social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Lesen

Maja Lunde: Die Letzten ihrer Art


#Bücherhamstern

* Autorin Maja Lunde in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Drei Familien, drei Jahrhunderte und der alles entscheidende Kampf gegen das Aussterben der Arten.

Über Mensch und Tier und das Tier im Menschen: Vom St. Petersburg der Zarenzeit über das Deutschland des Zweiten Weltkriegs bis in ein Norwegen der nahen Zukunft erzählt Maja Lunde von drei Familien, dem Schicksal einer seltenen Pferderasse und vom Kampf gegen das Aussterben der Arten. Ein bewegender Roman über Freiheit und Verantwortung, die große Gemeinschaft der Lebewesen und die alles entscheidende Frage: Reicht ein Menschenleben, um die Welt für alle zu verändern?
Themen: #Artensterben #Aussterben #Überleben #Familie #Wildpferde #Urpferde #Takhi #PrzewalskiPferd #Zoo #Auswilderung #Klimawandel #Klimakrise

Dieses Buch ist Teil drei nach Die Geschichte der Bienen und Die Geschichte des Wassers.
Nachdem mir das Wasser nicht sooo gut gefallen hatte (zumindest weniger gut als die Bienen), wollte ich die Serie eigentlich nicht weiterlesen, aber das Buch hat mich trotzdem gefunden. :D Ich war ein wenig skeptisch. Bienen und Wasser? Klar, da weiß man, was es mit Klimawandelfolgen zu tun hat. Aber Wildpferde?
Meine Befürchtungen waren aber unnötig. Maja Lunde nutzt hier zwar dieses eine Beispiel und bleibt bei diesem einen Beispiel, schafft es aber trotzdem, den Bezug herzustellen zum Aussterben (vor allem) wilder Arten im Allgemeinen. Im Nachhinein denk ich, das Beispiel der Wildpferde war sogar sehr gut, weil es auch die Frage aufgreift, welche Arten "gerettet" werden sollen. Die, von denen Mensch in irgendeiner Weise direkt profitiert? Die, denen Menschen explizit die Lebensräume genommen haben? Alle, auch die, die ohne massiven menschlichen Eingriff nicht mehr überlebensfähig wären? Die Versuche zur Rettung der Wildpferde über die Jahrhunderte zeigen auch gut die verschiedenen Ansätze, von Zoos zur Wiederauswilderung. Oder war der Aufbau von Zoos vielleicht eher ein Problem?

Anders als beim Wasser mochte ich hier auch die Geschichten zu den verschiedenen Zeiten. Ich fand sie weniger langatmig, auch wenn ein Großteil der Handlung ziemlich vorhersehbar war. Manche Personen und Konstellationen fand ich etwas zu sehr überzeichnet, aber im Gesamten trotzdem gut. Es gibt nicht superviele konkrete Verbindungen zwischen den verschiedenen Geschichten, aber hier finde ich die implizierten Auswirkungen der Vergangenheit ausreichend. Schön fand ich, dass auf Die Geschichte des Wassers Bezug genommen wird. Man kann es gut lesen, ohne das Wasser vorher zu kennen, aber wenn man es kennt, ist es ein nettes Detail und bringt die Erzählung vom Wasser zu einem Ende.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Susanna Leonard: Madame Curie und die Kraft zu träumen


#Bücherhamstern

* Ullstein Verlag, 2020, ISBN 978-3-548-06386-7
* Leseprobe als PDF

Beschreibung auf der Verlagsseite:
„Träume dir dein Leben schön, und mach aus diesen Träumen eine Realität.“ Marie Curie

Paris, 1891. Schon als Kind träumte Marie davon, eines Tages der Enge ihrer von Russland besetzten polnischen Heimat zu entfliehen. Nun, 20 Jahre später, erfüllt sich dieser Traum: Marie darf an der Sorbonne studieren. Dafür musste sie hart kämpfen, denn eine Frau ist in der Welt der Wissenschaft nicht gern gesehen. Doch Marie weiß, was sie will. Trotz aller Anfeindungen stürzt sie sich in die Forschung – und ins Leben. Als sie dem charmanten Physiker Pierre Curie begegnet, ist ihr Glück perfekt. Pierre wird ihre große Liebe, eine Liebe, die ihresgleichen sucht. Mit Pierre erzielt sie bahnbrechende Erfolge. Doch der Preis dafür ist hoch, und Marie ahnt nicht, welche tragischen Schicksalsschläge das Leben noch für sie bereithält.

Forscherin, Rebellin, Liebende – die Geschichte einer einzigartigen Frau, die die Welt verändern sollte
Themen: #Biographie #Biografie #MarieCurie #Curie #PierreCurie #Träume #Wissenschaft #Forschung #Erfolg #Frauen #Feminismus #Chemie #Physik #Liebe #Sorbonne

Bei Romanbiographien bin ich eigentlich immer ein bisschen vorsichtig. Zu viele wollen mit einem bekannten Namen nur ihr Buch vermarkten und der Inhalt hat dann wenig mit der historischen Person zu tun, sehr bekannte Details werden ausgelassen oder verdreht, den Personen völlig unpassende Dinge angedichtet... - aber nicht in diesem Buch.

Die Autorin hält sich ziemlich genau an die historischen Vorgaben und echte Personen. Natürlich wird die reale Handlung durch fiktive Elemente ergänzt, Dialoge und Details dazuerfunden, aber ich fand es wirkte alles sehr passend. Das einzige, was ich unpassend fand, ist die Rahmenerzählung, die aber zum Glück im ganzen Buch nur ein paar wenige Seiten einnimmt.
Das Buch beginnt mit der alten Marie Curie, die auf dem Friedhof Bekannten von ihrer Kindheit zu erzählen beginnt. Sie reden dort nur relativ kurz, trotzdem erzählt sie da ihre gesamte(!) Kindheit. Das passt nicht. Gleiches passiert mit anderer Ausgangssituation auch für die späteren Stationen in ihrem Leben. Klar, man braucht irgendeinen Aufhänger um sie erzählen zu lassen, aber diese kurzen Einschübe wirken eher lieblos, stören aber durch ihre Kürze nicht zu sehr.

Curies Geschichte wird sehr chronologisch erzählt, beginnend bei ihrer Kindheit in Polen und folgt ihrem schwierigen Weg nach Frankreich. Die Zeit vor Frankreich nimmt viel Platz ein, zwischenzeitlich hatte ich befürchtet, ihre Forschungsarbeiten bekämen kaum Platz, aber die werden dann doch noch ausführlich beschrieben. Viel Platz bekommt auch ihre Beziehung zu Pierre, die aber, soweit ich das beurteilen kann, durchaus realistisch beschrieben wird, sowie ihr Familienleben. Immer im Vordergrund steht aber ihre Forschung an der Radioaktivität, ihre Erfolge und Schwierigkeiten, Schicksalsschläge, durch Radioaktivität bedingten Probleme, und all die Steine, die ihr in den Weg gelegt wurden und wie sie sich in der frauenfeindlichen Wissenschaftswelt trotzdem behauptet hat.

