social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Kanada

Kanada setzt auf #Klimasteuer 👍
Mit einem wegweisenden Urteil zum #Klimaschutz hat der Oberste Gerichtshof in #Kanada die umstrittene #Kohlendioxid-Besteuerung des Landes für rechtens erklärt und damit den Klimaplänen von Premierminister Justin Trudeau einen wichtigen Schub verschafft. Auch international hat das Urteil Signalwirkung, denn das nordamerikanische Land hinkt beim Klimaschutz notorisch hinterher.
 
Am ersten Tag. Das fängt gut an.

#Biden #USA #Kanada #Klimakastrophe #keystone-xl #Energiewende #Teersand #PoweredByRSS
Neue Beatmungsgeräte gesucht – Belohnung winkt, wenn's flott geht

130.000 Euro winken jenem Team, das bis Monatsende ein simples Beatmungsgerät entwickelt. Es gibt zu wenige, daher sterben täglich Menschen an COVID-19.
Neue Beatmungsgeräte gesucht – Belohnung winkt, wenn's flott geht
#Beatmung #Coronavirus #Gesundheit #Kanada #Medizin #Wettbewerb

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Beatmungsgeraete-gesucht-Belohnung-winkt-wenn-s-flott-geht-4687601.html
 
Karl #Lauterbach:
Diese Studie aus #Kanada zeigt erneut, dass man mit Wohnung bis 150 Meter an vielbefahrener Strasse vermehrt an #Demenz, #Parkinson und MS erkrankt. #Feinstaub lagert sich im Gehirn ab und führt zu chronischer Entzündung. Noch ein Grund für autofreie Städte
https://www.sciencedaily.com/releases/2020/01/200123152616.htm
Quelle: https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1221055615642079232
 
Hihihi … die kanadische Internet-Registratur hat stereotypische Stock-Bilder gemacht …

https://cira.ca/stock-images/gallery

#Kanada #Stock #Cira
 

#US-Verteidigungsminister bei iranischem #Drohnenangriff in #Kanada getötet





Ottawa (dpo) - Der US-amerikanische Verteidigungsminister Mark Esper ist heute in der kanadischen Hauptstadt Ottawa durch einen iranischen Drohnenangriff getötet worden. Man habe die Welt von einem gefährlichen Terroristen befreit, teilte die iranische Regierung kurz nach der tödlichen Attacke mit.
Neben Esper wurden bei dem Angriff auch dessen Fahrer, zwei Bodyguards sowie ein kanadischer General getötet. Die iranische Führung begründet die Attacke damit, dass Esper als Chef des US-Verteidigungsministeriums für den Tod zahlreicher Iraner steht und nur mit einem Drohnenangriff weitere Angriffe vermieden werden können.
Inzwischen haben zahlreiche Staaten beide Seiten aufgerufen, die Lage nicht weiter zu eskalieren. Mehrere Verbündete Irans verurteilten zudem die gefährlichen Provokationen der USA. Die kanadische Regierung zeigte sich bestürzt über den Luftschlag in ihrem Hoheitsgebiet, dürfte jedoch angesichts der Macht des iranischen Militärs vermutlich weitgehend tatenlos bleiben.

Source:
 

#US-Verteidigungsminister bei iranischem #Drohnenangriff in #Kanada getötet





Ottawa (dpo) - Der US-amerikanische Verteidigungsminister Mark Esper ist heute in der kanadischen Hauptstadt Ottawa durch einen iranischen Drohnenangriff getötet worden. Man habe die Welt von einem gefährlichen Terroristen befreit, teilte die iranische Regierung kurz nach der tödlichen Attacke mit.
Neben Esper wurden bei dem Angriff auch dessen Fahrer, zwei Bodyguards sowie ein kanadischer General getötet. Die iranische Führung begründet die Attacke damit, dass Esper als Chef des US-Verteidigungsministeriums für den Tod zahlreicher Iraner steht und nur mit einem Drohnenangriff weitere Angriffe vermieden werden können.
Inzwischen haben zahlreiche Staaten beide Seiten aufgerufen, die Lage nicht weiter zu eskalieren. Mehrere Verbündete Irans verurteilten zudem die gefährlichen Provokationen der USA. Die kanadische Regierung zeigte sich bestürzt über den Luftschlag in ihrem Hoheitsgebiet, dürfte jedoch angesichts der Macht des iranischen Militärs vermutlich weitgehend tatenlos bleiben.

