social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Sachsen

Hallo Fediverse,
endlich haben wir es auch auf Mastodon geschafft \o/
Wir sind der Landesverband #Sachsen der #Piratenpartei und freuen uns auf euch und auf viele tolle Gespräche.
Mehr über uns erfahrt ihr auf unserer Website: https://piraten-sachsen.de/
Wir lesen uns!
#neuhier #vorstellung
 

noch normale leute


es gibt offenbar noch normale leute im pegida-sachsen der covid-leugner. die tun mir fast leid ...

#covid-19 #fckafd #sachsen

ZEIT Campus
Um der Nutzung mit Werbung zuzustimmen, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein. Besuchen Sie zeit.de wie gewohnt mit Werbung und Tracking. Details zum Tracking finden Sie in der Datenschutzerklärung und im Privacy Center. Zustimmung jederzeit über den Link Privacy Einstellungen am Ende jeder Seite widerrufbar. Nutzen Sie zeit.de mit...
 
#Reiseboykott für #Ostdeutschland

Reisende, meidet Sachsen!


Vor 100 Jahren rief der Satiriker #Tucholsky zum Reiseboykott für das präfaschistische #Bayern auf. Lässt sich das auf das heutige #Sachsen übertragen?

https://taz.de/Reiseboykott-fuer-Ostdeutschland/!5743338

#taz #Handgepostet #Rechtsradikalismus
 
#Reiseboykott für #Ostdeutschland

Reisende, meidet Sachsen!


Vor 100 Jahren rief der Satiriker #Tucholsky zum Reiseboykott für das präfaschistische #Bayern auf. Lässt sich das auf das heutige #Sachsen übertragen?

https://taz.de/Reiseboykott-fuer-Ostdeutschland/!5743338

#taz #Handgepostet #Rechtsradikalismus
 
Soul_for_Sale auf Twitter: "Hallo ihr da draussen. Ich bin Lexa, 12 Jahre alt und besuche ein #Gymnasium in #Sachsen. Und das hier ist ein #rant über #Homeschooling 🤬. Meine Mum gibt mir dafür ihren Account, damit ich das mal loswerden kann was mich bewegt. #BildungAberSicher" / Twitter
 
[bookmark=https://twitter.com/AZeckenbiss/status/1348309056176459782]#Querdenker pöbeln vor dem Privatgrundstück
von Ministerpräsident @MPKretschmer.
Doch Herr #Kretschmer, geigt ihnen die Meinung.
#Sachsen #COVID19

[/bookmark]
 
*sigh*

RT @saechsischeDE@twitter.com

#LernSax bereitet erneut Probleme. Die Unterrichtsplattform, die Schülern in #Sachsen beim Lernen zu Hause helfen soll, ist seit Dienstagmorgen nur sporadisch erreichbar. (SZ+) https://www.saechsische.de/coronavirus/lernsax-down-schule-sachsen-kinder-hacker-server-5350632-plus.html #CoronaSN #Corona

🐦🔗: https://twitter.com/saechsischeDE/status/1346390924734197766
 
RT @kgp_sachsen@twitter.com

2019 wurden in #Sachsen 308 Polizeibeamte der Körperverletzung im Amt beschuldigt. Ein einziger wurde bis jetzt verurteilt. Das sind 0,3 %! Wir haben uns für euch eine kleine Anfrage genauer angesehen:
>>> https://www.kgp-sachsen.org/2020/12/18/korperverletzung-im-amt-durch-sachsische-beamtinnen/

#Polizeiproblem #Polizeigewalt #kgpsachsen

🐦🔗: https://twitter.com/kgp_sachsen/status/1340048755781939200
Bild/Foto
 

Zu viele Leichen in Zittau


https://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschland/Hohe-Corona-Todeszahlen-Zittau-muss-Leichen-zwischenlagern

