social.stefan-muenz.de

Search

Items tagged with: DDR

ein angenehm beißender Text, bei dem sich die Linksradikalen aus #Potsdam mal wieder richtig ausgetobt haben

https://www.re-kapitulation.org/pm-bauzaun-des-anstosses/

Es geht um die Flick-Stiftung, die deutsche Teilung, die #Garnisonkirche und Jeanne Finsterbusch aus Leipzig

Also mithin auch um #Nationalsozialismus und #DDR .
PM: Bauzaun des Anstoßes
 
ein angenehm beißender Text, bei dem sich die Linksradikalen aus #Potsdam mal wieder richtig ausgetobt haben

https://www.re-kapitulation.org/pm-bauzaun-des-anstosses/

Es geht um die Flick-Stiftung, die deutsche Teilung, die #Garnisonkirche und Jeanne Finsterbusch aus Leipzig

Also mithin auch um #Nationalsozialismus und #DDR .
PM: Bauzaun des Anstoßes
 
Bild/Foto
TRABANT Spritzschutz gefunden. Abzugeben gegen nen 6Pack Beck's

#trabant #ddr #spritzschutz #rheinmain
 

Siemens und die Staatssicherheit | HNF Blog

Im Februar wurde bekannt, dass die Schweizer Crypto AG jahrelang der CIA und dem BND gehörte. Die Geheimdienste sorgten dafür, dass ihre Chiffriergeräte zu knacken waren. Am Rand wirkte an der Operation auch Siemens mit. 1969 kam der Konzern mit einem anderen Geheimdienst in Kontakt. Ohne es zu wissen, verkaufte Siemens Computer an die Stasi.
Ich gehe stark davon aus, das die gewusst oder geahnt haben, dass die StaSi dahinter steckt oder irgendein andererr Staatsapparat. Aber Siemens hat sowas ja noch nie gestört.

#ddr #siemens #hnf #retrocomputing
Siemens und die Staatssicherheit
 
Schau dir "Rummelsnuff - Interkosmos (Official Music Video)" auf YouTube an https://youtu.be/9_hBT1hfwLw

Abgefahren!
#ddr #music #electro
 
Und noch ein super interessantes filmisches Dokument zur Überwachung des #Ostkreuz-Fotografen Harald Hauswald durch die #Stasi in der #DDR der 1980er-Jahre, zu finden bei der Bundeszentrale für politische Bildung (via @damalstm):

#fotografie #fotojournalismus

https://social.bau-ha.us/@damalstm/103892328811447440
 
"Die Vorstellung, dass derjenige, der das Funkgerät vergraben hat, vielleicht noch unter uns lebt, macht Gänsehaut."
Oje .... wieder einmal Russophobie oder nur vergessen das tausende ehemalige Stasi oder Volksarmee Angehörige der DDR jetzt auch Deutsche sind und hier leben.... ?
Ursprünglich geteilt von @Deutsche Welle (inoffiziell)

Relikt des Kalten Krieges: Sowjet-Funkgerät ausgebuddelt | DW | 05.03.2020



Damit haben die Archäologen des LVR-Landesmuseums in Bonn nicht gerechnet. Sie gruben ein sowjetisches Agentenfunkgerät aus. Brisant ist nicht nur der Fundort.

Relikt des Kalten Krieges: Sowjet-Funkgerät ausgebuddelt | DW | 05.03.2020

#KalterKrieg #Spionage #Westdeutschland #Sowjetunion #DDR #LVR-Museum #Funkgerät
 
"Die Vorstellung, dass derjenige, der das Funkgerät vergraben hat, vielleicht noch unter uns lebt, macht Gänsehaut."
Oje .... wieder einmal Russophobie oder nur vergessen das tausende ehemalige Stasi oder Volksarmee Angehörige der DDR jetzt auch Deutsche sind und hier leben.... ?
Ursprünglich geteilt von @Deutsche Welle (inoffiziell)

Relikt des Kalten Krieges: Sowjet-Funkgerät ausgebuddelt | DW | 05.03.2020



Damit haben die Archäologen des LVR-Landesmuseums in Bonn nicht gerechnet. Sie gruben ein sowjetisches Agentenfunkgerät aus. Brisant ist nicht nur der Fundort.

Relikt des Kalten Krieges: Sowjet-Funkgerät ausgebuddelt | DW | 05.03.2020

#KalterKrieg #Spionage #Westdeutschland #Sowjetunion #DDR #LVR-Museum #Funkgerät
 

#Armes #Deutschland!




Armes Deutschland!

