social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Geschichte

#Geschichte ist immer wichtig - das Denkmal muss bleiben!
"Ein Text von Insa Eschebach, ehemalige Leiterin der Gedenkstätte Ravensbrück und Regine Mühlhäuser, Koordinatorin der internationalen Forschungsgruppe zu sexueller Gewalt in militärischen Konflikten."
Umkämpfte Erin­ne­rung. Die „Trostfrauen“-Statue in Berlin und der Umgang mit sexu­eller Kriegs­ge­walt
 

1990|1991


Was sich seit einigen Jahren im Osten Deutschlands regt, scheint genau das zu sein, was James Addison Baker III in Bezug auf die Sowjetunion gemeint hatte.

https://neue-debatte.com/2020/10/02/199091-das-kollektive-gedachtnis-und-die-bedenken-des-james-a-baker/
#DDR #BRD #UdSSR #Geschichte #Baker
1990|91: Das kollektive Gedächtnis und die Bedenken des James A. Baker
 
#Ausstellung über „Germanen“

Todesverachtend und bisschen dumm


#Rom rüstete #Milizen aus, die die Drecksarbeit erledigten. Cäsar nannte sie #Germanen. Eine Ausstellung über #Forschung und #Zerrbild.

https://taz.de/Ausstellung-ueber-Germanen/!5713072/

#taz #geschichte #antike #rechtsextremismus #volkstümelei
 
#Ausstellung über „Germanen“

Todesverachtend und bisschen dumm


#Rom rüstete #Milizen aus, die die Drecksarbeit erledigten. Cäsar nannte sie #Germanen. Eine Ausstellung über #Forschung und #Zerrbild.

https://taz.de/Ausstellung-ueber-Germanen/!5713072/

#taz #geschichte #antike #rechtsextremismus #volkstümelei
 

doppeldeutig


woran denkt man heutzutage, wenn man zum ersten mal das wort schienenpanzer hört?

vermutlich nicht an römer

#geschichte #archäologie

Bild/FotoNachrichten aus der Archäologie @ Archäologie Online wrote the following post Fri, 25 Sep 2020 18:19:23 +0200

Römischer Schienenpanzer in Kalkriese entdeckt
Römischer Schienenpanzer in Kalkriese entdeckt

In Kalkriese am Ort der Varusschlacht haben die Archäologen einen herausragenden Fund gemacht: einen römischen Schienenpanzer aus augusteischer Zeit. Diese aus mehreren Metallplatten zusammengesetzte Rüstung schützte über Jahrhunderte die Oberkörper der römischen Legionäre. "Er ist bislang der älteste und der einzig erhaltene römische Schienenpanzer. Dieser Fund liefert uns gänzlich neue Einblicke in die römische Rüstungstechnik.", erklärt Prof. Dr. Salvatore Ortisi von der Ludwig-Maximilians-Universität München und derzeit noch kommissarischer Leiter der Wissenschaftsabteilung am Museum und Park Kalkriese.
 

hetitisch online


der hauptunterschied zwischen geschichte und archäologie ist, dass geschichte aus texten gemacht wird und archäologie aus dingen und somit nur sehr wenig zu geschichte beitragen kann. alte kulturen, die papier benutzten, sind meist vergangen, mit dem aufzeichnungsmaterial. so wird es auch dereinst unserer tollen kultur ergehen, wenn mal das netz ausfällt, da bleibt weniger übrig als von den alten ägyptern.

einiges blieb übrig von den kulturen, die sich die mühe machten, ihre aufzeichungen dauerhaftem material anzuvertrauen, wie tontafeln. die erforschung der hethitischen keilschrift-texte kombiniert jetzt die dauerhaftigkeit der tontafeln mit der flüchtigkeit der elektronen: hethitische texte online erreichbar zu machen.

mal schauen, vielleicht finde ich ja dort auch einen hethitisch-kurs online ..

