social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Lockdown

Bild/Foto

Greetings from Finland ❕


The fabulous musicians of the 🎼Lahti Symphony Orchestra🎼 really climbed a virtual mountain to make this happen...
Each of the musicians - 62 in all ! - received some written performing instructions and a click track by email from the orchestra´s artistic director / chief conductor Dima Slobodeniuk and then filmed and recorded their part at home in #quarantine. Everything was then sent to a production company, where the music was mixed and this video put together.
All this was done just to bring joy and encouragement to the Finnish people - and everybody around the world - during these difficult times.
So without further due, here´s our Tune For Today: a very special #Lockdown #2020 performance of

🎵Finlandia op. 26🎵 by Jean Sibelius


Dear friends;
Stay safe, take care and look after yourselves and each other. There WILL be better days ahead ❕

#TeamSintti #TuneForToday #musiikki #music #klassinen #classical #LahtiSymphonyOrchestra #SinfoniaLahti #DimaSlobodeniuk #JeanSibelius #Sibelius #Finlandia
 
#Amateurfunker in der #Pandemie

„Hier spricht EA4HIH“


Unser Spanien-Korrespondent hat den #Lockdown genutzt, um #Amateurfunker zu werden. Nun ist Zeit zum #Plaudern – über #Corona.

https://taz.de/Amateurfunker-in-der-Pandemie/!5718113

#taz
 
#Amateurfunker in der #Pandemie

„Hier spricht EA4HIH“


Unser Spanien-Korrespondent hat den #Lockdown genutzt, um #Amateurfunker zu werden. Nun ist Zeit zum #Plaudern – über #Corona.

https://taz.de/Amateurfunker-in-der-Pandemie/!5718113

#taz
 

Nur so eine #Geschichte, die sich während einer #Pandemie zugetragen hat ...


In dieser fiktiven Geschichte herrschte eine schlimme Pandemie und wegen mehrere Mutationen steckten sich immer mehr Menschen mit dem #Virus an. So kam es, dass in einer gemäßigten #Demokratie das #Gesundheitsamt Menschen die infiziert waren in ihren Wohnungen unter #Quarantäne stellte. An jenem Tag ging ein Mitarbeiter aus dem Gesundheitsamt in den Supermarkt einkaufen und sah an der Wursttheke jemanden den er am Tage vorher unter Quarantäne gestellt hatte. Jetzt wendete er sich an den Filialleiter und er machte daraufhin folgende durchsage: "In unserem Supermarkt befindet sich eine infizierte Person. Bitte achten sie unbedingt auf die Abstandsregeln. Die infizierte Person meldet sich bitte umgehend an der Information oder ich werde die #Polizei rufen!"

Schlagartig ließen 5 Personen ihren Einkaufswagen stehen und rannten aus dem Supermarkt während sich ein Dutzend weitere an der Information versammelten.

Nur falls ihr euch fragtet warum sich trotz #Lockdown immer noch Menschen anstecken ...
#Gesundheit #Corona #covid-19 #Maßnahmen
 

Nur so eine #Geschichte, die sich während einer #Pandemie zugetragen hat ...


In dieser fiktiven Geschichte herrschte eine schlimme Pandemie und wegen mehrere Mutationen steckten sich immer mehr Menschen mit dem #Virus an. So kam es, dass in einer gemäßigten #Demokratie das #Gesundheitsamt Menschen die infiziert waren in ihren Wohnungen unter #Quarantäne stellte. An jenem Tag ging ein Mitarbeiter aus dem Gesundheitsamt in den Supermarkt einkaufen und sah an der Wursttheke jemanden den er am Tage vorher unter Quarantäne gestellt hatte. Jetzt wendete er sich an den Filialleiter und er machte daraufhin folgende durchsage: "In unserem Supermarkt befindet sich eine infizierte Person. Bitte achten sie unbedingt auf die Abstandsregeln. Die infizierte Person meldet sich bitte umgehend an der Information oder ich werde die #Polizei rufen!"