#pandemie #sachsen #eigenverantwortung #lockdownlight
 

land der ahnungslosen


tatsache ist:
Fast alle deutschen Hotspots liegen in Sachsen.
und es ist auch wirklich so schlimm, wie man denkt:
Viele sächsische Kliniken arbeiten an der Kapazitätsgrenze. Weil Betten fehlen und das medizinische Personal nicht mehr ausreicht.
wo haben diese leute gelebt? welche nachrichten haben sie mitbekommen? offenbar gar keine oder nur afd-tv
Kombiniert mit den Erfahrungen im Sommer, als die Fallzahlen überall niedrig und stabil waren, seien einige Menschen im Herbst regelrecht überrascht gewesen, "dass das doch ein Problem werden kann", so Ahrens.
jetzt passiert genau das, was die fachleute anfang des jahres beschrieben haben, das passieren werde, wenn man keine ausreichenden gegenmaßnahmen im sommer und herbst vornehme. das ist kein geheimnis, es war nicht versteckt, und man musste sich quasi beide ohren zuhalten, um davon nichts zu hören, während man krampfhaft versuchte, nicht auf die entsprechenden textnachrichten zu schauen.

ist das dieses berühmte tal der ahnungslosen aus ddr-zeiten? ich dachte, das sei anno dunnemals nur technisch bedingt gewesen. aktuell sieht es aber aus, als sei diese ahnungslosigkeit eine genetisch verankerte zuchtwahl ...

#politik #covid-19 #fckafd #sachsen

Corona-Hotspots abriegeln? In Sachsen liegen die Nerven blank | DW | 17.12.2020


Die Infektionszahlen schnellen in Sachsen nach oben, Krankenhäuser sind überfüllt, die Landesregierung denkt über Ausgangssperren nach: Trotz Lockdown eskaliert die Lage im Osten Sachsens. Droht ein zweites Bergamo?
 

land der ahnungslosen


tatsache ist:
Fast alle deutschen Hotspots liegen in Sachsen.
und es ist auch wirklich so schlimm, wie man denkt:
Viele sächsische Kliniken arbeiten an der Kapazitätsgrenze. Weil Betten fehlen und das medizinische Personal nicht mehr ausreicht.
wo haben diese leute gelebt? welche nachrichten haben sie mitbekommen? offenbar gar keine oder nur afd-tv
Kombiniert mit den Erfahrungen im Sommer, als die Fallzahlen überall niedrig und stabil waren, seien einige Menschen im Herbst regelrecht überrascht gewesen, "dass das doch ein Problem werden kann", so Ahrens.
jetzt passiert genau das, was die fachleute anfang des jahres beschrieben haben, das passieren werde, wenn man keine ausreichenden gegenmaßnahmen im sommer und herbst vornehme. das ist kein geheimnis, es war nicht versteckt, und man musste sich quasi beide ohren zuhalten, um davon nichts zu hören, während man krampfhaft versuchte, nicht auf die entsprechenden textnachrichten zu schauen.

ist das dieses berühmte tal der ahnungslosen aus ddr-zeiten? ich dachte, das sei anno dunnemals nur technisch bedingt gewesen. aktuell sieht es aber aus, als sei diese ahnungslosigkeit eine genetisch verankerte zuchtwahl ...

#politik #covid-19 #fckafd #sachsen

Corona-Hotspots abriegeln? In Sachsen liegen die Nerven blank | DW | 17.12.2020


Die Infektionszahlen schnellen in Sachsen nach oben, Krankenhäuser sind überfüllt, die Landesregierung denkt über Ausgangssperren nach: Trotz Lockdown eskaliert die Lage im Osten Sachsens. Droht ein zweites Bergamo?
 
mal kurz:

das land #sachsen (überraschung🤮 ) streicht massiv fördergelder für die guten geflüchtetenprojekte anlaufstellen usw. (in diesem fall lk #leipzig)

unter anderem dem #boncouragebleibt ev geht es gerade an den kragen.

deshalb bitten sie um spenden, um die zeit bis zur schließung der förderlücke zu überbrücken (raummiete, 2 angestellte).

also falls du n bischen kohle über hast (ja, sieht scheiße aus gerade, aber falls doch...) oder du zu den weihnachtsspender*innen gehörst...

