Skip to main content

Search

Items tagged with: Kapitalismus


 

Bildung als #Ware: Ist #Studieren die reinste Abzocke?

Überall auf der Welt wird #Bildung zur Ware. Junge Menschen müssen investieren, um daran teilzuhaben. Sie zahlen einen hohen Preis und stürzen sich nicht selten in #Schulden. In Shanghai, New York, Paris und Berlin steigen #Universitäten in den globalen #Wettbewerb ein und werden zu #Großunternehmen. Doch zu welchem Preis? Und wer verdient daran?

Wissensmarkt, Exzellenz, internationaler Wettbewerb, Renditen, #Optimierung, Marketing und #Privatisierung – fast unbemerkt fanden diese Begriffe Einzug in die gedämpften Flure der Universitäten, als handle es sich bei diesen um Unternehmen aus der #Privatwirtschaft. Mitte der 60er Jahre gab es weltweit 13 Millionen Studierende. Im Jahr 2015 belief sich die Zahl bereits auf 200 Millionen. In den nächsten 15 Jahren wird diese Zahl voraussichtlich um weitere 200 Millionen steigen. Für die Privatwirtschaft bedeutet das: jede Menge potenzieller Kunden, mit denen sich #Geschäfte machen lassen. Seit sich internationale Wirtschafts- und Finanzorganisationen – allen voran OECD und Weltbank – für #Hochschulbildung interessieren, ist das Schlagwort „#Wissensökonomie“ in aller Munde: Universitäten sollen für #Wirtschaftswachstum sorgen und in den internationalen Wettbewerb eintreten. Der Dokumentarfilm „#Studium - Zukunft auf Pump?“ nimmt höhere #Bildungseinrichtungen in Deutschland, Frankreich, Schweden, England, den USA und China unter die Lupe. Neben kritischen Stimmen aus #Forschung und #Lehre kommen auch Studierende zu Wort, die sich verschuldet haben oder um ihre Zukunft bangen. Zudem wirft der Dokumentarfilm essenzielle Fragen auf: Dürfen sich Universitäten neoliberalen Zwängen unterwerfen? Bedeutet der Einstieg höherer Bildungseinrichtungen in den globalen Wettbewerb das Ende vermeintlich unrentabler Projekte? Und was wird dann aus Grundlagenforschung, kritischem Denken, Weitergabe von #Wissen, akademischer #Freiheit und sozialer #Gerechtigkeit?

#Dokumentarfilm von Jean-Robert Viallet (F 2015, 84 Min)


#Arte #Doku #Dokumentation #Kapitalismus #Neoliberalismus #Wissenschaft #Gesellschaft #Politik

 

Bildung als #Ware: Ist #Studieren die reinste Abzocke?

Überall auf der Welt wird #Bildung zur Ware. Junge Menschen müssen investieren, um daran teilzuhaben. Sie zahlen einen hohen Preis und stürzen sich nicht selten in #Schulden. In Shanghai, New York, Paris und Berlin steigen #Universitäten in den globalen #Wettbewerb ein und werden zu #Großunternehmen. Doch zu welchem Preis? Und wer verdient daran?

Wissensmarkt, Exzellenz, internationaler Wettbewerb, Renditen, #Optimierung, Marketing und #Privatisierung – fast unbemerkt fanden diese Begriffe Einzug in die gedämpften Flure der Universitäten, als handle es sich bei diesen um Unternehmen aus der #Privatwirtschaft. Mitte der 60er Jahre gab es weltweit 13 Millionen Studierende. Im Jahr 2015 belief sich die Zahl bereits auf 200 Millionen. In den nächsten 15 Jahren wird diese Zahl voraussichtlich um weitere 200 Millionen steigen. Für die Privatwirtschaft bedeutet das: jede Menge potenzieller Kunden, mit denen sich #Geschäfte machen lassen. Seit sich internationale Wirtschafts- und Finanzorganisationen – allen voran OECD und Weltbank – für #Hochschulbildung interessieren, ist das Schlagwort „#Wissensökonomie“ in aller Munde: Universitäten sollen für #Wirtschaftswachstum sorgen und in den internationalen Wettbewerb eintreten. Der Dokumentarfilm „#Studium - Zukunft auf Pump?“ nimmt höhere #Bildungseinrichtungen in Deutschland, Frankreich, Schweden, England, den USA und China unter die Lupe. Neben kritischen Stimmen aus #Forschung und #Lehre kommen auch Studierende zu Wort, die sich verschuldet haben oder um ihre Zukunft bangen. Zudem wirft der Dokumentarfilm essenzielle Fragen auf: Dürfen sich Universitäten neoliberalen Zwängen unterwerfen? Bedeutet der Einstieg höherer Bildungseinrichtungen in den globalen Wettbewerb das Ende vermeintlich unrentabler Projekte? Und was wird dann aus Grundlagenforschung, kritischem Denken, Weitergabe von #Wissen, akademischer #Freiheit und sozialer #Gerechtigkeit?