Schlagartig ließen 5 Personen ihren Einkaufswagen stehen und rannten aus dem Supermarkt während sich ein Dutzend weitere an der Information versammelten.

Nur falls ihr euch fragtet warum sich trotz #Lockdown immer noch Menschen anstecken ...
#Gesundheit #Corona #covid-19 #Maßnahmen
 

Nur so eine #Geschichte, die sich während einer #Pandemie zugetragen hat ...


In dieser fiktiven Geschichte herrschte eine schlimme Pandemie und wegen mehrere Mutationen steckten sich immer mehr Menschen mit dem #Virus an. So kam es, dass in einer gemäßigten #Demokratie das #Gesundheitsamt Menschen die infiziert waren in ihren Wohnungen unter #Quarantäne stellte. An jenem Tag ging ein Mitarbeiter aus dem Gesundheitsamt in den Supermarkt einkaufen und sah an der Wursttheke jemanden den er am Tage vorher unter Quarantäne gestellt hatte. Jetzt wendete er sich an den Filialleiter und er machte daraufhin folgende durchsage: "In unserem Supermarkt befindet sich eine infizierte Person. Bitte achten sie unbedingt auf die Abstandsregeln. Die infizierte Person meldet sich bitte umgehend an der Information oder ich werde die #Polizei rufen!"

Schlagartig ließen 5 Personen ihren Einkaufswagen stehen und rannten aus dem Supermarkt während sich ein Dutzend weitere an der Information versammelten.

Nur falls ihr euch fragtet warum sich trotz #Lockdown immer noch Menschen anstecken ...
#Gesundheit #Corona #covid-19 #Maßnahmen
 
"wenn diejenigen, die uns in die Situation von heute gebracht haben, auch die Zukunft gestalten sollen, ist mehr als Vorsicht angebracht."

» [...] Sieht man sich das Video des World Economic Forums [https://youtu.be/8rAiTDQ-NVY] vom Sommer 2020 an, ahnt man aber bereits, wie die Botschaft lautet: Wir alle brauchen einen Neustart.
... | ...
dass das, was als Great Reset angepriesen wird, im Wesentlichen verschleiert, was bereits seit Jahrzehnten stattfindet: ein großer (schrittweiser) Umbruch. [...] Veränderungen in einem solchen Ausmaß [...] brauchen [...] Zeit und Akteure, um sich zu entwickeln. Akteure, die viel Macht und Geld haben, Akteure, die über die nötigen Kontakte der Einflussnahme verfügen.

