social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Gedanken

Gedanken | 1. Mai und so


Mal schauen wo ich am 1. Mai von wegen Demo in der Umgebung hin gehe, habe immer noch nicht ganz entschieden. Brav daheim sitzen und nen Stream anschauen wie es die DGB-Gewerkschaften wollen geht so rein gar nicht. Und natürlich allers nur mit Maske und Mindestabständen.

Morgen am 30. April bin ich erst mal bei der Demo hier in Heidelberg.

Tags: #de #Gedanken #1-Mail #Tag-der-Arbeit #Demo #2021-05-01 #2021-04-30 #Ravenbird #2021-04-29
Demo „Die Krise an der Wurzel packen!“: Warum am 30. April?
 

Gedanken | Ich respektiere Menschen auf Grund ihres Mensch seins


Jedoch gibt es immer wieder Menschen die es auf Grund ihre Standpunkte, ihres Redens und Handelns ganz schnell schaffen diesen natürlichen Respekt zu verspielen.

Tags: #Gedanken #Respekt #Respektsverlust #Standpunkte #Reden #Handeln #Ravenbird #2021-04-23
 

Gedanken | Die Komplexität der Welt


Heute morgen habe ich während der Arbeit das Radio laufen gehabt und mir auf DLF den Beitrag Schritt halten mit dem Wandel. Was das Leben den Älteren heute abverlangt (MP3) (1:10:38) angehört. Dabei kam mir wieder in den Sinn wie komplex und undurchsichtig unsere Welt doch ist, unsere Welt doch ist weil wir sie so gestalten. Und das Problem der überbordenden Komplexität betrifft bei weitem nicht nur die Älteren, sondern genauso die Jüngeren. Sei es die Gestaltung von Webseiten, von Produkten, von Formularen etc. Die Abläufe in unserer Gesellschaft, in unserem politischen System. Alles ist hoch komplex und kompliziert, nicht weil es das von Natur aus wäre, sondern weil wir es so hoch komplex und oft auch umständlich gestalten.

Deshalb würde ich es begrüßen wenn Dinge weniger komplex gestaltet werden, zumindest was den Endanwender betrifft.Fachleuten kann man es sich durchaus zumuten in ihren Fachbereich einzuarbeiten, wobei man auch dort unnötige Komplexität vermeiden sollte. Es gibt da zwei Ansätze, die ich nicht nur bei bei Software gut finde. KISS in der Lesart von 'keep it simple, stupid' und FFF das für 'form follows function' steht. In dem Sinne sollten wir alles in unserem Leben für den normalen Menschen und seinen Alltag so einfach und eingängig wie nur möglich gestalten und zu handhaben machen. Das dann dahinter oft komplexe Dinge sind um die sich die Spezialisten kümmern, muss für den normalen Menschen ohne Bedeutung sein.

Klar nur meine Meinung. Aber ein interessantes Thema zu dem mich auch Eure Meinung interessieren würde.

Tags: #de #Gedanken #Welt #Leben #Komplexität #Kompliiziertheit #Mensch #Alltag #Meinung #Frage #Ravenbird #2021-04-16
 

Meinung | Die schwarzen Grünen aus dem Südwesten der Republik


Leider war es abzusehen das die Grünen hier in Baden-Württemberg wieder mit der CDU koalieren würden. Abzusehen aus drei Gründen. Zum einen sind die Grünen hier nicht nur bürgerlich, sondern abgesehen von ihrem vorgeblichen Kerngebiet des Umwelt- und Klimaschutzes weitgehend bürgerlich konservativ und das zumindest so arg wie die CDU, wenn nicht stärker. Herr Kretschmann ist da ein Paradebeispiel. Und da gilt dann Gleich und Gleich gesellt sich gern. Außerdem wage ich zu behaupten das die Grünen ohne diese weitgehend konservative Ausrichtung nie derartige Werte wie hier in Baden-Württemberg erzielt hätten. Zum zweiten stehen die Grünen hier in den meisten Fällen dem Kapital genauso nahe wie die CDU, sprich die absolut notwendigen tiefen Einschnitte werden in diesem Bereich mit den Südwestgrünen nicht kommen. Auch das passt am ehesten zu einen Koalitionspartner CDU. Und als Drittes sind da natürlich auch die Machtoptionen. Den mit einer geschwächten CDU weiter zu regieren hat den Vorteil das man wohl noch einen Ministerplatz mehr für die Grünen heraus hauen kann und die stark geschwächte CDU die wie eh und je an der Macht klebt zu weitreichenden Zugeständnissen zwingen zu können. Im Falle einer Ampelkoalition hätte man bei weiten nicht so viel Macht gehabt und derartige Zugeständnisse von seinen Koalitionspartnern einfordern können. Und genau aus diesen Grund war es von Anfang an unwahrscheinlich das es hier in Baden-Württemberg wenn es machbar ist zu etwas anderen als Grün-Schwarz kommt.

Tags: #de #Meinung #Gedanken #Baden-Württemberg #Grüne #CDU #Koalition #Regierung #Ravenbird #2021-04-02
 

Gedanken | Dörfer aus großen mehrstöckigen Gebäuden - Warum eigentlich nicht?


Ich wohne ja auf dem Dorf, um genau zu sein leben hier im Ort rund tausend Einwohner und wir hatten das Glück das wir die letzten Jahrzehnte was die Einwohnerzahl betrifft nur geringe Schwankungen hatten. Der häufigste Gebäudetyp ist hier das typische Einfamilienhaus, persönlich wohne ich in einem Haus mit drei Wohnungen. Doch aus verschiedenen Gründen frage ich ich ob es nicht sinnvoller wäre die Menschen aus solch kleinen Dörfern in größere Dörfer zusammenzuführen und dort nicht mit dem üblichen Einfamilienhaus sondern mit großen mehrstöckigen Holzgebäuden mit Minimalfundament zu arbeiten und dafür die bestehenden Dörfer zu renaturieren um Natur und Klima zu schützen. Ja das bedeutet das man ein wenig individuelle Freiheit verliert, aber solche großen Gebäude bringen nicht zwangsläufig einen maximalen Verlust von Wohnqualität und möglicher Individualität wenn sie entsprechend geplant und umgesetzt werden. Außerdem hätte man in dann so entstehenden Dörfern wieder das Potential für Gaststätten, Einkaufsmöglichkeiten, bessere Infrastruktur, besseren ÖPNV etc. die inzwischen in vielen der kleineren Orte nicht mehr existieren bzw. zum Teil auch nie existiert haben. Und deshalb frage ich mich eben ‘Warum eigentlich nicht?’

Wie ist Eure Meinung dazu?

Tags: #de #Gedanken #Dorf #Dorfleben #Gebäude #Zusammenführungen #Umweltschutz #Klimaschutz #Frage #Ravenbird #2021-04-01
 
Bild/Foto
Ich gebe zu, ich war Teil dessen. Ich denke, jedem kann das mal passieren.
Manchmal geschieht es noch heute. Mal ziehe ich falsche Rückschlüsse,
denke anekdotisch und versuche das dann, dummerweise, auf alle meine Mitmenschen zu übertragen. Auch ich folge hin und wieder einer falschen Fährte, interpretiere zu viel in Zufälle hinein und die Rosinenpickerei ist mir auch nicht fremd.
Hab ich einmal ein Weltbild gefasst, verteidigte ich es oft zu vehement, anstatt ersteinmal zuzuhören und andere Perspektiven zuzulassen.

Heute weiß ich, es ist keine Schuldfrage. Selbstredend war es nie böse Absicht.
Es war einfach nur menschlich. Es hat etwas damit zu tun, wie ich aufgewachsen bin. Die Summe meiner Erfahrungen & Informationen. Welche Strategien ich zum Überleben entwickelt hatte.

Ich bin in einer Welt groß geworden, in der täglich gelogen, gehatet, gemobbt, betrogen und verleumdet wurde.
Ich habe als Kind schon mitanhören müssen wie Menschen in jeder erdenklichen Form abgewertet wurden.
Wie Wahrheiten unterdrückt, Wissenschaft verleugnet und abgewertet wurde.
Es hieß, "das brauchst du nicht wissen", "kümmer du dich um deine Hausaufgaben" und ähnlich demotivierende Sprüche. Schläge gab es obendrein, nicht nur auf dem Schulhof.