#geschichte #archäologie #archaeology #archéologie #hethiter #keilschrift #cuneiforme

Keilschrifttexte der Hethiter erhalten Onlineauftritt


Vor etwa 3.500 Jahren lebten in Anatolien die Hethiter. Auf Tontafeln haben sie Staatsverträge und Erlässe, Gebete, Mythen und Beschwörungsrituale festgehalten – in einer Sprache, die erst vor rund 100 Jahren entschlüsselt werden konnte. Nun werden die in Keilschrift erstellten Texte der Hethiter vollumfänglich digital zugänglich gemacht.
 
Hab grad diese Zeitsprungfolge gehört und bin wütend. Ich weiß nicht wie viele Geschichten mir spontan eingefallen sind, die nicht gut ausgingen. Allein in Regensburg spontan neun.

An dem beschriebenen Geschacher um das Schicksal von Menschen in Not hat sich nichts, absolut nichts geändert. "Nie wieder" sagen sie feierlich, aber sie meinen es nicht. "Wir haben aus der Geschichte gelernt" sagen sie feierlich und ich frage mich, was sie überhaupt wissen und was sie gelernt haben.

Menschen mit wenig Einfluss, oft auch mit wenig Geld setzen sich für andere in Not ein. Die Reichen und Einflussreichen denken an sich selber und sind mit sich zufrieden wenn sie auch nur Plattitüden aufsagen.

Nichts hat sich geändert.

#Geschichte #Flucht

PS: Eine ausdrückliche Hörempfehlung für die Geschichte.

[attachment type='link' url='https://www.zeitsprung.fm/podcast/zs195/' title='ZS195: Wie Gerta Stern auf der Flucht nach Panama ihren Mann aus dem KZ befreite - Zeitsprung']Wir springen in das Jahr 1938 und beschäftigen uns mit der außergewöhnlichen Flucht von Gerta und Moses Stern. Beide wachsen in Wien auf und sie beschließen nach ihrer Hochzeit im Oktober 1938 auszuwandern. Das Ziel ist Johannesburg in Südafrika.
ZS195: Wie Gerta Stern auf der Flucht nach Panama ihren Mann aus dem KZ befreite
 
Hab grad diese Zeitsprungfolge gehört und bin wütend. Ich weiß nicht wie viele Geschichten mir spontan eingefallen sind, die nicht gut ausgingen. Allein in Regensburg spontan neun.

An dem beschriebenen Geschacher um das Schicksal von Menschen in Not hat sich nichts, absolut nichts geändert. "Nie wieder" sagen sie feierlich, aber sie meinen es nicht. "Wir haben aus der Geschichte gelernt" sagen sie feierlich und ich frage mich, was sie überhaupt wissen und was sie gelernt haben.

Menschen mit wenig Einfluss, oft auch mit wenig Geld setzen sich für andere in Not ein. Die Reichen und Einflussreichen denken an sich selber und sind mit sich zufrieden wenn sie auch nur Plattitüden aufsagen.

Nichts hat sich geändert.

#Geschichte #Flucht

PS: Eine ausdrückliche Hörempfehlung für die Geschichte.

[attachment type='link' url='https://www.zeitsprung.fm/podcast/zs195/' title='ZS195: Wie Gerta Stern auf der Flucht nach Panama ihren Mann aus dem KZ befreite - Zeitsprung']Wir springen in das Jahr 1938 und beschäftigen uns mit der außergewöhnlichen Flucht von Gerta und Moses Stern. Beide wachsen in Wien auf und sie beschließen nach ihrer Hochzeit im Oktober 1938 auszuwandern. Das Ziel ist Johannesburg in Südafrika.
ZS195: Wie Gerta Stern auf der Flucht nach Panama ihren Mann aus dem KZ befreite
 
Filmtipp: Der Film auf YouTube: Handsalbe der Pfeffersäcke. Wie Augsburger Kaufleute am Sklavenhandel und Völkermord verdienten.
#Geschichte
 
