social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Lebensmittel

Naja, bei Lieferzeiten von mehreren Wochen in einer Zeit, wo es darauf ankam, führte eben dazu, dass das Potenzial direkt verschenkt wurde und die Leute kein Vertrauen aufbauen konnten.

RT @heiseonline@twitter.com

Umfrage: Nur jeder Zehnte kauft im Online-Supermarkt​ https://www.heise.de/news/Umfrage-Nur-jeder-Zehnte-kauft-im-Online-Supermarkt-6128332.html #Lebensmittel #OnlineLebensmittelhandel

🐦🔗: https://twitter.com/heiseonline/status/1411710412001845253
 
Bild/Foto
Im Urlaub gehen wir gerne essen. Was uns aber gerade auffällt: Alle Portionen sind um min. 50% zu groß und nicht zu schaffen. Das heißt viele #Lebensmittel landen nachher im #Müll - Weniger wäre mehr!
 

Gedanken | Klimaschutz hat viele Aspekte


Wenn man von Klimaschutz redet, dann geht es meistens um die Produktion, den Verkehr, die Heizung etc. Aber Klimaschutz geht viel weiter. In diesem Fall fand ich diesen Artikel zum Klimaschutz im Bezug aufs Essen ganz interessant. Ja klar am besten wären wir alle Veganer und würden nur noch regional und saisonal essen. Aber davon sind wir zum einen weit entfernt und mit dieser Aussicht werden wir auch die breite Masse nicht locken. Deshalb ist es wichtig diesen Menschen eine Brücke zu bauen. Und die kann darin bestehen das Thema regionaler- und saisonaler Lebensmittel und so wenig Fleisch zu befeuern. Sie kann darin bestehen Gerichte ohne Fleisch- und auch ohne Fleischersatz populär zu machen. Dazu muss nicht nur alt bekanntes gehören, sondern auch neue Kreationen. Persönlich würde ich gerne auch noch auf andere tierische Produkte wie z. B. Milch oder Käse verzichten, nur ist das eben nicht immer ganz einfach.

Tags: #Gedanken #Klimaschutz #Lebensmittel #Ernährung #Nahrung #Regional #Saisonal #Ravenbird #2021-06-08
 
RT @Memo
Realistische Portionsangaben bei #Lebensmittel⁣n

„Die Wenigsten essen nur 25 Gramm #Cornflakes zum #Frühstück

#Hamburg und #Brandenburg machen sich für realistische #Portionsangaben der Hersteller auf #Lebensmittelverpackungen stark. Das geht (1/2)
 
RT @Memo
Realistische Portionsangaben bei #Lebensmittel⁣n

„Die Wenigsten essen nur 25 Gramm #Cornflakes zum #Frühstück

#Hamburg und #Brandenburg machen sich für realistische #Portionsangaben der Hersteller auf #Lebensmittelverpackungen stark. Das geht (1/2)
 
German online lecture on hidden costs of food, social and ecological collateral damages of #food production not shown in the price.

Villigst fragt nach: Billig ist nicht besser – versteckte Kosten von Lebensmitteln am 15. April 2021

Wir laden zu einer online ZOOM-Veranstaltung ein: „Billig ist nicht besser – versteckte Kosten von Lebensmitteln“ am 15. April 2021 (19 - 21 Uhr)

Die Preise für unsere #Lebensmittel bilden in den meisten Fällen nicht die wahren Kosten und Leistungen für Ihre Herstellung ab. Weder ökologische noch soziale „Kollateralkosten“ und Leistungen werden mit eingepreist. Dadurch werden Schäden für das Gemeinwohl und die #Umwelt nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern durch den anhaltenden Preiskampf der Lebensmitteldiscounter sogar noch verstärkt. Doch wie kann man unter Beachtung des Verursacherprinzips die reellen Kosten für Lebensmittel ermitteln?

Markus Wolter, Referent für Landwirtschaft und Ernährung bei MISEREOR, stellt das True cost accounting - das Bilanzieren der wahren Kosten eines Produkts – vor. Einen Ansatz der durch das Offenlegen und Zusammenführen von möglichst vielen Faktoren der Lebensmittelerzeugung das Potential einer positiven Lenkungsfunktion hat.

