Skip to main content

Search

Items tagged with: Naturschutz


 

#Insektensterben immer noch ungebremst


Spätestens seit Bekanntwerden der Krefelder Studie im Jahr 2017 ist der massive Insektenschwund in der Öffentlichkeit im Gespräch. Der jetzt erschienene "Insektenatlas" fasst die aktuelle Daten- und Faktenlage noch einmal zusammen. Die Daten wurden vom Bund für #Umwelt und #Naturschutz, der Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique zusammengetragen.

 

#Insektensterben immer noch ungebremst


Spätestens seit Bekanntwerden der Krefelder Studie im Jahr 2017 ist der massive Insektenschwund in der Öffentlichkeit im Gespräch. Der jetzt erschienene "Insektenatlas" fasst die aktuelle Daten- und Faktenlage noch einmal zusammen. Die Daten wurden vom Bund für #Umwelt und #Naturschutz, der Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde Diplomatique zusammengetragen.

 

Aufstand


"(...) Dirk C. Fleck ist Autor eines dystopischen Romans namens „GO! Die Ökodiktatur“. Sollte die Freiheit tatsächlich für unser aller Überleben geopfert werden? Wir können als Menschheit diesem Dilemma noch immer für begrenzte Zeit entgehen, indem wir unsere verbleibende Freiheit für freiwillige und drastische Klimaschutzmaßnahmen nutzen. Dazu bräuchte es allerdings ein wirkliches Umsteuern: die Öko-Revolution."

Link zum Beitrag von Dirk C. Fleck:
https://neue-debatte.com/2019/12/08/die-ignorierte-katastrophe/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Ökologie #Umwelt #Umweltschutz #Ökokollaps #Ökodiktatur #Umweltzerstörung #Naturschutz #Klima #Klimaveränderung #Gesellschaft #Europa #EU #Welt #Erde #Ökosystem #Information #Wissen
Die ignorierte Katastrophe

 

Umwelt


"Europa wird seine Umwelt- und Klimaziele für 2030 nicht erreichen, wenn in den nächsten zehn Jahren nicht dringend gebotene Maßnahmen gegen den alarmierenden Rückgang der Artenvielfalt, die zunehmenden Auswirkungen des Klimawandels und den übermäßigen Verbrauch natürlicher Ressourcen ergriffen werden."

Link zum Beitrag von Robert Manoutschehri
https://neue-debatte.com/2019/12/05/eu-umwelt-und-klimaziele-durch-kurswechsel-erreichbar/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Umwelt #Ökologie #EU #Europa #Klima #Klimaveränderung #Naturschutz
EU: Umwelt- und Klimaziele durch Kurswechsel erreichbar

 
Es gibt keine Trennung

Die Natur als Ganze ist bereits das Paradigma eines Haushalts der Gemeingüter.
Nichts in ihr ist Monopol, alles ist Open Source.


Der Biologe und Philosoph Andreas Weber schreibt seit einigen Jahren von einem radikalen Ansatz des Umdenkens im Hinblick auf unseren Platz in der Welt und dem Umgang mit ihr und unserem Leben darin.
Er hat in einem Plädoyer im SWR seine Sicht selbst dargestellt:
Zurück zur beseelten Natur - Plädoyer für einen Perspektivwechsel

Oder zum Download der mp3-Datei hier

Andreas Weber spricht mir mit diesem Plädoyer aus dem Herzen, denn er erzählt von etwas, das ich schon als Kind wusste, es jedoch unterwegs im Leben immer wieder mal vergas.
Inzwischen vergesse ich es nicht mehr und hoffe, es werden immer mehr, die es auch nicht mehr vergessen können.

Bild/Foto

In der Zeitschrift Oya in Oya 01/2010 können wir dazu weiter lesen:

' Das Streben nach Freiheit scheint die einzige Maxime der Menschen zu sein, nichts darf die Freiheit in Frage stellen. Der Philosoph und Biologe Andreas Weber zeigt, dass Freiheit von kurzer Dauer ist, wenn sie nicht der Verbundenheit mit dem mehr-als-menschlichen Leben entspringt. Die Idee der Gemeingüter, ein von allen geteiltes Leben, fordert uns heraus, das Paradox von Freiheit und Verbundenheit zu integrieren.

Ein Satz bildet den Gravitationspunkt unserer Epoche des haltlosen Fortschritts. Er lautet: »Im Zweifel für den Menschen.« Diese Grundüberzeugung eint bis heute alle Lager. Sie leitet die Post-Kapitalisten, in deren Augen die gesamte Biogeosphäre eine Ressource für den Markt ist. Sie inspiriert die Neo-Marxisten, denen es um die technische Verbesserung und massenhafte Anhebung der Lebensumstände geht. Sie erfüllt auch die Grünen, die mit Öko-Effizienz Arbeitsplätze und Wohlstand schaffen wollen.