#antira #leipzig

https://www.youtube.com/watch?v=6QBR5drLTao
Bild/Foto
Bild/Foto
 
#Sachsen hat seine #Triage
Es ist zu traurig, wenn man bedenkt warum das so ist. #Covidioten
 
#Sachsen hat seine #Triage
Es ist zu traurig, wenn man bedenkt warum das so ist. #Covidioten
 

Entscheidung über Leben und Tod: Klinik bestätigt Triage wegen Corona


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89130022/saechsische-klinik-bestaetigt-triage-wegen-corona.html

#Corons #Triage #Sachsen
 

Entscheidung über Leben und Tod: Klinik bestätigt Triage wegen Corona


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89130022/saechsische-klinik-bestaetigt-triage-wegen-corona.html

#Corons #Triage #Sachsen
 
So, bei uns in #Sachsen ab Montag bis 10.01.2021 kompletter #Lockdown - alles dicht außer LEH. Ich frage mich, warum wir das nicht direkt Anfang, spätestens Mitte November gemacht haben, als man gesehen hat das diese luschigen Maßnahmen nicht greifen.
Dann hätten wir das jetzt vielleicht schon durch.
 
Nicht mal ein Lavendelbäumchen haben sie dazu gelegt. Pffff.
Dabei hätte das doch sicher alle Lohnerhöhungen oder Boni ersetzt.
#Pflege #cdU
[bookmark=https://twitter.com/MPKretschmer/status/1334944732959690755]Besuch mit Stollenübergabe im Städtischen Klinikum #Görlitz: Wir alle sind gefordert, das Infektionsgeschehen dringend und deutlich zu senken – und somit einen Beitrag zur Entlastung der Kliniken zu leisten. (SK) #Sachsen #CoronaSN

Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto[/bookmark]
 
Soeben in den #rbb #nachrichten gehört:

Die #CDU #Landtagsfraktion #Sachsen-#Anhalt würde sich in ihrer Ablehung des neuen #Rundfunkbeitrags an der Seite der #AfD wiederfinden.

Wer schreibt solche eine blödsinnige Meldung? Als würde soetwas aus Versehen und ohne, dass auch nur irgendwer soweit gedacht hätte, geschehen.

Die CDU-Fraktion findet sich nicht an der Seite der AfD wieder, sie stellt sich an deren Seite.
 

Gedanken | Queerdenken bedeutet offenbar nach Rechts offen zu sein und mit den Neonazis zu marschiereren


Gerade habe ich in einem Artikel bei tagesschau.de gelesen das in der Rechten Szene massiv für eine Queerdenken Demo in der nächsten Woche in Dresden mobilisiert wird. Das die Queerdenken Bewegung nach Rechts offen ist, ist ja nun nicht mehr wirklich etwas Neues und hat sich bei bisher jeder ihrer Demonstrationen gezeigt.

Die Frage ist warum die Behörden nicht entsprechend reagieren. Nach den vergangenen Queerdenken Demos auf welchen sich gezeigt hat das die Vorgaben von wegen Abstand und dem tragen von Masken nicht im geringsten eingehalten wurden. Die einzige Antwort kann dann an sich sein die Demo zu untersagen. Alternativ könnte man freilich die Größe massiv begrenzen und bei Verstößen gegen die Auflage hart durchgreifen. Aber wer will das gerade von Sachsens Polizei erwarten…

Nur ein paar Gedanken.

Info: Wegen einem Fehler im Text noch mal eingestellt und den alten Beitrag gelöscht.