Der Zugangslink zur Videokonferenz via Zoom wird Ihnen ca. 24 Stunden vor dem Seminar per Mail zugesandt, bei späteren Anmeldungen kurz vor der Veranstaltung.

Programm und Anmeldung https://160538.seu2.cleverreach.com/c/56851040/fabbb3bcc32a-qqimpv

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße aus Villigst
Dr. Christian Schütz
 
Lebensmittel-Unternehmer fordern Ende der Käfighaltung

Bild/Foto
Quelle: www.tierschutzbund.de

Große Lebensmittelunternehmer gegen die Käfighaltung ausgesprochen.
So z.B. Aldi Nord, Nestle, Barilla u.a.m.
Sie unterstützen damit die Ziele der EU-Initiative End the Cage und halten die zeitnahe Abschaffung für geboten im Rahmen der anstehenden Revision der EU-Tierschutzgebung.
Der Brief ist im Original hier zu lesen
Ein Bericht darüber hier.

Damals hatten EU-Bürger die EU-Initiative End the Cage unterstützt, und ihr wurde kürzlich erfolgreich statt gegeben.
Viele haben unterschrieben, auch hier auf Diaspora veröffentlichte ich den Aufruf.
Ein Jahr später kam der Erfolg, daß 1,5 Milliionen Unterschriften gesammelt
Danke im Namen der Tiere!

Es ist gut, wenn sich hier was tut!
Allerdings wissen wir, daß auch Bodenhaltung nicht grad das Paradies für Tiere ist, so lange sie in Gefangenschaft leben müssen, um ausgebeutet bzw. rasch getötet zu werden.
Es ist also nur ein erster Schritt aber ein wichtiger und endlich in die richtige Richtung!



#Tier #Tierschutz #EU #Lebensmittel #Unternehmer #Hennen # Hühner #Bodenhaltung #End-The-Cage
 

Hintergrund | Tagesschau: Zero Foodwaste in Marseille - Ein Großmarkt ohne Lebensmittel-Müll


Auf dem Marseiller Großmarkt werden jährlich Tausende Tonnen Obst und Gemüse entsorgt, obwohl sie noch essbar sind. Eine Küche macht daraus Suppe Marmelade und Säfte - und spendet die Produkte... (Video)

Tags: #de #Hintergrund #Frankreich #Marseille #Zero-Foodwaste #Lebensmittel #Verschwendung #Tagesschau #Ravenbird #2021-03-06
 

Video | foodwatch:


Das Video ist Teil dieser foodwatch Kampagne die sich gegen das 'Influencer Marketing' für ungesunde Nahrungsmittel richtet. Vor allen dann wenn es gezielt auf Kinder ausgelegt ist. Auch die Tagesschau hat dazu einen Beitrag veröffentlicht.

Tags: #de #Video #foodwatch #WOLF-OF-CANDYSTREET #Influencer #Influencer-Marketing #Kinder #Lebensmittel #Ungesunde-Lebensmittel #Ravenbird #2021-02-18
 

Doku | Arte: Mahlzeit! Hexenküche Lebensmittelindustrie


Immer mehr Menschen sterben an den Folgen von Krankheiten, die durch Ernährung ausgelöst oder verstärkt werden: Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes. Die Lebensmittelindustrie agiert intransparent und hält sich bedeckt. ARTE hat in Deutschland und Frankreich, aber auch in Irland und der Schweiz recherchiert und hinter die Kulissen der Fertiggerichtproduktion geblickt.