Mit der Weiterentwicklung des Kapitalismus hin zum Neoliberalismus begann dieser Umbruch schon früh. [...] Hierzulande war es Gerhard Schröder, der mit der Agenda 2010 ein neues, neoliberales Zeitalter einläutete. Mit ihr begann nicht nur der Abstieg der SPD, sondern [...] der Tiefflug weiter Teile der arbeitenden Bevölkerung.
... | ...
Der Erfolgsweg des Neoliberalismus ist nicht zu leugnen, zumindest, wenn man seine Dominanz als Erfolg betrachten will. [...] Die professionellen Bilder des Videos, die die Botschaft vermitteln, es müsse dringend etwas Grundlegendes passieren, verschleiern, dass es Schwab und seine Komplizen waren und sind, die dafür sorgen, dass sich die Zivilisation in einem so desaströsen Zustand befindet.
... | ...
Wenn ich wochenlang jede Nacht in den Garten meines Nachbarn gehe, sämtliche Blumen herausreiße und auf den Beeten wie ein Verrückter herumtrete, mache ich mich lächerlich, wenn ich eines Tages mit einer Topfpflanze vor seiner Tür stehe, sie ihm schenke und sage: Wir müssen unser Verhalten ändern.
Doch genau das wollen uns Schwab und seine Mittäter verkaufen.
... | ...
Der Staat spielt in diesem Spiel allerdings eine zunehmend geringere Rolle. Dank der Privatisierungen im Zuge des Neoliberalismus hat sich der Staat weitgehend aus der Verantwortung gestohlen. Und so verwundert es kaum, wenn Politiker in unregelmäßigen Abständen die Wohnungsnot beklagen, über steigende Energie- und Mietpreise lamentieren, knappe Renten bedauern, Armut anprangern, niedrige Löhne kritisieren oder warnend den Zeigefinger heben, weil die gesetzliche Rente nicht ausreicht, um Altersarmut zu verhindern (freilich immer mit dem Hinweis, man müsse privat vorsorgen).
... | ...
Doch sie selbst sind natürlich der Ausgangspunkt dieses Dramas. Sie zeichnen dafür verantwortlich, dass all diese Privatisierungen stattgefunden haben, sie haben das Tafelsilber verkauft und dafür einen Appel und ein halbes Ei erhalten.
... | ...
kosten die Lockdowns inzwischen Summen, die man sich schon gar nicht mehr vorstellen kann.
... | ...
die Online-Riesen wachsen in den Himmel und die Global-Player anderer Wirtschaftsbereiche verzeichnen nicht etwa Verluste, sondern mächtige Umsatz- und Gewinnsteigerungen.
... | ...
Alles in allem zeichnet sich ab, dass die großen Unternehmen kaum unter der Krise leiden, viele sogar bestens daran verdienen. [...] Jeder Einzelhändler, der stirbt, ist eine Fitness-Pille für Amazon & Co.
... | ...
Wie schon Paul Schreyer in einem Interview mit den neulandrebellen sagte, plante Jens Spahn mit militärischer Genauigkeit bereits 2019 eine Neugestaltung des (digitalen) Gesundheitssystems.

Und auch andere Quellen wiesen schon früh darauf hin, dass das „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ im Wesentlichen eine Verbesserung für Investmentfonds und ähnliche Unterfangen sind, die damit üppig abkassieren wollen.

Für die Versicherten halten sich die sogenannten Verbesserungen in engen Grenzen. Grenzenlos dagegen sind die Möglichkeiten, mit personenbezogenen Krankheitsdaten in eine völlig neue Welt der Durchleuchtung von Menschen einzusteigen.
... | ...
Man kann (nein, man muss!) jedoch davon ausgehen, dass das Wohl der Menschen bzw. Patienten bei den Überlegungen keine große Rolle spielt. Vielmehr sollen Daten fast aller Menschen für geschäftliche Zwecke weitergegeben werden können.

Diese Entwicklung ist nichts anderes als ein neuer Markt für private Unternehmen, vergleichbar mit dem Ausverkauf der gesetzlichen Rente, die Millionen von Menschen inzwischen in die Altersarmut treibt, sehenden Auges durch die Politik, wohlgemerkt.
... | ...
Imagevideo des Weltwirtschaftsforums [:] [...] es ist [...] gar nicht schwer, die Unglaubwürdigkeit der Ideengeber zu entlarven. Sie haben uns die Suppe eingebrockt, und sie sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, ihren Einflussbereich zu erweitern und Gewinnsteigerungen zu maximieren. Das hat nichts mit einer hehren Menschlichkeit zu tun, sondern mit der skrupellosen Gier, die die Ideengeber treibt.
... | ...
die Neugestaltung des kapitalistischen und neoliberalen Systems ist ja bereits seit Jahrzehnten in Gange. [...] zahllos viele Menschen [leiden]unter dieser sich stetig weiterentwickelnden Neugestaltung [...] und erkennen, dass sie für sie nichts Gutes bedeutet
... | ...
wenn diejenigen, die uns in die Situation von heute gebracht haben, auch die Zukunft gestalten sollen, ist mehr als Vorsicht angebracht. [...] «

Tom Wellbrock :: #neulandrebellen :: 16.03.2021 :: Gesellschaft: Ich beginne, an den Great Reset zu glauben :: https://www.neulandrebellen.de/2021/03/ich-beginne-an-den-great-reset-zu-glauben/