#Dokumentarfilm von Jean-Robert Viallet (F 2015, 84 Min)


#Arte #Doku #Dokumentation #Kapitalismus #Neoliberalismus #Wissenschaft #Gesellschaft #Politik

 

News | Tagesschau: Bericht der UN Sand wird knapp - und das hat Folgen


Der weltweite Bauboom hat die Nachfrage nach Sand und Kies in den vergangenen zwei Jahrzehnten verdreifacht. Der Umweltschaden, der dadurch entsteht, ist laut Vereinten Nationen groß.

Vierzig bis fünfzig Milliarden Tonnen Sand und Kies werden jedes Jahr weltweit abgebaut und verbaut. Damit ist dieser Rohstoff - gemessen am Volumen - nach Wasser die zweitgrößte geförderte und gehandelte Ressource überhaupt. Darauf verweist das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in einem jetzt in Genf vorgestellten Bericht...

Meine Meinung: Leider war das schon seit Jahren abzusehen. Auch hier zeigt der Kapitalismus wieder einmal seine bösartige Fratze. :-(

Tags: #de #news #sand #un-bericht #un #united-nations #kapitalismus #gier #wahn #tagesschau #ravenbird #2019-05-07

 

News | Telepolis: Ungarn: Führt Nationalismus in die wirtschaftliche Krise?


Aufgrund der strikten Antimigrationspolitik fehlen dem vergreisenden Auswanderungsland zunehmend Arbeitskräfte

Von den Rechten wird Ungarn u.a. gefeiert, weil das Land unter Regierungschef Viktor Orban Vorreiter der radikalen Grenzschließung in der Zeit war, als sich viele Flüchtlinge über den Landkorridor nach Europa aufmachten, und weil Orban zum Anführer der Visegrad-Länder wurde, die gegen die Verteilung von Flüchtlingen und für Nullimmigration waren...

Meine Meinung: Nationalismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit führen in meinen Augen immer in eine Sackgasse. Ungarn ist da wie es scheint ein sehr schönes Beispiel für. Einmal davon ab müssen die verschiedenen Regionen/Länder allerdings das Problem der Vergreisung bzw. Schrumpfung der Gesellschaften selbst lösen. Den es geht eben nicht unbegrenzt Fachkräfte aus anderen Ländern abzuziehen. Zumal diese anderen Länder dadurch in ihrer Entwicklung massiv geschädigt werden. In meinen Augen sollten wir den Kapitalismus und die Nationalstaaten eh über den Haufen werfen.

Tags: #de #news #ungarn #nationalismus #rassismus #ausländerfeindlichkeit #migration #migrationsfeindlichkeit #viktor-orban #flüchlinge #staat #system #kapitalismus #politik #meinung #telepolis #ravenbird #2019-05-07

 

Interview | Telepolis: "Es zählt nur das, was ökologisch notwendig ist, um diese Krise abzuwenden"


Ein Telepolis-Gespräch mit AktivistInnen der jungen radikalen Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion

Mit spektakulären direkten Aktionen kämpfen Mitglieder der neu gegründeten Klimaschutzbewegung Extinction Rebellion für einen raschen, radikalen Wandel der globalen Klimapolitik. Die Menschheit stehen vor einer beispiellosen globalen Klimakatastrophe, während die Politik versage, obwohl die Lösungen "auf dem Tisch" lägen, hieß es in Aufrufen der Gruppe: Es gehe um das "Überleben der Menschheit". Telepolis sprach mit dem Aktivisten Karim Abu-Omar über die Praxis und Perspektiven radikaler Klimaschutzbewegungen. Abu-Omar ist Mitglied des Presseteams von Extinction Rebellion...

Meine Meinung: Ich stimme zu das wir tun müssen was ökologisch notwendig ist. Aber das kann nur geschehen wenn die Menschen dabei mitgenommen werden. Und letztendlich wird es auch nur mit der Überwindung des Kapitalismus gelingen.

