social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Klima

Immerhin: Eine Bresche in die derzeitige Berichterstattung schlägt der Spiegel durch eine neue, permanente Rubrik zum Klimawandel. (piqd) #klima
 
Die verschiedenen Transformationspfade zum 1,5-Grad-Ziel #klima
https://makronom.de/die-verschiedenen-transformationspfade-zum-15-grad-ziel-37344?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=die-verschiedenen-transformationspfade-zum-15-grad-ziel
Die verschiedenen Transformationspfade zum 1,5-Grad-Ziel

Makronom: Die verschiedenen Transformationspfade zum 1,5-Grad-Ziel (Makronom)

 
Sehr sehr cool: Spiegel Online bringt jetzt auf der ersten Seite statt dem Wetterbericht einen Klimabericht 👍👍👍https://www.spiegel.de
#Klima
 
Ist vermutlich noch viel schwerer, in #Russland für die #Umwelt einzutreten, als hier.
Danke #Ecodefense

#Kohleausstieg #Klimakatastrophe #Kusbass #Kemerowo

Der Kusbass und die katastrophalen Folgen der Kohle


https://europa.blog/der-kusbass-und-die-katastrophalen-folgen-der-kohle/

#Bergbau #Kohle #Umwelt #Klima #Klimakrise #Politik #Wirtschaft #Energie
Der Kusbass und die katastrophalen Folgen der Kohle
#Fakten zum #Klima von #Klimawissenschaftlern – Memorandum für Medienvertreter

2015 gegründet, hat die CO2-Koalition das Ziel Wissenschaft in die Klimawissenschaft zu bringen.
“In carrying out our mission, we seek to strengthen the understanding of the role of science and the scientific process in addressing complex public policy issues like climate change. Science produces empirical, measurable, objective facts and provides a means for testing hypotheses that can be replicated and potentially disproven. Approaches to policy that do not adhere to the scientific process risk grave damage to the economy and to science.”
Das, für alle Faktenfinder und -checker, die sich an etwas abarbeiten, von dem sie – wie die dpa-Wichtel – keine Ahnung haben, ist eine sehr kurze Beschreibung der wissenschaftlichen Methode: Hypothesen ableiten, Hypothesen prüfen, gegebenenfalls Theorien modifizieren. Weil diese Methode im Kern von Wissenschaft steht, kann es in der Wissenschaft keine absolute Wahrheit geben, denn eine Theorie kann sich stets als falsch erweisen, einfach deshalb, weil niemand in die Zukunft sehen kann. Wer behauptet, er könne genau vorhersagen, was 2040 oder 2050 sein wird, der ist kein Wissenschaftler sondern ein Scharlatan, der versucht, naive Gemüter auszunutzen.

https://sciencefiles.org/2019/12/19/fakten-zum-klima-von-klimawissenschaftlern-memorandum-fur-medienvertreter/

Vorsitzender der CO2-Koalition ist Dr. Patrick Moore, einer der Gründer von Greenpeace, der der Organisation mittlerweile den Rücken gekehrt hat, weil Greenpeace zu einer opportunistischen Spendengenerierungsmaschine verkommen ist, die sich an jedes Zeitgeistthema anhängt, das die große Kasse verspricht.

Die CO2-Koalition vereint 58 Wissenschaftler, darunter 50 Klimawissenschaftler, also Wissenschaftler, die wissen, wovon sie reden, wenn sie den Begriff “Klima” in den Mund nehmen, die in ihrem Feld zu den herausragenden Wissenschaftlern gehören. Genannt seien nur Dr. Caleb Rossiter, Dr. William Happer, Dr. Robert Lindzen oder Dr. Harrison H. Schmitt, der als Geologe an der letzten Mondmission, Apollo 17 teilgenommen hat und Stunden auf der Oberfläche des Mondes zugebracht hat.

Aus der Feder von Caleb Rossiter stammt ein kurzes Memorandum, das an Pressevertreter gerichtet ist und dieselben in die Lage versetzen soll, die Verbreitung des größten Blödsinns zum Klimawandel zu vermeiden. Da das entsprechende Memorandum nicht nur bei den dpa-Wichtel, sondern allgemein bei der deutschen Journallie unbekannt zu sein scheint, haben wir es ins Deutsche übertragen, damit in ein paar Jahren, wenn der Klimahoax endgültig aufgeflogen ist, niemand sagen kann, er hätte es nicht gewusst, sei völlig ahnungslos gewesen, haben nur seine Pflicht getan, nur getan, was man ihm zu tun aufgetragen habe … Rossiter hat eine Reihe von Formulierungen zusammengestellt, vor deren Verwendung er Pressevertreter warnt.
Memorandum für Medienvertreter

von Dr. Caleb Rossiter, geschäftsführender Direktor der CO2-Koalition [Übersetzung: ScienceFiles]

1. “Klimawandel”: Das Klima wandelt sich, aber Menschen haben damit nichts zu tun.