Industriell verarbeitete Lebensmittel sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Palette an Fertiggerichten wird immer größer, ihr Preis immer geringer. Fettleibigkeit und Diabetes nehmen zu, die Angaben auf der Verpackung werden immer unverständlicher. Zum Glück wehren sich Konsumenten, Verbraucherorganisationen und auch einzelne Unternehmen zunehmend gegen den ungesunden „Fertigfraß“. Um hinter die Kulissen der Lebensmittelindustrie zu blicken, nehmen die Dokumentarfilmer die Perspektive eines Lebensmittelchemikers ein und stellen ein klassisches Fertigprodukt her: ein Cordon bleu. Warum brauchen wir für das panierte Kalbsschnitzel an die 30 Zutaten, obwohl eigentlich nur fünf nötig wären? Kann man beim Fleisch, das in der Industrieversion steckt, wirklich noch von Fleisch sprechen? Und was hat die mit jeder Menge Zusatzstoffen versehene Schmelzmasse mit Käse zu tun? An einem konkreten Beispiel entschlüsselt der Dokumentarfilm, was genau da in unseren Magen wandert und fragt, ob dies noch gesund sein kann. ARTE hat in Deutschland und Frankreich, aber auch in Irland und der Schweiz nachgefragt, wie die Rezepturen klassischer Fertiggerichte aussehen. Schnell hat sich gezeigt, dass man für die Zubereitung keine Küche, sondern ein Chemielabor und jede Menge Pulver und Granulate braucht. Die hochgradig verarbeiteten Lebensmittel besitzen keinen nennenswerten Nährwert, können aber das Risiko für Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Die nationalen und europäischen Lebensmittelbehörden geben an, überlastet zu sein und zögern damit, gesundheitsgefährdende Zutaten, die sie selbst zugelassen haben, wieder zu verbieten. Doch unter dem Druck von Konsumenten und Apps zum Scannen von Barcodes auf Produkten wie „Yuka“ haben einige Unternehmen damit begonnen, nachzubessern. Sie beschränken die Liste der Zutaten, setzen weniger Zusatzstoffe ein und verwenden pflanzliche Proteine. Das Vorgehen ist zu begrüßen, auch wenn es eine echte Herausforderung darstellt und sogar kontraproduktiv sein kann, wenn etwa ein veganes Gericht in Verdacht gerät, der Gesundheit zu schaden. Letztendlich geht es um die Frage, ob die Gesellschaft bereit ist, einen höheren Preis für gesunde Ernährung zu bezahlen.

Video: Web | MP4

Meine Meinung: Na den mal prost Mahlzeit! Ich kann Euch nur empfehlen das Ihr Euer Essen soweit möglich direkt aus den natürlichen Zutaten kocht. Den das was die Lebensmittelindustrie liefert ist weitgehend Dreck! Achso wenn Euch das Thema interessiert, dann empfehle ich Euch das Video herunterzuladen. Den es ist nur bis zum 2. April 2021 online.

Tags: #de #Doku #Lebensmittel #Lebensmittelchemie #Lebensmittelindustrie #Dreck #Gesundheit #Essen #Ernährung #Dreck #Arte #Ravenbird #2021-02-02
 

Fleisch aus dem 3D-Drucker bald in Deutschland erhältlich

Content warning: Das israelische Start-up Redefine Meat erzeugt aus pflanzlichen Rohstoffen mithilfe eines eigenentwickelten 3D-Druckers „Fleisch“. In wenigen Monaten erhalten die ersten Restaurants in Deutschland die gedruckte Fleischalternative. https://www.forschung-un

Singapur - Chicken Nuggets aus Laborfleisch erhalten Zulassung

Content warning: Für Laborfleisch muss kein Tier geschlachtet werden und optisch sowie geschmacklich soll es sich nicht von echtem Fleisch unterscheiden. Kommt das Laborfleisch beim Verbraucher gut an, werden wir in Zukunft wohl vermehrt Fake-Fleisch im Supermarkt kaufen

News | Tagesschau: Lebensmittelkontrollen - Eine unappetitliche Bilanz


Desinfektionsmittel in Sahne und Fisch, Bakterien im Hackfleisch, Holz in Gewürzen: 2019 haben Lebensmittelkontrolleure wieder etliche Missstände in der Branche festgestellt.

Bei Lebensmittelkontrollen wurden im vergangenen Jahr verschiedene Missstände festgestellt. Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit. Die Mängel in der Lebensmittelbranche umfassten Verunreinigungen von Lebensmitteln durch mangelnde Hygiene im Umgang, aber auch Lebensmittelbetrug...

