social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Landwirtschaft

Dieser Landmann hat in Sachen #Photovoltaik bislang alles gegeben.
Ich vermute, sobald der gesetzliche Rahmen für #Agro-Photovoltaik abgesteckt ist, wird der noch mal so richtig Gas geben. Top!
Bauernhof mit viel PV
#Landwirtschaft #Münsterland #Energiewende
Ja, wie geil! Vor etwa 35 Jahren arbeitete ich für eine NGO, die u.a. ökologische #Landwirtschaft propagierte. Damals (Mitte, Ende der 80er) waren 1,5% der Bauern #Bio-Landwirte.

Heute sind es 10%. 35 Jahre später.

Und ihr feiert's, als wär's der Erfolg der Revolution. Wie wär's denn man mit ins Knie ficken, lieber #Spiegel?
 
Die Flächen in Deutschland für die #Energiewende sind da, wir nutzen sie nur falsch bzw. unzureichend. #Biomasse ist energetisch und ökologisch der falsche Ansatz.
Die Forschungsgruppe von Christoph Gerhards am Fraunhofer IMW hat berechnet, dass allein auf den 2,3 Millionen Hektar, auf denen aktuell Energiepflanzen angebaut werden, mit vertikaler bifazialer Agri-Photovoltaik mit circa 750 Terawattstunden gut 30 Prozent des gesamten deutschen Energiebedarfs 2030 gedeckt werden könnte mit Energiepflanzen auf dieser Fläche wären es nur circa zwei Prozent. Gleichzeitig stünde diese Fläche durch die Doppelnutzung wieder weitgehend für die Nahrungsmittelproduktion zur Verfügung.

Und ja - damit das klappt gilt umso mehr:
Speicher - wir brauchen Speicher!

#bifazial #Agri-Photovoltaik #Agro-Photovoltaik #Landwirtschaft #Stromspeicher #Biodiversität #Artenschutz #Photovoltaik #Doppelnutzung #PoweredByRSS
Power to the Bauer mit Agri-Photovoltaik!
#Landwirtschaft #Klimakatastrophe #Stickstoff #Fleischkonsum #Forschung #PoweredByRSS
Nachhaltige Landwirtschaft könnte 2050 ganz Europa ernähren

Hintergrund | DLF: Bericht der Zukunftskommission Landwirtschaft – Weitreichender Umbau gefordert


Audio: MP3 (2:58)

Jetzt müsste es nur noch eine Regierung geben die auf das was die von ihr eingesetzten und offenbar nicht ganz und gar lobbyverseuchten Zukunftskommission hört und es auch umsetzt...

Tags: #Hintergrund #Umwelt #Natur #Landwirtschaft #Subventionen #Regierung #Meinung #Kommentar #Ravenbird #2021-07-06
 

Volksinitiative Artenschutz NRW - nächste Runde

Wegen fucking Covid fast untergegangen: #Volksinitiative #Artenschutz #NRWE
Der Landtag muss nun innerhalb von drei Monaten die Rechtmäßigkeit der Volksinitiative feststellen und binnen drei weiterer Monate die Forderungen der Initiative abschließend behandeln.

Ich bin zwar skeptisch, dass die Konzernbüttel von #NieMehrCDU und #NoFDP da irgendetwas substantielles ändern, aber der Kampf ist aufgenommen.

#Insektensterben #Umweltschutz #Landwirtschaft #NoLaschet #NABU #PoweredByRSS

Hintergrund | Arte: Wie schaffen wir die Agrarwende?


Die industrielle Landwirtschaft stellt zwar unsere Ernährung sicher und hat Gemüse, Obst und Fleisch billiger gemacht. Immer deutlicher aber bekommen wir ihre negativen Folgen zu spüren. Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation Landwirte und Landwirtinnen, die Alternativen zur industriellen Landwirtschaft suchen. Und sie fragt, welche Rolle Verbraucher*innen und EU-Subventionen dabei spielen.