Source:
 
#Atomkraft, ja bitte! #Kanada will mehr kleine #KKW
 

Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos


Kanadas Steuerzahler bekommen 15% ihrer Ausgaben für Digitalabos bei der kanadischen Presse erstattet. Das soll echten Journalismus fördern.
Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos
#Abonnement #FakeNews #Journalismus #Kanada #Steuern
 

Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos


Kanadas Steuerzahler bekommen 15% ihrer Ausgaben für Digitalabos bei der kanadischen Presse erstattet. Das soll echten Journalismus fördern.
Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos
#Abonnement #FakeNews #Journalismus #Kanada #Steuern
 

Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos


Kanadas Steuerzahler bekommen 15% ihrer Ausgaben für Digitalabos bei der kanadischen Presse erstattet. Das soll echten Journalismus fördern.
Gegen Fake News: Kanada gewährt Steuerbonus für digitale Presse-Abos
#Abonnement #FakeNews #Journalismus #Kanada #Steuern
 
Und ich habe wochenlang ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal 'ne Currywurst esse...

#Schiefergas #Methan #USA #Kanada #Fracking #Klimakrise #ExxonMobil #PoweredByRSS
Protest against export of nuclear waste, depleated #uranium from #Germany to #Russia, activists are blocking transport near #Gronau North-rhine westphalia

Gerne weiterleiten und veröffentlichen!

Die #Urananreicherungsanlage in #Gronau exportiert seit einigen Wochen wieder ihren radioaktiven Abfall, abgereichertes #Uranhexafluorid, nach #Russland. Ein solcher Bahntransport muss nun anhalten, da beide Richtungen aus der Urananreicherungsanlage mit Kletterblockaden versperrt sind. Von einer Brücke am Rock‘n‘Popmuseum in Gronau hat sich eine Person abgeseilt, beim Bahnübergang zum #Kieferngrundsee bei #Steinfurt hängen drei Personen zwischen den Bäumen. Transparente, auch in russischer Sprache weisen darauf hin, dass ein sofortiger und endgültiger Exportstopp erreicht werden soll.

Der Export von #Uranmüll nach Russland, der 2009 nach heftigem länderübergreifenden Widerstand eingestellt wurde, ist jetzt 10 Jahre später wieder aufgenommen worden. Das zeigt aus Sicht der Umweltgerechtigkeitsaktivist*innen, dass es die endgültige Stilllegung der Urananreicherunganlage braucht, damit #Urenco nicht weiter auf die aus ihrer Sicht billige Entsorgung zurück greift. Das ran lagert in Russland unter freiem Himmel in teilweise rostenden Fässern, sodass Menschen in der Umgebung an Krebs erkranken. In der vorliegenden Form von Uranhexafluorid ist es nicht nur radioaktiv, sondern auch chemisch hochgradig gefährlich, da es bereits mit Luftfeuchtigkeit zur ätzenden tödlich wirkenden Flusssäure reagiert.

Doch auch schon beim Abbau des in Gronau angereicherten Urans entstehen Umweltschäden in anderen Ländern – in #Kasachstan, #Kanada, #Australien oder #Namibia. Dort bleiben radioaktive Abraumhalden und Schlammseen zurück. „Ob beim #Uranabbau oder der #Atommüllverklappung – es ist einfach unfair, dass #Deutschland die aus einer scheinbar billigen Energieversorgung entstehenden Zerstörungen einfach woanders hinterlässt. Das ist Kolonialismus in neuer Form – und deshalb hänge ich hier im Weg vom #Atomtransport“ erklärt Anne, eine der Kletter*innen ihre Motivation.

Bereits gestern gab es Proteste gegen die Uranmülltransporte vor der Urananreicherungsanlage. Dort hatten auch russische Aktivisten gesprochen und thematisiert, dass Urenco dafür bezahlt, dass Russland das abgereicherte Uran nimmt – ein deutliches Zeichen, dass hier Müll entsorgt wird.

