social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: Entwicklung

Wer wir sind und was wir tun:
Als #Studierende verschiedener #Fachrichtungen an der Humboldt Universität zu Berlin sind wir der Ansicht, dass nur eine #nachhaltige #Entwicklung unsere #Zukunft sichern kann. Um unseren Beitrag zur notwendigen Transformation der Gesellschaft zu leisten, möchten wir daher die #Institutionalisierung von #Engagement im Bereich #Nachhaltigkeit an unserer Universität voranbringen. Derzeit besteht die Initiative aus einer festen Gruppe von zwölf aktiven #Studierenden. Unsere Vision ist eine Universität der Nachhaltigkeit, welche diese Thematik in allen Arbeitsfeldern aufgreift, umsetzt sowie weiterträgt und dadurch den #Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft aktiv mitgestaltet. Diese Vision soll durch die Einrichtung eines #studentischen #Nachhaltigkeitsbüros verwirklicht werden, welches Innovation in den Bereichen #Lehre, #Forschung, #Betrieb, #Governance und #Kommunikation initiiert und koordiniert, um die #Nachhaltigkeitstransformation der #Humboldt-Universität zu Berlin voranzubringen.
Bild/Foto
 

Open Source: Konzept für Depot zum Code-Austausch in der Verwaltung steht


Ein breites Bündnis hat einen Umsetzungsplan für ein "Open Source Code Repository" nach dem Vorbild von GitHub für die öffentliche Hand erstellt.
Open Source: Konzept für Depot zum Code-Austausch in der Verwaltung steht
#Digitalisierung #Entwicklung #Github #OpenSource #Software #Verwaltung
 

Open Source: Konzept für Depot zum Code-Austausch in der Verwaltung steht


Ein breites Bündnis hat einen Umsetzungsplan für ein "Open Source Code Repository" nach dem Vorbild von GitHub für die öffentliche Hand erstellt.
Open Source: Konzept für Depot zum Code-Austausch in der Verwaltung steht
#Digitalisierung #Entwicklung #Github #OpenSource #Software #Verwaltung
 

Radio | DLF: Gegenwartsgedränge - Mit dem Fahrrad durch die Stadt


Gegenwartsgedränge (1/3) - Mit dem Fahrrad durch die Stadt – Phase Rot: gestern

Im ersten Essay einer dreiteiligen Serie erinnert sich Johannes Ullmaier daran, wie das Fahrradfahren in den 80er-Jahren war: nämlich höchst gefährlich und abenteuerlich! In den 80er-Jahren war Deutschland ein Autoland. Das Radfahren wirkte da wie eine Praxis aus einer vormodernen Gesellschaft...

Audio: Web | MP3

Gegenwartsgedränge (2/3) - Mit dem Fahrrad durch die Stadt – Phase Gelb: heute

Viel hat sich seit den fahrradfeindlichen 80er-Jahren getan, wenn es um Zweiräder in der City geht. Für Johannes Ullmaier bewegt sich die Gegenwart irgendwo zwischen Autoland und grüner Zukunft...

Audio: Web | MP3

Gegenwartsgedränge (3/3) - Mit dem Fahrrad durch die Stadt – Phase Grün: morgen

Autos bewegen sich autonom durch die Straßen, ohne wie einst Fahrräder gnadenlos abzudrängen. In der Zukunft, so hofft Johannes Ullmaier, ist Radfahren endlich eine entspannte Angelegenheit...

Audio: Web | MP3

Info: hört einfach mal ein wenig rein und schmunzelt. Ein wenig Zeit zum hören müsst Ihr freilich mitbringen.

Tags: #de #radio #fahrrad #stadt #vergangenheit #gegenwart #zukunft #verkehr #entwicklung #dlf #essay-und-diskurs #ravenbird #2020-08-16
 

News | heise online: Batterie aus Holzresten


Eine bayrische Firma tüftelt an einem Stromspeicher, dessen Elektrolyt aus dem Holzinhaltsstoff Lignin besteht. Er wäre ökologischer als Lithium-Ionen.