Doch ich hatte Glück und hatte immer wieder Menschen in meiner Umgebung die echte Ausnahmetalente waren. Von ihnen habe ich viel gelernt und vor allem weckten sie mein Interesse, machten mich Neugierig, waren Vorbild oder motivierten mich einfach durch ein gutes Wort.

Ich hoffe ich kann diesen positiven Einfluss an meine Mitmenschen zurück geben. Ich weiß heute, ich kann die alten Muster überwinden, dazulernen und mein Verhalten ändern.

Vielleicht brauche ich das auch einfach nur für mein Genesung.

Dies ist eine sehr vereinfachte, verkürzte Form einer langen und sehr verqueeren Reise.
Doch am Ende wird alles gut.
Und wenn es noch nicht gut ist, war es auch noch nicht das Ende.
#Philosophie #Schreiben #Gedanken #Soziales #Psychologie
 

Gedanken | Stromsperrungen, die kommende Gefahr


Leider gibt es nicht wenige Menschen die sich den immer teurer werdenden Strom nicht mehr leisten können. Irgendwann führt das dazu das die Stromanbieter dann den Strom abklemmen. Das ist jedoch im Normalfall recht umständlich und aufwändig und kann mit entsprechenden Fachwissen auch umgangen werden. Jedoch zieht mit den Smarten Stromzählern oder Smartmetern eine neue Gefahr für die Menschen die sich den Strom nicht leisten können auf, die Gefahr von Systemen bei denen die Anbieter den Strom aus der Ferne ein- und ausschalten können. Systeme die nicht nur verplombt sondern hart gegen unbefugte Zugriffe gesichert sind. Der ganze Aufwand sich Zugang zum Zähler zu verschaffen und den Strom abzuklemmen fällt für den Stromanbieter weg und somit auch die Hemmungen eine Stromsperrung durchzuführen. Und dieses Problem betrifft nicht nur den Strom, sondern es kommt auch in den Bereichen Gas und Wasser auf uns zu, könnte aber wenn man es weiter denkt auch andere Bereiche wie z. B. die Heizung betreffen.

Aus diesem Grund ist es absolut unerlässlich das diese Kernbereiche der Versorgung dem Menschen auf biegen und brechen garantiert wird. Schon heute sitzen viel zu viele Menschen ohne Strom daheim, weil sie ihn schlicht aber ergreifend nicht mehr bezahlen können.

Tags: #de #gedanken #Strom #Wasser #Gas #Heizung #Smartmeter #Smarte-Stromzähler #Sperrung #Stromsperrung #Ravenbird #2021-03-12
 

Gedanken | Eigentlich müssten CDU Wähler ja jetzt die Klimaliste wählen


Wir haben ja in BaWü Mitte des Monats Landtagswahlen. Mir kam dabei der Gedanke das ja an sich die bisherigen konservativen CDU Wähler die Klimaliste wählen müssten. Warum? Nun gerade diese Klientel betont doch immer wieder wie wichtig es ist bestehendes zu erhalten, sprich zu konservieren, woher ja auch der Begriff Konservatismus kommt. Doch wenn sie nicht dafür stimmen die Natur und das Klima zu erhalten und zu konservieren, dann ist all ihr vorgebliches Bestreben im Ende umsonst, den ohne radikalen Umwelt- und Klimaschutz werden wir rein gar nichts erhalten können.

OK Ihr habt recht, so weit denken die meisten dieser Leute nicht. Da reicht der Blick offenbar immer nur so weit bis zum eigenen Tellerrand. Das einzige was da meist konservativ ist, ist der Strukturkonservatismus.

Tags: #de #Gedanken #Baden-Württemberg #BaWü #Landtagswahlen #ltw2021 #CDU #Wähler #Klimaliste #Konservatismus #Ravenbird #2021-03-06
 

Gedanken | Überlegung zum Bedingungslosen Grundeinkommen


Zwar bin ich kein Bedingungsloser Unterstützer eines Bedingungslosen Grundeinkommens, da ich mir auch im staatlichen Rahmen bessere Lösungen vorstellen kann und das BGE eben die bestehende kapitalistische Konsumlogik fortsetzt, aber ja es wäre ein riesiger Fortschritt zum bestehenden Status Quo.

Grundsätzlich sollte ein BGE so konzipiert sein das die Menschen davon anständig leben und an der Gesellschaft teilhaben können. Dafür wären in meinen Augen derzeit 1500 Euro im Monat notwendig. Jedoch sollte man bei Überlegungen zu einen BGE evtl. ein wenig weiter gehen. Den ein BGE ist je nach Standort des Einzelnen unterschiedlich hoch bzw. unterschiedlich viel wert. Nein ich meine gar nicht die Preise für Lebensmittel, Strom, Wasser etc., ich meine die Mieten. Deshalb wäre es evtl. sinnvoll das BGE in zwei Teile zu trennen. Einen Teil für die Mieten, der sich an den jeweiligen lokalen Begebenheiten orientiert und einen Teil für den Rest. Das würde dazu führen das Menschen die vom BGE leben bzw. essentiell auf es angewiesen sind nicht weiter aus den Innenstädten und somit auch aus der öffentlichen Wahrnehmung verdrängt werden.

Und ja nach wie vor wird ja die Frage der Finanzierbarkeit gestellt. Doch in einem Land das so reich wie Deutschland ist, stellt sich die Frage an sich nicht, man muss das Geld dort holen wo es ist. Bei den Topverdienern, denen die große Erbschaften machen und ja auch bei der Wirtschaft.

Über die positiven Folgen eines solchen BGEs wurde ja schon hinreichend diskutiert. Und die negativen die vor allen die Unternehmen mit schlechten Jobs bzw. Arbeitsbedingungen und Gehältern betrifft sind in meinen Augen auch nichts das gegen ein BGE spricht. Was mir noch einfällt ist das es bei jenen die gegen ein BGE sind recht viel Einblick in ihr Menschenbild zulässt und bei so manchen natürlich auch in die Vorteile die sie aus dem gegenwärtigen System ziehen.

Tags: #de #Gedanken #BGE #Bedingungsloses-Gruneinkommen #Ravenbird #2021-02-27
 

Gedanken | FFP2 Maske - Einheitsgröße? WTF!


Ich war die letzte Zeit öfters mal mit FFP2 Maske unterwegs, zum Teil aus medizinischen Gründen, z. T. aus Selbstschutz. Nun habe ich offenbar das Problem ein besonders großes Gesicht zu haben. Ziehe ich die Maske auf der Nase in die Höhe in der sie sein soll und befestige sie mit dem integrierten Draht, dann hängt sie nur noch von vorne auf meinem Kinn und verrutscht sehr leicht. Ja mir ist klar das es für die Industrie einfacher ist eine Einheitsgröße herzustellen. Doch ist diese für kleine Menschen oftmals zu groß und für große Menschen oftmals zu klein. Und das gilt nicht nur für FFP2/KN95/N95 etc. Masken, sondern auch für ganz normale OP Masken. Das ist einfach nur Mist! :-(

Tags: #de #Gedanken #FFP2 #FFP2-Maske #Größe #Einheitsgröße #WTF #Meinung #Ravenbird #2021-02-19
 

Gedanken | Dreiachsige schematische Darstellung des politischen Spektrums


Nachdem ich vorhin vergebens nach einer dreiachsigen schematischen Darstellung des politischen Spektrums gesucht habe, habe ich jetzt nach und nach was eigenes gebastelt in dem aber noch keine Parteien enthalten sind. Ich würde gerne Eure Meinung dazu hören.










Vielleicht werde ich die Beschriftungen noch anpassen. Schauen wir mal.

