Skip to main content

Search

Items tagged with: Ruhrgebiet


 

Vortrag "Chancen der Energiewende und Solarenergie in Chile" an der TU Dortmund


von Prof. Dr.-Ing. Rodrigo Palma Behnke
Universidad de Chile, Departamento de Ingeniería Eléctrica
Centro de Energía and Solar Energie Research Center
(Alumni TU Dortmund)

Der Vortrag befasst sich mit den Herausforderungen und Chancen der
Energiewende aus chilenischer und südamerikanischer Sicht. Hierbei
wird auf die in 2019 neu angepassten Klimaschutzziele eingegangen.
Insbesondere wird auf die Potentiale des Solarenergieausbaus
eingegangen. Der Aspekt der Lithiumförderung für die weltweite
Elektromobilität wird ebenfalls behandelt.

Zeit: Mittwoch, 29.01.2020 | 16:15 – 17:45
Ort: TU Dortmund, Leonhard-Euler-Straße 5, Gebäude Maschinenbau, Hörsaal 1
Hörer: Schüler*, Studenten*, Wissenschaftler*innen und Stadtgesellschaft
Ausrichter: Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft
Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz

#energiewende #dortmund #ruhrgebiet #ruhr #bochum

 
Activist hanging from a bridge at #Münster in the state of North-rhine westphalia, #NRW, Germany, blocks nuclear waste transport of depleated #uranium from #Germany to #Russia

https://www.contratom.de/2019/12/10/naechster-atommuell-export-blockiert/

Nächster Atommüll-Export blockiert
Publiziert 10. Dezember 2019

#Gronau (West). Erneut blockieren Aktivist_innen einen Zug mit #Uranmüll der Firma #Urenco, der auf dem Weg nach #Russland ist. Vorerst kann er nicht weiter fahren, da sich eine Person von der Autobahnbrücke bei MS-Häger über die Schienen abgeseilt hat. Transparente in russisch und deutsch fordern den Stopp der umstrittenen Transporte: „Keine Atommüll-Exporte nach Russland“ und „Gronau stilllegen“ ist dort zu lesen. Dadurch wollen sie ihre Solidarität mit den Menschen in Russland sowie
den gemeinsamen Protest zeigen.

Die Blockade ist bei weitem nicht die einzige Protestaktion im Zusammenhang mit diesem Transport, der von seinem gewöhnlichen Fahrplan abwich. Geplant war der Transport an diesem Montag. Vom #Münsterland über das #Ruhrgebiet und die #Niederlande bis hin nach #Amsterdam haben zahlreiche Initiativen zu Mahnwachen und Aktionen entlang der Strecke aufgerufen, in Russland werden die Proteste ebenfalls unterstützt. Sogar von dort sind Menschen angereist, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

Die Aktivist_innen freuen sich darüber: „Es ist wichtig, zu kämpfen,“ sagt Anne. „Die Exporte nach Russland zeigen einmal mehr, dass #Atomkraft ein schmutziges Geschäft ist und dass alle Anlagen abgeschaltet gehören.“ „Mit der #Urananreicherungsanlage fangen wir an,“ fügt ihr Mitstreiter hinzu.

Sie sind zuversichtlich, denn die Menschen wirken entschlossen und der #Widerstand wächst: „Aufgrund der Proteste konnte der Zug gestern nicht fahren und wird womöglich das Schiff nach St. Petersburg verpassen. Ein klares Zeichen, dass wir erfolgreich sind!“

Bereits der Transport vor drei Wochen war für viele Stunden blockiert worden und hatte für internationale Schlagzeilen gesorgt. Wie sich gestern gezeigt hat, nehmen die Proteste nicht ab. Schließlich will die Firma Urenco noch zehntausende Tonnen Uranmüll exportieren, die bei der #Urananreicherung entstehen.