Schade finde ich, dass ihr spätes Leben fast gar nicht beschrieben wird. Die ausführliche Handlung endet mit Pierres Tod, vor ihrem zweiten Nobelpreis, und lässt damit einen großen Teil ihrer wissenschaftlichen Arbeit und ihres späteren Lebens, besonders während und nach dem ersten Weltkrieg, komplett aus. Auch ihre späteren Erfolge, wie Universitätsgründung und ihr eigener Lehrstuhl in Paris werden nur kurz erwähnt. Wahrscheinlich hätte es das Buch aber auch zu sehr aufgeblasen und der Fokus hier war einfach ein anderer:
Die Jahre bis sie „es geschafft“ hatte, nicht die während sie schließlich anerkannt war.

Insgesamt fand ich das Buch toll! Eine schöne Übersicht über einen großen Teil ihrer Biografie, eine sehr beeindruckende Frau. Es handelt die Fakten ab, ohne langweilig zu werden und man lernt noch einige Details, die man vorher vielleicht noch nicht kannte. :)

Offenbar soll das eine Buchreihe unter dem Titel „Ikonen ihrer Zeit“ werden, zu der dieses Buch der erste Band ist. Ich bin gespannt, über wen die Autorin als nächstes schreiben wird, es wird aber sicherlich wieder eine Frau werden.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(→ Büchersammelpost)
 
Bild/Foto
Roman | Juli Zeh: Über Menschen
#Buch #lesen #Roman #Deutschland #Corona

Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin Juli Zeh gehört zu den großen deutschen Gegenwartsautoren, die Stellung beziehen. Ihr nunmehr zehnter Roman bewegt sich so nah am Puls der Zeit wie kaum ein anderer. Gutmensch trifft auf AfD-Wähler, Weltuntergangsstimmung auf Werber-Slang, Stadtflucht auf Social Correctness. Es lässt sich nicht abstreiten: Über Menschen verfügt über alle Zutaten für einen gelungenen Corona-Bestseller.

Weiterlesen

Titelangaben
Juli Zeh: Über Menschen
München: Luchterhand 2021
412 Seiten. 22.- Euro
 
Bild/Foto
Roman | Juli Zeh: Über Menschen
#Buch #lesen #Roman #Deutschland #Corona

Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin Juli Zeh gehört zu den großen deutschen Gegenwartsautoren, die Stellung beziehen. Ihr nunmehr zehnter Roman bewegt sich so nah am Puls der Zeit wie kaum ein anderer. Gutmensch trifft auf AfD-Wähler, Weltuntergangsstimmung auf Werber-Slang, Stadtflucht auf Social Correctness. Es lässt sich nicht abstreiten: Über Menschen verfügt über alle Zutaten für einen gelungenen Corona-Bestseller.

Weiterlesen

Titelangaben
Juli Zeh: Über Menschen
München: Luchterhand 2021
412 Seiten. 22.- Euro
 

Lars Simon: Das Antiquariat der Träume


#Bücherhamstern
  • Veröffentlicht unter Pseudonym Lars Simon; Autor Alf Leue in Wikipedia
Beschreibung auf der Verlagsseite
Bücher können nicht nur einen Menschen, sondern die ganze Welt verändern

Nur zwei Wochen hatte er mit seiner großen Liebe. Dann geschah das Unglück, und Lina verschwand auf genauso rätselhafte Weise aus seinem Leben, wie sie darin aufgetaucht war. Seither erscheinen Johan Andersson die Figuren seiner Lieblingsbücher – William von Baskerville, Pippi Langstrumpf, Sherlock Holmes und sogar das weiße Kaninchen aus ›Alice im Wunderland‹ – leibhaftig. Während die einen raten, die Vergangenheit ruhen zu lassen, finden die anderen: Bloß nicht aufgeben! Denn lohnt es sich nicht immer, nach der Wahrheit und der Liebe zu suchen? Kurz vor Mittsommer trifft Johan eine Entscheidung …
Themen: #Literatur #Antiquar #Antiquariat #AlteBücher #Romanfigur #Romanfiguren #Liebe #Verlust #Suche #Traum #Träume

Mal wieder eins der Bücher, die ich hauptsächlich wegen Cover und Titel geholt hab, ich finde es optisch wirklich sehr hübsch! Die Themen schienen auch Potenzial zu einem bisschen magischen Wohlfühllesen zu haben, alte Bücher und Bücherliebe sind schließlich toll!
Naja, fand es dann doch ein bisschen enttäuschend.. Es gibt kaum Story, und das, was da ist, ist super vorhersehbar und trivial. Ich hatte mich aufgrund der Beschreibung auf magische/fantastischere Erzählung gefreut, davon ist fast gar nichts da. Gefreut hatte ich mich auch auf viele Verbindungen zu den Werken, aus denen die Romanfiguren stammen. Irgendwas, was dieses Buch und die Handlung mit den anderen Werken verknüpft, damit sich daraus dann Handlungen in diesem Buch ergeben. Davon gibt es leider auch fast gar nichts, und was da ist ist auch nur sehr oberflächlich angedeutet.
Die Beschreibungen von Orten, Gedanken, Gefühlen,.. blieb für mich auch eher oberflächlich, obwohl man da wahrscheinlich grade durch die Romanfiguren viel mehr rausholen können hätte. Nebensächlichere Selbstversändlichkeiten werden ewig lange ausgewälzt, Entscheidungsfindung dafür in einem einzelnen Satz hingeworfen, ohne dass man dem Gedankenprozess folgen könnte oder mit der Hauptperson mitfühlen.
Insgesamt plätschert das Buch so vor sich hin, aber ohne Story oder Tiefgang, und nahm mich daher nicht wirklich mit.

Wie immer: Das ist nur meine eigene Meinung, laut Internetrezensionen gefällt das Buch sehr vielen Leuten sehr gut - nur mir nicht so, sie ich es mir erwartet hatte.