Das Ganze kann hier auch als XCF Datei (GIMP) heruntergeladen werde. Wie immer bei von mir eingestellten Inhalten handelt es sich um Public Domain, sprich verwendet es gerne wie Ihr es wollt. Ich freue mich darüber wenn Ihr mich bei der Verwendung erwähnt, aber es ist kein Muss. :-)

Tags: #de #Gedanken #Politisches-Spektrum #Schematische-Darstellung #Dreiachsige-schematische-Darstellung #mywork #Ravenbird #2021-02-12
 

Gedanken | Der Landwirt als Naturschützer


Ich habe ja heute schon zwei Beiträge zum Thema Landwirtschaft eingestellt. Und hier jetzt der dritte. Es geht darum das wir die Aufgaben der Landwirte neu definieren müssen. Nein es kann nicht sein das sie nur für die Erzeugung von Nahrung und pflanzlichen Rohstoffen auf Basis der biologischen Landwirtschaft zuständig sind, sie müssen auch Naturschützer werden. Naturschützer deshalb weil die Schaffung und Erhaltung von Naturräumen eine ziemliche Arbeit ist, eine Arbeit die natürlich auch entlohnt werden muss. Und genau das ist dann auch die Richtung in die die Subventionierung der Landwirtschaft gehen sollte. Zum einen in den biologischen Anbau, zum anderen in den Naturschutz durch die Landwirte. Und natürlich gehört gerade zu letzten auch das die Anbauflächen verkleinert werden müssen. Das an Äckern wieder Ränder sind die mit Sträuchern, Büschen und Bäumen bepflanzt werden, das Wiesen mit übersättigten Böden wieder in Magerwiesen umgewandelt werden, das die Wälder wieder wachsen und Biotope angelegt werden. Sprich man muss den Bauern kein Stückwerk, sondern ein Gesamtpaket anbieten. Dabei kann man natürlich nicht von heute auf Morgen alles umstellen, aber in mehreren Schritten innerhalb einiger Jahre schon und die übelsten Sachen kann man auch innerhalb von ein, zwei Jahren beseitigen. Und was ist mit der konventionellen Landwirtschaft? Der sollte man nach und nach die Förderung entziehen. So ist für die Landwirte der Umstieg einfacher, da der Anreiz entsprechend stark ist.

Tags: #de #Gedanken #Landwirtschaft #Landwirt #Naturschutz #Naturschützer #Subventionen #Ravenbird #2021-02-10
 

Gedanken | Ausgeräumte Landschaften


Ich wohne hier ja in einen sogenannten landwirtschaftlichen Randgebiet, sprich die Böden sind hier nicht so fruchtbar wie z. B. im benachbarten Kraichgau mit seinen Lößböden. Gleichzeitig sind hier auf Grund der Topographie auch keine allzu großen Felder möglich. Und doch spürt man auch hier die Folgen des Agrarwahns, wird die Landschaft außerhalb der Wälder immer ausgeräumter, immer ärmer an Arten. Gerade heute Morgen hatten wir beim Spaziergang mit den Hunden wieder einmal dieses Thema. Ich kenne die Gegend hier seit meiner Kindheit und es ist erschreckend wie viele Bäume und Büsche nicht mehr existieren, wie oft die Felder bis an den Wegrand heran ausgedehnt und die Randstreifen weitgehend vernichtet wurden. Klar versuchen sich einige Menschen hier gegen eine solche Entwicklung zu stemmen, aber im staatlichen Rahmen werden da auf Dauer nur gesetzliche Regelungen helfen.

Tags: #de #Gedanken #Landschaft #Ausgeräumte-Landschaften #Landwirtschaft #Umwelt #Ravenbird #2021-02-10
 

Gedanken | Ich höre immer aus der konventionellen Landwirtschaft das es ohne Gift nicht geht


Und da frage ich mich dann natürlich wie es die Landwirte in der biologischen Landwirtschaft machen, zumal die die sich an harte Labels halten. Benutzen die Magie? Oder liegt es nicht viel eher daran das die konventionellen Landwirte nicht bereit sind sich an die neuen Gegebenheiten und Notwendigkeiten anzupassen, sich mit allen Kräften dagegen stemmen?

Ja sicher mit einer biologischen Landwirtschaft ist nicht alles möglich was mit einer konventionellen geht. Dafür geht mit einer sinnvollen biologischen Landwirtschaft manches was mit der konventionellen Landwirtschaft nicht geht. Z. B. giftfreie Nahrungsmittel, Erhalt der biologischen Vielfalt etc.

Aber wie oben erwähnt, biologische Landwirtschaft erfordert ein Umdenken und eine sinnvolle biologische Landwirtschaft benötigt einen ganzheitlichen Ansatz. Doch gerade auch in Verbindung mit moderner Technologie ist sie auch eine riesige Chance.

Tags: #de #Gedanken #Landwirtschaft #Gift #Konventionelle-Landwirtschaft #Biologische-Landwirtschaft #Ravenbird #2021-02-10
 

Gedanken | Das wäre eventuell ein Ansatz für eine Aktion


Eben bin ich auf diesen Artikel in der RNZ gestoßen. Dabei geht es darum das jemand mit dem Fahrrad auf einem Autoparkplatz geparkt hat, diesen somit blockiert hat und das laut StVo §12 erlaubt ist. Einzig bei privaten Parkplätzen kann der Besitzer andere Regeln machen.

Das würde bedeuten das man in einer Aktion in Städten durchaus einmal einiges an öffentlichen Parkplätzen blockieren kann um auf das Problem des stark motorisierten Individualverkehrs aufmerksam zu machen. Interessanter Ansatz und zudem wie gesagt rechtlich offenbar deutschlandweit wasserdicht, da die StVo ja überall gleich gilt.

Einziger Haken bei der Sache könnte sein das man wenn es sich um Parkraum mit Parkgebühr handelt eben diese ebenfalls zahlen müsste. Somit eignet sich dieser Ansatz in der Masse wohl vor allen für Gebührenfreie Parkplätze oder in Zeiten in denen keine Gebühren erhoben werden. Nicht das man als Schwarzparker abgeschleppt wird.

Tags: #de #Gedanken #Stadt #Auto #Parkraum #Fahrrad #Idee #critical-mass #criticalmass #Protest #Aktion #Ravenbird #2021-01-19
 

Gedanken | Das wäre eventuell ein Ansatz für eine Aktion


Eben bin ich auf diesen Artikel in der RNZ gestoßen. Dabei geht es darum das jemand mit dem Fahrrad auf einem Autoparkplatz geparkt hat, diesen somit blockiert hat und das laut StVo §12 erlaubt ist. Einzig bei privaten Parkplätzen kann der Besitzer andere Regeln machen.

Das würde bedeuten das man in einer Aktion in Städten durchaus einmal einiges an öffentlichen Parkplätzen blockieren kann um auf das Problem des stark motorisierten Individualverkehrs aufmerksam zu machen. Interessanter Ansatz und zudem wie gesagt rechtlich offenbar deutschlandweit wasserdicht, da die StVo ja überall gleich gilt.

Einziger Haken bei der Sache könnte sein das man wenn es sich um Parkraum mit Parkgebühr handelt eben diese ebenfalls zahlen müsste. Somit eignet sich dieser Ansatz in der Masse wohl vor allen für Gebührenfreie Parkplätze oder in Zeiten in denen keine Gebühren erhoben werden. Nicht das man als Schwarzparker abgeschleppt wird.

Tags: #de #Gedanken #Stadt #Auto #Parkraum #Fahrrad #Idee #critical-mass #criticalmass #Protest #Aktion #Ravenbird #2021-01-19
 

Gedanken | Robots und Menschen


Wenn ich sehe frage ich mich wie es wohl in der Robotik weiter gehen wird. Sicher ich kann mir auch viel sinnvolles vorstellen, z. B. bei der Feuerwehr oder beim THW. Aber es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit bis auch immer mehr bewaffnete Roboter eingesetzt werden und das nicht nur beim Militär sondern z. B. auch beim Wachschutz oder auch bei der Polizei etc.

Tags: #de #Gedanken #Roboter #Robotik #AI #KI #Technologie #Mensch #Zukunft #Ravenbird #2021-01-16
 
Ich verstehe einfach nicht, wie man sich freuen kann, dass #Signal anscheinend immer noch down ist. Klar, und ich glaube da sind wir uns einig, ist Signal nicht die beste Lösung die man beim Wechsel von #WhatsApp wählen kann, aber hey.... Alles ist besser wie WhatsApp und es ist ein (erster) richtiger Schritt weg von einer Datenkrake zu kommen.
Irgendwie kommt mir das so vor wie bei diesem sinnlosen Linux Glaubenskrieg, was denn "die beste" Distribution wäre. Und anstatt schadenfroh und blöd daher zureden, sollte man diese Energie lieber dazu nutzen, um neue/unbedarfte User "weiterzubilden".