Der systematische #NSU-Terror wurde zu Recht dämonisiert, die ebenso systematischen #RAF-Morde werden heute romantisch #heroisiert, deren #Vertreter und #Befürworter salonfähig herumgereicht. Der gezielt geplante #Terror vom Breischeidplatz als bedauerlicher #Einzelfall eines #psychisch #Kranken relativiert, als #Kollateralschaden der #Toleranz in der blutigen Dimension geschmälert. Der Terror des #Rassisten von #Hanau zur systempermanenten allumfassenden Gefahr für die gesamte deutsche Gesellschaft apokalyptisch erhoben. Der liberale Politiker der Mitte wird als #Nazi verunglimpft, seine Wahl „bereinigt“ und „rückgängig gemacht“, der das Morden der #DDR verleugnende #Linksextreme zum Mann der politischen Mitte befördert. Vermeintliche #Antifaschisten, die sich der Methoden der #Faschisten bedienen, um die #Meinungsfreiheit der #Demokraten zu zensieren. Ein Land, das sich im Glauben an die veröffentlichten Überschriften nur mehr in Nazis- und Nicht-Nazis einteilt und für die Schrecken der wahren Nazis, mangels sprachlicher Inflation, keine rhetorischen Superlative mehr findet oder kennt. Der Verlust jeglicher Moral der bröselnden politischen Mitte, deren Zweck scheinbar alle Mittel, auch die Schwächung der eigenen Demokratie, heiligt. Eine politische Führung, die sich nur mehr selbst zu retten versucht, als dem eigenen Volk zu dienen. Die hunderten Opfer des täglichen Einzelfalls im wahrsten Sinne des Wortes todgeschwiegen, die Täter unter der Käseglocke der psychischen Labilität de facto pardoniert, verniedlicht. Selbst im Tod werden die Opfer unterschiedlich bemessen: Lübcke zurecht betrauert, die Trauer um Maria, Mia oder Roland als völkisches Getue denunziert. Dessen Familie unter dem Antisemitismus der Nazis leidende Journalist Broder als geistiger Vater des rechten Terrors bezeichnet, der Israel hassende Antisemit Augstein zur Speerspitze der politischen Moral gekrönt. Die komplette #Selbstdemontage der #Parteien und der #Medien, der ungeniert gelebte #Verlust von #Glaubwürdigkeit, summieren sich nun in der #Misologie, in der gänzlichen Ablehnung vernünftigen #Denkens und Handelns zugunsten des #Hasses unter den Autoritäten selbst. Der gesamte politische und mediale Diskurs in Deutschland ist aus dem Gleichgewicht geraten, das Augenmaß, die Relation, die Wahrhaftigkeit ist in der demokratischen Debatte gänzlich verloren gegangen. Ja, Karneval ist und karnevalesk die politische Expertise. #Politiker, #Journalisten, #Meinungsbilder die sich wie Tiere bar jeglicher #Vernunft, nur mehr als Instrumente der #Lüge und des #Hasses gerieren. Es wird hysterisiert oder relativiert, es wird empört oder verniedlicht, je nach Standpunkt. In jedem einzelnen Fall wird die Wahrheit bis zur Unkenntlichkeit ausradiert, verkauft für die gewollte, die angeordnete radikale Verschiebung des politischen Kompasses. Die tränenerstickte Heuchelei gepaart mit der mühsam versteckten Freude über Gewalt und Mord zur Legitimierung eigener politischer Inhalte und zur Durchsetzung derselben. Die Blindheit des Rechtsstaates gegenüber allen Gefahren der Gesellschaft. Beginnend mit einer sich in Auflösung befindlichen politischen Führung, des Fehlens der politischen Mitte. Endend mit der Erweckung von importierten oder ansässigen Fanatikern, wahnsinnige Ritter einer #Selbstjustiz, an die Stelle des durch die Eliten ruinierten #Rechtsstaates getreten.

Armes Deutschland!


#Orwell #1984 #Einzelfall #Psychologie #Philosophie #Nazis #Antisemit #Augstein #Zensur #Hass #Neusprech
 

#Armes #Deutschland!




Armes Deutschland!

Der systematische #NSU-Terror wurde zu Recht dämonisiert, die ebenso systematischen #RAF-Morde werden heute romantisch #heroisiert, deren #Vertreter und #Befürworter salonfähig herumgereicht. Der gezielt geplante #Terror vom Breischeidplatz als bedauerlicher #Einzelfall eines #psychisch #Kranken relativiert, als #Kollateralschaden der #Toleranz in der blutigen Dimension geschmälert. Der Terror des #Rassisten von #Hanau zur systempermanenten allumfassenden Gefahr für die gesamte deutsche Gesellschaft apokalyptisch erhoben. Der liberale Politiker der Mitte wird als #Nazi verunglimpft, seine Wahl „bereinigt“ und „rückgängig gemacht“, der das Morden der #DDR verleugnende #Linksextreme zum Mann der politischen Mitte befördert. Vermeintliche #Antifaschisten, die sich der Methoden der #Faschisten bedienen, um die #Meinungsfreiheit der #Demokraten zu zensieren. Ein Land, das sich im Glauben an die veröffentlichten Überschriften nur mehr in Nazis- und Nicht-Nazis einteilt und für die Schrecken der wahren Nazis, mangels sprachlicher Inflation, keine rhetorischen Superlative mehr findet oder kennt. Der Verlust jeglicher Moral der bröselnden politischen Mitte, deren Zweck scheinbar alle Mittel, auch die Schwächung der eigenen Demokratie, heiligt. Eine politische Führung, die sich nur mehr selbst zu retten versucht, als dem eigenen Volk zu dienen. Die hunderten Opfer des täglichen Einzelfalls im wahrsten Sinne des Wortes todgeschwiegen, die Täter unter der Käseglocke der psychischen Labilität de facto pardoniert, verniedlicht. Selbst im Tod werden die Opfer unterschiedlich bemessen: Lübcke zurecht betrauert, die Trauer um Maria, Mia oder Roland als völkisches Getue denunziert. Dessen Familie unter dem Antisemitismus der Nazis leidende Journalist Broder als geistiger Vater des rechten Terrors bezeichnet, der Israel hassende Antisemit Augstein zur Speerspitze der politischen Moral gekrönt. Die komplette #Selbstdemontage der #Parteien und der #Medien, der ungeniert gelebte #Verlust von #Glaubwürdigkeit, summieren sich nun in der #Misologie, in der gänzlichen Ablehnung vernünftigen #Denkens und Handelns zugunsten des #Hasses unter den Autoritäten selbst. Der gesamte politische und mediale Diskurs in Deutschland ist aus dem Gleichgewicht geraten, das Augenmaß, die Relation, die Wahrhaftigkeit ist in der demokratischen Debatte gänzlich verloren gegangen. Ja, Karneval ist und karnevalesk die politische Expertise. #Politiker, #Journalisten, #Meinungsbilder die sich wie Tiere bar jeglicher #Vernunft, nur mehr als Instrumente der #Lüge und des #Hasses gerieren. Es wird hysterisiert oder relativiert, es wird empört oder verniedlicht, je nach Standpunkt. In jedem einzelnen Fall wird die Wahrheit bis zur Unkenntlichkeit ausradiert, verkauft für die gewollte, die angeordnete radikale Verschiebung des politischen Kompasses. Die tränenerstickte Heuchelei gepaart mit der mühsam versteckten Freude über Gewalt und Mord zur Legitimierung eigener politischer Inhalte und zur Durchsetzung derselben. Die Blindheit des Rechtsstaates gegenüber allen Gefahren der Gesellschaft. Beginnend mit einer sich in Auflösung befindlichen politischen Führung, des Fehlens der politischen Mitte. Endend mit der Erweckung von importierten oder ansässigen Fanatikern, wahnsinnige Ritter einer #Selbstjustiz, an die Stelle des durch die Eliten ruinierten #Rechtsstaates getreten.

Armes Deutschland!