#GreatReset #WorldEconomicForum #Neustart #Umbruch #Veraenderungen #Ausmass #Zeit #Akteure #Macht #Geld #Kontakte #Einflussnahme #Kapitalismus #Neoliberalismus #AgendaZwanzigZehn #Zivilisation #Privatisierungen #Wohnungsnot #Energiepreise #Mietpreise #Armut #Loehne #Rente #Altersarmut #Lockdown #Einzelhaender #Onlinehaendler #Gesundheitssystem #Digitalisierung #Investmentfonds #Krankheitsdaten #Durchleuchtung #glaesern #Ausverkauf #Imagevideo #Weltwirtschaftsforum #Gier #Skrupellosigkeit #Zukunftsgestaltung #TomWellbrock #neulandrebellen

YouTube: The Great Reset (World Economic Forum)

 
"wenn diejenigen, die uns in die Situation von heute gebracht haben, auch die Zukunft gestalten sollen, ist mehr als Vorsicht angebracht."

» [...] Sieht man sich das Video des World Economic Forums [https://youtu.be/8rAiTDQ-NVY] vom Sommer 2020 an, ahnt man aber bereits, wie die Botschaft lautet: Wir alle brauchen einen Neustart.
... | ...
dass das, was als Great Reset angepriesen wird, im Wesentlichen verschleiert, was bereits seit Jahrzehnten stattfindet: ein großer (schrittweiser) Umbruch. [...] Veränderungen in einem solchen Ausmaß [...] brauchen [...] Zeit und Akteure, um sich zu entwickeln. Akteure, die viel Macht und Geld haben, Akteure, die über die nötigen Kontakte der Einflussnahme verfügen.

Mit der Weiterentwicklung des Kapitalismus hin zum Neoliberalismus begann dieser Umbruch schon früh. [...] Hierzulande war es Gerhard Schröder, der mit der Agenda 2010 ein neues, neoliberales Zeitalter einläutete. Mit ihr begann nicht nur der Abstieg der SPD, sondern [...] der Tiefflug weiter Teile der arbeitenden Bevölkerung.
... | ...
Der Erfolgsweg des Neoliberalismus ist nicht zu leugnen, zumindest, wenn man seine Dominanz als Erfolg betrachten will. [...] Die professionellen Bilder des Videos, die die Botschaft vermitteln, es müsse dringend etwas Grundlegendes passieren, verschleiern, dass es Schwab und seine Komplizen waren und sind, die dafür sorgen, dass sich die Zivilisation in einem so desaströsen Zustand befindet.
... | ...
Wenn ich wochenlang jede Nacht in den Garten meines Nachbarn gehe, sämtliche Blumen herausreiße und auf den Beeten wie ein Verrückter herumtrete, mache ich mich lächerlich, wenn ich eines Tages mit einer Topfpflanze vor seiner Tür stehe, sie ihm schenke und sage: Wir müssen unser Verhalten ändern.
Doch genau das wollen uns Schwab und seine Mittäter verkaufen.
... | ...
Der Staat spielt in diesem Spiel allerdings eine zunehmend geringere Rolle. Dank der Privatisierungen im Zuge des Neoliberalismus hat sich der Staat weitgehend aus der Verantwortung gestohlen. Und so verwundert es kaum, wenn Politiker in unregelmäßigen Abständen die Wohnungsnot beklagen, über steigende Energie- und Mietpreise lamentieren, knappe Renten bedauern, Armut anprangern, niedrige Löhne kritisieren oder warnend den Zeigefinger heben, weil die gesetzliche Rente nicht ausreicht, um Altersarmut zu verhindern (freilich immer mit dem Hinweis, man müsse privat vorsorgen).
... | ...
Doch sie selbst sind natürlich der Ausgangspunkt dieses Dramas. Sie zeichnen dafür verantwortlich, dass all diese Privatisierungen stattgefunden haben, sie haben das Tafelsilber verkauft und dafür einen Appel und ein halbes Ei erhalten.
... | ...
kosten die Lockdowns inzwischen Summen, die man sich schon gar nicht mehr vorstellen kann.
... | ...
die Online-Riesen wachsen in den Himmel und die Global-Player anderer Wirtschaftsbereiche verzeichnen nicht etwa Verluste, sondern mächtige Umsatz- und Gewinnsteigerungen.
... | ...
Alles in allem zeichnet sich ab, dass die großen Unternehmen kaum unter der Krise leiden, viele sogar bestens daran verdienen. [...] Jeder Einzelhändler, der stirbt, ist eine Fitness-Pille für Amazon & Co.
... | ...
Wie schon Paul Schreyer in einem Interview mit den neulandrebellen sagte, plante Jens Spahn mit militärischer Genauigkeit bereits 2019 eine Neugestaltung des (digitalen) Gesundheitssystems.