Kontakt zu der Blockade:

0152-26441337

0151-57949490

weitere Infos:

www.urantransport.de

twitter.com/urantransport
Nächster Atommüll-Export blockiert

 
Ich sitze für die Piratenfraktion als sachkundiger Bürger im Umweltausschuss des Regionalverbandes Ruhr. Der #RVR ist für den Großteil der Wälder im #Ruhrgebiet verantwortlich.

Wir wollen durch einen Antrag zum Haushalt 2020/21 verhindern, dass wegen niedriger Holzpreise mehr Bäume gefällt werden! 🌳

https://www.rvr-piraten.de/wp/wald-statt-image-kampagne/

#Piraten #Piratenpartei #Klimakrise #FFF #Wald
Wald statt Image-Kampagne

 
Monday actions against export of depleted #uranium, radioactive waste from #Germany to #Russia via #Netherlands

Bitte die Aktionsorte unten beachten + verbreiten.

+++++++++++++++++++++

Gemeinschaftliche Pressemitteilung

Aktionsbündnis #Münsterland gegen #Atomanlagen
#Ecodefense, #Russland
#Greenpeace Russland
Arbeitskreis Umwelt (AKU) #Gronau
Arbeitskreis Umwelt (AKU) #Schüttorf
SOFA (Sofortiger #Atomausstieg) #Münster
Bürgerinitiative Umweltschutz #Hamm
Bündnis AgiEL – AtomkraftgegnerInnen im #Emsland
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
#IPPNW – Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs / Ärzte in sozialer Verantwortung

Gronau/Münster/Hamm, 8. Dezember 2019

Morgen (9.12.): Aktionstag gegen Uranmüllexporte
- Proteste in 12 Städten gegen neuen Uranmüllzug Gronau-Russland
- "Uranmüllexporte müssen gestoppt werden"

Am morgigen Montag, 9. Dezember, finden in zwölf Städten im Rahmen eines überregionalen Aktionstages Proteste gegen die zu erwartende Abfahrt eines neuen Uranmülltransports mit 600 t abgereichertem #Uranhexafluorid (UF6) von der #Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau zur Atomanlage #Novouralsk in #Russland statt. Die Proteste finden nicht nur
im Münsterland statt, sondern erstmals auch im #Ruhrgebiet, am #Niederrhein sowie in #Amsterdam, wo die radioaktive Fracht am Mittwoch, 11. Dezember, im #Amerikahaven auf die Mikhail Dudin für die Weiterfahrt nach St. Petersburg verladen werden soll. Beim letzten Transport Mitte November stoppten AtomkraftgegnerInnen den Uranzug bei #Burgsteinfurt im Münsterland mit einer Abseilaktion für mehr als sieben Stunden.

Für die Ankunft des Atomschiffes in St. Petersburg sind auch in Russland neue Proteste geplant. Rund 53 000 Menschen haben dort bereits eine Online-Petition von #Greenpeace Russland unterschrieben.

Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände in #Deutschland und Russland fordern vom Betreiber der Gronauer Urananreicherungsanlage, dem #Urenco-Konzern, sowie von den deutschen Urenco-Anteilseignern #RWE und #EON und der #Bundesregierung einen sofortigen Stopp der Uranmüllexporte. Erst am Donnerstag hatte Bundesumweltministerin Svenja Schulze angekündigt, den Export von Brennelementen einschränken zu wollen. Dieses geplante Verbot muss auf Uranexporte jeglicher Art ausgeweitet werden.

"Die erfreuliche Ausweitung der Proteste zeigt, dass das Abschieben des eigenen Atommülls nach Russland auf immer mehr Ablehnung stößt. Es ist klar, dass Urenco, RWE und EON vor allem die hohen Kosten für eine sichere Entsorgung des Atommülls einsparen wollen – aber Russland ist nicht die Atommüllkippe für #NRW. Mit einer eigenen Anlage zur Umwandlung des Uranabfalls in das etwas lagerungsfähigere #Uranoxid hat Urenco am britischen Standort #Capenhurst seit Jahren offenbar erhebliche technische und finanzielle Probleme. Konsequent sind ein Exportstopp und die Stilllegung der Urananreicherungsanlage Gronau im Rahmen des deutschen Atomausstiegs," forderte Udo Buchholz vom Arbeitskreis Umwelt
Gronau und Vorstandsmitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU).