Anmerkung: Imho sollte man da hart durchgreifen. Zum einen mit einem massiven Aufstocken der Kontrolleure und Kontrollen. Zum anderen mit recht schnellen Betriebsschließungen und anderen Strafmaßnahmen die weh tun. Es dreht sich um Lebensmittelsicherheit und wer sich mit Lebensmittel geschäftlich beschäftigt, der sollte sich da auch entsprechend auskennen und die Regeln umsetzen. Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte kein entsprechendes Geschäft betreiben oder führen.

Tags: #de #News #Deutschland #Lebensmittel #Nahrungsmittel #Kontrollen #Desinfektionsmittel #Bakterien #Keime #Holz #Lebensmittelkontrolleure #Missstände #Tagesschau #Ravenbird #2020-11-24
 
#Servicetweet
Heute ist der Internationale Tag gegen Nahrungsmittelverschwendung.
Jährlich landen tonnenweise noch verzehrbare Lebensmittel im Müll. Wie du durch #Foodsharing dem entgegenwirken kannst, zeigt dir @Ückück in diesem Video: https://youtu.be/nDqyN3_bGGc

YouTube: Foodsharing in Dresden (dresdnerpiratencast)

Proben aus Deutschland und EU

Hepatitis-Viren in Schweinefleisch gefunden


https://www.n-tv.de/wissen/Hepatitis-Viren-in-Schweinefleisch-gefunden-article22024170.html

#Lebensmittel #Gesundheit #Fleisch #HepatitisE #Ernährung #Nahrungsmittel #Fleischindustrie
 

Nachweismethode veränderter Pflanzen: Test enttarnt neue Gentechnik


Labore können Pflanzen erkennen, die mit Gentechverfahren wie Crispr verändert worden sind. Das zeigt eine neue Testmethode.
Nachweismethode veränderter Pflanzen: Test enttarnt neue Gentechnik
#Landwirtschaft #Lebensmittel #Gentechnik #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Nachweismethode veränderter Pflanzen: Test enttarnt neue Gentechnik


Labore können Pflanzen erkennen, die mit Gentechverfahren wie Crispr verändert worden sind. Das zeigt eine neue Testmethode.
Nachweismethode veränderter Pflanzen: Test enttarnt neue Gentechnik
#Landwirtschaft #Lebensmittel #Gentechnik #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 

Smart Paper: Forscher entwickeln Bluetooth-Papier - Golem.de


Das wasserabweisende Papier dient dank aufgedrucktem Bluetooth-Schaltkreis beispielsweise als Eingabegerät für Computer.
Smart Paper: Forscher entwickeln Bluetooth-Papier - Golem.de
#Wissenschaft #Bluetooth #Lebensmittel #PC #Internet
 

Smart Paper: Forscher entwickeln Bluetooth-Papier - Golem.de


Das wasserabweisende Papier dient dank aufgedrucktem Bluetooth-Schaltkreis beispielsweise als Eingabegerät für Computer.
Smart Paper: Forscher entwickeln Bluetooth-Papier - Golem.de
#Wissenschaft #Bluetooth #Lebensmittel #PC #Internet
 
Bild/Foto

Zubereitung von Fladenbrot auf dem Sac über Holzfeuer / Preparation of pita bread on the saj over wood fire


in der Karawanserei im Museumpark Orientalis, Heilig Landstichting (Berg En Dal, Niederlande), Juli 2012

Lebensmittel




#Freilichtmuseum #Sac #Brot #Backen #Feuer #Lebensmittel #Menschen #MuseumparkOrientalis #Heiliglandstichting #Karawanserei #foto #photo #fotografie #photography
#saj #bread #food #outdoormuseum #fires
 

Hintergrund | SWR: Gefälschte Eier - Wie uns die Industrie austrickst


Bio boomt. Besonders bei Eiern setzen viele Verbraucher darauf, dass diese aus biologischer oder zumindest aus Freilandhaltung kommen. Und sie sind bereit, dafür einen deutlich höheren Preis zu zahlen. Aber nicht überall, wo „bio“ aufgedruckt ist, ist auch „bio“ drin. Das zeigt die Reportage „Gefälschte Eier – Wie uns die Industrie austrickst“ am Mittwoch, 21. März, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen...

