social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Glyphosat

Ich bin mir nicht sicher, was Du meinst, @juh? 🤔

Dass #Bayer sich für 10 Milliarden die Möglichkeit erkauft, #Glyphosat / #RoundUp weiter zu verkaufen? 🙄

Oder grundsätzlich, dass jemensch erstmal Alles auf den Markt bringen kann - und wenn dadurch andere zu Schaden kommen, müssen die sich halt Entschädigungen erklagen? 🤷‍♂️
(Und wer absehen kann, dass es brenzlig wird, verkauft den Laden schnell noch weiter, falls sich jemand von seiner #Gier nach Profit blenden lässt...🤑)
 
#Glyphosat, soweit das Auge reicht... 🤮
Bild/Foto
 
Dahinter stand offenkundig der Versuch, die europaweite, politische Debatte um die Wiederzulassung von Glyphosat im eigenen Sinne zu beeinflussen.

#Glyphosat #Bayer #Monsanto #Umweltgift #Insektensterben #Landwirtschaft #Artenschutz #PoweredByRSS
Sauber!
Bei mehreren Untersuchungen hatte das Amt den Labornamen geschwärzt. Sein Gutachten war die wichtigste Vorarbeit für die Europäische Union, die Glyphosat 2017 für weitere 5 Jahre zugelassen hat. Derzeit prüft sie, ob sie das Mittel darüber hinaus erlauben soll.

#Glyphosat #LPT #Umwelt #Landwirtschaft
#Bienen #Imker #Glyphosat #Natur
 
Sie lügen und betrügen, um weiter mit der Zerstörung der Biosphäre Geld machen zu können, und nichts geschieht, keine Konsequenzen. Wie kann das sein?

Monsanto finanzierte Glyphosat-Studien in Deutschland


https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Monsanto-finanzierte-Glyphosat-Studien-in-Deutschland

Bild/Foto

Dokumente zeigen, dass Monsanto auch in Deutschland im Geheimen Studien finanzierte, um Glyphosat ins richtige Licht zu rücken.

#monsanto #bayer #glyphosat #studien #lobby #korruption #bestechung

via Diaspora* Publisher -
 
RT @fragdenstaat@twitter.com

#Zensurheberrecht: Die Bundesregierung verklagt uns ERNEUT wegen Veröffentlichung des #Glyphosat-Gutachtens!
Jetzt sollen wir sogar über 1200 Euro zahlen. Dieser Wahnsinn muss aufhören!

Wir wenden uns mit einem offenen Brief ans @BMJV_Bund@twitter.com: https://fragdenstaat.de/blog/2019/12/11/glyphosat-erneute-klage-urheberrecht/

🐦🔗: https://twitter.com/fragdenstaat/status/1204657561955426304
 

Monsanto finanzierte verdeckt Glyphosat-Studien zur Lobbyarbeit


https://www.pressenza.com/de/2019/12/monsanto-finanzierte-verdeckt-glyphosat-studien-zur-lobbyarbeit/




Nach Recherchen von LobbyControl hat Monsanto in der Debatte um Glyphosat mit verdeckt finanzierten Studien versucht, die öffentliche und politische Debatte in Deutschland und der EU zu beeinflussen. Der Konzern finanzierte dazu zwei Studien des Instituts für Agribusiness in Gießen. Diese Studien wurden ohne Nennung von Monsanto veröffentlicht und fanden so Eingang in wissenschaftliche Aufsätze, Medienberichte und Lobby-Materialien. Der Studienautor hatte noch vor wenigen Wochen behauptet, die Studien zu Glyphosat seien ohne Unterstützung durch Dritte entstanden. LobbyControl liegen nun Protokolle vor, die die Finanzierung durch Monsanto belegen. Bayer als heutiger Monsanto-Eigentümer räumte LobbyControl gegenüber inzwischen ein, dass Monsanto die Studien beauftragt und finanziert habe.