Welche Alternativen gibt es zur industriellen Landwirtschaft? Ist „Bio für alle“ möglich? Oder lässt sich auch die konventionelle Landwirtschaft in entscheidenden Punkten nachhaltiger gestalten? Große Hoffnungen setzen Wissenschaftler auch auf die nach ökologischen Prinzipien wirtschaftende neue Anbaumethode Permakultur. Kann sie einen entscheidenden Beitrag zu einer Landwirtschaft der Zukunft leisten? Ein Jahr lang begleitet die Dokumentation Landwirte in Deutschland und Frankreich, die nach Alternativen suchen. Sven Wilhelm aus dem Renchtal im Schwarzwald hat seinen Gemüseanbau auf bio umgestellt. In der Umstellungsphase braucht er einen langen Atem, um zu überleben. Michael Reber aus Schwäbisch-Hall geht einen Zwischenweg: Statt immer mehr Geld für Mineraldünger und Spritzmittel auszugeben, versucht er, mit speziellem Humusdünger die Bodenfruchtbarkeit auf seinen Äckern zu erhöhen. Und in der Normandie beschreiten Perrine und Charles Hervé-Gruyer mit der Permakultur ein Experiment, das trotz Verzichts auf Chemie die Produktivität deutlich steigert. Es zeigt sich aber auch: Ohne eine Änderung der Subventionsregeln der EU und des Kaufverhaltens der Verbraucher ist eine Agrarwende nicht zu schaffen...

Video: Web | MP4

Info: Die Doku ist ursprünglich vom SWR und aus 2018, aber immer noch gut. Sie ist leider nur noch bis zum 10. Juli verfügbar. Aber Ihr könnt sie hier herunterladen.

Tags: #Hintergrund #Landwirtschaft #Agrarwende #Industrielle-Landwirtschaft #Biolandeirtschaft #Folgen #EU #Subventionen #Böden #Natur #Umwelt #Arte #SWR #2018 #Ravenbird #2021-06-29
 

Kein Schutz für Insekten: Union kippt Bienen-Schutz-Gesetz - taz.de


https://taz.de/Kein-Schutz-fuer-Insekten/!5775520/

#taz #CDU #CSU #Tierschutz #Landwirtschaft #Bienen
 
#GiftköniginKlöckner und die #NieMehrCDU wollen das Vergiften der Umwelt mit #Glyphosat weiter vorantreiben.

Dreiviertel ausgestorbene oder bedrohte Insektenarten sind noch nicht genug.

#Artenschutz #Insektensterben #Bienensterben #Landwirtschaft #PoweredByRSS
 
#GiftköniginKlöckner und die #NieMehrCDU wollen das Vergiften der Umwelt mit #Glyphosat weiter vorantreiben.

Dreiviertel ausgestorbene oder bedrohte Insektenarten sind noch nicht genug.

#Artenschutz #Insektensterben #Bienensterben #Landwirtschaft #PoweredByRSS
 
#GiftköniginKlöckner und die #NieMehrCDU wollen das Vergiften der Umwelt mit #Glyphosat weiter vorantreiben.

Dreiviertel ausgestorbene oder bedrohte Insektenarten sind noch nicht genug.

#Artenschutz #Insektensterben #Bienensterben #Landwirtschaft #PoweredByRSS
Der Tod ist immer noch ein Meister aus Deutschland: Waffenexporte, Auto-Exporte und, hier, Fleisch-Exporte:

» [...] Die deutschen Schlachthöfe sind weiterhin gut ausgelastet. [...] im Ausland wächst die Lust auf Fleisch weiter
... | ...
Pro Person fast 60 Kilogramm Fleisch wurden letztes Jahr in Deutschland verspeist. [...] Nur wenig hat sich seit dem ersten Exemplar vor acht Jahren verbessert
... | ...
„Was man feststellen kann in Deutschland: dass wir einen leichten Rückgang haben im Fleischverbrauch, das hat einfach mit den gesundheitlichen und den ökologischen und den Tierschutzbedenken zu tun. (…) Global hat sich nichts verändert, Fleischnachfrage steigt massiv.“
... | ...
„Die Fleischproduktion ist ökologisch höchst belastend, Sie produzieren im Prinzip erstmal die Futterstoffe, also Soja und Mais insbesondere, was schon sehr viel Fläche braucht, und dann haben Sie nochmal die Tierhaltung. Das führt dazu, dass Fleischproduktion einen hohen Output an CO2 hat, an Klimagasen, aber auch massiv schädigend auf Natur wirkt, Biodiversität zerstört. Und bei steigendem Verbrauch und steigender Weltbevölkerung, wird das so nicht mit Nachhaltigkeitszielen in Einklang zu bringen sein.“
... | ...
Olaf Bandt und Barbara Unmüßig fordern von der deutschen und europäischen Politik Gegenmaßnahmen, die den Fleischverbrauch um mindestens 50 Prozent senken sollen. [...] „Es geht einfach darum, dass wir uns nur so viel Viehbestand erlauben, wie wir selber Futtermittel auf unseren eigenen Flächen in Deutschland oder in Europa anbauen können.“
... | ...
Für besonders effektiv halten BUND und Heinrich-Böll-Stiftung unter anderem, Moore nicht weiter zu entwässern, sei es für die intensive Haltung von Tieren oder für den Anbau von Futtermitteln. „Moorflächen sind insgesamt eine hervorragende Möglichkeit, gerade auch in der Landwirtschaft, Klimaschutz zu betreiben, weil Moor bindet CO2, und wenn man jetzt auf ehemaligen Moorstandorten – das hat in den letzten Jahren massiv stattgefunden – Tierhaltung betreibt, dann werden diese Flächen trockengelegt, und dann emittieren diese Moore plötzlich CO2, in ganz massivem Umfang, und deswegen muss man das stoppen.“ Stoppen und vor allem: wieder vernässen, um die Wirkung wieder umzudrehen. So dass Moorflächen wieder CO2-Senken werden statt CO2-Quellen.
... | ...
Von rund 1200 Befragten [unter 15- bis 29-Jährigen] gaben knapp 13 Prozent an, sich vegan oder vegetarisch zu ernähren. Hinzu kamen 25 Prozent Flexitarier, die nur selten Fleisch essen. Olaf Bandt: „Das ist die zweite gute Nachricht für uns: dass sie das nicht nur als eine persönliche Frage sehen, sondern auch den Staat in der Rolle sehen, die Verhältnisse in der Tierproduktion, in der Landwirtschaft insgesamt politisch auch zu steuern und zu verändern, und auch zu verändern, dass es zu weniger Fleischverbrauch kommt.“ [...] «