Filmtipp: Der Film auf YouTube: Handsalbe der Pfeffersäcke. Wie Augsburger Kaufleute am Sklavenhandel und Völkermord verdienten.
#Geschichte
 

c14


die C14 messung ist die in der allgemeinen öffentlichkeit wohl am häufigsten erwähnte methode zur altersdatierung. mit ihr kann man zeiten messen ab ca. 50000 v.chr bis ca 1950. sie muss geeicht werden, da sie die änderungen des radioaktiven kohlenstoff-isotops misst, dessen vorkommen schwankungen unterliegt: der gehalt an c14 in der atmosphäre war im jahr 10050 v.chr. nicht der selbe wie im jahr 500 n.chr.. zur eichung werden die jahresringe von bäumen genommen, die man dendrochronologisch datieren kann. das ganze ist etwas kompliziert.

wichtig ist aber, für wert an c14 eichkurven zu erstellen. und die moderne wissenschaft hat da offenbar echt fortschritte gemacht. eine wissenschaftliche fleißarbeit, die allen nutzt ...

#archäologie #wissenschaft #geschichte

Bild/FotoNachrichten aus der Archäologie @ Archäologie Online wrote the following post Thu, 20 Aug 2020 20:19:35 +0200

C14-Methode: Radiokarbonuhr neu geeicht
C14-Methode: Radiokarbonuhr neu geeicht

Die Radiokarbondatierung wird genauer als je zuvor
| Archäologen, Paläontologen und Geowissenschaftler: viele Wissenschaftler nutzen für die Altersbestimmung ihrer Fundstücke die Radiokarbonmethode. Die Exaktheit dieser Daten ist für sie von entscheidender Bedeutung. Fortschritte in der Analysetechnik und die Erweiterung und Verbesserung der Baum-, Tropfstein- und Sedimentarchive machen es möglich, dass diese Radiokarbonuhr von Zeit zu Zeit neu geeicht und verfeinert werden kann. Nach sieben Jahren hat jetzt ein internationales Wissenschaftlerteam die der Radiokarbondatierung zugrundeliegenden Kurven aktualisiert und neu berechnet.
 

möglichkeiten und bedingungen


vorhin auf dem weg von der arbeit habe ich einen schon etwas abgehangenen podast über geschichte gehört, genauer: kontrafaktische geschichte. was science-fiction und fantasy und dergleichen schon lange machen, versuchen nun auch offenbar einige historiker: was änderte sich in der weiteren entwicklung, wenn teile der geschichte anders verlaufen wären?

es klingt ziemlich spannend, solche überlegungen mit historiker-genauigkeit anzustellen und dabei nicht ins literarische fabulieren abzugleiten. und es ist sehr interessant, dass dieser historiker sich nicht das übliche was-wäre-wenn-hitler-früher-getötet-worden-wäre vorgenommen hat, sondern versucht mit der methode zu beleuchten, welchen einfluss cortez auf die eroberung des reiches der azteken hatte.

#geschichte #wissenschaft #fckafd

Geschichte neu erfinden als wissenschaftliche Methode


Kontrafaktische Geschichte heißt eine Methode, die Erkenntnisse durch das Konstruieren alternativer aber wahrscheinlicher Szenarien gewinnen möchte.
 
"Das Personal, das sich in den letzten Jahrzehnten im Bundestag angesammelt hat,
ist primär Personal, dass sich dadurch 'rekrutiert' hat,
dass es übrig geblieben ist,
als dass es elitär aussortiert wurde."

Quelle: WR1089 LK: Aristoteles https://wrint.de/2020/05/28/wr1089-lk-aristoteles/
#Podcast #Politik #Geschichte #Gesellschaft
Bild/Foto
#Geschichte

Vor 78 Jahren ermordet

Janusz Korczak – Märtyrer des Zweiten Weltkriegs

Als am 5. August 1942 etwa 200 Waisenkinder in die Gaskammern von Treblinka geschickt wurden, ging Janusz Korczak freiwillig mit. Der polnisch-jüdische Arzt und Pädagoge hielt seinen Schutzbefohlenen konsequent die Treue.

Wir erinnern heute an Janusz Korczak. Er setzte dem Grauen des Holocaust ein Zeichen selbstloser Hingabe entgegen. Für die Schwächsten.