Um das Problem des Mangels zu lösen, das die Menschheit seit jeher begleitet, haben wir unsere Welt in zwei Wirklichkeiten aufgeteilt: Hier die Menschen, ihre Wirtschaft, ihre Kultur – und dort der Rest der belebten und unbelebten Welt. Uns leitet ein Denken, das einzig das Humane zum sinnvollen Projekt erklärt, alles andere aber zur bloßen Ressource herabwürdigt. Schon lange haben wir die Gemeinschaft mit dem Leben auf der Erde aufgekündigt und das siamesische Band der Loyalität zwischen allem Lebendigen durchschnitten. Gerade die Klimadebatte, die das beispiellose Artenschwinden völlig aus den Augen verloren hat, zeigt: Es geht allein um unsere Rettung.

Was aber, wenn unsere Rettung ohne die aller anderen Wesen nicht möglich wäre? Was, wenn es den Menschen allein gar nicht gäbe, sondern er nur als Teil einer Gemeinschaft lebendiger Bezüge, Sinn- und Nahrungsflüsse existierte? Was, wenn wir die Gemeinschaft der Menschen schädigten, indem wir das Band zum übrigen Leben zerfasern lassen?

Eines sollte hellhörig machen: Der neuzeitliche Fortschrittsweg hat, trotz aller Beteuerungen, nicht nur den Abstand zur Natur, sondern auch die Spaltung zwischen den Menschen immer nur tiefer gemacht. Nie zuvor, nicht zur Zeit des Sonnenkönigs und nicht zur Zeit der Pyramiden, standen einer so großen Zahl von Zerlumpten und Hungernden so wenige unermesslich Reiche gegenüber wie jetzt. Die Trennung der Natur und der Menschen, vorgenommen zum Wohle der Menschlichkeit, bewirkt, dass immer mehr Menschen alles hergeben müssen, was sie von Natur aus besitzen: ihren Körper, das Recht auf Unversehrtheit, ihre biologische Ganzheit. Die Versklavung der Natur brachte damit nicht die verheißene Befreiung mit sich, sondern im Gegenteil eine nie dagewesene Unterwerfung der Menschen. '

von Andreas Weber
Hier weiterlesen
(die Betreiber freuen sich über eine Spende)

Bild/Foto

#Natur #Philosophie #Biologie #Andreas-Weber #Seele #Poesie #Poiesis #Fichte #Schelling #Kapitalismus #Ökologie #Ganzheitlichkeit #Menschen #Veränderung #Klima #Naturschutz #Glück #Teilen #Tiere #Pflanzen #Bäume #Insekten #Artenvielfalt #Artenschutz #open-source #Trennung #Gemeingüter #Selbstschöpferisch

 
Klimabeschlüsse der Bundesregierung lassen intensive Land- und Tierwirtschaft davon kommen

Wir Bürger sollen und viele wollen sich gern in ihrer Lebensweise verändern, um das Klima zu retten.
Doch wir allein werden das nicht schaffen, wenn nicht wirklich alle Verursacher mitmachen bzw einbezogen werden.
Die intensive Tierwirtschaft ist einer der Klimakiller, zusammen mit der naturvernichtenden intensiven Landwirtschaft, die keinen Raum für natürliche Regeneration von Pflanzen- und Tierwelt mehr zulässt, wo nichts mehr dauerhaft wachsen kann, das großflächig CO2 absorbiert.



Die Klimabeschlüsse lassen insbesondere die intensive Tierwirtschaft außen vor, weil man da angeblich wenig machen könne (O-Ton vorhin in den zdf-Nachrichten).
Aus einem unerfindlichen Grund scheuen sich Politiker hartnäckig davor die Agrarlobby und deren Nutznießer anzugehen.

So wird das nix, Leute!
Da müssen alle mit ran.