#Buch #Bücher #Lesen #BücherDrache
(→ Büchersammelpost)
 

Tupoka Ogette: exit Racism: rassismuskritisch denken lernen


#Bücherhamstern

* Autorin Tupoka Ogette in Wikipedia
* Unrast Verlag, 2020, 9. Auflage, ISBN 978-3-89771-230-0

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Obwohl Rassismus in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft wirkt, ist es nicht leicht, über ihn zu sprechen. Keiner möchte rassistisch sein, und viele Menschen scheuen sich vor dem Begriff. Das Buch begleitet die Leser*innen bei ihrer mitunter ersten Auseinandersetzung mit Rassismus und tut dies ohne erhobenen Zeigefinger. Vielmehr werden die Leser*innen auf eine rassismuskritische Reise mitgenommen, in deren Verlauf sie nicht nur konkretes Wissen über die Geschichte des Rassismus und dessen Wirkungsweisen erhalten, sondern auch Unterstützung in der emotionalen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Übungen und Lesetipps eröffnen an vielen Stellen die Möglichkeit, sich eingehender mit einem bestimmten Themenbereich zu befassen. Über QR-Codes gelangt man zu weiterführenden Artikeln, Videos und Bildern. Ergänzend dazu finden sich in fast jedem Kapitel Auszüge aus sogenannten Rassismus-Logbüchern – anonymisierte Tagebücher, die ehemalige Student*innen von Tupoka Ogette in ihrer eigenen Auseinandersetzung mit Rassismus geführt haben und in denen sie über ihre Emotionen und Gedankenprozesse berichten. Auch Handlungsoptionen kommen nicht zu kurz. Ziel des Buches ist es, gemeinsam mit den Leser*innen eine rassismuskritische Perspektive zu erarbeiten, die diese im Alltag wirklich leben können.
Themen: #Rassismus #rassistisch #AntiRassismus #rassismuskritisch #Deutschland #Gesellschaft #Alltag #Diskriminierung #BlackLivesMatter #BLM #HappyLand

Das ist eines der Bücher, die ich schon länger gelesen hab, aber noch nicht geteilt. Ich hatte früher schon Bücher zu Rassismus bzw. Antirassismus gelesen, aber die waren alle eher USA-bezogen. Die Mechanismen sind überall sehr ähnlich, aber während der BlackLivesMatter-Proteste dachte ich, ein Buch spezieller zu Rassismus in Deutschland zu lesen, wäre sicherlich auch eine gute Idee - und dieses wurde überall empfohlen.
Der Empfehlung kann ich mich absolut anschließen, es ist sehr, sehr lesenswert! Das Buch ist generell eher ein Buch zum Einstieg in die Thematik. Es fängt bei null Vorwissen an und hält die Erklärungen sehr einfach verständlich und nachvollziehbar. Voraussetzung ist aber unbedingt die Bereitschaft, sich mit den eigenen Rassismen auseinanderzusetzen. Wer nicht bereit ist anzuerkennen, dass man selbst auch rassistisch denkt und handelt, und am eigenen Denken und Tun nichts ändern will, braucht das Buch gar nicht erst in die Hand zu nehmen.
Wer sich mit Anti-Rassismus schon ausführlicher beschäftigt hat, wird inhaltlich das meiste im Buch schon kennen. Es ist allerdings kein Buch zum einfach nur lesen, sondern eher ein Workshop in Buchform. Nach jedem Kapitel gibt es einen "interaktiven Teil" mit Fragen und Gedankenanstößen für Leser\*innen, sowie QR-Codes/Links zu weiterführenden Informationen. Die sind auch mein einziger Kritikpunkt: Ich habe die 7. Auflage (aktuell gibts schon die 9.) und manche der Links (insbesondere Youtube-Videos) waren nicht mehr erreichbar. Der Titel steht aber jeweils dabei und es war immer möglich, das Video woanders zu finden, aber es ist eine kleine zusätzliche Hürde.
Ich habe beim Lesen mein eigenes "Logbuch" geschrieben und die Fragen zu jedem Kapitel schriftlich für mich beantwortet - das wurde ein 18-seitiges A5-Büchlein und es ist super interessant, am Ende des Buches nochmal die Gedanken vom Anfang zu lesen. Ich hatte gedacht, ich wüsste das meiste schon und trotzdem hat sich meine Denkweise nachlesbar in einigen Punkten deutlich geändert bzw. wurde eindeutiger und klarer.
Das Buch ist auf jeden Fall eine ganz klare Empfehlung!

Wer das Buch lieber hören als lesen will, findet das von der Autorin selbst gelesene Hörbuch auf verschiedenen Plattformen.

Weitere Empfehlungen

  • Nicht selbst gelesen, soll wohl inhaltlich ähnlich sein zu dem Buch von Tupoka Ogette, auch mit Bezug auf Deutschland, aber nicht in Workshopform: Alice Hasters: Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten (2019). Berlin: Carl Hanser Verlag, ISBN 978-3-446-26425-0.
  • hier kenne ich nur die englische Version und kann zur Übersetzung nichts sagen: Ibram X Kendi: How to be an Antiracist. New York : One World, 2019 ISBN 9780525509288.
    deutsch: How to be an Antiracist. btb, München, 2020, ISBN 978-3-442-75868-5.
  • ebenfalls nur englisch gelesen: Robin DiAngelo: White Fragility: Why It's So Hard for White People to Talk about Racism. Beacon Press, 2018, ISBN 978-0-8070-4741-5.
    deutsche Version: Wir müssen über Rassismus sprechen: Was es bedeutet, in unserer Gesellschaft weiß zu sein, Hoffmann und Campe Verlag, 2020, ISBN 978-3455008135
#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(→ Büchersammelpost)
 

#BücherHamstern & #FrauenLesen


Vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich unter #Bücherhamstern angefangen, meine gelesenen (und für erwähnenswert befundenen) Bücher zu sammeln. Ich hatte dann anderes im Kopf und keine Lust mehr, ordentliche Beschreibungen zu posten, deswegen gab es keine neueren Einträge mehr.. ein paar der Bücher reiche ich vielleicht noch nach :)

Was ich aber zeitgleich zum Büchersammeln angefangen hab, ist, bewusst nur noch Bücher von Autorinnen zu lesen (Zwei Ausnahmen: Räuber Hotzenplotz, Der Bücherdrache). Ich kann das nur empfehlen! Auslöser war damals ein gelesenes Zitat (sinngemäß):
"Man kann in Deutschland Abitur machen, ohne je ein Buch von einer Frau gelesen zu haben"
Ich dachte drüber nach und, oh hoppla, obwohl ich mir über das Geschlecht von Autor\*innen nie Gedanken gemacht hatte, waren zu dem Zeitpunkt alle kürzlich gelesenen Bücher von Männern. Warum? War mir erstmal egal, ich wollte nur mehr tolle Bücher von Frauen finden.

Geplant war das eigentlich nur für die aktuelle Bücherbestellung, komischerweise finden sich aber, sobald man einmal bewusst danach gesucht hat, immer mehr Buchempfehlungen von Autorinnen und so ist es passiert, dass ich im ganzen letzten Jahr, mit den genannten zwei Ausnahmen, ausschließlich Bücher von Frauen gelesen hab. :)
Ich bin damit offenbar nicht allein: Unter #FrauenLesen auf Twitter werden sich zB gegenseitig gezielt Bücher von Frauen empfohlen und ich hab dort beim Stöbern schon ein paar tolle Vorschläge gefunden, die ich sonst wahrscheinlich nie entdeckt hätte. :)

Ich werde auf jeden Fall weiter "Bücher hamstern", auch wenn ich sie nur sporadisch poste, und ich hab noch sooo viel auf meiner Leseliste, da werden mir auch die Autorinnen nicht ausgehen. Mal sehen was kommt, ich freu mich jetzt schon auf alle neuen Bücher <3

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
 
#Lesen - lieber Papier oder lieber #Bildschirm?

