social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Framing

#taz #Medien #Framing #Nazis
 
Die @tagesschau (in 100 Sekunden) nennt die Cum-Ex-Geschäfte "umstritten".
Da haben sich Leute Millionen an Steuern "rückerstatten" lassen, die sie nie gezahlt haben. Das "umstritten" zu nennen ist ja mal eine derbe Untertreibung.
#framing
 
Es tut mir leid, aber es kotzt mich an, wenn ich Dinge lese wie: "Justizministerin stellt Pläne vor Kinderpornos sollen Verbrechen werden; Stand: 01.07.2020 12:52 Uhr" (Tagesschau.de) oder im Podcast Lage der Nation am Ende auch wieder vom selben Begriff gesprochen wird (ja da wird sich in der nächsten Folge sicher für entschuldigt, weil es beim Gespräch als Wort so fällt, das passiert und Fehler macht jede/r).

Es geht mir um den Begriff "Kinderpornographie". Ich habe jetzt keine fertige, wissenschaftlich fundierte Begriffsdefinition. Aber bei Vergewaltigung oder genauer Dokumentiertem Kindesmissbrauch von Pornographie zu sprechen ist so falsch, fast könnte man es als eine Verniedlichung (in der Sprache), eines menschenunwürdiges Ergeignisses betrachten.
Bitte nutzt das Wort nicht, verwendet Dokumentierter Kindesmissbrauch oder etwas ähnliches, damit wird die Bedeutung dessen was den Kindern passiert klar.

Das Thema an sich ist noch wesentlich komplexer, wenn aber die #ARD von dieser Studie über #Framing irgendwas gelernt hat, dann sollten sie etwas besser auf solche Begriffe achten, sonst war das Geld einfach nur rausgeworfen, niemand hat was gelernt und es suggeriert ein seltsammes Bild zu Dokumentiertem Kindesmissbrauch.

#Meinung #Deutsch #Sprache #DokumentierterKindesmissbrauch #Kinderrechte
 
Es tut mir leid, aber es kotzt mich an, wenn ich Dinge lese wie: "Justizministerin stellt Pläne vor Kinderpornos sollen Verbrechen werden; Stand: 01.07.2020 12:52 Uhr" (Tagesschau.de) oder im Podcast Lage der Nation am Ende auch wieder vom selben Begriff gesprochen wird (ja da wird sich in der nächsten Folge sicher für entschuldigt, weil es beim Gespräch als Wort so fällt, das passiert und Fehler macht jede/r).

Es geht mir um den Begriff "Kinderpornographie". Ich habe jetzt keine fertige, wissenschaftlich fundierte Begriffsdefinition. Aber bei Vergewaltigung oder genauer Dokumentiertem Kindesmissbrauch von Pornographie zu sprechen ist so falsch, fast könnte man es als eine Verniedlichung (in der Sprache), eines menschenunwürdiges Ergeignisses betrachten.
Bitte nutzt das Wort nicht, verwendet Dokumentierter Kindesmissbrauch oder etwas ähnliches, damit wird die Bedeutung dessen was den Kindern passiert klar.

Das Thema an sich ist noch wesentlich komplexer, wenn aber die #ARD von dieser Studie über #Framing irgendwas gelernt hat, dann sollten sie etwas besser auf solche Begriffe achten, sonst war das Geld einfach nur rausgeworfen, niemand hat was gelernt und es suggeriert ein seltsammes Bild zu Dokumentiertem Kindesmissbrauch.

#Meinung #Deutsch #Sprache #DokumentierterKindesmissbrauch #Kinderrechte
 
RT @asltf@twitter.com

👉 Radfahrer werden touchiert, stürzen und verletzen sich schwer

👉 Autofahrer werden schwer verletzt, weil das Auto von der Fahrban ab kam

Aktiv, passiv #Framing https://twitter.com/rbb24/status/1274595698168791042

🐦🔗: https://twitter.com/asltf/status/1274624435035799553
 

Alles was rechts ist


#Energiewende #Atomkraft #Framing
Alles was rechts ist
 
RT @JHillje@twitter.com

Bundesverfassungsgericht: #Hartz4-Kürzungen verstoßen z.T. gegen Menschenwürde

@BILD@twitter.com-Zeitung: "Wird Faulheit nicht mehr bestraft?"