Tags: #de #Gedanken #Queerdenker #Queerdenken #Nazis #Neonazis #Rechte #Demo #Dresden #Sachsen #Ravenbird #2020-12-04
 
#sachsen #corona #pflegenotstand ohne Worte
 
 
 
In Stollberg im Erzgebirge will der Bürgermeister am Weihnachtsmarkt festhalten. Er nimmt Corona nicht ernst und hetzt gegen Minderheiten.
 
#PIRATEN-Rundschau 15.11.2020

Es ist zwar schon wieder eine Woche her, aber die "Stellungnahme der @Piraten_SN zur Querdenkendemonstration" in #Leipzig ist immer noch aktuell und lesenswert.
piraten-sachsen.de/?p=20068136
#Sachsen #Corona #Covid19 #Le0711
Stellungnahme zur Querdenkendemonstration
 
eine gute einschätzung hier, bei mdr:

Überrascht hat mich, dass man aus den Erfahrungen in anderen Städten keine Konsequenzen gezogen hat, nicht gelernt hat zu sagen: "Wir gehen konsequent gegen jene vor, die die Auflagen für diese Versammlung ganz bewusst negieren, die keinen Abstand einhalten, die keine #Maske tragen." Man hat bei der zentralen Kundgebung auf dem Augustusplatz tatsächlich zweieinhalb Stunden gewartet, bis die #Polizei die Versammlung aufgelöst hat aufgrund der nicht eingehaltenen Auflagen. Das kennen wir auch von anderen Städten. Dass man da sehr zurückhaltend ist, immer wieder einredet, immer wieder Durchsagen macht, sehr viel auch mit den Organisatoren kommuniziert.
Die machen das allerdings zum Konzept, sich dem zu widersetzen. Ich habe auf der Bühne Vortragsredner der "Querdenker" gehört, die sagen: "Wir erinnern sie oder euch jetzt an die Auflagen durch die Polizei, Masken zu tragen, Abstände einzuhalten". Aber jeder, der vor der Bühne steht, kennt dieses Spielchen, dass man sich das anhört, aber sich dem trotzdem widersetzt, weil man ganz genau weiß, dass die Polizei davor zurückscheut, konsequent zu handeln.
Dass sich aus dieser schließlich doch aufgelösten Versammlung eine Menschenmasse in Richtung Leipziger Ring bewegt hat - wo man ja ursprünglich einen Aufzug stattfinden lassen wollte, der nicht genehmigt wurde, um dort hinter einem Wellenbrecher aus Rechtsextremisten und Hooligans, die in der Auseinandersetzung mit der Polizei auf der Höhe des Willy-Brandt-Platzes ein Durchbruch erzwangen, und die friedlich hinter ihnen einströmende Masse dann den Ring betreten konnte - auch das ist keine Überraschung gewesen.
