social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Krankenhaus

Bild/Foto

Appel und Ei?

Karikatur der Woche


DIe neue #Karikatur von Gerhard Mester zum Thema #Pflege und #Corona zeigt, wie sich #Deutschland bei seinen Pflegekräften bedankt.
#Covid #Covid19 #Satire #Comic #Gesundheit #Gesundheitssystem #Krankenhaus
 
Bild/Foto

Appel und Ei?

Karikatur der Woche


DIe neue #Karikatur von Gerhard Mester zum Thema #Pflege und #Corona zeigt, wie sich #Deutschland bei seinen Pflegekräften bedankt.
#Covid #Covid19 #Satire #Comic #Gesundheit #Gesundheitssystem #Krankenhaus
 
Bild/Foto

Appel und Ei?

Karikatur der Woche


DIe neue #Karikatur von Gerhard Mester zum Thema #Pflege und #Corona zeigt, wie sich #Deutschland bei seinen Pflegekräften bedankt.
#Covid #Covid19 #Satire #Comic #Gesundheit #Gesundheitssystem #Krankenhaus
 

Mitmachen | GiB: Gemeingut Krankenhaus retten


Worum geht es?

Die Bundesregierung will, dass die Bundesländer zahlreiche Krankenhäuser schließen. Zu den Impulsgebern gehört die Bertelsmann Stiftung, die mit einer Studie im Juli 2019, die Ausdünnung der Krankenhauslandschaft empfohlen hat. Extremszenarien von beauftragten Gutachtern legen die Reduktion von 1400 Plankrankenhäusern auf nur noch 330 Super-Kliniken nahe. Unverzüglich, noch im Sommer 2019, hat das Land Nordrhein-Westfalen mit der Umsetzung begonnen und die Berateragentur Partnerschaft Deutschland – Berater der öffentlichen Hand GmbH mit einem Gutachten beauftragt. Danach soll die Zahl der Kliniken in diesem Bundesland um bis zu 60 Prozent reduziert werden. Aktuell wird in NRW ein neuer Krankenhausplan ausgearbeitet. Krankenhäuser, die nicht wieder in den Plan aufgenommen werden, sind gezwungen zu schließen. Schon jetzt wurden alle Krankenhäuser in NRW aufgefordert, freiwillig „Förderunterstützung“ für die Schließungen zu beantragen. Aus dem Krankenhausstrukturfonds stehen bundesweit für die Schließung von Abteilungen oder prioritär ganzen Krankenhäusen jährlich 500 Millionen Euro bereit. Bis Spätsommer 2020 soll das Vorhaben in NRW abgeschlossen sein. NRW gilt als Pilotprojekt, es dient als Vorbild auch für andere Bundesländer...

» Mitmachen! :-)


Tags: #de #mitmachen #aktion #krankenhaus #gemeingut #gesundheitssystem #krankenhausschließungen #staat #kapitalismus #system #gib #ravenbird #2020-05-01
 

Maske tragen ist wie eine #Katalysator um den #Virus zu verbreiten.


Was spricht für das Tragen einer #Maske:

* es gibt keine wissenschaftliche Belege, dass das Tragen einer Maske etwas bringt, aber es gibt unter #Laborbedingungen Anzeichen, dass sie schützen können.
Es gibt Vermutungen, dass Masken schützen, weil diese in Asien getragen wurden und dort der Virus nicht so verbreitet wurde

–> Es gibt also eigentlich absolut nichts belegbares, sondern nur #Vermutungen

Was spricht gegen eine #Maskenpflicht:

* Masken sind nur kurz Zeit, wenn überhaupt wirksam um sich vor Tröpfchen zu schützen, sie schützen aber eben nicht vor #Ansteckung, sondern, wenn überhaupt dann sind sie eventuelle eine #theoretischer #Schutz davor andere anzustecken.

Also wenn ich unter Maske huste oder niese, würden weniger Tröpfchen direkt durch die Maske gehen, sondern daran hängen bleiben.

* Aber die Maske wirkt nur so lange sie trocken ist. Wenn ich hingegen niese oder husten, bleiben die #Viren und #Keime in einem feuchten Niveau und vermehren sich rasant. Bei jedem Ausatmen werden jetzt diese Keimschleuder zusammen mit den daran festhängenden Virus auf andere Übertragen.

* Da ja die Maske nicht gegen den Virus schützt, sondern, wenn überhaupt dann nur gegen die #Ausbreitung, werden wir also über kurz oder lang einer Masken- #Virenschleuder, sowohl der eigenen Viren und Keimen, wie auch sämtlicher Viren und Keimen die von von anderen Menschen sich an unsere Maske festgesetzt haben.