Als am 5. August 1942 etwa 200 Waisenkinder in die Gaskammern von Treblinka geschickt wurden, ging Janusz Korczak freiwillig mit. Der polnisch-jüdische Arzt und Pädagoge hielt seinen Schutzbefohlenen konsequent die Treue.

Das Warschauer Ghetto am 5. August 1942. Zeuge des Todesmarsches von 200 Waisenkindern wurde der Pianist und Komponist Władysław Szpilman. Gemeinsam mit Erziehern und dem Leiter des jüdischen Waisenhauses, dem in ganz Polen bekannten Arzt, Pädagogen und Schriftsteller Janusz Korczak, brach die Kinderkolonne zum sogenannten Umschlagplatz auf, dem Verladebahnhof vor dem Warschauer Ghetto. Transporte von dort führten nur in das Vernichtungslager Treblinka II. Dann verlor sich ihre Spur ...

„Er wollte es ihnen leichter machen. Sie würden aufs Land fahren, ein Grund zur Freude, erklärte er den Waisenkindern. Endlich könnten sie die abscheulichen, stickigen Mauern gegen Wiesen eintauschen, auf denen Blumen wüchsen, gegen Bäche, in denen man würde baden können, gegen Wälder, wo es so viele Beeren und Pilze gäbe. ... Die kleine Kolonne führte ein SS-Mann an, der als Deutscher Kinder liebte, selbst solche, die er in Kürze ins Jenseits befördern würde.
Bestimmt hat der ‚Alte Doktor‘ noch in der Gaskammer, als das Zyklon schon die kindlichen Kehlen würgte und in den Herzen der Waisen Angst an die Stelle von Freude und Hoffnung trat, mit letzter Anstrengung geflüstert: ‚Nichts, das ist nichts, Kinder‘ um wenigstens seinen kleinen Zöglingen den Schrecken des Übergangs vom Leben in den Tod zu ersparen.“

#keinvergessen #niewieder #shoa

https://www.deutschlandfunk.de/vor-75-jahren-ermordet-janusz-korczak-maertyrer-des-zweiten.871.de.html?dram%3Aarticle_id=392757
 
Bild/Foto
#Geschichte

Vor 78 Jahren ermordet

Janusz Korczak – Märtyrer des Zweiten Weltkriegs

Als am 5. August 1942 etwa 200 Waisenkinder in die Gaskammern von Treblinka geschickt wurden, ging Janusz Korczak freiwillig mit. Der polnisch-jüdische Arzt und Pädagoge hielt seinen Schutzbefohlenen konsequent die Treue.

Wir erinnern heute an Janusz Korczak. Er setzte dem Grauen des Holocaust ein Zeichen selbstloser Hingabe entgegen. Für die Schwächsten.

Als am 5. August 1942 etwa 200 Waisenkinder in die Gaskammern von Treblinka geschickt wurden, ging Janusz Korczak freiwillig mit. Der polnisch-jüdische Arzt und Pädagoge hielt seinen Schutzbefohlenen konsequent die Treue.

Das Warschauer Ghetto am 5. August 1942. Zeuge des Todesmarsches von 200 Waisenkindern wurde der Pianist und Komponist Władysław Szpilman. Gemeinsam mit Erziehern und dem Leiter des jüdischen Waisenhauses, dem in ganz Polen bekannten Arzt, Pädagogen und Schriftsteller Janusz Korczak, brach die Kinderkolonne zum sogenannten Umschlagplatz auf, dem Verladebahnhof vor dem Warschauer Ghetto. Transporte von dort führten nur in das Vernichtungslager Treblinka II. Dann verlor sich ihre Spur ...