Tags: #de #interview #extinction-rebellion #karim-abu-omar #klimaschutz #klimaschutzbewegung #klimapolitik #staat #system #kapitalismus #meinung #telepolis #ravenbird #2019-05-07

 
"Zur Pflege des Gartens, der Bärte und der Schuhe brauchen wir nur noch einen Bruchteil der Menschheit, der Rest muss weg, weil er zuviel Blähungen hat, ja, zuviel atmet. Wie der Hartz-IV-Empfänger ist der Mensch an sich bei den Reichen nur noch Parasit, der der Umwelt schadet."
#hartz4 #kapitalismus #politik #mittestudie
https://www.nachrichtenspiegel.de/2019/05/05/das-luegenzeitalter-am-ende-der-zivilisation/

 

Kapitalismus und Menschenbild


Zahllose wissenschaftliche Arbeiten haben der Mär widersprochen, dass der Mensch von Natur aus egoistisch, materialistisch und konkurrenzorientiert sei
#Kapitalismus
https://www.heise.de/tp/features/Das-verzerrte-Menschenbild-im-Kapitalismus-4411992.html

 
Bild/Foto
Zahllose wissenschaftliche Arbeiten haben der Mär widersprochen, dass der Mensch von Natur aus egoistisch, materialistisch und konkurrenzorientiert sei
#Kapitalismus
https://www.heise.de/tp/features/Das-verzerrte-Menschenbild-im-Kapitalismus-4411992.html

 
Kommentar Reaktionen zu Kevin Kühnert: Das Unbehagen im Kapitalismus
http://www.taz.de/Kommentar-Reaktionen-zu-Kevin-Kuehnert/!5588642/
#SPD #KevinKühnert #Kapitalismus #Deutschland #Politik

 
Kommentar Reaktionen zu Kevin Kühnert: Das Unbehagen im Kapitalismus
http://www.taz.de/Kommentar-Reaktionen-zu-Kevin-Kuehnert/!5588642/
#SPD #KevinKühnert #Kapitalismus #Deutschland #Politik

 
Kommentar Reaktionen zu Kevin Kühnert: Das Unbehagen im Kapitalismus
http://www.taz.de/Kommentar-Reaktionen-zu-Kevin-Kuehnert/!5588642/
#SPD #KevinKühnert #Kapitalismus #Deutschland #Politik

 
Früher wollte der eine oder andere #Mensch aus #Europa die_der (vermeintlich) erste sein, bald, beim Fotozeig nach den #Ferien, lässt sich vielleicht sagen: "Ich war als letzte_r da!".

Reisende bekommen eine nette Anekdote und Anbieter_innen von #Kreuzfahrten bekommen Profit. Der #Kapitalismus erzieht uns zur #Ignoranz gegenüber der #Umwelt. Nicht erst seit gestern.

#Mama, bitte storniere deine #Reise. #Urlaub geht auch anders.

 
Früher wollte der eine oder andere #Mensch aus #Europa die_der (vermeintlich) erste sein, bald, beim Fotozeig nach den #Ferien, lässt sich vielleicht sagen: "Ich war als letzte_r da!".

Reisende bekommen eine nette Anekdote und Anbieter_innen von #Kreuzfahrten bekommen Profit. Der #Kapitalismus erzieht uns zur #Ignoranz gegenüber der #Umwelt. Nicht erst seit gestern.

#Mama, bitte storniere deine #Reise. #Urlaub geht auch anders.

 
Fernsehen | Bei Netflix kocht der #Kapitalismus

Dokumentationen trüben unsere Vorstellungen von der Arbeitswelt. Brauchen wir einen Streamingdienst für das Proletariat?

https://www.freitag.de/autoren/bennyk/bei-netflix-kocht-der-kapitalismus

#bot

 

Artikel | Telepolis: Konzerne haben zu viel Macht in der EU


LobbyControl-Bericht: Innerhalb der EU sind es weiterhin die Nationalstaaten, die ihre Wirtschaftsinteressen durchsetzen wollen

Brüssel gilt nach Washington weltweit als die Stadt mit der zweitgrößten Anzahl an Lobbyistinnen und Lobbyisten. Zahlreiche Lobbyakteure aus Unternehmen, Lobbyagenturen, Anwaltskanzleien, Branchenverbänden, Nichtregierungsorganisationen und anderen Zusammenhängen kommen aus 28 Mitgliedstaaten der EU und zahlreichen Nicht-EU-Ländern nach Brüssel - oder haben längst ihre Büros dort -, um Politik in ihrem Sinne zu beeinflussen...

Tags: #de #artikel #eu #europäische-union #lobbyismus #lobby #nationalstaaten #wirtschaftsinteressen #macht #einfluss #manipulation #staat #kapitalismus #system #telepolis #2019-04-29 #ravenbird #2019-04-30

 

News | Tagesschau: Untersuchung des ZEW - Familienunternehmen sind Jobmotor


Dass deutsche Familienunternehmen in der globalen Wirtschaft ganz oben mitmischen, ist bekannt. Jetzt zeigt eine Studie des ZEW: Sie sind auch ein Jobmotor und wachsen schneller als Dax-Firmen.

Zwischen 2007 und 2016 bauten die 500 größten Familienunternehmen ihre Mitarbeiterzahl in Deutschland um 23 Prozent auf 2,54 Millionen aus, wie aus der am Montag veröffentlichten Untersuchung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und dem Institut für Mittelstandsforschung (ifm) hervorgeht. Die 27 Dax-Unternehmen, die keine Familienunternehmen sind, kamen demnach nur auf ein Plus von vier Prozent auf 1,55 Millionen...