Video: Web | MP4

Tags: #de #hintergrund #lebensmittel #bio #eier #hühner #lügen #tierhaltung #industrie #biohaltung #freilandhaltung #lügen #herstellungsland #lebensmittelindustrie #swr #2018-03-21 #ravenbird #2020-06-02
 

News | Tagesschau: Pandemie in den USA - Corona-Hotspot Fleischfabriken


Amerikas Schlachthöfe haben mit heftigen Corona-Ausbrüchen zu kämpfen. Angesichts der Arbeitsbedingungen sind Übertragungen kaum auszuschließen. Trotzdem wird weiter geschlachtet.

Rund 5000 Mitarbeiter in amerikanischen Fleischfabriken sind an Covid-19 erkrankt, mindestens 20 sind gestorben. Dutzende dieser Fabriken stehen still, weil sie zu Hotspots für das Coronavirus geworden sind…

Audio: Web | MP3 | OGG

Gedanken: Wieder einmal zeigt sich eine der Perversionen der Lebensmittelproduktionen als eine unserer Schwachstellen. Seien es die Fleischfabriken in den USA, sei es bei Unternehmen wie Westfleisch in NRW. Wir müssen in der Land- und Viehwirtschaft und der darauf aufsetzenden Wirtschaft endlich massivst umdenken. Aber ja das ist unbequem und wir schieben es so lange wie nur irgend möglich vor uns her, nur um unsere Gewohnheiten nicht verändern zu müssen. Könnte man fast als Strukturkonservatismus sehen…

Tags: #de #news #usa #corona #corona-krise #corona-hotspot #fleischfabrik #fleischfabrik #lebensmittel #fleisch #massentierhaltung #mensch #tier #covid-19 #gedanken #tagesschau #ravenbird #2020-05-11
Info: Leider musste ich den Beitrag noch einmal neu einstellen, da etwas wichtiges gefehlt hat. Die Quelle.
Bisherige Kommentare beim alten Beitrag:

 
#Spiegel #Wasser Mineralwasser #Industrie #Lebensmittel #Werbung
 
Zu viel gehamstert – was nun?

Ehe #Lebensmittel weggeworfen werden, bittet der #WWF um den „3-Sinne-Check“. Das gilt auch, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits erreicht ist: Sehen, Riechen und Schmecken geben Aufschluss darüber, ob der Joghurt zum Beispiel noch gegessen werden kann. Denn Lebensmittel müssen keineswegs bis zu dem Tag des angegebenen MHD-Datums aufgebraucht werden. #hamsterkauf
https://www.sonnenseite.com/de/tipps/zu-viel-gehamstert-a-was-nun.html
 

Initiative "Iserlohn hilft" verteilt Lebensmitteltüten


Wegen der Coronakrise müssen viele Tafeln schließen. Die Initiative "Iserlohn hilft" verteilt jetzt ehrenamtlich Lebensmitteltüten an Bedürftige.
Initiative "Iserlohn hilft" verteilt Lebensmitteltüten
#Iserlohnhilft #Lebensmittel #Bedürftige #tafel #Corona #Coronavirus #NRW
 
Ich hab ja gestern hier die Idee eingebracht,ein #Wikipedia fuer #Lebensmittel zu starten.Die Antworten waren sehr hilfreich 👍 Ich wurde wieder an die guten alten Barcode Scanner Apps erinnert und hab dann recherchiert,woher die ihre Daten holen.Und dann hab ich genau das gefunden,was ich gesucht hab: Das Wikipedia fuer Lebensmittel mit vielen Produktinformationen und Bildern und Infos,wo man es kaufen kann und Inhaltsstoffen und das ganze auch noch unter einer freien Lizenz und von der Community mit Daten gefuellt 🎉 Hier der Link: https://world.openfoodfacts.org Ich finde dieses Projekt echt super 👍 Es sind auch erstaunlich viele Produkte bereits vorhanden.Ich werde wohl in Zukunft auch haeufig etwas dazu beitragen und die Infos zu den Produkten online stellen,die ich gekauft hab 😃
 