Daniela Siebert :: Deutschlandfunk Umwelt und Verbraucher :: 06.01.2021 :: Fleischatlas zeigt Ernährungstrends: Die junge Generation hat immer weniger Lust auf Fleisch ::

Hören: mp3 direkt vom Deutschlandfunk abspielen:

https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2021/01/06/die_jungen_springen_zunehmend_ab_fleischatlas_zu_dlf_20210106_1138_3e8505d0.mp3

oder Hören/Lesen: Webseite des Deutschlandfunks

https://www.deutschlandfunk.de/fleischatlas-zeigt-ernaehrungstrends-die-junge-generation.697.de.html?dram:article_id=490347

#Fleischatlas #Ernaehrungstrends #Fleisch #Lust #Schlachthoefe #Fleischverbrauch #Tierschutzbedenken #Fleischnachfrage #Fleischproduktion #Futterstoffe #Soja #Mais #Flaechenverbrauch #Tierhaltung #Output #CO2 #Klimagase #Biodiversitaet #Nachhaltigkeitsziele #Viehbestand #Moore #Entwaesserung #Moorflaechen #Landwirtschaft #Klimaschutz #Moorstandorte #Vernaessen #Veganer #Vegetarier #Flexitarier #Tierproduktion #DanielaSiebert #DeutschlandfunkUmweltundVerbraucher #rsoplink
 
Es geht wieder los: Tiertranport schwangerer Kühe von Bayern via Aurich nach Marokko
Wann hört diese Quälerei endlich auf?!
Bild/Foto
Es geht um 302 Rinder, einige davon trächtig. 270 davon wurden am Mittwochvormittag nach Marokko abgefertigt.
Aber als das Langstrecken-Endziel Marokko bekannt wird, und dass 32 Tiere aus dem bayerischen Bayreuth nach Norddeutschland transportiert worden waren, über viele Hunderte Kilometer, schlagen die Wellen hoch.
Ein Erlaß des Landkreises Aurich dies zu stoppen wurde jedoch vom Verwaltungsgericht nieder gechlagen. (Quelle: taz)
Der Transportunternehmer klagte vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg – und gewann.
Die Tierverkäufer und das Transportunternehmen sind skrupellos und geldgierig.
Nur der Bund kann sowas zukünftig verhindern.
Doch die Landwirtschaftsministerin tut sich ja bekanntlich schwer mit echten, wirksamenTierschutz-Maßnahmen.

Höchste Zeit, dass diese Tierquäler-Regierung abgewählt wird!
Doch für die armen Tiere ist es zu spät. die jetzt kreuz und quer gefahren werden über hunderte Kilometer, um am Zielort grausam ermordet zu werden oder vielleicht schon vorher zu verenden unter elenden Bedigungen - wir erinnern uns an die Odyssee der Rinder im Mittelmeer.