Streckenverlauf des Urantransports von Gronau nach Amsterdam

Der Uranzug wird von Gronau über Burgsteinfurt und Münster zum Güterbahnhof in Hamm fahren und dort mehrere Stunden rangieren und "parken". Im weiteren Verlauf sind zwei Routen möglich:

Nordroute: Von Hamm über #Lünen - #Recklinghausen - #Herten - #Gelsenkirchen Buer - #Gladbeck - #Bottrop - #Oberhausen nach #Duisburg-Rheinhausen und #Krefeld.

Südroute: Von Hamm über #Unna - #Hagen - #Ennepetal - #Wuppertal - #Düsseldorf nach #Mönchengladbach.

Ab #Viersen geht es dann auf einer Strecke über #Venlo - #Eindhoven - #Rotterdam nach Amsterdam.

Zusätzlich fahren ab Montag auch LKWs mit #UF6 in zwei Chargen an zwei Tagen von Gronau über #Enschede - #Hengelo - #Almelo - #Deventer - #Amersfoort zur Verladung nach Amsterdam.

Protestorte am morgigen Montag:
  • Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf Bahnbrücke Max-Planck-Str.
  • Ochtrup (Bhf): ab 7 Uhr Verteilen von Infomaterial im Berufsverkehr
  • Burgsteinfurt (Bhf): ab 11 Uhr Mahnwache
  • Münster (Hbf): ab 10.45 Uhr Mahnwache
  • Hiltrup (Bhf): ab 12 Uhr Mahnwache
  • Drensteinfurt (Bhf): ab 7 Uhr Verteilen von Infomaterial im Berufsverkehr
  • Hamm (Hbf): ab 14 Uhr Mahnwache
  • Unna (Bhf): ab 19 Uhr Mahnwache
  • Lünen (Hbf): ab 20.30 Uhr Mahnwache
  • Mönchengladbach (Europaplatz): ab 18 Uhr Mahnwache
  • Hengelo (Bhf Nordseite): ab 17 Uhr Mahnwache
  • Amsterdam-Sloterdijk (Bhf): ab 17 Uhr Mahnwache
Hinweis für die Redaktionen:

Der Ko-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation #Ecodefense, Vladimir Slivyak, wird am morgigen Montag ab 10.45 Uhr an der Mahnwache vor dem Münsteraner Hauptbahnhof teilnehmen. Herr Slivyak gilt als einer der profiliertesten Umweltexperten in Russland und steht gerne für Interviews sowie für Hintergrundinfos zu den aktuellen Protesten in Russland zur Verfügung. Herrn Slivyaks Kollegin Alexandra Koroleva hat aufgrund der schwierigen politischen Situation in Russland im Sommer in Deutschland politisches Asyl beantragt.

Aktuelle Hintergrundinfos zu den jetzigen Uranmüllexporten und zur Uranmülllagerung an der Urananreicherungsanlage Gronau finden sich auf www.sofa-ms.de sowie www.urantransport.de.

Kontakt:

Udo Buchholz, AKU Gronau/BBU, Tel. 02562-23125, 0178-9050717

Matthias Eickhoff, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Tel.
0176-64699023

Peter Bastian, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Tel.
0157-86269233

Vladimir Slivyak, Ecodefense, Tel. 007-903-2997584

Weitere Infos:

www.bbu-online.de, www.sofa-ms.de, www.urantransport.de,

#Münsterland

 
Monday actions against export of depleted #uranium, radioactive waste from #Germany to #Russia via #Netherlands

Bitte die Aktionsorte unten beachten + verbreiten.