#Orwell #1984 #Einzelfall #Psychologie #Philosophie #Nazis #Antisemit #Augstein #Zensur #Hass #Neusprech
 

#Volkserzieher statt #Volksvertreter


Wie Politiker zu Vormunden wurden

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-politiker-zu-vormunden-wurden/

Früher hörten Politiker auf die Stimmen der Bürger, heute wollen Politikern den Bürgern vorschreiben, wie sie sich im Alltag zu verhalten haben. Aktuell gibt die #SPD-Chefin #Verhaltensregeln aus.
Einer der großen Vorzüge der #Demokratie ist es, dass sie sich nicht in das #Privatleben der #Bürger einmischt – so habe ich das Ende der 1980er Jahre in der Schule gelernt. Genau das unterscheide freie Gesellschaften von totalitären: Dort gebe die Politik den Menschen vor, wie sie sich im Privaten und im Alltag zu verhalten haben. Als negatives Beispiel dafür wurde uns damals die #DDR genannt.

In 16 Jahren als Korrespondent in Moskau habe ich die Spätfolgen von Jahrzenten #Totalitarismus hautnah kennengelernt. Das russische Wort „Sowjet“ – von dem „Sowjetunion“ abgeleitet ist – bedeutet #Rat und #Ratschlag zugleich. Kritische Russen nutzten das zu einem Wortwitz und klagten: Wir sind das Land der Ratschläge, in dem jeder jedem immer zu allem einen Rat gibt und alles vorschreibt. Inzwischen hat sich das in Russland aber in weiten Teilen ins Gegenteil verkehrt: Die meisten Russen haben eine Aversion entwickelt gegen #Einmischung von #Politik ins #Private und lassen sich diese nicht gefallen. Auch Wladimir Putin beachtet das: So sehr er machtpolitisch die Daumenschrauben anzieht, so wenig mischt er sich in die politischen Ansichten der Leute in seinem Land ein. Das System Putin ist weitgehend ideologiefrei.

Umso stärker sticht [...]

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-politiker-zu-vormunden-wurden/
Wie Politiker zu Vormunden wurden
 

#Volkserzieher statt #Volksvertreter


Wie Politiker zu Vormunden wurden

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-politiker-zu-vormunden-wurden/

Früher hörten Politiker auf die Stimmen der Bürger, heute wollen Politikern den Bürgern vorschreiben, wie sie sich im Alltag zu verhalten haben. Aktuell gibt die #SPD-Chefin #Verhaltensregeln aus.
Einer der großen Vorzüge der #Demokratie ist es, dass sie sich nicht in das #Privatleben der #Bürger einmischt – so habe ich das Ende der 1980er Jahre in der Schule gelernt. Genau das unterscheide freie Gesellschaften von totalitären: Dort gebe die Politik den Menschen vor, wie sie sich im Privaten und im Alltag zu verhalten haben. Als negatives Beispiel dafür wurde uns damals die #DDR genannt.

In 16 Jahren als Korrespondent in Moskau habe ich die Spätfolgen von Jahrzenten #Totalitarismus hautnah kennengelernt. Das russische Wort „Sowjet“ – von dem „Sowjetunion“ abgeleitet ist – bedeutet #Rat und #Ratschlag zugleich. Kritische Russen nutzten das zu einem Wortwitz und klagten: Wir sind das Land der Ratschläge, in dem jeder jedem immer zu allem einen Rat gibt und alles vorschreibt. Inzwischen hat sich das in Russland aber in weiten Teilen ins Gegenteil verkehrt: Die meisten Russen haben eine Aversion entwickelt gegen #Einmischung von #Politik ins #Private und lassen sich diese nicht gefallen. Auch Wladimir Putin beachtet das: So sehr er machtpolitisch die Daumenschrauben anzieht, so wenig mischt er sich in die politischen Ansichten der Leute in seinem Land ein. Das System Putin ist weitgehend ideologiefrei.

Umso stärker sticht [...]

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-politiker-zu-vormunden-wurden/
Wie Politiker zu Vormunden wurden
 
@anneroth Noch besser: die #DDR war eine #Demokratie.
(Im Grunde wie hier: eine "repräsentative")
Es gab ja andere #Parteien, eine #Opposition, die die Menschen hätten wählen können. Aber sie taten es nicht.

Wie unter #Hitler war es auch nur eine #Minderheit die sich gegen dieses #Regime wirklich auflehnten.

Und schaut man sich die alten #Umfragen von damaligen #Spiegel an, dann wollte die #Mehrheit einen eigenen Staat...
 
Bild/Foto

Was der kommunistische „Klatschaffe“ Tilo #Jung alles so öffentlich von sich gibt!


Mit der Meinung könnte er in einen Interview bei KenFM tatsächlich Punkte sammeln.

Tilo Jung (Jung & Naiv) definiert #Stalin, Mao, Che Guevara und die #DDR aufgrund ihrer autoritären Herrschaft einfach in „rechts“ um, damit das Weltbild wieder passt. Kann man so machen, ist dann aber dumm & naiv.

Die grundsätzliche Unfähigkeit vieler Linker und selbsternannter Intellektueller, auch vor der eigenen ideologischen Haustür zu kehren, veranschaulicht ihren Grad der Ideologisierung.

Wer die eigene Weltanschauung durch derart Intellektuell unredliche Geschichtsverkittung vor Kritik immunisiert, steckt so tief im dogmatischen Sumpf, als dass man die journalistisch notwendige Fähigkeit zur differenzierten und objektiven Beobachtung stark bezweifeln kann.

Kommen wir lieber schnell zum Wetter….

#linke #rechte #Gesellschaft #TAZ #Kommunisten
 
Bild/Foto

Was der kommunistische „Klatschaffe“ Tilo #Jung alles so öffentlich von sich gibt!


Mit der Meinung könnte er in einen Interview bei KenFM tatsächlich Punkte sammeln.

Tilo Jung (Jung & Naiv) definiert #Stalin, Mao, Che Guevara und die #DDR aufgrund ihrer autoritären Herrschaft einfach in „rechts“ um, damit das Weltbild wieder passt. Kann man so machen, ist dann aber dumm & naiv.

Die grundsätzliche Unfähigkeit vieler Linker und selbsternannter Intellektueller, auch vor der eigenen ideologischen Haustür zu kehren, veranschaulicht ihren Grad der Ideologisierung.