* Wenn eine Maske auch nur ein einziges Mal mit den Fingern berührt wird, dann befindet sich auf der Maskenoberfläche Virus und andere Keime, wieder fungiert die Maske als Virenschleuder, die mit jedem Ausatmen diesen Viren-Cocktail katalysiert in die Umwelt abgibt.

Sollte die Maske auch nur einmal über die #Wange oder das #Kinn gezogen werden habe ich den gleichen Effekt.
Wieder verfängt sich sowohl der Virus wie auch andere Keime an der Maske und verbreiten diese bei jedem Ausatmen.

* Warum verbreiten sich die Viren bei jeden Ausbreiten. Weil die Maske und die Luft darunter ein Einheit bilden, durch jedes Atmen wird die gesamte Luft zwischen Maske und Mund in Schwingung versetzt und es ist egal wo auf der Maske sich der Virus befindet, er wird dann von der Maske katalysiert verbreitet werden.

Ohne Maske gibt es zwar keinen Widerstand für die #Aerosole, ich atme aber nur meine eigenen Keime aus. Die sich dann idealerweise nicht in den Masken anderer Verfangen.
Wenn man jetzt regelmäßig Körper und Hände wäscht, können diese Viren an der Wange, etc. keinen Schaden anrichten.

* mit Maske wird über die Maske mein Atmen so wie sämtliche Viren, welche über Aerosole der anderen meine Maske erreicht haben über die Maske verbreitet. Als diesem Grunde fungiert die Maske eben als Katalysator.

* Warum wird im #Krankenhaus nachdem man aus den Isolsationszimmer kommt, sofort verlangt, dass man seine Maske entsorgt. Wenn jemand mit Maske in den neutralen Bereich geht, hat er dann schon eine #Vorschrift verletzt. Eben, weil bekannt ist, das der äußere Teil der Maske ein Ort ist, an dem sich Keime festsetzen und diese dann bei jedem Atmen verbreitet werden.

* Im #Labor werden die Masken ausschließlich mit #Handschuhen angefasst und kommen während des ganzen Test mit nichts anderen in Kontakt als mit den zu testenden Aerosolen.

So und dann mal heute gesehen. Von 10 MaskenträgerInnen haben 10 MaskenträgerInnen ihre Maske zumindest vorübergehend am Kinn getragen. Einer ist bis zum Supermarkt mit dem Fahrrad und Maske am Kinn gefahren und hat sie sich dann hochgezogen. Ich denke 99% werden ihre Masken während des Tragens berühren, verrutschen oder mehr als einmal hoch und runter ziehen.

Ergo durch die Maske wird der Virus eher verbreitet

* Durch die Maske wird verhindert das der Mensch sein #Immunsystem aufbauen kann. Das Immunsystem braucht den Kontakt mit Keimen und Viren damit es ständig im Training bleibt.

* Durch da Tragen und dem Anblick von Masken, wird der Mensch unter #Stress gesetzt. Stress ist eine der fatalsten Sachen für jedes Immunsystem. Es arbeitet nicht mehr wie gewöhnlich, weil es durch die #Stresshormone beeinträchtigt wird.

Eine Maske würde wirklich nur dann etwas bringen, wenn diese vor jedem Geschäft ausliegen würden. Du sie dort als frisch aufsetzt. Dann müsste die Maske sofort nach dem Einkauf entsorgt werden. Es wäre vielleicht ganz gut diese zu sammeln und dann irgendwie zu reinigen vom Geschäft oder so. Aber dann sind das auch nicht die gleichen Masken wie im Krankenhaus.
Wenn Du die Maske aber nur im Laden trägst, dann abnimmst und dann im nächsten Laden wieder aufsetzt, ist dies 100% kontraproduktiv.

#Corona #Covid19 #Verantwortungslos #Gesundheit
 
Hinter all den Entbehrungen steckt irgendein statistisches Ziel. Wie die Corona-Maßnahmen auch Zweifel an der staatlichen Fürsorge für alle wecken. #Gesundheitspolitik #Pflegeheim #Krankenhaus #Deutschland #Alltag #Gesellschaft
 

Und wer spricht von den Putzfrauen?


Das ärztliche und pflegerische Personal wird derzeit unter der Kategorie "#Helden des Alltags" beklatscht. Und wer spricht von den Putzfrauen, Handwerkern, HIlfskräften aller Art? Oft genug wegen Outsourcing in prekären Arbeitsverhältnissen, fallen sie mal wieder untern Tisch.

Nur: Wenn die #Putzfrauen nicht putzen, kann ein #Krankenhaus nicht gut betrieben werden. Wird aber absolut nicht gewürdigt, geschweige denn angemessen bezahlt.