+++++++++++++++++++++

Gemeinschaftliche Pressemitteilung

Aktionsbündnis #Münsterland gegen #Atomanlagen
#Ecodefense, #Russland
#Greenpeace Russland
Arbeitskreis Umwelt (AKU) #Gronau
Arbeitskreis Umwelt (AKU) #Schüttorf
SOFA (Sofortiger #Atomausstieg) #Münster
Bürgerinitiative Umweltschutz #Hamm
Bündnis AgiEL – AtomkraftgegnerInnen im #Emsland
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
#IPPNW – Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs / Ärzte in sozialer Verantwortung

Gronau/Münster/Hamm, 8. Dezember 2019

Morgen (9.12.): Aktionstag gegen Uranmüllexporte
- Proteste in 12 Städten gegen neuen Uranmüllzug Gronau-Russland
- "Uranmüllexporte müssen gestoppt werden"

Am morgigen Montag, 9. Dezember, finden in zwölf Städten im Rahmen eines überregionalen Aktionstages Proteste gegen die zu erwartende Abfahrt eines neuen Uranmülltransports mit 600 t abgereichertem #Uranhexafluorid (UF6) von der #Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau zur Atomanlage #Novouralsk in #Russland statt. Die Proteste finden nicht nur
im Münsterland statt, sondern erstmals auch im #Ruhrgebiet, am #Niederrhein sowie in #Amsterdam, wo die radioaktive Fracht am Mittwoch, 11. Dezember, im #Amerikahaven auf die Mikhail Dudin für die Weiterfahrt nach St. Petersburg verladen werden soll. Beim letzten Transport Mitte November stoppten AtomkraftgegnerInnen den Uranzug bei #Burgsteinfurt im Münsterland mit einer Abseilaktion für mehr als sieben Stunden.

Für die Ankunft des Atomschiffes in St. Petersburg sind auch in Russland neue Proteste geplant. Rund 53 000 Menschen haben dort bereits eine Online-Petition von #Greenpeace Russland unterschrieben.

Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände in #Deutschland und Russland fordern vom Betreiber der Gronauer Urananreicherungsanlage, dem #Urenco-Konzern, sowie von den deutschen Urenco-Anteilseignern #RWE und #EON und der #Bundesregierung einen sofortigen Stopp der Uranmüllexporte. Erst am Donnerstag hatte Bundesumweltministerin Svenja Schulze angekündigt, den Export von Brennelementen einschränken zu wollen. Dieses geplante Verbot muss auf Uranexporte jeglicher Art ausgeweitet werden.

"Die erfreuliche Ausweitung der Proteste zeigt, dass das Abschieben des eigenen Atommülls nach Russland auf immer mehr Ablehnung stößt. Es ist klar, dass Urenco, RWE und EON vor allem die hohen Kosten für eine sichere Entsorgung des Atommülls einsparen wollen – aber Russland ist nicht die Atommüllkippe für #NRW. Mit einer eigenen Anlage zur Umwandlung des Uranabfalls in das etwas lagerungsfähigere #Uranoxid hat Urenco am britischen Standort #Capenhurst seit Jahren offenbar erhebliche technische und finanzielle Probleme. Konsequent sind ein Exportstopp und die Stilllegung der Urananreicherungsanlage Gronau im Rahmen des deutschen Atomausstiegs," forderte Udo Buchholz vom Arbeitskreis Umwelt
Gronau und Vorstandsmitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU).

Streckenverlauf des Urantransports von Gronau nach Amsterdam

Der Uranzug wird von Gronau über Burgsteinfurt und Münster zum Güterbahnhof in Hamm fahren und dort mehrere Stunden rangieren und "parken". Im weiteren Verlauf sind zwei Routen möglich:

Nordroute: Von Hamm über #Lünen - #Recklinghausen - #Herten - #Gelsenkirchen Buer - #Gladbeck - #Bottrop - #Oberhausen nach #Duisburg-Rheinhausen und #Krefeld.

Südroute: Von Hamm über #Unna - #Hagen - #Ennepetal - #Wuppertal - #Düsseldorf nach #Mönchengladbach.

Ab #Viersen geht es dann auf einer Strecke über #Venlo - #Eindhoven - #Rotterdam nach Amsterdam.