Und auch andere Quellen wiesen schon früh darauf hin, dass das „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ im Wesentlichen eine Verbesserung für Investmentfonds und ähnliche Unterfangen sind, die damit üppig abkassieren wollen.

Für die Versicherten halten sich die sogenannten Verbesserungen in engen Grenzen. Grenzenlos dagegen sind die Möglichkeiten, mit personenbezogenen Krankheitsdaten in eine völlig neue Welt der Durchleuchtung von Menschen einzusteigen.
... | ...
Man kann (nein, man muss!) jedoch davon ausgehen, dass das Wohl der Menschen bzw. Patienten bei den Überlegungen keine große Rolle spielt. Vielmehr sollen Daten fast aller Menschen für geschäftliche Zwecke weitergegeben werden können.

Diese Entwicklung ist nichts anderes als ein neuer Markt für private Unternehmen, vergleichbar mit dem Ausverkauf der gesetzlichen Rente, die Millionen von Menschen inzwischen in die Altersarmut treibt, sehenden Auges durch die Politik, wohlgemerkt.
... | ...
Imagevideo des Weltwirtschaftsforums [:] [...] es ist [...] gar nicht schwer, die Unglaubwürdigkeit der Ideengeber zu entlarven. Sie haben uns die Suppe eingebrockt, und sie sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, ihren Einflussbereich zu erweitern und Gewinnsteigerungen zu maximieren. Das hat nichts mit einer hehren Menschlichkeit zu tun, sondern mit der skrupellosen Gier, die die Ideengeber treibt.
... | ...
die Neugestaltung des kapitalistischen und neoliberalen Systems ist ja bereits seit Jahrzehnten in Gange. [...] zahllos viele Menschen [leiden]unter dieser sich stetig weiterentwickelnden Neugestaltung [...] und erkennen, dass sie für sie nichts Gutes bedeutet
... | ...
wenn diejenigen, die uns in die Situation von heute gebracht haben, auch die Zukunft gestalten sollen, ist mehr als Vorsicht angebracht. [...] «

Tom Wellbrock :: #neulandrebellen :: 16.03.2021 :: Gesellschaft: Ich beginne, an den Great Reset zu glauben :: https://www.neulandrebellen.de/2021/03/ich-beginne-an-den-great-reset-zu-glauben/

#GreatReset #WorldEconomicForum #Neustart #Umbruch #Veraenderungen #Ausmass #Zeit #Akteure #Macht #Geld #Kontakte #Einflussnahme #Kapitalismus #Neoliberalismus #AgendaZwanzigZehn #Zivilisation #Privatisierungen #Wohnungsnot #Energiepreise #Mietpreise #Armut #Loehne #Rente #Altersarmut #Lockdown #Einzelhaender #Onlinehaendler #Gesundheitssystem #Digitalisierung #Investmentfonds #Krankheitsdaten #Durchleuchtung #glaesern #Ausverkauf #Imagevideo #Weltwirtschaftsforum #Gier #Skrupellosigkeit #Zukunftsgestaltung #TomWellbrock #neulandrebellen

YouTube: The Great Reset (World Economic Forum)

 
das is natürlich bitter, was da gerade in Delhi abgeht. und ich weiss auch nicht, wie du auf die Idee kommst, dass das jemand "genießen" könnte. Abgesehen davon, fehlt mir auch die logische Verknüpfung zu den #allesdichtmachen -Teilnehmern. schliesslich machen die auf IHRE Lage aufmerksam und nicht auf die der Menschen in #Delhi.