Tags: #de #news #wirtschaft #familienunternehmen #jobmotor #untersuchung #zew #studie #dax-firmen #wachstum #kapitalismus #staat #system #tagesschau #ravenbird #2019-04-29

 

News | Tagesschau: Paketzustellung Jede sechste Online-Bestellung geht zurück


Online bestellt, begutachtet und für schlecht befunden: Fast 300 Millionen Pakete haben die Deutschen 2018 wieder zurückgeschickt. In der Bundesregierung wird über Arbeitsbedingungen für Paketboten gestritten.

Die Deutschen bestellen gerne online - und schicken jedes sechste Paket wieder zurück. Das haben Wirtschaftswissenschaftler der Universität Bamberg ermittelt...

Meine Meinung: Das ist genauso wie der gesamte Onlinehandel ökologischer Wahnsinn. Ich arbeite im Einzelhandel der aber inzwischen auch stark mit dem Onlinehandel verquickt wird. Und dabei wäre eine solche Rückgabequote wie er hier beim reinen Onlinehandel offenbar vorhanden ist der absolute Irrsinn.

Tags: #de #news #onlinehandel #handel #einzelhandel #paketzustellung #rückläufer #irrsinn #wahnsinn #kapitalismus #system #tagesschau #meinung #ravenbird #2019-04-29

 

News | Tagesschau: LobbyControl kritisiert EU - "Konzerne können Gesetze kapern"


Exklusiv-Veranstaltungen mit Wirtschaftsvertetern oder Politiker als Lobbyisten: Der Verein LobbyControl beklagt den Einfluss der Konzerne in der EU. Zwar habe sich einiges verbessert, doch das sei nicht genug.

Die EU tut laut LobbyControl zu wenig gegen den Einfluss von Konzernen auf politische Entscheidungen. Die Organisation beklagt in ihrem "Lobbyreport", dass wirksame Regeln fehlten, um den Einfluss von Wirtschaftsvertretern auf politische Entscheidungen zu begrenzen...

Tags: #de #news #lobbycontrol #eu #europäische-union #konzerne #gesetze #exklusiv-veranstaltungen #kapitalismus #staat #system #tagesschau #ravenbird #2019-04-29

 
Huch, hatten die was getrunken? Oder ist das mal wieder nur ein Trick?

Das Geld an die Leine nehmen

Der Kapitalismus ist ein grober Kerl. Er kann nicht anders. Beschwerden bitte an die Politik richten, die ihn nicht erzieht.
Ein Zwischenruf. Ursula Weidenfeld
https://www.tagesspiegel.de/politik/wirtschaft-versus-staat-das-geld-an-die-leine-nehmen/24264312.html
#Wirtschaft #Kapitalismus #Gesellschaft

 
Huch, hatten die was getrunken? Oder ist das mal wieder nur ein Trick?

Das Geld an die Leine nehmen

Der Kapitalismus ist ein grober Kerl. Er kann nicht anders. Beschwerden bitte an die Politik richten, die ihn nicht erzieht.
Ein Zwischenruf. Ursula Weidenfeld
https://www.tagesspiegel.de/politik/wirtschaft-versus-staat-das-geld-an-die-leine-nehmen/24264312.html
#Wirtschaft #Kapitalismus #Gesellschaft

 
Die Krise ist mehr als die Summe des krisenbedingt eskalierenden Klassenkampfes.
#Kapitalismus

 
Die Krise ist mehr als die Summe des krisenbedingt eskalierenden Klassenkampfes.
#Kapitalismus

 

News | Tagesschau: Industrie und Lobbyismus - Gekaufte Agarpolitik?


Wie nachhaltig, wie preiswert soll unsere Landwirtschaft sein? In Brüssel wird derzeit darüber verhandelt. Ein Blick auf die deutsche Agrarpolitik zeigt, dass der Verbraucher nicht die Nummer Eins ist.

Seit Jahren blockieren führende Agrarpolitiker jeglichen Fortschritt hin zu einer naturverträglicheren Landwirtschaft. Das haben Recherchen des SWR basierend auf Daten der Universität Bremen ergeben. Den Auswertungen zufolge stimmen Agrarpolitiker an entscheidender Stelle, zum Beispiel im Agrarausschuss, bis in kleine Details hinein zugunsten der Industrieinteressen. Bei genauerer Betrachtung sind engste Verflechtungen zwischen Großbetrieben der Agrarwirtschaft, Verbänden und Ernährungsindustrie zu finden...

