünftigen Makerspace im Weserbergland im Raum Hameln zu gründen? Suche derzeit Mitstreiter und Unterstützer für einen Makerspace für die Region Hameln-Pyrmont um vorzugsweise eine Immobilie zu erwerben oder langfristig zu pachten und dort Stahlcontainer aufzustellen und einen Dome zu errichten für einen Makerspace.

Derzeit sind wir 4 Leute aus dem Bereich Elektrotechnik die dort mitmachen würden.

Derzeitig angedacht ist 3D Druck, Podcast-Studio, Funktechnik, Solartechnik, eine Nerd-Bar.

Wenn es nach meinen Vorstellungen geht wird es auch in Richtung Insellösung gehen mit Lagebatterie, eigener Stromerzeugung und ökologischem Wasserkreislauf.

Bei Interesse hier melden oder per DM.

https://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

#makerspace #hameln #pyrmont #solarpunk #3ddruck #funktechik #solar #crowdfunding
 
Makerspace Weserbergland

Hat jemand Interesse einen zukünftigen Makerspace im Weserbergland im Raum Hameln zu gründen? Suche derzeit Mitstreiter und Unterstützer für einen Makerspace für die Region Hameln-Pyrmont um vorzugsweise eine Immobilie zu erwerben oder langfristig zu pachten und dort Stahlcontainer aufzustellen und einen Dome zu errichten für einen Makerspace.

Derzeit sind wir 4 Leute aus dem Bereich Elektrotechnik die dort mitmachen würden.

Derzeitig angedacht ist 3D Druck, Podcast-Studio, Funktechnik, Solartechnik, eine Nerd-Bar.

Wenn es nach meinen Vorstellungen geht wird es auch in Richtung Insellösung gehen mit Lagebatterie, eigener Stromerzeugung und ökologischem Wasserkreislauf.

Bei Interesse hier melden oder per DM.

https://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

#makerspace #hameln #pyrmont #solarpunk #3ddruck #funktechik #solar #crowdfunding
 
Makerspace Weserbergland

Hat jemand Interesse einen zukünftigen Makerspace im Weserbergland im Raum Hameln zu gründen? Suche derzeit Mitstreiter und Unterstützer für einen Makerspace für die Region Hameln-Pyrmont um vorzugsweise eine Immobilie zu erwerben oder langfristig zu pachten und dort Stahlcontainer aufzustellen und einen Dome zu errichten für einen Makerspace.

Derzeit sind wir 4 Leute aus dem Bereich Elektrotechnik die dort mitmachen würden.

Derzeitig angedacht ist 3D Druck, Podcast-Studio, Funktechnik, Solartechnik, eine Nerd-Bar.

Wenn es nach meinen Vorstellungen geht wird es auch in Richtung Insellösung gehen mit Lagebatterie, eigener Stromerzeugung und ökologischem Wasserkreislauf.

Bei Interesse hier melden oder per DM.

https://de.wikipedia.org/wiki/FabLab

#makerspace #hameln #pyrmont #solarpunk #3ddruck #funktechik #solar #crowdfunding
 
Einfälle statt Abfälle

Seit über 30 Jahren gibt es die bewährten Hefte von #Christian Kuhtz zum Selber-machen und zur Abfallvermeidung.
Anfangs handgeschrieben und kopiert verkauft, gibt es sie inzwischen im Internet zu bestellen.
#Christian Kuhtz selbst ist seiner Linie treu geblieben und lebt bis heute mit seiner Familie auf einfache aber geniale Weise. Die Internetseite betreibt ein Freund.

Bild/Foto

Sei es eine 12-Volt-Solarstromanlage, der Bau eines Lehmofen oder das gelöste Ratsel von Fahrrad-Gangschaltungen, seine Hefte regen an zum Ausprobieren und erhalten einem manches alte Schätzchen.
Auch für den Haushalt gibt es Ideen.
Bild/Foto

"Wer diese Hefte kauft, aber nichts danach baut, vergrößert den Müllberg!!"

einfaellestattabfaelle https://einfaellestattabfaelle.wordpress.com/
#DIY #Einfälle #Abfallvermeidung #Reparaturen #Umweltschutz #Ideen #Back to the roots #Christian Kuhtz #Kiel #Solar #Kompost #Fahrrad
 
RT @MikeHudema
This week, @gretathunberg joined forces with Lakota activist Tokata Iron Eyes to stand against the KeystoneXL #tarsands pipeline.