#coronavirus #verarscht
 

Und wer spricht von den Putzfrauen?


Das ärztliche und pflegerische Personal wird derzeit unter der Kategorie "#Helden des Alltags" beklatscht. Und wer spricht von den Putzfrauen, Handwerkern, HIlfskräften aller Art? Oft genug wegen Outsourcing in prekären Arbeitsverhältnissen, fallen sie mal wieder untern Tisch.

Nur: Wenn die #Putzfrauen nicht putzen, kann ein #Krankenhaus nicht gut betrieben werden. Wird aber absolut nicht gewürdigt, geschweige denn angemessen bezahlt.

#coronavirus #verarscht
 
Bild/Foto
Neu gedacht:
Für jedes #Krankenhaus + #Bett, für alle Mitarbeiter, die in #Corona-Zeiten fehlen, sollte die #BertelsmannStiftung jetzt Schadensersatz für ihre fatale #neoliberale #Lobbyarbeit zahlen

Bertelsmann schließen
#Lobbykratie #Kliniken
Quelle und Video: https://twitter.com/Ganzneugedacht/status/1238206545881632778
 

#Hypermoral im selektiven #Wachkoma

Das dröhnende #Schweigen der #Eliten, wenn #Gewalt von #Linken oder #Migranten kommt


14 Beispiele aus wenigen Wochen – stellvertretend für viele mehr.

Wer kennt sie nicht: die #hypermoralischen und #hypertoleranten Appelle der politischen, kirchlichen, medialen und wissenschaftlichen „Eliten“, wenn ultrarechte Kriminelle, Glatzköpfe und Spinner handgreiflich oder verbal, tatsächlich oder von den „Eliten“ erfunden, gegen das Gesetz oder die Regeln gedeihlichen Zusammenlebens verstoßen? Dann geht ein saurer #Moralinregen über das Land. Dann heißt es bedeutungsschwanger: „Nie wieder!“, „Gesicht zeigen!“, „Zeichen setzen!“, „Flagge zeigen!“ „Stimme erheben!“ Mahnwachen sind dann angesagt und Lichterketten. Letztere gibt es schon mal gegen rechts, wiewohl diejenigen, die am 2.Oktober 2000 an einer Düsseldorfer Synagoge Feuer legten, Muslime waren.
Dann sehen wir – medial millionenfach verbreitet – ernste, grimmige und entschlossene Gesichter. „Ein freundliches Gesicht zeigen!“ – das ist auch angesagt, aber nur, letzteres hat Merkel Mitte September 2015 gesagt, als es um die „Zuwanderung“ von Hundertausenden von „Schutzsuchenden“, „Schutzbedürftigen“, „Migranten“, „Asylsuchenden“, „Flüchtlingen“, „Flüchtenden“ usw. ging. Denn ohne dieses „freundliche Gesicht“ sei Deutschland nicht mehr ihr Land …
Wie bigott die „Elite“ damit umgeht, erkennt man allein an folgenden Beispielen der letzten Tage und Wochen. Eine kleine, gewiss unvollständige Auswahl – die noch nicht einmal ausholt Richtung „Fälle“ in Freiburg, Kandel, Flensburg, Wiesbaden usw.
1.
Dröhnendes Schweigen, wenn #Professoren und #Gastredner an Hochschulen (sogenannten Hochschulen) daran gehindert werden, eine Vorlesung oder eine Veranstaltung zu bestreiten, vernimmt man aus dem Munde von #Bundespräsident, #Bundeskanzlerin, #Kirchenfürsten, #Islamverbänden nichts. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
2.
Dröhnendes Schweigen, wenn „Unbekannte“ auf den Berliner Journalisten der „Springer“-Gruppe Gunnar Schupelius in der #Silvesternacht dessen Auto anzündeten und völlig zerstörten. Im Internet wurde ein Text veröffentlicht, in dem eine Gruppe sich zu dem #Brandanschlag bekennt. Diese beschuldigt #Schupelius, in seinen Texten #Propaganda zu betreiben. In dem längeren Schreiben wurde außerdem die Privatanschrift des #Journalisten beschrieben und darauf verwiesen, Schupelius würde dort „mit seinen Kindern“ leben. Übrigens war bereits im Jahr 2014 Schupelius‘ Auto angezündet worden; auch damals gab es ein Bekennerschreiben. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