Was für einen spezifischen Wandel haben Sie im Sinn? Ist Klimawandel eine typische Fluktuation oder ein statistisch signifikanter Trend? Ist Klimawandel durch einen Anstieg der durchschnittlichen Oberflächentemperatur, lokal oder global, verursacht? Ist der Temperaturanstieg durch CO2 verursacht oder hat er natürliche Ursachen?

Die wissenschaftliche Antwort zu allen diesen Fragen ist in der Regel komplex, unsicher, aber in keinem Fall alarmierend.

2. “Klimakrise (oder Klimanotstand)”: Es gibt keine Klimakrise, keinen Klimanotstand.

Die Daten von UN IPCC [Intergovernmental Panel on Climate Change] zeigen für die letzten 100 Jahre keinerlei statistisch signifikante Trends in “Krisenvariablen” wie Stürme, Überschwemmungen, Hurricanes, [...]
 
Utrecht ist die viertgrößte Stadt der Niederlande und gilt schon heute als eine der radfahrerfreundlichste Stadt der Welt. Das bemerkenswerteste ist, dass sich die Stadtlenker nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen, sondern stetig weitermachen. (piqd; engl.) #Klima #Verkehr
 
Utrecht ist die viertgrößte Stadt der Niederlande und gilt schon heute als eine der radfahrerfreundlichste Stadt der Welt. Das bemerkenswerteste ist, dass sich die Stadtlenker nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen, sondern stetig weitermachen. (piqd; engl.) #Klima #Verkehr
 
#monitor #klima #energiewende
Klima: Wie ernst meint es Wirtschaftsminister Altmaier mit der Energiewende?
"Mehr Windräder, mehr Solarparks – das verspricht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Ausgerechnet Altmaier, der bei Kohleausstieg und CO2-Preisen auf der Bremse stand. Dem Minister zufolge bricht mit der Novelle des EEG eine neue Zeitrechnung an. Die wichtigste Stütze: die Windkraft. Ihr Ausbau liegt am Boden, deswegen beschwört der Altmaier die Wende. Die sieht bei ihm so aus: Alte Windräder werden stillgelegt, obwohl sie noch Jahre laufen könnten. Sie weiter zu fördern wäre nicht besonders teuer, aber das Ministerium sieht noch keinen Handlungsbedarf. In der EEG-Novelle findet sich dafür keine Lösung. Und es gibt noch ein Problem: Die meisten Altanlagen könnten auch nicht durch neue ersetzt werden – wegen neuer Abstandsregelungen. Auch bei der Photovoltaik, der zweiten großen Stütze der Energiewende, halten Fachleute wenig von Altmaiers Plänen.
Altmaiers Ziel: Bis 2030 sollen 65 Prozent des Stroms zu grünem Strom werden. Kritiker gehen jedoch von einer höheren Stromnachfrage aus, weil beispielsweise mehr Strom für Elektro-Autos gebraucht wird. Was ist dran an Altmaiers Plänen für die Energiewende?"
ARD Monitor auf YouTube:
 
Zum Morgenkaffee die tägliche Dosis #Apokalypse...
#Klimakrise #Artenschutz
Immerhin.
#klima
Immerhin.
#klima
 
Die Brände an der amerikanischen Westküste erreichen eine neue Kategorie
#klima
 
Im Europaparlament geht es heute um das Klimagesetz der EU - und damit auch um das neue Klimaziel für 2030. (piqd)
#Klima
 
"Ich habe mich schon öfter dazu geäußert, dass ich der Ansicht bin, dass deutscher Journalismus bislang keine adäquate Antwort darauf hat, wie mit der Klimakrise umzugehen ist. Ein gutes Beispiel dafür ist aus meiner Sicht die Berichterstattung zum Dannenröder Forst." #Verkehr #Klima #Medien
 