Tell Congress to #ActOnClimate and say #NoKXL: http://lakotalaw.org/kxl

#climate #energy #solar #wind #go100re #GreenNewDeal Vid via @LakotaLaw
 


#solar #cooling #ac #diy #youtube #randomshit #hac #klimatöse
Well .. my old Klimatöse v3.4 (sorry, the article is only in german, try google translate on it or so) is no longer really effective in my now way bigger home..

So it seems .. i need to plan bigger than that... Maybe, i could go this way?

At least, now i have room outside and i'm able to get holes through the walls for ventilation stuff... mhmm. ;)
 

Solar-Harvesting Blinkenlights


#solarhacks #blinkenlights #epoxy #mold #solar #supercapacitor #throwie #ultracapacitor #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Solar-Harvesting Blinkenlights
 

Solar-Harvesting Blinkenlights


#solarhacks #blinkenlights #epoxy #mold #solar #supercapacitor #throwie #ultracapacitor #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Solar-Harvesting Blinkenlights
 

Solar-Harvesting Blinkenlights


#solarhacks #blinkenlights #epoxy #mold #solar #supercapacitor #throwie #ultracapacitor #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Solar-Harvesting Blinkenlights
 

Solar-Harvesting Blinkenlights


#solarhacks #blinkenlights #epoxy #mold #solar #supercapacitor #throwie #ultracapacitor #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Solar-Harvesting Blinkenlights
 

Stack of Plant Saucers, Transformed Into Low Cost Solar Shield





#parts #science #environmentalmonitoring #sensors #shield #solar #weather #weatherstation #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Stack of Plant Saucers, Transformed Into Low Cost Solar Shield
 

Stack of Plant Saucers, Transformed Into Low Cost Solar Shield





#parts #science #environmentalmonitoring #sensors #shield #solar #weather #weatherstation #hackaday
posted by pod_feeder_v2
Stack of Plant Saucers, Transformed Into Low Cost Solar Shield
 
#Solarcell defect mystery solved after decades of global effort
The new #research shows the first observation of a previously unknown #material defect which limits #silicon #solar cell efficiency.
#switchtosolar #renewables #gosolar #physics #generalphysics
 
#Solarcell defect mystery solved after decades of global effort
The new #research shows the first observation of a previously unknown #material defect which limits #silicon #solar cell efficiency.
#switchtosolar #renewables #gosolar #physics #generalphysics
 
#Solarcell defect mystery solved after decades of global effort
The new #research shows the first observation of a previously unknown #material defect which limits #silicon #solar cell efficiency.
#switchtosolar #renewables #gosolar #physics #generalphysics
 
Bild/Foto

Unser neuer Solarbrief ist fertig! 😊 Mit wertvollen Informationen rund um Fridays und Scientists for Future, einer Analyse der GROKO-„Klima“-Politik und konzeptionelle Ideen im Rheinischen Revier... Übrigens kann ein Probe-Exemplar unseres Solarbriefs jederzeit bestellt werden: ohne Abo-Verpflichtung. Bei Interesse einfach eine Mail an zentrale@sfv.de senden.

#solarbrief #solar #solarenergie #umweltschutz #nachhaltigleben #klimapolitik #fridaysforfuture #scientistforfuture #photovoltaik #klimawandelstoppen #klimawandel #sonne #klimakrise #klimaschutz #klimaschutzjetzt #kohlestoppen #erneuerbareenergie
 
#Photovoltaik #Landwirtschaft #Energiewende #Flächenfraß

Agrophotovoltaik - Doppelte Ernte durch Solarmodule auf dem Feld


Quelle: deutschlandfunk.de

"Jeden Tag werden in Deutschland 61 Hektar für Siedlungs- und Verkehrsflächen freigegeben. Das entspricht ungefähr 85 Fußballfeldern. Flächensparen ist deshalb ein erklärtes Ziel der Bundesregierung – genauso wie die Energiewende. Die sogenannte Agrophotovoltaik könnte beides unter einen Hut kriegen."


#agrar #ökonomie #wirtschaft #umweltschutz #umweltpolitik #politik #gesellschaft #klimawandel #pv #solar #technik
Ich suche noch Leute für ein #Umweltprojekt im Landkreis #Hameln #Pyrmont bzw #Weserbergand

Vielleicht ist das ja auch interessant hier zu besprechen. In dem Notre Dame Thread hatte der Eric Durandt ja auch das Thema #Vegetarismus / #Veganismus aufs Tapet gebracht.