3.
Dröhnendes Schweigen, wenn in Leipzig ein linker Mob in der Silvesternacht im linksalternativen Viertel am Connewitzer Kreuz im Süden Leipzigs Polizisten angreift und zum Teil schwerstens verletzt. Ein Beamter verlor das Bewusstsein und musste notoperiert werden. Es folgen Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper gegen die Ordnungskräfte. Das Leipziger Viertel #Connewitz ist seit langem eine Hochburg der linksalternativen Szene. Dort gibt es immer wieder Zusammenstöße von „Autonomen“ mit der Polizei. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
4.
Dröhnendes Schweigen, wenn einem angeblich rechtsintellektuellen Magazin (TUMULT – Vierteljahresschrift für #Konsensstörung) in Dresden wiederholt Veranstaltungsräume gekündigt werden. Siehe hier. Oder wenn dasselbe AfD-Verbänden geschieht, die nichts anderes tun, als die gesetzlich vorgeschriebenen Parteiversammlungen zu veranstalten.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
5.
Dröhnendes Schweigen, wenn am 17. Januar eine Frankfurter Uni-Veranstaltung zum #Kopftuch wegen einer von linken „Demonstranten“ („Studies gegen rechte #Hetze“) inszenierten Schlägerei zu platzen droht. Siehe hier. Es kam zu einer #Schlägerei, als die „Demonstranten“ sich nach mehrfacher Aufforderung weigerten, den Saal zu verlassen. Erst als die Polizei kam, sei Ruhe eingekehrt. Siehe auch hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
6.
Dröhnendes Schweigen, wenn es in Berlin zu massiver Gewalt gegen Einsatzkräfte kommt: 2019 gab es ies in Berlin 200mal gegen #Feuerwehrleute, vor allem in den Stadtteilen #Neukölln, #Kreuzberg und #Gesundbrunnen. In Neukölln hatten mehrere Personen versucht, „gewaltsam die Tür eines Löschfahrzeugs zu öffnen und mit Schreckschusswaffen hineinzuschießen“. Auch die Berliner #Polizei beklagt #Gewalt gegen #Einsatzkräfte. Wie Polizeipräsidentin Barbara Slowik mitteilte, werden täglich 19 Polizisten Opfer einer Gewalttat. Insgesamt habe es 2019 demnach fast 7.000 Angriffe auf Polizeibeamte gegeben. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
7.
Dröhnendes Schweigen, wenn in Augsburg ein #Feuerwehrmann (49) von einem „Südländer“ mit #deutsch-libanesischer-türkischer Staatsangehörigkeit auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt erschlagen wird und der örtliche Oberbürgermeister (CSU) von einem „tragischen Vorfall“ schwadroniert. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
8.
Dröhnendes Schweigen, wenn „südländische“ #Clans ganze Stadtteile in Besitz genommen haben, wenn es Verteilungskämpfe zwischen alteingesessenen #Clans und neu zugewanderten #Migranten ( #Syrer, #Nigerianer ) gibt oder wenn es 20 #Polizisten und Justizbeamte braucht, um Schläger verschiedener Clans zu überwältigen, die vor Gericht aufeinander einprügeln. Siehe hier, hier und hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
9.
Dröhnendes Schweigen, wenn es allein in Berlin binnen eines Jahres 2.838 #Messerattacken gab und die Bürger sich nicht mehr sicher fühlen. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
10.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein 16-jähriger #Syrer in #Hanau nach drei Taxiüberfällen zuvor einen 71-jährigen Taxifahrer so zugerichtet hat, dass dieser zu erblinden droht und jetzt noch einige Operationen vor sich hat. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