Welch ein menschenfeindliches #Framing!
Bild/Foto
 
gerade auf Heise gesetzt:

also,:ich nehm an, dass das so läuft: Energiepolitik wie bisher: Tagebau, fossile Energieversorgung... RWE, Vattenfall, regenerative Energieversorgung wie Wind und Solar wird weiterhin der Hahn abgedreht etc ...das Energieoligopol wird nicht angetasstet (das wäre ja „Politik“ ;-)))
sogar die Grünen sprechen jetzt von 2050 statt 2030...)... alles bleibt beim Alten...
und es kämen nicht 100 Euro pro Jahr als Belastung sondern so um die 1000 oder ein bisschen weniger für jede/n
https://www.heise.de/tp/features/Die-Zwickmuehle-der-CO2-Steuer-4473961.html?seite=2
und wohin gehen die Einkünfte ?... ein bisschen ÖPNV...
und dann OLÈ ! : die Automobilindustrie...unsere Kernexportbranche: wie vor 10 Jahren mit der 5000 Prämie wird die Entwicklung der E-Autos massiv gesponsort und als Massnahme gegen die Klimaerwärmung verkauft...
= 2 Fliegen mit einer Klappe...neee: 3: alles bleibt beim Alten/die Autoindustrie überlebt (Verkehrspolitik null)/und die Dinosaurier-Energieversorger leben weiter fossil ;-))) ... und Mutti ist wieder positiv besetzt in alles Medien....
wie systematisch von Mutti in der EU jede Klima-Initiative incl mit Hilfe von Polen pipapo abgeblockt wurde, liset mensch auf lostineu.eu.
die moralische Unterfütterung der ganzen Vergackeierung kommt selbstredend....
ich find nirgendwo die Frage in den Qualitätsmedien, wo das Geld hin soll und kein Hinterfragen der „Strategie“...
das ist schlicht #Framing von allen Seiten
 
Wisst ihr was #framing ist?

Ich erkläre es an einem Beispiel. Unliebsame Personen, Weidel ist da ein schönes Beispiel, werden gerne unvorteilhaft (mitten beim Sprechen, etc) porträtiert.

Wenn man, jetzt ganz aktuell, auf Tagesschau.de geht, findet man viele schöne Bilder von Frau von der Leyen wie sie lächelt und und sympathisch ist.

Das, meine Lieben, ist in seiner Gesamtheit betrachtet Framing.

Beispiel siehe Bild(er).
Bild/Foto
Bild/Foto
Bild/Foto
 
Bild/Foto
Good morning sunshine……..

"So follow, follow the sun,
The direction of the bird,
The direction of love…”
(Xavier Rudd - Follow the Sun)

#mywork #photography #framing #sun #morning
 
#Framing Darknet #Netzpolitik #Privatsphäre #Cryptowars #Massenüberwachung

Dieser #rechte #Troll erklärt, wie er gegen „Linke“ hetzt & Diskussionen zerstört

[...]


[...]

[...] Wie reagieren?

Trolle versuchen eure Zeit zu stehlen und Nerven zu rauben. Sie versuchen in Diskussionen #Lügen und #Propaganda zu verbreiten. Ihre politischen Gegner ins Lächerliche zu ziehen. Sie versuchen in den Kommentarspalten, mit Shitstorms und Hashtags eine Mehrheit zu simulieren, die es gar nicht gibt. Aber die, die mit #Fakten, echten Menschen und ehrlichen Argumenten diskutieren wollen, müssen sich das nicht gefallen lassen.

Ignoriert diese Trolle. Blockt sie. Nur fünf Prozent aller Accounts sind für 50 Prozent der Likes bei Hasskommentaren verantwortlich! Wenn wir alle kollektiv jeden, der Beleidigungen, Hass und Lügen verbreitet, ignorieren oder blocken, nehmen wir ihnen ihre ganze Macht. Sie tragen selbsterklärt doch nichts zur #Diskussion bei, natürlich haben sie ihr Recht an dieser damit verspielt. Und oft sich es sowieso Bots und Fake-Accounts.

