Skip to main content

Search

Items tagged with: Lobby


 

#Demokratie statt Lobbykratie!


Siehe: https://photovoltaikbuero.de/pv-buero-blog/rezo-fridays-for-future-und-die-initiative-neue-soziale-marktwirtschaft/

#politik #fff #rezo #Klimawandel #umwelt #lobby #meinung #Transparenz #Beeinflussung #manipulation #insmw #wirtschaft #protest

 

#Demokratie statt Lobbykratie!


Siehe: https://photovoltaikbuero.de/pv-buero-blog/rezo-fridays-for-future-und-die-initiative-neue-soziale-marktwirtschaft/

#politik #fff #rezo #Klimawandel #umwelt #lobby #meinung #Transparenz #Beeinflussung #manipulation #insmw #wirtschaft #protest

 
Bild/Foto

un bâton dans la roue du libéralisme


« barricadés dans des salles interdites au public, des négociateurs tapissent d’acronymes les nouvelles tables de la loi commerciale »
« une nouvelle vague de libéralisation déferle »
« l’ordre marchand n’a pas de principes »
« l’armée des lobbyistes et avocats d’affaires ... n’a d’autre mandat que celui de l’argent »

le Monde Diplomatique : un bâton dans la roue du libéralisme

#LeMondeDiplomatique #le-monde-diplomatique #mdiplo #Monde #Diplomatique #MondeDiplomatique #monde-diplomatique
#TTIP #TAFTA = Traité de libre-échange transatlantique #UE / #USA
#CETA = traité de libre-échange entre l’UE et le #Canada
#JEFTA = traité de libre-échange entre l’UE et le #Japon
#accord-de-libre-échange #UE #Singapore #Singapour
#multinationales #mondialisation #lobbies #lobby #lobbying #corruption #EvasionFiscale #evasions-fiscales #leaks #impôts #mensonges #fraude #compétitivité #exportations #délocalisations #salaires #normes #norme #contraintes #contrainte #dumping #social #social-dumping #observatoire-des-multinationales #ObservatoireDesMultinationales
#europe #oligarchie #EuropäischeUnion #EU Commission #EU #UE #UnionEuropéenne #CommissionEuropéenne #élites #élite #politique #mépris #mépris-de-classe #politique #austérité #directives #réformes #troïka #traité #economy #finance #économie #argent #croissance
#France #liberté #peuple #citoyen #citoyens #Attac #attac fr #droits-des-citoyens #droits-humains #précarité

 
Die Bundesregierung prämiert Fleisch, das verdorben ist - Politik - Süddeutsche.de https://www.sueddeutsche.de/politik/gastkommentar-juergensen-vier-pfoten-tierwohlkennzeichen-kloeckner-1.4486470

"Ist es tatsächlich denkbar, dass die Bundesregierung ein neues Gesetz plant, um ungesetzliche Handlungen mit einem Qualitätssiegel auszeichnen zu können?"

"Man wusste zuvor schon, dass auch Produkte von Schweinen, denen man ihre Ringelschwänze abgeschnitten hat, mit dem für Verbraucher rund 20 Prozent teureren staatlichen Tierwohlkennzeichen ausgezeichnet werden sollen, obwohl diese gängige Praxis EU-weit gesetzlich verboten ist. ....
Neu war, dass zwei weitere Gesetze ignoriert werden. Fleischproduzenten sollen das Tierwohlkennzeichen auch dann bekommen, wenn sie Sauen in einem engen "Kastenstand" halten, der seit 2015 verboten ist; die Tiere können sich darin nicht vor und zurück bewegen und auch nicht umdrehen. Das Siegel soll zudem auch denjenigen verliehen werden, die kleine Ferkel ihren säugenden Müttern vor Ablauf der gesetzlichen Frist wegnehmen"

Bild/Foto

"Der PR-Feldzug soll Verbrauchern den Irrglauben vermitteln, dass Produkte, die ungesetzlich zulasten leidender Tiere hergestellt wurden, besonders tierfreundlich sind."