#Messenger #XMPP #Matrix #Threma #Gedanken

Gedanken | Warum ich heute nicht einkaufen gehe


Ja heute ist es das erste mal im neuem Jahr möglich einzukaufen, wenn auch auf Grund der Pandemie nur in den Läden für den Alltagsbedarf. Gerade das ist aber ist für mich ein Grund heute nicht einkaufen zu gehen. Den gerade die Leute die im Einzelhandel arbeiten hatten im vergangenen Corona-Jahr und in der Weihnachts- und Neujahrszeit mehr als genug Belastung und so ist es nicht auch noch nötig ihnen diesen einen Brückentag kurz nach Neujahr unnötig schwer zu machen.

Nur mal so als Gedanke...

Tags: #de #Gedanken #Neujahr #2021 #Einkaufen #Konsum #Zurückhaltung #Rücksicht #Solidarität #Ravenbird #2021-01-02
 

Gedanken | Paketsteuer


Wer hätte gedacht das ich mal bei einer Sache eine ähnliche Meinung hätte wie die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Dort denkt man offenbar über eine Paketsteuer nach um mit den daraus zu erwartenden Einnahmen den lokalen Einzelhandel zu fördern. OK die CDU/CSU-Fraktion wollen die Steuer proportional zur Bestellwert rechnet. Persönlich würde ich das noch ein wenig differenzierter machen, nach Bestellwert und nach Menge von Paketen. Gerade letzteres kann für den Umweltschutz dienen, da bei entsprechender Auslegung Sammelbestellungen interessanter werden. Auch ist es gut das es sich um eine Steuer und nicht um eine Abgabe handelt, letztere könnte man nämlich über die Steuern absetzen. Wie man mit dem so erhobenen Geld den lokalen Einzel- und Fachhandel unterstützt, darüber müsste man wohl noch einmal reden.

Achso ja das Ganze ist natürlich nur ein Gedankengang im Rahmen des gegenwärtigen staatlich-kapitalistischen Systems.

Tags: #de #gedanken #handel #onlinehandel #lokaler-handel #paketsteuer #steuern #staat #cdu #csu #union #tagesschau #ravenbird #2020-12-20
 

Gedanken | Gurgelt Leute, Gurgelt!


Gerade musste ich schmunzeln als ich diesen Beitrag angehört habe. Da ging es darum ob man durch Gurgeln die Viruslast im Falle einer Infektion evtl. senken kann. Ich selbst gurgele ja zwei mal am Tag und hatte auch schon ähnliche Gedanken. Genauso wie ich daran dachte das ich in der kühlen Jahreszeit meist etwas wie Fishermans Friends oder ähnliches zum Lutschen im Mund habe um einen trockenen Hals vorzubeugen und da wohl durch den Speichel auch einiges an Viren vorzeitig im Magen landen, wo sie hopps gehen. Ist was das ich mir im Einzelhandel angewöhnt hatte, da man dort im Verkauf mit dem Problem des trockenen Halses recht häufig konfrontiert wird.

Tags: #de #Gedanken #Corona #Coronaviren #Gurgeln #Hals #Virenlast #Ravenbird #2020-12-09
 

Gedanken | Queerdenken bedeutet offenbar nach Rechts offen zu sein und mit den Neonazis zu marschiereren


Gerade habe ich in einem Artikel bei tagesschau.de gelesen das in der Rechten Szene massiv für eine Queerdenken Demo in der nächsten Woche in Dresden mobilisiert wird. Das die Queerdenken Bewegung nach Rechts offen ist, ist ja nun nicht mehr wirklich etwas Neues und hat sich bei bisher jeder ihrer Demonstrationen gezeigt.

Die Frage ist warum die Behörden nicht entsprechend reagieren. Nach den vergangenen Queerdenken Demos auf welchen sich gezeigt hat das die Vorgaben von wegen Abstand und dem tragen von Masken nicht im geringsten eingehalten wurden. Die einzige Antwort kann dann an sich sein die Demo zu untersagen. Alternativ könnte man freilich die Größe massiv begrenzen und bei Verstößen gegen die Auflage hart durchgreifen. Aber wer will das gerade von Sachsens Polizei erwarten…

Nur ein paar Gedanken.

Info: Wegen einem Fehler im Text noch mal eingestellt und den alten Beitrag gelöscht.

Tags: #de #Gedanken #Queerdenker #Queerdenken #Nazis #Neonazis #Rechte #Demo #Dresden #Sachsen #Ravenbird #2020-12-04
 

Gedanken | Mal ne Innovationsidee für Messenger mit Sprachfunktion


Gerade war ich im Keller und habe dort ein wenig geräumt. Also nicht viel Zeit und vor allen keine Hand frei gehabt um auf den Smartphone zu tippen. Als via Signal insgesamt drei Nachrichten mit Fragen herein kamen, habe ich um es schnell zu machen mit einer Sprachnachricht geantwortet. Dabei ist mir aufgefallen das ich zwar mein Smartphone was die reine Telefonfunktion betrifft via Sprache steuern kann, Messenger jedoch nicht. Und dabei wäre das doch gerade wenn man beide Hände voll hat eine äußerst praktische Sache, dass man also sagen kann "Signal Antwort an Martin" und dann die Sprachnachricht einsprechen kann. Optimal dazu wäre eine Suchfunktion die auch in der Lage ist Sprachnachrichten zu durchsuchen.

Nur mal so als Gedanke.

Tags: #de #Gedanken #Smartphone #Messenger #Sprachnachrichten #Sprachsteuerung #Ravenbird #2020-12-02
 
Bild/Foto

Ein Platz um die Gedanken schweifen zu lassen


Das ist einer der Plätze an denen ich gerne sitze und meine Gedanken schweifen lasse. Mit direktem Blick auf das kleine Dorf in dem ich lebe. Es ist ein Platz in dem mir Dinge über die Natur, die Gesellschaft aber auch die Politik durch den Kopf gehen. Ein Platz an welchen ich gerne mal ein Pfeifchen paffe und ein Platz an welchen ich Ruhe und Gelassenheit finden kann.

#Platz #Bank #Gedanken #Ruhe #Gelassenheit #Dorf #Pfeife #mywork #2020-11-22
 
Bild/Foto

Ein Platz um die Gedanken schweifen zu lassen


Das ist einer der Plätze an denen ich gerne sitze und meine Gedanken schweifen lasse. Mit direktem Blick auf das kleine Dorf in dem ich lebe. Es ist ein Platz in dem mir Dinge über die Natur, die Gesellschaft aber auch die Politik durch den Kopf gehen. Ein Platz an welchen ich gerne mal ein Pfeifchen paffe und ein Platz an welchen ich Ruhe und Gelassenheit finden kann.

#Platz #Bank #Gedanken #Ruhe #Gelassenheit #Dorf #Pfeife #mywork #2020-11-22
 

Macht Euch Eure eigenen #Gedanken dazu ......ICH habe fertig !


 

Du hast Zeit und Lust auf ein #Experiment?


Dieser Artikel ist "Fachchinesisch" (Wortwitz, versteht man wenn man den Artikel zuende liest).
Je weniger Ahnung du vom Thema hast, um so mehr bin ich an deiner #Meinung an deinen Gedanken interessiert.
Bevor du hier eine Antwort schreibst, lies bitte die Aufgabe sorgfältig. Es ist kein "Witz" oder "Veräppelung". Du musst dich nicht davor fürchten, dich lächerlich zu machen oder eine Wissenslücke preis zu geben. Es ist ein ganz ernst gemeintes Angebot und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass du etwas über dich lernst und eine Erfahrung machst.

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnhum.2020.556457/

Sei unbesorgt, beim erstmaligen Lesen, hatte ich im ersten Abschnitt auch kaum einen Satz verstanden. Ganz ehrlich.
Es ist ein #Experiment.
Wenn du so gar keine Ahnung hast vom Thema, dann interessiert mich eine Antwort von dir um so mehr.

Mach einfach mit, wenn du Zeit und Lust hast. Sei achtsam und unbesorgt.