Foodwatch informiert:
Externe Kosten entstehen in der Landwirtschaft nicht nur durch den CO2-Ausstoß. Auch Grundwasser oder Flüsse und Seen werden zum Beispiel durch Pestizide oder Gülle aus der landwirtschaftlichen Produktion belastet. Wasserbetrieben und Kläranlagen entstehen so hohe Mehrkosten. Hauptverursacher der Umweltkosten sind Betriebe der hochintensiven konventionellen Landwirtschaft, insbesondere im Bereich Tierhaltung. Hier sind zum Beispiel der energieintensive Futtermittelanbau und die Betreibung von Ställen und Belüftungssystemen ein Problem. Bei pflanzlichen Produkten sind die negativen externen Effekte deutlich geringer.
Klimakosten in Höhe von 77 Milliarden Euro pro Jahr in Europa enstehen durch intensive Landwirtschaft,
Kosten, die durch landwirtschaftliche Produktion zum Beispiel in der Umwelt entstehen – die aber nicht von den Verursachern, sondern von der Allgemeinheit getragen werden.
Agrar-Großbetriebe machen ihre Besitzer, Vorstände, Lobbyisten und sonstige Nutzniesser glücklich auf Kosten der leidenden Tiere, der Artenvielfalt und der natürlichn Räume einschiesslich sauberen Wassers.
Und auf Kosten des Klimas.
Bild/Foto
Selbst wenn alle Menschen in Deutschland plötzlich aufhören würde deren Quälfleisch zu essen, würden viele der großen Betriebe weiter bestehen, da sie schon lange exportieren.
Gefördert mit EU-Subventionen, die letztlich anteilig auch unsere Steuergelder sind.
Die externen Kosten zahlen wir gleich noch mit.
Verursacher-Prinzip gleich Null!
Dieses Exportgeschäft muss so teuer bepreist werden, dass es sich nicht mehr lohnt!
Doch kein Wort davon in den aktuellen Beschlüssen der Regierung.

Wie schon gesagt: so wird das nichts!

EU-Landwirtschaft verursacht Klimaschäden von 77 Milliarden Euro <https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/2019/eu-landwirtschaft-verursacht-klimaschaeden-von-77-milliarden-euro/
#Klima #Agrar #Landwirtschaft #Massentierhaltung #Naturschutz #Klimaschutz #Artenschutz #foodwatch #Wirtschaft #Klimabeschlüsse #Gier #Fleisch #Essen #Verursacherprinzip

 
Urwald-Brände wüten weiter - Bewohner haben kein Essen und Trinken

Die Urwald-Brände in Südamerika verwüsten weiterhin wichtigste Lebensgrundlagen der dort lebenden Menschen, Tiere und Pflanzen.
Die Bewohner haben dort kein Land mehr, auf dem sie leben können, sie haben kein Essen und nichts zu Trinken.
Ihr Paradies ist tod.

Bild/Foto

Um zu helfen sind die "Amigos da Terra Brasil" vor Ort unterwegs und besuchen die Menschen dort, um ihnen zu helfen.
Sie sind im brasilianischen Bundesstaat Acre aktiv.
Die "Amidos da Terra Brasil" sind Partner des BUND.
Der BUND bittet Euch um Spenden für die Hilfe der Menschen, deren Zuhause und Lebensraum brutal nieder gebrannt wurde.

BUND-Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE 43 4306 0967 8016 0847 00
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Amazonas-Hilfe

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. Newsletter <http://newsletter.bund.net
#Urwald #Natur #Umweltschutz #Naturschutz #Südamerika #Indigene #Feuer #BUND #Helfen

 

Crash


"(...) Im Großen und Ganzen überzeugt Gietingers „Vollbremsung“ den an Erkenntnis interessierten Leser kaum, zu sehr von persönlichen Interessen gelenkt, wirkt die Auswahl der Studien und ihre Interpretationen."

Link zur Rezension von Deborah Ryszka:
https://neue-debatte.com/2019/09/04/vollbremsung-massenvernichtungswaffe-automobil/

www.neue-debatte.com | Journalismus und Wissenschaft von unten

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Rezension #Automobil #Elektroauto #Ökologie #Umweltschutz #Naturschutz #Mobilität #Vollbremsung #Literatur #Sachbuch
Vollbremsung – Massenvernichtungswaffe Automobil?

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #Umwelt #Naturschutz #Baum #Wald

Der olle #Luther


… soll gesagt haben:
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen!
OK, weder die #Idee, noch den Zeitpunkt finde ich heute so verkehrt!

Pflanzt mehr #Bäume!


 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#dwr #foto #fotografieren #mywork #Umwelt #Naturschutz #Baum #Wald

Der olle #Luther


… soll gesagt haben:
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen!
OK, weder die #Idee, noch den Zeitpunkt finde ich heute so verkehrt!

Pflanzt mehr #Bäume!


 
Markt - 19.08.2019 20:15 Uhr Autor/in: Alexa Höber

Bis zu 220 Millionen Liter giftiges Lagerstättenwasser aus der Ölbohrung sind im Erdreich in Emlichheim versickert. Wie reagiert der Erdölproduzent Wintershall Dea?
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/markt/Panne-bei-Oelbohrung-Erdreich-verseucht,markt13048.html?fbclid=IwAR3-hjFAoP81Zc6WLosGHCB_azvN9Qkw1F-J44WJBkR9AB9hJc5SG7_Uh24

Naja, nach 14 Tagen bis 75 Jahren einen Unfall, ist doch eine super Bilanz!
Und ist doch toll, dass die Firmen sich selbst überprüfen, dann kostet uns das nicht.
Quecksilber Abfällle illegal entsorgt? Vielleichte sollten Behörden den Müll mal wieder hochpumpen und nachgucken?