11.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein polizeibekannter #Syrer (25) Mitte Januar eine #Frau in #Bochum grundlos die Bahnhofstreppe hinunterstößt und dann auf die der Frau zu Hilfe kommenden Bahn-Mitarbeiter einschlägt. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
12.
Dröhnendes Schweigen, als ein Ehepaar Mitte Januar in #Gotha zwei junge #Iraker (26 und 22) bittet, ihr Auto umzuparken, und diese dann mit einem Stock zuschlagen, so dass der Ehemann (40) ins #Krankenhaus gebracht werden musste. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
13.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein Kölner Stadtteil unter #Polizeischutz stehen muss, weil Jugendgangs Geschäftsleute und Bewohner terrorisieren. Siehe hier.
14.
Dröhnendes Schweigen, wenn eine junge arabische Messerbande in #Kamen (NRW) ebenfalls Mitte Januar im Viertelstundentakt Überfälle begeht. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
Es sind dies 14 Beispiele, die sich problemlos, ja endlos ergänzen ließen. Jede Woche könnte man dazu eine Synopse erstellen. Wenn hier „linke“ und „südländische“ Gewalttäter aneinandergereiht werden, dann ist das keine Willkür. Damit soll zumindest angedeutet werden, dass beide Tätergruppen gleiche Ziele haben: erstens sich dieses Land zur Beute zu machen, und zweitens Antisemitismus pur zu pflegen, sowie mit Israel den einzigen demokratischen Staat im Nahen Osten auslöschen zu wollen.
Wie geht die „Elite“ damit um? Mit selektivem Wachkoma!
Ganz einfach: wachkomatös! Ignorieren, #Wegschauen, Weghören, Beschwichtigen, Bagatellisieren, Selektieren – oder wenn es gar nicht anders geht: verbal wegbefördern. Wie?
Erstens sind all dies ja „Einzelfälle“. Soweit es um Täter mit „südländischem“ Aussehen geht, hat das nichts mit dem Islam oder der muslimischen Herkunft zu tun. Wer anderes behauptet, ist ein „Rassist“ (am Rande: auch wenn eine Religion keine Rasse ist). Überhaupt soll man gefälligst unterscheiden zwischen Islam und Islamismus. Zumindest in Deutschland. Auch wenn die arabische Sprache keine Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus kennt. Damit gilt für Deutschland: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun. Oder?
Zweitens handelt es sich bei diesen Beispielen wahrscheinlich um die Folge traumatischer Erlebnisse und um das Ergebnis einer zu schwach ausgeprägten deutschen Willkommens- und Integrationsschuld.
Drittens: Die Nennung der Herkunft der Täter gilt als rassistisch. Also heißt es in den Medien zumeist: eine Gruppe junger #Männer oder Deutsche (zumeist Passdeutsche). Und vor allem: Die Öffentlichkeit muss davon verschont bleiben. Denn diese Taten und Täter haben nur „regionale“ Bedeutung.
Viertens: Was die #Linken, die #Antifaschisten betrifft, so handelt es sich hier nicht um #Gewalttäter, sondern euphemistisch um „Aktivisten“, „Demonstranten“, „Autonome“, „Chaoten“, „Randalierer“ usw. Und das sind ja die Guten.
Ja, Herr Steinmeier, Frau #Merkel, das sind die Realitäten in einem Land, in dem wir „gut und gerne“ leben (sollen) und das trotz Ihres (nie eingelösten) Amtseides und trotz Ihrer oberschlauen Weihnachts- und Neujahrsansprachen zunehmend zum „failed state“ wird. Aber Sie haben ja ihre Bodyguards und Ihre gepanzerten Limousinen. Aus der entsprechenden Sehschlitzperspektive und womöglich aus der von ihnen konsumierten (wenn nicht sogar subkutan erwarteten) Perspektive der öffentlich-rechtlichen Hofberichte betrachtet, ist dann ja alles wieder gut.
Das dröhnende Schweigen der „Eliten“, wenn Gewalt von Linken oder Migranten kommt
 