Entweder du kannst fließend Englisch lesen, oder lässt dir den Text automatisch Übersetzen.
Letzteres ist ausdrücklich erwünscht! Egal ob wie, lass dir den Text übersetzen, damit du ihn lesen kannst.
Lies den Text bitte bis zum Ende.
Lesezeit wird sicherlich mehr als 5 Minuten erfordern. Wahrscheinlich >10.
Lese den Text unbefangen bis zum Ende, ohne Querverweise nachzuschlagen oder dir weitere Infos zu recherchieren.
Lass dich nicht davon stören, dass viele Sätze für dich scheinbar gar keinen Sinn ergeben.

Sei einfach wie ein Kind, das glaubt alles zu verstehen und lies weiter.

Anschliessend bitte ich dich nochmal um deine Zeit und einen möglichst offenen, ehrlichen Kommentar.

WICHTIG:


Schreibe deine Antwort, deinen Kommentar nicht sofort hier in Diaspora!
Schreibe deine Antwort gleich nach dem Lesen des Fach-Artikels in ein Textdokument. Speichere es lokal ab.
Denke nicht weiter darüber nach. Recherchiere nicht.
Suche bitte noch nicht nach weiteren Infos zu dem Thema.
Schlafe bitte erst eine Nacht!
Am nächsten Tag, lese deine eigene Antwort.
Bitte schreibe erst danach eine Antwort hier in Diaspora.
Wenn du deine Antwort vom Vortag anpasst, veränderst oder umformulierst,
schreibe bitte dass sich deine Antwort geändert hat.
Es gibt kein richtig oder falsch, jede Antwort von dir ist ein Erkenntnis Gewinn.

Es würde mich sehr interessieren, was für einen Eindruck du bekommen hast, welche Gefühle, welche Gedanken dir vorher, während und anschließend durch den Kopf gingen.

Diese Fragen sind nur ein Angebot, du musst sie nicht beantworten.
Vielleicht ist dir etwas anderes wichtiges aufgefallen, das du mitteilen möchtest? Das wäre toll.

Wie fühlte sich das erstmalige Lesen an?
Was waren deine ersten #Gedanken?
Bist du hinterher genauso unwissend, im Bezug auf das Thema, wie vorher?
Hast du irgend etwas #lernen können, eine #Erkenntnis gewonnen?
Hat sich über Nacht irgendetwas an deiner Antwort "verändert" ?

Herzlichen Dank im Voraus.
 

Du hast Zeit und Lust auf ein #Experiment?


Dieser Artikel ist "Fachchinesisch" (Wortwitz, versteht man wenn man den Artikel zuende liest).
Je weniger Ahnung du vom Thema hast, um so mehr bin ich an deiner #Meinung an deinen Gedanken interessiert.
Bevor du hier eine Antwort schreibst, lies bitte die Aufgabe sorgfältig. Es ist kein "Witz" oder "Veräppelung". Du musst dich nicht davor fürchten, dich lächerlich zu machen oder eine Wissenslücke preis zu geben. Es ist ein ganz ernst gemeintes Angebot und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass du etwas über dich lernst und eine Erfahrung machst.

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fnhum.2020.556457/

Sei unbesorgt, beim erstmaligen Lesen, hatte ich im ersten Abschnitt auch kaum einen Satz verstanden. Ganz ehrlich.
Es ist ein #Experiment.
Wenn du so gar keine Ahnung hast vom Thema, dann interessiert mich eine Antwort von dir um so mehr.

Mach einfach mit, wenn du Zeit und Lust hast. Sei achtsam und unbesorgt.

Entweder du kannst fließend Englisch lesen, oder lässt dir den Text automatisch Übersetzen.
Letzteres ist ausdrücklich erwünscht! Egal ob wie, lass dir den Text übersetzen, damit du ihn lesen kannst.
Lies den Text bitte bis zum Ende.
Lesezeit wird sicherlich mehr als 5 Minuten erfordern. Wahrscheinlich >10.
Lese den Text unbefangen bis zum Ende, ohne Querverweise nachzuschlagen oder dir weitere Infos zu recherchieren.
Lass dich nicht davon stören, dass viele Sätze für dich scheinbar gar keinen Sinn ergeben.

Sei einfach wie ein Kind, das glaubt alles zu verstehen und lies weiter.

Anschliessend bitte ich dich nochmal um deine Zeit und einen möglichst offenen, ehrlichen Kommentar.

WICHTIG:


Schreibe deine Antwort, deinen Kommentar nicht sofort hier in Diaspora!
Schreibe deine Antwort gleich nach dem Lesen des Fach-Artikels in ein Textdokument. Speichere es lokal ab.
Denke nicht weiter darüber nach. Recherchiere nicht.
Suche bitte noch nicht nach weiteren Infos zu dem Thema.
Schlafe bitte erst eine Nacht!
Am nächsten Tag, lese deine eigene Antwort.
Bitte schreibe erst danach eine Antwort hier in Diaspora.
Wenn du deine Antwort vom Vortag anpasst, veränderst oder umformulierst,
schreibe bitte dass sich deine Antwort geändert hat.
Es gibt kein richtig oder falsch, jede Antwort von dir ist ein Erkenntnis Gewinn.

Es würde mich sehr interessieren, was für einen Eindruck du bekommen hast, welche Gefühle, welche Gedanken dir vorher, während und anschließend durch den Kopf gingen.

Diese Fragen sind nur ein Angebot, du musst sie nicht beantworten.
Vielleicht ist dir etwas anderes wichtiges aufgefallen, das du mitteilen möchtest? Das wäre toll.

Wie fühlte sich das erstmalige Lesen an?
Was waren deine ersten #Gedanken?
Bist du hinterher genauso unwissend, im Bezug auf das Thema, wie vorher?
Hast du irgend etwas #lernen können, eine #Erkenntnis gewonnen?
Hat sich über Nacht irgendetwas an deiner Antwort "verändert" ?

Herzlichen Dank im Voraus.
 

Gedanken | Mal was positives zur Coronakrise


So übel die Corona- bzw. SARS-CoV-2 Pandemie ist, kann man ihr dennoch positives abgewinnen. Ich habe z. B. die Hoffnung das wenn die ursprünglich bis 30. September 2020 und nun in Teilen bis Ende des Jahres verlängerte Aussetzung der Insolvenzpflicht ein Ende findet zwar viele Leute ihren Job verlieren werden, aber das auf der anderen Seite wieder viel mehr Aufmerksamkeit für das Thema Hartz IV bedeuten könnte. Den dann werden wie ich befürchte sehr viele Menschen merken das man von HartzIV bzw. ALG2 doch nicht so toll existieren kann. Klar wünsche ich keinem solch eine Erfahrung, aber wie gesagt ist das eine Hoffnung von meiner Seite wie ein positiver Aspekt der Krise aussehen könnte.

Tags: #de #gedanken #corona #pandemie #sars-cov-2 #arbeit #insolvenzrecht #hartz4 #alg2 #gesellschaft #diskussion #ravenbird #2020-11-12
 

Gedanken | Google Maps und der Standort


Google Maps zeigt einem beim Aufrufen ja immer den Standort wo Google meint das man gerade ist. Bei mir ist das seltsamerweise immer ein Standort der so ca. 100 bis 150 Kilometer entfernt ist, dass variiert recht stark. Als ich eben jedoch Google Maps öffnete und vergessen hatte das ich noch via VPN über einen Server in Frankfurt verbunden war, habe ich nicht schlecht gestaunt. Nein ich bekam keine Karte 100 bis 150 Kilometer entfernt von Frankfurt angezeigt, ich bekam eine Karte von Neumünster in Schleswig-Holstein angezeigt. Da fragt man sich doch warum Google das nicht genauer hin bekommt bzw. warum man nicht gleich eine großflächige Übersichtskarte zeigt anstatt dem Benutzer einen vollkommen falschen Platz zu präsentieren.

Tags: #de #gedanken #google #google-maps #standort #ravenbird #2020-10-25
 

Gedanken | Na da hat die deutsche Regierung ja mal wieder ein schönes Ei gelegt


Gerade lese ich in einen Artikel bei Telepolis das der geplante 'Anbau' des Kanzleramts in Berlin eben mal schlappe 600 Millionen Euro kosten soll. Dafür wird das eh im Verhältnis schon recht große Gebäude zur Superlative aufgeblasen die dann sechzehnmal so groß wie das Weiße Haus ist.

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln und sich an eben jenen fassen. Geht es noch!?!