Wer die eigene Weltanschauung durch derart Intellektuell unredliche Geschichtsverkittung vor Kritik immunisiert, steckt so tief im dogmatischen Sumpf, als dass man die journalistisch notwendige Fähigkeit zur differenzierten und objektiven Beobachtung stark bezweifeln kann.

Kommen wir lieber schnell zum Wetter….

#linke #rechte #Gesellschaft #TAZ #Kommunisten
 

#DemokratieFeind #Merkel


Ich kann nicht glauben, dass das alles wirklich passiert. Es gab in #Thüringen eine Wahl eines Ministerpräsidenten und die ist nicht ganz so ausgegangen, wie es die Regierenden geplant hatten. Das passiert. Das gehört in normalen Ländern zur Demokratie. Doch Deutschland wurde hysterisch, denn es konnte ja nur ein Werk von #Faschisten sein, wenn jetzt ein #Liberaler statt eines #Linken das kleine Bundesland regieren sollte. Und die #Bundeskanzlerin zeigte, dass man das mit ihr nicht machen kann, als #Abgeordneter einfach so abzustimmen, wie es einem gerade passt. #Sie #befahl #Wahlwiederholung und da gibts keine andere Antwort als: "Jawoll, meine Kanzlerin!"

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=QUE6mrsnGvA&feature=emb_logo

#Unrechtsstaat #DDR #Ramelow #Thüringen #Faschismus = #Linke = #Antidemokraten = #DemokratieFeinde
 

#DemokratieFeind #Merkel


Ich kann nicht glauben, dass das alles wirklich passiert. Es gab in #Thüringen eine Wahl eines Ministerpräsidenten und die ist nicht ganz so ausgegangen, wie es die Regierenden geplant hatten. Das passiert. Das gehört in normalen Ländern zur Demokratie. Doch Deutschland wurde hysterisch, denn es konnte ja nur ein Werk von #Faschisten sein, wenn jetzt ein #Liberaler statt eines #Linken das kleine Bundesland regieren sollte. Und die #Bundeskanzlerin zeigte, dass man das mit ihr nicht machen kann, als #Abgeordneter einfach so abzustimmen, wie es einem gerade passt. #Sie #befahl #Wahlwiederholung und da gibts keine andere Antwort als: "Jawoll, meine Kanzlerin!"

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5&v=QUE6mrsnGvA&feature=emb_logo

#Unrechtsstaat #DDR #Ramelow #Thüringen #Faschismus = #Linke = #Antidemokraten = #DemokratieFeinde
 

#Merkel hat die #CDU zur #Blockpartei der #Linken gemacht


Autor Vera #Lengsfeld

Nicht die demokratische Wahl eines Kandidaten der bürgerlichen Mitte in #Thüringen ist unverzeihlich, sondern, dass durch #Kanzlerin #Merkel, 30 Jahre nach dem Untergang des #SED -Staates, die mehrfach umbenannte #SED, wieder eine führende Rolle in unserem Land innehat. Sie hat damit die #CDU, die der Garant für das Erfolgsmodell alte #Bundesrepublik war, zur #Blockpartei der #Linken herabgestuft. Sie hat dafür gesorgt, dass die Wahl „rückgängig“ gemacht wird und das unterstrichen, indem sie ihren Ostbeauftragten Christian #Hirte schasste, weil er es gewagt hatte, einem #demokratisch #gewählten #Kandidaten der #Mitte zu #gratulieren und den #Mut besessen hat, das nicht zu widerrufen. Der nächste Schritt sind die angekündigten #Säuberungen der #Partei von den letzten verblieben #Konservativen, die sich in der #WerteUnion gesammelt haben. Wenn die #CDU auch das hinnimmt, schafft sie sich selber ab.

Dass die #Linke, deren Spitzenkandidat Ramelow mithilfe seines Vordenkers Hoff 25 % der Wähler Thüringens als Naziunterstützer denunziert hat, ist unverzeihlich, weil er die Verbrechen der Nazis skrupellos als Kampfmittel gegen seine politischen Mitbewerber eingesetzt hat. Die historischen Vergleiche, wenn Teile der Bevölkerung zu Aussätzigen erklärt werden, muss man nicht ziehen, sie springen einem ins Gesicht. Auch als die antifaschistischen Bodentruppen des netten Herrn Ramelow sofort dafür gesorgt haben, dass der frisch gewählte Ministerpräsident und seine #Familie umgehend unter #Polizeischutz gestellt werden mussten, weil es ernsthafte #Morddrohungen gab, hat sich Ramelow nicht etwa davon distanziert, sondern mit einem Tweet die Situation #angeheizt, in dem er ein Hitlerzitat verbreitete, welches den Eindruck erwecken wollte, er sei von Hitler-Anhängern als #Ministerpräsident abgewählt worden.

#Ramelow hat mit seinem Verhalten nach seiner Abwahl gezeigt, dass er #kein #Demokrat ist. Er wird jetzt mithilfe des #Psychoterrors der #Mainstream-Medien gegen alle #Andersdenkenden zurück an die Macht geputscht. Seine Fraktionsvorsitzende Hennig-Wellsow hat die CDU öffentlich aufgefordert, eine #Vorab-Garantie für die Wahl Ramelows zu geben, indem sie fünf Stimmen zusagt. Die Namen der Abgeordneten, die angewiesen werden, Ramelow zu wählen, will sie großzügigerweise nicht wissen. Aber zur Abschaffung von demokratischen Wahlen ist es nur noch ein kleiner Schritt.