„Er wollte es ihnen leichter machen. Sie würden aufs Land fahren, ein Grund zur Freude, erklärte er den Waisenkindern. Endlich könnten sie die abscheulichen, stickigen Mauern gegen Wiesen eintauschen, auf denen Blumen wüchsen, gegen Bäche, in denen man würde baden können, gegen Wälder, wo es so viele Beeren und Pilze gäbe. ... Die kleine Kolonne führte ein SS-Mann an, der als Deutscher Kinder liebte, selbst solche, die er in Kürze ins Jenseits befördern würde.
Bestimmt hat der ‚Alte Doktor‘ noch in der Gaskammer, als das Zyklon schon die kindlichen Kehlen würgte und in den Herzen der Waisen Angst an die Stelle von Freude und Hoffnung trat, mit letzter Anstrengung geflüstert: ‚Nichts, das ist nichts, Kinder‘ um wenigstens seinen kleinen Zöglingen den Schrecken des Übergangs vom Leben in den Tod zu ersparen.“

#keinvergessen #niewieder #shoa

https://www.deutschlandfunk.de/vor-75-jahren-ermordet-janusz-korczak-maertyrer-des-zweiten.871.de.html?dram%3Aarticle_id=392757
 
In dieser Zeitsprungfolge geht es um die Geschichte des Anarchismus. Mich hat das überrascht und fasziniert.

#Anarchismus #Uhren #Uhrmacher #Schweiz #Geschichte
ZS176: Die Anfänge des Anarchismus und was Uhrmacher in der Schweiz damit zu tun haben
 
In dieser Zeitsprungfolge geht es um die Geschichte des Anarchismus. Mich hat das überrascht und fasziniert.

#Anarchismus #Uhren #Uhrmacher #Schweiz #Geschichte
ZS176: Die Anfänge des Anarchismus und was Uhrmacher in der Schweiz damit zu tun haben
 
In dieser Zeitsprungfolge geht es um die Geschichte des Anarchismus. Mich hat das überrascht und fasziniert.

#Anarchismus #Uhren #Uhrmacher #Schweiz #Geschichte
ZS176: Die Anfänge des Anarchismus und was Uhrmacher in der Schweiz damit zu tun haben
 

Hans-Insel - Der Schnaps-Whisky Krieg

Ein Krieg um Territorium muss nicht immer blutrünstig sein. Das zeigt das Beispiel der «Hans Insel» im arktischen Meer.

Die Souveränität über die Insel ist seit längerem umstritten. Sie wird sowohl von Dänemark, das das autonome Grönland außenpolitisch vertritt, als auch von Kanada beansprucht. Aus kanadischer Sicht gehört sie zur Region Qikiqtaaluk (Baffin) des Territoriums Nunavut, aus dänischer Sicht zum Distrikt Qaanaaq der grönländischen Kommune Avannaata. Als im Jahre 1973 die Grenze zwischen Grönland und Kanada vereinbart wurde, nahm man diese Insel aus und vertagte eine Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt. Offiziell existiert auf der Karte zu der Vereinbarung zwischen Dänemark und Kanada von 1973 (siehe Lagekarte) zwischen den Punkten 122 und 123, zwischen denen die Insel liegt, keine Grenze. (Wikipedia)

https://www.srf.ch/sendungen/100-sekunden-wissen/hans-insel
#Podcast #Wissen #Geschichte #Dänemark #Kanada
Spaghetti-Eis - Lebensgefühl mit Sahne - Panorama - SZ.de

#geschichte #Eis
 
#Geschichte der #Homophobie - in #Frankreich verabschiedet die Assemblée am 18. Juli 1960, heute vor 60 jahren, auf Initiastive des #homophoben #Gaullisten Paul #Mirguet einen Zusatz, mit dem #Homosexualität gesetzlich den „gesellschaftlichen #Plagen“ (fléaux sociaux; wie Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, Tuberkulose etc.) gleichgestellt wird. 20 Jahre später unter Präsident Francois #Mitterrand wird die #Strafbarkeit der Homosexualität in Frankreich abgeschafft
Strafrecht gegen Homosexuelle in Frankreich (1942 – 1982)
 
#Geschichte der #Homophobie - in #Frankreich verabschiedet die Assemblée am 18. Juli 1960, heute vor 60 jahren, auf Initiastive des #homophoben #Gaullisten Paul #Mirguet einen Zusatz, mit dem #Homosexualität gesetzlich den „gesellschaftlichen #Plagen“ (fléaux sociaux; wie Alkoholismus, Drogenabhängigkeit, Tuberkulose etc.) gleichgestellt wird. 20 Jahre später unter Präsident Francois #Mitterrand wird die #Strafbarkeit der Homosexualität in Frankreich abgeschafft
Strafrecht gegen Homosexuelle in Frankreich (1942 – 1982)
 