Lange war Lignin nur ein Abfallprodukt. Nun will die Firma CMBlu aus Alzenau (Bayern) es nutzen, um große Stromspeicher herzustellen. Lignin ist die Substanz im Holz, die in der Zellwand eingelagert ist und fast alle aufragenden Pflanzen stabilisiert: Bäume, Büsche und auch feste Gräser. Jedes Jahr fallen mindestens 60 Millionen Tonnen in der weltweiten Papier- und Zellstoffproduktion an. Ihre Weiterverwendung wäre also sinnvoll...

Meine Meinung: Ein wirklich interessanter Ansatz. Ich bin gespannt was daraus wird. Gerade für große Speicherblöcke für die Speicherung von Alternativer Energie aus Windkraft und Solarenergie wäre das eine interessante Entwicklung.

Tags: #de #news #energie #energiespeicher #entwicklung #lignin #cmblu #stromspeicher #elektrolyt #holz #heise-online #ravenbird #2020-07-20
 
#Wasserernergie ist ein interessantes Thema. Nur wo wird denn hier im "Entwicklerland" geforscht...

Hier lässt man lieber #AFD(eppen) gegen jede Veränderung Sturm laufen. Und dieses schon seit Jahrzehnten... siehe #WerteUnion

#Konservatismus ist die #Pest der #Menschheit. Da stellt sich jede weitere #Entwicklung ein oder kommt noch nicht einmal zu Papier...
 
#FYI #Kultur #Systemwechsel #Deutschland #Management #Entscheider #Arbeit #Zukunft #Entwicklung #Wirtschaft



Hier nochmal der gleiche Inhalt, auf einer anderen Veranstaltung:


Der Vortrag ist bereits 5 Jahre alt. Prof. Dr. Kruse ist leider mittlerweile verstorben. Er war ein wirklich sehr kluger Mann, meiner Meinung. https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Kruse

Ein hochinteressanter Vortrag. Ich hoffe sehr dass seine Forschungsarbeiten fortgeführt wurden.
 

Frage | Wird das Blog der Diaspora Foundation nicht mehr gepflegt?

Hallo Zusammen, ich bin ja nun seit einigen Wochen bei Friendica und wollte mal schauen wie es sich bei Diaspora technisch inzwischen weiter entwickelt hat. Deshalb habe ich mal aufs Blog der Diaspora Foundation geschaut und bemerkt das noch immer vom Release 0.7.12.0 die Rede ist. Ich meinte mich erinnern zu können das doch an sich schon zur Zeit als ich zu Friendica ging eine höhere Versionsnummer aktuell war und so fand ich auf dem alten Diaspora Pod auf dem ich war die Version 0.7.99.0. Wird der Blog nicht mehr gepflegt? Der letzte Beitrag ist vom Juni 2019 und für Außenstehende könnte das wirken als wäre er tot.

Tags. #de #frage #diaspora #entwicklung #blog #diaspora-blog #ravenbird #2020-02-03
 

Natur als Konzept


"(...) Das, was die Ökosoziale Marktwirtschaft (ÖkoSM) ökologisch macht, ist der dritte Baustein: die umweltpolitischen Elemente. Ökonomisch ist die soziale Marktwirtschaft sehr erfolgreich, allerdings auf Kosten der Umwelt."

Link zum Beitrag von Jan Kastner (PEIRA - Gesellschaft für politisches Wagnis e.V.)
https://neue-debatte.com/2020/01/14/analyse-die-oekosoziale-marktwirtschaft/

#Marktwirtschaft #Umwelt #Natur #Nachhaltigkeit #Kapitalismus #SozialeMarktwirtschaft #ÖkosozialeMarktwirtschaft #Gesellschaft #Ökonomie #Ökologie #Entwicklung #Zukunft
Analyse: Die Ökosoziale Marktwirtschaft
 
Ich möchte mich da mal anhängen und mich ebenfalls mit einem extragroßen Lob beim Support von #Friendica bedanken. Ist vielleicht nur ein kleines Projekt, aber ihr macht einen grandiosen Job!
TNX