Sehr geehrte Damen,
sehr geehrte Herren,

dass von Ihnen eingebrachte Anliegen zum Thema "klimaneutrale bzw. grüne Mobilität" hat mich gleichlautend und in derselben Form viele hundertmal erreicht.
Vor diesem Hintergrund sehe ich von einer individuellen Beantwortung ab und möchte Ihnen wie folgt antworten:
Die Bewahrung der Schöpfung und damit die Erhaltung der Lebensgrundlagen für künftige Generationen, ist ein fester Bestandteil meines Politikverständnisses. Die Unionsfraktion und ebenso die von Angela Merkel geführte Bundesregierung aus CDU/CSU und SPD verfolgen daher eine ambitionierte und umfassende Klimaschutzpolitik.
Bundesregierung und Bundestag haben das bislang umfassendste Klimaschutzpaket beschlossen, das es in Deutschland je gab. Das Klimaschutzgesetz schreibt erstmals gesetzlich verbindliche Klimaziele mit jährlich sinkenden Treibhausgas-Budgets für die Sektoren Verkehr, Energie, Industrie, Gebäude, Landwirtschaft sowie Abfallwirtschaft vor. Für jeden dieser Bereiche sind zahlreiche neue Maßnahmen festgeschrieben: Vorgaben, Anreize, Förder- und Investitionsprogramme.
Mit dem Klimaschutzprogramm 2030 sowie dem Klimaschutzplan 2050 setzt Deutschland weltweit Maßstäbe. Deutschlands anspruchsvolles Langfristziel ist es bis 2050 weitgehend treibhausgasneutral zu werden.
Den eingeschlagenen Ansatz sowie die Ziele von Bundesregierung und Bundestag habe ich als direktgewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Nordfriesland/Dithmarschen-Nord aus voller Überzeugung mitgetragen und werde sie weiterhin unterstützen und mitgestalten.
Deshalb halte ich Versprechen oder gar das Unterschreiben einer angefügten PDF-Datei für überflüssig und lehne beides ab. Bitte haben Sie dafür Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

Astrid Damerow
Die zweite Rückmeldung (an mich). Wenn weitere folgen, werde ich sie hier veröffentlichen.

Die erste Rückmeldung hier: https://diasp.de/posts/643d98f0e0a7013861bf101b0e91c357

https://www.germanzero.de/klimaversprechen

#Klimawandel #Politik
 
Die globale Erwärmung bringt den natürlichen Wasserkreis­lauf im Meer durcheinander – mit potenziell gravierenden Folgen:
#Klima
 
In der Klimakrise reicht der politische Wille allein nicht, solange bestehende Diskurse darüber, weshalb und wie investiert und reguliert werden soll, unangetastet bleiben.
#Klima
https://makronom.de/postwachstum-in-zeiten-von-corona-37180?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=postwachstum-in-zeiten-von-corona
Postwachstum in Zeiten von Corona

Makronom: Postwachstum in Zeiten von Corona (Makronom)

 

RNZ: 27 neue Wasserstoffbusse - Heidelberger Nahverkehr soll emissionsfrei werden


Bund und Land fördern H2-Infrastruktur in der Region mit 40 Millionen Euro - Neuer Betriebshof mit Tankstelle soll im Ochsenkopf entstehen

Noch ist es nur eine – relativ kurze – Buslinie, die sich emissionsfrei durch Heidelberg bewegt. Seit gut einem Jahr gibt es die Linie 20, auf der ausschließlich Elektrofahrzeuge zwischen Hauptbahnhof und Altstadt unterwegs sind. Doch in den nächsten Jahren soll der gesamte Nahverkehr auf emissionsfreie Antriebe umgestellt werden. Dank einer deftigen Landesförderung dürfte das sogar schneller gehen als ursprünglich erwartet, wie die Stadtverwaltung kürzlich im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss betonte...

Meine Meinung: Es geht langsam voran. Generell würde ich zwar Straßenbahnen bevorzugen, aber in manchen Bereichen ist das so schnell nicht machbar oder auch zu unflexibel.

#Metropolregion #Heidelberg #Mannheim #Wasserstoff #Infrastruktur #ÖPNV #Technologie #Klima #Klimawandel #2020-09-29
 

RNZ: 27 neue Wasserstoffbusse - Heidelberger Nahverkehr soll emissionsfrei werden


Bund und Land fördern H2-Infrastruktur in der Region mit 40 Millionen Euro - Neuer Betriebshof mit Tankstelle soll im Ochsenkopf entstehen

Noch ist es nur eine – relativ kurze – Buslinie, die sich emissionsfrei durch Heidelberg bewegt. Seit gut einem Jahr gibt es die Linie 20, auf der ausschließlich Elektrofahrzeuge zwischen Hauptbahnhof und Altstadt unterwegs sind. Doch in den nächsten Jahren soll der gesamte Nahverkehr auf emissionsfreie Antriebe umgestellt werden. Dank einer deftigen Landesförderung dürfte das sogar schneller gehen als ursprünglich erwartet, wie die Stadtverwaltung kürzlich im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss betonte...

Meine Meinung: Es geht langsam voran. Generell würde ich zwar Straßenbahnen bevorzugen, aber in manchen Bereichen ist das so schnell nicht machbar oder auch zu unflexibel.