Zusätzlich fahren ab Montag auch LKWs mit #UF6 in zwei Chargen an zwei Tagen von Gronau über #Enschede - #Hengelo - #Almelo - #Deventer - #Amersfoort zur Verladung nach Amsterdam.

Protestorte am morgigen Montag:
  • Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf Bahnbrücke Max-Planck-Str.
  • Ochtrup (Bhf): ab 7 Uhr Verteilen von Infomaterial im Berufsverkehr
  • Burgsteinfurt (Bhf): ab 11 Uhr Mahnwache
  • Münster (Hbf): ab 10.45 Uhr Mahnwache
  • Hiltrup (Bhf): ab 12 Uhr Mahnwache
  • Drensteinfurt (Bhf): ab 7 Uhr Verteilen von Infomaterial im Berufsverkehr
  • Hamm (Hbf): ab 14 Uhr Mahnwache
  • Unna (Bhf): ab 19 Uhr Mahnwache
  • Lünen (Hbf): ab 20.30 Uhr Mahnwache
  • Mönchengladbach (Europaplatz): ab 18 Uhr Mahnwache
  • Hengelo (Bhf Nordseite): ab 17 Uhr Mahnwache
  • Amsterdam-Sloterdijk (Bhf): ab 17 Uhr Mahnwache
Hinweis für die Redaktionen:

Der Ko-Vorsitzende der russischen Umweltorganisation #Ecodefense, Vladimir Slivyak, wird am morgigen Montag ab 10.45 Uhr an der Mahnwache vor dem Münsteraner Hauptbahnhof teilnehmen. Herr Slivyak gilt als einer der profiliertesten Umweltexperten in Russland und steht gerne für Interviews sowie für Hintergrundinfos zu den aktuellen Protesten in Russland zur Verfügung. Herrn Slivyaks Kollegin Alexandra Koroleva hat aufgrund der schwierigen politischen Situation in Russland im Sommer in Deutschland politisches Asyl beantragt.

Aktuelle Hintergrundinfos zu den jetzigen Uranmüllexporten und zur Uranmülllagerung an der Urananreicherungsanlage Gronau finden sich auf www.sofa-ms.de sowie www.urantransport.de.

Kontakt:

Udo Buchholz, AKU Gronau/BBU, Tel. 02562-23125, 0178-9050717

Matthias Eickhoff, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Tel.
0176-64699023

Peter Bastian, Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, Tel.
0157-86269233

Vladimir Slivyak, Ecodefense, Tel. 007-903-2997584

Weitere Infos:

www.bbu-online.de, www.sofa-ms.de, www.urantransport.de,

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
♲ flaeskedansker (flaeskedansker@pluspora.com):
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr
[l]

 
Au Backe - #Atommülltransport quer durchs #Ruhrgebiet. Was könnte dabei schon schief gehen?
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr

 
New transport of depleated #uranium, nuclear waste from #Gronau, #Germany to #Russia via #Amsterdam, #Netherlands expected on monday.

Bitte verbreiten!

Arbeitskreis #Umwelt (AKU) Gronau
Mitglied im Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz ( #BBU )
c/o Siedlerweg 7
48599 Gronau
02562-23125

06.12.2019

Pressemitteilung

Montag (9.12.19) grenzüberschreitende Proteste gegen #Uranmüllexport von Gronau nach #Russland

Der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, das Aktionsbündnis #Münsterland gegen Atomanlagen sowie weitere Organisationen befürchten, dass am Montag (9. Dezember) erneut ein Sonderzug mit #Uranmüll von der #Urananreicherungsanlage in Gronau Richtung Russland starten wird – mit Zwischenstopp in Amsterdam / Hafen. Die Initiativen rufen daher grenzüberschreitend zur Teilnahme an Protesten auf. Bisher sind in #NRW und in den #Niederlanden rund ein Dutzend Protestaktionen geplant. Auch der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ruft zur Teilnahme auf.