#Tierqual #Tiere #Rinder #Kühe #Landwirtschaft #Landwirtschaftsministerium #Klöckner #Bundestag #Wahl2021 #Aurich #Tiertransport #EU
 
Guten Morgen!
Nein, ausnahmsweise mal keine schlimme CoViD19-Inzidenz-Landkreiskarte: Das hier ist der Dürremonitor für Deutschland in den letzten 12 Monaten. Alles ab „orange“ zählt als schwere #Dürre.

Mehr Infos (auch zu Methodologie und Definition) beim Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Es gibt auch einen #Fotowettbewerb.

🔗 https://www.ufz.de/index.php?de=37937

Was tun?
🔗 https://www.bund.net/fluesse-gewaesser/auswirkungen-des-klimawandels-auf-den-wasserhaushalt

#trinkwasser #landwirtschaft #klimakrise #wasserkrise #artenvielfalt #umweltschutz cc @tuxom
 
#Wasserversorgung #Brunnen #Grundwasser #Dürre #Landwirtschaft #Forschung #Klimakatastrophe #PoweredByRSS
Grundwasser: Ein Fünftel der Brunnen könnte austrocknen
 
#Wasserversorgung #Brunnen #Grundwasser #Dürre #Landwirtschaft #Forschung #Klimakatastrophe #PoweredByRSS
Grundwasser: Ein Fünftel der Brunnen könnte austrocknen
Und eine weitere Pilotanlage für #Agro-Photovoltaik, hier mal #bifazial.

Ach #NoLaschet: Gibt es eigentlich einen konkreten Grund, warum sowas immer ausserhalb von #NRWE passiert?

#Forschung #Photovoltaik #NieMehrCDU #Landwirtschaft #Energiewende #Biessenhofen #Gersthofen #Blühflächen #Insektensterben #PoweredByRSS
Lechwerke testen Agro-Photovoltaik-Anlagen

Meinung | Klimakrise - Nur Biolandwirtschaft ist nicht genug!


Gerade vorhin hatte ich eine Diskussion mit einem hier in der Gemeinde ansässigen Biolandwirt. Und ich finde gut was er macht, aber ich muss trotzdem klar sagen das Biolandwirtschaft nicht genug ist! Wir brauchen nicht nur keine Gifte auf den Äckern, wir brauchen aktiven Umweltschutz durch die Landwirte. Wir brauchen überall in den landwirtschaftlich genutzten Gebieten Netze von Biotopen und wir brauchen 1,5 bis zwei Meter breite Randstreifen an den Feldern auf denen Bäume, Büsche und Sträucher sowie Gräser wachsen sowie in vielen Regionen generell kleinere Felder. Das ganze Gift auf dem Acker muss verboten werden und Landwirte müssen den größten Teil der Subventionen dafür bekommen das sie diese Biotope und die Randstreifen anlegen und pflegen. Außerdem steht nach wie vor die Frage im Raum wie wir den CO2 Ausstoß verringern. Und da kann es nur eine Antwort geben, entweder in Zukunft nur noch sehr wenig Tierhaltung, oder gar keine Tierhaltung mehr. Die Vergüllung muss in diesem Zusammenhang verboten werden, genauso wie die Ausbringung von Gülle oder Mist auf Wiesen, wodurch die Wiesen weitgehend ihre Artenvielfalt und somit biologische Funktion verlieren. Der Anbau von Energiepflanzen muss komplett gestoppt werden, lieber ein renaturierter Acker als das darauf eine Monokultur wächst die hinterher im Biogastank oder im Biosprit landet. Ja das mag jetzt einigen recht radikal vorkommen, aber genau das ist der Weg den es braucht! Und zwar nicht in fernerer Zukunft, sondern am besten schon Vorgestern!

So und jetzt freue mich mich über Eure Meinung dazu!

Tags: #de #Meinung #Landwirtschaft #Umweltschutz #Klimaschutz #Biolandwirtschaft #Meinung #Ravenbird #2021-04-05
 
Mal abgesehen davon, dass man sich offensichtlich noch auf den Namen einigen muss, gibt es ja doch noch einige wichtige Punkte zu klären...

#Agro-Photovoltaik #Agri-Photovoltaik #Agrar-Photovoltaik #Photovoltaik #Landwirtschaft #Energiewende #PoweredByRSS
Agri-Photovoltaik: „Es wird anwendungs- und standortspezifische Systeme geben“
Das Interview ist nach wie vor aktuell: Die Politökonomin Maja Göpel befürchtet eine drastische Zuspitzung der Probleme in der #Landwirtschaft und empfiehlt fundamentale Änderungen. (piqd)
 
Ein mafiöses System in der süditalienischen Landwirtschaft beutet Migrantinnen und Migranten als auch italienische Frauen auf den Feldern aus. Die Arbeitsbedingungen sind unzumutbar. In Apulien formiert sich das erste Frauennetzwerk gegen die Methoden der Agrarmafia.
#Ernährung #Landwirtschaft
Schluss mit moderner Sklaverei
Italienische Landarbeiterinnen begehren auf
 
#Photovoltaik auf die Gewächshäuser und wirtschaftlich ein zweites Standbein als #Stromerzeuger aufmachen!