Wie haltet Ird das eigentlich so mit Euren #Lesegewohnheiten? Was lest Ihr eigentlich wie?

Ich selber bin ja ziemlich viel Zeit im Internet unterwegs, da lese ich eine ganze Menge. Aber das sind ja in der Regel eher kurze #Texte, jedenfalls keine #Romane, ganz selten #Gedichte oder auch #Abhandlungen.

Solche Texte lese ich auch lieber vom Papier, also meistens aus #Büchern. #Bedienungsanleitungen widerum lieber elektronisch, da kann man meistens eher mal nach bestimmten Begriffen suchen.

Ich habe mir von archive.org einige Bücher, meistens als #PDF, heruntergeladen. Aber die Erfahrung zeigt mir, dass ich mich da eher schwer tue mit dem Lesen.

Das alles ist natürlich auch Gewohnheitssache.

#frage #lesen #buch #ebook #e-book #kultur #neuland
 
#Lesen - lieber Papier oder lieber #Bildschirm?

Wie haltet Ird das eigentlich so mit Euren #Lesegewohnheiten? Was lest Ihr eigentlich wie?

Ich selber bin ja ziemlich viel Zeit im Internet unterwegs, da lese ich eine ganze Menge. Aber das sind ja in der Regel eher kurze #Texte, jedenfalls keine #Romane, ganz selten #Gedichte oder auch #Abhandlungen.

Solche Texte lese ich auch lieber vom Papier, also meistens aus #Büchern. #Bedienungsanleitungen widerum lieber elektronisch, da kann man meistens eher mal nach bestimmten Begriffen suchen.

Ich habe mir von archive.org einige Bücher, meistens als #PDF, heruntergeladen. Aber die Erfahrung zeigt mir, dass ich mich da eher schwer tue mit dem Lesen.

Das alles ist natürlich auch Gewohnheitssache.

#frage #lesen #buch #ebook #e-book #kultur #neuland
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
#Buch #Bilderbuch #lesen #Tiere

Das Bilderbuch Das Faultier und die Motte will unterhalten, bilden, ein bisschen spannend sein, eine bunte Tierwelt präsentieren und: auf jeden Fall für ganz schön viel Verblüffung sorgen. Und das alles auf nur 32 Seiten ...

Weiterlesen

Titelangaben
Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
Die ungewöhnlichsten Tierfreundschaften
Übersetzt von Thomas Weiler
München: arsEdition 2020
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
#Buch #Bilderbuch #lesen #Tiere

Das Bilderbuch Das Faultier und die Motte will unterhalten, bilden, ein bisschen spannend sein, eine bunte Tierwelt präsentieren und: auf jeden Fall für ganz schön viel Verblüffung sorgen. Und das alles auf nur 32 Seiten ...

Weiterlesen

Titelangaben
Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte
Die ungewöhnlichsten Tierfreundschaften
Übersetzt von Thomas Weiler
München: arsEdition 2020
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
 
Bild/Foto
Roman | Tarjei Vesaas: Die Vögel
#Buch #Roman #Literatur #lesen #Norwegen

Vor Kurzem erschien der wohl bekannteste Roman des norwegischen Autors Tarjei Vesaas in neuer deutscher Übersetzung: Die Vögel, ein Werk aus dem Jahr 1957, ist nicht nur ein Familien-, Liebes- und Naturroman, sondern auch ein Künstlerroman, der die Situation des Außenseiters in der Gesellschaft beschreibt, des Mahners, der am Ende recht behält.

Weiterlesen

Titelangaben
Tarjei Vesaas: Die Vögel
Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Nachwort von Judith Hermann
279 Seiten, 23.- Euro
 
Bild/Foto
Roman | Tarjei Vesaas: Die Vögel
#Buch #Roman #Literatur #lesen #Norwegen

Vor Kurzem erschien der wohl bekannteste Roman des norwegischen Autors Tarjei Vesaas in neuer deutscher Übersetzung: Die Vögel, ein Werk aus dem Jahr 1957, ist nicht nur ein Familien-, Liebes- und Naturroman, sondern auch ein Künstlerroman, der die Situation des Außenseiters in der Gesellschaft beschreibt, des Mahners, der am Ende recht behält.

Weiterlesen

Titelangaben
Tarjei Vesaas: Die Vögel
Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Nachwort von Judith Hermann
279 Seiten, 23.- Euro
 
Hätte Lust mal wieder ein Buch zu lesen, das mich fesselt. Jemand einen Tipp?
Egal ob Belletristik oder Sachbuch, Klassiker oder modern.
#lesen #Buch
 

Carol Rifka Brunt: Sag den Wölfen, ich bin zuhause


#Bücherhamstern

* Autorin Carol Rifka Brunt in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Manchmal verlierst du einen Menschen, um einen anderen zu gewinnen.
Manche Verluste wiegen so schwer, dass sie nicht wiedergutzumachen sind. So geht es June Elbus, als ihr Onkel Finn stirbt, der Mensch, mit dem sie sich blind verstand, der ihr alles bedeutete. Doch mit ihrer Trauer ist sie nicht allein. Schon bald nach der Beerdigung stellt June fest, dass sie sich die Erinnerung an Finn teilen muss – mit jemandem, der sie mit einer schmerzhaften Wahrheit konfrontiert. Der sie aber auch lehrt, dass gegen die Bitternisse des Lebens ein Kraut gewachsen ist: Freundschaft und Mitgefühl.
Themen: #Liebe #Freundschaft #Familie #Verlust #Krankheit #Aids #hiv #Tod #schwul #Homosexualität #Homophobie #Vorurteile

Der Roman spielt in New York im Jahr 1987. Erzählt wird aus der Sicht der 14/15-jährigen June: Sie erzählt über sich, ihre Träume und Unsicherheiten, über die Beziehungen innerhalb der Familie, über die Konflikte mit ihrer Schwester Greta, und über ihren Onkel Finn.
Von Anfang an wird ziemlich klar, dass June in ihren Onkel verliebt ist. Ein großer Teil des Buchs sind Beschreibungen, was June dazu denkt, was die beiden zusammen für Ausflüge gemacht hatten, wie er sie und ihre Schwester malt. Wäre es nur die Handlung gewesen, hätte ich das Buch wahrscheinlich schnell wieder weggelegt. Wäre June ein bisschen älter, hätte ich manche Stellen passender gefunden. Ich mochte aber den Schreibstil sehr, das Buch plätschert so vor sich hin, ohne dass ich es zu langatmig fand.
Nachdem Finn an Aids starb, trauert June sehr, fängt aber langsam auch an, mehr Details über Finns leben zu erfahren, die ihre Familie immer vor ihr verheimlicht hatte. June lernt Finns Partner Toby kennen, der natürlich ebenso sehr trauert wie June. Sie versuchen, sich gegenseitig ein bisschen Halt zu geben, tauschen alte Geschichten aus, lernen über die jeweilige andere Seite von Finn.
Die zweite Hälfte des Buchs fand ich besser als den Anfang, auch wenn relativ früh absehbar ist, worauf alles hinauslaufen wird. Irgendwie konnte ich mich in der Erzählung gut treiben lassen, ohne dass es langweilig wurde, aber auch ohne dass irgendwelche völlig unerwarteten Wendungen passiert sind.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(→ Büchersammelpost)
 

Unbekannter Nachbar


Es kann durchaus sein, dass ich da schief liege, aber mir scheint, dass #Belgien sowas wie ein unbekannter Nachbar ist. Auch für mich als Rheinländer aus der Nähe von Köln, wo es ja eigentlich viele Bezüge zu Belgien gibt.