Und nein, das schränkt NICHT deren #Meinungsfreiheit ein und ist KEINE Zensur, falls das jemand denkt. Die Meinungsfreiheit gibt dir das Recht, zu sagen, was du willst, NICHT, dass dich jeder hören muss. [...]
https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/troll-strategie/

#DieInsider #Volksverpetzer #Framing #Diskurs #Rhetorik #Populismus #Gesellschaft #AfD #IB #IdentitäreBewegung
Dieser rechte Troll erklärt, wie er gegen „Linke“ hetzt & Diskussionen zerstört
 

Dieser #rechte #Troll erklärt, wie er gegen „Linke“ hetzt & Diskussionen zerstört

[...]


[...]

[...] Wie reagieren?

Trolle versuchen eure Zeit zu stehlen und Nerven zu rauben. Sie versuchen in Diskussionen #Lügen und #Propaganda zu verbreiten. Ihre politischen Gegner ins Lächerliche zu ziehen. Sie versuchen in den Kommentarspalten, mit Shitstorms und Hashtags eine Mehrheit zu simulieren, die es gar nicht gibt. Aber die, die mit #Fakten, echten Menschen und ehrlichen Argumenten diskutieren wollen, müssen sich das nicht gefallen lassen.

Ignoriert diese Trolle. Blockt sie. Nur fünf Prozent aller Accounts sind für 50 Prozent der Likes bei Hasskommentaren verantwortlich! Wenn wir alle kollektiv jeden, der Beleidigungen, Hass und Lügen verbreitet, ignorieren oder blocken, nehmen wir ihnen ihre ganze Macht. Sie tragen selbsterklärt doch nichts zur #Diskussion bei, natürlich haben sie ihr Recht an dieser damit verspielt. Und oft sich es sowieso Bots und Fake-Accounts.

Und nein, das schränkt NICHT deren #Meinungsfreiheit ein und ist KEINE Zensur, falls das jemand denkt. Die Meinungsfreiheit gibt dir das Recht, zu sagen, was du willst, NICHT, dass dich jeder hören muss. [...]
https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/troll-strategie/

#DieInsider #Volksverpetzer #Framing #Diskurs #Rhetorik #Populismus #Gesellschaft #AfD #IB #IdentitäreBewegung
Dieser rechte Troll erklärt, wie er gegen „Linke“ hetzt & Diskussionen zerstört
 
Bild/Foto

Agenda Setting bei ARD und ZDF?

Neue Studie untersucht Themengewichtung vor der Bundetagswahl 2017


Haben #ARD und #ZDF in ihren politischen Sendungen vor der Bundestagswahl zu viel über das Thema #Migration berichtet - und dadurch gar die "AfD bundestagsfähig gemacht", wie Olaf Zimmermann, Vorsitzender des deutschen Kulturrates meinte?

Die neueste Studie der #OBS geht dieser Frage nach und ordnet die Erstsendeminuten aller politischen Sendungen im Monat vor der #Bundestagswahl 2017 Themengebieten zu.

Ergebnis:
- In den fünf meistgesehenen Sendungen war „Migration“ das Thema Nummer eins, über ein Fünftel der Sendezeit kreiste um diesen Sachverhalt.
- Beim TV-Duell #Merkel/ #Schulz, der Sendung mit den höchsten Einschaltquoten, war das Ergebnis noch deutlicher: 34% der Sendezeit handelte vom Thema „Migration“, während „Arbeit/Familie/Soziales“, „Steuern/Finanzen“ und „Wirtschaft/Verkehr/Bau“ zusammen kaum 15 Prozent auf sich vereinigten.
- Andere Blickwinkel stellen das Bild jedoch weniger eindeutig dar: Knapp zwölf Prozent Sendezeit aller politischen Sendungen im Monat vor der Bundestagswahl für das Thema „Migration“ stehen ca. 15 Prozent für „Arbeit/Familie/Soziales“ und elf Prozent für „Außenpolitik“ gegenüber.