Wenn die #Linke eine demokratische #Partei wäre, würde sie Neuwahlen anstreben, um sich eine neue Mehrheit zu verschaffen. Aber sie will lieber mit #Psychoterror an die #Macht und wird diesen #Terror fünf Jahre lang aufrecht erhalten müssen, denn ohne diesen #Terror wird sie nicht regieren können.
[…]

#Unrechtsstaat #DDR #Ramelow #Thüringen #Faschismus = #Linke = #Antidemokraten = #DemokratieFeinde
 

#Merkel hat die #CDU zur #Blockpartei der #Linken gemacht


Autor Vera #Lengsfeld

Nicht die demokratische Wahl eines Kandidaten der bürgerlichen Mitte in #Thüringen ist unverzeihlich, sondern, dass durch #Kanzlerin #Merkel, 30 Jahre nach dem Untergang des #SED -Staates, die mehrfach umbenannte #SED, wieder eine führende Rolle in unserem Land innehat. Sie hat damit die #CDU, die der Garant für das Erfolgsmodell alte #Bundesrepublik war, zur #Blockpartei der #Linken herabgestuft. Sie hat dafür gesorgt, dass die Wahl „rückgängig“ gemacht wird und das unterstrichen, indem sie ihren Ostbeauftragten Christian #Hirte schasste, weil er es gewagt hatte, einem #demokratisch #gewählten #Kandidaten der #Mitte zu #gratulieren und den #Mut besessen hat, das nicht zu widerrufen. Der nächste Schritt sind die angekündigten #Säuberungen der #Partei von den letzten verblieben #Konservativen, die sich in der #WerteUnion gesammelt haben. Wenn die #CDU auch das hinnimmt, schafft sie sich selber ab.

Dass die #Linke, deren Spitzenkandidat Ramelow mithilfe seines Vordenkers Hoff 25 % der Wähler Thüringens als Naziunterstützer denunziert hat, ist unverzeihlich, weil er die Verbrechen der Nazis skrupellos als Kampfmittel gegen seine politischen Mitbewerber eingesetzt hat. Die historischen Vergleiche, wenn Teile der Bevölkerung zu Aussätzigen erklärt werden, muss man nicht ziehen, sie springen einem ins Gesicht. Auch als die antifaschistischen Bodentruppen des netten Herrn Ramelow sofort dafür gesorgt haben, dass der frisch gewählte Ministerpräsident und seine #Familie umgehend unter #Polizeischutz gestellt werden mussten, weil es ernsthafte #Morddrohungen gab, hat sich Ramelow nicht etwa davon distanziert, sondern mit einem Tweet die Situation #angeheizt, in dem er ein Hitlerzitat verbreitete, welches den Eindruck erwecken wollte, er sei von Hitler-Anhängern als #Ministerpräsident abgewählt worden.

#Ramelow hat mit seinem Verhalten nach seiner Abwahl gezeigt, dass er #kein #Demokrat ist. Er wird jetzt mithilfe des #Psychoterrors der #Mainstream-Medien gegen alle #Andersdenkenden zurück an die Macht geputscht. Seine Fraktionsvorsitzende Hennig-Wellsow hat die CDU öffentlich aufgefordert, eine #Vorab-Garantie für die Wahl Ramelows zu geben, indem sie fünf Stimmen zusagt. Die Namen der Abgeordneten, die angewiesen werden, Ramelow zu wählen, will sie großzügigerweise nicht wissen. Aber zur Abschaffung von demokratischen Wahlen ist es nur noch ein kleiner Schritt.

Wenn die #Linke eine demokratische #Partei wäre, würde sie Neuwahlen anstreben, um sich eine neue Mehrheit zu verschaffen. Aber sie will lieber mit #Psychoterror an die #Macht und wird diesen #Terror fünf Jahre lang aufrecht erhalten müssen, denn ohne diesen #Terror wird sie nicht regieren können.
[…]

#Unrechtsstaat #DDR #Ramelow #Thüringen #Faschismus = #Linke = #Antidemokraten = #DemokratieFeinde
 
In der Diskussion um sogenannte "DDR Staatskunst" ist eine Entscheidung gefallen. Sie soll erhalten werden: In Werke mit Marx , Engels, Lenin und der Arbeiterklasse wird wieder investiert.
"DDR-Staatskunst" soll erhalten werden
#DDR #Kunst #Wandbild #WolframSchubert #Malerei #
 
In der Diskussion um sogenannte "DDR Staatskunst" ist eine Entscheidung gefallen. Sie soll erhalten werden: In Werke mit Marx , Engels, Lenin und der Arbeiterklasse wird wieder investiert.
"DDR-Staatskunst" soll erhalten werden
#DDR #Kunst #Wandbild #WolframSchubert #Malerei #
 

Kunst am Bau in der DDR: Was die Kunst geleistet hat


Späte Anerkennung: Ein Symposium in Berlin beschäftigte sich mit der Kunst am Bau in der DDR. Die Ostmoderne erfährt eine neue Aufmerksamkeit.
Kunst am Bau in der DDR: Was die Kunst geleistet hat
#Architektur #BildendeKunst #KunstimöffentlichenRaum #DDR #Kunstgeschichte #Denkmalschutz #Künste #Kultur
 

Kunst am Bau in der DDR: Was die Kunst geleistet hat


Späte Anerkennung: Ein Symposium in Berlin beschäftigte sich mit der Kunst am Bau in der DDR. Die Ostmoderne erfährt eine neue Aufmerksamkeit.
Kunst am Bau in der DDR: Was die Kunst geleistet hat
#Architektur #BildendeKunst #KunstimöffentlichenRaum #DDR #Kunstgeschichte #Denkmalschutz #Künste #Kultur
 
was ist denn das für eine voreingenommene, ahistorische und akulturelle halluzination der autorin?
Sie protestierten gegen die Apartheid und gegen die Einführung der Schulsprache Afrikaans, die dem Deutschen ähnlich ist.
afrikaans als schulsprache ist schlecht, weil es dem deutschen ähnlich ist? würde es besser, wenn man der autorin erzählte, dass es dem flämischen noch viel ähnlicher ist als dem deutschen? und auch dem niederländischen?

der rest des artikels ist dann recht interessant, was dann aber vermutlich am interviewpartner liegt und nicht am artikelautor.

#qualitätsjournalismus #gesellschaft #kultur #ddr #brd

Blick von außen auf Deutschland: Südafrika - brand eins online


Text: Johannes DieterichIllustration: Jill Senft • Im Juni 1976 gingen Tausende Schüler in Soweto auf die staubigen Straßen. Sie protestierten gegen die Apartheid und gegen die Einführung der Schulsprache Afrikaans, die dem Deutschen ähnlich ist. Die Polizei rückte mit Panzerwagen an, die aus Mercedes-Teilen zusammengesetzt waren. Der erste...
 