Das geilste aber ist, das vermutlich bei Beanstandung und Stillegung der Förderanlagen, die Firmen Deutschland vors Schiedsgericht zerren und dann ihre Gewinnausfälle einklagen. Würde mich nicht wundern.

#Natur #Wasser #Mensch #Gesundheit #Nahrung #Naturschutz #Umweltschutz #Wirtschaft #Erdöl #Erdgas
#Niedersachsen

 
Wandern für den Wald

Ein Indonesier, Medi Bastoni, wandert rückwärts 700 Kilometer durch Indonesien, um auf die bedrohlichen Abholzungen in indonesischen Wäldern hinzuweisen und für ihren Erhalt zu werben.
Am 16.August 2019 will er in der Hauptstadt Jakarta ankommen und mit seinem Präsidenten darüber sprechen.
Bild/Foto

"Die Inselkette mit der einstmals wahrhaft paradiesischen Landschaft beheimatete Rhododendronwälder, Mangroven, Urwälder und eine extrem hohe Vielfalt von Tieren. Mehr als 1600 Vogelarten (darunter die Paradiesvögel), 500 Säugetierarten, der urtümlich anmutende Komodowaran, die akut vom Aussterben bedrohten Orang Utans, der indonesische Königstiger und das Sumatra-Nashorn waren hier zu Hause.
Anbau von Ölpalmen für Palmölindustrie fördert Abholzung

Hauptgrund für die Abholzung ist in dieser Region der Erde vor allem der Anbau von Ölpalmen. Die Monokulturen verdrängen den über Jahrhunderte gewachsenen Urwald und ihre Bewohner. Das äußerst umstrittene Öl befindet sich heute weltweit in einer Vielzahl von Kosmetika und Lebensmitteln. Weitere Gründe sind der Bau von Strassen, der Abbau von Gold und die Holzwirtschaft."
(Zitat: https://www.carbon-connect.ch/de/klimalounge/news-detail/179/der-suedostasiatische-regenwald/ )



(Foto: T.Herzog)

Viele Tiere verlieren ihren Lebensraum durch die Abholzungen.
So auch der vom Aussterben bedrohte Sumatra-Tieger.

Bleibt zu hoffen, daß der indonesische Präsident es seinem brasilianischen Kollegen nicht gleich tut und ein offenes Ohr und Herz für das Anliegen von Herrn Bastoni hat!

Eine tolle, couragierte Einzel-Aktion von Medi Bastoni!
Thank You, Medi Bastoni!


Medi Bastoni in den "heute"-Nachrichten
#Medi-Badtoni #Indonesien #Urwald #Naturschutz #Aktivismus #Artenschutz #Tiere #Wald

 

Grenzfluss Oder: Einseitiger Ausbau- taz.de


https://taz.de/Grenzfluss-Oder/!5610486/

#taz #Naturschutz #Oder #Polen #NeulichHintermWald

 
Neue Zahlen bestätigen: Europas Vogelwelt ist im steilen Sinkflug. Die Kulturlandschaft verödet zunehmend. Es ist Zeit, umzukehren. #Vogelsterben #Insektensterben #Artenvielfalt #Naturschutz #Vögel #Landwirtschaft #Pestizide #ErdeUmwelt #Biologie

 
Klimakatastrophe: Forstleute rufen Klimanotstand für den Wald aus! | BDF - Bund Deutscher Forstleute https://www.bdf-online.de/aktuelles/news/klimakatastrophe/

Bild/Foto

Der deutsche Wald ist stark gefährdet
Der Bund deutscher Förster hat am 16.07.2919 den Klimanotstand für den deutschen Wald ausgerufen.
Staatlicher Personalabbau und schädliche Bewirtschaftung in den Staatsforsten seit 20 Jahren rächen sich nun.
Hier ist Bundeswaldministerin Frau Klöckner gefordert!

Doch auch private Wälder leiden und viele Waldbesitzer mit ihnen.
Dies hat in einer Ausgabe von "Hart aber Fair" Franz Prinz zu Salm-Salm, Vorsitzender des Waldbesitzerverbands Sachsen- Anhalt, sehr nachdrücklich publik gemacht.