Cicero

Mal wieder eine tolle Podcast Folge

Thomas Brandt ist Sozialkundelehrer und erteilt mir Politikunterricht. In der dritten Stunde des Leistungskurses geht es um Marcus Tullius Cicero.
https://wrint.de/2020/07/16/wr1108-lk-cicero/
#Podcast #infonauten #Geschichte #Politik #Philosophie
WR1108 LK: Cicero
Menschenhandel - Eine kurze Geschichte der Sklaverei - Geschichte | ARTE
Die Geschichte der Sklaverei beginnt nicht erst auf Baumwollfeldern. Sie reicht bis in die frühesten Hochkulturen der Menschheit zurück. Bis zur Abschaffung der Sklaverei eroberte der Menschenhandel riesige Territorien, setzte seine eigenen Grenzen und schuf seine eigenen Gesetze in einer Welt der Gewalt, Machtbesessenheit und Profitgier.
#Sklaverei #rassismus #geschichte #history
 

Europa:Podcast: Sich mit der Scham anzufreunden ...


#Theater #Kultur #Buchenwald #Geschichte #Politik
 

Unbekannter Nachbar


Es kann durchaus sein, dass ich da schief liege, aber mir scheint, dass #Belgien sowas wie ein unbekannter Nachbar ist. Auch für mich als Rheinländer aus der Nähe von Köln, wo es ja eigentlich viele Bezüge zu Belgien gibt.

Aber wie kam es überhaupt dazu, dass Belgien und die Niederlande zwei verschiedene Staaten sind? Wo liegen die Wurzeln für die, gelinde gesagt, eigenartige Staatsstruktur Belgiens? Hat der Staat Belgien überhaupt eine Zukunft? Wieso hatter der belgische König eine Privatkolonie? Wie hat sich das Verhältnis Deutschland-Belgien vor allem im 20. Jahrhundert dargestellt?

Da herrscht viel Unkenntnis.

Zum Glück spreche ich einigermaßen Niederländisch. In Gent habe ich jetzt ein Buch (niederländisch) erstanden, das sich die #Geschichte Belgiens zum Thema gemacht hat.

Deneckere, de Wever, de Paepe, "Een geschiedenis van België", Gent, Academia Press 2020. Entstanden aus einem Lehrbuch für Studenten der Universität Gent. Gründlich überarbeitet, wissenschaftlich fundiert und sehr gut lesbar.

#belgie #geschiedenis #lesen #lernen
 

Unbekannter Nachbar


Es kann durchaus sein, dass ich da schief liege, aber mir scheint, dass #Belgien sowas wie ein unbekannter Nachbar ist. Auch für mich als Rheinländer aus der Nähe von Köln, wo es ja eigentlich viele Bezüge zu Belgien gibt.

Aber wie kam es überhaupt dazu, dass Belgien und die Niederlande zwei verschiedene Staaten sind? Wo liegen die Wurzeln für die, gelinde gesagt, eigenartige Staatsstruktur Belgiens? Hat der Staat Belgien überhaupt eine Zukunft? Wieso hatter der belgische König eine Privatkolonie? Wie hat sich das Verhältnis Deutschland-Belgien vor allem im 20. Jahrhundert dargestellt?

Da herrscht viel Unkenntnis.

Zum Glück spreche ich einigermaßen Niederländisch. In Gent habe ich jetzt ein Buch (niederländisch) erstanden, das sich die #Geschichte Belgiens zum Thema gemacht hat.

Deneckere, de Wever, de Paepe, "Een geschiedenis van België", Gent, Academia Press 2020. Entstanden aus einem Lehrbuch für Studenten der Universität Gent. Gründlich überarbeitet, wissenschaftlich fundiert und sehr gut lesbar.