#Weltherrschaft

Meinung | Friendica: Das ging ja mal schnell


Vor kurzen hatte ich es über den Friendica Support mit dem Thema Markdown. Es gab zwar ein altes Addon, aber das funktionierte in der aktuellen Version nicht mehr. Also hat @Michael Vogel es eben schnell mal angepasst, damit es auch mit aktuellen Friendica-Versionen geht. Dann hatten wir das Problem das das Markdown Addon mit der Zitatfunktion Probleme hatte. Hintergrund war das Friendica intern auf BB-Code setzt und somit Zitate mit BB-Code realisiert werden, womit der Markdown-Pharser nicht zurecht kam. Und eben komme ich nach Hause und Michael hat auch das behoben.

Ja sicher das AddOn ist noch hochgradig experimentell. Aber es ist einfach schön zu sehen wie schnell das hier voran geht. :-)

Tags: #de #meinung #friendica #entwicklung #top #ravenbird #2019-12-30

Meinung | Friendica: Das ging ja mal schnell

Vor kurzen hatte ich es über den Friendica Support mit dem Thema Markdown. Es gab zwar ein altes Addon, aber das funktionierte in der aktuellen Version nicht mehr. Also hat @Michael Vogel es eben schnell mal angepasst, damit es auch mit aktuellen Friendica-Versionen geht. Dann hatten wir das Problem das das Markdown Addon mit der Zitatfunktion Probleme hatte. Hintergrund war das Friendica intern auf BB-Code setzt und somit Zitate mit BB-Code realisiert werden, womit der Markdown-Pharser nicht zurecht kam. Und eben komme ich nach Hause und Michael hat auch das behoben.

Ja sicher das AddOn ist noch hochgradig experimentell. Aber es ist einfach schön zu sehen wie schnell das hier voran geht. :-)

Tags: #de #meinung #friendica #entwicklung #top #ravenbird #2019-12-30
 
Reinbek: Vom Sommerschloss zum Markenzeichen
Schleswig-Holstein früher und heute: Reinbek
#Schleswig-Holstein #Früher #Heute #Reinbek #Schloss #Entwicklung #Vergleich #Foto #NDR #NorddeutscherRundfunk
 

… alles Meme!


"(...) Meme können (im Gegensatz zu Genen) erschaffen werden. Ob eine neue Idee oder eine Verhaltensweise aber zu einem erfolgreichen Mem wird, ist schwer oder gar nicht planbar. Die Entstehung eines Mems beinhaltet einen kreativen Prozess: Jemand hat eine Idee, hat etwas entdeckt, probiert etwas Neues aus und teilt es anderen mit. Wenn viele diese Information teilen, mag es zu dem „Tipping Point“ [3]kommen und ein Mem ist entstanden."

Link zum Beitrag von Heiko Schröder:
https://neue-debatte.com/2019/09/14/unvermeidlich-aber-nicht-vorhersehbar-die-welt-verbessert-sich/

www.neue-debatte.com | Journalismus und Wissenschaft von unten

Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#NeueDebatte #Transformation #Meme #Mem #Veränderung #Wandel #Prozesse #System #Systemtheorie #Entwicklung
Unvermeidlich, aber nicht vorhersehbar – die Welt verbessert sich
 

Eine übergangene Kindheit


#gerhardsgedankenbuch #kind #kindheit #erfahrungen #entwicklung #erwachsensein
 
Hier nochmal öffentlich: Mein AG sucht eine/n Anwendungsentwickler*in, Vollzeit. Ort: #Ruhrgebiet.

Voraussetzung: Gute Kenntnisse in einer Programmiersprache vorzugsweise #C und/oder P-Code, sowie Kenntnisse in einem RDBMS ( #Oracle ) und Erfahrungen mit SQL.