Aber wie kam es überhaupt dazu, dass Belgien und die Niederlande zwei verschiedene Staaten sind? Wo liegen die Wurzeln für die, gelinde gesagt, eigenartige Staatsstruktur Belgiens? Hat der Staat Belgien überhaupt eine Zukunft? Wieso hatter der belgische König eine Privatkolonie? Wie hat sich das Verhältnis Deutschland-Belgien vor allem im 20. Jahrhundert dargestellt?

Da herrscht viel Unkenntnis.

Zum Glück spreche ich einigermaßen Niederländisch. In Gent habe ich jetzt ein Buch (niederländisch) erstanden, das sich die #Geschichte Belgiens zum Thema gemacht hat.

Deneckere, de Wever, de Paepe, "Een geschiedenis van België", Gent, Academia Press 2020. Entstanden aus einem Lehrbuch für Studenten der Universität Gent. Gründlich überarbeitet, wissenschaftlich fundiert und sehr gut lesbar.

#belgie #geschiedenis #lesen #lernen
 

Beate Teresa Hanika: Das Marillenmädchen


#Bücherhamstern

* Autorin Beate Teresa Hanika in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
»Sie schmeckte nach Rauch und dem verbrannten Boden des Topfes und gleichzeitig süß, diese Marmelade, sodass man nur einen Löffel nehmen wollte und dann war es auch genug. Genug Erinnerung, genug, dass mein Herz aufgewühlt wurde und schneller schlug, als gut für mich war.« Ein Marillenbaum in einem alten Wiener Garten. Seit ihrer Kindheit in den 1940er Jahren kocht Elisabetta jeden Sommer Marmelade ein. Und jedes Mal, wenn sie ein Glas aus dem alten Kellerregal in die Hand nimmt, es öffnet und den süßen Duft einatmet, erinnert sie sich an ihr Leben, an ihre in Dachau ermordete Familie, an ihre große Liebe Franz, an ihre Tochter Esther und ihre Enkelin Rahel. Elisabetta lebt zurückgezogen in ihrer Welt mit den Stimmen der Vergangenheit. Als die Tänzerin Pola bei ihr zur Untermiete einzieht, reißen die alten Wunden auf.
Themen: #Frauen #Zeitzeugen #Zeitzeuginnen #Schuld #Angst #Verlust #Überleben #Dachau #Faschismus #Generationen #Liebe #Erinnerungen

Die Sprache ist sehr poetisch und für mich das beste am Roman. Die Sprache verlangsamt den Roman sehr und wo ich normalerweise sehr schnell lesen würde, habe ich mir hier Zeit gelassen für die gesamte Atmosphäre.

Es gibt mehrere Erzählstränge, von unterschiedlichen Personen zu unterschiedlichen Zeiten. Das macht es manchmal etwas schwierig, der Handlung zu folgen, bzw. noch zu wissen, in welcher Zeit bei welcher Person man gerade ist. Ich glaube, das ist teilweise Absicht, weil es die Gefühlswelt der Person widerspiegelt. Dass zwei Personen denselben Vornamen haben, macht das Folgen auch nicht einfacher.
Stück für Stück werden die Zusammenhänge etwas klarer, aber als ich durch war, hatte ich bei einigen Details immer noch nicht verstanden, wie sie zusammengehören. Wahrscheinlich müsste man es direkt noch ein zweites Mal lesen, ich weiß aber nicht, ob ich darauf Lust haben werde.

Es sind natürlich fiktive Geschichten, aber auch dafür sind darin für meinen Geschmack ein bisschen zu viele Zufälle. Nicht nur darin, wie die verschiedenen Geschichten zusammenfinden, sondern auch in den Details jeder einzelnen Geschichte. Teilweise wirkte das so etwas zu sehr konstruiert und hat mich dann aus dem Lesefluss geworfen. Bei Nebencharakteren hätte ein bisschen weniger Drama und Übertreibung dem Gesamten wahrscheinlich gut getan.

Insgesamt ist der Roman aber sehr berührend und lädt zum nachdenken ein. Auch wenn der Teil der Erzählung, der in den 1940ern spielt, ja "schon lange her" ist, zeigen die Parallelen zur Erzählung aus der Gegenwart sehr, wie zerbrechlich die Gegenwart ist.
Man braucht aber beim Lesen auf jeden Fall die richtige Stimmung und genug Ruhe, damit die Erzählungen wirken können.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
( -> Büchersammelpost)
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau
#Buch #Kinderbuch #lesen

Das Bürgertum hat einst dafür gesorgt, dass Männer sich eher langweilig kleiden müssen. Kinder sind da freier. Und wenn ein Junge von Meerjungfrauen schwärmt, kann alles Mögliche passieren – zeigt uns das Buch ›Julian ist eine Meerjungfrau‹.

Weiterlesen

Titelangaben
Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau
(Julian is a Mermaid, 2018) übersetzt von Tatjana Kröll
München: Knesebeck Verlag 2020
32 Seiten, 13 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
 
Bild/Foto
Kinderbuch | Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau
#Buch #Kinderbuch #lesen

Das Bürgertum hat einst dafür gesorgt, dass Männer sich eher langweilig kleiden müssen. Kinder sind da freier. Und wenn ein Junge von Meerjungfrauen schwärmt, kann alles Mögliche passieren – zeigt uns das Buch ›Julian ist eine Meerjungfrau‹.

Weiterlesen

Titelangaben
Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau
(Julian is a Mermaid, 2018) übersetzt von Tatjana Kröll
München: Knesebeck Verlag 2020
32 Seiten, 13 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
 
Happy #WelttagDesBuches!
Wer heut noch nix gelesen hat, hat ja noch ein paar Stunden Zeit :)
Ich hab das nächste fürs #Bücherhamstern in Arbeit, das wird heut aber nimmer fertig^^
#buch #bücher #lesen #bücherliebe
 

Maja Lunde: Die Geschichte des Wassers


#Bücherhamstern

* Autorin Maja Lunde in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Norwegen, 2017. Die fast 70-jährige Umweltaktivistin Signe begibt sich auf eine riskante Reise: Mit einem Segelboot versucht sie die französische Küste zu erreichen. An Bord eine Fracht, die das Schicksal des blauen Planeten verändern kann.