In Gronau beginnt am Montag um 8 Uhr eine Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage (Max-Planck-Straße). Bei vergleichbaren Urantransporten sind in diesem Jahr die hochgefährlichen Sonderzüge jeweils am späten Vormittag gestartet. Man kann also auch noch im Laufe des Vormittags zur Mahnwache kommen und diese unterstützen.

In #Ochtrup, ein direkter Nachbarort von Gronau, fängt am Montag bereits um 7 Uhr am Bahnhof eine Protestaktion an. Und in #Hengelo (NL), zwischen #Enschede und #Almelo, wird am Montag ab 17 Uhr mit einer Mahnwache protestiert. Durch Hengelo fuhren bereits vor Jahren Uranmüllzüge auf dem Weg von Gronau nach #Rotterdam. Derzeit nehmen die Züge zwar eine andere Route durch das Münsterland und #Ruhrgebiet, dennoch will man in Hengelo bekunden, dass der Uranmüllexport auf Protest stößt.

Hauptforderungen der Bürgerinitiativen und des BBU: Uranmüllexporte verbieten und die Gronauer Urananreicherungsanlage sofort stilllegen.

Weitere Informationen:

https://bbu-online.de/Presse.htm
https://bbu-online.de/Presse.htm?fbclid=IwAR1-ag0-G0ImQbXcDvrzTN1TMS6ENy09L5HkemSAASKBpkETVcyfGZbDhc0

https://www.laka.org
https://www.laka.org/?fbclid=IwAR2sUvQ8KC_VvY916IMDWRLpXQYhlrf0-COu1yjxluZXIj2msqim6k2f9lg

https://twitter.com/urantransport?lang=de
https://twitter.com/urantransport?lang=de&fbclid=IwAR1MG_3Mlkm0E0FDM9ABT7I9Q79ttxsIzEcR0weA8Z0BC97Ycl7RN-T5eJY

https://sofa-ms.de/
https://sofa-ms.de/?fbclid=IwAR3mHJjIZw_EL-ldU1pVVT03SEucefQ4enYhm_ouBnNBjvF5VAXs3imkb4k

Hier ein Überblick der bisher geplanten Aktionen am Montag

Nordrhein- Westfalen

Gronau (UAA): ab 8 Uhr Mahnwache auf der Brücke vor der Urananreicherungsanlage, Max-Planck-Straße

Ochtrup (Bhf): Flyer-/Button-Aktion im Berufsverkehr ab 7 Uhr

#Burgsteinfurt (Bhf): 11 Uhr Mahnwache

#Münster (Hbf): 10.45 Uhr Mahnwache

Münster-Hiltrup (Bhf): 12 Uhr Mahnwache (noch nicht bestätigt)

#Drensteinfurt (Bhf): Flyer-Aktion ab 7 Uhr

#Hamm (Hbf): 14 Uhr Mahnwache

#Unna (Bhf): 19 Uhr Mahnwache

#Lünen (Bhf): 20.30 Uhr Mahnwache

#Mönchengladbach (Europaplatz): 18 Uhr Mahnwache

#Niederlande

Hengelo (zwischen Enschede und Almelo), Bahnhof (Nordseite), 17 Uhr (liegt an der früheren Transportroute Gronau - Münster - Rheine - Bad Bentheim - Hengelo -Rotterdam - Russland)

Amsterdam, Bahnhof Sloterdijk, 17 Uhr

 

Zweigleisiger Ausbau jetzt!


Man möchte die Leute von der Straße kriegen, die Staus im #Ruhrgebiet lindern und etwas für das #Klima tun?
Hier, bitte: 30 Jahre nix passiert!