(...) Das ist ja die hybride Strategie, die dahinter steckt. Das haben wir nicht nur in #Leipzig so beobachtet, sondern an vielen anderen Orten in #Deutschland. Jemand, der völlig unvermittelt auf den Platz kommt - wie ihre Kollegin, das erleben wir übrigens von vielen anderen Journalisten, die in der aktuellen Berichterstattung sind - die stoßen auf die beschriebene friedliche Menge von Menschen, die aus ganz Deutschland, aus #Mannheim, aus #Heidelberg, aus #Erfurt, aus #Berlin dorthin gereist sind, sich den "Querdenkern" angeschlossen haben, keine organisierten Hooligans oder Rechtsextremisten sind. Einen #Rechtsextremisten zu erkennen, ist nicht so einfach, wie man sich das landläufig vorstellt.
(...) Wir haben aber auf der anderen Seite am Samstag rechtsextremistische Gruppierungen von Nordrhein-Westfalen bis nach #Sachsen, #Brandenburg, #Sachsen-Anhalt, #Mecklenburg-Vorpommern, #Thüringen, die nach Leipzig angereist waren, um genau dieses scheinbar friedliche Demonstrationsgeschehen zu eskalieren. Das ist ihnen schon bei einer Großdemonstration in Berlin am 29. August gelungen, wo zum Teil dieselben Personen bei Ausschreitungen vor der russischen Botschaft Unter den Linden gegen die Polizei vorgegangen sind, die an anderen Stellen in Berlin Durchbrüche gegen die Polizei initiiert hatten. Insofern ist diese "Querdenker"-Bewegung eine, die sehr arbeitsteilig vorgeht.
(...) Bei dieser Situation, die im Video zu sehen ist, war ich zugegen, habe das gesehen. Ich habe mir bekannte Rechtsextremisten gesehen, #Hooligans, die dort Polizisten angegriffen, mit Flaschen beworfen haben, mit Straßenschildern, mit Absperrungen. Ich rede hier von einer überschaubaren Zahl im Bereich von mehreren Hundert organisierten Rechtsextremisten, die genau zu diesem Ziel dort angereist waren. Die haben sich eben nicht auf dem Augustusplatz bei dieser friedlichen Kundgebung mit versammelt, sondern waren von Anfang an im östlichen Bereich des Hauptbahnhofs.
Diese Stelle hatten sie als ihren Angriffsschwerpunkt gegen die Polizei definiert, sodass dann im Nachgang die friedliche Masse, von denen sehr viele Menschen diese Ausschreitungen dort überhaupt nicht mitbekommen haben, die das nicht gesehen haben, nachströmen konnten, um dann zu Zehntausenden in einem Gefühl der Selbstermächtigung über den Leipziger Ring zu ziehen und zu singen: "Oh, wie ist das schön' und '#Frieden, #Freiheit, keine #Diktatur".