Tags: #de #news #industrie #agrarindustrie #eu #europäische-union #lobbyismus #agrarpolitik #manipulation #system #kapitalismus #tagesschau #ravenbird #2019-04-28

 

Sonntags | DLF: Grundgesetz Artikel 20a - Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen und der Tiere


Artikel 20a: „Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.“

Stefanie Lazarus hat Artikel 20a ausgewählt. Sie bemängelt, dass Klima- und Tierschutz zu häufig den Interessen von Industrie und Wirtschaft geopfert würden.

Audio: Web | MP3

Tags: #de #sonntags #grundgesetz #artikel-20 #natürliche-grundlagen #tiere #umwelt #nachhaltigkeit #umweltschutz #verantwortung #staat #system #kapitalismus #klima #klimaschutz #industrie #wirtschaft #dlf #ravenbird #2019-04-21

 

Ist die Gesellschaft reformierbar?


"(...) Besser wäre es zu fragen, in welche Richtung sich die Gesellschaft bewegen müsste, damit die immer mehr eskalierenden Missstände in der Welt – vor allem ausgelöst durch die Wirtschaftsweise – beseitigt werden können, und zwar von jenen, die dies nicht mehr ertragen wollen."
Link zum Essay von Frank Nöthlich:
https://neue-debatte.com/2019/04/20/sinn-und-sinnlosigkeit-das-menschsein-und-das-kapitalistische-system/
#Gesellschaft #Wirtschaft #Bildung #Politik #Kapitalismus #Leben #Mensch #Dasein #Philosophie
Sinn und Sinnlosigkeit: Das Menschsein und das kapitalistische System

 

Neoliberalismus | Tagesthemen: Hunderttausende Kinder leben in Armut


37 Prozent aller Kinder in London wachsen in Familien auf, die als arm gelten. Die Politik müsste mehr tun, etwa gegen zu hohe Mieten. Doch das geht wegen des Brexits scheinbar unter...

Meine Meinung: Schon klasse was eine stark neoliberal ausgerichtete Politik in der Gesellschaft anrichtet...

Tags: #de #neoliberalismus #kapitalismus #großbritannien #gb #london #kinder #armut #staat #system #tagesthemen #2019-04-13 #ravenbird #2019-04-14

 

Erkenntnis


"(...) Wenn der freie Markt große Gruppen von Menschen von den Grundrechten ausschließt, muss die Politik die betroffenen Segmente aus dem Markt herausnehmen. Das ist so bei der Infrastruktur, bei der Bildung – und aktuell beim Wohnen."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/04/13/budenzauber-zur-ideologie-des-freien-marktes/
Home: www.neue-debatte.com
Unterstützen: https://neue-debatte.com/unterstuetzen/
Spenden: https://neue-debatte.com/spenden/
Newsletter: http://eepurl.com/c65Suj
Fragen: https://neue-debatte.com/kontakt/
Stream: https://www.twitch.tv/neuedebattetv
Twitter: https://twitter.com/neuedebatte
Facebook: https://www.facebook.com/NeueDebatte/
Nerdpol: https://www.nerdpol.ch
Radio: https://www.sender.fm
RSS Feed: http://www.neue-debatte.com/feed
#Bildung #Kapitalismus #Gesellschaft #EZB #Wirtschaft #Markt #Kapital #Verwertung #Zins #Niedrigzins #Politik
Budenzauber: Zur Ideologie des freien Marktes

 

Ausverkauf


Ché Guevara und die Revolution als Ware und Greta Thunberg als Popstar markieren das Ende jeder emanzipatorischen Bestrebung.

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann: https://neue-debatte.com/2019/04/12/die-aura-der-revolution-zerfaellt-im-moment-der-etablierung-als-marke/
Home: www.neue-debatte.com
Unterstützen: https://neue-debatte.com/unterstuetzen/
Spenden: https://neue-debatte.com/spenden/
Newsletter: http://eepurl.com/c65Suj
Fragen: https://neue-debatte.com/kontakt/
Stream: https://www.twitch.tv/neuedebattetv
Twitter: https://twitter.com/neuedebatte
Facebook: https://www.facebook.com/NeueDebatte/
Nerdpol: https://www.nerdpol.ch
Radio: https://www.sender.fm
RSS Feed: http://www.neue-debatte.com/feed
#Bildung #Kapitalismus #Gesellschaft #Fridays4Future #GretaThunberg #ChéGuevara #Revolution #Emanzipation
Die Aura der Revolution zerfällt im Moment der Etablierung als Marke

 

News | Tagesschau: Trotz Klimaverträgen - Weltbank investiert massiv in fossile Energien


Trotz internationaler Klimaverträge investiert die Weltbank weiter massiv in fossile Energieträger. Laut NDR, Deutscher Welle und "Süddeutscher Zeitung" unterstützt die UN-Organisation zahlreiche Projekte in dem Bereich.