#NochEinDachFrei #PVaufJedesDach #Forschung #Agro-Photovoltaik #Landwirtschaft #Energiewende #PoweredByRSS
#Umwelt #Gift #Glyphosat #Bayer #Monsanto #Landwirtschaft #Artenschutz #Insektensterben #EFSA #Pestizide #PoweredByRSS
Giftiger als Glyphosat, nicht deklariert, frei erhältlich
Es ist ein parteiübergreifendes, schwarz-rot-rot-gelbes Bündnis, dass seine Vorschläge in einem Brief an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner formuliert. Damit haben sich alle Länderagrarminister gegen die Länderagrarminister der Grünen verbündet.
#Landwirtschaft
 
Strategische Bedeutung für #Klimapolitik:
Wie üblich bei klimapolitischen Gesetzgebungsprozessen dürfte die Berliner Bundesregierung wieder ihre volle Bremswirkung zur Entfaltung bringen. Aber vielleicht bremst der anstehende Bundestagswahlkampf diesmal die Bundesregierung auch etwas aus. #Landwirtschaft #Ernährung (piqd)
Das EU-Parlament und die F2F-Strategie
 
Zum Beispiel so.
#Landwirtschaft #Klima
 
Wie, Du nutzt deinen #Acker nur einmal?!?
'Unter allen Photovoltaikanwendungen birgt die Agro-Photovoltaik nach Ansicht des Instituts besonders großes Potenzial. Nur rund vier Prozent der deutschen Ackerflächen würden ausreichen, um mit ihr bilanziell den gesamten aktuellen Strombedarf in Deutschland zu decken.'


#Photovoltaik #Agro-Photovoltaik #Engergiewende #Landwirtschaft #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #PoweredByRSS
Fraunhofer ISE veröffentlicht Leitfaden zu Agro-Photovoltaik
 
Wie, Du nutzt deinen #Acker nur einmal?!?
'Unter allen Photovoltaikanwendungen birgt die Agro-Photovoltaik nach Ansicht des Instituts besonders großes Potenzial. Nur rund vier Prozent der deutschen Ackerflächen würden ausreichen, um mit ihr bilanziell den gesamten aktuellen Strombedarf in Deutschland zu decken.'


#Photovoltaik #Agro-Photovoltaik #Engergiewende #Landwirtschaft #Klimakatastrophe #Kohleausstieg #PoweredByRSS
Fraunhofer ISE veröffentlicht Leitfaden zu Agro-Photovoltaik
 
In diesem Jahr hat die Lobbyarbeit der Gemüse- und Obstbauern bereits frühzeitig eingesetzt. Die landwirtschaftlichen Interessenverbände befinden sich bereits in Abstimmung mit der #Bundesregierung. Sie fordern unter anderem, Sonderregelungen für Ernte­helfer zu schaffen, sollte es erneut zu Grenzschließungen kommen. Des Weiteren sollen die Infektionstests für einreisende #Erntehelfer nicht von den Arbeitgebern, sondern aus Steuermitteln gezahlt werden.
Unterstützung erhalten die #Bauernverbände dabei vom Landwirtschaftsministerium, das sich seit jeher nicht als Vertretung der Beschäftigten in der #Landwirtschaft, sondern der landwirtschaftlichen Betriebe versteht. Das ­Ministerium unterstützt daher auch Forderungen der Verbände, deren Verwirklichung die Rechte der Ernte­helfer weiter schmälern würden. So sollen für die Erntezeit Regelungen des Arbeitszeitgesetzes außer Kraft gesetzt werden. Die Dauer der #Arbeitszeit dürfte dann bis zu 60 Stunden in der Woche und ohne Sondergenehmigung bis zu zwölf Stunden täglich betragen. Die Ruhezeit zwischen zwei Arbeitstagen soll auf neun Stunden verkürzt werden. Daneben sollen Saisonarbeiter künftig nicht mehr 70 Tage sozialversicherungsfrei, also ohne Einzahlung in die Renten-, Erwerbslosen und Krankenversicherung, beschäftigt werden können, sondern 115 Tage.