Die #Kletterblockade dauert zur Zeit noch an – und es wird auch nicht die letzte sein, wie Adele, eine der beteiligten Atomkraftgegner*innen erklärt: „Wir werden weiter hier hängen und wieder kommen zum Blockieren, bis die Urananreicherungsanlage stillgelegt ist und bis unsere #Energieversorgung nicht mehr auf fossilen Brennstoffen wie Uran oder Kohle basiert. Denn fossile Energien zerstören unsere Welt.“

Mehr Informationen: urantransport.de und contratom.de
Aktuelle Updates zur Blockade: twitter.com/urantransport

Anfahrt zum Ort der Blockaden:
Gronau: Zum Parkplatz vom Rock‘n‘Popmuseum und ist die Brücke, die dort über
die Gleise führt, zu sehen.
Kieferngrundsee:
Koordinaten N52.159356, O7.286088
B54 Ausfahrt Steinfurt-West, rechts Richtung Industriegebiet, geradeaus durch den Kreisel in die Dieselstraße, nach dem Überqueren der Schienen die erste rechts („Sonnenschein“), dann direkt wieder rechts, nächste links, links kommen große Windräder, kurz vor der Kurve (direkt gegenüber von einem großen Windrad) rechts Richtung Schienen und bis zum Bahnübergang. Richtung Metelen schauen.

Kontakte:
Sim vor Ort in Gronau: 0049-152-13994802
Johannes beim Klettern bei Steinfurt: 0049-152-13540365
 

Montréal – Ein Tag


Auf dem Weg nach Neufundland und Labrador habe ich meinem Anschluss in #Montréal verpasst, verpasst habe ich den Anschluss, da einer meiner Koffer (welchen ich hier dem Zoll hätte vorführen müssen), am Aufgangsflughafen in #Zürich hängengeblieben war. Ich hatte schon so ein Gefühl als ich in Zürich eingecheckt habe, ich glaube an dem Tag war ein Teil der Gepäckbänder vom Checkin kaputt und die Koffer wurden mit Koffertransportwagen transportiert.

Wie auch immer, als ich als in Montréal ankam musste ich auf meine #Koffer warten, ich musste am Band etwas länger warten bis alles Gepäck auf dem Band war. Als dann alles Gepäck da war, musste ich noch zum Schalter um den einen Koffer als vermisst zu melden, dann musste ich mit dem Formular zum Zoll, da alle Gepäckstücke bei der Einreise in #Kanada vom Zoll freigegeben werden müssen, dort habe ich dann ein paar Minuten gewartet bis die Mitarbeiterin (was sehr toll war) meine zusätzlichen Zollunterlagen abgestempelt hat ohne mein Gepäck zu inspizieren. Dann weiter zum Checkin um den angekommenen Koffer wieder einzuchecken. Da wurde mir dann gesagt, dass ich leider für den Anschluss zu spät war. Einen neuen Flug habe ich dann noch bekommen, allerdings genau 24h später, da kein anderer Flug frei war.

Damit war dann aber noch nicht alles vorbei, ich musste dann noch eine Person von British Airways finden, was nicht so einfach war, da die Schalter bereits geschlossen waren, um von denen ein Hotel für die Nacht zu bekommen. Ich habe dann irgendwann jemanden von British Airways gefunden und einen Gutschein für ein Hotel bekommen. Damit dann zum Sheraton in der Nähe vom Flughafen und endlich war der Tag dann mal zu Ende.

Am Morgen habe ich dann noch gefrühstückt und dann bin ich mit dem Taxi (weil ich zu faul für Bus und Bahn war) in die Innenstadt von Montreal gefahren und habe ein wenig Sehenswürdigkeiten angeschaut.

Hier also ein paar Fotos vom Tag in Montréal.
Bild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/Foto

Wie immer kann man die Bilder anklicken und es sollte dann eine Diashow starten durch die man einfach durchklicken kann.
https://blog.utzer.de/blog/2019/11/11/montreal-ein-tag/ #Montréal #Zürich #Koffer
U-Bahn-Station Lucien-L’Allier
 

Montréal – Ein Tag


Auf dem Weg nach Neufundland und Labrador habe ich meinem Anschluss in #Montréal verpasst, verpasst habe ich den Anschluss, da einer meiner Koffer (welchen ich hier dem Zoll hätte vorführen müssen), am Aufgangsflughafen in #Zürich hängengeblieben war. Ich hatte schon so ein Gefühl als ich in Zürich eingecheckt habe, ich glaube an dem Tag war ein Teil der Gepäckbänder vom Checkin kaputt und die Koffer wurden mit Koffertransportwagen transportiert.