#Dortmund #Lünen #Münster #Münsterland #Ruhrgebiet #Bahn #Verkehr #Verkehrswende #Klimakrise #PoweredByRSS
Dortmunder Bahngipfel: „Bahnbündnis Westfalen“ fordert sofortigen Ausbau der Strecke Münster-Lünen-Dortmund

 
Bild/Foto

Kokerei Hansa / Hansa Coking Plant


an der Emscherallee In Huckarde (Dortmund), April 2015






Blick von der Alten Schmiede auf die Kokerei Hansa am Hülshof in Huckarde (Dortmund)



Baugerüste an der Kokerei Hansa

#Industrie #Architektur #Industrieanlagen #Dortmund #Ruhrgebiet #Huckarde #foto #photo #fotografie #photography
#architecture #industry #industrialfacilities

 
Bild/Foto

Fußgängerzone und Fachwerkhaus / Pedestrian zone and half-timbered house


in der Altstadt von Hattingen, Juni 2010



Straßencafé und Fachwerkhäuser



Straßencafé und Fachwerkhäuser




#Architektur #Plätze #EnnepeRuhrKreis #Ruhrgebiet #Hattingen #foto #photo #fotografie #photography
#architecture #places

 
Bild/Foto
Mut / Pluckiness

Emscherkunst


zwischen Emscher und Rhein-Herne-Kanal in Gelsenkirchen, Mai 2010



Satisfy Me

#Installation #Kunst #Gelsenkirchen #Ruhrgebiet #Art #foto #photo #fotografie #photography
#intstallations

 
Bild/Foto
Die Gruppe besteht aus acht Stahlplatten von ca. je 5 x 2,5 Meter

Negativ-Bäume / Negative trees -> Menashe Kadishman, 1974


am Nordufer des Bertasees in Wedau (Duisburg), November 2011

Fotoalbum

#MenasheKadishman #Bertasee #Kunst #Stahl #Rost #Skulptur #Ruhrgebiet #Wedau #Duisburg #foto #photo #fotografie #photography
#art #sculpture

 
@Ditje
Habe ich nie verstanden, dass sich die Region diese Schieße zwischenlagert.
Weder 'die Leute' im #Münsterland wollten oder wollen dieses Zeug haben, noch haben sich die Menschen im #Ruhrgebiet darum beworben, dass Züge mit diesem Dreck da durch fahren.

 
Durch #Münster, durch das #Ruhrgebiet - wie bitte!?!
Denn der Zug, aller Voraussicht nach beladen mit 600 Tonnen radioaktivem und hochgiftigen Uranhexafluorid, dürfte einmal mehr mitten durch Münster rollen – direkt am Fenster des Wahlkreisbüros der amtierenden SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze vorbei. Danach wird die Route höchstwahrscheinlich über Hamm und Oberhausen mitten durch das von Millionen Menschen bewohnte Ruhrgebiet führen. Enden dürfte der Zugtransport dann im Hafen von Amsterdam.

#Atommüll #Umwelt #Gronau #WTF

 

Arbeitsstättenbeurteilung HomeOffice


So, heute Kollegen vom Betriebsrat und medizinischem Dienst zu Hause gehabt zur 'Beurteilung eines Telearbeitsplatzes gemäß ArbSchG und ArbStättV'. 40 Punkte abgehakt, alles töfte.

Damit ist der letzte offizielle Haken dran an meinen 2 fixen Tagen #HomeOffice.
Uff!

Gut für mich, gut für meinen Arbeitgeber, gut für den #Verkehr im #Ruhrgebiet und gut für #Umwelt und #Klima.

 
Bild/Foto

Möwe / Seagull


am Innenhafen in Duisburg, August 2019






Möwe auf Laterne / Seagull on lantern



Möwe auf Laterne / Seagull on lantern

#Vögel #Möwen #Ruhrgebiet #Innenhafen #Duisburg #foto #photo #fotografie #photography
#animals #birds #charadriiformes #seagulls

 
Bild/Foto

Möwe / Seagull


am Innenhafen in Duisburg, August 2019






Möwe auf Laterne / Seagull on lantern



Möwe auf Laterne / Seagull on lantern

#Vögel #Möwen #Ruhrgebiet #Innenhafen #Duisburg #foto #photo #fotografie #photography
#animals #birds #charadriiformes #seagulls