Tags: #de #gedanken #deutschland #berlin #kanzleramt #anbau #geldverschwendung #meinung #ravenbird #2020-10-20
 

Gedanken | Kann es sein das mit der Maskenpflicht viele Leute merken was für einen üblen Mundgeruch sie selbst haben und die Maske weil sie sich selbst nicht riechen können nicht tragen wollen?


Tags: #de #gedanken #frage #masken #corona #maskenmuffel #Mundgeruch #just4fun #ravenbird #2020-10-20
 

Gedanken | Arbeiten mit Microsoft Office


Ich habe ja lange Zeit vor allen mit Libreoffice gearbeitet und komme damit auch sehr gut zurecht. Allerdings muss ich mich gerade beruflich bedingt wieder mit Microsoft Office beschäftigen und habe es deshalb zusammen mit Windows in einer VM installiert. Dazu habe ich auch einige Onlinekurse gemacht und einiges gelesen. Ich muss dabei zugestehen das ich mit Libreoffice an sich als Privatperson und für einfache Officesachen alles machen kann, darüber hinaus Microsoft Office jedoch technisch und von den Möglichkeiten doch weiter ist. Ob man das freilich benötigt ist eine andere Sache. Zumindest kann man wenn man sich auf das Konzept einlässt gut damit arbeiten. Privat würde ich es jedoch trotzdem nicht regulär benutzen, allein schon weil es weder auf Linux läuft noch Opensource oder gar Freie Software ist.

Tags: #de #gedanken #office #libreoffice #microsoft-office #erfahrungen #technik #ravenbird #2020-09-19
 

Gedanken | Warum sehe ich immer noch nicht das überall Regenauffangbecken gebaut werden?


Wir haben jetzt mehrere Jahre in Folge hinter uns in welchen wir im Winter zu viel und im Sommer zu wenig Wasser hatten. Und trotzdem sehe ich nicht das überall Wasserauffangbecken und Zisternen gebaut werden, um im Winter/Frühjahr das Wasser aufzufangen, damit man es im Sommer nutzen kann. Das Grundwasser allein ist dafür zu wenig, zumal der Grundwasserstpiegel gerade in Gebieten mit intensiver Bewässerung zum Teil schon erheblich gesunken ist.

Tags: #de #gedanken #wasser #klimawandel #klimaerhitzung #wasserauffangbecken #zisternen #sommer #winter #ravenbird #2020-09-08
 

Eine lebhafte Diskussion


(Satire 2020 #myWork )

„Wenn wir die Route nehmen kommen wir bestimmt in einen Stau.“
„Ach das sind doch alles nur Spekulationen und Theorien.“

„Da wurde ein Stau vorausgesagt, wollen wir nicht hier abfahren und einen alternativen Weg suchen?“
„Woher will das jemand so genau wissen? Ne, hier sind wir schneller.“

„Da ist eine Stauwarnung im Radio angesagt, fahr bitte nicht so schnell.“
„Werd ich ja selber sehen, bin ja nicht blöd.“

„Das Navi zeigt vor uns einen Stau.“
„Wieso ist doch noch alles frei und ich pass mich nur dem Verkehrsfluss an.“

„Da hinten scheint das Stauende zu sein, lass uns langsamer fahren.“
„Blödsinn, dann überholen mich ja andere oder ich werde zum Hindernis.“

„Da die Warntafel, Stauende!“
„Ich bin doch nicht blöd, ich kann selber lesen.“

„Du solltest jetzt bremsen.“
„Keine Panik“

„Brems jetzt, bitte!“
„Ach du mit deiner Stau-Hysterie, wir haben Airbags, Bremsassistenten, ABS, Gurte, Knautschzone und einen Wildfänger!“

„Wir haben Kinder in unserem Auto du Arschloch!!!!“
„Deswegen hab ich doch so ein riesiges Auto mit teuren Kindersitze gekauft!“


„Und wenn das Auto Feuer fängt und wir sterben?“
„Wir haben doch in eine Lebensversicherung eingezahlt, wird Zeit dass die sich bezahlt macht!“
„Warum hast du nicht gebremst oder bist langsamer gefahren?“
„Die anderen sind doch auch so schnell gefahren.“
„Ja, deswegen gab es ja auch einen Massenauffahrunfall, weil alle so denken du.“
„Die hätten das Stauende doch selber sehen müssen!“
„Konnten sie ja nicht, weil du so ein großes Auto gekauft hast.“
„Dann verklagen wir halt den Hersteller.“
„Wir sind Tot du Arsch, wir verklagen nie wieder jemanden!“
„Aber wenn wir tot wären, könnten wir doch gar nicht streiten?“
„Doch, weil´s die Hölle ist mit dir und deiner Dickköpfigkeit. Ich steig hier jetzt aus. Ende der Diskussion.“

Verkäufer: „Und wie fanden sie die Fahrsimulation ihres zukünftigen Fahrzeugs?“

„Zu realistisch.“
Disclaimer:
Ähnlichkeiten mit anderen Begebenheiten, globalen Ergeinissen, weltpolitischen oder privaten Erlebnissen sind nicht rein zufällig.

#Kreativ (spontanes) #Schreiben von #Gedanken und #Satire
 

Natürlich wird hier wieder die VT Keule rausgeholt , oder Krankheitsleugner / Verleugner erkannt .............egal.......


Jeder kann sich selbst seine #Gedanken machen ........Zumindest diese #Freiheit haben wir noch !

 
Ich mach mir immer meine eigenen #Gedanken !

 

Gedanken | Mal schauen was GhostBSD so kann


Ich werde mir heute Abend auf einen der Desktop Rechner mal anschauen was GhostBSD, ein Derivat von FreeBSD so kann. Meine letzten Erfahrungen mit FreeBSD liegen schon eine Weile zurück, aber ich bin BSD nicht abgeneigt. Allerdings ist da nach wie vor das Thema Hardwareunterstützung und da dürfte es beim Laptop noch recht düster aussehen.

Tags: #de #gedanken #bsd #freebsd #ghostbsd #desktop #ravenbird #2020-08-09
 

Gedanken | So nen richtig saftiger doppelter Espresso bringt das Hirn morgens ganz schön ins rödeln :-)


Habe heute seit längeren mal wieder nen Espresso mit der Moka Kanne auf dem Herd gemacht. Als Kaffee kam Illy zum Einsatz. Und was soll ich sagen, war wirklich sehr lecker und bringt mein Hirn so richtig ins rödeln. Sollte ich öfters machen. :-)

Tags: #de #gedanken #guten-morgen #morgens #espresso #moka #illy #lecker #ravenbird #2020-08-09
 

Gedanken | Es wird Zeit für eine teilweise Maskenpflicht im Freien


Ich bin gerade in Heidelberg in der Fußgängerzone um etwas abzuholen. Es ist brummend voll und den meisten Menschen scheint der pandemiebedingte Mindestabstand von eineinhalb Metern absolut am Arsch vorbei zu gehen. Deshalb wird es gerade in Situationen in denen das mit dem Mindestabstand nicht klappt auch im Freien Zeit für eine Maskenpflicht die dann auch durchgesetzt und sanktioniert wird!

Tags: #de #gedanken #corona #mindestabstand #masken #maskenpflicht #heidelberg #meinung #ravenbird #2020-08-04
 
Bild/Foto
Ich danke @°Anthepa für diese Frage. Ich hab mir dazu #Gedanken gemacht und bin zu folgenden Folgerungen gekommen: Es beginnt sehr früh und oft so, dass viele Menschen sagen würden: "Das ist doch noch harmlos."
Harmlos, das bedeutet vom Wortlaut her, es schadet doch nicht. Und damit wird dann idR auch schon der Widerspruch offenbar.

Teil 2

#Mobbing - ein Teufelskreis


Teil 1 und Auslöser dieses (sehr ausführlichen) Gedankens:
https://diasp.de/posts/2f05f3c0a98c01386025101b0e91c357

Die Frage nach den Ursachen sollte am besten jeder bei sich selbst suchen, in seinen Erinnerungen und Gefühlen. Wenn man die Muster mal weniger scharf betrachtet, läuft es nach meiner Erfahrung, fast immer auf ähnliche Grundmotive heraus. Und wer ehrlich zu sich ist, wird wahrscheinlich erkennen, selbst auch schon Opfer & Täter gewesen zu sein. Mehrnoch, wer seine Eltern gut kennt, findet vielleicht auch dort Muster seines eigenen Verhaltens wieder.