#belgie #geschiedenis #lesen #lernen
 
#politik #geschichte #kolonialismus #imperialismus #rassismus #denkmäler #bildersturm #deutschland #black-lives-matter

Nun gibt es sie: Eine deutschlandweite Karte die sich mit Denkmälern und Straßennamen von Kolonialverbrechern hierzulande auseinandersetzt:

Tear Down this Shit - Kolonialismus jetzt beseitigen


Bis heute werden in Deutschland Kolonialverbrechen und -verbrecher durch Straßennamen und Denkmäler geehrt. Ob Straßen, Plätze oder U-Bahnhöfe: viele Orte sind nach Kolonialverbrechern benannt. Andere stehen in direktem Bezug zum deutschen Kolonialismus. Bis heute gilt die Benennung von öffentlichen Plätzen in Deutschland als Ehrung von Personen und Würdigung historischer Ereignisse.

DAS MACHT DIESE KARTE SICHTBAR!

  • https://www.tearthisdown.com/de/
    Diese Karte ist ein Startpunkt für die Sammlung von kolonialistischen Namen im öffentlichen Raum.
    Mit deiner Hilfe können wir das Bild vervollständigen.

RUNTER VOM SOCKEL! UND DANN?


Wenn die Denkmäler gefallen sind, soll keine Erinnerungslücke bleiben. Deutschlands Kolonialgeschichte darf nicht aus dem Stadtbild verschwinden. Im Gegenteil. Die Grausamkeit des Kolonialismus muss sichtbar gemacht werden, den Opfern soll gedacht werden, der antikoloniale Widerstand und der fortwährende Kampf gegen Rassismus sollen geehrt werden.
Wo ein Denkmal fällt, soll ein Mahnmal entstehen oder die Sockel werden befreit, um Platz für Gestaltung von Künstler*innen aus den ehemaligen Kolonien und der hiesigen Schwarzen Community zu schaffen. Straßen werden nicht einfach irgendwie umbenannt. Wir brauchen einen Perspektivwechsel. Statt den Kolonialverbrechern zu huldigen, muss die Ehrung denjenigen Zuteil werden, die gegen die koloniale Gewaltherrschaft gekämpft haben. So wird der Anspruch einer antirassistischen Gesellschaft auch im Stadtbild verankert!

„Weg vom Blick auf die Täter“ - Eine Onlinekarte listet Orte mit Kolonialvergangenheit auf. Es brauche eine antirassistische Perspektive, sagt Simone Dede Ayivi von der Initiative Schwarze Menschen. (Ein Interview)

 
#politik #geschichte #kolonialismus #imperialismus #rassismus #denkmäler #bildersturm #deutschland #black-lives-matter

Nun gibt es sie: Eine deutschlandweite Karte die sich mit Denkmälern und Straßennamen von Kolonialverbrechern hierzulande auseinandersetzt:

Tear Down this Shit - Kolonialismus jetzt beseitigen


Bis heute werden in Deutschland Kolonialverbrechen und -verbrecher durch Straßennamen und Denkmäler geehrt. Ob Straßen, Plätze oder U-Bahnhöfe: viele Orte sind nach Kolonialverbrechern benannt. Andere stehen in direktem Bezug zum deutschen Kolonialismus. Bis heute gilt die Benennung von öffentlichen Plätzen in Deutschland als Ehrung von Personen und Würdigung historischer Ereignisse.

DAS MACHT DIESE KARTE SICHTBAR!

  • https://www.tearthisdown.com/de/
    Diese Karte ist ein Startpunkt für die Sammlung von kolonialistischen Namen im öffentlichen Raum.
    Mit deiner Hilfe können wir das Bild vervollständigen.

RUNTER VOM SOCKEL! UND DANN?