#Hypermoral im selektiven #Wachkoma

Das dröhnende #Schweigen der #Eliten, wenn #Gewalt von #Linken oder #Migranten kommt


14 Beispiele aus wenigen Wochen – stellvertretend für viele mehr.

Wer kennt sie nicht: die #hypermoralischen und #hypertoleranten Appelle der politischen, kirchlichen, medialen und wissenschaftlichen „Eliten“, wenn ultrarechte Kriminelle, Glatzköpfe und Spinner handgreiflich oder verbal, tatsächlich oder von den „Eliten“ erfunden, gegen das Gesetz oder die Regeln gedeihlichen Zusammenlebens verstoßen? Dann geht ein saurer #Moralinregen über das Land. Dann heißt es bedeutungsschwanger: „Nie wieder!“, „Gesicht zeigen!“, „Zeichen setzen!“, „Flagge zeigen!“ „Stimme erheben!“ Mahnwachen sind dann angesagt und Lichterketten. Letztere gibt es schon mal gegen rechts, wiewohl diejenigen, die am 2.Oktober 2000 an einer Düsseldorfer Synagoge Feuer legten, Muslime waren.
Dann sehen wir – medial millionenfach verbreitet – ernste, grimmige und entschlossene Gesichter. „Ein freundliches Gesicht zeigen!“ – das ist auch angesagt, aber nur, letzteres hat Merkel Mitte September 2015 gesagt, als es um die „Zuwanderung“ von Hundertausenden von „Schutzsuchenden“, „Schutzbedürftigen“, „Migranten“, „Asylsuchenden“, „Flüchtlingen“, „Flüchtenden“ usw. ging. Denn ohne dieses „freundliche Gesicht“ sei Deutschland nicht mehr ihr Land …
Wie bigott die „Elite“ damit umgeht, erkennt man allein an folgenden Beispielen der letzten Tage und Wochen. Eine kleine, gewiss unvollständige Auswahl – die noch nicht einmal ausholt Richtung „Fälle“ in Freiburg, Kandel, Flensburg, Wiesbaden usw.
1.
Dröhnendes Schweigen, wenn #Professoren und #Gastredner an Hochschulen (sogenannten Hochschulen) daran gehindert werden, eine Vorlesung oder eine Veranstaltung zu bestreiten, vernimmt man aus dem Munde von #Bundespräsident, #Bundeskanzlerin, #Kirchenfürsten, #Islamverbänden nichts. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
2.
Dröhnendes Schweigen, wenn „Unbekannte“ auf den Berliner Journalisten der „Springer“-Gruppe Gunnar Schupelius in der #Silvesternacht dessen Auto anzündeten und völlig zerstörten. Im Internet wurde ein Text veröffentlicht, in dem eine Gruppe sich zu dem #Brandanschlag bekennt. Diese beschuldigt #Schupelius, in seinen Texten #Propaganda zu betreiben. In dem längeren Schreiben wurde außerdem die Privatanschrift des #Journalisten beschrieben und darauf verwiesen, Schupelius würde dort „mit seinen Kindern“ leben. Übrigens war bereits im Jahr 2014 Schupelius‘ Auto angezündet worden; auch damals gab es ein Bekennerschreiben. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
3.
Dröhnendes Schweigen, wenn in Leipzig ein linker Mob in der Silvesternacht im linksalternativen Viertel am Connewitzer Kreuz im Süden Leipzigs Polizisten angreift und zum Teil schwerstens verletzt. Ein Beamter verlor das Bewusstsein und musste notoperiert werden. Es folgen Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper gegen die Ordnungskräfte. Das Leipziger Viertel #Connewitz ist seit langem eine Hochburg der linksalternativen Szene. Dort gibt es immer wieder Zusammenstöße von „Autonomen“ mit der Polizei. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
4.
Dröhnendes Schweigen, wenn einem angeblich rechtsintellektuellen Magazin (TUMULT – Vierteljahresschrift für #Konsensstörung) in Dresden wiederholt Veranstaltungsräume gekündigt werden. Siehe hier. Oder wenn dasselbe AfD-Verbänden geschieht, die nichts anderes tun, als die gesetzlich vorgeschriebenen Parteiversammlungen zu veranstalten.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
5.
Dröhnendes Schweigen, wenn am 17. Januar eine Frankfurter Uni-Veranstaltung zum #Kopftuch wegen einer von linken „Demonstranten“ („Studies gegen rechte #Hetze“) inszenierten Schlägerei zu platzen droht. Siehe hier. Es kam zu einer #Schlägerei, als die „Demonstranten“ sich nach mehrfacher Aufforderung weigerten, den Saal zu verlassen. Erst als die Polizei kam, sei Ruhe eingekehrt. Siehe auch hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
6.
Dröhnendes Schweigen, wenn es in Berlin zu massiver Gewalt gegen Einsatzkräfte kommt: 2019 gab es ies in Berlin 200mal gegen #Feuerwehrleute, vor allem in den Stadtteilen #Neukölln, #Kreuzberg und #Gesundbrunnen. In Neukölln hatten mehrere Personen versucht, „gewaltsam die Tür eines Löschfahrzeugs zu öffnen und mit Schreckschusswaffen hineinzuschießen“. Auch die Berliner #Polizei beklagt #Gewalt gegen #Einsatzkräfte. Wie Polizeipräsidentin Barbara Slowik mitteilte, werden täglich 19 Polizisten Opfer einer Gewalttat. Insgesamt habe es 2019 demnach fast 7.000 Angriffe auf Polizeibeamte gegeben. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
7.