Ob das nun schon #Agenda-Setting für die #AfD ist, oder doch nur legitime journalistische Fokussierung auf ein relevantes Thema darf auf Grundlage dieser Zahlen gerne diskutiert werden!

Die Studie zum kostenlosen Download gibt es hier: https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/agenda-setting-bei-ard-und-zdf/
#Arbeit #Familie #Soziales #Medien #Journalismus #AgendaSetting #Framing #Berichterstattung #Politik #Fernsehen
 
Bild/Foto

Agenda Setting bei ARD und ZDF?

Neue Studie untersucht Themengewichtung vor der Bundetagswahl 2017


Haben #ARD und #ZDF in ihren politischen Sendungen vor der Bundestagswahl zu viel über das Thema #Migration berichtet - und dadurch gar die "AfD bundestagsfähig gemacht", wie Olaf Zimmermann, Vorsitzender des deutschen Kulturrates meinte?

Die neueste Studie der #OBS geht dieser Frage nach und ordnet die Erstsendeminuten aller politischen Sendungen im Monat vor der #Bundestagswahl 2017 Themengebieten zu.

Ergebnis:
- In den fünf meistgesehenen Sendungen war „Migration“ das Thema Nummer eins, über ein Fünftel der Sendezeit kreiste um diesen Sachverhalt.
- Beim TV-Duell #Merkel/ #Schulz, der Sendung mit den höchsten Einschaltquoten, war das Ergebnis noch deutlicher: 34% der Sendezeit handelte vom Thema „Migration“, während „Arbeit/Familie/Soziales“, „Steuern/Finanzen“ und „Wirtschaft/Verkehr/Bau“ zusammen kaum 15 Prozent auf sich vereinigten.
- Andere Blickwinkel stellen das Bild jedoch weniger eindeutig dar: Knapp zwölf Prozent Sendezeit aller politischen Sendungen im Monat vor der Bundestagswahl für das Thema „Migration“ stehen ca. 15 Prozent für „Arbeit/Familie/Soziales“ und elf Prozent für „Außenpolitik“ gegenüber.

Ob das nun schon #Agenda-Setting für die #AfD ist, oder doch nur legitime journalistische Fokussierung auf ein relevantes Thema darf auf Grundlage dieser Zahlen gerne diskutiert werden!

Die Studie zum kostenlosen Download gibt es hier: https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/agenda-setting-bei-ard-und-zdf/
#Arbeit #Familie #Soziales #Medien #Journalismus #AgendaSetting #Framing #Berichterstattung #Politik #Fernsehen
 
Bild/Foto

Agenda Setting bei ARD und ZDF?

Neue Studie untersucht Themengewichtung vor der Bundetagswahl 2017


Haben #ARD und #ZDF in ihren politischen Sendungen vor der Bundestagswahl zu viel über das Thema #Migration berichtet - und dadurch gar die "AfD bundestagsfähig gemacht", wie Olaf Zimmermann, Vorsitzender des deutschen Kulturrates meinte?

Die neueste Studie der #OBS geht dieser Frage nach und ordnet die Erstsendeminuten aller politischen Sendungen im Monat vor der #Bundestagswahl 2017 Themengebieten zu.

Ergebnis:
- In den fünf meistgesehenen Sendungen war „Migration“ das Thema Nummer eins, über ein Fünftel der Sendezeit kreiste um diesen Sachverhalt.
- Beim TV-Duell #Merkel/ #Schulz, der Sendung mit den höchsten Einschaltquoten, war das Ergebnis noch deutlicher: 34% der Sendezeit handelte vom Thema „Migration“, während „Arbeit/Familie/Soziales“, „Steuern/Finanzen“ und „Wirtschaft/Verkehr/Bau“ zusammen kaum 15 Prozent auf sich vereinigten.
- Andere Blickwinkel stellen das Bild jedoch weniger eindeutig dar: Knapp zwölf Prozent Sendezeit aller politischen Sendungen im Monat vor der Bundestagswahl für das Thema „Migration“ stehen ca. 15 Prozent für „Arbeit/Familie/Soziales“ und elf Prozent für „Außenpolitik“ gegenüber.