Auf Grundlage des auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Carlowitz-Planes hoffen Förster und Waldbesitzer mit Hilfe sofortiger staatlicher Weichenstellungen den deutschen Wald noch retten zu können.
#Klima #Klimanotstand #Wald #Förster #Umweltschutz #Naturschutz #Bundeswald-Ministerium

 
Norddeutscher Bauer lässt es blühen

In Schleswig-Holstein hat ein Bauer die aus Bayern stammende Idee der Blühpatenschaft umgesetzt.
Auf einer Fläche in der Größe von drei Fußballfeldern hat er gebietsspezielle Wiesenpflanzen ausgesäht und schon in kurzer Zeit ist hier ein wertvolles Refugium entstanden.




Doch auch hier wird die Idylle vom Mammon getrübt.
Bayrische Bauern mit Blühpatenschaften beschwerten sich beim norddeutschen Bauern, dass er zu billige Patenschaften ausgäbe.
Damit mache er den Markt kaputt, wurde behauptet.
Der Schleswig-Holsteiner argumentiert zu Recht, dass das norddeutsche Preisniveau nicht mit dem süddeutschen vergleichbar sei.
Auch ist die Idee der Blühpatenschaften ist im Norden noch nicht sehr bekannt.

Er überlegt eine weitere Wiese mit Patenschaften anzulegen.
Ich wünsche ihm viel Erfolg.
Und reichlich Nachahmer!!!

In Nützen ist die Blühwiese von Landwirt Frank Thies ein voller Erfolg
https://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/In-Nuetzen-ist-die-Bluehwiese-von-Landwirt-Frank-Thies-ein-voller-Erfolg
#Naturschutz #Blühpatenschaft #Wiese #Norddeutschland #Schleswig-Holstein #Nützen #Bayern #Bauern #Landwirtschaft

 
Sieg in CDU-Hochburg: Erste grüne Landrätin in Osnabrück https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sieg-in-cdu-hochburg-erste-gruene-landraetin-in-osnabrueck-16240717.html




Ich bin gespannt, was eine grüne Landrätin für den dortigen Tier- und Naturschutz machen kann.
Lt. der Bezirksstelle Osnabrück der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist "die Landwirtschaft mit einem Flächenanteil von über 140.000 Hektar der mit Abstand größte Flächennutzer im Osnabrücker Land" und es liegen " in den 55 Wasserschutz- und Wasservorranggebieten ca. 20 % der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche des Landkreises Osnabrück."
(Zitate aus https://www.lwkniedersachsen.de/index.cfm/portal/64/nav/1219/article/16535.html).
#Osnabrück #Grüne #Naturschutz #Gewässerschutz #Landwirtschaft #Tierschutz

 
#idw #Naturschutz

Emphasis of nature protection in #Germany in 2018, special edition in german language.

Naturschutzarbeit in #Deutschland – Schwerpunkte im Jahr 2018

 
"Wo sind die Eilmeldungen?", fragte die 16-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg am nächsten Abend in einem Tweet und verwies auf die mangelnde Berichterstattung. "Die zusätzlichen Nachrichtensendungen? Die Titelseiten? Wo sind die Notfallsitzungen? Die Krisengipfel? Was könnte wichtiger sein?"

♲ Deutsche Welle (inoffiziell) (deutschewelle@squeet.me):
Experten sagen, dass der Artenverlust und der Zusammenbruch des Öko-Systems die Menschheit ebenso schädigt wie der Klimawandel. Aber hört eigentlich überhaupt jemand zu?
Artenvielfalt: Vom Aussterben bedroht, aber weitgehend ignoriert? | DW | 22.05.2019
#Biodiversität #Umweltschutz #Naturschutz #Aussterben #Artenvielfalt #Natur #Medien
[l]

#Artenschutz

 
"Wo sind die Eilmeldungen?", fragte die 16-jährige schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg am nächsten Abend in einem Tweet und verwies auf die mangelnde Berichterstattung. "Die zusätzlichen Nachrichtensendungen? Die Titelseiten? Wo sind die Notfallsitzungen? Die Krisengipfel? Was könnte wichtiger sein?"
Experten sagen, dass der Artenverlust und der Zusammenbruch des Öko-Systems die Menschheit ebenso schädigt wie der Klimawandel. Aber hört eigentlich überhaupt jemand zu? #Biodiversität #Umweltschutz #Naturschutz #Aussterben #Artenvielfalt #Natur #Medien

#Artenschutz

 
Statt Wal-O-Mat: Wieviel Naturschutz steckt in den Parteiprogrammen zu EU-Wahl

Nachdem eine Mini-Partei den beliebten Wal-O-Mat abschalten liess, bietet der NaBu eine Entscheidungshilfe in Sachen Naturschutz der Parteien zur EU-Wahl.