Denn diese ist halt, auch wenn #Covid daran beteiligt ist, aufgrund der Lebensumstände vor Ort eine komplett andere:

RP :

https://rp-online.de/politik/ausland/smog-in-indien-neu-delhi-hat-die-dreckigste-luft-der-welt_aid-46950973

( und das betrifft nur den Aspekt Luft. Sauberes Wasser, sanitäre Anlagen, Lebenssituation/-weise,.. noch gar nicht miteinkalkuliert )

auch das Ärzteblatt schreibt dazu :

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118094/Smog-verschaerft-Coronalage-in-Neu-Delhi

in diesem Kontext übrigens auch dieser Artikel interessant, der in seiner Gesamtheit leider hinter einer PayWall steckt :

In diesen europäischen Städten sterben die meisten Menschen an den Folgen von Feinstaub und Stickoxiden
Donnerstag, 4. Februar 2021

Barcelona – Mehr als 50.000 vorzeitige Todesfälle könnten jedes Jahr in europäischen Städten vermie­den werden, wenn die Grenzwerte der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) zu Feinstaub und Stick­stoffdioxid eingehalten würden.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie in Lancet Planetary Health (2021; DOI: 10.1016/S2542-5196(20)30272-2). Die meisten „Feinstaubtoten" gab es in Norditalien, Polen und Tschechien. Die Stickstoffdioxidbelastung führt vor allem in den Metropolen im Westen und im Süden Europas zu einer Übersterblichkeit.

Luftschadstoffe gehören zu den am meisten unterschätzten Gesundheitsrisiken, weil die Gefahr nicht unmittelbar wahrnehmbar ist. Epidemiologen zweifeln jedoch nicht daran, dass eine schlechte Luft­qualität die Mortalität der Bevölkerung erhöht. Die Global Burden of Disease-Studies kamen 2015 zu dem Ergebnis, dass allein die vermehrte Feinstaubbelastung weltweit für 4 bis 9 Millionen vorzeitiger Todesfälle verantwortlich ist. Feinstaub war damit der fünfthäufigste Risikofaktor für die globale Mortalität. Neben Feinstaub kann auch die erhöhte Exposition mit Stickstoffdioxiden das Sterberisiko erhöhen. Der Anteil ist jedoch geringer.

Die meisten Menschen bringen Feinstaub mit den Megastädten in den Schwellenländern und in China in Verbindung. Aber auch in Europa (und in Deutschland) gibt es viele Städte, in denen die Grenzwerte regelmäßig überschritten werden. Außerdem ist weder für Feinstaub noch für Stickstoffdioxid ein Grenzwert erkennbar.

Die Belastung ist in den einzelnen Städten sehr unterschiedlich. In den 969 Städten und 47 Ballungs­gebieten, deren Daten ein Team um Mark Nieuwenhuijsen vom Institute for Global Health (ISGlobal) in Barcelona ausgewertet hat, lag die Feinstaubbelastung zwischen 0,7 und 30 µg/m3 und damit in 84 % der Städte über den von der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) als Grenzwert geforderten 10 µg/m3. In Deutschland reicht die Bandbreite von 10,7 µg/m3 in Kempten bis 14,1 µg/m3 in Berlin.

Wenn alle europäischen Städte den Feinstaubgrenzwert der WHO einhalten würden, käme es den Berechnungen von ISGlobal zufolge jedes Jahr zu 51.213 weniger vorzeitigen Todesfällen (95-%-Konfidenzintervall 34.036 bis 68.682). Würden alle Städte den niedrigsten in einet Stadt gemessenen Wert erreichen, würden sogar 124.729 (83.332 bis 166.535) vorzeitige Todesfälle vermieden.