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/querdenker-demo-anaylse-strategie-100.html
#querdenken #nazis
 
eine gute einschätzung hier, bei mdr:

Überrascht hat mich, dass man aus den Erfahrungen in anderen Städten keine Konsequenzen gezogen hat, nicht gelernt hat zu sagen: "Wir gehen konsequent gegen jene vor, die die Auflagen für diese Versammlung ganz bewusst negieren, die keinen Abstand einhalten, die keine #Maske tragen." Man hat bei der zentralen Kundgebung auf dem Augustusplatz tatsächlich zweieinhalb Stunden gewartet, bis die #Polizei die Versammlung aufgelöst hat aufgrund der nicht eingehaltenen Auflagen. Das kennen wir auch von anderen Städten. Dass man da sehr zurückhaltend ist, immer wieder einredet, immer wieder Durchsagen macht, sehr viel auch mit den Organisatoren kommuniziert.
Die machen das allerdings zum Konzept, sich dem zu widersetzen. Ich habe auf der Bühne Vortragsredner der "Querdenker" gehört, die sagen: "Wir erinnern sie oder euch jetzt an die Auflagen durch die Polizei, Masken zu tragen, Abstände einzuhalten". Aber jeder, der vor der Bühne steht, kennt dieses Spielchen, dass man sich das anhört, aber sich dem trotzdem widersetzt, weil man ganz genau weiß, dass die Polizei davor zurückscheut, konsequent zu handeln.
Dass sich aus dieser schließlich doch aufgelösten Versammlung eine Menschenmasse in Richtung Leipziger Ring bewegt hat - wo man ja ursprünglich einen Aufzug stattfinden lassen wollte, der nicht genehmigt wurde, um dort hinter einem Wellenbrecher aus Rechtsextremisten und Hooligans, die in der Auseinandersetzung mit der Polizei auf der Höhe des Willy-Brandt-Platzes ein Durchbruch erzwangen, und die friedlich hinter ihnen einströmende Masse dann den Ring betreten konnte - auch das ist keine Überraschung gewesen.
(...) Das ist ja die hybride Strategie, die dahinter steckt. Das haben wir nicht nur in #Leipzig so beobachtet, sondern an vielen anderen Orten in #Deutschland. Jemand, der völlig unvermittelt auf den Platz kommt - wie ihre Kollegin, das erleben wir übrigens von vielen anderen Journalisten, die in der aktuellen Berichterstattung sind - die stoßen auf die beschriebene friedliche Menge von Menschen, die aus ganz Deutschland, aus #Mannheim, aus #Heidelberg, aus #Erfurt, aus #Berlin dorthin gereist sind, sich den "Querdenkern" angeschlossen haben, keine organisierten Hooligans oder Rechtsextremisten sind. Einen #Rechtsextremisten zu erkennen, ist nicht so einfach, wie man sich das landläufig vorstellt.
(...) Wir haben aber auf der anderen Seite am Samstag rechtsextremistische Gruppierungen von Nordrhein-Westfalen bis nach #Sachsen, #Brandenburg, #Sachsen-Anhalt, #Mecklenburg-Vorpommern, #Thüringen, die nach Leipzig angereist waren, um genau dieses scheinbar friedliche Demonstrationsgeschehen zu eskalieren. Das ist ihnen schon bei einer Großdemonstration in Berlin am 29. August gelungen, wo zum Teil dieselben Personen bei Ausschreitungen vor der russischen Botschaft Unter den Linden gegen die Polizei vorgegangen sind, die an anderen Stellen in Berlin Durchbrüche gegen die Polizei initiiert hatten. Insofern ist diese "Querdenker"-Bewegung eine, die sehr arbeitsteilig vorgeht.
(...) Bei dieser Situation, die im Video zu sehen ist, war ich zugegen, habe das gesehen. Ich habe mir bekannte Rechtsextremisten gesehen, #Hooligans, die dort Polizisten angegriffen, mit Flaschen beworfen haben, mit Straßenschildern, mit Absperrungen. Ich rede hier von einer überschaubaren Zahl im Bereich von mehreren Hundert organisierten Rechtsextremisten, die genau zu diesem Ziel dort angereist waren. Die haben sich eben nicht auf dem Augustusplatz bei dieser friedlichen Kundgebung mit versammelt, sondern waren von Anfang an im östlichen Bereich des Hauptbahnhofs.
Diese Stelle hatten sie als ihren Angriffsschwerpunkt gegen die Polizei definiert, sodass dann im Nachgang die friedliche Masse, von denen sehr viele Menschen diese Ausschreitungen dort überhaupt nicht mitbekommen haben, die das nicht gesehen haben, nachströmen konnten, um dann zu Zehntausenden in einem Gefühl der Selbstermächtigung über den Leipziger Ring zu ziehen und zu singen: "Oh, wie ist das schön' und '#Frieden, #Freiheit, keine #Diktatur".

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/querdenker-demo-anaylse-strategie-100.html
#querdenken #nazis
 
Annalena Schmidt:
Martin Maslaton, Verfassungsrechtler: "Ich tendiere stark dazu, dass wir hier im Freistaat #Sachsen doch sehr genau mal überlegen müssen, welche staatlichen Institutionen personell eigentlich noch auf dem Boden der Verfassung stehen."
 
In Leipzig prügelten Nazis auf Journalist:innen ein und in Dresden durfte am 9. November Pegida Kundgebungen abhalten. Es schmerzt.
 