#Metropolregion #Heidelberg #Mannheim #Wasserstoff #Infrastruktur #ÖPNV #Technologie #Klima #Klimawandel #2020-09-29
 
SciFi? Nein, Gegenwart.
DIE REICHEN HAUEN AB
"Der Medientheoretiker Douglas Rushkoff sieht diese Tendenz vor allem bei den wirklich Reichen. Sie geben sich apokalyptischen Ängsten und Fluchtfantasien hin. Auslöser für seine Überlegungen war ein Treffen mit Hedgefonds-Managern, die lässt sich hier im ersten Teil des Essays nachlesen. Sie wollten von ihm ganz egoistisch wissen, wo die Klimakatastrophe am wenigsten schlimm ist (Alaska? Neuseeland?), um sich dort in Hightech-Anlagen einzubunkern. Ihre größte Sorge ist, wie sich ihr bewaffnetes Sicherheitspersonal vom Aufstand im Mad-Max-Oligarchen-Niemandsland abhalten lässt (Kontroll-Halsbänder?)."
https://www.piqd.de/seite-eins/die-reichen-hauen-ab
#Klima
 
Countdown Natur – das große Rechercheprojekt über den Kampf um die Zukunft der Lebensvielfalt
#klima #natur
 

Demo | Zurück von der Demo in Heidelberg


So da die Demo von FFF Heidelberg und United Colors of Change in Heidelberg recht spät gestartet ist und ich mich hinterher auch noch mit ein paar Bekannten zusammen gesetzt habe, bin ich jetzt wieder daheim. War im zweiten Demozug und leider hat es bei der Abschlusskundgebung kurz nach 18 Uhr geregnet. Trotzdem halte ich die Aktion und auch die anderen parallelen Demos und Kundgebungen für einen vollen Erfolg. Zumal die Sicherheitsmaßnahmen betreffs Corona zumindest in Heidelberg offenbar recht gut eingehalten wurden. Näheres dazu inkl. der Reden findet Ihr hier.

Tags: #de #demo #heidelberg #fridays-for-future #united-colors-of-change #fff #act-of-justice #klima #klimawandel #klimaerhitzung #ravenbird #2020-09-25
FRIDAYS FOR FUTURE Heidelberg
 

#Klima ǀ Nicht ablenken lassen, bitte — der Freitag

 

#Klima ǀ Nicht ablenken lassen, bitte — der Freitag

 
Liebe Freund*innen,

Klimabewegung kapert Medienhaus und alles geht schief!


Leider hatte unsere #Druckerei gestern Ausfälle, weshalb nicht mehr alle #tazzen in den Handel kommen konnten. Wir haben eine Seite eingerichtet, auf der ihr sie #downloaden könnt:

https://taz.de/Freundliche-Uebernahme-der-taz-2509/!171628/

Wir freuen uns, wenn ihr über taz-zahl-ich nachdenkt, eine einmal-Zahlung (Bitcoin QR-Code auch in unserem Diaspora-Profil) oder taz-zahl-ich im Abo.

#taz #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klima
 
Liebe Freund*innen,

Klimabewegung kapert Medienhaus und alles geht schief!


Leider hatte unsere #Druckerei gestern Ausfälle, weshalb nicht mehr alle #tazzen in den Handel kommen konnten. Wir haben eine Seite eingerichtet, auf der ihr sie #downloaden könnt:

https://taz.de/Freundliche-Uebernahme-der-taz-2509/!171628/

Wir freuen uns, wenn ihr über taz-zahl-ich nachdenkt, eine einmal-Zahlung (Bitcoin QR-Code auch in unserem Diaspora-Profil) oder taz-zahl-ich im Abo.

#taz #Klimaerwärmung #Klimawandel #Klima
 
#USA und #Klima 2: Die überwiegende Mehrheit der kalifornischen Bevölkerung konzentriert sich in den Gebieten, in denen es kein Wasser gibt. Die Lösung Kaliforniens war ein kompliziertes Wasserlager- und Transportsystem. Dieses System ist durch den Klimawandel nun gefährdet... (piqd; engl.)

The New York Times: How California Became Ground Zero for Climate Disasters (By Christopher Flavelle)

 

News | SWR: Oxfam-Bericht: Reiche schädigen das Klima sehr viel stärker als Arme


Das reichste Prozent der Weltbevölkerung bläst einer Studie zufolge mehr als doppelt so viele klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen in die Atmosphäre als die ärmere Hälfte der Menschheit zusammen. Das steht in einem Bericht der Entwicklungsorganisation Oxfam.

In dem Bericht „Confronting Carbon Inequality“ wird untersucht, für wie viel CO2-Ausstoß die einzelnen Einkommensgruppen verantwortlich sind. Analysezeitraum sind die Jahre zwischen 1990 und 2015, in denen sich die klimaschädlichen Emissionen weltweit verdoppelt haben...

Tags: #de #news #klima #klimaschutz #armut #reichtum #kohlendioxidausstoß #oxfam #swr #ravenbird #2020-09-21
 
Wir leben in spannenden Zeiten:
Wie eine Versicherungskrise US-Klimaflucht auslösen könnte
(piqd; engl.) #Klima #USA
 
Later posts Earlier posts