#Bayer #Glyphosat #Agribusiness #LobbyControl #Lobbyismus #Monsanto

via Diaspora* Publisher -
Monsanto finanzierte verdeckt Glyphosat-Studien zur Lobbyarbeit
 
RT @lobbycontrol@twitter.com
Aufgedeckt: #Monsanto versucht mit verdeckt finanzierten Studien die Debatte zu #Glyphosat zu beeinflussen. Die Studien tauchten in Fachzeitschriften, Medienberichten und Bundestags-Reden auf - diese Form der verdeckten Einflussnahme ist inakzeptabel! https://www.lobbycontrol.de/2019/12/monsanto-glyphosatstudien/
Bild/Foto
 
#Glyphosat #FunFact
 
#Glyphosat #FunFact
 
In einer Stichprobe mit Produkten aus Getreide hat Markt das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat nachgewiesen. Die Redaktion hat Müsli, Haferflocken und Brot aus konventioneller Herstellung und Bio-Produkte eingekauft und von einem Labor auf Glyphosat untersuchen lassen. In 7 von 29 Produkten wurde das Labor fündig. Keines der überprüften Bio-Produkte ist belastet.

#Glyphosat

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Glyphosat-Pflanzengift-im-Essen-nachgewiesen,glyphosat129.html
 
#PIRATEN-Rundschau 21.07.2019
"Kommunen sollen sich gegen #Glyphosat und andere giftige Substanzen auf öffentlichen Flächen aussprechen!" sagen die @PIRATEN_Saar.
piraten.saarland/piraten-kommun… von @JoergArweiler.
#Saarland
PIRATEN: Kommunen sollen sich gegen Glyphosat und andere giftigen Substanzen auf öffentlichen Flächen aussprechen
 
"...wenn wir gemeinsam handeln!"
Worüber lachen wir zuerst? Über das 'gemeinsam'? Oder über das 'handeln'?
Handeln wie im #HambacherForst?
Oder wie beim #Glyphosat?
Und nicht auf Kosten der Wirtschaft?
Aber ja! Kommt mal irgendwann vielleicht mit 'Vorschlägen'. Is ja noch Zeit!
 
#Glyphosat #Zensur #Urheberrecht

Zensurheberrecht 2019 - FragDenStaat

📣 Glyphosat-Gutachten wieder online!

Wir hatten ein staatliches Gutachten zu Krebsrisiken von Glyphosat veröffentlicht und die Bundesregierung zwang uns mithilfe des Urheberrechts, es wieder zu löschen.



Das Landgericht Köln hat jetzt festgestellt, dass die teure Kanzlei der Bundesregierung formelle Fehler gemacht hat. Daher können wir das Dokument nun doch wieder veröffentlichen!

https://fragdenstaat.de/aktionen/zensurheberrecht-2019/
 
Teilerfolg...

#Glyphosat #FragDenStaat #IFG #PoweredByRSS #Bürgerrechte
Zensurheberrecht: Glyphosat-Gutachten darf wieder veröffentlicht werden
Das erste Positive, was ich seit langer Zeit aus #Österreich höre.

Und was ist mit Deutschland!?! Ach, ich vergaß: #NieMehrCDU

#Glyphosat #Insektensterbern #Artensterben #Artenschutz #GiftKönigin
Das Parlament in Österreich hat dafür gestimmt, den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat zu untersagen. Noch ist allerdings unklar, ob sich das mit EU-Recht vereinbaren lässt.
Österreich beschließt Glyphosat-Verbot - als erstes EU-Land
#Wissenschaft #Natur #Glyphosat #Umweltschutz #Österreich
 
Monsanto, bought by Bayer, kept lists of people who posted in the net on items Monsanto thought are relevant to them. On the base of General Data Protection Regulation ( #GDPR ) in the #EU, a data controller must provide, upon request, an overview of the categories of data that are being processed (Article 15(1)(b)) as well as a copy of the actual data (Article 15(3)). Furthermore, the data controller has to inform the data subject on details about the processing, such as the purposes of the processing (Article 15(1)(a)), with whom the data is shared (Article 15(1)(c)), and how it acquired the data (Article 15(1)(g)). To make a request, feel free to use the link from Umweltinstitut in the last line.

#Umweltinstitut München fragt: Weiß #Bayer, was ihr letzten Sommer gepostet habt?