Wann empfindet ein #Mensch eine Situation als Mobbing?

Ausgrenzung kann als Mobbing empfunden werden. Das Gefühl nicht dazu gehören zu können, zu dürfen oder die schlimmste Form, die Ausgrenzung aus seiner eigenen Gruppe, Familie von Freunden getrennt zu werden. Bei sehr „softem Mobbing“ empfinden die Täter es oftmals nicht einmal als Mobbing. Die Täter sind sich dessen nicht bewusst. In ihren Augen und aus ihrem Selbstverständnis heraus gibt es gute, objektive Gründe für die Ausgrenzung.
  • du bist kein Mädchen/Junge
  • du kannst kein Fussball spielen
  • du hast kein Führerschein
  • du hast die falsche Kleidung
  • du hast die falsche Playstation
  • ne du kannst nicht mitmachen ...
Subjektiv kann das Opfer diese Ausgrenzung als ebenso schlimm empfinden wie „Diskriminierung“, „Stalking“ oder physische Gewalt.
Der niederschwelligste Einstieg ist "jemanden nicht zu mögen" und ihn dies spüren zu lassen.

Auch die "Üble Nachrede" ist eine sehr alltägliche Form dessen, was Menschen als Mobbing empfinden können. Für Außenstehende sieht es so aus, als würden die Akteure dabei sehr subtil und perfide vorgehen. Den Täter ist dies selbst oftmals gar nicht bewusst
  • das war doch nicht so gemeint
  • das sagt man doch so
  • war doch nur ein Spruch
  • war nur Spass
    oder
  • „das hab ich nur so dahergesagt“.
Die bewusste üble Nachrede, mit dem Ziel der Bloßstellung oder Ausgrenzung, nimmt oft nicht den direkten Weg, sondern wird feige und gemein, gerade so verbreitet, dass möglichst viele andere es mitbekommen, außer dem Opfer.

Der Klassiker bei bewusster Verleumdung, die Verleugnung, entgegen der Wahrheit: „Das hab ich nie gesagt.“, ist die Angst und das Schuldeingeständnis gleichermaßen. In dem Fall kann man annehmen, dass der Täter selbst so stark verletzt ist, dass ihm/ihr Reue noch nicht möglich ist. Zuerst muss die eigene Wunde heilen. Als Eselsbrücke finde ich das Wort "die Kränkung" sehr gut.

Menschen denen oft übles nachgesagt wird, werden gemieden. Die Opfer werden stigmatisiert. Manchmal wird die Schmähung auch so ausgesprochen dass das Opfer sie gerade noch mitbekommt, direkt oder über Umwege, ohne direkt angesprochen zu werden. Dabei wird dann aber klar, wer gemeint ist. Schulhofschmiererein, Blogeinträge, Tweets oder auch das Verhalten, das zeigen der kalten Schulter. Üble Nachrede und Abwertung sind niederschwellig:
  • Der geht mir voll auf den Sack.
  • Wie der wieder aussieht.
  • Was stinkt denn hier so?
  • Der ist ja nix zu gebrauchen.
  • Der kann sich nichteinmal xyz leisten …
  • Habt ihr auch schon bemerkt wie doof der ist?
  • So ganz sauber tickt der ja nicht.
  • Son bisschen asozial ist der ja auch.
Klingt harmlos?
Die Folgen sind oftmals verheerend. Denn Opfer von Mobbing werden nicht selten selbst Täter von Mobbing. Und wer kennt folgendes Muster nicht?

Wenn ein Mensch sich den Frust von der Seele redet und dabei seinen Chef, Vorgesetzen oder auch Kollegen abwertet, dann neigen Kollegen zur solidarisierung und stimmen nicht nur der Abwertung zu, sondern steuern noch eigene negative Gedanken hinzu.

Nur selten gibt es couragierte Menschen die einschreiten und die Teufelskreis durchbrechen. Der couragierte Mensch, der innerhalb einer Gruppe sich für ein Opfer einsetzt, muss dazu die Ausgrenzung nicht fürchten oder ist sich derer nicht bewusst und muss zudem das Muster die Kränkung des Opfers bewusst wahrnehmen. Das ist manchen Menschen nicht möglich, weil sie selbst zuviel Angst haben, selbst ausgegrenzt, also Opfer zu werden.
  • willst dich wohl einschleimen bei der Chef/in?
  • bist du etwa scharf auf sie/ihn?
  • findest du etwa gut was sie macht?
  • hälst du etwa zu ihr?
  • bist du gegen mich oder für mich?
Menschen die selbst noch nie Ausgrenzung in der Familie erlebt haben, sind häufig stärker, ihnen fehlt das negative Erfahrungsmuster aus der Sicherheit der Familie heraus gekränkt oder gar ausgeschlossen zu werden. Eine gute Familie ist ein guter Schutz.

In Jungen Jahren lernen wir Menschen mit Alltagssituationen umzugehen. Wer in der eigenen Familie Ausgrenzung erlebt hat, in frühster Kindheit manipuliert und auch gemobbt wurde, entwickelt Überlebensstrategien ebenso, wie auch das kopieren der „feindlichen Strategie“. Die Muster werden übernommen, abgeguckt und leider kommt es dann oftmals zum ersten „Lernerfolg“.

RACHE

Rache ist idR ganz simple die Kopie der Feindesstrategie: Auge um Auge, Zahn um Zahn.
„Arschloch“
„Selber Arschloch“

Klingt harmlos?
Wenn ein Mensch einen anderen beleidigt, dann selten ohne Grund.
Die Menschen die uns am ehesten verletzen können, sind jene die uns nahestehend sind. Wenn wir in einen Menschen Gefühle investiert haben, auf ihn bauen und Vertrauen, dann schmerzt es um so mehr, als wenn wildfremde Menschen ein Wort über uns verlieren. Warum das so schmerzt ist, weil wir damit eine soziale Bindung verlieren. Das ist für unser Gehirn der Worst Case.

Das Prinzip der Rache ist jedoch die einfachste Waffe die in jungen Jahren schon erlernt werden kann. Ein Kind schubst, das andere schubst zurück. Den Teufelskreis zu durchbrechen benötigt häufig komplexes Verhalten, Intelligenz, also auch Achtsamkeit. Es gibt auch einige wenige Opfer, die sich nicht wehren können oder wollen. Aus meiner Beobachtung sind Opfer die in jungen Jahren sich nicht wehren, je nach Umgebung, entweder häufiger Opfer (schwach, depressiv, ängstlich, etc) oder mit Glück später sehr erfolgreich, zufrieden und besitzen eine starke Impulskontrolle und ein festes Regelwerk. Ein Großteil wird einfach selbst zum Täter und wird dass dann begründen mit:
  • der hat Angefangen.
  • selbst schuld.
  • ist ja selbst ein Arschloch.
  • ich hab mich nur gewehrt.
Das Konzept der #Rache wird leider über Generationen hinweg weitergegeben. Die Strategie ist schlecht, ineffizient und spaltet die Gesellschaft, hält sich aber leider hartnäckig. Denn noch immer gibt es Menschen, die an „das Böse“ glauben. Autoren wie Beispielsweise, „Stephen King“ haben daran ihren Anteil. Doch auch TV Serien, allen voran aus den USA, vermitteln das Konzept der Rache ohne eine rationale Erklärung für das Verhalten der Bösewichte zu liefern.
Menschen die an „Magie“ wie zB „das Böse“ glauben, können sich häufig nicht weiter entwickeln, weil rationale Begründungen und Erklärungen deutlich komplexer sind, mehr Intelligenz, mehr Achtsamkeit und für unser Gehirn, mehr Zeit und Energie bedeuten.
„#Magie“ ist die simpelste Lösung aller Probleme:
  • der ist böse
  • das ist ne Hexe
  • schlechte Gene
  • in ihm wohnt ein Teufel
  • der ist von Dämonen besessen
    oder auch der Klassiker:
  • Schicksal
Unbewusstes Mobbing:
Mobbing kann erlerntes Verhalten sein, aber wir können auch unbewusst zum Täter werden.
Das Problem hierbei ist, das unser unbewusstes Verhalten vom Opfer sehr bewusst wahrgenommen wird. Ein unglücklicher Umstand ist dabei, das unser Gehirn negative Erfahrungen schon bei der ersten Wahrnehmung sehr stark in die Erinnerung aufnimmt.
Was ich als „Schlimm“ empfunden habe, war für andere nur eine Lappalie und umgekehrt. Doch das negative bleibt sehr stark haften. Eine Verfehlung in 365 Tagen wäre eigentlich kein schlechter Schnitt, doch einmal das falsche Wort gesagt, zur falschen Zeit, kann eine Beziehung beenden oder Nachhaltig vergiften.
  • stell dich nicht so an
  • so schlimm kann das ja nicht gewesen sein
  • das hast du nur so empfunden
Die Weigerung des Gegenübers, die eigene Schuld anzuerkennen ist eine weitere Eskalationsstufe.
Sie vermittelt dem Opfer das Gefühl der erneuten Ausgrenzung. Der Täter verweigert die Anerkennung der Gefühle, die vom Opfer real empfunden werden.