Die Vergabe eines staatlichen Tierwohlkennzeichens ist nicht möglich, "ohne das Gesetz zu biegen und zu brechen. Doch ist es nicht Aufgabe der Regierung, Gesetzesbrüche auszuzeichnen und damit zum Nachahmen geradezu aufzufordern. ...
Recht und Gerechtigkeit bleiben dabei auf der Strecke."
(Zitate stammen aus dem genannten Artikel)

Fühlt sich der Staat selbst sich nicht mehr an die Einhaltung von Recht und Gesetz gebunden?
Will die Regierung ernsthaft Tierqual und Methoden der Verschleppung der Umsetzung von Gesetzen und Gerichtsurteilen wie z.B dem "Kastenstand-Urteil", sogar noch per Tierwohl-Label belohnen und fördern?
Wollen Politiker hiermit die politische Demoralisierung vorantreiben?

#Tier #Tierschutz #Tierwohl #Label #Kloeckner #Tierquälerei #Gesetz #Sauen #Kastenstand #Schweine #Fleisch #Massentierhaltung #Agrarindustrie #Lobby #Bauern

 
Die Bundesregierung prämiert Fleisch, das verdorben ist - Politik - Süddeutsche.de https://www.sueddeutsche.de/politik/gastkommentar-juergensen-vier-pfoten-tierwohlkennzeichen-kloeckner-1.4486470

"Ist es tatsächlich denkbar, dass die Bundesregierung ein neues Gesetz plant, um ungesetzliche Handlungen mit einem Qualitätssiegel auszeichnen zu können?"

"Man wusste zuvor schon, dass auch Produkte von Schweinen, denen man ihre Ringelschwänze abgeschnitten hat, mit dem für Verbraucher rund 20 Prozent teureren staatlichen Tierwohlkennzeichen ausgezeichnet werden sollen, obwohl diese gängige Praxis EU-weit gesetzlich verboten ist. ....
Neu war, dass zwei weitere Gesetze ignoriert werden. Fleischproduzenten sollen das Tierwohlkennzeichen auch dann bekommen, wenn sie Sauen in einem engen "Kastenstand" halten, der seit 2015 verboten ist; die Tiere können sich darin nicht vor und zurück bewegen und auch nicht umdrehen. Das Siegel soll zudem auch denjenigen verliehen werden, die kleine Ferkel ihren säugenden Müttern vor Ablauf der gesetzlichen Frist wegnehmen"

Bild/Foto

"Der PR-Feldzug soll Verbrauchern den Irrglauben vermitteln, dass Produkte, die ungesetzlich zulasten leidender Tiere hergestellt wurden, besonders tierfreundlich sind."

Die Vergabe eines staatlichen Tierwohlkennzeichens ist nicht möglich, "ohne das Gesetz zu biegen und zu brechen. Doch ist es nicht Aufgabe der Regierung, Gesetzesbrüche auszuzeichnen und damit zum Nachahmen geradezu aufzufordern. ...
Recht und Gerechtigkeit bleiben dabei auf der Strecke."
(Zitate stammen aus dem genannten Artikel)

Fühlt sich der Staat selbst sich nicht mehr an die Einhaltung von Recht und Gesetz gebunden?
Will die Regierung ernsthaft Tierqual und Methoden der Verschleppung der Umsetzung von Gesetzen und Gerichtsurteilen wie z.B dem "Kastenstand-Urteil", sogar noch per Tierwohl-Label belohnen und fördern?
Wollen Politiker hiermit die politische Demoralisierung vorantreiben?

#Tier #Tierschutz #Tierwohl #Label #Kloeckner #Tierquälerei #Gesetz #Sauen #Kastenstand #Schweine #Fleisch #Massentierhaltung #Agrarindustrie #Lobby #Bauern

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 



Eine Studie des NaBu weist nach, dass die Verflechtungen zwischen Agrarpolitik, Agrarwirtschaft und Bauernverband sämtliche Bestrebungen für Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und Naturschutz verhindern.
Die Macht liegt in den Händen weniger Funktionäre, die vielfältige Aufgaben mit Entscheidungskompezenzen haben.