Mitte Mai wurde in #Frankreich bekannt, dass der von Bayer übernommene Agrarmulti #Monsanto Listen mit teils privaten Daten von WissenschaftlerInnen, AktivistInnen, JournalistInnen und PolitikerInnen geführt hat. Solche Listen soll es in mindestens sieben Ländern, darunter auch #Deutschland, gegeben haben.

Wir wollten wissen: Hat Bayer oder Monsanto auch über uns Informationen gespeichert? Mehrere MitarbeiterInnen des Umweltinstituts stellten deshalb Anfragen gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung ( #DSGVO ) an die Bayer AG. Letzte Woche bekamen wir endlich Post: Ob wir auf Monsantos schwarzen Listen stehen, wissen wir zwar immer noch nicht, aber wir erfuhren: Bayer sammelt im Netz systematisch Meinungsäußerungen zu bestimmten politisch kontroversen Themen wie #Glyphosat. Im Falle eines unserer Mitarbeiter speicherte der Konzern über 1.000 Tweets und Online-Beiträge.

Nach Aussage von Bayer wurden diese Informationen nicht gespeichert, weil wir als bekannte Glyphosat-KritikerInnen darin vorkommen, sondern weil Bayer allgemein die öffentliche Meinung zu bestimmten Themen beobachtet. Diese Aussage und die Art der übermittelten Daten legen nahe, dass praktisch alle, die sich im Netz zu #Agrarpolitik und dazu relevanten Themen äußern, ungefragt in der Datenbank des Konzerns landen können.

Haben auch Sie sich in der Vergangenheit in den sozialen Medien über Glyphosat, Monsanto oder #TTIP geäußert? Oder auch nur einen Post vom Umweltinstitut retweetet? Dann ist es gut möglich, dass Bayer auch Ihre Beiträge gesammelt und ausgewertet hat. Wollen Sie wissen, ob und wenn ja welche Daten Bayer über Sie gespeichert hat? Dann stellen Sie jetzt hier ganz einfach Ihre eigene DSGVO-Anfrage an das Unternehmen:
 
What the fuck??
reshare from @WDR (inoffiziell)

Das Pflanzenschutzmittel Gyphosat wird jedes Jahr tonnenweise auf Bahngleisen eingesetzt. Anwohner in Bonn verlangen nun Infos zum Zeitplan der Sprühwagen-Einsätze - aus Sorge um ihre Kinder.

Bahn sprüht Glyphosat: Anwohner in Sorge

#Bahn #Gleise #Unkraut #Glyphosat #ChristinaLiesegang #Gesundheitsgefahr #NRW
 
Vorwurf Umweltschäden: Los Angeles klagt gegen Monsanto - SPIEGEL ONLINE https://spon.de/afuzZ

Sach' ma, ham' die jetz alle gewartet bis der Laden Bayer gehört.
Nich' dass ich's nich' gut fänd', iss aber irgendwie auffällig.

#Bayer #monsanto #roundup #glyphosat
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)
 
Vorwurf Umweltschäden: Los Angeles klagt gegen Monsanto - SPIEGEL ONLINE https://spon.de/afuzZ

Sach' ma, ham' die jetz alle gewartet bis der Laden Bayer gehört.
Nich' dass ich's nich' gut fänd', iss aber irgendwie auffällig.

#Bayer #monsanto #roundup #glyphosat
Tags: #dandelíon

via dandelion* client (Source)
 

Glyphosat-Prozess in den USA: Bayer schickt falsche Journalistin - taz.de


http://www.taz.de/!5593843/

#taz #Bayer #Monsanto #Glyphosat
 

Glyphosat-Prozess in den USA: Bayer schickt falsche Journalistin - taz.de


http://www.taz.de/!5593843/

#taz #Bayer #Monsanto #Glyphosat
 
Bild/Foto
„Dritte Prozessniederlage für Bayer: Monsanto-Kauf treibt Konzern Richtung Abgrund“

#bayer #monsanto #roundup #glyphosat #krebs #schadenersatz #schwarwel
 
Bild/Foto
„Dritte Prozessniederlage für Bayer: Monsanto-Kauf treibt Konzern Richtung Abgrund“

#bayer #monsanto #roundup #glyphosat #krebs #schadenersatz #schwarwel
 
#Glyphosat-Ausstieg möglich! Doch @JuliaKloeckner blockiert den Plan von @SvenjaSchulze68 für ein schrittweises Glyphosat-Aus. Jetzt Appell unterzeichnen! aktion.campact.de/glyphosat/plan… via @campact
 
 
Das dürfte dann jetzt endgültig existenzbedrohend für den Konzern sein.