Die meisten Todesfälle würden in Brescia (Italien) vermieden, wo 15 % aller Todesfälle auf die Fein­staub­exposition zurückzuführen sind. Unter den Top 10 sind außer Brescia noch 3 weitere Städte aus Norditalien (Bergamo, Vicenza und Saronno), 3 Städte aus Polen (Metropolregion Schlesien, Jastrzębie-Zdrój und Rybnik) sowie 3 Städte aus Tschechien (Karviná, Ostrava und Havířov).

zum Thema
Abstract der Studie 
Pressemitteilung von ISGlobal 
Pressemitteilung des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut 
Zahlen zu den Städten in Deutschland

aerzteblatt.de
Umweltbelastungen: Deutsche sehen ihre Gesundheit bedroht 
Luftqualität in Europa bessert sich, weniger Tote durch Schadstoffe 
COVID-19: 15 Prozent der Todesfälle könnten auf Luftverschmutzung zurückgehen

Die wenigsten feinstaubbedingten Todesfälle gibt es in Reykjavík. Unter den Top 10 sind 4 Städte in Finnland (Oulu, Jyväskylä, Lahti und Tampere), 3 Städte in Schweden (Umeå, Uppsala und Örebro) sowie Tromsø und Trondheim in Norwegen.

Die NO2-Werte lagen europaweit zwischen 0,7 und 84,3 µg/m3 und in den deutschen Städten zwischen 14,6 µg/m3 in Neubrandenburg und 35,5 µg/m3 in Düsseldorf. Der WHO-Grenzwert liegt hier bei 40 µg/m3. Er wird in Europa von 9 % der Städte übertroffen. Wenn alle Städte dem WHO-Grenzwert einhielten, gäbe es pro Jahr 900 Todesfälle weniger. Die Top 10 werden von den Großstädten und Ballungsgebieten Madrid, Antwerpen, Turin, Paris, Mailand und Barcelona angeführt. Es folgen Mollet del Vallès (bei Barcelona) und Brüssel vor Herne an Position 9 und Argenteuil-Bezons (bei Paris).

Die wenigsten stickoxidbedingten Todesfälle gibt es in Tromsø vor Städten in Schweden (Umeå, Linköping und Jönköping), Finnland (Oulu), Norwegen (Kristiansand), Kroatien (Pula), Litauen (Alytus) Irland (Galway) und Norwegen (Trondheim). © rme/aerzteblatt.de

oh.. wusst gar nicht, dass man das Zeug hinter der Paywall Copy-pasten kann.. wollt eigtl nur die Preview bis zum blur kopieren.. nu denn:

von daher ergäbe sich da aus meiner Sicht mal eine ganz andere Option der #Covidbekämpfung, statt mit mäßigem Erfolg #Lockdown an Lockdown zu reihen.. und #Grundrechtseinschränkung auf Grundrechtseinschränkung zu beschließen.

apropos Einschränkung: willst mal zum Schluss noch was aus meinem persönlichen Umfeld hören ?
mein Freund wollte vor kurzen wegen ein paar Schrauben in einen Baumarkt. also Schnelltest machen lassen
- dieser negativ - und ab zum Baumarkt.
dort am Tresen vorstellig, fragte ihn die Dame nach dem Schnelltest und wollte Personalien -
er meinte lapidar, was darfs sein ? Perso, Führerschein, Metro-Ausweis,..?
Die Dame: Metro-Ausweis ? sie haben Gewerbe ? ( "jo...")
Die Dame: dann brauchen sie eh keinen Test.

dazu auch noch was auf die schnelle gefunden:
https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/termin-und-test-in-den-baumarkt-darf-jeder-li.152316?pid=true
 
Anfang November hieß es noch, der #Lockdown ist zeitlich begrenzt. Dann wurde immer wieder verlängert und mittlerweile wird nicht mehr über eine Verlängerung oder eine Perspektive gesprochen. Es läuft einfach so weiter, weil unsere Regierung kein Plan und kein Konzept hat.
Es hat sich ein Dauer-Lockdown mit open end eingeschlichen.