Näheres gerne per Direktnachricht. #Programmierung #Entwicklung
 
Es gibt eine eigentümliche Faszination der Technik, eine Verzauberung der Gemüter, die uns dazu bringt, zu meinen, es sei ein fortschrittliches und ein technisches Verhalten, dass man alles, was technisch möglich ist, auch ausführt. Mir scheint das nicht fortschrittlich, sondern kindisch. Es ist das typische Verhalten einer ersten Generation, die alle Möglichkeiten ausprobiert, nur weil sie neu sind, wie ein spielendes Kind oder ein junger Affe. Wahrscheinlich ist diese Haltung vorübergehend notwendig, damit Technik überhaupt entsteht. Reifes technisches Handeln aber ist anders.
[...]
Mir liegt daran, klarzumachen, dass diese reife Haltung nicht der Technik fremd, sondern erst die eigentlich technische Haltung ist.
Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker

http://11dö.de/cites/index?data[Cite][search]=256

#zitat #quote #weizsäcker #technik #verantwortung #entwicklung #generation #reifes-handeln #mensch #menschen #gesellschaft #nachdenken #verstehenbevoreszuspätist...
 
Es gibt eine eigentümliche Faszination der Technik, eine Verzauberung der Gemüter, die uns dazu bringt, zu meinen, es sei ein fortschrittliches und ein technisches Verhalten, dass man alles, was technisch möglich ist, auch ausführt. Mir scheint das nicht fortschrittlich, sondern kindisch. Es ist das typische Verhalten einer ersten Generation, die alle Möglichkeiten ausprobiert, nur weil sie neu sind, wie ein spielendes Kind oder ein junger Affe. Wahrscheinlich ist diese Haltung vorübergehend notwendig, damit Technik überhaupt entsteht. Reifes technisches Handeln aber ist anders.
[...]
Mir liegt daran, klarzumachen, dass diese reife Haltung nicht der Technik fremd, sondern erst die eigentlich technische Haltung ist.
Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker

http://11dö.de/cites/index?data[Cite][search]=256

#zitat #quote #weizsäcker #technik #verantwortung #entwicklung #generation #reifes-handeln #mensch #menschen #gesellschaft #nachdenken #verstehenbevoreszuspätist...
 
Ich habe jetzt dieses hier gefunden:
https://pywebview.flowrl.com/

oder:
https://github.com/flexxui/flexx

Was könnt ihr zur #entwicklung einer einfachen #app empfehlen?
 
Bild/Foto

ÜBER DEN SANIERUNGSFALL


Die Megamaschine zerbricht. Was ist zu tun? Eine Trilogie über Möglichkeiten, Aktion und Perspektiven.

Link zum Beitrag in unserem Archiv: https://neue-debatte.com/2019/02/06/sanierungsfall-megamaschine-die-ausgangslage/
◙ Neue Debatte | www.neue-debatte.com
Unabhängig | Nicht werbefinanziert | Der Leserschaft verpflichtet
◙ Uns unterstützen: https://neue-debatte.com/spenden/
◙ PayPal: www.paypal.me/neuedebatte
◙ Verbreite die Neue Debatte in der digitalen Welt - weil es notwendig ist!

#NeueDebatte #Gesellschaft #Zukunft #Konzeption #Gestaltung #Strategie #Taktik #Entwicklung #Systemtheorie
 

News | **Telepolis: Haben Menschen von Natur aus ein Gefühl für Fairness?


Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Mensch kein Homo oeconomicus, sondern mit einem faszinierenden Gerechtigkeitsgefühl gesegnet

Lange Zeit ging man davon aus, dass Kinder erst im Alter von sechs oder sieben Jahren infolge der Erziehung ein Gefühl für Gerechtigkeit entwickeln. Tatsächlich zeigen aber eine Reihe neuerer Experimente, dass klare Anzeichen von fairem Verhalten deutlich früher auftreten. Schon im Windelalter zeigen Kleinkinder ein Empfinden für Gerechtigkeit, wenn 6 bis 10 Monate alte Kinder in einem Experiment Puppen zum Spielen bevorzugen, die einer anderen Puppe geholfen hatten. Den Unterschied zwischen einer fairen und einer unfairen Verteilung erkennen Kleinkinder schon im Alter von 15 Monaten, wie Studien zeigen...