Ist eigentlich schonmal jemandem aufgefallen,dass viele Supermaerkte sehr sparsam sind,was #Produktinformationen auf der #Webseite betrifft?Und bin ich der einzige,den das richtig nervt? 😢 Da findet man ein tolles Produkt und will nochmal wissen,was jetzt eigentlich drin war oder moechte einen Post darueber schreiben und die Produktseite verlinken,aber es gibt einfach keine.Ueber Non-Food Produkte erfaehrt man alles,die kann man sogar gleich im #Onlineshop bestellen,aber ich interessiere mich besonders fuer #Lebensmittel .Ich hab mir jetzt mal ein paar Webseiten angeschaut.Bei #Penny finde ich sogar eine Produktuebersicht: https://www.penny.de/unsere-marken/penny-ready/produkte/ Problem: Leider sind hier nicht alle Produkte vorhanden.Das,was ich gesucht hab,fehlt.Und klickt mal auf ein Produkt drauf.Also wirklich viele Infos gibts da nicht.Schaue ich mir #Norma an: https://www.norma-online.de/de/sortiment/ ,dann finde ich nichtmal die Marke,die mich interessiert haette,denn nur Besonderheiten wie Veganes oder Laktosefreies finden auf der Webseite Beachtung.Das beste Negativbeispiel hat #Lidl ,denn dort finden ausschliesslich Non-Food Artikel Beachtung,alles andere wird komplett verschwiegen,siehe https://www.lidl.de/de/lidl-marken/s1301 .Aber warum erzaehle ich das jetzt eigentlich?Weil ich mal wieder eine verrueckte Projektidee hab 😆 Eine Art #Wikipedia fuer Lebensmittel waere doch wirklich cool,oder?Also eine Uebersichtsseite,die alle Produkte der verschiedenen Supermaerkte hat,auf der man sich darueber informieren kann.Und jeder sollte seinen Teil dazu beitragen koennen,denn alleine waere das nicht zu schaffen.Das ganze am besten im Stil eines Onlineshops,nur eben ohne die Moeglichkeit,tatsaechlich etwas zu kaufen,sondern als reines Informationsangebot.Wie steht ihr dazu?Findet ihr das sinnvoll?Waere jemand an so einer Seite interessiert oder eher nicht?Gibts so eine Seite vielleicht sogar schon?Und hat jemand Ahnung,wie es mit den rechtlichen Sachen aussieht?Also die Rechte an den Produkten liegen ja bei den jeweiligen Supermaerkten,darf man da ueberhaupt Informationen veroeffentlichen?
 
Rettomat statt Abfall: An Automaten in Berlin gibt es gerettete Lebensmittel 40 % günstiger

Diese Idee schlägt die berüchtigten zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie sorgt dafür, dass abgelaufene, aber noch genießbare #Lebensmittel unter die Leute kommen – und bietet Menschen mit wenig Geld die Gelegenheit, sich kostengünstig zu versorgen. Bislang existieren die sogenannten Rettomaten nur in #Berlin, von dort sollen sie sich aber verbreiten.

https://www.trendsderzukunft.de/rettomat-an-automaten-in-berlin-gibt-es-gerettete-lebensmittel-40-guenstiger/
 

News | Tagesschau: Lebensmittelüberwachung - Jede dritte Routinekontrolle fällt aus


In der Gastronomie, im Handel oder in Lebensmittelbetrieben findet etwa jede dritte geplante Routinekontrolle nicht statt. Das zeigt eine aktuelle Befragung, die BR und "Welt" vorliegt...