Frankreich, 2041. Eine große Dürre zwingt die Menschen Südeuropas zur Flucht in den Norden, es ist längst nicht genug Trinkwasser für alle da. Doch bei dem jungen Vater David und seiner Tochter Lou keimt Hoffnung auf, als sie in einem vertrockneten Garten ein uraltes Segelboot entdecken.
Signes Segelboot.

Virtuos verknüpft Maja Lunde das Leben und Lieben der Menschen mit dem, woraus alles Leben gemacht ist: dem Wasser. Ihr neuer Roman ist eine Feier des Wassers in seiner elementaren Kraft und ergreifende Warnung vor seiner Endlichkeit.
Themen: #Wasser #Trinkwasser #Gletscher #Eis #Dürre #Flucht #Klimawandel #Klimakrise

Hmn. Geholt hatte ich dieses, weil ich "Die Geschichte der Bienen" von derselben Autorin sehr mochte. Beide Bücher gehören zu einer vier(?)teiligen Reihe, von der es bisher drei Bücher gibt. Anders als das zu den Bienen hat mich dieses Buch hier aber nicht so gepackt, leider. Diesmal gibt es nur zwei verschiedene Zeiten, und die Handlungen sind sehr ungleich. Der Anfang war gut, nach der Hälfte etwa fing es an sich zu ziehen. Beim Lesen kam es mir auch vor, als wäre eine der Geschichten mehr Lückenfüller als tatsächlicher Inhalt, und dann wirds zeitweise etwas langatmig. Schade finde ich auch, dass es kaum solche "Entdeckungsmomente" gibt, wo man den Zusammenhang zwischen den Geschichten findet. Ja, das Boot ist dasselbe, aber sonst? mhh. Die Geschichten beeinflussen sich gegenseitig einfach weniger. Es ist nicht schlecht, aber nach den Bienen hätt ich mir mehr erwartet.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Jasmin Schreiber: Marianengraben


#Bücherhamstern

* Autorin Jasmin Schreiber (eigene Website)

Beschreibung:
Paula braucht nicht viel zum Leben: ihre Wohnung, ein bisschen Geld für Essen und ihren kleinen Bruder Tim, den sie mehr liebt als alles auf der Welt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der sie in eine tiefe Depression stürzt. Erst die Begegnung mit Helmut, einem schrulligen alten Herrn, erweckt wieder Lebenswillen in ihr. Und schließlich begibt Paula sich zusammen mit Helmut auf eine abenteuerliche Reise, die sie beide zu sich selbst zurückbringt – auf die eine oder andere Weise.
-> Leseprobe
Themen: #Leben #Sterben #Depression #Trauer #Schuld #Tiefsee #Marianengraben #Geschwister #Familie #Versprechen

Ich verfolge die Autorin schon länger im Twitter, hatte deswegen die Buchankündigung und alles drumrum mitgekriegt. Meistens find ich die Twittererbücher seltsam, es gibt halt schon einen Unterschied zwischen lesenswerten Tweets und einem ganzen Buch. Nachdem ich die (oben verlinkte) Leseprobe durch hatte, musste ich es aber doch kaufen gehen. :)
Ich weiss nicht, wie viel ich zum Buch sagen kann, ohne alles zu spoilern. Die Handlung ist bis auf den Anfang eigentlich nicht soo wichtig, ist eher generisch, wesentlich sind aber die Dialoge zwischen Paula und Helmut. Es ist stellenweise sehr lustig, dann wieder sehr traurig, komisch und absurd. Die tatsächlich gefahrene Reise ist gleichzeitig eine Reise durch Paulas Gedanken und durch die jeweilige Geschichte von Paula und Helmut. Die Dialoge sind teilweise geschrieben wie transkribiert, mit "hm"s und "äh"s, da kann ich mir vorstellen, dass es manche stört. Für mich hat das aber gut in das gesamte Buch gepasst, war in sich gut stimmig. Ich mochte es. :)

Wer grade nicht so stabil ist, sollte das Buch vielleicht auf einen anderen Zeitpunkt verschieben. Manche Stellen können einen ziemlich runterziehen.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Meine persönlichen Kontaktbeschränkungen


Die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen auf Grund des Coronavirus haben mich zwar überrascht, aber nicht verunsichert. Ich lebe schon lange allein und fühle mich auch so. Es kam für mich nur darauf an, ob ich damit klar kommen würde, nicht einmal mehr "unter Menschen" gehen zu können. Überraschenderweise habe ich mich sehr schnell auf die neue Situation eingestellt:
~ Das tägliche Kaffeetrinken fehlt mir überhaupt nicht.
~ Bummeln durch die Stadt fehlt mir auch nicht.
~ Nicht einmal meine Ehrenämter fehlen mir.

Stattdessen
~ fühle ich mich zu Hause wohl
~ lese sehr viel
~ gehe wieder regelmäßiger spazieren
~ genieße meine zeitliche Unabhängigkeit
~ komme ich mit kleinen Schritten zu innerer Ruhe

Wenn ich das auch nach Beendigung der Corona-Beschränkungen beibehalten kann, hätte mir die Pandemie geholfen, ein Stück zurück zu mir selbst zu finden.

#gerhardsgedankenbuch #ausgangsbeschränkungen #kontaktberschränkungen #coronavirus #pandemie #menschen #kaffeetrinken #stadtbummel #ehrenamt #zuhause #lesen # spazierengehen #unabhängigkeit #pandemie #selbstfindung
 

Otfried Preußler: Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete


#Bücherhamstern

* Autor Otfried Preußler in Wikipedia
* Buch Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Ein neues Abenteuer vom Hotzenplotz aus den Anfängen seiner Räuberkarriere, für Kinder ab 6 Jahren. Ursprünglich von Otfried Preußler als Puppenspiel geschrieben, wiederentdeckt und zur Vorlesegeschichte ergänzt von Susanne Preußler-Bitsch. Üppig und in Farbe illustriert.