#Glyphosat #Bayer #Monsanto #PoweredByRSS
Unfassbar, wie ein Bundesinstitut mit den Rechten der Büger und mit deren Steuergeldern umgeht.

Gibt es hierfür eigentlich auch einen verantwortlichen Minister, oder vegetiert so ein Institut frei vor sich hin und frisst Steuergelder?

#Glyphosat #IFG #FragDenStaat #BfR #BFR-Desaster #PoweredByRSS
Antwort per Allgemeinverfügung: Glyphosat-Gutachten wird herausgegeben

Auf Druck der „Frag den Staat“-Aktivisten muss das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sein unter dem Tisch gehaltenes #Glyphosat-Gutachten rausrücken

https://fragdenstaat.de/blog/2019/05/06/glyphosat-gutachten-antwort-allgemeinverfugung/
 
So viele interessante Aspekte drin...

#Bienen #Insektensterben #Artenschutz #Garten #Glyphosat
 
So viele interessante Aspekte drin...

#Bienen #Insektensterben #Artenschutz #Garten #Glyphosat

#Glyphosat


Nun, die Arbeiten wohl noch dran, wenn #Heise von 26000 Anfragen spricht, dann hängen die aber gewaltig hinterher:
Sehr geehrte / sehr geehrter rainer schmitz, wir kommen zurück auf Ihren Antrag auf Informationszugang. Dieser ist in Bearbeitung. Die abschließende Bearbeitung des Antrags wird noch weitere Zeit in Anspruch nehmen. Die Bearbeitungsdauer kann über die Regelfrist des § 7 Absatz 5 Satz 2 Informationsfreiheitsgesetz hinaus gehen, wenn Gründe hierfür vorliegen. Aufgrund der außergewöhnlich hohen Anzahl der gleichgerichteten Anträge (mehr als 36.000) ist ein solcher Fall gegeben. Sollte die abschließende Bearbeitung nicht innerhalb der nächsten vier Wochen erfolgen können, erhalten Sie weitere Zwischennachricht. Wir kommen unaufgefordert auf die Angelegenheit zurück. Mit freundlichen Grüßen

Bundesinstitut für Risikobewertung
Max-Dohrn-Str. 8-10
10589 Berlin
#Umwelt #Umweltschutz #Bayer #Monsanto
 

#Glyphosat


Nun, die Arbeiten wohl noch dran, wenn #Heise von 26000 Anfragen spricht, dann hängen die aber gewaltig hinterher:
Sehr geehrte / sehr geehrter rainer schmitz, wir kommen zurück auf Ihren Antrag auf Informationszugang. Dieser ist in Bearbeitung. Die abschließende Bearbeitung des Antrags wird noch weitere Zeit in Anspruch nehmen. Die Bearbeitungsdauer kann über die Regelfrist des § 7 Absatz 5 Satz 2 Informationsfreiheitsgesetz hinaus gehen, wenn Gründe hierfür vorliegen. Aufgrund der außergewöhnlich hohen Anzahl der gleichgerichteten Anträge (mehr als 36.000) ist ein solcher Fall gegeben. Sollte die abschließende Bearbeitung nicht innerhalb der nächsten vier Wochen erfolgen können, erhalten Sie weitere Zwischennachricht. Wir kommen unaufgefordert auf die Angelegenheit zurück. Mit freundlichen Grüßen

Bundesinstitut für Risikobewertung
Max-Dohrn-Str. 8-10
10589 Berlin
#Umwelt #Umweltschutz #Bayer #Monsanto
 
Later posts Earlier posts