Man kann die Entscheidungshilfe herunter laden:
Naturschutz_EU-Wahl_Entscheidungshilfe_NaBu

Es gibt auch einen Artikel im NaBu-Blog, der die Ergebnisse zusammen fässt.
Wie viel Naturschutz steckt in den Parteiprogrammen? https://blogs.nabu.de/naturschaetze-retten/wie-viel-naturschutz-steckt-in-den-parteiprogrammen/
#Naturschutz #EU #EU-Wahl #2019 #Partei #NaBu #Wahlprogramm

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 
Bild/Foto

Repost @nabu:
• • • • •
Wir produzieren zu viel Plastikmüll - und exportieren ihn auch noch massiv in andere Teile der 🌍, besonders Südostasien.
.
Wir müssen das Problem auf der europäischen Ebene angehen.
.
Deshalb am 26.5. #natürlichEuropa wählen - und jetzt schon den Pledge unter nabu.de/europa unterschreiben 📝
• • • • •
.
.
.
.
.
#plastik #plastikfrei #natur #naturschutz #umwelt #umweltschutz #klima #müll #nichtmituns #fridaysforfuture #europa #europe #eu #europawahl #europeanelections #oneeurope #oneworld #oneplanet #weareone #gehwählen #vote
.
#darumgrün #diegrünen #grüne #grünejugend #grünebayern #europeangreens #thegreens #greens

 
Bild/Foto

Unsere Vögel verhungern!
#insektenschutz #nature #naturschutz
Wir sind alle Gäste dieses Planeten. Ihr seid die Verwalter unseres Erbes.
Ihr Treuhänder habt versagt.
#naturschutz #fridaysforfuture

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#foto #fotografieren #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

Guten Morgen #Welt!

#Schwanzwurzelbruch!


Nein, ich habe den #Begriff bis gestern auch nicht gekannt, aber wir wollen dem #Bildungsauftrag von #Diaspora ja #Vorschub leisten. Von daher erkläre ich's euch ein wenig. :-)

Rainer macht den #Hilfsfalkner :-)


Gestern auf der #Landstraße im #Feierabendverkehr unterwegs gewesen und sehe da aus den #Augenwinkeln so eine kleine #Federkugel auf dem #Mehrzweckstreifen sitzen, keinen #Meter entfernt von den vorbeibretternden #Autos. Ich also rechts ran, ein paar Meter zurückgesetzt und mir #Handschuhe aus dem #Kofferraum geholt und habe mich langsam bis zu dem Vogel heran getastet. Allerdings war der Vogel, der wahrscheinlich von einem #Fahrzeug erfasst worden ist, noch vollkommen paralysiert und reagierte auf gar nichts. Ich ihn also vorsichtig in die Hände genommen und mich von der Mitfahrerin zum #Tierarzt fahren lassen. Zwischendurch wurde #Freddy dann doch wieder handlungsfähig und es ist schon erstaunlich, welch eine #Kraft in diesen zarten #Flügeln steckt und wie scharf der #Schnabel ist.

Der Tierarzt hat ihn sich angeguckt und den besagten #Schwanzwurzelbruch diagnostiziert. Heilbar aber nicht vor Ort. Nun, wir haben dann unsere Termine des Abends auf Eis gelegt und sind durchs wilde #Hochsauerland gekurvt um den #Turmfalken zur #Auffangstation zu bringen. Dort wurde er liebevoll aufgenommen, das angebotene #Küken hat er sofort angenommen und die #Chancen stehen gut, dass Freddy in einem guten viertel #Jahr wieder ausgewildert werden kann.

So kann man also auch seine Zeit herum bekommen. Ich habe es sehr gerne gemacht. Habe aber auch in der #Station gehört, dass immer weniger #Greifvögel abgegeben werden. Dies liegt nicht daran, dass es ihnen besonders gut geht, sondern zum einen, dass es immer weniger werden und zum anderen, dass kaum noch jemand sich die #Mühe macht.

Ich mache mir jetzt mal die #Mühe und stell' den #Kaffee auf den Tisch!

https://www.jamendo.com/track/285043/der-falke-und-die-schlange-tommigo-remix

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee #Falke #Falkner #Naturschutz

 
Bild/Foto
Bild/Foto

Bild/Foto

#foto #fotografieren #goodmorning #fbg #fbd #jamendo #CC

Guten Morgen #Welt!

#Schwanzwurzelbruch!