"Wenn man sich die Entscheidungen in der Landwirtschaftspolitik in den letzten Jahren und Jahrzehnten einmal näher anschaut, dann fragt man sich schon, warum von manch guten Ansätzen und Vorschlägen aus Wissenschaft und Politik am Ende so wenig übrig bleibt. Wenn die Beschlüsse, Verordnungen und Gesetze schließlich fertig sind, haben sich meistens die Interessen der Agrarlobby durchgesetzt.

87 Prozent der Landwirtinnen und Landwirte würden durchaus mehr für den Naturschutz tun wollen. Doch dieser zusätzliche Aufwand müsste eben auch entsprechend honoriert werden. 91 Prozent wünschen sich mehr Förderung für eine tierfreundlichere Viehhaltung, 83 Prozent für eine umweltfreundliche Produktion. Doch entsprechende Maßnahmen blockiert DBV-Präsident Rukwied bisher in Brüssel."

Ein Artikel des NaBu erläuter den Inhalt der Studie:
NaBu-Artikel zur Agrarlobby-Studie
Sie kann dort auch herunter geladen werden.
Oder hier:
Studie Agrarlobby-Verflechtungen

#agrar #landwirtschaft #bauernverband #nabu #deutschland #eu # natur #naturschutz #tier #artgerechte-tierhaltung #umwelt #umweltschutz #artenvielfalt #filz #lobby #studie-agrarlobby

 
Die Tage haben se gesagt, die Rechten seien eine Gefährdung für die #Demokratie.

Schade, dass sie nicht erkannt haben, dass sowohl die Rechten, als auch die, durch die #Lobby gesteuerten #Berufspolitiker die angesprochene Gefährdung darstellen.

 

Artikel | Telepolis: Konzerne haben zu viel Macht in der EU


LobbyControl-Bericht: Innerhalb der EU sind es weiterhin die Nationalstaaten, die ihre Wirtschaftsinteressen durchsetzen wollen

Brüssel gilt nach Washington weltweit als die Stadt mit der zweitgrößten Anzahl an Lobbyistinnen und Lobbyisten. Zahlreiche Lobbyakteure aus Unternehmen, Lobbyagenturen, Anwaltskanzleien, Branchenverbänden, Nichtregierungsorganisationen und anderen Zusammenhängen kommen aus 28 Mitgliedstaaten der EU und zahlreichen Nicht-EU-Ländern nach Brüssel - oder haben längst ihre Büros dort -, um Politik in ihrem Sinne zu beeinflussen...

Tags: #de #artikel #eu #europäische-union #lobbyismus #lobby #nationalstaaten #wirtschaftsinteressen #macht #einfluss #manipulation #staat #kapitalismus #system #telepolis #2019-04-29 #ravenbird #2019-04-30

 
Landwirtschaft: Fragwürdige Verflechtungen https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/landwirtschaft-lobbyismus-verflechtung-1.4424548

Eine vom NaBu in Auftrag gegebene Studie weist katastrophale Verflechtungen nach von Politikern, Bauernverband und Agrarwirtschaft in Deutschland sowie in der EU!
"Die Forscher legen Verbindungen von mehr als 90 Akteuren und 75 Institutionen offen und kommen auf 560 zum Teil fragwürdige Verflechtungen." Die Ursachen des irrwitzigen, politischen Stillstands in Sachen Umwelt- und Klimaschutz sind hier zu suchen.

Tags: #Agrarausschuss #Wirtschaft #Landwirtschaft #Agrar #EU #Lobby #Verflechtungen #CDU/CSU #Bauerverband #Beeinflussungen #NaBu #Naturschutz #Umweltschutz #Bremer Studie

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

#Bruxelles : un monde de #lobbying

lobbyistes : combien sont ils ?