Es staubt, die Luft ist heiß. Die Arbeiter schwitzen. Hunderte von Lkw liefern täglich neue Baumaterialien an und transportieren den Schutt weg. Auf der Baustelle außerhalb von Lagos in Nigeria treffen zwei Superlative zusammen: Der wohl reichste Mann Afrikas, der nigerianischen Unternehmer Aliko Dangote, baut hier die größte Ölraffinerie der Welt. Im kommenden Jahr soll sie fertig sein...

Meine Meinung: Da sieht man mal wieder wie ernst es die UN mit dem Klimaschutz nimmt! Sie ist eben auch nur eine Marionette der großen Staaten und ihrer kapitalistisch gesteuerten Interessen!

PS. Ein Danke an @BeatclubFC für die Info zu dem Artikel. Wäre mir glatt entgangen.

Tags: #de #news #klima #klimaschutz #weltbank #un #fossile-energieträgre #investition #förderung #staat #system #kapitalismus #tagesschau #2019-04-10 #ravenbird #2019-04-11

 

News | Tagesschau: Frühjahrsgutachten - Deutscher Konjunkturboom zu Ende


Über Jahre konnte die deutsche Konjunktur deutliche Zuwächse verbuchen. Doch die große Party ist laut Wirtschaftsforschern nun vorbei. Wie erwartet senkten sie ihre Prognose deutlich. Ein Grund: das Brexit-Chaos

Vor dem Hintergrund einer abflauenden Weltkonjunktur sehen führende Wirtschaftsforscher auch ein Ende des Konjunkturbooms in Deutschland. Die fünf führenden Institute senkten ihre Prognose für das laufende Jahr deutlich von 1,9 auf 0,8 Prozent ab. "Der langjährige Aufschwung der deutschen Wirtschaft ist zu Ende", sagt der stellvertretende Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Oliver Holtemöller, zu der veröffentlichten Gemeinschaftsdiagnose. Die Gefahr einer ausgeprägten Rezession halten die Autoren jedoch bislang für gering...

Meine Meinung: Oh ich höre schon das Jammern und das Klagen der deutschen Wirtschaft. Das rufen nach Erleichterungen und den weiteren Abbau von Arbeitnehmerrechten. Und erst der Mindestlohn!

Tags: #de #news #deutschland #konjunktur #konjunkturboom #ende #frühjahrsgutachten #wirtschaft #kapitalismus #neoliberalismus #staat #system #tegesschau #ravenbird #2019-04-04

 

Radio | DLF Kultur: Philosoph Christoph Türcke - Wie das Internet demokratische Öffentlichkeit zerstört


Die Freiheit, dass jeder und jede sich im Internet äußern kann, bringt nicht notwendigerweise mehr demokratische Öffentlichkeit, meint Christoph Türcke. Im Gegenteil: Facebook oder Google führten uns in eine im Grunde vormoderne digitale Stammesgesellschaft...

Audio: Web | MP3

Info: Danke an@Albigro für den Hinweis auf diesen Radiobeitrag. :-)

Tags: #de #radio #christoph-türcke #internet #demokratische-öffentlichkeit #lock-in #plattformen #clanstrukturen #stammesstrukturen #neoliberalismus #staat #system #kapitalismus #kommodifizierung #dlf #dlf-kultur #2019-03-09 #ravenbird #2019-04-04

 

Dossier | LabourNet Germany: Was bei den „Brexit“-Debatten im Hintergrund verschwindet: Ein kaputtes Land. Nach 40 Jahren Neoliberalismus seit der Thatcher-Regierung von 1979


Im Mai 2016 – kurz vor dem Brexit-Referendum – lief ich zu Fuß fast 550 Kilometer von Liverpool nach London, um herauszufinden, was meinem Land gerade passierte. Ich folgte dabei der Route eines Protestmarsches gegen Arbeitslosigkeit, den mein verstorbener Vater im Jahr 1981 mitorganisiert hatte. Damals hatte die Politik der Tory-Partei Englands Industrie verwüstet und die Arbeitslosigkeit in die Höhe schießen lassen. Im Jahr 2016 besiegelten die Tories mit ihrer Austeritätspolitik das Schicksal derselben betroffenen Landstriche. Trotzdem war ich auf meiner Wanderung schockiert vom Ausmaß der Armut, von der schieren Zahl der Obdachlosen und den trostlosen Fußgängerzonen, wo sich mit Brettern vernagelte Geschäfte, Pubs, Zahltag-Kredithaie und Wettbüros aneinanderreihten…

Info: Wirklich lesenswert, auch um die Hintergründe zu verstehen über die wir hier in Deutschland nur wenig mitbekommen.

Tags: #de #dossier #brexit #gb #großbritannien #kapitalismus #neoliberalismus #thatcher-regierung #torys #ausbluten #soziale-frage #staat #system #labournet #labournet-germany #ravenbird #2019-04-03

 

Who is who?