Mein Gedanke war, landwirtschaftliche Brachen mit kaputten Böden zu Wildflächen zu renaturieren. Die über einen Verein, später eine Stiftung, zu erwerben und als Ökotop umzuwandeln, ohne Forstwirtschaft oder Tourismusaspekt.
Meine Argumente dafür sind, das Wälder Wasserspeicher und - filter sind, die Luft erneuern, Biodiversität stützen und nebenbei als Kühlkörper fungieren. Wirtschaftlich betrachtet wertet ein gesunder Wald, zumals als ökologisches Projekt, die Region auf was den Leuten im Rathaus als Argument gut zu pass kommt.

Wir haben allerdings verkleinerte Anbauflächen was zur Folge haben kann das die Landwirtschaft bestehender Flächen intensiviert wird, die Preise steigen, die Waren energieintensiv weitere Strecken transportiert werden müssen und regionale Arbeitsplätze wegfallen. Das sind alles Argumente die im Raum stehen werden. Dagegen bietet sich an #verticalgardening und #urbanfarming zu machen, direkt vor Ort, was auch den Vorteil hat das der Konsument den Prozess der Nahrungserzeugung direkt beobachten kann und entsprechend verantwortlich konsumieren kann. Allerdings wird dann leidet leider das Konzept #Massentierhaltung wegfallen müssen und die Preise für Fleisch werden steigen was dazu führt das die Leute vermehrt fleischlos essen werden. Alleine schon wegen ihres Geldbeutels.

Energieerzeugung wäre auch ein Thema, da würde ich lokal für die entsprechenden Farmen auf #Solar und #Windkraft setzen (kleine dezentrale Anlagen) und mit #Gravitationsbatterien arbeiten. Das ist eine Technologie die wir seit über hundert Jahren können.

Wenn man es schafft die Leute in diese Projekte einzubinden und diese geschehen ja direkt vor der Haustür, kann man ihnen auch die Machbarkeit aufzeigen und eine alternative Zukunftsaussicht vorstellen die ein lebenswertes Leben bietet. Die meisten Leute wollen richtig handeln, meist steht nur der ökonomische Sachzwang im Weg (Arbeitsplatz, Konsumketten, sozialer Druck). Das hat sich jedenfalls in vielen Gesprächen gezeigt. Die wenigsten Menschen sind wirklich asoziale Arschlöcher, die meisten wissen nur nicht wie sie es machen sollen ohne ihre #Lebenssicherheit und #Lebensqualität zu zerstören. #Tinyhouse ist mittlerweile kein exotisches Thema mehr. Ebensowenig wie #Elektromobilität keine Science Fiction mehr ist. Aber abgerissene Punks die Häuser besetzen mögen vielleicht moralisch im Recht sein, bieten aber dem Familienvater in der total überteuerten Mietkaserne keine praktikable Perspektive. Deshalb brauchen wir ein Projekt das die Machbarkeit aufzeigt.

Mein Gedanke wäre die Finanzierung über Crowdfunding laufen zu lassen und Wirtschaft und Politik aussen vor zu lassen um sich nicht in Abhängigkeiten und in Bringschuld zu bringen.

Vielleicht kommt hier eine interessante Diskussion zustande due auch zu etwas führt.
 

Solar panels get an espresso boost

Caffeine shown to protect perovskite layers


Perovskites are a relatively recent addition to the world of solar panels but are responsible for increasing solar efficiency past the 19% efficiency barrier of the 1990s and early 2000s. However, as they heat up it has been shown that tunneling at the atomic scale results, lowering the peak efficiency. These researchers have shown that adding caffeine, of all things, to the mix increases the thermal stability of the layers and making them more efficient on top of it.
The superior crystallinity of the PVSK films containing caffeine boast reduced defect densities and better vertical charge transport, allowing for a champion PCE as high as 20.25% (compared to 17% for films without caffeine), he tells Physics World. The caffeine-containing devices are also thermally stable for over 1300 hours at 85°C (compared to just 150 hours for films without caffeine).
https://physicsworld.com/a/caffeine-boosts-perovskite-solar-cells/

#Solar #Perovskite #Material #Physics #Science #CliffBramlettArchivesTech
Caffeine boosts perovskite solar cells
 