Meine Meinung: Immer wieder ein sehr interessantes Thema. Wie ist die grundsätzliche Ausrichtung des Menschen? Was ist Natur und was ist Kultur bzw. Erziehung. In meinen Augen ist der Mensch ja nach wie vor ein Herdentier und somit auch auf die Herde bzw. Gruppe in der er lebt ausgerichtet. Der überzogene Individualismus und die Egozentrik kommen erst durch Erziehung sowie Einflüsse aus der Gesellschaft und des gegenwärtigen Systems.

Tags: #de #news #mensch #entwicklung #fairness #gerechtigkeit #erziehung #telepolis #2019-05-06 #ravenbird #2019-05-07
 

News | **Telepolis: Haben Menschen von Natur aus ein Gefühl für Fairness?


Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Mensch kein Homo oeconomicus, sondern mit einem faszinierenden Gerechtigkeitsgefühl gesegnet

Lange Zeit ging man davon aus, dass Kinder erst im Alter von sechs oder sieben Jahren infolge der Erziehung ein Gefühl für Gerechtigkeit entwickeln. Tatsächlich zeigen aber eine Reihe neuerer Experimente, dass klare Anzeichen von fairem Verhalten deutlich früher auftreten. Schon im Windelalter zeigen Kleinkinder ein Empfinden für Gerechtigkeit, wenn 6 bis 10 Monate alte Kinder in einem Experiment Puppen zum Spielen bevorzugen, die einer anderen Puppe geholfen hatten. Den Unterschied zwischen einer fairen und einer unfairen Verteilung erkennen Kleinkinder schon im Alter von 15 Monaten, wie Studien zeigen...

Meine Meinung: Immer wieder ein sehr interessantes Thema. Wie ist die grundsätzliche Ausrichtung des Menschen? Was ist Natur und was ist Kultur bzw. Erziehung. In meinen Augen ist der Mensch ja nach wie vor ein Herdentier und somit auch auf die Herde bzw. Gruppe in der er lebt ausgerichtet. Der überzogene Individualismus und die Egozentrik kommen erst durch Erziehung sowie Einflüsse aus der Gesellschaft und des gegenwärtigen Systems.

Tags: #de #news #mensch #entwicklung #fairness #gerechtigkeit #erziehung #telepolis #2019-05-06 #ravenbird #2019-05-07
 
Ich hab das hier letzten Monat aufgeschrieben, ein paar Gedanken zu #becoming #bildung #werden #entwicklung . Ich würde mich über Feedback freuen.

#becoming

Es gibt da dieses Buch der ehemaligen First Lady Michelle Obama das derzeit hoch in den Ranglisten der Buchverkäufer steht. Der Titel ist "Becoming". Ich bin immer wieder über diesen Titel gestolpert, aber nichts hat klick gemacht, dann allerdings bin ich über den Hashtag #becoming bei Diaspora gestolpert. Vielleicht liegt es an meiner derzeitigen Lektüre oder dem Kontext in dem Posting, aber ich habe etwas gesehen.

Seit einiger Zeit setze ich mich mit dem Bildungsbegriff auseinander und bekomme ab und an Anfeindungen die in Richtung Zwangsoptimierung, gefährliche Manipulation oder allgemein Zwang gehen. Weder ich noch Denker wie Platon, Wilhelm von Humboldt oder Nietzsche sahen im Streben nach Bildung einen Zwang, eine schädliche Manipulation des Geistes oder ein Mittel zur Knechtschaft sondern eher ein Mittel zur Befreiung des Einzelnen. Es ist schon schade, das das Streben nach Bildung von vielen als negatives Ereignis aufgefasst wird.