Wenn die Denkmäler gefallen sind, soll keine Erinnerungslücke bleiben. Deutschlands Kolonialgeschichte darf nicht aus dem Stadtbild verschwinden. Im Gegenteil. Die Grausamkeit des Kolonialismus muss sichtbar gemacht werden, den Opfern soll gedacht werden, der antikoloniale Widerstand und der fortwährende Kampf gegen Rassismus sollen geehrt werden.
Wo ein Denkmal fällt, soll ein Mahnmal entstehen oder die Sockel werden befreit, um Platz für Gestaltung von Künstler*innen aus den ehemaligen Kolonien und der hiesigen Schwarzen Community zu schaffen. Straßen werden nicht einfach irgendwie umbenannt. Wir brauchen einen Perspektivwechsel. Statt den Kolonialverbrechern zu huldigen, muss die Ehrung denjenigen Zuteil werden, die gegen die koloniale Gewaltherrschaft gekämpft haben. So wird der Anspruch einer antirassistischen Gesellschaft auch im Stadtbild verankert!

„Weg vom Blick auf die Täter“ - Eine Onlinekarte listet Orte mit Kolonialvergangenheit auf. Es brauche eine antirassistische Perspektive, sagt Simone Dede Ayivi von der Initiative Schwarze Menschen. (Ein Interview)

 
Bild/Foto
Neue #Videolesung

Diesmal geht es in die Metropole #Bombay, zu einem der Sehnsuchtsorte der Hippies, nach #Goa, und zur Ruinenstadt #Hampi, den Überresten der Hindu-Dynastie Vijayanagar:

https://reflexioneneinessuchenden.blogspot.com/2020/06/videolesung-indiens-suden-i.html

#Reisen #Indien #Sachbuch #Geschichte #Literatur #Lesung #Kontraste
 
"Wie erklären wir die Gleich­zei­tig­keit einer einer­seits unge­kannten Globa­lität der Situa­tion und einer ande­rer­seits über­ra­schenden Wucht der Nation und des Natio­nalen?"
#Geschichte
Die Nation in Zeiten von Corona. Zeit­ge­schichts­for­schung auf dem Prüf­stand
 
Bild/Foto
Bevor ich mich nur über die #USA lustig mache: Am 6. Juni 1944 war der D-Day und viele US-Soldaten ließen ihr Leben, um die Welt vor einem Deutsch-Österreicher zu bewahren, der weit schlimmer war als Trump.
#Geschichte
 
Spannend zu lesen zu Menschen und deren Umgang mit #Pandemie (n). Haben wir wirklich aus der Geschichte gelernt?
Was auch immer die richtige Antwort sein mag, folgender Text ist auf jeden Fall spannend:
Das Stadtbild ist völlig verändert, Vergnügungsstätten sind geschlossen, die Strassen wie ausgestorben. Menschen kaufen Vorräte, backen Brot und hadern mit rigiden Ausgangssperren. In Daniel Defoes „Pest-Journal“ ist das erst der Anfang: Bald tauchen allerlei Geschichten, Gerüchte und „fake news“ auf.
Ganzer Text: https://geschichtedergegenwart.ch/gefaehrliche-geruechte-und-fake-news-die-pest-in-london-im-jahr-1665/
#Empfehlung #DACH #deutsch #Geschichte #Pest #Falschnachrichten
Gefähr­liche Gerüchte und „fake news“. Die Pest in London im Jahr 1665
 
Spannend zu lesen zu Menschen und deren Umgang mit #Pandemie (n). Haben wir wirklich aus der Geschichte gelernt?
Was auch immer die richtige Antwort sein mag, folgender Text ist auf jeden Fall spannend:
Das Stadtbild ist völlig verändert, Vergnügungsstätten sind geschlossen, die Strassen wie ausgestorben. Menschen kaufen Vorräte, backen Brot und hadern mit rigiden Ausgangssperren. In Daniel Defoes „Pest-Journal“ ist das erst der Anfang: Bald tauchen allerlei Geschichten, Gerüchte und „fake news“ auf.
Ganzer Text: https://geschichtedergegenwart.ch/gefaehrliche-geruechte-und-fake-news-die-pest-in-london-im-jahr-1665/
#Empfehlung #DACH #deutsch #Geschichte #Pest #Falschnachrichten
Gefähr­liche Gerüchte und „fake news“. Die Pest in London im Jahr 1665
 
Kleiner Rückblick in die #Geschichte der #Knastis aus Celle
 
Later posts Earlier posts