Nein, ich habe den #Begriff bis gestern auch nicht gekannt, aber wir wollen dem #Bildungsauftrag von #Diaspora ja #Vorschub leisten. Von daher erkläre ich's euch ein wenig. :-)

Rainer macht den #Hilfsfalkner :-)


Gestern auf der #Landstraße im #Feierabendverkehr unterwegs gewesen und sehe da aus den #Augenwinkeln so eine kleine #Federkugel auf dem #Mehrzweckstreifen sitzen, keinen #Meter entfernt von den vorbeibretternden #Autos. Ich also rechts ran, ein paar Meter zurückgesetzt und mir #Handschuhe aus dem #Kofferraum geholt und habe mich langsam bis zu dem Vogel heran getastet. Allerdings war der Vogel, der wahrscheinlich von einem #Fahrzeug erfasst worden ist, noch vollkommen paralysiert und reagierte auf gar nichts. Ich ihn also vorsichtig in die Hände genommen und mich von der Mitfahrerin zum #Tierarzt fahren lassen. Zwischendurch wurde #Freddy dann doch wieder handlungsfähig und es ist schon erstaunlich, welch eine #Kraft in diesen zarten #Flügeln steckt und wie scharf der #Schnabel ist.

Der Tierarzt hat ihn sich angeguckt und den besagten #Schwanzwurzelbruch diagnostiziert. Heilbar aber nicht vor Ort. Nun, wir haben dann unsere Termine des Abends auf Eis gelegt und sind durchs wilde #Hochsauerland gekurvt um den #Turmfalken zur #Auffangstation zu bringen. Dort wurde er liebevoll aufgenommen, das angebotene #Küken hat er sofort angenommen und die #Chancen stehen gut, dass Freddy in einem guten viertel #Jahr wieder ausgewildert werden kann.

So kann man also auch seine Zeit herum bekommen. Ich habe es sehr gerne gemacht. Habe aber auch in der #Station gehört, dass immer weniger #Greifvögel abgegeben werden. Dies liegt nicht daran, dass es ihnen besonders gut geht, sondern zum einen, dass es immer weniger werden und zum anderen, dass kaum noch jemand sich die #Mühe macht.

Ich mache mir jetzt mal die #Mühe und stell' den #Kaffee auf den Tisch!

https://www.jamendo.com/track/285043/der-falke-und-die-schlange-tommigo-remix

#Frühstück #Kaffee #Kakao #Welt #Tee #Falke #Falkner #Naturschutz

 
Landwirtschaft: Fragwürdige Verflechtungen https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-lobbyismus-verflechtung-1.4424548

Eine vom NaBu in Auftrag gegebene Studie weist katastrophale Verflechtungen nach von Politikern, Bauernverband und Agrarwirtschaft in Deutschland sowie in der EU!
"Die Forscher legen Verbindungen von mehr als 90 Akteuren und 75 Institutionen offen und kommen auf 560 zum Teil fragwürdige Verflechtungen." Die Ursachen des irrwitzigen, politischen Stillstands in Sachen Umwelt- und Klimaschutz sind hier zu suchen.

Tags: #Agrarausschuss #Wirtschaft #Landwirtschaft #Agrar #EU #Lobby #Verflechtungen #CDU/CSU #Bauerverband #Beeinflussungen #NaBu #Naturschutz #Umweltschutz #Bremer Studie

 
Bild/Foto
Das hier ist übrigens nicht als Anti-Raucher-Cartoon gemeint, ich fand's bloß ganz lustig ;)

#wald #naturschutz #waldbrand #rauchverbot #isfies

 

„Offene Naturführer“

Offene Naturführer (ON) sammelt Naturführer, Bestimmungshilfen, Lehr- und Lernmaterialien zur Artenvielfalt, um diese möglichst vielen Menschen (für Freizeit, Naturschutz, Führungen, eigenständiges und angeleitetes Lernen) am Web und mobil auf Tablets und Smartphones zur Verfügung zu stellen. Bitte helft uns dabei mit Fotos, Bestimmungsschlüsseln, Unterstützung!
#Natur, #Ökologie, #Bestimmungsschlüssel, #Naturführer, #Lernen, #Bildung, #Lehrmaterial, #Artenvielfalt, #Naturschutz, #Gesellschaft,

 

„Offene Naturführer“

Offene Naturführer (ON) sammelt Naturführer, Bestimmungshilfen, Lehr- und Lernmaterialien zur Artenvielfalt, um diese möglichst vielen Menschen (für Freizeit, Naturschutz, Führungen, eigenständiges und angeleitetes Lernen) am Web und mobil auf Tablets und Smartphones zur Verfügung zu stellen. Bitte helft uns dabei mit Fotos, Bestimmungsschlüsseln, Unterstützung!
#Natur, #Ökologie, #Bestimmungsschlüssel, #Naturführer, #Lernen, #Bildung, #Lehrmaterial, #Artenvielfalt, #Naturschutz, #Gesellschaft,

 