#Blätter #Antisemitismus #Nazis #Incels #Geschichte #DDR
 
ein sehr interessanter artikel , der die oft behauptete ideologische objektivität der ossis in frage stellt. es taucht ja immer mal wieder die idee auf, in ostdeutschland seien die leute "immun gegen Ideologien aller Art " aufgrund ihrer abhärtenden erfahrung mit der ddr-ideologie. sie durchschauten das spiel und folgten folglich keinen bauerfängern mehr. das widerspricht meiner erfahrung und scheint mir in sich auch nicht logisch. hier nimmt sich ein autor mal diese argumentation vor und zerlegt sie:

die vermeintliche ostsolidarität unter leidensgenossen
Der Blick nach Polen war immer noch der der überlegenen Deutschen, die auf das arme Agrarland schauen. In den späten 1980ern, als die Solidarność-Bewegung für Freiheit streikte, wurde in SED-Kreisen argumentiert, dass die Polen "zu faul zum Arbeiten" seien. Die Argumentation verfing.
die (mittlerweile oft implizierten) behauptungen jeder sei ein freiheitskämpfer gewesen: > Im Oktober 1989, als es "nur" um Freiheit ging, hatten die meisten noch hinter der Gardine gestanden, während sich die Mutigen auf der Straße von Polizei, Kampfgruppen und Stasi prügeln und verhaften ließen. Nach dem 9. November, als für Einheit und Wohlstand demonstriert wurde, war plötzlich jeder ein Montagsdemonstrant.

der ossi an sich als besserer mensch, mit visionen für die zukunft, frei von kommerzialisierung: > "Gesellschaftlichen Visionen" hingen 1989 nur noch die wenigsten an. Eine Vision des Jahres 1990 war vielmehr, dass Einheit und Wohlstand ganz schnell zu haben seien. Das Bündnis 90, Träger der Revolution 1989 und von Bedenken, ob die rasante Einheit das Richtige sei, wurde mit einem Wahlergebnis von kümmerlichen 2,9 Prozent beiseitegeräumt.

das überlegene ostige demokratieverständnis der bevölkerung: > Demokratie verstehen hier viele als eine Herrschaft der Mehrheit über die Minderheit. Ihre Vision ist ein weißes, ein deutsches (bis in die dritte Generation), ein gottloses oder christliches Deutschland, das sich einen Teufel um die Probleme anderer Länder, anderer Menschen schert. Ein Arbeitsmarktforscher der Universität Jena kam vor einigen Jahren zu der Erkenntnis, dass in einer Umfrage im strukturschwachen Ostthüringen die Menschen zwar wussten, dass ihre Infrastruktur, ihre Lebensqualität nicht aufrecht zu halten seien, wenn es keine Zuwanderung gäbe. Dennoch wollten sie unter sich bleiben. "Sie wollen ethnisch homogen bleiben und artenrein sterben", kommentierte der verblüffte Forscher. Das kann doch keine Vision für die Gegenwart sein?

tja ... es ist nicht alles gold, was ost ...

#ddr #brd #deutschland #politik #gesellschaft #wiedervereinigung
Ostdeutschland: Visionäre des Untergangs


Die Ostdeutschen hätten gelernt, immun gegen Ideologien aller Art zu sein, schrieb hier vor zwei Wochen der Wirtschaftspsychologe Timo Meynhardt. Das ganze Gegenteil sei wahr, glaubt der Autor
 
ein sehr interessanter artikel , der die oft behauptete ideologische objektivität der ossis in frage stellt. es taucht ja immer mal wieder die idee auf, in ostdeutschland seien die leute "immun gegen Ideologien aller Art " aufgrund ihrer abhärtenden erfahrung mit der ddr-ideologie. sie durchschauten das spiel und folgten folglich keinen bauerfängern mehr. das widerspricht meiner erfahrung und scheint mir in sich auch nicht logisch. hier nimmt sich ein autor mal diese argumentation vor und zerlegt sie:

die vermeintliche ostsolidarität unter leidensgenossen
Der Blick nach Polen war immer noch der der überlegenen Deutschen, die auf das arme Agrarland schauen. In den späten 1980ern, als die Solidarność-Bewegung für Freiheit streikte, wurde in SED-Kreisen argumentiert, dass die Polen "zu faul zum Arbeiten" seien. Die Argumentation verfing.
die (mittlerweile oft implizierten) behauptungen jeder sei ein freiheitskämpfer gewesen: > Im Oktober 1989, als es "nur" um Freiheit ging, hatten die meisten noch hinter der Gardine gestanden, während sich die Mutigen auf der Straße von Polizei, Kampfgruppen und Stasi prügeln und verhaften ließen. Nach dem 9. November, als für Einheit und Wohlstand demonstriert wurde, war plötzlich jeder ein Montagsdemonstrant.

der ossi an sich als besserer mensch, mit visionen für die zukunft, frei von kommerzialisierung: > "Gesellschaftlichen Visionen" hingen 1989 nur noch die wenigsten an. Eine Vision des Jahres 1990 war vielmehr, dass Einheit und Wohlstand ganz schnell zu haben seien. Das Bündnis 90, Träger der Revolution 1989 und von Bedenken, ob die rasante Einheit das Richtige sei, wurde mit einem Wahlergebnis von kümmerlichen 2,9 Prozent beiseitegeräumt.

das überlegene ostige demokratieverständnis der bevölkerung: > Demokratie verstehen hier viele als eine Herrschaft der Mehrheit über die Minderheit. Ihre Vision ist ein weißes, ein deutsches (bis in die dritte Generation), ein gottloses oder christliches Deutschland, das sich einen Teufel um die Probleme anderer Länder, anderer Menschen schert. Ein Arbeitsmarktforscher der Universität Jena kam vor einigen Jahren zu der Erkenntnis, dass in einer Umfrage im strukturschwachen Ostthüringen die Menschen zwar wussten, dass ihre Infrastruktur, ihre Lebensqualität nicht aufrecht zu halten seien, wenn es keine Zuwanderung gäbe. Dennoch wollten sie unter sich bleiben. "Sie wollen ethnisch homogen bleiben und artenrein sterben", kommentierte der verblüffte Forscher. Das kann doch keine Vision für die Gegenwart sein?

tja ... es ist nicht alles gold, was ost ...