Bildung ist ein Begriff der indigen deutsch ist. Das englische education erfasst nicht den selben Wortsinn. Im Prinzip ist der Begriff wie so oft lautmalerisch zu verstehen und bezeichnet das jemand aus dem Rohmaterial seines Selbst etwas formt, etwas erschafft. Wie in der Kunst ist das Schaffen, der Prozess das Gemeinsame. Die Ergebnisse sind unabhängig voneinander und vielfältig. Um es mit Nietzsches Begrifflichkeiten zu formulieren nehmen wir die Rohmasse des Tieres und versuchen daraus mit den Mitteln des Menschseins ein uns höheres Selbst zu formen. Es geht nicht darum zu gehorchen, sich zu unterwerfen oder zu deformieren. Es geht darum zu Wachsen, zu Werden. Damit sind wir bei #becoming

Der Begriff "Becoming" oder im deutschen "Werden" führt bei einem kleinem Exkurs auf Wikipedia zu Namen wie Heraklit, Hegel und Nietzsche. Es geht um das Konzept das "Pantha Rei", darum das alles im Fluss ist, nichts statisch. Weder die Dinge um uns herum, noch wir, noch unsere Werte und Institutionen. Alles fliesst und man kann jeden Fluss nur das eine Mal betreten, nur ein einziges Mal. Beim nächsten überqueren ist es ein anderer Fluss. Änlich an Gestalt, aber nicht der, den ich zuerst überquert habe. Existenz ist kein Zustand sondern ein Prozess der zwischen Entropie und Gentropie hin und her schwankt. Alles ist im Zerfall, jedes Ding muss sterben, aber jeden Moment kommen neue Dinge ins Sein und existieren für eine Zeit.
Dieses Werden, dieses Becoming ist nicht nur eine philosophische Betrachtungsweise sondern bildet am Besten den Zustand des Universums ab soweit wir diesen begriffen haben. Es ist weniger als Kopfspielerei, eine intellektuelle Trockenübung als der Zustand des Seins passend beschrieben. Insofern ist es relevant für uns alle.

Wenn wir das berücksichtigen und auf unseren Bildungsbegriff anwenden bedeutet das, das wir einen vorhandenen Prozess gestalten. Wir sind die Bildhauer, die Gestalter unseres Selbst und dieser Prozess ist permanent. Er beginnt nicht irgendwo, er endet nicht solange wir leben. Auch nicht an sich zu arbeiten formt einen Menschen. Wir werden jeden Tag von der Welt um uns herum geformt, ob wir wollen oder nicht, aber wenn wir ablehnen an uns tätig zu werden geben wir diesen Prozess an andere ab, verlieren die Kontrolle, bestenfalls. Schlimmstenfalls sind wir die Ebbe, wo wir die Flut sein könnten. Statt über uns hinauszuwachsen siechen wir und sind weniger als ein Tier, das wenigstens versucht nach seinen Bedürfnissen zu leben. Das wunderbare an Bildung ist, das sie uns zwingt uns damit auseinanderzusetzen wer wir wirklich sein wollen. Nicht wie die anderen uns sehen wollen, nicht wie wir benötigt werden, sondern wer wir wirklich sein möchten. Wenn wir das herausgefunden haben und an diesem Bild von uns arbeiten, uns dorthin bewegen haben wir die Möglichkeit Wege zu gehen von denen wir vorher vielleicht nicht einmal wussten das es sie gibt.
 
Ich hab das hier letzten Monat aufgeschrieben, ein paar Gedanken zu #becoming #bildung #werden #entwicklung . Ich würde mich über Feedback freuen.

#becoming

Es gibt da dieses Buch der ehemaligen First Lady Michelle Obama das derzeit hoch in den Ranglisten der Buchverkäufer steht. Der Titel ist "Becoming". Ich bin immer wieder über diesen Titel gestolpert, aber nichts hat klick gemacht, dann allerdings bin ich über den Hashtag #becoming bei Diaspora gestolpert. Vielleicht liegt es an meiner derzeitigen Lektüre oder dem Kontext in dem Posting, aber ich habe etwas gesehen.