Wachtmeister Dimpfelmoser steht der Schweiß auf der Stirn. Grund dafür: Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz ist mal wieder ausgebrochen. Was für eine Katastrophe! Denn jeder weiß: Der Räuber Hotzenplotz ist der gefährlichste Räuber im ganzen Landkreis. Seppel und Kasperl sind fest entschlossen, den Räuber wieder einzufangen – und haben eine grandiose Idee. Sie wollen ihn ein für allemal auf den Mond schießen! Dafür basteln sie aus Pappe, Kleister und jeder Menge Klebeband eine Mondrakete. Der Räuber Hotzenplotz wird schon darauf reinfallen, oder?
Themen: #RäuberHotzenplotz #Hotzenplotz

Glaube da muss ich nicht viel zu sagen :) Eine nette kleine Ergänzung zu den anderen Hotzenplotzgeschichten. Es ist voll von schönen Illustrationen und als Vorlesebuch ist es bestimmt wirklich gut.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Emma Claire Sweeney: Beim Ruf der Eule


#Bücherhamstern

* Autorin Emma Claire Sweeney (eigene Website)

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Auch mit fast 80 führt Maeve Maloney ihre kleine Pension am Meer mit unerschütterlicher Energie. Auf viele wirkt sie unnahbar, fast ruppig. Nur wenige wissen um die Zärtlichkeit, die sie in ihrem Inneren verbirgt. Als Jahrzehnte nach seinem Weggang auf einmal Vincent Roper vor ihrer Tür steht, würde Maeve ihn am liebsten wegschicken. Einst war er ihre große Liebe, heute ist er der Einzige, der noch weiß, dass sie einmal eine Schwester hatte: Edie, die singen konnte wie eine Nachtigall und ein gefeierter Star geworden wäre, hätte das Schicksal es nicht anders gewollt …
Themen: #Familie #Geschwister #Behinderung #Inklusion #Vorurteile #Schuld #Erinnerung

Geholt hatte ich mir das Buch vor allem wegen des Titels und der Covergestaltung. Der sehr knappe Klappentext las sich nicht ganz verkehrt, also eingepackt ;) Ich war allerdings ziemlich überrascht vom Inhalt, der Klappentext liess darauf nicht wirklich schliessen (hatte mit Liebesgeschichte mit evtl Krimielementen gerechnet - das ist es nicht).
Ich bin mir mit mir ein bisschen unschlüssig, was ich vom Buch halte. Den Anfang fand ich etwas zäh, wird aber flüssiger. Einen grossen Teil der Handlung mag ich, aber dazwischen sind immer wieder Stellen, die mir unpassend vorkamen. Die Autorin verarbeitet teilweise eigene Erfahrungen mit ihrer behinderten Schwester. Es kann sein, dass mich vor allem die Stellen stören, wo man merkt, dass sie ihre Aussensicht auf Behinderung und ihre Interpretation zu Handlungen/Aussagen der Schwester darstellt.
Trotz der Themen (will nicht alles spoilern), die eigentlich gut dazu geeignet wären, hat es mich nicht sehr zum Nachdenken angeregt. Gefühlt hätte man aus der Rahmenstory mehr machen können und tiefer ins Thema gehen. So wirkte es für mich ein bisschen wie 'hauptsache schwierige/schwermütige Themen abgefrühstückt'. Einige Rezensionen sehen das aber ganz anders, meine Meinung soll niemanden vom Buch abhalten. :)

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Walter Moers: Der Bücherdrache


#Bücherhamstern

* Autor Walter Moers in Wikipedia
* Buch Der Bücherdrache in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite zu Zamonien:
In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.
Themen: #Drache #Bücher #Buchling #lesen #schreiben #Zamonien #Orm

Nachdem @Joseph es beim Büchersammelpost erwähnt hatte, musste ich es nochmal lesen. Es ist aber natürlich auch einfach perfekt für mich! :)) Trotzdem hatte ich es noch nicht in meinem eigenen Regal stehen - jetzt schon!

Der Bücherdrache gehört zur Zamonien-Reihe, wer die nicht kennt, will vielleicht mit einem der vorigen Bücher anfangen, z.B. Die Stadt der träumenden Bücher - darauf gibts einige Anspielungen und Verweise. Man kann aber auch ohne Vorwissen problemlos folgen. :)

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 
Bild/Foto
Der Bücherdrache ist von der großartigen Fuchskind <3

#Bücherhamstern


Ich hab aktuell frei! \o/ und nachdem ich mir ne neue Leselampe gekauft hab, kann ich jetzt endlich wieder Bücher verschlingen :)
Ich dachte es wäre ganz cool, die mal zu sammeln. Ich werf jedes Buch in einen eigenen Beirag, aber verlink sie hier in den Kommentaren. Vor allem für meine eigene Übersicht, aber wer will, darf sich natürlich inspiriert fühlen :) Und wer dringende Empfehlungen hat, gerne auch!

#buch #bücher #lesen #bücherliebe #bücherdrache
 
Bild/Foto
Der Bücherdrache ist von der großartigen Fuchskind <3

#Bücherhamstern


Ich hab aktuell frei! \o/ und nachdem ich mir ne neue Leselampe gekauft hab, kann ich jetzt endlich wieder Bücher verschlingen :)
Ich dachte es wäre ganz cool, die mal zu sammeln. Ich werf jedes Buch in einen eigenen Beirag, aber verlink sie hier in den Kommentaren. Vor allem für meine eigene Übersicht, aber wer will, darf sich natürlich inspiriert fühlen :) Und wer dringende Empfehlungen hat, gerne auch!

#buch #bücher #lesen #bücherliebe #bücherdrache
 

Maja Lunde: Die Geschichte der Bienen


#Bücherhamstern

* Autorin Maja Lunde in Wikipedia
* Roman Die Geschichte der Bienen in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?
Themen: #Biene #Bienen #Imker #Imkerei #Bienensterben #Insektensterben #CCD #ColonyCollapseDisorder #Klimawandel #Klimakrise

Mag ich. Hab es ziemlich am Stück durchgelesen :) Als ich durch war, hab ich ein paar Dinge nachgeschlagen, und dass einige Details der Handlungen von 1852 und 2007 echt sind, macht es noch besser. Am Anfang war der genaue Zusammenhang der drei Handlungen noch nicht klar, und ich finds toll, wenn man dann so Stück für Stück überall Verbindungen findet. Hab ausserdem noch ein paar Details über Bienen und Imkerei gelernt.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
(-> Büchersammelpost)
 

Jenny Erpenbeck: Gehen, Ging, Gegangen


#Bücherhamstern

* Autorin Jenny Erpenbeck in Wikipedia
* Roman Gehen, ging, gegangen in Wikipedia

Beschreibung auf der Verlagsseite:
Entdeckungsreise zu einer Welt, die zum Schweigen verurteilt, aber mitten unter uns ist

Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Wie geht man um mit dem Verlust derer, die man geliebt hat? Wer trägt das Erbe weiter? Richard, emeritierter Professor, kommt durch die zufällige Begegnung mit den Asylsuchenden auf dem Oranienplatz auf die Idee, die Antworten auf seine Fragen dort zu suchen, wo sonst niemand sie sucht: bei jenen jungen Flüchtlingen aus Afrika, die in Berlin gestrandet und seit Jahren zum Warten verurteilt sind. Und plötzlich schaut diese Welt ihn an, den Bewohner des alten Europas, und weiß womöglich besser als er selbst, wer er eigentlich ist.