Dröhnendes Schweigen, wenn in Augsburg ein #Feuerwehrmann (49) von einem „Südländer“ mit #deutsch-libanesischer-türkischer Staatsangehörigkeit auf dem Heimweg vom Weihnachtsmarkt erschlagen wird und der örtliche Oberbürgermeister (CSU) von einem „tragischen Vorfall“ schwadroniert. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
8.
Dröhnendes Schweigen, wenn „südländische“ #Clans ganze Stadtteile in Besitz genommen haben, wenn es Verteilungskämpfe zwischen alteingesessenen #Clans und neu zugewanderten #Migranten ( #Syrer, #Nigerianer ) gibt oder wenn es 20 #Polizisten und Justizbeamte braucht, um Schläger verschiedener Clans zu überwältigen, die vor Gericht aufeinander einprügeln. Siehe hier, hier und hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
9.
Dröhnendes Schweigen, wenn es allein in Berlin binnen eines Jahres 2.838 #Messerattacken gab und die Bürger sich nicht mehr sicher fühlen. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
10.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein 16-jähriger #Syrer in #Hanau nach drei Taxiüberfällen zuvor einen 71-jährigen Taxifahrer so zugerichtet hat, dass dieser zu erblinden droht und jetzt noch einige Operationen vor sich hat. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
11.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein polizeibekannter #Syrer (25) Mitte Januar eine #Frau in #Bochum grundlos die Bahnhofstreppe hinunterstößt und dann auf die der Frau zu Hilfe kommenden Bahn-Mitarbeiter einschlägt. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
12.
Dröhnendes Schweigen, als ein Ehepaar Mitte Januar in #Gotha zwei junge #Iraker (26 und 22) bittet, ihr Auto umzuparken, und diese dann mit einem Stock zuschlagen, so dass der Ehemann (40) ins #Krankenhaus gebracht werden musste. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
13.
Dröhnendes Schweigen, wenn ein Kölner Stadtteil unter #Polizeischutz stehen muss, weil Jugendgangs Geschäftsleute und Bewohner terrorisieren. Siehe hier.
14.
Dröhnendes Schweigen, wenn eine junge arabische Messerbande in #Kamen (NRW) ebenfalls Mitte Januar im Viertelstundentakt Überfälle begeht. Siehe hier.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/droehnendes-schweigen-der-eliten/
Es sind dies 14 Beispiele, die sich problemlos, ja endlos ergänzen ließen. Jede Woche könnte man dazu eine Synopse erstellen. Wenn hier „linke“ und „südländische“ Gewalttäter aneinandergereiht werden, dann ist das keine Willkür. Damit soll zumindest angedeutet werden, dass beide Tätergruppen gleiche Ziele haben: erstens sich dieses Land zur Beute zu machen, und zweitens Antisemitismus pur zu pflegen, sowie mit Israel den einzigen demokratischen Staat im Nahen Osten auslöschen zu wollen.
Wie geht die „Elite“ damit um? Mit selektivem Wachkoma!
Ganz einfach: wachkomatös! Ignorieren, #Wegschauen, Weghören, Beschwichtigen, Bagatellisieren, Selektieren – oder wenn es gar nicht anders geht: verbal wegbefördern. Wie?
Erstens sind all dies ja „Einzelfälle“. Soweit es um Täter mit „südländischem“ Aussehen geht, hat das nichts mit dem Islam oder der muslimischen Herkunft zu tun. Wer anderes behauptet, ist ein „Rassist“ (am Rande: auch wenn eine Religion keine Rasse ist). Überhaupt soll man gefälligst unterscheiden zwischen Islam und Islamismus. Zumindest in Deutschland. Auch wenn die arabische Sprache keine Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus kennt. Damit gilt für Deutschland: Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun. Oder?
Zweitens handelt es sich bei diesen Beispielen wahrscheinlich um die Folge traumatischer Erlebnisse und um das Ergebnis einer zu schwach ausgeprägten deutschen Willkommens- und Integrationsschuld.
Drittens: Die Nennung der Herkunft der Täter gilt als rassistisch. Also heißt es in den Medien zumeist: eine Gruppe junger #Männer oder Deutsche (zumeist Passdeutsche). Und vor allem: Die Öffentlichkeit muss davon verschont bleiben. Denn diese Taten und Täter haben nur „regionale“ Bedeutung.
Viertens: Was die #Linken, die #Antifaschisten betrifft, so handelt es sich hier nicht um #Gewalttäter, sondern euphemistisch um „Aktivisten“, „Demonstranten“, „Autonome“, „Chaoten“, „Randalierer“ usw. Und das sind ja die Guten.
Ja, Herr Steinmeier, Frau #Merkel, das sind die Realitäten in einem Land, in dem wir „gut und gerne“ leben (sollen) und das trotz Ihres (nie eingelösten) Amtseides und trotz Ihrer oberschlauen Weihnachts- und Neujahrsansprachen zunehmend zum „failed state“ wird. Aber Sie haben ja ihre Bodyguards und Ihre gepanzerten Limousinen. Aus der entsprechenden Sehschlitzperspektive und womöglich aus der von ihnen konsumierten (wenn nicht sogar subkutan erwarteten) Perspektive der öffentlich-rechtlichen Hofberichte betrachtet, ist dann ja alles wieder gut.
Das dröhnende Schweigen der „Eliten“, wenn Gewalt von Linken oder Migranten kommt
 