Solar panels get an espresso boost

Caffeine shown to protect perovskite layers


Perovskites are a relatively recent addition to the world of solar panels but are responsible for increasing solar efficiency past the 19% efficiency barrier of the 1990s and early 2000s. However, as they heat up it has been shown that tunneling at the atomic scale results, lowering the peak efficiency. These researchers have shown that adding caffeine, of all things, to the mix increases the thermal stability of the layers and making them more efficient on top of it.
The superior crystallinity of the PVSK films containing caffeine boast reduced defect densities and better vertical charge transport, allowing for a champion PCE as high as 20.25% (compared to 17% for films without caffeine), he tells Physics World. The caffeine-containing devices are also thermally stable for over 1300 hours at 85°C (compared to just 150 hours for films without caffeine).
https://physicsworld.com/a/caffeine-boosts-perovskite-solar-cells/

#Solar #Perovskite #Material #Physics #Science #CliffBramlettArchivesTech
Caffeine boosts perovskite solar cells
 

Solar panels get an espresso boost

Caffeine shown to protect perovskite layers


Perovskites are a relatively recent addition to the world of solar panels but are responsible for increasing solar efficiency past the 19% efficiency barrier of the 1990s and early 2000s. However, as they heat up it has been shown that tunneling at the atomic scale results, lowering the peak efficiency. These researchers have shown that adding caffeine, of all things, to the mix increases the thermal stability of the layers and making them more efficient on top of it.
The superior crystallinity of the PVSK films containing caffeine boast reduced defect densities and better vertical charge transport, allowing for a champion PCE as high as 20.25% (compared to 17% for films without caffeine), he tells Physics World. The caffeine-containing devices are also thermally stable for over 1300 hours at 85°C (compared to just 150 hours for films without caffeine).
https://physicsworld.com/a/caffeine-boosts-perovskite-solar-cells/

#Solar #Perovskite #Material #Physics #Science #CliffBramlettArchivesTech
Caffeine boosts perovskite solar cells
 
Ich suche noch Leute für ein #Umweltprojekt im Landkreis #Hameln #Pyrmont bzw #Weserbergand

Vielleicht ist das ja auch interessant hier zu besprechen. In dem Notre Dame Thread hatte der Eric Durandt ja auch das Thema #Vegetarismus / #Veganismus aufs Tapet gebracht.

Mein Gedanke war, landwirtschaftliche Brachen mit kaputten Böden zu Wildflächen zu renaturieren. Die über einen Verein, später eine Stiftung, zu erwerben und als Ökotop umzuwandeln, ohne Forstwirtschaft oder Tourismusaspekt.
Meine Argumente dafür sind, das Wälder Wasserspeicher und - filter sind, die Luft erneuern, Biodiversität stützen und nebenbei als Kühlkörper fungieren. Wirtschaftlich betrachtet wertet ein gesunder Wald, zumals als ökologisches Projekt, die Region auf was den Leuten im Rathaus als Argument gut zu pass kommt.

Wir haben allerdings verkleinerte Anbauflächen was zur Folge haben kann das die Landwirtschaft bestehender Flächen intensiviert wird, die Preise steigen, die Waren energieintensiv weitere Strecken transportiert werden müssen und regionale Arbeitsplätze wegfallen. Das sind alles Argumente die im Raum stehen werden. Dagegen bietet sich an #verticalgardening und #urbanfarming zu machen, direkt vor Ort, was auch den Vorteil hat das der Konsument den Prozess der Nahrungserzeugung direkt beobachten kann und entsprechend verantwortlich konsumieren kann. Allerdings wird dann leidet leider das Konzept #Massentierhaltung wegfallen müssen und die Preise für Fleisch werden steigen was dazu führt das die Leute vermehrt fleischlos essen werden. Alleine schon wegen ihres Geldbeutels.

Energieerzeugung wäre auch ein Thema, da würde ich lokal für die entsprechenden Farmen auf #Solar und #Windkraft setzen (kleine dezentrale Anlagen) und mit #Gravitationsbatterien arbeiten. Das ist eine Technologie die wir seit über hundert Jahren können.

Wenn man es schafft die Leute in diese Projekte einzubinden und diese geschehen ja direkt vor der Haustür, kann man ihnen auch die Machbarkeit aufzeigen und eine alternative Zukunftsaussicht vorstellen die ein lebenswertes Leben bietet. Die meisten Leute wollen richtig handeln, meist steht nur der ökonomische Sachzwang im Weg (Arbeitsplatz, Konsumketten, sozialer Druck). Das hat sich jedenfalls in vielen Gesprächen gezeigt. Die wenigsten Menschen sind wirklich asoziale Arschlöcher, die meisten wissen nur nicht wie sie es machen sollen ohne ihre #Lebenssicherheit und #Lebensqualität zu zerstören. #Tinyhouse ist mittlerweile kein exotisches Thema mehr. Ebensowenig wie #Elektromobilität keine Science Fiction mehr ist. Aber abgerissene Punks die Häuser besetzen mögen vielleicht moralisch im Recht sein, bieten aber dem Familienvater in der total überteuerten Mietkaserne keine praktikable Perspektive. Deshalb brauchen wir ein Projekt das die Machbarkeit aufzeigt.