Jenny Erpenbeck erzählt auf ihre unnachahmliche Weise eine Geschichte vom Wegsehen und Hinsehen, von Tod und Krieg, vom ewigen Warten und von all dem, was unter der Oberfläche verborgen liegt.
Themen: #Berlin #Alltag #Heimat #Flucht #Flüchtlinge #Asyl #Abschiebung #Migration #Willkommenskultur

War mir nicht bewusst, aber das ist offenbar ein sehr bekanntes Buch, was inzwischen sogar irgendwo Abiturlektüre ist. Ich hab kaum Bücher gelesen, die sich mit ähnlicher aktueller Thematik beschäftigen, kann also nicht wirklich vergleichen. Das hier ist spannend und interessant geschrieben, wird nicht langweilig. Bei einigen Texten, die echte aktuelle Ereignisse einbauen, wirkt es für mich eher verkrampft, bei diesem Buch aber nicht. Es macht alle Beteiligten sehr menschlich, und damit gleichzeitig einen riesen Kontrast zum "System" von langsamer Bürokratie, Behörden, festgefahrenen Abläufen, und sehr viel Warten. Ich kann nachvollziehen, dass es als Abilektüre ausgesucht wurde, gute Wahl.

#buch #bücher #lesen #bücherdrache
 
Bild/Foto
Der Bücherdrache ist von der großartigen Fuchskind <3

#Bücherhamstern


Ich hab aktuell frei! \o/ und nachdem ich mir ne neue Leselampe gekauft hab, kann ich jetzt endlich wieder Bücher verschlingen :)
Ich dachte es wäre ganz cool, die mal zu sammeln. Ich werf jedes Buch in einen eigenen Beirag, aber verlink sie hier in den Kommentaren. Vor allem für meine eigene Übersicht, aber wer will, darf sich natürlich inspiriert fühlen :) Und wer dringende Empfehlungen hat, gerne auch!

#buch #bücher #lesen #bücherliebe #bücherdrache
 
Meine Bibliothek hat beide #Bücher von Nilz Bokelberg (physisch) und auch das Buch von Markus Herrmann (eBook) zum ausleihen.
Jetzt weiß ich was ich als nächstes anfange. 😀 #GästelisteGeisterbahn #lesen
 
Bild/Foto
Heute vor 90 Jahren

Michael Ende

* 12. November 1929 † 28. August 1995

Die unendliche Geschichte / The Neverending Story


Thienemann Taschenbuch

8 / ~2000 :)) #neverendingbookcoverchallenge
Harrys Regal

#Märchen #Phantasie #Lesen #Drachen #MichaelEnde #Bücher #HarrysRegal #Fantasy
#books #Literatur #Geburtstag #birthday
 
Bild/Foto
https://diasp.de/posts/7bf66a00e41b0137545d101b0e91c357

Buchstaben und so ... gibt es auch als Hörbuch, direkt vom Ohr ins Hirn ;)

#Lesen #Literatur
 

Ein Augenzeugenbericht über türkische Folter in Afrin. Nur schwer zu lesen und auszuhalten. …


https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/efrin-vor-meinen-augen-wurden-zwei-frauen-vergewaltigt-13907

#afrin #augenzeugenbericht #auszuhalten #ein #folter #lesen #nur #schwer #türkische
 

Ein Augenzeugenbericht über türkische Folter in Afrin. Nur schwer zu lesen und auszuhalten. …


https://anfdeutsch.com/rojava-syrien/efrin-vor-meinen-augen-wurden-zwei-frauen-vergewaltigt-13907

#afrin #augenzeugenbericht #auszuhalten #ein #folter #lesen #nur #schwer #türkische
 
Vor etwa 15 Jahren sah ich den Film „Der geheime Garten“. Ich erinnere mich kaum noch daran, nur an ein Gefühl dazu. Seit ich erfuhr, dass die Grundlage ein Buch ist, liegt es als Wunsch auf meiner Leseliste. Gestern Abend habe ich das Buch zufällig bei meiner Schwiegermutter im Regal entdeckt.
Nun kann ich also bald mal lesen.
#DieKleinenDinge #lesen
Bild/Foto
 
Wenn du in der Nähe von Solingen wohnst und gerne liest, solltest du den Freundeskreis der Stadtbibliothek kennenlernen.

Dort bekommt man Bücher aller Art und Genres zum kleinen Preis.

Vorbeikommen lohnt sich.

http://freundeskreis-der-stadtbuecherei-solingen.de/

#lesen #literatur
 
Bild/Foto
Vom 10. bis zum 12. Mai ist es endlich wieder soweit: Die mittlerweile 5. Anarchistische Buchmesse Mannheim öffnet ihre Pforten. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier:
http://buchmesse.anarchie-mannheim.de/

#Buchmesse #Mannheim #Anarchie #lesen #Wochenende
 
Bild/Foto
Vom 10. bis zum 12. Mai ist es endlich wieder soweit: Die mittlerweile 5. Anarchistische Buchmesse Mannheim öffnet ihre Pforten. Alle weiteren Informationen findet Ihr hier:
http://buchmesse.anarchie-mannheim.de/

#Buchmesse #Mannheim #Anarchie #lesen #Wochenende
 

Izzy's eBook Library

Wer noch Futter für den eBook Reader sucht, wird hier ja vielleicht fündig. Ich habe gerade Die Zeitmaschine und den Krieg der Welten von H. G. Wells gelesen. Überraschend gut lesbar. Und vor allem mußte ich keine zehn Bände zu je 500 Seiten lesen. Die Geschichten sind einfach irgendwann zu Ende erzählt und das gefällt mir.

Ich glaube, die Einführung der Textverarbeitungssysteme verleitet die Autoren zum schwafeln. Auch ein George R. R. Martin konnte sich ja mal kurz fassen ;-) (Armageddon Rock - ein geniales Buch!). Der "Erfinder" des Cyberpunk William Gibson nutzt ja angeblich auch immer noch eine Schreibmaschine und keinen Computer ;-).

#ebook #lesen #reading
 
Lesemuffel: Wie der Einstieg gelingen kann
Mahrenholtz: "Jeden Tag eine halbe Stunde lesen"
#Debatte #Schwerpunkt #Lesen #Kinder #zwingen #Bücher #KatharinaMahrenholtz #Kultur #Sachbücher #Kinderbücher
 
Lesemuffel: Wie der Einstieg gelingen kann
Mahrenholtz: "Jeden Tag eine halbe Stunde lesen"
#Debatte #Schwerpunkt #Lesen #Kinder #zwingen #Bücher #KatharinaMahrenholtz #Kultur #Sachbücher #Kinderbücher
 
Ich sehe gerade, dass die #Lensmen Romane von E.E. Smith wieder aufgelegt wurden.

Das gehörte zu einer der ersten (oder war es gar die erste?) großen #ScienceFiction Stories die ich gelesen habe.

#SpaceOpera aus den 30ern und 40ern. Wenn ich mich recht erinnere ein recht einfaches gut/böse Schema bei den beteiligten Parteien, aber alles sehr farbenfroh. Damals fand ich das spannend, werde ich mir vielleicht wieder gönnen, wenn ich meine aktuelles Futter weghabe.

Bild/Foto

https://www.bookrix.de/_ebook-e-e-smith-die-ersten-lensmen-zweiter-roman-des-lensmen-zyklus/

#Bücher #Lesen #Books
 
Later posts Earlier posts