Die Motivation

Für die Frage, warum tun Menschen sich das gegenseitig an, neige ich zu folgendem Erklärungsmodel:
Es geht stets um Angst. Triebfeder sind unsere Gefühle, sehr stark beteiligt das Unterbewusste und unser altes Hirn, das zur Flucht oder Angriff rät.

Angst vor dem Verlust von Anerkennung
Angst vor dem Verlust von Zugehörigkeit
Angst nicht wahrgenommen zu werden
Angst andere könnten meinen Platz einnehmen
Angst zu kurz zu kommen, geringer behandelt zu werden

Sich dessen bewusst werden, das Eingeständnis ist der erste Schritt, diese Ängste zu bewältigen.
Angst fühlt sich nicht immer an wie ein Horrorfilm. Angst zeigt sich nicht immer mit Schweiss auf der Stirn oder dem mulmigen Gefühl.
Achtsam zu sein, kann einem bewusst werden lassen, dass wir Menschen durch „Angst“ auch motiviert werden. Angst kann einen Impuls auslösen, bestimmte Dinge zu sagen.
  • Das ist mir so rausgerutscht.
  • Ist über mich gekommen
  • Das wollte ich so nicht gesagt haben
Angst kommt in Mikrodosierung gar nicht bis in unser Bewusstsein, doch sie kann Auslöser sein für Taten die wir bereuen.

Ich war selbst Täter, Opfer und unzählige Male nur Beobachter, Zeuge, Opportunist, Helfer, Retter oder auch Rächer. Ich kann meine Fehler heute offen zugeben, weil ich keine Angst mehr habe, zu meinen Gefühlen zu stehen. Und weil ich weiß, dass wenn ich bewusst handle dann geschieht mir der gleiche Fehler kein zweites Mal. Es gibt keinen rationalen Grund für das was wir Modelhaft als „böses Verhalten“ bezeichnen. Es gibt ausschließliches dummes Verhalten, wider besseren Wissens. Wenn Menschen keine andere Wahlmöglichkeit mehr sehen und die Angst so groß ist, selbst Verletzungen zu erleiden, erliegt Mensch dem Impuls seiner eigenen Ängste.

Ich bin auch nicht stolz auf meine Dummheiten, ich bin froh darüber dass ich diese endlich entschlüsseln konnte. Ich vergleiche mich nicht mehr mit anderen, sondern mit dem der ich einmal war. Ich habe es nicht mehr nötig andere abzuwerten, ich hinterfrage ihr verhalten … allerdings neige ich noch immer zu vorschnellen Annahmen über Motiv und Hergang. Das ist menschlich und ich kann damit besser leben, als mit Rache Gedanken.

Reue und die Bitte um Entschuldigung

Jeder von uns kann von seinen Gefühlen überwältigt einem anderen #Menschen weh tun.
Wenn das Geschieht ist Heilung wichtig. Das wäre dann aber noch einmal ein eigenes Kapitel.
Fakt ist, wir können und müssen lernen zu unseren Fehlern zu stehen und um Entschuldigung zu bitten. Auch für die Taten, die wir nicht bewusst verübt haben. Nur so kann unser Mitmensch genesen und wir den Teufelskreis der Verletzungen und Rache durchbrechen.
#Psychologie #Neurologie #Verhalten #Hypothese #Lernen #Kinder #Jugendliche #Gewalt
 

Gedanken | Entwicklungsstand einer Zivilisation


Den Entwicklungsstand einer Zivilisation kann man immer nur global und nicht national oder gar regional ermitteln. Er bemisst sich nicht nach technologischen Fortschritt und der sogenannten Hochkultur. Viel mehr bemisst er sich danach wie gerecht die Ressourcen verteiltt werden, wie die Mitglieder einer Zivilisation einander behandeln und wie viel Freiheit das einzelne Individuum hat. Auch ist entscheidend wie die Zivilisation mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen und mit der Natur der Welten auf welchen sie lebt umgeht. Je weniger Ressourcen sie verbraucht und je besser erhalten die Natur und ihre Ökosysteme sind, desto höher ist der Entwicklungsstand der Zivilisation auf einem Planeten.

So gesehen haben wir hier auf der Erde zwar technologisch einen recht hohen Stand erreicht, in allen anderen Teilen jedoch kläglich versagt.

Tags: #de #gedanken #zivilisation #entwicklungsstand #mensch #menschen #erde #natur #meinung #ravenbird #2020-07-12
 
also in #reutlingen , das ist ca 30km von #stuttgart haben wir verstärkte #polizei präsenz in beliebten parks. unterschiedliche einheiten.
außerdem habe ich mir heute paar erfahrungsberichte der letzten wochen aus der #partyszene geholt. gezielt gefragt habe ich nach häufigkeit der begegnungen und stressigen begegnungen mit unserem freund und helfer.
in keinem der fälle genannter stressiger begegnungen hat einer der "opfer" anzeige gg. die polizei gestellt. (und es gab dabei sogar verletzungen, die notmedizinisch versorgt wurden). auf der anderen seite sind dann die meisten anzeigen bei diesen "routine kontrollen - wegen #corona " die zustande kamen, gleich im doppel- oder dreifachpack gekommen, beleidigung immer, widerstand gegen... auch meist und manchmal auch tätliche angriffe gg polizei, wobei notwehrhaftes benehmen schon irgendwie als angriff gilt, aber da will ich mich jetzt nicht so weit rauslehnen.

ich will keine entschuldigungen für gewaltbereitschaft suchen, das sollte außer frage stehen, ich möchte aber auf jeden fall für verständnis plädieren für eine gruppe, die nun als party-szene benannt wurde, die in einer stetigen kriminalisierung lebt, der es schon vor #corona an freiräumen gefehlt hat, die eben nicht nur aus hedonisten besteht (ich würde sogar mutmaßen, dass hedonisten im grunde nur eine kleine facette dieser szene sind) und von der die gesellschaft nun solidarität einfordert, obwohl sie nie solidarisch gegenüber ihnen ist.

das was diese #szene eint, auch wenn die rechten gebetsmühlenartig ihre linksradikale-täter skizzieren, ist das augestoßensein aus der #gesellschaft . das ist unsere straße, pöbel, pack... das sind die linken, rechten, die hools, die junx, die kiffer, die alx, die sprayer, die politoxis, die penner aus überzeugung, die homeless wider willen, die runaways, die suchenden, die idealisten, tänzer, musikjunkies, die lauten, die nie gehört werden, träumer
für euch sind wir die kranken, die drogis(also kriminelle), die leistungsschwachen, die abgehängten, die die es nicht geschafft haben. manche von uns haben kinder. vergesst nicht, wir sind permanent kriminalisiert. die polizei ist nunmal die executive, also was tun alle so überrascht, dass sich die gewalt in stuttgart gegen die polizei gerichtet hat?? ja wogegen denn sonst - sollen die etwa erst einen brief nach #berlin schicken? die haben erstens kein guthaben, und zweitens sind sie ebenfalls opfer der #bildungspolitik #politik

die #repression wurde verstärkt, seht stuttgart als ruf nach #freiraum , nach sozialer #gerechtigkeit , #akzeptanz und klatscht nicht von balkonen. werdet wahrlich solidarisch von oben nach unten, denn #wir unten, haben nur den #hammer

#reutlingerSelbstgespräche #solidarität #gedanken
 
Later posts Earlier posts