Ob das nun schon #Agenda-Setting für die #AfD ist, oder doch nur legitime journalistische Fokussierung auf ein relevantes Thema darf auf Grundlage dieser Zahlen gerne diskutiert werden!

Die Studie zum kostenlosen Download gibt es hier: https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/agenda-setting-bei-ard-und-zdf/
#Arbeit #Familie #Soziales #Medien #Journalismus #AgendaSetting #Framing #Berichterstattung #Politik #Fernsehen
 
Vorlage an den Gerichtshof der Europäischen Union zur #Urheberrechtsverletzung durch #Framing

BGH, Beschluss vom 25. April 2019, I ZR 113/18

Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat darüber zu entscheiden, ob eine Verwertungsgesellschaft den Abschluss eines Vertrages über die Nutzung von Digitalisaten urheberrechtlich geschützter Werke im Internet davon abhängig machen darf, dass der Nutzer wirksame technische Maßnahmen gegen sogenanntes "Framing" ergreift, also gegen das Einbetten der auf dem Server dieses Nutzers gespeicherten und auf seiner Internetseite eingestellten Inhalte auf der Internetseite eines Dritten.

Der Bundesgerichtshof hat das Verfahren ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union die Frage zur Auslegung der Richtlinie 2001/29/EG zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft vorgelegt, ob die Einbettung eines mit Einwilligung des Rechtsinhabers auf einer frei zugänglichen Internetseite verfügbaren Werks in die Internetseite eines Dritten im Wege des Framing eine öffentliche Wiedergabe des Werks im Sinne des Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG darstellt, wenn sie unter Umgehung von Schutzmaßnahmen gegen Framing erfolgt, die der Rechtsinhaber getroffen oder veranlasst hat.

Die Beklagte ist als Verwertungsgesellschaft nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Verwertungsgesellschaftengesetzes zwar verpflichtet, aufgrund der von ihr wahrgenommenen Rechte jedermann auf Verlangen zu angemessenen Bedingungen Nutzungsrechte einzuräumen. Die Beklagte ist allerdings auch verpflichtet, dabei die Rechte der ihr angeschlossenen Urheber wahrzunehmen und durchzusetzen. Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs könnte die Beklagte daher möglicherweise verlangen, dass der mit der Klägerin zu schließende Nutzungsvertrag die Klägerin zur Anwendung von technischen Schutzmaßnahmen gegen Framing verpflichtet. Das setzt allerdings voraus, dass eine unter Umgehung derartiger Schutzmaßnahmen im Wege des Framing erfolgende Einbettung der auf der Internetseite der Klägerin für alle Internetnutzer frei zugänglichen Vorschaubilder in eine andere Internetseite das Recht der Urheber zur öffentlichen Wiedergabe ihrer Werke verletzt. Ob in einem solchen Fall das Recht der öffentlichen Wiedergabe aus Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG verletzt ist, der durch § 15 Abs. 2 UrhG ins deutsche Recht umgesetzt wird, ist zweifelhaft und bedarf daher der Entscheidung durch den Gerichtshof der Europäischen Union.
 
📺 Agenda Setting bei ARD und ZDF?

❓ Haben #ARD und #ZDF in ihren politischen Sendungen vor der Bundestagswahl zu viel über das Thema #Migration berichtet?

📖 Die neueste Studie der #OBS geht dieser Frage nach und ordnet die Erstsendeminuten aller politischen Sendungen im Monat vor der #Bundestagswahl 2017 Themengebieten zu.

⬇️ Die #Studie mit den Ergebnissen zum Download gibt es hier: https://www.otto-brenner-stiftung.de/wissenschaftsportal/informationsseiten-zu-studien/agenda-setting-bei-ard-und-zdf/

#Arbeit #Medien #Journalismus #AgendaSetting #Framing #Politik #Fernsehen
Bild/Foto
 
#LindaTeuteberg - hätte sie Zöpfe, ich hätte lachen müssen.

#FDP #FFF #Framing
 

Framing für den Profit


#Framing #Wirtschaft
Framing für den Profit
 
#Framing #DerGazetteur #Satire
 
Later posts Earlier posts