Tags: #de #news #deutschland #lebensmittel #lebensmittelkontrolle #lebensmittelsicherheit #essen #nahrung #staat #kapitalismus #system #tagesschau #ravenbird #2019-12-11
 
@amaz1ng
Das Problem fängt ja im Grunde schon damit an, dass die Minderheit an Händlern #Lebensmittel deutlich reduzieren wenn es vor #MHD ist. Klingt doof, aber ist so: für viele Kunden (wie mich) sind solche Artikel immer eher interessant und die kaufe ich bevorzugt.
Aber nein, die Händler wollen den optimalen Ertrag und so schmeissen sie dann die Lebensmittel einfach weg, wenn MHD abgelaufen ist... und dann beginnt das Containern was zur Sicherung des Ertrages illegal ist... würg
 
Gerade noch beim #WDR gelesen, dass in Köln pro Jahr pro Bürger 55kg #Lebensmittel weggeschmissen werden.

Aber Containern ist illegal.

Dieses aufgedrückte Konsumverhalten geht mir dermassen auf den Sack, das glaubt ihr mir nicht.
 
Ich geh jetzt einkaufen und das traurige ist, ich weiß bald nicht mehr was ich noch in den Warenkorb legen soll.
Konsumieren - oder auch nur Nahrungsmittel kaufen, macht derzeit echt keinen Spass.

Was ich alles vermeiden muss/soll/möchte ...
#Massentierhaltung, #Fleisch, #Plastik, weite Lieferstrecken, Geschmacksverstärker, #Palmfett, #Nestle, Kohlensäure, exotische Früchte, Allergene und natürlich soll alles ohne viel #Fett und #Zucker auskommen.

Gibt es da nicht vielleicht eine App dafür?

#Klimawandel #Natur #Mensch #Nahrung #Konsum #Lebensmittel #Gesundheit

 

Radio | DLF: Ein Garten zur Miete - Gemüsebauer für eine Saison


Blumenkohl, Mangold oder Möhren – mit einem gemieteten Gemüsegarten kann sich eine Familie den ganzen Sommer über mit frischem Gemüse, Salat und Kräutern versorgen. Je nach Modell ist der Ernteerfolg sogar fast garantiert. Gerade Anfängern im Gärtnern stellen sich aber viele Fragen...

Audio: Web | MP3
Tags: #de #radio #garten #selbstversorgung #garen-zur-miete #lebensmittel #essen #dlf #2019-07-11 #ravenbird #2019-07-18
 

Info | ZDF: Transparenzplattform "Topf Secret" - Gastro-Lobby gegen Hygieneberichte-Veröffentlichung


Über die Internetseite "Topf Secret" können Verbraucher bei Behörden nachfragen, wie sauber ihr Lieblingsrestaurant oder der Bäcker um die Ecke ist. Darum ist ein Streit entbrannt.

Die Online-Plattform "Topf Secret" beschäftigt zunehmend Behörden - und neuerdings auch die Justiz. Über die Seite ist es Nutzern möglich, bei den zuständigen Lebensmittelsicherheitsbehörden Hygieneberichte der Lebensmittelkontrollen zu beantragen. Grundlage dafür ist das Verbraucherinformationsgesetz (VIG). Die meisten Behörden geben die Kontrollberichte daraufhin an die Antragsteller heraus. Die können die Berichte dann auf der Online-Seite "Topf Secret" hochladen und somit für alle anderen Nutzer zugänglich machen... (MP4 Video)
Meine Meinung: Wirklich eine sehr gute Plattform und ich kann jedem nur empfehlen mitzumachen und zumindest mal die Gastronomie und Lebensmittelläden in seiner eigenen Umgebung abzuchecken. Am besten ist es dann natürlich wenn das Ganze dann direkt auf der 'Topf Secret' Seite landet, damit auch andere es mitbekommen. Optimal wäre sicher das Smiliesysttem, doch davon sind wir noch weit entfernt. Also muss man das machen was bereits geht. Und das es da natürlich von Seiten der Gastro-Lobby massiv Gegenwind gibt, war zu erwarten. Aber offenbar gibt es da ja keine Handhabe. Und es zeigt auch sehr schön das man dort massiv aktiv werden muss. Also Mitmachen!
Tags: #de #info #topf-secret #gastro-lobby #lebensmittel #transparenz #mitmachen #meinung #zdf #frontal21 #2019-07-09 #ravenbird #2019-07-11
 

Info | ZDF: Transparenzplattform "Topf Secret" - Gastro-Lobby gegen Hygieneberichte-Veröffentlichung


Über die Internetseite "Topf Secret" können Verbraucher bei Behörden nachfragen, wie sauber ihr Lieblingsrestaurant oder der Bäcker um die Ecke ist. Darum ist ein Streit entbrannt.