Officiellement, à Bruxelles, on compte quasiment 25.000 lobbyistes dont
. +/- 12.000 organisations
. 6.000 syndicats et groupements professionnels
. 3.000 ONG
. 1.000 cabinets de consultants

* → tour of the EU lobby world

lobbyistes : leur puissance


le nerf de la guerre du lobbying est l’argent

On connaît cependant les sommes investies dans le lobbying pour les quelques #multinationales emblématiques
* #Google : 6 millions €
#Amazon : 1,7 millions €
#Facebook : 3.5 millions €
#Apple : 1 millions €
#Microsoft : 5 millions €Ainsi, des sommes colossales sont dépensées par les lobbyistes pour influencer les décisions, les lois, …

lobbyistes : leurs actions


Personne ne connaît exactement leur travail …
Cependant, on peut se rendre compte de leur influence à travers quelques exemples de décisions prises récemment

la taxe européenne sur les #GAFAM non adoptée
l’UE suspens le projet de taxe européenne sur les GAFA

l’utilisation du #glyphosate prolongée
* L’Europe a récemment prolongé l'utilisation du #glyphosate de 5 ans
L'UE vote le renouvellement du glyphosate pour cinq ans

* les lobbies tels que Bayer-Mosanto ou les syndicats agricoles ont fait pression obtenir cette prolongation
What the Monsanto Papers tell us about corporate science
Monsanto Lobbying * En France, la #FNSEA prônait la prolongation de ce #pesticide en invoquant des problèmes de #concurrence mondiale

un «fond» pour l’industrie européenne de la #défense
* En 2016, la #CommissionEuropéenne propose la création d’un fond de 40 milliards € alimenté par le budget de l’ UE et les États membres pour la recherche et le développement d’armes et d’équipements militaires
L'UE vote le renouvellement du glyphosate pour cinq ans

etc ...

#lobbying : évolutions des pratiques


Depuis 2011,
Bruxelles a mis en place un "registre de la transparence"
Les lobbyistes souhaitant rencontrer un membre de la commission doivent s'inscrire

Mais ici aussi, l’imagination des lobbyistes est sans limite
les règles de ce registre sont bien souvent contournées
EU : stop lobby register abuses

en outre,
il n’existe aucun registre de la transparence pour les députés ou les gouvernements
qui eux aussi participent à l’élaboration des lois ... ;-)

Captured states : When EU governments are a channel for corporate interests

Demand EU transparency and ethics rules now

Conclusion


Les lobbiyistes continuent d’influencer très largement les lois et directives élaborées à Bruxelles
les lobbies ont encore de beaux jours devant eux ...

l’organisation #Corporate-Europe-Observatory lutte
pour exiger plus de #transparence au sein des différentes instances à Bruxelles
Corporate Europe Observatory : lobbying the EU

#ONG #NGO #CorporateEuropeObservatory #Corporate-Europe-Observatory #CEO
#transparency-international #TransparencyInternational
#observatoire-des-multinationales #ObservatoireDesMultinationales
#lobby-transparency #LobbyTransparency
#conflicts-of-interest #ConflictsOfInterest
#revolving-doors #RevolvingDoors
#EU-institutions
#lobbying #lobbies #lobbyiste #lobbyistes #lobby #corruption #AmiDesLobbies
#politique #transparence #directives #réformes #lois #taxes #traité
#oligarchie #EuropäischeUnion #EU Commission #EU-Commission #EU #UE #UnionEuropéenne #commission-européenne
#Bruxelles #Brussels #Europa #Europe #mépris #démocratie
#Directives #Réformes #Lois #Taxes #traité
#multinationales #mondialisation
#Bayer #Monsanto #RoundUp #lobby #santé #environnement #scandale
#Deloitte #EY #KPMG #PriceWaterhouseCoopers #PWC #evasions-fiscales #EvasionFiscale #finance #argent
#fiscalité #paradis-fiscaux #fraude #ParadisFiscaux #leaks #LuxLeak #LuxLeaks #country-by-country #tax
#defence-industry
#GAFA
World Health Organisation #WHO #OMS
#SyndicatsProfessionnels #syndicats-professionnels

 
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto

#Bruxelles : un monde de #lobbying

lobbyistes : combien sont ils ?