#ddr #brd #deutschland #politik #gesellschaft #wiedervereinigung
Ostdeutschland: Visionäre des Untergangs


Die Ostdeutschen hätten gelernt, immun gegen Ideologien aller Art zu sein, schrieb hier vor zwei Wochen der Wirtschaftspsychologe Timo Meynhardt. Das ganze Gegenteil sei wahr, glaubt der Autor
 

Analyse der Übernahme


Dreißig Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer verschwenden die kapitalistischen Medien keine Gelegenheit, ihre Version der Geschichte in den Schlagzeilen der Nachrichtenprogramme und in Publicity Stunts zu verbreiten. Wenn wir das nationalistische Narrativ außen vor lassen, das innerhalb von Deutschland gesponnen werden kann, sind die zwei Hauptelemente der Geschichte international und in Deutschland die folgenden: Die Wiedervereinigung markierte den Triumph des liberalen Kapitalismus und die Kraft, die den Zusammenbruch der DDR ausgelöst hat, war ein Sieg für die Gewaltlosigkeit in einem Ausmaß wie in Indien oder der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Beide dieser ideologischen Bekräftigungen sind absoluter Müll.

Link zum Beitrag von Peter Gelderloos:
https://neue-debatte.com/2019/12/16/peter-gelderloos-die-wende-in-historischer-perspektive/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Geschichte #DDR #BRD #Übernahme #Wende #Beitritt #Kapitalismus #Gesellschaft #Staat #Macht #Herrschaft
Die Wende in historischer Perspektive
 

Menschliches Wirken


"(...) Entsprechend ist kein „Deal“ mit dem Verursacher zu suchen, sondern die Aufmerksamkeit und Energie ist zu richten auf die Beseitigung der Ursache: die Abschaffung der kapitalistischen Wirtschaftsweise und seiner Begleiterscheinungen."

Link zum Essay von Frank Nöthlich:
https://neue-debatte.com/2019/12/11/eine-philosophie-ueber-dimensionen-menschlichen-wirkens/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Gesellschaft #Philosophie #Wende #DDR #BRD #Kapitalismus #Globalisierung #Kapital #Produktionsmittel #Besitz #Verteilung #Ökonomie #Ökologie #Krieg #Frieden
Eine Philosophie über Dimensionen menschlichen Wirkens
 

ostzonale stimmungspflege


ich schaue mir nix von der afd an, sondern begnüge mich in den meisten fällen mit den berichten über sie. wozu sind journalisten schließlich da, wenn nicht als als filteranlage, die die gröbsten fäkalien schon wegfangen, bevor man sich selbst damit auseinandersetzen muss. und auch die berichte über afd und co meide ich, ich weiß wie sie sind. und sie sind immer gleich.

mir war schon immer schleierhaft, warum den ach so selbstbewussten ossis nicht auffiel, dass ihre großen helden der stirn alles westimporte sind.

hier nun stellt mal ein journalist eine besonderheit der afd heraus, die mir vorher nicht aufgefallen war und die wohl auch andere ignorierten: geheuchelte ostzonale stimmungspflege.

Christian Bangel hat herausgearbeitet, wie sehr die afd-bonzen sich nicht um die befindlichkeiten ihres ossi-wahlviehs kümmern:
Gauland hat mit seinen Worten auf dem Parteitag nur verdeutlicht, dass die AfD, die im Osten am stärksten von den Verletzungen der Nachwendezeit profitiert, keine Ostkompetenz hat. Sie interessiert sich nicht für den Osten, außer als Stimmreservoir. Sie hat dem Osten nichts zu bieten außer autoritäre Fantasien. Dinge, die dem Osten dagegen wirklich helfen würden, liegen nicht im Interesse der AfD. Gut, dass Gauland mal den Blick darauf gelenkt hat. Schlecht, dass es so wenige mitbekommen haben.
#fckafd #nazis #politik #rechtsradikale #ddr #ossis

Alexander Gauland: Ostkompetenz, soso


Es ging fast unter, aber in seiner letzten Rede als Parteichef unterlief Alexander Gauland ein echter Bock. Einer, der zeigt: Die AfD hat keine Ahnung vom Osten.
 
"#Wende" | Wie der Dritte Weg so kurz geriet

Warum ging es nach dem Mauerfall nur noch um die Wiedervereinigung? Die frühe #Opposition hatte ganz andere Ideen

von Thomas Klein

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wie-der-dritte-weg-so-kurz-geriet

#DDR #Anschluss #Dissidenten #Umweltbibliothek
 
Manfred von Ardenne - der Herr des Fernsehens
https://www.ndr.de/geschichte/koepfe/Manfred-von-Ardenne-Herr-des-Fernsehens,manfredvonardenne101.html
#ManfredvonArdenne #Fernsehen #FlyingSpotScanner #BraunscheRöhre #IFA1931 #Wasserstoffbombe #Dresden #DDR #Sowjetunion #Zeitgeschichte
 

Im Zerrspiegel der Sieger


#Gesellschaft #DDR #BRD #Deutschland
 
Verleger der „Berliner Zeitung“: Deckname Bernstein #Medien #BerlinerZeitung #Stasi #DDR #Verleger #30JahrefriedlicheRevolution #Gesellschaft #Schwerpunkt
 

Kolonisierung


"(...) Wann immer sich irgendeines der Ereignisse zur deutschen Einheit jährt, füllen sich die Feuilletons mit Jubelarien, die Plätze mit Jubelariern und die Talkshows mit Jubelexperten. Der immense Aufwand wird benötigt, weil die Erfolgsstory „deutsche Wiedervereinigung“ zu den wichtigsten Mythen dieser Republik zählt. Und weil dieser Mythos immer und immer wieder gebetsmühlenartig wiederholt werden muss, damit er sich als Realität in den Köpfen der Menschen verfestigt."

Link zum Beitrag von Peter Schaber Lower Class Magazine:
https://neue-debatte.com/2019/11/15/die-linke-und-das-jubilaeum-der-ddr-annexion-vom-osten-lernen

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#Politik #Geschichte #Zeitgeschehen #DDR #BRD #Annexion #Kolonialisierung #Staat #Kapitalismus #Sozialismus #Treuhand #Bildung #Deutschland #Identität
Die Linke und das Jubiläum der DDR-Annexion: Vom Osten lernen!
 