Mein Gedanke wäre die Finanzierung über Crowdfunding laufen zu lassen und Wirtschaft und Politik aussen vor zu lassen um sich nicht in Abhängigkeiten und in Bringschuld zu bringen.

Vielleicht kommt hier eine interessante Diskussion zustande due auch zu etwas führt.
 
Ich suche noch Leute für ein #Umweltprojekt im Landkreis #Hameln #Pyrmont bzw #Weserbergand

Vielleicht ist das ja auch interessant hier zu besprechen. In dem Notre Dame Thread hatte der Eric Durandt ja auch das Thema #Vegetarismus / #Veganismus aufs Tapet gebracht.

Mein Gedanke war, landwirtschaftliche Brachen mit kaputten Böden zu Wildflächen zu renaturieren. Die über einen Verein, später eine Stiftung, zu erwerben und als Ökotop umzuwandeln, ohne Forstwirtschaft oder Tourismusaspekt.
Meine Argumente dafür sind, das Wälder Wasserspeicher und - filter sind, die Luft erneuern, Biodiversität stützen und nebenbei als Kühlkörper fungieren. Wirtschaftlich betrachtet wertet ein gesunder Wald, zumals als ökologisches Projekt, die Region auf was den Leuten im Rathaus als Argument gut zu pass kommt.

Wir haben allerdings verkleinerte Anbauflächen was zur Folge haben kann das die Landwirtschaft bestehender Flächen intensiviert wird, die Preise steigen, die Waren energieintensiv weitere Strecken transportiert werden müssen und regionale Arbeitsplätze wegfallen. Das sind alles Argumente die im Raum stehen werden. Dagegen bietet sich an #verticalgardening und #urbanfarming zu machen, direkt vor Ort, was auch den Vorteil hat das der Konsument den Prozess der Nahrungserzeugung direkt beobachten kann und entsprechend verantwortlich konsumieren kann. Allerdings wird dann leidet leider das Konzept #Massentierhaltung wegfallen müssen und die Preise für Fleisch werden steigen was dazu führt das die Leute vermehrt fleischlos essen werden. Alleine schon wegen ihres Geldbeutels.

Energieerzeugung wäre auch ein Thema, da würde ich lokal für die entsprechenden Farmen auf #Solar und #Windkraft setzen (kleine dezentrale Anlagen) und mit #Gravitationsbatterien arbeiten. Das ist eine Technologie die wir seit über hundert Jahren können.

Wenn man es schafft die Leute in diese Projekte einzubinden und diese geschehen ja direkt vor der Haustür, kann man ihnen auch die Machbarkeit aufzeigen und eine alternative Zukunftsaussicht vorstellen die ein lebenswertes Leben bietet. Die meisten Leute wollen richtig handeln, meist steht nur der ökonomische Sachzwang im Weg (Arbeitsplatz, Konsumketten, sozialer Druck). Das hat sich jedenfalls in vielen Gesprächen gezeigt. Die wenigsten Menschen sind wirklich asoziale Arschlöcher, die meisten wissen nur nicht wie sie es machen sollen ohne ihre #Lebenssicherheit und #Lebensqualität zu zerstören. #Tinyhouse ist mittlerweile kein exotisches Thema mehr. Ebensowenig wie #Elektromobilität keine Science Fiction mehr ist. Aber abgerissene Punks die Häuser besetzen mögen vielleicht moralisch im Recht sein, bieten aber dem Familienvater in der total überteuerten Mietkaserne keine praktikable Perspektive. Deshalb brauchen wir ein Projekt das die Machbarkeit aufzeigt.

Mein Gedanke wäre die Finanzierung über Crowdfunding laufen zu lassen und Wirtschaft und Politik aussen vor zu lassen um sich nicht in Abhängigkeiten und in Bringschuld zu bringen.

Vielleicht kommt hier eine interessante Diskussion zustande due auch zu etwas führt.
 
Later posts Earlier posts