https://jungle.world/artikel/2021/06/bauernregeln-statt-hygienekonzepte
#arbeit #wirtschaft #covid #pandemie #recht #dgb #ernte #osteuropa #hotspot #bornheim
 
Die Agri-PV-Technologie hat sich laut Fraunhofer ISE in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und in fast allen Regionen der Welt verbreitet. Die installierte Agri-PV-Erzeugungsleistung stieg weltweit von circa fünf Megawatt (MW) im Jahr 2012 auf rund 2,9 GW in 2020, wobei China mit circa 1,9 GW installierter Leistung den größten Anteil hält. In Zeiten des Klimawandels mit zunehmender Trockenheit und Extremwetterereignissen kann die Agri-PV mit ihrem Mehrfachnutzen punkten: Emissionsfreier Solarstrom plus Nahrungsmittelproduktion plus Schutz der Ackerkulturen vor Dürreschäden und Witterungseinflüssen wie Hagelschäden oder Starkregen. Denn durch die Teilbeschattung der landwirtschaftlichen Flächen durch die aufgestellten Solarmodule verringert sich die Verdunstungsrate, außerdem können sie teure Hagelschutznetze oder Folientunnel ersetzen.
#Landwirtschaft #Solar #PV #Energie
Agri-PV bringt Landwirtschaft und Stromerzeugung zusammen – und stiftet vielfältigen Nutzen
 
Heute ist Tag des Regenwurms (15.02.)




Regenwürmer sind etwas ganz Besonderes
Sie sind oft die ersten, die aus augenscheinlich wenig fruchtbaren Orten ganz heimlich und unterirdisch Humus herstellen und nach und nach alles fruchtbar machen.
Wir würdigen das viel zu selten.
Und die größte Sünde ist, ihr gutes Werk als Landwirt zu zerstören!

Hier sind allgemeine Informationen zu Regenwürmern:
http://www.regenwurm.ch/files/downloadfiles/DOWNLOADS/broschrw1.pdf
Und hier noch mehr Infos:
https://www.emiko.de/nuetzling-regenwurm-seine-verdauung-hilft-dem-boden/

Regenwürmer sind auch für Verhaltens-Biologen recht interessant:
https://www.zeit.de/online/2008/51/regenwurm-angst/komplettansicht
Auch hier, aber bestätigt ist die Forschungsarbeit hier noch nicht (leider):
https://www.sein.de/news/2010/04/regenwuermer-sind-herdentiere-und-treffen-kollektive-entscheidungen/

Und auch die Evolutionsforscher werde beim Regenwurm fündig:
@Ingo Lantschner https://d.consumium.org/posts/a85d7459-2160-295c-499a-cee205526856

Es gibt auch richtige Regenwurm-Fan (zu denen ich auch gehöre).
Für sie hier etwas ganz Besonderes, die Geburt der Regenwürmer aus ihrem Cocon:


Es gibt auch Menschen, die halten sich Regenwürmer in Wurm-Cafes etc.
Ich kann sie verstehen, aber ganz ehrlich: Artgerecht ist nur die Freiheit!
Regenwürmer fühlen sich auch in Beeten wohl und verbessern sie enorm.

Allen Regenwurm-Fans wünsche ich einen schönen Tag des Regenwurms.
Und allen Anderen, daß sie nun Regenwurm-Fans werden ;-)
Bild/Foto

#Regenwurm #Biologie # Verhalten #Evolution #Humus #Garten #Landwirtschaft #Erde
 
Heute ist Tag des Regenwurms (15.02.)




Regenwürmer sind etwas ganz Besonderes
Sie sind oft die ersten, die aus augenscheinlich wenig fruchtbaren Orten ganz heimlich und unterirdisch Humus herstellen und nach und nach alles fruchtbar machen.
Wir würdigen das viel zu selten.
Und die größte Sünde ist, ihr gutes Werk als Landwirt zu zerstören!