Seit einiger Zeit setze ich mich mit dem Bildungsbegriff auseinander und bekomme ab und an Anfeindungen die in Richtung Zwangsoptimierung, gefährliche Manipulation oder allgemein Zwang gehen. Weder ich noch Denker wie Platon, Wilhelm von Humboldt oder Nietzsche sahen im Streben nach Bildung einen Zwang, eine schädliche Manipulation des Geistes oder ein Mittel zur Knechtschaft sondern eher ein Mittel zur Befreiung des Einzelnen. Es ist schon schade, das das Streben nach Bildung von vielen als negatives Ereignis aufgefasst wird.

Bildung ist ein Begriff der indigen deutsch ist. Das englische education erfasst nicht den selben Wortsinn. Im Prinzip ist der Begriff wie so oft lautmalerisch zu verstehen und bezeichnet das jemand aus dem Rohmaterial seines Selbst etwas formt, etwas erschafft. Wie in der Kunst ist das Schaffen, der Prozess das Gemeinsame. Die Ergebnisse sind unabhängig voneinander und vielfältig. Um es mit Nietzsches Begrifflichkeiten zu formulieren nehmen wir die Rohmasse des Tieres und versuchen daraus mit den Mitteln des Menschseins ein uns höheres Selbst zu formen. Es geht nicht darum zu gehorchen, sich zu unterwerfen oder zu deformieren. Es geht darum zu Wachsen, zu Werden. Damit sind wir bei #becoming

Der Begriff "Becoming" oder im deutschen "Werden" führt bei einem kleinem Exkurs auf Wikipedia zu Namen wie Heraklit, Hegel und Nietzsche. Es geht um das Konzept das "Pantha Rei", darum das alles im Fluss ist, nichts statisch. Weder die Dinge um uns herum, noch wir, noch unsere Werte und Institutionen. Alles fliesst und man kann jeden Fluss nur das eine Mal betreten, nur ein einziges Mal. Beim nächsten überqueren ist es ein anderer Fluss. Änlich an Gestalt, aber nicht der, den ich zuerst überquert habe. Existenz ist kein Zustand sondern ein Prozess der zwischen Entropie und Gentropie hin und her schwankt. Alles ist im Zerfall, jedes Ding muss sterben, aber jeden Moment kommen neue Dinge ins Sein und existieren für eine Zeit.
Dieses Werden, dieses Becoming ist nicht nur eine philosophische Betrachtungsweise sondern bildet am Besten den Zustand des Universums ab soweit wir diesen begriffen haben. Es ist weniger als Kopfspielerei, eine intellektuelle Trockenübung als der Zustand des Seins passend beschrieben. Insofern ist es relevant für uns alle.

Wenn wir das berücksichtigen und auf unseren Bildungsbegriff anwenden bedeutet das, das wir einen vorhandenen Prozess gestalten. Wir sind die Bildhauer, die Gestalter unseres Selbst und dieser Prozess ist permanent. Er beginnt nicht irgendwo, er endet nicht solange wir leben. Auch nicht an sich zu arbeiten formt einen Menschen. Wir werden jeden Tag von der Welt um uns herum geformt, ob wir wollen oder nicht, aber wenn wir ablehnen an uns tätig zu werden geben wir diesen Prozess an andere ab, verlieren die Kontrolle, bestenfalls. Schlimmstenfalls sind wir die Ebbe, wo wir die Flut sein könnten. Statt über uns hinauszuwachsen siechen wir und sind weniger als ein Tier, das wenigstens versucht nach seinen Bedürfnissen zu leben. Das wunderbare an Bildung ist, das sie uns zwingt uns damit auseinanderzusetzen wer wir wirklich sein wollen. Nicht wie die anderen uns sehen wollen, nicht wie wir benötigt werden, sondern wer wir wirklich sein möchten. Wenn wir das herausgefunden haben und an diesem Bild von uns arbeiten, uns dorthin bewegen haben wir die Möglichkeit Wege zu gehen von denen wir vorher vielleicht nicht einmal wussten das es sie gibt.
 
Later posts Earlier posts