Die Online-Plattform "Topf Secret" beschäftigt zunehmend Behörden - und neuerdings auch die Justiz. Über die Seite ist es Nutzern möglich, bei den zuständigen Lebensmittelsicherheitsbehörden Hygieneberichte der Lebensmittelkontrollen zu beantragen. Grundlage dafür ist das Verbraucherinformationsgesetz (VIG). Die meisten Behörden geben die Kontrollberichte daraufhin an die Antragsteller heraus. Die können die Berichte dann auf der Online-Seite "Topf Secret" hochladen und somit für alle anderen Nutzer zugänglich machen... (MP4 Video)
Meine Meinung: Wirklich eine sehr gute Plattform und ich kann jedem nur empfehlen mitzumachen und zumindest mal die Gastronomie und Lebensmittelläden in seiner eigenen Umgebung abzuchecken. Am besten ist es dann natürlich wenn das Ganze dann direkt auf der 'Topf Secret' Seite landet, damit auch andere es mitbekommen. Optimal wäre sicher das Smiliesysttem, doch davon sind wir noch weit entfernt. Also muss man das machen was bereits geht. Und das es da natürlich von Seiten der Gastro-Lobby massiv Gegenwind gibt, war zu erwarten. Aber offenbar gibt es da ja keine Handhabe. Und es zeigt auch sehr schön das man dort massiv aktiv werden muss. Also Mitmachen!
Tags: #de #info #topf-secret #gastro-lobby #lebensmittel #transparenz #mitmachen #meinung #zdf #frontal21 #2019-07-09 #ravenbird #2019-07-11
 

#Lebensmittel #CDU #Containern
 
 
#Mikroplastik im Menschen

Die Forscher konnten so zeigen, dass Menschen in den USA je nach Alter und Geschlecht zwischen 74.000 und 121.000 #Mikroplastik Teilchen im Jahr aufnehmen.

Wer #Wasser ausschließlich aus #Kunststoffflaschen trinkt, nimmt weitere 90.000 Partikel pro Jahr zu sich, betonen die Forscher in der Veröffentlichung zu ihrer Studie, die im Fachmagazin "Environmental Science & Technology" erschienen ist.

https://www.n-tv.de/wissen/Lieber-nicht-aus-Kunststoffflaschen-trinken-article21070497.html

#Nahrng #Umwelt #Lebensmittel
 
#Mikroplastik im Menschen

Die Forscher konnten so zeigen, dass Menschen in den USA je nach Alter und Geschlecht zwischen 74.000 und 121.000 #Mikroplastik Teilchen im Jahr aufnehmen.

Wer #Wasser ausschließlich aus #Kunststoffflaschen trinkt, nimmt weitere 90.000 Partikel pro Jahr zu sich, betonen die Forscher in der Veröffentlichung zu ihrer Studie, die im Fachmagazin "Environmental Science & Technology" erschienen ist.

https://www.n-tv.de/wissen/Lieber-nicht-aus-Kunststoffflaschen-trinken-article21070497.html

#Nahrng #Umwelt #Lebensmittel
 
Noch besser wäre, bevor die #Lebensmittel im #Müll landen, dass diese an die #Tafel und #Foodsharing abgegeben werden, sowie abgeholt werden können. Ich finde zwar die Legalisierung richtig, aber niemand sollte Lebensmittel aus dem Müll holen müssen.
 
Noch besser wäre, bevor die #Lebensmittel im #Müll landen, dass diese an die #Tafel und #Foodsharing abgegeben werden, sowie abgeholt werden können. Ich finde zwar die Legalisierung richtig, aber niemand sollte Lebensmittel aus dem Müll holen müssen.
 
Later posts Earlier posts