Wie auch immer, als ich als in Montréal ankam musste ich auf meine #Koffer warten, ich musste am Band etwas länger warten bis alles Gepäck auf dem Band war. Als dann alles Gepäck da war, musste ich noch zum Schalter um den einen Koffer als vermisst zu melden, dann musste ich mit dem Formular zum Zoll, da alle Gepäckstücke bei der Einreise in #Kanada vom Zoll freigegeben werden müssen, dort habe ich dann ein paar Minuten gewartet bis die Mitarbeiterin (was sehr toll war) meine zusätzlichen Zollunterlagen abgestempelt hat ohne mein Gepäck zu inspizieren. Dann weiter zum Checkin um den angekommenen Koffer wieder einzuchecken. Da wurde mir dann gesagt, dass ich leider für den Anschluss zu spät war. Einen neuen Flug habe ich dann noch bekommen, allerdings genau 24h später, da kein anderer Flug frei war.

Damit war dann aber noch nicht alles vorbei, ich musste dann noch eine Person von British Airways finden, was nicht so einfach war, da die Schalter bereits geschlossen waren, um von denen ein Hotel für die Nacht zu bekommen. Ich habe dann irgendwann jemanden von British Airways gefunden und einen Gutschein für ein Hotel bekommen. Damit dann zum Sheraton in der Nähe vom Flughafen und endlich war der Tag dann mal zu Ende.

Am Morgen habe ich dann noch gefrühstückt und dann bin ich mit dem Taxi (weil ich zu faul für Bus und Bahn war) in die Innenstadt von Montreal gefahren und habe ein wenig Sehenswürdigkeiten angeschaut.

Hier also ein paar Fotos vom Tag in Montréal.
Bild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/FotoBild/Foto

Wie immer kann man die Bilder anklicken und es sollte dann eine Diashow starten durch die man einfach durchklicken kann.
https://blog.utzer.de/blog/2019/11/11/montreal-ein-tag/ #Montréal #Zürich #Koffer
U-Bahn-Station Lucien-L’Allier
 
Klimakrise in Kanada: Alberta gleicht einem Räucherofen #Kanada #Waldbrand #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 
Klimakrise in Kanada: Alberta gleicht einem Räucherofen #Kanada #Waldbrand #Klimawandel #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 
#Markenrecht
#Kanada: Wichtige Änderungen bei #Markenanmeldungen

von RA Jens Liesegang
 

News | Tagesschau: Überschwemmung in Kanada - Das Wasser steigt und steigt


Im Osten Kanadas bereiten sich die Menschen auf eine Rekordflut vor. In mehreren Provinzen stehen bereits Tausende Häuser unter Wasser. In Montreal brach ein Deich.

Rund 6000 Menschen mussten in einem Vorort der Großstadt Montreal ihre Häuser räumen. Manche hätten nur Minuten gehabt, ein paar persönliche Gegenstände zu greifen, um dann so schnell wie möglich ihre Wohnungen zu verlassen, so Daniel Thibaudeau von der Polizei. Die meisten habe die Warnung beim Abendessen erreicht: Ein 50 Meter langer Abschnitt eines natürlichen Deiches war gebrochen. Auch am Morgen gingen die Evakuierungen weiter...

Audio: MP3 | OGG

Meine Meinung: Ja ich weiß das das nur eine von vielen durch die Klimaveränderung ausgelöste Katastrophe sein dürfte. Und doch muss ich bei Kanada an @Adam Hunt und seine Partnerin @Kathryn Barr die eben dort in Ottawa leben denken und hoffe das sie es gut überstehen.

Tags: #de #news #kanada #überschwemmungen #rekordflut #hochwasser #tagesschau #2019-04-28 #ravenbird #2019-04-29
 
Und wieder #verpennt!

Deutschland ist sooo doof!
#Hanf als #nachwachsender Rohstoff, als Schutz gegen #Bodenerosion...
Nein, wir schenken das #Kanada. Vielen Dank!
 
Later posts Earlier posts