89'


"(...) Ich habe mir die Mühe gemacht und in den Journalen der Monate, in denen die DDR einstürzte und die Chancen einer Vereinigung der gespaltenen Nation stiegen, noch einmal zu lesen. Was aus heutiger Sicht bestürzt, sind die Hoffnungen, die sich in beiden Teilen des gespaltenen Landes damit verbanden."

Link zum Beitrag von Gerhard Mersmann:
https://neue-debatte.com/2019/11/13/1989-ich-ass-gerade-eine-frikadelle/

Home: www-neue-debatte.com
Spenden: www.paypal.me/neuedebatte
Genossen gesucht! https://neue-debatte.com/genossenschaft/
Fragen? https://neue-debatte.com/kontakt/
Infos: https://neue-debatte.com/ueber-uns/
FAQ: https://neue-debatte.com/faq/

#DDR #BRD #Bildung #Geschichte #Widerstand #Politik
1989: „Ich aß gerade eine Frikadelle …“
 
Und passend zum Tag: Gespräch beim Frühstück über Erfahrungen von Repression in der #DDR.
#0911 #Stasi
 
#DDR
 

Frauen in der DDR: "Wir waren wie losgelassen" | tagesschau.de


#ddr #feminismus
 
Funfact

In der #DDR wurden beim Bau von Neubaugebieten zuerst die Strassenbahnen gebaut und dann erst die Häuser.

So kamen die Arbeiter schneller zur Baustelle.
#DDR
 
Funfact

In der #DDR wurden beim Bau von Neubaugebieten zuerst die Strassenbahnen gebaut und dann erst die Häuser.

So kamen die Arbeiter schneller zur Baustelle.
#DDR
 

Die #ARD feiert Extinction Rebellion mit peinlicher Panne


Der Faktenfinder der ARD, der wenig mit Fakten, aber viel mit Ideologie zu tun hat, macht derzeit Werbung für Extinction Rebellion.

Wir wollen den Text, den Silvia Stöber zu verantworten hat, heute nicht in kompletter Länge würdigen. Es reicht, die heftigsten Idiotien aufzuzeigen:

Idiotie Nr. 1 des Werbebeitrags (wer hat ihn nur bestellt?):
“Extinction Rebellion” knüpft damit an eine lange Tradition des “zivilen Ungehorsams” an, die gewaltfreie Störungen der öffentlichen Ordnung dann als legitim ansieht, wenn sich eine große Zahl an Bürgern durch Gesetze und politisches Handeln ungerecht behandelt fühlt. Beispiele sind Mahatma Gandhi in Indien, die Bewegung gegen den Vietnam-Krieg in den USA, die Bürgerrechtsbewegung in der DDR …”
Den gelangweilten Protest einer verwöhnten, gehätschelten und gepamperten Generation, deren Mitglieder es sich leisten können, eine ganze Woche ohne auch nur an Arbeit denken zu müssen, andere in ihrem täglichen Leben zu stören, mit Leuten wie Mahatma Gandhi oder der Bürgerbewegung der #DDR, die mit ihren Aktionen ein erhebliches Risiko eingegangen sind, in eine Reihe zu stellen, ist unglaublich. Ausgerechnet die Gelangweilten von Extinction Rebellion, die offenkundig eine eingebildete Krise benötigen und eine entsprechende Finanzierung ihrer Aktionen durch u.a. George #Soros, zu Nachfolgern derer zu erklären, die eine Sache, die ihre Sache war, die sie nicht von Dritten finanzieren ließen und die nicht darin bestand, die eigene Wichtigkeit dadurch zu feiern, dass man MITBÜRGERN Kosten verursacht, gleichzustellen, das kann nur einem Zwangsfinanzierten der öffentlich-rechtlichen Medien einfallen. Es ist einfach nur geschmacklos!

https://sciencefiles.org/2019/10/06/die-ard-feiert-extinction-rebellion-mit-peinlicher-panne/

#Grünfaschismus #Ökofaschismus #GEZ #Propaganda
Die ARD feiert Extinction Rebellion mit peinlicher Panne
 

Die #ARD feiert Extinction Rebellion mit peinlicher Panne


Der Faktenfinder der ARD, der wenig mit Fakten, aber viel mit Ideologie zu tun hat, macht derzeit Werbung für Extinction Rebellion.

Wir wollen den Text, den Silvia Stöber zu verantworten hat, heute nicht in kompletter Länge würdigen. Es reicht, die heftigsten Idiotien aufzuzeigen:

Idiotie Nr. 1 des Werbebeitrags (wer hat ihn nur bestellt?):
“Extinction Rebellion” knüpft damit an eine lange Tradition des “zivilen Ungehorsams” an, die gewaltfreie Störungen der öffentlichen Ordnung dann als legitim ansieht, wenn sich eine große Zahl an Bürgern durch Gesetze und politisches Handeln ungerecht behandelt fühlt. Beispiele sind Mahatma Gandhi in Indien, die Bewegung gegen den Vietnam-Krieg in den USA, die Bürgerrechtsbewegung in der DDR …”
Den gelangweilten Protest einer verwöhnten, gehätschelten und gepamperten Generation, deren Mitglieder es sich leisten können, eine ganze Woche ohne auch nur an Arbeit denken zu müssen, andere in ihrem täglichen Leben zu stören, mit Leuten wie Mahatma Gandhi oder der Bürgerbewegung der #DDR, die mit ihren Aktionen ein erhebliches Risiko eingegangen sind, in eine Reihe zu stellen, ist unglaublich. Ausgerechnet die Gelangweilten von Extinction Rebellion, die offenkundig eine eingebildete Krise benötigen und eine entsprechende Finanzierung ihrer Aktionen durch u.a. George #Soros, zu Nachfolgern derer zu erklären, die eine Sache, die ihre Sache war, die sie nicht von Dritten finanzieren ließen und die nicht darin bestand, die eigene Wichtigkeit dadurch zu feiern, dass man MITBÜRGERN Kosten verursacht, gleichzustellen, das kann nur einem Zwangsfinanzierten der öffentlich-rechtlichen Medien einfallen. Es ist einfach nur geschmacklos!

https://sciencefiles.org/2019/10/06/die-ard-feiert-extinction-rebellion-mit-peinlicher-panne/

#Grünfaschismus #Ökofaschismus #GEZ #Propaganda
Die ARD feiert Extinction Rebellion mit peinlicher Panne
 
Later posts Earlier posts