Officiellement, à Bruxelles, on compte quasiment 25.000 lobbyistes dont
. +/- 12.000 organisations
. 6.000 syndicats et groupements professionnels
. 3.000 ONG
. 1.000 cabinets de consultants

* → tour of the EU lobby world

lobbyistes : leur puissance


le nerf de la guerre du lobbying est l’argent

On connaît cependant les sommes investies dans le lobbying pour les quelques #multinationales emblématiques
* #Google : 6 millions €
#Amazon : 1,7 millions €
#Facebook : 3.5 millions €
#Apple : 1 millions €
#Microsoft : 5 millions €Ainsi, des sommes colossales sont dépensées par les lobbyistes pour influencer les décisions, les lois, …

lobbyistes : leurs actions


Personne ne connaît exactement leur travail …
Cependant, on peut se rendre compte de leur influence à travers quelques exemples de décisions prises récemment

la taxe européenne sur les #GAFAM non adoptée
l’UE suspens le projet de taxe européenne sur les GAFA

l’utilisation du #glyphosate prolongée
* L’Europe a récemment prolongé l'utilisation du #glyphosate de 5 ans
L'UE vote le renouvellement du glyphosate pour cinq ans

* les lobbies tels que Bayer-Mosanto ou les syndicats agricoles ont fait pression obtenir cette prolongation
What the Monsanto Papers tell us about corporate science
Monsanto Lobbying * En France, la #FNSEA prônait la prolongation de ce #pesticide en invoquant des problèmes de #concurrence mondiale

un «fond» pour l’industrie européenne de la #défense
* En 2016, la #CommissionEuropéenne propose la création d’un fond de 40 milliards € alimenté par le budget de l’ UE et les États membres pour la recherche et le développement d’armes et d’équipements militaires
L'UE vote le renouvellement du glyphosate pour cinq ans

etc ...

#lobbying : évolutions des pratiques


Depuis 2011,
Bruxelles a mis en place un "registre de la transparence"
Les lobbyistes souhaitant rencontrer un membre de la commission doivent s'inscrire

Mais ici aussi, l’imagination des lobbyistes est sans limite
les règles de ce registre sont bien souvent contournées
EU : stop lobby register abuses

en outre,
il n’existe aucun registre de la transparence pour les députés ou les gouvernements
qui eux aussi participent à l’élaboration des lois ... ;-)

Captured states : When EU governments are a channel for corporate interests

Demand EU transparency and ethics rules now

Conclusion


Les lobbiyistes continuent d’influencer très largement les lois et directives élaborées à Bruxelles
les lobbies ont encore de beaux jours devant eux ...

l’organisation #Corporate-Europe-Observatory lutte
pour exiger plus de #transparence au sein des différentes instances à Bruxelles
Corporate Europe Observatory : lobbying the EU

#ONG #NGO #CorporateEuropeObservatory #Corporate-Europe-Observatory #CEO
#transparency-international #TransparencyInternational
#observatoire-des-multinationales #ObservatoireDesMultinationales
#lobby-transparency #LobbyTransparency
#conflicts-of-interest #ConflictsOfInterest
#revolving-doors #RevolvingDoors
#EU-institutions
#lobbying #lobbies #lobbyiste #lobbyistes #lobby #corruption #AmiDesLobbies
#politique #transparence #directives #réformes #lois #taxes #traité
#oligarchie #EuropäischeUnion #EU Commission #EU-Commission #EU #UE #UnionEuropéenne #commission-européenne
#Bruxelles #Brussels #Europa #Europe #mépris #démocratie
#Directives #Réformes #Lois #Taxes #traité
#multinationales #mondialisation
#Bayer #Monsanto #RoundUp #lobby #santé #environnement #scandale
#Deloitte #EY #KPMG #PriceWaterhouseCoopers #PWC #evasions-fiscales #EvasionFiscale #finance #argent
#fiscalité #paradis-fiscaux #fraude #ParadisFiscaux #leaks #LuxLeak #LuxLeaks #country-by-country #tax
#defence-industry
#GAFA
World Health Organisation #WHO #OMS
#SyndicatsProfessionnels #syndicats-professionnels

 
Was haben die Proteste um den #Art13/17 und den #Dieselskandal gemeinsam?
#Lobby und #Politik arbeiten Hand in Hand. #NieMehrCDU

 
Was haben die Proteste um den #Art13/17 und den #Dieselskandal gemeinsam?
#Lobby und #Politik arbeiten Hand in Hand. #NieMehrCDU