18.12.2019 Staatsanwaltschaft Hamburg via Presseportal/Blaulicht: STA-HH: Abrechnungsbetrug mit Krebsmedikamenten – Hoppla. #Gesundheit #Medikamente #Apotheke #Krankenhaus
 
18.12.2019 Staatsanwaltschaft Hamburg via Presseportal/Blaulicht: STA-HH: Abrechnungsbetrug mit Krebsmedikamenten – Hoppla. #Gesundheit #Medikamente #Apotheke #Krankenhaus
 
18.12.2019 Staatsanwaltschaft Hamburg via Presseportal/Blaulicht: STA-HH: Abrechnungsbetrug mit Krebsmedikamenten – Hoppla. #Gesundheit #Medikamente #Apotheke #Krankenhaus
 
Keine Abtreibungen in Flensburger Klinik: Fusion mit Folgen
https://taz.de/Keine-Abtreibungen-in-Flensburger-Klinik/!5635523/
#Schwangerschaftsabbruch #Abtreibung #Krankenhaus #Flensburg #Alltag #Gesellschaft
 
Keine Abtreibungen in Flensburger Klinik: Fusion mit Folgen
https://taz.de/Keine-Abtreibungen-in-Flensburger-Klinik/!5635523/
#Schwangerschaftsabbruch #Abtreibung #Krankenhaus #Flensburg #Alltag #Gesellschaft
 
#IT Sicherheit #Krankenhaus
Branchenspezifischer Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus
Gemäß Feststellungsbescheid vom 22.10.2019 zur Gewährleistung der Anforderungen nach § 8a Absatz 1 BSIG geeignet.
Version 1.1

Deutsche Krankenhaus Gesellschaft
Bundesverband der Krankenhausträger in der Bundesrepublik Deutschland
 
#public #deutsch #english
Nicht weit entfernt vom Haupteingang der #Klinik hat eine #Frau mittleren Alters, in einer kleinen Gruppe von Leuten, #geheult. Ich saß relativ weit von ihr entfernt, wo sie stand. Ich musste meine #Emotionen stark unter Kontrolle halten. Ich kannte diese Frau nicht und habe von weitem nur ihre #Umrisse gesehen, da ich leicht kurzsichtig bin. Warum sie vor einem großen #Krankenhaus heult, kann man sich gut vorstellen.

Das letzte Mal habe ich wegen mir am 30.12.2005 oder 31.12.2005 geheult, als meine Exfreundin mit mir Schluss gemacht hat. Ansonsten habe ich immer nur wegen anderen Menschen geheult oder #Situationen in Filmen. Ansonsten verachte ich Menschen die heulen, weil an ihnen oder ihrem Leben etwas nicht gut ist. Man muss gut unterscheiden, welches Heulen Schwäche ist. Wegen anderen Menschen heulen, kann zwar auch eine Schwäche sein, aber nein, denn das hängt von noch mehr #Faktoren ab, ob es denn nun eine Schwäche ist.

Not far from the main entrance of the #clinic, a middle-aged woman cried in a small group of people. I sat relatively far away from her where she stood. I had to keep my emotions under strong #control. I didn't know this woman and from afar I only saw her outline because I am slightly nearsighted. You can imagine why she cries in front of a big #hospital.

The last time I cried for myself was on 30.12.2005 or 31.12.2005, when my ex-girlfriend broke up with me. Otherwise I always cried only because of other people or situations in movies. Otherwise I despise people who howl because there is something wrong with them or their lives. You have to distinguish well which howling is weakness. Howling because of other people can also be a weakness, but no, because that depends on even more factors, whether it is a #weakness or not.
 
Anästhesist:
Es ist fahrlässig Krankenhäuser und damit das Schicksal von Patienten den Gesetzen des freien Marktes zu überlassen. Niemand würde von #Feuerwehr und #Polizei fordern schwarze Nullen oder Profite erwirtschaften zu müssen. Warum also ein #Krankenhaus?
Quelle:
 
⚠️ Zurück zu Bleistift und Papier: Schadsoftware legt Klinikserver lahm

📌 Der Albtraum jeder Klinikleitung: Malware legt die Systeme im Krankenhaus lahm. So geschehen ist das in mehr als zehn Häusern in Rheinland-Pfalz und Saarland.

#Schadsoftware #Klinikserver #Malware #Krankenhaus #RheinlandPfalz #Saarland #heise_de

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Zurueck-zu-Bleistift-und-Papier-Schadsoftware-legt-Klinikserver-lahm-4473927.html
 
Tief "Axel": Wasserschaden im Klinikum Helmstedt
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Tief-Axel-Wasserschaden-im-Klinikum-Helmstedt,unwetter3088.html
#Helmstedt #Krankenhaus #Decke #eingestürzt #Niedersachsen #Unwetter #Starkregen #Regen #Gewitter #DWD
 

Blick aus dem Severinsklösterchen in Köln


Links der #Dom in der Mitte die #Kranhäuser und rechts die #Severinskirche

Bild/Foto
#Köln #Krankenhaus #Severinsklösterchen
 
Later posts Earlier posts