"(...) Wenn Menschen in Gruppen unterteilt werden und diese Gruppen gegeneinander aufgehetzt werden, sitzen die, die vom System am meisten profitieren, fest im Sattel."

Link zum Beitrag: https://neue-debatte.com/2019/03/31/anarchismus-kommunismus-kapitalismus-faschismus/
#Bildung #Politik #Ideologie #Anarchismus #Kapitalismus #Faschismus #Kommunismus #Gesellschaft
Anarchismus, Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus

 
Und Menschen im Alltag zur Entscheidung nach kurzfristigen Konsequenzen trainiert werden (#Kapitalismus). Solange möchte ich von der direkten Demokratie abraten. Wer den dritten Schritt vor dem ersten macht, läuft Gefahr selbst auf kurzer Strecke lang hinzuschlagen.
#NurMalSoAmRande - 2/2

 

Bericht | ZDF Zoom: Geheime Medikamentenversuche


Wie Psychiatriepatienten zu Opfern wurden

Jahrelang wurden an Psychiatriepatienten in Rumänien Medikamententests durchgeführt. Angeklagt ist eine Klinikleiterin: Sie habe Versuche ohne Einwilligung der Patienten gemacht...

Tags: #de #bericht #pharmaindustrie #medikamente #medikamentenversuche #medikamententests #illegale-medikamentenversuche #kapitalismus #menschen #rumänien #ravenbird #2019-03-28

 

Bericht | MDR:


Beim größten deutschen Wohnungskonzern Vonovia, der 2018 über eine Milliarde Euro Gewinn erzielte, fühlen sich die Mieter über den Tisch gezogen. Sie wehren sich gegen ihrer Meinung nach überzogene Betriebskosten...

Tags: #de #bericht #vonovia #wohnung #wohnungsmangel #betriebskosten #gier #kapitalismus #staat #system #video #mdr #2019-03-14 #ravenbird #2019-03-27

 

News | Tagesschau: Klimaschutz und Verkehr - "Mobilität wird teurer werden"


Eine Arbeitsgruppe soll der Bundesregierung Empfehlungen geben, wie das Klimaschutzziel 2030 erreicht wird. Ohne Härten wird es dabei wohl nicht gehen. Verkehrsminister Scheuer gerät unter Druck.

Ob Flugtaxi oder Elektroscooter - wenn es um neue Technik geht, ist Verkehrsminister Andreas Scheuer mit Begeisterung dabei. Auch beim Klimaschutz bevorzugt er technische Lösungen - die keinem weh tun.

Im Verkehrssektor ist der Klimaschutz besonders schwierig. Zwischen 1990 und 2017 sind die Treibhausgasemissionen sogar gestiegen. Bis 2030 sollen sie dennoch um 40 Prozent auf weniger als 98 Millionen Tonnen reduziert werden. Doch ohne Härten für Autofahrer, Arbeitnehmer und Staatskasse seien die Klimaziele für 2030 nicht erreichbar, mahnt Holger Lösch, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI)...

Meine Meinung: Das was jenen die sich wirklich ernsthaft damit beschäftigt haben schon lange klar wird, drängt nun immer heftiger auch in die Öffentlichkeit die über Jahrzehnte die Augen vor den Tatsachen verschlossen hat. Und da hilft auch alles schöne Reden von Politikern die über lange Zeit im Sinne der Autoindustrie agiert und die Probleme und ihre Folgen klein geredet haben nichts mehr.

Tags: #de #news #deutschland #klimaschutz #verkehr #mobilität #kosten #scheuer #kapitalismus #staat #system #tagesschau #ravenird #2019-04-24

 
#Neoliberalismus und #Kapitalismus sind längst nur noch Schimpfwörter, bis tief in etablierte bürgerliche Kreise hinein. Dennoch macht die Politik so weiter wie bisher, als ob es kein Morgen gäbe.

Doch wie kann man so ein Wirtschaftssystem überhaupt ändern, ohne dass die Wirtschaft einfach kollabiert? Den Unternehmern die Produktionsmittel wegnehmen, das wird nichts, so viel haben wir aus der Vergangenheit gelernt.

Entscheidend ist stattdessen, wie wirtschaftlicher Erfolg gemessen wird. Und abhängig davon, wer Gewinner und Verlierer ist, wer steuerlich begünstigt und wer zur Kasse gebeten wird. Im Kapitalismus gibt es nur quantitativen wirtschaftlichen Erfolg: Gewinne und Dividenden auf betriebswirtschaftlicher Ebene, und Bruttoinlandsprodukt auf volkswirtschaftlicher Ebene. Eine entscheidende Änderung wäre, Qualität statt Quantität zu messen, wobei Qualität als "den Wohlstand aller fördernd und umweltverträglich" definiert wird. Mit einem Kriterienkatalog und einem Punktesystem jenseits der Geldflüsse und Warenströme. Das gibt es bereits, und es nennt sich #Gemeinwohlökonomie.
Neues vom Finanzmarkt: Höchste Zeit für Gemeinwohl-Ökonomie

 
#Neoliberalismus und #Kapitalismus sind längst nur noch Schimpfwörter, bis tief in etablierte bürgerliche Kreise hinein. Dennoch macht die Politik so weiter wie bisher, als ob es kein Morgen gäbe.