#Corona #COVID19de
 

Regierung will an die Notbremse


Den Koalitionsfraktionen liegt nun der Entwurf für ein verschärftes #Infektionsschutzgesetz vor. Er enthält vereinheitlichte Laden- und Schulschließungen. Auch #Ausgangssperren soll es ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 geben. http://www.taz.de/Anderung-des-Infektionsschutzgesetzes/!5764725/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Ausgangssperre #Lockdown

Schwerpunkt: Coronavirus
 

Regierung will an die Notbremse


Den Koalitionsfraktionen liegt nun der Entwurf für ein verschärftes #Infektionsschutzgesetz vor. Er enthält vereinheitlichte Laden- und Schulschließungen. Auch #Ausgangssperren soll es ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 geben. http://www.taz.de/Anderung-des-Infektionsschutzgesetzes/!5764725/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Ausgangssperre #Lockdown

Schwerpunkt: Coronavirus
 

Regierung will an die Notbremse


Den Koalitionsfraktionen liegt nun der Entwurf für ein verschärftes #Infektionsschutzgesetz vor. Er enthält vereinheitlichte Laden- und Schulschließungen. Auch #Ausgangssperren soll es ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 geben. http://www.taz.de/Anderung-des-Infektionsschutzgesetzes/!5764725/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Ausgangssperre #Lockdown

Schwerpunkt: Coronavirus
 
Find‘s absurd, dass von „Lockdown Euphorie“ gesprochen wird, sobald es darum geht, einen Weg raus aus diesen Nichts-Ganzes-Und-Nichts-Halbes Dauer-#Lockdown zu finden. Find eher, Leute die keine Notwendigkeit zum Handeln sehen haben Lockdown-Euphorie... 💁🏻‍♀️
 
Ich glaube ja nicht, dass das damit gemeint ist, wenn Wissenschaftler, Virologen, Intensivmediziner usw. einen harten #Lockdown fordern, aber unser Ministerpräsident Günther ist ja auch der Entdecker der "Wirklichen Exponentialfunktion" ...

#corona
 

Hintergrund | Tagesschau: Corona in Portugal - Vom Hotspot zum Musterschüler Europas


Vor zwei Monaten war Portugal noch der Corona-Hotspot der Welt mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 900. In weniger als acht Wochen hat es das Land geschafft, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Wie hat das funktioniert?

Portugals Weg aus der dritten Corona-Welle heraus ist im Prinzip ein klassischer. Als die Fallzahlen im Januar rapide ansteigen, unternimmt die Regierung das, was fast alle Staaten in einer solchen Situation tun: Sie verhängt einen Lockdown. Im Mittelpunkt stehen Ausgangsbeschränkungen. Wobei es keine strikten Verbote sind - der sozialistische Ministerpräsident Antonio Costa spricht von Bürgerpflichten: "Denken Sie nicht an die Ausnahmen, sondern an die Regeln. Und die Hauptregel ist ganz einfach: Jeder von uns bleibt zu Hause."

Meine Meinung: Hallo ihr deutschen Regierungshonks schaut das mal an und handelt entsprechend! Das zeign nämlich das eine ZeroCovid Strategie die versucht den Inzidenzwert so weit wie es möglich ist herunter zu drücken um dann darauf aufzubauen durchaus funktioniert, zumindest wenn man im Staat fähiges Führungspersonal hat.

Tags: #de #Hintergrund #Covid-19 #Corona #Lockdown #Inzidenzwerte #Meinung #Tagesschau #Ravenbird #2021-04-03
 
[bookmark=https://twitter.com/fr/status/1378040783937400841]Fachleute um Christian #Drosten fordern einen #Lockdown im Kampf gegen #Corona: #ChristianDrosten [/bookmark]
 
Later posts Earlier posts