Hier sind allgemeine Informationen zu Regenwürmern:
http://www.regenwurm.ch/files/downloadfiles/DOWNLOADS/broschrw1.pdf
Und hier noch mehr Infos:
https://www.emiko.de/nuetzling-regenwurm-seine-verdauung-hilft-dem-boden/

Regenwürmer sind auch für Verhaltens-Biologen recht interessant:
https://www.zeit.de/online/2008/51/regenwurm-angst/komplettansicht
Auch hier, aber bestätigt ist die Forschungsarbeit hier noch nicht (leider):
https://www.sein.de/news/2010/04/regenwuermer-sind-herdentiere-und-treffen-kollektive-entscheidungen/

Und auch die Evolutionsforscher werde beim Regenwurm fündig:
@Ingo Lantschner https://d.consumium.org/posts/a85d7459-2160-295c-499a-cee205526856

Es gibt auch richtige Regenwurm-Fan (zu denen ich auch gehöre).
Für sie hier etwas ganz Besonderes, die Geburt der Regenwürmer aus ihrem Cocon:


Es gibt auch Menschen, die halten sich Regenwürmer in Wurm-Cafes etc.
Ich kann sie verstehen, aber ganz ehrlich: Artgerecht ist nur die Freiheit!
Regenwürmer fühlen sich auch in Beeten wohl und verbessern sie enorm.

Allen Regenwurm-Fans wünsche ich einen schönen Tag des Regenwurms.
Und allen Anderen, daß sie nun Regenwurm-Fans werden ;-)
Bild/Foto

#Regenwurm #Biologie # Verhalten #Evolution #Humus #Garten #Landwirtschaft #Erde
 

Gedanken | Der Landwirt als Naturschützer


Ich habe ja heute schon zwei Beiträge zum Thema Landwirtschaft eingestellt. Und hier jetzt der dritte. Es geht darum das wir die Aufgaben der Landwirte neu definieren müssen. Nein es kann nicht sein das sie nur für die Erzeugung von Nahrung und pflanzlichen Rohstoffen auf Basis der biologischen Landwirtschaft zuständig sind, sie müssen auch Naturschützer werden. Naturschützer deshalb weil die Schaffung und Erhaltung von Naturräumen eine ziemliche Arbeit ist, eine Arbeit die natürlich auch entlohnt werden muss. Und genau das ist dann auch die Richtung in die die Subventionierung der Landwirtschaft gehen sollte. Zum einen in den biologischen Anbau, zum anderen in den Naturschutz durch die Landwirte. Und natürlich gehört gerade zu letzten auch das die Anbauflächen verkleinert werden müssen. Das an Äckern wieder Ränder sind die mit Sträuchern, Büschen und Bäumen bepflanzt werden, das Wiesen mit übersättigten Böden wieder in Magerwiesen umgewandelt werden, das die Wälder wieder wachsen und Biotope angelegt werden. Sprich man muss den Bauern kein Stückwerk, sondern ein Gesamtpaket anbieten. Dabei kann man natürlich nicht von heute auf Morgen alles umstellen, aber in mehreren Schritten innerhalb einiger Jahre schon und die übelsten Sachen kann man auch innerhalb von ein, zwei Jahren beseitigen. Und was ist mit der konventionellen Landwirtschaft? Der sollte man nach und nach die Förderung entziehen. So ist für die Landwirte der Umstieg einfacher, da der Anreiz entsprechend stark ist.

Tags: #de #Gedanken #Landwirtschaft #Landwirt #Naturschutz #Naturschützer #Subventionen #Ravenbird #2021-02-10
 

Gedanken | Ausgeräumte Landschaften


Ich wohne hier ja in einen sogenannten landwirtschaftlichen Randgebiet, sprich die Böden sind hier nicht so fruchtbar wie z. B. im benachbarten Kraichgau mit seinen Lößböden. Gleichzeitig sind hier auf Grund der Topographie auch keine allzu großen Felder möglich. Und doch spürt man auch hier die Folgen des Agrarwahns, wird die Landschaft außerhalb der Wälder immer ausgeräumter, immer ärmer an Arten. Gerade heute Morgen hatten wir beim Spaziergang mit den Hunden wieder einmal dieses Thema. Ich kenne die Gegend hier seit meiner Kindheit und es ist erschreckend wie viele Bäume und Büsche nicht mehr existieren, wie oft die Felder bis an den Wegrand heran ausgedehnt und die Randstreifen weitgehend vernichtet wurden. Klar versuchen sich einige Menschen hier gegen eine solche Entwicklung zu stemmen, aber im staatlichen Rahmen werden da auf Dauer nur gesetzliche Regelungen helfen.

Tags: #de #Gedanken #Landschaft #Ausgeräumte-Landschaften #Landwirtschaft #Umwelt #Ravenbird #2021-02-10
 

Gedanken | Ich höre immer aus der konventionellen Landwirtschaft das es ohne Gift nicht geht


Und da frage ich mich dann natürlich wie es die Landwirte in der biologischen Landwirtschaft machen, zumal die die sich an harte Labels halten. Benutzen die Magie? Oder liegt es nicht viel eher daran das die konventionellen Landwirte nicht bereit sind sich an die neuen Gegebenheiten und Notwendigkeiten anzupassen, sich mit allen Kräften dagegen stemmen?