Nichts ist schlimmer als ein Staat, der das Recht nicht durchsetzt - das ist der Glaubenssatz von Law-and-Order-Politik. Doch warum dürfen Verschwörungstheoretiker auf den Straßen tun und lassen, was sie wollen?
Warum schweigt die Law-and-Order-Fraktion bei Rechtsverstößen von Corona-Demonstranten? - DER SPIEGEL - Politik
#Politik #Deutschland #Leipzig #Sachsen #Berlin #CDU #CSU #FDP #AlternativefürDeutschlandAfD #SPD #DieLinke #Bündnis90DieGrünen #Coronavirus #HorstSeehofer
 
Nichts ist schlimmer als ein Staat, der das Recht nicht durchsetzt - das ist der Glaubenssatz von Law-and-Order-Politik. Doch warum dürfen Verschwörungstheoretiker auf den Straßen tun und lassen, was sie wollen?
Warum schweigt die Law-and-Order-Fraktion bei Rechtsverstößen von Corona-Demonstranten? - DER SPIEGEL - Politik
#Politik #Deutschland #Leipzig #Sachsen #Berlin #CDU #CSU #FDP #AlternativefürDeutschlandAfD #SPD #DieLinke #Bündnis90DieGrünen #Coronavirus #HorstSeehofer
 
Wow. Der Innenminister von #Sachsen und dazwischen die Bilder, die illustrieren, dass er entweder lügt oder belogen wurde und kein Problem hat, das vor der Kamera zu demonstrieren.
Für einen Minister beides inakzeptabel.
 
Auch die bewusste Einschüchterung der Presse ist in #Sachsen nicht neu, sondern, behaupte ich, einkalkuliert. Ich lade alle ein, sich ein bisschen zum Stichwort #Sachsensumpf einzulesen.

https://taz.de/Prozess-Sachsensumpf/!5137359/
 
Was gestern in #Sachsen passiert ist, ist kein spektakulärer Ausrutscher, sondern Regelfall. Vielleicht nicht in der Größenordnung, aber Normalzustand seit sehr vielen Jahren. Ein Failed State, seit mind. 10-15 Jahren, alles gut dokumentiert.

Die Bundes-CDU guckt weg.
 
Welche denn so?

RT @gruene_sachsen@twitter.com

#Sachsen|s Sicherheitsorgane haben bei #le0711 jegliches Vertrauen verspielt. Roland Wöllers Nichthandeln als Innenminister ist nicht mehr tragbar. Das muss Konsequenzen haben!

🐦🔗: https://twitter.com/gruene_sachsen/status/1325166952969592832
 
Aus Gründen erlaube ich mir, einen älteren Talk über #Sachsen herauszukramen, den ich vor knapp 10 Jahren beim CCC-Congress hielt.
https://media.ccc.de/v/28c3-4876-de-die_spinnen_die_sachsen
 
Aus Gründen erlaube ich mir, einen älteren Talk herauszukramen, den ich vor knapp 10 Jahren vom CCC-Congress über #Sachsen hielt.

https://media.ccc.de/v/28c3-4876-de-die_spinnen_die_sachsen
 
#PIRATEN-Rundschau 01.11.2020

@Piraten_SN machen eine Ausschreibung für die Leitung der Wahlkampfkoordination zur #Bundestagswahl2021.
piraten-sachsen.de/?p=20068121
#Sachsen #BTW2021 #BTW #Bundestagswahl
Ausschreibung: Leitung der Wahlkampfkoordination für die Bundestagswahl 2021
 
#PIRATEN-Rundschau 01.11.2020

#Digitalisierung besteht neben der technischen Ausstattung auch aus der Schulung jener, die damit umgehen müssen.
Kommentar von @ManuelWolfDD für die @Piraten_SN:
"Bildung in #Sachsen – Digitalisierung an Schulen"
Bildung in Sachsen – Digitalisierung an Schulen
 
Liebe Leute mit akadem. und medizin. Bekanntenkreis in #MeckPomm, #Brandenburg und #Sachsen:

Kennt ihr solidar. Anästhesist:innen, Gynokolog:innen und operationstechnische Assistent:innen mit Interesse ihre berufl. Perspektive erweitern?
Oder Fachleute, die eine Idee, die ein Projekt werden will, sachgerecht bewerten können? :anfem: #StrajkKobiet
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #foto, #sachsen, #serien und #thriller.
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #foto, #sachsen, #serien und #thriller.
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #foto, #sachsen, #serien und #thriller.
 