„Offene Naturführer“

Offene Naturführer (ON) sammelt Naturführer, Bestimmungshilfen, Lehr- und Lernmaterialien zur Artenvielfalt, um diese möglichst vielen Menschen (für Freizeit, Naturschutz, Führungen, eigenständiges und angeleitetes Lernen) am Web und mobil auf Tablets und Smartphones zur Verfügung zu stellen. Bitte helft uns dabei mit Fotos, Bestimmungsschlüsseln, Unterstützung!
#Natur, #Ökologie, #Bestimmungsschlüssel, #Naturführer, #Lernen, #Bildung, #Lehrmaterial, #Artenvielfalt, #Naturschutz, #Gesellschaft,

 

„Offene Naturführer“

Offene Naturführer (ON) sammelt Naturführer, Bestimmungshilfen, Lehr- und Lernmaterialien zur Artenvielfalt, um diese möglichst vielen Menschen (für Freizeit, Naturschutz, Führungen, eigenständiges und angeleitetes Lernen) am Web und mobil auf Tablets und Smartphones zur Verfügung zu stellen. Bitte helft uns dabei mit Fotos, Bestimmungsschlüsseln, Unterstützung!
#Natur, #Ökologie, #Bestimmungsschlüssel, #Naturführer, #Lernen, #Bildung, #Lehrmaterial, #Artenvielfalt, #Naturschutz, #Gesellschaft,

 

Ein Drittel bleibt Grün


Hamburgs rot-grüne Koalition hat mit Naturschützern einen Vertrag geschlossen, der #Stadtentwicklung und Natur unter einen Hut bringen soll. #Naturschutz http://www.taz.de/Stadtentwicklung-vs-Naturschutz/!5587797/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung

 

Ein Drittel bleibt Grün


Hamburgs rot-grüne Koalition hat mit Naturschützern einen Vertrag geschlossen, der #Stadtentwicklung und Natur unter einen Hut bringen soll. #Naturschutz http://www.taz.de/Stadtentwicklung-vs-Naturschutz/!5587797/ … #taz #tazgezwitscher #tageszeitung

 

teachers4future.org


Keine 200 #Unterzeichner*innen!

Liegt wahrscheinlich daran, dass #Lehrer*innen gerne weit weg fliegen und auch gerne große #Autos kaufen :-(

#Natur #Umwelt #Future #Naturschutz

 

teachers4future.org


Keine 200 #Unterzeichner*innen!

Liegt wahrscheinlich daran, dass #Lehrer*innen gerne weit weg fliegen und auch gerne große #Autos kaufen :-(

#Natur #Umwelt #Future #Naturschutz

 

teachers4future.org


Keine 200 #Unterzeichner*innen!

Liegt wahrscheinlich daran, dass #Lehrer*innen gerne weit weg fliegen und auch gerne große #Autos kaufen :-(

#Natur #Umwelt #Future #Naturschutz

 

Gas geben! 130 km/h Petition braucht bis 3.4. noch Unterstützer!


Bild/FotoPaul Gehrke schrieb den folgenden Beitrag Fri, 29 Mar 2019 18:43:01 +0100

Tut nicht weh - hab's ausprobiert...- - - - - -

Ravenbird - 2019-03-29 17:38:54 GMT

Petition | Kommt Leute macht mit!



Ja ich weiß ich habe schon mal dazu aufgerufen, aber hey lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Die Bundestagspetition welche eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen erreichen will, hat fast die Marke von 42.000 Unterstützern erreicht, es braucht aber 50.000 Unterstützer, damit sie dem Petitionsausschuss zugeführt wird. Also los bekommt den Hintern hoch und macht mit, gebt die Sache an Andere weiter und fordert sie aktiv auf sich zu beteiligen. Schafft Öffentlichkeit und Bewegung!

» Mitmachen!



Tags: #de #petition #onlinepetition #bundestagspetition #deutschland #autobahn #130kmh #mitmachen #sicherheit #umweltschutz #naturschutz #ravenbird #2019-03-29

 

Petition | Kommt Leute macht mit!


Ja ich weiß ich habe schon mal dazu aufgerufen, aber hey lieber einmal mehr als einmal zu wenig. Die Bundestagspetition welche eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen erreichen will, hat fast die Marke von 42.000 Unterstützern erreicht, es braucht aber 50.000 Unterstützer, damit sie dem Petitionsausschuss zugeführt wird. Also los bekommt den Hintern hoch und macht mit, gebt die Sache an Andere weiter und fordert sie aktiv auf sich zu beteiligen. Schafft Öffentlichkeit und Bewegung!

» Mitmachen!


Tags: #de #petition #onlinepetition #bundestagspetition #deutschland #autobahn #130kmh #mitmachen #sicherheit #umweltschutz #naturschutz #ravenbird #2019-03-29