Ja sicher mit einer biologischen Landwirtschaft ist nicht alles möglich was mit einer konventionellen geht. Dafür geht mit einer sinnvollen biologischen Landwirtschaft manches was mit der konventionellen Landwirtschaft nicht geht. Z. B. giftfreie Nahrungsmittel, Erhalt der biologischen Vielfalt etc.

Aber wie oben erwähnt, biologische Landwirtschaft erfordert ein Umdenken und eine sinnvolle biologische Landwirtschaft benötigt einen ganzheitlichen Ansatz. Doch gerade auch in Verbindung mit moderner Technologie ist sie auch eine riesige Chance.

Tags: #de #Gedanken #Landwirtschaft #Gift #Konventionelle-Landwirtschaft #Biologische-Landwirtschaft #Ravenbird #2021-02-10
 
UN-Studie: Hoher #Fleisch konsum und darauf ausgerichtete Landwirtschaft gefährden auch menschliche Lebensgrundlagen. Mit drei "Hebeln" soll umgesteuert werden
#Ernährung #Landwirtschaft
 
Online conference Food System Change in german.

#Landwirtschaft #Ernaehrung #Nachhaltigkeit

Online-Kongress vom 22. – 24. März. Ziel ist es, die zahlreichen Nischenpioniere, die sich europaweit für nachhaltige Ernährungssysteme einsetzen, miteinander in Kontakt zu bringen. Leuchtturmprojekte werden sich vorstellen, Praktiker werden gemeinsam mit Forschenden wichtige Fragen und aktuelle Entwicklungen diskutieren. Zu den hervorgehobenen Nischen zählen Agroforstsysteme, Essbare Städte, Hofaktien- und Patenschaften und viele mehr. Gefördert wird der Kongress durch das Umweltbundesamt. Kostenfrei anmelden:
 
#Landwirtschaft / #Ernährung: Die BBC stellt neue Technologien und Ansätze gegen den #Klimawandel vor. Von Kuhfutter aus Seetang und Insekten-Burgern
(correctiv, engl.)
 

Klöckner gegen „völkische“ Fahne


Die Agrarministerin kritisiert, dass Bauern die Fahne einer gewalttätigen Bewegung benutzen. Ein Veranstalter kooperiert mit einem Rechtsradikalen. #Bauernproteste http://www.taz.de/Bauernproteste-in-Berlin/!5743558/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Weimarer #Republik #Neue #Rechte #Landwirtschaft #Julia #Klöckner
 

Klöckner gegen „völkische“ Fahne


Die Agrarministerin kritisiert, dass Bauern die Fahne einer gewalttätigen Bewegung benutzen. Ein Veranstalter kooperiert mit einem Rechtsradikalen. #Bauernproteste http://www.taz.de/Bauernproteste-in-Berlin/!5743558/ #taz #tazgezwitscher #tageszeitung #Weimarer #Republik #Neue #Rechte #Landwirtschaft #Julia #Klöckner
 
Es gibt nach wie vor etliche Punkte, die Anlass zur Kritik an der gegenwärtigen Agrarpolitik und der industriellen #Landwirtschaft geben. Unlängst wurde dazu ein "Agrarkritischer Bericht" vorgelegt, der in diesem Jahr den Titel "Welt im Fieber – Klima & Wandel" trägt.
 
Wir brauchen dringend eine Wende auch in der #Landwirtschaft

RiffReporter: "Wir kommen an Kipp-Punkte in der Agrarlandschaft" (Thomas Krumenacker)

 
Trotz (oder WEGEN?) milliardenschwerer Agrarsubventionen müssen immer mehr Bauernhöfe schließen. Die verbleibenden werden stetig größer, halten ihre Tiere meist unter umstrittenen Bedingungen, und der Frauenanteil ist extrem niedrig.
#Landwirtschaft
 
Und wieder einmal nehme ich mir vor, mir die halben Hähnchen abzugewöhnen.
"Die Züchtung von kaum mehr überlebensfähigen Tieren ist unter Aspekten des Tierschutzes schon an sich ein Problem. Dass die Politik dies aber eher fördert als die Versuche einer artgerechteren und nachhaltigeren Zucht, gibt zu denken – vor allem, da Gegenargumente zum Vorwurf der "Unwirtschaftlichkeit" unzureichend geprüft werden."
#Landwirtschaft
 
Later posts Earlier posts