Doch wie kann man so ein Wirtschaftssystem überhaupt ändern, ohne dass die Wirtschaft einfach kollabiert? Den Unternehmern die Produktionsmittel wegnehmen, das wird nichts, so viel haben wir aus der Vergangenheit gelernt.

Entscheidend ist stattdessen, wie wirtschaftlicher Erfolg gemessen wird. Und abhängig davon, wer Gewinner und Verlierer ist, wer steuerlich begünstigt und wer zur Kasse gebeten wird. Im Kapitalismus gibt es nur quantitativen wirtschaftlichen Erfolg: Gewinne und Dividenden auf betriebswirtschaftlicher Ebene, und Bruttoinlandsprodukt auf volkswirtschaftlicher Ebene. Eine entscheidende Änderung wäre, Qualität statt Quantität zu messen, wobei Qualität als "den Wohlstand aller fördernd und umweltverträglich" definiert wird. Mit einem Kriterienkatalog und einem Punktesystem jenseits der Geldflüsse und Warenströme. Das gibt es bereits, und es nennt sich #Gemeinwohlökonomie.
Neues vom Finanzmarkt: Höchste Zeit für Gemeinwohl-Ökonomie

 
#Neoliberalismus und #Kapitalismus sind längst nur noch Schimpfwörter, bis tief in etablierte bürgerliche Kreise hinein. Dennoch macht die Politik so weiter wie bisher, als ob es kein Morgen gäbe.

Doch wie kann man so ein Wirtschaftssystem überhaupt ändern, ohne dass die Wirtschaft einfach kollabiert? Den Unternehmern die Produktionsmittel wegnehmen, das wird nichts, so viel haben wir aus der Vergangenheit gelernt.

Entscheidend ist stattdessen, wie wirtschaftlicher Erfolg gemessen wird. Und abhängig davon, wer Gewinner und Verlierer ist, wer steuerlich begünstigt und wer zur Kasse gebeten wird. Im Kapitalismus gibt es nur quantitativen wirtschaftlichen Erfolg: Gewinne und Dividenden auf betriebswirtschaftlicher Ebene, und Bruttoinlandsprodukt auf volkswirtschaftlicher Ebene. Eine entscheidende Änderung wäre, Qualität statt Quantität zu messen, wobei Qualität als "den Wohlstand aller fördernd und umweltverträglich" definiert wird. Mit einem Kriterienkatalog und einem Punktesystem jenseits der Geldflüsse und Warenströme. Das gibt es bereits, und es nennt sich #Gemeinwohlökonomie.
Neues vom Finanzmarkt: Höchste Zeit für Gemeinwohl-Ökonomie

 

Wie kann man ein Wirtschaftssystem verändern?


#Neoliberalismus und #Kapitalismus sind längst nur noch Schimpfwörter, bis tief in etablierte bürgerliche Kreise hinein. Dennoch macht die Politik so weiter wie bisher, als ob es kein Morgen gäbe.

Doch wie kann man so ein Wirtschaftssystem überhaupt ändern, ohne dass die Wirtschaft einfach kollabiert? Den Unternehmern die Produktionsmittel wegnehmen, das wird nichts, so viel haben wir aus der Vergangenheit gelernt.

Entscheidend ist stattdessen, wie wirtschaftlicher Erfolg gemessen wird. Und abhängig davon, wer Gewinner und Verlierer ist, wer steuerlich begünstigt und wer zur Kasse gebeten wird. Im Kapitalismus gibt es nur quantitativen wirtschaftlichen Erfolg: Gewinne und Dividenden auf betriebswirtschaftlicher Ebene, und Bruttoinlandsprodukt auf volkswirtschaftlicher Ebene. Eine entscheidende Änderung wäre, Qualität statt Quantität zu messen, wobei Qualität als "den Wohlstand aller fördernd und umweltverträglich" definiert wird. Mit einem Kriterienkatalog und einem Punktesystem jenseits der Geldflüsse und Warenströme. Das gibt es bereits, und es nennt sich #Gemeinwohlökonomie.
Neues vom Finanzmarkt: Höchste Zeit für Gemeinwohl-Ökonomie
#Neoliberalismus #Kapitalismus #Gemeinwohlökonomie Gesellschaft (x) Politik (x)