Hallo zusammen, ich bin #NeuHier. Ich interessiere mich für #foto, #sachsen, #serien und #thriller.
 
Wir brauchen Eure Hilfe.

In den Waldflächen bei Ottendorf-Okrilla befinden sich mehrere Natur- und Vogelschutzgebiete.
Es gibt dort jahrtausendealte Waldgesellschaften und seltene Arten, die anderswo nicht mehr überleben können.
Die Kiesablagerungen des alten Elbverlaufs türmen sich meterhoch und wirken als Grundwasserspeicher für eine Region, die bereits jetzt von klimawandelbedingter Dürre hart getroffen wird.

Waldmoore sind einzigartige Lebensräume und zählen zu den effizientesten natürlichen CO2-Senken. In Deutschland sind diese Moore um ein Vielfaches effizienter als Wald oder gar Forst.

Auf ebendieser wertvollen Waldfläche plant der Betreiber KBO die Ausweitung des bestehenden Kiestagebaus.
Und zwar derart massiv, dass die Gesamtfläche zu Deutschlands grösstem Kiesabbaugebiet würde.

Eine differenzierte oder gar unabhängige Beurteilung der Umweltauswirkungen hat niemals stattgefunden und die verantwortliche Behörde, das Sächsische Oberbergamt,
ist allein verantwortlich für die Zulassung dieses Raubbaus. Die ursprünglich zusammenhängend beantragte Fläche von mehr als 150 ha wurde vom damals noch zuständigen Umweltamt nicht bewilligt.
Seither haben sich die Verwaltungsstrukturen geändert und die Strategie des Betreibers, stattdessen kleinere Teilflächen sukzessive zu beantragen scheint aufzugehen.

Was hier im Hinterland von Dresden geschieht, geht uns alle etwas an, aber niemand bekommt es mit, weil die Fläche auf der bewaldeten Kreisgrenze zwischen Meißen und Bautzen liegt.
Die Verwaltung versagt, der NABU taktiert, die lokale Bürgerinitiative ist mit nur 20 Mitgliedern machtlos.

Im Frühjahr haben die Mitglieder der BI dennoch eine illegale Fällaktion für das Förderband einer der künftigen Erweiterungsflächen vorübergehend verhindert.
Es sollten im Schutz der Corona-Maßnahmen Tatsachen geschaffen werden - ausserhalb der gesetzlichen Fällzeiten und auch explizit gegen behördliche Auflage.

Nun steht der Beginn der Fällsaison unmittelbar bevor und wir wissen aus sicherer Quelle, dass die Fällung mit schwerem Gerät ab dem 6.10. geplant ist.
Ende 2020 läuft der Betriebsplan aus und die Bandanlage müsste dann neu beantragt und auch geprüft werden.

Es ist also ein Wettlauf gegen die Zeit, den wir hier austragen müssen!

Wir suchen Menschen, die sich ab dem 6. Oktober für Protestaktionen bereithalten möchten.

Auch Kiesabbau, einhergehend mit Waldrodung, Betonherstellung, Grundwasserabsenkung und Bauschuttverklappung, ist eine nicht hinnehmbare Zerstörung unserer Lebensgrundlagen.

Ich bitte um Eure Hilfe !
Bitte, lasst uns nicht im Stich.
😢

Meldet Euch bei mir, per Mail oder auch unter 0179 - 12 66 407 (Telegram, WhatsApp, Signal).
Bitte teilt diese Informationen mit allen Menschen, die Ihr kennt.
Wir sind verzweifelt und hoffen auf Solidarität.

http://www.fg-grossdittmannsdorf.de/moorwald.htm
http://www.fg-grossdittmannsdorf.de/texte/tagungsband_2015_schrack_kiesabbau_moorschutz.pdf
#dresden #sachsen
 
Later posts Earlier posts